shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Katzen suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Häufige Rassen:


Alter
Geschlecht
Freigänger
Temperament
Verträglich mit


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 62
Weiter zur Seite

REVALI sucht seine liebevollen Menschen

Europäisch Kurzhaar

8 Monate

Männlich

Charakter: Der kleine Revali ist am Anfang den Menschen gegenüber noch schüchtern und braucht ein bisschen Zeit um Aufzutauen. Geschichte: Revali ist in einen dunklen und dreckigen Keller gefallen - manchmal war er dort ohne seine Mama. Hungrig, verängstigt und alleine. Unsere Tierschützerin hörte ihn weinen - er hatte schon keine Kraft mehr - und sie konnte ihn glücklicherweise retten. Jetzt sucht Revali auch ein schönes Für-immer-Zuhause, bei Menschen die ihm Zeit zum Ankommen geben. Außerdem sollte dort unbedingt schon ein Katzenfreund im ähnlichen Alter auf ihn warten. Sonst bringt er natürlich auch gerne jemanden aus Bulgarien mit. geboren ca: Juli 2018 Geschlecht: männlich Aufenthaltsort: Bulgarien kastriert: ja FIV-Test: negativ FeLV-Test: negativ Handicaps: keine Haltung: Keine Einzelhaltung nur Wohnungshaltung gesicherter Balkon, Terrasse o.ä. wünschenswert verträglich mit: Kindern: ja Katzen: ja Hunden: unbekannt Schutzgebühr: 170 Euro Die Schutzgebühr beinhaltet: Transport, Grundimmunisierung und Tollwutimpfung, Chip, EU-Pass, Tests auf FIV und FeLV, Entwurmung, Entflohung und Kastration. Unsere Tiere werden nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr und mit einem Schutzvertrag vermittelt.

Bulgarien

BUDDY

Europäisch Kurzhaar

9 Monate

Männlich

- lieb, verschmust - verspielt, lebhaft - kennt andere Katzen - Wohnungskatze Kater Buddy ist ein aufgewecktes Kerlchen, dass bei uns auf der Sozialstation ausgelassen mit seinen Katzenkumpels Blacky und Speedy herumtollt. Die drei möchten ihr zukünftiges Zuhause unbedingt gemeinsam beziehen. Neben Artgenossen hat Buddy auch Menschen gerne um sich: Hände bedeuten für ihn automatisch Streicheleinheiten und wer diesem Bedürfnis nicht zeitnah nachkommt, wird mit sanften Stupsern dazu aufgefordert. Buddy kam zusammen mit 23 anderen Katzen, durch die Behörde sichergestellt, zu uns ins Tierheim. Die Halter waren anscheinend schon seit längerem mit ihren Tieren überfordert und da keine der Katzen kastriert war, vermehrten sich diese unkontrolliert. Zudem sind fast alle von ihnen mit dem FI-Virus und dem Corona-Virus infiziert. Damit andere Katzen nicht infiziert werden, sollte Buddy nur in der Wohnung gehalten werden. Auf Menschen sind die Krankheiten nicht übertragbar. Wenn die drei Schmusekater für Sie nach den perfekten Mitbewohnern klingen, lernen Sie das Trio gerne persönlich bei uns kennen. 20.03.2019

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

BLACKY

Europäisch Kurzhaar

6 Monate

Männlich

- lieb, verschmust - verspielt, lebhaft - kennt andere Katzen - Wohnungskatze Der freundliche Blacky lebt bei uns gemeinsam mit seinen Kumpels Buddy und Speedy und möchte auch in Zukunft nicht auf ihre Gesellschaft verzichten. Der junge Mann ist am glücklichsten, wenn er ausreichend streichelnde Hände um sich hat oder einer seiner felligen Freunde zu ein paar Spielchen bereit ist. Blacky kam zusammen mit 23 anderen Katzen, durch die Behörde sichergestellt, zu uns ins Tierheim. Die Halter waren anscheinend schon seit längerem mit ihren Tieren überfordert und da keine der Katzen kastriert war, vermehrten sich diese unkontrolliert. Zudem sind fast alle von ihnen mit dem FI-Virus und dem Corona-Virus infiziert. Damit andere Katzen nicht infiziert werden, sollte Blacky nur in der Wohnung gehalten werden. Auf Menschen sind die Krankheiten nicht übertragbar. Wenn Sie das verschmuste Kerlchen zusammen mit seinen zwei Freunden gerne bei sich haben möchten, dann kommen Sie einfach mal bei uns vorbei, um das Trio kennenzulernen. 20.03.2019

