shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Katzen suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Häufige Rassen:


Alter
Geschlecht
Freigänger
Temperament
Verträglich mit


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 61
Weiter zur Seite

DEN lebte auf der Straße

Europäisch Kurzhaar

Männlich

Den (geboren ca. 2015) lebte auf der Straße. Offensichtlich wurde er ausgesetzt, denn er ist dem Menschen gegenüber zutraulich. Er kann also unmöglich auf der Straße geboren worden sein. Ana, unsere spanische Tierschützerin, hat ihn aufgelesen und mit auf die Finca genommen. Er ist nun in Sicherheit und wird versorgt. Der Süße ist ein liebevoller und aufgeschlossener Kater. Er ist menschenbezogen und anhänglich. mit anderen Katzen versteht er sich sehr gut. Für Den wünschen wir uns, dass er bald ein Zuhause findet und nicht mehrere Jahre auf der Finca warten muss, bis er eine Familie findet. Ein richtiges Heim, in dem er verwöhnt und geliebt wird, ist doch viel schöner. Wer schenkt dem Süßen ein Zuhause? Wir freuen uns auch, wenn liebe Paten uns bei der Unterbringung und Versorgung von Den finanziell unterstützen.

Spanien

MININO sucht mit seinem Freund Gregor ein Heim

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr , 10 Monate

Männlich

Minino (geboren ca. Juli 2017) gehört zu einer Gruppe von Katzen, die sich neben der Finca angesiedelt hat. Eine Mama war nicht zu sehen. Obwohl der Zwerg so klein war, brauchte Ana drei Tage, bis sie ihn endlich einfangen konnte. Nun ist er zum Glück in Sicherheit. So klein und völlig auf sich alleine gestellt wäre er sonst bald gestorben. Minino ist ein lebhafter kleiner Kerl, der sich mit allen anderen Katzen gut versteht. Dem Menschen gegenüber ist er etwas zurückhaltend, seine Zeit auf der Straße hat ihn in der Hinsicht geprägt. Wir wünschen uns für den Süßen ein liebevolles Zuhause, in dem er behütet aufwachsen kann und zukünftig wie ein Familienmitglied behandelt wird. Minino möchte gerne für den Rest seines Lebens geliebt werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Katzenkinder nur zu einer weiteren nicht zu alten Katze oder zusammen vermitteln. Minino soll zusammen mit Gregor vermittelt werden. Wir freuen uns auch, wenn liebe Paten seine Versorgung finanziell unterstützen.

Spanien

MIRACLE hatte schweren Autounfall

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr , 9 Monate

Weiblich

Miracle (geboren ca. August 2017) wurde nach einem Autounfall in der Perrera abgegeben. Die Süße hatte ein Trauma und starke Schmerzen. Mit ihren gerade mal vier Monaten hat sie noch viel Glück gehabt, dass sie den Unfall überlebt hat. Ana, unsere spanische Tierschützerin, hat sie aus der Tötungsstation geholt und mit auf die Finca genommen. Inzwischen geht es ihr schon besser. Insofern hat sie noch Glück gehabt. Wer weiß, was aus ihr geworden wäre, wenn sie nicht in der Perrera gelandet und Ana aufgefallen wäre. Aktuell gehen wir davon aus, dass Miracle keine bleibenden Schäden davonträgt. Derzeit sitzt sie noch in der Quarantäne. Wenn sie sich vollständig erholt hat und die Tests negativ sind, kann sie in ein Gehege umziehen. Nachdem sie schon viel erleben musste, wünscht sich Miracle nun ein liebevolles Zuhause bei Menschen, die ihr ein Heim auf Lebenszeit geben möchten. Miracle möchte nun zur Ruhe kommen und ihr Leben genießen. Gibt es jemanden, der ihr diesen Wunsch erfüllt? Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Katzenkinder nur zu einer weiteren nicht zu alten Katze oder zusammen vermitteln. Miracle bringt gerne noch einen Freund oder eine Freundin mit ins neue Zuhause.

