shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Ihre neue Katze in Mannheim finden Sie auf shelta, dem Online-Tierheim von TASSO e.V.

shelta - Ihr Online-Tierheim für seriöse Tiervermittlung

Insgesamt warten 14 Katzen in Mannheim und Umgebung auf ein neues Zuhause: 10 mit der Rasse Hauskatze und 3 mit der Rasse Europäisch Kurzhaar.

JERRY

Hauskatze

1 Jahr , 11 Monate

Männlich

Jerry und Domino sind zwei liebe, freundliche Kater. Sie sind nicht die größten Schmuser, kuscheln sich aber unauffällig an und haben ein Gespür dafür, wenn ihre Wäre und Zuneigung gebraucht wird. Beide sind Rein-Raus-Katzen, lieben also den Freigang und den Schutz und die Wärme ihres Zuhauses. Genüssliches Entspannen genießen sie meistens zusammen. Sie sind geduldig und haben ein Riesenherz zu verschenken. Jerry mit dem einen schwarzen Ohr wurde ca. 2017 geboren und Domino mit den zwei schwarzen Ohren ca. 2014. Ihre Geschichte: Beide Kater waren als Straßensamtpfoten in Rumänien unterwegs. Eine tierliebe Person nahm sich ihnen an. Sie konnten ihre Chance auf eine tolle Katzenzukunft durch einen Platz in der Pflegestelle in 68794 Oberhausen finden. Dort warten sie auf ihr endgültiges Zuhause – ZUSAMMEN, da sie so aneinander hängen. Die wollen wir nun für sie suchen. Und liebe Menschen, die den beiden Samtpfoten liebevolle Dosenöffner und Körbchengeber sind. Haben Sie 2 Plätzchen frei? Wir würden uns freuen. Jerry und Domino werden mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr (140 € je Kater) an ihr neues Zuhause übergeben. Die Schutzgebühr beinhaltet Transport, Kastration, Impfung, Chip, Flohmittel, Entwurmung und EU-Heimtierpass und wird wieder für ein anderes Tier genutzt.

Initiative für Strassentiere e.V.
Pflegestelle
68794 Oberhausen-Rheinhausen
Deutschland

DOMINO

Hauskatze

4 Jahre , 11 Monate

Männlich

Jerry und Domino sind zwei liebe, freundliche Kater. Sie sind nicht die größten Schmuser, kuscheln sich aber unauffällig an und haben ein Gespür dafür, wenn ihre Wäre und Zuneigung gebraucht wird. Beide sind Rein-Raus-Katzen, lieben also den Freigang und den Schutz und die Wärme ihres Zuhauses. Genüssliches Entspannen genießen sie meistens zusammen. Sie sind geduldig und haben ein Riesenherz zu verschenken. Jerry mit dem einen schwarzen Ohr wurde ca. 2017 geboren und Domino mit den zwei schwarzen Ohren ca. 2014. Ihre Geschichte: Beide Kater waren als Straßensamtpfoten in Rumänien unterwegs. Eine tierliebe Person nahm sich ihnen an. Sie konnten ihre Chance auf eine tolle Katzenzukunft durch einen Platz in der Pflegestelle in 68794 Oberhausen finden. Dort warten sie auf ihr endgültiges Zuhause – ZUSAMMEN, da sie so aneinander hängen. Die wollen wir nun für sie suchen. Und liebe Menschen, die den beiden Samtpfoten liebevolle Dosenöffner und Körbchengeber sind. Haben Sie 2 Plätzchen frei? Wir würden uns freuen. Jerry und Domino werden mit Schutzvertrag und gegen Schutzgebühr (140 € je Kater) an ihr neues Zuhause übergeben. Die Schutzgebühr beinhaltet Transport, Kastration, Impfung, Chip, Flohmittel, Entwurmung und EU-Heimtierpass und wird wieder für ein anderes Tier genutzt.

Initiative für Strassentiere e.V.
Pflegestelle
68794 Oberhausen-Rheinhausen
Deutschland

FLUFFY süßer Norweger-Mix sucht mit Katerfreund Gils eine liebevolle Familie!

