shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Ihren neuen Hund in Dresden finden Sie auf shelta, dem Online-Tierheim von TASSO e.V.

shelta - Ihr Online-Tierheim für seriöse Tiervermittlung

Insgesamt warten 27 Hunde in Dresden und Umgebung auf ein neues Zuhause: 20 mit der Rasse Mischlingshund, 2 mit der Rasse Labrador Retriever und 1 mit der Rasse Border Collie.

MICKY ist unglaublich fröhlich und anhänglich!

Prager Rattler

7 Jahre , 2 Monate

Männlich

Name: Micky Rasse: Prager Rattler Geschlecht: männlich Geboren: 04.06.2015 Endgröße: ca. 20 cm Kastriert: ja Andere Hunde: ja Katzen: ja Kinder: größere ja Handicap: nein Aktueller Aufenthaltsort: 01640 Coswig Ein toller Kerl ist Micky, unglaublich fröhlich und anhänglich! Sein Pflegefrauchen hat er sofort um die kleinen Pfötchen gewickelt! Micky liebt es, immer dabei zu sein und natürlich genießt er jede Streicheleinheit. Kinder findet er prima, allerdings sollten sie schon größer sein, der kleine Mann würde sonst schnell unter die Räder kommen. Mit anderen Hunden kommt er gut zurecht, auch Katzen können gerne in seinem neuen Zuhause leben. Micky ist ein kleiner Aktivposten, ganz bestimmt ist er kein Hund für Couchpotatoes. Trotz seiner geringen Größe ist er ein „ganzer Kerl“, liebt seine Spaziergänge und möchte noch viel lernen! Wenn Sie neugierig geworden sind, melden Sie sich gerne bei seiner Vermittlerin der SALVA Hundehilfe! Micky ist gechipt, geimpft und kastriert. Kontakt: Martina Henning, Tel. 0176 618 990 71 oder martina.henning@salva-hundehilfe.de

Salva Hundehilfe e.V.
Pflegestelle
01640 Coswig
Deutschland

LILLINO

Mischlingshund

10 Monate

Männlich

Kurzinfo Geboren: 01. Oktober 2021 Geschlecht: männlich Rasse: Mischling Schulterhöhe 31 cm (Stand: Ende Mai 2022) Kastriert: nein Gechippt: ja Mittelmeercheck: nein, zu jung Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt, aber wahrscheinlich Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt, aber wahrscheinlich Handicap: keines bekannt Pflegestelle: 01139 Dresden Das Rifugio ist immer voll, ein Aufatmen kennen sie in der LIDA nicht. Nach wie vor sind die wirtschaftlichen Probleme, in die viele Sarden durch die Corona-Maßnahmen geraten sind, nicht überwunden. Manche Leute geben ihr Tier persönlich ab und bitten um Hilfe, manche stellen sie einfach im Karton vor das Tor der LIDA oder binden sie dort an. Und die Touristensaison hat begonnen … es vergeht daher kaum ein Tag, an dem keine Tiere gefunden und abgegeben werden. Außerdem werden von den Helfern der LIDA ebenfalls zahlreiche Streuner aufgelesen. Niemand wird abgewiesen, auch wenn man im Rifugio wie immer am Rande des Belastbaren ist. Und auch wenn das Rifugio randvoll ist, wurde auch dieser noch junge kleine Hund nicht im Stich gelassen. Er hatte bei einer der Gruppen nicht sesshafter Menschen gelebt, und es ging ihm dort nicht gut. Die Menschen hatten kaum für sich genug zum Leben, da wurde dann ein Hund zum unnützen Ballast. Und bevor dem Kleinen Schlimmes passieren würde, überzeugte man die Leute, den Kleinen doch abzugeben. So kam das kleine Kerlchen, das nun Lillino heißt, also ins Rifugio und ist hier in Sicherheit. Lillino ist ein freundlicher, aufgeweckter junger Hund. Und für ihn wünschen wir uns nun von Herzen, dass er das Rifugio bald hinter sich lassen und seine Reise nach Deutschland antreten kann. Hier werden wir sicherlich für ihn eine liebe Familie finden, die ihm sein Traumzuhause mit engem Familienanschluss schenken wird. 09. Juli 2022: Lillino durfte auf seinen deutschen Pflegeplatz reisen. Wenn Sie gerade auf der Suche nach einem tollen vierbeinigen Familienmitglied sind und Ihnen bewusst ist, dass ein Junghund im Haus nicht nur Freude, sondern auch Arbeit und vor allem große Verantwortung für ein glückliches und hoffentlich langes Hundeleben bedeutet, dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Wir vermitteln bundesweit. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Sylvia Otto Mobil: 0176 67057877 E-Mai: sylvia.otto@protier-ev.de

