shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Katzen suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Häufige Rassen:


Alter
Geschlecht
Freigänger
Temperament
Verträglich mit


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 2
Weiter zur Seite

BELLINA

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr

Weiblich

Das Rifugio ist immer voll, ein Aufatmen kennen sie in der LIDA nicht. Es ist zwar keine Touristensaison, während der immer viele Tiere abgegeben werden, die von Touristen gefunden wurden. Aber von den Helfern der LIDA werden natürlich auch weiterhin zahlreiche Streuner, ausgesetzte oder verletzte Katzen und Hunde aufgelesen. Auch die Hilferufe von Privatleuten, die ihre Tiere abgegeben wollen, nehmen wieder zu. Denn die wirtschaftlichen Probleme, in die viele Sarden durch die Corona-Maßnahmen geraten sind, sind noch lange nicht überwunden. Manche Menschen sind auch krankheitsbedingt, wie z. B. Long Covid, nicht mehr in der Lage, ihre Tiere weiter zu versorgen. Manche Leute geben ihr Tier persönlich ab und bitten um Hilfe, manche stellen sie einfach im Karton vor das Tor der LIDA oder binden sie dort an. Niemand wird abgewiesen, auch wenn man im Rifugio wie immer am Rande des Belastbaren ist. Diese beiden Katzenkinder sind keine Schwestern. Sie kamen von unterschiedlichen Orten ins Rifugio der LIDA. Bellina kam ins Rifugio, als sie knapp zwei Monate alt war, und zwar gemeinsam mit ihrer Mama und vier Brüdern. Die Mama wurde kastriert und in die Kolonie vor den Toren der LIDA gesetzt, wo sie sich auch wohlfühlt. Die Brüderchen wurden alle in Italien vermittelt. Nur die kleine Bellina blieb zurück. Sie ist ein bisschen scheu, aber freundlich. Damit sie nicht so einsam ist, setzte man die aufgeweckte Mascherina (gesprochen Maskerina) zu ihr in den Käfig, und die beiden verstehen sich gut. Mascherina wurde als noch sehr junge Katze im Industriegebiet von Olbia gefunden. Sie hatte eine massive Verletzung am Schwanz, die nicht heilen wollte. Um zu verhindern, dass sich die Entzündung weiter ausbreitet, blieb schließlich nur die Amputation des Schwanzes. Und nun hat Mascherina ein kurzes Stummelschwänzchen, was ihrer Schönheit und ihrem Charme aber keinen Abbruch tut. Wir wünschen uns nun von ganzem Herzen, dass diese liebenswerten Katzenmädchen bald die Enge des Käfigs hinter sich lassen und nach Deutschland reisen können. Hier sollen sie dann ihre Traumzuhause finden bei Menschen, die ihnen ein sicheres und liebevolles Umfeld schenken. Es wäre natürlich schön, wenn Bellina und Mascherina zusammen ihr Zuhause fänden, aber es ist keine Bedingung. 14. Mai 2022 Bellina und Mascherina konnte heute gemeinsam in ihre deutsche Pflegestelle reisen und suchen jetzt ein endgültiges Zuhause. Wenn Sie Bellina - gern gemeinsam mit Mascherina - ein liebevolles Zuhause schenken möchten, freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Sie wird nicht in Einzelhaltung vergeben. Wir bevorzugen für unsere Katzen generell die Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon/Terrasse. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
50676 Köln
Deutschland

MASCHERINA

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr

Weiblich

Das Rifugio ist immer voll, ein Aufatmen kennen sie in der LIDA nicht. Es ist zwar keine Touristensaison, während der immer viele Tiere abgegeben werden, die von Touristen gefunden wurden. Aber von den Helfern der LIDA werden natürlich auch weiterhin zahlreiche Streuner, ausgesetzte oder verletzte Katzen und Hunde aufgelesen. Auch die Hilferufe von Privatleuten, die ihre Tiere abgegeben wollen, nehmen wieder zu. Denn die wirtschaftlichen Probleme, in die viele Sarden durch die Corona-Maßnahmen geraten sind, sind noch lange nicht überwunden. Manche Menschen sind auch krankheitsbedingt, wie z. B. Long Covid, nicht mehr in der Lage, ihre Tiere weiter zu versorgen. Manche Leute geben ihr Tier persönlich ab und bitten um Hilfe, manche stellen sie einfach im Karton vor das Tor der LIDA oder binden sie dort an. Niemand wird abgewiesen, auch wenn man im Rifugio wie immer am Rande des Belastbaren ist. Diese beiden Katzenkinder sind keine Schwestern. Sie kamen von unterschiedlichen Orten ins Rifugio der LIDA. Bellina kam ins Rifugio, als sie knapp zwei Monate alt war, und zwar gemeinsam mit ihrer Mama und vier Brüdern. Die Mama wurde kastriert und in die Kolonie vor den Toren der LIDA gesetzt, wo sie sich auch wohlfühlt. Die Brüderchen wurden alle in Italien vermittelt. Nur die kleine Bellina blieb zurück. Sie ist ein bisschen scheu, aber freundlich. Damit sie nicht so einsam ist, setzte man die aufgeweckte Mascherina (gesprochen Maskerina) zu ihr in den Käfig, und die beiden verstehen sich gut. Mascherina wurde als noch sehr junge Katze im Industriegebiet von Olbia gefunden. Sie hatte eine massive Verletzung am Schwanz, die nicht heilen wollte. Um zu verhindern, dass sich die Entzündung weiter ausbreitet, blieb schließlich nur die Amputation des Schwanzes. Und nun hat Mascherina ein kurzes Stummelschwänzchen, was ihrer Schönheit und ihrem Charme aber keinen Abbruch tut. Wir wünschen uns nun von ganzem Herzen, dass diese liebenswerten Katzenmädchen bald die Enge des Käfigs hinter sich lassen und nach Deutschland reisen können. Hier sollen sie dann ihre Traumzuhause finden bei Menschen, die ihnen ein sicheres und liebevolles Umfeld schenken. Es wäre natürlich schön, wenn Bellina und Mascherina zusammen ihr Zuhause fänden, aber es ist keine Bedingung. 14. Mai 2022 Heute konnten Mascherina und Bellina in ihre deutsche Pflegestelle reisen und suchen jetzt ein endgültiges Zuhause. Wenn Sie Mascherina (gern gemeinsam mit Bellina) ein liebevolles Zuhause schenken möchten, freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Sie wird nicht in Einzelhaltung vergeben. Wir bevorzugen für unsere Katzen generell die Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon/Terrasse. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
50676 Köln
Deutschland

