shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Katzen suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Häufige Rassen:


Alter
Geschlecht
Freigänger
Temperament
Verträglich mit


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 9
Weiter zur Seite

BUBBU unser FIV-Notfellchen sucht Zuhause mit Katzenfreund oder mag auch Einzelprinz sein

Europäische Hauskatze

4 Jahre , 7 Monate

Männlich

Handicap | Notfall

Name: Bubbu Alter: ca. 4 Jahre, 7 Monate Geschlecht: männlich Größe: normal (eher klein) Rasse: Europäische Hauskatze Besonderheiten: Bubbu ist FIV positiv. Er lebt zurzeit draußen, ist noch schüchtern, aber sehr lieb. Aufenthaltsort: Ausland Status: 05/2024 Der bezaubernde Bubbu sucht ein liebevolles Zuhause! Unser Bubbu ist ein wundervoller Kater, der derzeit noch auf der Straße lebt, sich jedoch nach einem warmen und liebevollen Zuhause mit dazugehörigem Territorium sehnt, das er sein Eigen nennen kann. Er hält sich hauptsächlich in der Nähe des Hochhauses auf, in dem unsere Tierschützerin lebt. Diese hat für ihn und zwei weitere Katzen im Keller einen Unterschlupf zur Verfügung gestellt, den er sehr gerne nutzt. Bubbu ist derzeit noch etwas schüchtern, lässt sich aber gerne kraulen. Er hat ein sehr ruhiges, ausgeglichenes Wesen und zeigt sich auch gegenüber anderen Katzen und Hunden freundlich und offenherzig. Es ist wichtig zu wissen, dass Bubbu die meiste Zeit seine Augen zusammenkneift, woran das liegt, können wir leider nicht sagen. Unsere Tierschützer haben mit einer entsprechenden Therapie begonnen, die auch bereits erste Verbesserungen zeigt. Der kleine Mann wurde positiv auf FIV getestet. Wer sich mit dieser Krankheit auskennt, weiß jedoch, dass auch FIV-positive Katzen ein langes und glückliches Leben führen können. Für Bubbu würden wir uns aufgrund seiner Krankheit ein Zuhause als Einzelkatze oder mit einer weiteren FIV-positiven Katze wünschen, um eine Ansteckung zu vermeiden. Bubbu wird als Wohnungskatze vermittelt, was sicherlich zunächst eine große Umstellung für ihn sein wird. Daher würde sich Bubbu sehr über einen gesicherten Garten, eine Terrasse oder einen Balkon freuen. Er genießt es sehr, frische Luft mit all den spannenden Gerüchen zu schnuppern. Wenn du genügend Zeit und Geduld mitbringst und dir einen bezaubernden Begleiter auf Lebenszeit wünschst, dann zögere nicht und fülle direkt deine Selbstauskunft (siehe Textende) aus, damit Bubbu schon bald seine Köfferchen packen darf. Bubbu ist bei Ausreise: - entwurmt - geimpft - gechipt - kastriert - FIV positiv Er wird nur vermittelt mit: - positiver Vorkontrolle - Schutzvertrag - Schutzgebühr von 120€ !! Bitte beachte !! Unsere Katzen befinden sich in Kroatien und Bosnien-Herzegowina, könnten aber bereits mit einem unserer nächsten Transporte nach Deutschland reisen. Es gibt verschiedene Abholorte in ganz Deutschland, die wir bei der Vermittlung mitteilen. Die Selbstauskunft findest du bei Bubbu in seinem Steckbrief unter dem Reiter -Adoptiere mich- und hier kommst du auch schon direkt zu seinem kompletten Profil: https://hands4animals.de/project/bubbu/

Kroatien

CLAUDIA2 - wunderschöne, verschmuste Kätzin mit einzigartigem Aussehen sucht einen warmen Sonnenplatz!

