shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Katzen suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Häufige Rassen:


Alter
Geschlecht
Freigänger
Temperament
Verträglich mit


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 3
Weiter zur Seite

ANDREA Rettung in letzter Minute

Europäisch Kurzhaar

2 Jahre , 3 Monate

Weiblich

Unsere Kollegin auf Sardinien erreichte der Notruf einer sardischen Familie. Auf deren Nachbargrundstück leben viele Katzen und werden dort von dem Eigentümer mit Futter versorgt. Der Familie fiel auf, dass es zwei der dortigen Kitten gar nicht gut ging und sie baten um Hilfe für die medizinische Versorgung der Kleinen. Der kleine Tabu konnte von der Kollegin sofort eingefangen werden, es ging ihm sehr schlecht, er war vollkommen dehydriert und unheimlich schwach und wurde sofort von ihr in die Tierklinik vor Ort gebracht. Das Überleben stand auf der Kippe und wir haben schon das Schlimmste befürchtet, aber der kleine Rottiger hat sich als Kämpfer mit großem Überlebenswillen bewiesen und sich zusehends erholt. Im nächsten Anlauf konnten auch die Mutter des Wurfes und Tabus Schwester Andrea gefangen und zur Klinik gebracht werden. Auch die beiden mussten intensiv behandelt werden, sie waren sehr geschwächt und stark erkältet. Zu unserer großen Freude hat sich die ganze Familie aber bestens erholt und alle sind nun wieder fit und munter. Die Mutterkatze konnte dann auch auf unsere Kosten kastriert werden. Der süße Tabu war von Anfang an total verschmust und zutraulich, seine Schwester Andrea war den Zweibeinern gegenüber anfangs skeptisch, hat ihre Scheu dann aber schnell abgelegt und ist jetzt auch eine ganz freundliche und aufgeschlossene kleine Maus. Nach Eingewöhnung sollen Andrea und Tabu Freigang bekommen, um die Umgebung zu erkunden und sich draußen richtig auszutoben, daher muss das neue Zuhause entsprechend verkehrsberuhigt liegen. Andere Katzen dürfen gerne schon vorhanden sein und an einen katzenfreundlichen Hund würden sich die Geschwister sicher auch schnell gewöhnen. Andrea und Tabu sind kastriert, negativ auf FIV und FelV getestet und 3-fach geimpft, gechippt und mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen. Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, die süßen Geschwister auf ihrer Pflegestelle zu besuchen und abzuholen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Cornelia Donath Tel. 0151-51 19 73 96 cornelia.donath@streunerherzen.com

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
87545 Burgberg
Deutschland

TABU Rettung in letzter Minute

Europäisch Kurzhaar

2 Jahre , 3 Monate

Männlich

Unsere Kollegin auf Sardinien erreichte der Notruf einer sardischen Familie. Auf deren Nachbargrundstück leben viele Katzen und werden dort von dem Eigentümer mit Futter versorgt. Der Familie fiel auf, dass es zwei der dortigen Kitten gar nicht gut ging und sie baten um Hilfe für die medizinische Versorgung der Kleinen. Der kleine Tabu konnte von der Kollegin sofort eingefangen werden, es ging ihm sehr schlecht, er war vollkommen dehydriert und unheimlich schwach und wurde sofort von ihr in die Tierklinik vor Ort gebracht. Das Überleben stand auf der Kippe und wir haben schon das Schlimmste befürchtet, aber der kleine Rottiger hat sich als Kämpfer mit großem Überlebenswillen bewiesen und sich zusehends erholt. Im nächsten Anlauf konnten auch die Mutter des Wurfes und Tabus Schwester Andrea gefangen und zur Klinik gebracht werden. Auch die beiden mussten intensiv behandelt werden, sie waren sehr geschwächt und stark erkältet. Zu unserer großen Freude hat sich die ganze Familie aber bestens erholt und alle sind nun wieder fit und munter. Die Mutterkatze konnte dann auch auf unsere Kosten kastriert werden. Der süße Tabu war von Anfang an total verschmust und zutraulich, seine Schwester Andrea war den Zweibeinern gegenüber anfangs skeptisch, hat ihre Scheu dann aber schnell abgelegt und ist jetzt auch eine ganz freundliche und aufgeschlossene kleine Maus. Nach Eingewöhnung sollen Andrea und Tabu Freigang bekommen, um die Umgebung zu erkunden und sich draußen richtig auszutoben, daher muss das neue Zuhause entsprechend verkehrsberuhigt liegen. Andere Katzen dürfen gerne schon vorhanden sein und an einen katzenfreundlichen Hund würden sich die Geschwister sicher auch schnell gewöhnen. Andrea und Tabu sind kastriert, negativ auf FIV und FelV getestet und 3-fach geimpft, gechippt und mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen. Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, die süßen Geschwister auf ihrer Pflegestelle zu besuchen und abzuholen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Cornelia Donath Tel. 0151-51 19 73 96 cornelia.donath@streunerherzen.com

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
87545 Burgberg
Deutschland

NERINA Wer holt uns hier raus?

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr , 7 Monate

Weiblich

Nerina und Mimi sind sich absolut einig: für ein Leben im Käfig wird es ihnen langsam zu eng und zu langweilig. Bis vor einiger Zeit teilten sie sich ihren Quarantänekäfig in unserem Partnertierheim sogar noch mit anderen drei Fundkitten, momentan sitzt noch Mimis Bruder Mimo mit ihnen zusammen, die anderen beiden Katzen wurden bereits in der Kolonie vor dem Tierheim freigesetzt. Dieses harte Leben möchten wir den beiden Grazien gerne ersparen und ihnen eine Chance auf ein gutes Zuhause in Deutschland geben. Wir haben sie und Bruder Mimo nun in die Vermittlung aufgenommen in der Hoffnung, dass sie bald ein Ticket ins Glück ergattern können. Allzu schwer sollte das nicht sein, denn die beiden schon recht zutraulichen und hübschen Katzenmädchen sind problemlose Anfängerkatzen, die sicher nach einer kurzen Eingewöhnungszeit anhängliche und spielfreudige Familienmitglieder werden. Besonders die schwarze Schönheit Nerina ist sehr neugierig und steckt ihr Näschen immer als erste aus dem Käfig, sobald ihnen etwas Aufmerksamkeit geschenkt wird in dem tristen Tierheimalltag. Nerina und Mimi müssen aus Platzmangel ihren Bewegungsdrang stark unterdrücken, wenn sie erst einmal genug Raum zur Verfügung haben, werden die beiden sicher spielen, klettern und rennen wollen, was das Zeug hält. Hierauf sollte sich eine Familie einstellen, die zwei Katzen im Teenager-Alter bei sich aufnimmt. Damit Nerina und Mimi zukünftig auch an der frischen Luft ihrer Lebensenergie freien Lauf lassen können, wünschen wir für die beiden ein Zuhause mit späterem Freigang und Katzenklappe in einer verkehrsarmen Wohngegend. Verträgliche Artgenossen sind willkommen, aber keine Bedingung. Nerina und Mimi sind bereits gechippt, kastriert, auf FeLV und FIV getestet und werden bei Ausreise außerdem gegen Tollwut, Katzenschnupfen- und Katzenseuche geimpft, sowie entfloht und entwurmt sein. Wenn Sie also in Ihrem Herzen und Ihrem Leben einen Platz für eine aparte Grautigerin und eine elegante Pantherin mit viel Potential haben, die ganz viel Freude in Ihr Leben bringen, dann melden Sie sich doch bitte per Mail oder Anruf, ganz wie Sie mögen. Nerina und Mimi dürften schon bald ausreisen. Auch ein Pflegestellenangbot hilft uns weiter. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Cathrin Stumpf Tel. 0152-37245243 cathrin.stumpf@streunerherzen.com

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
73728 Esslingen
Deutschland