SIVKO - ein ganz toller, einäugiger Kater

Europäisch Kurzhaar

4 Jahre , 4 Monate

Männlich

Name: SIVKO .. aktuell auf einer Pflegestelle in 40670 Meerbusch Gesucht : Zuhause oder Pflegestelle Herkunft : Bosnien Alter: geb. ca. 2018 Geschlecht: männlich / kastriert Rasse: EKH-Mix Ausreise ab: sofort Haltung: Wohnung / Freigang Einzelhaltung: nein Besonderheit: einäugig Verträglich mit… Katzen: ja Hunde: nicht bekannt Kinder: ja Charakter: Er ist ein kuscheliger und lieber Kater. Sicherheit: geimpft, gechipt, EU-Pass vorhanden Bemerkungen: ein Auge musste entfernt werden. *************

Fellnasen e.V.
Pflegestelle
40670 Meerbusch
Deutschland

BIANCHINA - Seniorin sucht Altersresidenz

Europäisch Kurzhaar

10 Jahre , 2 Monate

Weiblich

Notfall

„Die Augen einer Katze sind Fenster, die uns in eine andere Welt blicken lassen“, sagt ein irisches Sprichwort. Und dazu braucht eine Katze dann ja schließlich auch keine Ohren, oder?! Update vom 23.04.22: Bianchina konnte nach Deutschland auf eine liebevolle Pflegestelle ausreisen. Neue Fotos von ihr gibt es schon :-) und bald auch mehr Informationen, wie sich unsere hübsche Keinohr- Katze bei ihrem Pflegefrauchen entwickelt. Bianchinas Geschichte ist die traurige Geschichte einer weißen Katze unter der heißen Sonne Sardiniens. Wie viele weiße Katzen hat auch sie große Probleme mit den Sonnenstrahlen bekommen und es entwickelten sich Krebsgeschwüre an ihren Ohrspitzen. Die L.I.D.A. Olbia wurde um Hilfe gebeten und so wurde die schöne Bianchina aus der Mitte Sardiniens in den Norden gebracht in unser Partnertierheim, wo man ihr natürlich sofort half. Die Ohrspitzen wurden entfernt, um so die Ausbreitung des Krebsgeschwüres zu stoppen. Gleichzeitig wurde eine große Wunde in ihrem Nacken versorgt. Dies ist nun einige Monate her, Bianchinas Wunden sind wunderbar verheilt. Und doch ist ihr Leben traurig: Denn nicht nur, dass sie seit diesen langen Monaten 24 Stunden am Tag in einem Käfig sitzt, sie muss zudem ununterbrochen den Trichter um den Kopf tragen. Der Grund ist einfach: Stress! Und damit die Angst, dass sie sich die Wunden unter diesem Stress wieder aufkratzt. Denn neben den vielen anderen Käfigen, in denen andere Katzen auf ein Wunder warten, sind in diesem Tierheim über 600 Hunde untergebracht mit einem Lärmpegel, der für eine Katze einfach grausam ist. Bianchina leidet unglaublich unter dieser Situation, wie man gut verstehen kann. Sie ist so eine liebe und freundliche Katzenseniorin und wir würden ihr so gerne einen behüteten und endlich sorglosen Lebensabend gönnen. Erst hier in Deutschland kann man ihr den Trichter abnehmen, denn hier ist sie ohne Stress und unter ständiger Beobachtung, während der man sehen kann, ob sie wieder anfängt, sich zu kratzen. Wir suchen also dringend ein Zuhause für die bildschöne weiße Keinohr-Katze. Da Bianchina weiter ihren geliebten Freigang bekommen soll, sollte dieses Zuhause nicht an stark befahrenen Straßen oder in der Nähe von Bahngleisen liegen. Auch eine bereits vorhandene ruhige Katze sollte kein Problem sein. Bianchina wird vor Ausreise natürlich gechippt und geimpft, sie ist negativ auf FIV und FeLV getestet. Ebenfalls wird sie vorher noch mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen. Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Bianchina auf ihrer Pflegestelle zu besuchen und abzuholen. Ihr Ansprechpartner: Dr. Christine Mantay Christine.mantey@streunerherzen.com Telefon: (0173) 85 77 63 6 Katzen Deutschland: Alle Angaben entsprechen den Angaben der Pflegestelle. Wenn keine Auffälligkeiten bei den Tieren, nach Einreise in Deutschland, bemerkt werden, werden sie keinem Tierarzt in Deutschland vorgestellt. Alter und Größenangabe können abweichen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Auf den Pflegestellen lernen unsere Katzen das erste Mal ein Familienleben kennen. Es ist dennoch immer möglich, dass einige Katzen durch das Leben auf der Straße, durch Unfälle oder Misshandlungen in ihrer Vergangenheit bleibende Traumata oder körperliche Defizite erlitten haben.

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
40210 Düsseldorf
Deutschland

MAIKA - freundliche Katzenmama sucht ruhiges Zuhause

Europäisch Kurzhaar

3 Jahre , 3 Monate

Weiblich

MAIKA .. aktuell auf einer Pflegestelle in 45257 Essen Herkunft : Varna / Bulgarien Alter: geb. 05.02.2019 Geschlecht: weiblich / kastriert Rasse: EKH-Mix Ausreise ab: März Haltung: Wohnung oder Freigang Einzelhaltung: nein Besonderheit: keine Verträglich mit… Katzen: ja Hunde: unbekannt Kinder: ja, keine Kleinkinder Charakter: MAIKA ist sehr lieb und freundlich und braucht unbedingt Eingewöhnungszeit. Sie liebt es, gestreichelt zu werden und lässt sich gerne tragen. Sie benötigt ein eher ruhiges Zuhause mit höchstens zwei anderen Katzen. Bemerkungen: MAIKA ist die Mutter von MABLE und MADY, sitzen zusammen im Käfig

