shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Katzen suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Häufige Rassen:


Alter
Geschlecht
Freigänger
Temperament
Verträglich mit


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 1
Weiter zur Seite

NAEL mit den strahlend grünen Augen

Hauskatze

2 Jahre , 1 Monat

Männlich

Handicap

18. Januar 2023 Das ist Nael. Er hat eine mittelschwere Ataxie. Nael ist etwas reifeverzögert, ob Inzucht vorliegt oder andere Gründe ist nicht bekannt. Ich nenne ihn immer liebevoll meinen kleinen Idiot - nicht böse gemeint - er ist ein Flummi und kommt schwer zur Ruhe. Er geht normal auf Toilette. Sogar in ein Hop-In. Wer schenkt ihm ein Zuhause?

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Pflegestelle
16727 Velten
Deutschland

MELEK die Schmusekatze

Hauskatze

Weiblich

Handicap

18. Januar 2023 Melek ist komplett blind. Sie hat keine Augen mehr. Sie ist eine ganz liebe, die Schmusen liebt! Andere Katzen akzeptiert sie, aber setzt ihnen auch Grenzen. Sie hat keinerlei Probleme in bekannter Umgebung und man merkt ihr nicht an, dass sie blind ist. Wer schenkt Melek ein Zuhause?

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Pflegestelle
16727 Velten
Deutschland

GWEENY die Einzelprinzessin

Hauskatze

2 Jahre , 1 Monat

Weiblich

Handicap

18. Januar 2023 Das ist Gweeny. Ca. 2 Jahre alt und kommt aus Bulgarien. Sie kann Einzelprinzessin sein und wäre darüber Happy. Sie ist eine total verschmuste Katze und hört auf Ihren Namen. Gweeny hat ein Handicap. Der Physiotherapeut meinte Ataxie ist es nicht, aber sie hat entweder ein Problem mit der Hüfte oder dem Bein. Sie hat aber keinerlei Schmerzen oder Beeinträchtigungen. Sie ist wirklcih eine Zuckermaus. Wer möchte Gweeny ein Zuhause schenken?

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Pflegestelle
16727 Velten
Deutschland

PLAMEN und Konfi - ein ungleiches Traumpaar

Hauskatze

8 Jahre , 1 Monat

Männlich

22. Dezember 2022 Wer hätte das gedacht? Ein Jungspund, mit Flausen im Kopf und ein gestandener Kater, der mitten im Leben steht, treffen sich in der Klinik in Sofia das erste Mal. Die Chemie stimmt, aber dennoch reisen sie ein bisschen auf gut Glück zusammen aus, denn normalerweise ist diese Mischung nicht unbedingt harmonieversprechend. Und ja, wir würden lügen, wenn es zwischen den beiden nicht hin und wieder zu Diskussionen kommt, wenn wir so tun würden, als würde Plamen nicht schon manchmal genervt von seinem jüngeren Freund sein und Konfi nicht manchmal etwas frustriert über Plamens Erwachsenenverhalten wäre. Aber dennoch besteht zwischen den beiden Katern eine so innige und liebevolle Beziehung, dass man beim Hingucken zu schmelzen beginnt. Gemeinsames Kuscheln, gegenseitige Pflege, Zärtlichkeit und Zuneigung - das ist, was unsere Pflegestelle täglich zwischen den Beiden beobachten kann. Kurzerhand beschließen wir also: Die zwei sollen zusammen bleiben! Konfi, der rot-weiße Kater, war in Bulgarien Opfer eines gewalttägigen Menschen geworden. Wer ihn heute kennenlernt, glaubt uns das vermutlich nicht, denn Leute: Ihr habt noch selten einen so verschmusten, verspielten, liebevollen und menschenbezogenen Kater getroffen! Er schläft gerne bei seinen Bezugspersonen im Arm, liebt Streicheleinheiten und kleine Spiele. Er hat viel Energie und Köpfchen. Er möchte bespielt und beschäftigt werden - am liebsten natürlich von Plamen aber ansonsten auch gerne von seinem Menschen. Er ist Fremden gegenüber aufgeschlossen - ein richtiger Vorzeigekater. Plamen, der graue Tiger, hatte bisher auch nicht gerade ein Traumleben. Er ist etwas vorsichtiger, sensibler und ruhiger als sein jüngerer Kollege. Aber auch Plamen versteckt sich nicht, wenn fremde Menschen in die Wohnung kommen, schnüffelt gerne ab, was in die Wohnung gebracht wird, aber reagiert durchaus sensibel auf neue Reize oder Veränderungen. Auch Plamen ist ein kuscheliges Wesen und vermutlich würden wir das hier weiter ausschmücken, wenn nicht sein Partner Konfi ihm in Kuscheligkeit die Show stehlen würde. Wer sein Vertrauen gewinnt, darf auch durchaus mal mit ihm Spielen und Kraulen sowieso! Konfi und Plamen sind wirklich ein tolles Katerpaar für Anfänger:innen. Es ist auch gut vorstellbar, dass sie mit anderen Katzen vergesellschaftet werden können. Wir suchen für sie ein Zuhause, wo sie zusammenbleiben können, ihnen interessante Beschäftigungen angeboten werden und wo sie vor allem was Kuscheln und Nähe betrifft, auf ihre Kosten kommen. Wer sie kennenlernen möchte, ist herzlich willkommen, sie in ihrer Pflegestelle in Berlin zu besuchen. 18. Oktober 2022 Plamen wurde angefahren von Passanten gefunden, die ihn nicht leiden lassen wollten und ihn in die Tierklinik brachten, wo wir die meisten unserer Tiere versorgen lassen. Ihr Wunsch war ihn einschläfern zu lassen, da sie ihm weder ein Zuhause, noch auch die notwendigen finanziellen Mittel bieten konnten, die er möglicherweise gebraucht hätte. Nach der Untersuchung wurde festgestellt, dass er definitiv notoperiert werden muss, da sein kompletten inneren Organe durch den Aufprall nicht mehr dort waren, wo sie hätten sein sollen. Die Prognose war sehr schlecht und es war klar, dass er möglicherweise die OP nicht überstehen würde. Dennoch gab es eine Chance und die Ärzte riefen unser Teammitglied an und fragten, ob wir ihm ein Zuhause suchen könnten, FALLS er die OP überhaupt überlebt. Die Chancen seien aber sehr gering. Sie sagte ihnen zu und was sollen wir sagen? Katzen haben neun Leben und so klammerte sich auch Plamen mit aller Kraft an sein Leben. Vielleicht spürte er, dass er nach der OP nicht wieder auf die Straße zurück musste. Plamen überlebte nicht nur, er fühlt sich inzwischen wie neugeboren und sucht nun endlich ein Zuhause außerhalb der Klinik, wo er die letzten zwei Monate leben musste. Er ist reisebereit und verschmust. Seine Betreuer sagen, dass er aber auch zeigt, wenn er nicht mit Streicheleinheiten überschüttet werden will. Ob er sich mit anderen Katzen verträgt, können wir leider zu diesem Zeitpunkt nicht sagen. Wer schenkt ihm ein Zuhause?