Europäisch Kurzhaar-Norwegische Waldkatze-Mix

4 Jahre , 11 Monate

Männlich

Notfall

Beide sehr sehr verschmust und zutraulich, sehr menschenbezogen, sozial, liebenswert, sehr freundlich. Fluffy und sein Freund Gils lebten bei einer alten Dame welche Anfang Dezember 2015 starb. Die Dame hatte wohl keine Verwandten und so saßen die Katzen in der Wohnung und keiner kümmerte sich um sie. Gott sei Dank erinnerte sich eine Nachbarin, dass die Dame doch Katzen hatte und sie informierte die Polizei. So kamen sie in das Tierheim Asoka nach Orihuela. Fluffy und Gils waren komplett durch den Wind. Gils jammerte und maunzte den ganzen Tag vor lauter Verzweiflung und Heimweh und Fluffy hatte seitdem er angekommen war, das Katzenhaus nicht verlassen. Es war sehr eilig, eine Pflegestelle zu finden, denn sie fanden sich mit der Situation im Tierheim nicht zurecht und trauerten unendlich. Sie vermissten ihr Frauchen aber im Tierheim konnte man sie nicht trösten. -------------------------------------------- Gott sei Dank fand man relativ zügig eine Pflegestelle in Deutschland. Dort sind sie nun in eine Familie mit zwei kleinen Kindern und einem Schäferhund und es läuft super. Beide haben eine tolle Entwicklung hinter sich. Fluffy brauchte etwas länger um sich an die neue Situation zu gewöhnen aber zwischenzeitlich liegt auch er nun mit im Bett, wenn die Kinder dabei sind. Die Jungs sind super super veschmust. Gils ist der Forschere und hat mehr Selbstbewusstsein. Fluffy braucht etwas länger um sich zu akklimatisieren. Aber dabei hilft ihm auch sein Freund Gils. Wie bereits erwähnt, kommen sie mit dem Hund super klar und auch mit den Kindern läuft alles prima. Fluffy hat seine anfängliche Angst abgelegt und ist von Tag zu Tag relaxter. Es sind zwei richtig süße und nette Katermänner. Sie folgen ihrer Pflegemama auf Schritt und Tritt. Fluffy und Gils können nur zusammen gehen - sie hängen sehr aneinander und Gils gibt Fluffy Sicherheit, gerade in der Anfangszeit. Leider können sie aufgrund Ihrer pos. Testung keinen ungehinderten Freigang bekommen. Aber es wäre toll, wenn ein katzensicher eingenetzter Garten zur Verfügung stünde oder aber zumindest ein vernetzter Balkon. Beide werden FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen und Seuche geimpft, entwurmt, gechipt und kastriert abgegeben. Fluffy und Gils sind nun in Worms auf Pflegeplatz. Wer Interesse an den beiden hat, kann sie gerne besuchen kommen. Wir vermitteln deutschlandweit nach Abschluss eines Schutzvertrages und einem Kontaktbesuch.

Tierhilfe Anubis e.V.
Pflegestelle
67547 Worms
Deutschland

GILS ganz verschmustes Katerchen sucht mit seinem Freund Fluffy ein Zuhause!

