shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Ihren neuen Hund in Berlin finden Sie auf shelta, dem Online-Tierheim von TASSO e.V.

shelta - Ihr Online-Tierheim für seriöse Tiervermittlung

Insgesamt warten 78 Hunde in Berlin und Umgebung auf ein neues Zuhause: 46 mit der Rasse Mischlingshund, 4 mit der Rasse Podenco und 3 mit der Rasse Galgo Español.

SERKAN sucht ein zu Hause

Mischlingshund

5 Jahre

Männlich

Serkan ist ein Straßenhund, der sich ohne Probleme einfangen lies. Der kleine Rüde wird uns als nettes Bürschchen beschrieben. Anhänglich, freundlich, verspielt und verträglich mit Artgenossen. Im Auslauf liebt er es mit einer Galga herumzutollen, um zwischendurch immer mal den Pfleger zu begrüßen. Serkan sitzt schon einige Monate im Tierheim, jetzt kann er in seiner Pflegestelle besucht und kennen gelernt werden.

El Refugio Casas Ibanez e.V.
Pflegestelle
12105 Berlin
Deutschland

CHITTO und seine Tante suchen zusammen ein Zuhause

Mischlingshund

8 Monate

Männlich

Chitto ca. 05/2021 männlich, kastriert und Cognac ca. 05/2020 weiblich, kastriert Tricolor sind ehemals wilde Britisch Kurzhaar Mixe. Cognac und Chitto (Tante und Neffe) kamen im Oktober 2021 von Privat zu mir. Anfangs waren es 4 Katzen. Die Brüder von Chitto haben schon ihr neues Zuhause gefunden. Bis zu dem Zeitpunkt lebten alle wild in dem Garten einer Ferienwohnanlage in Ueckermünde (Bellin). Also ruhig, tief in der Natur und ohne Stadttrubel. Anfangs zeigten sich die Brüder sehr scheu und schreckhaft. Cognac hingegen, lies sich schon anfassen, sofern man einige Regeln beachtete. Mittlerweile suchen beide stetig den Kontakt zum Menschen und Chitto entwickelt sich immer mehr zum -Kampfschmuser-. Charakterlich sind beide eher von der ruhigen Sorte. Wenn es ihnen zu bunt wird, ziehen sie sich durchaus noch schneller zurück, als manch andere Katze, jedoch nicht mehr so oft wie am Anfang. Besucher sind ihnen noch gruselig. Doch obsiegt auch hier oft die Neugierde. Auch wenn sie es oftmals eher ruhig angehen, spielen sie doch sehr gerne mit ihrer Murmalbahn, der Angel, Kuscheltieren, kleinen Bällen oder einfach einem Stückchen Katzenstreu. Hauptsache es lässt sich gut durch die Gegend schubsen und aktiviert das Beutefangverhalten. Frech können die beiden auch. Dauert das Futterzubereiten einen tick zu lange, ergreift Chitto die Initiative und fängt dann schon mal an an der Wade zu knabbern. Cognac hingegen, findet es unheimlich lustig irgendwo erhöht zu liegen und den vorbeiwackelnden Schwanz von Chitto zu ergreifen und dann darauf herum zu kauen. Beide haben neben dem Kuscheln ein großes Hobby: Futter klauen. Mit ein wenig Ideenreichtum (z.B. dem chipgesteuerten Futterautomaten oder einfach anheben sitzen) lässt sich dies jedoch auch gut managen. Ein Clickertraining finden beide auch toll. Sie sind unheimlich schlau und lassen sich sehr leicht für diese Art er geistigen Auslastung begeistern. Klar, es gibt ja auch Leckerlies. Einen gesicherten Balkon kennen sie und wenn sie einen ganz mutigen Tag haben, wird dieser auch hin und wieder erkundet. Die Geräusche (und ich wohne schon sehr ruhig am Wald) sind dann oft doch noch sehr gruselig. Rundum kann ich sagen, dass die beiden einfach nur kleine, kuschlige Zuckerschnuten sind und jeder der es schafft sich in ihr Herz zu mogeln, zu tiefst glücklich sein kann. Sie werden anfangs ein wenig scheu und skeptisch sein (man darf hier nicht vergessen, dass es ehemalige Wildkatzen sind), doch sobald sie Familienanschluss haben und merken, dass ihnen nichts passiert, auch bald auftauen. Ich wünsche mir, dass die beiden in ein Zuhause kommen, in dem ihnen die Möglichkeit gegeben wird, in ihrem Tempo anzukommen. In dem darauf geachtet wird, sie zu fordern aber nicht zu überfordern. In dem ein Verständnis für ein harmonievolles Miteinander da ist und auch das Wissen, wie so etwas erreicht werden kann. Denn, was anderes haben sie nicht verdient! Wie jedes andere Lebewesen auch nicht Chitto und Cognac sind kastriert und entwurmt und müssen noch geimpft werden. Chitto ist außerdem schon gechippt. Sie befinden sich auf einer Pflegestelle in Spandau. Die Schutzgebühr für Chitto und Cognac beträgt zusammen 400 Euro (also 200 Euro pro Tier). weiter Videos von der Pflegestelle auf: https://www.youtube.com/channel/UC8C-gmsE3ut8z6No57ocIcw/videos Ansprechpartner: Sasheena Quast Telefon: 0176 - 71247429 Email: sasheena_nadine@yahoo.de

