shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Katzen suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Häufige Rassen:


Alter
Geschlecht
Freigänger
Temperament
Verträglich mit


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 52
Weiter zur Seite

MISSY Unkomplizierte Schmusebacke

25.03.2017

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr , 2 Monate

Weiblich

Missy wurde das Opfer eines Verkehrsunfalles. Sie wurde angefahren, aber glücklicherweise aufgefunden und ins Tierheim auf Sardinien gebracht. Hier wurde die schöne Katze liebevoll gesund gepflegt. Es hat ein Weilchen gedauert bis Missy sich von ihren Verletzungen erholt hat, nun ist es aber soweit und die Süße ist startklar, um in ihr neues Zuhause zu reisen. Missy eine ganz liebe und verschmuste Maus. Sie genießt die Nähe zu Menschen sehr und kann von Streicheleinheiten gar nicht genug bekommen. Sie ist aufgeschlossen und unkompliziert, für Anfänger genauso geeignet wie für Menschen mit Katzenerfahrung. Kurz gesagt, eine wunderschöne Traumkatze, der nur noch ein eigenes Zuhause fehlt. Bestimmt haben Sie sich schon in unsere grau/blaue Schönheit verguckt. Voraussetzung für die Vermittlung ist eine verkehrsberuhigte Wohnlage, damit Missy wieder ohne Gefahr Freigang bekommen kann und sie braucht natürlich auch die Gesellschaft eines Artgenossen. Sollten Sie noch keine Katze haben, bringt Missy sich gerne passende Gesellschaft mit. Missy wird in Kürze kastriert und reist gechippt, geimpft und auf FIV/FeLV getestet zu Ihnen. Bei Interesse an der hübschen Maus melden Sie sich schnell und lassen Sie sich über den weiteren Ablauf informieren. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Missy kann nach Deutschland einreisen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Franziska Schwalbe Tel. 0176-56592449 franziska.schwalbe@streunerherzen.com

Italien

PARSIFAL Traum in creme-rot

25.03.2017

Langhaarmix

3 Jahre , 2 Monate

Männlich

Der traumhaft schöne Parsifal wurde auf Sardinien mit einer schlimmen Verletzung am Beinchen aufgefunden und in der LIDA – dem großen Hundetierheim in Olbia auf Sardinien – gesund gepflegt. Nun ist er wieder fit und möchte liebend gerne raus aus diesem blöden engen Käfig und rein in ein schönes Leben. So suchen wir für diesen wunderschönen beige-roten Halblanghaarkater mit den hypnotisch grünen Augen ein liebevolles Zuhause in Deutschland. Da der hübsche Bursche alleine gefunden wurde und auch alleine in einem Käfig hockt, können wir seine Verträglichkeit mit anderen Katzen nicht zuverlässig einschätzen. Wir gehen aber davon aus, dass er wie die meisten jungen Katzen durchaus Gefallen an der Gesellschaft einer anderen sozialen Samtpfote finden würde. Dazu dann noch Freigang in einer verkehrsarmen Gegend und das Glück von Parsifal wäre perfekt. Wenn sie also noch einen Crème-roten plüschigen Mitbewohner suchen und Parsifal den Weg ins Glück ebnen möchten, dann nichts wie ran ans Telefon oder an der Rechner. Der süße Kerl wartet auf S I E !! Der Prachtbursche ist bereits kastriert, FIV / FeLV negativ getestet, gegen Tollwut geimpft und mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen. Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Parsifal an einem deutschen Flughafen abzuholen und in ihr Herz zu schließen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Susanne Martens Tel. 0170-8336496 susanne.martens@streunerherzen.com

Italien

AMY sucht ein Zuhause!

25.03.2017

Russian blue Mix

4 Monate

Weiblich

Russian blue mix, 5 Monate jung

Rumänien

NINA und Robin menschenbezogen

25.03.2017

Europäisch Kurzhaar

11 Monate

Weiblich

Nina und Robin sind Teil eines Katzenkindertrupps die von unseren Helfern in Spanien an einer Futterstelle versorgt werden. Immer wenn ein Plätzchen frei ist, dürfen die zutraulichen Katzen nachrücken und bekommen die Chance auf ein Zuhause. So haben Nina und Robin zusammengefunden. Dem täglichen Kampf ums Überleben entronnen, hatten sie die Chance Freundschaft zu schließen und haben enge Freundschaft geschlossen. Ein ungleiches Paar, der annähernd reinrassige Robin und das Schildpattmädel Nina. Doch wie heißt es so schön: Wo die Liebe hinfällt ? Beide sollen deshalb zusammenbleiben dürfen und machen sich nun gemeinsam auf die Suche nach lieben Menschen, die diesem goldigen Paar Liebe und Geborgenheit schenken möchten. Wir vermitteln Nina und Robin in Wohnungshaltung, ein Balkon sollte gesichert sein. Beide sind sehr menschenbezogen und aufgeschlossen, doch sollte man sie in ihrem neuen Zuhause am Anfang nicht überfordern und ihnen Zeit geben sich alles in Ruhe anzusehen. Nina ist im April 2016 und Robin im August 2016 geboren, beide sind im Moment noch in Spanien und bei Einreise kastriert, FIV /FELV negativ getestet, gegen Schnupfen, Seuche, Leukose und Tollwut geimpft , gechipt und haben einen EU-Heimtierausweis. Für diese medizinische Versorgung hätten wir gern eine Kostenbeteiligung in Höhe von 320 EUR. Vertraglich geregelt wird die Adoption von Nina und Robin über einen Schutzvertrag der Katzenhilfe Katzenherzen e.V. Sind Nina und Robin genau IHRE Katzen? Wenn ja melden Sie sich bitte bei martina.pulver@katzenherzen.de

