shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Vögel suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Alter
Geschlecht


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 2
Weiter zur Seite

PETRA aktives Zebrafinken-Duo sucht tolles Zuhause

Zebrafink

1 Jahr , 9 Monate

Weiblich

Unser Zebrafinken-Duo kam auf ganz unterschiedliche Arten zu uns. Petra gelangte zu uns, da ihr Halter erkrankte. Peterle wurde zu uns gebracht, da sein Partner verstarb und man keinen neuen haben wollte. Nun suchen beide ein artgemäßes Zuhause. Obwohl die Zebrafinken sehr klein sind, benötigen sie dennoch viel Platz, da sie sehr aktive Vögel sind und gerne fliegen. Sie müssen mindestens zu zweit gehalten werden; für eine ausreichende Bewegung sollte der Käfig bei Paarhaltungen mindestens 80 x 50 x 40 Zentimeter messen. In diesem Fall brauchen die Vögel allerdings täglichen Freiflug. Eine gute Alternative ist eine deutlich größere Voliere. Wenn Sie Interesse an unseren flinken Finken haben und die Anforderungen erfüllen können, dann füllen Sie gerne unsere freiwillige Selbstauskunft aus und schicken Sie sie an kontakt@hamburger-tierschutzverein.de oder kontaktieren Sie uns hier direkt über den Button "Kontakt zum Tierheim"! https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/kleintiere/voegel/11610-die-flinken-zebrafinken-2

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

UNZERTRENNLICHEN lustige Truppe sucht Zuhause mit großer Voliere

Agaponide

Weiblich

Unsere Agaporniden kamen auf ganz unterschiedlichen Wegen zu uns. Doch eins haben sie alle gemeinsam: Die Truppe sucht ein artgemäßes, fürsorgliches Zuhause. Gerne würden die Unzertrennlichen auch künftig zusammenbleiben und gemeinsam in ein neues Vogelparadies ziehen – mindestens aber zu zweit. Agaporniden weisen ein ausgeprägtes Paarverhalten auf und binden sich ein Leben lang an ihren Partner. Egal, ob zu zweit oder mit mehreren – sie wünschen sich eine großzügige Voliere, in der sich alle auch mal aus dem Weg gehen können, sowie feste Plätze für Trinken und Nahrung. Auch genügend Unterhaltung, zum Beispiel in Form von Klettermöglichkeiten, ist ein Muss. Der tägliche, mehrstündige Freiflug innerhalb der Wohnung oder in einer entsprechend großen Voliere darf natürlich auch nicht fehlen. Allerdings sollte immer darauf geachtet werden, dass mögliche Fallen und Gefahren zuvor beseitigt sind: Vor allem offenstehende Fenster sorgen immer wieder für Verletzungen und ungewollte Ausflüge in die Umgebung. Wollen Sie der Truppe ein neues Domizil zum Herumflattern geben? Dann melden Sie sich gerne bei uns! https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/kleintiere/voegel/12587-772-s-19-483-a-20-593-a-20-agaporniden

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

XENIA hübsche Sittich-Dame sucht neues Zuhause

Ziegensittich

Weiblich

Xenia wurde im Sommer in unsere Obhut gegeben. Nun suchen wir ein artgemäßes Zuhause für die Kleine. Wie alle Vögel braucht auch Xenia die Gesellschaft von Artgenoss*innen – es soll ja keine Langeweile aufkommen. Wir vermitteln sie daher nur zu oder mit einem artgleichen Kumpel. Auch eine ausreichend große Voliere mit mehreren Klettermöglichkeiten und genügend Platz, um die Flügel zu spannen, sollte gewährleistet sein. Täglicher Freiflug außerhalb der Voliere ist außerdem ein Muss für Xenia. Möchten Sie unserer Xenia ein liebevolles Zuhause schenken? Dann melden Sie sich gerne bei uns! Xenias HTV-Nummer bei uns lautet 478_A_20 https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/kleintiere/voegel/14023-478-a-20-ziegensittich-xenia