MIMI Wer holt uns hier raus? Hübsches Mädelsduo möchte die Welt erkunden

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr , 5 Monate

Weiblich

Nerina und Mimi haben den ersten großen Schritt geschafft. Nach langer,langer Wartezeit, in der sie monatelang in ihrem Quarantänekäfig im Tierheim ausgeharrt haben, konnte den beiden Grazien im März zu einer lieben Pflegestelle nach Esslingen ziehen. Nerina, das schwarze Panthermädchen, ist eine aufgeschlossene, mutige und spielfreudige Kätzin. Sie hat große Freude mit Spielbändern, mit denen sie sehr talentiert das „Schlangen bändigen“ übt. Nerina ist sehr sozial, schmust gerne und ist völlig unkompliziert. Die zauberhafte Mimi hat sich nach anfänglicher Schüchternheit zu einer ganz lieben und sanften Schmusekatze entwickelt, die sich ganz eng an ihr Pflegefrauchen gebunden hat und am liebsten den ganzen Tag im Arm liegen würde. Wären da nicht all die anderen tollen Sachen, die man im Spiel mit Nerina und den anderen beiden Katern der Pflegestelle ausprobieren könnte. Auch mit den anderen Katzen ist Mimi sehr sozial und liebt Gruppenkuscheln. Nun suchen diese beiden nur noch eine Familie, die ihnen ein Zuhause mit späterem Freigang in verkehrsarmer Wohnlage bieten kann, damit Nerina und Mimi zukünftig auch an der frischen Luft ihrer Lebensenergie freien Lauf lassen können und viele gemeinsame Abenteuer bestehen. In ihrer zukünftigen Familie dürfen gern Kinder ab ca. 10 Jahren vorhanden sein, ebenso soziale Artgenossen. Nerina und Mimi sind bereits gechippt, kastriert, auf FeLV und FIV getestet und gegen Tollwut, Katzenschnupfen- und Katzenseuche geimpft, sowie entfloht und entwurmt. Wenn Sie also in Ihrem Herzen und Ihrem Leben einen Platz für eine aparte Grautigerin und eine elegante Pantherin mit viel Potential haben, die ganz viel Freude in Ihr Leben bringen, dann melden Sie sich doch bitte per Mail oder Anruf, ganz wie Sie mögen. Mimi und Nerina warten auf ihrer Pflegestelle in Esslingen auf Ihren Besuch. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Cathrin Stumpf Tel. 0152-37245243 cathrin.stumpf@streunerherzen.com

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
73728 Esslingen
Deutschland

LUIGI und Ayasha- Wenn Du es nicht wüsstest, würdest Du es nicht bemerken!

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr , 4 Monate

Männlich

Luigi war ein kleines, wenige Wochen altes Kätzchen, auf den Straßen Sardiniens unterwegs und auf sich allein gestellt. Touristen fanden ihn in der Nähe von Tortoli und sahen, dass er einen kleinen Gehfehler hat. Sie brachten es nicht über das Herz, ihn zurückzulassen und suchten Hilfe in dem örtlichen Tierheim. Die Tierärztin nahm sich seiner an und fragte uns, ob wir ihm helfen können, wenn sie die Erstversorgung übernimmt. Auch Ayasha wurde in der Nähe von Olbia gefunden, wie sie blind umherirrte. Der Katzenschnupfen hatte die Augen völlig zerstört und so kamen wir gerade rechtzeitig, um die kleine Maus zu retten. Sie erholte sich auf einer Pflegestelle auf Sardinien. Ayasha und Luigi durfte am 09.03.2019 auf eine Pflegestelle reisen und beide haben sich toll eingelebt. Wenn man es nicht wüsste, dass Ayasha blind ist, würde man es kaum merken, so fit ist die kleine Katzendame und hat ihre anderen Sinne stark geschärft. Sie ist eine kleine Flitzemaus. Sie spielt und rennt für ihr Leben gerne. Sie trägt definitiv die Sonne im Herzen und den Schalk im Nacken. Dabei ist sie aber so unbefangen und lieb, dass Mitleid völlig unnötig ist. Auch Luigi ist ein Sonnenschein, allerdings ein wenig ruhiger als Ayasha. Beide spielen gerne miteinander, aber irgendwann stoppt der kleine Luigi unsere wilde Ayasha und legt sich lieber mal hin, um eine Runde zu schlafen. Apportieren von Bällchen gehört zu ihren Lieblingsaufgaben. Luigi ist sehr sensibel und menschenbezogen und folgt auf Schritt und Tritt, egal wohin. Ayasha fordert sehr intensiv die Aufmerksamkeit von ihren Menschen und tierischen Spielgefährten ein, da muss man schon mal das Temperament ein wenig zügeln. Sein kleines Handicap, ein zu kurzes Bein, stört ihn nicht. Er bewegt sich sicher fort, nur sehr glatte Böden bereiten ihm etwas Probleme. Da er die Krallen an der verkürzten Pfote nicht richtig ausfahren kann, rutscht er beim Klettern schon einmal ab. Die Tierärzte haben von einer Amputation abgeraten und möchten das Bein so lassen. Beide Katzen haben überhaupt kein Problem mit Hunden. Weitere Katzen sollten im Sinne von Luigi, klein und zierlich oder sehr jung sein, denn er hat Angst vor größeren Katzen. Beide dürfen natürlich keinen Freigang mehr bekommen, da es zu gefährlich wäre. Daher suchen wir für das Katzenpaar gemeinsam eine Lösung, gerne mit katzensicherem Garten oder großer eingezäunter Terrasse, damit sie sich die Sonne wieder auf ihren Pelz scheinen lassen können. Ayasha und Luigi sind kastriert, gechippt, geimpft und auf Katzenaids und Leukose negativ getestet. Wenn Sie Interesse an dem kleinen Dreamteam haben, melden Sie sich gerne bei mir. Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Ayasha & Luigi auf der Pflegestelle zu besuchen und abzuholen. Ansprechpartner: Stefanie Richter Mobil 0177-3268509 E-Mail stefanie.richter@streunerherzen.com

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
53902 Bad Münstereifel
Deutschland

AYASHA und Luigi- Wenn Du es nicht wüsstest, würdest Du es nicht bemerken!