Katzenhilfe Katzenherzen e.V.
Fliederweg 14
65366 Geisenheim
Deutschland

ROBIN und Nina menschenbezogen

25.03.2017

Siam-Mix

7 Monate

Männlich

Nina und Robin sind Teil eines Katzenkindertrupps die von unseren Helfern in Spanien an einer Futterstelle versorgt werden. Immer wenn ein Plätzchen frei ist, dürfen die zutraulichen Katzen nachrücken und bekommen die Chance auf ein Zuhause. So haben Nina und Robin zusammengefunden. Dem täglichen Kampf ums Überleben entronnen, hatten sie die Chance Freundschaft zu schließen und haben enge Freundschaft geschlossen. Ein ungleiches Paar, der annähernd reinrassige Robin und das Schildpattmädel Nina. Doch wie heißt es so schön: Wo die Liebe hinfällt ? Beide sollen deshalb zusammenbleiben dürfen und machen sich nun gemeinsam auf die Suche nach lieben Menschen, die diesem goldigen Paar Liebe und Geborgenheit schenken möchten. Wir vermitteln Nina und Robin in Wohnungshaltung, ein Balkon sollte gesichert sein. Beide sind sehr menschenbezogen und aufgeschlossen, doch sollte man sie in ihrem neuen Zuhause am Anfang nicht überfordern und ihnen Zeit geben sich alles in Ruhe anzusehen. Nina ist im April 2016 und Robin im August 2016 geboren, beide sind im Moment noch in Spanien und bei Einreise kastriert, FIV /FELV negativ getestet, gegen Schnupfen, Seuche, Leukose und Tollwut geimpft , gechipt und haben einen EU-Heimtierausweis. Für diese medizinische Versorgung hätten wir gern eine Kostenbeteiligung in Höhe von 320 EUR. Vertraglich geregelt wird die Adoption von Nina und Robin über einen Schutzvertrag der Katzenhilfe Katzenherzen e.V. Sind Nina und Robin genau IHRE Katzen? Wenn ja melden Sie sich bitte bei martina.pulver@katzenherzen.de

Spanien

SOL ... EINZIGARTIGES SCHÖNES MÄDCHEN!

25.03.2017

Europäisch Kurzhaar

10 Monate

Weiblich

„In Spanien gelte ich als hässlich und werde wohl deshalb nie ein Zuhause finden.“ Stand: 24.03.2017 Geboren: ca. 05/2016, kastriert, Europäisch Kurzhaar Derzeit noch in Spanien (Pflegestelle Alma Felina Almeria) Unsere Sol wurde als wenige Monate altes Kitten von befreundeten Tierschützern von der Straße gerettet. Dank ihres zutraulichen, freundlichen Charakters war das Einfangen kein Problem und auf ihrer Pflegestelle hat sie sich längst als tolles Familienmitglied bewiesen. Doch schildpatt Katzen gelten in Spanien als äußerst hässlich, weshalb unsere Tierschutzkollegen größte Bedenken haben das Sol jemals gut unterkommen wird. Aus diesem Grund wollen wir ihr bei der Suche nach einem Zuhause gern behilflich sein! Wir finden Sol einzigartig schön und das nicht nur äußerlich. Sol hat einen freundlichen, tollen Charakter und ist mittlerweile gut an das Leben in einem Haus gewöhnt. Ihre Pflegestelle teilt sie sich mit Erwachsenen, Kindern, Hunden und Katzen und kommt mit allen Lebewesen gleichermaßen gut aus. Daher ist sie die perfekte Familienergänzung, recht unkompliziert und nach einer entsprechenden Eingewöhnungszeit verschmust, anschmiegsam und liebevoll. Wir hoffen sehr, dass es da draußen Menschen gibt die Sols faszinierende Fellfarbe zu schätzen wissen und dem vermeintlich „hässlichen Entlein“ nur zu gerne ein Zuhause schenken wollen. Wenn Sie diese Familie sind und Sol adoptieren möchten, dann senden Sie uns bitte das ausgefüllte Adoptionsformular zu - zu finden unter: http://adoptierenstattkaufen.de/kontakt/adoptionsformular-katze/ Sol wird kastriert, geimpft, gechippt, entwurmt, entfloht, getestet auf 2-gängige Katzenkrankheiten, mit gültigem EU-Heimtierausweis gegen Adoptionsvertrag & Schutzgebühr nach Deutschland, Österreich oder in die Schweiz vermittelt. Fragen hierzu beantworten wir Ihnen gerne persönlich. Außerdem empfehlen wir Ihnen unsere Informationen zum Vermittlungsablauf und der Tiergesundheit zu lesen. Vermittlungskontakt: Beate Martini 030 – 548 351 76 beate.martini@adoptierenstattkaufen.de

Spanien

LIMA ... ZIERLICHES LIEBES MÄDCHEN!

