shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Ihre neue Katze in Düsseldorf finden Sie auf shelta, dem Online-Tierheim von TASSO e.V.

shelta - Ihr Online-Tierheim für seriöse Tiervermittlung

Insgesamt warten 53 Katzen in Düsseldorf und Umgebung auf ein neues Zuhause: 36 mit der Rasse Europäisch Kurzhaar, 8 mit der Rasse Hauskatze und 1 mit der Rasse Thai-Siam.

BIANCHINA Zarte Blume-Wunder des Lebens

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr , 4 Monate

Weiblich

Dieses zauberhafte Wesen dürfte eigentlich gar nicht mehr auf dieser Erde sein. Es ist ein riesengroßes Wunder, dass sie lebt. Bianchina wurde als 4 Monate altes Kitten überfahren. Sie hatte einige Knochenbrüche und ihre inneren Organe hatten sich durch den Bruch des Beckens übereinander geschoben. Die Tierärzte konnten gar nichts machen, sie war viel zu klein und zu schwach für eine Operation. Man riet der Tierheimleiterin zu der kleinen Maus keinerlei Bindung aufzubauen, denn sie würde es sowieso nicht überleben. Doch genau diese Aussage erweckte Löwenkräfte in unserer Tierheimleiterin. Sie begann um das Leben der kleinen Bianchina zu kämpfen, sie zu päppeln und mit all ihrer Liebe zu umsorgen. Und Bianchina wollte leben! Es waren einige bange Wochen, aber dieses kleine Wesen hat sich zurückgekämpft und wie man sehen kann, ist Bianchina inwischen zu einer wunderschönen jungen Kätzin herangewachsen. Monatelang hat sie geduldig in ihrem Quarantänekäfig ausgeharrt und nie den Traum auf ein schönes Leben aufgegeben. Bianchina war im Sommer hier in Deutschland auf einer sehr katzenerfahrene Pflegestelle angekommen und hatte sich, nach ein paar schüchternen ersten Tagen, sehr gut eingelebt.Schmusen, spielen,klettern alles stand auf dem Programm mit einer Leichtigkeit, als hätte ihr kleiner Körper nie eine solche Tortur erlitten. Sie lernte die Hunde und Katzen der Pflegestelle schnell kennen, mit ihrer unerschrockenen Neugier bereitete ihr das keine Probleme. Jedoch ist es ihr wichtig Pflegemamas No 1 Liebling zu sein und ganz leicht merkt man dann auch ein paar Eifersüchteleien. Auf den Herrn im Haus kann sie gern verzichten, Männer sind Bianchina definitiv unheimlich. Nach drei Monaten auf der Pflegestelle wurde Bianchina plötzlich zum Notfall: die Harnblase war in der Darmwand eingeklemmt und nach außen vorgewölbt, über Nacht konnte Bianchina keinen Urin mehr absetzen. Da hieß es sehr schnell handeln, Tierklinik, Not-OP. Sonst wäre die kleine Maus sehr schnell an einer Sepsis gestorben. Wir sind sehr froh, dass die Ärzte ihr so gut helfen konnten und sie nun ein ganz normales Leben führen kann. Alle Organe sind nun an ihrem Platz und Bianchina konnte gleichzeitig auch kastriert werden. Dieses wertvolle Leben zu retten, hat uns finanziell ganz schön getroffen: 2.200 € OP und Klinikkosten! Für diese kleine, zarte Überlebenskünstlerin mit Prinzessinnen-Anspruch suchen wir nun einen ruhigen Frauenhaushalt in einer noch ruhigeren Umgebung, in der ein ungefährdeter Freigang ohne gefährliche Straßen möglich ist. Wir wollen Bianchinas Schicksal nicht noch einmal so herausfordern, ein Autounfall ist in diesem Leben wirklich genug. Entspannte und souveräne Katzen oder Hunde dürfen vorhanden sein, Bianchina wäre aber auch als Einzelprinzessin vermittelbar; viel Zeit für die kleine Maus vorausgesetzt. Sicher eignet sich keine Alleinhaltung, bei der die Kätzin einen ganzen Arbeitstag und in unbegrenztem Freigang sich selbst überlassen ist. Bianchina mit dem besonderen Schicksal wartet auf SIE!! Sie kann gerne auf ihrer Pflegstelle in Düsseldorf besucht werden. Bei Interesse und Fragen wenden Sie sich gerne an ihre Vermittlerin, per mail oder Anruf. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Cathrin Stumpf Tel. 0152-37245243 cathrin.stumpf@streunerherzen.com