Spanien

JANESNOW

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr , 8 Monate

Weiblich

Jane Snow (geboren ca. September 2017) und Lunar wurden offensichtlich gemeinsam am Fluss ausgesetzt. Die Vermutung liegt daher nahe, dass es Schwestern sind. Sie wären früher oder später Tierquälern, einem Hund oder der nächsten Überflutung zum Opfer gefallen, wenn Ana sie nicht entdeckt und eingefangen hätte. Zum Glück gingen sie in die Falle und so konnten sie inzwischen auf die Finca umziehen, wo sie in Sicherheit sind und versorgt werden. Demnächst können sie dann zu den anderen Jungspunden ins Gehege. Das einzige, was dann noch zum Glück fehlt, ist ein endgültiges und liebevolles Zuhause. Aktuell sind die beiden noch etwas ängstlich, wir denken aber, dass sich das bald legen wird. Wer weiß, was sie in ihrem jungen Alter alles schon erleben mussten. Wir suchen für Jane Snow ein schönes Zuhause bei lieben Menschen. Ihrer neuen Familie sollte bewusst sein, dass Kitten zwar total niedlich sind, aber auch anstrengend sein können. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Katzenkinder nur zu einer weiteren nicht zu alten Katze oder zusammen vermitteln.

Spanien

MARGARY sehr liebe Katze

Europäisch Kurzhaar

3 Jahre , 4 Monate

Weiblich

Margary (geboren ca. Ende 2016) wurde von Ana zusammen mit einigen anderen Katzen aus der Tötungsstation in Chiclana gerettet. Leider sind die Verhältnisse dort nicht gut, die Katzen können nicht ausreichend versorgt werden, die Käfige sind teilweise dreckig, oft gibt es nur den blanken Beton, auf dem die Tiere sitzen können. Krankheiten und Mangelernährung kommen häufig vor. Dazu kommt die Witterung, gerade im Herbst/Winter sind die Tiere der nächtlichen Kälte ausgeliefert. Margary konnte diesen Ort zum Glück lebend verlassen. Nun sitzt sie auf der Finca und hofft, dass sich bald eine Familie für sie findet und ihr ein Zuhause gibt. Die Süße ist dem Menschen gegenüber aufgeschlossen und versteht sich auch gut mit anderen Katzen. Margary hofft nun, dass sie bald in ein endgültiges Zuhause umziehen darf und nicht mehrere Jahre auf der Finca verbringen muss. Wir freuen uns auch, wenn liebe Paten ihre Versorgung finanziell unterstützen.

Spanien

KINGA wurde ausgesetzt

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr , 10 Monate

Weiblich

Kinga (geboren ca. Juli 2017), Corozo und Copal tauchten eines Tages in der Gegend der Finca auf. Die kleine Bande wurde wahrscheinlich ausgesetzt, denn von einer Mutter war weit und breit nichts zu sehen. Mit etwas Geduld gelang es Ana schließlich, sie mit Hilfe der Katzenfalle einzufangen. Die Geschwister leben nun auf der Finca und werden versorgt. Damit haben sie viel Glück gehabt, denn viele Katzenkinder auf Chiclanas Straßen haben ein viel zu kurzes Leben. Sie verhungern, werden überfahren, vergiftet oder zu Tode gequält. Für die drei kann nun eine bessere Zukunft beginnen. Wir wünschen uns für Kinga liebe Menschen, bei denen sie behütet aufwachsen kann. Die Süße möchte gerne bald in ein richtiges Zuhause ziehen und nicht ihre ganze Kindheit auf der Finca verbringen. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Katzenkinder nur zu einer weiteren nicht zu alten Katze oder zusammen vermitteln. Kinga bringt gerne einen Freund von der Finca mit ins neue Zuhause. Wir freuen uns auch, wenn liebe Paten Kingas Versorgung finanziell unterstützen.