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

ROBIN hübscher Sittich sucht liebevolles Zuhause

Alexander-Sittich

Weiblich

Robin kam als Fundtier in unsere Obhut. Niemand scheint den hübschen Alexandersittich zu vermissen, weshalb wir nun ein artgemäßes Zuhause für Robin suchen. Wie alle Vögel braucht auch Robin die Gesellschaft von Artgenoss*innen – es soll ja keine Langeweile aufkommen. Wir vermitteln den Piepmatz daher nur zu oder mit einem artgleichen Kumpel. Auch eine ausreichend große Voliere mit mehreren Klettermöglichkeiten und genügend Platz, um die Flügel zu spannen, sollte gewährleistet sein. Täglicher Freiflug außerhalb der Voliere ist außerdem ein Muss für Robin. Möchten Sie unserem Robin ein liebevolles Zuhause schenken? Dann melden Sie sich gerne bei uns! Robins HTV-Nummer bei uns lautet 4964_F_20 https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/kleintiere/voegel/14019-4964-f-20-alexandersittich-robin

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

HEINO hübscher Kerl sucht neue Kumpel

Diamanttaube

Männlich

Der hübsche Heino kam als Fundtier in unsere Obhut. Da niemand den kleinen Kerl zu vermissen scheint, suchen wir nun ein artgemäßes Zuhause für ihn. Diamanttauben verbringen viel Zeit auf dem Boden, möchten aber dennoch eine Voliere, die es ihnen ermöglicht, an höhergelegenen Stellen zu ruhen. Um die nötige Abwechslung ins Taubenleben zu bringen, freut Heino sich über jeden Ausflug in der neuen Wohnung oder dem neuen Haus. Eine Außenvoliere ist nicht zwingend notwendig, wird aber im Sommer dankend angenommen. Da die Tiere ursprünglich aus wärmeren Regionen der Erde stammen, können sie gut mit unseren sommerlichen Temperaturen umgehen. Im Winter sieht dies jedoch anders aus, wodurch eine reine Außenhaltung nicht möglich ist. Wir vermitteln Heino nur zu oder mit einem Diamanttäubchenkumpel. Möchten Sie unserem Heino ein neues Zuhause schenken? Dann melden Sie sich gerne bei uns! Heinos HTV-Nummer bei uns lautet 6121_F_20 https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/kleintiere/voegel/14017-6121-f-20-diamanttaeubchen-heino

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

CHARLIE hübscher Sittich sucht liebevolles Zuhause

Pennantsittich

Weiblich

Charlie wurde im Juli bei uns abgegeben. Nun suchen wir ein liebevolles Zuhause für den hübschen Pennantsittich. Wie alle Vögel braucht auch Charlie eine ausreichend große Voliere, um die Flügel nach Herzenslust zu spannen. Auch täglicher Freiflug sollte gewährleistet sein – es soll ja keine Langeweile aufkommen. Um dem ganz entgegen zu wirken, vermitteln wir Charlie nur mit oder zu artgleicher Gesellschaft. Möchten Sie Charlie ein liebevolles Zuhause schenken? Dann melden Sie sich gerne bei uns! Charlies HTV-Nummer bei uns lautet 619_A_20 https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/kleintiere/voegel/14015-619-a-20-charlie

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

DAGMAR liebe Sittich-Dame sucht fürsorgliches Zuhause

Halsbandsittich

9 Monate

Weiblich

Die liebe Dagmar kam als Fundtier in unsere Obhut: Halterlos wurde sie aufgefunden und in unsere Obhut gebracht – nun suchen wir ein artgemäßes Zuhause für den hübschen Halsbandsittich. Eine große Voliere mit ausreichend Platz zum Flügelspannen ist ein Muss für Dagmar. Auch braucht sie täglich mehrere Stunden Freiflug – es soll ja keine Langeweile aufkommen. Daher vermitteln wir die Kleine auch nur zu artgleicher Gesellschaft, denn kein Vogel sollte ohne Artgenoss*innen leben müssen. Wenn Sie Dagmar ein liebevolles Zuhause schenken möchten, dann melden Sie sich gerne bei uns! Dagmars HTV-Nummer bei uns lautet 598_S_20 https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/kleintiere/voegel/13996-5562-f-20-halsbandsittich-dagmar

