shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Ihren neuen Hund in Berlin finden Sie auf shelta, dem Online-Tierheim von TASSO e.V.

shelta - Ihr Online-Tierheim für seriöse Tiervermittlung

Insgesamt warten 42 Hunde in Berlin und Umgebung auf ein neues Zuhause: 17 mit der Rasse Mischlingshund, 3 mit der Rasse Deutscher Schäferhund und 2 mit der Rasse Galgo Español.

MUFFY - wer hat ein Herz für den süssen Bub?

Mischlingshund

5 Monate

Männlich

MUFFY Gesucht: Zuhause/Pflegestelle Aus Varna, Bulgarien Geboren:11/2019 Geschlecht: männlich Rasse: Straßenmix Größe: mittel Hunde: ja Katzen: noch nicht getestet Kinder: ja Geimpft – gechipt – auf innere und äußere Parasiten behandelt – EU Ausweis ************** Halli Hallo, hier spricht der süße Muffy. Ich würde gerne ein schönes Zuhause finden genau bei Dir! Tjaaahaaa..da schauste aber, was? Hättest Du da ein Plätzchen frei für einen kleinen, lieben, welpentypisch verspielten jungen Bub wie mich? Dann brauchst Du nur den Fellnasen eine Nachricht schicken und ich komme in Null – Komma – Nix zu Dir gereist und wir können zusammen tolle Abenteuer erleben! Ich finde die Idee schon mal ziemlich klasse. Ich warte gespannt auf Post von Dir, Dein Muffy

Fellnasen e.V.
Pflegestelle
12055 Berlin
Deutschland

SON - Blickfang Podenco-Rüde

Podenco

6 Jahre , 4 Monate

Männlich

Son ist ein ca. 12/2013 geborener Podenco-Rüde mit einer Schulterhöhe von ca. 54 cm. Son wartete seit Dezember ‘17 in einer Tötungsstation in Linares/Spanien darauf, diesen Ort wieder verlassen zu dürfen. Kurz nach Weihnachten '18 war es endlich soweit und wir konnten ihn mithilfe einer tierlieben Pensionspatin in einer Hundepension unterbringen. Im Juli '19 durfte Son in eine Pflegefamilie nach Berlin umziehen. Dort zeigte er sich anfangs zwar ängstlich, taut aber in Gegenwart von Artgenossen schnell auf. Er bindet sich in kurzer Zeit an seine Bezugsperson und fordert Streicheleinheiten liebevoll ein. Die neue Freiheit, im Garten umherzulaufen, genießt er sehr und schaut sich alles neugierig an. Im Haus ist er ruhig und stubenrein, benötigt aber unbedingt die Möglichkeit zum Freilauf in gesichertem Gelände, um ausgelastet zu sein. Son ist bereits kastriert, geimpft, gechippt und auf Mittelmeerkrankheiten getestet worden. Der Leishmaniose-Titer ist positiv, so dass Son nach einem Jahr Allopurinol-Einnahme erneut getestet werden sollte. Er befindet sich in einer Pflegestelle in 12107 Berlin-Mariendorf. Die Schutzgebühr für Son beträgt 370 Euro.

