shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung


Alter
Geschlecht


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 503
Weiter zur Seite

LUPITA geb. 05/2016, lebt auf einer privaten Pflegestelle in 53902 Bad Münstereifel und wünscht sich ihr eigenes Körbchen...bei IHNEN?

25.03.2017

Mischlingshund

10 Monate

Weiblich

Die liebe Lupita hatte bereits Glück und durfte am 25.03.2017 nach Deutschland auf eine Pflegestelle reisen. Aber die Reise ist noch nicht zu Ende. Sie ist jetzt auf der Suche nach ihrem endgültigem Glück: Eine Familie, in der sie für immer bleiben darf! Lupita wurde mit ihren Geschwistern in Griechenland auf der Straße gefunden und ins Tierheim gebracht. Dort war sie mit all den anderen Hunden verträglich und freundlich. Das Tierheim konnten sie hinter sich lassen. Es war kein schöner Platz für eine junge Hündin, die die eigentlich den ganzen Tag spielen, toben und die Welt erkunden möchten. Das süße Hundemädchen Lupita wünscht sich ein Zuhause wo man ihr ein kuscheliges Körbchen, Streicheleinheiten, Liebe und Geborgenheit schenkt. ** Weitere Infos folgen, sobald Lupita sich eingelebt hat. ** Geschlecht: weiblich geboren: Mai 2016 erwartete Größe: ca. 55 cm kastriert: ja Sie möchten diesem Hund ein Zuhause geben? Bitte rufen Sie uns an. Gerne beantworten wir Ihnen alle Fragen zum Thema Adoption/Vermittlung. Wir vermitteln bundesweit. Ansprechpartner: Fr. Ute Bohlmann, Telefonnummer 02253-5139 Alle zur Vermittlung stehenden Hunde sind geimpft, gechipt, entwurmt und haben einen EU-Heimtierausweis. Bitte informieren sie sich über den aktuellen Stand der Reservierung eines Hundes auf unserer Homepage, dort warten noch viele weitere Fellnasen auf ihre Chance – www.hundegarten-serres.de Ihr Team vom Hundegarten Serres e.V.

Hundegarten Serres e.V.
Pflegestelle
53902 Bad Münstereifel
Deutschland

PUSHA will ihr Herz verschenken

25.03.2017

Mischlingshund

2 Jahre , 2 Monate

Weiblich

Unsere liebe Pusha braucht dringend ein Zuhause. Sie ist eine zutrauliche, absolut menschenbezogene, süsse Hündin, die jede Zuwendung genießt. Pusha ist eher ruhig und kommt mit den anderen Hunden im Shelter gut aus. Für Pusha wünschen wir uns Menschen, die ihr die Aufmerksamkeit und Liebe schenken, die sie so sehr braucht. Alter: Geb. ca. Anfang 2015 Gewicht: ca. 15 Kg http://www.armehundeseelen.com/pusha-4566/ https://www.facebook.com/pg/ArmeHundeSeelenAusRumaenien/photos/?tab=album&album_id=674458046034954

Rumänien

BUNICO sucht Gnadenbrotplatz

25.03.2017

Mischlingshund

15 Jahre , 2 Monate

Männlich

Notfall

Opi Bunico wartet schon sehr lange auf ein neues Zuhause. Er nähert sich den Menschen eher vorsichtig, ist er aber erst einmal aufgetaut und kennt seine Bezugspersonen, lässt er sich sogar zum Spielen animieren. Bunico ist mit Hunden beiderlei Geschlechts verträglich und im Rudel eher defensiv. Für alte Hunde wie Bunico ist es schwer, einen Platz zu finden, dennoch hoffen wir, dass dieser liebenswerte alte Mann, seinen Lebensabend nicht im Tierheim verbringen muss. Größe: ca. 58 cm Für weitere Bilder: http://www.armehundeseelen.com/bunico-4734/ https://www.facebook.com/pg/ArmeHundeSeelenAusRumaenien/photos/?tab=album&album_id=720417104772381

Rumänien

JOVI unser bunter Hund

22.02.2017

Mischlingshund

Männlich

Jovi verbreitet immer gute Laune. Auch bei Matschwetter kann man seinem Charme nicht widerstehen. Er ist unser Sonnenschein! Mit den anderen Hunden versteht sich unser lustiger Kollege auch prima. Jovi wurde gefunden. Er ist vermutlich noch wenige Jahre jung. Seine Schulterhöhe beträgt 58 cm. Für unseren Jovi suchen wir eine fröhliche, abenteuerlustige Familie. Kontakt: Sonnenhunde e.V. Unsere Kontaktübersicht: http://www.sonnenhunde.org/homepage/s_kontakt.php?od=1 Besuchen Sie doch auch unsere Homepage, dort finden Sie weitere Bilder und Videos von unseren Hunden! www.sonnenhunde.org info@sonnenhunde.org

Spanien

DINA ist traurig...