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

SILVER

Europäisch Kurzhaar

15 Jahre , 9 Monate

Männlich

- lieb, verschmust - gesicherter Balkon erwünscht Silver ist ein verschmuster Katzen-Senior, der jegliche Streicheleinheiten mit wohligem Schnurren kommentiert. Nach einem sicher aufregenden Leben braucht der hübsche Kerl nun nicht mehr viel Action, sondern freut sich auf ein ruhiges Zuhause, ohne viel Trubel. Unsere Tierärzte mussten feststellen, dass sowohl Silvers Schilddrüse, als auch seine Blase nicht mehr die jüngsten sind. Mit den richtigen Medikamenten bereiten ihm diese aber keinerlei Probleme. Damit er seine Medikamente auch in seinem zukünftigen Zuhause zuverlässig bekommt, sollte er Freigang nur in Form eines gesicherten Balkons oder eingezäunten Gartens bekommen. Für die finanzielle Unterstützung unseres Schmusekaters freuen wir uns auch über Patinnen und Paten. Da Silver bisher ohne Artgenossen gelebt hat, können wir nicht einschätzen, ob er sich mit einem felligen Freund verstehen würde. Wenn Sie Senior Silver ins Herz geschlossen haben, kommen ihn gerne bei uns im Neuen Katzenhaus vorbei. 18.03.2019

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

SAMMY

Europäisch Kurzhaar

9 Jahre , 2 Monate

Männlich

- ängstlich, zurückhaltend - braucht ruhige Umgebung - Wohnungskatze Als sich zeitlich bedingt niemand mehr um Sammy kümmern konnte, wurde er bei uns im Tierheim abgegeben. Die ungewohnte Umgebung ist dem schüchternen Kater noch nicht wirklich geheuer und so zeigt er sich bei uns zurückhaltend bis ängstlich. Was er jetzt braucht, ist ein fürsorgliches Zuhause, in dem ihm viel Zeit und Liebe gegeben wird, damit er es lernt, seiner neuen Familie zu vertrauen – denn eigentlich ist Sammy ein lieber Kerl. Wichtig ist dabei vor allem eine ruhige Umgebung. Wuselige, kleine Kinder hätte er deshalb nicht so gerne um sich. Leider hat Sammy mehrere Tumore am Unterkiefer und im Mundraum. Momentan bereiten ihm diese keine großen Schwierigkeiten und er isst gut. Damit das hoffentlich so bleibt, muss er sein Leben lang Medikamente einnehmen und regelmäßig untersucht werden. Um sicher zu stellen, dass das das zuverlässig geschieht, sollte er nur in der Wohnung leben. Aber wenn diese kleine Welt abwechslungsreich genug ist, reicht sie ihm aus. Bisher hat er als Einzelkatze gelebt und auch bei uns im Tierheim lebt er zurückgeschieden, weshalb wir nicht sagen können, ob er sich mit Artgenossen verstehen würde. Seinem Naturell entsprechend sollte eine Zweitkatze dann aber sehr besonnen sein. Möchten Sie den liebenswerten Sammy gerne kennenlernen? Er wartet bei uns im Neuen Katzenhaus auf Sie. Außerdem freuen wir uns über Patinnen und Paten, die uns bei seiner Versorgung finanziell unterstützen möchten. 19.03.2019

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

VITO

Europäisch Kurzhaar

11 Monate

Männlich

Winzig - aber bereit fürs Leben Ende Mai fragte uns unsere Kollegin aus der Nähe von Palau, ob sie uns wohl drei Kitten vorstellen dürfte, die sie als winzige Babys am Straßenrand gefunden und mit der Flasche aufgezogen hatte. Natürlich sagten wir zu, und während unserer Sardinientour im Juni 2018 lernten wir dann die drei Katzenbabys, zwei Mädchen und einen Buben, kennen: Verdiana, das Silbertiger-Mädchen, den schwarzen Vito und das Goldtigerchen Viola. Alle drei waren noch so zart, dass man sich kaum traute, sie anzufassen. Aber die Kleinen waren schon ganz schön vorwitzig und fanden es ziemlich spannend, was wir da mit ihnen machten. Inzwischen sind die drei Katzenkinder im reisefähigen Alter, und der kleine Vito durfte als Erster die Reise nach Deutschland antreten. Vito hat sich gut in seiner Pflegestelle eingelebt. Er erkundet neugierig die Wohnung und den Balkon und ist sehr menschenbezogen, verschmust und verspielt. Vito liebt es, durch die Wohnung zu tollen, seinen Spielzeugen hinterherzujagen und mit seinen neuen Katzenfreunden zu toben. Auch gemeinsam mit dem Pflegefrauchen wird mit der Spielangel herumgetobt. Er ist voller Energie und Neugier und gerne mitten im Geschehen. Er hat wenig Scheu vor Gästen und genießt gerne zusätzliche Spiel- und Schmuseeinheiten. Nachdem er sich ausgetobt hat, kuschelt er noch auf der Couch, genießt intensive Streicheleinheiten mit genüsslichem Schnurren und schläft an das Pflegefrauchen gekuschelt ein. Kurz gesagt: Vito ist ein unkomplizierter, sehr verspielter verschmuster Kater voller Energie und Lebensfreude. Oktober 2018 Kiki und Vito haben sich in der Pflegestelle kennengelernt und sind seitdem unzertrennlich. Die beiden Kater spielen und raufen miteinander, putzen sich gegenseitig und schmusen zusammen. Gerne würden wir dieses Dream Team gemeinsam in ein neues Zuhause vermitteln. Wenn Sie sich in die schwarzen Mini-Panther verliebt haben und ihnen ein schönes Zuhause geben möchten, freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Sie werden nicht in Einzelhaltung vergeben. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
80687 München
Deutschland

