shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Hunde suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Häufige Rassen:


Alter
Geschlecht
Geeignet für
Größe
Kinderlieb
Temperament
Verträglich mit


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 8
Weiter zur Seite

VERA verspielt, lebhaft, immer gut gelaunt, sucht ein liebevolles Zuhause

Mischlingshund

4 Monate

Weiblich

Vera ist ein ungewolltes Hundebaby... weiblich geb. ca. Mitte Februar 2024 Schulterhöhe: (noch im Wachstum) Pflegestelle in Studena verspielt, lebhaft, immer gutgelaunt Juni 2024: Vera ist eine von 5 Welpen, die in einem Dorf in den Bergen gefunden wurden. Dort wo wir schon seit Jahren auch aktiv sind und unsere Kollegin die Katzen vor Ort versorgt. Wir haben schon einige Welpen von dort vermittelt und eigentlich sind alle erwachsenen Hunde von dort bereits kastriert. Aber immer wieder fahren rücksichtslose Menschen ihre Hunde in die Berge und setzten sie aus. Welpen von Kettenhündinnen, die einfach nicht kastriert werden. Welpen von Strassenhunden, die sich immer noch ungehindert vermehren können, wenn die Behörden sich nicht an Kastrationskampagnen beteiligen. Wir wissen nicht, was diese Menschen im Kopf haben, nicht viel und schon gar kein Mitgefühl... Unsere kleine Gang wurde von unseren Katzenengeln gesichtet und anfangs versorgt. Die Mutter ist noch scheu und kann noch nicht eingefangen werden, aber sobald sie zutraulich ist, werden wie sie kastrieren. Woher die Hündin plötzlich kam, kann keiner sagen. Noch vertraut sie uns nicht. Wir wissen nicht, was die Zukunft für sie parat hält aber was wir ihr versprechen können ist, dass wir ihre Kleinen versorgen und gut vermitteln werden! Die kleine Bande, Vera und ihre Geschwister (Tillie, Mara, Franco & Pepe), sind jetzt in Sicherheit. Kaloyan hat sie bereits entwurmt und sie haben mittlerweile ihre Zweite Impfung erhalten. Die Welpies sind in etwa Mitte Februar geboren. Vera verdankt ihren Namen ihrer Namenspatin Maya! Wir danken dir ganz herzlich dafür. Mit deiner Spende konnten wir damit einen Teil ihrer Grundversorgung finanzieren. Vera ist eine fröhliche und aufmerksamkeitsuchende kleine Dame. Die ganze Bande ist mit Menschen total sozial und alle verstehen sich auch super mit den erwachsenen Hunden der Pflegestelle. Bisher tun sie das, was Welpen tun sollen: spielen, schlafen, fressen und wieder spielen! Danke, dass wir ihnen das ermöglichen können. Noch dauert es einige Wochen bis die kleine Vera ausreisen kann. Sie wird noch wachsen und wir sagen gleich: Wir können ihre Endgröße nicht abschätzen! Wir kennen zwar die Mutter, sie wiegt ca. 20 Kilo und ihre Fotos sind ganz unten zu sehen, aber haben keine Ahnung wie der Vater aussieht. Bitte bewerbt euch nur, wenn auch größere Hunde (Typ Labrador) für euch in Frage kommen. Natürlich können wir euch auch das nicht garantieren, dass Vera so gross wie ein Labbi wird. Für gewöhnlich sind unsere erwachsenen Mischlinge zwischen 15 und 25 Kilo-Hunde am Ende. Ihr seht: Alles ist möglich!

Bulgarien

GRISOU Anfänger geeignet, stadttauglich, hunde- und katzenverträglich

Mischlingshund

7 Monate

Männlich

Grisou ist ein absoluter Hauptgewinn für eine Familie, die gerne viel spazierengeht! männlich, unkastriert geb. ca. November 2023 Schulterhöhe ca. 50 cm Tierheim in Seslavzi kontaktfreudig, verspielt, anfängergeeignet, Stadttauglich, hunde- & katzenverträglich Anfang Juni 2024: Grisou erschien am Sonntag, den 26.05.2024. Einfach so, aus dem Nichts. Eine Freiwillige der 1500 Doggang war grade mit ihrem Hund unterwegs, als dieser süße Geselle auftauchte und sich anschloss. Völlig allein, ohne Chip, ohne Markierung und unkastriert. Dafür aber sehr spielfreudig, sozial und neugierig, klebte er sich an die Fersen unserer Freiwilligen. Sie brachte es nicht über sich, ihn auf der Straße zurückzulassen und nahm ihn mit in ihren Garten, bis eine Lösung gefunden wurde. Während dieser kurzen Zeit präsentierte sich Grisou von seiner besten Seite und begeisterte alle mit seinem außergewöhnlich süßem Charakter! Vom ersten Tag an lief er ruhig und gelassen an der Hundeleine, als ob er das vorbildliche Verhalten der Haustierhunde nachahmen wollte. Er spielt mit Hunden aller Größen, hat gar keine Ängste und begegnet allen total freundlich. Draußen sucht er unentwegt den Kontakt zum Menschen, verteilt Küsschen und möchte am liebsten von oben bis unten durchgeknuddelt werden. Grisou wurde direkt sämtlichen Stresstests unterzogen, damit wir ihn so schnell und so gut wie möglich vermitteln können. Der junge Mann fährt absolut problemlos im Auto mit, aber auch die öffentlichen Verkehrsmittel machen ihm keine Angst. Völlig kalt lässt ihn die U-Bahn und der Bus. Er hat absolut kein Problem mit Lärm und Menschenmengen. Auch das Hunde 1x1 haben die beiden Kurzzeit Pflegeeltern mit ihm begonnen. Und was sollen wir sagen? Er lernt Kommandos extrem schnell - und hat bereits „Sitz“ und „Platz“ gelernt. Auch wartet er geduldig, wenn man ihm das Essen hinstellt, bevor er sich darauf stürzt. Trotz seiner jungen, neugierigen Teenager-Natur reicht ihm ein einziges Spielzeug aus, mit dem er sich super süss beschäftigt. Auch abends macht er keinen Lärm und verbringt die ganze Nacht in seinem Hundebettchen, bis er für seinen Morgenspaziergang geweckt wird. Er hat noch nie in die Wohnung gepinkelt oder gekackt und erledigt alle seine Bedürfnisse artig im Garten. Klingt perfekt oder? Aber Achtung, das ist noch nicht alles! Natürlich wurde der junge Mann erstmal gebadet. Und? was denkt ihr? Hatte er Angst? Natürlich nicht! Er hat kein Problem mit Wasser und war völlig relaxt während des Beautyprogramms. Auch ein Gewitter hat er schon miterlebt, kein Blitz oder Donner konnte seinen Schlaf stören. Also ehrlich Leute, sowas haben wir noch nicht erlebt. Grisou ist eine echte Perle, der unbedingt ein Zuhause braucht. Er wird vor der Ausreise noch kastriert und wäre ein wunderbarer Begleiter für eine Familie mit Kindern, für Menschen, die lange Spaziergänge mögen, für eine Wohnung in der Stadt (aber dann sollte ein Auto und/ oder Möglichkeit für tolle Spaziergänge gegeben sein) oder ein Haus mit Garten - er könnte einfach überall hinpassen! Leider ist seine Entwicklung derzeit erstmal auf Eis gelegt, da er jetzt im Tierheim Seslavci untergebracht ist. Wir hoffen inständig, dass er dort nicht lange bleiben muss. So lange aber wird er von seiner Finderin jede Woche besucht und betreut, bis wir eine Familie für ihn gefunden haben!

Bulgarien

TILLIE verspielt, lebhaft und immer gut gelaunt!

Mischlingshund

4 Monate

Weiblich

Tilly - eine von vielen unerwünschten Hundebabys... weiblich geb. ca. Mitte Februar 2024 Schulterhöhe: (noch im Wachstum) Pflegestelle in Studena verspielt, lebhaft, immer gutgelaunt Juni 2024: Tillie ist eine von 5 Welpen, die in einem Dorf in den Bergen gefunden wurden. Dort wo wir schon seit Jahren auch aktiv sind und unsere Kollegin die Katzen vor Ort versorgt. Wir haben schon einige Welpen von dort vermittelt und eigentlich sind alle erwachsenen Hunde von dort bereits kastriert. Aber immer wieder fahren rücksichtslose Menschen ihre Hunde in die Berge und setzten sie aus. Welpen von Kettenhündinnen, die einfach nicht kastriert werden. Welpen von Strassenhunden, die sich immer noch ungehindert vermehren können, wenn die Behörden sich nicht an Kastrationskampagnen beteiligen. Wir wissen nicht, was diese Menschen im Kopf haben, nicht viel und schon gar kein Mitgefühl... Unsere kleine Gang wurde von unseren Katzenengeln gesichtet und anfangs versorgt. Die Mutter ist noch scheu und kann noch nicht eingefangen werden, aber sobald sie zutraulich ist, werden wie sie kastrieren. Woher die Hündin plötzlich kam, kann keiner sagen. Noch vertraut sie uns nicht. Wir wissen nicht, was die Zukunft für sie parat hält aber was wir ihr versprechen können ist, dass wir ihre Kleinen versorgen und gut vermitteln werden! Die kleine Bande, Tillie und ihre Geschwister (Mara, Franco, Vera & Pepe) sind jetzt in Sicherheit. Kaloyan hat sie bereits entwurmt und sie haben mittlerweile ihre Zweite Impfung erhalten. Die Welpies sind in etwa Mitte Februar geboren. Tillie verdankt ihren Namen seiner Namenspatin Virginia! Wir danken dir ganz herzlich dafür und konnten ihr damit einen Teil ihrer Grundversorgung finanzieren. Tillie ist eine fröhliche und aufmerksamkeitsuchende kleine Dame. Die ganze Bande ist mit Menschen total sozial und alle verstehen sich auch super mit den erwachsenen Hunden der Pflegestelle. Tillie ist anfangs erstmal zurückhaltend, wenn neue Menschen kommen, aber freut sich dennoch über Zuwendung und taut sehr schnell auf. Bisher tun sie das, was Welpen tun sollen: spielen, schlafen, fressen und wieder spielen! Danke, dass wir ihnen das ermöglichen können. Noch dauert es einige Wochen, bis die kleine Tillie ausreisen kann. Sie wird noch wachsen und wir sagen gleich: Wir können ihre Endgröße nicht abschätzen! Wir kennen zwar die Mutter, aber haben keine Ahnung wie der Vater aussieht. Bitte bewerbt euch nur, wenn auch größere Hunde (Typ Labrador) für euch in Frage kommen. Natürlich können wir euch auch das nicht garantieren, dass Tillie so gross wie ein Labbi wird. Für gewöhnlich sind unsere erwachsenen Mischlinge zwischen 15 und 25 Kilo-Hunde am Ende. Ihr seht: Alles ist möglich!

