shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Hunde suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Häufige Rassen:


Alter
Geschlecht
Geeignet für
Größe
Kinderlieb
Temperament
Verträglich mit


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 904
Weiter zur Seite

TOMMIE - Vierzehn verstrichene Jahre

Mischlingshund

14 Jahre , 2 Monate

Männlich

Alter: 15.03.2010 Rasse: Mischling Größe: 60 cm Vor einem Monat feierte Tommie seinen 14. Geburtstag. Vierzehn Jahre! Sein größter Wunsch war es, seinen Geburtstag dieses Jahr in einem eigenen Zuhause zu feiern. In Ruhe, im Kreise seiner Familie. Denn Trubel hat Tommie schon genug: Seine Freunde, große und kleine Hunde, Rüden und Hündinnen, Nervensägen und Trantüten, Pöbler und Mauerblümchen, machen jeden Tag eine Mordsgaudi - und Tommie kommt mit allem zurecht. Er ist es nicht anders gewöhnt, kein Plätzchen für sich zu haben. Dabei würde er jetzt, mit seinen 14 Jahren, doch gerne endlich mal zur Ruhe kommen, auch wenn er noch sehr agil und flott unterwegs ist. Über einen vierbeinigen Freund würde er sich sicherlich freuen, denn er könnte Tommie dabei unterstützen, leichter Vertrauen zum Zweibeiner zu fassen. Denn was Tommie noch nicht weiß, ist, dass die Zweibeiner die besten Dächer über dem Kopf bieten, mit all dem Komfort, von dem Hunde in einem italienischen Canile nur träumen können. Aber auch ohne einen hündischen Freund sind wir uns sicher, dass Tommie Vertrauen fassen wird. Aber wir wollen auch ehrlich sein: Erwarten Sie bitte nicht, dass Tommie über Nacht zum Kuschelhund wird, der sich direkt zu Ihnen aufs Sofa legt. Tommie ist ein Hund, der nichts gegen Menschen hat, der aber einfach noch nicht die Gelegenheit hatte, sie kennenzulernen und Vertrauen zu ihnen zu fassen. Er hatte noch nie eine Bezugsperson. Seit 2018 sitzt er in dem Canile, in dem wir ihn für einen kurzen Augenblick kennenlernen durften. Davor befand er sich in einem anderen Tierauffanglager in Italien. Woher er kommt und welche Erfahrungen er in den ersten 8 Lebensjahren gemacht hat, können wir nicht sagen. In den letzten 6 Jahren aber wissen wir, dass sich niemand darum bemühte, Tommies Vertrauen zu gewinnen. Daher ist „flüchten und Reisausnehmen“ sein Motto. Aber mit viel Ruhe und Geduld lässt Tommie flüchtigen Körperkontakt zu. Daher suchen wir für Tommie einen Menschen, der kleinschrittig und einfühlsam auf ihn eingeht, ihn kennenlernen möchte und ihn mit seinen 14 Jahren so nimmt wie er ist. Einen Menschen, der Tommie sein wahrscheinlich erstes Zuhause gibt. Ein Zuhause, das Tommies Für-Immer-Zuhause sein soll. Ein Zuhause, in dem er hoffentlich noch einige Geburtstage in Ruhe verbringen und das Leben kennenlernen und genießen kann. Besuchen Sie Tommie auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu Weitere Informationen: Alter: 15.3.2010 Schulterhöhe: ca. 60 cm Kastriert: Ja Krankheiten: keine bekannt, gechipt, geimpft Schutzgebühr: nach Absprache € + 90 € Transportkostenbeteiligung Vermittlung: Bundesweit, A, CH Aufenthaltsort: Italien Organisation: pro-canalba e.V. Ansprechpartner: Simone Leitenbauer eMail: simone.leitenbauer@pro-canalba.eu Telefon: 0160 - 14 43 169

Italien

ARCY – alter Mann aus den Bergen

Mischlingshund

14 Jahre , 2 Monate

Männlich

Alter: 28.03.2010 Rasse: Mischling Größe: ca.45cm Mein Name ist Arcy und ich komme von weit her. Tief in den Bergen von Südkalabrien habe ich mein Leben verbracht. In einem Zwinger. Als ich dorthin kam, war ich noch ein Baby und bis vor kurzem dachte ich immer, dass das die ganze Welt wäre. Einmal am Tag ist ein Mensch auf zwei Beinen gekommen und hat Futter gebracht – die meisten haben mich nicht mal angesehen, obwohl ich sie schon gerne kennengelernt hätte. Aber ja, so war das eben und ich hatte ja immer meine Hundefreunde. Viele sind gestorben in den Jahren, weil sie alt waren oder krank, manche waren vielleicht einfach nur müde. Dann kamen aber immer wieder neue und ich habe mich immer mit allen gut verstanden. Zum Schluss habe ich zusammen mit Polonia und ihrer Mama Paloma gewohnt. Dann kam eines Tages so ein Zweibeiniger, der war viel netter zu uns, als die anderen und er hat heimlich (so was ist nämlich nicht erlaubt in dem Canile, aus dem ich komme) Fotos von uns Dreien gemacht und an die Tierschützer geschickt. Wir wussten nicht, was das soll, so was hatten wir noch nie gehört. Aber dann, ein paar Wochen später wurden wir aus dem Zwinger geführt und in ein Auto gehoben. Als das Auto angehalten hat, sind wir ausgestiegen und alles war plötzlich ganz anders. Es roch so fremd…aber die Menschen waren nett und haben sogar mit uns gesprochen. Ich wohne jetzt wieder in einem Zwinger und soll bald jeden Tag eine Stunde mit vielen anderen Hunden zusammen auf etwas gehen, das ‚Wiese‘ heißt. Im Moment ist mir das alles noch zu viel und ich mache mir schon Sorgen, was jetzt aus mir wird. Aber die Frau, die sich hier um uns Hunde kümmert, sagt, dass alles gut wird und ich einfach nur ein bisschen Zeit brauche, um mich einzugewöhnen. Und sie sagt auch, dass ich hier nicht bleiben muss, sondern an einen Ort ziehen darf, wo es gar keine Zwinger gibt und ich sogar einen eigenen Menschen als Freund haben könnte… Naja, ich weiß nicht viel, aber dass ich schon alt bin, habe ich dann doch gemerkt und ob es Menschen gibt, die so einen alten Hund bei sich haben wollen, kann ich nicht recht glauben. ABER die Frau sagt, dass das wirklich geht und schon viele Hunde wie ich noch einen Freund bei den Menschen gefunden haben. Ich würde ihr so gerne glauben…‘Arcy bei den Menschen‘, das wäre so ein großes Wunder. Aber Wunder kommen nicht von alleine, das habe ich schon früh gelernt in meinem Leben. Darum dachte ich, ich frage mal vorsichtig an: „Wollt Ihr vielleicht meine Freunde sein? Ich habe nicht so viele Wünsche – ich kenne ja nichts. Ich glaube, ich wäre ein folgsamer und bescheidener vierbeiniger Freund und ich würde mich sooo sehr freuen, wenn ich doch noch erleben könnte, wie das ist in einer richtigen Familie.“ Ich wohne im Sicheren Hafen und Ihr könnt meine Vermittlerin fragen, die erklärt Euch dann alles. Viele liebe Grüße Euer Arcy Besuchen Sie Arcy auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu Weitere Informationen: Alter: 28.03.2010 Schulterhöhe: ca.45cm Kastriert: ja Krankheiten: keine bekannt, gechipt, geimpft Schutzgebühr:nach Absprache + 90 € Transportkostenbeteiligung Vermittlung: Bundesweit, A, CH Aufenthaltsort: Italien Organisation: pro-canalba e.V. Ansprechpartner: Yvonne Beier eMail: yvonne.beier@pro-canalba.eu Telefon: 0173 - 27 88 571

Italien

PERGO - Unser Schatz wartet seit über 12 Jahren auf sein allererstes Zuhause!

Labrador-Mix

13 Jahre , 4 Monate

Männlich

Notfall

Alter: 01.01.2011 Rasse: Labrador-Mischling Größe: ca. 61 cm Update Mai 2024 -Das „Sport“ in Rittersport hat sicher ähnlich wenig mit Sport zu tun wie das „Heim“ in Tierheim mit einem gemütlichen Zuhause für Tiere. Und überhaupt! Von wegen quadratisch, praktisch gut! Ich will ja nicht angeben, aber ich passe immer noch das Halsband vom letzten Jahr! Ich bin auch nicht mollig, nein, ich brauche nur mehr Platz, um mein wunderbares Wesen zu entfalten. Aber mal Spaß beiseite, ich werde tatsächlich nicht jünger! Wer hier bis ins hohe Alter überlebt, hatte bisher vor allem eines: viel Einsamkeit und viel Langeweile. Versteht mich nicht falsch, die Tierschützerin, die mich aufgenommen hat, sie ist eine tolle starke Frau! Ich liebe sie, aber es sind so viele von uns hier und es gibt einfach nicht genug Zeit für jeden einzelnen. Das tut mir besonders weh, schließlich habe ich Labradorblut und wäre am liebsten den ganzen Tag bei meinen Menschen. Ja, und so kommt auch ganz schleichend das Alter zu mir… vielleicht werde ich bald nicht mehr so gut sehen und hören können, meine Gelenke werden steif und schmerzen, Hitze und Kälte werde ich nicht mehr so gut regulieren können, manchmal werde ich vielleicht auch verwirrt und vergesslich. Erhöhte Futternäpfe, warme Mäntelchen, kühle Plätzchen, Nähe und Liebe, die mir die Gewissheit geben, dass meine Welt in Ordnung ist, dass ich geborgen bin. Nun, all das hatte ich nie... Aber das schönste Geschenk wäre gemeinsame Zeit. Denn niemand weiß, wie viel uns davon bleibt. Zögere nicht, rufe meine Vermittlerin an, damit wir noch möglichst viel davon gemeinsam genießen können. Hoffnungsvoll, Euer Opa Pergo September 2023: Lieber Opi Pergo, es ist Zeit, deinen lang ersehnten Traum von einem liebevollen Zuhause wahr werden zu lassen. Du bist zwölfeinhalb Jahre alt und hast bis heute nicht erfahren, wie es ist, in einer Familie zu leben, umsorgt zu werden und unzählige Kuscheleinheiten zu genießen. Du lebst als einziger Rüde mit deinen Mädels in deinem Zwinger und obwohl das sicherlich sehr schöne Momente mit sich bringt und dich jung hält, hast du so lange auf die Chance gewartet, ein eigenes und warmes Heim zu finden. Du hast all die Jahre deine Zeit abgewartet, und jetzt soll endlich deine Chance kommen! Auch wenn die Jahre ihre Spuren hinterlassen haben und man deinem Gesicht ansehen kann, dass du nicht mehr der Jüngste bist, strahlst du immer noch eine besondere Energie aus. Du bist fit genug für die Reise zu deiner ersten Familie, wo du endlich die Liebe und Geborgenheit erfahren wirst, nach der du dich so sehr sehnst. Es ist rührend zu sehen, dass du die Hoffnung immer noch nicht aufgegeben hast und bereit bist, dein bisheriges Leben hinter dir zu lassen und die Tür zu neuen Abenteuern zu öffnen. Die Familie, die dich adoptiert, wird in dir einen treuen Freund finden, der bereit ist, ihnen bedingungslose Liebe und Freude zu schenken. Möge deine Reise auf der Suche nach einem Zuhause erfüllt sein von Liebe, Glück und einem warmen Plätzchen, das du dein eigen nennen kannst. Du verdienst es so sehr, endlich in einem Zuhause anzukommen, wo du geliebt und geschätzt wirst. Möge das Warten ein Ende haben, Opi Pergo. Dein neues Leben beginnt jetzt und wir hoffen von Herzen, dass du bald die Familie findest, die dich für immer lieben wird. Alles Gute, lieber Opi Pergo, du hast es verdient!!! August 2020 - Die Geschichte von Pergo und seiner Schwester Lata begann im Jahr 2011, als die beiden Zwerge im Alter von gerade einmal 3 Monaten in einem Häuschen der Autobusstation sitzend, gefunden wurden. Niemanden schienen die Welpen zu stören, ja man schien sie überhaupt nicht wahrzunehmen. Der Zufall wollte es, dass Luciana genau an diesem Tag an eben jenem Ort war und die beiden Unglücksraben sofort mitnahm. Seit dieser Zeit (und das sind nun 9 Jahre!!!) befinden sich die beiden Geschwister im Tierheim und wer den Labrador kennt, der weiß wie menschenbezogen er ist und wie viel ihm die Nähe und die Zuneigung seiner Menschen bedeuten. Pergo ist ein sehr sympathischer und aufgeschlossener Rüde. Er liebt Menschen über alles, sucht den Kontakt und lässt sich gerne streicheln. Er geht SEHR gut an der Leine und kann es kaum erwarten, wenn er merkt, dass sich seine Zwingertür öffnet und es nach draußen geht. Leider ist auch er übergewichtig und muss ein bisschen abnehmen. Da hast sich das Labradorgen eindeutig durchgesetzt. Wir hoffen nun, dass unser Pergo schnell ein liebevolles Zuhause findet, um doch noch einmal zu erfahren, was es bedeutet in einer Familie angenommen, geliebt und glücklich zu sein. Wenn Sie diese Familie sein wollen, so melden Sie sich gerne bei seiner Vermittlerin. Besuchen Sie Pergo auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu Weitere Informationen: Alter: geb. 01.01.2011 Schulterhöhe: ca. 61 cm Krankheiten: keine bekannt, gechipt, geimpft Schutzgebühr: nach Absprache + 90 € Transportkostenbeteiligung Vermittlung: Bundesweit, A, CH Aufenthaltsort: Italien Organisation: pro-canalba e.V. Ansprechpartner: Simone Leitenbauer eMail: simone.leitenbauer@pro-canalba.eu Telefon: 0160 - 14 43 169