ROSELLA

Europäisch Kurzhaar

11 Monate

Weiblich

Fast erblindet hätten sie auf der Straße nicht überlebt Unsere Kollegin aus Valledoria hatte sich Ende Juni 2018 mit zwei Tierschutz-Bekannten in Badesi zum Abendessen verabredet. Auf dem Weg zum Restaurant bemerkte sie, wie viele herrenlose Katzen dort an der Straße oder im Gebüsch hockten, die meisten in keinem guten Zustand. Zwei kleine Kätzchen fielen ihr ganz besonders auf, weil sie so orientierungslos schienen ... Sie nahm die beiden Kleinen auf und dann sah sie, warum die beiden so besonders hilflos erschienen: Ihre Augen waren dick verklebt, die Nickhäute über den Augäpfeln verwachsen. Wenn überhaupt, konnten die Katzenbabys nur Schatten erkennen, und entsprechend unsicher bewegten sie sich auch. Unsere Kollegin rief mich sofort an und fragte, was sie tun solle und ob wir den beiden helfen würden ... sie wollte die beiden Katzenkinder auf keinen Fall aber auf die Straße zurücksetzen und sie dort ihrem Schicksal überlassen. Natürlich sagte ich zu, dass wir helfen, und glücklicherweise erklärte sich Paola in Stintino, die sogleich angerufen wurde, sofort bereit, die beiden Babys aufzunehmen. Als wir Anfang Juli zu unserem monatlichen Besuch auch bei Paola waren, lernten wir die Findelkinder kennen. Dank der guten Pflege von Paola sahen Rosina und Rosella, wie sie genannt wurden, schon viel besser aus, hatten auch bereits zugenommen. Die Augen sind war immer noch durch die Nickhäute zugewachsen, aber die krustigen Entzündungen waren so gut wie abgeheilt. Um zu versuchen, Rosina und Rosella vielleicht doch vor dem völligen Erblinden zu bewahren und ihnen zumindest eine geringe Sehfähigkeit zu ermöglichen, müssten wir sie so schnell wie möglich nach Deutschland holen und einem Spezialisten vorstellen. Aber dazu brauchen wir auch eine Pflegestelle für sie oder - noch besser - gleich ein endgültiges Zuhause. 24.09.2018 Rosella ist mit Schwester Rosina in ihrer deutschen Pflegestelle angekommen und sucht nun von hieraus ihr Zuhause. November 2018 Rosella und ihre Schwester Rosina sind zwei lebenslustige, aufgeweckte und vorwitzige Katzenmädchen. Ihre Sehbehinderung merkt man ihnen nicht an, wenn sie durch die Wohnung flitzen und die Kratzbäume rauf- und runterklettern. Sie spielen miteinander fangen oder mit den anderen Katzen in der Pflegestelle. Besonders Rosella mag auch gern mal eine Runde balgen, am liebsten mit der schwarzen Bella. Rosina und Rosella kuscheln viel zusammen, oft legen sie sich auf den Schoß der Pflegemama und lassen sich durchknuddeln. Wenn Sie Rosina und Rosella bei sich aufnehmen möchten, freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Sie werden nicht in Einzelhaltung vergeben. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
44149 Dortmund
Deutschland