22.02.2017

Ca de Bestiar

Weiblich

Dina musste krankheitsbedingt abgegeben werden. Bisher lebte sie mit zwei kleinen Hunden zusammen. Dina muss sich bei uns erst einmal einleben, sie ist noch sehr traurig... Dina spielt gerne mit Spielsachen. Sie kommt gut mit Katzen zurecht. Dina ist im Januar 2016 geboren, kastriert und 63 cm groß. Dina soll sich gar nicht bei uns einleben müssen, sondern schnell ihr Zuhause-für-immer finden! Kontakt: Sonnenhunde e.V. Unsere Kontaktübersicht: http://www.sonnenhunde.org/homepage/s_kontakt.php?od=1 Besuchen Sie doch auch unsere Homepage, dort finden Sie weitere Bilder und Videos von unseren Hunden! www.sonnenhunde.org info@sonnenhunde.org

Spanien

SINI unsere Strahlefrau

22.02.2017

Irish Setter-Mix

Weiblich

Sini ist toll! Sie ist immer fröhlich und sprüht vor Lebensfreude. Jeden begrüßt sie freundlich. Mit den anderen Hunden versteht sie sich auch prächtig. Sini wurde abgegeben. Sie ist im August 2013 geboren und 51 cm groß. Wo darf Sini bald die Sonne scheinen lassen? Kontakt: Sonnenhunde e.V. Unsere Kontaktübersicht: http://www.sonnenhunde.org/homepage/s_kontakt.php?od=1 Besuchen Sie doch auch unsere Homepage, dort finden Sie weitere Bilder und Videos von unseren Hunden! www.sonnenhunde.org info@sonnenhunde.org

Spanien

MISSY Unkomplizierte Schmusebacke

25.03.2017

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr , 2 Monate

Weiblich

Missy wurde das Opfer eines Verkehrsunfalles. Sie wurde angefahren, aber glücklicherweise aufgefunden und ins Tierheim auf Sardinien gebracht. Hier wurde die schöne Katze liebevoll gesund gepflegt. Es hat ein Weilchen gedauert bis Missy sich von ihren Verletzungen erholt hat, nun ist es aber soweit und die Süße ist startklar, um in ihr neues Zuhause zu reisen. Missy eine ganz liebe und verschmuste Maus. Sie genießt die Nähe zu Menschen sehr und kann von Streicheleinheiten gar nicht genug bekommen. Sie ist aufgeschlossen und unkompliziert, für Anfänger genauso geeignet wie für Menschen mit Katzenerfahrung. Kurz gesagt, eine wunderschöne Traumkatze, der nur noch ein eigenes Zuhause fehlt. Bestimmt haben Sie sich schon in unsere grau/blaue Schönheit verguckt. Voraussetzung für die Vermittlung ist eine verkehrsberuhigte Wohnlage, damit Missy wieder ohne Gefahr Freigang bekommen kann und sie braucht natürlich auch die Gesellschaft eines Artgenossen. Sollten Sie noch keine Katze haben, bringt Missy sich gerne passende Gesellschaft mit. Missy wird in Kürze kastriert und reist gechippt, geimpft und auf FIV/FeLV getestet zu Ihnen. Bei Interesse an der hübschen Maus melden Sie sich schnell und lassen Sie sich über den weiteren Ablauf informieren. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Missy kann nach Deutschland einreisen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Franziska Schwalbe Tel. 0176-56592449 franziska.schwalbe@streunerherzen.com

Italien

PARSIFAL Traum in creme-rot

25.03.2017

Langhaarmix

3 Jahre , 2 Monate

Männlich

Der traumhaft schöne Parsifal wurde auf Sardinien mit einer schlimmen Verletzung am Beinchen aufgefunden und in der LIDA – dem großen Hundetierheim in Olbia auf Sardinien – gesund gepflegt. Nun ist er wieder fit und möchte liebend gerne raus aus diesem blöden engen Käfig und rein in ein schönes Leben. So suchen wir für diesen wunderschönen beige-roten Halblanghaarkater mit den hypnotisch grünen Augen ein liebevolles Zuhause in Deutschland. Da der hübsche Bursche alleine gefunden wurde und auch alleine in einem Käfig hockt, können wir seine Verträglichkeit mit anderen Katzen nicht zuverlässig einschätzen. Wir gehen aber davon aus, dass er wie die meisten jungen Katzen durchaus Gefallen an der Gesellschaft einer anderen sozialen Samtpfote finden würde. Dazu dann noch Freigang in einer verkehrsarmen Gegend und das Glück von Parsifal wäre perfekt. Wenn sie also noch einen Crème-roten plüschigen Mitbewohner suchen und Parsifal den Weg ins Glück ebnen möchten, dann nichts wie ran ans Telefon oder an der Rechner. Der süße Kerl wartet auf S I E !! Der Prachtbursche ist bereits kastriert, FIV / FeLV negativ getestet, gegen Tollwut geimpft und mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen. Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Parsifal an einem deutschen Flughafen abzuholen und in ihr Herz zu schließen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Susanne Martens Tel. 0170-8336496 susanne.martens@streunerherzen.com