25.03.2017

Europäisch Kurzhaar

10 Monate

Weiblich

„Ich wurde als Kitten auf der Straße gefunden und warte seit acht Monaten auf eine Familie, die mich behalten will.“ Stand: 24.03.2017 Geboren: ca. 05/2016, kastriert, Europäisch Kurzhaar Derzeit noch in Spanien (Pflegestelle Alma Felina Almeria) Unser Tigermädchen Lima wartet seit acht langen Monaten auf eine Adoption, nachdem sie als wenige Wochen altes, verlassenes Kitten von der Straße gerettet wurde. Weshalb Limas Familie einfach nicht auftauchen möchte, können wir uns nicht erklären denn Lima ist das perfekte Familienmitglied! Deshalb möchten wir ihr auf der Suche nach einem Zuhause unter die Arme greifen. Lima ist eine sehr zierliche, kleine Kätzin mit einem freundlichen, gut verträglichen und liebevollen Charakter. Ihre Pflegestelle teilt sie sich mit Kindern, Erwachsenen und weiteren Katzen und kommt mit allen prima aus. Sie wird als eher gelassen und ruhig beschrieben und wir können uns vorstellen, dass sie in einem neuen Zuhause ein wenig Zeit zum ankommen braucht, schließlich hat sie noch nicht so viele Menschen kennenlernen dürfen und kennt nur ihre Pflegestelle als einzigen Zufluchtsort. Doch wir sind optimistisch, dass Lima sich schnell an eine neue Umgebung gewöhnt und ihre Familie mit ihrem bezaubernden Wesen ratzfatz um den Finger wickelt. Wir hoffen sehr, dass unsere kleine Lima jetzt entdeckt wird und ausziehen kann in eine Familie-für-immer. Wenn Sie diese Familie sein möchten und Lima adoptieren wollen, dann senden Sie uns bitte das ausgefüllte Adoptionsformular zu - zu finden unter: http://adoptierenstattkaufen.de/kontakt/adoptionsformular-katze/ Lima wird kastriert, geimpft, gechippt, entwurmt, entfloht, getestet auf 2-gängige Katzenkrankheiten, mit gültigem EU-Heimtierausweis gegen Adoptionsvertrag & Schutzgebühr nach Deutschland, Österreich oder in die Schweiz vermittelt. Fragen hierzu beantworten wir Ihnen gerne persönlich. Außerdem empfehlen wir Ihnen unsere Informationen zum Vermittlungsablauf und der Tiergesundheit zu lesen. Vermittlungskontakt: Beate Martini 030 – 548 351 76 beate.martini@adoptierenstattkaufen.de

Spanien

BALDOR ... IST NUR BLUTSPENDEMASCHINE!

25.03.2017

Europäisch Kurzhaar

2 Jahre , 2 Monate

Männlich

Notfall

„Ich bin die Blutspendemaschine einer Tierarztpraxis und komme von der Straße … wann kommen die besseren Zeiten?“ Stand: 24.03.2017 Geboren: ca. 2015, kastriert, Europäisch Kurzhaar Derzeit noch in Spanien (APA Alhara) Unser Baldor wurde aus einer Katzenkolonie auf der Straße gerettet, welche sich in einem verlassenen Grundstück eingenistet hatte. Es war Baldors einziger Rückzugsort doch gleichzeitig litt er hier sehr unter dominanten anderen Tieren, die Baldor regelmäßig vermöbelten und mobbten. Wir glauben, dass Baldor womöglich mal ein Zuhause hatte, denn er ist sehr liebebedürftig, verschmust und Menschen sehr zugetan. Also nicht der klassische „Straßentiger“, eher ein Sofa-Kater. Doch unglücklicherweise waren zum Zeitpunkt von Baldors Rettung alle Pflegestellen in Spanien belegt, Tierheime die Katzen aufnehmen gibt es nicht. Deshalb sitzt Baldor seit dem in einer kleinen Quarantänebox in der Praxis eines Tierarztes und es kommt noch schlimmer: Baldor hier ist die „Blutspendemaschine“ für andere Notfälle. Das ist nun wirklich kein ehrenwertes Dasein… Baldor ist ein ganz lieber Kerl, freundlich, gutmütig und ein Genießer in Sachen Streicheleinheiten. Er darf gern zu einer schmusefreudigen Familie vermittelt werden, sollte aber das einzige Tier bleiben. Baldor ist nicht unverträglich, aber sehr gestresst mit anderen Tieren – was sich dann auf den Blasen- und Nierentrakt auswirkt. Deshalb sollte Baldor Prinz im eigenen Königreich werden und ein entspanntes, routiniertes Leben führen dürfen. Dann ist er gesund und munter (andernfalls käme er als Blutspender ja auch gar nicht in Frage.) Wir hoffen sehr, dass Baldor seinem winzigen Käfig endlich entkommen und den Blutspendejob an den Nagel hängen darf. Nach einer schwierigen Zeit auf der Straße und einem nicht lebenswerten Dasein in einer Tierarztpraxis soll er nun das Leben in vollen Zügen genießen dürfen. Wenn Sie diese Familie sein möchten und Baldor adoptieren wollen, dann senden Sie uns bitte das ausgefüllte Adoptionsformular zu - zu finden unter: http://adoptierenstattkaufen.de/kontakt/adoptionsformular-katze/ Baldor wird kastriert, geimpft, gechippt, entwurmt, entfloht, getestet auf 2-gängige Katzenkrankheiten, mit gültigem EU-Heimtierausweis gegen Adoptionsvertrag & Schutzgebühr nach Deutschland, Österreich oder in die Schweiz vermittelt. Fragen hierzu beantworten wir Ihnen gerne persönlich. Außerdem empfehlen wir Ihnen unsere Informationen zum Vermittlungsablauf und der Tiergesundheit zu lesen. Vermittlungskontakt: Beate Martini 030 – 548 351 76 beate.martini@adoptierenstattkaufen.de