Bulgarien

MARA noch recht verspielt, lebhaft und voller guter Laune!

Mischlingshund

4 Monate

Weiblich

Mara wurde mit ihren Geschwistern einfach ausgesetzt! weiblich geb. ca. Mitte Februar 2024 Schulterhöhe: (noch im Wachstum) Pflegestelle in Studena verspielt, lebhaft, immer gutgelaunt Juni 2024: Mara ist eine von 5 Welpen, die in einem Dorf in den Bergen gefunden wurden. Dort wo wir schon seit Jahren auch aktiv sind und unsere Kollegin die Katzen vor Ort versorgt. Wir haben schon einige Welpen von dort vermittelt und eigentlich sind alle erwachsenen Hunde von dort bereits kastriert. Aber immer wieder fahren rücksichtslose Menschen ihre Hunde in die Berge und setzten sie aus. Welpen von Kettenhündinnen, die einfach nicht kastriert werden. Welpen von Strassenhunden, die sich immer noch ungehindert vermehren können, wenn die Behörden sich nicht an Kastrationskampagnen beteiligen. Wir wissen nicht, was diese Menschen im Kopf haben, nicht viel und schon gar kein Mitgefühl... Unsere kleine Gang wurde von unseren Katzenengeln gesichtet und anfangs versorgt. Die Mutter ist noch scheu und kann noch nicht eingefangen werden, aber sobald sie zutraulich ist, werden wir sie kastrieren lassen. Woher die Hündin plötzlich kam, kann keiner sagen. Noch vertraut sie uns nicht. Wir wissen nicht, was die Zukunft für sie parat hält aber was wir ihr versprechen können ist, dass wir ihre Kleinen versorgen und gut vermitteln werden! Die kleine Bande, Mara und ihre Geschwister (Tillie, Vera, Franco & Pepe), sind jetzt in Sicherheit. Kaloyan hat sie bereits entwurmt und sie haben mittlerweile ihre Zweite Impfung erhalten. Die Welpies sind in etwa Mitte Februar geboren. Mara verdankt ihren Namen ihrer Namenspatin Valeria! Wir danken dir ganz herzlich dafür. Mit deiner Spende konnten wir damit einen Teil ihrer Grundversorgung finanzieren. Mara ist eine fröhliche und aufmerksamkeitsuchende kleine Dame. Die ganze Bande ist mit Menschen total sozial und alle verstehen sich auch super mit den erwachsenen Hunden der Pflegestelle. Bisher tun sie das, was Welpen tun sollen: spielen, schlafen, fressen und wieder spielen! Danke, dass wir ihnen das ermöglichen können. Noch dauert es einige Wochen bis die kleine Mara ausreisen kann. Sie wird noch wachsen und wir sagen gleich: Wir können ihre Endgröße nicht abschätzen! Wir kennen zwar die Mutter, sie wiegt ca. 20 Kilo und ihre Fotos sind ganz unten zu sehen, aber haben keine Ahnung wie der Vater aussieht. Bitte bewerbt euch nur, wenn auch größere Hunde (Typ Labrador) für euch in Frage kommen. Natürlich können wir euch auch das nicht garantieren, dass Mara so gross wie ein Labbi wird. Für gewöhnlich sind unsere erwachsenen Mischlinge zwischen 15 und 25 Kilo-Hunde am Ende. Ihr seht: Alles ist möglich!

Bulgarien

FRANCO verspielter, stets gut gelaunter und lebhafter Welpe sucht ein gutes Zuhause

Mischlingshund

4 Monate

Männlich

Franco wurde einfach ausgesetzt! männlich, unkastriert geb. ca. Mitte Februar 2024 Schulterhöhe: (noch im Wachstum) Pflegestelle in Studena verspielt, lebhaft, immer gut gelaunt Ende Mai 2024: Franco ist einer von 5 Welpen, die in einem Dorf in den Bergen gefunden wurden. Dort wo wir schon seit Jahren auch aktiv sind und unsere Kollegin die Katzen vor Ort versorgt. Wir haben schon einige Welpen von dort vermittelt und eigentlich sind alle erwachsenen Hunde von dort bereits kastriert. Aber immer wieder fahren rücksichtslose Menschen ihre Hunde in die Berge und setzten sie aus. Welpen von Kettenhündinnen, die einfach nicht kastriert werden. Welpen von Strassenhunden, die sich immer noch ungehindert vermehren können, wenn die Behörden sich nicht an Kastrationskampagnen beteiligen. Wir wissen nicht, was diese Menschen im Kopf haben, nicht viel und schon gar kein Mitgefühl... Unsere kleine Gang wurde von unseren Katzenengeln gesichtet und anfangs versorgt. Die Mutter ist noch scheu und kann noch nicht eingefangen werden, aber sobald sie zutraulich ist, werden wie sie kastrieren. Woher die Hündin plötzlich kam, kann keiner sagen. Noch vertraut sie uns nicht. Wir wissen nicht, was die Zukunft für sie parat hält aber was wir ihr versprechen können ist, dass wir ihre Kleinen versorgen und gut vermitteln werden! Die kleine Bande, Franco und seine Geschwister (Mara, Tillie, Vera & Pepe) sind jetzt in Sicherheit. Kaloyan hat sie bereits entwurmt und sie haben mittlerweile ihre Zweite Impfung erhalten. Die Welpies sind in etwa Mitte Februar geboren. Franco verdankt seinen Namen seiner Namenspatin Maya! Wir danken dir ganz herzlich dafür und konnten ihm damit einen Teil seiner Grundversorgung finanzieren. Franco ist ein fröhlicher, mutiger kleiner Mann. Die ganze Bande ist mit Menschen total sozial und alle verstehen sich auch super mit den erwachsenen Hunden der Pflegestelle. Bisher tun sie das, was Welpen tun sollen: spielen, schlafen, fressen und wieder spielen! Danke, dass wir ihnen das ermöglichen können. Noch dauert es einige Wochen bis der kleine Franco ausreisen kann, er wird noch wachsen und wir sagen gleich: Wir können seine Endgröße nicht abschätzen! Wir kennen zwar die Mutter, aber haben keine Ahnung wie der Vater aussieht. Bitte bewerbt euch nur, wenn auch größere Hunde (Typ Labrador) für euch in Frage kommen.

