shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Katzen suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Häufige Rassen:


Alter
Geschlecht
Freigänger
Temperament
Verträglich mit


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 3
Weiter zur Seite

GABRIELLA

Birmakatze-Mix

1 Jahr , 5 Monate

Weiblich

Nach unserer Sardinientour Anfang Februar 2020 hatten wir ja schon weitere Touren für März, April und Mai 2020 geplant. Aber die wegen der Ausbreitung des Coronavirus für Italien verhängten Reisebeschränkungen hatten uns einen Strich durch unsere Planung gemacht. Da auch unsere Autotransporte nicht durchgeführt werden konnten, bringt uns die Coronakrise in arge Bedrängnis, denn es werden immer mehr Hunde und Katzen, die wir in unseren Pflegestellen und Auffangstationen aufnehmen und versorgen müssen. Auch im Rifugio der LIDA in Olbia werden ständig Findelkatzen abgegeben, was die ohnehin schon bedrückende Enge in den Käfigen noch verstärkt. Damit wir für die Neuzugänge keine Zeit verlieren, bis wir sie auf unserer Webseite vorstellen können, werden uns also weiterhin ausnahmsweise unsere Partner mit Bildern und Informationen versorgen, bis wir hoffentlich bald auch wieder selbst vor Ort sein können. Gabriella und ihre Töchter Gloria und Grazia wurden von Touristen in der Nähe von Budoni gefunden. Die wunderschöne Katzenfamilie lebte praktisch im Dreck und die Kitten waren in keinem guten Zustand. Zum Glück brachten die Touristen die drei in die LIDA, wo sie aufgepäppelt wurden und nun auf ihre Chance warten, über uns gute Familien zu finden. 03. August 2020 Gabriella konnte gemeinsam mit ihren Töchtern nach Deutschland reisen. Die Kleinen hatten bereits Adoptanten gefunden, als sie noch in der LIDA im Käfig saßen, und sind direkt zu ihrer Familien umgezogen. Jetzt wartet die sanfte Gabriella in ihrer Pflegestelle auf ihr Glück, ebenfalls ein liebevolles Zuhause zu finden. Möchten Sie der hübschen Gabriella ein schönes Zuhause schenken? Dann freuen wir uns über Ihre Nachricht. Gabriella wird nicht in Einzelhaltung vergeben, als Haltungsform bevorzugen wir für unsere Katzen generell die Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon bzw. mit gesicherter Terrasse. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
41472 Neuss
Deutschland

RAIMONDO

Europäisch Kurzhaar

2 Jahre

Männlich

Zuhause in Deutschland gesucht Ein Ziel während unserer Sardinientour im März 2019 war wie immer auch Stintino, wo unsere Partner Paola und Pierpaolo uns neben etlichen Neuzugängen an Hunden auch ein paar Katzen vorstellen wollten. Im letzten Sommer hatten sie ja einige Flaschenkinder aufgezogen, und nun wäre es gut, wenn diese Katzen ihre eigenen Familien fänden. Eine dieser Jungkatzen ist Raimondo. Der hübsche schwarzweiße Kater ist lieb und freundlich, aber die vielen fremden Menschen irritierten ihn etwas, so dass er sich nicht hundertprozentig entspannen konnte. Für Raimondo wünschen wir uns die passende Familie, die keine fertige Schoßkatze erwartet, sondern dem Katerchen Zeit gibt, um richtig anzukommen. Eine vorhandene souveräne, zutrauliche Katze würde ihm das Einleben sicherlich erleichtern. Als Haltungsform bevorzugen wir für unsere Katzen generell die Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon bzw. mit gesicherter Terrasse. Als Haltungsform bevorzugen wir für unsere Katzen generell die Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon bzw. mit gesicherter Terrasse. 25. Juli 2020 Heute ist Raimondo in seiner deutschen Pflegestelle eingetroffen und sucht jetzt sein Zuhause. Wie man im Video sieht, ist er neugierig und verspielt. Im neuen Zuhause darf gerne ähnlich aktive Katzengesellschaft vorhanden sein. Wenn Sie dem munteren Raimondo ein Zuhause schenken möchten, freuen wir uns auf Ihre Nachricht. In Einzelhaltung wird er nicht vergeben. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
82390 Eberfing
Deutschland

TRIS

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr , 3 Monate

Weiblich

Aktuell können wir wegen der Corona-Krise und den dadurch bestehenden Reisebeschränken unsere Partner auf Sardinien nicht besuchen. Dabei wird die Not immer größer: Es kommen bei all unseren Partnern täglich neue Findelkinder dazu, aber es reisen keine ab. Damit wir vorbereitet sind auf den Fall, dass die Beschränkungen aufgehoben werden und unsere Transporte wieder laufen können, stellen wir nun einige Katzen vor, die schon seit längerer Zeit im Rifugio der LIDA in kleinen Käfigen hocken. Wir wünschen uns sehr, dass diese Katzen auf diese Weise die Chance bekommen, das trostlose Käfigleben hinter sich lassen zu können und beim ersten möglichen Transport dabei zu sein. Eine dieser Katzen ist die hübsche Tris. Als man sie als winziges Baby gefunden hat, war nicht klar, ob sie es schaffen würde. Sie war in einem wirklich erbärmlichen Zustand. Aber inzwischen ist Tris zu einer schönen jungen Katzendame herangewachsen, der zum Glück "nur noch" ein schönes Zuhause bei einer lieben Familie fehlt. 25. Juli 2020 Tris durfte ihr Leben im Käfig hinter sich lassen und ist in ihrer deutschen Pflegestelle in der Nähe von Bielefeld eingetroffen. Gleich am ersten Tag ließ sie sich schon gern streicheln und zeigte Neugier, alle Mitglieder der Familie kennenzulernen. August 2020 Tris hat sich in der Pflegestelle sehr gut entwickelt und ihre anfängliche Schreckhaftigkeit abgelegt. Besonders gern mag die Kleine gestreichelt und gekrault werden, dabei rollt sie sich schnurrend auf den Rücken und präsentiert ihr schneeweißes Bäuchlein. Tris versteht sich gut mit dem lieben Hund der Familie und hat Freundschaft mit Pflegekater Temo geschlossen. Die beiden spielen und kuscheln schon gemeinsam. Das zarte Glückkätzchen wünscht sich auch im Zuhause nette Katzengesellschaft. Wenn Sie der hübschen Tris ein liebevolles Zuhause schenken möchten, freuen wir uns über Ihre Nachricht. Als Haltungsform bevorzugen wir für unsere Katzen generell die Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon bzw. mit gesicherter Terrasse. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
33818 Leopoldshöhe
Deutschland