Spanien

TORO hätte auch gerne eine Chance

Europäisch Kurzhaar

5 Jahre , 4 Monate

Männlich

Toro (geboren ca. 2014) war eine der Katzen, die völlig auf sich alleine gestellt in Jerez auf der Straße unterwegs sind. Der Süße musste zusehen, wie er zurecht kommt und sich irgendwie durchschlagen. Das Leben auf der Straße ist hart. Im Müll nach Futter wühlen, ständig von Hunden bedroht und von vielen Menschen wie Ungeziefer behandelt, nein, schön ist das Streunerleben definitiv nicht. Der Süße hat Glück gehabt. Liebe Menschen haben sich seiner angenommen, so konnte er auf eine Pflegestelle umziehen. Toro ist dem Menschen gegenüber aufgeschlossen und versteht sich auch gut mit anderen Katzen. Der Süße wünscht sich nun nichts sehnlicher, als ein eigenes Zuhause. Ein Heim, in dem man für ihn da ist und ihn versorgt. Toro wäre so glücklich, wenn das sogar dieses Jahr noch klappt. Möchten Sie ihm seinen Wunsch erfüllen? Wir freuen uns auch, wenn liebe Paten seine Versorgung finanziell unterstützen.

Spanien

MICHAELO sehr sozialer Kater

Europäisch Kurzhaar

2 Jahre

Männlich

Michaelo (geboren ca. Mai 2017) wurde von Ana aus der Tötungsstation in Chiclana gerettet. Damit hat er Glück gehabt, denn die Bedingungen in der Perrera sind hart. Es ist nicht genügend Futter vorhanden, die Katzen sind der Witterung ausgesetzt und sitzen teilweise auf blankem Beton. Krankheiten und Mangelernährung kommen häufig vor. Michaelo, mit seinen wenigen Monaten, hätte kein langes Leben mehr gehabt, wenn sein Schicksal sich nicht doch noch zum Guten gewendet hätte. Der Süße ist Menschen gegenüber noch etwas zurückhaltend, wirkt aber sehr interessiert. In einem eigenen Zuhause taut er bestimmt bald auf. Er versteht sich auch gut mit anderen Katzen. Leider haben es schwarze Katzen nicht so leicht in der Vermittlung, da sie optisch nicht so auffallen wie andere Katzen. Aus diesem Grund sitzen viele unserer Lackfellchen sehr lange auf der Finca, bis sie vermittelt sind. Es wäre sehr schade, wenn Michaelo dieses Schicksal ebenfalls erleiden würde. Der Süße möchte seine Jugend gerne in einer liebevollen Familie verbringen und nicht in einem Gehege auf der Finca. Kann er auf liebe Menschen hoffen, die ihm diesen Wunsch erfüllen? Wir freuen uns auch, wenn liebe Paten Michaelos Versorgung finanziell unterstützen.

Spanien

ANEODI sehr liebe Katze, saß in der Tötung

Europäisch Kurzhaar

3 Jahre , 4 Monate

Weiblich

Aneodi (geboren ca. Ende 2016) gehört zu einer Gruppe von Katzen, die Ana, unsere spanische Tierschützerin, aus der Perrera geholt hat. In der Perrera sind die Bedingungen nicht gut. Die Katzen sind der Witterung ausgesetzt und sitzen teilweise auf blankem Beton. Krankheiten und Mangelernährung kommen häufig vor. Für die Süße brechen nun bessere Zeiten an, auch wenn sie derzeit noch in Quarantäne sitzt. Sie wird nun versorgt, hat ein weiches Bettchen und kann hoffentlich bald in ein Gehege umziehen. Gibt es liebe Menschen, die Aneodi dann ein Heim mit Liebe und Geborgenheit geben möchten? Sie hat es als Schildpattmädchen nicht so leicht, denn diese Fellfarbe ist nicht sehr gefragt. Dabei zählen doch eher die inneren Werte, oder? Darf Aneodi auf Sie zählen? Wir freuen uns auch, wenn liebe Paten Aneodis Versorgung finanziell unterstützen.