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
40210 Düsseldorf
Deutschland

HERMINE - ist auf der Suche nach einem eigenen Körbchen

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr , 9 Monate

Weiblich

HERMINE Herkunft: Varna / Bulgarien Alter: Frühjahr 2018 Geschlecht: weiblich / kastriert Rasse: EKH-Mix Gesucht : Zuhause / Pflegestelle Haltung: Wohnung / Freigang Besonderheit: hatte eine Hernie (Nabelbruch) - operiert /keine Folgen Katzen: nicht bekannt Hunde: nicht bekannt Kinder: nicht bekannt Charakter: folgt Geimpft, Gechipt, EU-Pass vorhanden Wenn ich dein Interesse geweckt habe, schreib bitte den Fellnasen eine Nachricht.

Fellnasen e.V.
Pflegestelle
41468 Neuss
Deutschland

IANA

Europäisch Kurzhaar

7 Jahre , 7 Monate

Weiblich

Iana und Ira haben ihre Mutter verloren. Sie wurde überfahren. Der Besitzer der Katze wusste nun nicht wohin mit den Kleinen, und glücklicherweise kannte er eine unserer Kolleginnen, die natürlich sofort reagierte und die Katzenkinder in unsere Obhut holte. In der Pflegestelle entwickelten sich die beiden Katzenmädchen gut weiter, lediglich ihre Äuglein sind manchmal ein bisschen entzündet, aber mit entsprechender Salbe lässt sich das gut beheben. (Von der Salbe haben die Kleinen auch etwas schmierige Augen auf den Fotos.) Beide sind sehr verspielt und vergnügt, wobei Ira mutiger und aufgeschlossener ist, was Menschen angeht. Iana ist etwas schüchterner, setzt man sich aber ruhig auf die Couch, kommt auch sie kurze Zeit später an und will beim Schmusen und Spielen mitmischen. Und im Bett zu kuscheln finden beide klasse. Mit Immina haben sie sich schnell angefreundet, dennoch blieb die Beziehung der beiden Schwestern deutlich enger. Wir würden sie daher gern gemeinsam in ein neues Zuhause vermitteln. April 2013 Ira und Iana hängen sehr aneinander und sollten auch zusammen bleiben bzw. zusammen in ein Zuhause ziehen können. Beide sind lieb, freundlich, aufgeschlossen und sozial den anderen Katzen gegenüber. Von den Pflegeeltern lassen sich beide gerne nach Strich und Faden verwöhnen, beschmusen und durchkraulen. Sie werfen sich sprichwörtlich auf den Rücken, die Beine in die Luft, damit ja der Bauch gut durchgekrault werden kann. Das genießen sie sehr. Sie haben sich super entwickelt und wer sie bekommt, bekommt richtige kleine Schätzchen. September 2013 Ira und Iana, die beiden ungleichen Schwestern: Ira ist etwas schüchtern, wenn es um den Kontakt zu Menschen und anderen Katzen geht. Sie orientiert sich da an ihrer viel selbstbewussteren und mutigeren Schwester Iana. Die ist an allem Neuen interessiert und scheint vor nichts Angst zu haben. Schwester Ira ist da viel vorsichtiger. Nur wenn es ums Fressen geht, ist sie nicht zu halten. Sie hat (leider) einen unbändigen Appetit. Schwester Iana ist da viel wählerischer und sucht sich genau aus, was sie fressen möchte. Morgens und abends gibt es ausgiebige Spieleinheiten. Sie jagen sich gegenseitig durch die Wohnung, spielen aber auch ausdauernd alleine mit Bällchen oder Mäuschen. Abends wird dann mit dem Pflegefrauchen mit Hilfe der Federangel an einer schlanken Figur gearbeitet. Ira und Iana sind immer gut gelaunt und Ira ist sehr gesprächig. Nach einer Eingewöhnungszeit lassen sie sich ausgiebig beschmusen und schlafen nachts gerne mit im Bett. Bei fast jedem Wetter sitzen sie auf dem Balkon und genießen das Wetter, egal ob die Sonne scheint oder nicht. Ira und Iana sind ein tolles Gespann, die sich gut ergänzen. Wir wünschen uns für sie gerne eine Familie mit schon größeren Kindern oder Menschen, die tagsüber viel zuhause sind und sich mit ihnen beschäftigen können. Juli 2014 Mit dem Frühling ist Ianas Lieblingszeit gekommen: Sie sitzt nahezu 24 Stunden auf dem Balkon, vom Sonnenaufgang bis tief in die Nacht und wird nicht müde, die Insekten in der Luft zu jagen und die Vögel zu beobachten, die auf den umliegenden Hausdächern sitzen. Iana ist eine ganz unkomplizierte Katze, die unauffällig und im wahrsten Sinne des Wortes „auf leisen Sohlen“ durchs Leben geht. Höchstens gibt sie mal ein leises „piep“ von sich, wenn sie die Aufmerksamkeit ihrer Menschen haben möchte. Sie ist neugierig und an allem Neuen interessiert. Alles wird beschnuppert und mit den Pfoten herumgeschubst, um zu sehen, ob sie damit spielen kann. Iana ist keine Schmusekatze und lässt sich nicht gerne auf den Arm nehmen. Aber wenn das Pflegefrauchen abends auf der Couch sitzt, lässt sich Iana auf ihrem Schoß für eine Krauleinheit oder ein kleines Nickerchen nieder. Für Iana suchen wir ein Zuhause mit aktiver Katzengesellschaft, denn sie rauft und spielt gerne Nachlaufen. Natürlich muss im neuen Zuhause wenigstens ein katzensicherer Balkon vorhanden sein. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
41469 Neuss
Deutschland

