shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Katzen suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Häufige Rassen:


Alter
Geschlecht
Freigänger
Temperament
Verträglich mit


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 5
Weiter zur Seite

NOX und Luna, ein kunterbunter Haufen sucht Familienanschluss für immer!

Europäisch Kurzhaar

4 Monate

Weiblich

Die drei Kätzchen wurden von Touristen in der Nähe ihres Ferienhauses entdeckt. Sie streunten dort auf der Suche nach Futter umher und weit und breit war keine Katzenkolonie zu erkennen. Die wenigen Menschen, die sich um diese Jahreszeit noch in Sardinien befinden, konnten der Touristenfamilie nicht sagen, seit wann diese Kitten an dieser Stelle sind. Abgemagert, hungrig, mehr Flöhe als Fell – die Frage, ob sie jemandem gehören, erübrigte sich beim näheren Hinsehen. Nach einigen Tagen waren die drei schon so zutraulich, dass die Familie es nicht übers Herz brachte, sie am Ende des Urlaubs dort zurück- und somit sich selbst zu überlassen. Sie taten das einzig Richtige und setzen einen Touristennotruf ab. Unsere Kollegin vor Ort besprach mit ihnen den Ablauf und so kam der kunterbunte Haufen auf eine unserer Pflegestellen. Der September ist die Zeit des Jahres, an dem leider täglich mehrmals das Telefon klingelt: sei es für ausgesetzte Kitten, Katzen, die hoch trächtig sind, Katzen, die ihre Kitten auf der Veranda eines Ferienhauses zur Welt bringen usw. usw. Ganz oft sind die Urlauber auch über den gesundheitlichen Zustand der Katzen erschrocken. Wir sind in diesen Wochen des Jahres Aufklärer, Organisatoren, Seelsorger und Auffangbecken für gefundene Kitten und kranke Katzen. Leider können wir mangels Kapazitäten auch nur eine begrenzte Anzahl an Katzen aufnehmen. Diese drei hatten dabei Glück, denn für sie gab es noch einen letzten Platz auf einer privaten Pflegestelle. Alle drei sind so unterschiedlich wie ihre Fellfarben : Luna (weiß)– zart, filigran, sehr menschenbezogen, sie schnurrt, sobald man sie berührt. Nox – (schildpatt) dunkel, herb, etwas zickig und scheu – mittlerweile genießt aber auch sie die Streicheleinheiten, aber vor allem das wilde Spielen mit allem, was sich bewegt. Sie ist die Chefin, sie frisst gern zuerst und kann sich gut durchsetzen. Sole – (rot) gemütlich und verschmust scheint er manchmal vor sich hinzuträumen, während die Weibchen in ihren Käfigen herumturnen. Die drei sind entwurmt, erstgeimpft und wurden negativ auf Katzenaids und Katzenleukose getestet. Sole hat -während ich diese Zeilen schreibe- schon die Zusage für ein liebevolles Zuhause gefunden. Wir suchen somit für die beiden Mädels Nox und Luna ein Zuhause, in dem sie ein Katzenleben lang willkommen sind und das ihnen -nach einer ausreichenden Eingewöhnungsphase- Freigang in einer verkehrsarmen Umgebung ermöglichen kann. Hochwertiges Futter und regelmäßige tierärztliche Kontrollen sollten ebenfalls selbstverständlich für die Kätzinnen in ihrer neuen Familie sein. Wo ist Lunas und Nox’ neue Familie, die sie schnellstmöglich ‚nach Hause‘ holt, damit sie ihre Kindheit nicht im Käfig verbringen müssen? Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Nox und Luna können nach Deutschland reisen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Dr. Christine Mantey Tel. 0173-8577636 christine.mantey@streunerherzen.com

Italien

LUNA Nox und Sole, ein kunterbunter Haufen sucht Familienanschluss für immer!

Europäisch Kurzhaar

3 Monate

Weiblich

Die drei Kätzchen wurden von Touristen in der Nähe ihres Ferienhauses entdeckt. Sie streunten dort auf der Suche nach Futter umher und weit und breit war keine Katzenkolonie zu erkennen. Die wenigen Menschen, die sich um diese Jahreszeit noch in Sardinien befinden, konnten der Touristenfamilie nicht sagen, seit wann diese Kitten an dieser Stelle sind. Abgemagert, hungrig, mehr Flöhe als Fell – die Frage, ob sie jemandem gehören, erübrigte sich beim näheren Hinsehen. Nach einigen Tagen waren die drei schon so zutraulich, dass die Familie es nicht übers Herz brachte, sie am Ende des Urlaubs dort zurück- und somit sich selbst zu überlassen. Sie taten das einzig Richtige und setzen einen Touristennotruf ab. Unsere Kollegin vor Ort besprach mit ihnen den Ablauf und so kam der kunterbunte Haufen auf eine unserer Pflegestellen. Der September ist die Zeit des Jahres, an dem leider täglich mehrmals das Telefon klingelt: sei es für ausgesetzte Kitten, Katzen, die hoch trächtig sind, Katzen, die ihre Kitten auf der Veranda eines Ferienhauses zur Welt bringen usw. usw. Ganz oft sind die Urlauber auch über den gesundheitlichen Zustand der Katzen erschrocken. Wir sind in diesen Wochen des Jahres Aufklärer, Organisatoren, Seelsorger und Auffangbecken für gefundene Kitten und kranke Katzen. Leider können wir mangels Kapazitäten auch nur eine begrenzte Anzahl an Katzen aufnehmen. Diese drei hatten dabei Glück, denn für sie gab es noch einen letzten Platz auf einer privaten Pflegestelle. Alle drei sind so unterschiedlich wie ihre Fellfarben : Luna (weiß)– zart, filigran, sehr menschenbezogen, sie schnurrt, sobald man sie berührt. Nox – (schildpatt) dunkel, herb, etwas zickig und scheu – mittlerweile genießt aber auch sie die Streicheleinheiten, aber vor allem das wilde Spielen mit allem, was sich bewegt. Sie ist die Chefin, sie frisst gern zuerst und kann sich gut durchsetzen. Sole – (rot) gemütlich und verschmust scheint er manchmal vor sich hinzuträumen, während die Weibchen in ihren Käfigen herumturnen. Die drei sind entwurmt, erstgeimpft und wurden negativ auf Katzenaids und Katzenleukose getestet. Sole hat -während ich diese Zeilen schreibe- schon die Zusage für ein liebevolles Zuhause gefunden. Wir suchen somit für die beiden Mädels Nox und Luna ein Zuhause, in dem sie ein Katzenleben lang willkommen sind und das ihnen -nach einer ausreichenden Eingewöhnungsphase- Freigang in einer verkehrsarmen Umgebung ermöglichen kann. Hochwertiges Futter und regelmäßige tierärztliche Kontrollen sollten ebenfalls selbstverständlich für die Kätzinnen in ihrer neuen Familie sein. Wo ist Lunas und Nox’ neue Familie, die sie schnellstmöglich ‚nach Hause‘ holt, damit sie ihre Kindheit nicht im Käfig verbringen müssen? Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Nox und Luna können nach Deutschland reisen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Dr. Christine Mantey Tel. 0173-8577636 christine.mantey@streunerherzen.com

Italien

RENATE Katzenfräulein im besten Alter sucht dringend Zuhause!

Langhaar-Mix

4 Jahre , 8 Monate

Weiblich

Renate ist eine von diesen Katzen, von denen wir nicht viel wissen. Gefunden von tierlieben Menschen, die nicht wegsehen, wenn ein Kätzchen alleine durch die Gegend irrt und auf Nahrungssuche ist. So kam Renate auf eine unserer privaten Pflegestellen auf Sardinien. Dort war sie erst einmal in Sicherheit und wurde liebevoll aufgepäppelt, aktuell heißt das aber, dass ein Käfig ihr Zuhause ist. Nun ist Renate soweit, dass wir für sie ihr eigenes Heim suchen können. Da die Schöne sich auf der Pflegestelle sehr schüchtern zeigt, gehen wir davon aus, dass sie im neuen Zuhause erst einmal eine Weile brauchen wird, um sich an den Alltag zu gewöhnen und zu lernen, wie toll es ist, bei Ihren Menschen zu sein. Sicher wird sie dann schnell begeistert sein, ein eigenes Körbchen, einen eigenen Fressnapf und Menschen mit viel Zeit zum Kuscheln zu haben. Ein Zuhause, in dem es eher ruhig ist, passt sicher sehr gut zu Ihr. Wir könnten uns auch vorstellen, dass sie sich mit Kindern ab schulfähigem Alter versteht. Über eine soziale Katze als Partnerin würde Renate sich sicher sehr freuen. Sollte bei Ihnen noch keine Katze im passenden Alter leben, bringt Renate gerne eine Freundin mit oder wir beraten sie bei der Auswahl, eine passende Gefährtin zu finden. Ihr Zuhause-für-immer sollte fernab von stark befahrenen Straßen und Bahnschienen liegen. Denn nach einer ausreichenden Eingewöhnungszeit möchte sie wieder Gras unter den Pfoten spüren und durch ihren Garten und die nähere Umgebung stromern. Eine Katzenklappe, die ihr jederzeit wieder Zugang zum Haus gewähren würde, wäre da natürlich super. Bitte lassen Sie die Schöne nicht so lange warten, damit sie bald den Käfig verlassen kann. Renate ist komplett geimpft und wird vor der Ausreise noch mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen. Wir vermitteln bundesweit. Ihr Köfferchen ist gepackt und sie kann nach Deutschland ausreisen. Ich freue mich auf Ihren Anruf oder eine mail! Ihr Ansprechpartner Susanne Preetz Tel. 0177-5218866 susanne.preetz@streunerherzen.com

