shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Tierheime in Berlin

Ihre neue Katze in Berlin finden Sie auf shelta, dem Online-Tierheim von TASSO e.V.

shelta - Ihr Online-Tierheim für seriöse Tiervermittlung

Insgesamt warten 7 Katzen in Berlin und Umgebung auf ein neues Zuhause: 4 mit der Rasse Europäisch Kurzhaar und 1 mit der Rasse Hauskatze.

NEVE

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr , 8 Monate

Weiblich

Schneeflocken suchen ein Zuhause Während unserer monatlichen Sardinientour besuchten wir im Juni 2018 auch unsere Kollegen in Valledoria, weil es dort einige Neuzugänge gab, die man uns zeigen wollten. Neben ein paar Welpen gab es auch eine Katzenfamilie, für die man um Hilfe bat. Bei einem alten Ehepaar leben etliche Katzen. Es geht ihnen dort vergleichsweise gut. Die Menschen sind freundlich, es gibt einen großen Garten, die Tür zum Haus steht offen, so dass die Katzen auch mal ins Haus huschen können. Die Katzen bekommen regelmäßig Futter, wenn auch nichts besonders Gutes und auch nicht üppig, aber immerhin ... Aber um Kastrationen hat man sich nie gekümmert, und so wurden es immer mehr Katzen - sofern die Kitten nicht von Raubvögeln geholt wurden, an Krankheiten starben, sie nicht überfahren wurden ... Denn das ist ein weiterer Problempunkt: Das Haus liegt zwar nur an einer kleinen Anliegerstraße, aber gleich um die Ecke ist die vielbefahrene Landstraße. So machten wir also zunächst von Mama Neve und ihren beiden Kindern Nino und Nina Fotos und sagten zu, schnell für die Familie einen Pflegeplatz auf Sardinien zu suchen, damit sie in Sicherheit gebracht werden könnten. Für die anderen Katzen baten wir, sie schnellstmöglich kastrieren zu lassen, damit weiterer Nachwuchs verhindert würde. Und als wir schon gehen wollten, kam die Tochter des alten Ehepaars, die uns auch zu dem Platz geführt hatte, und zeigte uns noch ein drittes Kitten: Niko. Er stammt von einer anderen weißen Katze (wir vermuten, dass sie die Mutter von Neve ist), die aber von ihrem neuen Wurf, von dem nur Niko übriggeblieben war, nichts wissen wollte. Niko war kurzerhand auch von Neve angenommen und mitversorgt worden. Sonst hätte er sicherlich nicht überlebt. Natürlich haben wir zugesagt, dass auch Niko mitkommen darf, wenn wir einen Pflegeplatz für die Familie gefunden haben. Wir verabschiedeten uns und schon im Auto begann ich, alle Kontakte auf Sardinien anzusprechen, um schnellstmöglich eine Lösung für die Katzenfamilie zu finden. Sie in dieser Unsicherheit nahe der Straße zu wissen, ließ mir keine Ruhe. Schließlich kam die Zusage unserer Pflegestelle in der Nähe von Olbia, wo schon Valentina und ihre Kleinen lebten. Und sie meinte, wir sollten die Kleinen doch gleich mitnehmen