shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Katzen suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Häufige Rassen:


Alter
Geschlecht
Freigänger
Temperament
Verträglich mit


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 77
Weiter zur Seite

LEO vor dem Tode bewahrte Katzenbabys suchen ein liebevolles Zuhause

Hauskatze

4 Monate

Männlich

Notfall

Namen: Simba und seine Geschwister Luna, Lilly und Leo Rasse: Katzen Alter: 4 Monate Vier vor dem Tode bewahrte Katzenbabys suchen ein liebevolles Zuhause Eine wahrhaftige Tierschützerin, die sich eigentlich voller Liebe um hilfsbedürftige Hunde kümmert, hat ein so großes Herz, in dem finden alle hilfsbedürftigen Tiere platz… so auch Luna, Lilly, Simba und Leo! Die vier Katzengeschwister wurden von ihrem Besitzen verstoßen und sich selbst überlassen. Dies hätte ihnen in der italienischen Wildbahn den Tod bedeutet, wären sie nicht besagter Tierschützerin über den Weg gelaufen. Nun lebten Luna, Lilly, Simba und Leo eine Weile bei ihr und erholten sich prächtig. Aus den ausgemergelten staubig zerzausten Katzenbabys wurden langsam gepflegte Stubentiger und -tigerinnen, deren Wunden und Blessuren langsam verheilten. Auch die Erinnerungen der vier an grausame Erlebnisse verblassen, nur ein fehlendes Auge wird für immer bleiben. Das süße Quartett lernte langsam wieder an das Gute der Menschen zu glauben und ihnen zu vertrauen. Nun sind sie parat für die Ausreise nach Deutschland! Nach Ankunft in einer Pflegestelle auf Zeit in Deutschland wäre es sehr, sehr schön, wenn die vier auch ein wundervolles, liebevolles Zuhause für immer finden würden. Hierbei ist es gleichgültig, ob sie alle vier oder paarweise zusammenbleiben. Oder aber alle getrennt jeder für sich ein eigenes tolles Zuhause findet. Hauptsache ist einfach, sie finden ihren Platz für eine sichere geschützte Zukunft… Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Luna oder Lilly, Simba oder Leo oder auch allen vieren ein Zuhause geben möchten. Wir und die vier Katzenkinder freuen sich auf Sie! Ansprechpartnerin: Christiane Sander Email: csander@radylon.com

Italien

LILLY vor dem Tode bewahrte Katzenbabys suchen ein liebevolles Zuhause

Hauskatze

4 Monate

Weiblich

Notfall

Namen: Lilly und ihre Geschwister Luna, Simba und Leo Rasse: Katzen Alter: 4 Monate Vier vor dem Tode bewahrte Katzenbabys suchen ein liebevolles Zuhause Eine wahrhaftige Tierschützerin, die sich eigentlich voller Liebe um hilfsbedürftige Hunde kümmert, hat ein so großes Herz, in dem finden alle hilfsbedürftigen Tiere platz… so auch Luna, Lilly, Simba und Leo! Die vier Katzengeschwister wurden von ihrem Besitzen verstoßen und sich selbst überlassen. Dies hätte ihnen in der italienischen Wildbahn den Tod bedeutet, wären sie nicht besagter Tierschützerin über den Weg gelaufen. Nun lebten Luna, Lilly, Simba und Leo eine Weile bei ihr und erholten sich prächtig. Aus den ausgemergelten staubig zerzausten Katzenbabys wurden langsam gepflegte Stubentiger und -tigerinnen, deren Wunden und Blessuren langsam verheilten. Auch die Erinnerungen der vier an grausame Erlebnisse verblassen, nur ein fehlendes Auge wird für immer bleiben. Das süße Quartett lernte langsam wieder an das Gute der Menschen zu glauben und ihnen zu vertrauen. Nun sind sie parat für die Ausreise nach Deutschland! Nach Ankunft in einer Pflegestelle auf Zeit in Deutschland wäre es sehr, sehr schön, wenn die vier auch ein wundervolles, liebevolles Zuhause für immer finden würden. Hierbei ist es gleichgültig, ob sie alle vier oder paarweise zusammenbleiben. Oder aber alle getrennt jeder für sich ein eigenes tolles Zuhause findet. Hauptsache ist einfach, sie finden ihren Platz für eine sichere geschützte Zukunft… Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Luna oder Lilly, Simba oder Leo oder auch allen vieren ein Zuhause geben möchten. Wir und die vier Katzenkinder freuen sich auf Sie! Ansprechpartnerin: Christiane Sander Email: csander@radylon.com