SERAFINO

Europäisch Kurzhaar

5 Jahre , 7 Monate

Männlich

Freundlicher Serafino sucht seine Familie Serafino kam als winziges Baby ins Rifugio der LIDA. Aber niemand interessierte sich für ihn, niemand gab ihm ein Zuhause. So blieb er, wuchs heran, und wurde schließlich nach draußen in die Kolonie gesetzt. Dort lebt er mit zig anderen Katzen friedlich zusammen, bekommt natürlich auch ausreichend Futter. Aber was ihm wirklich wichtig ist, ist Zuneigung. Er folgt jedem Menschen, der vor dem Rifugio auftaucht, wie ein Hündchen und bettelt um Aufmerksamkeit. Serafino ist einfach ein ganz liebes, anhängliches Katerchen, das dringend eine eigene Familie braucht. 25. Juli 2020 Heute durfte Serafino in seine deutsche Pflegestelle reisen und sucht jetzt sein Zuhause und seine Menschen, die ihm ganz viel Liebe schenken. Er wird nicht in Einzelhaltung vergeben. Als Haltungsform bevorzugen wir für unsere Katzen generell die Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon bzw. mit gesicherter Terrasse. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
32791 Lage
Deutschland

GIANNI PAOLO

Europäisch Kurzhaar

7 Jahre , 5 Monate

Männlich

Handicap

Aktuell können wir wegen der Corona-Krise und den dadurch bestehenden Reisebeschränken unsere Partner auf Sardinien nicht besuchen. Dabei wird die Not immer größer: Es kommen bei all unseren Partnern täglich neue Findelkinder dazu, aber es reisen keine ab. Damit wir vorbereitet sind auf den Fall, dass die Beschränkungen aufgehoben werden und unsere Transporte wieder laufen können, stellen wir nun einige Katzen vor, die schon seit längerer Zeit im Rifugio der LIDA in kleinen Käfigen hocken. Wir wünschen uns sehr, dass diese Katzen auf diese Weise die Chance bekommen, das trostlose Käfigleben hinter sich lassen zu können und beim ersten möglichen Transport dabei zu sein. Eine dieser Katzen ist Gianni. Gianni war angeblich gefunden worden, vielleicht waren es auch die Besitzer selbst, die ihn ins Canile gebracht haben. Wir gehen davon aus, dass er mal so etwas wie ein Zuhause hatte, denn Gianni ist schon etwas älter. Als Straßenkater hätte er sicherlich nicht lange überlebt: Gianni ist blind. Gianni hockt nun sehr deprimiert seit vielen Monaten in einem kleinen Käfig. Auf Sardinien wird er keine Vermittlungschancen haben. Deshalb hoffen wir, dass wir es schaffen, für ihn eine liebe Familie zu finden, die ihm ein schönes und sicheres Zuhause für immer schenken kann. Über nette Katzengesellschaft würde Gianni sich bestimmt freuen. Möchten Sie Gianni aus seinem Käfig befreien und ihm ein liebevolles Zuhause schenken? Wir vermitteln bundesweit. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Beate Hautsch Fon: 0551 50969136 Mobil: 0162 7069986 E-Mail: beate.hautsch@protier-ev.de

Italien

AZZURRA

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr , 5 Monate

Weiblich

Nach unserer Sardinientour Anfang Februar 2020 hatten wir ja schon weitere Touren für März, April und Mai 2020 geplant. Aber die wegen der Ausbreitung des Coronavirus für Italien verhängten Reisebeschränkungen hatten uns einen Strich durch unsere Planung gemacht. Da auch unsere Autotransporte nicht durchgeführt werden konnten, bringt uns die Coronakrise in arge Bedrängnis, denn es werden immer mehr Hunde und Katzen, die wir in unseren Pflegestellen und Auffangstationen aufnehmen und versorgen müssen. Auch im Rifugio der LIDA in Olbia werden ständig Findelkatzen abgegeben, was die ohnehin schon bedrückende Enge in den Käfigen noch verstärkt. Damit wir für die Neuzugänge keine Zeit verlieren, bis wir sie auf unserer Webseite vorstellen können, werden uns also weiterhin ausnahmsweise unsere Partner mit Bildern und Informationen versorgen, bis wir hoffentlich bald auch wieder selbst vor Ort sein können. Einer der Neuzugänge in der LIDA ist Azzurra. Sie wurde mit ihren Babys, die in sehr schlechtem Zustand waren, gefunden und in das Rifugio gebracht. Mittlerweile haben sich Mutter und Kitten gut erholt. Azzurra ist eine liebe Katze, die ihren Käfig in der LIDA so schnell wie möglich verlassen möchte, um in einem eigenen Zuhause ein neues, schöneres Leben zu beginnen. 24. Juni 2020 Azzurra durfte nach Deutschland reisen und ist gemeinsam mit Luigina in ihrer Pflegestelle in der Oberpfalz eingetroffen. Möchten Sie Azzurra ein schönes Zuhause schenken? Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Azzurra wird nicht in Einzelhaltung sowie nur in Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon bzw. mit gesicherter Terrasse vergeben. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
93149 Nittenau
Deutschland