NEVE

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr , 8 Monate

Weiblich

Schneeflocken suchen ein Zuhause Während unserer monatlichen Sardinientour besuchten wir im Juni 2018 auch unsere Kollegen in Valledoria, weil es dort einige Neuzugänge gab, die man uns zeigen wollten. Neben ein paar Welpen gab es auch eine Katzenfamilie, für die man um Hilfe bat. Bei einem alten Ehepaar leben etliche Katzen. Es geht ihnen dort vergleichsweise gut. Die Menschen sind freundlich, es gibt einen großen Garten, die Tür zum Haus steht offen, so dass die Katzen auch mal ins Haus huschen können. Die Katzen bekommen regelmäßig Futter, wenn auch nichts besonders Gutes und auch nicht üppig, aber immerhin ... Aber um Kastrationen hat man sich nie gekümmert, und so wurden es immer mehr Katzen - sofern die Kitten nicht von Raubvögeln geholt wurden, an Krankheiten starben, sie nicht überfahren wurden ... Denn das ist ein weiterer Problempunkt: Das Haus liegt zwar nur an einer kleinen Anliegerstraße, aber gleich um die Ecke ist die vielbefahrene Landstraße. So machten wir also zunächst von Mama Neve und ihren beiden Kindern Nino und Nina Fotos und sagten zu, schnell für die Familie einen Pflegeplatz auf Sardinien zu suchen, damit sie in Sicherheit gebracht werden könnten. Für die anderen Katzen baten wir, sie schnellstmöglich kastrieren zu lassen, damit weiterer Nachwuchs verhindert würde. Und als wir schon gehen wollten, kam die Tochter des alten Ehepaars, die uns auch zu dem Platz geführt hatte, und zeigte uns noch ein drittes Kitten: Niko. Er stammt von einer anderen weißen Katze (wir vermuten, dass sie die Mutter von Neve ist), die aber von ihrem neuen Wurf, von dem nur Niko übriggeblieben war, nichts wissen wollte. Niko war kurzerhand auch von Neve angenommen und mitversorgt worden. Sonst hätte er sicherlich nicht überlebt. Natürlich haben wir zugesagt, dass auch Niko mitkommen darf, wenn wir einen Pflegeplatz für die Familie gefunden haben. Wir verabschiedeten uns und schon im Auto begann ich, alle Kontakte auf Sardinien anzusprechen, um schnellstmöglich eine Lösung für die Katzenfamilie zu finden. Sie in dieser Unsicherheit nahe der Straße zu wissen, ließ mir keine Ruhe. Schließlich kam die Zusage unserer Pflegestelle in der Nähe von Olbia, wo schon Valentina und ihre Kleinen lebten. Und sie meinte, wir sollten die Kleinen doch gleich mitnehmen und ihr am nächsten Tag bringen, denn sonst gäbe es ja wieder das Problem des Transports von Valledoria nach Olbia ... Gesagt, getan ... wir fuhren also mit der Tochter wieder zu ihren Eltern, die unsere zügige Aktion gar nicht fassen konnten, und fingen die Katzen ein. Alles ging ziemlich flott, und Neve, Nina und Nino saßen in der Box. Nur der kleine Niko war nicht zu finden. Wir suchten alles ab, bogen jedes Blümchen um, raschelten mit der Futtertüte - nichts. Der kleine Kerl war wie vom Erdboden verschwunden. Wir waren frustriert. Aber es gab keine Wahl, wir mussten zurück nach Arzachena. Spät abends kam dann die erlösende Info, dass Niko im Nachbargarten gesichtet und eingefangen worden war. Wir entschieden, gleich am nächsten Tag wieder die 130 Kilometer bis Valledoria zu fahren, um Niko zu holen. Glücklicherweise konnten wir unsere Termine auf den Folgetag verschieben, aber wir mussten vor der Fahrt in die Werkstatt, da unser Auto sehr merkwürdige Geräusche machte. Wir wollten kein Risiko eingehen, unterwegs liegenzubleiben. Tja, und leider war es ein größerer Schaden, der nicht sofort behoben werden konnte, aber die Werkstatt vermietete uns ein Fahrzeug, so dass wir endlich los fahren und Klein-Niko holen konnten. Abends war die kleine Familie dann wieder vereint. Am nächsten Morgen brachten wir sie in ihre endgültige Pflegestelle in der Nähe von Olbia. Die drei Kleinen waren anfangs etwas schüchtern, aber sie tauten schnell auf. Mama Neve ist eine sehr menschenbezogene, freundliche Katzendame. Mit ihren unterschiedlichen Augenfarben (Blau und Bernstein) ist sie zudem sehr hübsch. Aber wir vermuten, dass sie taub ist. Zumindest legten unsere laienhaften Tests diesen Verdacht nahe. In Kürze wird die kleine Familie nach Deutschland reisen, und es wäre schön, wenn dann gleich jeder in sein neues Zuhause ziehen könnte. Neve und ihre Kinder werden nicht in Einzelhaltung vermittelt. 18. November 2018 Als Neve kastriert werden sollte, stellte sich heraus, dass sie wieder tragend war. Sie muss bereits trächtig in der sardischen Pflegestelle angekommen sein. Am 18.07.2018 brachte Neve sechs Babys zur Welt. Aber die schlechten Verhältnisse, unter denen sie ja in den ersten Wochen der Trächtigkeit hatte leben müssen, forderten ihren Tribut. Vier der Kleinen starben innerhalb weniger Tage nach der Geburt. Nur Mimma und Mimmo entwickelten sich prächtig und sind zwei entzückende Katzenkinder geworden. Neve ist nun gemeinsam mit ihren Kindern Mimma und Mimmo in Deutschland angekommen und sucht von ihrer Berliner Pflegestelle aus das passende Zuhause. Wenn Sie Neve ein liebevolles Zuhause schenken möchten, freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
12107 Berlin
Deutschland