Italien

LUNA vor dem Tode bewahrte Katzenbabys suchen ein liebevolles Zuhause

Hauskatze

4 Monate

Weiblich

Notfall

Namen: Luna und ihre Geschwister Lilly, Simba und Leo Rasse: Katzen Alter: 4 Monate Vier vor dem Tode bewahrte Katzenbabys suchen ein liebevolles Zuhause Eine wahrhaftige Tierschützerin, die sich eigentlich voller Liebe um hilfsbedürftige Hunde kümmert, hat ein so großes Herz, in dem finden alle hilfsbedürftigen Tiere platz… so auch Luna, Lilly, Simba und Leo! Die vier Katzengeschwister wurden von ihrem Besitzen verstoßen und sich selbst überlassen. Dies hätte ihnen in der italienischen Wildbahn den Tod bedeutet, wären sie nicht besagter Tierschützerin über den Weg gelaufen. Nun lebten Luna, Lilly, Simba und Leo eine Weile bei ihr und erholten sich prächtig. Aus den ausgemergelten staubig zerzausten Katzenbabys wurden langsam gepflegte Stubentiger und -tigerinnen, deren Wunden und Blessuren langsam verheilten. Auch die Erinnerungen der vier an grausame Erlebnisse verblassen, nur ein fehlendes Auge wird für immer bleiben. Das süße Quartett lernte langsam wieder an das Gute der Menschen zu glauben und ihnen zu vertrauen. Nun sind sie parat für die Ausreise nach Deutschland! Nach Ankunft in einer Pflegestelle auf Zeit in Deutschland wäre es sehr, sehr schön, wenn die vier auch ein wundervolles, liebevolles Zuhause für immer finden würden. Hierbei ist es gleichgültig, ob sie alle vier oder paarweise zusammenbleiben. Oder aber alle getrennt jeder für sich ein eigenes tolles Zuhause findet. Hauptsache ist einfach, sie finden ihren Platz für eine sichere geschützte Zukunft… Bitte kontaktieren Sie uns, wenn Sie Luna oder Lilly, Simba oder Leo oder auch allen vieren ein Zuhause geben möchten. Wir und die vier Katzenkinder freuen sich auf Sie! Ansprechpartnerin: Christiane Sander Email: csander@radylon.com

Italien

DENNIS sanfter Riese

Hauskatze

1 Jahr , 5 Monate

Männlich

22. Oktober 2021 Groß und kuschelig! Dennis ist ein großer Kater, wiegt mehr als 6kg! Etwas Übergewicht ist schon dabei, aber auch wenn Dennis abnimmt, bleibt er von Natur aus groß. Zum Glück ist dieser Mini-Tiger extrem sanft und ruhig. Egal wo man Dennis hinbringt oder wer oder was Dennis entgegen kommt, bleib er ziemlich gelassen. In seiner Pflegestelle in Sofia kommt er sehr gut mit der ansässigen Katze und auch mit dem Hund aus. Sie wohnen harmonisch zusammen. Dennis spielt sehr gerne und genießt Aufmerksamkeit. Er wäre für eine Familie mit Kinder gut geeignet und auch für eine Haushalt mit anderen Katzen oder einen Hund schon im Hause. Ein Artgenossen als Spielkamerad wäre für Dennis wichtig. Es kann gut sein, dass Dennis ein Zuhause hat, als er ein Kitten war. Er tauchte plötzlich vor Tierschützerin Danis Tierfuttergeschäft auf und lief nicht weg. Sein Zustand war schlecht und wurde immer schlimmer, er weint täglich vor der Tür, also nahmen wir ihn auf. Wer nimmt den sanften Riesen zu sich und teilt den schönen Sachen im Leben mit ihm?

Bulgarien

LEAH goldig von innen und außen

Hauskatze

Weiblich

Handicap

22. Oktober 2021 Kathleen stellt uns heute Leah vor Am liebsten will Leah den ganzen Tag neben ihren geliebten Mensch sitzen. Sie ist lieb und war Jahre lang eine Hauskatze. Als ihr Besitzer umzog, setzte er sie einfach aus. Die sanfte, schöne Katze tat der Nachbarin so leid, dass sie ich um Hilfe für Leah bat. Die Dame erzählte uns Leah sei einmal von dem Balkon gestürzt und daher hat sie keine Zähne. Das macht es schwierig ihr Alter zu schätzen aber so ganz jung oder alt ist sie nicht, da sie noch verspielt und lustig ist. So sanft wie sie ist, ist Leah auch eine Kämpferin, sie wurde wegen Brustkrebs operiert, ihr würden die Brustdrüsen entfernt, damit der Krebs nicht zurückkommen kann. Leah hat sich prächtig erholt und ist nun bereit für ihr neues Leben. Leah wäre für Kinder und ältere Leute geeignet und wird sich über eine Artgenossene zum spielen freuen. Sie ist genauso lieb mit Artgenossenen wie mit Menschen und daher stellt ihr FIV positiv Status anderen Katzen keine Gefahr dar. Leah ist ein Goldstück, vom Aussehen eine kleine Stubenlöwe vom Charakter ein Schmusebär. Wer nimmt Leah in sein Familie auf?

Bulgarien

TSVETA und Tsetso - Schwesterchen und Brüderchen

Hauskatze

6 Monate

Weiblich

22. Oktober 2021 Tsetso(männlich) und Tsveta(weiblich) sind ein Geschwisterpaar, das Mitte April geboren wurde. Man hat sie zusammen auf der Straße gefunden - beide gesellig, sauber und vertrauensvoll. Tsveta versuchte auf jede erdenkliche Weise, den nahegelegenen Zooladen zu betreten, nicht nur wegen des Essens, sondern auch weil sie sich dort sicherer fühlte als da draußen. An beiden Orten waren die Kleinen jedoch unerwünscht und die Gegend war wegen einer Herde Straßenhunde und dem Autoverkehr ziemlich gefährlich für sie. Und so landeten sie mit zwei anderen Kätzchen und vier Großkatzen in meiner Pflegestelle. Sie sind geimpft, entwurmt, auf Corona und Giardien getestet und werden demnächst kastriert. Sie suchen ein Zuhause. Tsveta ist empfindlicher und hat es schwerer sich an andere Katzen zu gewöhnen. Wir möchten das Geschwisterpaar nicht trennen und suchen für Beide ein wunderschönes zu Hause, in dem sie ankommen können. Wer möchte die Beiden in sein Herz lassen?