Ein Freund fürs Leben e.V.
Pflegestelle
12107 Berlin
Deutschland

ROBIN Schmusebär sucht Schmusehaushalt

Mischlingshund

Männlich

Darf ich mich vorstellen, Ich bin ROBIN, ein absolut liebevoller, freundlicher Junghund. Am 01.09.2018 (geschätzt) wurde ich geboren, bin ca. 50cm groß. Gerade werde ich bei meiner Pflegefamilie, in PLZ 12249, liebevoll aufgepäppelt. Dort kann man mich auch (nach Rücksprache) besuchen. Ich liebe die Menschen und schmuse für mein Leben gerne, wenn auch ich nicht verstehen kann, warum meine Ursprungsfamilie mich einfach an einen schrecklichen Ort gebracht hat, an dem ich getötet werden sollte. Nun bin ich froh, liebevoll umsorgt zu werden. Ich bin immer freundlich, sozial und verspielt mit Artgenossen, auch wenn ich anfänglich kurz schüchtern bin. Nur große, schwarze Hunde sind mir sehr unheimlich. Katzen, bzw. Kleintiere sollten nicht in meinem Zuhause vorhanden sein Stubenrein bin ich auch. Beim Spazieren gehen ist mir im Moment noch vieles sehr unheimlich. Ich muss erst noch lernen, dass die große, doch manchmal beängstigende, Welt noch viele, großartige Sachen für mich bereit hält…so sagt meine Pflegemama. Gerne würde ich in einer eher ländlichen Gegend mein Zuhause für immer finden. Die Stadt ist so wuselig und beängstigend. Ich würde dich total gerne kennen lernen und mit dir gemeinsam die große, weite Welt erkunden. Ich bleibe auch immer treu an deiner Seite. Hoffentlich bis bald.... Liebe Grüße, Robin Der junge Robin hat die Herzen seiner Pflegefamilie im Sturm erobert. Er ähnelt optisch dem wunderschönen australischen Wildhund Dingo, mit seiner wundervollen, roten Färbung und seinem leichtfüßigen Gang. Der Schatz hat sich schnell in das bestehende Rudel eingefügt, er versteht sich mit der Hündin und dem kastrierten Rüden gleichermaßen gut. Robin hatte mit Sicherheit schon einmal ein Zuhause, er war ab dem ersten Tag stubenrein. Die große Welt draußen lernt er jetzt stückchenweise kennen, Kinderwagen, Fahrräder etc. kannte er nicht, übt aber fleißig. Einzig sehr große Hunde und größere schwarze Hunde ängstigen ihn. Da muss man ihm dann Sicherheit geben. Da er sich schnell an seinen Menschen bindet, funktioniert aber auch das sehr gut. Robin ist kein Katzenfreund, über einen Hundekumpel würde er sich freuen, ist aber kein Muss. Robin ist kastriert, geimpft, gechipt und hat seinen EU- Heimtierausweis. Er wird nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr vermittelt.

Tierengel Grenzenlos e.V.
Pflegestelle
12249 Berlin
Deutschland

CALIFA - wer gibt ihm Vertrauen?

Mischlingshund

6 Jahre , 2 Monate

Männlich

Notfall

Califa ist ein ca. 2/2014 geborener Mischlingsrüde mit einer Schulterhöhe von ca. 60 cm. Califa stammt aus dem Tierheim in Ciudad Real/Spanien. Dort zeigte er sich nach anfänglicher Unsicherheit als verkuschelter und liebevoller Rüde, der vorsichtig den Kontakt zu Menschen sucht. Anderen Hunden gegenüber war er sozial, aufgeschlossen und verspielt. Seit einigen Monaten befindet sich Califa in Deutschland. Leider zeigt er deutlich an, dass Transport und Unterbringung hier ihm nicht gut getan haben. All die neuen Reize müssen einen enormen Stress in ihm ausgelöst haben. Zunächst verhielt er sich überenergetisch und ängstlich und hat sich dabei so erschöpft, dass er nun körperlich und psychisch schwach geworden ist und sich in sich selbst zurückgezogen hat. Daher haben wir ihn nun (Anfang 4/20) in die Hände einer Therapeutin und Trainerin gegeben. In den nächsten vier Wochen wird sein körperlicher und psychischer Status abgeklärt und parallel in reizarmer Umgebung täglich mit ihm gearbeitet. Califa nimmt die ganzheitliche Therapie bisher an. Er öffnet sich in Minischritten und wirkt schon jetzt etwas erholt. Der trübe Blick wirkt manchmal neugierig, er hat guten Appetit und nimmt kleine Aufgaben an. Nach einer Woche Training nimmt er Futter aus der Hand und lässt erste Streicheleinheiten zu. Das An- und Ablegen von Geschirr und Halsband wird trainiert, sowie die Maulkorbgewöhnung. Das nächste große Ziel ist das Spazierengehen an der Leine. In dieser sehr fragilen Phase können wir Califa weder vermitteln noch Besucher willkommen heißen. Wir gehen davon aus, dass, wenn es in diesem Tempo weitergeht, ab Anfang Mai '20 erste Besuche stattfinden können, eine Vermittlung voraussichtlich ab Juli. Auch dann wird die Vermittlung nicht von heute auf morgen organisiert werden können, sondern auf langsamer Annäherung basieren. Wir merken schon jetzt, dass Califa sich nicht vielen Menschen gegenüber öffnet und wenn, dann langsam, aber wenn er sich öffnet, wird er eine loyale und tiefe Verbindung eingehen. Wir suchen für Califa ein Zuhause in ruhigem Umfeld, mit Menschen, die bereit sind, sein Tempo zu gehen. Wenn man Califa den Abstand und Respekt entgegenbringt, den er selbst seinem menschlichen Gegenüber zeigt, dann wird man mit ihm keine Probleme haben. Califa wählt, wenn er Angst bekommt, den Rückzug und sendet deutliche Signale, wenn ihm etwas zuviel wird. Nur sollten seine zukünftigen Halter diese Signale verstehen - sich also mit der Kommunikation der Hunde auskennen oder bereit sein, sich intensiv damit zu beschäftigen. Bei ernsthaftem Interesse steht die jetzige Therapeutin zur Seite und berät auch im Vorhinein ausgiebig. Califa ist eine Herausforderung, eine sehr schöne, aber seine zukünftigen Menschen werden ihn immer managen müssen. Das bedeutet, dass es immer wieder Situationen geben wird, die für Califa schwierig sind, und seine Menschen sollten bereit sein, vorausschauend zu handeln und mit seiner Überforderung umzugehen. Califa ist sensibel, geräuschempfindlich, braucht Zeit und Ruhe, um neue Eindrücke zu verarbeiten, verhält sich zurückhaltend/meidend. Erste Gespräche können wir gerne schon führen, auch werden hier regelmäßig neue Infos folgen, was die weitere Entwicklung betrifft. Califa ist bereits kastriert, geimpft, gechippt und wurde negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Er befindet sich in einer Pflege-/Therapiestelle in 12309 Berlin-Lichtenrade. Die Schutzgebühr für Califa beträgt 290 Euro.