Kartäuser-Mix

1 Jahr , 1 Monat

Weiblich

Luigi war ein kleines, wenige Wochen altes Kätzchen, auf den Straßen Sardiniens unterwegs und auf sich allein gestellt. Touristen fanden ihn in der Nähe von Tortoli und sahen, dass er einen kleinen Gehfehler hat. Sie brachten es nicht über das Herz, ihn zurückzulassen und suchten Hilfe in dem örtlichen Tierheim. Die Tierärztin nahm sich seiner an und fragte uns, ob wir ihm helfen können, wenn sie die Erstversorgung übernimmt. Auch Ayasha wurde in der Nähe von Olbia gefunden, wie sie blind umherirrte. Der Katzenschnupfen hatte die Augen völlig zerstört und so kamen wir gerade rechtzeitig, um die kleine Maus zu retten. Sie erholte sich auf einer Pflegestelle auf Sardinien. Ayasha und Luigi durfte am 09.03.2019 auf eine Pflegestelle reisen und beide haben sich toll eingelebt. Wenn man es nicht wüsste, dass Ayasha blind ist, würde man es kaum merken, so fit ist die kleine Katzendame und hat ihre anderen Sinne stark geschärft. Sie ist eine kleine Flitzemaus. Sie spielt und rennt für ihr Leben gerne. Sie trägt definitiv die Sonne im Herzen und den Schalk im Nacken. Dabei ist sie aber so unbefangen und lieb, dass Mitleid völlig unnötig ist. Auch Luigi ist ein Sonnenschein, allerdings ein wenig ruhiger als Ayasha. Beide spielen gerne miteinander, aber irgendwann stoppt der kleine Luigi unsere wilde Ayasha und legt sich lieber mal hin, um eine Runde zu schlafen. Apportieren von Bällchen gehört zu ihren Lieblingsaufgaben. Luigi ist sehr sensibel und menschenbezogen und folgt auf Schritt und Tritt, egal wohin. Ayasha fordert sehr intensiv die Aufmerksamkeit von ihren Menschen und tierischen Spielgefährten ein, da muss man schon mal das Temperament ein wenig zügeln. Sein kleines Handicap, ein zu kurzes Bein, stört ihn nicht. Er bewegt sich sicher fort, nur sehr glatte Böden bereiten ihm etwas Probleme. Da er die Krallen an der verkürzten Pfote nicht richtig ausfahren kann, rutscht er beim Klettern schon einmal ab. Die Tierärzte haben von einer Amputation abgeraten und möchten das Bein so lassen. Beide Katzen haben überhaupt kein Problem mit Hunden. Weitere Katzen sollten im Sinne von Luigi, klein und zierlich oder sehr jung sein, denn er hat Angst vor größeren Katzen. Beide dürfen natürlich keinen Freigang mehr bekommen, da es zu gefährlich wäre. Daher suchen wir für das Katzenpaar gemeinsam eine Lösung, gerne mit katzensicherem Garten oder großer eingezäunter Terrasse, damit sie sich die Sonne wieder auf ihren Pelz scheinen lassen können. Ayasha und Luigi sind kastriert, gechippt, geimpft und auf Katzenaids und Leukose negativ getestet. Wenn Sie Interesse an dem kleinen Dreamteam haben, melden Sie sich gerne bei mir. Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Ayasha & Luigi auf der Pflegestelle zu besuchen und abzuholen. Ansprechpartner: Stefanie Richter Mobil 0177-3268509 E-Mail stefanie.richter@streunerherzen.com

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
53902 Bad Münstereifel
Deutschland

CETTINA Liebevolles Zuhause in ruhiger Gegend gesucht!

Europäisch Kurzhaar

3 Jahre , 10 Monate

Weiblich

Die hübsche Grautigerin Cettina hat in einer der vielen Katzenkolonien auf Sardinien gelebt, bis sie eines Tages leider einen schweren Unfall hatte, der ihr fast das Leben gekostet hätte. Gott sei Dank wurde Cettina noch rechtzeitig gefunden und sofort in eine Klinik gebracht. Die arme Maus hatte ein schweres Trauma mit inneren Verletzungen erlitten. An diese schlimme Zeit erinnert jetzt nur noch das rasierte Fell an ihrem Hinterteil, welches aber sicher bald nachgewachsen sein wird. Alle Verletzungen sind gut verheilt und Cettina ist wieder ganz gesund. Wir möchten die hübsche Cettina nicht wieder zurück auf die Kolonie entlassen, wo doch immer wieder größere Gefahren lauern. Deshalb suchen wir für die super soziale Cettina ein liebevolles Zuhause in ruhiger Wohngegend. Cettina ist mega zutraulich, verschmust und versteht sich super mit anderen sozialen Katzen oder Katern. Cettina möchte jetzt einfach ihr Leben genießen, spielen, klettern, springen und Bällchen hinterher jagen, wobei das Kuscheln und die Streicheleinheiten natürlich auch nicht zu kurz kommen dürfen. Das alles macht zu Zweit noch mehr Spaß und deshalb würde sich die süße Grautigerin auch über eine/n in etwa gleichaltrige/n Gefährtin/en in ihrem neuen Zuhause freuen. Wenn Sie sich jetzt bereits in unsere süße Cettina verliebt haben und auch noch eine spätere Freilaufmöglichkeit in verkehrsberuhigter Lage bieten können, so stünde einem Einzug von Cettina bei Ihnen nichts mehr im Wege. Falls bei Ihnen noch keine Katze wohnt, so bringt die Süße gern eine Freundin oder einen Freund mit in ihr neues Zuhause. Cettina ist negativ auf FIV und FeLV getestet, gechippt und gegen Tollwut, Katzenschnupfen/Katzenseuche geimpft sowie bei Ausreise mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen. Möchten Sie Cettina ein schönes Leben schenken? Cettina´s Köfferchen ist gepackt und sie kann nach Deutschland einreisen. Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, die süße Maus am nächstgelegenen Flughafen abzuholen und sie in Ihr Herz zu schließen. Als Übergang würde sich Cettina auch über eine Pflegestelle sehr freuen. Bitte lassen Sie unsere hübsche Cettina nicht allzu lange warten! Cettina vertraut auf SIE!!! Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Cornelia Donath Tel. 0151-51 19 73 96 cornelia.donath@streunerherzen.com

Italien

GIULIETTA Black smoked Schönheit sucht Geborgenheit

Europäisch Kurzhaar

2 Jahre , 10 Monate

Weiblich

Giulietta lebte ein freies, aber raues und entbehrungsreiches Leben in der großen Kolonie vor den Toren des Tierheims auf Sardinien. Die Betreuer der Kolonie bemerkten, dass Giulietta kränkelte, sie bekam eine Erkältung und ihr Fell wurde stumpf, schuppig und an einigen Stellen fehlten bald Haare. Die Tierheim-Mitarbeiter brachten die Samtpfote daraufhin in das Tierheim und der Tierarzt begann sofort mit der Therapie und schon lange gilt Giulietta als geheilt. Das Fell ist allerdings noch nicht an allen Stellen in voller Pracht nachgewachsen, aber das ist nur ein winziger Schönheitsfehler, den der nächste Fellwechsel sicher wieder beheben wird. Giulietta ist sehr lieb und sozial, aber auch noch etwas schüchtern. Wir möchten die zierliche, freundliche Katze nicht wieder auf die Straße setzen, sondern in ihr erstes richtiges Zuhause vermitteln. Sie sollte umsorgt und beschmust werden, und sich bei widrigem Wetter in ein weiches Katzenkörbchen rollen dürfen. Das hübsche Kätzchen hat in der Gefangenschaft gezeigt, dass sie das harte, entbehrungsreiche Leben auf der Straße gerne gegen menschliche Geborgenheit eintauschen würde. Da Giulietta ihr bisheriges Leben im Freien verbracht hat, ist es unabdingbar, dass sie wieder Freigang in einer verkehrsarmen Gegend bekommt. Auch benötigt ein so soziales Geschöpf die Gesellschaft mindestens einer Katzen. Deshalb wünschen wir uns für die schöne black-smoked Katze mit Traum-Charakter ein Zuhause bei netten, einfühlsamen Menschen, die ihr einen Platz auf dem Sofa und Kuschelstunden schenken können. Wenn Sie noch keine Katze zuhause haben, kann Giulietta gerne einen Kumpel mitbringen. Giulietta ist kastriert, negativ auf FIV/FeLV getestet, gechippt und komplett geimpft. Sie kann jederzeit ausreisen und wartet auf DEN Menschen, dessen Leben sie endlich bereichern darf. Update: Giulietta ist eine richtige Schmusekatze geworden und hat es so sehr genossen, dass meine Kollegin sie Ende November ganz lange auf dem Arm gestreichelt hat. Als sie wieder in den Käfig musste, sah sie mit großen traurigen Augen ganz lange die Kollegin an. Sie hätte so gerne ihre eigenen Menschen! Um so schlimmer, dass beide Kater, mit denen sie problemlos vergesellschaftet wurde, schon ausreisen durften. Nur für Giulietta bleibt dieser kleine Käfig ihr Alltag! Dabei hätte es die sanftmütige Katze so sehr verdient, endlich aus dem Käfig in liebevolle Hände zu kommen. Auch ihr Fell ist wunscherschön nachgewachsen und glänzt wieder. Wir vermitteln bundesweit. Giulietta und ich freuen uns über Ihre Mail oder Anruf. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Christine Bininda Tel. (089) 43 54 98 24 christine.bininda@streunerherzen.com