Europäisch Kurzhaar

2 Jahre , 4 Monate

Weiblich

Notfall

Kontakt und Vermittlung: Für Anfragen wenden Sie sich bitte direkt an: Ivana Fischer, Telefon:+49 1577 2544933 E-Mail: i.fischer@sos-dogs.de https://sos-dogs.de/nachrichten/wichtig-information-zur-adoption Claudia2 befindet sich auf einer Pflegestelle in 58730 Fröndenberg und kann dort gerne besucht werden. Claudia2 ist die Mama von Claudio2, der vor kurzem erst nach Deutschland reisen durfte und jetzt glücklich in seinem neuen Zuhause lebt. Das gleiche wünschen wir uns für die zauberhafte Claudia2 auch. Sie wurde vor längerer Zeit einfach auf der Straße ausgesetzt. Ein Freiwilliger, der sie schon seit längerer Zeit füttert, hat sie jetzt zu sich nach Hause geholt. Dort lebt sie nun und wartet auf ein warmes Körbchen! Video von Claudia2: https://youtu.be/W5fHsIXcQk0 Claudia2 reist geimpft, gechipt, kastriert, entwurmt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet und mit europäischem Heimtierausweis aus.

Tierschutzverein SOS-Dogs e.V.
Pflegestelle
58730 Fröndenberg
Deutschland

MAMMINA ein zartes Blümchen

Türkisch Van-Mix

2 Jahre , 9 Monate

Weiblich

Notfall

Die zarte kleine Katzendame Mammina kam im letzten Herbst mit ihren winzigen Kitten in die L.I.D.A. Sie brauchte Hilfe, denn sie war schon am Ende ihrer Kräfte. Doch ihr Nachwuchs hat es geschafft, alle ihre Babies fanden in Italien ein neues Zuhause. Zurück blieb Mammina. Die wunderschöne Türkish Van – Mix Kätzin hat sich von den Strapazen nicht richtig erholen können und blieb lange ein echtes Sorgenkind. Mehrere Male habe ich Mammina schon besucht und immer auf den Tag gehofft sie endlich in die Vermittlung aufzunehmen, denn ihr Schicksal geht einem wirklich ans Herz. Mammina lebt in einem der Katzenhäuser und hat das Privileg, nicht den ganzen Tag in einem Käfig zu verbringen. Bescheiden, wie sie ist, hat sie sich ein Kuschelplätzchen in einem Regal eingerichtet und freut sich, wenn die Pflegerinnen sie mehrmals am Tag streicheln. Manchmal hatte ich das Gefühl, Mammina würde sich komplett aufgeben, aber dann rappelte sie sich wieder auf und schöpfte neue Hoffnung. Die Tierärzte haben sie mehrfach untersucht, konnten bisher keine chronische Erkrankung feststellen. Letzte Woche im Mai war Mammina endlich in so guter Verfassung, dass sie auch kastriert werden konnte. Nun ist die liebe, kleine Maus bereit für ein Zuhause. Die dreijährige Mammina ist keine Anfängerkatze und sucht ein ruhiges Zuhause ohne kleine Kinder. Sie ist verträglich mit anderen Katzen, diese sollten aber nicht zu dominant sein. Für Mammina wünsche ich mir ein Zuhause mit gesichertem Freigang, idealerweise mit einem katzensicheren Garten oder einem großen, eingenetzten Balkon. Mammina ist gechippt, kastriert und negativ auf FIV und FeLV getestet. Sie reist gegen Tollwut, Katzenschnupfen/Katzenseuche geimpft aus und erhält eine Parasiten-Prophylaxe. Bitte melden Sie sich bald bei mir, wenn Sie einen Platz für dieses zarte Blümchen haben. Sie erreichen mich per Mail oder telefonisch. Ihr Ansprechpartner: PfotenFreunde Sardinien e.V. Cathrin Stumpf Mail : cathrin.stumpf@pfotenfreunde-sardinien.de Tel. 01523-7245 243 Alle Angaben entsprechen dem Kenntnisstand unserer sardischen Kollegen und Tierärzte sowie unserer persönlichen Einschätzung bei der Sichtung der Tiere vor Ort. Die Angaben über die Katzen in Deutschland werden in Zusammenarbeit mit unseren Pflegestellen laufend aktualisiert und neu bewertet. Eine tierärztliche Untersuchung in Deutschland erfolgt in der Regel aus begründetem Anlass, nicht jedoch automatisch. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind immer möglich. Die Mehrzahl unserer Vermittlungstiere hat nie ein festes Zuhause kennengelernt, einige haben traumatische Ereignisse durchlebt. Diese Prägungen können bei manchen Tieren psychische Spuren oder körperliche Defizite hinterlassen.