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Pflegestelle
10777 Berlin
Deutschland

SHORTY und Jack - zwei Jungs, sehr lieb, ruhig und geduldig

Hauskatze

8 Jahre , 1 Monat

Männlich

31. August 2022 Wir sind Jack und Shorty, auf diesem Weg suchen wir einen neuen Wirkungskreis. Wir wollen zusammen bleiben. Unsere Mama kann sich nicht mehr um uns kümmern. Sie ist sehr sehr krank und alt. Vor 4 Jahren ist unser Papa plötzlich nicht mehr gekommen. Die Mama weint seit dem sehr viel. Die Kinder der Mama haben auch geweint und gesagt der Papa ist jetzt im Himmel. Ich hab Jack gefragt was das heißt. Er sagte mir er ist im Regenbogenland und irgendwann sehen wir uns wieder. Die Mama ist dann noch kranker geworden und war lange weg. Das große Kind der Mama kam dann immer zu uns und hat uns auch mal zu doch mit genommen. Aber da haben wir uns nicht wohl gefühlt. Die anderen Katzen mochten wir nicht. Nun ist die Mama wieder im Krankenhaus und wird wahrscheinlich wo anders hinziehen müssen. Wir suchen ganz schnell und dringend ein neues Zuhause. Ich der Shorty ( ich habe das weiße Gesicht). Wir sind so um die 7 Jahre alt. Das Kind der Mama sucht noch das gelbe Buch wo alles drin steht. Wir sind ganz ruhig und geduldig. Ich Shorty spiele gerne. Jack weniger. Er gibt oft " Liebesbisse". Aktuell leben wir in Velten. Nicht weit von Berlin. Sind Balkon gewöhnt. Sonst in der Wohnung. Möchtest Du noch was wissen liebe neue Mama und Papa, dann frag gerne nach! Wir freuen uns auf Eure Anfrage!

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Privat
16727 Velten
Deutschland

JACK und Shorty - zwei Jungs, sehr lieb, ruhig und geduldig

Hauskatze

8 Jahre , 1 Monat

Männlich

31. August 2022 Wir sind Jack und Shorty, auf diesem Weg suchen wir einen neuen Wirkungskreis. Wir wollen zusammen bleiben. Unsere Mama kann sich nicht mehr um uns kümmern. Sie ist sehr sehr krank und alt. Vor 4 Jahren ist unser Papa plötzlich nicht mehr gekommen. Die Mama weint seit dem sehr viel. Die Kinder der Mama haben auch geweint und gesagt der Papa ist jetzt im Himmel. Ich hab Jack gefragt was das heißt. Er sagte mir er ist im Regenbogenland und irgendwann sehen wir uns wieder. Die Mama ist dann noch kranker geworden und war lange weg. Das große Kind der Mama kam dann immer zu uns und hat uns auch mal zu doch mit genommen. Aber da haben wir uns nicht wohl gefühlt. Die anderen Katzen mochten wir nicht. Nun ist die Mama wieder im Krankenhaus und wird wahrscheinlich wo anders hinziehen müssen. Wir suchen ganz schnell und dringend ein neues Zuhause. Ich der Shorty ( ich habe das weiße Gesicht). Wir sind so um die 7 Jahre alt. Das Kind der Mama sucht noch das gelbe Buch wo alles drin steht. Wir sind ganz ruhig und geduldig. Ich Shorty spiele gerne. Jack weniger. Er gibt oft " Liebesbisse". Aktuell leben wir in Velten. Nicht weit von Berlin. Sind Balkon gewöhnt. Sonst in der Wohnung. Möchtest Du noch was wissen liebe neue Mama und Papa, dann frag gerne nach! Wir freuen uns auf Eure Anfrage!

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Privat
16727 Velten
Deutschland