Italien

BECA Podenca, geb. ca. 12/2012, 11 kg, 40 cm, kastriert

25.03.2017

Podenco

4 Jahre , 3 Monate

Weiblich

In Spanien Beca gehört im Tierheim zu den schwierigsten und traurigsten Fällen. Vor über einem Jahr wurde sie aufgefunden. Sie war in einem extrem schlechten Zustand, bis auf die Knochen abgemagert, das Fell übel riechend und voll mit Zecken und Flöhen. Beca wurde ins Tierheim gebracht und kam 3 Tage später in die Tierklinik. Beca hatte einen komplizierten Bruch am rechten Hinterlauf und einen weiteren an Elle und Speiche am linken Vorderlauf. Wahrscheinlich wurde sie von einem Auto angefahren und man hat sie einfach liegen gelassen. Durch die Frakturen war Beca nicht mehr in der Lage gewesen, nach Futter und Wasser zu suchen. Sie wäre innerhalb kürzester Zeit am Strassenrad verdurstet. Beide Brüche wurde operiert und mit externen Fixateuren versorgt. Mittlerweile hat sie sich gesundheitlich sehr gut erholt, aber die kleine Seele hat tiefe Wunden erlitten. Beca ist eine sehr ängstliches Podenco-Mädchen, die bis zu ihrem Auffinden nicht viel Gutes erlebt hat. Misshandlungen standen auf der Tagesordnung. Beca fühlt sich im Rudel, unter ihren Artgenossen sehr wohl, nur Menschen sind ihr ganz großes Problem. Sobald Fremde auf sie zugehen, erstarrt sie, sie wird zu einer Marmorsäule. Nach dem Motto: „Bloß nicht bewegen, dann passiert mir auch nichts, man nimmt mich nicht wahr…..“ Trotz der massiven Misshandlungen, hat Beca es nicht gelernt sich zu wehren, d.h. sie erträgt die Annäherungen, würde aber niemals versuchen sich dem durch zubeissen zu entziehen. Für Beca suchen wir eine geduldige Einzelperson, die viel Erfahrung im Umgang mit Angsthunden hat. Ein sicherer Zweithund wäre von Vorteil. Kontakt: Barbara Merhof E-Mail: merhof@vergessene-tierheimhunde.de Tel.: 05633 - 5726 Mobil: 0170 - 245 71 85

Spanien

RUFI Pero de Agua Espanol, geb. 3/2008, 18 kg, 50 cm SH, kastriert

25.03.2017

Perro de Agua Español

9 Jahre

Männlich

Auf Pflegestelle in Essen Rufi wurde letztes Jahr im Herbst von seiner Besitzerin im Tierheim abgegeben, angeblich weil sie sehr krank sei und sich nicht mehr um ihn kümmern könne. Im Tierheim zeigte sich Rufi unauffällig, allerdings ging er den Pflegern und Volontären aus dem Weg, er war da, aber eigentlich war er doch nicht da. Anfang Februar kam Rufi nach Deutschland auf eine Pflegestelle und schnell stellte sich raus, dass etwas mit diesem armen Zwerg nicht stimmte. Er war sehr unruhig, verteidigte sein Futter und seine Bälle und ließ sich kaum anfassen. Rufi war dauerhaft gestresst und immer auf der Hut. Also nahm man erneut mit der Besitzerin Kontakt auf, denn schließlich hatte sie Rufi als Welpen gekauft und 9 Jahre mit ihm zusammengelebt. Nach etlichen Telefonaten und Emails kam dann doch die (halbe) Wahrheit ans Licht. Was auch immer hier vorgefallen ist, Rufi und seine Besitzerin waren alles andere als ein Dreamteam. Anscheinend war sie mit einem Hund vollkommen überfordert und hat in der ersten Zeit gravierende Fehler gemacht. Dies hat sie dann durch Wegsperren, Anketten und dauerhaftesTragen eines Maulkorbes zu korrigieren versucht. Nur selten wurden Spaziergänge mit ihm unternommen. Und diese „Erziehungsmethode" ist dann nach hintern losgegangen. Rufi war zutiefst verunsichert, unglücklich und misstrauisch und dies quittierte er mit massiven Knurren, besonders wenn er sich bedrängt oder unsicher fühlte. Nun lebt Rufi seit dem 3. Februar auf der Pflegestelle und aus dem einst knurrenden und unsicheren Hund ist eine liebevolle und lebensfrohe Fellnase geworden, er hat sich um 180 Grad gedreht. Er fordert seine Streicheleinheiten ein, begrüßt alle freudig, liebt das Zusammenleben innerhalb der Familie, hat eine enge und liebevolle Bindung aufgebaut und strahlt über das ganze Gesichtchen, wenn man ihm ein Leckerlis gibt oder ihn lobt. Er spielt gerne mit dem Ball und man kann ihm diesen auch problemlos aus dem Maul nehmen oder daran zerren. Futter wird nicht mehr verteidigt, nur ab und an hört man ein leises Knurren, wenn er mit seinem Knochen beschäftigt ist. Auf den Spaziergängen zeigte er sich sehr verunsichert, alles war anscheinend neu und aufregend. Mittlerweile geniesst er seine Runden, an der Leinenführigkeit muss aber noch etwas gearbeitet werden. Insgesamt ist Rufi eine liebevolle Fellnase, der bis dato nicht viel Gutes erlebt hat. Vertrauen, Ruhe und viel Liebe sind der Schlüssel zu ihm. Für Rufi suchen wir eine geduldige und erfahrene Familie, die ihm einen Einzelplatz schenkt. Kontakt: Barbara Merhof E-Mail: merhof@vergessene-tierheimhunde.de Tel.: 05633 - 5726 Mobil: 0170 - 245 71 85