Italien

VLADIMIR möchte geliebt werden!

Europäisch Kurzhaar

5 Jahre , 4 Monate

Männlich

Notfall

Fivi Vladimir möchte geliebt werden! Der wunderschöne Kater Vladimir wurde von einer unserer spanischen Pflegemamas als Mitglied einer kleinen Katzenkolonie versorgt und in Zuge dessen auch kastriert. Als Zeichen für die Kastration wurde ihm die Ohrspitze gekürzt, was Vladimir nicht stört und seiner Schönheit keinen Abbruch tut. Doch dann fiel der Betreuerin der Katzenkolonie auf, dass Vladimir immer dünner wurde und schlecht aussah! Er benötigte dringend Hilfe, die er natürlich auch bekam. Beim Tierarztbesuch stellte sich dann leider heraus, dass er sich in seiner Zeit auf der Straße mit dem Katzenaids-Virus angesteckt hat. Dieser ist für Menschen nicht gefährlich und Vladimir kann damit noch sehr lange glücklich leben, doch zurück auf die Straße durfte er so natürlich nicht mehr. Wir suchen nun ein Zuhause für diesen Schmusebär. Zu seinem eigenen Schutz, sollte er nur noch in Wohnungshaltung leben. Ein vor Einzug gesicherter Sonnenbalkon wäre ein Traum! Wo sind die Menschen, die diesem Traumkater ein Zuhause geben möchten? Die bereit sind, im Zweifel lieber einmal mehr zum Tierarzt mit ihm zu gehen und ihn ansonsten lieben und umsorgen und von ihm zurück geliebt werden nach Katerart? Denn Menschen liebt er, folgt diesen in der Pflegestelle auf Schritt und Tritt. Er ist nicht grundsätzlich unsozial mit anderen Katzen, es entscheidet jedoch leider die Sympathie, ist die vorhandene Katze souverän und lässt sich von ihm nicht ins Bockshorn jagen, ist er verträglich. In der Pflegestelle lassen sich die anderen Katzen größtenteils leider von ihm beeindrucken, weshalb wir ihn bevorzugt in Einzelhaltung zu Menschen mit viel Zeit vermitteln. Über FIV und was zu beachten ist, klärt sie Vladimirs persönliches Katzenherz Anke gerne weiter auf. Vladimir ist Anfang 2019 geboren, befindet sich auf Pflegestelle in der Nähe von Coburg und wird vermittelt gegen eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 180,00 Euro für die Einreise, die bisherige medizinische Versorgung und mit einem Schutzvertrag der Katzenhilfe Katzenherzen e. V. Möchten Sie Vladimir aus seiner Einsamkeit befreien? Dann melden Sie sich bitte bei anke.mager@katzenherzen.de . Steckbrief: Geboren: Januar 2019 Geschlecht: männlich/kastriert Rasse: EKH getestet auf: FIV positiv /FELV negativ geimpft gegen: Tollwut, Katzenschnupfen,-seuche und Leukose Abgabevoraussetzungen: Wohnungshaltung mit vor Einzug gesicherten Balkon, auch Abgabe als Einzelkatze zu Menschen mit viel Zeit. Eigenschaften: liebt Menschen, nicht grundsätzlich unsozial mit anderen Katzen, es entscheidet jedoch leider die Sympathie, ist die vorhandene Katze souverän und lässt sich von ihm nicht ins Bockshorn jagen, ist er verträglich. In der Pflegestelle lassen sich die anderen Katzen größtenteils leider von ihm beeindrucken, weshalb wir ihn bevorzugt in Einzelhaltung zu Menschen mit viel Zeit vermitteln. Aufenthaltsort: Pflegestelle/96269 Großheirath Ansprechpartner: anke.mager@katzenherzen.de . Wir Katzenherzen betreiben Tierschutz im Ehrenamt in unserer Freizeit neben Beruf, Familie und eigenen Tieren, weshalb es leider bis zu 48 Stunden dauern kann, bis wir es schaffen, auf Ihre Nachricht zu antworten. Für eine erste Einschätzung, ob es passen könnte, dürfen Sie uns gerne in Ihrer Mail bereits ein wenig von sich erzählen und wie die Katze(n) bei Ihnen leben würde(n). Vielen Dank für Ihre Geduld und Ihr Interesse an unseren Katze(n) und wir freuen uns von Ihnen zu lesen.