JOLANDA

Hauskatze

2 Jahre , 6 Monate

Weiblich

Jolanda wurde als ganz junge, blinde Katze von unseren griechischen Freundinnen von der Straße gerettet. Sie sucht einen Einzelplatz bei ihren Menschen mit viel Zeit zum Glücklichwerden. Die kleine bunte Lady ist die Ausnahme unter unseren sonst so sozialen Androskatzen: Sie möchte ihren Menschen ganz für sich und reagiert daher auf weitere Katzen mit Unsicherheit, Ablehnung und deutlichen Ansagen, durchaus mit flinker Pfote. Zum Menschen jedoch ist sie lieb, sanft und kuschelbedürftig. Im Bett mit dem Menschen zu schlafen und ihn tagsüber mit einem leisen „Miep“ zu begleiten, ist für sie das Größte. Sie möchte schmusen, spielen, eben einfach dabei sein. In einer ihr gut bekannten Umgebung merkt man Jolanda die Blindheit so gut wie nicht an; sie kennt es ja nicht anders. Neue Räume und Plätze werden zunächst vorsichtig abgelaufen, alle Ecken neugierig erkundet und sind dann in ihrem Kopf abgespeichert. Damit ist die Sache für sie erledigt und der Mensch ist deutlich wichtiger - oder der Kratzbaum, den sie sicher erklimmt und für ein ausgiebiges Schläfchen nutzt. Sie spielt auch gerne mit dem Menschen Raschelball und Klingeltier-Kullern. Auf ihrer Pflegestelle genießt sie es, am offenen Fenster zu sitzen und in die weite Welt zu schnuppern. Einen gesicherten Balkon oder zumindest gesicherte Fenster braucht sie unbedingt. Ein kleiner Sonnenfleck mit etwas Gras wäre ein absoluter Traum. Kinder sollten schon älter und verständiger sein, auf laute Geräusche oder stürmisches Laufen reagiert sie mit Rückzug in ihre sichere Burg. Jolandas Augen wurden bisher nicht operiert, da sie völlig reizlos sind und die Fachärzte eine OP für nicht notwendig halten. Die Zähne wurden gründlich saniert. Jolanda besitzt nur noch die 4 Canini, kommt aber damit sehr gut zurecht. Bei ihr sollte auf ein getreide- und zuckerfreies, möglichst hochwertiges Nassfutter geachtet werden, da sie dieses Futter einfach besser verträgt und auch mit Begeisterung frisst. Jolanda ist aktuell noch nicht gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche geimpft, da wir nach der Erholung von der Zahn-OP und den erforderlichen Behandlungen ihr Immunsystem noch schonen und ihr lieber noch etwas Zeit geben möchten, dauerhaft stabil zu sein. Je nachdem, wie schnell sich jemand in sie verliebt, erfolgt die Impfung dann noch auf der Pflegestelle oder im neuen Zuhause. Jolanda wurde in Labortests negativ auf Giardien, FIV und FeLV (sowohl quantitativer PCR als auch Elisa) getestet. Sie befindet sich zur Zeit auf einer Pflegestelle im Berliner Raum, kann aber bundesweit vermittelt werden. Wo finden sich die neuen Menschen für diese zarte Hellenin, die ihr ein Zuhause auf Lebenszeit bieten und sich von ihrem griechischen Charme um den Finger wickeln lassen wollen? - Charakter: verspielt, verschmust, sehr menschenbezogen, möchte Einzelprinzessin sein - Geburtsdatum: geb. 08/2020 - Rasse: EHK - Geschlecht: weiblich - kastriert: ja - Farbe/Zeichnung: tricolor - Herkunft: griechische Straßenkatze - Kennzeichnung: Transponderchip - Impfungen: Tollwut - Tests: FIV negativ, FeLV negativ, Giardien negativ - Behandlungen: Zahnsanierung - besondere Kennzeichen/Handicaps: blind - Haltung: Wohnungshaltung mit gesicherten Fenstern, Balkon oder Terrasse - katzenverträglich: nein - hundeverträglich: unbekannt - familientauglich: ja, mit älteren, verständigen Kindern - Katzenerfahrung: nicht notwendig - Aufenthaltsort: Pflegestelle im Berliner Raum - Vermittlung: bundesweit (den Transport können wir gern organisieren, Selbstabholung ist aber auch möglich) - Abgabebedingungen: nach einem positiven Vorbesuch, mit Schutzvertrag und Schutzgebühr (180 Euro) - Kontakt: kontakt@cats-at-andros.de oder über das Anfrageformular unserer Homepage www.cats-at-andros.de (über die “Vermittlungs-Infos” im Menü erreichbar)

Cats at Andros e.V.
Pflegestelle
Glockenblumenweg 100
12357 Berlin
Deutschland

KONFI und Plamen - ein ungleiches Traumpaar

Hauskatze

2 Jahre , 1 Monat

Männlich

22. Dezember 2022 Wer hätte das gedacht? Ein Jungspund, mit Flausen im Kopf und ein gestandener Kater, der mitten im Leben steht, treffen sich in der Klinik in Sofia das erste Mal. Die Chemie stimmt, aber dennoch reisen sie ein bisschen auf gut Glück zusammen aus, denn normalerweise ist diese Mischung nicht unbedingt harmonieversprechend. Und ja, wir würden lügen, wenn es zwischen den beiden nicht hin und wieder zu Diskussionen kommt, wenn wir so tun würden, als würde Plamen nicht schon manchmal genervt von seinem jüngeren Freund sein und Konfi nicht manchmal etwas frustriert über Plamens Erwachsenenverhalten wäre. Aber dennoch besteht zwischen den beiden Katern eine so innige und liebevolle Beziehung, dass man beim Hingucken zu schmelzen beginnt. Gemeinsames Kuscheln, gegenseitige Pflege, Zärtlichkeit und Zuneigung - das ist, was unsere Pflegestelle täglich zwischen den Beiden beobachten kann. Kurzerhand beschließen wir also: Die zwei sollen zusammen bleiben! Konfi, der rot-weiße Kater, war in Bulgarien Opfer eines gewalttägigen Menschen geworden. Wer ihn heute kennenlernt, glaubt uns das vermutlich nicht, denn Leute: Ihr habt noch selten einen so verschmusten, verspielten, liebevollen und menschenbezogenen Kater getroffen! Er schläft gerne bei seinen Bezugspersonen im Arm, liebt Streicheleinheiten und kleine Spiele. Er hat viel Energie und Köpfchen. Er möchte bespielt und beschäftigt werden - am liebsten natürlich von Plamen aber ansonsten auch gerne von seinem Menschen. Er ist Fremden gegenüber aufgeschlossen - ein richtiger Vorzeigekater. Plamen, der graue Tiger, hatte bisher auch nicht gerade ein Traumleben. Er ist etwas vorsichtiger, sensibler und ruhiger als sein jüngerer Kollege. Aber auch Plamen versteckt sich nicht, wenn fremde Menschen in die Wohnung kommen, schnüffelt gerne ab, was in die Wohnung gebracht wird, aber reagiert durchaus sensibel auf neue Reize oder Veränderungen. Auch Plamen ist ein kuscheliges Wesen und vermutlich würden wir das hier weiter ausschmücken, wenn nicht sein Partner Konfi ihm in Kuscheligkeit die Show stehlen würde. Wer sein Vertrauen gewinnt, darf auch durchaus mal mit ihm Spielen und Kraulen sowieso! Konfi und Plamen sind wirklich ein tolles Katerpaar für Anfänger:innen. Es ist auch gut vorstellbar, dass sie mit anderen Katzen vergesellschaftet werden können. Wir suchen für sie ein Zuhause, wo sie zusammenbleiben können, ihnen interessante Beschäftigungen angeboten werden und wo sie vor allem was Kuscheln und Nähe betrifft, auf ihre Kosten kommen. Wer sie kennenlernen möchte, ist herzlich willkommen, sie in ihrer Pflegestelle in Berlin zu besuchen. 23. Juni 2022 Konfi hatte bisher nur einmal Glück in seinem Leben, nämlich als er in die Tierklinik gebracht wurde, die von da an sein zuhause ist. Konfi war Opfer eines psychisch kranken Menschen, der ihn vor Wut auf den Boden warf, als er sich mit seiner Mutter gestritten hatte. Vielleicht war der Mann über seine Tat erschrocken, denn immerhin schaffte er den damals noch kleinen Kater in die Tierklinik. Dort schafften es die Angestellten ihn davon zu überzeugen, den Kater für immer da zulassen. Natürlich ist das keine Option auf Dauer, denn Konfis Leben spielt sich derzeit auf der Station der Klinik ab. Er ist ein kontaktfreudiger junger Kater, der endlich in sein eigenes Zuhause ziehen sollte. Er ist komplett geimpft und genesen und ist jederzeit ausreisebereit. Er kann nach einer Eingewöhnung auch eine Freigangkatze sein, jedoch nur in einer sehr ruhigen Gegend. Wer schenkt dem süßen Kerl schnellst möglichst ein richtiges Zuhause?