Bulgarien

KEISI aktiv, lieb, sanft, sozial, hunde- und katzenverträglich

Mischlingshund

5 Jahre , 11 Monate

Weiblich

Keisi - wünscht sich ein ruhiges Zuhause ohne Kinder auf dem Land Geschlecht: weiblich, kastriert Alter: geb. ca. September 2018 Rasse: Mischling Größe: Schulterhöhe ca. 63 cm Aufenthaltsort: Pflegestelle in 06571 Roßleben-Wiehe Charakter: freundlich, sanft, sozial, verschmust, hundeverträglich, katzenverträglich Juni 2024: Menschen, die sich diese Seite durchlesen, merken, dass die Abstände, in denen ich über Keisi schreibe, größer werden. Das liegt nicht etwa daran, dass sie aus dem Fokus rückt oder die Vermittlung weniger dringend ist, sondern schlicht und ergreifend daran, dass sich bei ihr nichts ändert. Sie ist seit einer gefühlten Ewigkeit in der Pension. Anfragen für sie kommen alle Jubeljahre mal rein, aber sind bisher nicht gut durchdacht gewesen oder einfach unpassend. Dabei brauchen wir für Keisi eine Veränderung. Diese eine letzte! Den Umzug ins Zuhause. Da ich, wie gesagt, nicht viel zu schreiben habe, zeige ich euch heute ein Video von einem Sommerspaziergang mit Keisi. Keisi und ich kennen uns schon ganz ok, aber ich bin keine Bezugsperson für sie und sehe sie sehr selten. Was ihr in diesem neuen Video seht ist also keine „aufgebaute Bindung“ oder sowas, sondern Keisi wie sie mit einem Menschen interagiert, dem sie einigermaßen vertraut (und der Futter dabeihat!). Ihr seht eine positive, aufgeschlossene Hündin, die aufmerksam und ansprechbar ist - und durchaus futtermotiviert. Vielleicht macht euch das Video ja Lust, Keisi kennenzulernen! 15. März 2023: Nun ja, immer wieder besuche ich Keisi und will euch etwas tolles berichten. Aber die Wahrheit ist, ihre Situation hat sich seit Ewigkeiten nicht geändert, denn viel zu lange ist Keisi schon ein Pensionshund. Keisi hat ihre Macken, an der Leine macht sie hin und wieder einen auf dicke Hose, obwohl sie - um es mit den Worten ihrer Pflegemama Ricarda zu sagen - eigentlich winzigklein mit Hut ist. Ihren Liegeplatz darf außer ihrem Zimmerpartner, kein anderer Hund ihr nehmen. Wenn sie auf der Veranda hinter der Hofmauer vorbeigehende Menschen beobachtet, motzt sie auch mal rum. Andererseits ist sie freundlich zu Besucher:innen, geht mit den allermeisten Hunden fair und sozial um, ist zuverlässig abrufbar und orientiert sich im Freilauf an ihrer Bezugsperson, ist verspielt und niedlich (wie ihr in dem Video sehen könnt) und einfach ein ganz zauberhafter Hund, den ich immer wieder gerne besuche und der nicht ohne Grund der Pensionsliebling ist. Ich weiß nicht, ob ein erneuter Bericht, in dem praktisch dasselbe steht, wie in dem davor, so viel bringt. Aber ich werde Keisi so lange besuchen fahren, fotografieren und von ihr Schreiben, bis endlich jemand sie genauso liebenswert findet wie ich und ihr eine Chance gibt. Keisi kann in ihrer Pflegestelle besucht werden. Ihre Pflegemama ist Hundetrainerin und kann euch gut beraten, um einzuschätzen, ob die Prinzessin zu euch passt. 16. Januar 2023: Im Januar stand mal wieder ein Besuch bei Keisi an. Obwohl ich bezweifle, dass die anmutige, zarte Hündin sich an mich erinnern konnte, wurde ich überaus freundlich begrüßt. Keisi stellte ihre Manieren unter Beweis, in dem sie mich weder ansprang, noch stalkte noch sonst irgendwie nervte, sondern einfach fröhlich, freundlich auf mich zu kam und mir eine kleine Streichel- und Interaktionseinheit anbot. Im Gespräch mit ihrer Bezugsperson konnte ich herausfiltern, dass Keisi sich mit ihrem Charme ein paar Privelegien erschlichen hat. Sie darf z.B. mittlerweile viel im Wohnbereich der Pensionsbesitzerin sein, was sie bestimmt genießt. Ich muss zugeben - es wundert mich nicht, denn die schöne Hündin hat etwas zauberhaftes, was man in seiner Nähe haben will. Keisi ist deutlich gelöster und gelassener als vor einem halben Jahr. Ihre Bezugsperson beschreibt sie als fast problemlos und kooperativ. In Bezug auf Artgenossen hält sie allerdings an der Verteidigung der Ressource "Bett" fest. Ein Merkmal, was mit gutem Management im Alltag kein Problem darstellen sollte. Keisi sucht noch immer nach einem Zuhause ohne Kinder und zu viel Lärm. Sie verbringt gerne viel Zeit draußen im Garten oder Hof, aber ist durchaus auch als Wohnungshund geeignet. Sie ist recht jung und wir hoffen, dass sie ihr noch langes Leben in einem tollen Zuhause verbringen wird, was vielleicht schon hinter der nächsten Ecke auf sie wartet! Update Keisi, 19.06.2022: Die schöne Hündin Keisi hat sich so richtig in ihrer Pflegestelle eingelebt und ist bereit für ein neues Zuhause. Sie ist sehr sozial. Ihre Pflegemuddi ist Trainerin und verfällt ins Schwärmen darüber, wie klasse Keisi die Hund-zu-Hund-Kommunikation draufhat. In allem, was sie zu sagen hat, ist sie sehr klar. Trotz ihres wunderschönen Antlitzes und ihrer Modelbeine ist sie etwas kamerascheu, was ihr auf den Videos sehen werdet. Sie ist aber nicht per se misstrauisch fremden gegenüber, sondern nach einer kürzeren Beobachtungszeit von sicherer Entfernung neugierig und zugänglich. Wenn ihr nach Keisis Baustelle fragt, ist es folgende: Sie verteidigt ihren Liegeplatz gegenüber fremden Hunden und möglicherweise auch fremden Menschen. Ihrer Bezugsperson gegenüber zeigt sie dieses Verhalten nicht, aber dennoch sollte die Person, die sie adoptiert Ahnung von Körpersprache und Raumverwaltung haben oder willens sein, sich intensiv von Keisis Pflegemama schulen zu lassen. Die schöne Hündin kann gerne Zweithund werden, was allerdings unbedingt Kennenlerntreffen erfordert, um zu sehen, ob da die Chemie stimmt. Hunde, die Keisi nicht verstehen, in aller ihrer Klarheit, bedeuten Stress, dem wir sie nicht aussetzen wollen. Keisi ist eine Hündin für Menschen, deren Leben nicht allzutrubelig ist, die keine Kinder unter 14 Jahren haben. Sie ist treu, in keiner Hinsicht aufdringlich oder übergriffig und gerne in der Natur. Wir können uns sie auch als Wanderbegleitung vorstellen. Mit Katzen hat Keisi in Vergangenheit friedlich zusammengelebt, da sie als Welpe mit ihnen aufgewachsen ist. Aktuell lebt sie nicht mit Katzen zusammen.

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Pflegestelle
06571 Roßleben
Deutschland

MATHILDEMÖHRING Menschen zugewandt, verträglich mit Artgenossen und etwas ganz Besonderes!

Mischlingshund

8 Jahre , 5 Monate

Weiblich

Mathilde Möhring ist etwas ganz Besonderes! weiblich, kastriert geb. ca. 2016 Größe: ca. 52 cm Tierheim in Sofia Charakter: neugierig, zurückhaltend, verträglich mit Artgenossen, den Menschen zugewandt Juni 2024: Wer ist denn diese entzückende Dame, die stets beim Hecheln ihre Oberlippe so hoch zieht, dass man ihre Schneidezähnchen so schräg hervorblicken sieht? Wir nennen sie Mathilde Möhring, die Zwingergenossin von Cecile. Die beiden kommen aus dem Fontane-Zwinger, wie wir das „Zuhause“ der beiden nennen. Zuhause? Ja, schon klar, von „Zuhause“ kann eigentlich keine Rede sein, bei einem wenige Meter großen Gruppenzwinger, bei Beton und einer Palette als Bett. Und ja, wir hoffen und beten, dass das kein Zuhause für immer bleibt, für Mathilde. Sie bekommt jetzt ihre Chance, indem wir sie euch vorstellen und euch von ihr erzählen. Zunächst werdet ihr euch fragen, was das für ein schräger Name ist. Für die Nicht-Germanisten unter euch: Mathilde Möhring ist einer der wichtigsten Romane Fontanes und erzählt von einer jungen, klugen, praktisch veranlagten und energischen, dabei aber wenig anziehenden Mathilde Möhring, die mit ihrer Mutter in einer kleinen Berliner Wohnung in der Nähe des Bahnhofes Friedrichstraße lebte. Energisch ist unsere Mathilde eher nicht. Aber sie ist neugierig, mutig und total Menschen zugewandt. Sie wird nun langsam etwas dicklich und wir geben zu, so richtig bildschön ist sie nicht, doch ihr lustiges Gesicht und ihre hervorfahrenden Zähne sind etwas ganz Besonderes! Außerdem strahlt sie eine unglaubliche Freude aus, wenn die Freiwilligen der 1500 Doggang sie besuchen und auf die Wiese führen. Leider passiert das nur einmal im Monat, wenn sie an der Reihe ist. Dann kommen sie und Cecil für wenige Minuten in den Genuss von einem winzigen Gefühl von Freiheit. Sie schnüffelt in allen Ecken, versucht soviel wie möglich zu entdecken und lässt sich sehr gerne kraulen. Wenn ihr etwas komisch vorkommt, legt sie sich auch hin und wälzt sich ausgiebig. Deswegen würden wir sie jetzt nicht unbedingt in die Friedrichstraße nach Berlin vermitteln, sondern sehen sie eher am Stadtrand oder in einer ruhigen Wohngegend und natürlich auch super gerne ländlich. Sie ist verträglich mit den anderen Hunden in ihrer Gruppe, weswegen wir davon ausgehen, dass sie das Leben mit bereits vorhandenen Hunden gut hinbekommt. Ich habe sie im April in Bogorov besucht und sie und Cecil und durften eine kleine Extra-Runde mit mir und Veronica drehen. Ich wollte so viel wie möglich Video und Fotomaterial für unsere Homepage machen, denn die beiden Damen warten schon viel zu lange! Mathilde hat ähnlich wie Cecile eine tolle mittlere Größe von circa 50 cm, natürlich ist auch sie kastriert und hat alle Impfungen und einen EU-Pass im Gepäck, sonst dürfte sie ja gar nicht ausreisen. Sie wartet nun nur noch auf die Chance, endlich diesen gräulichen Ort zu verlassen. Diese Chance wäre eine Pflegestelle oder noch besser eine echtes Zuhause! Mathilde ist unauffällig, aber soll nicht in der Masse untergehen. Deshalb bekommt sie von uns die Chance, gesehen zu werden. Wir hoffen ganz inständig, dass wir es dieses Jahr schaffen ihre Familie zu finden. Wenn du dir vorstellen könntest, Mathilde zur Pflege zu nehmen oder gar zu adoptieren, dann bewirb dich bei uns.