Katzenhilfe Katzenherzen e.V.
Pflegestelle
96269 Großheirath
Deutschland

BELKA hat Atemprobleme

Europäisch Kurzhaar

5 Jahre , 8 Monate

Weiblich

Handicap | Notfall

Belka ist eine total fröhliche, aufgeschlossene und soziale Katze! Allerdings wird sie immer schwer atmen (vor allem, wenn sie spielt), da ihre Attemwege im oberen Bereich aufgrund von Narbenbildung verengt sind. In Bulgarien wurde bei Belka eine Rhinoskopie durchgeführt, aber es kann nicht weiter therapiert werden.

Bulgarien

PAUL , liebenswerter FIV+ Kater sucht liebe Hände zum kraulen

Europäisch Kurzhaar

7 Jahre , 4 Monate

Männlich

Handicap | Notfall

Paul (geb. ca. 2017/2018) hatte zuletzt ganz schön viel Trubel erlebt. Zunächst hatte er in einer Kolonie gelebt, was für kein Tier ein leichtes Leben ist. Dann wurde es noch schwerer für den Kater, als er in einer Perrera landete. Zum Glück war unsere spanische Kollegin Ana mal wieder zur Stelle und nahm den charmanten jungen Herrn mit dem schwarzweißen Fell bei sich auf. Bei Ana wird Paul nun liebevoll umsorgt, ehe er dann hoffentlich demnächst in sein Für-immer-Zuhause zieht. Paul wurde positiv auf FIV getestet. Das hält den jungen Herrn aber keineswegs davon ab, nach einem glücklichen Katerleben zu streben. FIV-positive Tiere sind häufig genauso munter, aktiv und verschmust wie ihre FIV-negativen Artgenossen und haben meist ein ähnlich langes Leben vor sich. Bei unserer Kollegin Ana zeigt Paul eindrucksvoll, dass ihm die Krankheit nicht im Wege steht. Er ist zwar anfangs ein wenig schüchtern, taut aber schon bald auf und ist dann enorm lieb. Auch wenn Paul sehr froh ist, dass er mittlerweile bei Ana unterkommen durfte – allzu lange will er gar nicht bleiben. Er möchte am liebsten umgehend sein Köfferchen packen und nach Deutschland in ein wunderbares Zuhause ziehen. Wer hat noch ein Plätzchen frei für unseren lieben Paul? Vor seiner Ausreise wird Paul gechipt, geimpft und kastriert.