Fellnasen e.V.
Pflegestelle
45257 Essen
Deutschland

TATEOS - hübscher, einäugiger Tigerbub

Europäisch Kurzhaar

9 Monate

Männlich

Name: TATEOS .. aktuell auf einer Pflegestelle in 44879 Bochum Herkunft : Burgas / Bulgarien Alter: geb. ca. 29.07.2021 Geschlecht: männlich / kastriert Rasse: EKH-Mix Ausreise ab: sofort Haltung: Wohnung Einzelhaltung: nein Besonderheit: Einäugig Verträglich mit… Katzen: ja Hunde: ja, kleinere Kinder: ja, keine Kleinkinder Charakter: TATEOS ist sehr lieb, verspielt und kontaktfreudig. Sicherheit: geimpft, gechipt, EU-Pass vorhanden Bemerkungen: Bruder von TRISHA & TERRA

Fellnasen e.V.
Pflegestelle
44879 Bochum
Deutschland

OREO suuuper verschmust und total süß, sehr menschenbezogen, anhänglich, sehr sozial, sehr freundlich und friedliebend

Europäisch Kurzhaar

11 Monate

Männlich

* 20.06.2021, EKH, schwarz weiß, männlich, kastriert, suuuper verschmust und total süß, sehr menschenbezogen, anhänglich, sehr sozial, sehr freundlich und friedliebend Oreo wurde zusammen mit seinen Geschwistern Carmen und Orlando auf der Straße gefunden. Carmen fand eine liebe Familie, die sie adoptierte, und Orlando und Oreo kamen in eine Pflegefamilie in Spanien. Nun verstarb Orlando ganz unerwartet und Oreo blieb alleine auf der Pflegestelle zurück – was ihm gar nicht gut tat. Daher beschloss man, ihn nach Deutschland ausreisen zu lassen, wo er nun in einer Pflegefamilie mit drei weiteren Katzen leben darf und von dort aus auf eine liebe Familie wartet, die ihn für immer adoptiert. Oreo ist ein super süßer Katermann. Sehr verschmust, lieb, überaus freundlich und sehr sozial zu anderen Katzen. Er lässt sich gerne auf den Arm nehmen und und dann wird gekuschelt und geschnurrt . Er ist auch verspielt, aber nicht wirklich nach Katerart, sondern eher behutsam. Daher würde er auch sehr gut zu einem gleichaltrigen Katzenmädchen passen. Das richtige Zuhause für Oreo wäre eine Familie, die sich gerne mit ihm beschäftigt. Liebe Kinder sind herzlich willkommen. Er braucht aber unbedingt ein oder auch gerne mehrere Spielkumpels in seinem Alter. Sie sollten allerdings nicht zu machomäßig sein, denn Oreo ist ein sanfter Kater. Wir denken auch, dass er mit Hunden gut klar kommen wird. Sollte noch keine Katze im Haushalt leben, vermitteln wir Oreo auch gerne im Doppelpack mit einer unserer Katzen. Oreo wird auf keinen Fall als Einzelkatze vermittelt. Da er aufgrund seiner Leukose pos. Testung keinen ungehinderten Freigang bekommen kann, wird zumindest ein katzensicher eingezäunter Garten vorausgesetzt. Es sollte ein Haushalt sein, wo auch eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird. Oreo wird FIV und Leukose getestet, Schnupfen, Seuche und Tollwut geimpft, entwurmt, kastriert und gechipt übergeben. Oreo ist derzeit bei Anke auf Pflegeplatz und kann bei Interesse gerne besucht werden. Schutzgebühr 185€ Wir vermitteln deutschlandweit unter Abschluss eines Schutzvertrages und einem Kontaktbesuch. Weitere Informationen zu unserem Adoptionsverfahren finden Sie unter www.tierhilfe-anubis.org

Tierhilfe Anubis e.V.
Pflegestelle
51371 Leverkusen
Deutschland

SPOK - hübsch, gesund und verschmust - hoffentlich ein "Selbstläufer"?!!

Europäisch Kurzhaar

10 Monate

Männlich

Update vom 07.05.22: Shana und Spok sind auf ihrer Pflegestelle jetzt endlich zu 100% angekommen. Sie werden immer mutiger und haben schon das ganze Haus erkundet. Vorbei ist das Verstecken unter dem Sofa oder in Schubladen...Sie genießen den Platz und die Spielmöglichkeiten, die sie jetzt endlich haben und Pflegefrauchen berichtet, dass sie auch den etwas vorsichtigeren Spok mit der Federangel aus der Reserve locken kann. Da gibt es kein Halten mehr und es wird gespielt, so wie es eben für Jungkatzen in diesem Alter typisch ist. Die Beiden sind bildschön anzusehen und so lässt die erste Anfrage für die Beiden bestimmt nicht lange auf sich warten. Bis dahin bereiten Shana und Spok ihren Pflegeeltern jede Menge Freude und gewöhnen sich immer besser ein. Hier lesen Sie ihre Geschichte: Update vom 23.04.22: Shana und Spok konnten auf eine liebevolle Pflegestelle nach Deutschland ausreisen; wir berichten in Kürze mehr über die hübschen Zwei. Shana und Spok wurden im Alter von nur zwei Monaten auf der Straße in einem Stadtteil von Loiri gefunden. Die Finderin war mehr als überrascht- die beiden kleinen Kätzchen waren total handzahm. Vermutlich sind sie in einem Haushalt geboren worden und wurden danach einfach entsorgt. Sie nahm die beiden kleinen Kätzchen mit und sie leben seitdem bei der Finderin. Allerdings leben Shana und Spok aufgrund der dortigen Umstände gemeinsam in einem großen Käfig. Die Dame ist sehr krank und kann sich nicht um die Tiere kümmern. Sie hat uns deshalb um Hilfe gebeten. Shana und Spok sind dem Menschen nach wie vor sehr zugewandt und somit passen sie in jeden Haushalt. Wir wünschen uns viele streichelnde Hände für sie und endlich ein katzengerechtes Leben mit viel Bewegung. Beide sind bildschön: die schildpattfarbene Katzendame Shana und -vermutlich ihr Bruder- Spok mit seiner einzigartigen rot- weißen Zeichnung sind einfach ein Hingucker. Wer ein Körbchen für sie frei hat und gern zwei Jungkatzen die Möglichkeit zum Toben, Spielen und Schmusen geben möchte, der zögere nicht länger und melde sich ganz schnell bei mir. Lassen Sie sie bitte nicht länger warten, damit die beiden den Rest ihrer Kindheit außerhalb eines Käfigs verbringen können. Die beiden sollten nach einer ausreichenden Eingewöhnungszeit die Möglichkeit zum Freigang in verkehrsberuhigter Umgebung bekommen. Es sollte weiterhin selbstverständlich sein, dass sie im neuen Zuhause mit hochwertigem Futter versorgt werden. Sie sind komplett geimpft, gechippt und negativ auf Katzenaids und Leukose getestet. In Kürze steht die Kastration an. Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Shana und Spok auf ihrer Pflegestelle zu besuchen und abzuholen. Dr. Christine Mantey Tel. 0173 - 8577636 christine.mantey@streunerherzen.com Katzen Deutschland: Alle Angaben entsprechen den Angaben der Pflegestelle. Wenn keine Auffälligkeiten bei den Tieren, nach Einreise in Deutschland, bemerkt werden, werden sie keinem Tierarzt in Deutschland vorgestellt. Alter und Größenangabe können abweichen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Auf den Pflegestellen lernen unsere Katzen das erste Mal ein Familienleben kennen. Es ist dennoch immer möglich, dass einige Katzen durch das Leben auf der Straße, durch Unfälle oder Misshandlungen in ihrer Vergangenheit bleibende Traumata oder körperliche Defizite erlitten haben. Dr. Christine Mantey Tel. 0173 - 8577636 christine.mantey@streunerherzen.com