Vergessene Tierheimhunde e.V.
Pflegestelle
45239 Essen
Deutschland

SUKRU Flat Coated-Mix, geb. ca. 4/2014, 33 kg, 62 cm, kastriert

25.03.2017

Flat Coated-Mix

2 Jahre , 11 Monate

Männlich

In Spanien Sukru wurde zusammen mit weiteren ca. 80 Hunden bei einem Animal Hoarder entdeckt. Alle lebten dort in katastrophalen Zuständen und man hatte sie sich selbst überlassen. Medizinische Betreuung, Zuwendungen oder Spaziergänge gab es nicht. So entschied das Veterinäramt die Hunde zu beschlagnahmen und auf die umliegenden Tierheime zu verteilen. Über die Herkunft ist leider nichts bekannt, ob er aufgegriffen oder bei dem Animal Hoarder geboren wurde, weiß man nicht. Sicher ist allerdings, dass Sukru nicht viel kennt. Er hat das Grundstück nur sehr selten verlassen oder vielleicht auch gar nicht. In den ersten Tagen zeigte sich Sukru sehr ängstlich und verunsichert. Er verließ nur selten den Zwinger. Erst als er zu 3 sicheren Hündinnen kam, öffnete er sich und fing an seine Runden im Freilauf zu drehen, fing an zu spielen, zu toben und flitzen. Andere Hunde sind kein Problem für Sukru, im Gegenteil, er hat zu ihnen Vertrauen und sie geben ihm die notwendige Sicherheit. Bei Menschen sah es anders aus, die erste Zeit wirkte Sukru ängstlich und mied den Kontakt zu den Pflegern. Aber auch hier löste sich ganz langsam der Knoten. Mittlerweile hat er zu den Pflegern eine enge und liebevolle Bindung aufgebaut. Er sitzt am Zaun im Freilauf und wartet geduldig auf die Zweibeiner, denn er liebt es, wenn die Pfleger ihm etwas Zeit schenken und mit ihm schmusen. Für Sukru suchen wir eine sehr geduldige und liebevolle Familie, eine weitere Fellnase wäre sehr von Vorteil Kontakt: Barbara Merhof E-Mail: merhof@vergessene-tierheimhunde.de Tel.: 05633 - 5726 Mobil: 0170 - 245 71 85

Spanien

AMY sucht ein Zuhause!