und ihr am nächsten Tag bringen, denn sonst gäbe es ja wieder das Problem des Transports von Valledoria nach Olbia ... Gesagt, getan ... wir fuhren also mit der Tochter wieder zu ihren Eltern, die unsere zügige Aktion gar nicht fassen konnten, und fingen die Katzen ein. Alles ging ziemlich flott, und Neve, Nina und Nino saßen in der Box. Nur der kleine Niko war nicht zu finden. Wir suchten alles ab, bogen jedes Blümchen um, raschelten mit der Futtertüte - nichts. Der kleine Kerl war wie vom Erdboden verschwunden. Wir waren frustriert. Aber es gab keine Wahl, wir mussten zurück nach Arzachena. Spät abends kam dann die erlösende Info, dass Niko im Nachbargarten gesichtet und eingefangen worden war. Wir entschieden, gleich am nächsten Tag wieder die 130 Kilometer bis Valledoria zu fahren, um Niko zu holen. Glücklicherweise konnten wir unsere Termine auf den Folgetag verschieben, aber wir mussten vor der Fahrt in die Werkstatt, da unser Auto sehr merkwürdige Geräusche machte. Wir wollten kein Risiko eingehen, unterwegs liegenzubleiben. Tja, und leider war es ein größerer Schaden, der nicht sofort behoben werden konnte, aber die Werkstatt vermietete uns ein Fahrzeug, so dass wir endlich los fahren und Klein-Niko holen konnten. Abends war die kleine Familie dann wieder vereint. Am nächsten Morgen brachten wir sie in ihre endgültige Pflegestelle in der Nähe von Olbia. Die drei Kleinen waren anfangs etwas schüchtern, aber sie tauten schnell auf. Mama Neve ist eine sehr menschenbezogene, freundliche Katzendame. Mit ihren unterschiedlichen Augenfarben (Blau und Bernstein) ist sie zudem sehr hübsch. Aber wir vermuten, dass sie taub ist. Zumindest legten unsere laienhaften Tests diesen Verdacht nahe. In Kürze wird die kleine Familie nach Deutschland reisen, und es wäre schön, wenn dann gleich jeder in sein neues Zuhause ziehen könnte. Neve und ihre Kinder werden nicht in Einzelhaltung vermittelt. 18. November 2018 Als Neve kastriert werden sollte, stellte sich heraus, dass sie wieder tragend war. Sie muss bereits trächtig in der sardischen Pflegestelle angekommen sein. Am 18.07.2018 brachte Neve sechs Babys zur Welt. Aber die schlechten Verhältnisse, unter denen sie ja in den ersten Wochen der Trächtigkeit hatte leben müssen, forderten ihren Tribut. Vier der Kleinen starben innerhalb weniger Tage nach der Geburt. Nur Mimma und Mimmo entwickelten sich prächtig und sind zwei entzückende Katzenkinder geworden. Neve ist nun gemeinsam mit ihren Kindern Mimma und Mimmo in Deutschland angekommen und sucht von ihrer Berliner Pflegestelle aus das passende Zuhause. Wenn Sie Neve ein liebevolles Zuhause schenken möchten, freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
12107 Berlin
Deutschland