Spanien

CHEN hat sich von der Tötungsstation erholt

Europäisch Kurzhaar

4 Jahre , 4 Monate

Männlich

Chen (geboren ca. 2015) gehört zu einer Gruppe von Katzen, die Ana, unsere spanische Tierschützerin, aus der Perrera geholt hat. In der Perrera sind die Bedingungen nicht gut. Die Katzen sind der Witterung ausgesetzt und sitzen teilweise auf blankem Beton. Krankheiten und Mangelernährung kommen häufig vor. Chen hat Glück gehabt und diese Umstände überlebt. Wie man auf den Fotos sehen kann, war er ganz schön mitgenommen. Inzwischen hat er sich erholt und konnte nach der Quarantänezeit in eines der Gehege auf der Finca ziehen. Der Süße versteht sich gut mit anderen Katzen. Dem Menschen gegenüber ist er anfangs etwas schüchtern. Chen hat schon einiges an Glück gehabt, dass er noch einmal die Chance auf ein glückliches Leben bekommen hat. Nun wünscht er sich, dass sich bald eine liebe Familie für ihn findet, die ihn bei sich aufnimmt und ihm für den Rest seines Lebens ein Heim gibt. Er möchte nie wieder abgeschoben werden. Wir freuen uns auch, wenn liebe Paten Chens Versorgung finanziell unterstützen.

Spanien

CINDERELLA saß eingeschüchtert in der Tötung

Europäisch Kurzhaar

3 Jahre , 4 Monate

Weiblich

Cinderella (geboren ca. Ende 2016) gehört zu einer Gruppe von Katzen, die Ana, unsere spanische Tierschützerin, aus der Perrera geholt hat. In der Perrera sind die Bedingungen nicht gut. Die Katzen sind der Witterung ausgesetzt und sitzen teilweise auf blankem Beton. Krankheiten und Mangelernährung kommen häufig vor. Die Süße hat damit viel Glück gehabt. Sie lebt nun auf der Finca und wird versorgt. Zu ihrem märchenhaften Namen wünscht sich Cinderella ein genauso märchenhaftes Zuhause. Die Süße hätte gerne ihr Traumschloss mit einer lieben Familie, die sie auf Händen trägt und so richtig verwöhnt. Cinderella möchte zukünftig gerne standesgemäß wie eine Prinzessin behandelt werden. Möchten Sie ihr diesen Wunsch erfüllen? Wir freuen uns auch, wenn liebe Paten Cinderellas Versorgung finanziell unterstützen.

Spanien

NARUTO ist sehr lieb und verschmust

Europäisch Kurzhaar

7 Jahre , 4 Monate

Männlich

Naruto (geboren ca. Ende 2012) saß im Dezember 2015 zusammen mit diversen anderen Katzen (davon viele recht krank) in der Tötungsstation in Gesser. Für die Tiere bedeutet die Perrera meist die Endstation. Auch wenn in letzter Zeit eher selten getötet wurde, sterben sehr viele Katzen an Mangel- oder Unterernährung und Krankheiten. Ana konnte sich dieses Elend nicht mit ansehen und hat erst die dringendsten Fälle und schließlich kurz vor Weihnachten 2015 die gesamte Perrerabesatzung gerettet. Naruto ist einer der Glücklichen, der damit eine Chance auf eine bessere Zukunft hat. Das süße Lackfellchen liebt Menschen heiß und innig und ist sehr verschmust. Gegenüber Artgenossen ist er reichlich grob, aber nicht dominant. Naruto braucht also soziale, starke Katzen als Freunde. Wir wünschen uns für ihn nette Menschen, die ihm ein liebevolles Zuhause geben. Wer weiß, was Naruto in seinem bisherigen Leben schon alles erleben musste, für die Zukunft soll er ein stabiles Heim haben, in dem er glücklich ist. Wir freuen uns auch, wenn liebe Paten seine Versorgung und Behandlung finanziell unterstützen.