ELMO

Europäisch Kurzhaar

9 Jahre , 6 Monate

Männlich

Schüchterner Elmo wünscht sich geduldige Menschen Elmo stammt aus einer kleinen Kolonie, die sich im Garten einer Ferienanlage im Nordosten von Sardinien angesiedelt hatte und von einer Kollegin versorgt wurde, wenn die Hausbesitzer nicht anwesend waren. Im Laufe der Zeit wurden es aber immer weniger Katzen, und Elmo war dort einsam. So entschloss sich unsere Kollegin, den Kater mit zu sich zu nehmen, damit er über uns die Chance auf ein gutes Zuhause bekommen könnte. Inzwischen ist Elmo in Deutschland angekommen. In seiner Pflegestelle zeigte er sich anfangs als ängstlicher Kater, der viel Zeit und geduldige Menschen braucht, um seine Ängste abzulegen. Inzwischen traut sich Elmo kurzzeitig mit aufs Sofa, und zum Streicheln kommt er mittlerweile von ganz allein. Fremde Menschen, der Staubsauger und hektische Bewegungen bereiten ihm allerdings noch Angst. Elmo braucht unbedingt ein ruhiges Zuhause mit genügend Rückzugsmöglichkeiten. Auch sollte man ihn nicht bedrängen. Seine neuen Menschen brauchen Geduld und Ruhe, denn irgendwann kommt Elmo von allein auf einen zu. Eine junge aufgeschlossene Katze würde ihm im neuen Zuhause sicher helfen. Dezember 2016 Elmo wird immer zutraulicher, wobei er wohl nie eine Schoßkatze werden wird. Er entscheidet selbst, wann er Lust hat, gestreichelt zu werden. Aber wenn es soweit ist, dann liebt er es, ausgiebig am Kopf gekrault zu werden. Sein Pflegefrauchen erwartet er immer in der Nähe der Wohnungstür und beobachtet dann interessiert, was sie so in der Wohnung macht. Elmo spielt gerne mit dem hauseigenen Kater oder mit Spielangeln. Oft schaut er aus dem Fenster oder lässt sich für ein Nickerchen auf dem Sofa nieder. Fremden gegenüber zeigt Elmo sich nicht mehr so schreckhaft wie am Anfang. Er lässt sich sogar manchmal von ihnen kraulen. Dezember 2017 Elmo ist nach wie vor den Menschen gegenüber zurückhaltend. Womit man ihn aber immer locken kann, sind Leckerchen. Auch von Fremden lässt er sich inzwischen aus der Hand füttern. Oft sitzt er neben dem Essenstisch und hofft, dass für ihn etwas abfällt. Gern spielt er mit dem Kater des Pflegefrauchens oder inzwischen auch mit Mitpflegekater Romeo. Sie lauern sich gegenseitig auf und verfolgen sich durch die Wohnung. Am liebsten versteckt Elmo sich in einem Rascheltunnel und spielt mit Mäusen oder Bällchen. Ansonsten ist er ein eher ruhiger und gemütlicher Zeitgenosse. Abends schaut er kurz im Bett des Pflegefrauchens vorbei und begibt sich dann in sein Körbchen zu Füßen des Bettes. Elmo wurde inzwischen FIV-positiv getestet. Eine Vermittlung in ungesicherten Freigang ist deshalb nicht möglich. Gern würde Elmo in eine Wohnung mit gesichertem Balkon oder gesicherter Terrasse einziehen. Wenn Sie für Elmo das passende ruhige Zuhause haben - ohne kleine Kinder und Lärm und Hektik - in dem er weiter Vertrauen zum Menschen aufbauen kann, freuen wir uns über Ihre Nachricht. Dezember 2018 Elmo bindet sich, wenn auch sehr langsam, immer mehr an sein Pflegefrauchen. Vor allem wenn es Futter gibt, streicht er ihr um die Beine. Zuneigungsbekundungen anderer Art, wie z.B. gestreichelt werden, liegen ihm nicht wirklich. Vor ihm unbekannten Menschen versteckt Elmo sich nicht mehr hinter der Couch, sondern nimmt sogar Leckerchen aus deren Hand an. Vor einigen Monaten mussten Elmo der Großteil seiner Zähne aufgrund von FORL entfernt werden, dies behindert ihn aber nicht im Geringsten. Er frisst weiterhin sein Trockenfutter und auch gern rohes Fleisch. Während der OP wurde Arthrose in einem seiner Rückenwirbel festgestellt. Elmo kommt gut damit zurecht und braucht keine Schmerzmittel. Lediglich beim Springen auf Sofa oder Stuhl wirkt er etwas behäbig. Deswegen wäre ein Katzenkumpel im neuen Zuhause, mit dem er Toben und Spielen kann, von Vorteil, damit er weiter beweglich bleibt. Elmo sucht ein Zuhause mit genügend Rückzugsmöglichkeiten und Kinder, die seine Bedürfnisse verstehen, sollten schon im Teenageralter sein. Da Elmo vom Sozialverhalten her anderen Katzen gegenüber etwas dominant ist, sucht er Kameraden, die sich nicht von ihm unterbuttern lassen. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
09117 Chemnitz
Deutschland