Italien

SABATINA Hölle auf Erden

Europäisch Kurzhaar

4 Jahre , 10 Monate

Weiblich

Wenn das Schicksal zuschlägt, dann oft mit aller Macht. So erging es der kleinen Sabatina, die bis März ihr Leben als Katze in einer Futterkolonie im Norden Sardiniens verbrachte. Sie wurde angefahren gefunden am Straßenrand, mit schwerer Atmung. Aber nicht nur das. Ihr Nacken und Hinterkopf war gezeichnet von einer riesigen nekrotischen Bißwunde, die ihr ein anderes Tier zugefügt hatte, allein dadurch war sie schon geschwächt. Unser Partnertierheim nahm Sabatina in Obhut und brachte sie sofort in eine Klinik. Während der Not-OP sah man das ganze Ausmaß ihrer Verletzung. Ein Zwerchfellriß, wodurch sich die Leber einmal um sich selbst gedreht in den Brustraum geschoben hatte und dadurch eine wichtige Vene abgeschnürt wurde. Die arme Maus hat diesen Eingriff nur knapp überlebt, sie musste reanimiert werden. Es hat lange gedauert bis Sabatina zu Kräften kam und die Wunden verheilten. Mehrmals musste sie noch in eine Klinik. Noch nicht genug: sie entwickelte auch eine Futterunverträglichkeit, die zu starkem Juckreiz der Haut führte und beinahe vollständigen Verlust ihres Fells. Sie wurde therapiert und bekommt seither ein spezielles hypoallergenes Futter, alle Symptome sind verschwunden und ihr Fell ist in sehr gutem Zustand, wie man auf den Fotos sehen kann. Sabatina geht es jetzt gut und endlich können wir sie präsentieren. Es ist sehr,sehr dringend, dass sie einen Platz findet, denn in unserem Tierheim sitzt sie inzwischen an einem Platz außerhalb der „Streichelzone“, da so viele andere Notfellchen die besseren Plätze belegen. „Das ist kein Leben“ flehte mich unser Tierheim-Pfleger an und dieses Leid macht mich wirklich bestürzt. Die vierhährige, schwarze Sabatina mit dem hübschen weißen Brustfleckchen ist eine wirklich liebe Kätzin, ein wenig schüchtern vielleicht, aber wer mag ihr das verdenken nach allem was die tapfere Maus erlebt hat. Sie ist eine wahre Kämpferin, hat sich nicht aufgegeben und hat mehr als nur ein schönes Zuhause verdient als gerechten Ausgleich für die Torturen, die sie durchlitten hat. Wenn Sie Sabatina ein neues Leben schenken möchten, ein Zuhause für späteren Freigang in einer verkehrsarmen Wohnlage haben, möglichst auch soziale andere Samtpfoten, dann melden Sie sich bitte ganz bald. Sabatina wird Ihnen sehr dankbar sein. … Satz gelöscht Update November 2019: Sabatina durfte Mitte Oktober auf eine erfahrene Pflegestelle reisen. Momentan gibt sich die süße Maus noch ziemlich schüchtern und ist eine kleine Meisterin des Versteckspielens. Aber sie hat einen Riesenappetit und erfreut sich guter Gesundheit. Wir sind sehr froh, dass Sabatina endlich Zeit bekommt, aufzuleben und Vertrauen zu fassen. Wir berichten bald erneut. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Cathrin Stumpf Tel. 0152-37245243 cathrin.stumpf@streunerherzen.com

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
53129 Bonn
Deutschland

KESHIA Aller Anfang ist schwer-zwei kleine Kämpfer auf der Suche nach dem Glück!

Europäisch Kurzhaar

8 Monate

Weiblich

Keshia und Kimi wurden als drei Wochen alte Winzlinge mit einem weiteren Geschwister und ihrer Mama Katrine unter einem Treppenabsatz vor einem großen Mietshaus in Olbia gefunden und von einem Anwohner in unser Partnertierheim auf Sardinien, LIDA Olbia, gebracht. Mit einem weiteren mutterlosen Wurf neugeborener Kitten zusammen in ihrem Quarantänekäfig mussten sie Tag für Tag um die besten Plätze an den Zitzen ihrer Mama kämpfen. Eine tragische und harte Zeit, die nur diese beiden überlebt haben. Hier sind sie also, unsere beiden toughen und super niedlichen Kämpferherzchen, die nun alt genug sind, dass wir sie in die Vermittlung nehmen konnten. Keshia, die schwarz-weiße lebhafte kleine Springmaus, mit dem dezent unterlegten Tigermuster und der grau weiß gelfleckte entspannte Kimi, optisch und auch charakterlich ein wahres Abbild seiner Mama. Kimis sanfter Blick ist noch ein wenig von den Resten einer Bindehautentzündung getrübt, aber er ist auf einem guten Weg. Für die optisch und charakterlich so unterschiedlichen, durch ihr Schicksal so verbundenen Katzengeschwister suchen wir nun ein gemeinsames Zuhause oder eine Pflegestelle. Hier solllen sie zum ersten Mal ihren Bewegungs- und Spieldrang freien Lauf lassen können und eine Ahnung davon bekommen, wie toll ein richtiges Katzenleben sein kann. In ein festes Zuhause vermitteln wir die beiden als Freigänger und suchen eine Familie mit Garten, gerne auch mit weiteren Artgenossen, in verkehrsberuhigter Wohnlage. Wenn die beiden nach ihrer Eingewöhnungszeit die Natur entdecken dürfen, werden sie sicherlich zu wagemutigen Kletterern und aufmerksamen kleinen Jägern – ach, und nach bestandenen Abenteuern erschöpft und hungrig ab nach Hause zur Ganzkörpermassage und feinen Leckerlis von ihren Dosis kommen, wie schön das sein wird! Unter Keshias und Kimis Katzenpersonal dürfen auch ruhig Kinder ab dem Schulalter sein, ein wenig Tier Erfahrung vorausgesetzt. Update November 2019 Mitte Oktober sind unsere kleinen Helden auf einer erfahrenen Pflegestelle in Polch angekommen. Keshia hat nicht lange gefackelt und nach ihrer langen Reise erstmal eine wilde Spiel- und Jagdrunde eingeläutet. Bruder Kimi musste sich erstmal ein wenig von der Reise erholen. Beide sind zutraulich und verschmust und verstehen sich auch mit den vorhandenen Katzen. Es ist noch schwer sie vor die Kamera zu bekommen und Bilder zu machen, die nicht verwackelt sind. Diese folgen aber bald. Kimi und Keshia sind gechippt, geimpft, kastriert sowie negativ auf FIV und FeLV getestet. Sie können gern auf ihrer Pflegestelle besucht werden. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Cathrin Stumpf Tel. 0152-37245243 cathrin.stumpf@streunerherzen.com

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
56751 Polch
Deutschland

SILAS und Ledda- Zauberhafte Geschwisterchen suchen Familienanschluss!