Spanien

SISKO sehr lieb, aus der Tötungsstation gerettet

Europäisch Kurzhaar

6 Jahre , 4 Monate

Männlich

Handicap | Notfall

Sisko (geboren ca. 2013) saß in der Tötungsstation in Chiclana. Der Süße wurde offensichtlich nach mehreren Jahren Familienzugehöigkeit einfach von seiner Familie entsorgt. Er ist dem Menschen gegenüber offen und freundlich, hatte also auf jeden Fall ein Zuhause. Was muss in Menschen vorgehen, die nach Jahren ihre Katze einfach in der Tötungsstation entsorgen? War ihnen nicht bewusst, welches Ende dem Kater drohte oder war es ihnen schlicht egal? Sisko hatte Glück, dass sein Leben nicht in der Perrera endete. Ana, unsere spanische Tierschützerin, holte ihn dort heraus und brachte ihn auf die Finca. Dort lebt er nun und wartet auf ein Zuhause. Sisko ist gegenüber Menschen ein sehr verschmuster und lieber Kater. Er liebt es, gestreichelt zu werden. Katzen gegenüber ist er dominant und unabhängig. Sisko käme in einem Haushalt ohne Katzen oder mit selbstbewussten, unabhängigen Katzen klar. Sisko wurde inzwischen positiv auf FIV getestet. Damit sind seine Vermittlungschancen noch schlechter als ohnehin schon, denn als schwarze Katze hatte er eh schon schlechte Chancen, schwarz und FIV-positiv bedeutet, dass er sehr wahrscheinlich jahrelang auf ein Zuhause warten muss. Unsere Lackfellchen sind optisch nicht so auffällig wie andere Katzen und so bekommen wir eh schon wenig Anfragen für sie. Sisko möchte gerne noch einmal ein Zuhause haben und nicht die nächsten Jahre auf der Finca verbringen. Möchten Sie ihm diesen Wunsch erfüllen? Wir freuen uns auch, wenn liebe Paten seine Versorgung finanziell unterstützen.

Spanien

BEVERLY sucht mit Michaelo ein Heim

Siam-Mix

1 Jahr , 10 Monate

Weiblich

Beverly (geboren ca. Juli 2017) saß in der Tötungsstation in Chiclana. Ana hat sie dort zusammen mit Mia, Alicia, Henrieke, Fenrikur und Sary herausgeholt. In der Perrera hätte die Süße kaum eine Chance gehabt. Die Zustände dort sind erbärmlich. Beverly lebt nun auf der Finca und wird versorgt. Hier kann sie sich von den Strapazen in der Perrera erholen. Die Süße ist kittentypisch verspielt, lebhaft und aufgeschlossen. Sie muss ihre Nase in alles hineinstecken und alles untersuchen. Mit den anderen Katzen versteht sie sich gut. Für Beverly wünschen wir uns nun eine liebe Familie, die sie bei sich aufnimmt und bei der sie behütet aufwachsen kann. Beverlys Leben hätte beinahe in der Tötungsstation geendet, zukünftig möchte sie nur noch die Sonnenseiten des Lebens erleben. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Katzenkinder nur zu einer weiteren nicht zu alten Katze oder zusammen vermitteln. Beverly soll zusammen mit Michaelo vermittelt werden. Wir freuen uns auch, wenn liebe Paten ihre Versorgung finanziell unterstützen.

Spanien

LEA wurde in die Perrera abgeschoben

Europäisch Kurzhaar

3 Jahre , 4 Monate

Weiblich

Lea (geboren ca. 2016) ist eine der vielen Katzen, die in der Perrera in Chiclana gelandet sind. Die Betreiber der Perrera wollen die Katzen nicht töten und arbeiten schon seit geraumer Zeit mit Ana zusammen. Ana holt Notfälle auf die Finca, da diese aber stets gut gefüllt ist, sitzen immer noch viele Katzen in der Perrera. Wir möchten diesen Katzen eine Chance geben, ebenfalls ein Zuhause zu finden. Die Tiere werden versorgt und sind nicht von der Tötung bedroht. Allerdings gibt es natürlich schönere Aufenthaltsorte als die Perrera, auch wenn hier versucht wird, die Verhältnisse zu verbessern. Lea ist ziemlich verschreckt, kein Wunder, wenn man bedenkt, wo sie gelandet ist. Mit anderen Katzen kommt sie, soweit man das in der Perrera beurteilen kann, gut zurecht. Die Süße wünscht sich, dass sich bald eine nette Familie findet, die sie bei sich aufnimmt und ihr hilft, die Perrera zu verlassen. Wir freuen uns auch, wenn liebe Paten ihre Versorgung finanziell unterstützen.