Italien

AMBER und Nando-Mutig-Rot und Zart-Grau brauchen sicheren Hafen mit viel Liebe

Europäisch Kurzhaar

4 Monate

Weiblich

Amber und Nando sind ein entzückendes Pärchen. Die beiden Katzenkinder sind keine Geschwister, haben sich aber gefunden! Sie liegen meistens übereinander geknäult im Käfig und haben sich lieb. Amber, das rote Katzenmädchen, wurde leicht verschnupft in einem Garten gefunden. Vermutlich wurde sie ausgesetzt. Besonders schockiert ist die kleine Maus nicht von ihrem Schicksal. Wie man sieht, schaut sie sehr neugierig in die Welt, von der sie gerne mehr erkunden würde. Mit ihren gut vier Monaten ist sie quietschfidel und recht selbstbewusst. Nando, das wunderschöne Grautiger-Katerchen, hatte es viel schlimmer erwischt. Als er von einer lieben Tierheim-Volontärin gefunden wurde, hatte er schweren Katzenschnupfen und vereiterte Augen. Da der Bub von den Katzen der Finderin nicht akzeptiert wurde, musste er in der L.I.D.A. einziehen. Wieder gesund gepflegt kam er dann zu „seiner Amber“, was ihn so richtig aufblühen lässt. Denn Nando ist noch ein bisschen schüchtern und schaut sich bei dem feschen roten Mädel ab, dass die Menschen doch gar nicht übel sind. Seine Wehwehchen sind verschwunden und er hat ein tolles Fell bekommen. Nun sind die zwei Knöpfchen alt genug, um ein richtiges Zuhause zu finden und die Enge des Käfigs hinter sich zu lassen. Bei diesen kleinen Schönheiten kann es doch nicht schwierig sein, eine liebevolle Familie zu finden. Eine Familie, die streichelt, füttert, schöne Schlaf- und Versteckmöglichkeiten bietet und natürlich Freude am Spielen hat. Denn genau das sollten die Schätzchen jetzt bald tun dürfen – klettern, toben, spielen … die eigenen Kräfte entwickeln und Fähigkeiten erproben. Haben Sie einen schönen Garten mit Unterschlupfmöglichkeiten und ein schickes Katzenrevier, durch das man gefahrlos streifen kann? Mit Bäumen zum Hochrennen und Abseilen (das muss man ja erst einmal üben), ohne stark befahrene Straßen oder Bahnverkehr, ein Zuhause mit Kratz- und Klettermöglichkeiten, einen guten Tierarzt und keine teuren Porzellanfigürchen auf dem Fensterbrett? Denn bei zwei kleinen Wirbelwinden kann es schon mal zu Umdekorationsmaßnahmen kommen. Eine Katzenklappe wäre prima für die freie Wahl, wenn die beiden gut eingewöhnt und fertig durchgeimpft sind. Ein zuverlässiger Türöffnungsservice geht natürlich auch. Die zwei Katzenkinder werden nur zusammen vermittelt. Aber natürlich dürfen auch schon andere Katzen im Haushalt vorhanden sein. Auch die Gewöhnung an katzenerfahrene Hunde ist normalerweise kein Problem. Auf jeden Fall werden sie das Leben ihrer Menschen bereichern, mit Wärme, lustigen Spielen, Schnurreinheiten und gemeinsamen Fernsehabenden! Und wenn Sie Ihre Schlafzimmertür nicht konsequent schließen, werden Sie bestimmt auch nachts ausgiebig betreut. Haben sich die zwei schon in Ihr Herz geschlichen und sollen Teil Ihrer Familie werden? Haben Sie Fragen? Ich freue mich, wenn Sie mich kontaktieren. Amber und Nando könnten schon bald bei Ihnen einziehen. Sie werden vorher geimpft (Tollwut, Katzenschnupfen/ Katzenseuche), prophylaktisch entwurmt und entfloht sowie auf FIV und das Feline Leukose Virus getestet. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und die beiden Schätzchen könnten ab Oktober nach Deutschland reisen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Bärbel Schäfer Tel. 0176-43606603 baerbel.schaefer@streunerherzen.com

Italien

NANDO und Amber-Mutig-Rot und Zart-Grau brauchen sicheren Hafen mit viel Liebe

Europäisch Kurzhaar

4 Monate

Männlich

Amber und Nando sind ein entzückendes Pärchen. Die beiden Katzenkinder sind keine Geschwister, haben sich aber gefunden! Sie liegen meistens übereinander geknäult im Käfig und haben sich lieb. Amber, das rote Katzenmädchen, wurde leicht verschnupft in einem Garten gefunden. Vermutlich wurde sie ausgesetzt. Besonders schockiert ist die kleine Maus nicht von ihrem Schicksal. Wie man sieht, schaut sie sehr neugierig in die Welt, von der sie gerne mehr erkunden würde. Mit ihren gut vier Monaten ist sie quietschfidel und recht selbstbewusst. Nando, das wunderschöne Grautiger-Katerchen, hatte es viel schlimmer erwischt. Als er von einer lieben Tierheim-Volontärin gefunden wurde, hatte er schweren Katzenschnupfen und vereiterte Augen. Da der Bub von den Katzen der Finderin nicht akzeptiert wurde, musste er in der L.I.D.A. einziehen. Wieder gesund gepflegt kam er dann zu „seiner Amber“, was ihn so richtig aufblühen lässt. Denn Nando ist noch ein bisschen schüchtern und schaut sich bei dem feschen roten Mädel ab, dass die Menschen doch gar nicht übel sind. Seine Wehwehchen sind verschwunden und er hat ein tolles Fell bekommen. Nun sind die zwei Knöpfchen alt genug, um ein richtiges Zuhause zu finden und die Enge des Käfigs hinter sich zu lassen. Bei diesen kleinen Schönheiten kann es doch nicht schwierig sein, eine liebevolle Familie zu finden. Eine Familie, die streichelt, füttert, schöne Schlaf- und Versteckmöglichkeiten bietet und natürlich Freude am Spielen hat. Denn genau das sollten die Schätzchen jetzt bald tun dürfen – klettern, toben, spielen … die eigenen Kräfte entwickeln und Fähigkeiten erproben. Haben Sie einen schönen Garten mit Unterschlupfmöglichkeiten und ein schickes Katzenrevier, durch das man gefahrlos streifen kann? Mit Bäumen zum Hochrennen und Abseilen (das muss man ja erst einmal üben), ohne stark befahrene Straßen oder Bahnverkehr, ein Zuhause mit Kratz- und Klettermöglichkeiten, einen guten Tierarzt und keine teuren Porzellanfigürchen auf dem Fensterbrett? Denn bei zwei kleinen Wirbelwinden kann es schon mal zu Umdekorationsmaßnahmen kommen. Eine Katzenklappe wäre prima für die freie Wahl, wenn die beiden gut eingewöhnt und fertig durchgeimpft sind. Ein zuverlässiger Türöffnungsservice geht natürlich auch. Die zwei Katzenkinder werden nur zusammen vermittelt. Aber natürlich dürfen auch schon andere Katzen im Haushalt vorhanden sein. Auch die Gewöhnung an katzenerfahrene Hunde ist normalerweise kein Problem. Auf jeden Fall werden sie das Leben ihrer Menschen bereichern, mit Wärme, lustigen Spielen, Schnurreinheiten und gemeinsamen Fernsehabenden! Und wenn Sie Ihre Schlafzimmertür nicht konsequent schließen, werden Sie bestimmt auch nachts ausgiebig betreut. Haben sich die zwei schon in Ihr Herz geschlichen und sollen Teil Ihrer Familie werden? Haben Sie Fragen? Ich freue mich, wenn Sie mich kontaktieren. Amber und Nando könnten schon bald bei Ihnen einziehen. Sie werden vorher geimpft (Tollwut, Katzenschnupfen/ Katzenseuche), prophylaktisch entwurmt und entfloht sowie auf FIV und das Feline Leukose Virus getestet. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und die beiden Schätzchen könnten ab Oktober nach Deutschland reisen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Bärbel Schäfer Tel. 0176-43606603 baerbel.schaefer@streunerherzen.com

Italien

PULCINELLA und Pippilotta- Wir suchen unsere Villa Kunterbunt!

