shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Hunde suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Häufige Rassen:


Alter
Geschlecht
Geeignet für
Größe
Kinderlieb
Temperament
Verträglich mit


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 599
Weiter zur Seite

HONEY - Wirbelwind sucht Heimathafen!

Mischlingshund

8 Monate

Weiblich

Honey Unsere Honey wurde im Oktober 2018 als mutterloser Welpe aufgefunden. Glücklicherweise fand sich in Griechenland eine Pflegestelle und sie wurde dort per Hand aufgezogen. Im Januar 2019 konnte sie nach Deutschland in ein Zuhause ziehen. Leider musste sie auf Grund familiärer Probleme jedoch schon zwei Wochen später wieder ausziehen und kam dann auf eine Pflegestelle, wo sie mit drei anderen Hunden (2 Shi-Tzus, 1 Dogge) zusammenlebt. Nun suchen wir für sie das perfekte Zuhause. Honey ist ein Herdenschutzhund-Mix. Sie zeigt sich auf ihrer Pflegestelle verspielt und im Umgang mit den anderen Hunden im Rudel verträglich. Allerdings zeigt sie auch ihren Herdenschutzhund-Charakter! Sie bewacht ihr Zuhause und ist sehr ungestüm. Als junge Hündin möchte Honey die Welt entdecken – dass sie sich dabei aber an Regeln halten muss, muss sie noch lernen. Deswegen wünschen wir uns für sie eine Familie, die ausreichend Zeit hat sie zu beschäftigen und zu fördern. Natürlich muss Honey in der Hundeschule das Hunde-ABC lernen. Momentan bekommt sie schon Einzeltrainerstunden. Die Leinenführigkeit hat noch Ausbaupotential - aber wir sind auf einem guten Weg. Wir haben mit ihr auch das Tragen eines Maulkorbs trainiert, was sie auch schon gut macht! Honey wäre sicher gerne Einzelprinzessin, ein ungefähr gleichaltriger, souveräner Hundekumpel würde ihr aber sicher auch gefallen. Kinder sollten schon älter sein (14+), da sie stürmisch ist und wegen ihrer Größe auf jeden Fall Standhaftigkeit gegeben sein sollte. Wichtig sind rasseerfahrene Halter, die ihr mit viel Geduld und Liebe all das beibringen, was sie als Familienhund wissen muss. Honey reagiert auf unbekannte Situationen unsicher und ist ein richtiges Sesibelchen - umso wichtiger ist für sie eine Hand, die sie sicher und liebevoll leitet. Da Honey hinten rechts an einer Hüftdysplasie leidet, steht ihr leider noch eine entsprechende Operation bevor. Die Kosten dafür werden von den HerzensTieren übernommen! Honey zieht geimpft, entwurmt und gechipt in ihr neues Leben - nach positiver Vorkontrolle und mit Schutzvertrag. Geschlecht: weiblich Alter: geboren um den 25.09.2018 Rasse: HSH-Mix Schulterhöhe: derzeit ca. 60 cm, 22 kg Kastriert: nein Verträglich mit anderen Hunden: ja Verträglich mit Katzen: unbekannt (wohl eher nein) Wer sich in unser Sensibelchen mit dem unwiderstehlichen Augenaufschlag verliebt hat, kann uns gerne eine Nachricht schreiben. Wir melden uns schnellstmöglich zurück!

HerzensTiere Tierschutzverein e.V.
Pflegestelle
51467 Bergisch Gladbach
Deutschland

ZORA Zaubermaus (Bijoux)

Mischlingshund

Weiblich

Liebe Freunde, diese 3 zuckersüßen Knirpse hatten leider einen sehr schweren Start in ihr Leben. Wir retteten sie aus der Tötung Petrosani, nachdem wir einen flehenden Hilferuf einer rumänischen Tierschützerin bekamen. Sie ist dort in den Tötungen aktiv, versucht zu helfen wo sie kann und muss tagtäglich das ganze Elend dort sehen. Eines der 3 Zwerge ist schwer an Parvo erkrankt, die anderen beiden wurden in der Klinik sofort mit behandelt und haben alle ihren Erstcheck und Quarantäne bekommen. In Petrosani hätte keiner überlebt, dort findet keinerlei Behandlug statt und sie wären zum Tode verurteilt worden. Mittlerweile sind alle 3 putzmunter, kerngesund und hoffen nun positiv mit ihren zukünftigen Familien positiv in die Zukunft schauen zu können, diese müssen nur noch gefunden werden. Zuckerschnute Zora sucht ihr Zuhause. Wer verliebt sich in sie? Zora ist aktuell ca. 5 Monate jung und wird eine geschätzte Endgröße von ca. 45-50 cm (ohne Gewähr)erlangen. Die kleine Zora befindet sich seit dem 31.5 auf einer Pflegestelle in 53547 Leubsdorf und entwickelt sich hier ganz toll. Sie hört gut auf ihren Namen und auf „Nein“ , Sitz kann sie auch schon. Sie liebt es mit dem Menschen zu schmusen und verhält sich allgemein einfach total welpentypisch. Bei fremden Dingen ist sie noch vorsichtig, durch das vorhandene Rudel geht sie dann aber auch gucken. Sie versteht sich sowohl mit Menschen als auch mit ihren Artgenossen sehr gut. Tagsüber ist sie schon stubenrein, nur nachts geht noch ab und zu etwas schief. Aber das wird sie sicher auch ganz schnell lernen. Zora ist geimpft, gechipt, entwurmt, entfloht und im Besitz eines EU-Heimtierausweises. Zora wird nur nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr vermittelt. Wer möchte ihr die Chance auf ein glückliches und zufriedenes Leben geben?

Tierengel Grenzenlos e.V.
Pflegestelle
53547 Leubsdorf
Deutschland

JANNIK

Mischlingshund

Männlich

Jannik ist zusammen mit seinem Bruder Jacob als Streuner aufgegriffen worden. Bei seiner Ankunft waren er und sein Bruder körperlich und mental in einem schlimmen Zustand und traumatisiert. Beide hatten nur wenig Lebenserfahrung und kannten das Leben als Haushund nicht. Aber zum Glück hat sich Jannik - wie sein Bruder auch - inzwischen erholt, ist in einer viel besseren Verfassung und benimmt sich eigentlich so, als wäre er sein ganzes, kurzes Leben lang immer gehegt und gepflegt und verwöhnt worden. Er und sein Bruder sind dicke Freunde und absolut wundervoll –- wer ihn kennenlernt, verliebt sich sofort in ihn. Jannik wird einmal ein toller Begleiter sein, weil er aufmerksam, intelligent und anpassungsfähig ist. Er ist ein offenes Buch und weiß ziemlich genau, was er will. Er ist offen für Kontakte, sobald er Vertrauen gefasst hat, und braucht etwas Zeit, sich auf neue Menschen und neue Situationen einstellen. Was er auch braucht, sind feste Tagesabläufe - sie geben ihm zusätzlich Sicherheit. Jannik und sein Bruder, der der Bescheidenere von beiden ist, sind sich Spiegel und Spiegelbild, helfen sich gegenseitig und lieben einander aus vollem Herzen. Der Junge Jannik ist lebendig und temperamentvoll und hat doch auch einen eingebauten Ruhe-Schalter, Heißt: Er mag das entspannte Ausruhen auf dem Sofa genauso wie das draußen Herumtollen. Er ist einfühlsam, feinfühlig und fröhlich. Er ist immer für ein Spielchen zu haben und liebt es, mit seinem Bruder oder mit anderen Hunden zu toben. Jannik, der keine Hunde mit Macho-Verhalten mag, ist sozial im Umgang mit seinen jungen Zwingergenossen und –genossinen und orientiert sich im und am Rudel. Er hat - wie Brüderchen Jacob - eine enge Beziehung zu den Tierheim-Mitarbeitern und versteht sich hervorragend mit Kindern. Jannik ist nun ganz gespannt darauf, die Welt, neue Menschen und andere Hunde kennenzulernen und neue Erfahrungen zu sammeln. Er gibt sein Bestes, um alles richtig zu machen und gehorsam zu sein. Er ist neugierig, will lernen und wird seinen Menschen bei der Erziehung viel Spaß und Freude bereiten. Er liebt mentale Herausforderungen und Kopfarbeit und er freut sich auf seine eigene Familie. Jannik wartet einfach sehnsüchtig darauf, der beste Freund seines Menschen zu werden und all seine Liebe zu erfahren. Er sucht ein liebevolles, verantwortungsbewusstes, friedliches und vor allem zuverlässiges Zuhause, in dem er sicher sein kann, dass er niemals wieder abgegeben wird. Alter ca.: 2018 Geschlecht: m -k- Farbe: schwarz-creme Rasse: spanischer Wasserhund Kinder: ja, wenn diese an Hunde gewöhnt sind Katzen: ja, tolerant Schulterhöhe: ca. 45 cm