Bulgarien

TSETSO und Tsveta - Brüderchen und Schwesterchen

Hauskatze

6 Monate

Männlich

22. Oktober 2021 Tsetso(männlich) und Tsveta(weiblich) sind ein Geschwisterpaar, das Mitte April geboren wurde. Man hat sie zusammen auf der Straße gefunden - beide gesellig, sauber und vertrauensvoll. Tsveta versuchte auf jede erdenkliche Weise, den nahegelegenen Zooladen zu betreten, nicht nur wegen des Essens, sondern auch weil sie sich dort sicherer fühlte als da draußen. An beiden Orten waren die Kleinen jedoch unerwünscht und die Gegend war wegen einer Herde Straßenhunde und dem Autoverkehr ziemlich gefährlich für sie. Und so landeten sie mit zwei anderen Kätzchen und vier Großkatzen in meiner Pflegestelle. Sie sind geimpft, entwurmt, auf Corona und Giardien getestet und werden demnächst kastriert. Sie suchen ein Zuhause. Tsveta ist empfindlicher und hat es schwerer sich an andere Katzen zu gewöhnen. Wir möchten das Geschwisterpaar nicht trennen und suchen für Beide ein wunderschönes zu Hause, in dem sie ankommen können. Wer möchte die Beiden in sein Herz lassen?

Bulgarien

GRIFIN kuschelweicher Schmusekater

Hauskatze

1 Jahr

Männlich

20. Oktober 2021 Grifin ist ein junger Kater, ungefähr ein Jahr alt. Als ich ihn gefunden habe, lebte er zwischen den Hochhäuser und lief jedem Mensch hinterher. Eine ganze Woche lang wurde er von keinem aufgenommen und er schlief auf einer Bank im Wohnblockvorraum. Es wurde kälter, es hat angefangen zu regnen und mir blieb nichts anderes übrig als ihn bei mir aufzunehmen. Und er war so entspannt, als hätte er sein ganzes Leben bei mir verbracht. Wir haben eine Pilzkrankheit geheilt, weswegen er wahrscheinlich früher rausgeschmissen wurde. Er ist jetzt wohlauf und völlig gesund. Jetzt steht er kurz vor der Kastration und demnächst zur Adoption bereit. Grifin ist sehr anpassungsfähig, ruhig, für ihn ist jeder ein Freund. Er lässt alles mit sich machen. Bei den medizinischen Eingriffen, ließ er alles mit sich machen. Er ist sehr anhänglich, kuschelweich und ganz lieb. Von dem Benehmen her, würde man meinen er wäre ein Hund- er ist sehr menschenbezogen, das Wichtigste und Interessanteste für ihn ist der Mensch.

Bulgarien

MANNY hatte Glück im Unglück

Hauskatze

5 Monate

Männlich

20. Oktober 2021 Und noch ein kleiner Neuzugang in Lilis Pflegekatzengang- Manny! Ich fand Manny mitten auf einem belebten Boulevard. Er war so klein und verängstigt, dass ich ihn nicht dort lassen konnte. Er ist jetzt in einer Pflegestelle bei Candy, Aurora, Arnold, Samantha und Stacy. Seine beste Freundin ist Candy. Über ein zu Hause, in dem Beide zusammen sein können, würden wir uns sehr freuen. Wer verliebt sich in den Süßen?

Bulgarien

CANDY wartete an der Bushaltestelle

Hauskatze

5 Monate

Weiblich

20. Oktober 2021 Lili hat eine neue kleine Prinzessin auf ihrer Pflegestelle: Ich fand Candy verlassen an der Bushaltestelle in meiner Nachbarschaft. Ich konnte nicht an ihr vorbeigehen, und so kam sie schnell in eine Pflegestelle zusammen mit Arnold, Manny, Stacey, Aurora und Samantha. Sie hatte keine Probleme damit und wurde sehr schnell ein Teil der Großkatzenfamilie. Ihr Charakter ist sehr freundlich und ruhig. Obwohl sie noch ein Baby ist, ist sie nicht sehr verspielt und ruht sich lieber aus. Geboren ca. im Mai zum Geburtsdatum, das heißt Ende Oktober, Anfang November kann sie kastriert werden. Der FiV/FeLv-Test ist negativ. Beste Freundin von Manny, sie hat ihn "adoptiert" :) Wer verliebt sich in Candy?