Europäisch Kurzhaar

4 Monate

Weiblich

Pippilotta und Pulcinella sind zwei von ca. 150 Katzen, die zur Zeit in unserem Partnertierheim, der L.I.D.A.in Olbia, Sardinien, versorgt werden. Über ihre Herkunft ist nicht viel bekannt. Wir nehmen aber an, dass es sich um Wurfgeschwister handelt, denn sie wurden gemeinsam im Tierheim abgegeben. Katzenfreunde hatten sie auf den Straßen Olbias gefunden und sich ihrer angenommen, dem Anschein nach waren sie von verantwortungslosen Menschen ausgesetzt worden. Jetzt sind sie in Sicherheit, bekommen Futter und bei Bedarf medizinische Betreuung, jedoch sitzen sie gemeinsam in einem kleinen Käfig, der so gar kein schöner Ort für zwei so lebhafte und neugierige Kätzchen ist. Pulcinella und Pippilotta möchten ihrem Alter entsprechend laufen, spielen und klettern und Streicheleinheiten sollten auch unbedingt auf der Tagesordnung stehen. Beide Kätzchen sind sehr lieb und werden in ihrem zukünftigen Zuhause vermutlich schnell Vertrauen fassen. Pulcinella hüllt sich in einen edlen grauen Pelz mit apricotfarbenen Zeichnungen mit einem hellen, sanften Gesichtchen. Pippilotta hingegen trägt einen hübschen rot-braunen Tigerpelz und schaut etwas grimmig in die Kamera, was aber so gar nicht ihrem Charakter entspricht. Sie ist, wie auch Pulcinella, ein ganz fröhliches, zauberhaftes Katzenmädchen. Die beiden möchten nicht mehr getrennt werden, denn gemeinsam die Welt zu erkunden und allerlei Unsinn anzustellen, macht einfach doppelt Spaß. Nach einer ausreichenden Eingewöhnungszeit benötigen Pippilotta und Pulcinella Freigang. Damit ihnen auf ihren Streifzügen nichts Schlimmes geschieht, soll ihr zukünftiges Zuhause in einer verkehrsberuhigten Umgebung liegen. Wenn Sie sich in die zuckersüßen Damen verliebt haben und Sie es gar nicht erwarten können, dass die beiden Ihr Zuhause mit der ein oder anderen Spiel- und Dekoidee in ihre Villa Kunterbunt verwandeln, dann freue ich mich auf Ihren Anruf oder Ihre e-mail. Pippilotta und Pulcinella wünschen sich sehnlichst, ihren Käfig gegen ein liebevolles Zuhause tauschen zu dürfen: Endlich auf Entdeckungsreise gehen, sich an ihren Menschen schmiegen und nach einem aufregenden Tag in einem kuscheligen Körbchen schlafen, das würde Pippilotta und Pulcinella gefallen. Vor der Ausreise werden die zwei Mädels noch gechippt, auf FIV/FeLV getestet, gegen Tollwut, Katzenschnupfen und -seuche geimpft, sowie mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen. Für die Kastration sind sie derzeit noch zu jung. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Pippilotta und Pulcinella können nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Bernadette Brandt Tel. 02202-9 62 82 92 bernadette.brandt@streunerherzen.com

Italien

PIPPILOTTA und Pulcinella- Wir suchen unsere Villa Kunterbunt!

Europäisch Kurzhaar

4 Monate

Weiblich

Pippilotta und Pulcinella sind zwei von ca. 150 Katzen, die zur Zeit in unserem Partnertierheim, der L.I.D.A.in Olbia, Sardinien, versorgt werden. Über ihre Herkunft ist nicht viel bekannt. Wir nehmen aber an, dass es sich um Wurfgeschwister handelt, denn sie wurden gemeinsam im Tierheim abgegeben. Katzenfreunde hatten sie auf den Straßen Olbias gefunden und sich ihrer angenommen, dem Anschein nach waren sie von verantwortungslosen Menschen ausgesetzt worden. Jetzt sind sie in Sicherheit, bekommen Futter und bei Bedarf medizinische Betreuung, jedoch sitzen sie gemeinsam in einem kleinen Käfig, der so gar kein schöner Ort für zwei so lebhafte und neugierige Kätzchen ist. Pulcinella und Pippilotta möchten ihrem Alter entsprechend laufen, spielen und klettern und Streicheleinheiten sollten auch unbedingt auf der Tagesordnung stehen. Beide Kätzchen sind sehr lieb und werden in ihrem zukünftigen Zuhause vermutlich schnell Vertrauen fassen. Pulcinella hüllt sich in einen edlen grauen Pelz mit apricotfarbenen Zeichnungen mit einem hellen, sanften Gesichtchen. Pippilotta hingegen trägt einen hübschen rot-braunen Tigerpelz und schaut etwas grimmig in die Kamera, was aber so gar nicht ihrem Charakter entspricht. Sie ist, wie auch Pulcinella, ein ganz fröhliches, zauberhaftes Katzenmädchen. Die beiden möchten nicht mehr getrennt werden, denn gemeinsam die Welt zu erkunden und allerlei Unsinn anzustellen, macht einfach doppelt Spaß. Nach einer ausreichenden Eingewöhnungszeit benötigen Pippilotta und Pulcinella Freigang. Damit ihnen auf ihren Streifzügen nichts Schlimmes geschieht, soll ihr zukünftiges Zuhause in einer verkehrsberuhigten Umgebung liegen. Wenn Sie sich in die zuckersüßen Damen verliebt haben und Sie es gar nicht erwarten können, dass die beiden Ihr Zuhause mit der ein oder anderen Spiel- und Dekoidee in ihre Villa Kunterbunt verwandeln, dann freue ich mich auf Ihren Anruf oder Ihre e-mail. Pippilotta und Pulcinella wünschen sich sehnlichst, ihren Käfig gegen ein liebevolles Zuhause tauschen zu dürfen: Endlich auf Entdeckungsreise gehen, sich an ihren Menschen schmiegen und nach einem aufregenden Tag in einem kuscheligen Körbchen schlafen, das würde Pippilotta und Pulcinella gefallen. Vor der Ausreise werden die zwei Mädels noch gechippt, auf FIV/FeLV getestet, gegen Tollwut, Katzenschnupfen und -seuche geimpft, sowie mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen. Für die Kastration sind sie derzeit noch zu jung. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Pippilotta und Pulcinella können nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Bernadette Brandt Tel. 02202-9 62 82 92 bernadette.brandt@streunerherzen.com

Italien

GIGINO Darf ich bei Dir einziehen?

Siam-Mix

5 Monate

Männlich

Gigino ist einer von ca. 150 Katzen, die zur Zeit in unserem Partnertierheim, der L.I.D.A.-Olbia in Sardinien versorgt werden. Statt den hübschen Siam-Mischling direkt den Mitarbeitern des Tierheims zu übergeben, hatte es sich offensichtlich jemand besonders leicht gemacht und ihn einfach am nahegelegenen Verkehrskreisel ausgesetzt, wo Gigino seinem ungewissen Schicksal ausgeliefert war. Zum Glück wurde er von tierlieben und verantwortungsvollen Menschen gefunden und fand seinen Weg nun doch in unser Partnertierheim. Jetzt ist er in Sicherheit, bekommt Futter und bei Bedarf medizinische Betreuung, jedoch ist der kleine Käfig, in dem er derzeit sitzt, so gar kein Ort für einen so jungen, lebhaften Kater, der die Welt entdecken möchte. Gigino möchte seinem Alter entsprechend laufen, spielen und klettern und mit SEINEN Menschen kuscheln. Weil all das mit einem Spielgefährten noch viel mehr Spaß macht, suchen wir für Gigino ein Zuhause, in dem bereits eine Katze in einem ähnlichen Alter lebt, andernfalls kann er auch gerne einen Freund oder eine Freundin aus der L.I.D.A. mitbringen. Er wird nicht in Einzelhaltung vermittelt! Von seinen Pflegern lässt er sich bereits hochheben und streicheln, vermutlich wird er auch in seinem zukünftigen Zuhause schnell Vertrauen fassen. Ob er ein Kurz- oder Langhaarkater werden möchte, hat Gigino noch nicht entschieden. Nach einer ausreichenden Eingewöhnungszeit benötigt der kleine Kater Freigang: Gras unter den Pfötchen spüren, Schmetterlingen nachjagen und sich die Sonne auf den Pelz scheinen lassen. das würde Gigino gefallen! Damit ihm auf seinen Streifzügen nichts Schlimmes geschieht, soll sein zukünftiges Zuhause in einer verkehrsberuhigten Umgebung liegen. Wenn Sie sich in Giginos blaue Augen und sein braun-gepudertes Näschen verliebt haben, freue ich mich auf Ihren Anruf oder Ihre e-mail. Er ist bereits kastriert und gechippt sowie FIV/ FeLV negativ getestet und wird vor seiner Ausreise noch gegen Tollwut, Katzenschnupfen und -seuche geimpft, sowie mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Gigino kann nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Bernadette Brandt Tel. 02202-9 62 82 92 bernadette.brandt@streunerherzen.com

Italien

FRIDA und Faye- Irgendwie, irgendwo, irgendwann, wo fängt unsere Zukunft an!

