shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Nager suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Alter
Geschlecht


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 1
Weiter zur Seite

ZIMT süßes Duo sucht spannendes neues Zuhause

Farbratte

Weiblich

Das Duo wurden bei uns abgegeben und jetzt suchen die zwei Süßen ein neues fürsorgliches Zuhause. Zimt und Zucker verstehen sich gut miteinander und sind noch etwas schüchtern gegenüber Menschen, aber durchaus neugierig. Ratten brauchen ein Zuhause mit mehreren gleichgeschlechtlichen Partnertieren und da sich die beiden so gut verstehen wollen sie am liebsten zusammen vermittelt werden. Zudem brauchen Zimt und Zucker ein Gehege mit mehreren Ebenen, Kletter- und Unterhaltungsmöglichkeiten sowie Röhren als Verstecke. Die Mindestanforderungen bezüglich der Maße der Unterbringung und die richtige Art der Einstreu finden Sie hier. Unter Aufsicht können Zimt und Zucker Freilauf im Zimmer genießen. Dabei muss darauf geachtet werden, dass alle Gefahrenquellen wie Kabel oder Giftpflanzen entfernt werden und sie nie Zugluft ausgesetzt sind, da Ratten sehr anfällig für Erkältungskrankheiten sind. Da Ratten sehr schnell zahm werden, brauchen sie tägliche Beschäftigung von ihren Halter:innen. Die Kleinen sollten stets Zugang zu frischem Wasser haben. Ansonsten stehen auf ihrem Speiseplan Getreidemischungen, täglich frisches Grünfutter, gelegentlich tierisches Eiweiß wie getrocknete Garnelen und Äste von Bäumen zur Zahnabnutzung. Das Futter möchten sie sich – wie in der Natur – gerne erarbeiten: Dafür kann es in Pappröhren oder Ähnlichem versteckt werden. Aufgrund des starken Eigengeruchs muss der Rattenkäfig wöchentlich gründlich gereinigt werden. Möchten Sie den Kleinen ein fürsorgliches Zuhause schenken? Dann schicken Sie gerne Ihre ausgefüllte Selbstauskunft sowie einige Fotos Ihrer Kleintierunterkunft (inklusive Maße) an kontakt@hamburger-tierschutzverein.de Zimt und Zuckers HTV-Nummer bei uns lautet 7441_F_21 (Zimt); 7441_F_21 (Zucker) https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/kleintiere/saeugetiere/16709-7441-f-21-zimt-7441-f-21-zucker

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

HANNA süßes Trio sucht ein spannendes Zuhause

Farbratte

Weiblich

Das Trio wurden bei uns abgegeben und jetzt suchen die drei Süßen ein neues fürsorgliches Zuhause. Fred, Hanna und Fiona kuscheln gerne miteinander, tapsen durchs Gehege und beobachten neugierig die Pfleger. Ratten brauchen ein Zuhause mit mehreren Partnertieren und da sich die drei so gut verstehen wollen sie am liebsten zusammen vermittelt werden. Zudem brauchen die drei ein Gehege mit mehreren Ebenen, Kletter- und Unterhaltungsmöglichkeiten sowie Röhren als Verstecke. Die Mindestanforderungen bezüglich der Maße der Unterbringung und die richtige Art der Einstreu finden Sie hier. Unter Aufsicht können Fred, Hanna und Fiona Freilauf im Zimmer genießen. Dabei muss darauf geachtet werden, dass alle Gefahrenquellen wie Kabel oder Giftpflanzen entfernt werden und sie nie Zugluft ausgesetzt sind, da Ratten sehr anfällig für Erkältungskrankheiten sind. Da Ratten sehr schnell zahm werden, brauchen sie tägliche Beschäftigung von ihren Halter:innen. Die Kleinen sollten stets Zugang zu frischem Wasser haben. Ansonsten stehen auf ihrem Speiseplan Getreidemischungen, täglich frisches Grünfutter, gelegentlich tierisches Eiweiß wie getrocknete Garnelen und Äste von Bäumen zur Zahnabnutzung. Das Futter möchten sie sich – wie in der Natur – gerne erarbeiten: Dafür kann es in Pappröhren oder Ähnlichem versteckt werden. Aufgrund des starken Eigengeruchs muss der Rattenkäfig wöchentlich gründlich gereinigt werden. Möchten Sie den Kleinen ein fürsorgliches Zuhause schenken? Dann schicken Sie gerne Ihre ausgefüllte Selbstauskunft sowie einige Fotos Ihrer Kleintierunterkunft (inklusive Maße) an kontakt@hamburger-tierschutzverein.de Freds, Hannas und Fionas HTV-Nummer bei uns lautet 241_A_21 (Fred); 242_A_21 (Hanna); 245_A_21 (Fiona) https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/kleintiere/saeugetiere/16695-241-a-21-fred-242-a-21-hanna-245-a-21-fiona