Spanien

MEDIANOCHE ein toller Kater,mit kleinem Handycap,

25.03.2017

EKH-MIX

2 Jahre , 9 Monate

Männlich

Handicap | Notfall

25.03.17 Medianoche ist nun in Oberhausen NRW auf unserer Katzenpflegestelle und hofft nun hier seine Menschen kennenzulernen die ihm ein liebevolles Endzuhause geben möchten. Er ist ein Schmusekater,kam nach dem Flug aus der Transportbox und er war direkt angekommen,so als wenn er nie wo anders gelebt hätte. Unser Medianoche wurde ca. im Juni 2014 geboren. Am 21.11.2014 wurde er im Tierheim SARA aufgenommen. Leider hat der Kleine es nicht geschafft „schnell“ adoptiert zu werden und von daher ist er nun schon längere Zeit auf unserer HP und sucht ein Zuhause. Letztes Jahr zeigte sich immer deutlicher, dass Medianoche wieder und wieder eine Zahnfleischentzündung bekommen hat. Die Behandlungen hielten leider nie lange an sodass ihm bis auf die Frontzähne alle Zähne gezogen wurden. Das alles hat die Situation sehr verbessert. Er frisst Nassfutter und kleine Stücke Trockenfutter! Aber die Zahnfleischentzündung ist nicht komplett weg. Das ist sicherlich auch der Grund warum er bisher kein Zuhause gefunden hat. Er braucht in unregelmäßigen Abständen immer mal wieder eine Medikation vom Tierarzt. Die Abstände sind viel, viel größer geworden aber es tritt halt noch auf. Eine Untersuchung auf Calicivirus haben wir bereits in Lanzarote durchführen lassen und der Abstrich war zum Glück negativ! Kein Calicivirus!!! Der Kleine ist also nicht ansteckend für andere Katzen. Im Tierheim litt Medianoche so sehr, dass er letzten Sommer in Lanzarote auf eine Pflegestelle ziehen konnte. Dort blühte er total auf und wurde bestens versorgt. Die dortige Pflegedame verändert sich aber privat und kann Medianoche bald nicht mehr bei sich halten und versorgen. Damit unser Tiger nicht zurück ins Tierheim muss holen wir ihn daher Ende März auf unsere Katzenpflegestelle nach Oberhausen/NRW. Dort werden wir ihn, falls nötig, natürlich auch noch einmal „unserem“ Tierarzt vorstellen um auch von dort eine Einschätzung zu bekommen. Medianoche ist ein ganz Toller. Ein wunderbarer Charakter der nun bald endlich sein Endzuhause verdient hat. Er ist sozial, verträglich mit Artgenossen, freundlich und schmusig zum Menschen. Was will man eigentlich mehr!?! Er braucht nun ein Endzuhause in dem man weiß, dass manchmal im Jahr Tierarztkosten anfallen. Medianoche und wir warten sehnsüchtig auf diese, „richtigen“ Menschen. Der Kater kann ohne Probleme in Wohnungshaltung vermittelt werden. Er wird jedoch nicht in Einzelhaltung vermittelt. Entweder bringt er einen Tierheimkumpel/Pflegestellenkumpel mit oder im neuen Zuhause befindet sich bereits ein vom Alter her passender, sozialer, geimpfter und kastrierter Katzenspielgefährte. Er wird gegen eine Aufwandsentschädigung (150 Euro) und Schutzvertrag sowie einem Vermittlungsgespräch (Besuch ihrerseits in 46119 Oberhausen) vermittelt. Ab Ende März befindet er sich in 46119 Oberhausen NRW. Er ist bei seiner Ausreise dann kastriert, gechipt, entwurmt und geimpft. Die Impfungen sind gegen Tollwut, Katzenseuche, Katzenschnupfen und Leukose. Des Weiteren ist er auf Aids und Leukose negativ blutgetestet. Vor seiner Ausreise wird noch ein Giardientest gemacht. Wir freuen uns auf ernst gemeinte Anfragen und geben dann gerne weitere Infos. SARA-Team-Bochum www.tierhilfe-sara-lanzarote.de

Tierhilfe-SARA-Lanzarote e.V.
Pflegestelle
46119 Oberhausen
Deutschland

DANA - lebhafte kleine Prinzessin

24.03.2017

Europäisch Kurzhaar

5 Monate

Weiblich

Dana - Zuhause gesucht! Bulgarien/ Varna Kurzinfo: Dana (w), geb. ca. Frühjahr 2016, kleine Rakete, lebhaft, verspielt, verträglich mit anderen Katzen. Puuuuuh, da hast du aber Glück gehabt, das du mich in einer Spielpause erwischt hast. Eigentlich möchte ich aber gerne weiter spielen…deshalb bin ich jetzt man etwas bequem und kopiere den Text von meinen Geschwistern Kitty und Nuts. Genau wie die beiden bin ich nämlich auch ein kleiner Wirbelwind. Hihi! Hallo, ich bin die kleine Dana. Ich wurde zusammen mit meinem Bruder Nuts und meiner Schwester Kitty im Frühjahr 2016 irgendwo auf den Straßen Bulgariens geboren. Zum Glück konnte unsere Mama uns anfangs gut versorgen, auch wenn das als Straßenkatze sehr anstrengend und gefährlich ist. Aber sie hat es doch immer geschafft, für uns sichere Schlafplätze und genug zu essen zu finden. Meine Geschwister und ich konnten herumtollen und Abenteuer erleben. Aber leider ist das Leben auf der Straße kein Dauerzustand, und irgendwann kam dann der Herbst und Winter und es wurde sehr ungemütlich. Es gab keine warmen Schlafplätze mehr, und wir haben kaum etwas zu Essen gefunden. Überall, wo wir uns hingeschlichen haben, wurden wir von den Menschen angeschrien und weggejagt. Irgendwann sind wir dabei so weit weggelaufen, dass wir uns nicht mehr zurechtgefunden haben, und unsere Mama war auch weg. Wir Katzenkinder wussten nicht mehr wohin und haben uns nur noch zitternd in eine Ecke gekuschelt, um die Nacht zu überstehen. Tja, und dann, wir können es uns eigentlich überhaupt nicht richtig erklären, ist irgendwie ein Wunder passiert. Als wir aufgewacht sind war da auf einmal ein Mensch, der uns nicht verjagt, sondern ganz lieb hochgehoben und in eine Decke gewickelt hat. Natürlich hatten wir trotzdem große Angst. Da wussten wir nämlich noch nicht, dass wir ein Riesenglück hatten und auf dem Weg ins Katzenhaus der Fellnasen e.V. waren. Tja, und wie ihr jetzt auf den Bildern sehen könnt, geht es uns hier schon wieder richtig gut. Wir haben einen warmen Schlafplatz, genug zu essen, und viele andere Fellkumpels zum Rumtoben. Was jetzt noch zum ganz großen Glück fehlt, ist natürlich ein richtiges, eigenes Körbchen. Und am besten noch mit einem Katzenkumpel zum Spielen… sonst kann ich auch gerne meinen Bruder, meine Schwester oder jemand anderes von meinen Freunden mitbringen. Na, magst du mir vielleicht ein Zuhause geben? Ich bin auch schon perfekt vorbereitet und komme gechipt und geimpft , auf FIV und FelV getestet, auf innerliche und äußerliche Parasiten behandelt und mit eigenem EU Pass zu dir. Dann schreib mir schnell eine Nachricht an Fellnasen e.V.