Italien

MORTICIA – ein Doppelkörbchen für sie und Gomez, bitte...

Mischlingshund

13 Jahre , 4 Monate

Weiblich

Rasse: Mischling Geschlecht: Hündin Alter: 2011 Größe: 50 cm Morticia ...ein Doppelkörbchen für sie und Gomez, bitte... Juni 2021 - Es gibt ein aktuelles Video von unserer Morticia und Gomes. Unsere wundervollen Hunde warten leider immer noch auf Menschen, die beide adoptieren möchten. Wir wissen, dass wir die Nadel im Heuhaufen suchen, jedoch geben wir die Hoffnung nicht auf. "Das Unmögliche möglich machen" ist unsere Devise. Und dafür kämpfen wir für jeden einzelnen Hund! Nun eben für Morticia und Gomez! Beide Hunde zu trennen wird sie nur unglücklich machen. Deswegen hoffen wir, dass dieses kurze Update Gomez und Morticia helfen wird. Die beiden sind überaus freundlich, zurückhaltend und sanft. Sie geben einander Kraft und sind wirklich immer zusammen, Tag und Nacht bei Wind und Wetter. Sie tauen ganz schnell auf, wenn sie den Menschen genauer kennen lernen und genießen dann sichtlich die Streicheleinheiten. Es sind tolle und liebenswerte Hunde, die leider schon einiges schlimmes in ihrem Leben erfahren mussten. Umso mehr freuen wir uns, wenn sie wenigstens noch ein paar schöne Jahre zusammen bei Menschen verbringen dürfen, die ihnen Liebe, Zuneigung, ein warmes Körbchen, einen schönen Garten und nahrhaftes Futter schenken könnten. Melden Sie sich gerne bei unserer Vermittlerin, um weitere Informationen zu erhalten. "Manchmal, da liegen Morticia und Gomez zusammengekuschelt auf dem harten Boden. Im Winter ist es kalt um sie herum, und sie wärmen sich gegenseitig. Im Sommer ist es oft unerträglich heiß... Manchmal zwicken hier die Gelenke wegen des steinigen Bodens. Sie sind ja auch nicht mehr die Jüngsten, obwohl sie noch superfit sind. Manchmal träumen sie: Sie liegen dann auf dem Boden, die Pfötchen zucken, die Nase bewegt sich hin und her und es wird leise gebellt. Sie träumen von einem Leben in ihrem einem eigenen Zuhause. Sie träumen von einem Haus mit Garten, wo sie sich entspannt in die Abendsonne legen können. Dicht nebeneinander und die Luft riechen, die vielen neuen Dinge und Gerüche beinhaltet. Wenn es ihnen zu warm, zu kalt oder der Boden doch zu hart ist, laufen sie hinein in IHR Zuhause. Eine nette Stimme ruft: "Gomez, Morticia da seid ihr ja". Sie laufen schwanzwedelnd freudig auf ihren Menschen/ihre Menschen oder sogar ihre Familie mit Kindern zu. Sie bekommen die Zuneigung und Liebe, die sie nie gespürt haben. Dann erhalten sie einen vollen Futternapf mit leckerem Futter und schlafen unbekümmert in ihrem warmen, flauschigen Körbchen ein." Aber auch aus jedem schönen Traum muss man irgendwann leider aufwachen - Vielleicht wird dieser Traum aber bald die Realität? Wir würden es den beiden Hunden so sehr wünschen! August 2019 - Morticia und Gomez wurden vor 7 Jahren fast zur gleichen Zeit, aber an unterschiedlichen Orten in der Nähe von Palermo gefunden. Sie wurden von der Straße geholt, weil Anlieger damit drohten, die Streuner zu vergiften (bereits seit den Medici sind Giftmischer in Bella Italia unterwegs), um das Straßenbild „zu säubern“... So landeten die beiden bei Francesco, erhielten frei nach der Adams Family die Namen Morticia und Gomez und sind seit diesem Tag ein unzertrennliches Paar. Beide Hunde sind sehr freundlich mit Menschen. Es könnte sein, dass sie anfangs bei Fremden ein bisschen zurückhaltend sind, aber wenn sie auftauen, dann zeigen sie sich ruhig, zurückhaltend und sehr freundlich. Nein, Francesco hat noch nie gebeten, dass Hunde zusammen vermittelt werden... Aber diese beiden möchte er nicht trennen, weil sie so sehr aneinander hängen und er Angst hat, dass sie sterben könnten ohne den anderen. Ach, das ist für unsere tolle pro-canalba-Familie doch sicherlich kein Problem, ein Doppelkörbchen für unser Liebespaar bereit zu stellen, oder? Glauben SIE an die ganz große Lebensliebe und haben einen Für-immer-Platz in Ihrem Leben für Morticia und Gomez frei? Dann freuen wir uns auf Ihren Anruf! Besuchen Sie die Beiden auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu Weitere Informationen: Alter: 2011 Schulterhöhe: 50 cm Kastriert: ja Krankheiten: keine bekannt, gechipt, geimpft Schutzgebühr: nach Vereinbarung + 90 € Transportkostenbeteiligung Vermittlung: Bundesweit, A, CH Aufenthaltsort: Italien Organisation: pro-canalba e.V. Ansprechpartner: Simone Horn eMail: simone.horn@pro-canalba.eu Telefon: 0178 - 81 66 985

Italien

GOMEZ – ein Doppelkörbchen für ihn und Morticia, bitte...

Mischlingshund

13 Jahre , 4 Monate

Männlich

Rasse: Mischling Geschlecht: Rüde Alter: 2011 Größe: 50cm Gomez ...ein Doppelkörbchen für ihn und Morticia, bitte... Juni 2021 - Es gibt ein aktuelles Video von unserer Morticia und Gomes. Unsere wundervollen Hunde warten leider immer noch auf Menschen, die beide adoptieren möchten. Wir wissen, dass wir die Nadel im Heuhaufen suchen, jedoch geben wir die Hoffnung nicht auf. "Das Unmögliche möglich machen" ist unsere Devise. Und dafür kämpfen wir für jeden einzelnen Hund! Nun eben für Morticia und Gomez! Es sind tolle und liebenswerte Hunde, die leider schon einiges schlimmes in ihrem Leben erfahren mussten. Umso mehr freuen wir uns, wenn sie wenigstens noch ein paar schöne Jahre zusammen bei Menschen verbringen dürfen, die ihnen Liebe, Zuneigung, ein warmes Körbchen, einen schönen Garten und nahrhaftes Futter schenken könnten. Melden Sie sich gerne bei unserer Vermittlerin, um weitere Informationen zu erhalten. "Manchmal, da liegen Morticia und Gomez zusammengekuschelt auf dem harten Boden. Im Winter ist es kalt um sie herum und sie wärmen sich gegenseitig. Im Sommer ist es oft unerträglich heiß... Manchmal zwicken hier die Gelenke wegen des steinigen Bodens. Sie sind ja auch nicht mehr die Jüngsten, obwohl sie noch superfit sind. Manchmal träumen sie: Sie liegen dann auf dem Boden, die Pfötchen zucken, die Nase bewegt sich hin und her und es wird leise gebellt. Sie träumen von einem Leben in ihrem einem eigenen Zuhause. Sie träumen von einem Haus mit Garten, wo sie sich entspannt in die Abendsonne legen können. Dicht nebeneinander und die Luft riechen, die vielen neuen Dinge und Gerüche beinhaltet. Wenn es ihnen zu warm, zu kalt oder der Boden doch zu hart ist, laufen sie hinein in IHR Zuhause. Eine nette Stimme ruft "Gomez, Morticia da seid ihr ja". Sie laufen schwanzwedelnd freudig auf ihren Menschen/ihre Menschen oder sogar ihre Familie mit Kindern zu. Sie bekommen die Zuneigung und Liebe, die sie nie gespürt haben. Dann erhalten sie einen vollen Futternapf mit leckerem Futter und schlafen unbekümmert in ihrem warmen, flauschigen Körbchen ein." Aber auch aus jedem schönen Traum muss man irgendwann leider aufwachen - Vielleicht wird dieser Traum aber bald die Realität? Wir würden es den beiden Hunden so sehr wünschen! Beide Hunde zu trennen wird sie nur unglücklich machen. Deswegen hoffen wir, dass dieses kurze Update Gomez und Morticia helfen wird. Die beiden sind überaus freundlich, zurückhaltend und sanft. Sie geben einander Kraft und sind wirklich immer zusammen, Tag und Nacht bei Wind und Wetter. Sie tauen ganz schnell auf, wenn sie den Menschen genauer kennen lernen und genießen dann sichtlich die Streicheleinheiten. August 2019 - Gomez und Morticia wurden vor 7 Jahren fast zur gleichen Zeit, aber an unterschiedlichen Orten in der Nähe von Palermo gefunden. Sie wurden von der Straße geholt, weil Anlieger damit drohten, die Streuner zu vergiften (bereits seit den Medici sind Giftmischer in Bella Italia unterwegs), um das Straßenbild „zu säubern“... So landeten die beiden bei Francesco, erhielten frei nach der Adams Family die Namen Morticia und Gomez und sind seit diesem Tag ein unzertrennliches Paar. Beide Hunde sind sehr freundlich mit Menschen. Es könnte sein, dass sie anfangs bei Fremden ein bisschen zurückhaltend sind, aber wenn sie auftauen, dann zeigen sie sich ruhig, zurückhaltend und sehr freundlich. Nein, Francesco hat noch nie gebeten, dass Hunde zusammen vermittelt werden... Aber diese beiden möchte er nicht trennen, weil sie so sehr aneinander hängen und er Angst hat, dass sie sterben könnten ohne den anderen. Glauben SIE an die ganz große Lebensliebe und haben einen Für-immer-Platz in Ihrem Leben für Gomez und Morticia frei? Dann freuen wir uns auf Ihren Anruf! Besuchen Sie die Beiden auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu Weitere Informationen: Alter: 2011 Schulterhöhe: 50 cm Kastriert: ja Krankheiten: keine bekannt, gechipt, geimpft Schutzgebühr: nach Vereinbarung + 90 € Transportkostenbeteiligung Vermittlung: Bundesweit, A, CH Aufenthaltsort: Italien Organisation: pro-canalba e.V. Ansprechpartner: Simone Horn eMail: simone.horn@pro-canalba.eu Telefon: 0178 - 81 66 985