Spanien

MIKOSCH SOS - Schmusekater möchte so gern umziehen

Europäisch Kurzhaar

6 Jahre , 2 Monate

Männlich

Notfall

Charakter: Mikosch ist sehr neugierig. Er muss alles untersuchen. Er ist sehr schlau. Er mag Intelligenzspielzeuge und hätte sicher auch Spaß am Clickern. Mikosch klettert zudem sehr gerne und kann recht hochspringen. Menschen gegenüber ist Mikosch sehr zutraulich. Er muss jeden, der zu Besuch kommt, begrüßen. Er schmust gerne und gibt den Menschen gerne mal Küsschen. Mikosch ist aber recht selbstbewusst und macht es sehr deutlich, wenn er etwas nicht möchte. Mikosch kann etwas dominant den anderen Katzen gegenüber sein und auch etwas zu wild. Mikosch liebt es durch die Wohnung zu rennen und mit den anderen Katzen auf seiner Pflegestelle zu toben oder sie gelegentlich zu putzen. Er genießt es aber auch einfach neben seinen Menschen zu liegen oder nachts mit oder auf ihnen zu schlafen. Geschichte: Mikosch hatte vermutlich schon mal ein Zuhause. Er tauchte aus dem Nichts mitten in der Stadt bei einem Bekannten unserer Tierschützerin auf. Dieser fand ihn vor seinem Haus und hat versucht seine ehemalige Familie zu finden. Es hat sich aber leider keiner gemeldet. Mikosch hatte bereits ein Zuhause in Deutschland gefunden. Dort konnte er aber nicht bleiben. Mikosch wartet auf seine Pflegestelle sehnsüchtig auf eure Zuschriften. Er wünscht sich ein schönes Zuhause, in dem er so akzeptiert wird er ist und ein(e) Katzenfreund(in) auf ihn wartet. Sein(e) Partner(in) sollte sich sich von Mikosch's wilde Art beeindrucken lassen sich gut ihm gegenüber behaupten können. Er würde sich sehr über deckenhohe Kratzbäume, Catwalks und einen gesicherten Balkon freuen, da er es liebt Zeit an der frischen Luft zu verbringen und das Geschehen draußen zu beobachten. geboren ca.: März 2018 Geschlecht: männlich Aufenthaltsort: Schleswig-Holstein / Pinneberg Kastriert: ja FIV-Test: negativ FeLV-Test: negativ Handicaps: keine verträglich mit: Kindern: nicht bekannt Katzen: ja Hunden: nicht bekannt Voraussetzungen: KEINE Einzelhaltung nur Wohnungshaltung, KEIN Freigang Balkon oder Terrasse unbedingt notwendig - Sicherung erforderlich Schutzgebühr: 180 Euro Die Schutzgebühr beinhaltet: Transport, Erstimpfungen RCP, Tollwutimpfung, Chip, EU-Pass, Tests auf FIV und FeLV, FeliD-3-Test (Felines Parvovirus, Felines Coronavirus, Giardien), Entwurmung, Entflohung und Kastration. Unsere Tiere werden nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr und mit einem Schutzvertrag vermittelt. Bei Interesse oder Fragen zu unserer Fellnase erreicht ihr uns auch unter folgender Telefonnummer: 0152/54628887 Weitere Informationen zum Ablauf bei uns findet ihr auf unserer Homepage: https://gluecksnasen-ev.com/vermittlung/ Eine Vermittlung ist nur innerhalb Deutschlands möglich.