Bulgarien

ADINA freundlich, gerne in der Natur unterwegs und verschmust

Mischlingshund

4 Jahre , 5 Monate

Weiblich

Adina ist bereit für ein gutes Zuhause weiblich, kastriert geb.ca. 2020 Schulterhöhe ca. 60 cm Tierheim in Sofia Charakter: neugierig, kontaktfreudig, verschmust Juni 2024: Adina ist eine bildhübsche Hündin im besten Alter. Wie man auf den unterschiedlichen Fotos sehen kann, brauchte sie eine Weile um sich der rohen Wirklichkeit im Tierheim anpassen zu können. Inzwischen ist sie sehr kontaktfreudig und freut sich , alle drei Wochen ihren Zwinger zu verlassen. Sie ist eine Hündin, die konfliktfrei in ihrem Zwinger lebt. Wir haben noch nie beobachtet, dass sie durch andere Hunde gestresst wird. Sie hat keine Berührungsängste vor Männern und sie ist auch keine Hündin , die wie wild an der Leine zieht. Als unsere Tierärtztin ins Tierheim kam, um so vielen Hunden wie möglich einen 4 D Test zu machen, hielt sie ganz brav aus. Wir haben schon ganz andere Hunde gesehen, die große Angst hatten. Zum Glück ist Adinas 4 D Test negativ ausgefallen. Wir würden ihn allerdings noch einmal wiederholen, sobald es Kandidaten für sie gibt, denn im Tierheim wird keine Profilaxe für die vielen Hunde vorgenommen. Der einzige Trost für uns, dass sich in die Betonzwinger sehr selten Zecken hinverlaufen. Adina ist ein toller Hund für Menschen, die gerne Ausflüge machen, viel in der Natur unterwegs sind und sich auch sonst gerne mehr mit ihren Hunden beschäftigen. Wer sich für Adina interessiert, kann uns gern kontaktieren.

Bulgarien

IRIS freundlich, liebevoll und aufgeschlossen

Mischlingshund

3 Jahre , 5 Monate

Weiblich

Iris würde zu einer sportlichen Familie mit bereits standfesten Kindern passen Geschlecht: weiblich, kastriert Alter: geb.ca. 2021 Rasse: Mischling Größe: ca. 55 cm Aufenthaltsort: Pflegestelle in Elin Pelin Charakter: aufgeschlossen, freundlich, liebevoll, sportlich Juni 2024: Iris ist eine Granate im besten Sinne! Sie ist umwerfend nett, aufgeschlossen und freundlich auch zu den seltenen fremden Besucher:innen in ihrem kleinen Shelter. Mit ihrer leichten, lustigen Art wickelt sie sofort alle um ihre Pfoten - egal was ihr skeptischer Zwingerkollege Buddy alles von Eindringlingen hält. Für Iris sind Menschen toll. Iris geht aber auch wie eine kleine Rakete ab, wenn sie in den Auslauf kommt. Man merkt ihr an, dass sie im Tierheim völlig fehl am Platz ist und es ihr trotz der täglichen Auslaufmöglichkeit im Garten an Bewegung mangelt. Iris ist eine verträgliche, fröhliche und bisher in jeder mit uns erlebten Situation freundliche Hündin mit richtig Lust auf Leben. Wir stellen uns für sie ein aktives Zuhause vor: Gerne viel draußen in der Natur, vielleicht sogar mit Interesse an Canicross oder anderem Hundesport? In diesem Fall können wir ins sie auch gut als Familienhund vorstellen. Wegen ihrer leichten Überschwänglichkeit aber nur bei standfesten Kindern. Iris ist ein wirklicher Schatz, der am absolut falschen Ort ist. Mit eurer Hilfe finden wir hoffentlich bald das richtige Zuhause für sie! August 2023: Unsere hübsche Iris blüht immer mehr auf, sie genießt die Zeit und Aufmerksamkeit mit den Menschen sehr. Sie ist sehr zutraulich und verschmust, auch mit anderen Hunden versteht sie sich prima. Wir wünschen uns so sehr ein liebevolles Zuhause für die liebe Iris. Juli 2023: Iris geht es in ihrer Pflegestelle gut, aber sie lebt angekettet, weil die Leute Angst haben, dass sie ihre Hühner frisst. Sie gehen jeden Morgen und jeden Abend kurz mit ihr spazieren und sagten, dass Iris unterwegs ihre Geschäfte erledigt und nie in der Nähe ihrer Hütte. Iris hatte einen Adoptionsantrag, der aber scheiterte, weil die Leute in einer offenen Gemeinschaft mit Katzen leben und Iris beim Spazierengehen, wenn sie eine Katze sieht, sofort zu ihr geht und Jagdverhalten zeigt. Sie hatte noch keinen Kontakt zu Katzen und wir wissen nicht genau, ob sie ihnen etwas antun würde oder ob sie einfach nur sehr interessant für sie sind, aber wir haben beschlossen, es nicht zu riskieren. Gestern waren wir mit Iris beim Tierarzt, weil sie einen blutigen Ausfluss hatte. Es wurden Proben entnommen, die jedoch einwandfrei waren, so dass die weiße Schönheit ihren Körper nach der Kastration wahrscheinlich nur vollständig gereinigt hat. Iris ist eine sehr liebe und sanfte Hündin, die die Aufmerksamkeit des Menschen sehr genießt, aber nicht so sehr, dass sie einen anspringt, sondern sich lieber zu den Füßen legt und den Bauch zeigt. Sie ist jung und lebhaft. Wir denken, dass Menschen, die gerne von Zeit zu Zeit Spaziergänge in der Natur unternehmen, zu ihr passen würden. Zu Beginn des Spaziergangs zieht Iris an der Leine - sie ist ziemlich mutig und neugierig und will sehen, was sie verpasst hat, während sie im Hof angebunden war. Schon bald beruhigt sie sich jedoch und läuft viel besser an der Leine. Juni 2023: Wir haben uns große Sorgen um Iris gemacht, denn als wir sie für die Impfung abholen wollten, war sie spurlos verschwunden... Doch wir wurden schnell beruhigt, denn eine nette Dame hatte sich Iris angenommen um sie vor dem starken Regen zu schützen. Dort darf sie nun bleiben, bis wir eine bessere Lösung gefunden haben. Natürlich ist das nicht die optimale Lösung, aber Iris ist in Sicherheit, muss nicht mehr hungern und jemand kümmert sich erstmal um sie. Wer schenkt der lieben Schönheit vom Straßenrand ein richtiges Zuhause? Juni 2023: Wir fuhren auf einer schmalen Landstraße. Auf der rechten Seite sahen wir einen großen Haufen von weggeworfenem Müll, aber einer von ihnen bewegte sich. Iris - als Müll entsorgt, aber eigentlich ein Schatz. Wir brachten sie zum Tierarzt - sie wurde kastriert, 4D-Test (negativ), komplettes Blutbild und Biochemie (perfekt). Iris reiste im problemlos im Auto mit und legte sich die meiste Zeit hin. Irgendwann vergaßen wir, dass wir mit einem Hund unterwegs waren - sie war so ruhig und gelassen! Iris war wahrscheinlich noch nie an der Leine gelaufen, bevor sie uns kennenlernte, aber als wir zur Tierarztpraxis gingen, lief sie mutig und folgte ihrem Menschen dicht. Irgendwann in der jüngeren Vergangenheit hatte Iris ihren Nachwuchs gesäugt. Irgendwann, aber bevor jemand sie von ihnen trennte und sie auf der Straße aussetzte. Wir haben die Gegend abgeklappert, aber keine Welpen weit und breit. Iris liegt dort allein zwischen den beiden Dörfern und wartet darauf, dass ein Auto anhält und Menschen kommen, um sich ihrer anzunehmen. Aber die Autos fuhren an dem weißen "Geist" von der Müllkippe vorbei...

Bulgarien

LARA freundlich, aufgeschlossen, Zuhause ruhig und gelassen

Deutscher Schäferhund-Mix

2 Jahre , 5 Monate

Weiblich

Lara wurde gejagt und bedroht... weiblich, kastriert geb. ca. 2022 Schulterhöhe ca. 55 cm Pflegestelle in Studena Charkter: freundlich, verspielt, aufgeschlossen Juni 2024: Als Lara etwa 6 Monate alt war, wurde sie in einer kleinen Stadt gefunden. Dort wurde sie von den Menschen bedroht und gejagt. Also beschlossen sie, sie mitzunehmen und ein Zuhause für sie zu suchen. Seit etwa einem Jahr erfolglos. Schwarze Hunde sind in Bulgarien nicht besonders beliebt... Lara lebt in einer Pflegestelle mit einem anderen Hund zusammen und das klappt super. Sie genießt die regelmäßigen Spaziergänge sehr und obwohl die Menschen nicht immer nett zu ihr waren,ist sie immer noch freundlich und aufgeschlossen. Lara ist Zuhause ruhig und gelassen, sie ist bereits stubenrein. in einer Wohnung und wird zweimal täglich ausgeführt. Sie hat gute Hygienegewohnheiten und ist zu Hause ruhig und gelassen. Lara ist kastriert, geimpft und regelmäßig entwurmt, ihr 4D-Test ist negativ. Sie ist also mehr als bereit für ein richtiges Zuhause.