Italien

MATTEO – Geschenk Gottes

Mischlingshund

13 Jahre , 4 Monate

Männlich

Notfall

Alter: 2011 Rasse: Mischling Größe: groß November 2022 - Matteo wurde hinter Gittern von der Welpe zum Senior. Wo sind sie, die liebevollen Menschen, die ihm die Möglichkeit geben, seine letzten Jahre in Liebe zu genießen? Bitte.... Mateo braucht SIE und einen warmen, liebevollen Altersruhesitz. Oktober 2018 - Matteo, "Geschenk Gottes", das bedeutet sein Name aus dem Hebräischen abgeleitet. Sein bisheriges Leben verlief leider überhaupt nicht schön. Bereits als Welpe wurde er 2011 im Canile abgegeben und fristet in dieser Hundehölle ein trostloses Dasein. Matteo ist ein stattlicher Kerl und zeigt sich den Menschen gegenüber sehr freundlich. Er teilt seinen Zwinger mit einer Hundedame... Zur Verträglichkeit mit Rüden und Katzen kann bisher keine Aussage gemacht werden. Aber: das soll sich alles ändern, denn Matteo wartet schon so lange auf ein Frauchen oder Herrchen und hat hoffentlich die längste Zeit in diesem fürchterlichen Canile verbracht. Zum Glück hat er sich noch nicht aufgegeben! Und hier kommt Matteos Plan... Seine guten Vorsätze für 2020 lauten: ein paar Pfunde loswerden und das klappt am besten an deiner Seite auf schönen Spaziergängen, endlich mit allen Sinnen die Welt erleben und erschnüffeln, eben ein richtiges Hundeleben führen, viele Streicheleinheiten genießen, zeigen, dass er in den besten Jahren und lernfähig ist, er kann schon recht gut an der Leine gehen, deine liebevolle Zuwendung, eine gute Erziehung werden schnell Früchte tragen, versprochen!! Und nun??? Der Frühling steht vor der Tür und Matteo möchte seine Vorsätze in die Tat umsetzen. Wer hilft ihm dabei? Matteo ist startklar, möchte gerne dein "Geschenk Gottes" werden und das Canile für immer verlassen. Besuchen Sie Matteo auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu „Bitte lesen Sie sich zunächst die Beschreibung über Herdenschutzhunde sowie deren Vermittlungsbedingungen auf unserer Website durch.“ Weitere Informationen: Alter: geb. 2011 Größe: groß Krankheiten: keine bekannt, gechipt, geimpft Schutzgebühr: nach Vereinbarung + 90 € Transportkostenbeteiligung Vermittlung: Bundesweit, A, CH Aufenthaltsort: Italien Organisation: pro-canalba e.V. Ansprechpartner: Yvonne Beier eMail: Yvonne.beier@pro-canalba.eu Telefon: 0173-2788571

Italien

YUTA – darf sie bei Dir ihr Vertrauen zurückgewinnen?

Mischlingshund

13 Jahre , 4 Monate

Weiblich

Notfall

Alter: 05.01.2011 Rasse: Mischling Größe: ca. 55 cm Update August 2023: Yuta – manchmal ist der Status Quo das Beste, was man erreichen kann! Das Leben hat es wirklich nicht gut gemeint mit Yuta. Einmal hatte sie ein Zuhause. Doch dann wurde sie einfach in einer Pension abgegeben…und nicht wieder abgeholt. Warum? Niemand weiß es. Viel Zeit ging ins Land…Yutas Hoffnung, wieder nach Hause zu kommen, schwand – und mit der Hoffnung schwand ihr Vertrauen in uns Zweibeiner. Was wuchs, waren ihre Schmerzen durch die jahrelange, harte Zwingerhaltung und ihre Wut auf die Menschen. Wer mag es ihr verdenken? Yuta landete schließlich bei uns im Sicheren Hafen, wo die lange, geduldige Arbeit mit ihr schließlich Früchte trug: Yuta begann, die Zweibeiner im Sicheren Hafen zu mögen und ihnen zu vertrauen, auch ging sie recht gut spazieren, wenn denn dafür Zeit war. Für die anderen Hunde interessierte sie sich dagegen nicht wirklich. Noch mehr Zeit ging ins Land. Leider ist Yuta nach wie vor sehr schwer einzuschätzen. Wir können absolut nicht sagen, wie sie sich wohl in einem Zuhause machen würde, wenn denn jemand bereit wäre, sie zu adoptieren. Dabei hatten wir so gehofft, ihr das noch einmal ermöglichen zu können. Aber sie ist eben nicht ganz einfach und so hat sich nie jemand gefunden, der das Wagnis auf sich zu nehmen bereit war. Inzwischen ist Yuta 12 Jahre alt – ihre Arthrose und eine Ellenbogendysplasie machen ihr sehr zu schaffen. Und so denken wir, dass es mehr als ein kleines Wunder bräuchte, um für sie ein geeignetes Zuhause zu finden, in dem sie die ihr noch bleibende Zeit verbringen kann. Vielleicht wäre das für sie auch gar nicht mehr so toll, sie ist hier nicht unglücklich – und so sollten wir vielleicht zufrieden sein mit dem Status Quo. Eines ist sicher: wir werden uns weiter bemühen, Yutas Leben so schön wie möglich zu machen. Schauen Sie sich das aktuelle Video an…ist sie nicht bezaubernd?! Wir haben alle Yuta wirklich gern und so geben wir ihr alle Liebe und sorgen mit den geeigneten Medikamenten dafür, dass sie keine großen Schmerzen leiden muss. Vielleicht möchten Sie uns ja dabei unterstützen, Yuta zu helfen? Sie kennen den sehr platten und alten Witz von dem Reitschüler, der in der Reitschule kundtut, dass er noch nie geritten ist und den der Reitlehrer daraufhin „beruhigt“, dass man ihm ein Pferd geben werde, das noch nie geritten wurde? (Ja, der ist wirklich flach). Aber übertragen auf Yutas Situation, die wohl einfach nicht mehr zu vermitteln ist, können Sie ja vielleicht im Moment einfach keinen eigenen Hund adoptieren…und möchten trotzdem Hunden etwas Gutes tun? Wir würden uns sehr freuen, wenn Sie eine Patenschaft übernehmen würden für unsere Yuta – das wäre eine gute Lösung. Auf unserer Webseite finden sie alle Informationen zum Thema Patenschaften – und natürlich können Sie uns jederzeit kontaktieren, wir beantworten Ihre Fragen sehr gerneund bedanken uns schon jetzt für Ihre Hilfe. Mai 2022 - Wir haben ein schönes Video von Yuta bekommen. Unsere verlassene Yuta wartet leider immer noch auf ihre Menschen, die sie lieb haben. ----------------------------------------- September 2021 - mein Name ist YUTA und meine Geschichte begann mit einem eigenen Zuhause. Vor Jahren wurde ich jedoch von meinen Besitzern in einer Hundepension abgegeben. Ich dachte, es wäre ein Urlaub, aber tatsächlich hat man mich dort vergessen. Ich saß im hintersten Zwinger, wo selten jemand mich besuchen kam und habe gewartet... tagelang... wochenlang... jahrelang... aber niemand kam. Keine holte mich ab. Ich war dort sehr einsam und allein. Ihr könnt Euch vielleicht vorstellen, wie wütend ich auf die Menschen war und dass mein Vertrauen wurde immer weniger. Da ich nur einer Tierschützerin vertraute, wurde pro canalba gebeten, mich im Sicheren Hafen aufzunehmen und mir eine Chance auf Vermittlung zu geben, was sie gerne taten. Nun bin ich schon seit einigen Monaten hier und mein Leben hat sich sehr verändert. Ich mache regelmäßig Ausflüge in den Freilauf und bin schon viel zugänglicher geworden. Ich weiß aber, dass ich trotzdem ein herausfordernder Fall bin und die Tierschützer können nicht sagen, wie ich mich im Zusammenleben mit Menschen entwickeln werde. Ich habe eben in den vergangenen Jahren gelernt, mich zu wehren und wenn ich etwas nicht will, dann würde ich auch schnappen. Ich brauche eben ganz viel Zeit, um wieder Vertrauen zu fassen und mich an Situationen und Menschen zu gewöhnen. Die Tierschützer haben keine Probleme mit mir und sie sagen, dass ich auch gut an der Leine gehe. Ein Brustgeschirr haben sie mir jedoch nicht angepasst. Sie denken, dass das schwierig sein könnte, weil ich nicht wirklich Berührungen zulasse. Aber sie mögen mich trotzdem sehr und wünschen mir noch ein paar schöne und ruhige Jahre mit (m)einem Herzensmenschen. Die Verträglichkeit mit anderen Hunden wurde zwar nicht explizit getestet, aber die Tierschützer haben festgestellt, dass andere Hunde problemlos an mir vorbei geführt werden können, wenn sie nicht gerade lästig oder aufdringlich sind. In meinem neuen Zuhause sollten keine weiteren Hunde leben, da man nicht weiß, ob ich damit klarkomme. Leider habe ich durch die Zwingerhaltung und aufgrund meines Alters Arthrose, die aktuell mit einem Medikament behandelt wird. Ich weiß, dass nicht jeder sich für mich begeistern wird, denn ich bin auch schon etwas älter, dennoch wäre es mein sehnlichster Wunsch, noch ein paar schöne Jahre mit lieben und geduldigen Menschen und einem eigenen kuscheligen Körbchen zu verbringen. Ich möchte so gerne wieder Vertrauen in die Menschen finden und an ihrer Seite ein glücklicher Hund sein. Darf ich das bei dir, dann melde dich ganz schnell bei meiner Vermittlerin. Da ich im Sicheren Hafen bin, kann ich schon mit dem nächsten Transporter zu dir reisen Herzliche Grüße, Deine Yuta Besuchen Sie Yuta auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu Weitere Informationen: Alter: geb. 05.01.2011 Schulterhöhe: ca. 55 cm Krankheiten: hat Arthrose, bekommt aktuell Cimalgex, gechipt, geimpft Schutzgebühr: nach Vereinbarung + 90 € Transportkostenbeteiligung Vermittlung: Bundesweit, A, CH Aufenthaltsort: Italien Organisation: pro-canalba e.V. Ansprechpartner: Margot Wolfinger eMail: margot.wolfinger@pro-canalba.eu Telefon: 0179- 6606200