Europäisch Kurzhaar

5 Monate

Weiblich

Irgendwie, irgendwo, irgendwann, wer kennt diesen Song nicht, und es ist diese leider unendliche Geschichte, die uns im Tierschutz immer wieder begegnet. Faye und Frida waren irgendwann da, in unserem Kooperationstierheim, der L.I.D.A. in Olbia, und sie kamen irgendwo her, denn sie wurden gefunden und abgegeben. Kein Einzelschicksal, denn aktuell sitzen 150 Katzen in den Käfigen und träumen von einem Zuhause. Die beiden Mädels sind ganz entzückende Katzenkinder, die jetzt in Sicherheit sind, sie müssen nicht nach Futterquellen suchen, laufen nicht Gefahr, überfahren zu werden und werden medizinisch versorgt. Für diese Sicherheit müssen sie leider in einem Käfig wohnen, der nicht sehr groß ist. Und eigentlich möchten sie doch rennen und spielen, ihrem Dosenöffner um die Beine streichen und ein eigenes Körbchen haben, in dem sie ganz in Ruhe chillen können. Wir suchen für die kleinen Tigerladys ein schönes Zuhause, mit lieben Menschen, gerne auch mit katzenverständigen Kindern. Menschen, die viel Zeit haben für Streicheleinheiten, die leckeres Futter servieren und in deren Wohnung kuschelige Schlafplätze und interessante Klettermöglichkeiten vorhanden sind. Nach einer ausgiebigen Eingewöhnungszeit, der erfolgten Kastration und der Fertigstellung der Impfung möchten die Mädels Freigang genießen. Sie möchten Gras unter den Pfötchen spüren, Bäume hochklettern und durch ihren Garten stromern. Eine Katzenklappe wäre natürlich auch sehr schön. Sie brauchen ein Zuhause fernab von stark befahrenen Straßen und Bahnschienen. Faye und Frida werden nur gemeinsam vermittelt und werden mit Sicherheit eine Bereicherung für Ihr Familienleben sein! Die hübschen Katzen werden vor ihrer Ausreise noch gegen Tollwut und Katzenschnupfen/Katzenseuche geimpft und auf FIV/FeLV getestet sowie mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen. Für die Kastration sind sie derzeit noch zu jung. Wenn Sie sich dieses Pärchen in Ihrer Familie vorstellen können, freue ich mich auf Ihren Kontakt per Mail oder Anruf. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Faye und Frida können nach Deutschland ausreisen. Ansprechpartner: Susanne Preetz Tel. 0177-5218866 susanne.preetz@streunerherzen.com

Italien

FAYE und Frieda- Irgendwie, irgendwo irgendwann, wo fängt unsere Zukunft an?

Europäisch Kurzhaar

5 Monate

Weiblich

Irgendwie, irgendwo, irgendwann, wer kennt diesen Song nicht, und es ist diese leider unendliche Geschichte, die uns im Tierschutz immer wieder begegnet. Faye und Frida waren irgendwann da, in unserem Kooperationstierheim, der L.I.D.A. in Olbia, und sie kamen irgendwo her, denn sie wurden gefunden und abgegeben. Kein Einzelschicksal, denn aktuell sitzen 150 Katzen in den Käfigen und träumen von einem Zuhause. Die beiden Mädels sind ganz entzückende Katzenkinder, die jetzt in Sicherheit sind, sie müssen nicht nach Futterquellen suchen, laufen nicht Gefahr, überfahren zu werden und werden medizinisch versorgt. Für diese Sicherheit müssen sie leider in einem Käfig wohnen, der nicht sehr groß ist. Und eigentlich möchten sie doch rennen und spielen, ihrem Dosenöffner um die Beine streichen und ein eigenes Körbchen haben, in dem sie ganz in Ruhe chillen können. Wir suchen für die kleinen Tigerladys ein schönes Zuhause, mit lieben Menschen, gerne auch mit katzenverständigen Kindern. Menschen, die viel Zeit haben für Streicheleinheiten, die leckeres Futter servieren und in deren Wohnung kuschelige Schlafplätze und interessante Klettermöglichkeiten vorhanden sind. Nach einer ausgiebigen Eingewöhnungszeit, der erfolgten Kastration und der Fertigstellung der Impfung möchten die Mädels Freigang genießen. Sie möchten Gras unter den Pfötchen spüren, Bäume hochklettern und durch ihren Garten stromern. Eine Katzenklappe wäre natürlich auch sehr schön. Sie brauchen ein Zuhause fernab von stark befahrenen Straßen und Bahnschienen. Faye und Frida werden nur gemeinsam vermittelt und werden mit Sicherheit eine Bereicherung für Ihr Familienleben sein! Die hübschen Katzen werden vor ihrer Ausreise noch gegen Tollwut und Katzenschnupfen/Katzenseuche geimpft und auf FIV/FeLV getestet sowie mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen. Für die Kastration sind sie derzeit noch zu jung. Wenn Sie sich dieses Pärchen in Ihrer Familie vorstellen können, freue ich mich auf Ihren Kontakt per Mail oder Anruf. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Faye und Frida können nach Deutschland ausreisen. Ansprechpartner: Susanne Preetz Tel. 0177-5218866 susanne.preetz@streunerherzen.com

Italien

FORTUNELLO Gerettet aus dem Motor eines Autos, jetzt suche ich das richtige Zuhause!

Europäisch Kurzhaar

4 Monate

Männlich

Es war ein schöner Sommertag im Juli, als eine Dame auf Sardinien ihr Auto in eine Autowerkstatt zur Reparatur brachte. Beim Öffnen der Motorhaube trauten die Mechaniker ihren Augen nicht, denn auf dem Motorblock saß ein kleiner roter Kater. Die Dame meinte, das wäre kein Problem, sie würde ihn später wieder mitnehmen und unterwegs irgendwo aussetzen. Was für eine absurde Idee! Zum Glück waren die Mechaniker tierliebe Menschen, die genau wussten, welche Überlebenschancen ein ca. acht Wochen alter Kater alleine gehabt hätte. Sie haben Gott sei Dank unser Kooperationstierheim, die L.I.D.A, informiert, das kleine Kerlchen in einen Pappkarton gesetzt und den Umzug organisiert. Im Tierheim wurde der kleine Mann untersucht, Gott sei Dank hatte er keinerlei Verletzungen, lediglich ein Katzenschnupfen machte ihm zu schaffen. Aber der ist mittlerweile Geschichte und er ist gesund und bereit für die Suche nach einem tollen Zuhause. Er bekam den Namen Fortunello, was übersetzt “der Glückliche“ heißt. So richtig glücklich ist er aber noch nicht, er schaut schon ein wenig bedröppelt in seinem Käfig aus. Das müssen wir jetzt ganz dringend ändern. Der süße Schatz möchte jetzt gerne ein ganz normales Katzenkind sein. Er braucht eine eigene Familie, die ihn mit viel Liebe sein Leben lang begleitet. Er möchte jetzt spielen, gutes Futter im Näpfchen haben, ausgiebige Schönheitsschläfchen in gemütlichen Rückzugsmöglichkeiten genießen und Hände, die ihn streicheln. Fortunello braucht auch einen Katzenkumpel, mit dem er viele Abenteuer erleben kann. Sollte bei Ihnen noch kein Kumpel im passenden Alter wohnen, bringt er gerne noch einen mit. In der L.I.D.A. gibt es immer Katzen, die ich Ihnen empfehlen kann. Fortunello wird nicht in Einzelhaltung vermittelt. Nach der Eingewöhnungszeit möchte das Katerchen Freigang genießen, Ihren Garten und die Umgebung erkunden und sich auch mal die Sonne auf den Pelz scheinen lassen. Wir suchen daher ein Zuhause fernab von stark befahrenen Straßen und Bahnschienen. Fortunello kennt sicher noch kein Haus und die dazugehörigen Geräusche, aber er wird damit sicher ganz schnell klarkommen und das Leben in Familie und Haus genießen. Gegen Kinder hat er sicher auch nichts einzuwenden, wenn die respektieren, dass er seine Rückzugsmöglichkeiten braucht. Sind sie auch so verliebt wie ich in diesen süßen roten Kater? Dann melden Sie sich gerne bei mir! Das Katerchen könnte schon ab Oktober bei Ihnen einziehen. Er wird vorher geimpft (Tollwut, Katzenschnupfen/ Katzenseuche), prophylaktisch entwurmt und entfloht sowie auf FIV und das Feline Leukose Virus getestet. Wir vermitteln bundesweit. Ihr Ansprechpartner: Susanne Preetz Tel. 0177-5218866 susanne.preetz@streunerherzen.com

Italien

SIYAH und Mirtillo- Menschenbezogene Mini-Panther möchten die Enge des Käfigs gegen ein liebevolles Zuhause eintauschen!