Bulgarien

STACY kleine Plaudertasche

Hauskatze

2 Jahre

Weiblich

20. Oktober 2021 Lili stellt uns heute eine Einzelprinzessin vor- Stacy. Lili schreibt: Stacy ist die kleine Plaudertasche, die ich bei einer Kolonie kastrierter streunender Katzen in meiner Nähe gefunden habe. Sie wurde dort vor kurzem ausgesetzt und hätte nicht lange auf der Straße überlebt. Stacy suchte menschliche Gesellschaft und miaute laut nach jedem Passanten. Sie wartete jeden Abend am selben Ort auf mich, nur um eine Liebkosung zu bekommen, anstatt einen Snack . Eines Tages habe ich sie einfach abgeholt und mit Aurora, Candy, Arnold, Manny und Samantha zur Pflegestelle gebracht. Sie hängt mit keinem von ihnen ab und meidet sogar ihre Gesellschaft. Sie sind sehr nett zu ihr, aber sie lässt nicht zu, dass sich ihr jemand nähert. Wenn das passiert, jagt sie sie schreiend weg. Deshalb ist ein einzelnes Prinzessinnenhaus die beste Option. Sie liebt menschliche Gesellschaft und Liebkosungen, selbst wenn ich den Raum betrete, "ruft" sie mich zum Miauen. Es wäre nicht in Ordnung, sehr kleine Kinder in ihrem zukünftigen Zuhause zu haben, da das Straßenleben sie manchmal vorsichtig und schüchtern gemacht hat. Stacy ist ca. 2 Jahre alt, FiV/FeLv negativ getestet, kastriert und geimpft. Bereit für ein Zuhause für immer.

Bulgarien

KUBRAT sucht dringend ein Zuhause

EKH

4 Jahre , 9 Monate

Männlich

Notfall

Kubrat kam vor ungefähr drei Monaten in die Nachbarschaft. Aus heiterem Himmel! Eine riesige, gesunde Katze mit glänzendem Fell, raffinierten Essgewohnheiten und dem Menschen sehr zugeneigt. Wir nahmen an, dass er einmal eine Hauskatze war, aber zu diesem Zeitpunkt gab es in den sozialen Medien keine einzige Veröffentlichung über eine vermisste Katze. Bald fand Kubrat, ein erstaunlicher schwarzer Panther mit einem Gewicht von nicht weniger als 6 kg, einen Freund. Sie waren unzertrennlich, streiften durch die Nachbarschaft, kuschelten sich aneinander, ließen die Herzen mit ihrer Liebe schmelzen. Bis sein Freund Paisii verletzt wurde und wir ihn zur Notoperation bringen mussten. Paisii ist zur Genesung immer noch beim Tierarzt. Als Kubrat die Gesellschaft seines Freundes verlor, zog er buchstäblich in das Gebäude ein! Ja, er wohnt im Keller, besucht die Wohnungen aller Nachbarn, schickt uns jeden Morgen zur Arbeit und begrüßt uns jeden Abend wieder! Wir haben beschlossen, dass es an der Zeit ist, seinen Besitzer zu finden, weil es unmöglich war, weiterhin zu glauben, dass Kubrat ein Streuner war! Um ehrlich zu sein, wurde sein Besitzer 12 Stunden, nachdem wir einige Anzeigen geschaltet hatten, gefunden! Wir waren begeistert! Er sucht Kubrat seit 3 ??Monaten, jeden Tag! Als er jedoch hörte, dass wir ihn kastriert haben, empfand ich die größte Enttäuschung meines ganzen Lebens: „Wenn Sie ihn kastriert haben, bedeutet dies, dass er jetzt verstümmelt ist! Ich will ihn nicht mehr!”. Deshalb ist Kubrat die Katze unseres Hauses geblieben… Es wurde weniger interessant und weniger lustig, als Kubrat im Keller wohnte. Er war kein Streuner, der ein sicheres Leben entdeckte. Er war eine Hauskatze, die träumte und danach strebte, wieder ein sicheres Leben zu haben! Es bricht mir jedes Mal das Herz, wenn ich die Tür schließe, weil ich ihn nicht reinlassen kann. Jedes Mal, wenn er sich entscheidet, ins Auto zu springen, bricht mir das Herz, dass ich ihn (wegen fehlenden Impfungen) immer noch nicht zum Katzenhaus bringen kann. Jedes Mal sehe ich die Wohnungstür als Berliner Mauer – Hauskatzen, die wie Könige leben und Kubrat auf der anderen Seite mit seinen hellen Träumen im dunklen Sturm. Ich wollte schon gleich zu Beginn, als er auftauchte, ein Zuhause für Kubrat suchen...für eine ganz normale Katze, kein Baby mehr, nicht jung und niedlich, keine Rassekatze, für eine schwarze Katze - in Bulgarien unmöglich! Heute bekam ich eine Drohung von einem Nachbarn. Kubrat war im Treppenhaus und hat einen Pflanztopf als Katzenklo verwendet. Es hieß: „Wenn du die Katze nicht entfernst, vergifte ich sie!“. Ja, ich habe das Notwendige getan, um ihn an das Gesetz zu erinnern. Aber wie kann ich sicher sein, dass er es verstanden hat? Wie kann ich sicher sein, dass Kubrat am Leben ist, um mich morgen nach der Arbeit zu treffen? Die einzige Gewissheit, die ich in meinem Herzen gelassen habe, ist, dass ein guter Mensch Kubrats Geschichte lesen und ihm ein Zuhause für immer geben wird! Bitte sei diese Person! PS: Kubrat ist der Name eines bulgarischen Schwergewichtsboxers, der nicht nur für seine Größe und seinen sportlichen Erfolg bekannt ist, sondern auch für seine Tierliebe, sein gutes Herz und seine Kultiviertheit. Genau wie Kubrat der schwarze Panther.