Bulgarien

CLEMENTINE kontaktfreudig und fröhlich, verträglich mit Artgenossen und

Mischlingshund

4 Jahre , 5 Monate

Weiblich

Clementine kann sorglos in ein neues Zuhause reisen! Geschlecht: weiblich, kastriert Alter: geb. ca. 2020 Rasse: Mischling Größe: ca. 55 cm Aufenthaltsort: Tierheim in Sofia Charakter: kontaktfreudig, sanft, anhänglich, neugierig, versteht sich mit Artgenossen Mai 2024: Clementine ist jung und voller Liebe! Sie ist sehr sanft und anhänglich im Umgang mit Menschen und liebt es, gestreichelt zu werden. Sie ist leicht mit Leckerlis zu bestechen und hat das Potenzial, jemandes bester Freund zu werden. Es ist so traurig, dass sie derzeit ihr Leben in einem Zwinger verbringt und so lange darauf wartet, spazieren zu gehen und etwas Aufmerksamkeit zu bekommen. Clementine hat so viel mehr verdient als dieses Triste Dasein! Februar 2024: Tatsächlich sind Hündinnen im Tierheim eher selten. Noch dazu solche zarten und blonden Schönheiten. Clemetine ist im besten Alter. Sie ist weder besonders ruhig, noch hyperaktiv, sondern genau das, was man als normalen Hund besten Alters beschreiben würde. Sie gehört zu denjenigen, die immer fröhlich am Gitter hochspringen, wenn sie uns sieht. Sie hat keinerlei Berührungsängste und sobald sie den ersten Energieschub losgeworden ist, läuft sie mit den Freiwilligen auch prima an der Leine. Da wir so garnichts über ihre Vergangenheit wissen, können wir auch nicht sagen, wie sie sich in der Stadt verhalten würde. Deswegen wäre eine Vermittlung in eine Kleinstadt oder eben in Vororten von größeren Städten wohl die bessere Wahl. Glücklicherweise hat Clementine keine Herzwürmer, aber irgendwann muss sie mal mit einer Zecke in Kontakt gewesen sein, denn der 4D Test zeigt einen Strich bei Anaplasmose. Das Blutbild, das wir dann machen ließen zeigt aber derzeit keine Abweichungen und alle Blutwerte sind in der Norm. Clementine kann also sorglos in ihr neues Zuhause reisen.

Bulgarien

RUMPI anhänglich, liebevoll, entspannt, ruhig, mag seine Streicheleinheiten

Mischlingshund

9 Jahre , 5 Monate

Männlich

Rumpi - liegt es an meinen krummen Beinchen, dass mich niemand will? Geschlecht: männlich, kastriert Alter: geb. ca. 2015 Rasse: Mischling Größe: ca. 53 cm Aufenthaltsort: Tierheim in Sofia Charakter: anhänglich, liebevoll, freundlich zu Menschen Mai 2024: Was ist schlimmer als ein Leben hinter Gittern? Adoptiert zu werden und danach wieder hinter Gitter zu kommen... Diese Fotos gehören zu Rumpis Traum, aus dem er leider aufwachen musste. Wir können es immer noch nicht glauben und wünschen uns schnell ein richtiges Zuhause für unseren Rumpi. April 2023: Rumpelstilzchen, kurz Rumpi, hat schon viel gesehen von der Welt. Er war sogar schon einmal in Holland. Dort hat er sich zwar nicht die Tulpen angesehen, aber immerhin ein privates Tierheim, wo er auf seine Menschen wartete. Da hat er allerdings vergeblich drauf gewartet, vielleicht waren auch den Menschen dort seine Beine zu krumm und sein Charakter ein bisschen zu aufmüpfig. Rumpi will nämlich gerne seine Menschen für sich alleine haben. Dennoch muss er sein Leben in einem Gemeinschafts Zwinger fristen und zum Glück hat er sich damit auch ganz gut arrangiert. Oder sagen wir lieber die anderen haben sich an den Miesepeter gewöhnt und gehen ihm aus dem Weg. An der Leine und mit Menschen ist er natürlich perfekt. Er liebt Aufmerksamkeit, liebt Streicheleinheiten, zieht nicht an der Leine und ist auch generell ein entspannter ruhiger Zeitgenosse. Vermutlich kann man an seinen Beinen nichts mehr machen, dafür ist er schon zu alt und viel zu lange lebt er mit diesem Problem. Wir wünschen uns für Rumpi ein zu Hause, das ihn so akzeptiert, wie er ist. Gerne würden wir eine Diagnostik durchführen, sobald jemand Interesse an ihm hat. Auf diesem Weg wollen wir Rumpi eine Chance geben, auch wenn wir wissen, dass diese nicht besonders groß ist.

Bulgarien

JANA liebevolle Rollifahrerin hat Freude am Leben, möchtest DU für sie da sein?

Mischlingshund

1 Jahr , 5 Monate

Weiblich

Handicap | Notfall

Jana - Rollifahrerin wünscht sich ein liebevolles Zuhause weiblich, kastriert geb. ca. 2023 Schulterhöhe ca. 55 cm Hundehotel in Sofia liebevoll, freundlich, aufgeschlossen Mai 2024: Jana erlitt eine schwere Verletzung, die sie ihr Leben lang beeinträchtigen wird. Sie ist gelähmt und nicht in der Lage, ihre Geschäfte ohne Hilfe zu erledigen. Niemand weiß, ob die Ursache ein Autounfall oder etwas anderes war. Die Entbehrungen haben Jana nicht gebrochen und sie ist immer noch ein süßer und sehr liebevoller Hund. Glücklicherweise verfallen Hunde nicht in Selbstmitleid und das erlaubt Jana, fröhlich und glücklich mit dem Leben zu sein, wie es ist. Jana ist kastriert, geimpft und regelmäßig entwurmt. Weil sie etwas Besonderes ist, muss auch ihr Mensch etwas Besonderes sein - bereit, ihr bei der Toilette zu helfen und sie bei Spaziergängen in ihren Rollstuhl zu setzen. Wer gibt der wundervollen Jana eine Chance?

Bulgarien

BRUNO hat Schlimmes lebend überstanden und nun gibt es leidet eine traurige Nachricht

Mischlingshund

11 Jahre , 5 Monate

Männlich

Handicap | Notfall

Es gibt leider eine traurige Nachricht von unserem lieben Bruno.... Geschlecht: männlich, kastriert Alter: ca. 6-8 Jahre Rasse: Schäferhund-Mischling Größe: Schulterhöhe 60 cm Aufenthaltsort: 24113 Kiel Charakter: aktiv, verspielt, wachsam Mai 2024: Bruno genießt sein Renterdasein - wie könnte es einem auch anders gehen, wenn man immer Schwerhöriger wird und das Rascheln der Leckerlitüte mittlerweile der Rückruf ist? Kekse, Kekse, überall. Das, Kuscheln und viel Schlafen sind seine Lieblingsmomente des Tages. Er freut sich aktuell auf die warmen Temperaturen, damit man mit schwarzem Bulgarenfell auf den Fliesen der Terrasse bei 30 Grad in der prallen Sonne verbrennen kann. ?? Natürlich ohne zu hecheln. Je wärmer desto besser. Unser aktuelles Lieblings-Zitat: "Bruno hat jetzt auch eine tolle, neue Fähigkeit entwickelt. Punkt 7 Uhr am Wochenende wird aufgestanden und Muddi angebellt, weil man jetzt Action haben will. Gassi, Futter, Kuscheln. Und dann wird um 9 Uhr wieder geschlafen - gemeinsam auf dem Sofa um die zu frühen Stunden wieder aufzuholen." Leider hat sich ein paar Tage später eine traurige Neuigkeit ergeben - Bruno ist an Krebs erkrankt und es handelt sich aller Wahrscheinlichkeit nach um einen inoperablen aggressiven Tumor. Wieviel Zeit ihm auch bleibt - er wird sie schmerzfrei, kuschelnd und mit Keksen versorgt verbringen.