Europäisch Kurzhaar

5 Monate

Männlich

Ledda und Silas wurden ganz alleine auf Sardinien gefunden. Ob sie ausgesetzt wurden oder die Mutter ums Leben kam, werden wir nie erfahren. Tatsache ist, dass die zwei Katzen-Babys gerade noch rechtzeitig von tierlieben Menschen gefunden wurden. Sie wurden in Sicherheit gebracht und gepäppelt. Jetzt sind die Katzen-Geschwister alt genug, um in liebevolle Hände vermittelt zu werden. Ledda, das elegante Panther-Mädchen und Silas, das wunderschön getigerte kleine Katerchen hatten mit den ersten Fotos aus Sardinien sofort Fans gefunden und durften somit Ende Oktober ein Ticket nach Deutschland auf eine sehr liebevolle und versierte Pflegestelle lösen! 2 Wochen sind die beiden zauberhaften Kätzchen nun auf ihrer Pflegestelle im hohen Norden und erkunden mit großer Begeisterung Schritt für Schritt ihr neues Reich auf Zeit. Ledda ist die Mutigere und immer auf Erkundungstour. Sie ist bereits nach kurzer Zeit sehr zutraulich und spielfreudig. Darüber hinaus liebt die kleine Schwarze ihre Schmusezeiten mit den Pflegeeltern, die sie gerne mit lautstarkem Schnurren begleitet. Der weißgestiefelte Bruder Silas ist noch etwas schüchterner, aber gesellt sich schon gerne beim gemeinsamen Spielen zur Runde dazu. Seine Zurückhaltung vergisst der süße Kater spätestens beim Spielen mit der Federangel, der er begeistert und mit vollem Einsatz hinterher jagt. In ruhigen Stunden streift Silas auch gerne durch die Wohnung und erobert sich Stück für Stück seine neue Welt. Zu seinen Pflegeeltern fasst er auch immer mehr Vertrauen. Es wird sicher nicht mehr lange dauern, bis der kleine Bursche bei den Kuschelstunden mit den Pflegeeltern seiner Schwester folgen wird. Die kleinen Fellnasen sind, wie es sich für Geschwister gehört, ein Herz und ein Seele und spielen und kuscheln ausgiebig miteinander. Bezaubernd ist auch ihr Aussehen: beide Miezen sind winzige Leoparden. Ledda ist als schwarze Ausgabe ein Mini-Panther, und Silas ist zwar an den Beinen gestreift, aber am restlichen Körper trägt er die typischen Leoparden-Flecken. Später, wenn sie kastriert sind, möchten Ledda und Silas in einer verkehrsruhigen Gegend durch die Gärten streifen, sich die Sonne auf den Pelz scheinen lassen und spannenden Dingen hinterherjagen, sei es das Blatt im Wind oder auch mal ein Mäuschen. Deshalb suchen sie ein Zuhause mit Freigang, fernab von stark befahrenen Straßen, einen stets vollen Napf und ein ruhiges Plätzchen zum Schlafen und ausgiebige Kuscheleinheiten mit ihren Menschen. Wenn Sie sich angesprochen fühlen, freue ich mich auf Ihren Anruf oder Mail. Und schon bald könnten Ledda und Silas mit ihrer Lebensfreude Ihr Zuhause bereichern. Ledda und Silas sind bereits gegen Tollwut und Katzenschnupfen/Katzenseuche geimpft, negativ auf FIV / FeLV getestet und haben die komplette Parasitenprophylaxe erhalten. Die Kastration steht für November auf dem Plan. Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, die kleinen Strolche auf ihrer Pflegestelle in Hamburg zu besuchen und abzuholen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Christine Bininda Tel. 089 - 43 54 98 24 christine.bininda@streunerherzen.com

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
20249 Hamburg
Deutschland

LEDDA und Silas- Zauberhafte Geschwisterchen suchen Familienanschluss!

Europäisch Kurzhaar

5 Monate

Weiblich

Ledda und Silas wurden ganz alleine auf Sardinien gefunden. Ob sie ausgesetzt wurden oder die Mutter ums Leben kam, werden wir nie erfahren. Tatsache ist, dass die zwei Katzen-Babys gerade noch rechtzeitig von tierlieben Menschen gefunden wurden. Sie wurden in Sicherheit gebracht und gepäppelt. Jetzt sind die Katzen-Geschwister alt genug, um in liebevolle Hände vermittelt zu werden. Ledda, das elegante Panther-Mädchen und Silas, das wunderschön getigerte kleine Katerchen hatten mit den ersten Fotos aus Sardinien sofort Fans gefunden und durften somit Ende Oktober ein Ticket nach Deutschland auf eine sehr liebevolle und versierte Pflegestelle lösen! 2 Wochen sind die beiden zauberhaften Kätzchen nun auf ihrer Pflegestelle im hohen Norden und erkunden mit großer Begeisterung Schritt für Schritt ihr neues Reich auf Zeit. Ledda ist die Mutigere und immer auf Erkundungstour. Sie ist bereits nach kurzer Zeit sehr zutraulich und spielfreudig. Darüber hinaus liebt die kleine Schwarze ihre Schmusezeiten mit den Pflegeeltern, die sie gerne mit lautstarkem Schnurren begleitet. Der weißgestiefelte Bruder Silas ist noch etwas schüchterner, aber gesellt sich schon gerne beim gemeinsamen Spielen zur Runde dazu. Seine Zurückhaltung vergisst der süße Kater spätestens beim Spielen mit der Federangel, der er begeistert und mit vollem Einsatz hinterher jagt. In ruhigen Stunden streift Silas auch gerne durch die Wohnung und erobert sich Stück für Stück seine neue Welt. Zu seinen Pflegeeltern fasst er auch immer mehr Vertrauen. Es wird sicher nicht mehr lange dauern, bis der kleine Bursche bei den Kuschelstunden mit den Pflegeeltern seiner Schwester folgen wird. Die kleinen Fellnasen sind, wie es sich für Geschwister gehört, ein Herz und ein Seele und spielen und kuscheln ausgiebig miteinander. Bezaubernd ist auch ihr Aussehen: beide Miezen sind winzige Leoparden. Ledda ist als schwarze Ausgabe ein Mini-Panther, und Silas ist zwar an den Beinen gestreift, aber am restlichen Körper trägt er die typischen Leoparden-Flecken. Später, wenn sie kastriert sind, möchten Ledda und Silas in einer verkehrsruhigen Gegend durch die Gärten streifen, sich die Sonne auf den Pelz scheinen lassen und spannenden Dingen hinterherjagen, sei es das Blatt im Wind oder auch mal ein Mäuschen. Deshalb suchen sie ein Zuhause mit Freigang, fernab von stark befahrenen Straßen, einen stets vollen Napf und ein ruhiges Plätzchen zum Schlafen und ausgiebige Kuscheleinheiten mit ihren Menschen. Wenn Sie sich angesprochen fühlen, freue ich mich auf Ihren Anruf oder Mail. Und schon bald könnten Ledda und Silas mit ihrer Lebensfreude Ihr Zuhause bereichern. Ledda und Silas sind bereits gegen Tollwut und Katzenschnupfen/Katzenseuche geimpft, negativ auf FIV / FeLV getestet und haben die komplette Parasitenprophylaxe erhalten. Die Kastration steht für November auf dem Plan. Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, die kleinen Strolche auf ihrer Pflegestelle in Hamburg zu besuchen und abzuholen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Christine Bininda Tel. 089 - 43 54 98 24 christine.bininda@streunerherzen.com