TILLY

Europäisch Kurzhaar

3 Jahre , 11 Monate

Weiblich

Zierliche Tilly sucht ein liebevolles Zuhause Eine alte Dame in Palau, die sehr tierlieb ist und von der wir schon häufiger Katzen und auch Hunde übernommen haben, nimmt immer wieder Tiere auf, deren Frauchen oder Herrchen verstorben sind und um die sich dann die Erben nicht kümmern wollen. So geschehen auch bei Tilly und Pappo. Tilly, deren rechtes Auge seit Geburt verkümmert ist, ist die Mutter von Pappo. Die beiden hängen sehr aneinander. Da die alte Dame aber derzeit noch andere Pflegekatzen betreut, bat sie unsere Kollegin, ob sie Tilly und Pappo übernehmen könnte. So landeten die beiden also nun in unserer Pflegestelle, wo sie liebevoll betreut werden. Tilly und Pappo sind recht scheu. Sie brauchen wohl noch einige Zeit, um mit ihrer neuen Lebenssituation fertig zu werden. Dabei ist Tilly schon etwas weiter als ihr Sohn. Sie lässt sich von der Pflegemama bereits nehmen und streicheln. Pappo dagegen verkriecht sich die meiste Zeit in der Kratzbaumhöhle und mag auch noch nicht gestreichelt werden. Aber das ist kein Problem, er bekommt die Zeit, die er braucht, um Vertrauen zu fassen. Es wäre natürlich gut, wenn beide möglichst bald nach Deutschland reisen könnten, um dann hier ihr dauerhaftes Zuhause zu finden. Wenn Tilly und Pappo zusammenbleiben könnten, wäre das schön, es ist aber keine Bedingung. Juni 2018 Inzwischen konnten Pappo und Tilly in ihre deutsche Pflegestelle reisen und suchen jetzt von hier aus ein neues Zuhause. Wenn Sie Pappo - vielleicht gemeinsam mit Tilly - ein schönes Zuhause für immer geben möchten, freuen wir uns über Ihre Nachricht. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
85250 Altomünster
Deutschland

GALI

Europäisch Kurzhaar

2 Jahre , 4 Monate

Männlich

Silbertiger auf der Suche nach seiner Familie Gali wurde als Katzenbaby einer unserer Pflegestellen auf Sardinien einfach über die Mauer aufs Grundstück geworfen. Der Kleine war halb verhungert und schon sehr schwach. Natürlich wurde er gleich versorgt und mit viel Liebe und gutem Futter aufgepäppelt. So konnte Gali zu einem wunderschönen Silbertigerchen herangewachsen. Kürzlich ist der kleine Schmusekater in seiner deutschen Pflegestelle eingetroffen und bezaubert dort mit alle mit seinem Charme. Gali wünscht sich ein Zuhause, in dem bereits mindestens eine Katze vorhanden ist, die mit ihm spielen und kuscheln möchte. April 2019 Leider kommt der hübsche Gali wieder zurück in die Vermittlung. In seinem Zuhause verstanden sich der vorhandene Kater und er anfangs gut, später leider überhaupt nicht, so dass die Adoptanten uns schweren Herzens baten, für Gali ein passenderes Zuhause zu finden. In seiner Pflegestelle zeigt sich Gali als sehr wählerisch, was seine Sympathien für Artgenossen betrifft. Gali ist sehr menschenbezogen, anhänglich und verschmust. Für Gali könnten wir uns als neues Zuhause eine Familie vorstellen, wo immer jemand zuhause ist und sich der junge Kater nicht langweilt, vielleicht auch mit zu ihm passender Katzengesellschaft. Wenn Sie Gali bei sich aufnehmen und ihm ein schönes Zuhause schenken möchten, freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
86678 Ehingen
Deutschland

THEA-TEA

Europäisch Kurzhaar

3 Jahre , 3 Monate

Weiblich

Katzenfamilie sollte nicht unversorgt zurückbleiben Eine Touristin, die uns Anfang Oktober 2018 auch als Flugpatin unterstützte, bat wenige Tage vor ihrer Heimreise um Hilfe: In ihrer Ferienanlage gab es eine Katzenmutter mit fünf Babys, die von ihr gefüttert wurden. Und sie wollte die Katzenfamilie nicht unversorgt zurücklassen ... Obwohl wir eigentlich wegen der zahlreichen Touristenhilferufe, die uns wie immer zum Saisonende erreichten, schon randvoll waren, konnten wir nicht nein sagen. Und so zogen Thea und ihre Kinder dann in unserer Pflegestelle in Palau ein. Thea zeigte sehr schnell, dass sie eigentlich genug hatte von ihren Kindern. Sie genoß es sofort sehr, ein schönes, kuscheliges Plätzchen zu haben, und war froh, wenn ihre Kleinen sie in Ruhe ließen und außerhalb des Schlafkäfigs durch das Katzenspielzimmer tobten. Thea ist mit ihren bernsteinfarbenen Augen und dem hellgrauen Fell eine sehr schöne Katze. Allerdings ist sie Fremden gegenüber etwas zurückhaltend, sie braucht ein bisschen Zeit, um Vertrauen zu fassen. Sie hat in ihrem Leben "in Freiheit" wahrscheinlich auch schon einiges Schlechtes erlebt. Ihre Kinder Tania, Turi, Timo, Tano und Tamara sind fröhliche, unbefangene und aufgeweckte Katzenkinder. Sie haben auch sofort noch das Katzenkind Ombretta, das wenig später noch gefunden wurde und zu ihnen gesetzt wurde, in ihren Spiel- und Kuschelkreis aufgenommen. 08. Dezember 2018 Thea ist in ihrer deutschen Pflegestellen angekommen. Dort zeigte sie sich zunächst zurückhaltend, inzwischen taut sie aber immer mehr auf. Thea liebt Kuschelbetten und gutes Futter, vor allem Lecherchen kann sie nicht widerstehen. Außerdem ist sie sehr verspielt. Wenn Sie der hübschen Thea ein liebevolles Zuhause schenken möchten, freuen wir uns über Ihre Nachricht. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
92245 Kümmersbruck
Deutschland