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Pflegestelle
10777 Berlin
Deutschland

ED-MAURO & KLAUSI - eine deutsch-griechische Männerfreundschaft

Hauskatze

3 Jahre , 1 Monat

Männlich

Unser Pflegekater Klausi ist ein waschechter Grieche, der an einer unserer Futterstellen im Sommer 2021 in ziemlich schlechtem Zustand eingesammelt wurde. Der eigentlich recht große Grautiger mit weiß war zu dem Zeitpunkt noch unkastriert und deutlich abgemagert. Bei der Kastration wurde ein Blutbild erstellt, das uns zeigte, dass Herr Klausi FIV positiv und insgesamt in keinem sehr guten Zustand ist. So bekam er einen der wenigen Plätze als "Reisekatze" und landete im Herbst 2021 in Deutschland. Hier entwickelte er sich zu einer kleinen Fressraupe, die das Futter förmlich inhalierte, nachdem die schlimmen Zähne saniert waren. Auch der Schnupfen, der ihn an seiner Futterstelle noch quälte, verschwand dank der Medikamente völlig und so konnte Klausi endlich entdecken, was das Leben so Tolles zu bieten hat. An Silvester 2021 lief unserer Pflegestelle in Dresden dann ein junger, ausgehungerter und völlig desorientierter Kater vor die Füße. Sie sammelten ihn ein, meldeten überall den Fund – aber es fand sich niemand, der diesen schwarzen Kater vermisste. Die Pflegestelle gab dem Kater den Namen Eddie. Da waren also 2 Kater im ähnlichen Alter auf 2 Pflegestellen, die einen Freund suchten. So kam es zur Zusammenführung der beiden Herren auf unserer Pflegestelle. Nach anfänglicher Skepsis und Abklären der unterschiedlichen Temperamente entwickelte sich aus dem eigentlich so ungleichen Duo ein echtes Männerteam. Die 2 Herren geben sich nix. Da wird mit vollem Körpereinsatz Ringsport ausgeübt oder man erkundet gemeinsam das Freigehege und chillt gemütlich in der Sonne oder jetzt doch lieber in der warmen Wohnung. Klausi ist hier der eindeutige Chef im Ring und Eddie sein gutgelaunter Kumpel. Die beiden Kater haben sich so gut aufeinander eingestellt, dass wir die beiden nicht mehr trennen möchten. Was sucht also dieses Dreamteam nun? Sie sind unkomplizierte Kater, die aber eben katermäßig raufen und besser in einem Haushalt mit nicht zu kleinen Kindern leben sollten. Herr Klausi mag es nicht, hochgehoben zu werden und braucht auch etwas Zeit, um Vertrauen zu fassen. Schwärzeli Eddie ist lieb zu jedem, anderen Katzen gegenüber sozial und lässt sich gerne hochheben. Ansonsten mögen sie Männer und Frauen gleichermaßen und könnten überall hin vermittelt werden, wo man Zeit und Platz für sie hat. Denn ausreichend Platz brauchen die beiden Tober. Daher muss die Wohnung ausreichend groß sein, eine Rennstrecke ist ein "must have". Mindestens ein großer, dann absolut ausbruchssicherer Balkon möglichst mit ständigem Zugang sollte vorhanden sein. Es ist aber auch möglich, beide Herren trotz des FIV-Befundes bei Klausi in unbegrenzten Freigang in entsprechender Umgebung zu vermitteln. Gerade Klausi würde diese Freiheit vermutlich sehr genießen – der wesentlich vorsichtigere Eddie wird etwas Zeit brauchen und vielleicht auch gar nicht die weite Welt erkunden wollen. Beide Herren sind natürlich geimpft, gechipt und kastriert. Sie werden nach positiver Vorkontrolle deutschlandweit vermittelt. Wo können unsere beiden Langzeitpflegis endlich IHR Zuhause finden? - Charakter Klausi: selbstbewusst, anfangs vorsichtig, agil, rauft gern, mag Menschen. - Charakter Eddie: zutraulich, eher ruhiger, rauft gern, sozial, mag Menschen. - Geburtsdatum: geb. 2020 - Rasse: EHK - Geschlecht: männlich - kastriert: ja - Kennzeichnung: Transponderchip - Impfungen: Tollwut (Klausi), Katzenschnupfen und -seuche (beide) - Tests: Klausi FIV(+), Eddie FIV(-), beide FeLV(-) und Giardien(-) - besondere Kennzeichen/Handicaps: keine - Haltung (mindestens): Wohnung mit großem gesichertem Balkon oder Freigehege/gesichertem Garten - Haltung (höchstens): ungesicherter Freigang in geeigneter Umgebung - katzenverträglich: ja - hundeverträglich: unbekannt - familientauglich: ja, Kinder sollten jedoch schon älter sein - Katzenerfahrung: nicht notwendig - Aufenthaltsort: Pflegestelle im Berliner Umland - Vermittlung: bundesweit (den Transport können wir gern organisieren, Selbstabholung ist aber auch möglich) - Abgabebedingungen: nach einem positiven Vorbesuch, mit Schutzvertrag und Schutzgebühr (320 Euro) - Kontakt: kontakt@cats-at-andros.de oder über das Anfrageformular unserer Homepage www.cats-at-andros.de (über die “Vermittlungs-Infos” im Menü erreichbar)