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
20249 Hamburg
Deutschland

LORNA und Brigida

Europäisch Kurzhaar

6 Monate

Weiblich

Wieder muss ich hier die gleiche Geschichte erzählen. Zwei einsame, winzige, vor Kälte und Hunger zitternde und vor allem nach ihrer Mama schreiende Kätzchen. Zwei ausgesetzte Katzen-Babys, die ohne Mutter und tierliebe Menschen nicht die geringste Chance auf ihr Überleben gehabt hätten. Eine sehr traurige Geschichte, die in Sardinien leider immer wieder passiert. Und leider so alltäglich ist, dass man sich an die näheren Umstände des Auffindens nicht mal mehr genau erinnert. Aber hier nimmt die Geschichte nun eine glückliche Wendung. Die beiden hübschen zarten Katzenmädchen wurden gefunden und haben Ende Oktober ein Ticket nach Deutschland auf eine sehr liebevolle und versierte Pflegestelle lösen können! Und hier kommt die Pflegemama zu Worte: Brigida, die schöne Tigerin, ist die Mutigere der beiden. Sie ist absolute Kampfschmuserin, mutige Entdeckerin und Neugiersnase, die immer mittendrin ist. Liebesbisse inklusive :-) Gllückskätzchen Lorna ist etwas ruhiger und zurückhaltender, aber wenn alles ein wenig ruhiger wird, ist sie auch immer bei uns und lässt sich gern beschmusen. Sie ist dabei nicht so aktiv wie ihre Schwester, aber trotzdem dann schön schmusig. Beide haben null Probleme mit den Hunden, egal ob mit unserer kleinen Frieda oder mit der großen Kendy. Nach bereits einem Tag hatten sie sich da super dran gewöhnt. Auch mit unseren beiden großen Katzen gibt es keine Probleme, wenn sie mal von denen angefaucht werden, trollen sie sich direkt. Kinder sollten auf jeden Fall Schulalter haben, da Lorna sich bei zuviel Trubel nicht wohl fühlt. Beide sind aktiv, spielen gerne und klettern für ihr Leben gern. Wie es in dem Alter sein sollte halt :-) Sie sind zarte und schmale Kätzchen und beide echt bildhübsch!!! Die tollen Fotos unterstreichen hier jedes Wort. Die bezaubernden Schwestern sind völlig problemlos, lieben Katzen und Hunde jeder Größe und natürlich auch ihre Menschen und können auch zu ruhigeren, tierlieben Kindern ab Schulalter. Sie sind gesund, unfassbar niedlich, schmusig und sehr lieb. Später, wenn sie kastriert sind, möchten sie gemeinsam in einer verkehrsruhigen Gegend durch die Gärten streifen und vielleicht auch mal ein Mäuschen als Geschenk mit nach Hause bringen. Wenn Sie sich nun bereits in die beiden Samtpfoten verguckt haben und Brigida und Lorna ein liebevolles Zuhause in einer ruhigen Wohngegend anbieten können, zögern Sie bitte nicht und greifen zum Telefon oder schreiben eine Mail. Und schon bald könnten die kleinen Kätzchen ein neues Kapitel ihrer Geschichte mit Ihnen zusammen beschreiten. Brigida und Lorna sind bereits gegen Tollwut und Katzenschnupfen/Katzenseuche geimpft, negativ auf FIV / FeLV getestet und haben die komplette Parasitenprophylaxe erhalten. Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, die kleinen Strolche auf ihrer Pflegestelle zu besuchen und abzuholen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Christine Bininda Tel. 089 - 43 54 98 24 christine.bininda@streunerherzen.com

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
51580 Reichshof
Deutschland

BRIGIDA und Lorna

Europäisch Kurzhaar

6 Monate

Weiblich

Wieder muss ich hier die gleiche Geschichte erzählen. Zwei einsame, winzige, vor Kälte und Hunger zitternde und vor allem nach ihrer Mama schreiende Kätzchen. Zwei ausgesetzte Katzen-Babys, die ohne Mutter und tierliebe Menschen nicht die geringste Chance auf ihr Überleben gehabt hätten. Eine sehr traurige Geschichte, die in Sardinien leider immer wieder passiert. Und leider so alltäglich ist, dass man sich an die näheren Umstände des Auffindens nicht mal mehr genau erinnert. Aber hier nimmt die Geschichte nun eine glückliche Wendung. Die beiden hübschen zarten Katzenmädchen wurden gefunden und haben Ende Oktober ein Ticket nach Deutschland auf eine sehr liebevolle und versierte Pflegestelle lösen können! Und hier kommt die Pflegemama zu Worte: Brigida, die schöne Tigerin, ist die Mutigere der beiden. Sie ist absolute Kampfschmuserin, mutige Entdeckerin und Neugiersnase, die immer mittendrin ist. Liebesbisse inklusive :-) Gllückskätzchen Lorna ist etwas ruhiger und zurückhaltender, aber wenn alles ein wenig ruhiger wird, ist sie auch immer bei uns und lässt sich gern beschmusen. Sie ist dabei nicht so aktiv wie ihre Schwester, aber trotzdem dann schön schmusig. Beide haben null Probleme mit den Hunden, egal ob mit unserer kleinen Frieda oder mit der großen Kendy. Nach bereits einem Tag hatten sie sich da super dran gewöhnt. Auch mit unseren beiden großen Katzen gibt es keine Probleme, wenn sie mal von denen angefaucht werden, trollen sie sich direkt. Kinder sollten auf jeden Fall Schulalter haben, da Lorna sich bei zuviel Trubel nicht wohl fühlt. Beide sind aktiv, spielen gerne und klettern für ihr Leben gern. Wie es in dem Alter sein sollte halt :-) Sie sind zarte und schmale Kätzchen und beide echt bildhübsch!!! Die tollen Fotos unterstreichen hier jedes Wort. Die bezaubernden Schwestern sind völlig problemlos, lieben Katzen und Hunde jeder Größe und natürlich auch ihre Menschen und können auch zu ruhigeren, tierlieben Kindern ab Schulalter. Sie sind gesund, unfassbar niedlich, schmusig und sehr lieb. Später, wenn sie kastriert sind, möchten sie gemeinsam in einer verkehrsruhigen Gegend durch die Gärten streifen und vielleicht auch mal ein Mäuschen als Geschenk mit nach Hause bringen. Wenn Sie sich nun bereits in die beiden Samtpfoten verguckt haben und Brigida und Lorna ein liebevolles Zuhause in einer ruhigen Wohngegend anbieten können, zögern Sie bitte nicht und greifen zum Telefon oder schreiben eine Mail. Und schon bald könnten die kleinen Kätzchen ein neues Kapitel ihrer Geschichte mit Ihnen zusammen beschreiten. Brigida und Lorna sind bereits gegen Tollwut und Katzenschnupfen/Katzenseuche geimpft, negativ auf FIV / FeLV getestet und haben die komplette Parasitenprophylaxe erhalten. Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, die kleinen Strolche auf ihrer Pflegestelle zu besuchen und abzuholen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Christine Bininda Tel. 089 - 43 54 98 24 christine.bininda@streunerherzen.com

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
51580 Reichshof
Deutschland

MELISSA Tapfer und mutig hat sie ihre Katzenbabys gerettet!