Frankreich

SAMBAR - ein kleiner Strassenkater sucht das grosse Glück

24.03.2017

Europäisch Kurzhaar

5 Monate

Männlich

Sambar – Zuhause gesucht! Bulgarien/ Varna Kurzinfo: Sambar (m), geb. ca. Oktober 2016. Weitere Infos folgen. Hallooooooo…jemand da? Ich möchte mich doch auch bei euch vorstellen…auch wenn ich euch noch gar nicht so viel über mich erzählen kann. Ich bin nämlich noch nicht so lange hier. Aber wie ich hierher gekommen bin, das kann ich euch erzählen. Vor einiger Zeit hat meine Mama mit mir und meinen Geschwistern einen Ausflug gemacht. Da unser Leben auf der Straße jeden Tag ganz schön hart war, wollte sie uns mal etwas Gutes tun und ist mit uns zu den Müllcontainern des Supermarktes in Varna gegangen. Sie sagte: "Wenn wir Glück haben, gibt es heute ein 5 Gänge Menü“. Das der Tag in einer Katastrophe enden würde, hätte niemand von uns gedacht. Wir pirschten uns gaaaanz vorsichtig an die Container heran, als plötzlich ein lautes Schreien zu hören war. Ein Mann kam mit einem Besen angerannt und schrie: „verschwindet endlich ihr blöden Viecher“. Meine Mama sagte nur: "Lauft so schnell ihr könnt“. Das taten wir auch, aber leider in alle Himmelsrichtungen verteilt. Nachdem ich ganz aus der Puste war, drehte ich mich um….es war keiner hinter mir, auch nicht vor oder neben mir…ich war ganz alleine. Mir liefen die Tränen, aber ich wollte nicht aufgeben und überlegte, was ich machen soll. Ich bin dann auf den nächsten Baum geklettert, weil man von oben ja eine bessere Übersicht hat. Ganz laut rief ich nach meiner Mama und meinen Geschwistern, aber ich bekam keine Antwort. Wieder liefen mir die Tränen. Plötzlich stand da eine junge Frau und sagt zu mir, dass ich doch runter kommen solle, sie würde mir helfen. Sollte ich das wirklich machen? Schließlich hatte ich keine guten Erfahrungen mit Menschen gemacht. Sie sah aber so nett aus, dass ich meinen ganzen Mut zusammennahm und vorsichtig vom Baum herunter kletterte. Ich bin ihr dann in sicherem Abstand gefolgt. Tja, und nun bin ich hier...im Katzenhaus der Fellnasen e.V. Das nennt man wohl Glück im Unglück. Hoffentlich hatte meine Familie auch so viel Glück und es geht ihnen gut. Demnächst habe ich noch einen Termin beim Tierarzt. Der wird mich impfen, chipen, auf FIV und FeLV testen und auf innerliche und äußerliche Parasiten behandeln. Um meinen EU-Pass wird meine Pflegemama sich kümmern. Von dir brauche ich dann nur deine Adresse, die du an Fellnasen e.V. schickst, damit ich mich auf den Weg zu dir machen kann. Ich freue mich schon riesig auf dich.

Bulgarien

ORIOL super verschmuster und süßer Katermann sucht seine Familie

24.03.2017

Europäisch Kurzhaar

6 Monate

Männlich

super verschmust und liebenswert, sehr menschenbezogen, sehr sozial, anhänglich, eher ruhig Oriol wurde als kleines Katzenkind in einer Schuhschachtel, einfach vor das Tor des Tierheims Orihuela gestellt. Wir wissen also leider gar nichts über seine Herkunft ..... außer, dass er unerwünscht war :-(. Oriol ist super nett und freundlich und sehr sozial zu den anderen Katzen in der Gruppe. Er ist verspielt aber nicht zu wild, er ist eher der überlegte Typ. Er ist sehr sehr süß und total verschmust. Er würde wunderbar in eine Familie mit größeren Kinder passen. Da Oriol sehr sozial mit anderne Katzen ist und auch Kontakt zu ihnen sucht, wird er auf keinen Fall als Einzelkatze vermittelt. Gerne zu einer, in der Familie bereits vorhandene Katze in seinem Alter dazu, oder auch gerne im Doppelpack mit einem unserer Miezen. Zudem wird Oriol nur in Freigang vermittelt - nicht in reine Wohnungshaltung! Es sollte auch ein Haushalt sein, wo eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch eingebaut wird. Oriol wird FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert abgegeben. Wir vermitteln deutschlandweit unter Abschluss eines Schutzvertrages und einem Kontaktbesuch.

