shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Ihre neue Katze in Hamburg finden Sie auf shelta, dem Online-Tierheim von TASSO e.V.

shelta - Ihr Online-Tierheim für seriöse Tiervermittlung

Insgesamt warten 55 Katzen in Hamburg und Umgebung auf ein neues Zuhause: 33 mit der Rasse Europäisch Kurzhaar, 18 mit der Rasse Hauskatze und 1 mit der Rasse Siamkatze.

COFFEE ruhiger, neugieriger Senior-Kater sucht ein ruhiges Zuhause mit Balkon

Europäisch Kurzhaar

13 Jahre , 1 Monat

Männlich

• freundlich • zurückhaltend • ruhiges Tier • braucht ruhige Umgebung • nur Wohnungshaltung mit Balkon Coffee kam als behördliche Sicherstellung Mitte November in unsere Obhut. Jetzt suchen wir ein liebevolles Zuhause für den hübschen Kerl. Hier erleben wir ihn als anfangs zurückhaltenden Vierbeiner. Als er zu uns kam, wollte er sich kaum anfassen lassen. Mittlerweile hat es sich gebessert, jedoch ist er kein Schoßkater. Daher suchen wir katzenerfahrene Halterinnen oder Halter für ihn. Insgesamt ist er eher ruhig und erkundet neugierig die Umgebung. Er wünscht sich daher auch ein ruhiges Zuhause, auf einen ausbruchsicheren Balkon will er darin auf keinen Fall verzichten. Auch würde er sich riesig über einen Kratzbaum freuen. Wie Coffee sich mit anderen Katzen verträgt, können wir bisher nicht sagen, weshalb er vorerst nur alleine vermittelt wird. Coffee benötigt besonderes Nierenfutter, da er Nierenprobleme hat. Möchten Sie Coffee ein fürsorgliches Zuhause schenken? Dann schicken Sie gerne Ihre ausgefüllte Selbstauskunft an kontakt@hamburger-tierschutzverein.de Coffees HTV-Nummer bei uns lautet 931_S_22 / Katzensozialstation https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/katzen/sorgentiere/19455-931-s-22-coffee

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

FURY liebe, ruhige Katzen-Omi sucht dringend ein ruhiges Zuhause mit Balkon

Europäisch Kurzhaar

13 Jahre , 1 Monat

Weiblich

• lieb und freundlich • zurückhaltend • ruhiges Tier • nur Wohnungshaltung mit Balkon Fury kam als behördliche Sicherstellung Anfang Dezember in unsere Obhut. Jetzt suchen wir ein liebevolles Zuhause für die Liebe. Hier erleben wir sie als zurückhaltende Samtpfote. Sie versteckt sich viel in ihrer Box und möchte auch nicht wirklich rauskommen. Sie braucht viel Zeit und Freiraum, um Vertrauen aufzubauen. Gibt man ihr diesen, entwickelt sie sich zu einer lieben Gefährtin. Fury wird in die Wohnung vermittelt, braucht jedoch für ihr Wohlbefinden unbedingt einen katzengesicherten Balkon. Außerdem hat sie Nierenprobleme, weshalb sie Nierenfutter bekommt. Wie Fury sich mit anderen Katzen verträgt, können wir bisher nicht sagen, weshalb sie vorerst nur alleine vermittelt wird. Möchten Sie Fury ein fürsorgliches Zuhause schenken? Dann schicken Sie gerne Ihre ausgefüllte Selbstauskunft ankontakt@hamburger-tierschutzverein.de Furys HTV-Nummer bei uns lautet 968_S_22 / Katzensozialstation https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/katzen/sorgentiere/19454-968-s-22-fury

