shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Ihren neuen Hund in Berlin finden Sie auf shelta, dem Online-Tierheim von TASSO e.V.

shelta - Ihr Online-Tierheim für seriöse Tiervermittlung

Insgesamt warten 71 Hunde in Berlin und Umgebung auf ein neues Zuhause: 42 mit der Rasse Mischlingshund, 4 mit der Rasse Galgo Español und 3 mit der Rasse Pointer.

MIRKO

Mischlingshund

2 Jahre , 1 Monat

Männlich

MIRKO wurde zusammen mit seinen Geschwistern auf zwei Kisten verteilt am Lido del Sole ausgesetzt. Zum Glück wurden sie von aufmerksamen Menschen gesehen. So gelangten sie alle in unser Kooperationstierheim in Olbia auf Sardinien und wurden aufgepäppelt und medizinisch versorgt. Sie haben alle überlebt, haben sich toll entwickelt und mittlerweile sind nur noch Mirko, Milton junior und Miuccia im rifugio. <<< Update Februar 2019: >>> Mirko ist gewachsen und hat jetzt eine Größe von ca. 45 cm und ein Gewicht von ca. 30 kg. Die neuen Fotos sind von unserem Besuch im Februar 2019. <<< Update Juli 2019: >>> Mirko darf im Dezember auf eine tolle Pflegestelle in Oranienburg ausreisen! Dort wird er die Dinge des alltäglichen Lebens kennen lernen und Sie haben auch die Möglichkeit bei Bedarf Mirko kennen zu lernen. Wenn Sie Interesse an MIRKO haben und ihm vielleicht einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte telefonisch unter 0170 23 88 654 oder kontaktieren Sie uns per e-mail über kontakt@SardinienHunde.org