DRAK - 8-jähriger grau-weißer Kater

Europäisch Kurzhaar-Mix

9 Jahre , 2 Monate

Männlich

Drak ist ein ca. 2010 geborener grau-weißer Kater. Im August '18 wurde Drak ausgesetzt auf der Straße einer Kleinstadt bei Barcelona/Spanien aufgefunden und ins Katzenhaus des dortigen Tierheims gebracht. Er lebte ein halbes Jahr friedlich mit den anderen Katzen und zeigte sich auch hundeverträglich. Inzwischen ist Drak in eine Pflegefamilie nach Deutschland umgezogen und genießt es sehr. Leider mag er den vorhandenen Kater nicht besonders und es kommt zu Reibereien, so dass wir Drak bei ausreichender menschlicher Zuwendung gerne als Einzelkater vermitteln würden. Er ist sehr verschmust und anhänglich. Drak ist bereits kastriert, geimpft, gechippt und negativ auf FIV und FeLV getestet worden. Er befindet sich in einer Pflegestelle in 14612 Falkensee. Die Schutzgebühr für Drak beträgt 160 Euro.

Ein Freund fürs Leben e.V.
Pflegestelle
14612 Falkensee
Deutschland

SNOOPY möchte in sein Glück reisen

Europäisch Kurzhaar

11 Monate

Männlich

Charakter: Kuro und Snoopy sind sehr anhängliche und verschmuste Katzen, die ihren Menschen sehr lieben. Anfangs brauchen sie etwas Zeit um aufzutauen, verlieren aber recht schnell ihre Angst und die Neugierde siegt. Beide sind ihrem Alter entsprechend verspielt und hecken gerne gemeinsam Pläne aus, um die Bude unsicher zu machen. Geschichte: Snoopy´s Mama ist eine Streunerin und hat ihre 4 Kitten in einem dunklen und kalten Keller auf die Welt gebracht. Nach 2 Jahren ist es unserer Tierschützerin gelungen, sie einzufangen und kastrieren zu lassen. Kuro wurde, gemeinsam mit Ravi, William und Yoshi, im Müll an einer Straße gefunden und von unserer Tierschützerin gerettet. Kuro und Snoopy haben sich auf ihrer Pflegestelle kennen und lieben gelernt und suchen nun gemeinsam ein Zuhause. geboren ca: April 2018 und Mai 2018 Geschlecht: männlich Aufenthaltsort: 15827 Blankenfelde-Mahlow kastriert: ja FIV-Test: negativ FeLV-Test: negativ Handicaps: keine Haltung: keine Einzelhaltung nur Wohnungshaltung gesicherter Balkon, Terrasse o.ä. wünschenswert verträglich mit: Kindern: ja Katzen: ja Hunden: unbekannt Schutzgebühr: 310 Euro Die Schutzgebühr beinhaltet: Grundimmunisierung und Tollwutimpfung, Chip, EU-Pass, Tests auf FIV und FeLV, Entwurmung, Entflohung, Kastration und erfolgter Transport nach Deutschland. Unsere Tiere werden nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr und mit einem Schutzvertrag vermittelt.

Glücksnasen e.V.
Pflegestelle
15827 Blankenfelde-Mahlow
Deutschland

KURO möchte in sein Glück reisen

Europäisch Kurzhaar

10 Monate

Männlich

Charakter: Kuro und Snoopy sind sehr anhängliche und verschmuste Katzen, die ihren Menschen sehr lieben. Anfangs brauchen sie etwas Zeit um aufzutauen, verlieren aber recht schnell ihre Angst und die Neugierde siegt. Beide sind ihrem Alter entsprechend verspielt und hecken gerne gemeinsam Pläne aus, um die Bude unsicher zu machen. Geschichte: Snoopy´s Mama ist eine Streunerin und hat ihre 4 Kitten in einem dunklen und kalten Keller auf die Welt gebracht. Nach 2 Jahren ist es unserer Tierschützerin gelungen, sie einzufangen und kastrieren zu lassen. Kuro wurde, gemeinsam mit Ravi, William und Yoshi, im Müll an einer Straße gefunden und von unserer Tierschützerin gerettet. Kuro und Snoopy haben sich auf ihrer Pflegestelle kennen und lieben gelernt und suchen nun gemeinsam ein Zuhause. geboren ca: April 2018 und Mai 2018 Geschlecht: männlich Aufenthaltsort: 15827 Blankenfelde-Mahlow kastriert: ja FIV-Test: negativ FeLV-Test: negativ Handicaps: keine Haltung: keine Einzelhaltung nur Wohnungshaltung gesicherter Balkon, Terrasse o.ä. wünschenswert verträglich mit: Kindern: ja Katzen: ja Hunden: unbekannt Schutzgebühr: 310 Euro Die Schutzgebühr beinhaltet: Grundimmunisierung und Tollwutimpfung, Chip, EU-Pass, Tests auf FIV und FeLV, Entwurmung, Entflohung, Kastration und erfolgter Transport nach Deutschland. Unsere Tiere werden nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr und mit einem Schutzvertrag vermittelt.

Glücksnasen e.V.
Pflegestelle
15827 Blankenfelde-Mahlow
Deutschland

GALENA sucht einen Gassigänger!