GRETEL

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr , 10 Monate

Weiblich

Gretel - dem Leben auf der Straße entkommen Mitte April 2019 erhielten wir einen Hilferuf unserer Kolleginnen aus Arzachena. Man war auf eine kleinere Katzenkolonie (es war nicht ganz klar, um wie viele Katzen es sich handelte, die Zahl schwankte zwischen 7 und 11) aufmerksam gemacht worden, die sich in einem Hinterhof angesiedelt hatte und in sehr schlechtem Zustand war. Alle Katzen waren sehr dünn, keine war kastriert, mindestens zwei schienen im Anfangsstadium trächtig zu sein. Sofort machten sich unsere Kolleginnen an die Arbeit und begannen die Katzen einzufangen und zu unserem Tierarzt zu bringen. Eigentlich war geplant, die Katzen anschließend wieder zu ihrem Platz zu bringen. Aber es gab aus der Nachbarschaft sehr deutliche Aussagen, dass man die Katzen nicht wiedersehen wolle, ansonsten würde man Maßnahmen ergreifen ... Klar, dass wir die Katzen nicht der Gefahr aussetzten wollten, nachdem wir sie kastriert und medizinisch versorgt hatten, dass sie vergiftet oder erschlagen werden. Auf einen Schlag acht Katzen (so viele waren es dann tatsächlich) unterzubringen, von denen einige nicht gerade zutraulich sind, war eine große Herausforderung. Aber schließlich war es geschafft. Ein paar sind bei unserer Kollegin in Arzachena, die anderen in Cannigione bei unserer dortigen Kollegin. Nicht alle der Katzen sind vermittelbar, aber für diejenigen, die sich als menschenbezogen zeigen, wünschen wir uns schöne Zuhause in Deutschland. Zwei der Katzen, für die wir uns wünschen, dass sie gute Zuhause finden, sind Gretel, die hübsche Katze mit der Tigerdecke, und Hansel, der schöne schwarze Kater mit dem längeren Fell. Beide sind noch recht schüchtern fremden Menschen gegenüber. Mit ihrer Pflegemama sind sie jedoch inzwischen vertraut, so dass wir davon ausgehen, dass sie in einem richtigen Zuhause in einer Familie auch schnell auftauen und Vertrauen fassen werden. Weil unsere Kollegin aus Cannigione, die diese beiden aufgenommen hat, nicht über die Möglichkeiten verfügt, Katzen im familiären Umfeld zu beherbergen, sind die beiden in einem Gehege untergebracht. Da die Kollegin aber sehr viele Katzen zu versorgen hat und auch immer wieder neue Notfellchen einen Platz brauchen, ist es recht dringend, dass Hansel und Gretel bald abreisen können. Möchten Sie Gretel oder Hansel (oder auch beiden zusammen) ein schönes Zuhause für immer geben? Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Sie werden nicht in Einzelhaltung und nicht in ungesicherten Freigang vergeben. 15. Dezember 2019 Hansel und Gretel sind in ihrer deutschen Pflegestelle eingetroffen und suchen nun von hieraus passende Endplätze. Möchten Sie Gretel oder Hansel (oder auch beiden zusammen) ein schönes Zuhause für immer geben? Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Sie werden nicht in Einzelhaltung und nicht in ungesicherten Freigang vergeben. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
51379 Leverkusen
Deutschland

MIRTILLO

Europäisch Kurzhaar

10 Monate

Männlich

Geschwistertrio auf der Suche nach dem eigenen Zuhause Eine Nachbarskatze unserer Partner in Stintino brachte immer wieder Junge zur Welt ... die dann meistens nicht überlebten. Diesmal überzeugte Paola die Leute, ihr die Kitten zu geben und einzuwilligen, dass die Mutterkatze kastriert wird (natürlich auf unsere Kosten, denn Geld wollten die Leute nicht ausgeben, schließlich hatte "die Natur ja bisher auch alles geregelt ..."). Wir hatten die drei Kleinen schon im November 2019 gesehen, als Paola sie gerade abgeholt hatte. Mitte Dezember haben wir das Trio dann wiedergesehen. da waren sie schon etwas gewachsen und hatten Gewicht zugelegt. Aber sie zeigten noch Reste einer Pilzinfektion. Pilzsporen gibt es ja überall in der Natur, und wenn ein Tier, dessen Immunsystem noch nicht voll aktiv ist - wie bei Kitten, die aus schlechter Haltung kommen -, dann haben die Sporen natürlich leichtes Spiel. Aber inzwischen ist der Pilz besiegt, alles abgeheilt und nichts mehr zu sehen, und Mirto, Mirtillo und Marlena sind richtig hübsche Katzenkinder geworden. Bei Paola werden die Kleinen gut versorgt, aber es soll ja kein Dauerplatz sein. Für Mirto, Mirtillo und ihr Schwesterchen Marlena suchen wir nun liebe Familien, die ihnen ein Zuhause für immer schenken. Die Kleinen werden nicht in Einzelhaltung vergeben. Als Haltungsform bevorzugen wir für unsere Katzen generell die Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon bzw. mit gesicherter Terrasse. Die Kleinen werden nicht in Einzelhaltung vergeben. Als Haltungsform bevorzugen wir für unsere Katzen generell die Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon bzw. mit gesicherter Terrasse. 20. Juni 2020 Mirtillo ist gemeinsam mit Schwester Marlena in seiner deutschen Pflegestelle eingetroffen und sucht nun von hieraus ein passendes Zuhause. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
41516 Grevenbroich
Deutschland