Italien

DICKENS – Betagte Schönheit sucht Platz am Kamin

English Setter

13 Jahre

Männlich

Notfall

Alter: 05.05.2011 Rasse: English Setter Größe: 50 cm "Alter schützt vor Liebe nicht, aber Liebe vor dem Altern." Coco Chanel Schönheit schützt vor Alter nicht - das trifft auf unseren Dickens zu. Dickens ist ein wunderschöner Hund, der leider vom Alter gezeichnet ist. Wahrscheinlich leidet Dickens an einer Arthrose, die nie behandelt wurde. Dementsprechend eingeschränkt ist er in seiner Beweglichkeit. Ja, auch Hunde können genau wie wir Menschen an Arthrose erkranken und dann knarzen bei Mensch und Tier die Gelenke. Dickens würden schon Schmerzmittel vom Tierarzt das Leben erleichtern und ihm vielleicht sogar ein wenig Beweglichkeit zurückbringen. Da Dickens Probleme beim Gehen hat, braucht er keine Spaziergänge mehr, ein ruhiges Plätzchen, im Sommer in einem Garten und im Winter vor dem Kamin, dazu ein paar Streicheleinheiten und liebevolles Kraulen hinter den schönen Ohren wären schon genug für ihn. Dickens Besitzer ist vor wenigen Wochen verstorben und so sitzt Dickens mit dem lustigen kleinen Pius in einem Zwinger. Beide Hunde werden von Freunden und der Familie versorgt, aber viel Zeit bleibt ihnen nicht für Zuwendung. Die Familie kann die beiden nicht behalten und wünscht ihnen ein besseres Leben und hat uns um Hilfe gebeten. Dickens ist ein sehr lieber, sanfter Rüde, der sich mit seinem Schicksal abgefunden hat – er kennt nichts anderes. Er ist nicht ängstlich und sehr freundlich mit jedermann und -hund. Aufgrund seiner körperlichen Einschränkungen suchen wir für den bescheidenen Dickens einen ebenerdigen Altersruhesitz, an dem er sein leckeres Futter erhöht angereicht bekommt, da er Schwierigkeiten hat, sich nach unten zum Napf zu beugen. Ein Altersruhesitz mit Garten wäre wunderbar: Sonne, die Dickens Fell und Herz erwärmt, weicher Rasen und vielleicht sogar ein Kissen zum Liegen. Dickens neue Menschen müssen nicht sportlich unterwegs sein, es reicht, wenn sie es sich zusammen gemütlich machen und die Gesellschaft mit ihm genießen. Wenn Sie sich angesprochen fühlen und sich Ihr Herz für Dickens öffnet, darf Dickens schon bald nach Deutschland, Österreich oder in die Schweiz zu seinem neuen Altersruhesitz, also zu Ihnen reisen. Besuchen Sie Dickens auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu Weitere Informationen: Alter: 05.05.2011 Schulterhöhe: ca. 50 cm Kastriert: nein Krankheiten: Arthrose, gechipt, geimpft Schutzgebühr:Absprache € + 90 € Transportkostenbeteiligung Vermittlung: Bundesweit, A, CH Aufenthaltsort: Italien Organisation: pro-canalba e.V. Ansprechpartner: Yvonne Beier eMail: yvonne.beier@pro-canalba.eu Telefon: 0173 - 27 88 571

Italien

MARCO – tief versteckt im Nirgendwo

English Setter

12 Jahre , 11 Monate

Männlich

Notfall

Alter: 01.06.2011 Rasse: English Setter Größe: 50cm Tief im Süden von Kalabrien gibt es ein Canile, aus dem niemals Hunde vermittelt werden. Es liegt versteckt irgendwo im Nirgendwo und kaum jemand weiß überhaupt von seiner Existenz. Hunde, die dort eingesperrt werden, sind auf ewig verloren…sie verschwinden einfach in der Vergessenheit. Und doch gibt es für einen alten Setter einen winzigen Lichtblick in Gestalt eines Mitarbeiters, der das Elend mancher Hunde nicht mehr tatenlos mitansehen kann. Und so hat der Mann heimlich ein paar Fotos von unserem Marco aufgenommen und sie an Tierschützer aus der Gegend geschickt. Marco wurde vor 8 Jahren (2016) dort eingeliefert – wahrscheinlich entsorgt von seinem Jäger, dem er treue Dienste geleistet hatte, und dann erwischt von den Hundefängern. Mittlerweile ist mehr als ein halbes Hundeleben vergangen und natürlich hatte Marco nie eine Anfrage – wie auch? Dieser kleine Text hier und drei Fotos, die wirken wie von investigativen Journalisten heimlich in einem Gefangenenlager aufgenommen, sind alles, was der alte Jagdhund hat – sie sind seine einzige Chance, seinem armseligen Dasein noch einmal zu entkommen, um vielleicht am Ende seines Lebens doch noch zu erfahren, was Leben eigentlich heißt. Natürlich wissen wir nichts über Marco außer, dass er sicher mal ein stattlicher, wunderschöner Rüde war. Und er wirkt nett auf den Fotos – wie einer, der sein Schicksal geduldig hinnimmt. Wir möchten ihm so gerne helfen, dass er endlich ein Zuhause kennenlernen darf. Es ist eine Bitte um Gnade für einen alten Hund und wir richten sie an Menschen, die unserem Marco helfen können. Besuchen Sie Marco auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu Weitere Informationen: Alter: 01.06.2011 Schulterhöhe: ca.50cm Kastriert: ja Krankheiten: keine bekannt, gechipt, geimpft Schutzgebühr:nach Absprache + 90 € Transportkostenbeteiligung Vermittlung: Bundesweit, A, CH Aufenthaltsort: Italien Organisation: pro-canalba e.V. Ansprechpartner: Yvonne Beier eMail: yvonne.beier@pro-canalba.eu Telefon: 0173 - 27 88 571

Italien

JEEP – ein Freund fürs Leben

Maremmano-Mix

12 Jahre , 4 Monate

Männlich

Notfall

Rasse: Maremmano-Mischling Geburtsjahr: 01.01.2012 Schulterhöhe: 65 cm März 2024 - Jeep hat den Sprung auf seine Pflegestelle geschafft. Er befindet sich in 25554 Neuendorf-Sachsenbande. Update Februar 2024 - inmitten all der Hektik und des Trubels, in denen unsere Tage oft vergehen, gibt es einen besonderen Teddybären, der still und geduldig darauf wartet, endlich seine Liebe zu verschenken. Sein Name ist Jeep und er ist nicht nur ein Hund – er ist ein Freund, ein Begleiter und ein Seelenverwandter. Von uns allen geliebt, sehnt sich Jeep so sehr nach kuscheligen Momenten und liebevollen Streicheleinheiten. Doch die Zeit dafür ist knapp bemessen. In den letzten 10 langen Jahren hat Jeep auf ein Zuhause gewartet, auf Menschen, die ihm ein wenig Zeit schenken können – Zeit für Nähe, für Geborgenheit und für die Liebe, die er so sehr verdient. Es ist schwer zu verstehen, warum ein so liebenswerter Hund wie Jeep noch immer kein Zuhause gefunden hat. Sein Fell ist weich wie Samt, seine Augen strahlen vor Zuneigung und sein Herz ist groß genug, um die ganze Welt zu umarmen. Aber trotz all seiner Qualitäten und seiner unendlichen Liebe ist Jeep immer noch ein Gefangener der Einsamkeit, ein Gefangener der Hoffnung, dass eines Tages jemand kommen wird, der ihn endlich erlösen wird. Die Zeit vergeht und während Jeep geduldig auf sein Wunder wartet, hoffen wir alle, dass es bald kommen wird. Denn jeder Tag, den Jeep in seiner Box verbringt, ist ein Tag, an dem seine Liebe ungenutzt bleibt, ein Tag, an dem er auf die Geborgenheit wartet, die er so sehr braucht. Möge das Schicksal bald sein Herz berühren und ihm das Zuhause schenken, von dem er schon so lange träumt. Mai 2023 - jetzt mal ganz im Ernst, Ihr lieben Leute da draußen: was ist denn los, dass Ihr alle unseren fantastischen Jeep seit Jahren überseht???? Jeep kennt nicht sehr viel – das triste, harte Leben im Canile, das er dann gegen ein Leben bei uns im Sicheren Hafen eintauschen konnte. Aber auch das ist jetzt schon wieder so lange her, dass sich fast keiner mehr an den Sicheren Hafen ohne Jeep erinnern kann. Dabei wünschen wir uns für ihn so sehr seine eigene Familie. Jeep ist inzwischen tatsächlich schon etwa 11 Jahre alt – ein reifes Alter für einen so großen Hund wie ihn. Natürlich ist er ruhiger geworden mit den Jahren. Trotzdem würde er sich so freuen, wenn er in ein Zuhause käme, in dem seine Familie regelmäßige Spaziergänge mit ihm unternimmt – die liebt er nämlich, aber leider haben wir hier aufgrund der Vielzahl der zu versorgenden Fellnasen viel zu wenig Zeit, ihm seinen Wunsch zu erfüllen. Auch ist Jeep uns Menschen aufrichtig zugetan und genießt es über alles, wenn wir mit ihm Schmusen und einfach für ihn da sind. Ein Paradies wäre es für ihn, der Himmel auf Erden, wenn er endlich seine Menschen hätte, die die Zeit haben, ihm alle Liebe der Welt zu geben. Er hat das so sehr verdient! Trotz seines Alters ist Jeep nach wie vor eine imposante Erscheinung – und er ist ein Hund, bei dem die Herdenschutzgene stark durchkommen. Seinen neuen Menschen sollte dies bewusst sein und sie sollten möglichst entsprechende Erfahrung mit dieser Art Hund mit sich bringen. Kinder sind nicht so seins, außerdem scheint er Frauen den Männern vorzuziehen. Jeep ist zwar nicht unverträglich, in seinem Zuhause wäre er aber doch am besten Einzelprinz. Dass ein Hund wie er nicht in einer Wohnung und städtischem Umfeld wohnen sollte, versteht sich wohl von selbst. Ein Haus mit entsprechend großem und sicher eingezäunten Garten in ländlicher Umgebung – das wäre ideal. Jeep könnte sich dort in aller Ruhe an sein neues Leben gewöhnen – und SEIN Mensch, der sein Vertrauen hat, kann ihm zeigen, wie die Dinge in seinem neuen Leben so funktionieren. Schauen Sie sich bitte unseren Jeep an – mit seiner feschen, neuen Sommerfrisur und den wunderschönen Augen, in denen sich noch die Hoffnung widerspiegelt, auch einmal zu den Glücklichen zu gehören, die sagen können: „Hier habe ich endlich MEIN Zuhause gefunden“. Wenn Sie für Jeep ein Wunder wahr werden lassen möchten, melden Sie sich bitte ganz schnell bei uns, wir würden uns sehr freuen! Juni 2022 - es gibt neue Fotos von unserem Jeep, der immer noch wartet Mai 2020 - Jeep ist schon lange im Canile. Er kam als sehr junger Hund hier an und leider hat sich damals niemand um ihn gekümmert und ihn besser kennengelernt. Als wir den "Sicheren Hafen" gegründet haben, hat sich seine Situation auf alle Fälle verändert und verbessert. Jeep ist nun ein erwachsener Rüde und wir kennen den Buben mittlerweile recht gut und lieben und schätzen ihn sehr. ABER Jeep ist ein Maremmano bzw. hat einen sehr hohen Genanteil dieser wunderbaren Rasse in sich. Das bedeutet, dass man die Charaktereigenschaften dieser Herdenschutzhunde gut kennen sollte, bevor man Jeep ein Zuhause geben möchte. Rassetypisch ist er fremden Menschen gegenüber reserviert und nicht unbedingt der Familienhund. Jeep wird nur einen „Herrn“ akzeptieren, diesem aber absolut ergeben sein. Es scheint, dass er Frauen etwas lieber mag als Männer. Mit Leckerchen bekommen wir ihn fast zum Seiltanzen – denn die liebt er über alles. Trotzdem kann man ihn nicht überfordern. z. B. wenn wir ihn bürsten, dann lässt er sich das gerne eine Weile gefallen, aber irgendwann ist es ihm zu viel bzw. an einigen Stellen mag er sich auch nicht bürsten lassen (Schwanz und Kuppe). Er brummelt dann und das sollte man immer ernst nehmen – er zeigt fair an, wie er gerade drauf ist. Leider haben wir sehr wenig Zeit, mit ihm spazieren zu gehen. Über solche seltenen Ausflüge freut er sich sehr und geht dabei gut an der Leine. Wir haben noch keine Begegnung mit anderen Hunden an der Leine ausprobiert und da wären wir beim Thema Verträglichkeit: Jeep hat vor Jahren mit einer älteren großen Hündin den Zwinger geteilt, dann wurde sie adoptiert und Jeep war lange allein. Wir haben es dann nochmal mit einer sehr netten Maremmanin versucht, aber Jeep war sehr aufdringlich und machte ihr Angst. Seit Jahren lebt er allein und wir denken, dass er in einem neuen Zuhause keinen weiteren Hunde- oder Katzenkumpel haben sollte. Für Jeep wünschen wir uns ein eher ruhiges Zuhause ohne kleinere Kinder mit größerem, hundesicher eingezäunten Grundstück in ländlichem Umfeld bei Herdenschutzhund erfahrenen Menschen. Besuchen Sie Jeep auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu. Weitere Informationen: Alter: geb. 01.01.2012 Schulterhöhe: 65 cm Kastriert: ja Krankheiten: keine bekannt, gechipt, geimpft Schutzgebühr: nach Absprache + 90 € Transportkostenanteil Vermittlung: Bundesweit, A, CH Aufenthaltsort: Italien Organisation: pro-canalba e.V. Ansprechpartner: Margot Wolfinger eMail: margot.wolfinger@pro-canalba.eu Telefon: 0179-6606 200