SIMBA hübscher Kater, ca. 1 Jahr

Hauskatze

Männlich

Simba wartet in einer Pflegestelle auf ein neues Zuhause. Pflegestellen Bericht: Der wunderhübsche, langbeinige Kater Simba hat sich in Deutschland ganz schnell vom Hasenfuss zum unkomplizierten Traumkater entwickelt, der alles mit macht! Am liebsten ist Simba in Gesellschaft, er liebt es zu schmusen und zu spielen, dabei ist er ganz sanft und lässt sich sogar herum tragen, ein echter Charmeur. In seinem neuen Zuhause sollten aber unbedingt auch kätzische Freunde sein, denn er ist sehr sozial und ist nicht gern alleine. In seinem neuen Zuhause dürfen neben Artgenossen auch gerne Kinder sein, denn er ist ein ganz lieber, geduldiger Kerl. Wir wünschen uns für Simba ein Zuhause mit Freigang, mit menschlichen und kätzischen Spiel- und Kuschel-Freunden! ----------------- Simba wurde in sehr schlechtem Zustand an einer der Futterstationen gefunden. Da er dringend medizinische Hilfe benötigte, wurde er auf einer Pflegestelle aufgenommen. Er war voll von Würmern, sowohl außen als auch innen. Nach langer Behandlung mit Antibiotika und anderen Medikamenten und intensiver Pflege geht es ihm nun wieder gut und er könnte in ein für-immer-Zuhause umziehen. Er ist ein sehr lieber und veschmuster Kater, der gerne in den Armen seiner Menschen liegt. Er sucht ganz viel Liebe und wird sicherlich ein ganz toller Freund werden für seine neue Familie! Er reist gechipt und geimpft mit EU-Reisepass in sein neues Zuhause. Alle weiteren Infos zum Fellengel und Vermittlungsablauf finden Sie auf der Webseite www.fellengel-in-not.de.

Fellengel in Not
Pflegestelle
45472 Mülheim
Deutschland

STEFFY Fast wäre ich verhungert!