CAPITAN HARLOCK

Europäisch Kurzhaar

10 Monate

Männlich

Kleiner Pirat sucht liebe Familie Unsere Kollegin Nicoletta aus Valledoria hatte diesen kleinen Tigerkater in traurigem Zustand gefunden. Sein linkes Auge war unrettbar zerstört, er brauchte dringend tierärztliche Hilfe und gute Versorgung. Da sie das nicht leisten konnte, bat sie unsere Partnerin Paola, den Kleinen aufzunehmen. Die sagte natürlich nicht nein und sorgte auch dafür, dass das Katerchen umgehend operiert wurde. Das zerstörte Auge wurde entfernt, und weil er nun wie ein kleiner Pirat aussieht, bekam er den Namen Capitan Harlock (das ist eine italienische Comicfigur, ein Pirat mit Augenklappe). Während unseres Besuchs am 01. August 2018 lernten wir den kleinen Piraten kennen. Uns Fremden gegenüber war Capitan Harlock ein bisschen scheu, aber mit Pflegemama Paola ist er sehr vertraut. Dass er nur noch ein Auge hat, behindert ihn nicht. Und seiner Schönheit und seinem Charme tut das auch keinen Abbruch. Wir wünschen uns nun für Capitan Harlock eine liebe Familie, die ihm ein gutes und sicheres Zuhause schenkt. 18. November 2018 Capitan Harlock ist gemeinsam mit Capitan Uncino in seiner deutschen Pflegestelle angekommen. Er ist noch ein wenig zurückhaltend, bezaubert aber schon alle mit seinem lieben Wesen. Wenn Sie Ihr Herz an den süßen kleinen Piraten verloren haben und ihn bei sich aufnehmen möchten, freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Capitan Harlock wird nicht als Einzelkater und nur in Wohnungshaltung (gern mit gesichertem Balkon oder gesichertem Garten) vergeben. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
65439 Flörsheim
Deutschland

SIMBA hübscher Kater, ca. 8 Monate

Hauskatze

Männlich

Simba wartet in Griechenland auf ein neues Zuhause. Simba wurde in sehr schlechtem Zustand an einer der Futterstationen gefunden. Da er dringend medizinische Hilfe benötigte, wurde er auf einer Pflegestelle aufgenommen. Er war voll von Würmern, sowohl außen als auch innen. Nach langer Behandlung mit Antibiotika und anderen Medikamenten und intensiver Pflege geht es ihm nun wieder gut und er könnte in ein für-immer-Zuhause umziehen. Er ist ein sehr lieber und veschmuster Kater, der gerne in den Armen seiner Menschen liegt. Er sucht ganz viel Liebe und wird sicherlich ein ganz toller Freund werden für seine neue Familie! Er reist gechipt und geimpft mit EU-Reisepass in sein neues Zuhause. Alle weiteren Infos zum Fellengel und Vermittlungsablauf finden Sie auf der Webseite www.fellengel-in-not.de.

Griechenland

KIMBA kleines Sorgenkind, ca. 8 Monate, sehbehindert

Hauskatze

Weiblich

Handicap | Notfall

Kimba wartet in Griechenland auf ein neues Zuhause. Kimba ist unser Sorgenkind. Er sucht ein sicheres Zuhause indoor, da er komplett blind ist. Er wurde beim Tierarzt gefunden, dort liegt immer Futter für die streunenden Katzen aus. Er war nicht leicht zu fangen, da er etwas schüchtern ist. Auf den Straßen hätte er nicht überlebt, nicht nur auf Grund seiner Blindheit, sondern auch wegen seiner weißen Fellfarbe. Die macht ihn sehr anfällig für Hautkrebs, wenn er der Starken Sonne auf der Insel zu oft ausgesetzt wäre. Wir sind froh, dass er nun in Sicherheit ist und nur noch ein liebevolles für-immer-Zuhause braucht zum endgültigen Glück. Mit seiner fehlenden Sehkraft kommt er prima zurecht und passt sich erstaunlich schnell an neue Umgebungen an. Er ist ein echter Sonnenschein und hat einen ganz tollen Charakter! Er reist gechipt und geimpft mit EU-Reisepass in sein neues Zuhause. Alle weiteren Infos zum Fellengel und Vermittlungsablauf finden Sie auf der Webseite www.fellengel-in-not.de.