Glücksnasen e.V.
Pflegestelle
25421 Pinneberg
Deutschland

LOLA Wunderschöne Seniorin sucht Sofa

Europäisch Kurzhaar

13 Jahre , 8 Monate

Weiblich

Notfall

Unsere wunderschöne Schildpatt Lady Lola ist schon als kleines Kätzchen auf La Gomera ausgesetzt worden. Lola hielt sich an einer eingerichteten Futterstelle auf und konnte so gut von unseren spanischen Kolleginnen versorgt werden. Etwa 1 Jahr später tauchte auch unser süßer Santiago, auch noch ein Kitten, an dieser Futterstelle auf. Lola und Santiago wurden unzertrennlich und haben ihr Leben auf der Straße gemeinsam bestritten. Um so älter Lola und Santiago wurden, desto weniger war das Leben auf der Straße noch eine Option. Sie hatten großes Glück und es wurde ein Platz auf einer Pflegestelle frei. Dort warten sie jetzt gemeinsam sehnsüchtig auf ihr eigenes Für-immer-Zuhause, aus dem sie nicht wieder vertrieben werden. Da Lola und Santiago nun schon seit langen Jahren zusammen sind, möchten wir die beiden nun nicht mehr trennen. Lola mag zwar Santiago sehr und er bedeutet ihr sehr viel, mit anderen Katzen versteht sie sich jedoch schwer. Sie mag nur ältere, ganz ruhige Kater und die Sympathie entscheidet bei ihr. Vor Kindern und Hunden hat Lola Angst. Lola ist zu Beginn etwas schüchtern mit Menschen, die sie nicht kennt. Wenn sie aber erst einmal vertraut, möchte sie gerne lange schmusen. Sie liebt es, auf weichen Decken schlafen zu können. Für ihr Alter ist Lola sehr verspielt, vor allem gefällt es ihr, hinter Spielangeln her zu jagen. Lola bewegt sich mit den Hinterpfoten etwas schwerer, das stört sie aber gar nicht. Sie frisst immer gut, läuft und springt problemlos. Santiago wurde leider FIV positiv getestet. Da die beiden schon so lange Jahre zusammen leben, ist es ein schönes Beispiel dafür, dass FIV positive und negative Katzen zusammen leben können, ohne sich anzustecken. Sie sollten nur sozial miteinander und kastriert sein. Im neuen Zuhause von Lola und Santiago sollte die Möglichkeit von gesichertem Freigang bestehen. Das muss kein gesicherter Garten sein, mit einem gesicherten Balkon oder einem Katzengehege wären sie schon glücklich. Sie sind zwar nicht lange draußen, möchten aber gern täglich etwas an die frische Luft gehen. Durch Santiago 's FIV ist kein ungesicherter Freigang möglich. Lola und Santiago wünschen sich ein Zuhause mit liebevollen Menschen, die ihnen die Zeit geben, die sie brauchen, um Vertrauen aufzubauen und um ganz anzukommen. Es sollten keine Kinder und andere Tiere vorhanden sein. Update 26.03.23: Es hat sich gezeigt, dass gesicherter Freigang, gesicherter Balkon oder Gehege für die beiden nicht entscheidend sind. Sie wären auch mit einem vernetzten Fensterplatz zufrieden, an dem sie sich die Luft um die Nase wehen lassen könnten. Wichtiger sind ihnen Menschen, die ihnen Zuneigung zeigen. Streicheleinheiten auf der Couch, Zeit, die mit ihnen verbracht wird, beim Lesen oder Fernsehen und mal ein Spiel zusammen, das ist das, was sie wirklich brauchen. Update 28.01.23: Leider ist Lola`s Partner Santiago verstorben, noch bevor die beiden ein Zuhause erhalten haben. Lola darf aber allein umziehen. Update 11.02.23: Leider wurde unser Vorbesuch kurzfristig abgesagt und Lola muss nun weiter auf ein schönes Zuhause warten. Lola hat starkes Revierverhalten an den Tag gelegt. Sie zeigt sich sehr dominant, nach dem Motto: Angriff ist die beste Verteidiung. Lola braucht daher ein Partnertier, Katze oder Kater, das ihr das Wasser reichen kann. Ein ruhiger, älterer, aber selbstbewusster Kater würde sicher am besten passen. Hier wird eine sehr langsame Zusammenführung nötig sein mit Zeit, Geduld und viel Liebe. Alternativ würde es auch in Einzelhaltung gehen, dann sollten die Menschen aber möglichst viel Zuhause sein. Update 29.04.24: Lola ist, nachdem sie Vertrauen gefasst hat, sehr verschmust. Bei der Katzengesellschaft entscheidet noch immer die Sympathie. Ein älterer, ruhiger und selbstbewusster Kater wäre sicher am besten als Partnertier geeignet. Lola reist geimpft, gechipt, kastriert, negativ auf FIV und FeLV getestet und mit Floh- und Wurmkur behandelt aus. Die Schutzgebühr beträgt 200,00 Euro inklusive Flug. Wir bitten um Verständnis, dass diese Angaben aus Spanien nur eine Momentaufnahme sind. Wenn sich etwas ändert werden wir das zeitnah als Update im Album bekannt geben. Das Verhalten im Tierheim kann natürlich auch noch mal anders sein als dann in einem richtigen Zuhause, schließlich sind es Lebewesen. Bitte alle Anfragen über Facebook stellen unter: Teneriffa`s Sonnenkinder e.V https://www.facebook.com/Kaaaatzen

Spanien

SPECIAL sucht ihre Menschen!