Tierherberge Donzdorf e.V.
Im Lautergarten 5
73072 Donzdorf
Deutschland

CUCA

Mischlingshund

7 Jahre , 8 Monate

Weiblich

in Spanien - Mischling - geb. 10.10.2011 – weiblich-kastriert – 34 cm Schulterhöhe, 8-9 kg - kinderfreundlich - katzenverträglich - versteht sich mit Artgenossen - sehr umgänglich und ruhig – MMK-Test: negativ Schaut euch nur dieses kleine, zauberhafte Wesen an. Da muss das Herz höher schlagen. Unsere Cuca ist nicht nur einmalig goldig. Auch ihr Charakter ist Golden. Sie ist ein ganz schlaues Hundemädchen und sehr liebevoll. Cuca benötigt viel Aufmerksamkeit der Zweibeiner. Sie sucht immer die Nähe und Zuwendung. Die Kleine ist äußerst gesellig und ruhig. Auch mit Katzen und anderen Hunden versteht sie sich prima. Ihre zukünftige Familie wird sich an dieser kleinen Zaubermaus unglaublich erfreuen. Nehmen Sie bei Interesse und für weitere Informationen bitte direkt Kontakt mit uns über das Formular "Adoptionsanfrage Hunde" (auf der Homepage www.animal-help-espania.de unter "Tiervermittlung") auf. Sie finden Cuca dort auch unter „Tiervermittlung - Hunde in Spanien – erwachsene Hunde - klein“. Verein: Animal Help Espania e.V. - Vereinssitz: Odelzhausen (Bayern) Informationen zur Vermittlung: Wir vermitteln die erwachsenen Hunde kastriert, tierärztlich versorgt (einschließlich notwendiger Impfungen), parasitenfrei (innerlich und äußerlich) und sie haben einen Mikrochip (TASSO-registriert) sowie einen EU-Heimtierausweis bekommen. Die Abgabe erfolgt nur mit Schutzvertrag, Schutzgebühr und nach positiver Vorkontrolle.

Animal Help Espania e.V.
Bürgerstr. 28 a
81925 München
Deutschland

HENRIETTA

Mischlingshund

3 Monate

Weiblich

in Spanien – Mischling – geb. am 06.03.2019 - weiblich – vermutlich mittelgroß werdend – verträglich mit Artgenossen und Katzen – fröhlich verspielt, welpentypisch aktiv 10.06.19 Henrietta befindet sich momentan zusammen mit ihrem Bruder Harry (auch bei uns in der Vermittlung) in Spanien auf einer liebevollen Pflegestelle. In den letzten Wochen durften beide dort ein geregeltes Leben innerhalb einer Familie mit weiteren Hunden und Katzen kennenlernen und zeigen sich als fröhliche und verspielte Welpen. Henrietta wiegt etwa 6 kg (Stand Anfang Juni). Wenn Sie sich in Henrietta verliebt und ausreichend Zeit, Geduld und Liebe haben und bereit sind, für dieses entzückende Hundemädchen ein ganzes Hundeleben lang zu sorgen, dann freuen wir uns auf ihre Bewerbung. Nehmen Sie bei Interesse und für weitere Informationen bitte direkt Kontakt mit uns über das Formular "Adoptionsanfrage Hunde" (auf der Homepage www.animal-help-espania.de unter "Tiervermittlung") auf. Sie finden Henrietta dort auch unter „Tiervermittlung - Hunde in Spanien - Hundekinder“. Verein: Animal Help Espania e.V. - Vereinssitz: Odelzhausen (Bayern) Informationen zur Vermittlung: Wir vermitteln die erwachsenen Hunde kastriert, tierärztlich versorgt (einschließlich notwendiger Impfungen), parasitenfrei (innerlich und äußerlich) und sie haben einen Mikrochip (TASSO-registriert) sowie einen EU-Heimtierausweis bekommen. Bei der Vermittlung von jungen Hunden ergibt sich nach Einhaltung aller gesetzlichen Vorschriften ein Mindestausreisealter von 15 Wochen. Die Abgabe erfolgt nur mit Schutzvertrag, Schutzgebühr und nach positiver Vorkontrolle.

Spanien

HARRY

Mischlingshund

3 Monate

Männlich

in Spanien – Mischling – geb. am 06.03.2019 - männlich – vermutlich mittelgroß werdend – verträglich mit Artgenossen und Katzen – fröhlich, verspielt, welpentypisch aktiv 10.06.19 Harry befindet sich momentan zusammen mit seiner Schwester Henrietta (auch bei uns in der Vermittlung) in Spanien auf einer liebevollen Pflegestelle. In den letzten Wochen durften beide dort ein geregeltes Leben innerhalb einer Familie mit weiteren Hunden und Katzen kennenlernen und zeigen sich als fröhliche und verspielte Welpen. Harry wiegt etwa 6 kg (Stand Anfang Juni). Haben Sie für den bezaubernden Harry einen dauerhaften Platz in ihrem Leben und Sie sind sich der Verantwortung bewusst, was es bedeutet, einen Welpen aufzunehmen? Dann freuen wir uns auf ihre Bewerbung. Nehmen Sie bei Interesse und für weitere Informationen bitte direkt Kontakt mit uns über das Formular "Adoptionsanfrage Hunde" (auf der Homepage www.animal-help-espania.de unter "Tiervermittlung") auf. Sie finden Harry dort auch unter „Tiervermittlung - Hunde in Spanien - Hundekinder“. Verein: Animal Help Espania e.V. - Vereinssitz: Odelzhausen (Bayern) Informationen zur Vermittlung: Wir vermitteln die erwachsenen Hunde kastriert, tierärztlich versorgt (einschließlich notwendiger Impfungen), parasitenfrei (innerlich und äußerlich) und sie haben einen Mikrochip (TASSO-registriert) sowie einen EU-Heimtierausweis bekommen. Bei der Vermittlung von jungen Hunden ergibt sich nach Einhaltung aller gesetzlichen Vorschriften ein Mindestausreisealter von 15 Wochen. Die Abgabe erfolgt nur mit Schutzvertrag, Schutzgebühr und nach positiver Vorkontrolle.