Spanien

SEBASTIAN wunderschöner Snowshoe sucht seine Chance auf ein schönes Leben

24.03.2017

Snowshoes

11 Monate

Männlich

Notfall

super verschmust, sehr knuffig, anhänglich und zutraulich, sehr freundlich und sozial Sebastian wurde schwer verletzt am Straßenrand gefunden. Er hatte einen schweren Autounfall und natürlich kümmerte sich niemand um ihn. Wie lange Sebastian schon dort lag, wissen wir nicht. Er konnte sich auch nicht fortbewegen, da es ihm nicht möglich war, seine Hinterläufe zu bewegen - er hatte kein Gefühl darin. Zuerst dachte man, seine Wirbel seien gebrochen aber bei der Röntgenaufnahme bestätigte sich dies nicht. Er hatte keine Brüche. So verbrachte Sebastian erst einmal einige Tage zur Beobachtung in der Klinik. Nach zwei Wochen konnte er seine Beine bewegen und setzte sie auch ein. Er versuchte aufzustehen und die ersten Schritte zu machen. Wie es scheint, sind gewisse Nerven geprellt und traumatisiert, denn Sebastian kann zwar laufen aber doch recht unsicher (siehe Video) und er kann auch nicht rennen oder springen. Leider kann er auch seine Blase nicht immer kontrollieren und so kann auch mal was daneben gehen. Das große Geschäft platziert er allerdings ganz brav in das Katzenclo. Der Tierarzt kann nicht mit Sicherheit sagen, ob es jemals wieder gut wird und die Sensibilität zurückkehrt. Möglicherweise besteht mit Physiotherapie eine Chance. Allerdings ist das in Spanien leider nicht möglich. Sebastian hat eine Chance verdient. Er ist so ein wunderbarer Katermann. Super super nett und lieb, anhänglich, verschmust und total sozial mit anderen Katzen. Er ist ein guter Junge! Sebastian wird auf keinen Fall als Einzelkatze vermittelt. Es wäre schön, wenn er vielleicht zu einer anderen, auch etwas gehbehinderten Mieze, in ähnlichem Alter dazu kommt. Schön wäre auch, wenn ein katzensicher eingezäunter Garten zur Verfügung stehen würde, damit er auch Sonne tanken und Gras genießen kann. Er wird FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert übergeben. Wir vermitteln deutschlandweit unter Abschluss eines Schutzvertrages und einem Kontaktbesuch.

Spanien

JOSHUA wer gibt dem süßen Katerjungen eine Chance auf ein schönes Zuhause?

06.01.2017

Europäisch Kurzhaar

11 Monate

Männlich

Handicap | Notfall

sehr freundlich, sehr sozial, super verschmust und menschenbezogen, anhänglich Joshua und seine Geschwister wurden einfach im Tierheim abgegeben. Eine Dame fand sie in einem Abfallcontainer - sie waren einfach in einem Schuhkarton entsorgt worden. Leider ein Schicksal, das vielen katzen widerfährt und die wenigstens werden wahrscheinlich entdeckt. Aber die drei Brüder hatten Glück - sie wurde geunden und die Dame kpmmert sich auch um sie und brachte sie zumindest in das Tierheim. Allerdings waren die drei Jungs total unterernährt und sie waren sehr schawach. Wer weiß, wie lange sie schon im Container lagen. Aber sie konnten wieder aufgepäppelt werden und es geht ihnen heute gut. Allerdings ist bei Joshua eine Ataxie (s. Video) zurück geblieben, mit der aber gut leben kann. Joshua ist trotz seiner Behinderung ein fröhlicher und lustiger Katzenjunge. Alle drei Geschwister sind einfach zauberhaft - zu Mensch und Katzenkumpel. Sie kuscheln und putzen sich gegenseitig, schlafen zusammen im Körbchen und spielen miteinander. Sie sind verspielt aber nicht zu aufgedreht. Sie sind so liebenswert und veschmust. anfänglich sind sie Fremden gegenüber zurückhaltend und schüchtern aber wenn sie Vertrauen gefasst haben, sind sie rundum anhänglich und offen. Joshua hat an allen vier Gliedmaßen Ataxie. Wenn er läuft wackelt er um sein Gleichchgewicht zu halten und beim Rennen verliert er auch schon mal die Ballance und kippt um. Er kann nicht springen oder hoch klettern. Dennoch ist er ein lustiger Junge und ist immer mitten drin. Sein Katzenclo benutzt er ganz normal. Joshua darf leider nicht in Freigang aber wir wünschen uns für ihn einen katzensicher eingezäunten Garten, wo er sicher an die frische Luft kann, er seine Spaziergänge machen kann, um seine Muskulatur zu stärken. Joshua wird auf keinen Fall als Einzelkatze vermittelt! Joshua ist trotz seiner Behinderung verspielt und daher sollte er zu einem anderen Katzenkind hinzu - vielleicht auch mit einer Ataxie - das würe die schönst Kombination. Er wird FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert abgegeben. Wir vermitteln deutschlandweit unter Abschluss eines Schutzvertrages und einem Kontaktbesuch.