25.03.2017

Russian blue Mix

4 Monate

Weiblich

Russian blue mix, 5 Monate jung

Rumänien

NATI weiblich, kastriert, Mischling klein, geb. 24.12.2011, 35-40 cm

25.03.2017

Mischlingshund

5 Jahre , 3 Monate

Weiblich

Handicap

Kleines Hundeseelchen auf der Suche nach einem Schutzengel Die zuckersüße kleine Nati konnte in letzter Minute aus der Tötungsstation von Granada gerettet werden, wo sie – wie alle Insassen dort - nach einer kurzen Aufenthaltsfrist eingeschläfert worden wäre. Wann immer auch nur etwas Platz im Tierheim Sierra Nevada ist, bemühen sich unsere dortigen Kollegen immer, wenigstens ein paar dieser glücklosen Kandidaten zu retten, die in der Tötungsstation gelandet sind. Freilich, es sind nur wenige Tropfen auf den heißen Stein, aber für den einzelnen Hund macht das einen großen Unterschied…! Nati ist eine dieser Glücklichen, die dem Tod in letzter Sekunde noch mal ein Schnippchen schlagen konnten. Leider stehen die Vermittlungschancen in ihrem Heimatland jedoch sehr schlecht. Daher sind unsere spanischen Kollegen auf die Mithilfe aus Deutschland angewiesen, denn nur wenn wieder Plätze im Tierheim frei werden, kann weiteren Hunden geholfen werden. So durfte Nati Mitte März ihr Köfferchen packen und ins Tierheim Kronach umziehen. Nati muss wirklich einen sehr tatkräftigen Schutzengel gehabt haben, denn er hat sie nicht nur vor dem Einschläfern in der Tötungsstation bewahrt und ihr den Weg nach Deutschland ermöglicht. Nein, er hat auch schon früher seine Hand über sie gehalten. Die kleine Maus wurde nämlich – wie so viele andere spanische Hunde auch – von ihrem Besitzer ausgesetzt. Wer weiß, wie lange sie heimatlos auf der Straße umherirren musste?! Während dieser schlimmen Zeit wurde sie vermutlich entweder angefahren oder sonst wie misshandelt – wir werden es wohl nie wirklich erfahren. Tatsache ist, dass Natis linker Femurkopf (Oberschenkelkopf) gebrochen, ja regelrecht zertrümmert war. Was mag die kleine Maus für Schmerzen erlitten haben?! Wie sie es unter diesen Umständen überhaupt geschafft hat, an Futter zu kommen und somit am Leben zu bleiben, ist ein Rätsel. Vermutlich hat ihr Schutzengel dabei mitgeholfen… Da sich niemand um Nati kümmerte und sie nie einem Tierarzt vorgestellt wurde, wuchs der Knochen nach und nach allein zusammen – leider jedoch so krumm, dass sie dauerhaft hinken wird. Nach ihrer Ankunft im Tierheim Sierra Nevada wurden Röntgenbilder gemacht und der Tierarzt um Rat gefragt. Er meinte jedoch, dass man es so lassen solle, weil Nati gut mit ihrer Behinderung zurecht kommt. Eine Operation und der erneute, kontrollierte Bruch des Knochens sei zwar im Prinzip möglich, die Erfolgschancen jedoch zu gering und mit zu vielen Schmerzen für Nati verbunden. Er riet uns, gar nichts weiter zu unternehmen, da Nati gut damit leben kann. Eventuell wird sie im Alter Schmerzmittel brauchen, aber im Moment ist das noch nicht nötig. Nun suchen wir eine liebevolle Familie, die Verständnis für Natis kleine Behinderung hat und keinen durch und durch perfekten Hund sucht. Die kleine Maus braucht unser Mitleid nicht, sie ist tapfer, eine kleine Kämpferin und hat sich inzwischen längst an das Hinken gewöhnt. Nati wäre ideal für ältere Menschen geeignet, denn sie ist sehr ruhig und braucht nicht allzu viel Auslauf. Sie geht zwar durchaus gern spazieren und rennt sogar ab und zu ein paar Meter mit ihren Hundekumpels um die Wette, lange Wanderungen sind ihr aber dann doch etwas zu anstrengend. Normale, kürzere Gassirunden in gemütlichem Tempo absolviert sie dagegen mit Begeisterung. Charakterlich ist Nati einfach eine liebe Seele. Sie ist nicht ängstlich, sondern zutraulich und menschenbezogen. Ihren Bezugspersonen tapst sie auf Schritt und Tritt hinterher und bittet um Streicheleinheiten. Gerne lässt sie sich auf den Schoß nehmen oder schmiegt sich an. Sie ist dabei aber nicht aufdringlich oder nervend, sondern einfach nur dankbar, wenn man sich ein bisschen mit ihr beschäftigt. Wie soll man da auch widerstehen, wenn sie einen mit hoffnungsvollem Blick anschmachtet? Wir denken, dass Nati auch mit Kindern klar käme, aber sie sollten liebevoll und ruhig mit ihr umgehen können. Die kleine Maus braucht nicht allzu viel Trubel um sich herum, sondern würde sich in einem ruhigen Haushalt am wohlsten fühlen. Nati ist gutmütig und lässt alles mit sich machen, auch Tierarztbesuche sind kein Problem. Mit anderen Hunden versteht sich Nati bestens, egal ob Rüden oder Hündinnen. Sie könnte daher auch als Zweithund vermittelt werden. Auch mit Katzen könnte sie sich vermutlich arrangieren. In ihrem Tierheim-Zwinger ist Nati ruhig, brav und sauber. Sie ist weder ein Kläffer, noch macht sie etwas kaputt. Wir denken daher, dass sie sich auch in einem Menschen-Haushalt benehmen kann. Nati wäre sicher eine angenehme Hausbewohnerin, die sich einerseits zwar gerne in der Nähe ihrer Menschen aufhält, um alles mitzubekommen, die es andererseits aber auch genießt, in einem kuscheligen Körbchen zu schlafen. Natis Schutzengel hat die kleine Seele bisher am Leben gehalten. Nun wünschen wir uns aber noch etwas mehr für den kleinen Schatz. Bis jetzt hat es immer gerade fürs Überleben gereicht. Nun soll Nati aber richtig glücklich werden. Wir erträumen uns für die kleine Seele eine liebevolle Familie, die sie verwöhnt und umsorgt, ihr Geborgenheit und Sicherheit schenkt. Nie wieder soll sie Hunger oder unnötige Schmerzen erleiden sollen, nie wieder soll es ihr an Streicheleinheiten und Zärtlichkeit mangeln. Nati hätte es wirklich verdient, in eine rosige Zukunft zu blicken. Wer verliebt sich in unseren kleinen Schatz und bereitet ihr ein glückliches Leben? Wer möchte Natis ganz großer Schutzengel werden?

Tierschutzverein Kronach und Umgebung e.V.
Ottenhof 2
96317 Kronach
Deutschland

MUMI BRAUCHT DRINGEND EIN NEUES ZUHAUSE

25.03.2017

Bolonka zwetna? Mischling

1 Jahr , 2 Monate

Männlich

Name: Mumi Aufenthaltsort: Tierheim Ungarn Dort seit: 24.01.2017 Rasse: Bolonka zwetna? Mischling Farbe: schwarz-grau braun Geburtsdatum: ca. 01.2016 Größe: 25-30 cm Kastriert: bei Ausreise Als unsere Tierheimleiterin den nicht mehr erwünschten Rino in ihre Obhut nahm, fiel ihr auch ein kleiner wuscheliger Hund auf, der scheinbar herrenlos durch die Straßen zog. Auf Nachfrage konnte in Erfahrung gebracht werden, dass der kleine Kerl, den wir nun Mumi genannt haben, auf dem Hof einer Firma seine Nächte verbringt. Sobald sich aber in aller Früh das Hoftor öffnet, saust Mumi hinaus in die weite Welt und bleibt den ganzen Tag über auf den Straßen. Während seiner Tagesausflüge geht er allerdings einer sehr gefährlichen Beschäftigung nach: Mumi jagt Autos, versucht deren Räder zu erwischen. Ein Wunder, dass dem kleinen Hund dabei noch nichts Schlimmes zugestoßen ist! Um Mumi vor dem Schicksal, eines Tages doch einmal unter die Räder zu kommen, zu bewahren, kam er zunächst in die Tötung. Hier war Mumi erst einmal sicher. Doch wie lange? Der gelockte Mischling zeigte schnell Anzeichen, dass es ihm nicht gut geht und er entwickelte eine tiefe Traurigkeit - Mumi wurde depressiv. Der kleine Kerl erträgt den Freiheitsentzug nicht und er liebt Menschen, sehnt sich nach deren Zuwendung, so dass er sich in der Tötung mutterseelenallein und handlungsunfähig gefühlt und sich nach und nach aufgegeben hat. Wir haben gehandelt und Mumi ins Tierheim gebracht. Hier hat er etwas mehr Kontakt zu seiner Umwelt und seine Tage sind ein wenig aufregender. Das tut ihm sichtlich wohl, aber zu dem fröhlichen und pfiffigen Hund von einst wird er in dieser Umgebung wohl nicht mehr werden. Wir hoffen aber, dass er hier wenigstens einen kleinen Funken Lebensmut aufrechterhalten kann! Mumi vermisst schmerzlich seine abwechslungsreichere Freiheit, den engeren Kontakt zu den Menschen, weswegen wir für unser Sorgenkind dringend liebe Menschen suchen, die ihn die Beschäftigung und Nähe schenken können, die er so dringend braucht. Können Sie wieder Licht in das düstere Leben Mumis bringen? Dann rufen Sie uns bitte an! Kontakt: Josephine Damsa 0151-12781983 j.damsa@herz-fuer-ungarnhunde.de