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

AGAPONIDE

Agaponide

Männlich

Tierschutzverein Heilbronn und Umgebung e.V.
Franz-Reichle-Str. 20
74078 Heilbronn
Deutschland

SAMIRA hübsche und freundliche Amazone sucht neues Zuhause

Venezuele Amazone

3 Jahre , 9 Monate

Weiblich

Ob Samira weggeflogen ist oder entsorgt wurde, können wir nicht sagen. Sie war jedoch klug genug, um auf einen Balkon und von dort in eine Wohnung zu fliegen, denn sich draußen alleine durchzuschlagen ist schon ein sehr hartes Brot für einen Papagei, der hier weder heimisch ist, noch jemals selber in der Natur auf Futtersuche gehen musste. Der Name „Samira“ hat mehrere Bedeutungen, zum Beispiel „die Schöne“, „Morgenstern“ und „der Gesang“. Schön ist Samira zweifellos, hat doch jedes Tier von Natur aus seine eigene Schönheit. Und ein „Morgenstern“ mit Gesang ist Samira auch, denn als Amazone weiß sie den Tag mit Gesang früh zu begrüßen, ihn tagsüber mit Gesang zu feiern und abends mit Gesang zu verabschieden. Was man bei einer Amazone eben als Gesang versteht. Böse Nachbar*innen mögen den Gesang als „schrecklich lautes Krähen“ beschreiben. Das sollte zukünftigen Halter*innen klar sein, bevor sie einen Papageien adoptieren, bei dem es zum guten Ton gehört, mehrmals am Tag mit seinem Partnertier zusammen laut zu singen. Auch ist Samira sehr bewegungsfreudig: Wird ihre Voliere sauber gemacht, so nutzt sie diese Gelegenheit gerne um auszubüxen und einige Runden im Raum zu fliegen. Daher braucht sie auch in ihrem neuen Zuhause eine große Voliere und mehrere Stunden Möglichkeit zum Fliegen. Die junge Venezuela-Amazone hat noch ihr ganzes Leben vor sich, und das möchte sie nicht alleine verbringen. Darum sollte in ihrem neuen Zuhause mindestens noch eine andere Amazone – gerne ein fescher Hahn – leben. Ideal wäre natürlich eine Venezuela-Amazone, allerdings hat sich gezeigt, dass Amazonen durchaus flexibel sind und auch Partnerschaften mit anderen Arten, wie zum Beispiel der häufiger gehaltenen Blaustirn- oder Gelbscheitelamazone, eingehen. Wer der schönen Samira eine neue Heimat bieten möchte, der möge sich bitte im Vogel- und Kleintierhaus melden.

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

NEKO

Blaustirnamazone

Männlich

Die Blaustirnamazone ist am 21.6.2020 in Cleebronn zugeflogen. Am 3.8.2020 wurde Blut abgenommen um das Geschlecht zu bestimmen und auf Krankheiten zu testen.

Tierschutzverein Heilbronn und Umgebung e.V.
Franz-Reichle-Str. 20
74078 Heilbronn
Deutschland