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Pflegestelle
24113 Kiel
Deutschland

FIETJE neugierig, verspielt, stubenrein, verträglich mit Katzen und

Mischlingshund

3 Jahre , 5 Monate

Männlich

Fietje - zartes Kerlchen musste lange an einer 20-cm-Kette draussen im Dreck leben... männlich, kastriert geb. ca. 2021 Schulterhöhe ca. 38 cm Pflegestelle in 42369 Wuppertal nach der Eingewöhnung freundlich und aufgeschlossen, neugierig, verspielt, katzenverträglich Mai 2024: Fietje ist seit Kurzem in Wuppertal am Start! Fietje hat die Fahrt von Bulgarien nach Deutschland gut überstanden und lebt seit dem 11.05.2024 bei mir als Pflegehund. Der kleine Kerl muss natürlich erstmal ankommen, da er eine lange Fahrt hinter sich hat. Hier nochmal kurz zusammengefasst was seine tolle Pflegestelle in Bulgarien mit ihm erarbeitet hat: - Hundegeschirr und Halsband anziehen klappt problemlos - Auto mitfahren: Profi! Er springt selbst ins Auto! - alleine bleiben (mit Artgenossen) ist auch kein Problem - stubenrein - sozialverträglich mit Artgenossen - könnte auch zu Katzen vermittelt werden (Katzentest erfolgreich absolviert) Fietjes größe Hobbys sind: Spaziergänge in der Natur, hier wird geschnüffelt was das Zeug hält und gemeinsam die Gegend erkundet. Hier und da lässt er es sich nicht nehmen, voller Inbrunst im Gras zu wälzen oder im Gewässer zu planschen. Außerdem kuschelt er sehr sehr gerne und ist anhänglich. Schaut gerne bei Instagram https://www.instagram.com/verstreunert/ vorbei in den Highlights könnt ihr Fietje bei seiner Reise begleiten ?? April 2024: Ostern stand vor der Tür und ein Wochenende ohne Hunde für Fietjes Pflegemamma. Aber was muss, das muss und Fietje verbrachte das Wochenende bei einer für ihn völlig unbekannten Person. Die Eingwöhnung verlief wie nach Protokoll und schon nach eineinhalb Tagen kam er zu seiner neuen Freundin kuscheln. Das zeigt uns: wo ein Wille ist, da ist auch ein Weg und wer Fietje genügend Zeit gibt, der bekommt einen verkuschelten, aufgeschlossenen und lustigen Gefährten an die Seite. März 2024: Fietje hat bisher in seinem Leben genau zwei Dinge gesehen. Eine 20cm lange Kette und einen Mann, der ihm ab und zu Futter hinwarf. Dementsprechend gibt es in Fietjes Leben zwei Dinge vor denen er Angst hat: Männer und 20 cm Ketten. Letzteres muss er auch nie wieder in seinem Leben sehen, doch Männer und unbekannte Menschen generell gibt es nunmal an jeder Ecke, im Park und eben auch in der neuen Familie, die er hoffentlich bald bekommen wird. Aber nun erstmal Fietjes Geschichte ganz von vorne erzählt: Fietje wuchs in einem Dorf in der Nähe von Sofia auf. Zufälligerweise lebt auf dem Grundstück neben ihm eine Frau, die ab und zu alte Hunde aus dem Sofioter Tierheim aufnimmt, damit diese ihre letzten Monate noch in Freiheit verbringen können. Ihr Nachbar hängte Fietje irgendwann an die Kette und dass er oft tagelang nicht auf sein Grundstück fuhr und Fietje ohne Futter blieb, kümmerte ihn wenig. Zum Glück gab es aber die Nachbarin, die sich heimlich durch den Zaun zwängte und Fietje so gut es ging versorgte, immer in der Angst, der Nachbar würde sie erwischen. Alles Drängen half nichts, er wollte den Hund nicht rausrücken und drohte sogar mit dem Schlimmsten, sollte sie nicht aufhören oder gar den Hund von der Kette befreien. Es vergingen ganze drei Jahre bis die Nachbarin plötzlich Fietje auf der Straße sah. Er hatte sich von seiner Kette befreit und intuitiv griff sie ihn sich und versteckte ihn bei sich im Haus. Dass er dort nicht lange bleiben konnte war klar. Und hier kommt unser Teammitglied Rosalin ins Spiel, die sich bereit erklärte ihn für kurze Zeit aufzunehmen. Hier ist ihr Bericht von den ersten Tagen mit Fietje: Als ich Fietje von der Tierärztin abholte, wo er kastriert wurde, saß er knurrend in der Ecke und knurrte jeden an , der sich näherte. Es war alles viel zu viel für ihn. Erst die Stadt, dann die Narkose, dann plötzlich Menschen, die er noch nie im Leben gesehen hatte. Wir bugsierten ihn ins Auto wo er reglos liegen blieb, bis wir bei meiner WOhnung ankamen. Ich hatte schon befürchtet, dass ich ihn tragen muss , aber glücklicherweise machte er ganz gut mit und ging doppelt gesichert bis zum Wohnblock. In der Wohnung angekommen ließ ich ihn komplett in Ruhe. Am nächsten Morgen nahm ich ihn mit einer Zugstopleine mit hinaus und tatsächlich lief er auch hier brav mit, ließ sich aber noch nicht anfassen. Und zu meiner großen Überraschung verichtete er auch brav seine Geschäfte draußen. Fast 24 Stunden später fing er schon leicht an mit dem Schwanz zu wackeln und neugierig aus seiner Ecke hervorzukommen. Und am nöchsten Morgen ließ er sich bereitwillig streicheln und ein Geschirr anziehen. Ab da war das Eis gebrochen und die Freude riesengroß wenn ich nach Hause komme. Er ist tagsüber alleine zu Hause und bisher hat er sich sehr vorbildlich verhalten. Auf den Spaziergängen hat er großes Interesse an anderen Hunden, Fußgängern geht er lieber aus dem Weg. von fremden Menschen würde er sich jetzt noch nicht anfassen lassen, aber noch würde ich das auch nicht initiieren. Hier sind die Sachen, die er schon kann, obwohl er gerade erstmal eine Woche in einem richtigen Zuhause ist: -alleine bleiben -stubenrein -verträglich mit Katzen und anderen Hunden -im Auto mitfahren ohne erbrechen -in der Stadt laufen ohne in Panik zu geraten -geht freiwillig in den Fahrstuhl und geht auch problemlos Treppen hoch Er ist ein munterer, verspielter junger Hund, der es aber auch total gerne mag auf der Couch zu kuscheln. Seine Tage bei Rosalin sind gezählt, denn sie will eine Hündin aus dem Tierheim nehmen. Deswegen suchen wir dringend eine Pflegestelle für Fietje, damit dieser tolle Fortschritt, den er bisher in nur einer Woche gemacht hat, noch viel weiter ausgebaut werden kann.

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Pflegestelle
42369 Wuppertal
Deutschland

GRACEY kinderlieb, verspielt, stubenrein, verschmust und kennt Pferde

Mischlingshund

7 Jahre , 6 Monate

Weiblich

Gracey braucht ein neues Zuhause! weiblich, kastriert geb. ca. 2017 ca. 56 cm Schulterhöhe Pflegestelle in 91077 Hetzles aufgeweckt, verspielt, kinderlieb, stubenrein, kennt Pferde Mai 2024: Manchmal kommt es anders als geplant. So auch für Gracey, die wir vor einigen Jahren in ihr Zuhause vermittelt haben. Doch wie es eben so ist, ändern sich die Umstände manchmal einfach so drastisch, dass es dann doch nicht mehr das perfekte Zuhause für den Hund ist. Graceys Frauchen hat erkannt, dass sie ihr durch die veränderten Lebensumstände nicht mehr gerecht werden kann und möchte ihr deswegen einen Neustart ermöglichen. Warum du Gracey eine Chance geben solltest? Lies selbst, was ihr Frauchen über sie schreibt: Hallo. Ich bin die Gracey. Geboren bin ich ca. 2017 und komme ursprünglich aus Bulgarien. Man weiß nicht viel über meine Vergangenheit, aber ich wurde damals in Bulgarien angefahren und auf den Bordstein geschleudert, wo man mich dann fand. So kam ich zur Streunerhilfe. In der Klinik wurde zum Glück nichts gefunden, als ich dort untersucht wurde. Danach kam ich in die Vermittlung und mein Frauchen und Herrchen haben mich dann gesehen und ich durfte meine Reise nach Deutschland antreten. Dort habe ich noch mit einer anderen Hündin von der Streunerhilfe zusammengelebt. Leider ist sie verstorben und seitdem bin ich allein. Nun hat sich viel geändert bei uns: Mein Herrchen ist ausgezogen und mein Frauchen hat zwei Kinder bei sich. Sie geht arbeiten und ich komme leider viel zu kurz. Deshalb hat sie sich schweren Herzens dazu entschlossen, einen neuen Platz auf Lebenszeit für mich zu suchen. Ich bin eine sehr aufgeweckte Hündin. Ich bin kastriert, stubenrein und melde mich, wenn ich raus muss. Ich brauche viel Bewegung, was ich hier zwar in Hof und Garten habe, aber es ist zu wenig. Ich schmuse gerne und bin manchmal ein wenig stürmisch. Vor allem wenn ich meine 5 Minuten habe und im Hof renne. Andere Hunde mag ich schon, ich habe ja schließlich auch mit einem zusammengelebt. Blöd finde ich es nur, wenn sie an meinen Grundstück vorbei laufen. Das verteidige ich lautstark. Aber mit ein bisschen Training wird das bestimmt. Wovor ich sehr viel Angst habe, ist Wasser jeglicher Art. Ich weiß nicht warum. Ich mag es auch nicht an den Ohren angefasst zu werden. Da quietsche ich immer, aber die Tierärztin sagt, dass mit meinen Ohren alles in Ordnung ist. Ansonsten bin ich kinderlieb und spiele gerne draußen, vor allem mit einem Fußball. An der Leine geh ich zwar, aber meine Ohren sind da etwas auf Durchzug gestellt. Jedoch höre ich, wenn ein Radfahrer vorbeikommt. Da mache ich brav Sitz. Pferde kenne ich auch, mit denen gehe ich immer spazieren. Ich brauche schon noch etwas Erziehung in meinem Alter und eine liebevolle, konsequente Hand, aber ich lerne schnell. Bisher war ich auch noch nie krank. Mein Frauchen hofft, dass ich bald ein schönes Zuhause finde, wo sie mich mit guten Gewissen hingeben kann. Gerne kannst du mich kennenlernen. Ich lebe in 91077 Hetzles. Ich freu mich auf dich. Vielleicht habe ich dich ja direkt verzaubert?