Europäisch Kurzhaar

8 Jahre , 4 Monate

Weiblich

Handicap | Notfall

Special ist eine braun getigerte Katzendame die ca. 2016 geboren wurde und im Moment in Portugal in einem Tierheim auf ein Zuhause wartet. Special hat Einschränkungen mit ihren Augen, sie ist nicht komplett blind, jedoch stark beeinträchtigt. Deswegen wäre es sehr schön wenn sie nochmal ein ruhiges Zuhause finden würde. Special ist menschenbezogen und lieb,sie freut sich sehr wenn sich die Pfleger im Tierheim mal Zeit für sie nehmen. Im Moment lebt Special in einem großen Gehege mit mehreren Katzen zusammen. Sie kommt ganz gut mit den anderen Katzen zurecht. Wir suchen für Special ein Zuhause wo sie als Wohnungskatze leben darf, deswegen sollte auch bereits ein weitere Artgenosse in ihrem neuen Zuhause leben. Gerne bringt sie aber auch noch einen Kumpel mit. Special ist kastriert, geimpft und gechipt. Auch wurde sie bereits auf FIV und Leukosen negativ getestet. Somit ist sie startklar und könnte sich sofort auf die Reise in ein neues Leben machen. Wenn Interesse an Special besteht bitte eine Mail mit allen wichtigen Daten (Adresse u. Kontaktdaten) und eine Beschreibung von ihrem neuem Zuhause (wieviel Personen, Kinder, weitere Tiere, Umgebung, usw.) schicken. Wir melden uns dann um alles weitere zu besprechen.

Portugal

BELLO ein Traum in Rot

Langhaar-Mix

1 Jahr , 4 Monate

Männlich

Handicap | Notfall

Was für ein prächtiger. wunderschöner Kater! Doch Bello ist sehr traurig und einsam. Das Schicksal hat ihm einen bösen Streich gespielt. Bello lebte auf einer Katzenkolonie in Calangianus auf Sardinien. Da Katzen mit Langhaarpelz auf staubigen Straßen und Plätzen sehr schnell verfilzen und Parasiten bekommen, nahm Marco den jungen Traumkater mit in die L.I.D.A. Er war sich sicher, sehr schnell eine gute Vermittlung für Bello zu finden, aber dann wurde Bello positiv auf Leukose getestet und das war für Bello ein Tiefschlag. Mitte April habe ich Bello kennengelernt. Er saß mit hängendem Kopf in seinem Käfig, trübselig war sein Blick. Wir haben Fotos von Bello gemacht und er genoss sichtlich die Aufmerksamkeit und auch die Streicheleinheiten. Drei Wochen später besuchte ich ihn wieder und er forderte aktiv ein, gestreichelt werden, wollte raus aus seinem Käfig. Das kann einem das Herz brechen. Bello ist wirklich ein Traum von einem Kater, nicht nur seine Optik ist umwerfend, er hat so eine liebe Seele. Natürlich versteht er nicht, warum er seine Freiheit verloren hat. Bello zeigt keine Krankheitssymptome, aber es ist klar, dass jede weitere Woche, jeder Monat, den er nun als FeLV positiver Kater in diesem Käfig verbringen muss, an seinen körperlichen und seelischen Kräften zehren wird. Deshalb hoffe ich mit dem Herzen in der Hand, dass sich für Bello sehr bald die Tür in ein schönes Leben öffnet, und er noch einige gute Jahre vor sich haben wird. Bello muss dringend raus aus dieser Situation. Bitte melden Sie sich, wenn Sie für Bello ein Zuhause mit gesichertem Freigang anbieten können. Sicher würde er sich in einer FeLVie-WG wohlfühlen, aber auch eine Einzelhaltung, in der er verwöhnt und umsorgt wird, würde Bello gut gefallen. Mit seinem ruhigen, ausgeglichenen Wesen kann er auch in einer Familie mit Kindern ab 12 Jahren ein glückliches Zuhause finden. Bitte kontaktieren Sie mich per Mail oder telefonisch, wenn Sie einen Platz für Bello haben. Wenn Sie Fragen zur Leukose haben, berate ich Sie gerne. Bello ist kastriert, gechippt und reist gegen Tollwut geimpft aus. Er wurde negativ auf FIV getestet und erhält vor der Ausreise eine Parasitenprophylaxe. Ihr Ansprechpartner: PfotenFreunde Sardinien e.V. Cathrin Stumpf Mail : cathrin.stumpf@pfotenfreunde-sardinien.de Tel. 01523-7245 243 Alle Angaben entsprechen dem Kenntnisstand unserer sardischen Kollegen und Tierärzte sowie unserer persönlichen Einschätzung bei der Sichtung der Tiere vor Ort. Die Angaben über die Katzen in Deutschland werden in Zusammenarbeit mit unseren Pflegestellen laufend aktualisiert und neu bewertet. Eine tierärztliche Untersuchung in Deutschland erfolgt in der Regel aus begründetem Anlass, nicht jedoch automatisch. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind immer möglich. Die Mehrzahl unserer Vermittlungstiere hat nie ein festes Zuhause kennengelernt, einige haben traumatische Ereignisse durchlebt. Diese Prägungen können bei manchen Tieren psychische Spuren oder körperliche Defizite hinterlassen.