Sardinienhunde e.V.
Pflegestelle
16515 Oranienburg
Deutschland

LILLY - die Kuschelige

Mischlingshund

7 Monate

Weiblich

Unsere liebe, kleine Lilly hatte leider keinen schönen Start in ihr Leben. Sie wurde zusammen mit ihren Geschwistern auf der Straße gefunden. Doch zum Glück wurden sie von einer lieben Frau aufgenommen, die sie bis zu ihrer Ausreise bei sich aufgenommen hat. So blieb der Maus zumindest das triste Tierheim erspart. Lilly hatte aber schon bald das Glück, dass ihre Pflegefamilie auf sie aufmerksam wurde. So konnte sie sich auf die lange Reise in ihr Pflegekörbchen nach Berlin machen. Es stellte sich heraus, dass Lilly an Giardien erkrankt ist. Sie wird aktuell noch behandelt, ansonsten ist sie top fit. Lilli hat sich schon sehr gut an ihr Leben gewöhnt. Auch wenn sie anfangs noch vorsichtig dem Menschen gegenüber ist, braucht es nur ein wenig Zeit, bis sie eine Verbindung aufgebaut hat und sich wohl fühlt. Dann ist sie sehr kuschelig und genießt die Aufmerksamkeit und die Streicheleinheiten. Außerdem bindet sie sich schnell an ihre Menschen und folgt ihnen gern überall hin. Mit ihren zur Zeit etwa 7 Monaten (sie ist etwa im Dezember 2018 geboren), lernt sie unwahrscheinlich schnell. So läuft sie schon sehr gut an der Leine, die ersten Grundkommandos hat sie spielend erlernt und setzt diese auch um. Natürlich sollte im neuen Zuhause weiter daran gearbeitet werden. Da Lilly aber sehr lernwillig und neugierig ist, wird ihr das Lernen viel Freude bereiten und wird ihr leicht fallen. Lilly ist auch schon fast stubenrein. Ab und an, im Eifer des Gefechts, passiert noch mal ein Malheur, aber das ist überhaupt nicht schlimm, wenn man bedenkt, dass sie erst seit kurzer Zeit in Deutschland ist. Das Autofahren hat ihr bisher ein wenig Übelkeit verursacht. Daran muss sie sich also noch etwas gewöhnen. Lilly kennt auch schon Treppen laufen, nur sollten diese einen festen Untergrund haben. Treppen mit Teppich findet sie noch gruselig. Im Moment lernt Lilly noch das Alleinbleiben. Sie bleibt etwa 1 Stunde in einem Raum für sich, ohne dabei Angst zu haben. Das macht sie wirklich richtig gut und man sollte unbedingt weiter mit ihr üben. Lilly ist eine liebe, intelligente Hündin, die das Zusammenleben mit ihrer Pflegefamilie sehr genießt. Sie liebt es zu kuscheln und in der Nähe ihrer Menschen zu sein. Außerdem hat Lilly vor fast gar nichts Angst. Laute Geräusche aller Art lassen sie völlig kalt. Sie mag es nur nicht,wenn sie schreienden Menschen begegnet. Das bereitet ihr Unbehagen, da sie die Situation nicht einschätzen kann. Ihre Artgenossen trifft sie hin und wieder auf Spaziergängen. Da weiß sie noch nicht so recht, wie sie sich verhalten soll, deshalb ist sie lieber noch schüchtern. Lilly orientiert sich gern an ihren Menschen, nimmt wissbegierig alles in sich auf und entdeckt neugierig ihre neue Welt. Sie schaut sich alles ganz genau an und beobachtet das Treiben um sich herum. Sie hat auch Bekanntschaft zu einem Kleinkind und da war sie sehr vorsichtig und hat auch Leckerli genommen. Lilly liebt es außerdem, im Gras zu spielen. Sie ist sehr gern draußen, spielt auch schon ein wenig mit ihren Menschen und möchte auch in ihrem Für-immer-Zuhause gern weiterhin viel draußen sein. Ein Garten wäre toll, ist aber kein Muss. Die liebe Wuschelmaus kann sich ein leben in einer Familie sehr gut vorstellen, doch lieber schon mit älteren Kindern. Ein wenig Hundeerfahrung sollte auch vorhanden sein, da Lilly anfangs doch recht misstrauisch und zurückhaltend ist. Der schwarze Sonnenschein Lilly ist also bereit, in ihr neues Leben zu starten, wo sie mit ihren Liebsten noch einige Abenteuer erleben wird, viel Gemeinsamkeit genießen darf und noch viele interessante Dinge entdecken kann, die in dieser neuen Welt auf sie warten. Lilly wird eine tolle Begleiterin in allen Lebenslagen sein. Welcher liebe Mensch verliebt sich in diese umwerfende junge Hündin und möchte gemeinsam mit ihr durch dick und dünn gehen und das Leben zusammen genießen? Lilly ist etwa 7 Monate alt,ca. 37 cm groß und wiegt knapp 7 kg. Sie wird entwurmt, entfloht, gechipt und geimpft mit europäischen Pass gegen eine Schutzgebühr von 300€ mit Schutzvertrag vermittelt.