Bulgarien

OSITO liebenswerter Kuschelbär sucht Herzensmensch

Siam-Mix

4 Jahre , 9 Monate

Männlich

Osito (geboren ca. 2017) hat im Großen und Ganzen die Ruhe weg: Er ist sehr verkuschelt und strahlt dabei die Behaglichkeit eines warmen Bollerofens im Winter aus. Kein Wunder, dass seine Pfleger ihm den Namen „Osito“ gaben. Das bedeutet so viel wie „kleiner Bär“. Sein Motto: Probier’s mal mit Gemütlichkeit … (Ohrwurm beabsichtigt.) Über seine Herkunft ist nichts bekannt. Sein „Auftritt“ war jedoch legendär: Tierschützer wurden darüber informiert, dass auf einer Verkehrsinsel eine reglose Katze liegen sollte. Mit mulmigen Gefühl und wahrscheinlich wenig Hoffnung, eine lebende Katze vorzufinden, brachen sie auf. An der Straße erwartete sie die große Überraschung: Osito war kein Verkehrsopfer geworden. Der Kater hatte es sich im Schatten eines Baumes gemütlich gemacht und döste dort seelenruhig vor sich hin, während die Autos an der Verkehrsinsel vorbeifuhren. Die Tierschützer empfing er mit einem freundlichen Blinzeln und einem herzhaften Gähnen, ehe er selbst den Motor anwarf und freundschaftlich schnurrte. Da er offensichtlich ein gering ausgeprägtes Gefahrenbewusstsein hatte und das auf und entlang Spaniens Straßen schnell tödlich endet, wurde der Kater eingepackt und auf einer temporären Pflegestelle untergebracht. Wir gehen aufgrund seines Charakters und Verhaltens davon aus, dass Osito ausgesetzt wurde, auch wenn wir uns die Gründe dafür nicht ansatzweise ausmalen können: Der kleine Bär mit dem weißen Schnäuzchen ist ein absoluter Traumkater. Durch seine ruhige Art ist er sehr verträglich mit den anderen Katzen auf der Pflegestelle. Menschen mag er ebenfalls und kommt auch gerne zum Kuscheln. Nun sollte man nicht den Eindruck gewinnen, Osito wäre ein liebenswerter Faulpelz, der den Tag am liebsten im Körbchen verbringt – er hat durchaus mal Flausen im cremefarbenen Köpfchen. Wenn er dann allerdings der Spielangel nachjagt und mit Bällchen spielt, wirkt er dabei immer, nun ja, ein bisschen mädchenhaft. Wir können uns daher gut vorstellen, dass Osito auch gut in einen vorhandenen „Damenhaushalt“ passen würde. Im Gegensatz zu anderen Katern übertreibt er es selten beim Toben und nimmt im Großen und Ganzen etwas mehr Rücksicht auf seine Artgenossen. Obwohl er sich auf der Pflegestelle wohlfühlt, kann diese leider kein dauerhaftes Heim für unseren kleinen Bären sein. Jeden Tag werden neue Katzen gemeldet, die krank, verletzt oder traumatisiert sind und gesundgepflegt und versorgt werden müssen. Solchen Katzen nimmt Osito den Platz weg, so hart es auch klingen mag. Dennoch wäre es unvorstellbar, ihn wieder auf die Straße zu setzen. Katzen wie er sind viel zu vertrauensselig und es gibt viele Gegenden, in denen sich Jugendliche einen Spaß daraus machen, Katzen zu quälen und zu töten. Stattdessen wünschen wir uns für Osito, dass seine freundlichen hellblauen Augen und sein sanft getigerter, cremefarbener Pelz bald den Blick von tierlieben Menschen auf sich ziehen, denen bewusst ist, dass Katzen keine Wegwerfprodukte sind und die Osito ein schönes, dauerhaftes Zuhause schenken möchten. Wenn Sie einen freundlichen, ruhigen Kater suchen, der Ihr Herz im Sturm erobern wird, dann sind Sie bei Osito völlig richtig.