Cats at Andros e.V.
Pflegestelle
Glockenblumenweg 100
12357 Berlin
Deutschland

BERRY fröhliches Dreamteam, ca. 1 Jahr

Hauskatze

Männlich

Bella und Berry warten in einer Pflegstelle auf ein neues Zuhause. Bella & Berry wurden als junge Kitten auf der Straße gefunden. Beiden Kätzchen hatte das schutzlose Leben bereits zugesetzt und ihre Augen waren von einem Infekt befallen. Zum Glück wurden Sie im Tierheim gehegt und gepflegt, sodass sie nun vollständig erholt auf der Suche nach ihrem Für immer-Zuhause sind. An ihre Pflegestelle sich haben Bella & Berry rasch angepasst. In Berry schlummert ein richtiger Abenteurer, der es liebt auf Erkundungs- und Entdeckungstouren zu gehen. Er ist sehr lebhaft und verspielt, liebt es aber auch gekuschelt zu werden und sucht ganz viel Aufmerksamkeit von seinen menschlichen Artgenossen. Wenn er die nicht bekommt, wird schon auch mal miaut! Bella ist etwas zurückhaltender und vom Wesen her etwas ruhiger als ihr Bruder. Sie beobachtet erstmal, was Berry alles so macht und zieht dann nach. Die junge Katzendame ist Fremden gegenüber zunächst eher ängstlich und geht erstmal etwas auf Abstand. Mit ein wenig Zeit gewöhnt sie sich aber an die neue Situation und fordert dann auch ihre Kuscheleinheiten ein. Die beiden lieben es sich gegenseitig zu jagen, gemeinsam auf Entdeckungstour zu gehen oder in der Sonne zu dösen. Beide sind extrem neugierig, lernen aber auch rasch dazu und haben sich sehr schnell eingelebt. Auch mit dem Nachbarshund kommen die beiden mittlerweile ganz gut klar. Bella & Berry möchten endlich in ihrem Für-immer-Zuhause durchstarten. Als kleiner Freigeist möchte Berry auf jeden Fall Freigang genießen können, genauso wie seine Schwester Bella. Sie sollten daher nur in eine verkehrsberuhigte Gegend vermittelt werden, wo das auch sicher möglich ist. Das Traumduo hat schon viele Herausforderungen gemeinsam gemeistert und wir wünschen uns, dass sie zusammen vermittelt werden. In jedem Fall brauchen die beiden einen Artgenossen zum zusammen Rumtoben, Spielen und Kuscheln - denn alleine möchten sie nicht durchs Leben stromern. Bella & Berry reisen kastriert, geimpft, gechipt und mit EU-Heimtierausweis in ihr neues Zuhause. Alle weiteren Infos zum Fellengel und Vermittlungsablauf finden Sie auf der Webseite www.fellengel-in-not.de.

Fellengel in Not
Pflegestelle
10245 Berlin
Deutschland

LILLY die Schüchterne

Hauskatze

10 Jahre , 3 Monate

Weiblich

25. November 2021 Wir stellen Lilly vor: Lilly ist 9 Jahre jung und eine reine Wohnungskatze. Am Anfang verhält sie sich etwas schüchtern, aber nicht ängstlich. Sobald Sie vertrauen gefasst hat, wärmt sie auf. Lilly macht sich gut auf ihrer Pflegestelle und nimmt immer mehr an Gewicht zu. Die Zähne von Lilly müssen noch behandelt werden, dies übernimmt die Pflegefamilie vor der Ausreise. Lilly möchte gerne eine Einzelprinzessin sein. Wer möchte der Prinzessin ein Zuhause schenken?

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Pflegestelle
13597 Berlin
Deutschland

CLOE und Harry lieben sich

Hauskatze

2 Jahre , 9 Monate

Weiblich

17. November 2021 Die beiden schüchternen Zwerge hatten das Glück, auf eine tolle Pflegestelle nach Berlin zu reisen. Dort befinden sie sich nun seit etwa 6 Wochen und die Pflegemama erzählt: Harry und Cloe sind sehr neugierig und sofort am Start, wenn ein neuer Raum aufgemacht wird bzw. ein Raum den ich nicht immer offen lasse (Badezimmer). Die Spiellust wird eher mehr als weniger, sie brauchen unbedingt jemanden der mit ihnen spielt, besonders Harry hat da in den letzten Tagen mit akrobatischen Sprüngen viel Energie “exorziert”. :D Sie jagen sich gegenseitig viel und da wird es manchmal recht wild und chaotisch, aber es ist immer ausgeglichen (wer lauert wem auf und “greift an”). Sie zeigen nach diesen “Kämpfen” keinerlei Aggressionen oder Antipathien gegeneinander, sie haben sich nach wie vor lieb. Die Schreckhaftigkeit ist auch viel besser geworden. Sie flüchten immer noch, wenn unerwartete oder zu nahe Bewegungen passieren oder ich ihnen in engen Räumen entgegen komme, aber meistens ist es dann ein Trabschritt, sie laufen nicht weit und kommen meistens zurück. Sie schlafen beide viel in offenen Plätzen jetzt, auf dem Sofa, oder einem Hocker. Auch, wenn ich Zentimeter von ihnen entfernt liege oder sitze. Sie verstecken sich gar nicht mehr unter dem Sideboard, Bett o.ä., in einer neuen Umgebung wird das aber wahrscheinlich am Anfang wieder passieren (gemessen daran wie sie sich in einem “neuen” Zimmer verhalten). Streicheln ist allerdings nicht wirklich angesagt: Cloe hat glaub ich einfach keinen Bock und weicht aus/zurück und bei Harry ist es glaub ich noch die Bewegung der Hand zu ihm/seinem Köpfchen hin. Harry wird glaub ich mal ein Schmuser, morgens drückt er sich gegen alles (auch viel gegen Cloe/ beide im Gehen sich gegeneinander, was sehr süß aussieht. Beide streichen morgens (bevor es Futter gibt) um meine Beine, Harry hat auch schon mal meine hingehaltene Hand mit dem Kopf gedrückt, beide legen sich zu meinen Füßen auf die Seite und strecken sich. Ich glaub das mit dem Streicheln kommt noch, zumindest bei Harry, und dass sie jetzt nicht wollen (und dass auch zeigen) werte ich einfach mal als Zeichen eines erstarkten Selbstvertrauens. Beim Futter ist Cloe sehr viel schneller als Harry, ich hab angefangen mich ihr in den Weg zu setzen, wenn sie zu Harrys Teller rüber will. Wenn Harry keinen Hunger mehr hat, kann sie den Rest haben. Ich hab sie an feste Zeiten gewöhnt und füttere sie dreimal am Tag. Beide lieben es sehr am offenen Fenster zu sitzen, Harry besonders. Ich glaub ein Balkon oder im Idealfall gesicherter Garten wäre für ihn ein Traum. Ich hab sie beide sehr lieb und bin stolz auf die Fortschritte, die sie in den paar Wochen gemacht haben und hoffe, wir finden ein tolles Zuhause für sie.