proTier e.V.
Pflegestelle
01139 Dresden
Deutschland

NUCCIA

Maremmen-Abruzzen-Schäferhund-Mix

9 Monate

Weiblich

Kurzinfo Geboren: 15. November 2021 Geschlecht: weiblich Rasse: Mischling Schulterhöhe: 50 cm (Stand: 10.07.2022) Endgröße: ca. 55-60 cm Kastriert: ja Gechippt: ja Mittelmeercheck: nein, zu jung Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt, aber wahrscheinlich Hundeverträglich: ja Kinder: ja Handicap: keines bekannt Pflegestelle: 01662 Meißen Das Rifugio ist immer voll, ein Aufatmen kennen sie in der LIDA nicht. Es vergeht kaum ein Tag, an dem keine Tiere gefunden oder abgegeben werden. Nach wie vor sind die wirtschaftlichen Probleme, in die viele Sarden durch die Corona-Maßnahmen geraten sind, nicht überwunden. Manche Leute geben ihr Tier persönlich ab und bitten um Hilfe, manche stellen sie einfach im Karton vor das Tor der LIDA oder binden sie dort an. Und von den Helfern der LIDA werden natürlich auch weiterhin zahlreiche Streuner aufgelesen. Niemand wird abgewiesen, auch wenn man im Rifugio wie immer am Rande des Belastbaren ist. Diese Hundemutter wurde zusammen mit ihren zwei Kindern in der Campagna entdeckt. Insbesondere die Mama war in einem erschreckend desolaten Zustand: Sie war völlig erschöpft, unterernährt. Und sie hatte kaum noch Fell am ausgemergelten Körper. Wahrscheinlich hatte sie sich bei dem Bemühen, ihre beiden Kinder durchzubringen, völlig verausgabt. Im Rifugio waren die Mama und ihre beiden Kleinen dann in Sicherheit. Die kleine Familie konnte sich entspannen, musste sich nicht mehr verstecken, und die Mama musste nicht mehr auf mühselige Futtersuche gehen. Aber auch im Rifugio zeigte sie sich als ganz liebevolle Mama, ließ ihre Kleinen keine Minute aus den Augen. NerinaBella, wie die Mama genannt wurde, und ihre beiden Töchter wurden jedenfalls bestens versorgt, so dass sie sich gut erholen konnten. Eines der Töchterchen hat inzwischen auch schon eine Familie gefunden. Für NerinaBella und ihre kleine Tochter Nuccia soll das Rifugio nun natürlich nicht die Endstation sein. So schnell wie möglich möchten wir NerinaBella und Nuccia nach Deutschland holen, damit sie hier ihre Traumzuhause bei lieben Familien finden, die ihnen engen Familienanschluss schenken. 09. Juli 2022: Nuccia durfte auf ihren deutschen Pflegeplatz reisen. 11. Juli 2022: Nuccia zeigt sich auf ihrer Pflegestelle als noch schüchternes, aber neugieriges Hundekind. Befindet sie sich in einem Raum, ist sie verschmust und anhänglich. Draußen ist sie noch etwas unsicher, orientiert sich aber gut an ihrer Mutter NerinaBella. Das Laufen an der Leine wird fleißig geübt. Aber auf diesen Spaziergängen gibt es so viel Neues zu sehen und erleben, dass man alles um sich herum vergessen kann. Nuccia spielt und tobt gerne mit anderen Hunden. Mit der Tochter der Pflegestelle versteht sich Nuccia wunderbar. Wir suchen für Nuccia liebevolle Menschen, die auch Freude daran haben, mit ihr das Hundeeinmaleins weiter zu üben. Gut können wir sie uns auch in einer Familie mit Kindern vorstellen. Wenn Sie sich bewusst sind, dass die Adoption eines Hundes nicht nur viel Freude, sondern auch Arbeit bedeutet, und Sie bereit sind, die Verantwortung für ein glückliches und hoffentlich langes Hundeleben zu übernehmen, dann freuen wir uns über Ihre Nachricht. Wir vermitteln bundesweit. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Sylvia Otto Mobil: 0176 67057877 E-Mai: sylvia.otto@protier-ev.de