Griechenland

PEPE lieber, aktiver Kater, ca. 6 Monate

Hauskatze

Männlich

Pepe wartet in Griechenland auf ein neues Zuhause. Pepe wurde ins schlimmem Zustand gefunden, er war sehr erkältet und auch sonst nicht gesund, er hatte Ringelflechte. Es dauerte fünf Wochen, bis er sich besser fühlte. Nun ist er bereit für ein liebevolles und tolles Zuhause! Er lebt auf einer Pflegestelle und träumt vom Glück. Dabei ist er sehr aktiv und spielt sehr gerne, egal ob mit Menschen oder Katzenfreunden. Er ist ein absolut lieber Kerl, der sich gut erholt hat und bereit ist für die Reise ins Glück! Wie er sich mit Kindern und Hunden versteht wurde noch nicht getestet. Er zieht gechipt und geimpft mit EU-Reisepass in sein neues Zuhause. Alle weiteren Infos zum Fellengel und Vermittlungsablauf finden Sie auf der Webseite www.fellengel-in-not.de.

Griechenland

AFRA wurde von ihrer Familie im Stich gelassen

Europäisch Kurzhaar

4 Jahre , 2 Monate

Weiblich

Afra (geboren ca. 2015) wurde,wie so viele andere Katzen, von ihrer Familie nicht mehr gewollt und einfach in die Perrera abgeschoben. Die Süße war völlig verstört und hat die Welt nicht mehr verstanden. Da sie extrem gestresst war, hat Ana sie mit auf die Finca genommen. Dort ist es etwas ruhiger als in der Perrera, wo die Hunde ständig bellen. Allerdings ist Afra auch auf der Finca ziemlich gestresst. Die Hübsche müsste dringend wieder in ein Zuhause. Sie ist mit Begonia befreundet, es wäre also sehr gut, wenn sie mit Begonia zusammen umziehen könnte. Das würde ihr die Umstellung erleichtern. Auch dem Menschen gegenüber ist sie eigentlich sehr aufgeschlossen und verschmust, leider ist sie derzeit so gestresst, dass sie das aktuell nicht zeigt. Was ihre Menschen ihr damit angetan haben, dass sie sie so einfach abgeschoben haben, ist unglaublich. Auch mit anderen Katzen kommt sie gut zurecht, sie ist sozial. Wir hoffen, dass Afra, im besten Fall zusammen mit Begonia, rasch eine liebevolle Familie findet, die sie diese schlimme Erfahrung vergessen lässt. Afra wünscht sich, dass sie nun ein endgültiges Zuhause bekommt und nicht wieder abgeschoben wird, wenn die Katzenhaltung mal unbequem werden sollte. Wir freuen uns auch, wenn liebe Paten ihre Versorgung finanziell unterstützen.

Spanien

FRED & GINGER

Europäisch Kurzhaar

9 Monate

Männlich

Ginger (weiblich) & Fred (männlich) (9 Monate jung) sind ein unzertrennliches Geschwisterpaar. Sie wurden ganz allein und verängstigt auf der Straße gefunden. Nun aber sind sie wunderschöne Katzen, die ein gemeinsames Zuhause suchen. Die beiden Miezen kennen noch keinen Freigang, aber hätten gerne einen vernetzten Balkon. Sie sind verschmust, alterstypisch verspielt und einfach ganz liebenswerte Kätzchen. Ginger & Fred sind kastriert, geimpft, gechipt, entfloht und entwurmt. Ihre Vermittlung erfolgt über den Verein Vox Animalis e.V. gegen eine Schutzgebühr und mit einem Schutzvertrag.

Vox Animalis e.V.
Pflegestelle
85551 Kirchheim
Deutschland

BEGONIA von ihrer Familie verstoßen, sucht mit Freundin Afra ein Heim

Langhaar-Mix

4 Jahre , 2 Monate

Weiblich

Die arme Begonia (geboren ca. 2015/2016) versteht die Welt nicht mehr. Eben noch lebte sie glücklich und zufrieden mit ihrer Freundin Afra in ihrer Familie und dachte an nichts Böses und plötzlich hat ihre Familie die beiden in eine Box gesetzt und hat sie in der Perrera abgegeben. Hier sitzt sie nun völlig verstört in ihrem Käfig und ihre kleine Welt ist gerade völlig zusammengebrochen. Wie soll sie auch verstehen, dass sie einfach nicht mehr gewollt und damit eiskalt entsorgt wurde? Begonia ist dem Menschen gegenüber sehr lieb und verschmust, um so schlimmer muss es für sie sein, dass sie nun im Käfig sitzen muss. Ohne den Kontakt mit einer Familie, den sie gewohnt ist. Da es in der Perrera sehr laut ist, weil die Hunde oft bellen, und Begonia sehr gestresst war, hat Ana sie und Afra, die ebenfalls sehr gestresst war, nun zumindest auf die Finca geholt. Begonia und Afra wünschen sich nun ein Heim bei Menschen, die verantwortungsbewusst und bereit sind, mit den beiden durch dick und dünn zu gehen und sie nicht einfach wieder abschieben, wenn die Katzenhaltung mal unbequem wird. Begonia möchte als Familienmitglied behandelt werden und nicht wie ein Möbelstück, das man einfach wieder weggibt. Wir freuen uns auch, wenn liebe Paten ihre Versorgung finanziell unterstützen.