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Pflegestelle
10245 Berlin
Deutschland

HARRY und Cloe lieben sich

Hauskatze

2 Jahre , 9 Monate

Männlich

17. November 2021 Die beiden schüchternen Zwerge hatten das Glück, auf eine tolle Pflegestelle nach Berlin zu reisen. Dort befinden sie sich nun seit etwa 6 Wochen und die Pflegemama erzählt: Harry und Cloe sind sehr neugierig und sofort am Start, wenn ein neuer Raum aufgemacht wird bzw. ein Raum den ich nicht immer offen lasse (Badezimmer). Die Spiellust wird eher mehr als weniger, sie brauchen unbedingt jemanden der mit ihnen spielt, besonders Harry hat da in den letzten Tagen mit akrobatischen Sprüngen viel Energie “exorziert”. :D Sie jagen sich gegenseitig viel und da wird es manchmal recht wild und chaotisch, aber es ist immer ausgeglichen (wer lauert wem auf und “greift an”). Sie zeigen nach diesen “Kämpfen” keinerlei Aggressionen oder Antipathien gegeneinander, sie haben sich nach wie vor lieb. Die Schreckhaftigkeit ist auch viel besser geworden. Sie flüchten immer noch, wenn unerwartete oder zu nahe Bewegungen passieren oder ich ihnen in engen Räumen entgegen komme, aber meistens ist es dann ein Trabschritt, sie laufen nicht weit und kommen meistens zurück. Sie schlafen beide viel in offenen Plätzen jetzt, auf dem Sofa, oder einem Hocker. Auch, wenn ich Zentimeter von ihnen entfernt liege oder sitze. Sie verstecken sich gar nicht mehr unter dem Sideboard, Bett o.ä., in einer neuen Umgebung wird das aber wahrscheinlich am Anfang wieder passieren (gemessen daran wie sie sich in einem “neuen” Zimmer verhalten). Streicheln ist allerdings nicht wirklich angesagt: Cloe hat glaub ich einfach keinen Bock und weicht aus/zurück und bei Harry ist es glaub ich noch die Bewegung der Hand zu ihm/seinem Köpfchen hin. Harry wird glaub ich mal ein Schmuser, morgens drückt er sich gegen alles (auch viel gegen Cloe/ beide im Gehen sich gegeneinander, was sehr süß aussieht. Beide streichen morgens (bevor es Futter gibt) um meine Beine, Harry hat auch schon mal meine hingehaltene Hand mit dem Kopf gedrückt, beide legen sich zu meinen Füßen auf die Seite und strecken sich. Ich glaub das mit dem Streicheln kommt noch, zumindest bei Harry, und dass sie jetzt nicht wollen (und dass auch zeigen) werte ich einfach mal als Zeichen eines erstarkten Selbstvertrauens. Beim Futter ist Cloe sehr viel schneller als Harry, ich hab angefangen mich ihr in den Weg zu setzen, wenn sie zu Harrys Teller rüber will. Wenn Harry keinen Hunger mehr hat, kann sie den Rest haben. Ich hab sie an feste Zeiten gewöhnt und füttere sie dreimal am Tag. Beide lieben es sehr am offenen Fenster zu sitzen, Harry besonders. Ich glaub ein Balkon oder im Idealfall gesicherter Garten wäre für ihn ein Traum. Ich hab sie beide sehr lieb und bin stolz auf die Fortschritte, die sie in den paar Wochen gemacht haben und hoffe, wir finden ein tolles Zuhause für sie.

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Pflegestelle
10245 Berlin
Deutschland

TSVETA und Tsetso - Schwesterchen und Brüderchen

Hauskatze

1 Jahr , 10 Monate

Weiblich

04. April 2022 Tsetso und Tsveta sind am Wochenende auf Ihre neue Pflegestelle gereist. Am Tag der Ankunft: Tsetso und Tsveta (wir nennen sie einfach Mio und Lilly, weil wir die Namen nicht aussprechen können) haben schnurrend und schmusend bei den Kindern im Bett geschlafen. Sie benutzen das Katzenklo. Fressen wollte sie noch nicht so richtig viel. 2 Tage später schreibt die Pflegestelle: Die Katzen sind ein Traum! Verträglich mit Hunden, anderen Katzen und kleinen Kindern. Stubenrein vom ersten Moment an. Wirklich tolle Katzen die beiden. Einfach zum verlieben. Wer verliebt sich in die beiden? 10. Dezember 2021 Das Brüderchen und Schwesterchen schicken neue Fotos! 22. Oktober 2021 Tsetso(männlich) und Tsveta(weiblich) sind ein Geschwisterpaar, das Mitte April geboren wurde. Man hat sie zusammen auf der Straße gefunden - beide gesellig, sauber und vertrauensvoll. Tsveta versuchte auf jede erdenkliche Weise, den nahegelegenen Zooladen zu betreten, nicht nur wegen des Essens, sondern auch weil sie sich dort sicherer fühlte als da draußen. An beiden Orten waren die Kleinen jedoch unerwünscht und die Gegend war wegen einer Herde Straßenhunde und dem Autoverkehr ziemlich gefährlich für sie. Und so landeten sie mit zwei anderen Kätzchen und vier Großkatzen in meiner Pflegestelle. Sie sind geimpft, entwurmt, auf Corona und Giardien getestet und werden demnächst kastriert. Sie suchen ein Zuhause. Tsveta ist empfindlicher und hat es schwerer sich an andere Katzen zu gewöhnen. Wir möchten das Geschwisterpaar nicht trennen und suchen für Beide ein wunderschönes zu Hause, in dem sie ankommen können. Wer möchte die Beiden in sein Herz lassen?