Siam-Mix

8 Jahre

Weiblich

GALENA ist eine kleine zarte Siam-Kätzin, die 2011 geboren wurde. Sie ist eine superanhängliche und sehr schlaue Katze, die einem wie ein Hund auf Schritt und Tritt folgt. Sie liebt es bei ihrem Menschen zu sein und ihn bei Spaziergängen zu begleiten. Wenn sie alleine im Garten ist, kommt sie meist auf Zuruf sofort angelaufen. Wenn sie ihrem Menschen folgen und nicht alleine zurückbleiben will, läuft sie hinterher und öffnet sogar Türen! Das macht sie auch in der Wohnung, wenn sie morgens z.B. mit ins Bad möchte. Ansonsten benimmt sie sich in der Wohnung ruhig, vorausgesetzt, sie konnte sich ausreichend beschäftigen oder wurde beschäftigt. Im Garten und beim Spiel ist sie sehr agil und es ist eine Freude, ihr in ihrem Bewegungsdrang zuzuschauen. Artgenossen und Hunden gegenüber ist sie aufgeschlossen, unerschrocken und grundsätzlich friedlich. Gelegentliche Begegnungen sind für sie spannend und attraktiv, in ihrem Kernrevier, also in ihrer Wohnung, möchte sie aber alleine sein. Galena ist gesellig, agil, aufmerksam, Neuem gegenüber aufgeschlossen, durchsetzungsfähig, intelligent und kommunikativ, sie neigt aber andererseits zur Nervosität und sie ist keine Kuschelkatze. Man kann sie problemlos hochnehmen, in eine Transportbox setzen, am Köpfchen streicheln, sie sucht auch selbst den Körperkontakt und legt sich einem gerne auf den Schoß und auf die Schulter. Sie gibt auch Küsschen auf die Wange, aber sie will Ausmaß und Dauer des Körperkontaktes selbst bestimmen. Galena sucht ein Zuhause mit der Möglichkeit des Freilaufs. Ob in ihrem neuen Zuhause nur ein Mensch oder eine ganze Familie lebt, ist wahrscheinlich nicht relevant, sie kann sich sicherlich auf alles einstellen. Kindern wäre Galena ein toller Spielpartner, sie sollten aber schon so groß sein, dass sie verstehen, wann man eine Katze in Ruhe lassen sollte. Hunde und weitere Katzen dürfen gerne in der Nachbarschaft leben, aber nicht in ihrem unmittelbarem Zuhause. Ursprünglich lebte Galena in den Pyrenäen, dort verlor sie ihr Zuhause, seit Mitte November befindet sie sich in einer Pflegestelle in Berlin-Zehlendorf. Galena ist kastriert, geimpft, gechippt und negativ auf FIV und FeLV getestet. Bei der Ankunft in ihrer jetzigen Pflegestelle hatte sie starke Schmerzen im Maul, vermutlich ausgelöst durch eine Myositis. Sie wurde behandelt und ist derzeit schmerzfrei. Galena befindet sich auf einer Pflegestelle in 14165 Berlin-Zehlendorf, wo Interessenten sie gerne kennenlernen können. Sie wird auf der Grundlage eines Schutzvertrages und einer Schutzgebühr in Höhe von 160 € vermittelt.

Ein Freund fürs Leben e.V.
Pflegestelle
Nieritzweg 3 a
14165 Berlin
Deutschland

Keine Katze sollte allzu lange im Tierheim auf ein Zuhause warten müssen. Deshalb setzt sich shelta, das Online-Tierheim von TASSO e.V., für eine schnelle Vermittlung in ein neues Zuhause ein. Denn schließlich braucht eine Samtpfote Aufmerksamkeit, ein warmes Plätzchen und viel Liebe. Auf shelta finden Mensch und Tier einfach und unkompliziert zueinander. Zudem gibt Ihnen unser Online-Tierheim die größtmögliche Sicherheit, eine Katze aus seriöser Vermittlung zu adoptieren.

Deshalb: Kaufen Sie keine Katze. Schenken Sie stattdessen einer Samtpfote aus dem Tierheim Ihr Herz. Sie wartet dort schon auf Sie. Und auch shelta-Schirmherrin Diana Eichhorn weiß aus eigener Erfahrung: "Es sind sehr dankbare Augen, die einen dann Tag für Tag anschauen."

shelta steht für Tierglück. Seien Sie ein Teil davon!