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
Maiglerstr. 35
50321 Brühl
Deutschland

SHANA - hübsch, gesund und verschmust - hoffentlich ein "Selbstläufer"?!!

Europäisch Kurzhaar

10 Monate

Weiblich

Update vom 07.05.22: Shana und Spok sind auf ihrer Pflegestelle jetzt endlich zu 100% angekommen. Sie werden immer mutiger und haben schon das ganze Haus erkundet. Vorbei ist das Verstecken unter dem Sofa oder in Schubladen...Sie genießen den Platz und die Spielmöglichkeiten, die sie jetzt endlich haben und Pflegefrauchen berichtet, dass sie auch den etwas vorsichtigeren Spok mit der Federangel aus der Reserve locken kann. Da gibt es kein Halten mehr und es wird gespielt, so wie es eben für Jungkatzen in diesem Alter typisch ist. Die Beiden sind bildschön anzusehen und so lässt die erste Anfrage für die Beiden bestimmt nicht lange auf sich warten. Bis dahin bereiten Shana und Spok ihren Pflegeeltern jede Menge Freude und gewöhnen sich immer besser ein. Hier lesen Sie ihre Geschichte: Update vom 23.04.22: Shana und Spok konnten auf eine liebevolle Pflegestelle nach Deutschland ausreisen; wir berichten in Kürze mehr über die hübschen Zwei. Shana und Spok wurden im Alter von nur zwei Monaten auf der Straße in einem Stadtteil von Loiri gefunden. Die Finderin war mehr als überrascht- die beiden kleinen Kätzchen waren total handzahm. Vermutlich sind sie in einem Haushalt geboren worden und wurden danach einfach entsorgt. Sie nahm die beiden kleinen Kätzchen mit und sie leben seitdem bei der Finderin. Allerdings leben Shana und Spok aufgrund der dortigen Umstände gemeinsam in einem großen Käfig. Die Dame ist sehr krank und kann sich nicht um die Tiere kümmern. Sie hat uns deshalb um Hilfe gebeten. Shana und Spok sind dem Menschen nach wie vor sehr zugewandt und somit passen sie in jeden Haushalt. Wir wünschen uns viele streichelnde Hände für sie und endlich ein katzengerechtes Leben mit viel Bewegung. Beide sind bildschön: die schildpattfarbene Katzendame Shana und -vermutlich ihr Bruder- Spok mit seiner einzigartigen rot- weißen Zeichnung sind einfach ein Hingucker. Wer ein Körbchen für sie frei hat und gern zwei Jungkatzen die Möglichkeit zum Toben, Spielen und Schmusen geben möchte, der zögere nicht länger und melde sich ganz schnell bei mir. Lassen Sie sie bitte nicht länger warten, damit die beiden den Rest ihrer Kindheit außerhalb eines Käfigs verbringen können. Die beiden sollten nach einer ausreichenden Eingewöhnungszeit die Möglichkeit zum Freigang in verkehrsberuhigter Umgebung bekommen. Es sollte weiterhin selbstverständlich sein, dass sie im neuen Zuhause mit hochwertigem Futter versorgt werden. Sie sind komplett geimpft, gechippt und negativ auf Katzenaids und Leukose getestet. In Kürze steht die Kastration an. Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Shana und Spok auf ihrer Pflegestelle zu besuchen und abzuholen. Dr. Christine Mantey Tel. 0173 - 8577636 christine.mantey@streunerherzen.com Katzen Deutschland: Alle Angaben entsprechen den Angaben der Pflegestelle. Wenn keine Auffälligkeiten bei den Tieren, nach Einreise in Deutschland, bemerkt werden, werden sie keinem Tierarzt in Deutschland vorgestellt. Alter und Größenangabe können abweichen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Auf den Pflegestellen lernen unsere Katzen das erste Mal ein Familienleben kennen. Es ist dennoch immer möglich, dass einige Katzen durch das Leben auf der Straße, durch Unfälle oder Misshandlungen in ihrer Vergangenheit bleibende Traumata oder körperliche Defizite erlitten haben.

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
40883 Ratingen
Deutschland

SFIGATO - wir unser Unglücksrabe bald zum Glückspilz?