Europäisch Kurzhaar

5 Monate

Weiblich

Wieder muss ich hier die gleiche Geschichte erzählen. Zwei einzelne, einsame, winzige, vor Kälte und Hunger zitternde und vor allem nach ihrer Mama schreiende Kätzchen. Zwei ausgesetzte Katzen-Babys, die ohne Mutter und tierliebe Menschen nicht die geringste Chance auf ihr Überleben gehabt hätten. Eine sehr traurige Geschichte, die in Sardinien leider immer wieder passiert. Und leider so alltäglich ist, dass man sich an die näheren Umstände des Auffindens nicht mal mehr genau erinnert. Klar ist, dass die kleine Siyah und das Katerchen Mirtillo keine Geschwister sind und sie Glück im Unglück hatten, denn irgendwelche tierlieben Menschen brachten sie in das große Hundetierheim in Olbia auf Sardinien. Wieder einmal setzten die Mitarbeiter des Tierheims all ihr Wissen, Kraft und ganz viel Liebe ein, fütterten die Kleinen alle drei Stunden und pflegten Siyah und Mirtillo neben vielen weiteren hilflosen kleinen Wesen rund um die Uhr. Nicht alle Kitten überlebten die schwere Zeit ohne Mama. Die Helfer vor Ort müssen leider allzu oft miterleben, wie schon so junges Leben in ihren Händen zerrinnt. Umso glücklicher sind die Mitarbeiter, wenn nach Wochen des Päppelns und Bangens klar wird, dass die viele Mühe sich gelohnt hat und nun ein Kätzchen gesund und stabil ist und eine hoffentlich schöne Zukunft vor sich hat. Zwei dieser Glücks-Kätzchen sind die lackschwarze, 20 Wochen alte Siyah und der ebenso schwarze, etwas jüngere Mirtillo. Die hübschen Samtpfoten teilen sich seit geraumer Zeit einen Käfig, und die Kleinen scheinen sich damit arrangiert zu haben. Sie ertragen die Langeweile und Enge, den Lärm der ständig bellenden Hunde und genießen die wenigen Augenblicke mit den Pflegern, die Futter geben und Katzenstreu wechseln und vielleicht sogar einmal kurz über ihr Fell streicheln. Siyah und Mirtillo kennen es nichts anders, sie ahnen nicht, dass ihnen das Leben noch so viel mehr bieten könnte. Diesen Zustand möchte ich ändern, Siyah und Mirtillo sollen nicht im Käfig ihre Kindheit verbringen. Deshalb suche ich für die Mini-Panther ein schönes Zuhause bei liebevollen, geduldigen Menschen, gerne auch eine Familie mit verständigen Kindern ab Schulalter. Ein freundlicher Artgenosse oder ein katzenerfahrener Hund wäre für unsere sozialen Katzenkinder sehr wahrscheinlich eine Bereicherung. Siyah und Mirtillo sollen auf jeden Fall viel Platz zum Toben und Kratzbäume zum Klettern bekommen, Menschen mit viel Zeit und die Freude daran haben, mit den Kätzchen zu spielen und zu schmusen. Hochwertiges Futter und bei Bedarf der Tierarztbesuch sollte von Anfang an mit einkalkuliert werden, damit Mirtillo und Siyah ein langes, gesundes und glückliches Leben führen können. Nach der Eingewöhnung und Kastration wünschen wir uns für unsere Lackfellchen Freigang in einer verkehrsarmen, ruhigen Wohngegend mit schönen großen Gärten, fernab von viel und schnell befahrenen Straßen oder Bahntrassen. Eine Katzenklappe würde den artgerechten, selbstbestimmten Freigang noch abrunden. Wenn Sie sich in dieses freundliche und unkomplizierte Duo verguckt haben, zögern Sie bitte nicht und kontaktieren mich per Mail oder einem Anruf. Für die Katzenkinder ist jeder weitere Tag im Käfig ein verlorener Tag ihres Lebens! Wir vermitteln bundesweit. Siyah und Mirtillo werden geimpft, gechippt, auf Katzen-Leukose und -Aids getestet sowie mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Christine Bininda Tel. 089 - 43 54 98 24 christine.bininda@streunerherzen.com

Italien

MIRTILLO und Siyah- Menschenbezogene Mini-Panther möchten die Enge des Käfigs gegen ein liebevolles Zuhause eintauschen!

Europäisch Kurzhaar

4 Monate

Männlich

Wieder muss ich hier die gleiche Geschichte erzählen. Zwei einzelne, einsame, winzige, vor Kälte und Hunger zitternde und vor allem nach ihrer Mama schreiende Kätzchen. Zwei ausgesetzte Katzen-Babys, die ohne Mutter und tierliebe Menschen nicht die geringste Chance auf ihr Überleben gehabt hätten. Eine sehr traurige Geschichte, die in Sardinien leider immer wieder passiert. Und leider so alltäglich ist, dass man sich an die näheren Umstände des Auffindens nicht mal mehr genau erinnert. Klar ist, dass die kleine Siyah und das Katerchen Mirtillo keine Geschwister sind und sie Glück im Unglück hatten, denn irgendwelche tierlieben Menschen brachten sie in das große Hundetierheim in Olbia auf Sardinien. Wieder einmal setzten die Mitarbeiter des Tierheims all ihr Wissen, Kraft und ganz viel Liebe ein, fütterten die Kleinen alle drei Stunden und pflegten Siyah und Mirtillo neben vielen weiteren hilflosen kleinen Wesen rund um die Uhr. Nicht alle Kitten überlebten die schwere Zeit ohne Mama. Die Helfer vor Ort müssen leider allzu oft miterleben, wie schon so junges Leben in ihren Händen zerrinnt. Umso glücklicher sind die Mitarbeiter, wenn nach Wochen des Päppelns und Bangens klar wird, dass die viele Mühe sich gelohnt hat und nun ein Kätzchen gesund und stabil ist und eine hoffentlich schöne Zukunft vor sich hat. Zwei dieser Glücks-Kätzchen sind die lackschwarze, 20 Wochen alte Siyah und der ebenso schwarze, etwas jüngere Mirtillo. Die hübschen Samtpfoten teilen sich seit geraumer Zeit einen Käfig, und die Kleinen scheinen sich damit arrangiert zu haben. Sie ertragen die Langeweile und Enge, den Lärm der ständig bellenden Hunde und genießen die wenigen Augenblicke mit den Pflegern, die Futter geben und Katzenstreu wechseln und vielleicht sogar einmal kurz über ihr Fell streicheln. Siyah und Mirtillo kennen es nichts anders, sie ahnen nicht, dass ihnen das Leben noch so viel mehr bieten könnte. Diesen Zustand möchte ich ändern, Siyah und Mirtillo sollen nicht im Käfig ihre Kindheit verbringen. Deshalb suche ich für die Mini-Panther ein schönes Zuhause bei liebevollen, geduldigen Menschen, gerne auch eine Familie mit verständigen Kindern ab Schulalter. Ein freundlicher Artgenosse oder ein katzenerfahrener Hund wäre für unsere sozialen Katzenkinder sehr wahrscheinlich eine Bereicherung. Siyah und Mirtillo sollen auf jeden Fall viel Platz zum Toben und Kratzbäume zum Klettern bekommen, Menschen mit viel Zeit und die Freude daran haben, mit den Kätzchen zu spielen und zu schmusen. Hochwertiges Futter und bei Bedarf der Tierarztbesuch sollte von Anfang an mit einkalkuliert werden, damit Mirtillo und Siyah ein langes, gesundes und glückliches Leben führen können. Nach der Eingewöhnung und Kastration wünschen wir uns für unsere Lackfellchen Freigang in einer verkehrsarmen, ruhigen Wohngegend mit schönen großen Gärten, fernab von viel und schnell befahrenen Straßen oder Bahntrassen. Eine Katzenklappe würde den artgerechten, selbstbestimmten Freigang noch abrunden. Wenn Sie sich in dieses freundliche und unkomplizierte Duo verguckt haben, zögern Sie bitte nicht und kontaktieren mich per Mail oder einem Anruf. Für die Katzenkinder ist jeder weitere Tag im Käfig ein verlorener Tag ihres Lebens! Wir vermitteln bundesweit. Siyah und Mirtillo werden geimpft, gechippt, auf Katzen-Leukose und -Aids getestet sowie mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Christine Bininda Tel. 089 - 43 54 98 24 christine.bininda@streunerherzen.com

Italien

SISSI Katzenteenie sucht ein liebevolles Zuhause!