KONFUZIUSUNDGIRLS Hahn und 2 Hennen suchen neues glückliches Zuhause

Zwerghuhn

Männlich

Konfuzius und seine Golden Girls kamen im Frühling als behördliche Sicherstellung in unsere Obhut. Nachdem sie nun von der Behörde freigeschrieben wurden, suchen wir ein artgemäßes Zuhause für das Trio. Ein sicheres Schlafhaus für die Nacht und ein umzäunter, hühnerfreundlicher Auslauf sind ein Muss für Konfuzius, Dorothy und Rose. Da die Truppe sich super miteinander versteht, vermitteln wir sie auch zusammen. Möchten Sie unserem Konfuzius und seinen Ladies ein liebevolles Zuhause schenken? Dann melden Sie sich gerne bei uns! Konfuzius und seine Girls haben folgende HTV-Nummer bei uns 275_S_20 (Konfuzius); 276_S_20 (Dorothy); 277_S_20 (Rose) https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/kleintiere/voegel/13751-275-s-20-konfuzius-276-s-20-dorothy-277-s-20-rose

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

RUBI freundliche Gans sucht liebevolles neues Zuhause

Hausgans

Männlich

Rubi kam als Findelkind in unsere Obhut. Da niemand die schüchterne Gans zu vermissen schien, suchen wir nun ein liebevolles Zuhause für sie. Wasser ist sehr wichtig für Rubi: Ein Teich oder ähnliche Wasserstelle sowie genügend Grünfläche im zukünftigen Zuhause ist ein Muss. Auch ein Stall als sichere Schlafstelle für die Nacht sollte gewährleistet sein. Damit Rubi nicht langweilig wird, vermitteln wir sie nur zusammen oder mit Artgenoss*innen. Möchten Sie der freundlichen Gans ein fürsorgliches Zuhause schenken? Dann melden Sie sich gerne bei uns! Rubis HTV-Nummer bei uns lautet 3727_F_20 https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/kleintiere/voegel/13700-3727-f-20-rubi

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

KURTI zurückhaltender Kerl sucht neues Für-Immer-Zuhause

Graupapagei

Männlich

Kurti kam ursprünglich als Findelkind zu uns. Er irrte in Hamburg umher, bis ihn jemand zu uns ins Tierheim brachte. Er fand zunächst sein Zuhause, konnte dort jedoch leider nicht dauerhaft bleiben, sodass wir den flinken Gesellen erneut in unsere Obhut nahmen. Kurti ist ein eher zurückhaltender Kerl, der sich lieber erst alles aus der Ferne genau ansieht. Wenn die Tierpflegerinnen und -pfleger seine Voliere reinigen, hängt er oft kopfüber an der Decke und kontrolliert, ob alles richtig gemacht wird. Bei uns im Tierheim wohnt er im Moment mit dem Artgenossen Cookie in einer Männer-WG zusammen. Kurti und Cookie kommen gut miteinander aus und können gerne zusammen in eine neue Familie ziehen. Sollte allerdings eine fesche Graupapageien-Dame auf ihren Herzensprinzen warten, so hätte Kurti sicher nichts dagegen, diese Rolle zu übernehmen. Möchten Sie Kurti ein Für-Immer-Zuhause bieten und der Mensch sein, auf den er sich verlassen kann? Dann melden Sie sich gerne bei uns im Kleintierhaus. Kurtis HTV-Nummer bei uns lautet 1017_A_19 https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/kleintiere/voegel/11040-4208-f-18-kurti

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

FARIN wurde ausgesetzt und sucht nun für-immer-Zuhause

Leghorn Huhn

Männlich

Farin wurde wie Müll entsorgt - man warf ihn über den Zaun auf das Grundstück der Finderin, die den tapferen Hahnemann zu uns brachte. Der junge Farin hatte mit Durchfall zu kämpfen und sichtbare Hautprobleme, als wir ihn aufnahmen. Seine Kloake war ganz verklebt und seine Schwingen beidseitig kupiert, sodass er momentan nicht fliegen kann. Bei uns wird der noch etwas schüchterne Geselle aktuell medizinisch behandelt. Farin geht es aber schon besser und er kann bereits kennengelernt werden. Wir wünschen uns für Farin einen geeigneten Lebensraum, in dem er mit einer eigenen Hühnerschar sicher und artgemäß leben kann, und das dauerhaft. Ein Hof oder Garten mit gesichertem Auslauf und Schlafplatz wären das Richtige für ihn. Wenn Sie ihm ein liebevolles Zuhause schenken wollen, melden Sie sich gerne bei uns! Farins HTV-Nummer lautet 4529_F_20 / Kleintierhaus, Voliere https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/kleintiere/voegel/13596-4529-f-20-farin 4529_F_20 / Kleintierhaus, Voliere