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

RICKY kleiner netter Schmuser - nur mit Benni

Hauskatze

7 Monate

Männlich

Unser Ricky wurde mit seinen Geschwistern in einem Karton ausgesetzt, als er erst wenige Tage alt war. Bei ihren Pflegeeltern wurden alle Minis liebevoll mit der Flasche groß gezogen. Jetzt ist der kleine Mann 7 Monate alt und sucht sein neues Zuhause. Ricky mag seine Geschwister seh und besonders seinen Bruder Benii r, so dass er ausschließlich mit Benni in sein neues Zuhause ziehen soll. Ricky ist anfangs bei Fremden zurückhaltend, taut aber schnell auf. Altersgemäß spielt er für sein Leben gern. Ricky wird ausschließlich in Wohnungshaltung vermittelt , ein gesicherter Balkon sollte ebenfalls vorhanden sein. Ricky ist bereits geimpft, gechipt, kastriert und Felv und Fiv negativ getestet. Wir vermitteln nach positivem Vorbesuch mit Schutzvertrag und Aufwandspauschale, Bei Interesse schreibt uns gerne eine Nachricht.

Tatzenhilfe pro Taktion e.V.
Pflegestelle
21614 Buxtehude
Deutschland

PICCOLA

Europäisch Kurzhaar

2 Jahre , 2 Monate

Weiblich

Das Rifugio ist immer voll, ein Aufatmen kennen sie in der LIDA nicht. Nach wie vor sind die wirtschaftlichen Probleme, in die viele Sarden durch die Corona-Maßnahmen geraten sind, nicht überwunden. Manche Leute geben ihr Tier persönlich ab und bitten um Hilfe, manche stellen sie einfach im Karton vor das Tor der LIDA oder binden sie dort an. Und die laufende Touristensaison sorgt ebenfalls für massiven Zustrom … es vergeht daher kaum ein Tag, an dem keine Tiere gefunden und abgegeben werden. Außerdem werden von den Helfern der LIDA ebenfalls zahlreiche herrenlose Hunde und Katzen aufgelesen. Niemand wird abgewiesen, auch wenn man im Rifugio wie immer am Rande des Belastbaren ist. Aktuell unterstützen wir die LIDA mit der Finanzierung einer Kastrationsaktion in einem Messiehaushalt. Die rund 20 Katzen leben dort unter unfassbaren Zuständen. Sie werden nun alle kastriert und nach und nach dort weggeholt. Die weniger zutraulichen Katzen werden in der Kolonie vor dem Rifugio angesiedelt, für die sehr menschenbezogenen Katzen wollen wir helfen, ein Zuhause zu finden. Für Terry und ihre Tochter Piccola wünscht sich unser Partner in der LIDA, dass sie nicht in der Kolonie leben müssen, sondern die Chance bekommen, richtige Zuhause bei lieben Familien zu finden. Leider können Katzen, die vermittelt werden sollen, im Rifugio der LIDA nur in Käfigen untergebracht werden. Es ist alles sehr beengt, in den kleinen Häuschen stehen viele weitere Käfige, aber nicht nur mit Katzen, sondern auch mit Hunden. Die Unruhe, der Lärm und die Hektik, die ständig im gesamten Rifugio herrschen, sind auf Dauer kaum auszuhalten und belasten die Katzen auch sehr. Zudem haben die Mitarbeiter bei der Vielzahl der zu versorgenden Katzen und Hunde keine Zeit, sich individuell um einzelne Tiere zu kümmern. So vergeht ein stressiger Tag nach dem anderen ... und wer weiß, wie lange Terry und Piccola das alles aushalten müssen. Wir wünschen uns deshalb sehr für Terry und Piccola, dass sie bald die Chance bekommen, dieses traurige, beengte Käfigdasein hinter sich lassen zu können und nach Deutschland zu reisen. Hier sollen sie dann ihre Zuhause für immer bei lieben Menschen finden. 28. Januar 2023 Terry und Piccola konnten nach Deutschland reisen und warten nun in ihrer Pflegestelle auf nette Menschen, die sie adoptieren möchten. Wenn Sie das passende Zuhause für die beiden Hübschen haben, freuen wir uns auf Ihre Anfrage. Für unsere Katzen bevorzugen wir die Wohnungshaltung mit vernetztem Balkon oder gesicherter Terrasse. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
22559 Hamburg
Deutschland