Europäisch Kurzhaar

8 Monate

Weiblich

Sissi trägt einen geschichtsträchtigen Namen. Ihr Leben sieht aktuell aber wenig nach dem einer Kaiserin aus, denn Sissi lebt auf einer Katzenkolonie auf der schönen Insel Sardinien. Wann und warum sie auf der Kolonie gelandet ist, das wissen wir nicht. Es ist ja grundsätzlich gut, wenn man als Streunerkatze auf einer Kolonie auf Sardinien angesiedelt ist, da man dort regelmäßig Futter bekommt und die tierlieben Menschen, die diese Katzenkolonien betreuen, auch für medizinische Betreuung sorgen und alle Katzen kastriert werden. Problematisch wird es, wenn man eine Katze wie Sissi ist. Sie ist nämlich absolut menschenbezogen und will unbedingt den wenigen Menschenkontakt ausnutzen, um gestreichelt zu werden und um die Beine zu schnurren. Offensichtlich strebt sie eine Karriere als geliebte Familienkatze an und so haben unsere sardischen Freunde angefragt, ob wir für sie ein Zuhause suchen können. Das mache ich doch gerne. Sissi ist noch sehr jung und ich wünsche mir von Herzen, dass sie bald ein Heim findet, in dem sie richtig Katzenkind sein kann. Sie kennt das Leben im Haus noch nicht, wird aber sicher ganz schnell begeistert sein, bei Ihnen das erste eigene Körbchen und Fressschälchen zu haben. Die Streicheleinheiten wird sie genießen und dass ihre Menschen Zeit haben, mit ihr zu spielen und sie ausgiebig zu beschmusen, das wird sie absolut toll finden. Die hübsche kleine Katze sucht ein Zuhause in einem Haushalt mit katzenverständigen Kindern, die schon verstehen, dass sie nach Spiel und Spaß auch Rückzugsmöglichkeiten braucht. Sie möchte gerne täglich gutes Futter genießen, bei Bedarf zu tierärztlichen Untersuchungen begleitet werden, hätte gerne einen Kratzbaum und ein Körbchen, in dem sie sich ausruhen kann. Ihr Zuhause-für-immer sollte fernab von stark befahrenen Straßen und Bahnschienen liegen. Denn nach einer ausreichenden Eingewöhnungszeit möchte Sissi wieder Gras unter den Pfoten spüren und durch ihren Garten und die nähere Umgebung stromern. Eine Katzenklappe, die ihr jederzeit wieder Zugang zum Haus gewähren würde, wäre da natürlich super. Sissi braucht auch noch eine Spielgefährtin im passenden Alter. Sollte in Ihrem Haushalt noch keine Katze wohnen, die auf die Gesellschaft von Sissi wartet, berate ich Sie gerne, eine passende Kumpeline für sie zu finden. In unserem Kooperationstierheim sitzen viele Katzen, die noch sehnsüchtig im Käfig auf ein Zuhause warten. Lassen Sie Sissi nicht zu lange warten. Aktuell ist es sehr heiß auf Sardinien, aber in wenigen Wochen werden auch dort Regen und tiefere Temperaturen sein. Ich hoffe sehr, dass Sissi dann bereits ein warmes Plätzchen bei Ihnen gefunden hat. Sissi ist komplett geimpft und wird vor der Ausreise noch mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen. Wir vermitteln bundesweit. Ihr Köfferchen ist gepackt und sie kann nach Deutschland ausreisen. Ich freue mich auf Ihren Anruf oder eine mail! Ihr Ansprechpartner Susanne Preetz Tel. 0177-5218866 susanne.preetz@streunerherzen.com

Italien

HARVEY und Hunter- Tiger-Freunde aufgepasst! Zwei Brüder suchen dringend neuen Wirkungskreis

Europäisch Kurzhaar

4 Monate

Männlich

Mama Heidi und ihre süßen Kitten Hunter und Harvey, Holly, Honey und Hope wurden quasi in letzter Sekunde gerettet. Es übersteigt einfach unsere Vorstellungskraft, wie Menschen Katzen so etwas antun können. Die Tiger-Familie wurde von unfassbar verantwortungslosen Menschen auf einem abgelegenen Parkplatz in einem alten abgestellten Auto, das in der prallen Sonne stand, 'gehalten'. Sie hausten zwischen ihren eigenen Exkrementen und Futterresten. Zu Ihrem Glück wurden sie von tierlieben Jugendlichen entdeckt, die nicht weggesehen haben und unser Kooperationstierheim, die L.I.D.A., verständigt haben. Sofort ist einer der Pfleger losgefahren und hat die Katzen befreit. Mama Heidi war völlig abgemagert und die Kitten bereits dehydriert, vermutlich hätten sie einen weiteren Tag im Auto gar nicht überlebt. Die Katzen wurden sofort medizinisch versorgt, Die kleine Familie hat sich mittlerweile gut erholt und ist nun bereit für ein Familienleben. In ihrem kleinen Käfig wird es langsam auch viel zu eng! Ich möchte Ihnen hier die Brüder vorstellen: Und obwohl die ganze Familie Tigerkatzen sind, sieht doch jedes Kitten ganz individuell aus und hat eine ganz individuelle Tigerzeichnung. Was alle Kitten gemeinsam haben, ist der ausgesprochen liebe und freundliche Charakter, den die verschmuste und menschenbezogene Mama Heidi vorlebt und sicher auch vererbt hat, und die Liebe und der Zusammenhalt innerhalb der Familienbande. Harvey und Hunter werden nur gemeinsam vermittelt. Also, wo ist die Familie, gerne mit Kindern im Schulalter, die diesen bezaubernden kleinen Tigern ein liebevolles und sicheres Heim bieten kann? Mit verkehrsarmem Freigang, fernab von viel oder schnell befahrenen Straßen oder Bahntrassen, denn den wünschen sich die Mäuse nach ihrer Kastration, denn sie möchten die Welt erobern! Harvey und Hunter werden sicher jede Menge Unfug aushecken und zusammen so lange durch das Haus toben, bis sie dann welpentypisch vor Müdigkeit übermannt in den unmöglichsten und lustigsten Posen einschlafen. Natürlich nur so lange, bis ihre Akkus wieder aufgeladen und startklar für die nächste Runde sind. Die drei werden schmusen, miteinander und ganz sicher auch mit ihren Menschen, dekorativ und edel herumsitzen und ihre anmutige Schönheit bewundern lassen. Nach der Kastration werden sie gemeinsam um die Häuser ziehen und sich in der Sonne ihre glänzenden Tiger-Pelze aufwärmen lassen. Wenn sie dann müde und hungrig zurückkehren, werden sie ihren Menschen sanft um die Beine streichen, um Streicheleinheiten und Futter einzufordern. Wenn Sie sich nun vorstellen können, dass diese süßen Katzenkinder schon bald bei Ihnen für Action und gute Laune sorgen könnten, freue ich mich sehr auf Ihren Kontakt. Bitte zögern Sie nicht und melden Sie sich bei mir. Harvey und Hunter können ab September ausreisen. Sie reisen gechippt, geimpft gegen Tollwut und Katzenschnupfen/Katzenseuche, auf FIV/FelV getestet sowie mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen aus. Für eine Kastration sind sie derzeit noch zu jung Wir vermitteln bundesweit. Ihr Ansprechpartner Susanne Preetz Tel. 0177-5218866 susanne.preetz@streunerherzen.com

Italien

HUNTER und Harvey- Tiger-Freunde aufgepasst! Zwei Brüder suchen dringend neuen Wirkungskreis

Europäisch Kurzhaar

4 Monate

Männlich

Mama Heidi und ihre süßen Kitten Hunter und Harvey, Holly, Honey und Hope wurden quasi in letzter Sekunde gerettet. Es übersteigt einfach unsere Vorstellungskraft, wie Menschen Katzen so etwas antun können. Die Tiger-Familie wurde von unfassbar verantwortungslosen Menschen auf einem abgelegenen Parkplatz in einem alten abgestellten Auto, das in der prallen Sonne stand, 'gehalten'. Sie hausten zwischen ihren eigenen Exkrementen und Futterresten. Zu Ihrem Glück wurden sie von tierlieben Jugendlichen entdeckt, die nicht weggesehen haben und unser Kooperationstierheim, die L.I.D.A., verständigt haben. Sofort ist einer der Pfleger losgefahren und hat die Katzen befreit. Mama Heidi war völlig abgemagert und die Kitten bereits dehydriert, vermutlich hätten sie einen weiteren Tag im Auto gar nicht überlebt. Die Katzen wurden sofort medizinisch versorgt, Die kleine Familie hat sich mittlerweile gut erholt und ist nun bereit für ein Familienleben. In ihrem kleinen Käfig wird es langsam auch viel zu eng! Ich möchte Ihnen hier die Brüder vorstellen: Und obwohl die ganze Familie Tigerkatzen sind, sieht doch jedes Kitten ganz individuell aus und hat eine ganz individuelle Tigerzeichnung. Was alle Kitten gemeinsam haben, ist der ausgesprochen liebe und freundliche Charakter, den die verschmuste und menschenbezogene Mama Heidi vorlebt und sicher auch vererbt hat, und die Liebe und der Zusammenhalt innerhalb der Familienbande. Harvey und Hunter werden nur gemeinsam vermittelt. Also, wo ist die Familie, gerne mit Kindern im Schulalter, die diesen bezaubernden kleinen Tigern ein liebevolles und sicheres Heim bieten kann? Mit verkehrsarmem Freigang, fernab von viel oder schnell befahrenen Straßen oder Bahntrassen, denn den wünschen sich die Mäuse nach ihrer Kastration, denn sie möchten die Welt erobern! Harvey und Hunter werden sicher jede Menge Unfug aushecken und zusammen so lange durch das Haus toben, bis sie dann welpentypisch vor Müdigkeit übermannt in den unmöglichsten und lustigsten Posen einschlafen. Natürlich nur so lange, bis ihre Akkus wieder aufgeladen und startklar für die nächste Runde sind. Die drei werden schmusen, miteinander und ganz sicher auch mit ihren Menschen, dekorativ und edel herumsitzen und ihre anmutige Schönheit bewundern lassen. Nach der Kastration werden sie gemeinsam um die Häuser ziehen und sich in der Sonne ihre glänzenden Tiger-Pelze aufwärmen lassen. Wenn sie dann müde und hungrig zurückkehren, werden sie ihren Menschen sanft um die Beine streichen, um Streicheleinheiten und Futter einzufordern. Wenn Sie sich nun vorstellen können, dass diese süßen Katzenkinder schon bald bei Ihnen für Action und gute Laune sorgen könnten, freue ich mich sehr auf Ihren Kontakt. Bitte zögern Sie nicht und melden Sie sich bei mir. Harvey und Hunter können ab September ausreisen. Sie reisen gechippt, geimpft gegen Tollwut und Katzenschnupfen/Katzenseuche, auf FIV/FelV getestet sowie mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen aus. Für eine Kastration sind sie derzeit noch zu jung Wir vermitteln bundesweit. Ihr Ansprechpartner Susanne Preetz Tel. 0177-5218866 susanne.preetz@streunerherzen.com