Europäisch Kurzhaar

11 Jahre , 11 Monate

Männlich

Notfall

Beide sehr sehr verschmust und zutraulich, sehr menschenbezogen, sozial, liebenswert, sehr freundlich. Fluffy und sein Freund Gils lebten bei einer alten Dame welche Anfang Dezember 2015 starb. Die Dame hatte wohl keine Verwandten und so saßen die Katzen in der Wohnung und keiner kümmerte sich um sie. Gott sei Dank erinnerte sich eine Nachbarin, dass die Dame doch Katzen hatte und sie informierte die Polizei. So kamen sie in das Tierheim Asoka nach Orihuela. Fluffy und Gils waren komplett durch den Wind. Gils jammerte und maunzte den ganzen Tag vor lauter Verzweiflung und Heimweh und Fluffy hatte seitdem er angekommen war, das Katzenhaus nicht verlassen. Es war sehr eilig, eine Pflegestelle zu finden, denn sie fanden sich mit der Situation im Tierheim nicht zurecht und trauerten unendlich. Sie vermissten ihr Frauchen aber im Tierheim konnte man sie nicht trösten. -------------------------------------------- Gott sei Dank fand man relativ zügig eine Pflegestelle in Deutschland. Dort sind sie nun in eine Familie mit zwei kleinen Kindern und einem Schäferhund und es läuft super. Beide haben eine tolle Entwicklung hinter sich. Fluffy brauchte etwas länger um sich an die neue Situation zu gewöhnen aber zwischenzeitlich liegt auch er nun mit im Bett, wenn die Kinder dabei sind. Die Jungs sind super super veschmust. Gils ist der Forschere und hat mehr Selbstbewusstsein. Fluffy braucht etwas länger um sich zu akklimatisieren. Aber dabei hilft ihm auch sein Freund Gils. Wie bereits erwähnt, kommen sie mit dem Hund super klar und auch mit den Kindern läuft alles prima. Fluffy hat seine anfängliche Angst abgelegt und ist von Tag zu Tag relaxter. Es sind zwei richtig süße und nette Katermänner. Sie folgen ihrer Pflegemama auf Schritt und Tritt. Fluffy und Gils können nur zusammen gehen - sie hängen sehr aneinander und Gils gibt Fluffy Sicherheit, gerade in der Anfangszeit. Leider können sie aufgrund Ihrer pos. Testung keinen ungehinderten Freigang bekommen. Aber es wäre toll, wenn ein katzensicher eingenetzter Garten zur Verfügung stünde oder aber zumindest ein vernetzter Balkon. Beide werden FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen und Seuche geimpft, entwurmt, gechipt und kastriert abgegeben. Fluffy und Gils sind nun in Worms auf Pflegeplatz. Wer Interesse an den beiden hat, kann sie gerne besuchen kommen. Wir vermitteln deutschlandweit nach Abschluss eines Schutzvertrages und einem Kontaktbesuch.