Spanien

ZAMBO Ataxie-Prinz sucht liebevolle Dosenöffner

Siam-Mix

3 Jahre , 9 Monate

Männlich

Handicap | Notfall

Zambo (geboren ca. 2018) ist ein bildschöner Siam-Mix mit einer zauberhaften Persönlichkeit … und einem winzigen Makel. Leider ist es oft der Makel, der Menschen zuerst ins Auge fällt und davon abhält, sich näher mit dem liebenswerten Kater zu beschäftigen. Zambo „läuft komisch“. Das ist auf dem Video gut zu erkennen. Grund dafür ist eine Ataxie, eine Behinderung, die bei Katzen häufig vorkommt: Es könnten die Folgen eines Unfalls, ein Geburtsfehler oder auch andere Gründe sein, die unseren Zambo etwas wankelmütig durchs Leben tanzen lassen. Weil sein Handicap nun ohnehin unübersehbar ist, haben seine Retter entschieden, ihn „Zambo“ zu nennen – das bedeutet frei übersetzt so viel wie „Krummbein“. Zambo stört weder dieser Name noch der Umstand, dass er etwas wackeliger unterwegs ist als andere Katzen. Warum auch? Er ist ein liebenswürdiger Kater und eigentlich sollten doch die inneren Werte zählen. Was diese betrifft, bietet der Kater mit den tiefblauen Augen, dem schwarzen Tupfer auf der Nase und den aparten weißen Söckchen als „optische Verpackung“ das komplette Paket. Über seine Vergangenheit wissen wir nicht viel. Vielleicht ist Zambo ausgesetzt worden, als sein Makel zu offensichtlich wurde. Eines Tages tauchte er jedenfalls in einem Industriegebiet auf, wo er versuchte, so gut zu überleben, wie es ein behinderter Kater auf Spaniens Straßen eben kann: Er versuchte, niemandem groß aufzufallen, ab und an etwas Fressbares zu ergattern und sicherte sich hin und wieder ein schattiges Plätzchen, an dem er sich ausruhen konnte. Offenbar war das schon zu viel. Eine Perrera, zu der Ana glücklicherweise im Laufe der Jahre einen guten Kontakt aufbauen konnte, erhielt bald einen Anruf aus dem Industriegebiet. Jemand solle den Kater abholen, andernfalls werde man ihn „entsorgen“. Als Tierschützer muss man für diese Art der „Vorwarnung“ noch dankbar sein – immerhin bekommt man somit zumindest die Chance, hilflosen Tieren zu helfen, ehe sie völlig gefühllosen Leuten zum Opfer fallen. Mit Zambo hätten sie ein leichtes Spiel gehabt. Die Perrera kontaktierte jedenfalls die Mitarbeiter der Finca, welche wiederum schnell zu dem Gelände fuhren und Zambo von dort wegbrachten. Das Einfangen war für Zambo eine unheimliche Erfahrung – da kommen auf einmal Menschen, die ihn sonst kaum beachten, fangen ihn und stecken ihn in einen komischen Kasten mit Gittertür. Dieser Kasten kommt in einen noch größeren Kasten mit vier Rädern, und auf einmal vibriert und brummt es um ihn herum. Schließlich landet er in einem weiteren Käfig in einer „Quarantänestation“: eine ihm völlig unbekannte Umgebung voller seltsamer Gerüche, in der er ständig von Menschen angefasst und untersucht wird. Kein Wunder, dass der Süße die ersten Tage über etwas eingeschüchtert war. Seine erfahrenen Pflegerinnen sind jedoch der Ansicht, dass Zambo in einer „gesicherten“ Umgebung bald auftauen und ein treuer Gefährte in allen Lebenslagen sein wird. Er braucht nur etwas Zeit für die Eingewöhnung, die man ihm gewähren sollte. Eine bereits vorhandene oder mit ihm eingereiste, freundliche Katze wäre hier als „gutes Vorbild“ sicher hilfreich. Mit anderen Katzen versteht Zambo sich nämlich sehr gut. Er versucht selbst dann noch, Kontakt zu knüpfen, wenn letztere ihn aufgrund seiner eigenartigen Fortbewegung erst einmal auf Abstand halten. Damit hat der freundliche Kater bei den meisten aufgeschlossenen Katzen auch durchaus Erfolg. Allzu rau sollten seine vierbeinigen Kumpel natürlich nicht mit ihm umgehen. Auch sollte man für Zambo einige Sicherheitsvorkehrungen extra treffen, beispielsweise offene Treppen vernetzen, damit der hübsche Mann beim Fangenspielen nicht zwischen den Stufen hinunterstürzt. Sein Katzenklo, das er ganz vorbildlich und normal benutzt, sollte eine Haube oder hohe Wände haben, falls er beim Verrichten seines Geschäfts doch einmal ins Wanken gerät. Achtet man auf solche Kleinigkeiten, zu denen wir alle Interessenten gerne beraten, kann Zambo ein ganz normales, glückliches Katzenleben führen. Nur eben auf seine ganz eigene, tänzelnde Weise. Auf der Finca haben es Handicap- und insbesondere Ataxie-Katzen leider nicht leicht – es fehlt einfach die Zeit, auf ihre besonderen Bedürfnisse einzugehen, weil da so viele Fellnasen sind, die gerettet, tierärztlich behandelt und natürlich täglich versorgt werden müssen. Sie können nicht in die Gehege gesetzt werden, weil sie allzu schnell Mobbingopfer werden. Somit muss Zambo derzeit ein recht einsames Leben fristen, was ihm gar nicht gefällt. Aus diesem Grund hoffen wir, ihn möglichst bald in ein liebevolles Heim vermitteln zu können, in dem man sich bewusst ist, dass insbesondere behinderte Katzen viel Fürsorge brauchen und man ein vierbeiniges Familienmitglied – und seien diese vier Beine noch so wackelig – nicht gleich abgibt, wenn es mal schwierig wird. Wir sind zuversichtlich, dass es den einen Menschen dort draußen gibt, der bei Zambo zweimal hinsieht. Der über den Makel hinweg einen liebenswerten kleinen Kämpfer entdeckt, der sich viel zu lange allein durchs Leben schlagen musste, und der bereit ist, Zambo ein liebevolles und vor allem dauerhaftes Zuhause zu bieten. Sollte dieser eine Mensch nun diese Zeilen lesen, freuen wir uns über eine Anfrage für unseren hoffnungsfrohen Überlebenskünstler „Krummbein“.