MARLENA

Europäisch Kurzhaar

10 Monate

Weiblich

Geschwistertrio auf der Suche nach dem eigenen Zuhause Eine Nachbarskatze unserer Partner in Stintino brachte immer wieder Junge zur Welt ... die dann meistens nicht überlebten. Diesmal überzeugte Paola die Leute, ihr die Kitten zu geben und einzuwilligen, dass die Mutterkatze kastriert wird (natürlich auf unsere Kosten, denn Geld wollten die Leute nicht ausgeben, schließlich hatte "die Natur ja bisher auch alles geregelt ..."). Wir hatten die drei Kleinen schon im November 2019 gesehen, als Paola sie gerade abgeholt hatte. Mitte Dezember haben wir das Trio dann wiedergesehen. da waren sie schon etwas gewachsen und hatten Gewicht zugelegt. Aber sie zeigten noch Reste einer Pilzinfektion. Pilzsporen gibt es ja überall in der Natur, und wenn ein Tier, dessen Immunsystem noch nicht voll aktiv ist - wie bei Kitten, die aus schlechter Haltung kommen -, dann haben die Sporen natürlich leichtes Spiel. Aber inzwischen ist der Pilz besiegt, alles abgeheilt und nichts mehr zu sehen, und Mirto, Mirtillo und Marlena sind richtig hübsche Katzenkinder geworden. Bei Paola werden die Kleinen gut versorgt, aber es soll ja kein Dauerplatz sein. Für Mirto, Mirtillo und ihr Schwesterchen Marlena suchen wir nun liebe Familien, die ihnen ein Zuhause für immer schenken. Die Kleinen werden nicht in Einzelhaltung vergeben. Als Haltungsform bevorzugen wir für unsere Katzen generell die Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon bzw. mit gesicherter Terrasse.Die Kleinen werden nicht in Einzelhaltung vergeben. Als Haltungsform bevorzugen wir für unsere Katzen generell die Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon bzw. mit gesicherter Terrasse. 20. Juni 2020 Marlena ist gemeinsam mit Bruder Mirtillo in ihrer deutschen Pflegestelle eingetroffen und sucht nun von hieraus ein passendes Zuhause. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
41516 Grevenbroich
Deutschland

MEZZA NOTTE

Europäisch Kurzhaar

3 Jahre , 5 Monate

Männlich

Handicap

Aktuell können wir wegen der Corona-Krise und den dadurch bestehenden Reisebeschränken unsere Partner auf Sardinien nicht besuchen. Dabei wird die Not immer größer: Es kommen bei all unseren Partnern täglich neue Findelkinder dazu, aber es reisen keine ab. Damit wir vorbereitet sind auf den Fall, dass die Beschränkungen aufgehoben werden und unsere Transporte wieder laufen können, stellen wir nun einige Katzen vor, die schon seit längerer Zeit im Rifugio der LIDA in kleinen Käfigen hocken. Wir wünschen uns sehr, dass diese Katzen auf diese Weise die Chance bekommen, das trostlose Käfigleben hinter sich lassen zu können und beim ersten möglichen Transport dabei zu sein. Eine dieser Katzen ist Mezza Notte. Mezza Notte hatte vermutlich einen Autounfall. Er war auf der Straße gefunden worden und man hatte ihn ins Rifugio der LIDA gebracht. Als wir im Herbst 2019 kennenlernten, konnte er sich nur mit den Vorderbeinen aufrichten und rutschend fortbewegen. Inzwischen ist sein Zustand deutlich besser geworden. Er kann inzwischen schon – wie das Video zeigt – allein aufstehen und auch gehen, zwar etwas taumelig, aber immerhin. Er ist nicht inkontinent, sondern benutzt brav sein Katzenkistchen. Trotz seines Handicaps ist Mezza Notte ein freundlicher, lieber Kerl und - wie wir finden - auch sehr hübsch. Er möchte am Leben teilnehmen. Mezza Notte ist ja auch noch recht jung. Ihn so traurig in seinem engen Käfig zu sehen, bedrückt uns sehr. Soll er da noch viele Jahre hocken? Auf Sardinien wird er keine Vermittlungschancen haben. Deshalb hoffen wir, dass wir es schaffen, für ihn eine liebe Familie zu finden, die ihm ein schönes und sicheres Zuhause für immer schenken kann. Als Haltungsform bevorzugen wir für unsere Katzen generell die Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon bzw. mit gesicherter Terrasse. 20. Juni 2020 Mezza Notte ist in seiner deutschen Pflegestelle eingetroffen und sucht nun von hieraus seine Familie. Wenn Sie Mezza Notte ein liebevolles Zuhause schenken möchten, freuen wir uns über Ihre Nachricht. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
41516 Grevenbroich
Deutschland