Seelen für Seelchen e.V.
Pflegestelle
12205 Berlin
Deutschland

TERENCE

Podenco Ibicenco

9 Monate

Männlich

Name: TERENCE, Podenco Ibicenco Geschlecht: männlich Größe: im Wachstum Gewicht: im Wachstum Alter: geb. circa 10/2018 kastriert: nein Standort: Pflegestelle in 13089 Berlin Sonstige Infos: verspielt, neugierig, stürmisch, frech, selbstsicher Videos: https://youtu.be/qzfgjhdWNZA https://youtu.be/MPO2O7gLBUM https://youtu.be/J5PpLTKfXs0 https://youtu.be/YQpllUwzPys Schutzgebühr: 375 Euro TERENCE haben wir vor ein paar Tagen aus der Perrera Natura Parc geholt. Er ist ein Podenco Ibicenco-Welpe und schon ein echter Prachtkerl. Alterstypisch ist TERENCE total verspielt, stürmisch, selbstsicher und null ängstlich. Zu uns Menschen und auch zu seinen Artgenossen ist er freundlich, interessiert und sehr neugierig. TERENCE ist ein typischer frecher Podenco-Welpe, der noch einiges an Erziehung braucht. Weitere Berichte gibt´s im Pflegestellentagebuch unseres Forums oder unter http://forum.hunde-aus-mallorca.de/viewtopic.php?f=14&t=9514 Endstelle gesucht. Interessenten sollten sich auf jeden Fall mit den Besonderheiten und Bedürfnissen der Rasse Podenco Ibicenco beschäftigt haben. DRINGEND: Durch die Pleite von AIR BERLIN und NIKI haben wir große Probleme unsere Hunde, die ein neues Zuhause, oder eine Pflegestelle in Deutschland gefunden haben, in ihr neues Zuhause zu bringen. Da unsere Hunde auf Mallorca sind, ist die einzige Möglichkeit der Flug. Mit NIKI und AIR Berlin haben wir ca. 90% unserer Hunde ausgeflogen. Dies ist nun nicht mehr möglich. Wenn ihr in nächster Zeit nach Mallorca fliegt und das nicht gerade mit Ryan Air (die transportieren keine Tiere), überlegt doch mal, ob ihr nicht einem unserer Schützlinge bei dem Weg ins neue Leben helfen mögt und euch als Flugpate zur Verfügung stellt. Es entstehen euch dadurch keine Kosten und kaum Mühen. Alles weitere findet ihr hier: hunde-aus-mallorca.de/index.php?id=46 VIELEN DANK

Hunde aus Mallorca e.V.
Pflegestelle
13089 Berlin
Deutschland

PIRICCHITTO

Mischlingshund

5 Monate

Männlich

Eine Station unserer Sardinientour Ende April/Anfang Mai 2019 war natürlich bei unseren Partnern in Stintino, bei Paola und Pierpaolo. Wir wussten schon vorher, dass sie einige Neuzugänge hatten, und so waren wir auch nicht überrascht, dann auf dem Tisch eine lange Liste vorzufinden. Das sah nach einigen Stunden Arbeit aus. Und so machten wir uns zügig ans Werk ... Zu den Neuankömmlingen im Rifugio von Paola und Pierpaolo gehörten auch die Geschwister Pandoro, Pardula, Panna, Pinolata, Papassino und Piricchitto. Das Sextett war im Canile Primavera in Alghero gelandet. Aber da auch dieses Canile schon übervoll ist und Welpen wie in allen Canile extrem gefährdet sind, an Infektionen zu sterben, wurden die Kleinen dort weggeholt und in die Obhut von Paola gegeben. Die sechs Kleinen sind wirklich zuckersüß – deshalb haben sie auch ihre Namen nach sardischen bzw. italienischen Süßigkeiten erhalten. Waren die Hundekinder zunächst alle etwas schüchtern, so tauten sie doch schnell auf und fanden es schön, so viel Zuwendung zu erhalten. Auch wenn Paola und Pierpaolo natürlich für alle Hunde gut sorgen, so können die beiden bei der Vielzahl der Tiere, um die sie sich kümmern müssen, keine richtige Familie ersetzen. Deshalb wünschen wir uns für Pandoro, Pardula, Panna, Pinolata, Papassino und Piricchitto, dass sie möglichst bald nach Deutschland reisen und hier zu ihren eigenen Familien ziehen können, wo sie in liebevollem Umfeld ihr weiteres Leben genießen dürfen. 29. Juni 2019: Der niedliche Piricchitto durfte heute auf seinen deutschen Pflegeplatz reisen. Zu seinem endgültigen Glück fehlt ihm nur noch die eigene Familie, auf die er sehnsüchtig wartet. Wenn Sie gerade auf der Suche nach einem neuen Familienmitglied sind und sich bewusst sind, dass eine Adoption neben viel Freude auch Arbeit und Verantwortung für ein glückliches und hoffentlich langes Hundeleben bedeutet, dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
16244 Schorfheide
Deutschland