Tierhilfe Anubis e.V.
Pflegestelle
67547 Worms
Deutschland

SIR PATRIC & BLACKY; Wuschelbär & Panther im Vermittlungsdschungel

Hauskatze

3 Jahre , 10 Monate

Männlich

Handicap

„Glück im Unglück“: So könnte man die Geschichte von Blacky und Sir Patric überschreiben. Geboren in Rhodos wurden beide von Tierschützern vor dem sicheren Tod auf der Straße gerettet, ärztlich versorgt und aufgepäppelt. Im Sommer 2016 kamen die beiden Griechen dann nach Deutschland. Geplant war der Einzug in ihr endgültiges zu Hause. Doch die beiden mussten nach einigen Tagen wieder ausziehen, persönliche Gründe der Halter machten einen Daueraufenthalt unmöglich. So kamen Blacky und Sir Patric – Glück im Unglück – zu ihrer Pflegestelle. Dort konnten sie ankommen, Sir Patrics Epilepsie wurde entdeckt und behandelt, ihre Freundschaft vertiefte sich, sie zeigten, welch wundervolle sanfte Charaktere sie sind und machten die Rollenverteilung zwischen Blacky und seinem Sir deutlich. 2017 fanden beide ihr Zuhause und wir hofften, dass es dieses Mal für immer sein würde. Doch dem war leider nicht so und so kamen sie nach 10 Monaten unverschuldet zurück in die Pflegestelle. Ein Erlebnis, das keine Katzenseele unberührt lässt - täglich merkt man den Schätzen das ein oder andere Ritual an, das mit ihren Menschen erlernt wurde. Wir hoffen: der nächste Umzug wird der letzte sein. ? Mit Menschen hat Blacky intensive Schmusezeiten, die er sehr genießt. Mit seinem Sir Patric ist er sehr fürsorglich. Er kümmert sich um seinen Freund, wenn es dem mal nicht so gut geht. Gleichzeitig regiert er mit sanfter Hand und zeigt dem Sir ab und an seine Grenzen auf – da reicht ein Pfotenhieb und Patric weiß, dass er sich daneben benommen hat. Denn auf Etikette legt Blacky ebenso wie Sir Patric viel Wert. Höflichkeit erwarten die beiden sowohl von ihren Menschen – erst die Hand hinhalten, dann streicheln – als auch von ihren Mitkatzen. Wobei Sir Patric deutlich länger braucht als Blacky, bis er sich an einen neuen Katzenkumpel gewöhnt hat. Sind sie allerdings erst einmal angekommen, dann sind die beiden Griechen temperamentvolle, verschmuste und verspielte junge Kater. Patric ist auch die bevorzugte Wärmflasche auf dem Schoß seiner Menschen und Blacky liebt es auf der Schulter zu reiten. Wer möchte Blacky und seinem Sir Patric ein endgültiges zu Hause geben? Damit sie das dauerhafte Glück finden, dass sie nach ihrem schwierigen Start ins Leben verdient haben. Name: Blacky & Sir Patric Geschlecht: beide männlich Farbe: Blacky ist schwarz, Sir Patric ist schwarz-weiß und ein Langhaarkater Geburtsdatum: Blacky geschätzt am 01.07.2014, Sir Patric geschätzt am 20.01.2015 Rasse: europäische Hauskatze Kastriert: beide sind kastriert Chip/Tattoo: beide sind gechipt Impfungen von Blacky: Katzenschnupfen und Katzenseuche letzte Impfung: 10.08.16 Tollwut letzte Impfung: 21.09.15 (FeLV erfolgt auf Wunsch gegen Kostenübernahme) Impfungen von Sir Patric: Katzenschnupfen und Katzenseuche letzte Impfung: 13.10.16 Tollwut letzte Impfung: 05.10.15 (FeLV erfolgt auf Wunsch gegen Kostenübernahme) Tests: FIV und FeLV negativ Aufenthaltsort: 64646 Heppenheim Katzen/Hunde/Kinderverträglich: Katzen ja, Kinder und Hunde unbekannt zukünftige Haltung: Wohnungshaltung (gesicherter Balkon) oder gesicherter Freigang Abgabebedingungen: positive Vorkontrolle mit Schutzvertrag und Schutzgebühr Besonderheiten: Blacky hat eine gekappte Ohrspitze und von Jugend an an einem Auge eine leichte Trübung - beides beinträchtigt ihn nicht und benötigt auch keine besondere Pflege oder Aufmerksamkeit. Sir Patric hat die Ausschlussdiagnose Epilepsie - glücklicherweise nur eine sehr leichte Form bei der er in unregelmäßigen Abständen (teilweise mit bis zu einem Monat) für 2 bis 3 Sekunden das Bewusstsein verliert und umkippt und hechelt. Ist der Anfall vorbei, ist alles wieder gut. Er ist gut auf 2x tägl. 1 Tablette eingestellt und hat mit dieser Dosis keine Anfälle mehr. Die Gabe bereitet – unterstützt von den richtigen Leckerchen - keinerlei Probleme.

Katzen-Hilfe Uelzen e.V.
Pflegestelle
64646 Heppenheim
Deutschland

Ein kuscheliges Plätzchen, Aufmerksamkeit und Liebe braucht eine Katze für ein glückliches Leben. Deshalb sollte keine Samtpfote allzu viel Zeit im Tierheim verbringen müssen. shelta, das Online-Tierheim von TASSO e.V., setzt sich für eine schnelle Vermittlung in ein neues Zuhause ein. Hier finden Mensch und Tier einfach und unkompliziert zueinander. shelta gibt Ihnen zudem die größtmögliche Sicherheit, eine Katze aus seriöser Vermittlung zu adoptieren.

Deshalb: Kaufen Sie keine Katze. Schenken Sie stattdessen einer Samtpfote aus dem Tierheim Ihr Herz. Sie wartet dort schon auf Sie. Und auch shelta-Schirmherrin Diana Eichhorn weiß aus eigener Erfahrung: "Es sind sehr dankbare Augen, die einen dann Tag für Tag anschauen."

shelta steht für Tierglück. Seien Sie ein Teil davon!