Italien

CARLOTTA und Carla- Zwei Zuckerschnuten wollen bald aus dem Käfig!

Langhaar-Mix

4 Monate

Weiblich

Carla und Carlotta – das sind zwei unserer Waisenkinder in unserem Kooperationstierheim, der L.I.D.A. in Olbia, dem Refugio „I Fratelli Minori“. Das bedeutet übrigens „Zuflucht für unsere kleinen Brüder“. Auch Carla und Carlotta haben hier Unterschlupf bekommen und so eine Chance auf ein gutes Leben. Wir wissen nichts darüber, wie ihr Leben begann. Vielleicht wurde ihre wildlebende Mama überfahren, vielleicht wollten Menschen, die Katzen nicht als Mitgeschöpfe mit Lebensrecht betrachten, sie einfach als überzählig loswerden und haben sie ausgesetzt. Carla, das „Espresso-Mädchen“, und Carlotta mit den Plüschöhrchen müssen also nicht zurückblicken. Und wir schauen sie einfach an und wissen, dass hier wieder mal zwei ganz süße Knöpfchen in unsere Hände gelegt wurden, die gedeihen und zu starken Katzendamen werden können - wenn wir ein gutes Zuhause für sie finden, wo sie gewollt, geliebt und gehegt werden. Wir wünschen uns für die kleinen Schätzchen liebe Menschen, gerne auch mit Kindern ab Schulalter. Eine Wohnung mit kuscheligen Schlaf- und interessanten Klettermöglichkeiten, leckeres Futter, viele Streicheleinheiten, Spielsachen und Spielfreude bei den Zweibeinern. Wenn die Mädchen alt genug sind, müssen sie kastriert und fertig geimpft werden, damit sie schöne Gärten durchstreifen können und ein echtes Katzenleben führen dürfen. Dazu gehört das Mäuse fangen und Bäume hochklettern, auf der Terrasse in der Sonne rumfläzen und hoffentlich nette Gespräche mit Nachbarkatzen. Wenn dabei mal was schiefgeht, braucht es aufmerksame Menschen und einen guten Tierarzt – das sollte selbstverständlich sein. Eine Katzenklappe oder ein zuverlässiger „Türöffnungsservice“ soll ihnen die Freiheiten geben. Aber auch Unterschlupfmöglichkeiten muss es geben, falls das Wetter doch mal nicht so prickelnd ist. Außerdem sollten weder vielbefahrene Straßen noch ungesicherte Bahngleise in der Nähe sein, damit es nicht nur ein schönes, sondern auch ein langes Leben wird. Die zwei Katzenmädchen werden zusammen vermittelt – sie hängen aneinander. Aber natürlich dürfen auch schon andere Katzen im Haushalt vorhanden sein. Auch die Gewöhnung an katzenerfahrene Hunde ist normalerweise kein Problem. Auf jeden Fall werden sie das Leben ihrer Menschen bereichern, mit Wärme, lustigen Ideen (Sie haben kein teures Sofa und edle Gardinen, oder?) und Lebensfreude! Haben sich die zwei schon in Ihr Herz geschlichen und sollen Teil Ihrer Familie werden? Haben Sie Fragen? Ich freue mich, wenn Sie mich kontaktieren. Carla und Carlotta könnten schon bald bei Ihnen einziehen. Sie werden vorher geimpft (Tollwut, Katzenschnupfen/ Katzenseuche), prophylaktisch entwurmt und entfloht sowie auf FIV und das Feline Leukose Virus getestet. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und die beiden Katzenmädchen könnten ab September nach Deutschland reisen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Bärbel Schäfer Tel. 0176-43606603 baerbel.schaefer@streunerherzen.com

Italien

CARLA und Carlotta- Zwei Zuckerschnuten wollen bald aus dem Käfig raus!

Europäisch Kurzhaar

4 Monate

Weiblich

Carla und Carlotta – das sind zwei unserer Waisenkinder in unserem Kooperationstierheim, der L.I.D.A. in Olbia, dem Refugio „I Fratelli Minori“. Das bedeutet übrigens „Zuflucht für unsere kleinen Brüder“. Auch Carla und Carlotta haben hier Unterschlupf bekommen und so eine Chance auf ein gutes Leben. Wir wissen nichts darüber, wie ihr Leben begann. Vielleicht wurde ihre wildlebende Mama überfahren, vielleicht wollten Menschen, die Katzen nicht als Mitgeschöpfe mit Lebensrecht betrachten, sie einfach als überzählig loswerden und haben sie ausgesetzt. Carla, das „Espresso-Mädchen“, und Carlotta mit den Plüschöhrchen müssen also nicht zurückblicken. Und wir schauen sie einfach an und wissen, dass hier wieder mal zwei ganz süße Knöpfchen in unsere Hände gelegt wurden, die gedeihen und zu starken Katzendamen werden können - wenn wir ein gutes Zuhause für sie finden, wo sie gewollt, geliebt und gehegt werden. Wir wünschen uns für die kleinen Schätzchen liebe Menschen, gerne auch mit Kindern ab Schulalter. Eine Wohnung mit kuscheligen Schlaf- und interessanten Klettermöglichkeiten, leckeres Futter, viele Streicheleinheiten, Spielsachen und Spielfreude bei den Zweibeinern. Wenn die Mädchen alt genug sind, müssen sie kastriert und fertig geimpft werden, damit sie schöne Gärten durchstreifen können und ein echtes Katzenleben führen dürfen. Dazu gehört das Mäuse fangen und Bäume hochklettern, auf der Terrasse in der Sonne rumfläzen und hoffentlich nette Gespräche mit Nachbarkatzen. Wenn dabei mal was schiefgeht, braucht es aufmerksame Menschen und einen guten Tierarzt – das sollte selbstverständlich sein. Eine Katzenklappe oder ein zuverlässiger „Türöffnungsservice“ soll ihnen die Freiheiten geben. Aber auch Unterschlupfmöglichkeiten muss es geben, falls das Wetter doch mal nicht so prickelnd ist. Außerdem sollten weder vielbefahrene Straßen noch ungesicherte Bahngleise in der Nähe sein, damit es nicht nur ein schönes, sondern auch ein langes Leben wird. Die zwei Katzenmädchen werden zusammen vermittelt – sie hängen aneinander. Aber natürlich dürfen auch schon andere Katzen im Haushalt vorhanden sein. Auch die Gewöhnung an katzenerfahrene Hunde ist normalerweise kein Problem. Auf jeden Fall werden sie das Leben ihrer Menschen bereichern, mit Wärme, lustigen Ideen (Sie haben kein teures Sofa und edle Gardinen, oder?) und Lebensfreude! Haben sich die zwei schon in Ihr Herz geschlichen und sollen Teil Ihrer Familie werden? Haben Sie Fragen? Ich freue mich, wenn Sie mich kontaktieren. Carla und Carlotta könnten schon bald bei Ihnen einziehen. Sie werden vorher geimpft (Tollwut, Katzenschnupfen/ Katzenseuche), prophylaktisch entwurmt und entfloht sowie auf FIV und das Feline Leukose Virus getestet. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und die beiden Katzenmädchen könnten ab September nach Deutschland reisen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Bärbel Schäfer Tel. 0176-43606603 baerbel.schaefer@streunerherzen.com