Spanien

PRETTO lieber Kater sucht seinen Kuschelkorb

08.01.2017

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr , 8 Monate

Männlich

Notfall

ein ganz lieber Charakter, sehr freundlich, menschenbezogen aber auch selbständig, verspielt Pretto und sein Bruder Parker wurden einfach im Tierheim abgegeben. Die Jungs waren gerade mal 4 Wochen alt und sie hätten im Tierheim nicht überlebt. So nahm Aurora sie mit nach Hause und zog sie mit der Flasche auf. Die Brüder wachsen bei Aurora wohlbehütet, gesund und in liebevoller Athmosphäre auf. Sie haben noch nichts Böses erleben müssen. Sie sind sehr nett und freundlich, aktiv und verspielt und äußerst freundlich und sozial zu ihren Artgenossen. Pretto und Parker sind menschenbezogen aber keine ständigen Schmusebacken, die am Rockzipfel hängen. Sie kuscheln seeeehr gerne - aber bitte in Maßen und dann, wenn sie es wollen. Beide sind auch sehr sehr sozial und gehen jedem Streit mit ihren Artgenossen aus dem Weg. Sie sollten bitte nicht in einen Haushalt mit dominanten Tieren und auch nicht zu kleinen Kindern. Dazu sind sie nicht selbstbewusst genug. Parker und Pretto müssen nicht zusammen vermittelt werden. Sie sind mit jedermann gut Freund und wichtig wäre nur, dass sie wenigstens einen gleichaltrigen Kumpel bekämen. Gerne einen Freund aus ihrer Katzengruppe oder gerne auch zu einem bereits in der Familie vorhandenen Kater in seinem Alter hinzu. Auf keinen Fall werden sie als Einzelkatzen vermittelt. Zudem sollen sie ungehinderten Freigang in verkehrsarmer Umgebung erhalten. Es sollte ein Haushalt sein, wo eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird. Pretto und Parker werden FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert abgegeben. Wir vermitteln deutschlandweit unter Abschluss eines Schutzvertrages und einem Kontaktbesuch.

Tierhilfe Anubis e.V.
Röntgenstr. 25
25709 Marne
Deutschland

WUM und Wendelin - wer bietet ihnen eine Couch

10.01.2017

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr

Männlich

Wum und Wen­delin wur­den etwa im Früh­jahr 2016 geboren und trieben sich mit ihrem Bruder, der bere­its ein Zuhause gefun­den hat, in der Nähe eines Tier­parks herum. Eine junge Schü­lerin füt­terte das Trio, so oft sie kon­nte, und durch Zufall wurde jemand von der Katzen­hilfe darauf aufmerk­sam. Die drei Katzen wur­den durch uns aufgenom­men und suchen nun ein schönes Zuhause. Wen­delin ist ein großer Schmusekater und schnurrt bere­its, wenn man ihn nur anspricht, und sollte man ihn im Pflegez­im­mer ein­mal aus den Augen ver­loren haben, braucht man nur dem Schnur­ren zu folgen. Wum ist noch etwas scheu, lässt sich aber dur­chaus stre­icheln – am lieb­sten, wenn er in einer Schlafhöhle liegt. Oft liegt er kuschelnd mit seinem Bruder zusam­men, weshalb wir die Bei­den nicht tren­nen wollen. Auch hof­fen wir, dass sich Wum weit­er­hin an Wen­delin ori­en­tiert und genau so ein Schmuser wird wie sein Bruder. In ihrem neuen Zuhause sollte es nicht zu laut und trube­lig zuge­hen, das macht bei­den Angst. Mit anderen Katzen ver­ste­hen sie sich eben­falls sehr gut. Die Zeit draußen hat beide ein­fach sehr vor­sichtig wer­den lassen, aber sie wollen Ver­trauen fassen, das merkt man deut­lich. Wer möchte ihnen dabei helfen? Beide ziehen mehrfach entwurmt, zweifach geimpft (RCP), gechippt, kas­tri­ert gegen Zahlung der Schutzge­bühr und mit einem Schutzver­trag im Gepäck in ihr neues Zuhause. Kon­takt bitte über unsere Pflegestelle Geldern-?Walbeck: Maike Wolters, Tel. 0152 - 56174841 oder per Mail: mw@?katzenhilfe-?gelderland.?de

Katzenhilfe Gelderland e.V.
Pflegestelle
47608 Geldern
Deutschland

WENDELIN und Wum - wer bietet ihnen eine Couch

10.01.2017

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr

Männlich

Wum und Wen­delin wur­den etwa im Früh­jahr 2016 geboren und trieben sich mit ihrem Bruder, der bere­its ein Zuhause gefun­den hat, in der Nähe eines Tier­parks herum. Eine junge Schü­lerin füt­terte das Trio, so oft sie kon­nte, und durch Zufall wurde jemand von der Katzen­hilfe darauf aufmerk­sam. Die drei Katzen wur­den durch uns aufgenom­men und suchen nun ein schönes Zuhause. Wen­delin ist ein großer Schmusekater und schnurrt bere­its, wenn man ihn nur anspricht, und sollte man ihn im Pflegez­im­mer ein­mal aus den Augen ver­loren haben, braucht man nur dem Schnur­ren zu folgen. Wum ist noch etwas scheu, lässt sich aber dur­chaus stre­icheln – am lieb­sten, wenn er in einer Schlafhöhle liegt. Oft liegt er kuschelnd mit seinem Bruder zusam­men, weshalb wir die Bei­den nicht tren­nen wollen. Auch hof­fen wir, dass sich Wum weit­er­hin an Wen­delin ori­en­tiert und genau so ein Schmuser wird wie sein Bruder. In ihrem neuen Zuhause sollte es nicht zu laut und trube­lig zuge­hen, das macht bei­den Angst. Mit anderen Katzen ver­ste­hen sie sich eben­falls sehr gut. Die Zeit draußen hat beide ein­fach sehr vor­sichtig wer­den lassen, aber sie wollen Ver­trauen fassen, das merkt man deut­lich. Wer möchte ihnen dabei helfen? Beide ziehen mehrfach entwurmt, zweifach geimpft (RCP), gechippt, kas­tri­ert gegen Zahlung der Schutzge­bühr und mit einem Schutzver­trag im Gepäck in ihr neues Zuhause. Kon­takt bitte über unsere Pflegestelle Geldern-?Walbeck: Maike Wolters, Tel. 0152 - 56174841 oder per Mail: mw@?katzenhilfe-?gelderland.?de