Ein Freund fürs Leben e.V.
Pflegestelle
13589 Berlin
Deutschland

COGNAC und ihr Neffe suchen zusammen ein Zuhause

Mischlingshund

1 Jahr , 8 Monate

Weiblich

Chitto ca. 05/2021 männlich, kastriert und Cognac ca. 05/2020 weiblich, kastriert Tricolor sind ehemals wilde Britisch Kurzhaar Mixe. Cognac und Chitto (Tante und Neffe) kamen im Oktober 2021 von Privat zu mir. Anfangs waren es 4 Katzen. Die Brüder von Chitto haben schon ihr neues Zuhause gefunden. Bis zu dem Zeitpunkt lebten alle wild in dem Garten einer Ferienwohnanlage in Ueckermünde (Bellin). Also ruhig, tief in der Natur und ohne Stadttrubel. Anfangs zeigten sich die Brüder sehr scheu und schreckhaft. Cognac hingegen, lies sich schon anfassen, sofern man einige Regeln beachtete. Mittlerweile suchen beide stetig den Kontakt zum Menschen und Chitto entwickelt sich immer mehr zum -Kampfschmuser-. Charakterlich sind beide eher von der ruhigen Sorte. Wenn es ihnen zu bunt wird, ziehen sie sich durchaus noch schneller zurück, als manch andere Katze, jedoch nicht mehr so oft wie am Anfang. Besucher sind ihnen noch gruselig. Doch obsiegt auch hier oft die Neugierde. Auch wenn sie es oftmals eher ruhig angehen, spielen sie doch sehr gerne mit ihrer Murmalbahn, der Angel, Kuscheltieren, kleinen Bällen oder einfach einem Stückchen Katzenstreu. Hauptsache es lässt sich gut durch die Gegend schubsen und aktiviert das Beutefangverhalten. Frech können die beiden auch. Dauert das Futterzubereiten einen tick zu lange, ergreift Chitto die Initiative und fängt dann schon mal an an der Wade zu knabbern. Cognac hingegen, findet es unheimlich lustig irgendwo erhöht zu liegen und den vorbeiwackelnden Schwanz von Chitto zu ergreifen und dann darauf herum zu kauen. Beide haben neben dem Kuscheln ein großes Hobby: Futter klauen. Mit ein wenig Ideenreichtum (z.B. dem chipgesteuerten Futterautomaten oder einfach anheben sitzen) lässt sich dies jedoch auch gut managen. Ein Clickertraining finden beide auch toll. Sie sind unheimlich schlau und lassen sich sehr leicht für diese Art er geistigen Auslastung begeistern. Klar, es gibt ja auch Leckerlies. Einen gesicherten Balkon kennen sie und wenn sie einen ganz mutigen Tag haben, wird dieser auch hin und wieder erkundet. Die Geräusche (und ich wohne schon sehr ruhig am Wald) sind dann oft doch noch sehr gruselig. Rundum kann ich sagen, dass die beiden einfach nur kleine, kuschlige Zuckerschnuten sind und jeder der es schafft sich in ihr Herz zu mogeln, zu tiefst glücklich sein kann. Sie werden anfangs ein wenig scheu und skeptisch sein (man darf hier nicht vergessen, dass es ehemalige Wildkatzen sind), doch sobald sie Familienanschluss haben und merken, dass ihnen nichts passiert, auch bald auftauen. Ich wünsche mir, dass die beiden in ein Zuhause kommen, in dem ihnen die Möglichkeit gegeben wird, in ihrem Tempo anzukommen. In dem darauf geachtet wird, sie zu fordern aber nicht zu überfordern. In dem ein Verständnis für ein harmonievolles Miteinander da ist und auch das Wissen, wie so etwas erreicht werden kann. Denn, was anderes haben sie nicht verdient! Wie jedes andere Lebewesen auch nicht Chitto und Cognac sind kastriert und entwurmt und müssen noch geimpft werden. Chitto ist außerdem schon gechippt. Sie befinden sich auf einer Pflegestelle in Spandau. Die Schutzgebühr für Chitto und Cognac beträgt zusammen 400 Euro (also 200 Euro pro Tier). weiter Videos von der Pflegestelle auf: https://www.youtube.com/channel/UC8C-gmsE3ut8z6No57ocIcw/videos Ansprechpartner: Sasheena Quast Telefon: 0176 - 71247429 Email: sasheena_nadine@yahoo.de