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

HAPPY neugieriger kleiner Kerl sucht mit seinem Kumpel ein spannendes Zuhause

Degu

Männlich

Unsere sieben Zwerge kamen gemeinsam als Fundtiere zu uns ins Tierheim und außer Happy und Hatschi sind nun alle glücklich vermittelt. Und wenn sogar der grummelige Brumbär so schnell ein Zuhause gefunden hat, dann schaffen Happy und Hatschi das doch erst recht. Hier zeigen sich die beiden arttypisch aktiv, verspielt und lauf- und nagefreudig. Da es sich bei Degus nicht um Kuschel-, sondern Beobachtungstiere handelt, verbringen sie lieber Zeit mit ihren Artgenossen als mit uns Menschen. Aus dem Grund werden die beiden nur zusammen oder zu mindestens einem anderen Artgenossen vermittelt. Trotzdem finden Happy und Hatschi, Menschen interessant und als erstes werden einmal die Schuhe und Beine ausgekundschaftet. Zudem benötigen sie einen großen Käfig mit Schlafhäuschen und Einstreu zum Graben. Die Mindestanforderungen bezüglich der Maße der Unterbringung und der richtigen Art der Einstreu finden Sie hier. Um eine weitere Fläche zum Laufen zu schaffen, sollten sich im Käfig großflächige Etagen befinden, die mit Ästen, Wurzeln oder Kork verbunden werden können. Degus sind geschickte Kletterer und nagen gerne an allem, was sich in ihrer Nähe befindet. Daher dürfen sie auch nur unter strengster Aufsicht Freilauf in der Wohnung erhalten, ebenso, weil sie sich sehr gut verstecken können. Ganz gerne mögen die Zwerge es auch, wenn ihre Häuschen und Laufräder ab und zu umgestellt werden, dann haben sie wieder was neues zu entdecken. Die kleinen Zwerge sollten stets Zugang zu frischem Wasser haben. Ansonsten stehen auf ihrem Speiseplan Heu sowie Kräuter, Gemüse und Äste zum Nagen. Einmal täglich müssen ihre Futter- und Trinkgefäße gesäubert werden. Da Degus in ihren Familien feste Hierarchien haben, muss die Vergesellschaftung mit neuen Artgenossen sehr vorsichtig geschehen. Können Sie sich vorstellen Hatschi und Happy ein artgerechtes und liebevolles Zuhause zu schenken? Dann schicken Sie uns gerne Ihre ausgefüllte Selbstauskunft sowie einige Fotos Ihrer Kleintierunterkunft (inklusive Maße) an kontakt@hamburger-tierschutzverein.de Unsere HTV-Nummer lautet 7756_F_21 (Hatschi), 7757_F_21 (Happy) https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/kleintiere/saeugetiere/16689-die-7-zwerge-7753-f-21-bis-7759-f-21