Spanien

VICTORIA wurde viel zu lange an der Kette gehalten

Border Collie Mischling

6 Jahre , 1 Monat

Weiblich

Notfall

Victoria ist auf ihrer Pflegestelle angekommen Hündin, geb. ca 2013 kastriert, gechipt und geimpft, verträglich mit Hündinnen, Rüden und Katzen Victoria ist eine Border Collie Mischlingshündin, wirkt viel lebendiger und jünger als sie geschätzt wurde. Vorgeschichte: Sie wurde in Rumänien im Tierheim abgegeben, weil sie, unkastriert und draußen an der Kette, zu viel Arbeit machte. ??? Jetzt ist sie kastriert, aus der Kette musste man sie herausschneiden. Das dauerte eine halbe Stunde lang. Sie ließ es geduldig über sich ergehen. Sie schien zu ahnen, dass es ihr danach besser gehen würde. Im Tierheim wurde sie kastriert, geimpft, gechipt und wartet seitdem auf ihre Familie. Eine Teamkollegin hatte sie dort kennen und lieben gelernt und bot sich als Pflegestelle für sie an. Dort ist sie am 16.06. 2019 auch endlich angekommen. Jetzt lernt sie alles, was sie als Familienhund wissen sollte. Sie tollt schon im Garten herum und scheint gerne draußen zu sein. leinenführig ist sie natürlich noch nicht. Anfangs ist sie noch etwas schüchtern, wird sich aber sicher mit klaren Regeln schnell eingewöhnen. Interessenten sollten wissen, dass sie klare Ansagen braucht. Alles insgesamt ist sie eine tolle Hündin, die einen eigenen Kopf hat und sich gerne bewegt. Wenn sie Interesse an ihr haben, dann melden sie sich bitte bei unserer Teamkollegin Wilhelmine Traut, w.traut@aktivtierschutzlichtblicke.de oder 02441 8372366

Aktiv-Tierschutz Lichtblicke e.V.
Pflegestelle
53881 Euskirchen
Deutschland

MORO

Mischlingshund

6 Monate

Männlich

Fundtier

Steckbrief Geboren: 20.11.2018 Geschlecht: männlich Rasse: Mischling Schulterhöhe: im Wachstum Kastriert: nein Geimpft: ja Gechippt: ja Mittelmeercheck: nein Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: denkbar Hundeverträglich: ja Kinder: denkbar Handicap: nein Aufenthaltsort: 91601 Dombühl Moro, misshandelt und entsorgt… Unfassbar, wozu Menschen fähig sein können! Die drei Geschwisterchen Marea, Mario und Moro wurden von einem unserer sardischen Helfer halb verhungert, in einem sehr schlechten Allgemeinzustand, in einem Straßengraben aufgefunden. Sie wurden sofort in Sicherheit gebracht, wo sie erst einmal ihren unglaublichen Hunger stillen konnten und gegen Parasiten behandelt wurden. Trotz der offensichtlichen Misshandlungen, durch welche zwei von ihnen ihr Schwänzchen verloren, sind die zuckersüßen Fellknäuel sehr fröhlich, verspielt und menschenbezogen. Moro hatte ein bisschen mehr Glück, als seine Geschwister, er durfte sein Schwänzchen behalten! Es sah erst so aus, als hätte er eine Schrotkugel im Rücken, aber auch dies stellte sich nur als Abzess heraus, welcher problemlos entfernt werden konnte. Moro hat keinerlei Berührungsängste und hüpft froh und munter durch das Rifugio. Er ist sehr menschenbezogen und verfressen und kommt mit allen Hunden im Refugio gut zurecht. Moro ist der Größte von den drei Geschwisterchen. Wir vermuten, dass er in etwa 50-55cm groß wird. Wer möchte dem kleinen Moro nun ein wohlbehütetes Zuhause schenken, in welchem er sich zu einem stolzen Jungen entwickeln kann? Selbstverständlich muss er das Leben im Haushalt noch lernen und möchte gerne mit seinen Menschen gemeinsam die Schulbank drücken und die Welt entdecken. Moro – Update 29.05.2019 Moro ist am 04.05.19 in seiner Pflegestelle in Dombühl angekommen. Sein Pflegefrauchen beschreibt ihn als fröhlichen, aufgeschlossenen und freundlichen Welpen. Er liebt es zu kuscheln und gestreichelt zu werden. Mit dem vorhandenen Hund hat er sich sehr schnell angefreundet. Die zwei toben und spielen und halten die Pflegefamilie auf Trapp. In vielen Situationen ist Moro zunächst noch unsicher und ängstlich, er orientiert sich dann sehr an seinem Pflegefrauchen. Ihr vertraut der junge Rüde und lernt so nach und nach, dass all die beängstigenden und unheimlichen Dinge und Geräusche, die er vorher noch nie gesehen oder gehört hat, überhaupt nicht so schlimm sind. Wer Moro gerne als neues Familienmitglied bei sich aufnehmen möchte, meldet sich am besten ganz schnell bei seiner Vermittlerin. Wir vermitteln bundesweit. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: respekTiere e.V. Michaela Weis Mobil 0177-7176114 michaela.weis@respektiere.com

RespekTiere e.V.
Pflegestelle
91601 Dombühl
Deutschland

UBA

Mischlingshund

4 Monate

Weiblich

Name: Uba Rasse: Mischling Geschlecht: weiblich Größe: 28 cm/3 kg wird (geschätzt): klein geboren: 02/2019 Aufenthaltsort: Spanien Das schreiben unsere spanischen Tierschützer: Uba wurde bei ihrer Schwester Bella gefunden, sie waren als neugeborene Welpen in einem neugeborenen Plastikbeutel ausgesetzt worden. Die Person, die sie auf der Strasse gefunden hatte, hatte versprochen, sich um sie zu kümmern und großzuziehen und hatte sie mit viel Liebe und großen Opfern aufgepäppelt. Wir versprachen von Anfang an, eine Familie zu suchen, sobald sie groß genug sind, um adoptiert zu werden. Sie sind sehr verschmuste Welpchen, verträglich mit anderen Hunden und lieb zu Menschen. Es wäre natürlich toll, wenn sie gemeinsam in eine eigene Familie kommen könnten, aber wir vermitteln sie auch getrennt. Zuhause gesucht Uba möchte die Welt erkunden und sucht nun ihren Platz im Leben in der eigenen Familie. Wer möchte diese wundervolle Aufgabe übernehmen? Unsere Hunde kommen geimpft, gechipt und mit EU-Pass versehen ins neue Zuhause. Wenn sie alt genug sind, werden sie vor der Ausreise kastriert. Ein Test auf Mittelmeerkrankheiten bei Welpen ist leider nicht aussagekräftig und wird deshalb von uns nicht durchgeführt. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt. Vermittlung gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr. Kontakt Bei Interesse schreiben Sie bitte eine E-Mail an info@tierischgeholfen.de. Bitte beachten Sie, dass wir diese Tätigkeit in unserer Freizeit durchführen. Wir sind alle berufstätig und haben Familie und eigene Tiere bzw. Pflegetiere. Haben Sie bitte Verständnis, wenn wir nicht immer sofort antworten können, wir melden uns baldmöglichst bei Ihnen zurück. Danke! Paten gesucht Für Uba suchen wir auch liebe Paten, die mit einem kleinen monatlichen Beitrag uns helfen möchten, damit der Lebensunterhalt gesichert ist (Futter, Spielzeug, Tierarztkosten...). Eine Patenschaft ist ab 1 € im Monat möglich. Sie erhalten eine Patenurkunde und einmal im Jahr einen kleinen Bericht aus dem Tierheim. Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten, schreiben Sie uns einfach eine E-Mail. Natürlich sind auch Einzelspenden herzlich willkommen! Unsere Bankverbindung: Tierisch geholfen IBAN: DE16611500200102655432 BIC: ESSLDE66XXX Verwendungszweck: Patenschaft für Uba Vielen vielen Dank!