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Pflegestelle
91077 Hetzles
Deutschland

VJOSA menschenbezogenund entspannt, kommt gut mit 3 Beinchen klar

Terrier-Mix

3 Jahre , 5 Monate

Männlich

Handicap

Vjosa weiblich, kastriert geb. ca. April 2021 ca. 45 cm Schulterhöhe Charakter: aufgeschlossen, entspannt, hundeverträglich und absolut menschenbezogen Mai 2024: Das golden Girl, Fluffy, Grinsebacke - man findet 1000 Namen für sie, ist ein Phänomen! Ich persönlich habe noch keinen Hund kennengelernt, der mit einem gebrochenen Ellenbogen und einem verwundeten Hinterfuß alle Hindernisse (Zäune, durch Fenster über Blumenkästen,...) überwindet, um frei und beim Menschen zu sein. Vjosa bleibt entweder freiwillig oder eben nicht. Wenn Sie aus dem Garten gesprungen/geklettert ist, gecheckt hat, dass die Bezugsperson gar nicht draußen ist, wartet sie geduldig vor dem Grundstück. Wenn Pflegefrauchen dann von der Arbeit kommt, freut sich die Dame einen Kullerkeks, zeigt beschwichtigend alle sauberen Zähne in Grinsekatze-Manier, dass es eine Freude ist und man ihr nicht wirklich böse sein kann. Optisch erinnert Vjosa sehr an einen Soft Coated Wheaten Terrier, und vom Charakter könnte es auch passen. Stur ist sie definitiv, ein nicht sehr ausgeprägter Jagdtrieb ist auch vorhanden, aber sie ist vor allem sooo menschenbezogen und lieb. Sie möchte beim und mit ihrem Menschen sein. Andere Hunde braucht sie nicht unbedingt. Sie lebt hier in einer Gruppe mit weiteren 9 Hunden und es ist ganz deutlich, dass sie mit anderen Hunden problemlos zusammenleben kann, wenn sie nicht blöd angemacht wird. Das findet das Fräulein nicht so lustig, äussert ihren Unmut deutlich und wäre auch einem Kämpfchen nicht abgeneigt, wenn es aus ihrer Sicht notwendig wäre. Hier müsste dann der Halter korrigierend eingreifen und sie in ihre Schranken weisen, was durchaus möglich ist. Vjosa ist in ihrem kurzen Leben (Alter geschätzt) bereits 5 Mal operiert worden, einmal davon unnötig und einige Probleme waren durch die Unfähigkeit der behandelnden Tierärzte verursacht worden. Z.B. wurde sie das erste Mal im Zuge einer Kastrationskampagne von Großtierärzten kastriert, die mit dickem, nicht resorbierbarem Nahtmaterial gearbeitet haben. Einer dieser dicken Fäden versuchte lange Zeit den Körper zu verlassen, wodurch sich eine Fistel bildete, die entsprechend operativ entfernt werden musste. Bei der allerletzten OP musste das rechte Vorderbein abgenommen werden, da die Knochen unterhalb des operierten Ellenbogens erneut gebrochen waren. Vjosa ist im Haus absolut ruhig, natürlich stubenrein, läuft super-gerne auch auf 3 Beinen normale Gassirunden mit den Kumpels mit, ist leinenführig, fährt seeehr gerne Auto, hat keine bekannten Ängste (kann also auch in die Stadt ziehen) – sie ist einfach bereit, viel mit ihrem Menschen zu unternehmen. Auf längere Strecken sollte man natürlich einen Hundebuggy dabei haben, Physiotherapie würde sicherlich gut tun und die Möglichkeiten einer Vollprothese oder eines Frontrollis gibt es auch noch – zwar nicht ganz günstig, aber möglich und sehr hilfreich. Also, wer hätte gerne eine Kumpeline, die sich sicherlich auch als Bürohund prima machen würde, wer geniert sich nicht, mit einem behinderten Hund durch die Welt zu laufen (Vjosa schämt sich definitiv nicht), wer bürstet gerne? Beantwortest du alleFragen mit: „ich“, „ich nicht“, „ich“ - dann nichts wie ran an die Bewerbung. Vjosa wartet geduldig!

Bulgarien

CECILE unaufdringlich, freundlich, verträglich mit Artgenossen

Mischlingshund

3 Jahre , 5 Monate

Weiblich

Cecile wurde von Hundefängern einfach einkassiert.... weiblich, kastriert geb. ca. 2021 Schulterhöhe ca. 48 cm Tierheim in Sofia neugierig, freundlich, versteht sich mit Artgenossen, unaufdringlich Ende April 2024: Heute möchten wir euch Cecile vorstellen. Sie kommt aus unserem Fontane Zwinger. Fontane Zwinger, denken sich jetzt einige von euch, was soll das denn nun? Wir wissen wenig über die Hunde im Tierheim, manchmal können wir feststellen, wann sie ins Tierheim kamen und ob sie abgegeben oder eingefangen wurden. Eigentlich soll es in Bulgarien folgendermaßen funktionieren: Der unkastrierte Hund wird eingefangen, kastriert und an seinem „angestammten“ Platz’ wieder ausgesetzt. Denn nicht selten kümmern sich (meist ältere) Frauen um die Tiere vor ihrem Block. Das Problem ist, dass jeder, einfach jeder, bei den städtischen Hundefängern anrufen und sie auffordern kann, den Hund abzuholen. Dabei wird nicht überprüft, ob der Hund auch wirklich bellt, ob er wirklich bedrohlich ist oder wirklich Kinder jagt. (Das sind die häufigsten Gründe, warum sich viele belästigt fühlen.) Dass diese zarte Hündin je irgendwen gestört hat, können wir uns kaum vorstellen. Sie lebt in einem Gruppenzwinger, ist eher zurückhaltend und ruhig und wedelt vorsichtig mit dem Schwänzchen und kommt langsam aber mutig mit den Freiwilligen raus. Wenn die Eindrücke sie überwältigen, bleibt sie auch manchmal stehen und legt sich hin. Sie sammelt aber schnell Mut, fasst sich ein Herz und läuft weiter. Vermutlich weiss sie, wie wertvoll diese wenigen Minuten auf frischem Grün sind. Die Frauen in Fontanes Romane sind oft sensible, zarte Frauen, die oft den Stereotypen ihrer Zeit entsprachen und am Ende oft die Verliererinnen sind. Schaut man aber genauer, dann wird deutlich, wie mutig und stark sie sind und nach Veränderung streben. Genau so sehen wir Cecile, vorsichtig entdeckt sie die Welt um sich herum. Im Moment ist sie noch gefangen in ihrem Zwinger und bekommt nur alle 3 Wochen die Chance die Welt für sich zu entdecken. Wir möchten ihr ein Leben ausserhalb dieses Zwingers ermöglichen! Wir sind uns sicher, dass diejenigen, die ihr Haus und Herz für Cecile öffnen, eine treue, liebe und freundliche Hündin an ihre Seite bekommen. Cecile ist erst um die drei Jahre alt, hat eine schöne Größe und ist natürlich geimpft, kastriert und gechippt. Auch über eine Pflegestellenangebot würden wir uns sehr freuen! Wir wünschen Cecile, dass sie bald ihre Familie findet und schließen mit Fontanes Worten: „Arme Cécile! Sie hat sich dies Leben nicht ausgesucht, sie war darin geboren...

Bulgarien

VAYA artig, liebevoller Charakter, verträglich mit Hunden und Katzen

Mischlingshund

5 Jahre , 5 Monate

Weiblich

Handicap

Vaya wurde durch Schläge schwerst verletzt - wir liessen sie ooperieren weiblich, kastriert geb. ca. 2019 Schulterhöhe ca. 57 cm Pflegestelle in Studena artig, verspielt, liebevoll, verträglich mit Hunden und Katzen April 2024: Vaya ist eine etwa 5 Jahre alte Hündin. Sie wurde geschlagen aufgefunden. Mit einer schweren Hüftverletzung. Eine Hüftoperation wurde durchgeführt - erfolglos. Der Knochen unter dem Gelenk schien verschmolzen zu sein. Die Tierärzte haben ihr eine Platte eingesetzt und sie bewegt sich ganz normal und rennt wie verrückt, wenn sie müde wird, beginnt sie leicht zu hinken. Vaya ist sehr liebevoll, verspielt und gehorsam. Natürlich mit Katzen. Sie geht gut an der Leine, sie ist emotional und deshalb manchmal schwer zu bändigen. Sie geht ruhig und gelassen und kommt immer zurück, wenn man sie ruft. Sie liebt menschliche Aufmerksamkeit und Gesellschaft. Sie ist leicht zu trainieren, Futter ist ein starker Motivator für sie, neue Dinge zu lernen. Sie ist kastriert, hat einen Mikrochip und ist auf dem neuesten Stand der Impfungen.