Europäisch Kurzhaar

7 Jahre , 2 Monate

Männlich

Update vom 23.04.2022: Sfigato konnte nach Deutschland auf eine liebevolle Pflegestelle ausreisen. Wir werden in Kürze mehr berichten. Sfigato (ital. für Unglücksrabe) ist ein Kater von einer Kolonie in Murta Maria. Dort lebte er hinter dem Hotel Daniel. Eigentlich war sein Leben dort gut. Die Gattara brachte täglich Futter, im Sommer gab es am Hotel auch immer wieder einige Touristen, die ein paar Streicheleinheiten verteilten. Aber das Leben auf der Straße ist in vielerlei Hinsicht gefährlich und so war Sfigato gleich zweimal vom Pech verfolgt. Letztes Jahr hatte er kein Glück und er wurde mit einer schlimmen Augenentzündung aufgefunden. Fast dachte man, das Auge sei für immer verloren, doch durch die rechtzeitige Therapie und den kurzen Aufenthalt in unserer Rettungsstation für Katzen erholte er sich wieder. So durfte er, nachdem er genesen war, wieder zurück auf seine Kolonie. Leider hielt sein Glück nicht lange und es schien, dass Sfigato vom Pech verfolgt war: man fand ihn angefahren im Straßengraben, zu seinem Glück brachten ihn zwei beherzte junge Frauen aus Murta Maria sofort in die Klinik. Dort stellte man einen Bruch am Lumbalwirbel L7 fest. Der Kater wurde zur Beobachtung in der Klinik belassen, da nicht klar war, ob er auch ein Schädel-Hirn-Trauma durch den Unfall erlitten hatte. Am darauffolgenden Tag ging es Sfigato bereits besser, zumindest zeigte er einen guten Appetit. Natürlich hatte er starke Schmerzen, denn aufgrund des Aufpralls hatte er mehrere innere Schwellungen. Selbst der Kotabsatz und das Wasserlassen bereiteten dem armen Kater Schmerzen, denn dies war ja alles mit Scharren und Bewegen in der Katzentoilette verbunden und einfach eine Qual für den hübschen Getigerten... Nach drei Tagen durfte er die Klinik verlassen und nun erholt sich seit mehreren Wochen ein weiteres Mal in der Rettungsstation. Er bekommt eine Schmerztherapie und er hat ein striktes Bewegungsverbot verordnet bekommen, damit sein Bruch gut verheilen und so zusammenwachsen kann, dass er in Zukunft wieder richtig springen kann. Wir machen uns nun schon rechtzeitig auf die Suche nach den Menschen, die unseren Unglücksraben zum Glückspilz werden lassen und zwar für die gesamte zweite Hälfte seines Katerlebens. Wo steht sein neues Körbchen? Wo ist sein Zuhause, das ihm Freigang in einer dafür geeigneten Lage bieten kann und in dem vielleicht ein weiterer sozial verträglicher und vom Alter her passender Artgenosse auf ihn wartet? Er ist sehr verschmust mit seinen Bezugspersonen und ein unkomplizierter hübscher Kater, der jetzt endlich sein großes Glück finden soll. Ich wünsche es ihm von ganzem Herzen. Er ist kastriert, komplett geimpft und gechippt und wurde negativ auf Katzenaids und Leukose getestet. Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind Sfigato auf seiner Pflegestelle zu besuchen und abzuholen. Dr.Christine Mantey Tel. 0173 - 8577636

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
42899 Remscheid
Deutschland

TERRA und TRISHA wollen zusammenbleiben

Europäisch Kurzhaar

9 Monate

Weiblich

Name: TRISHA & TERRA, aktuell auf einer Pflegestelle in 44879 Bochum Herkunft : Burgas / Bulgarien Alter: geb. ca. 29.07.2021 Geschlecht: TRISHA weiblich/unkastriert, TERRA weiblich/kastriert Rasse: TRISHA Langhaar- Mix, TERRA EKH-Mix Ausreise ab: sofort Haltung: Wohnung Einzelhaltung: wollen zusammen bleiben Besonderheit: Geschwisterpaar, TRISHA - blind (beide Augen wurden entfernt), TERRA - einäugig (ein Auge wurde entfernt) Verträglich mit… Katzen: ja Hunde: ja, kleinere Kinder: ja, keine Kleinkinder Charakter: TRISHA & TERRA sind sehr lieb, verspielt, kontaktfreudig und menschenbezogen. Sicherheit: geimpft, gechipt, EU-Pass vorhanden Bemerkungen: Schwestern von TATEOS.

Fellnasen e.V.
Pflegestelle
44879 Bochum
Deutschland

JOY ist sehr verspielt - schmust aber auch gerne

Europäisch Kurzhaar

2 Jahre , 11 Monate

Weiblich

Unsere hübsche Joy mit dem etwas längeren Haarkleid ist ursprünglich aus Rumänien, inzwischen ist sie eine richtige Schönheit geworden. Sie wurde als Babykatze in Iasi/Rumänien gefunden. Sie war klug und fand sich im Garten einer privaten Katzenstation ein. Inzwischen ist Joy in einer deutschen Pflegestelle. Joy war anfänglich unsicher und versteckte sich. Doch irgendwann siegte die Neugier und sie zeigte sich immer öfter, ließ sich streicheln und fing an, zu spielen. Joy lebte immer mehr auf, sie hat jetzt keine Angst mehr. Sie ist sehr verspielt und sucht immer neue Herausforderungen, braucht also viele Spielmöglichkeiten. Sie legt sich aber auch gern zu ihren Menschen und schmust dann. Für Joy suchen wir ein Zuhause, gerne mit Spielpartner.

SOS Strassentiere e.V.
Pflegestelle
40476 Düsseldorf
Deutschland

GAGU die Schönheit von der Straße - hat es gern gemütlich

Europäisch Kurzhaar

7 Jahre , 9 Monate

Weiblich

Gagu kommt ursprünglich aus Rumänien und ist mittlerweile eine stattliche Schönheit. Eine weibliche rotfarbene Katze ist ja eher eine Seltenheit. Sie lebte bei einem alten Mann in Iasi/Rumänien, der Katzen von der Straße aufnahm, sie aber nicht kastrieren ließ - so lief alles ganz schnell aus dem Ruder. Bald war die Wohnung vermüllt und voller Katzen. Tierschützer kümmerten sich am Ende um dieses Elend und Gagu kam in eine private Katzenstation. Inzwischen ist Gagu in einer deutschen Pflegestelle. Gagu nahm sofort Kontakt mit dem Pflegepapa auf und mochte ihn vom ersten Moment an. Die Pflegemama musste sich ihr Vertrauen erst erarbeiten, hat aber nun auch vollstes Vertrauen. Gagu ist eine eher ruhige, gemütliche Katzendame, aber sie apportiert gern und hat ihre wilden zehn Minuten. Sie liebt es, gebürstet zu werden, streicheln nur wenn sie es will. Hochheben lässt sie sich nur ungern. Ihre Ernährung wurde auf Gastro-Futter umgestellt, da sie zu Durchfall neigte, was sie gut annimmt und ihr guttut. Für die hübsche Gagu suchen wir ein Zuhause ohne kleine Kinder. Gagu befindet sich in 40476 Düsseldorf.