Spanien

GINGER & FRED

Europäisch Kurzhaar

9 Monate

Weiblich

Ginger (weiblich) & Fred (männlich) (9 Monate jung) sind ein unzertrennliches Geschwisterpaar. Sie wurden ganz allein und verängstigt auf der Straße gefunden. Nun aber sind sie wunderschöne Katzen, die ein gemeinsames Zuhause suchen. Die beiden Miezen kennen noch keinen Freigang, aber hätten gerne einen vernetzten Balkon. Sie sind verschmust, alterstypisch verspielt und einfach ganz liebenswerte Kätzchen. Ginger & Fred sind kastriert, geimpft, gechipt, entfloht und entwurmt. Ihre Vermittlung erfolgt über den Verein Vox Animalis e.V. gegen eine Schutzgebühr und mit einem Schutzvertrag.

Vox Animalis e.V.
Pflegestelle
85551 Kirchheim
Deutschland

MIRA Katzenmädchen sucht ihre Dosis

Europäisch Kurzhaar

5 Monate

Weiblich

Charakter: Das Katzenmädchen Mira ist kittentypisch verspielt und sozial den anderen gegenüber. Geschichte: Mira wurde zusammen mit Leo, Lisa und Ronja von unserer Tierschützerin auf der Straße gefunden und von dort in Sicherheit gebracht. Bei Mira wurde eine Augenverletzung festgestellt, die auch behandelt wurde. Inzwischen ist die obere Hornhautschicht wieder geschlossen und das Auge hat ein Schutzgewebe aufgebaut, so dass für das Auge keine Gefahr mehr besteht. Diese „Markierung“ bleibt für uns sichtbar, für Mira´s Sehvermögen ist das allerdings keine Beeinträchtigung und muss auch nicht mehr behandelt werden. Mira möchte jetzt auch gerne ihren Koffer packen und sich auf den Weg zu ihrer neuen Familie machen. Wenn es im neuen Für-immer-Zuhause noch keine andere Fellnase im passenden Alter gibt, bringt sie auch gerne eine Katzenfreundin / Freund mit. geboren: ca. Oktober 2018 Geschlecht: weiblich Aufenthaltsort: Bulgarien kastriert: ja FIV-Test: negativ FeLV-Test: negativ Handicaps: keine Haltung: keine Einzelhaltung nur Wohnungshaltung gesicherter Balkon, Terrasse o.ä. wünschenswert verträglich mit: Kindern: ja Katzen: ja Hunden: unbekannt Schutzgebühr: 170 Euro Die Schutzgebühr beinhaltet: Transport, Grundimmunisierung und Tollwutimpfung, Chip, EU-Pass, Tests auf FIV und FeLV, Entwurmung, Entflohung und Kastration. Unsere Tiere werden nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr und mit einem Schutzvertrag vermittelt.

Bulgarien

MORITZ möchte so gern seinen Koffer packen

Europäisch Kurzhaar

10 Monate

Männlich

Charakter: Moritz ist ein freundlicher kleiner Kater, der sehr gerne spielt. Geschichte: Unsere Tierschützerin hat diesen süßen Kerl von der Straße gerettet. Moritz möchte jetzt auch gerne seine eigene Familie finden und bald auf die große Reise gehen. Falls in seinem zukünftigen Für-immer-Zuhause noch kein Katzenkumpel im ähnlichen Alter auf ihn wartet, bringt er gerne einen Freund aus seiner derzeitigen Pflegestelle mit. geboren: ca. Mai 2018 Geschlecht: männlich Aufenthaltsort: Bulgarien kastriert: ja FIV-Test: negativ FeLV-Test: negativ Handicaps: keine Haltung: keine Einzelhaltung nur Wohnungshaltung gesicherter Balkon, Terrasse o.ä. wünschenswert verträglich mit: Kindern: ja Katzen: ja Hunden: unbekannt Schutzgebühr: 170 Euro Die Schutzgebühr beinhaltet: Transport, Grundimmunisierung und Tollwutimpfung, Chip, EU-Pass, Tests auf FIV und FeLV, Entwurmung, Entflohung und Kastration. Unsere Tiere werden nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr und mit einem Schutzvertrag vermittelt.