Maine Coon-Mix

4 Jahre , 10 Monate

Weiblich

Notfall

Als ich das erste Bild von Melissa bekam, wusste ich noch nicht, was für eine schöne, aber auch traurige Geschichte sich hinter diesem Katzengesicht verbergen sollte. Ein italienisches Touristenpärchen hatte sich bei meiner Kollegin gemeldet. Sie hatten einen kleinen Bungalow auf Sardinien gemietet, um ihren Urlaub dort zu verbringen. Eines Tages stand Melissa vor der Tür, eine bildschöne, zerzauste, langfellige Katze mit einem komisch abgewinkelten Bein vorne rechts. Sie maunzte und machte auf sich aufmerksam. Das Pärchen besorgte sofort Wasser und suchte nach etwas Essbarem für die Streunerin. Doch Melissa gab nicht auf, immer wieder humpelte sie zum Gebüsch und maunzte. Doch die Touristen verstanden es nicht. Da krabbelte sie unter die Zweige und kam mit einem Katzenbaby hervor. Sie legte es vor der Terrasse und rannte wieder zum Gebüsch. Jetzt verstand das Paar und fand noch zwei weitere Katzenbabies unter den Sträuchern. So zog Mama Melissa mit drei Katzenbabies in den Bungalow ein. Doch das Ende des Urlaubs nahte und natürlich wollten sie die gehandicapte Mama mit den Babies nicht einfach so zurücklassen. So bekamen sie durch Zufall die Nummer meiner Kollegin auf Sardinien genannt und riefen sie an. Natürlich nahmen wir die Mama und zwei der drei Kitten bei uns auf. Das dritte Kätzchen fand bei den Touristen ein Zuhause und durfte ans italienische Festland reisen. Melissa wurde vom Tierarzt untersucht, genauso wie ihre Babies. An dem Bein war akut nichts zu machen, es war wohl eine alte Verletzung. Alle wurden von einer Pflegestelle auf Sardinien gepäppelt und die zwei Kitten wurden gemeinsam nach Deutschland vermittelt. Melissa durfte auf eine Pflegestelle reisen und bekam in Deutschland einige Untersuchungen, die aber alle besagten, dass das Bein vollständig amputiert werden musste. Melissa zeigte sich auf der Pflegestelle verträglich mit den Hunden und auch den Katzen. Wobei sie immer den Menschen bevorzugt zum Streicheln, Kraulen und Verwöhnen. Sie akzeptiert die anderen Katzen, benötigt sie aber nicht zu ihrem absoluten Glück. Sie stellen aber auch kein Ärgernis für sie da. Daher kann das neue Zuhause durchaus auch Katzen und Hunde haben. Melissa ist eine Kämpferin, die ihr Leben auch gehandicapt voll im Griff hatte und wusste, sich zu helfen. Doch die schweren Abenteuer sollen nun zu Ende sein und die Zukunft soll sicher und unbelastet für sie aussehen. Eine solche Kriegerin sollte nun endlich den Luxus des Friedens spüren dürfen. Da Melissa immer frei gelebt hat und auch jetzt auf der Pflegestelle die Möglichkeit hat, durch eine Katzenklappe in den Garten zu gelangen, suchen wir für die bildschöne Kätzin nun auch wieder sicheren Freigang. Es sollte also ein sehr hoher Zaun um das Grundstück sein oder eben ein katzensicherer Garten existieren. Sie wird sich mit einer Wohnung und einem Balkon nicht mehr zufriedengeben. Wenn Sie der hübschen Main-Coon-Mix-Mama diesen Luxus bieten können und möchten, dann freue ich mich über Ihren Kontakt. Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Melissa auf der Pflegestelle zu besuchen und abzuholen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Stefanie Richter Mobil 0177-3268509 E-Mail stefanie.richter@streunerherzen.com

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
50374 Erftstadt
Deutschland

NONNINA Charaktervolle Schönheit sucht Platz auf Lebenszeit

Langhaar-Mix

11 Jahre , 10 Monate

Weiblich

Nonninas ganze Lebensgeschichte kennen wir nicht. Die elfjährige Langhaar Mix Schönheit mit den magischen grünen Augen wird sicher einiges erlebt haben und nicht immer war sie auf der sonnigen Seite des Lebens. Zumindest nicht im Frühjahr 2017, als ihre Familie sie auf Sardinien ausgemustert hat. Hochträchtig wurde die arme Maus in einer Einkaufstasche ausgesetzt, einfach so auf die Straße. Dies wurde unserem Partnertierheim gemeldet und die Mitarbeiter waren zur Stelle um sie zu retten. Gerade noch rechtzeitig, denn die Geburt von Nonninas vier Kitten war schon in vollem Gange. In der Sicherheit des Tierheims konnte sie, obwohl sehr geschwächt, alle gesund zur Welt bringen und aufziehen. Im Frühjahr 2018 konnten wir Nonnina nach Deutschland auf eine liebe und tiererfahrene Pflegstelle nach Schwerte bringen. Nonnina lebt dort in friedlicher Eintracht mit zwei Hunden und einem Kater, sie fühlt sich sehr wohl und hat ein enges Verhältnis zu ihrem Pflegefrauchen. Es hatte eine ganze Weile gebraucht bis sich Nonnina richtig eingelebt hatte, doch ihre Pflegemama kennt Nonni und ihre Bedürfnisse inzwischen in und auswändig, so dass wir ein genaues Profil für unsere ältere Lady beschreiben können. Zu allererst: Nonnina hat tierische Gesellschaft gern, ob Hund oder Katze, solange diese nicht allzu stürmisch sind, daher wünschen wir für ihr neues Zuhause ebenfalls katzenfreundliche Hunde und/oder ältere Katzenkollegen. Bei den Menschen bevorzugt sie eindeutig das weibliche Geschlecht, Männer müssen sich ihr Vertrauen erarbeiten. Nonnina liebt es ihr Frauchen ausgiebig zu beschmusen, zu putzen und zu treteln – am liebsten im Bett und zu vorgerückter Stunde. Sie ist sehr zärtlich, solange sie zu nichts gezwungen wird. Nonnina ist nicht die Sorte Katze, die man hochnehmen und auf den Schoß setzen kann, wenn man selbst das Bedürfnis nach Kuscheln hat. Wer respektiert, dass Nonnina das selbst entscheiden möchte, wird eine gute und dauerhafte Beziehung zu unserer stattlichen Schönheit aufbauen können. Ihr Bedürfnis nach Freigang hält sich in engen Grenzen: sie ist gerne auf dem Balkon, aber nutzt nicht die Chance in den Garten zu gehen. So sind wir in Nonninas Fall, auch wegen ihres langen Fells und ihres Hautleidens, sehr zufrieden, wenn die Katze einen Platz finden kann, wo sie geschützten Freigang haben kann: Balkon, Terrasse, Freigehege oder einen kleinen gesicherter Garten. Denn, was wir nicht verschweigen wollen: Nonnina leidet an einer wiederkehrenden entzündlich-ekzematösen und juckenden Hauterkrankung. Diese ist autoimmun, nicht ansteckend, allerdings wird sie dauerhaft zu therapieren sein mit Medikamenten. Das funktioniert derzeit wunderbar, seit vier Monaten ist die Haut vollkommen erscheinungsfrei, worüber wir sehr glücklich sind. Daher können wir Nonnina nun auch zuversichtlich in die Vermittlung aufnehmen. Wenn Sie unserer imposanten Langhaar-Lady ein Für-Immer-Zuhause schenken möchten, dann melden Sie sich doch gerne bei mir per Telefon oder Mail. Nonnina kann auf ihrer Pflegestelle in Schwerte gerne besucht werden. Nonnina ist kastriert, gechippt, negativ auf FIV und FeLV getestet, gegen Tollwut, Katzenschnupfen/Katzenseuche und Leukose geimpft. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Cathrin Stumpf cathrin.stumpf@streunerherzen.com Tel. 0152-37245243

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
58239 Schwerte
Deutschland

WISKA und Apollo- Groß und stark beschützt zierlich und keck!

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr , 6 Monate

Weiblich

Apollo und Wiska sind keine Geschwister, teilen aber das Leid von vielen Katzen im Ausland. Auch sie wurden als Kitten einfach entsorgt, sich selbst überlassen. Man fand Apollo mit seiner Schwester und Wiska alleine auf der Straße, kurz nacheinander. Apollo war sehr krank, sehr dünn und brauchte Intensivpflege. Genauso war es bei Wiska. Darum kamen sie gemeinsam auf eine Pflegestelle, die viel Erfahrung und Zeit hat aus den dürren, zerzausten Kitten wieder gesunde und hübsche Katzen zu machen. Und das ist mit Erfolg geschehen. Nun ist die Zeit dort vorbei, denn beide haben es verdient, endlich das Leben von einer anderen Seite kennenzulernen. Auf der Pflegestelle leben sie absolut sozial mit weiteren Katzen. Wir suchen ein Zuhause, in dem beide Tiere auch nach einer Eingewöhnung Freigang erhalten können. Es soll nur unbedingt gemeinsam sein, denn die beiden Katzen haben sich sehr aneinander gewöhnt und für den neuen Besitzer ist es toll, ein eingespieltes Team zu bekommen. Bei beiden wurde auch nicht mit Schönheit gegeizt. Apollo ist zu einem wirklich großen, stattlichen Langhaarkater geworden und Wiska hat eine wunderschöne braun-schwarze Tigerzeichnung mit grellgrünen Augen. Apollo hat ein Überbleibsel durch den Katzenschnupfen behalten und trägt leichte Trübungen in den Augen. Dies behindert ihn aber überhaupt nicht, warum wir uns für ihn ebenso Freigang wünschen, wie für Wiska. Natürlich sollten keine besonders stark oder schnell befahrenen Straßen in der unmittelbaren Umgebung sein, das ist uns wichtig. Auch weitere Katzen können im neuen Heim sein. Beide Tiere sind unglaublich sozial. Wenn Sie dieses Pärchen aufnehmen möchten, dann melden Sie sich bei mir. Beide sind reisefertig und vollständig geimpft, kastriert, gechippt und auf die beiden Katzenkrankheiten Leukose und Katzenaids negativ getestet. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Apollo und Wiska können nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Stefanie Richter Mobil 0177-3268509 E-Mail stefanie.richter@streunerherzen.com

Italien

APOLLO Groß und stark beschützt zierlich und keck!