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

OZZY niedlicher Wuschel sucht mit seiner Freundin ein neues Zuhause

Langhaar-Meerschweinchen-Mix

2 Jahre , 11 Monate

Männlich

Ozzy und Sharon suchen ein artgemäßes Zuhause mit einer großen Unterbringung und täglichem Freilauf. Die Mindestanforderungen bezüglich der Maße der Unterbringungen finden Sie hier. Momentan genießen die beiden die reine Innenhaltung, können aber während der wärmeren Monate auch an die reine Außenhaltung gewöhnt werden. Bei der Außenhaltung ist zu beachten, dass Schutz vor Fressfeinden gewährleistet ist. Auch auf Schattenplätze muss geachtet werden. Verschiedene Rückzugsmöglichkeiten wie Schlafhöhlen sowie Strukturelemente zur Unterhaltung dürfen nicht fehlen. Da es sich bei Meerschweinchen nicht um Kuschel-, sondern Beobachtungstiere handelt, verbringen sie lieber Zeit mit ihren Artgenossen als mit uns Menschen. Ozzy und Sharon sollten stets Zugang zu frischem Wasser und frischem Wiesenschnitt oder hochwertigem Heu haben. Ansonsten ist darauf zu achten, dass nicht zu viel Frischfutter verfüttert wird – nur ein sehr geringer Anteil vom Speiseplan sollte aus frischem Obst und Gemüse bestehen. Zu täglichen Aufgaben der Meerschweinchenhaltung gehören unter anderem die Entfernung von Kot und Urin, der Austausch von nicht gefressenem Frischfutter und Heu und die Reinigung der Wasserbehälter. Bei Interesse, schicken Sie gerne Ihre ausgefüllte Selbstauskunft sowie einige Fotos Ihrer Kleintierunterkunft (inklusive Maße) an kontakt@hamburger-tierschutzverein.de Ozzys und Sharons HTV-Nummer bei uns lautet 461_A_21 (Ozzy); 462_A_21 (Sharon) https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/kleintiere/saeugetiere/16624-461-a-21-ozzy-462-a-21-sharon

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

JEAN der kleine Kerl sucht mit seinem Kumpel ein neues Zuhause

Farbratte

Männlich

Unsere zwei französischen Jungs kamen alle gemeinsam als Fundtiere zu uns: Sie wurden ganz allein herumstreunend auf einer Hamburger Hauptstraße gefunden, konnten aber rechtzeitig in Sicherheit gebracht werden. Nun ist unser Dream-Team bereit, in ein liebevolles Zuhause zu ziehen. Hier zeigen sich Jean und Pierre neugierig und offen: Menschen werden fasziniert beobachtet, doch für den Großteil ihres Tages ziehen sich unsere süßen Mäuse lieber in eines ihrer Verstecke zurück. Zur Grundausstattung gehören unter anderem Tränke, mehrere Schlafhäuschen, Kletteräste und Seile sowie Liegebretter auf verschiedenen Ebenen. Da Ratten sich sehr schnell an ihre Halter gewöhnen und eine enge Bindung zu ihnen aufbauen, benötigen sie viel Zuwendung. Wenn Sie sich in unser Duo verliebt haben, dann schicken Sie uns gerne Ihre ausgefüllte Selbstauskunft sowie einige Fotos Ihrer Kleintierunterkunft (inklusive Maße) an kontakt@hamburger-tierschutzverein.de Jean und Pierres HTV-Nummer bei uns lautet 6928_F_21 (Jean), 6929_F_21 (Pierre) https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/kleintiere/saeugetiere/16429-6928-f-21-jean-6929-f-21-pierre-und-6930-f-21-francois