Spanien

CARLITO

Mischlingshund

4 Jahre , 8 Monate

Männlich

Fundtier

Steckbrief Geboren: 01.10.2014 Geschlecht: männlich Rasse: Mischling Schulterhöhe: ca. 25 cm Kastriert: nein Geimpft: ja Gechippt: ja Mittelmeercheck: nein Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: denkbar Hundeverträglich: ja Kinder: denkbar Handicap: nein Aufenthaltsort: 34439 Willebadessen Carlito – kleiner Goldschatz auf vier Pfoten! Der hellbraune, kleine Carlito wurde 2014 geboren. Im Alter von etwa einem Jahr wurde er in das staatliche Tierheim/Canile verbracht und dort lebte er ganze 3 Jahre ohne menschliche Zuneigung, in nicht artgerechter Haltung und mit ungenügender Pflege, alleine und verlassen. Er durfte keine Liebe erleben, nicht durch weiches Gras laufen, er durfte nicht einfach nur Hund sein. Seine Hoffnung auf eine Rettung schwand täglich mehr und er hatte sich fast schon aufgegeben. Doch nach vielen erfolglosen Versuchen, konnten wir ihn Mitte 2018 endlich aus dem Kerker befreien und in eine kleine private Auffangstation holen, wo er sich langsam erholte. Carlito hat sicherlich sehr viel Schlimmes erlebt, nicht nur psychisch, sondern auch physisch. Anfang Mai 2019 durfte der kleine Mann auf eine Pflegestelle nach Deutschland reisen und ist seinem Glück damit ein weiteres Stückchen nähergekommen. Hier zeigt er sich überaus freundlich zu Mensch und Tier. Er sucht ständig den Kontakt zum Menschen und wackelt dabei vor Freude mit seinem winzigen Popo, sobald aber die Hand nach ihm ausgestreckt wird, duckt er sich ganz tief auf den Boden…nicht auszumalen, was die menschliche Hand ihm in der Vergangenheit angetan haben muss. Streichelt man ihn dann freundlich und spricht mit ihm, dann genießt er diese Zuwendung und kann es kaum fassen, wie schön es sich anfühlt, geliebt zu werden. Hunde findet Carlito klasse und würde sich sicherlich über eine Spielgefährtin freuen, auch hundefreundliche Katzen wären durchaus denkbar. Er hat in seiner Pflegestelle sehr schnell Vertrauen gefasst und seine Neugierde lässt ihn Tag für Tag selbstbewusster und offener werden. Carlito genießt es in Wald und Feld unterwegs zu sein und zeigt sich hier sehr flott und ausdauernd. Aber auch kuscheln (auf dem Schoß oder Sofa) darf im neuen Zuhause auf garkeinen Fall zu kurz kommen, denn davon kann er nicht genug bekommen! Mit den Hunden der Pflegestelle bleibt er problemlos alleine. Er könnte aber auch gerne seine neuen Menschen überall hinbegleiten, da er sehr entspannt im Auto mitfährt und ein sehr treuer, ruhiger und freundlicher Begleiter ist. Wo darf unser kleiner Winzling nun endlich sein Glück finden und auf eine erlebnisreiche und liebevolle Zukunft blicken? Er möchte noch so viel lernen und hat sein ganzes Leben noch vor sich. Können Sie sich vorstellen, Carlito ein Zuhause zu geben und mit ihm durch dick und dünn zu gehen? Dann melden Sie sich bei uns und schenken Sie Carlito einen sicheren Platz in Ihrem Herzen und in Ihrer Familie. Wir vermitteln bundesweit. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: respekTiere e.V. Doro Buchner Tel.: 0151-65136406 E-Mail: doro.buchner@respektiere.com

RespekTiere e.V.
Pflegestelle
34439 Willebadessen
Deutschland

BELLA

Mischlingshund

4 Monate

Weiblich

Name: Bella Rasse: Mischling Geschlecht: weiblich Größe: 28 cm/3 kg wird (geschätzt): klein geboren: 02/2019 Aufenthaltsort: Spanien Das schreiben unsere spanischen Tierschützer: Bella wurde bei ihrer Schwester Uba gefunden, sie waren als neugeborene Welpen in einem neugeborenen Plastikbeutel ausgesetzt worden. Die Person, die sie auf der Strasse gefunden hatte, hatte versprochen, sich um sie zu kümmern und großzuziehen und hatte sie mit viel Liebe und großen Opfern aufgepäppelt. Wir versprachen von Anfang an, eine Familie zu suchen, sobald sie groß genug sind, um adoptiert zu werden. Sie sind sehr verschmuste Welpchen, verträglich mit anderen Hunden und lieb zu Menschen. Es wäre natürlich toll, wenn sie gemeinsam in eine eigene Familie kommen könnten, aber wir vermitteln sie auch getrennt. Zuhause gesucht vmöchte die Welt erkunden und sucht nun ihren Platz im Leben in der eigenen Familie. Wer möchte diese wundervolle Aufgabe übernehmen? Unsere Hunde kommen geimpft, gechipt und mit EU-Pass versehen ins neue Zuhause. Wenn sie alt genug sind, werden sie vor der Ausreise kastriert. Ein Test auf Mittelmeerkrankheiten bei Welpen ist leider nicht aussagekräftig und wird deshalb von uns nicht durchgeführt. Wir freuen uns auf Ihren Kontakt. Vermittlung gegen Schutzvertrag und Schutzgebühr. Kontakt Bei Interesse schreiben Sie bitte eine E-Mail an info@tierischgeholfen.de. Bitte beachten Sie, dass wir diese Tätigkeit in unserer Freizeit durchführen. Wir sind alle berufstätig und haben Familie und eigene Tiere bzw. Pflegetiere. Haben Sie bitte Verständnis, wenn wir nicht immer sofort antworten können, wir melden uns baldmöglichst bei Ihnen zurück. Danke! Paten gesucht Für Bella suchen wir auch liebe Paten, die mit einem kleinen monatlichen Beitrag uns helfen möchten, damit der Lebensunterhalt gesichert ist (Futter, Spielzeug, Tierarztkosten...). Eine Patenschaft ist ab 1 € im Monat möglich. Sie erhalten eine Patenurkunde und einmal im Jahr einen kleinen Bericht aus dem Tierheim. Wenn Sie eine Patenschaft übernehmen möchten, schreiben Sie uns einfach eine E-Mail. Natürlich sind auch Einzelspenden herzlich willkommen! Unsere Bankverbindung: Tierisch geholfen IBAN: DE16611500200102655432 BIC: ESSLDE66XXX Verwendungszweck: Patenschaft für Bella Vielen vielen Dank!