SOS Strassentiere e.V.
Pflegestelle
40476 Düsseldorf
Deutschland

GRISCHA der Futterschmeichler

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr , 2 Monate

Männlich

Grischa wurde im Früh­jahr 2021 geboren. Men­schen gegenüber ist er noch zurück­hal­tend. Er lässt sich von seiner Pflege­do­sine stre­icheln und schnurrt dann auch und stre­icht ihr um die Beine. Vor allem wenn es Fut­ter gibt. ;-) Wer Grischa mal kennenlernen möchte ist in der Pflegestelle in Grefrath herzlich willkommen... Wir ver­mit­teln nicht in Einzel­hal­tung. Grischa bringt gerne einen Kumpel aus der Pflegestelle mit oder zieht zu einer unge­fähr altersentsprechen­den Katze. Im neuen Zuhause soll­ten keine jün­geren Kinder sein. Grischa zieht mehrfach entwurmt, zweifach RCP-?geimpft, kas­tri­ert und gechippt gegen Zahlung der Schutzgebühr von 130,00EUR und mit einem Schutzver­trag im Gepäck ins neue Zuhause. Kon­takt bitte über 01520 4128526 oder per Mail: info@?katzenhilfe-?gelderland.?de

Katzenhilfe Gelderland e.V.
Pflegestelle
47929 Grefrath
Deutschland

VALENTINA

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr , 2 Monate

Weiblich

Das Rifugio der LIDA ist immer voll, aber aktuell ist die Situation wirklich extrem. Durch die über ein Jahr dauernden Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie sind viele Sarden in dramatische wirtschaftliche Notlagen geraten, und sie erholen sich nur langsam davon. Und wenn die Menschen selbst nur noch wenig haben, ist für Tiere schon gleich gar nichts mehr da … Daher landen immer mehr Hunde und Katzen im Rifugio, und die Mitarbeiter sind noch belasteter als sonst. Dieses Geschwisterpärchen wurde mutterlos an einer viel befahrenen Straße gefunden und ins Rifugio gebracht. Sehr wahrscheinlich hatte jemand den "unerwünschten Nachwuchs" einfach ausgesetzt. In der LIDA sind Valentina und Valentino jetzt in Sicherheit und werden gut versorgt, sie müssen jedoch in einem Käfig leben. Wir wünschen uns deshalb, dass die beiden Tigerchen sobald wie möglich nach Deutschland reisen und nette Familie finden, die sie adoptieren möchten. 22. Januar 2022 Valentina und Valentino sind heute in ihrer deutschen Pflegestelle eingetroffen und hoffen, bald in ihr eigenes Zuhause ziehen zu dürfen. März 2022 Valentino und Valentino haben sich schnell in ihrer Pflegestelle eingewöhnt und genießen die größere Bewegungsfreiheit in vollen Zügen. Valentino ist neugierig, aber erst mal vorsichtig allem Ungewohnten gegenüber. Sein weiches Fell lässt er sich gern von der Pflegemama streicheln, dreht sich sogar auf den Rücken, damit sie seinen Bauch kraulen kann. Gern spielt er mit seiner Schwester. Valentina ist auch sehr neugierig und dabei unerschrockener als ihr Bruder. Auch fremde Besucher werden von ihr gleich begrüßt. Valentina sucht immer den Kontakt zu Valentino, kuschelt mit ihm, er gibt ihr Sicherheit. Die Kleine spielt gern mit allem, was ihr vor die Pfötchen kommt. Aufgrund eines leichten neurologischen Defizits, hat sie ab und zu Koordinationsschwierigkeiten, wenn es etwas wilder zugeht. Wenn Sie das passende Zuhause für Valentino und Valentina haben, freuen wir uns über Ihre Nachricht. Für unsere Katzen bevorzugen wir generell die Wohnungshaltung mit vernetztem Balkon bzw. gesicherter Terrasse. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
40227 Düsseldorf
Deutschland

VALENTINO

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr , 2 Monate

Männlich

Das Rifugio der LIDA ist immer voll, aber aktuell ist die Situation wirklich extrem. Durch die über ein Jahr dauernden Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie sind viele Sarden in dramatische wirtschaftliche Notlagen geraten, und sie erholen sich nur langsam davon. Und wenn die Menschen selbst nur noch wenig haben, ist für Tiere schon gleich gar nichts mehr da … Daher landen immer mehr Hunde und Katzen im Rifugio, und die Mitarbeiter sind noch belasteter als sonst. Dieses Geschwisterpärchen wurde mutterlos an einer viel befahrenen Straße gefunden und ins Rifugio gebracht. Sehr wahrscheinlich hatte jemand den "unerwünschten Nachwuchs" einfach ausgesetzt. In der LIDA sind Valentina und Valentino jetzt in Sicherheit und werden gut versorgt, sie müssen jedoch in einem Käfig leben. Wir wünschen uns deshalb, dass die beiden Tigerchen sobald wie möglich nach Deutschland reisen und nette Familie finden, die sie adoptieren möchten. 22. Januar 2022 Valentina und Valentino sind heute in ihrer deutschen Pflegestelle eingetroffen und hoffen, bald in ihr eigenes Zuhause ziehen zu dürfen. März 2022 Valentino und Valentino haben sich schnell in ihrer Pflegestelle eingewöhnt und genießen die größere Bewegungsfreiheit in vollen Zügen. Valentino ist neugierig, aber erst mal vorsichtig allem Ungewohnten gegenüber. Sein weiches Fell lässt er sich gern von der Pflegemama streicheln, dreht sich sogar auf den Rücken, damit sie seinen Bauch kraulen kann. Gern spielt und kuschelt er mit seiner Schwester. Valentina ist auch sehr neugierig und dabei unerschrockener als ihr Bruder. Auch fremde Besucher werden von ihr gleich begrüßt. Valentina sucht immer den Kontakt zu Valentino, kuschelt mit ihm, er gibt ihr Sicherheit. Die Kleine spielt gern mit allem, was ihr vor die Pfötchen kommt. Aufgrund eines leichten neurologischen Defizits, hat sie ab und zu Koordinationsschwierigkeiten, wenn es etwas wilder zugeht. Wenn Sie das passende Zuhause für Valentino und Valentina haben, freuen wir uns über Ihre Nachricht. Für unsere Katzen bevorzugen wir generell die Wohnungshaltung mit vernetztem Balkon bzw. gesicherter Terrasse. Wir vermitteln bundesweit.