Pro-canalba e.V.
Pflegestelle
25554 Neuendorf-Sachsenbande
Deutschland

RORU – einfach nur ein wunderschöner Kerl

Mischlingshund

12 Jahre , 4 Monate

Männlich

Notfall

Rasse: Mischling Geburtsjahr: 2012 Schulterhöhe: ca.55cm Update November 2023 - Mit der Zeit wird die Zeit immer wichtiger. Vor allem wenn man älter wird, wie unser Roru. Unser Senior ist stolze elf Jahre alt. Acht Jahre davon hat er in einem kahlen Betonverschlag verbracht, sechs Jahre davon hat er auf unserer Homepage gewartet und genauso lange wurde er auch übersehen. Ist Roru wirklich unsichtbar? Liegt es an seinem ungewöhnlichen Tarnfleckfell, das ihn kaum vom Herbstlaub abhebt? Ja, man muss vielleicht zweimal hinschauen, aber dann sieht man einen netten Senior, der im letzten Jahr stark gealtert ist und dem neue Situationen etwas unheimlich sind. Aber wie sollte es auch anders sein, denn neue Situationen hat er in den letzten acht Jahren nicht erleben dürfen. Zumindest keine guten. Einsamkeit, Langeweile, Isolation und Schutzlosigkeit sind nur einige der Schrecken, die ihn täglich plagen. Und irgendwann bald wird es auch ihm ganz schleichend passieren, dann kommt für ihn die Zeit der Alterswehwechen, auf die dort niemand Rücksicht nehmen wird. Er wird nicht mehr so gut sehen und hören können, seine Gelenke werden steif und schmerzen, Hitze und Kälte wird er nicht mehr so gut regulieren können. Der Stress im Tierheimalltag wird ihm noch mehr zu schaffen machen. Und dann kommt der Moment, wo er aufhört zu warten. Auf das zu warten, was das Leben zu bieten hat. Und dann beginnt er aufzugeben. Und irgendwann wird er gehen, ohne jemals gelebt zu haben. Liebe Besucherinnen und Besucher dieser Seite, unser Roru schuldet seinen Träumen noch Leben. Wenn Sie der Mensch sind, der ihm zeigen möchte, dass das Leben nicht nur aus Kummer und Einsamkeit besteht und dass Träume auch wahr werden können, wenden Sie sich bitte an seine Vermittlerin. Sie beantwortet gerne Ihre Fragen. März 2021 - Es gibt neue Fotos und ein Video von unserem Roru. Hallo ihr Menschen da draußen, ich habe mich lange nicht mehr gemeldet. Aber leider gibt es auch nicht viel aus meinem tristen Leben zu erzählen. Jeder Tag gleicht dem anderen. Ich weiß gar nicht mehr, wie lange ich schon hinter Gittern bin. Trotzdem habe ich mir mein gutes Wesen bewahrt. Bei Menschen, die ich noch nicht so gut kenne, bin ich zu Beginn etwas misstrauisch. Wenn ich aber merke, dass sie nur "Liebes“ im Sinn haben, taue ich nach und nach auf und freue mich über Streicheleinheiten. Menschen, denen ich vertraue, folge ich brav an der Leine, auch ohne zu ziehen. Wie gesagt: "Vertrauen" ist bei mir das Zauberwort. Vielleicht wird 2021 mein Jahr und und der weiße Transporter holt auch mich endlich ab und bringt mich zu einer lieben Familie. Vielleicht zu euch? Euer Roru Juli 2017 Schauen Sie ihn sich an, unseren Buben Roru! Ein Lausbubengesicht wie aus dem Bilderbuch. Lustig und verschmitzt blickt er in die Kamera als wolle er uns zum Spiel auffordern. Roru ist zwar kein Welpe mehr, aber diese Tatsache scheint ihn nicht zu interessieren. Verspielt und neugierig zeigt er immer noch ein Welpenverhalten. Diesen Umstand macht ihn ja nur noch liebenswerter. Roru verträgt sich mit seinen Artgenossen; dabei spielt es keine Rolle, ob diese Männlein oder Weiblein sind. Bei den Menschen allerdings entscheidet die Sympathie. Da können wir ihn nur zu gut verstehen. Wissen wir doch nicht, was für Erfahrungen er in seinem bisherigen Leben mit dieser Spezies gemacht hat. Der schöne Rüde hat bereits gelernt an der Leine zu gehen. Für den Rest seiner Ausbildung/Erziehung sind dann seine Für-immer-Menschen zuständig. Diese sollten bereits hundeerfahren sein, denn Roru benötigt eine konsequente, klare Führung. Eine gute Hundeschule wäre hier sicherlich von Vorteil. Wir sind überzeugt, dass sich Roru, hat er erst einmal zu „seinen“ Menschen Vertrauen gefasst, sich zu einem absolut tollen Begleiter entwickeln wird. Möchten Sie diesen tollen Kerl an Ihrer Seite haben? Ihm zeigen, wie schön ein Hundeleben auch sein kann? Mit dem beidseitig erworbenen Vertrauen mit ihm durch „Dick und Dünn“ gehen? Wenn Sie diese Fragen sicher mit „Ja“ beantworten können, dann melden Sie sich bei Rorus Vermittlerin. Diese wird Sie durch das weitere Vorgehen freundlich begleiten. Nicht die Glücklichen sind dankbar. Es sind die Dankbaren, die glücklich sind. Besuchen Sie Roru auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu. Weitere Informationen: Alter: geb. 2012 Schulterhöhe: 55cm Krankheiten: keine bekannt, gechipt, geimpft Schutzgebühr: nach Absprache €+ 90 € Transportkostenbeteiligung Vermittlung: Bundesweit, A, CH Aufenthaltsort: Italien Organisation: pro-canalba e.V. Ansprechpartner: Daniela Koenemann eMail: Daniela.Koenemann@pro-canalba.eu Telefon: 0176 - 24 63 36 19

Italien

KEELAN – oh du armer alter Schatz

Mischlingshund

12 Jahre , 4 Monate

Männlich

Notfall

Alter: 10.01.2012 Rasse: Mischling Größe: 50cm NOTFALL! Stellen Sie sich vor, sie wären erst vor kurzem geboren und noch im Babyflaum. Plötzlich schnappt sie eine große Hand mit festem Griff und bringt sie ins Gefängnis. Sie hatten weder Zeit noch Gelegenheit, auch nicht die Absicht, etwas Böses zu tun und schon landen Sie in einer Betonzelle mit Gitterstäben im schlimmsten Hundeknast von Mittelitalien. So ist es Keelan ergangen und es war im März 2012, also vor 12 Jahren. So lange ist Keelan nun schon eingesperrt, bei mindestem Futter an Menge und Qualität. Ohne ein Körbchen, Spielzeug, ohne je diese Box einmal verlassen zu dürfen, eingesperrt mit zwei anderen und das Urteil der Lagerleitung lautet lebenslänglich. Erst kürzlich haben die italienischen Tierschützer diesen süßen "Buben" mit dem Welpengesicht besuchen und fotografieren können. Ein Bild des Jammers! Was hat er gelernt? Nichts! Nur das Sozialverhalten mit seinen beiden Zellengenossen. Er hat keinen blassen Schimmer, was eine Leine soll. Was ist Gras? Wie riecht es? Er kennt nur den stechenden Urin- und Kotgeruch und den von Stress aus jeder Richtung. Er hat noch nie ein Auto gesehen. Oder was ist Wärme im Winter, eine weiche Decke? Unbekannt, genau wie Zuneigung und Streicheleinheiten. Es gilt: nicht geschimpft und geschlagen ist gelobt genug. Inzwischen ist er ein Opa, ohne jemals Kinder gehabt zu haben. Für ihn und für die Menschen, deren Mitgefühl er anspricht, wäre es ein Akt der Gnade, wenn er seine letzte Lebenszeit in Geborgenheit, Sicherheit, Frieden, Ruhe und gut gefüttert verbringen dürfte. Davon weiß er nichts, aber es ist nie zu spät, es kennenzulernen. Er hat es sich redlich verdient. Zurzeit ist er noch von allem eingeschüchtert und vorsichtig. Aber es käme ihm nicht in den Sinn, aufzufahren oder gar zu beißen und er lässt sich gut anfassen. Keelan ist erstaunlicherweise nicht aggressiv. Wer weiß, wie viele Pfleger mit wieviel Grausamkeitspotential und -ausübung er überlebt hat. Überlebt wofür? Was könnte noch kommen? Was kann er sich überhaupt Gutes vorstellen? Aber vielleicht gibt es da einen angeborenen Instinkt, der genau spürt, dass dort, wo er ist, etwas überhaupt nicht stimmt und dass es so nicht sein sollte - für kein Tier auf dieser Welt. Wenn Sie sich einen braven Hundesenior bei sich vorstellen können, der wie ein Neugeborenes die Welt noch einmal mit staunenden Augen wie zum ersten Mal sieht, und für den alles besser ist als im Riesenlager sein Dasein zu fristen, dann nehmen Sie sich bitte seiner an. Was könnten Sie Liebevolleres tun? Die italienischen Tierschützer gehen selbst in die tristesten Lager und nehmen Fotos auf, die deutschen stellen die Hunde vor und sorgen für den Transport und die Vermittlung samt Nachsorge. Manche unserer Hunde haben es sogar bis in die Schweiz und nach Österreich geschafft. So geht internationale Zusammenarbeit. ----------------------- PS: Die Schreiberin dieser Zeilen hat vor Jahren ihre erste alte Hündin von 15 Jahren aus dem damals schlimmsten, inzwischen geschlossenen Lager adoptiert. Auch sie wusste nicht, was auf sie zukam und hatte nicht wenige Bedenken von den Menschen um sie eingepflanzt bekommen. Was, wenn die Hündin bösartig ist nach all den Jahren? Oder dumm und stur? Sie durfte ja weder etwas erleben noch erlernen. Was, wenn sie alles verbellt oder krank ist? Das alles tat aber der Liebe auf den ersten Blick keinen Abbruch. Und als sie dann aus dem Transporter in den Kofferraum umstieg, erschien sie völlig ruhig, gelassen und vertrauensvoll, selbst nach dieser ewig langen Fahrt. Sie war furchtbar ungepflegt, wie Keelan und Konsorten auch, und als sie zuhause ausstieg, roch sie nicht gut. Die weißen Flächen des Fells waren vergilbt und verfilzt. Sie wirkte wie ein geschlagener Hund mit hängendem Kopf und eingezogenem Schwanz. Vom ersten kurzen Spaziergang an lief sie bei durchhängender Leine. Nach einem feinen Bad beim Hundefriseur konnte man förmlich zugucken, wie der ganze Gilb und Dreck mit dem Badewasser abfloss. Zurück in der Wanne blieb eine Hündin, die sich regelrecht aufrichtete! Ihre ganze Ausstrahlung wurde die einer würdevollen alten Tante, die aufs Leben neugierig ist. Sie hat nie gebellt und sprang auch nicht an der Haustür hoch, wenn es klingelte oder warf keine Kinder im Ungestüm um. Sie hat nie geknurrt und das war auch gar nicht nötig. Es hieß, sie sei altersgemäß gesund - was immer das sein mag - und dass sie stocktaub war, stellte sich bald heraus. Was hat es bedeutet? Für ihre Menschen nur, dass sie nicht abgeleint werden konnte, sie hörte ja keine Autos oder andere Gefahren. Für sie selbst: kein Vogelgezwitscher oder Bienengesumm, kein plätscherndes Bächlein, kein Windgeheul oder Tannenrauschen und leider auch kein Lob von der Stimme ihres Frauchens. Mit allen anderen Tieren verstand sie sich wunderbar, nie musste man Angst haben, dass sie einen anderen Hund zusammenfalten würde, nur weil er komisch guckt oder riecht. Sie kam mit einem haselnussgroßen Knubbel an der Gesäugeleiste an. Eine OP wurde in ihrem Alter nicht mehr empfohlen. Nach zehn Monaten war der so gewachsen, dass sie in den Armen ihres Frauchens einschlafen durfte. Sie erlebte noch neun behütete, unbeschwerte Monate, viele gemütliche Spaziergänge, auch Autofahrten hat sie tapfer mitgemacht. Sie war ruhig, brav und goldig, ohne je eine Hundeschule von innen gesehen zu haben, Kunststückchen und Agility waren in ihrem Alter nicht mehr lebensnotwendig. Was ebenso verblüffte und erfreute: sie war vom ersten Tag an mühelos stubenrein. Woher sie das wusste, bleibt auf immer ihr Geheimnis. Es wurde beizeiten eine Tierkommunikatorin beauftragt, sie bestimmte Dinge zu fragen, z.B. warum sie den vier Katzen so nachstellte? 'Diese seien brandgefährlich mit ihren scharfen Krallen!' Die Katzen wiederum fanden sie noch gefährlicher, da groß mit großem Maul. Einer Mieze war in Rumänien von Straßenhunden ihr schwächstes Baby gefressen worden. Es wurde erklärt, dass sie alle in ihrem Zuhause genug zu futtern bekommen und sich nicht gegenseitig fressen müssten. Von da an herrschte Frieden, wenn auch keine heiße Liebe mit Kuscheln im gleichen Körbchen oder so - aber einander gut sein lassen können. Sie fragte noch, warum sie nicht schon viel früher geholt worden wäre, sie sei jetzt doch so alt und könne es nicht mehr lang genießen. Sie hätte immer gespürt, dass es da noch etwas anderes geben muss als das Leben in Käfigen. So ein Ziehen... (Tja, hätte ich doch nur gewusst, dass es sie gab, da draußen in der Pampa. Aber dann war da plötzlich ihr Foto im Internet und ihre Beschreibung hat mir fast das Herz gebrochen. Seitdem schreibe ich Texte.) Niemand kann garantieren, dass es bei Keelan auch so sein wird, aber die Chance besteht, wenn er angekommen ist, Sanftheit und Liebe spürt. Und vielleicht hat er noch ein paar mehr geschenkte Jahre. Besuchen Sie Keelan auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu Weitere Informationen: Alter: 10.01.2012 Schulterhöhe: ca.50cm Kastriert: ja Krankheiten: keine bekannt, gechipt, geimpft Schutzgebühr: Nach Absprache + 90 € Transportkostenbeteiligung Vermittlung: Bundesweit, A, CH Aufenthaltsort: Italien Organisation: pro-canalba e.V. Ansprechpartner: Yvonne Beier eMail: yvonne.beier@pro-canalba.eu Telefon: 0173 - 27 88 571