Ein Freund fürs Leben e.V.
Pflegestelle
13589 Berlin
Deutschland

ELLA wünscht sich eine eigene Familie

Mischlingshund

3 Jahre , 10 Monate

Weiblich

Die ca. 30 cm kleine ELLA konnte die rumänische Tötungsstation hinter sich lassen und ein Plätzchen auf einer unserer Pflegestellen beziehen. Anfangs ist ELLA etwas schüchtern, aber sehr lieb und verschmust. Sie ist ruhig und gemächlich, daher wünschen wir uns für sie ein ruhiges Zuhause, in dem sie ankommen darf und die Liebe und Zuneigung bekommt, die sie sich so sehr wünscht. Ein Garten ist wünschenswert, denn ELLA liebt es eigenständig ihre Patrouille gehen zu können. Wenn ein Zweithund vorhanden ist, sollte dieser nicht zu stürmisch sein bzw. wird hier wohl die Sympathie entscheiden. Evtl. vorhandene Kinder sollten bereits Hundeerfahrung mitbringen. Wer möchte unserem Schnuckelchen zeigen, wie schön die Welt sein kann und mit ihr liebevoll und geduldig das Hunde-ABC lernen? Ihre Vermittlerin Julia Erhard freut sich auf Ihren Kontakt: Casa Animale e.V. Ansprechpartner: Frau Julia Erhard Mobil: 0176 – 437 967 14 Mailanfrage: j.erhard@casa-animale.de Bewerben können Sie sich auch direkt über unsere Selbstauskunft, die hier zu finden ist: https://casa-animale.de/vermittlung/selbstauskunft/ (Link kopieren). ELLA wird geimpft, kastriert und gechipt gegen Schutzgebühr in Höhe von € 350,00 nach positiver Vorkontrolle vermittelt, nicht jedoch in Außen- oder Zwingerhaltung.

Casa Animale e.V.
Pflegestelle
15806 Zossen
Deutschland

LILITH ist eine absolut liebenswerte Fellnase!