proTier e.V.
Pflegestelle
40227 Düsseldorf
Deutschland

CASPER spielfreudiger und sozialer Jungspund

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr , 11 Monate

Männlich

Im August 2020 fand der Tierarzt von Syros am Straßenrand ein kleines schwarzes Kätzchen: krank, verklebte Augen, abgemagert und voller Würmer und Flöhe. Gerade einen Monat lag es neben seiner Mutter, die nur hilflos zusehen konnte. Der Tierarzt nahm den kleinen Bub mit und kämpfte eine Woche lang um dessen Leben. Als man davon ausgehen konnte, das er es schafft, bekam er einen Namen, Casper und unser Tierarzt gab ihn zu Konstantina zur Pflege. Dort war ein gleichaltriger kleiner Kerl, genannt Leo von Syros und die beiden hatten ein paar tolle und unbeschwerte gemeinsame Monate. Casper ist dem Tod noch einmal von der Schippe gesprungen und vollständig genesen, hat aber seinen best Buddie leider verloren, dennoch tobt er gern mit den anderen Katzen (jeden Alters) in der Auffangstation und ist entsprechend sozial und neugierig. Wenn Sie sich in Casper und sein Schicksal verliebt haben und ihm ein Zuhause geben wollen, füllen Sie bitte unser Anfrageformular https://www.katzenhilfe-zakynthos.de/vermittlungsinformationen/anfrageformular/ aus. Alle Informationen zum Adoptionsablauf finden Sie auf unserer Homepage.

Katzenhilfe Zakynthos e.V.
Pflegestelle
47269 Duisburg
Deutschland

LEO - würde so gerne bei dir Spielen und Rumrennen

Europäisch Kurzhaar

9 Monate

Männlich

Name: LEO ?.. aktuell auf einer Pflegestelle in 44879 Bochum Herkunft : Burgas / Bulgarien Alter: geb. ca 1.8.2021 Geschlecht: männlich / unkastriert Rasse: EKH-Mix Ausreise ab: sofort Haltung: Wohnung oder Freigang Einzelhaltung: nein Besonderheit: keine Verträglich mit… Katzen: ja Hunde: vermutlich ja Kinder: ja Charakter: süß, verspielt Sicherheit: geimpft, gechipt, EU-Pass vorhanden Bemerkungen: wurde krank auf der Straße gefunden und in die Klinik gebracht. Seit dem lebt er im Käfig in der Klinik. Er ist gesund und sehr gelangweilt da er nicht rennen und herumspielen kann. Er ist freundlich zu Katzenkindern. Er ist an das Bellen gewöhnt und ist noch sehr jung, so dass er sich wahrscheinlich an einen Hundefreund gewöhnen wird. ***

Fellnasen e.V.
Pflegestelle
44879 Bochum
Deutschland

MARIO - tausche ‚Leben auf der Straße‘ gegen liebevolles Zuhause

Europäisch Kurzhaar

8 Jahre , 4 Monate

Männlich

Notfall

Mario wurde uns von aufmerksamen Touristen gemeldet: er lebte an einer Straße in Murta Maria - einem Vorort von Olbia. Jedes Mal wenn sie ihr Hotel verließen, um Ausflüge zu unternehmen oder zum Strand zu fahren, sahen sie ihn dort hocken. Wem gehörte er? Wovon lebte er und wurde er satt? Oder war er gar nicht satt? Mit seinem rechten Auge stimmte etwas ganz und gar nicht und sein Fell schien nicht so, als wenn es frei von Parasiten war… Sie kauften Futter für ihn und bauten ihm aus einem großen Karton eine Unterschlupfmöglichkeit. Doch kaum hatten sie die ‚Hütte‘ hingestellt, kam ein Mann aus der Nachbarschaft und goss laut schimpfend Wasser über den Karton. Sie verstanden seine Worte nicht, aber als er auch noch das bereitgestellte Futter wegtrat, war ihnen klar, dass der Kater hier nicht erwünscht war. Mehr noch, sie hatten große Angst um ihn, denn was würde dieser Mann als Nächstes unternehmen, um den Kater ‚loszuwerden‘…? Sie taten das einzig Richtige und nahmen Kontakt mit uns auf. Schnell war Hilfe organisiert und gemeinsam mit unserer Kollegin brachte die Familie den Kater in eine unserer Pflegestellen. Sie nannten ihn Mario und übernahmen die Unterbringungskosten für ihn auf der Pensionspflegestelle. Er wurde dem Tierarzt vorgestellt und von den vielen Parasiten befreit, die er hatte. Sein Auge wurde behandelt und jetzt ist Mario topfit. Mittlerweile hat er auch die erste Impfung erhalten. Unsere Kollegin berichtet, dass er ein sehr verschmuster Kater ist; ein Traum also für jeden, der einen gestandenen Kater sucht, der auch zum Kuscheln kommt. Mit seiner hübschen Zeichnung fällt er bestimmt auch sofort allen ‚Tigerfans‘ auf und die sollten bitte nicht allzu lange warten und sich gern für ihn melden. Seine Retter sind nun wieder in Deutschland und hoffen ebenfalls darauf, dass er schnell ein Zuhause findet, in dem er stets willkommen ist und für immer geliebt wird. Leider können sie ihn aufgrund der Allergie eines Familienmitglieds nicht selbst adoptieren. Aber so wie es Schutzengel eben tun, werden sie seinen weiteren Weg mitverfolgen und stehen ihm mit aller für sie möglichen Unterstützung stets zur Seite. Marios neues Zuhause sollte ihm Freigang in einer verkehrsberuhigten Umgebung bieten können, sodass der Katermann nach einer ausreichenden Eingewöhnungsphase viele Katzenabenteuer draußen erleben und immer wieder unbeschadet nach Hause zurückkehren kann. Schön wäre auch ein sozialer und altersgemäß passender Artgenosse im neuen Zuhause. Hochwertiges Futter und regelmäßige tierärztliche Kontrollen wünschen wir uns ebenfalls für Marios zukünftiges Leben. Wer verliebt sich in den hübschen Kater? Mario ist positiv auf Katzenaids, jedoch negativ auf Leukose getestet, gechippt und kastriert. Er reist komplett geimpft. Wir vermitteln bundesweit, wenn sie bereit sind Mario auf seiner Pflegestelle in Düsseldorf zu besuchen und abzuholen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Dr. Christine Mantey Tel. 0173-8577636 christine.mantey@streunerherzen.com