Spanien

FLAMENCA wurde auf die Straße gesetzt

Europäisch Kurzhaar

2 Jahre , 11 Monate

Weiblich

Verloren und ziellos lief die arme Flamenca (geb. 06/2016) ganz alleine auf der Straße. Es war nur eine Frage von Momenten, bis sie von einem Auto überfahren worden wäre. Zum Glück waren Tierfreunde dort und sahen das Unglück nahen, sie riefen nach Flamenca und sogleich kam sie den Rettern miauend und Hilfe suchend entgegen gelaufen. Flamenca wurde anschließend in einem Tierheim in der Nähe von Madrid abgegeben und hatte Glück, dass ein Pflegestellenplatz frei war auf den sie umziehen konnte. Dort lebt das muntere Katzenmädel und vertreibt sich die Zeit mit weiteren Artgenossen. Sie ist eine freundliche und sehr soziale Katze, die gerne spielt und lebhaft durch die Wohnung saust. Außerdem ist sie eine vorwitzige, neugierige Mieze, die ihr zuckersüßes Näschen überall dabei haben muss. Sie ist aber auch ein Sensibelchen, denn Flamenca mag es nicht gerne, wenn man laut mit ihr spricht oder sie zu abrupt berührt, ohne dass sie dies sieht. Das mag sie nicht, und sie beschwert sich dann empört mit Gemaule und schnaubt. Also, immer schön vornehm mit der kleinen Prinzessin umgehen! Allerdings ist Flamenca ansonsten eine richtige Kuschelmaus, die gerne gestreichelt wird, viel schnurrt und auch auf den Schoß kommt. Am lustigsten ist aber ihr Repertoire als Unterhalterin, denn sie redet mitunter in einem fort, anscheinend hat sie so viel zu berichten. Man kann sich richtig mit ihr unterhalten, es kommt zu Mensch-Katze-Dialogen, die einfach nur schön zu beobachten sind. Weil Flamenca mit anderen Katzen perfekt zusammen lebt, soll sie auch weiterhin Katzenfreunde haben, das Leben als Einzelkatze ist nichts für sie. Gerne hätte sie mindestens ein vernetztes Fenster, um Sonne auf ihr schönes schwarz-weißes Pelzchen scheinen zu lassen. Die Süße ist bereits kastriert, geimpft, negativ auf FIV und FeLV getestet und trägt einen Chip. Das Einzige was unserer bildhübschen Flamenca fehlt ist nun ihr endgültiges Zuhause. Wer möchte unserem kleinen, so liebenswerten Springinsfeld diesen Herzenswunsch erfüllen? Wir freuen uns auch über liebe Menschen, die uns bei der Versorgung von Flamenca unterstützen möchten.

Spanien

LUKE hat jemand ein Herz für ihn?

Europäisch Kurzhaar

5 Jahre , 4 Monate

Männlich

Luke (geboren ca. 2014) ist eine der vielen Katzen, die in der Perrera in Chiclana gelandet sind. Die Betreiber der Perrera wollen die Katzen nicht töten und arbeiten schon seit geraumer Zeit mit Ana zusammen. Ana holt Notfälle auf die Finca, da diese aber stets gut gefüllt ist, sitzen immer noch viele Katzen in der Perrera. Wir möchten diesen Katzen eine Chance geben, ebenfalls ein Zuhause zu finden. Die Tiere werden versorgt und sind nicht von der Tötung bedroht. Allerdings gibt es natürlich schönere Aufenthaltsorte als die Perrera, auch wenn hier versucht wird, die Verhältnisse zu verbessern. Luke schaut noch etwas skeptisch, er ist dem Menschen gegenüber schüchtern. Wer weiß, was er schon alles mitgemacht hat. Mit anderen Katzen kommt er, soweit man das in der Perrera beurteilen kann, gut zurecht. Wir hoffen für Luke, dass sich rasch jemand findet, der ihm ein Zuhause gibt und ihn vergessen lässt, dass er bereits einmal abgeschoben wurde wie ein altes Möbelstück. Luke wünscht sich ein dauerhaftes Zuhause. Wir freuen uns auch, wenn liebe Paten seine Versorgung finanziell unterstützen.