TERRY

Europäisch Kurzhaar

5 Jahre , 2 Monate

Weiblich

Das Rifugio ist immer voll, ein Aufatmen kennen sie in der LIDA nicht. Nach wie vor sind die wirtschaftlichen Probleme, in die viele Sarden durch die Corona-Maßnahmen geraten sind, nicht überwunden. Manche Leute geben ihr Tier persönlich ab und bitten um Hilfe, manche stellen sie einfach im Karton vor das Tor der LIDA oder binden sie dort an. Und die laufende Touristensaison sorgt ebenfalls für massiven Zustrom … es vergeht daher kaum ein Tag, an dem keine Tiere gefunden und abgegeben werden. Außerdem werden von den Helfern der LIDA ebenfalls zahlreiche herrenlose Hunde und Katzen aufgelesen. Niemand wird abgewiesen, auch wenn man im Rifugio wie immer am Rande des Belastbaren ist. Aktuell unterstützen wir die LIDA mit der Finanzierung einer Kastrationsaktion in einem Messiehaushalt. Die rund 20 Katzen leben dort unter unfassbaren Zuständen. Sie werden nun alle kastriert und nach und nach dort weggeholt. Die weniger zutraulichen Katzen werden in der Kolonie vor dem Rifugio angesiedelt, für die sehr menschenbezogenen Katzen wollen wir helfen, ein Zuhause zu finden. Für Terry und ihre Tochter Piccola wünscht sich unser Partner in der LIDA, dass sie nicht in der Kolonie leben müssen, sondern die Chance bekommen, richtige Zuhause bei lieben Familien zu finden. Leider können Katzen, die vermittelt werden sollen, im Rifugio der LIDA nur in Käfigen untergebracht werden. Es ist alles sehr beengt, in den kleinen Häuschen stehen viele weitere Käfige, aber nicht nur mit Katzen, sondern auch mit Hunden. Die Unruhe, der Lärm und die Hektik, die ständig im gesamten Rifugio herrschen, sind auf Dauer kaum auszuhalten und belasten die Katzen auch sehr. Zudem haben die Mitarbeiter bei der Vielzahl der zu versorgenden Katzen und Hunde keine Zeit, sich individuell um einzelne Tiere zu kümmern. So vergeht ein stressiger Tag nach dem anderen ... und wer weiß, wie lange Terry und Piccola das alles aushalten müssen. Wir wünschen uns deshalb sehr für Terry und Piccola, dass sie bald die Chance bekommen, dieses traurige, beengte Käfigdasein hinter sich lassen zu können und nach Deutschland zu reisen. Hier sollen sie dann ihre Zuhause für immer bei lieben Menschen finden. 28. Januar 2023 Terry und Piccola konnten nach Deutschland reisen und warten nun in ihrer Pflegestelle auf nette Menschen, die sie adoptieren möchten. Wenn Sie das passende Zuhause für die beiden Hübschen haben, freuen wir uns auf Ihre Anfrage. Für unsere Katzen bevorzugen wir die Wohnungshaltung mit vernetztem Balkon oder gesicherter Terrasse. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
22559 Hamburg
Deutschland

Ein kuscheliges Plätzchen, Aufmerksamkeit und Liebe braucht eine Katze für ein glückliches Leben. Deshalb sollte keine Samtpfote allzu viel Zeit im Tierheim verbringen müssen. shelta, das Online-Tierheim von TASSO e.V., setzt sich für eine schnelle Vermittlung in ein neues Zuhause ein. Hier finden Mensch und Tier einfach und unkompliziert zueinander. shelta gibt Ihnen zudem die größtmögliche Sicherheit, eine Katze aus seriöser Vermittlung zu adoptieren.

Deshalb: Kaufen Sie keine Katze. Schenken Sie stattdessen einer Samtpfote aus dem Tierheim Ihr Herz. Sie wartet dort schon auf Sie. Und auch shelta-Schirmherrin Diana Eichhorn weiß aus eigener Erfahrung: "Es sind sehr dankbare Augen, die einen dann Tag für Tag anschauen."

shelta steht für Tierglück. Seien Sie ein Teil davon!