Bulgarien

LUBEN verdpielt, lernbereit, treu, anfangs skeptisch

Mischlingshund

2 Jahre , 8 Monate

Männlich

Luben - bei Adoption fachkundige Unterstützung dur Geschlecht: männlich, kastriert Alter: geb. ca. 01.10.2021 Rasse: Mischling mit Herdenschutz-Anteil Größe: ca. 60 cm Aufenthaltsort: Pflegestelle in 06571 Roßleben-Wiehe Charakter: verspielt, skeptisch gegenüber Neuem, aber lernbereit, treu Mai 2024: So sieht es aus wenn die Spielemaus Luben Besuch von einer lustigen Hündin bekommt. Mit intakten Rüden ist es bei ihm zwar etwas tricky, aber mit den Ladies schließt er schnell Freundschaft und fühlt sich pudelwohl. Wie schön wäre es, wenn in seinem zukünftigen Zuhause ein lustiges Mädchen wohnen würde? Luben ist noch immer ein kleiner Quatschkopf. Er liebt sein Spielzeug über alles, würde es am liebsten überall hin mitnehmen. Er verteidigt es allerdings nicht vor seinem Menschen. Generell hat er eine sehr enge Beziehung mit seiner Bezugsperson. Er würde ihr kein Haar krümmen und ist gut orientiert. Man merkt, wie sehr er es braucht, einen stabilen, souveränen Menschen bei sich zu haben, das Dinge regelt und ihn aus der Zuständigkeit nimmt. Luben ist außerdem sehr gerne draußen und mit seinem dicken Fell geht es ihm damit auch besser. Ein Garten, in dem er viel Zeit verbringen darf, vielleicht sogar inkl. Job als Alarmanlage, wäre für ihn sehr wichtig. Wir hoffen, dass sich endlich Menschen finden, die Lust auf unser Riesenbaby haben, ihm eine stabile Zukunft mit guter Orientierung schenken, aber auch mit ihm blödeln können. Luben ist bei einer Hundetrainerin untergebracht. Für Adoptant:innen gibt es natürlich ausführliche Beratung, Trainingserklärungen und Hilfestellungen inklusive! Juli 2023: Manchmal greift man auch als kritische Person ins Klo. Besonders tut es weh, wenn die Leidtragende nicht man selbst ist, sondern ein unschuldiger Hund. Konkret gesagt: Wir haben der falschen Pension für Luben vertraut. Und es tut uns so leid, denn hätten wir das nicht, wäre er womöglich schon viel weiter, als er jetzt ist. Aber um zu nörgeln und wehleidig zu sein, soll hier kein Platz auf seinem Profil verschwendet werden. Denn Luben ist seit etwa zwei Monaten in einer tollen und erfahrenen Stelle gelandet, der wir schon diverse Hunde mit und ohne special effects anvertraut haben. Er kam an als ein totales Häufchen Elend. Vor allem hatte er Angst, beim Einstieg ins Auto nässte er sich ein, am Alpaka hinter dem Nachbarzaun wollte er nicht vorbeigehen, auf den Freund der Pflegemuddi startete er einen Scheinangriff. Bloß alles Fremde, Komische, Andere vom Leib halten. Wir ahnten Böses, doch der junge Rüde überraschte uns und die Pflegemutti und machte wahnsinnig schnelle Fortschritte. Er baute enges Vertrauen zu seinen Bezugspersonen (unterschiedlichen Geschlechts) auf, lernte mit jedem Spaziergang entspannter und souveräner zu sein. Aber auch wir lernten einiges mehr über ihn. Zum Beispiel, dass er ein echter Quatschkopf ist, total verspielt und manchmal den Eindruck eines Riesenbabys macht. Dass er sich sehr schnell in Hündinnen verliebt, die er gut findet und dann nicht mehr von deren Seite weichen will. Dass er eine vermutlich erlernte Zaunaggression hat. Das bedeutet, dass er durch den Zaun sehr unfreundlich zu Artgenossen sein kann, sobald dieser aber weg ist, fair und sozial kommunizieren kann. Dass er Hündinnen definitiv vorzieht und bei Rüden (insbesondere bei intakten) die Sympathie entscheidet. Und dass er keineswegs der hoffnungslose Fall ist, den Auslandstierschutzkritiker:innen häufig anbringen. Ja, Luben ist ein Mischling mit Herdenschutzhundanteil. Da er mit 16 Wochen vermittelt wurde, war das damals nicht bekannt, sonst wäre er gar nicht ausgereist. Ja, Herdenschutzhunde erfordern ein besonderes Verständnis, eine angepasste Erziehung und einige Nerven. Aber nein, Luben ist kein außergewöhnlich schwieriger, verhaltensgestörter oder gar gefährlicher Fall. Daher möchten wir seine Vermittlung auf keinen Fall aufgeben! Lubens zukünftiges Zuhause stellen wir uns ungefähr so vor: -großes Grundstück/Garten vollständig eingezäunt -selbstbewusste Menschen, die lerninteressiert sind und möglicherweise -schon Hundeerfahrung haben -einen Haushalt ohne Katzen oder ungesicherte Kleintiere -gerne mit einer freundlichen Hündin als Ersthündin -Kinder im Haushalt müssen wirklich absolut standfest sein neben der - kleinen Dampfwalze, daher nicht unter 14 Jahren. -lustige, fröhliche Menschen, die seinen Humor erkennen und über seine Clownphasen lachen können -Maulkorbfreunde, denn es gibt Situationen, wo Luben abgesichert werden muss (z.B. Tierarzt, Zusammentreffen mit fremden Hunden) -Menschen, die mit vielen und langen Hundehaaren ÜBERALL kein Problem haben! In Luben steckt sehr viel Freude und Potenzial. Wer sich für ihn interessiert, darf ihn gerne besuchen und kennenlernen! Seine Pflegemutti ist sogar Hundetrainerin. Sie wird euch gut und gründlich über ihn informieren! April 2023: Der junge Rüde wurde fehlvermittelt und ist Weihnachten 2022 in eine Tierpension eingezogen. Wir hoffen, dass das eine gute Basis sein wird, von der aus ein Zuhause für Luben gefunden werden kann. Was toll ist: Luben behält dort guten Sozialkontakt mit anderen Hunden und erhält Einzeltraining, was sicherlich für die meisten Hunde in seinem Alter einfach wahnsinnig toll ist. Nun etwas zu ihm: Luben ist zu einem prächtigen, felligen Kerl herangewachsen. Sein Fell glänzt und er scheint körperlich in einem tollen Zustand zu sein. Lubens Trainer beschreibt ihn als einen sehr sozialen Hund, der im Umgang mit Artgenossen keinerlei Probleme hat. Wie man auf den Bildern sieht, ist er fit und aktiv. Luben ist (noch) kein vollständig souveräner Hund. Ihn verunsichern vor allem neue Menschen, auf die er auch mal mit Knurren reagiert. Er bindet sich aber an seine Bezugspersonen und daher wäre es wichtig, für ihn ein Mensch zu sein, der mit beiden Beinen fest im Leben steht und ihn leiten kann bei Verunsicherung. Dazu kommt Vertrauensarbeit, die in der ersten Zeit mit ihm eine gute Basis für das Zusammenleben schaffen soll. Dies kann übrigens auch in Lubens Pension bei den dortigen Trainer:innen passieren! In seinem alten Zuhause hat Luben in Situationen, in denen er sich unsicher oder bedroht gefühlt hat oder mit seinen (nicht geklärten) Aufgaben überfordert war auch schon geschnappt. Wir halten es daher für wichtig, dass er zu Menschen kommt, die keine Ressentiments dem Maulkorb gegenüber haben und ihn auch als Hilfe für sich und Hund nutzen, wenn zum Beispiel trainiert wird, dass Besuch ins Haus kommt. Luben jung und intelligent ist, steht ihm und dem Zusammenleben mit ihm die Welt offen und er wird sich sicherlich als toller und verlässlicher Partner zeigen, wenn er einen stabilen und souveränen Menschen an seiner Seite hat. Luben kann jederzeit in seiner Stelle besucht werden, um zu schauen, ob Hund und Mensch miteinander harmonieren. Wenn ihr daran Interesse habt, meldet euch bei uns! Oktober 2022: Wir suchen ein neues Zuhause für den wunderschönen Hund Luben! Luben ist ein toller Hund, den wir vor einem halben Jahr aus Bulgarien aufgenommen haben. Er ist sehr intelligent und feinfühlig, teilweise sehr verschmust, immer neugierig, und möchte bei allem dabei sein. Er beherrscht die Grundkommando, wobei wir alle Kommandos auf Englisch eintrainiert haben. Einige Kommandos haben wir eingeführt, müssen aber noch vertieft werden. Was er schon alles kann: Sit = sitz (immer) Lie down = Platz (bedingt) Paw= Pfötchen (häufig) Back off = geh zurück (immer) Mat= Decke (häufig) Box = Box (bedingt) come = komm (meistens) heel = bei Fuß (sporadisch) stay =bleib (bedingt) inside = geh ins Haus (nur mit Nachdruck) Look at me= Sieh mich an (bedingt) Das Decken- und Boxentraining klappt häufig schon ganz gut ist aber auf jeden Fall noch zu festigen. Er fängt auch an, sich hier zunehmend immer mehr zu entspannen. Insgesamt ist er ein Wanderer, der immer überall guckt und alles checkt. Er hat sich schon sehr gut entwickelt.

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Pflegestelle
06571 Roßleben
Deutschland

Seite 1 von 8