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
40476 Düsseldorf
Deutschland

FLORA FIV+, Einzelprinzessin sucht Thron

Europäisch Kurzhaar

7 Jahre , 4 Monate

Weiblich

Handicap | Notfall

Lebenslange Fürsorge und Verantwortung ist nicht jedermanns Sache. Viel einfacher ist es doch, ein krankes, altes oder nicht mehr erwünschtes Tier zur „Entsorgung“ in der Perrera abzugeben. Entweder werden sie dort getötet oder die furchtbaren Umstände erfüllen den gleichen Zweck. Flora erfuhr das gleiche Schicksal. Sie landete in einer sehr gefürchteten Perrera und es grenzte an ein Wunder, dass es unserer spanischen Tierschutzkollegin gelang, sie dort herauszuholen und in unserer Finca unterzubringen. Flora (geb. ca. 2015) ging es sehr schlecht und sie hätte in der Perrera nicht lange durchhalten können. Besonders ihr Mäulchen bereitete ihr immer wieder Schmerzen und Probleme. Daher fraß sie schlecht und man musste sie immer wieder liebevoll dazu animieren. Flora brauchte intensive Zuwendung und Pflege, für die auf der Finca leider nicht die zeitlichen und personellen Kapazitäten zur Verfügung stehen. Leider wurde Flora auch noch positiv auf FIV getestet und somit rückte die Chance auf ein rettendes Zuhause noch mehr in weite Ferne. Gesundheitlich angeschlagen, FIV-positiv und ein stinknormales Grautigerchen – drei Eigenschaften, die ein Tier leider zu einem Langzeitgast auf unserer Finca machen. Floras Zustand und ihre Beschwerden verschlimmerten sich, so dass wir sie am 23.01.2021 nach Deutschland auf eine Pflegestelle in Duisburg holten. Flora wurde einem Tierarzt vorgestellt und ihr Mäulchen glich einer medizinischen Großbaustelle. Die Zähne waren infolge von FORL, einer äußerst schmerzhaften degenerativen Zahnerkrankung, komplett kaputt. Zahllose Wurzeln von Zähnen, die sich bereits zersetzt hatten, machten ihr das Leben zur Hölle. In einer umfangreichen Operation wurden schließlich sämtliche Zahn- und Wurzelreste entfernt. Nachdem das Zahnfleisch wieder verheilt war, hörte Flora auf, zu sabbern und konnte endlich wieder schmerzfrei und mit großem Appetit essen. Als Flora kam, sah sie im wahrsten Sinne des Wortes total räudig aus und hatte kaum noch Fell. Ursprünglich muss sie wohl eine Milbeninfektion gehabt haben. Infolge des unerträglichen Juckreizes hatte sie sich die Haut so aufgekratzt, dass sich ein Hautpilz ansiedeln konnte. Eine mehrwöchige Behandlung brachte auch hier Heilung, so dass Flora sich jetzt wieder wohl in ihrer Haut und ihrem nachwachsenden Pelz fühlt. Leider blieb Flora nichts erspart, so dass sie Anfang Juni auch noch eine Operation wegen eines Nabelbruchs über sich ergehen lassen musste. Aber alles ist gut verlaufen und bald vergessen. Aufgrund des positiven FIV-Testes, musste Flora in ihrer Pflegestelle von den anderen Katzen separiert werden. Mit zunehmendem Wohlbefinden, nutzte sie aber immer wieder ihre Begabung als Ausbrecherkönigin und ergriff jede Gelegenheit, die Welt hinter der verschlossenen Tür zu erkunden. Im Gegenzug ergriffen die anderen Katzen die Gunst der Stunde, um Floras Reich abzuschnüffeln. Flora war über deren Eindringen in ihre Gemächer „not amused“ und obwohl sie zwei Köpfe kleiner war, setzte es Backpfeifen für den neugierigen Kater. Flora zeigt sich momentan sehr eifersüchtig und neidisch, was mit Sicherheit ihrer langen Leidens- und Behandlungszeit geschuldet ist. Wir würden sie daher lieber als Einzelprinzessin vermitteln. Sie hat in ihrer Vergangenheit und auch jetzt mit den medizinischen Behandlungen viel durchmachen müssen. Flora muss einfach spüren, dass sie dazu gehört und ihr nichts weggenommen wird. Möglicherweise kann man zu einem späteren Zeitpunkt einen Artgenossen dazu nehmen. Allerdings sollte ein zukünftiger Kumpel freundlich aber selbstbewusst sein und sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen. Für eine behutsame Zusammenführung sollte man sich viel Zeit nehmen und mit Geduld lieber viele kleine Schritte machen, als einen großen zu wagen. Flora hat zwar eine kleine und zarte Statur – charakterlich ist sie aber ein energisches Persönchen, das als vollwertiges Familienmitglied behandelt werden möchte. Zu lange musste sie alles entbehren und man kann es ihr nachsehen, dass sie einen großen Nachholbedarf an Zuwendung und Beachtung hat. Flora ist zwar „nur“ eine Grautigerin aber alles andere, als eine graue Maus. Mit ihrer starken Persönlichkeit und großen Präsenz, ist sie die perfekte Lebensgefährtin für Menschen, die eine tolle Charakterkatze zu schätzen wissen. Flora ist verschmust und anhänglich und kuschelt sich lieber neben als auf den Schoß, Sie lässt sich sogar auf den Arm nehmen und umhertragen. Nur bei einer Inspektion des Mäulchens oder der Ohren ist ihre Geduld zu Ende und dann hebt sie schon mal ermahnend die Pfote. Aber wer mag das schon? Bei ihrer Leidensgeschichte kann man ihr das kaum verdenken. Für eine unglaublich großartige Katze suchen wir nun die unglaublich großartigen Menschen, die mehr Wert auf den süßen Kern als auf die schlichte Schale legen. Flora möchte gerne im Umkreis von ca. 100 km um Duisburg ein neues Zuhause finden

Sieben-Katzenleben e.V.
Pflegestelle
47053 Duisburg
Deutschland

Seite 1 von 2