SIRIA

Europäische Langhaarkatze-Mix

11 Monate

Weiblich

In Sicherheit und bereit für ein neues Leben Seit dem Sommer 2019 versorgen wir die Katzen, die an einem extrem hässlichen Müllplatz leben, der noch dazu direkt an einer vielbefahrenen Landstraße etwas außerhalb von Sassari liegt. Die meisten der Katzen und Kater dort sind sehr scheu oder sogar richtig wild. Sie wurden lediglich kastriert, damit sie keinen weiteren Nachwuchs produzieren. Die freundlichen bis richtig anhänglichen Katzen sowie etliche der Kitten - viele von ihnen krank, sehbehindert oder sogar blind - haben wir weggeholt und in Pflegestellen untergebracht. Dort werden alle aufgepäppelt und soweit nötig medizinisch versorgt. Aber sie sollen dort natürlich nicht bleiben. Wir brauchen die Pflegeplätze für weitere Notfälle. Deshalb suchen wir nun für diese Katzen Familien, die ihnen ein gutes Zuhause für immer schenken. Zwei dieser Katzen, für die wir liebe Familien suchen, sind Siria und Stefano. Der blinde Stefano hat sich sehr eng an die schöne Siria gebunden und orientiert sich an ihr, daher sollten die beiden unbedingt zusammenbleiben. Die beiden sind noch recht scheu. Sie brauchen auf jeden Fall Menschen, die sie einfach erst einmal ankommen lassen und ihnen alle Zeit der Welt geben, um Vertrauen fassen zu können. Da Stefano auf andere Katzen regelrecht panisch reagiert, sollten im neuen Zuhause keine anderen Katzen vorhanden sein. Dass für die beiden nur Wohnungshaltung in Frage kommt, versteht sich sicherlich von selbst. 20. Juni 2020 Siria und Stefano sind in ihrer deutschen Pflegestelle eingetroffen. Jetzt fehlt ihnen nur noch das passende Zuhause. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht, wenn Sie Siria und Stefano ein Zuhause geben möchten. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
10437 Berlin
Deutschland

STEFANO

Kartäuser-Mix

11 Monate

Männlich

Handicap

In Sicherheit und bereit für ein neues Leben Seit dem Sommer 2019 versorgen wir die Katzen, die an einem extrem hässlichen Müllplatz leben, der noch dazu direkt an einer vielbefahrenen Landstraße etwas außerhalb von Sassari liegt. Die meisten der Katzen und Kater dort sind sehr scheu oder sogar richtig wild. Sie wurden lediglich kastriert, damit sie keinen weiteren Nachwuchs produzieren. Die freundlichen bis richtig anhänglichen Katzen sowie etliche der Kitten - viele von ihnen krank, sehbehindert oder sogar blind - haben wir weggeholt und in Pflegestellen untergebracht. Dort werden alle aufgepäppelt und soweit nötig medizinisch versorgt. Aber sie sollen dort natürlich nicht bleiben. Wir brauchen die Pflegeplätze für weitere Notfälle. Deshalb suchen wir nun für diese Katzen Familien, die ihnen ein gutes Zuhause für immer schenken. Zwei dieser Katzen, für die wir liebe Familien suchen, sind Siria und Stefano. Der blinde Stefano hat sich sehr eng an die schöne Siria gebunden und orientiert sich an ihr, daher sollten die beiden unbedingt zusammenbleiben. Die beiden sind noch recht scheu. Sie brauchen auf jeden Fall Menschen, die sie einfach erst einmal ankommen lassen und ihnen alle Zeit der Welt geben, um Vertrauen fassen zu können. Da Stefano auf andere Katzen regelrecht panisch reagiert, sollten im neuen Zuhause keine anderen Katzen vorhanden sein. Dass für die beiden nur Wohnungshaltung in Frage kommt, versteht sich sicherlich von selbst. 20. Juni 2020 Stefano und Siria sind in ihrer deutschen Pflegestelle eingetroffen. Jetzt fehlt ihnen nur noch das passende Zuhause. Wir freuen uns auf Ihre Nachricht, wenn Sie Siria und Stefano ein Zuhause geben möchten. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
10437 Berlin
Deutschland

ARLOK

Europäisch Kurzhaar

7 Jahre , 5 Monate

Männlich

Handicap

Aktuell können wir wegen der Corona-Krise und den dadurch bestehenden Reisebeschränkungen unsere Partner auf Sardinien nicht besuchen. Dabei wird die Not immer größer: Es kommen bei all unseren Partnern täglich neue Findelkinder dazu, aber es reisen keine ab. Damit wir vorbereitet sind auf den Fall, dass die Beschränkungen aufgehoben werden und unsere Transporte wieder laufen können, stellen wir nun einige Katzen vor, die schon seit längerer Zeit im Rifugio der LIDA in kleinen Käfigen hocken. Wir wünschen uns sehr, dass diese Katzen auf diese Weise die Chance bekommen, das trostlose Käfigleben hinter sich lassen zu können und beim ersten möglichen Transport dabei zu sein. Eine dieser Katzen ist Kater Arlok. Arlok lebte in der Katzenkolonie vor dem Rifugio. Er gehörte zu den Katzen, die eher scheu waren und sich nicht anfassen ließen. Arlok hatte ein blindes Auge, aber er kam damit gut zurecht. Als dann aber durch eine Verletzung sein zweites Auge zerstört wurde, konnte er nicht mehr in der Kolonie bleiben. So hockt der arme Kerl nun seit Sommer 2019 im Käfig. Zwar ist er inzwischen schon deutlich ruhiger geworden, lässt sich von den Mitarbeitern der LIDA, die ihn versorgen, auch schon mal streicheln. Aber er ist sichtlich unglücklich in seinem Gefängnis. Was Arlok braucht, ist ein sicheres Zuhause bei Menschen, die ihn nicht bedrängen, sondern ihm mit Geduld und Liebe einfach die Zeit lassen, die er braucht, um Vertrauen zu fassen. Arlok wird nur in Wohnungshaltung, möglichst mit gesichertem Balkon/gesicherter Terrasse vergeben. Die Gesellschaft mindestens einer netten, zutraulichen Katze wird ihm die Eingewöhnung sicherlich erleichtern. 20. Juni 2020 Arlok ist in seiner deutschen Pflegestelle eingetroffen und sucht nun von hieraus das passende Zuhause. Wenn Sie Arlok dieses familiäre und sichere Umfeld bieten möchten, freuen wir uns über ihre Nachricht. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
32791 Lage
Deutschland