Spanien

DIAGO

Mischlingshund

5 Monate

Männlich

Fundtier

Steckbrief Geboren: 31.12.2018 Geschlecht: männlich Rasse: Mischling Schulterhöhe: im Wachstum Kastriert: nein Geimpft: ja Gechippt: ja Mittelmeercheck: nein Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: denkbar Hundeverträglich: ja Kinder: denkbar Handicap: nein Aufenthaltsort: 46537 Dinslaken Diago – bildhübsch, liebevoll und sehr gelehrig Diago und seine Geschwister Dada, Dafne, Damiano, Danone und Dodo erblickten das Licht der Welt im Schutz unseres Rifugios. Ihre Mutter Barbara war hochträchtig von unseren sardischen Mitarbeitern auf der Straße gefunden worden und über die Geburt hinaus liebvoll versorgt worden. Barbara konnte vor Ort ein schönes Zuhause finden, ihre Welpen warten nun ebenso alle sehnsüchtig auf ihre Familien. Diago konnte Anfang Mai nach Deutschland auf eine Pflegestelle reisen. Hier zeigt er sich von Anfang an völlig unerschrocken, er ist neugierig und findet Menschen klasse. Er möchte die Welt erkunden, es gibt ja so viel zu entdecken für den kleinen Racker. Die Pflegestelle ist sehr begeistert von ihm und war erstaunt, wie schnell Diago lernt. Für das Wort „Sitz“ hat er tatsächlich nur einen Tag gebraucht um zu verstehen, was damit gemeint ist. Er ist sehr anhänglich und verschmust und freut sich immer auf eine Kuschelrunde mit dem Menschen. Diago ist ein unkompliziertes, fröhliches Kerlchen, für das wir eine liebevolle Familie suchen. Wenn Sie also noch auf der Suche nach einem treuen Begleiter sind und sich auf das Abenteuer Welpe / Junghund einlassen können, dann wäre Diago vielleicht genau der richtige für Sie sein. Wir vermitteln bundesweit. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: respekTiere e.V. Jutta Dolf Tel. 0173-9534373 E-Mail: jutta.dolf@respektiere.com

RespekTiere e.V.
Pflegestelle
46537 Dinslaken
Deutschland

REBECCABIANCA Bekomme ich eine dritte Chance?

Maremmano-Mix

3 Jahre , 11 Monate

Weiblich

Rebecca wurde als Welpe in eine sardische Familie vermittelt. Mit ihr eine zweite Herdenschutzhündin, ebenfalls im Welpenalter. So nahmen wir nur Rebeccas Geschwister in die Vermittlung auf. Im April 2016 kam ich eines Morgens ins Tierheim und erblickte in einem der ersten Zwinger zwei Neuzugänge. Zwei bildschöne Herdenschutzhund-Mischlinge, beides Mädchen. Ich beschäftigte mich mit beiden und war angetan von ihrer Art und ihrem Aussehen. Beide völlig unterschiedlich, aber wunderschön. Als ich dann am späten Vormittag auf einen Helfer traf, erzählte er mir die Geschichte. Beide wurden zusammen vermittelt und am Vortag wieder zurückgebracht. Sie verstanden sich wohl nicht prächtig untereinander und daher wolle die Besitzerin sie nicht mehr. Natürlich waren beide trotz ihres Alters noch nicht kastriert. Einige Tage später wollte ich nun endlich Bilder machen, um beide Hündinnen in die Vermittlung aufzunehmen. Doch beide waren nicht mehr in dem Zwinger am Eingang. Die Tierärztin erzählte mir, dass es tatsächlich eine Beißerei gegeben hätte und daher hätte man sie trennen müssen. Rebecca hatte die andere Hündin im Gesicht verletzt. Ich fand Rebecca in einem kleinen Zwinger am Rande des Tierheims wieder. Dort durfte sie auf der Freifläche laufen, da ich mich erneut mit ihr beschäftigen wollte. Marco, ein Mitarbeiter des Tierheims, half mir. Wir verbrachten eine tolle Zeit mit der Hündin. Sie ist sehr menschenbezogen und freundlich. Ein Bild von einem Maremmano-Mischling, wenn auch etwas zart für diese Rasse. Ein schmales Gesicht, ein schlanker Körper und grazile lange Beine. Nun suchen wir für die hübsche Rebecca eine Familie. Eine Familie ohne Hund oder gerne mit einem souveränen Rüden. Ob es mit der anderen Hündin aufgrund des gleichen Alters oder der falschen Haltung der Familie auf Sardinien zu diesen Auseinandersetzungen kam, können wir nicht sagen, möchten es aber mit einer weiteren Hündin nicht unbedingt riskieren. Wenn Sie folgende Kriterien für die hübsche Rebecca erfüllen können, dann freuen wir uns auf Ihren Kontakt: Möglichst freistehendes Haus mit großem Gartengrundstück, sicher und hoch eingezäunt. - Klare Menschen, die in ihrer Kommunikation mit dem Hund konsequent und eindeutig sind. - Hundeerfahrene Menschen. - Menschen, die keine Befehlsempfänger suchen, sondern einen Hund, der sehr selbstständig denkt und handelt. - Menschen, die Vertrauen gegen Vertrauen setzen, um eine intensive Bindung mit dem Herdenschutzhund einzugehen. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Rebecca kann nach Deutschland einreisen. Ihr Ansprechpartner: STREUNERHerzen e.V. Stefanie Richter Tel. 0177 3268509 stefanie.richter@streunerherzen.com Steckbrief Name: Rebecca Geboren: ca. 01.07.2015 Rasse: Maremmano-Mischling Geschlecht: weiblich Schulterhöhe: ca. 48cm Gewicht: - Kastriert: ja Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: weiß Mittelmeercheck: folgt nach Einreise Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt Handicap: nein Aufenthalt: L.I.D.A. Olbia, Sardinien Zuhause: ja Pflegestelle: ja Paten: nein Notfall: nein Geeignet für: erfahrene Hundehalter Garten: ja Zweithund: kein Muss Hundeschule: bedingt Jagdtrieb: unbekannt Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Italien