Italien

RIO – Braucht er wirklich noch einen Text…

Bretonischer Jagdhund

11 Jahre , 6 Monate

Männlich

Notfall

Alter: 26.11.2012 Rasse: Bretone Größe: 45cm …oder reicht nicht eigentlich schon ein einziger Blick auf die Fotos? Natürlich würden die Fotos ausreichen – der kleine Kerl ist so anrührend, dass man gar nicht anders kann, als zu sagen: „Er soll es bekommen, sein Zuhause. Er soll seine letzte Zeit auf dieser Welt, die ihm so übel mitgespielt hat, in Geborgenheit verbringen. Er soll seine Spaziergänge bekommen und umsorgt werden und überhaupt soll er keine Minute lang mehr alleine sein…“ Und Rios Geschichte erzählt von Menschen, deren Handeln wirklich Angst macht, denn es sind Menschen, die es übers Herz bringen konnten, ihren kleinen Hund aus dem Haus zu werfen, nachdem der alt und krank geworden war. Möglichst weit weg, so dass er den Weg zurück nicht mehr finden konnte. So ist der kleine, alte Hund im letzten Winter umhergeirrt, irgendwo in einer verregneten Straße auf der Suche nach etwas Futter…Irgendwann kam jemand, der wohl ein bisschen Feenstaub für Rio dabeihatte, und brachte ihn in ein Canile, in dem sich alle liebevoll um die Tiere kümmern. Auch Rios Leishmaniose wurde behandelt und er hat tapfer alle Untersuchungen mitgemacht und seine Medikamente genommen, sodass es ihm jetzt wieder gutgeht. Und Schauen Sie ihn sich an, den kleinen Schatz: er ist freundlich mit jedermann (und -hund), folgsam und bescheiden, überhaupt nicht ängstlich und er freut sich einfach über ein bisschen Gesellschaft und wenn er spazieren gehen kann. Rios Alter und seine Krankheit machen ihn zu dem, was wir einen Notfall nennen, aber er weiß das natürlich nicht – er ist ein bezaubernder Sonnenschein, der noch einmal ein klein wenig Feenstaub braucht, auf dem er dann gen Heimat fliegen kann. Schauen Sie doch mal in Ihren Taschen nach – irgendwo findet sich doch bestimmt noch ein bisschen von dem glitzernden Zeug für unseren lieben Hundeopi. Zu allem Überfluss wurde Rios Rute coupiert, sodass er leider nicht in die Schweiz und nach Österreich ziehen darf. Besuchen Sie Rio auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu Weitere Informationen: Alter: 26.11.2012 Schulterhöhe: ca. 45cm Kastriert: ja Krankheiten: Leishamiose, gechipt, geimpft Schutzgebühr: nach Absprache € + 90 € Transportkostenbeteiligung Vermittlung: Bundesweit, A Aufenthaltsort: Italien Organisation: pro-canalba e.V. Ansprechpartner: Yvonne Beier eMail: yvonne.beier@pro-canalba.eu Telefon: 0173 - 27 88 571

Italien

DANNY – was hält einen Hund 11 Jahre lang am Leben?

Labrador-Mix

11 Jahre , 4 Monate

Männlich

Notfall

Danny – was hält einen Hund 11 Jahre lang am Leben? Alter: 09.02.2013 Rasse: Labrador Mischling Größe: 65 cm Danny war vier Monate alt, als die Zwingertür hinter ihm ins Schloss fiel. Seither hat er diese Betonbox nur zwei Mal verlassen. Zwei kurze Gänge auf weichem Gras, um ihn durch ein paar Fotos und Videos von den Tierschützern vor Ort auf die Vermittlungsseite zu bringen. 11 Jahre derselbe Blick durch dieselben Gitterstäbe. 11 Jahre lang Fressen, Schlafen und Sch…, sprich „Leben“ auf denselben ca. 9 Beton-Quadratmetern. 11 Jahre lang Einsamkeit, Langeweile und Hoffnungslosigkeit. Mir fällt es schwer, diesen Text zu schreiben. Mit meinem eigenen Hund war ich heute schon etliche Kilometer auf wunderschönen Waldwegen unterwegs. Danny hat noch nie Waldwege gesehen. Er hat sein Gefängnis in 11 Jahren seltener verlassen, als mein Hund allein heute draußen war. Wie überlebt ein Hund so etwas? Was lässt einen Hund so etwas aushalten? Was aber noch viel mehr überrascht, ist, dass er freundlich ist. Er mag die Menschen, obwohl er wahrlich keinen Grund dafür hat. Doch er ist dem Menschen zugewandt, läuft gut an der Leine und genießt die so seltenen Streicheleinheiten. Zu seinen Kumpels ist er freundlich und souverän, derzeit lebt Danny mit einem Rüden zusammen. Doch die Zeit nagt gewaltig an dem großen Rüden. Aufstehen und Hinlegen geht noch, Danny läuft sich ein. Doch sein Atem geht schwer, sein Herz ist müde, nach wenigen Metern legte er sich erschöpft hin. Woher soll auch Kondition kommen? Danny braucht unsere Hilfe. Er hat 11 Jahre lang durchgehalten – nun soll es einen Grund dafür geben. Wir haben uns auf die Fahne geschrieben, für den lieben Kerl ein Zuhause zu finden. Gern ebenerdig, gern mit einem weichen Korb in XXL – aber vor allem bei Menschen, die ihn Hund sein lassen. Er braucht keine langen Spaziergänge, aber eine Runde durch den Wald würde ihm sicher gefallen. Er will auch nicht in eine Hundeschule oder braucht Aktion durch Junghundgewusel – aber gegen einen Kumpel oder eine Kumpeline hätte er nichts einzuwenden. Eine Katze hat Danny wahrscheinlich noch nie gesehen. Und weil er absolut nichts kennt, sollten die Kinder im Haushalt schon älter sein. So, ihr lieben Oldie-Fans da draußen: Seht euch die Bilder und Videos an, schlaft eine Nacht drüber und dann ruft die Vermittlerin an. 11 Jahre Knast sind genug für eine einzelne Hundeseele. Und der nächste Transport könnte Dannys Reise in die Freiheit sein. Besuchen Sie Danny auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu Weitere Informationen: Alter: 09.02.2013 Schulterhöhe: ca.65cm Kastriert: ja Krankheiten: keine bekannt, gechipt, geimpft Schutzgebühr: nach Vereinbarung + 90 € Transportkostenbeteiligung Vermittlung: Bundesweit, A, CH Aufenthaltsort: Italien Organisation: pro-canalba e.V. Ansprechpartner: Daniela Koenemann eMail: Daniela.Koenemann@pro-canalba.eu Telefon: 0176-24 63 36 19

Italien

VASCO – fröhlich und lebensbejahend

Mischlingshund

11 Jahre , 4 Monate

Männlich

Notfall

Rasse: Mischling Geburtsjahr: 2013 Schulterhöhe: 63 cm Hallo lieber Mensch, siehst Du meinen treuherzigen Blick? Mir wird immer gesagt, ich sei ein Bild von einem Hund. Ich bin sehr freundlich mit allen Menschen und vertrage mich mit meinen Hundekumpels. Über nette Gesellschaft freue ich mich immer. Ich liebe das Leben, auch wenn es hier nicht gerade die angenehmsten Bedingungen sind. Aber ich werde satt und habe ein Dach über dem Kopf. Doch ganz ehrlich: ich bin so ein fröhlicher und lebensbejahender Kamerad und manchmal wünsche ich mir mehr. Ich will raus! Raus aus dem Canile, raus ins Freie, rein in Dein Herz! Ich möchte so gerne spazierengehen, laufen, durch die Natur streifen! Bestimmt muss ich noch ganz viel lernen, damit unser gemeinsames Leben schön und harmonisch wird. Aber ich liebe es, zu lernen und bin ganz aufmerksam dabei. Möchtest Du mein Lieblingsmensch sein und darf ich Dein Lieblingshund sein? Ich habe mein kleines Köfferchen schon gepackt, damit ich gleich los kann, wenn die großen weißen Autos von pro-canalba wieder kommen und jemand mir zuruft: 'Komm, Vasco, Du hast es geschafft, diesmal bist Du auch mit dabei!' Dein voller Hoffnung wartender Vasco Besuchen Sie Vasco auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu. Weitere Informationen: Alter: geb. 2013 Schulterhöhe: 63 cm Krankheiten: keine bekannt, gechipt, geimpft Schutzgebühr: nach Vereinbarung + 90 € Transportkostenbeteiligung Vermittlung: Bundesweit, A, CH Aufenthaltsort: Italien Organisation: pro-canalba e.V. Ansprechpartner: Simone Leitenbauer eMail: simone.leitenbauer@pro-canalba.eu Telefon: 0160 - 14 43 169