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

WOODY aus Qualhaltung befreit sucht er nun ein liebevolles Zuhause

Blaustirnamazone

16 Jahre , 9 Monate

Männlich

Woody kam als Sicherstellung ins Tierheim. Wie immer noch viel zu viele andere Papageien musste auch Woody alleine in einem viel zu kleinen Käfig wohnen. Für wie lange Zeit ist unbekannt. Am Anfang war Woody mit nahezu allem überfordert. Schon mit einem größeren Käfig wusste er anfangs nichts anzufangen, genauso wenig wie mit frischem Obst oder Gemüse, das eigentlich immer auf dem Speiseplan einer Amazone stehen sollte. Auch benutzte Woody am Anfang nur eine einzelne Stange zum Sitzen, auf der er zudem öfter stereotyp hin und her lief. Inzwischen hat sich dieses Verhalten zum Glück gegeben, und auch mehr Platz weiß Woody sehr zu schätzen. Nur wenn er sich vom Menschen bedrängt fühlt, fängt er wieder an auf einer Stange auf und ab zu laufen. Ebenso hatte der Halter behauptet Woody, sei mit anderen Vögeln unverträglich, weshalb er alleine gehalten würde. Das können wir so nicht bestätigen. Im Gegenteil, zusammen mit Artgenoss*innen wirkt Woody ruhiger und entspannter als zuvor, und sowohl im Kontakt mit männlichen als auch mit weiblichen Artgenoss*innen zeigt Woody völlig normales, arttypisches Verhalten. Auch in Zukunft soll Woody nicht mehr alleine leben müssen - daher suchen wir ein Zuhause, in dem noch mindestens eine, idealerweise weibliche, Blaustirnamazone lebt. Eine ausreichend große Voliere oder gar ein Vogelzimmer ist erforderlich, um diese anspruchsvollen Tiere halten zu können. Da Papageien im Vergleich zu Hund oder Katze recht alt werden können, ist die Haltung im wahrsten Sinne des Wortes eine Lebensaufgabe. Für Geschrei und zerstörte Dinge sollte man als Halter*in von Papageien eine gewisse Toleranz aufweisen. Möchten Sie unserem Woody ein fürsorgliches Zuhause schenken? Dann melden Sie sich gerne bei uns! Woodys HTV-Nummer bei uns lautet 303_S_20 https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/kleintiere/voegel/13557-303-s-20-woody

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

FAMILIELACHMANN 5 lachende Vögel suchen tolle Flugvoliere

Nordafrikanische Lachtaube

6 Jahre , 9 Monate

Weiblich

Der natürliche Lebensraum der Lachtauben sind die Sahelzone und die arabischen Halbinsel, wo sie Wüsten und Halbwüsten bewohnen. Ihre Verwandten, die Türkentauben, haben sich inzwischen europaweit niedergelassen. Als Haustiere haben Lachtauben eine lange Geschichte, die vermutlich in Indien begann und im 19. Jahrhundert nach Mitteleuropa führte. Unsere fünf lachenden Vögel, ihr Ruf hört sich tatsächlich nach einem Lachen an, wurden wurden gemeinsam zu uns gebracht, da ihr Halter vom Hauswirt untersagt bekam, sie bei sich unterzubringen. Wir suchen nun ein neues Zuhause mit großzügiger Flugvoliere für zarten Geschöpfe. Sie sollte abwechslungsreich mit verschiedenen hohen Sitzgelegenheiten und Unterschlupfmöglichkeiten gestaltet sein. Am liebsten würden wir das gesamte Quintett gemeinsam an einen fürsorglichen Menschen vermitteln. Melden Sie sich gerne bei uns. https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/kleintiere/voegel/11646-554-558-a-19-lachtauben