Spanien

EISSA in die Perrera abgeschoben

Europäisch Kurzhaar

2 Jahre , 4 Monate

Weiblich

Eissa (geboren ca. 2017) ist eine der vielen Katzen, die in der Perrera in Chiclana gelandet sind. Die Betreiber der Perrera wollen die Katzen nicht töten und arbeiten schon seit geraumer Zeit mit Ana zusammen. Ana holt Notfälle auf die Finca, da diese aber stets gut gefüllt ist, sitzen immer noch viele Katzen in der Perrera. Wir möchten diesen Katzen eine Chance geben, ebenfalls ein Zuhause zu finden. Die Tiere werden versorgt und sind nicht von der Tötung bedroht. Allerdings gibt es natürlich schönere Aufenthaltsorte als die Perrera, auch wenn hier versucht wird, die Verhältnisse zu verbessern. Eissa sitzt derzeit mit Pol zusammen, es kann sein, dass sie aus einer Familie stammen. Derzeit ist sie noch recht verschreckt, vermutlich ist sie aus einem Zuhause nun mitten in der Perrera gelandet. Kein Wunder, wenn sie dort Angst hat. Mit anderen Katzen kommt sie, soweit man das in der Perrera beurteilen kann, gut zurecht. Die kleine Eissa wünscht sich sehnlichst, dass sie die Perrera verlassen kann und ein Für-Immer-Zuhause bei einer lieben Familie findet. Wir freuen uns auch, wenn liebe Paten ihre Versorgung finanziell unterstützen.

Spanien

YELINA sitzt verschüchtert in der Perrera

Europäisch Kurzhaar

3 Jahre , 4 Monate

Weiblich

Yelina (geboren ca. 2016) ist eine der vielen Katzen, die in der Perrera in Chiclana gelandet sind. Die Betreiber der Perrera wollen die Katzen nicht töten und arbeiten schon seit geraumer Zeit mit Ana zusammen. Ana holt Notfälle auf die Finca, da diese aber stets gut gefüllt ist, sitzen immer noch viele Katzen in der Perrera. Wir möchten diesen Katzen eine Chance geben, ebenfalls ein Zuhause zu finden. Die Tiere werden versorgt und sind nicht von der Tötung bedroht. Allerdings gibt es natürlich schönere Aufenthaltsorte als die Perrera, auch wenn hier versucht wird, die Verhältnisse zu verbessern. Yelina sitzt derzeit mit Lea zusammen. Man merkt ihr an, dass sie Angst hat, kein Wunder, wenn man bedenkt, wo sie gelandet ist. Mit anderen Katzen kommt sie, soweit man das in der Perrera beurteilen kann, gut zurecht. Wir hoffen für sie, dass sich bald jemand für sie interessiert und sie die Perrera verlassen kann. Wir freuen uns auch, wenn liebe Paten ihre Versorgung finanziell unterstützen.

Spanien

ADONIS "nur" schwarz, hat er trotzdem eine Chance?

Europäisch Kurzhaar

3 Jahre , 4 Monate

Männlich

Adonis (geboren ca. 2016) ist eine der vielen Katzen, die in der Perrera in Chiclana gelandet sind. Die Betreiber der Perrera wollen die Katzen nicht töten und arbeiten schon seit geraumer Zeit mit Ana zusammen. Ana holt Notfälle auf die Finca, da diese aber stets gut gefüllt ist, sitzen immer noch viele Katzen in der Perrera. Wir möchten diesen Katzen eine Chance geben, ebenfalls ein Zuhause zu finden. Die Tiere werden versorgt und sind nicht von der Tötung bedroht. Allerdings gibt es natürlich schönere Aufenthaltsorte als die Perrera, auch wenn hier versucht wird, die Verhältnisse zu verbessern. Adonis sitzt nun also ziemlich verloren in der Perrera. Da er auch noch das Pech hat, schwarz zu sein, was seine Vermittlungschancen nicht gerade erhöht, steht ihm wahrscheinlich eine lange Wartezeit auf ein Heim bevor. Der Süße hofft, dass sich bald jemand für ihn findet, der sich für ihn interessiert und ihm den Umzug ein ein neues Zuhause ermöglicht. Wir freuen uns auch, wenn liebe Paten seine Versorgung finanziell unterstützen.

Spanien

Seite 1 von 61