Ungarn

FLORIDA und Flora, die Schwestern gibt es auch einzeln

25.03.2017

Mischlingshund

6 Jahre , 2 Monate

Weiblich

Rasse: Mischling Geboren: 2011 Schulterhöhe: 45 cm Die beiden Schwestern Florida und Flora sind schon im Canile, seit sie ein Jahr alt sind. Bisher interessierte sich noch nie jemand für die netten Hündinnen und bekamen auch noch keine Anfragen. Vielleicht liegt es daran, dass sie recht scheu und ängstlich sind. Florida ist noch nicht so mutig wie Flora. Die ersten Tage nach der Trennung von ihrer Schwester ging sie an der Leine, als hätte sie nie etwas anderes gemacht. Leider kam sie dann eine Woche nicht mehr aus dem Zwinger und dies hatte das Leinenführtraining zurück geworfen. Sie weicht wieder ängstlich zurück und man muss sie überreden mit in den Auslauf zu gehen. Wir arbeiten mit Florida, wann immer wir Zeit dafür finden. Aber am besten wäre es natürlich, wenn sie endlich ihre Menschen bekäme, eine feste Bezugsperson, an die sich das ängstliche Mädchen binden und Vertrauen aufbauen kann. Ungewohnte Geräusche, Lärm, andere Hunde oder Fremde machen ihr Angst und sie setzt sich dann in eine Ecke und versucht sich unsichtbar zu machen. Florida braucht Zeit, um eine neue Situation einzuschätzen. Dies ist alles eine Übungssache. Hierbei wäre ein Haus mit Garten ideal, wo man in aller Ruhe mit ihr arbeiten kann, ohne sie dabei zu überfordern. Sind Sie der Mensch, der Erfahrung mit etwas schüchternen Hunden hat? Trauen Sie sich zu, die nötige Geduld und Zeit aufzubringen, damit aus Florida eine fröhliche, glückliche Hündin werden kann? Wenn Sie dies mit „ja“ beantworten können, dann zögern Sie nicht und melden sich bitte bei Floridas Vermittlerin. Die Dinge, die man falsch gemacht hat, bereut man nicht so sehr, wie die, die man erst gar nicht versucht hat. Die beiden Schwestern Florida und Flora sind schon im Canile, seit sie ein Jahr alt sind. Bisher interessierte sich noch nie jemand für die netten Hündinnen und bekamen auch noch keine Anfragen. Vielleicht liegt es daran, dass sie recht scheu und ängstlich sind. Florida ist noch nicht so mutig wie Flora. Die ersten Tage nach der Trennung von ihrer Schwester ging sie an der Leine, als hätte sie nie etwas anderes gemacht. Leider kam sie dann eine Woche nicht mehr aus dem Zwinger und dies hatte das Leinenführtraining zurück geworfen. Sie weicht wieder ängstlich zurück und man muss sie überreden mit in den Auslauf zu gehen. Wir arbeiten mit Florida, wann immer wir Zeit dafür finden. Aber am besten wäre es natürlich, wenn sie endlich ihre Menschen bekäme, eine feste Bezugsperson, an die sich das ängstliche Mädchen binden und Vertrauen aufbauen kann. Ungewohnte Geräusche, Lärm, andere Hunde oder Fremde machen ihr Angst und sie setzt sich dann in eine Ecke und versucht sich unsichtbar zu machen. Florida braucht Zeit, um eine neue Situation einzuschätzen. Dies ist alles eine Übungssache. Hierbei wäre ein Haus mit Garten ideal, wo man in aller Ruhe mit ihr arbeiten kann, ohne sie dabei zu überfordern. Sind Sie der Mensch, der Erfahrung mit etwas schüchternen Hunden hat? Trauen Sie sich zu, die nötige Geduld und Zeit aufzubringen, damit aus Florida eine fröhliche, glückliche Hündin werden kann? Wenn Sie dies mit „ja“ beantworten können, dann zögern Sie nicht und melden sich bitte bei Floridas Vermittlerin. Die Dinge, die man falsch gemacht hat, bereut man nicht so sehr, wie die, die man erst gar nicht versucht hat. Besuchen Sie Florida auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu. Weitere Informationen: Alter: geb. 2011 Schulterhöhe: 45 cm Krankheiten: keine bekannt, gechipt, geimpft Schutzgebühr: 280 € + 70 € Transportkostenbeteiligung Vermittlung: Bundesweit, A, CH Aufenthaltsort: Italien Organisation: pro-canalba e.V. Ansprechpartner: Brigitte Faustmann eMail: Brigitte.faustmann@pro-canalba.eu Telefon: 0176-214 373 06