CRESTINA Die Unzertrennlichen – ihr tragisches Schicksal hat sie vereint

Mischlingshund

4 Jahre , 9 Monate

Weiblich

Crestina und Lucky lernten wir im Dezember 2018 in unserem Kooperationstierheim, der L.I.D.A. in Olbia kennen. Es fiel sofort auf, dass die beiden Hunde ständig zusammen sind und der eine dem anderen nicht von der Seite weicht. Sie fressen gemeinsam, sie schlafen eng aneinander gekuschelt am gleichen Fleck und wo der eine ist, ist gewiss der andere nicht weit entfernt. Sie achten aufeinander, beschützen sich gegenseitig und sind immer füreinander da. Wir fragten den Pfleger nach der Geschichte der beiden und waren zutiefst gerührt, als er uns von Luckys und Crestinas Weg in die L.I.D.A. berichtete. Beide Hunde lebten bis zu diesem Tag bei einer – den Tierschützern gut bekannten – Frau, die sich immer wieder neue Hunde anschafft, jedoch völlig überfordert mit deren Versorgung ist. Die Tiere werden ausschließlich im Haus gehalten, bekommen viel zu viel Futter und kennen keinerlei Umweltreize, da sie nie mit ihnen nach draußen geht. Auch der Kontakt zu anderen Menschen wird ihnen verwehrt. Nicht selten gibt sie irgendwann den ein oder anderen Hund wieder ab und überlässt sie ihrem Schicksal in der L.I.D.A., wo die traumatisierten Hunde dann mit ca. 700 Artgenossen leben müssen. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis wieder ein „Ersatzhund“ bei ihr einzieht. Lucky und Crestina waren bei ihrer Ankunft im Tierheim sowohl körperlich als auch seelisch in einem schrecklichen Zustand und mit der neuen Situation selbstverständlich völlig überfordert. In den ersten Tagen verkrochen sie sich eng aneinander geschmiegt in die hinterste Ecke des Geheges und hätten sich am liebsten unsichtbar gemacht. Es ist einfach entsetzlich, unter welchen Bedingungen sie bis dahin leben mussten und so traurig es klingt, aber das völlig überfüllte Tierheim bedeutete für Crestina und Lucky zunächst einmal, dass sie gerettet und in Sicherheit sind. Körperlich haben sie sich zwischenzeitlich bereits gut erholt und wir sind zuversichtlich, dass auch die seelischen Wunden bald heilen werden. Im Laufe der Zeit sind beide Hunde etwas mutiger geworden und irgendwann trauten sie sich zögerlich aus ihrem Versteck. Schnüffelnd näherten sie sich neugierig dem Pfleger auf der Piazza und Schritt für Schritt verloren sie ihre Angst. Ganz nach dem Motto „Gemeinsam sind wir stark“ ließ sich sowohl Lucky als auch Crestina schon bald anfassen und beide genießen es mittlerweile, gestreichelt zu werden. Vermutlich haben sie in der Vergangenheit auch auf Streicheleinheiten verzichten müssen, die in der L.I.D.A. leider aufgrund von Zeitmangel auch nicht auf der Tagesordnung stehen. Lucky und Crestina leben auf der Piazza mit einigen Artgenossen problemlos zusammen und verbringen jede Minute des Tages zusammen. Ihre Liebesgeschichte erinnert ein bisschen an die Shakespeare Tragödie „Romeo und Julia“ – jedoch werden wir in diesem Fall Einfluss auf das Drehbuch nehmen und dafür sorgen, dass die Geschichte ein gutes Ende nehmen wird. Die beiden Hunde haben bisher nichts Gutes erlebt und ihre Wege sollen sich auf keinen Fall trennen. Lucky und Crestina gehören für immer zusammen, deshalb machen wir uns nun auf die Suche nach einer geeigneten Familie, die dem leidgeplagten Paar zeigt, wie schön ein Hundeleben sein kann. Die Liebe ihres Lebens haben Crestina und Lucky bereits gefunden. Was ihnen jetzt zu ihrem gemeinsamen Glück noch fehlt, ist eine eigene Familie, die sie geduldig und verständnisvoll auf ihrem neuen Weg begleiten wird. Wenn Sie Lucky und Crestina ein Zuhause schenken möchten, freue ich mich sehr auf Ihren Kontakt. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Lucky und Crestina können nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner: STREUNERHerzen e.V. Beate Roeder (02181) 49 53 52 1 oder (0172) 92 37 39 4 beate.roeder@streunerherzen.com Steckbrief Name: Crestina Geboren: ca. 29.08.2014 Rasse: Mischling Geschlecht: weiblich Schulterhöhe: ca. 24 cm Gewicht: - Kastriert: ja Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: braun Mittelmeercheck: nach Einreise Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt Handicap: nein Aufenthalt: L.I.D.A. Olbia, Sardinien Zuhause: ja Pflegestelle: ja Paten: nein Notfall: nein Geeignet für: erfahrene Hundehalter Garten: gerne Zweithund: ja Hundeschule: ja Jagdtrieb: unbekannt Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Italien

GERMANO Zwei schwarze Perlen wünschen sich ein kuscheliges Körbchen

Mischlingshund

1 Jahr , 5 Monate

Männlich

Wieder einmal müssen wir zwei Hunden ein Gesicht auf unserer Homepage geben. Im November 2018 wurden Germano und sein Bruder Germino aufgegriffen und in unser Kooperationstierheim L.I.D.A. gebracht. Die beiden machten einen verwahrlosten Eindruck und waren stark abgemagert. Sie wurden offensichtlich von niemandem vermisst und hatten natürlich auch keinen Mikrochip. Anfangs waren beide dem Menschen gegenüber sehr zurückhaltend. Dies hat sich aber nach kurzer Zeit gebessert. Germano ist ein schwarzer, schlappohriger Rüde mit einem ruhigen und sanften Wesen. Vom Aussehen und Statur her könnte in beiden ein Segugio stecken, aber genau wissen wir es nicht. Wir wünschen uns für Germano ein liebevolles Zuhause bei Menschen mit Einfühlungsvermögen und Hundeerfahrung, die ihm zeigen, wie schön das Zusammenleben mit Menschen sein kann. Germano kennt wahrscheinlich noch nicht viel von der Welt. Sie sollten sich daher bewusst sein, dass er zumindest anfangs ängstlich auf unsere Umwelt reagieren könnte. Autos, Haushaltsgeräusche, an der Leine gehen, Stubenreinheit, all dies und vieles mehr sind ihm vermutlich fremd und er muss geduldig an alles herangeführt werden. Doch wir sind uns sicher, dass Germano dies gerne annimmt, wenn er endlich dem stressigen Tierheimalltag entfliehen kann. Ein souveräner Ersthund könnte bereits in der Familie sein, denn Germano würde sich sicher über einen Hundefreund in der Familie freuen. Auch der Besuch einer Hundeschule sollte nach entsprechender Eingewöhnungszeit mit auf dem Programm stehen, denn das Hundeeinmaleins sollte Germano auch erlernen. Sollte Germano es Ihnen angetan haben und Sie sein Schicksal in Ihre Hand nehmen wollen, dann freue ich mich über Ihre Kontaktaufnahme per mail oder per Telefon. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Germano kann nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner: STREUNERHerzen e.V. Nicole Sonnenschein Mobil: 0179-6649477 nicole.sonnenschein@streunerherzen.com Steckbrief Name: Germano Geboren: ca. 01.01.2018 Rasse: Mischling Geschlecht: männlich Schulterhöhe: ca.40 cm Gewicht: - Kastriert: nein Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: schwarz Mittelmeercheck: nach Einreise Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt Handicap: - Aufenthalt: L.I.D.A. Olbia Zuhause: ja Pflegestelle: ja Paten: nein Notfall: nein Geeignet für: alle Garten: gerne Zweithund: gerne Hundeschule: ja Jagdtrieb: unbekannt Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Italien

BAD Kann ein unglücklicher Name zum Programm werden?

Mischlingshund

2 Jahre , 5 Monate

Männlich

Notfall

Bad, dieser Name allein ist schon schwierig, um einen Hund glücklich zu vermitteln. Als wir Bad im Oktober 2018 kennenlernten, trafen wir auf ein ganz anschmiegsam, freudigen Rüden, der mit zwei weiteren Hunden sehr entspannt in einem Gehege lebte. Bad sollte eine Chance auf unserer Homepage erhalten, das war uns schnell klar. Leider hatte Bad keinen Chip und so erhielten wir seine Daten erst kürzlich. Zuvor berichtete uns aber eine Kollegin, die gerade die LIDA -unser sardisches Kooperationstierheim - zum Fotoshooting besucht hatte, dass sie Bad in einem ganz kleinen Einzelgehege entdeckt hatte. Und sie fragte mich, ob denn dieser Hund unverträglich sei. Das konnte ich mir, so sozial wie wir Bad kennengelernt hatten, beim besten Willen nicht vorstellen. Und als jetzt seine Daten eintrafen, kam auch die Erklärung: Bad hatte Ende Oktober einen epileptischen Anfall. Zu seiner Sicherheit sitzt er nun mutterseelenallein in einem wenige Quadratmeter großen Gehege, in dem er nicht nach außen sehen kann und auch keinen Kontakt aufnehmen kann. Was für eine Tristesse für diesen so lebensfrohen Hund! Bad wurde medikamentös eingestellt und seitdem sind die epileptischen Anfälle ausgeblieben. Wir sind optimistisch, dass er auch weiterhin stabil bleiben kann. Das riesige Tierheim mit all seinem Dauerstress und die Einsamkeit sind kontraproduktiv für Bad. Es ist absolut vordringlich, dass dieser arme Kerl sein Gefängnis verlassen kann. Nun suchen wir händeringend eine Pflegestelle oder eine Endstelle für ihn. Sportliche Ambitionen sind natürlich nicht angebracht, auch sollte er nicht regelmäßig lange allein bleiben. Bad ist ein toller und ganz positiver Hund, der unsere Hilfe benötigt! Auch die Tierärztin, die Bad medikamentös eingestellt hat, schwärmt von seinem tollen Charakter. Wenn Sie ihm einen liebevollen Platz, sei es zur Pflege oder auch für immer bieten können, so melden Sie sich bitte telefonisch oder per Mail bei mir. Wir unterstützen Sie selbstverständlich bei allen medizinischen Angelegenheiten. Wir vermitteln bundesweit. Bad hat sein Köfferchen gepackt und kann ausreisen. Ihr Ansprechpartner: STREUNERHerzen e.V. Marion Riesenberger marion.riesenbergerstreunerherzen.com 06625/8105 oder 01520 8540361 ab 16h Steckbrief Name: Bad Geboren: ca. 01.01.2017 Rasse: Mischling Geschlecht: männlich Schulterhöhe: ca.53 cm Gewicht: unbekannt Kastriert: ja Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: beige Mittelmeercheck: nach Einreise Krankheiten: Epilepsie (in Behandlung) Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt Handicap: nein Aufenthalt: L.I.D.A. Olbia, Sardinien Zuhause: ja Pflegestelle: ja Paten: nein Notfall: ja Geeignet für: alle Garten: gerne Zweithund: gerne Hundeschule: ja Jagdtrieb: unbekannt SOS Pflegestelle gesucht: ja Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Italien