Ein Freund fürs Leben e.V.
Pflegestelle
12309 Berlin
Deutschland

RADO - gestromter Kuschelriese

Mastin Español-Mix

4 Jahre , 3 Monate

Männlich

Rado ist ein ca. 1/2016 geborener Mix-Rüde mit einer Schulterhöhe von ca. 78 cm. Im August '16 wurde Rado einsam und allein über eine Woche lang in einem Olivenhain gesehen. Er war noch ein Welpe und das Tierheim in Malagón/Spanien wurde verständigt, das daraufhin den Hundejungen abholte. Seitdem, also über drei Jahre, lebt Rado im Tierheim und niemand interessierte sich für ihn. Rado ist ein freundlicher Hund, der sich immer sehr über die Besuche der Pfleger freut. Mit den Artgenossen im Tierheim verträgt er sich sehr gut. Es ist an der Zeit, dass der tolle Riese endlich ein Zuhause bekommt und die anderen Seiten eines Hundelebens kennenlernt. Wir suchen für Rado aufgrund seiner Größe ein Zuhause mit einem Garten. Rado ist bereits kastriert, geimpft, gechippt und auf Mittelmeerkrankheiten getestet worden. Der Leishmaniose-Titer ist im leicht positiven Bereich und Rado nimmt täglich Allopurinol. Er kommt demnächst in eine Pflegestelle nach 10969 Berlin-Kreuzberg. Die Schutzgebühr für Rado beträgt 370 Euro.

Ein Freund fürs Leben e.V.
Pflegestelle
10969 Berlin
Deutschland

Ein Hund braucht Liebe und Geborgenheit und sollte sein Leben nicht im Tierheim verbringen müssen. shelta, das Online-Tierheim von TASSO e.V., sorgt dafür, dass kein Hund unnötig lange auf ein Zuhause warten muss und gibt Ihnen zudem die größtmögliche Sicherheit, einen Hund aus seriöser Vermittlung zu adoptieren. Hier finden Sie zueinander.

Deshalb: Kaufen Sie keine Tiere. Schenken Sie einem Hund aus dem Tierheim Ihr Herz. Er wartet dort schon auf Sie. Und auch shelta-Schirmherrin Diana Eichhorn weiß aus eigener Erfahrung: „Es sind sehr dankbare Augen, die einen dann Tag für Tag anschauen.“

shelta steht für Tierglück. Seien Sie ein Teil davon!