Langhaar-Mix

1 Jahr , 5 Monate

Männlich

Apollo und Wiska sind keine Geschwister, teilen aber das Leid von vielen Katzen im Ausland. Auch sie wurden als Kitten einfach entsorgt, sich selbst überlassen. Man fand Apollo mit seiner Schwester und Wiska alleine auf der Straße, kurz nacheinander. Apollo war sehr krank, sehr dünn und brauchte Intensivpflege. Genauso war es bei Wiska. Darum kamen sie gemeinsam auf eine Pflegestelle, die viel Erfahrung und Zeit hat aus den dürren, zerzausten Kitten wieder gesunde und hübsche Katzen zu machen. Und das ist mit Erfolg geschehen. Nun ist die Zeit dort vorbei, denn beide haben es verdient, endlich das Leben von einer anderen Seite kennenzulernen. Auf der Pflegestelle leben sie absolut sozial mit weiteren Katzen. Wir suchen ein Zuhause, in dem beide Tiere auch nach einer Eingewöhnung Freigang erhalten können. Es soll nur unbedingt gemeinsam sein, denn die beiden Katzen haben sich sehr aneinander gewöhnt und für den neuen Besitzer ist es toll, ein eingespieltes Team zu bekommen. Bei beiden wurde auch nicht mit Schönheit gegeizt. Apollo ist zu einem wirklich großen, stattlichen Langhaarkater geworden und Wiska hat eine wunderschöne braun-schwarze Tigerzeichnung mit grellgrünen Augen. Apollo hat ein Überbleibsel durch den Katzenschnupfen behalten und trägt leichte Trübungen in den Augen. Dies behindert ihn aber überhaupt nicht, warum wir uns für ihn ebenso Freigang wünschen, wie für Wiska. Natürlich sollten keine besonders stark oder schnell befahrenen Straßen in der unmittelbaren Umgebung sein, das ist uns wichtig. Auch weitere Katzen können im neuen Heim sein. Beide Tiere sind unglaublich sozial. Wenn Sie dieses Pärchen aufnehmen möchten, dann melden Sie sich bei mir. Beide sind reisefertig und vollständig geimpft, kastriert, gechippt und auf die beiden Katzenkrankheiten Leukose und Katzenaids negativ getestet. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Apollo und Wiska können nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Stefanie Richter Mobil 0177-3268509 E-Mail stefanie.richter@streunerherzen.com

Italien

PUPA Träumchen in weiß mit Ringelschwänzchen

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr , 6 Monate

Weiblich

Hier kommt unsere Pupa! Die hübsche Katzenlady ist fast reinweiß und hat von Mutter Natur wunderschöne grüne Augen mitgekommen. Sie kann einen damit unglaublich ausdrucksvoll anschauen; da wird einem ganz schwindelig. Ihr dichtes weißes Fell wird von dunklen Aschefleckchen auf den Ohren aufgepeppt und sie hat einen dunkel getigerten Schwanz. Ja, eine fast reinweiße Katze mit dunklem Tigerschwanz. Das beste und ausgefallenste Design kommt eben immer noch aus der Natur. Ansonsten ist Pupa überhaupt nicht ängstlich und immer dabei; hat aber zu fremden Dingen anfänglich etwas Distanz. Was ja oftmals auch durchaus sinnvoll ist! Vor allem, wenn man so hübsch ist und trotzdem im Freigang unterwegs sein möchte. Auf ihrer Pflegestelle genießt die süße Maus den Freigang zwar sehr, geht aber meist nur bis zur Grundstücksgrenze, um dort dann den Wachhund zu mimen. Auf Zuruf kommt sie angeflitzt; man möchte ja nichts verpassen und vielleicht gibt es ein Leckerchen! Pupa ist eine verschmuste Lady, die gerne auf ihren Menschen herumtretelt, bis sie sich mit einem erschöpften Schnaufer hinlegt und auf dem Schoß ein Nickerchen macht. Total süß! Sie liebt es auch, mit im Bett zu schlafen und ihre Dosis zu putzten. Nichts ist so gut wie eine „ Katzenwäsche“. Wir suchen für Pupa ein Zuhause als Einzelkatze. Sie liebt die volle Aufmerksamkeit ihrer Menschen, natürlich mit Freigang und viel viel Liebe. SIE werden es tausendfach zurückbekommen!!! Die bildschöne weiße Maus wartet auf ihrer Pflegestelle in 93339 Riedenburg und freut sich auf ihren Besuch. Sie ist natürlich bereits kastriert, vollständig geimpft, FIV / FeLV negativ getestet und gechippt. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Susanne Martens Tel. 0170-8336496 susanne.martens@streunerherzen.com

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
93339 Riedenburg
Deutschland

PIPPA Träumchen in weiß mit Ringelschwänzchen

Europäisch Kurzhaar

3 Jahre , 6 Monate

Weiblich

Pippa ist eine zuckersüße weiße Katzendame, genauso, wie man sich sein Kätzchen erträumt. Überhaupt nicht scheu und vom ersten Tag an eine "Immer dabei Katze". Sie ist fast vollständig weiß, ja wenn da dieses Schwänzchen nicht wäre! ".....als beim Katzenherrgott der Tag der Schwanzverteilung anbrach, da saß Pippa mit erwartungsvollen Gesicht auf ihrem noch nackten Hinterteil. Die Schlange war lang und als sie endlich dran kam, da wurde gekramt und gesucht, aber es wollten sich keine weißen Schwänze mehr finden lassen. Weiße Schwänze waren sozusagen AUS. Und so machte die Maus große Augen und staunte nicht schlecht, als man ihr einfach ein dunkel getigertes Schwänzchen verpasste!!!" Ja, und das trägt sie noch heute. Ein super graziles weißes Kätzchen mit, wie angeflanscht aussehendem, dunklem Ringelschwanz. Es macht sie einfach unverwechselbar; unser Träumchen in weiß! Auch ansonsten ist die süße Maus ist ein echter Hingucker, mit ihren Kajalaugen und dem witzigen Fleck auf dem Rücken. Sie ist einfach super niedlich, recht klein und vom Charakter her ein echter Kobold. Alles muss ausprobiert und getestet werden. Ob es die zum Gardinen aufhängen hingestellte Leiter ist oder aber der Schoß eines neuen Besuchers. Pippa ist immer gut gelaunt und mitten drin. Freigangtechnisch bleibt sie überwiegend im Garten und in der Nähe ihrer Menschen. Ein Ruf reicht und der süße Drops kommt erwartungsvoll angeflitzt. Pippa sucht ein Zuhause als Einzelkatze. Sie liebt die volle Aufmerksamkeit ihrer Menschen, natürlich mit Freigang und viel viel Liebe. SIE werden es tausendfach zurückbekommen!!! Mäuschen wartet auf ihrer Pflegestelle in 93339 Riedenburg und freuen sich auf ihren Besuch. Sie ist natürlich bereits kastriert, vollständig geimpft, FIV / FeLV negativ getestet und gechippt. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Susanne Martens Tel. 0170-8336496 susanne.martens@streunerherzen.com

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
93339 Riedenburg
Deutschland

Seite 1 von 3