Italien

CHUCKY – Großer Hund sucht großes Herz

Mischlingshund

11 Jahre , 4 Monate

Männlich

Notfall

Alter: 01.01.2013 Rasse: Mischling Größe: 60cm Update Mai 2023 - Chuckys Blick bricht unsere Herzen und wir hoffen so sehr, dass es irgendwo eine Familie gibt, die einem in die Jahre gekommenen Hund eine Chance gibt. Er wartet schon so lange im Canile. Tag für Tag eingesperrt in einem Einzelzwinger, ohne jeglichen Kontakt und Ansprache! Chucky ist mit seinen 10 Jahren zwar nicht mehr der Jüngste, aber trotzdem noch sehr aktiv und total lieb. Er freut sich über jegliche Streicheleinheiten, die er unseren befreundeten Tierschützern bei ihrem Besuch abknöpfen kann und überzeugt einfach mit seiner lieben, offenen und verschmusten Art! Da er alleine eingesperrt ist, können wir leider nicht sagen, wie gut er sich mit Artgenossen verträgt. Wir suchen für unseren hübschen Opi eine liebe Familie, die ihm noch ein paar schöne Jahre schenkt. Der liebe Kerl hat es so sehr verdient! Schenkst Du unserem hübschen Senior Chucky dein Herz und ein liebevolles Zuhause? Unser lieber Senior Chucky ruft um Hilfe! Da er schon seit über vier Jahren in der sogenannten «Hundehölle» dahinvegetiert, einem grausamen Ort, an dem kein Lebewesen auch nur einen Tag verbringen sollte, hört ihn natürlich keiner. Deshalb übernehmen wir das jetzt für ihn und bitten alle Freundinnen und Freunde großer, schon etwas älterer Hunde um Unterstützung. Eigentlich suchen wir ganz einfach hundeerfahrene Menschen mit einem großen Herzen, etwas Zeit und entsprechendem Platz für unseren gutmütigen Chucky. Chucky wird bald 10 Jahre alt. Wo er die ersten sechs Jahre seines Lebens verbracht hat, wissen wir nicht. Was wir jedoch wissen, ist, dass er trotz seiner tierunwürdigen Gefangenschaft noch immer Zutrauen zu uns Menschen hat. Unsere befreundeten Tierschützer, die Chucky besucht haben, beschreiben ihn als einen anhänglichen, sehr sozialen Kerl. Aus Gründen, die wir nicht kennen, muss der arme Tropf seine Tage und Nächte alleine in einer Betonbox verbringen. Deswegen können wir leider auch nicht sagen, wie gut er sich mit Artgenossen verträgt. Aber wie erwähnt scheint sein Vertrauen in die Menschen ungebrochen. Für einen Hund seiner Größe sind 10 Hundejahre schon ein stattliches Alter, ganz viele Jahre werden ihm nicht mehr bleiben. Wir wünschen uns so sehr, dass er seine restliche Zeit auf Erden an einem schönen Ort mit ihn liebenden Menschen verbringen kann. Dass er mit seinen Menschen über Wiesen und durch Wälder streifen und in einem weichen Körbchen schlafen darf. Dass er hinter dem schwarzen und dem weiß-grau getupften Ohr so lange gekrault wird und genug Streicheleinheiten erhält, um das Vakuum der letzten Jahre füllen zu können. Und dass er den letzten Abschnitt seines Lebens in Würde und innig geliebt verbringen darf. Bitte, liebe Hundefreundinnen und -freunde, lassen Sie unser Grauschnäuzchen Chucky nicht einen weiteren Winter im Lager. Falls Sie Hundeerfahrung und ein entsprechendes Wohnumfeld haben und sich ein Leben mit ihm vorstellen können, so rufen Sie doch bitte schnell seine Vermittlerin an. Wir würden uns für unseren großen Chucky riesig freuen! Besuchen Sie Chucky auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu Weitere Informationen: Alter: 01.01.2013 Schulterhöhe: 60cm Kastriert: ja Krankheiten: keine bekannt, gechipt, geimpft Schutzgebühr: nach Vereinbarung + 90 € Transportkostenbeteiligung Vermittlung: Bundesweit, A, CH Aufenthaltsort: Italien Organisation: pro-canalba e.V. Ansprechpartner: Margot Wolfinger eMail: margot.wolfinger@pro-canalba.eu Telefon: 0179-6606 200

Italien

ARNALDO – 11 Jahre in der Hölle

Mischlingshund

11 Jahre , 4 Monate

Männlich

Notfall

Alter: 10.01.2013 Rasse: Mischling Größe: 55cm Es muss irgendetwas geben, das Hunde haben und das wir uns nicht vorstellen können. Etwas, das ihnen hilft, nicht wahnsinnig zu werden, egal, was man ihnen antut. Egal, wie trostlos alles um sie herum ist und egal, dass man ihnen alles genommen hat. Mein lieber guter Arnaldo, tief in dir drin weißt du, dass du nicht an diesen Ort gehörst. An diesen Ort, von dem die Welt nichts sieht und an dem du die Welt nicht sehen kannst. Obwohl überall um dich herum noch viele andere Hunde sind, weißt du, dass es nicht richtig sein kann – dieses Leben, das dir auferlegt wurde und das im Grunde gar kein Leben ist, sondern eine niemals enden wollende Warteschleife, überschattet von Leid, Trauer und Schmerz. Wir wissen es alle und man sieht es dir an. Du bist ein unscheinbarer, lieber Kerl, der nichts kennt, bis auf die Mauern, in denen du schon immer lebst, seit du ein kleines Hundebaby warst. Und der auch nicht weiß, warum plötzlich Leute in deinen Zwinger kommen, dir eine Leine (die du wahrscheinlich auch noch nie gesehen hast) um deinen Hals binden, dich ansprechen und ‚Arnaldo‘ zu dir sagen. Aber du machst mit, wehrst dich nicht gegen die Leine, läufst sogar ein paar Schritte an ihr und bist freundlich zu all den fremden Menschen. Ein wenig zurückhaltend im ersten Moment, aber dann lässt du dich anfassen und läufst auch nicht weg. Und deine beiden Zellenfreunde, ein Rüde und eine Hündin, gucken erstaunt zu. Wer weiß, vielleicht bewundern sie dich, weil du so mutig bist. Bestimmt wirst du ihnen berichten, wie es war, so nah bei diesen Menschen zu sein. Inzwischen sind sie auch schon wieder gegangen, aber nicht ohne dir zu versprechen, dass doch noch alles gut werden kann, denn sie wollen ein richtiges Zuhause für dich suchen. Eines, dass nicht hinter Gittern und Mauern versteckt ist, sondern ein Zuhause voller Liebe und Abenteuer und Geborgenheit und Freundschaft. Es wird ein Ort sein, der so ganz anders ist als das, was du kennst. Ein Ort, von dem aus du die Welt entdecken kannst. Alles wird neu für dich sein und manches wird dir zu Anfang Sorgen machen, aber die Menschen an diesem Ort werden dir helfen, alles kennenzulernen. Ja, mein guter Junge, das ist der Plan: ein Zuhause für Arnaldo, damit er lernen darf, was Leben wirklich bedeutet. Besuchen Sie Arnaldo auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu Weitere Informationen: Alter: 10.01.2013 Schulterhöhe: ca.55cm Kastriert: ja Krankheiten: keine bekannt, gechipt, geimpft Schutzgebühr: nach Absprache + 90 € Transportkostenbeteiligung Vermittlung: Bundesweit, A, CH Aufenthaltsort: Italien Organisation: pro-canalba e.V. Ansprechpartner: Claudia Binz E-Mail: claudia.binz@pro-canalba.eu Telefon: 0172 - 67 70 884

Italien

GANDALF - Wessen Herz rührt er an?

Deutscher Schäferhund-Mix

11 Jahre , 4 Monate

Männlich

Notfall

Rasse: Schäferhund Mischling Geschlecht: Rüde Geboren: 16.01.2013 Schulterhöhe: 60 cm Update Dezember 2023- Sind Sie eine Liebhaberin oder ein Liebhaber von Schäferhunden? Auch wenn diese die Ohren von einem entfernten Nicht-Schäfer-Verwandten haben? Bevorzugen Sie vielleicht sogar etwas ältere Tiere? Ja? Und suchen Sie etwa aktuell nach einem dieser sehr seltenen Exemplare, älterer, deutscher Schäferhund mit niedlichen Klappohren? Ja, ja und nochmals ja? Dann lesen Sie doch bitte unbedingt weiter. Vielleicht würde das am Ende des Tages nämlich bedeuten, dass Gandalf, die ganze pro-canalba-Familie und natürlich Sie, liebe Leserin, lieber Leser, den großen Jackpot geknackt und allen Grund zum jubeln hätten. Was hier so unbeschwert daher kommt, ist eigentlich ein getarnter Hilferuf für unseren lieben, schon etwas älteren Gandalf. Unser Senior Gandalf wird im Januar 2024 elf Jahre alt und sitzt seit vier Jahren unverschuldet in einer reizlosen Betonzelle hinter Gittern. Er braucht endlich und zwar dringend einen letzten, warmen Ort, an dem er sein darf, geliebt wird, an dem man sich so um ihn kümmert, wie man sich um einen besten Freund kümmert. Einen Ort, an dem er in der Sonne liegen darf, auf Abenteuerspaziergänge gehen kann, wo er jeden Morgen aufwachen wird und erstmal schwanzwedelnd auf seine(n) Lieblingsmenschen zu geht, sich hinter den Öhrchen kraulen lässt. Und wenn sein Mensch ihm dann zuflüstert, dass er der allerbeste Hund auf Erden ist, dass er diese Familie komplett gemacht hat, dann werden Gandalf und sein Mensch selig sein. Nicht nur Schäferhundfreunde und -freundinnen wissen, wie lernbegierig und menschenbezogen diese Rasse ist und dass sie für ihre Familien alles geben würden. Wir vermuten, Gandalf hatte mal ein Zuhause, denn er geht ziemlich gut an der Leine. Er mag Menschen sehr, geht jedesmal bei den viel zu seltenen Besuchen der Tierschützer ohne Scheu auf sie zu, lässt sich streicheln, die Leine umlegen. Er wirke auf sie wie ein lieber, geselliger Hund, der einfach nur bei seinem Menschen sein und gefallen möchte. So beschreiben ihn die Tierschützer, als Momentaufnahme. Gandalf aber sitzt seit vier langen Jahren alleine in seinem Kerker. Ohne menschliche Ansprache, Zärtlichkeit, einfach nichts. Er hat auch keine Gefährten, mit denen er sein Schicksal zumindest teilen könnte. Ja, andere Hunde sind nicht seine bevorzugten Wesen. Deswegen möchten wir Gandalf (lieber heute als morgen!) an eine Familie vermitteln, wo er als Einzelprinz leben dürfte. Wo er wahrscheinlich das erste Mal in seinem Leben als Individuum wahrgenommen wird, wo man seine Bedürfnisse und Eigenheiten respektiert und akzeptiert. Bitte, liebe Leute. Irgendwo da draußen muss es eine Familie oder Person geben, die mit Gandalf das Dream-Team abgeben würde. Falls Sie sich angesprochen fühlen, dann kontaktieren Sie doch bitte schnellstmöglich Gandalfs Vermittlerin. Oder verbreiten Sie seine Geschichte in Ihren sozialen Medien. Zusammen schaffen wir es, auch diesem Senior zumindest die letzte Wegstrecke noch so angenehm wie möglich zu machen. August 2020 - Der liebenswürdige, hübsche Gandalf wartet seit dem 16.01.2020 im Canile auf Menschen, deren Herz er anrührt und die sich seiner annehmen. Er ist mit Menschen sehr freundlich, scheint aber - zumindest im Moment und unter Tierheim-Umständen - mit anderen Hunden nicht verträglich zu sein. Deshalb muss der liebe arme Tropf in einem Einzelzwinger ausharren. Wie hart die Einzelhaft für Gandalf ist, können Sie sich sicher vorstellen. Über sein früheres Leben wissen wir nichts. Nur, dass seine beiden Fangzähne abgebrochen sind. Ob er sich mit Katzen verträgt, können wir nicht sagen. Deshalb suchen wir für Gandalf einen Einzelplatz ohne Katzen bei hundeerfahrenen Menschen. An der Leine geführt zu werden ist ihm offensichtlich bekannt. Welche Menschen - gerne Schäfi-Liebhaber und -kenner - möchten seinem Leben einen neuen Sinn geben? Es ist noch lange nicht zu spät und für seine Menschen wird Gandalf sich als wahrer Schatz erweisen. Schauen Sie ihm einfach in die Augen und entscheiden Sie dann. Der liebenswürdige, hübsche Gandalf wartet seit dem 16.01.2020 im Canile auf Menschen, deren Herz er anrührt und die sich seiner annehmen. Er ist mit Menschen sehr freundlich, scheint aber - zumindest im Moment und unter Tierheim-Umständen - mit anderen Hunden nicht verträglich zu sein. Deshalb muss der liebe arme Tropf in einem Einzelzwinger ausharren. Wie hart die Einzelhaft für Gandalf ist, können Sie sich sicher vorstellen. Über sein früheres Leben wissen wir nichts. Nur, dass seine beiden Fangzähne abgebrochen sind. Ob er sich mit Katzen verträgt, können wir nicht sagen. Deshalb suchen wir für Gandalf einen Einzelplatz ohne Katzen bei hundeerfahrenen Menschen. An der Leine geführt zu werden ist ihm offensichtlich bekannt. Welche Menschen - gerne Schäfi-Liebhaber und -kenner - möchten seinem Leben einen neuen Sinn geben? Es ist noch lange nicht zu spät und für seine Menschen wird Gandalf sich als wahrer Schatz erweisen. Schauen Sie ihm einfach in die Augen und entscheiden Sie dann. Weitere Informationen: Alter: geb. 16.01.2013 Schulterhöhe: 60 cm Krankheiten: keine bekannt, gechipt, geimpft Schutzgebühr: nach Vereinbarung + 90 € Transportkostenanteil Vermittlung: Bundesweit, A, CH Aufenthaltsort: Italien Organisation: pro-canalba e.V. Ansprechpartner: Simone Leitenbauer eMail: simone.leitenbauer@pro-canalba.eu Telefon: 0160 - 14 43 169