CAMILLO Wer hilft ihm aus seiner Ausweglosigkeit!

Maremmano-Mix

4 Jahre , 2 Monate

Männlich

Notfall

Als wäre es nicht schon schlimm genug, einer von etwa 700 Hunden in unserem Kooperationstierheim, der L.I.D.A., in Olbia zu sein, so hat das Pech bei Camillo gleich doppelt zugeschlagen. Als kleiner Welpe kam er ins Tierheim und sein Schicksal schien sich offenbar zum Guten zu wenden, als ein anderer Tierschutzverein ihm seine Chance gab und ihn in die Vermittlung aufnahm. Vor wenigen Wochen haben wir zufällig erfahren, dass dieser Verein einige Hunde von ihrer Vermittlungsseite gelöscht und ihnen so jegliche Chance auf ein besseres Leben genommen hat! Wir wollen diesen Tieren unbedingt helfen - sie sollen nicht umsonst davon geträumt haben, das bunte Leben hinter den Tierheimmauern kennenzulernen und glücklich zu werden. Für Camillo läuft uns die Zeit davon, denn es wird allerhöchste Zeit für ihn, das Tierheim zu verlassen! Die tägliche Langeweile und Monotonie haben bei dem jungen Rüden ihre Spuren hinterlassen, er beginnt, sich ständig im Kreis zu drehen, wenn man in die Nähe seines Geheges kommt. Zudem hat er immer häufiger Probleme mit Ohrentzündungen und die notwendige Behandlung ist bei so vielen Tieren kaum möglich. Noch ist es für Camillo nicht zu spät, aber er braucht dringend einen geeigneten Platz in einer Familie, wo er endlich Hund sein darf. Eine Kollegin besuchte Camillo im Dezember 2018 und berichtete uns von einem wunderbaren Hund, der zwar ein wenig Angst vor Menschen hat, aber auch neugierig ist. Als sie auf ihn zuging, legte er sich sofort auf den Rücken und ließ sich vorsichtig den Bauch streicheln. Es dauerte nicht lange, da trottete er ihr dann hinterher - sie war ihm zwar ein wenig suspekt, aber ihre Berührungen waren ja doch auch irgendwie schön. Camillo lebt im Gehege sowohl mit Hündinnen als auch mit Rüden zusammen, von daher wäre ein vorhandener Ersthund, egal ob männlich oder weiblich, kein Problem für ihn. Im Gegenteil, ein Artgenosse würde ihm die Eingewöhnung erleichtern und dabei helfen, dass er seine Unsicherheiten, die er möglicherweise im Gepäck haben wird, schnell ablegt. Welche Voraussetzungen sollte seine Familie mitbringen? - Möglichst freistehendes Haus mit großzügigem Gartengrundstück, sicher und hoch eingezäunt. - Klare Menschen, die in ihrer Kommunikation mit dem Hund konsequent und eindeutig sind. - Hundeerfahrene Menschen - Menschen, die keine Befehlsempfänger suchen, sondern einen Hund, der sehr selbstständig denkt und handelt - Menschen, die Vertrauen gegen Vertrauen setzen, um eine intensive Bindung mit dem Herdenschutzhund einzugehen. Informieren Sie sich auch auf unserer Homepage über den Maremmano. Hier geht es zur Rassebeschreibung. Wenn Sie Camillo den Weg in sein neues Leben ebnen möchten, freue ich mich sehr auf Ihren Kontakt. Ich berate Sie über den Herdenschutzhund und begleite sehr gerne den Einzug bei Ihnen. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Camillo kann nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner: STREUNERHerzen e.V. Stefanie Richter (0177) 32 68 50 9 stefanie.richter@streunerherzen.com Steckbrief Name: Camillo Geboren: ca. 20.03.2015 Rasse: Maremmano-Mischling Geschlecht: männlich Schulterhöhe: ca. 57 cm Gewicht: - Kastriert: ja Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: schwarz/weiß Mittelmeercheck: nach Einreise Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt Handicap: nein Aufenthalt: L.I.D.A. Olbia, Sardinien Zuhause: ja Pflegestelle: ja Paten: nein Notfall: ja Geeignet für: erfahrene Hundehalter Garten: ja Zweithund: gerne, kein Muss Hundeschule: bedingt Jagdtrieb: unbekannt Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Italien

JOHNNY hat Streß im Tierheim

Mischlingshund

3 Jahre , 5 Monate

Männlich

Johnny, Mischling männlich/kastriert geb. ca. 2016 Größe: ca. 30 cm Aufnahme im Tierheim: 05/2019 Johnny lebt momentan in unserem Partnertierheim Siofok am Plattensee (Ungarn) und kann bei einer Pflegestelle oder einem Für-immer-Zuhause mit uns nach Deutschland reisen. Über sein Vorleben ist nichts bekannt. Im Tierheim zeigte er sich anfangs als freundlicher Rüde, was sich leider durch den Streß im Tierheim geändert hat. Manchmal schnappt er nach den Pflegern, woran nun gearbeitet wird. Für Johnny suchen wir erfahren Menschen, die sich davon nicht abschrecken lassen, denn man kann davon ausgehen, dass für Johnny das Leben im Tierheim und auch unter größeren Hunden und dem Lärm einfach zu viel ist. Unsere Kollegen arbeiten mit ihm und versuchen herauszufinden, in welchen Situationen genau er nun diese Reaktionen mit Schnappen zeigt. Johnny befindet sich noch in unserem Partnertierheim in Siofok kann aber bei unserer nächsten Reise gerne mitkommen und in der neuen Familie einziehen. Alle Hunde kommen gegen Tollwut geimpft, kastriert (altersabhängig), gechipt, entwurmt und mit EU Ausweis nach Deutschland. Jeder Hund über 12 Monate wird auf Babesiose, Ehrlichiose und Herzwürmer getestet. Hunde unter 1 Jahr können nicht getestet werden, da diese durch die Muttermilch Antikörper aufnehmen und keine Aussage dazu getroffen werden kann. Hinweis Mittelmeercheck: Da selbst bei einem negativen Test noch die Restgefahr einer Infektion besteht, raten wir allen neuen Hundebesitzern, innerhalb von ½ bis spätestens 1 Jahr und selbstverständlich bei den leisesten Verdachtsmomenten sofort bei einem Tierarzt, der sich mit sog. Mittelmeererkrankungen auskennt, einen Test vornehmen zu lassen. Ein negativ getestetes Tier ist keine Garantie dafür, dass sich kein Erreger im Körper befindet. Allerdings besteht eine Neuansteckung, wenn man z.B. den Urlaub in einer Region (auch in Deutschland, Österreich oder der Schweiz) verbringt, wo eine Ansteckungsgefahr besteht. Hundehilfe Marika e.V. hat die Erlaubnis nach § 11 TschG und ist durch das Veterinäramt München geprüft. Die Aus- und Anreise der Hunde wird ordnungsgemäß über das EU-System TRACES bei den Behörden gemeldet. Unsere Hunde werden mit einem Schutzvertrag gegen Schutzgebühr und vorheriger Platzkontrolle abgegeben. Weitere Hunde aus dem Tierschutz finden Sie auf unserer Webseite www.hundehilfe-marika.de. Hundehilfe Marika e.V. Alina Grüner Tel.: 089 / 520 37 985 info@hundehilfe-marika.de