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Pflegestelle
15370 Fredersdorf-Vogelsdorf
Deutschland

TSETSO und Tsveta - Brüderchen und Schwesterchen

Hauskatze

1 Jahr , 10 Monate

Männlich

04. April 2022 Tsetso und Tsveta sind am Wochenende auf Ihre neue Pflegestelle gereist. Am Tag der Ankunft: Tsetso und Tsveta (wir nennen sie einfach Mio und Lilly, weil wir die Namen nicht aussprechen können) haben schnurrend und schmusend bei den Kindern im Bett geschlafen. Sie benutzen das Katzenklo. Fressen wollte sie noch nicht so richtig viel. 2 Tage später schreibt die Pflegestelle: Die Katzen sind ein Traum! Verträglich mit Hunden, anderen Katzen und kleinen Kindern. Stubenrein vom ersten Moment an. Wirklich tolle Katzen die beiden. Einfach zum verlieben. Wer verliebt sich in die beiden? 10. Dezember 2021 Das Brüderchen und Schwesterchen schicken neue Fotos! 22. Oktober 2021 Tsetso (männlich) und Tsveta (weiblich) sind ein Geschwisterpaar, das Mitte April geboren wurde. Man hat sie zusammen auf der Straße gefunden - beide gesellig, sauber und vertrauensvoll. Tsveta versuchte auf jede erdenkliche Weise, den nahegelegenen Zooladen zu betreten, nicht nur wegen des Essens, sondern auch weil sie sich dort sicherer fühlte als da draußen. An beiden Orten waren die Kleinen jedoch unerwünscht und die Gegend war wegen einer Herde Straßenhunde und dem Autoverkehr ziemlich gefährlich für sie. Und so landeten sie mit zwei anderen Kätzchen und vier Großkatzen in meiner Pflegestelle. Sie sind geimpft, entwurmt, auf Corona und Giardien getestet und werden demnächst kastriert. Sie suchen ein Zuhause. Tsveta ist empfindlicher und hat es schwerer sich an andere Katzen zu gewöhnen. Wir möchten das Geschwisterpaar nicht trennen und suchen für Beide ein wunderschönes zu Hause, in dem sie ankommen können. Wer möchte die Beiden in sein Herz lassen?

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Pflegestelle
15370 Fredersdorf-Vogelsdorf
Deutschland

KLAUSI & EDDIE - eine deutsch-griechische Männerfreundschaft

Hauskatze

3 Jahre , 1 Monat

Männlich

Unser Pflegekater Klausi ist ein waschechter Grieche, der an einer unserer Futterstellen im Sommer 2021 in ziemlich schlechtem Zustand eingesammelt wurde. Der eigentlich recht große Grautiger mit weiß war zu dem Zeitpunkt noch unkastriert und deutlich abgemagert. Bei der Kastration wurde ein Blutbild erstellt, das uns zeigte, dass Herr Klausi FIV positiv und insgesamt in keinem sehr guten Zustand ist. So bekam er einen der wenigen Plätze als "Reisekatze" und landete im Herbst 2021 in Deutschland. Hier entwickelte er sich zu einer kleinen Fressraupe, die das Futter förmlich inhalierte, nachdem die schlimmen Zähne saniert waren. Auch der Schnupfen, der ihn an seiner Futterstelle noch quälte, verschwand dank der Medikamente völlig und so konnte Klausi endlich entdecken, was das Leben so Tolles zu bieten hat. An Silvester 2021 lief unserer Pflegestelle in Dresden dann ein junger, ausgehungerter und völlig desorientierter Kater vor die Füße. Sie sammelten ihn ein, meldeten überall den Fund – aber es fand sich niemand, der diesen schwarzen Kater vermisste. Die Pflegestelle gab dem Kater den Namen Eddie. Da waren also 2 Kater im ähnlichen Alter auf 2 Pflegestellen, die einen Freund suchten. So kam es zur Zusammenführung der beiden Herren auf unserer Pflegestelle. Nach anfänglicher Skepsis und Abklären der unterschiedlichen Temperamente entwickelte sich aus dem eigentlich so ungleichen Duo ein echtes Männerteam. Die 2 Herren geben sich nix. Da wird mit vollem Körpereinsatz Ringsport ausgeübt oder man erkundet gemeinsam das Freigehege und chillt gemütlich in der Sonne oder jetzt doch lieber in der warmen Wohnung. Klausi ist hier der eindeutige Chef im Ring und Eddie sein gutgelaunter Kumpel. Die beiden Kater haben sich so gut aufeinander eingestellt, dass wir die beiden nicht mehr trennen möchten. Was sucht also dieses Dreamteam nun? Sie sind unkomplizierte Kater, die aber eben katermäßig raufen und besser in einem Haushalt mit nicht zu kleinen Kindern leben sollten. Herr Klausi mag es nicht, hochgehoben zu werden und braucht auch etwas Zeit, um Vertrauen zu fassen. Schwärzeli Eddie ist lieb zu jedem, anderen Katzen gegenüber sozial und lässt sich gerne hochheben. Ansonsten mögen sie Männer und Frauen gleichermaßen und könnten überall hin vermittelt werden, wo man Zeit und Platz für sie hat. Denn ausreichend Platz brauchen die beiden Tober. Daher muss die Wohnung ausreichend groß sein, eine Rennstrecke ist ein "must have". Mindestens ein großer, dann absolut ausbruchssicherer Balkon möglichst mit ständigem Zugang sollte vorhanden sein. Es ist aber auch möglich, beide Herren trotz des FIV-Befundes bei Klausi in unbegrenzten Freigang in entsprechender Umgebung zu vermitteln. Gerade Klausi würde diese Freiheit vermutlich sehr genießen – der wesentlich vorsichtigere Eddie wird etwas Zeit brauchen und vielleicht auch gar nicht die weite Welt erkunden wollen. Beide Herren sind natürlich geimpft, gechipt und kastriert. Sie werden nach positiver Vorkontrolle deutschlandweit vermittelt. Wo können unsere beiden Langzeitpflegis endlich IHR Zuhause finden? - Charakter Klausi: selbstbewusst, anfangs vorsichtig, agil, rauft gern, mag Menschen. - Charakter Eddie: zutraulich, eher ruhiger, rauft gern, sozial, mag Menschen. - Geburtsdatum: geb. 2020 - Rasse: EHK - Geschlecht: männlich - kastriert: ja - Kennzeichnung: Transponderchip - Impfungen: Tollwut (Klausi), Katzenschnupfen und -seuche (beide) - Tests: Klausi FIV(+), Eddie FIV(-), beide FeLV(-) und Giardien(-) - besondere Kennzeichen/Handicaps: keine - Haltung (mindestens): Wohnung mit großem gesichertem Balkon oder Freigehege/gesichertem Garten - Haltung (höchstens): ungesicherter Freigang in geeigneter Umgebung - katzenverträglich: ja - hundeverträglich: unbekannt - familientauglich: ja, Kinder sollten jedoch schon älter sein - Katzenerfahrung: nicht notwendig - Aufenthaltsort: Pflegestelle im Berliner Umland - Vermittlung: bundesweit (den Transport können wir gern organisieren, Selbstabholung ist aber auch möglich) - Abgabebedingungen: nach einem positiven Vorbesuch, mit Schutzvertrag und Schutzgebühr (320 Euro) - Kontakt: kontakt@cats-at-andros.de oder über das Anfrageformular unserer Homepage www.cats-at-andros.de (über die “Vermittlungs-Infos” im Menü erreichbar)