ROSI

Mischlingshund

6 Monate

Weiblich

Auch während unserer Sardinientour Ende April/Anfang Mai 2019 stand natürlich ein Besuch im Canile Arzachena auf dem Plan. Es gab schon wieder einige Neuzugänge - erwachsene Hunde und auch drei Welpen, die man uns unbedingt vorstellen wollte. Die drei Welpen waren Ria, Raffa und Rosi. Sie waren Mitte April im Canile gelandet, in sehr schlechtem Zustand. (Wegen ihnen hatten wir alternative Unterbringungsmöglichkeiten für die Schäferhundmix-Babys sowie die Jagdhundmix-Babys gesucht, um die Kleinen keiner Ansteckungsgefahr auszusetzen.) Tagelang hatte man um ihre kleinen Leben gekämpft. Ria und Raffa ging es am Tag unseres Besuchs schon relativ gut. Schwesterchen Rosi saß aber noch in einer Quarantänebox im Haupthaus, hatte auch während der Nacht noch einmal eine Infusion erhalten. Wie man uns sagte, waren alle drei wohl über dem Berg. Ria, Raffa und Rosi sind so niedliche Hundekinder, es hätte uns unendlich leidgetan, sie zu verlieren. Aber das Canile, insbesondere die Isolamentoboxen mit ihren Betonböden, sind nun wirklich kein Ort, an dem kleine Hunde ihre Kinderzeit verbringen sollten. Glücklicherweise konnte Hund Nek wenige Tage nach unserem Besuch mit einem Flugpaten nach Deutschland fliegen, so dass der Pflegeplatz bei unserer Kollegin frei wurde. Inzwischen sind die drei Kleinen also umgezogen und werden von unserer Kollegin liebevoll gepäppelt. Aber auch das kleine Gehege bei unserer Kollegin ist natürlich kein Ersatz für ein richtiges Zuhause bei einer eigenen Familie. Möchten Sie einem der kleinen Hundemädchen ein Zuhause schenken? 06. Juni 2019: Während unserer Sardinientour Anfang Juni 2019 besuchten wir auch dieses Trio, da wir natürlich wissen wollten, wie sie sich entwickelt haben. Die Kleinen hatten ja einen sehr schlechten Start ins Leben, und das aufzuholen dauert dann manchmal auch seine Zeit. Ria, Raffa und Rosi machten jedenfalls einen sehr fitten Eindruck. Sie wollten nur spielen, spielen, spielen und wuselten die ganze Zeit um uns herum. Ein schönes Gruppenfoto zu machen, war völlig unmöglich. Ria und Raffa haben inzwischen auch schon richtig schönes Fell bekommen, aber auch bei Rosi wächst es langsam nach. Und bis sie in Kürze nach Deutschland reisen, wird auch Rosis Gesichtchen wieder völlig mit Fell bedeckt sein. Die freundlichen, aufgeweckten Hundekinder werden vermutlich recht klein bleiben. Sie sind in den vier Wochen, seit wir sie zuletzt gemessen haben, gar nicht bzw. nur wenige Zentimeter gewachsen. 29. Juni 2019: Die kleine Rosi durfte vor kurzem auf ihren deutschen Pflegeplatz reisen. Zu ihrem endgültigen Glück fehlt ihr nur noch die eigene Familie, auf die sie sehnsüchtig wartet. Wenn Sie sich bewusst sind, dass eine Adoption neben viel Freue auch Arbeit und Verantwortung für ein glückliches und hoffentlich langes Hundeleben bedeutet, dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
10367 Berlin
Deutschland

Ein Hund braucht Liebe und Geborgenheit und sollte sein Leben nicht im Tierheim verbringen müssen. shelta, das Online-Tierheim von TASSO e.V., sorgt dafür, dass kein Hund unnötig lange auf ein Zuhause warten muss und gibt Ihnen zudem die größtmögliche Sicherheit, einen Hund aus seriöser Vermittlung zu adoptieren. Hier finden Sie zueinander.

Deshalb: Kaufen Sie keine Tiere. Schenken Sie einem Hund aus dem Tierheim Ihr Herz. Er wartet dort schon auf Sie. Und auch shelta-Schirmherrin Diana Eichhorn weiß aus eigener Erfahrung: „Es sind sehr dankbare Augen, die einen dann Tag für Tag anschauen.“

shelta steht für Tierglück. Seien Sie ein Teil davon!