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

PORTHOS sucht mit seinen Kumpels ein spannendes neues Zuhause

Degu

Männlich

Unsere vier Musketiere kamen gemeinsam als Fundtiere zu uns ins Tierheim. Hier zeigen sie sich arttypisch aktiv, verspielt und lauf- und nagefreudig. Bei uns im Tierheim werden sie auch die ,,Ausbrecherkönige‘‘ genannt, da sie gerne mal versuchen sich davonzustehlen, um anderweitig die Gegend zu erkunden und Abenteuer zu erleben. Davon abgesehen sind unsere vier Spitzbuben liebe und zutrauliche Degus, ohne Scheu vor uns Menschen. Da es sich bei Degus nicht um Kuschel-, sondern Beobachtungstiere handelt, verbringen sie lieber Zeit mit ihren Artgenossen als mit uns Menschen. Aus dem Grund werden unsere Vier nur zusammen vermittelt. Unsere Musketiere benötigen sie einen großen Käfig mit Schlafhäuschen und Einstreu zum Graben. Die Mindestanforderungen bezüglich der Maße der Unterbringung und der richtigen Art der Einstreu finden Sie hier. Um eine weitere Fläche zum Laufen zu schaffen, sollten sich im Käfig großflächige Etagen befinden, die mit Ästen, Wurzeln oder Kork verbunden werden können. Degus sind geschickte Kletterer und nagen gerne an allem, was sich in ihrer Nähe befindet. Daher dürfen sie auch nur unter strengster Aufsicht Freilauf in der Wohnung erhalten, ebenso, weil sie sich sehr gut verstecken können. Die Rabauken sollten stets Zugang zu frischem Wasser haben. Ansonsten stehen auf ihrem Speiseplan Heu sowie Kräuter, Gemüse und Äste zum Nagen. Einmal täglich müssen ihre Futter- und Trinkgefäße gesäubert werden. Da Degus in ihren Familien feste Hierarchien haben, muss die Vergesellschaftung mit neuen Artgenossen sehr vorsichtig geschehen. Können Sie sich vorstellen, unseren Musketieren ein artgerechtes, liebevolles Zuhause zu schenken? Dann schicken Sie uns gerne Ihre ausgefüllte Selbstauskunft sowie einige Fotos Ihrer Kleintierunterkunft (inklusive Maße) an kontakt@hamburger-tierschutzverein.de Die HTV-Nummer bei uns lautet 5297_F_21 d‘Artagnan, 5298_F_21 Aramis, 5299_F_21 Arthus, 5296_F_21 Porthos https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/kleintiere/saeugetiere/16022-die-vier-musketiere-5297-f-21-d-artagnan-5298-f-21-aramis-5299-f-21-arthus-5296-f-21-porthos

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

SCHNOTTI hübscher Kaninchenmann sucht neue Möhrchgeber

Schecke

Männlich

Als wir Schnotti aufnahmen, war er sehr mager und sein Fell stark mit Kot verschmutzt. Er hatte gemeinsam mit mehr als 100 Tieren in einem Animal-Hoarding-Haushalt leben müssen, seine Halterin konnte die Tiere schon eine Weile nicht mehr ausreichend versorgen. Wir kümmern uns seither liebevoll um den Kaninchenmann, der an chronischem Schnupfen leidet. Hier hat Schnotti die Kaninchendame Kaja kennengelernt - über einen gemeinsamen Umzug würden die zwei sich riesig freuen. Bei uns zeigt sich Schnotti zurückhaltend und macht sich rar, sobald er von Fremden Besuch bekommt. Jedoch ist er in seiner Komfortzone dann auch sehr neugierig und vermisst einfach schrecklich den Kontakt zu anderen Kaninchen. Neben artgleicher Gesellschaft wünscht er sich ausreichend Fläche zum Rumhoppeln und Hakenschlagen in Außenhaltung sowie Rückzugsorte. Da er bei uns momentan die reine Außenhaltung genießt, vermitteln wir ihn nur in ein Zuhause, in dem er in ebendieser leben kann. Wenn Sie Schnotti diese Wünsche erfüllen möchten, schicken Sie gerne Ihre ausgefüllte Selbstauskunft sowie einige Fotos Ihrer Kleintierunterkunft an kontakt@hamburger-tierschutzverein.de Schnottis HTV-Nummer bei uns lautet 867_S_20 https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/kleintiere/saeugetiere/15033-867-s-20-schnotti

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

Seite 1 von 1