Spanien

MAMI

Hauskatze

1 Jahr , 7 Monate

Weiblich

Mami 2 Jahre (weiblich/kastriert) und Söhnchen ca. 1 Jahr (männlich/kastriert) beide FIV und FELV negativ Mami und Söhnchen kamen am 03.10.2021 nach Deutschland. Vorher lebten beide auf Madeira und wurden dort gefüttert und kamen auch hin und wieder ins Haus, leider konnten sie dort nicht bleiben. Hier zeigen sie sich noch sehr scheu, wobei Handfütterung mit Thunfisch oder Hühnchen immer besser klappt! Die Pflegestelle würde sich für die beiden ein ruhiges Zuhause mit Freigang wünschen und Menschen, die anfangs nicht auf Kuscheleinheiten bestehen. Gerne auch als Hofkatzen, das würde ihnen sicher gefallen. Sie werden entwurmt, geimpft und gechipt mit EU-Heimtierausweis vermittelt. Kontakt unter: https://www.vamos-la.eu/index.php/kontakt

Vamos Lá Madeira e.V.
Pflegestelle
54290 Trier
Deutschland

ARLET FIV+ & FeLV+, schüchterner Liebling sucht seine Menschen

Europäisch Kurzhaar

5 Jahre , 9 Monate

Männlich

Handicap | Notfall

Völlig regungslos und mitten auf einem kleinen Platz wurde Arlet (geb. ca. 2016) von Mitarbeitern einer mit uns kooperierenden Perrera gefunden. Arlet war stark dehydriert und hatte noch nicht einmal mehr die Kraft, sich zu verstecken. Da Arlet dringend behandelt werden musste und in der Perrera keine Chance gehabt hätte, wurde unsere spanische Tierschutzkollegin um Hilfe gebeten, die Arlet auf unsere Finca aufnahm. Das arme Schnäuzchen war vor Erschöpfung wie paralysiert und bestand nur aus purer Angst. Daher wurde auch nur vorsichtig Flüssigkeit verabreicht und zunächst auf unwichtige Dinge, wie die Geschlechtsbestimmung verzichtet. Arlet muss nun erst einmal ein wenig aufgepäppelt werden, sich erholen und zur Ruhe kommen. Doch genau das ist auf unserer Finca, die so viele Tiere beherbergt und zu wenig helfende Hände hat, natürlich schwierig. Scheu und nur ein Grautigerchen – schlechte Vorraussetzungen, um schnell ein Zuhause zu finden. Doch vielleicht verliebt sich ja gerade deswegen der für Arlet richtige Mensch in dieses Schätzchen, das dringend Geborgenheit, Ruhe und viel Liebe benötigt und macht es sich zur Aufgabe, Arlet genau dies zu bieten. Arlet wird in Sachen Vertrauen noch einen weiten Weg vor sich haben. In einem ruhigen Zuhause könnte dieser Weg allerdings deutlich abgekürzt werden, denn es ist immer wieder erstaunlich, welches wundervolle Potential in solch schüchternen Geschöpfchen schlummert. Wie Arlets Verhalten zu anderen Katzen ist, vermögen wir zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht zu beurteilen, da Arlet momentan separiert ist. Inzwischen konnte der indiskrete Blick unter den Schwanz gewagt werden. „It´s a boy“! Leider wurde Arlet nun auch noch positiv sowohl auf FIV als auch auf FeLV getestet, was seine ohnehin nicht rosigen Vermittlungschancen nun noch weiter schmälert. Für Arlet suchen wir nun die menschliche Nadel im Heuhaufen – Menschen, die in Arlet nur einen liebenswerten Kater sehen, der es mehr als verdient hat, ein schönes Zuhause zu bekommen. Wer mag unseren grauen Mäuserich ins Herz schließen?

Spanien

OMEGA schüchterner, liebevoller Panther sucht Für-Immer-Zuhause

Europäisch Kurzhaar

3 Jahre , 9 Monate

Männlich

Eine Vorgeschichte wie viele andere. Ein Aussehen wie viele andere. Einen großen Wunsch wie viele andere. Aber dennoch absolut einzigartig. Auch Omega (geb. ca. 2018) wurde von der Straße aufgelesen. Freiwillig war er dort bestimmt nicht. Sicherlich hatte er einmal ein Zuhause gehabt und wurde von seinen Menschen tief enttäuscht, als sie ihn einfach aussetzten. Omega hatte das Glück, eine Pflegestelle ergattern zu können und sucht nun ein richtiges Zuhause, wo er für immer glücklich sein darf. Bis hierhin unterscheidet er sich in nichts von so vielen anderen Katzen, die ihr Glück verloren haben und ein neues suchen. Doch jedes dieser Tiere ist ein kostbares Unikat und keines möchte in der Menge untergehen und nicht beachtet werden. Lenken wir unseren Scheinwerfer nun auf Omega, einen wunderhübschen Panther mit einem schellackpolierten Fellchen. Der hübsche Schatz fremdelt am Anfang ein wenig und braucht ein wenig Zeit, um Vertrauen aufzubauen. Doch nach einer Eingewöhnungszeit ist er ein ganz lieber und sehr anhänglicher Kater, der ein Gewinn und eine Bereicherung für seine neue Familie sein wird. In seiner Pflegestelle hat er bereits große Fortschritte gemacht und die wird er in seinem neuen Heim fortsetzen. Auch mit anderen Katzen ist er nett und umgänglich und sollte auch zukünftig nicht auf Artgenossen verzichten müssen. Ein menschenbezogenes Kumpelchen würde auch ein perfekter Eingewöhnungsbeschleuniger sein, der Omega zeigen kann, dass es sich lohnt, zu vertrauen. Für wen ist Omega der eine unter vielen?