LICIO

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr , 3 Monate

Männlich

Handicap

Licia und Licio – eine Kindheit im Käfig Anfang Juli 2019 erhielten wir eine dringende Anfrage aus der LIDA: Könnt ihr uns bitte bei den Katzen helfen? Wir haben so viele Kitten, sie alle hocken in den kleinen Käfigen, und wir wissen nicht, wie wir für alle gute Familien finden sollen. Wir kennen die traurigen Gegebenheiten ja aus eigener Anschauung, und da können wir einfach nicht nein sagen. Also stellen wir als erstes Pärchen Licia und Licio vor, die gemeinsam im Rifugio gelandet sind und dort in einem der Käfige leben. Dort sind sie in Sicherheit, bekommen regelmäßig Futter, und die netten LIDA-Mitarbeiter nehmen sich immer ein paar Minuten, um Streicheleinheiten zu geben, wenn sie die Katzen füttern und die Käfige säubern. Aber das ist ja kein Ersatz für ein richtiges Zuhause, bei einer richtigen Familie. Bitte helfen Sie uns, dass die Kleinen das Rifugio bald verlassen können. Es wäre schön, wenn die beiden hübschen Katzenkinder Licio und Licia zusammenbleiben könnten, es ist aber keine Bedingung. Mai 2020 Licio sitzt immer noch in seinem engen Käfig in der LIDA, praktisch sein ganzes bisheriges Leben hat er dort verbracht. Im Juli 2019 verstarb ganz plötzlich seine Schwester Licia und ließ ihn allein zurück. Licio wird immer trauriger, er braucht dringend ein Zuhause, in dem er alles nachholen kann, was er bisher verpasst hat, und vor allem liebe Menschen, die ihn seine traurige Kindheit vergessen machen. Licio wurde positiv auf das feline Leukämievirus getestet, was nicht zwingend bedeutet, dass er eine kürzere Lebenserwartung als andere Katzen hat. Er sollte nur keinen Freigang haben. Als Haltungsform bevorzugen wir für unsere Katzen ohnehin die Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon bzw. mit gesicherter Terrasse. 20. Juni 2020 Licio durfte endlich seinen Käfig in der LIDA verlassen und ist in seiner deutschen Pflegestelle eingetroffen. Wenn Sie Licio seinen sehnlichsten Wunsch nach einem eigenen Zuhause erfüllen möchten, freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Wir vermitteln bundesweit. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Beate Hautsch Fon: 0551 50969136 Mobil: 0162 7069986

proTier e.V.
Pflegestelle
33790 Halle
Deutschland

MIMI

Europäisch Kurzhaar

5 Monate

Weiblich

Eine Familie aus Celle übergab uns drei unerwünscht geborene Kitten. Eine Kollegin hatte mitbekommen, dass die drei Kätzchen viel zu jung quasi verschenkt werden sollten, und sorgte dafür, dass sie in unsere Obhut kamen. Bedingung war, dass die Mutterkatze, die nicht zum ersten Mal Kitten hatte, kastriert wurde - die Kosten dafür haben wir übernommen. Michel, Mimi und Marie, wie wir die Kleinen nannten, sind entzückende Katzenkinder, die mit ihrer Lebensfreude, ihrer Verspieltheit und Unbefangenheit gleich das Herz ihrer Pflegemama erobert haben. Das kleine Trio kennt keine Berührungsängste, ist neugierig und aufgeweckt. Gespielt wird mit Papierkugeln, Spielmäusen, Kartons und allem, was sich dafür zu eignen scheint. Ihr Bewegungsdrang ist außerordentlich, am liebsten turnen die Kleinen auf dem Sofa herum oder flitzen hintereinander die Kratzbäume rauf und runter. Mimi lässt sich genauso gern streicheln wie ihre Geschwister und schnurrt dabei wie eine Nähmaschine. Dasselbe Geräusch lässt sie hören, wenn die Futterschälchen mit etwas besonders Leckerem gefüllt werden. Wenn Sie der kleinen Mimi, gern gemeinsam mit einem ihrer Geschwister, ein schönes Zuhause schenken möchten, freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Mimi wird nicht in Einzelhaltung vergeben, außerdem bevorzugen wir generell die Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon bzw. mit gesicherter Terrasse. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
33790 Halle
Deutschland

MARIE

Europäisch Kurzhaar

5 Monate

Weiblich

Eine Familie aus Celle übergab uns drei unerwünscht geborene Kitten. Eine Kollegin hatte mitbekommen, dass die drei Kätzchen viel zu jung quasi verschenkt werden sollten, und sorgte dafür, dass sie in unsere Obhut kamen. Bedingung war, dass die Mutterkatze, die nicht zum ersten Mal Kitten hatte, kastriert wurde - die Kosten dafür haben wir übernommen. Michel, Mimi und Marie, wie wir die Kleinen nannten, sind entzückende Katzenkinder, die mit ihrer Lebensfreude, ihrer Verspieltheit und Unbefangenheit gleich das Herz ihrer Pflegemama erobert haben. Das kleine Trio kennt keine Berührungsängste, ist neugierig und aufgeweckt. Gespielt wird mit Papierkugeln, Spielmäusen, Kartons und allem, was sich dafür zu eignen scheint. Ihr Bewegungsdrang ist außerordentlich, am liebsten turnen die Kleinen auf dem Sofa herum oder flitzen hintereinander die Kratzbäume rauf und runter. Marie ist ein wahres Schmusemäuschen, sie kann vom Streicheln gar nicht genug bekommen und schmiegt sich dabei gern ganz eng an die Pflegemama. Wenn Sie der kleinen Mariie, gern gemeinsam mit einem ihrer Geschwister, ein schönes Zuhause schenken möchten, freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Marie wird nicht in Einzelhaltung vergeben, außerdem bevorzugen wir generell die Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon bzw. mit gesicherter Terrasse. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
33790 Halle
Deutschland

Seite 1 von 3