Italien

TYSON - dieser liebenswerte Hundetraum sucht ein neues Zuhause

25.03.2017

Mischlingshund

5 Jahre

Männlich

Unser liebenswerter Tyson sucht ein neues Zuhause Bei Tyson handelt es sich um einen Hund aus dem Tierschutz. Er befindet sich auf einer Pflegestelle unserer Tierschutzinitiative Odenwald e.V. Er ist 5 Jahre alt, 30cm groß, gechippt, geimpft und kastriert. Tyson hatte einen Besitzer, der sich nicht um ihn kümmerte. Er verbrachte den halben Tag auf der Straße und war auf sich selbst gestellt. Zum Glück übergab er ihn an die Tierschützer vor Ort, bevor ihm etwas passierte. Nun ist er bei uns auf einer Pflegestelle, die total vernarrt in ihn ist und berichtet, dass Tyson ein richtiger Traumhund ist. Er mag andere Hunde, ist sehr anhänglich, liebt jede Streicheleinheit und ist von seiner Art her einfach nur lieb. Er sucht eine aktive Familie, da er es liebt spazieren zu gehen, zu spielen und im Garten zu toben. Wer verliebt sich in den kleinen Sonnenschein? Er könnte mit einem Pflegevertrag auf Probe bei Dir einziehen, um zu sehen, ob die Chemie zwischen Euch stimmt. Wie das funktioniert erklären wir gerne. Bitte melde Dich unter Tel.: 06209-797078 oder 06251-869858

Tierschutzinitiative ohne Grenzen e.V.
Pflegestelle
64668 Rimbach
Deutschland

GAIA - liebes Mädchen, wie lange musst du noch warten?

25.03.2017

Mischlingshund

13 Jahre , 2 Monate

Weiblich

Notfall

Rasse: Mischling Geboren: 01.2004 Schulterhöhe: 49 cm …bis endliche DEINE Menschen kommen und dich hier rausholen? Das fragen wir uns schon seit Jahren. Wenn man diese kleine Hündin ansieht, möchte man sie doch direkt in die Arme nehmen und sagen: „Gaia, dein Leidensweg ist nun vorüber. Wir nehmen dich mit nach Hause, damit du endlich einmal in deinem Leben glücklich bist und keine Angst mehr zu haben brauchst.“ Gaia wurde vor dem Canile aufgefunden, als sie angefahren auf der Straße lag. Da war sie gerade etwas über ein Jahr alt. Sie hatte einen Oberschenkelbruch und Prellungen am ganzen Körper. Es dauerte Monate, bis Gaia sich erholte. Das Verlassen werden und die Isolation ohne Liebe in den Zwingern hat sie ängstlich werden lassen. Jahre verbrachte sie in ihrer Box in eine Ecke gedrückt und versuchte sich unsichtbar zu machen. Als die Tierschützer zu ihr in den Zwinger kamen und Gaia Zeit und Aufmerksamkeit schenkten, genoss sie die Zuwendung und die Streicheleinheiten sehr. Ihr Futter frisst sie nur, wenn ein Mensch in ihrer Nähe ist. Sobald aber ein anderer Hund in ihre Nähe kommt, hört sie sofort auf zu fressen, zieht sich zurück und überlässt ihr Futter dem Anderen. – So kann das natürlich nicht weitergehen. Leider hatte Gaia bisher noch keine einzige Anfrage. Erschwerend kommt hinzu, dass sie seit einigen Jahren an Osteoarthritis leidet und das Leben in Nässe und Beton ihre Qualen verschlimmern. Unser Appell an die Tierfreunde, die einer armen, älteren Hündin helfen möchten: Gaia benötigt dringend (!) ein warmes, liebevolles Plätzchen, wo sie endlich Einzelprinzessin sein darf. Derzeit lebt Gaia mit sieben Hündinnen und Rüden zusammen, aber es wäre zu schön, wenn sie nicht mehr „untergebuttert“ wird. Glück ist das einzige, was wir anderen geben können, ohne es selbst zu haben. Besuchen Sie Gaia auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu. Weitere Informationen: Alter: geb. Schulterhöhe: 49 cm Krankheiten: keine bekannt, gechipt, geimpft Schutzgebühr: 280 € + 70 € Transportkostenbeteiligung Vermittlung: Bundesweit, A, CH Aufenthaltsort: Italien Organisation: pro-canalba e.V. Ansprechpartner: Brigitte Faustmann eMail: Brigitte.faustmann@pro-canalba.eu Telefon: 0176-214 373 06