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

FAMILIEFUNKEL turtelnde Täubchen-Gruppe sucht neues Zuhause

Diamanttaube

Männlich

Diese Gruppe Diamanttäubchen wurde bei uns abgegeben und sucht nun nach einem liebevollen Zuhause. Diamanttauben verbringen viel Zeit auf dem Boden, möchten aber dennoch eine Voliere, die es ihnen ermöglicht, an höhergelegenen Stellen zu ruhen. Um die nötige Abwechslung ins Taubenleben zu bringen, freuen sich die beiden über jeden Ausflug in der neuen Wohnung oder dem neuen Haus. Eine Außenvoliere ist nicht zwingend notwendig, wird aber im Sommer dankend angenommen. Da die Tiere ursprünglich aus wärmeren Regionen der Erde stammen, können sie gut mit unseren sommerlichen Temperaturen umgehen. Im Winter sieht dies jedoch anders aus, wodurch eine reine Außenhaltung nicht möglich ist. Wir vermitteln unsere Diamanttäubchen nur in Grüppchen oder als Pärchen. Möchten Sie unseren turtelnden Täubchen ein neues Zuhause schenken? Dann melden Sie gerne bei uns! Familie Funkels HTV-Nummer bei uns lautet 490_A_20 – 503_A_20 https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/kleintiere/voegel/13409-490-a-20-503-a-20-familie-funkel-diamanttaeubchen

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

UNSERJUNGGESELLE Alexander, das lustige Kerlchen sucht neue Hühnerschar

Sperber

Männlich

Dieser lustige Kerl kamen in März als Fundtier mit fünf weiteren Hähnen zu uns. Diese fanden bereits fürsorgliche Zuhause. Wo sie herkommen wissen wir nicht, doch nun suchen wir nach Menschen für den Hübschen, die ihn nicht töten möchten, sondern ihm ein langes und glückliches Leben schenken. Ein sicheres Schlafhaus für die Nacht und ein umzäunter, hühnerfreundlicher Auslauf ist sehr wichtig für ihn, doch am wichtigsten sind immer noch die Ladies: Eine eigene Hühnerschar für unseren Prachtkerl, auf die er aufpassen und von denen er sich anhimmeln lassen können, ist ein Muss. Möchten Sie unserem Junggesellen ein fürsorgliches Zuhause schenken? Dann melden Sie sich gerne bei uns! Seine HTV-Nummer bei uns lautet 871_F_20 https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/kleintiere/voegel/12906-865-f-20-866-f-20-867-f-20-868-f-20-869-f-20-870-f-20-871-f-20-unsere-junggesellen

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

DOCSNEEZYUNDHAPPY die Unzertrennlichen suchen neues Vogelparadies

Agaponide

Männlich

Die Mitglieder dieser farbenfrohen Truppe kamen auf ganz unterschiedliche Arten zu uns. Nun suchen sie alle fürsorgliche, artgemäße Zuhause. Gerne würden die Unzertrennlichen auch künftig zusammenbleiben und gemeinsam in ein neues Vogelparadies ziehen – mindestens aber zu zweit. Agaporniden weisen ein ausgeprägtes Paarverhalten auf und binden sich ein Leben lang an ihren Partner. Egal, ob zu zweit oder zu sechst – sie wünschen sich eine großzügige Voliere, in der sich alle auch mal aus dem Weg gehen können, sowie feste Plätze für Trinken und Nahrung. Auch genügend Unterhaltung, zum Beispiel in Form von Klettermöglichkeiten, ist ein Muss. Der tägliche, mehrstündige Freiflug innerhalb der Wohnung oder in einer entsprechend großen Voliere darf natürlich auch nicht fehlen. Allerdings sollte immer darauf geachtet werden, dass mögliche Fallen und Gefahren zuvor beseitigt sind: Vor allem offenstehende Fenster sorgen immer wieder für Verletzungen und ungewollte Ausflüge in die Umgebung. Hier leben sie zusammen mit der Rosenköpfchendame Röschen, mit der sie sich auch prächtig verstehen. Wollen Sie dieser Gruppe ein neues Domizil zum Herumflattern geben? Dann melden Sie sich bei uns im Tierheim. Unsere Expert*innen im Kleintierhaus beantworten Ihnen gerne weitere Fragen. https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/kleintiere/voegel/13332-1462-f-20-doc-5004-f-20-sneezy-449-a-20-happy