Spanien

DADA

Europäisch Kurzhaar

9 Monate

Weiblich

Das Rifugio der LIDA ist immer voll, aber aktuell ist die Situation wirklich extrem. Durch die über ein Jahr dauernden Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie sind viele Sarden in dramatische wirtschaftliche Notlagen geraten, und sie erholen sich nur langsam davon. Und wenn die Menschen selbst nur noch wenig haben, ist für Tiere schon gleich gar nichts mehr da … Daher landen immer mehr Hunde und Katzen im Rifugio, und die Mitarbeiter sind noch belasteter als sonst. Wir waren nach unserem ersten Besuch vor Ort, den wir Anfang Juli 2021 nach mehr als acht Monaten Zwangspause endlich realisieren konnten, kaum wieder zu Hause, da wurden uns schon die nächsten Neuzugänge gemeldet. Die Geschwister Dido, Dida und Dada lebten mit weiteren sieben Katzen unter unhaltbaren Umständen in einem Messiehaushalt. Die Katzen wurden zwar nicht schlecht behandelt, aber an Kastrationen wurde kein Gedanke verschwendet. Alle zehn Katzen wurden von der LIDA aufgenommen, wo sie jetzt gut versorgt werden und in Sicherheit sind, doch das Leben in einem Käfig soll natürlich kein Dauerzustand sein. Deshalb möchten wir für Dido, Dida und Dada möglichst bald schöne Zuhause in Deutschland finden. 18. September 2021 Dada ist gemeinsam mit ihren Geschwistern auf ihrer deutschen Pflegestelle angekommen. Nun fehlt ihr nur noch das passende Traumzuhause. Wenn Sie die liebe Dada bei sich aufnehmen möchten, freuen wir uns auf Ihre Anfrage. Dada wird nicht in Einzelhaltung vermittelt. Generell bevorzugen wir für unsere Katzen die Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon oder gesicherter Terrasse. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
54597 Roth
Deutschland

DIDA

Europäisch Kurzhaar

9 Monate

Weiblich

Das Rifugio der LIDA ist immer voll, aber aktuell ist die Situation wirklich extrem. Durch die über ein Jahr dauernden Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie sind viele Sarden in dramatische wirtschaftliche Notlagen geraten, und sie erholen sich nur langsam davon. Und wenn die Menschen selbst nur noch wenig haben, ist für Tiere schon gleich gar nichts mehr da … Daher landen immer mehr Hunde und Katzen im Rifugio, und die Mitarbeiter sind noch belasteter als sonst. Wir waren nach unserem ersten Besuch vor Ort, den wir Anfang Juli 2021 nach mehr als acht Monaten Zwangspause endlich realisieren konnten, kaum wieder zu Hause, da wurden uns schon die nächsten Neuzugänge gemeldet. Die Geschwister Dido, Dida und Dada lebten mit weiteren sieben Katzen unter unhaltbaren Umständen in einem Messiehaushalt. Die Katzen wurden zwar nicht schlecht behandelt, aber an Kastrationen wurde kein Gedanke verschwendet. Alle zehn Katzen wurden von der LIDA aufgenommen, wo sie jetzt gut versorgt werden und in Sicherheit sind, doch das Leben in einem Käfig soll natürlich kein Dauerzustand sein. Deshalb möchten wir für Dido, Dida und Dada möglichst bald schöne Zuhause in Deutschland finden. 18. September 2021 Dida ist gemeinsam mit ihren Geschwistern auf ihrer deutschen Pflegestelle angekommen. Nun fehlt ihr nur noch das passende Traumzuhause. Wenn Sie die liebe Dida bei sich aufnehmen möchten, freuen wir uns auf Ihre Anfrage. Dida wird nicht in Einzelhaltung vermittelt. Generell bevorzugen wir für unsere Katzen die Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon oder gesicherter Terrasse. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
54597 Roth
Deutschland

CASPAR und Paulchen: ein Traum-Duo zum Verlieben

Europäisch Kurzhaar

3 Monate

Männlich

Caspar und Paulchen, geb ca 07/21 wurden in einem verwahrlosten Zustand ohne Mama gefunden. Sie hätten nicht mehr lange überlebt. Hier bei uns im Shelter werden sie erst einmal aufgepäppelt, untersucht und mit den nötigen Prophylaxen versehen. Wir suchen für die beiden Katerchen eine Pflege -oder Endstelle, damit sie nicht in das Shelter müssen. Zur Zeit leben sie bei einem Helfer in der Wohnung, der sie bis zur Ausreise zur Pflege hat. Caspar ist der graue Kater, Paulchen hat die schwarz-weiße Färbung. Die beiden sind altersgerecht verspielt und entdecken nun neugierig die Welt. Menschen gegenüber zeigen sie sich unerschrocken. Sie lieben es, zu kuscheln und mit ihren Menschen zu spielen. Wir suchen für die hübschen Kater ein Zuhause in ruhiger, ländlicher Umgebung. Sie sollen nach der Eingewöhnungszeit wieder Freigang bekommen. Kinder in der Familie sollten im Grundschulalter oder schon an Katzen gewöhnt sein. Mit dem charmanten Kater-Duo kommt gute Laune ins Haus. Die beiden Schlingel wissen, wie man die Herzen ihrer Menschen erreicht. Wenn Sie sich vorstellen können, den beiden Lausbuben ein Zuhause für Immer geben zu wollen , freue ich mich auf Ihren Kontakt per Mail oder Anruf. Jessica Kuss 01573 7288433 Email: jkafumatidogs@gmx.de Gerne erzähle ich Ihnen mehr über Caspar und Paulchen und einer möglichen Adoption.

Rumänien

Seite 1 von 77