Bulgarien

HARDER sucht ein Zuhause

Europäisch Kurzhaar

9 Monate

Männlich

Harder - EKH / grau getigert -*01.06.2018 sehr sozial, freundlich, neugierig und eher ruhig, noch nicht sehr selbstbewusst, sehr verschmust, friedlich und lieb Harder kam zusammen mit seiner Mama und seinen beiden Geschwister ins Tierheim Orihuela. Seine Mutter war eine Wildkatze und man hätte ihr keinen Gefallen getan, sie zu domestizieren. Daher wurde sie nach der Kastration wieder an den Futterplatz zurückgebracht, wo sie ihren Platz hatte. Die drei Geschwister waren gerade erst 2 Monate alt und es wäre zu gefährlich für sie gewesen, sie wieder in die Wildnis zu entlassen. So durften sie also auf Pflegeplatz zu Carmen, die auch die Katzenkolonie betreut, wo nun ihre Mama lebt. Harder ist ein ganz lieber und freundlicher Katermann. Sehr gutmütig, nicht dominant, kein Macho. Wenn er Vertrauen zu seinem Menschen gefasst hat, ist er verschmust und anhänglich. Carmen kann ihn schmusen und kuscheln und sogar auf den Arm nehmen. Man sollte Harder Geduld und Liebe entgegenbringen, damit er sich auch weiterhin gut entwickeln kann und Selbstbewusstsein aufbaut. Er ist wirklich ein ganz lieber Junge und hat es verdient. Für Harder suchen wir eine eher ruhige Familie, ohne kleine Kinder. Das könnte für ihn zu hektisch sein. Wir werden Harder nicht in Einzelhaltung vermitteln. Er liebt die Gesellschaft seiner Artgenossen. Es sollte eine Familie sein, wo bereits eine oder gerne auch mehrere Katzen in ähnlichem Alter leben oder aber im Doppelpack mit einer Mieze aus seiner jetzigen Gruppe. Und, er soll auch ungehinderten Freigang in ruhiger, verkehrsarmer Umgebung bekommen. Es sollte ein Haushalt sein, wo eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird. Er wird FIV und Leukose getestet, Schnupfen, Seuche, Leukose und Tollwut geimpft, entwurmt, kastriert und gechipt übergeben. Wir vermitteln deutschlandweit nach Abschluss eines Schutzvertrages und einem Kontaktbesuch. Weitere Informationen zu unserem Vermittlungsablauf finden Sie unter www.tierhilfe-anubis.org

Spanien

JULIET sucht ein Zuhause

Norwegische Waldkatze-Mix

10 Monate

Weiblich

Juliet - Norweger Mix / braun marmoriert -*01.05.2018 sehr freundlich, sehr sozial, einfach nur lieb und liebenswert, noch nicht sehr selbstbewusst, devot Juliet war einfach vor dem Eingang des Tierheims abgestellt worden. Wir wissen nicht, woher sie kommt und auch nichts von ihrem früheren Leben. Sie ist ein liebenswertes und ganz freundliches Katzenmädchen. Noch nicht sehr selbstbewusst aber sie entwickelt sich ständig mehr und mehr. Mit Geduld und Liebe seitens Silvia ihrer Pflegerin, hat sie schon viel Vertrauen aufgebaut und sobald Silvia in die Box kommt, kommt sie angelaufen und reibt ihr Köpfchen an ihren Beinen und bettelt um Streicheleinheiten. Sie ist ein sehr gutmütiges und friedvolles Katzenmädel und mega sozial mit den anderen Katzen. Da sie devot ist, kommt sie super mit Jennifer (wir stellen sie separat unter "Katzen" vor) klar. Wenn also jemand plant, zwei Katzen zu adoptieren, wäre das die perfekte Kombination. Juliet wäre für eine eher ruhige Familie ohne kleine Kinder geeignet. Auf keinen Fall wird Juliet als Einzelkätzchen vermittelt. Gerne zu einer bereits im Haushalt vorhandenen Katze in ähnlichem Alter dazu oder wie bereits erwähnt gerne mit ihrer Freundin Jennifer. Zudem soll sie ungehinderten Freigang in verkehrsarmer Umgebung bekommen. Es sollte ein Haushalt sein, wo eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird. Juliet wird FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert abgegeben. Wir vermitteln deutschlandweit nach Abschluss eines Schutzvertrages und einem Kontaktbesuch. Weitere Informationen zu unserem Vermittlungsablauf finden Sie unter www.tierhilfe-anubis.org

Spanien

Seite 1 von 62