Cats at Andros e.V.
Pflegestelle
12357 Berlin
Deutschland

XENA und Polina - zwei Schwestern

Hauskatze

1 Jahr , 9 Monate

Weiblich

22. Dezember 2022 Xena und Polina sind gut auf Ihrer Pflegestelle in Berlin angekommen und suchen Ihr Glück gemeinsam. Xena und Polina wurden zusammen mit ihren Geschwistern und ihrer Katzenmama auf einer sehr befahrenen Straße in Sofia gefunden. Sie kamen zu Lili in die Pflegestelle und konnten dort richtig aufblühen. Xena und Polina sind sehr verschmuste und liebevolle Katzenmädchen. Sie freuen sich auf Eure Anfragen! 21. November 2022 Xena sucht dringend ein Zuhause, wer macht das Weihnachtswunder möglich? 28. September 2021 Xena wurde zusammen mit ihren Geschwistern und ihrer Katzenmama auf einer sehr befahrenen Straße in Sofia gefunden. Sie kamen zu Lili in die Pflegestelle und konnten sichtig aufblühen. Xena ist ein sehr verspieltes und neugieriges Katzenmädchen und kann gerne mit ihrer Schwester Polina vermittelt werden. Die kleine Katze freut sich auf eure Anfragen!

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Pflegestelle
10777 Berlin
Deutschland

POLINA und Xena, zwei Schwestern

Hauskatze

1 Jahr , 9 Monate

Weiblich

22. Dezember 2022 Xena und Polina sind gut auf Ihrer Pflegestelle in Berlin angekommen und suchen Ihr Glück gemeinsam. Xena und Polina wurden zusammen mit ihren Geschwistern und ihrer Katzenmama auf einer sehr befahrenen Straße in Sofia gefunden. Sie kamen zu Lili in die Pflegestelle und konnten dort richtig aufblühen. Xena und Polina sind sehr verschmuste und liebevolle Katzenmädchen. Sie freuen sich auf Eure Anfragen! 21. November 2022 Polina sucht dringend ein Zuhause, wer macht das Weihnachtswunder möglich? 26. Oktober 2022 Polina schickt neue Fotos. Schon vor über einem Jahr haben wir die Hübsche vorgestellt! Sie wartet schon so lange und hat ihr Happy Home verdient! Wer schenkt es ihr endlich? 28. September 2021 Polina wurde zusammen mit ihren Geschwistern und ihrer Katzenmama auf einer sehr befahrenen Straße in Sofia gefunden. Sie kamen zu Lili in die Pflegestelle und konnten sichtig aufblühen. Polina ist ein sehr verschmustes und liebevolles Katzenmädchen und kann gerne mit ihrer Schwester Xena vermittelt werden. Die kleine Katze freut sich auf eure Anfragen!

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Pflegestelle
10777 Berlin
Deutschland

PANCHO schüchterner Schmuser

Hauskatze

3 Jahre , 5 Monate

Männlich

18. Januar 2023 Der Wirbelwind ist ca. 2 Jahre alt und seit November ein Hauptstadtkaterchen, zur Pflege, versteht sich. Denn nun wartet er auf sein eigenes Zuhause, eines, das Lust hat auf einen wilden Kerl wie ihn. Es macht so viel Spaß, ihm beim Toben zu beobachten! Er braucht auf jeden Fall ebenbürdige Katzenfreunde in seinem zukünftigen Happy Home. Sesselpupser auf vier Pfoten, die lieber eine ruhige Kugel schieben, sind definitiv nichts für ihn. Auch seine Menschen sollten sich auf sein hohes Energielevel einstellen und ihm ausreichend Abwechslung bieten, in Form von tollen Klettermöglichkeiten oder sogar ein bisschen Denksport für den Kopf?! Das wäre ein absolutes Plus für ihn. Die Aufmerksamkeit und Beschäftigung honoriert er mit ausgiebigen Schmuseeinheiten - denn Schmusen ist eines seiner größten Hobbys! Pancho wartet in Berlin auf ein Kennenlernen und auf seine Fanpost! 21. November 2022 Pancho schickt neue Fotos, direkt nach seiner Ankunft auf seiner Pflegestelle. 07. Oktober 2022 Schau mir in die Augen kleines und lass dich von mir verzaubern! Wenn du mir ein Zuhause schenkst werde ich es dir immer mit viel Schmuseeinheiten danken! 07. April 2022 Pancho schickt neue Fotos von seiner Pflegestelle und ist immer noch auf der Suche nach seinem Happy Home! Schenkst du es ihm? 10. Oktober 2021 Pancho ist ganz und gar aufgetaut und liebt besonders die Kinder auf seiner Pflegestelle! Wer schenkt dem Süßen ein eigenes zu Hause? 24. September 2021 Kaloyan möchte uns heute den schüchternen aber liebevollen Pancho vorstellen. Pancho braucht einige Zeit, um aufzutauen, aber dann ist er eine wahrer Schmusekönig. Er wurde verschreckt, nass und hungrig auf der Straße gefunden, aber hat sich in der Pflegestelle schnell eingelebt und genießt es sichtlich, in Sicherheit zu sein, jeden Tag ausreichend Futter zu bekommen und vor allem ganz viel Liebe und Nähe, die der süße, junge Kater so dringend braucht. Wer möchte Pancho diese Liebe in Zukunft schenken?

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Pflegestelle
10245 Berlin
Deutschland

Seite 1 von 1