Ungarn

BOGI mit der schönen Seele

Schäferhund-Mix

8 Jahre , 5 Monate

Weiblich

Bogi, Schäferhund-Mix weiblich/kastriert geb. ca. 2010/2011 Größe: ca. 52 cm Aufnahme im Tierheim: 05/2019 Bogi lebt momentan in unserem Partnertierheim Siofok am Plattensee (Ungarn) und kann bei einer Pflegestelle oder einem Für-immer-Zuhause mit uns nach Deutschland reisen. Über ihr Vorleben ist nichts bekannt. Im Tierheim zeigt sie sich als freundliche Hündin, die anfangs bei Fremden etwas misstrauisch ist. Was sie erlebt hat, kann sie uns leider nicht erzählen, aber viel Gutes wird es nicht gewesen sein. Sie sucht keinen Streit mit anderen Hunden, möchte aber lieber Einzelhund sein. Für Bogi suchen wir eine Familie, die ihr noch einige schöne Jahre schenken möchte. Spaziergänge und Abwechslung sollten dennoch auf Bogi angepasst sein und zum Tagesablauf gehören. Sie ist eine Seele von Hund und sehr menschenbezogen, daher wird sie nur als Einzelhund vermittelt. Bogi befindet sich noch in unserem Partnertierheim in Siofok kann aber bei unserer nächsten Reise gerne mitkommen und in der neuen Familie einziehen. Alle Hunde kommen gegen Tollwut geimpft, kastriert (altersabhängig), gechipt, entwurmt und mit EU Ausweis nach Deutschland. Jeder Hund über 12 Monate wird auf Babesiose, Ehrlichiose und Herzwürmer getestet. Hunde unter 1 Jahr können nicht getestet werden, da diese durch die Muttermilch Antikörper aufnehmen und keine Aussage dazu getroffen werden kann. Hinweis Mittelmeercheck: Da selbst bei einem negativen Test noch die Restgefahr einer Infektion besteht, raten wir allen neuen Hundebesitzern, innerhalb von ½ bis spätestens 1 Jahr und selbstverständlich bei den leisesten Verdachtsmomenten sofort bei einem Tierarzt, der sich mit sog. Mittelmeererkrankungen auskennt, einen Test vornehmen zu lassen. Ein negativ getestetes Tier ist keine Garantie dafür, dass sich kein Erreger im Körper befindet. Allerdings besteht eine Neuansteckung, wenn man z.B. den Urlaub in einer Region (auch in Deutschland, Österreich oder der Schweiz) verbringt, wo eine Ansteckungsgefahr besteht. Hundehilfe Marika e.V. hat die Erlaubnis nach § 11 TschG und ist durch das Veterinäramt München geprüft. Die Aus- und Anreise der Hunde wird ordnungsgemäß über das EU-System TRACES bei den Behörden gemeldet. Unsere Hunde werden mit einem Schutzvertrag gegen Schutzgebühr und vorheriger Platzkontrolle abgegeben. Weitere Hunde aus dem Tierschutz finden Sie auf unserer Webseite www.hundehilfe-marika.de. Hundehilfe Marika e.V. Alina Grüner Tel.: 089 / 520 37 985 info@hundehilfe-marika.de

Ungarn

BAGIRA ein toller Familienhund

Mischlingshund

10 Monate

Männlich

Bagira, Mischling männlich/unkastriert geb. ca. 08/2018 Größe: ca. 52 cm Aufnahme im Tierheim: 05/2019 Bagira kam mit seiner Mutter Minerva in unser Partnertierheim Siofok am Plattensee (Ungarn). Über sein Vorleben ist nichts bekannt. Im Tierheim zeigt er sich als freundlicher Rüde mit einem tollen Charakter. Anfangs ist er etwas schüchtern, was sich aber sehr schnell legt. Er verträgt sich mit allen Hunden und sucht keinen Streit. Bagira ist ein sehr anhänglicher Kerl, der viel für etwas Aufmerksamkeit und Beschäftigung tut. Für Bagira suchen wir eine Familie, die ihm anfangs genug Zeit gibt, dass er sich in seiner neuen Lebenssituation einfinden kann nach dem ersten Trennungsschmerz von seiner Mutter und den ihn gewohnten Pflegern. Mit etwas Geduld und Erziehung wird aus Bagira ein toller Familienhund werden. Bagira befindet sich noch in unserem Partnertierheim in Siofok kann aber bei unserer nächsten Reise gerne mitkommen und in der neuen Familie einziehen. Alle Hunde kommen gegen Tollwut geimpft, kastriert (altersabhängig), gechipt, entwurmt und mit EU Ausweis nach Deutschland. Jeder Hund über 12 Monate wird auf Babesiose, Ehrlichiose und Herzwürmer getestet. Hunde unter 1 Jahr können nicht getestet werden, da diese durch die Muttermilch Antikörper aufnehmen und keine Aussage dazu getroffen werden kann. Hinweis Mittelmeercheck: Da selbst bei einem negativen Test noch die Restgefahr einer Infektion besteht, raten wir allen neuen Hundebesitzern, innerhalb von ½ bis spätestens 1 Jahr und selbstverständlich bei den leisesten Verdachtsmomenten sofort bei einem Tierarzt, der sich mit sog. Mittelmeererkrankungen auskennt, einen Test vornehmen zu lassen. Ein negativ getestetes Tier ist keine Garantie dafür, dass sich kein Erreger im Körper befindet. Allerdings besteht eine Neuansteckung, wenn man z.B. den Urlaub in einer Region (auch in Deutschland, Österreich oder der Schweiz) verbringt, wo eine Ansteckungsgefahr besteht. Hundehilfe Marika e.V. hat die Erlaubnis nach § 11 TschG und ist durch das Veterinäramt München geprüft. Die Aus- und Anreise der Hunde wird ordnungsgemäß über das EU-System TRACES bei den Behörden gemeldet. Unsere Hunde werden mit einem Schutzvertrag gegen Schutzgebühr und vorheriger Platzkontrolle abgegeben. Weitere Hunde aus dem Tierschutz finden Sie auf unserer Webseite www.hundehilfe-marika.de. Hundehilfe Marika e.V. Alina Grüner Tel.: 089 / 520 37 985 info@hundehilfe-marika.de

Ungarn

Seite 1 von 599