Italien

ROMA - Energie und Freude haben einen neuen Namen

25.03.2017

Deutscher Schäferhund

5 Jahre , 2 Monate

Weiblich

Rasse: Deutscher Schäferhund Geboren: 2012 Schulterhöhe: 58 cm Diese Seite widmen wir einzig und allein unserer sanften und noch etwas verspielten, wunderschönen jungen Hundedame! Wir erleben Roma als zärtlich und anhänglich uns Menschen gegenüber, mit den Rüden hier ist sie verträglich und von Spaziergängen kann sie gar nicht genug bekommen. Haben Sie ihr schon tief in die Augen gesehen? Gibt es Sterne aus Bernstein? So gerne würde unsere intelligente Prinzessin den tristen Canile-Zwinger gegen ein Leben mit einem ausgewogenen Mix aus Spannung und Entspannung tauschen! Gesucht sind nun Schäferhund-Freunde, die sich mit der Rasse auskennen und viel Zeit, Liebe und Geduld für unsere sensible Schönheit aufbringen. Sind SIE der Mensch, der auf keinen Fall möchte, dass unsere sanfte Roma am Tierheimalltag zerbrechen soll? Dann melden Sie sich doch bitte bald bei uns, damit das Warten endlich ein Ende hat! „Wer auf andere mit offenen Armen zugeht, wird nicht mit leeren Händen zurückkehren“ Victor Guntern Besuchen Sie Roma auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu. Weitere Informationen: Alter: geb. 2012 Schulterhöhe: 58 cm Krankheiten: keine bekannt, gechipt, geimpft Schutzgebühr: 280 € + 70 € Transportkostenbeteiligung Vermittlung: Bundesweit, A, CH Aufenthaltsort: Italien Organisation: pro-canalba e.V. Ansprechpartner: Brigitte Faustmann eMail: Brigitte.faustmann@pro-canalba.eu Telefon: 0176-214 373 06

Italien

NINA und Robin menschenbezogen

25.03.2017

Europäisch Kurzhaar

11 Monate

Weiblich

Nina und Robin sind Teil eines Katzenkindertrupps die von unseren Helfern in Spanien an einer Futterstelle versorgt werden. Immer wenn ein Plätzchen frei ist, dürfen die zutraulichen Katzen nachrücken und bekommen die Chance auf ein Zuhause. So haben Nina und Robin zusammengefunden. Dem täglichen Kampf ums Überleben entronnen, hatten sie die Chance Freundschaft zu schließen und haben enge Freundschaft geschlossen. Ein ungleiches Paar, der annähernd reinrassige Robin und das Schildpattmädel Nina. Doch wie heißt es so schön: Wo die Liebe hinfällt ? Beide sollen deshalb zusammenbleiben dürfen und machen sich nun gemeinsam auf die Suche nach lieben Menschen, die diesem goldigen Paar Liebe und Geborgenheit schenken möchten. Wir vermitteln Nina und Robin in Wohnungshaltung, ein Balkon sollte gesichert sein. Beide sind sehr menschenbezogen und aufgeschlossen, doch sollte man sie in ihrem neuen Zuhause am Anfang nicht überfordern und ihnen Zeit geben sich alles in Ruhe anzusehen. Nina ist im April 2016 und Robin im August 2016 geboren, beide sind im Moment noch in Spanien und bei Einreise kastriert, FIV /FELV negativ getestet, gegen Schnupfen, Seuche, Leukose und Tollwut geimpft , gechipt und haben einen EU-Heimtierausweis. Für diese medizinische Versorgung hätten wir gern eine Kostenbeteiligung in Höhe von 320 EUR. Vertraglich geregelt wird die Adoption von Nina und Robin über einen Schutzvertrag der Katzenhilfe Katzenherzen e.V. Sind Nina und Robin genau IHRE Katzen? Wenn ja melden Sie sich bitte bei martina.pulver@katzenherzen.de

Katzenhilfe Katzenherzen e.V.
Fliederweg 14
65366 Geisenheim
Deutschland

ROLLY wünscht sich ein Zuhause

27.12.2016

Mischlingshund

7 Monate

Männlich

Rasse: Mischling Geburtsjahr: 10.08.2016 Schulterhöhe: mittelgroß werdend Mit ihren gerade einmal vier Monaten sind Rolly und seine drei Geschwister Anne, Eric und Oscar bereit und gewillt, die Welt zu entdecken und zu erobern. Doch anstelle von spannenden Unternehmungen langweilt sich das niedliche Quartett in einem italienischen Canile. Noch schaut unser kleiner Rolly, der einmal mittelgroß werden wird, etwas schüchtern aus den großen Kulleraugen. Wenn er aber erst einmal Menschen gefunden hat, die ihn an der Pfote nehmen, mit ihm spielen, ihn knuddeln und ihm zeigen, wie klasse so ein Hundeleben im eigenen Zuhause sein kann, wird sich das sicher schnell legen. Damit Rolly die Chance bekommt, sich als Traumhund zu präsentieren, braucht er Sie! Ist Ihnen jetzt bei Rolly´s Anblick das Herz aufgegangen? Und hätten Sie Freude daran, einen jungen Hund auf seinem Weg aus dem „Nichts“ zum „besten Freund des Menschen“ zu begleiten? Dann geben Sie doch Rolly die Chance, dieser Hund zu sein und rufen bei seiner Vermittlerin an! Besuchen Sie Rolly auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu. Weitere Informationen: Alter: geb. 10.08.2016 Schulterhöhe: eher mittelgroßwerdend Krankheiten: keine bekannt, gechipt, geimpft Schutzgebühr: 325 € + 70 € Transportkostenbeteiligung Vermittlung: Bundesweit, A, CH Aufenthaltsort: Italien Organisation: pro-canalba e.V. Ansprechpartner: Dagmar Sielaff eMail: Dagmar.Sielaff@pro-canalba.eu Telefon: 0174 310 8978

Italien

Seite 1 von 503