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

SUSIUNDGERTI Damen suchen fürsorgliches Zuhause

Ziegensittich

Weiblich

Susi und Gerti sind die zwei Damen vom PBFD. Was zunächst nach einem tollen Clubnamen klingt, hat leider einen ernsten Hintergrund. PBFD ist die Abkürzung für Psittacine Beak and Feather Disease – übersetzt: Schnabel- und Federkrankheit der Papageien. Die Krankheit wird verursacht durch die Infektion mit Circoviren. Einmal infiziert bleiben die Viren ein Vogelleben lang im Körper. In einigen Fällen tragen die Tiere die Viren ein Leben lang mit sich herum ohne gesundheitliche Probleme zu haben. Ansteckend für andere Papageien, zu denen auch Ziegensittiche gehören, sind sie dennoch. Damit sie bei uns im Tierheim nicht andere Vögel anstecken, zogen Susi, Gerti und die mittlerweile verstorbene Omi Pepi zu einer unserer Tierpflegerinnen nach Hause und leben dort zur Pflege, bis sie ein neues Zuhause finden. Wer einen Vogel mit dieser Erkrankung aufnehmen möchte, der sollte die Federlinge gut beobachten und bei Bedarf einen Tierarzt mit Zusatzausbildung in Vogelheilkunde aufsuchen. Besonders auf eine ausgewogene Ernährung und eine Stärkung des Immunsystems ist zu achten. Bei guter und aufmerksamer Pflege können die erkrankten Vögel aber genauso alt werden wie gesunde Artgenossen. Die bei ihrer Aufnahme noch vorhandenen kahlen Stellen an Susis Kopf war zum Glück nur durch Milben bedingt, sodass dort - nach Bekämpfung der Milben – wieder Federn nachgewachsen sind. Susi und Gerti ist die Vireninfektion auch nicht mehr anzusehen. Typisch Laufsittich, zu denen die Ziegensittiche geordnet werden, halten sich die Damen gerne mal am Boden auf und suchen dort nach leckeren Körnchen und anderen Köstlichkeiten. Susi und Gerti kommen zwar miteinander klar, aber eine wirklich dicke Freundschaft besteht nicht zwischen ihnen. Zwar finden sich Ziegensittiche gerne mal in Gruppen zusammen, doch besteht jedes Paar auf seinen eigenen kleinen Bereich. Und auch Susi und Gerti grenzen sich gerne zueinander ab. Jede besteht auf ihre eigene Schlafröhre und auch Futternäpfe müssen mehrfach vorhanden sein. Susi hat auf der Pflegestelle den feschen Käpt'n Chaos kennengelernt - es war Liebe auf den ersten Blick. Mit ihm möchte sie auch ihr Für-Immer-Zuhause beziehen. Handzahm sind die beiden noch nicht, aber besonders Gerti zeigt sich sehr neugierig und für gutes Essen kommt sie auch schon mal auf die Hand. Susi ziert sich noch etwas. Die zwei Damen vom PBFD werden nur zu anderen Ziegensittichen gegeben, bei denen ebenfalls PBFD nachgewiesen wurde. Da die beiden auf einer Pflegestelle leben, sind sie im Tierheim nicht zu begutachten. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei uns im Kleintierhaus vorher an. https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/kleintiere/voegel/11728-1167-f-19-pepi-1168-f-19-susi-3320-f-19-gerti

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

Seite 1 von 2