Italien

HOPE Honey und Holly- Tiger-Freunde aufgepasst! Drei Schwestern suchen dringend neuen Wirkungskreis

Europäisch Kurzhaar

4 Monate

Weiblich

Mama Heidi und ihre süßen Kitten Hunter und Harvey, Holly, Honey und Hope wurden quasi in letzter Sekunde gerettet. Es übersteigt einfach unsere Vorstellungskraft, wie Menschen Katzen so etwas antun können. Die Tiger-Familie wurde von unfassbar verantwortungslosen Menschen auf einem abgelegenen Parkplatz in einem alten abgestellten Auto, das in der prallen Sonne stand, 'gehalten'. Sie hausten zwischen ihren eigenen Exkrementen und Futterresten. Zu Ihrem Glück wurden sie von tierlieben Jugendlichen entdeckt, die nicht weggesehen haben und unser Kooperationstierheim, die L.I.D.A., verständigt haben. Sofort ist einer der Pfleger losgefahren und hat die Katzen befreit. Mama Heidi war völlig abgemagert und die Kitten bereits dehydriert, vermutlich hätten sie einen weiteren Tag im Auto gar nicht überlebt. Die Katzen wurden sofort medizinisch versorgt, Die kleine Familie hat sich mittlerweile gut erholt und ist nun bereit für ein Familienleben. In ihrem kleinen Käfig wird es langsam auch viel zu eng! Ich möchte Ihnen hier die drei Mädels vorstellen: Und obwohl die ganze Familie Tigerkatzen sind, sieht doch jedes Kitten ganz individuell aus. Holly hebt sich mit ihren aparten dunklen Tigerstreifen klar von ihren Schwestern ab. Honey besticht durch ihre silbergraue Tigerzeichnung, sie ist zudem die Zarteste des Wurfs. Hope sieht ihrer ursprünglichen, wildfarbenen Mama Heidi am ähnlichsten, die Tigerstreifen sind am Kopf und den Beinen ausgeprägt. Obwohl jede ‚nur‘ eine Tigerkatze ist, ist jedes der Mädchen was ganz Besonderes und wunderschön. Identisch aber ist bei Holly, Honey und Hope der ausgesprochen liebe und freundliche Charakter, den die verschmuste und menschenbezogene Mama Heidi vorlebt und sicher auch vererbt hat, und die Liebe und der Zusammenhalt innerhalb der Familienbande. Deshalb würde ich sehr gerne die drei unkomplizierten Mädchen zusammen vermitteln. Ich weiß, die meisten Menschen suchen höchstens zwei Kitten, aber dieses liebe Trio hängt wirklich sehr aneinander. Also, wo ist die Familie, gerne mit Kindern im Schulalter, die diesen drei bezaubernden Tigermädels ein liebevolles und sicheres Heim bieten kann? Mit verkehrsarmem Freigang, fernab von viel oder schnell befahrenen Straßen oder Bahntrassen, denn den wünschen sich die Mäuse nach ihrer Kastration, weil sie die Welt erobern möchten! Holly, Honey und Hope werden sicher jede Menge Unfug aushecken und zusammen so lange durch das Haus toben, bis sie dann welpentypisch vor Müdigkeit übermannt in den unmöglichsten und lustigsten Posen einschlafen. Natürlich nur so lange, bis ihre Akkus wieder aufgeladen und startklar für die nächste Runde sind. Die drei werden schmusen, miteinander und ganz sicher auch mit ihren Menschen, dekorativ und edel herumsitzen und ihre anmutige Schönheit bewundern lassen. Nach der Kastration werden sie gemeinsam um die Häuser ziehen und sich in der Sonne ihre glänzenden Tiger-Pelze aufwärmen. Wenn sie dann müde und hungrig zurückkehren, werden sie ihren Menschen sanft um die Beine streichen, um Streicheleinheiten und Futter einzufordern. Wenn Sie sich nun vorstellen können, dass diese drei süßen Katzenkinder schon bald bei Ihnen für Action und gute Laune sorgen könnten, freue ich mich sehr auf Ihren Kontakt. Bitte zögern Sie nicht und melden Sie sich auch gerne, wenn Sie ‚nur‘ ein Pärchen oder auch nur eines der Mädels zu Ihrer bereits vorhandenen, etwa gleichaltrigen Katze aufnehmen möchten. Wir vermitteln bundesweit. Holly, Honey und Hope sitzen auf gepackten Koffern und können schon im September nach Deutschland reisen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Christine Bininda Tel. 089 - 43 54 98 24 christine.bininda@streunerherzen.com

Italien

HONEY Holly und Hope- Tiger-Freunde aufgepasst! Drei Schwestern suchen dringend neuen Wirkungskreis

Europäisch Kurzhaar

4 Monate

Weiblich

Mama Heidi und ihre süßen Kitten Hunter und Harvey, Holly, Honey und Hope wurden quasi in letzter Sekunde gerettet. Es übersteigt einfach unsere Vorstellungskraft, wie Menschen Katzen so etwas antun können. Die Tiger-Familie wurde von unfassbar verantwortungslosen Menschen auf einem abgelegenen Parkplatz in einem alten abgestellten Auto, das in der prallen Sonne stand, 'gehalten'. Sie hausten zwischen ihren eigenen Exkrementen und Futterresten. Zu Ihrem Glück wurden sie von tierlieben Jugendlichen entdeckt, die nicht weggesehen haben und unser Kooperationstierheim, die L.I.D.A., verständigt haben. Sofort ist einer der Pfleger losgefahren und hat die Katzen befreit. Mama Heidi war völlig abgemagert und die Kitten bereits dehydriert, vermutlich hätten sie einen weiteren Tag im Auto gar nicht überlebt. Die Katzen wurden sofort medizinisch versorgt, Die kleine Familie hat sich mittlerweile gut erholt und ist nun bereit für ein Familienleben. In ihrem kleinen Käfig wird es langsam auch viel zu eng! Ich möchte Ihnen hier die drei Mädels vorstellen: Und obwohl die ganze Familie Tigerkatzen sind, sieht doch jedes Kitten ganz individuell aus. Holly hebt sich mit ihren aparten dunklen Tigerstreifen klar von ihren Schwestern ab. Honey besticht durch ihre silbergraue Tigerzeichnung, sie ist zudem die Zarteste des Wurfs. Hope sieht ihrer ursprünglichen, wildfarbenen Mama Heidi am ähnlichsten, die Tigerstreifen sind am Kopf und den Beinen ausgeprägt. Obwohl jede ‚nur‘ eine Tigerkatze ist, ist jedes der Mädchen was ganz Besonderes und wunderschön. Identisch aber ist bei Holly, Honey und Hope der ausgesprochen liebe und freundliche Charakter, den die verschmuste und menschenbezogene Mama Heidi vorlebt und sicher auch vererbt hat, und die Liebe und der Zusammenhalt innerhalb der Familienbande. Deshalb würde ich sehr gerne die drei unkomplizierten Mädchen zusammen vermitteln. Ich weiß, die meisten Menschen suchen höchstens zwei Kitten, aber dieses liebe Trio hängt wirklich sehr aneinander. Also, wo ist die Familie, gerne mit Kindern im Schulalter, die diesen drei bezaubernden Tigermädels ein liebevolles und sicheres Heim bieten kann? Mit verkehrsarmem Freigang, fernab von viel oder schnell befahrenen Straßen oder Bahntrassen, denn den wünschen sich die Mäuse nach ihrer Kastration, weil sie die Welt erobern möchten! Holly, Honey und Hope werden sicher jede Menge Unfug aushecken und zusammen so lange durch das Haus toben, bis sie dann welpentypisch vor Müdigkeit übermannt in den unmöglichsten und lustigsten Posen einschlafen. Natürlich nur so lange, bis ihre Akkus wieder aufgeladen und startklar für die nächste Runde sind. Die drei werden schmusen, miteinander und ganz sicher auch mit ihren Menschen, dekorativ und edel herumsitzen und ihre anmutige Schönheit bewundern lassen. Nach der Kastration werden sie gemeinsam um die Häuser ziehen und sich in der Sonne ihre glänzenden Tiger-Pelze aufwärmen. Wenn sie dann müde und hungrig zurückkehren, werden sie ihren Menschen sanft um die Beine streichen, um Streicheleinheiten und Futter einzufordern. Wenn Sie sich nun vorstellen können, dass diese drei süßen Katzenkinder schon bald bei Ihnen für Action und gute Laune sorgen könnten, freue ich mich sehr auf Ihren Kontakt. Bitte zögern Sie nicht und melden Sie sich auch gerne, wenn Sie ‚nur‘ ein Pärchen oder auch nur eines der Mädels zu Ihrer bereits vorhandenen, etwa gleichaltrigen Katze aufnehmen möchten. Wir vermitteln bundesweit. Holly, Honey und Hope sitzen auf gepackten Koffern und können schon im September nach Deutschland reisen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Christine Bininda Tel. 089 - 43 54 98 24 christine.bininda@streunerherzen.com

Italien

Seite 1 von 5