Europäisch Kurzhaar

2 Jahre , 11 Monate

Weiblich

Lulu hat sich ihre Zukunft genau überlegt. Auf den Straßen Sardiniens geboren, vermutlich fortgejagt, die Geschwister und Mutter verloren, traf sie auf ein kleines Urlaubshäuschen, in das sich Urlauber eingebucht hatten. Dort fand sie Zuspruch und Futter und blieb die ganzen Wochen bei ihnen. Erst auf der Terrasse, später natürlich auch im Haus. Als die Abreise nahte, wurde den Touristen schwer um´s Herz und sie bemühten sich um einen Tierschutzkontakt, um zu erfragen, was man für Lulu machen könnte. Natürlich überließen wir Lulu nicht einfach ihrem Schicksal. Sie kam auf eine erfahrene Pflegestelle und wurde kastriert, geimpft, gechippt und auf die Krankheiten Katzenaids und Leukose negativ getestet. Auch Steffy kam durch einen Touristennotruf zu uns. Unsere Kollegen auf Sardinien fuhren zu der besagten Fundkatze und mussten mit eigenen Augen feststellen, wie unterernährt und verwahrlost diese zierliche Katze war. Sie nahmen sie sofort mit und stellten sie dem Tierarzt vor. Die Krankheiten Leukose und Katzenaids konnten ausgeschlossen werden und somit wurde ihr gutes Futter und viel Ruhe verordnet. Die Kollegen tauften die Glückskatze, so nennt man dreifarbige Katzen, auf den Namen Steffy. Dann durfte sie auf eine Pflegestelle ziehen und wurde dort gepäppelt. So kamen Steffy und Lulu zusammen und als wir eine Pflegestelle für Steffy gefunden hatten, waren unsere sardischen Kollegen in heller Aufregung, dass wir die beiden Katzendamen nicht trennen könnten. So durfte auch Lulu reisen. Auf der Pflegestelle angekommen, zeigen sich die beiden Katzen grundverschieden. Während Lulu ein richtiger Clown und Flitzebogen ist, zeigt sich Steffy als ruhig und gelassen. Steffy läuftt zwischen all den Katzen und Hunden umher, ist gerne im Garten und beim Menschen. Lulu hingegen ist ein wenig vorsichtig bei allen Katzen, faucht auch schon mal aus Angst und lässt sich erst nach einer Eingewöhnungszeit vom Menschen anfassen. Sie ist mit einem turbulenten Haushalt mit vielen Tieren und vermutlich kleinen Kindern überfordert. Doch Lulu mag Steffy und sucht auch zwischendurch ihre Nähe. Sie scheint ihren Gegenpol darzustellen. Nun suchen wir eine Familie, wo es durchaus ruhig hergeht mit viel Zeit und Liebe für die beiden Katzen. Freigang sollte unbedingt gegeben sein, ohne stark befahrene Straßen in der unmittelbaren Nähe, damit die Katzen diesen schnell wieder genießen können. So ungleich das Katzenpaar optisch und charakterlich ist, umso schöner ist es, diese zwei in Symbiose zueinander zu sehen und zu erleben. Hier wird für jeden was geboten. Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Lulu und Steffy auf ihrer Pflegestelle zu besuchen und abzuholen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Stefanie Richter Mobil 0177-3268509 E-Mail stefanie.richter@streunerherzen.com

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
50374 Erftstadt
Deutschland

Ein kuscheliges Plätzchen, Aufmerksamkeit und Liebe braucht eine Katze für ein glückliches Leben. Deshalb sollte keine Samtpfote allzu viel Zeit im Tierheim verbringen müssen. shelta, das Online-Tierheim von TASSO e.V., setzt sich für eine schnelle Vermittlung in ein neues Zuhause ein. Hier finden Mensch und Tier einfach und unkompliziert zueinander. shelta gibt Ihnen zudem die größtmögliche Sicherheit, eine Katze aus seriöser Vermittlung zu adoptieren.

Deshalb: Kaufen Sie keine Katze. Schenken Sie stattdessen einer Samtpfote aus dem Tierheim Ihr Herz. Sie wartet dort schon auf Sie. Und auch shelta-Schirmherrin Diana Eichhorn weiß aus eigener Erfahrung: "Es sind sehr dankbare Augen, die einen dann Tag für Tag anschauen."

shelta steht für Tierglück. Seien Sie ein Teil davon!