Italien

BETHENIE – für eine letzte Zeit

Mischlingshund

10 Jahre , 7 Monate

Weiblich

Notfall

Alter: 10.10.2013 Rasse: Mischling Größe: 56cm Meine lieben Menschenfreunde, Bethenie mein Name und ich möchte Euch gern mit meinen Fotos grüßen. So so, im großen bösen Hundelager bin ich also gestrandet - ein älteres schwarzes Weibchen von mittlerer Größe. Noch dazu sehe ich aus wie ganz viele von dieser Gegend, eine reinrassige Mischlingshündin, unbekannten Ursprungs, aber mit dem allgegenwärtigen lieben und treuen Blick, mit dem ich hilfesuchend auf die Menschen schaue, die sich meiner annehmen und mich auf diesen Seiten vorstellen. Sonst kann mich ja nie jemand adoptieren. Jetzt bin ich schon zehn Jahre alt und wurde deswegen hier nicht sterilisiert. Zu alt dafür - aber das stimmt nicht, meinen die Tierschützer, die mich ins Herz geschlossen haben. Dabei sind sie froh, dass es im Lager nicht gemacht wird, denn da sind die medizinischen Umstände nicht so wunderbar und danach mit der Nachsorge schon erst recht nicht, d.h. es ist vielleicht sogar besser so. Wenn ich erst eine Heimat gefunden habe, kann das ja nachgeholt werden. Ich habe noch ein paar kleinere Baustellen, z.B. Hautschuppen und Mittelohrentzündung im linken Ohr, Schleckekzem an der Pfote - alles Dinge, die sich gut beheben lassen, wenn es jemandem wichtig ist. Tierarztbesuch und anschließend liebevolle Pflege würden schon ausreichen, aber das gibt es im Hundeknast leider alles nicht. So leidet ein jeder auf seine Art an seinen Dingen, die schmerzhaft sein können und oft chronisch werden, wenn es keinen interessiert und auch kein Doktor helfen kommen darf. Ich kenne es auch anders. Den freundlichen Menschen mit dem Fotoapparat, denen ich vorgestellt wurde, ist gleich aufgefallen, was ich für eine Liebe und Freundliche bin. Die meinen sogar, ich sei ein Leben in einem Haushalt und bei einer Familie gewohnt gewesen, bevor ich "weggeworfen" wurde, so zutraulich und zugewandt, wie ich zu ihnen war. Ich sei so brav und suchte den Kontakt, vor allem aber will ich ganz verzweiftelt aus der Box heraus. Wenn man Gras und Freiheit und Streicheleinheiten kennt, hat einem das Riesencanile nichts zu bieten, außer Gebell, Gestank und minderwertigem Futter. Es wird auch lobend erwähnt, wie fein ich an der Leine mitmarschiere. In der Box bin ich zusammen mit Mandalyn und wir kommen gut miteinander aus. Was haben wir auch sonst? Nichts. Vielleicht erbarmt sich Euer liebevolles Menschenherz und lädt mich ein. Ich würde auch gut zu schon älteren Menschen passen, die noch gemütliche Spaziergänge unternehmen. Mit frischem Wind um die Nase bleiben wir alle besser gesund. Einem netten ersten Hund würde ich mich anschließen, schließlich kennt er sich bei Euch schon aus. Schaut in meine treuen Augen und Ihr wisst, wen Ihr vor Euch habt. Dann braucht Ihr Euch nur noch zu trauen, so wie ich, und dann kann es losgehen in einem neuen Leben mit einer neuen Liebe. Besuchen Sie Bethenie auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu Weitere Informationen: Alter: 10.10.2013 Schulterhöhe: ca.56cm Kastriert: nein Krankheiten: keine bekannt, gechipt, geimpft Schutzgebühr: nach Absprache + 90 € Transportkostenbeteiligung Vermittlung: Bundesweit, A, CH Aufenthaltsort: Italien Organisation: pro-canalba e.V. Ansprechpartner: Claudia Binz E-Mail: claudia.binz@pro-canalba.eu Telefon: 0172 - 67 70 884

Italien

ALDRED NOTFALL! – einer dieser Tage...

Mischlingshund

10 Jahre , 7 Monate

Männlich

Notfall

Alter: 10.10.2013 Rasse: Mischling Größe: ca. 58 cm Update Juli 23 - Es gibt sie, diese Tage, an denen sich in einem einzigen Augenblick dein ganzes Leben verändert. Tage, an denen dir alles genommen wird, was du je hattest. Nicht jeder erlebt solche Tage, aber wir haben alle schon einmal davon gehört. Für Aldred war es der 08. Juli 2019. An diesem Tag schlossen sich die Türen des Lagers hinter ihm. Und auch, wenn er es nicht wusste und sicher wie die meisten seiner Leidensgenossen erst hoffnungsvoll Tag für Tag, Woche für Woche…gewartet hat, dass es ein Ende nimmt mit dieser Gefangenschaft – es sollte für immer sein. Doch dann, nach zwei Jahren endloser Langeweile… ein Hoffnungsschimmer. Tierschützer kamen, um Fotos von ihm zu machen damit er gesehen und hoffentlich gefunden wird. Von Menschen, die sich für einen Hund aus dem Tierschutz entschieden haben und die Aldred lieben und beschützen wollen. Menschen, die ihn lehren, sich in der Menschenwelt zurechtzufinden und die für den Rest seines Lebens an seiner Seite sein wollen. Sie würden seinen kleinen Vorstellungstext lesen, in dem steht, dass er gut, brav und lieb mit Menschen ist, wenn auch zunächst ein wenig scheu. Dort steht auch, dass Aldred die Leine kennt und recht gut an ihr läuft. Und dass er sich mit seinen beiden Zellengenossinnen gut verträgt. Das alles ist inzwischen zwei Jahre her und Aldred ist alt geworden im Lager. In ein paar Monaten ist sein zehnter Geburtstag und wir wünschen ihm so sehr, dass er bis dahin einen dieser anderen Tage erleben darf, an denen das Glück vom Himmel fällt. Darum bekommt er heute einen Platz auf unserer Seite der Unsichtbaren. April 2022 - Aldred ist ein freundlicher Hundemann, der seine besten Jahre leider schon hinter sich hat. Aber macht ihn das nicht umso liebenswerter? Hat er nicht endlich eine Chance verdient? Seit 2019 ist Aldred schon in diesem schlimmen Hundelager. Trotz dieser langen Zeit ist er ein sehr offener und netter Hund - auch die Streicheleinheiten hat Aldred sehr genossen. Wir hoffen so sehr, dass die aktuellen Fotos und das Video endlich Aldred helfen das riesige Canile zu verlassen. April 2021 - Traurig schauen sie und auch so liebevoll! Aldred wurde im Oktober 2013 geboren und seit Juli 2019 ist er im schlimmen Hundelager kaserniert. Er wird als gut und brav beschrieben, lieb mit Menschen, doch auch ein bisschen scheu. Mit der Leine klappt es ganz gut, das brachte er wohl aus seinem Vorleben mit, denn im Lager wird den Hunden nichts beigebracht. Da werden sie nur notdürftig gefüttert und verwahrt. Alles weitere liegt nicht im Interesse der Betreiber. Wir von Pro-Canalba haben aber ein Interesse daran, dass selbst vergessene und abgeschobene Hunde hinter den Riegeln und Betonwänden der schlimmsten Sammellager noch eine neue Heimat finden. Sie sind nicht weniger liebenswert als alle anderen Hunde, die ein gutes Zuhause haben. Sie sind uns Menschen auf Gedeih und Verderb ausgeliefert. Wir wollen auch Aldred gedeihen sehen und wünschen uns für ihn freundliche Menschen, die sich in ihn verlieben und sich eine freudvolle Zukunft mit ihm gut vorstellen können. Wenn Sie einen Garten haben, wäre das klasse und wenn Sie gern in der Natur unterwegs sind mit vierbeiniger Begleitung, ist das ideal. Aldred ist jetzt über sieben Jahre alt und ein paar richtig gute, vielleicht sogar die besten seines Lebens können ihm bei Ihnen noch bevorstehen. Er lebt mit den beiden Hündinnen Thore und Kamala in einer Box, mit denen er gut auskommt. Wenn also schon ein Ersthund bei Ihnen lebt, könnten die beiden sich gute Gesellschaft sein. Aber auch allein bei Menschen, die ihm zugewandt sind und es gut mit ihm meinen, kann er noch einmal richtig aufblühen und sein Lächeln zurückgewinnen. Aldred ist ein bildhübscher Mischlingsrüde und lässt sich gerne streicheln, loben und tätscheln - nur passiert das zur Zeit so gut wie gar nicht. Ein Fototermin mit den Tierschützerinnen ist schon ein echtes Highlight in einem zur Zeit noch trostlosen Leben und eine riesengroße Chance, dass seine und unsere Träume für ihn Wirklichkeit werden können. Vielleicht haben Sie ja den Traum von einem treuen Kumpel wie Aldred und möchten ihn in ihr Leben einladen? Besuchen Sie Aldred auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu Weitere Informationen: Alter: geb. 10.10.2013 Schulterhöhe: ca. 58 cm Krankheiten: keine bekannt, gechipt, geimpft Schutzgebühr: nach Absprache + 90 € Transportkostenanteil Vermittlung: Bundesweit, A, CH Aufenthaltsort: Italien Organisation: pro-canalba e.V. Ansprechpartner: Simone Leitenbauer eMail: simone.leitenbauer@pro-canalba.eu Telefon: 0160 - 14 43 169

Italien

Seite 1 von 904