proTier e.V.
Pflegestelle
01662 Meißen
Deutschland

NERINABELLA

Mischlingshund

7 Jahre , 7 Monate

Weiblich

Kurzinfo Geboren: 01. Januar 2015 Geschlecht: weiblich Rasse: Mischling Schulterhöhe: 48 cm Kastriert: ja Gechippt: ja Mittelmeercheck: noch nicht erfolgt Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: ja Handicap: keines bekannt Besonderheit: Kurzes Schwänzchen Pflegestelle: Kurzinfo Geboren: 01. Januar 2015 Geschlecht: weiblich Rasse: Mischling Schulterhöhe: 48 cm Kastriert: ja Gechippt: ja Mittelmeercheck: noch nicht erfolgt Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: ja Handicap: keines bekannt Besonderheit: Kurzes Schwänzchen Pflegestelle: 01662 Meißen Das Rifugio ist immer voll, ein Aufatmen kennen sie in der LIDA nicht. Es vergeht kaum ein Tag, an dem keine Tiere gefunden oder abgegeben werden. Nach wie vor sind die wirtschaftlichen Probleme, in die viele Sarden durch die Corona-Maßnahmen geraten sind, nicht überwunden. Manche Leute geben ihr Tier persönlich ab und bitten um Hilfe, manche stellen sie einfach im Karton vor das Tor der LIDA oder binden sie dort an. Und von den Helfern der LIDA werden natürlich auch weiterhin zahlreiche Streuner aufgelesen. Niemand wird abgewiesen, auch wenn man im Rifugio wie immer am Rande des Belastbaren ist. Diese Hundemutter wurde zusammen mit ihren zwei Kindern in der Campagna entdeckt. Insbesondere die Mama war in einem erschreckend desolaten Zustand: Sie war völlig erschöpft, unterernährt. Und sie hatte kaum noch Fell am ausgemergelten Körper. Wahrscheinlich hatte sie sich bei dem Bemühen, ihre beiden Kinder durchzubringen, völlig verausgabt. Im Rifugio waren die Mama und ihre beiden Kleinen dann in Sicherheit. Die kleine Familie konnte sich entspannen, musste sich nicht mehr verstecken, und die Mama musste nicht mehr auf mühselige Futtersuche gehen. Aber auch im Rifugio zeigte sie sich als ganz liebevolle Mama, ließ ihre Kleinen keine Minute aus den Augen. NerinaBella, wie die Mama genannt wurde, und ihre beiden Töchter wurden jedenfalls bestens versorgt, so dass sie sich gut erholen konnten. Eines der Töchterchen hat inzwischen auch schon eine Familie gefunden. Für NerinaBella und ihre kleine Tochter Nuccia soll das Rifugio nun natürlich nicht die Endstation sein. So schnell wie möglich möchten wir NerinaBella und Nuccia nach Deutschland holen, damit sie hier ihre Traumzuhause bei lieben Familien finden, die ihnen engen Familienanschluss schenken. 09. Juli 2022: NerinaBella durfte auf ihren deutschen Pflegeplatz reisen. 10. Juli 2022: NerinaBella, eine sanfte und liebenswerte Hündin, zeigt sich auf ihrer Pflegestelle als neugierige Fellnase, die jede Aufmerksamkeit genießt. Sie fährt ohne Probleme im Auto. Auch das Laufen an der Leine klappt auch schon sehr gut, am Liebsten läuft sie jedoch an der langen Schleppleine durch die Felder. Da NerinaBella in der kleinen Tochter der Pflegestelle eine Freundin gefunden hat, können wir sie uns auch gut in einer Familie mit Kindern vorstellen. Wenn Sie sich bewusst sind, dass die Adoption eines Hundes nicht nur viel Freude, sondern auch Arbeit bedeutet, und Sie bereit sind, die Verantwortung für ein glückliches und hoffentlich langes Hundeleben zu übernehmen, dann freuen wir uns über Ihre Nachricht. Wir vermitteln bundesweit. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Sylvia Otto Mobil: 0176 67057877 E-Mai: sylvia.otto@protier-ev.de Das Rifugio ist immer voll, ein Aufatmen kennen sie in der LIDA nicht. Es vergeht kaum ein Tag, an dem keine Tiere gefunden oder abgegeben werden. Nach wie vor sind die wirtschaftlichen Probleme, in die viele Sarden durch die Corona-Maßnahmen geraten sind, nicht überwunden. Manche Leute geben ihr Tier persönlich ab und bitten um Hilfe, manche stellen sie einfach im Karton vor das Tor der LIDA oder binden sie dort an. Und von den Helfern der LIDA werden natürlich auch weiterhin zahlreiche Streuner aufgelesen. Niemand wird abgewiesen, auch wenn man im Rifugio wie immer am Rande des Belastbaren ist. Diese Hundemutter wurde zusammen mit ihren zwei Kindern in der Campagna entdeckt. Insbesondere die Mama war in einem erschreckend desolaten Zustand: Sie war völlig erschöpft, unterernährt. Und sie hatte kaum noch Fell am ausgemergelten Körper. Wahrscheinlich hatte sie sich bei dem Bemühen, ihre beiden Kinder durchzubringen, völlig verausgabt. Im Rifugio waren die Mama und ihre beiden Kleinen dann in Sicherheit. Die kleine Familie konnte sich entspannen, musste sich nicht mehr verstecken, und die Mama musste nicht mehr auf mühselige Futtersuche gehen. Aber auch im Rifugio zeigte sie sich als ganz liebevolle Mama, ließ ihre Kleinen keine Minute aus den Augen. NerinaBella, wie die Mama genannt wurde, und ihre beiden Töchter wurden jedenfalls bestens versorgt, so dass sie sich gut erholen konnten. Eines der Töchterchen hat inzwischen auch schon eine Familie gefunden. Für NerinaBella und ihre kleine Tochter Nuccia soll das Rifugio nun natürlich nicht die Endstation sein. So schnell wie möglich möchten wir NerinaBella und Nuccia nach Deutschland holen, damit sie hier ihre Traumzuhause bei lieben Familien finden, die ihnen engen Familienanschluss schenken. 09. Juli 2022: NerinaBella durfte auf ihren deutschen Pflegeplatz reisen. 10. Juli 2022: NerinaBella, eine sanfte und liebenswerte Hündin, zeigt sich auf ihrer Pflegestelle als neugierige Fellnase, die jede Aufmerksamkeit genießt. Sie fährt ohne Probleme im Auto. Auch das Laufen an der Leine klappt auch schon sehr gut, am Liebsten läuft sie jedoch an der langen Schleppleine durch die Felder. Da NerinaBella in der kleinen Tochter der Pflegestelle eine Freundin gefunden hat, können wir sie uns auch gut in einer Familie mit Kindern vorstellen. Wenn Sie sich bewusst sind, dass die Adoption eines Hundes nicht nur viel Freude, sondern auch Arbeit bedeutet, und Sie bereit sind, die Verantwortung für ein glückliches und hoffentlich langes Hundeleben zu übernehmen, dann freuen wir uns über Ihre Nachricht. Wir vermitteln bundesweit. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Sylvia Otto Mobil: 0176 67057877 E-Mai: sylvia.otto@protier-ev.de