Labrador Retriever-Mix

2 Jahre , 6 Monate

Weiblich

Name: Lilith Rasse: Mini Labrador/Retriever-Mischling Geschlecht: weiblich Geboren: ca. 07/2019 Größe: 43 cm Kastriert: ja Andere Hunde: ja Katzen: ja Kinder: ja Handicap: nein Aktueller Aufenthaltsort: 12557 Berlin Neues Zuhause für Lilith gesucht! Lilith kommt ursprünglich aus Polen und lebt seit 10 Monaten in ihrer jetzigen Familie. Leider wird die Zuckerschnute ihr jetziges Zuhause verlieren. Lilith ist eine absolut liebenswerte Fellnase. Sie ist sozialverträglich und Lilith mag alle Menschen, ob groß oder klein, sie liebt ihre Artgenossen und auch Samtpfoten gehören zu ihrem Freundeskreis. Lilith kennt die üblichen Kommandos und der Rückruf klappt wunderbar. Lilith will und muss bewegt werden. Die gemeinsamen Spaziergänge mit ihren Menschen liebt sie sehr. Aber auch die gemütlichen Sofastunden weiß die hübsche Hündin sehr zu schätzen. Kuscheln ist ein großes Thema für Lilith und da zeigt sich die Genießerin, der ruhigen und entspannten Stunden. Jetzt fragen Sie sich bestimmt, warum eine so zauberhafte Schnute ihr Zuhause verliert? Wir suchen für Lilith ein neues Für-Immer-Körbchen, weil sie Probleme mit dem alleine Bleiben hat. Wenn Lilith alleine Zuhause bleiben muss, dann weint sie herzzerreißend und strapaziert damit extrem die Nerven der Nachbarn bzw. hat sie jetzt überstrapaziert. Lilith fehlt es an der notwendigen Sicherheit und Gelassenheit beim alleine Bleiben. Bislang konnte ihr die Gewissheit, dass ihre Menschen immer wieder zurückkommen, nicht vermittelt werden. Die kleine Hündin ist in diesen Situationen unendlich verunsichert und traurig – sie macht jedoch nichts kaputt und zeigt keinerlei aggressives Verhalten. Von daher suchen wir für Lilith dringend ein neues Für-Immer-Zuhause. Sie sind gewillt das alleine Bleiben kontinuierlich mit Lilith zu üben und ihr perspektivisch die notwendige Selbstsicherheit und Gelassenheit zu vermitteln, dann würde das die Lebensqualität von Lilith verbessern und sie hätten eine Rund-um-„perfekte“ Lilith an Ihrer Seite. Hilfreich wäre es sicherlich, wenn Sie die Möglichkeit haben von Zuhause aus zu arbeiten oder Lilith als Arbeitsassistentin bei sich zu haben. Für die zu leistende Assistenz würde Lilith auch keinen Lohn einfordern, sondern ganz im Gegenteil – sie würde Ihnen ihr glückliches Hundeherz zu Füßen legen. Für unsere Goldnase ist es wirklich dringend und sie sollte möglichst schnell in ein neues Für-Immer-Körbchen umziehen können. Wenn Lilith Ihr Herz erreicht hat und Sie gemeinsam mit ihr an der anstehenden Aufgabe arbeiten wollen, dann nehmen Sie bitte Kontakt zu der zuständigen Vermittlerin auf. Ihre Ansprechpartnerin: Andrea FUNK SALVA Hundehilfe e. V. ) 0173 5174297 * andrea.funk@salva-hundehilfe.de

Salva Hundehilfe e.V.
Pflegestelle
12557 Berlin
Deutschland

Ein Hund braucht Liebe und Geborgenheit und sollte sein Leben nicht im Tierheim verbringen müssen. shelta, das Online-Tierheim von TASSO e.V., sorgt dafür, dass kein Hund unnötig lange auf ein Zuhause warten muss und gibt Ihnen zudem die größtmögliche Sicherheit, einen Hund aus seriöser Vermittlung zu adoptieren. Hier finden Sie zueinander.

Deshalb: Kaufen Sie keine Tiere. Schenken Sie einem Hund aus dem Tierheim Ihr Herz. Er wartet dort schon auf Sie. Und auch shelta-Schirmherrin Diana Eichhorn weiß aus eigener Erfahrung: „Es sind sehr dankbare Augen, die einen dann Tag für Tag anschauen.“

shelta steht für Tierglück. Seien Sie ein Teil davon!