Katzenhilfe Gelderland e.V.
Pflegestelle
47608 Geldern
Deutschland

HANNIBAL ante portas

10.01.2017

Europäisch Kurzhaar

11 Monate

Männlich

Han­ni­bal wurde im Früh­jahr 2016 geboren. Er lebte in seinen ersten Monaten zusam­men mit seinem Bruder Monk auf einem Reit­er­hof, doch sie kon­nten dort nicht bleiben. So nah­men wir die Zwei auf. Han­ni­bal ist nicht soo ein großer Held wie sein Namensvet­ter aus Karthago, doch er ist auf jeden Fall auch ein großer Stratege: Geht es darum, an Leck­erchen her­anzukom­men, bringt Han­ni­bal sehr viel Phan­tasie und Geschick auf. Er über­windet dann zwar nicht die Alpen, aber immer­hin einen im Weg ste­hen­den Kratzbaum sowie seine noch vorhan­dene Scheu vor dem Men­schen, um das Leck­erchen aus der Hand zu stibitzen. Auch dem Spie­len gegenüber ist er sehr aufgeschlossen. Und kann er das Spielzeug nicht sofort orten, schaut er sich mit großen Eule­nau­gen um, was ein­fach nur sehr putzig aussieht. Andere Katzen findet er richtig toll und hat sich bisher mit jeder Katze in der Pflegestelle gut verstanden. Da er noch ein wenig schüchtern ist, wün­schen wir uns für ihn ein ruhiges Zuhause, und natür­lich soll er auch nicht allein gehal­ten wer­den. Gerne bringt er einen Kumpel aus der Pflegestelle mit oder zieht zu einer bere­its vorhan­de­nen, nicht allzu alten Katze. Han­ni­bal zieht zweifach geimpft (RCP), mehrfach entwurmt, gechippt und kas­tri­ert gegen Zahlung der Schutzge­bühr und mit einem Schutzvertrag im Gepäck in sein neues Zuhause. Kon­takt bitte über unsere Pflegestelle Geldern-?Walbeck: Maike Wolters, Tel. 0152 56174841 oder per Mail: mw@?katzenhilfe-?gelderland.?de

Katzenhilfe Gelderland e.V.
Pflegestelle
47608 Geldern
Deutschland

RUFO

24.03.2017

Europäisch Kurzhaar

6 Jahre , 11 Monate

Männlich

Notfall

Rufo lebt inzwischen seit 2 Jahren im Tierheim in Barcelona. Er wurde damals – vermutlich ausgesetzt – auf der Straße gefunden. Leider wurde er positiv auf FIV getestet. Dabei zeigt er aber keinerlei Symptome, ist gesund und ist ein sehr lieber und verschmuster Kater. Auch mit den 22 anderen Katzen lebt er problemlos zusammen. Man kann ihn hochnehmen und streicheln, überall ist er problemlos. Update 24.03.2017 Leider hat es mit Rufo in seiner neuen Familie nicht geklappt. Anfangs sah es noch ganz gut aus. Doch dann haben sich die Katzen in der Gruppe untereinander nicht verstanden.

Tierhilfe Miezekatze e.V.
Rathausstr. 8
65606 Villmar-Seelbach
Deutschland

GOOFY

10.04.2015

Europäisch Kurzhaar

4 Jahre , 10 Monate

Männlich

Die Kleinen kamen zu 5. in unsere Obhut. Am Anfang sind sie skeptisch und brauchen erst etwas Zeit, um sich an Fremde zu gewöhnen. Die Neugier siegt aber schnell. Natürlich spielen die Kleinen für ihr Leben gern und lieben es alles zu erkunden. Update 07.02.2013 Goofy ist noch ein wenig skeptisch. Er ist zwar immer in der Nähe, aber mag sich noch nicht anfassen lassen. Die anderen Katzen liebt er über alles. Er ist sehr sozial und spielt auch noch gerne. Update 09.04.2015 Basile, Donald und Goofy hatten vor gut 2 Jahren ein Zuhause hier in Deutschland gefunden. Die Drei hatten sich schnell eingelebt und sich sehr wohl in ihrer Familie gefühlt. Aus privaten Gründen der Familie, konnten die Drei nun nicht mehr dort bleiben und sind daher zurück in unsere Obhut gekommen. Die Bande lebt momentan noch separiert bei uns im Katzenhaus. In Kürze erfolgen die Impfungen und die Tests. Dann werden sie in die Gruppe integriert. Update 24.03.2017 Leider konnten Donald und Goofy aus privaten Gründen der Familie nicht mehr länger dort bleiben und sind nun zurück in unserer Obhut.

Tierhilfe Miezekatze e.V.
Rathausstr. 8
65606 Villmar-Seelbach
Deutschland

Seite 1 von 52