proTier e.V.
Pflegestelle
01662 Meißen
Deutschland

TIBA *hat Interessenten*

Mischlingshund

8 Jahre , 7 Monate

Weiblich

Schulterhöhe: 60 cm
Unsere Tiba kommt ursprünglich aus einer Tötungsstation in Rumänien. Was sie dort erlebt hat, möchte sich keiner vorstellen müssen. Bei uns zeigt sie sich sehr dankbar und vorbildlich. Am Morgen kommt sie freudig aus ihrem sauberen Haus und begrüßt uns mit Schwanzwedeln. Gern setzt sie sich, während wir eigentlich arbeiten müssten, vor uns und fordert ihre Streicheleinheiten. Ganz dürfen wir unsere Arbeit aber nicht vergessen, das bedeutet dann für Tiba, dass sie auch arbeiten muss. Schon geht es los mit der Gartenarbeit, es könnte ja sein die Zweibeiner brauchen noch ein bis zwei Löcher, falls Blümchen eingepflanzt werden sollen :-) Ein Beet gehört aber nicht ins Hundegehege, das sagen wir ihr dann und sie hört auf. Geschafft von der Arbeit legt sie sich meist auf ein ruhiges Fleckchen. Im Tierheimalltag gehen viele Menschen ein und aus. Auch um das Gelände herum ist immer Leben in Form von Spaziergängern, anderen Tieren, Traktoren. Das entgeht Tiba natürlich nicht und damit wir das auch wirklich mitbekommen, gibt sie uns durch aufmerksames Bellen Bescheid. Wahrscheinlich hofft sie, dass jemand zu ihr kommt und mit ihr Gassi geht. An der Leine läuft Tiba sehr gut, somit macht der Spaziergang Mensch und Hund gleichermaßen Spaß. Kommt Tiba dann nach Hause und es ist eine Katze im Haushalt, kann es passieren, sie legt sich direkt mit ins Katzenkörbchen. Bei dem prächtigen Fell hätte die Katze sogar eine sehr gemütliche Kuschelkumpeline. Tiba hat durch ihre Größe ein leichtes Spiel, uns Küsschen zu geben. Kinder im neuen Zuhause sollten also schon älter und standfest sein. So lieb und so ruhig Tiba auch ist, hat sie natürlich einen eigenen Charakter entwickelt, der sie durch die wahrscheinlich schwere Zeit in Rumänien gebracht hat. Sie braucht Konsequenz, Erfahrung und noch ein wenig Erziehung. Möchten sie Tiba einen ruhigen, durch Regelmäßigkeiten geordneten und liebevollen Platz geben, wo sie endlich ankommen kann? Dann melden sie sich bei uns, um die große Hündin mit den Kulleraugen kennenzulernen.

Tierschutzverein Hoffnung für Tiere e.V.
Röderhäuser 4
01900 Großröhrsdorf
Deutschland

Ein Hund braucht Liebe und Geborgenheit und sollte sein Leben nicht im Tierheim verbringen müssen. shelta, das Online-Tierheim von TASSO e.V., sorgt dafür, dass kein Hund unnötig lange auf ein Zuhause warten muss und gibt Ihnen zudem die größtmögliche Sicherheit, einen Hund aus seriöser Vermittlung zu adoptieren. Hier finden Sie zueinander.

Deshalb: Kaufen Sie keine Tiere. Schenken Sie einem Hund aus dem Tierheim Ihr Herz. Er wartet dort schon auf Sie. Und auch shelta-Schirmherrin Diana Eichhorn weiß aus eigener Erfahrung: „Es sind sehr dankbare Augen, die einen dann Tag für Tag anschauen.“

shelta steht für Tierglück. Seien Sie ein Teil davon!