Italien

GINGER : Nadel im Hauhaufen gesucht!

Europäisch Kurzhaar

4 Jahre , 4 Monate

Männlich

Handicap | Notfall

Nadel im Heuhaufen gesucht: Ginger Anfang Mai 2023 tauchte dieser Kater auf einmal in einer betreuten Katzenkolonie in Spanien auf. Er war sehr abgemagert und hatte eine blutverschmierte Schnauze. Er hustete und wenn er nieste, spritzte das Blut nur so aus seinem Näschen. Die Koloniebeauftragte brachte ihn sofort zum Tierarzt. Es stellte sich heraus, dass er eine akute Lungenentzündung hatte. Zum Glück schlug die Behandlung wunderbar an, aber im Zuge dessen wurde leider festgestellt, dass er Leukose positiv ist. Daraufhin hat die Pflegemama den Kater aus der Kolonie herausgenommen und ihn mit nach Hause in ihren Garten genommen. Dort teilt er nun sein Leben mit nur noch einem anderen Kater. Aber die Pflegemama lebt unter der Woche oft in der Stadt, so dass Ginger manchmal tagelang nur von einer Nachbarin gefüttert wird. Doch Ginger bettelt förmlich nach Liebe. Er rennt immer hinter einem her und möchte beschmust werden. Er liebt es, bei seinem Menschen zu sein. Und genau deshalb hat sich die Pflegemama schweren Herzens dazu entschlossen ihm ein gutes Zuhause zu suchen. In Spanien etwas Unmögliches. So baten unsere Tierschutzkollegen vor Ort, dass wir das schier unmögliche versuchen – ein feines Zuhause für diesen wunderbaren Kater zu finden. Vorab musste er allerdings reisefertig gemacht werden, dies bedeutete auch, dass sein marodes Mäulchen versorgt werden musste. Er hatte so schlechte Zähne, dass diese alle gezogen werden mussten. Das hat er aber wunderbar überstanden. Er frisst genauso gerne und viel wie vor der OP. Egal ob Nassfutter oder Trockenfutter. Er frisst einfach alles. Ginger ist einfach ein Traumkater. Durch diese vielen Arztbesuche musste er in den vergangenen Wochen in mehreren Haushalten leben, und alle Betreuer sagen das gleiche: Ginger ist sofort heimisch. Man macht die Transportbox auf, Ginger schaut sich einmal um und man meint, er lebte schon immer da. Er ist ja eigentlich Freigang gewohnt, aber er passt sich auch schnell an Wohnungshaltung an. Allerdings sitzt er dann doch oft am Fenster und schaut sehnsüchtig raus. In seinem neuen Zuhause sollte es idealerweise einen großen gesicherten Balkon oder Terrasse geben, da er zu gerne an der frischen Luft ist. Wenn es noch weitere Katzen oder Hunde gäbe, wäre auch kein Problem Er verträgt sich einfach mit allen. Was er leider nicht so schick findet, ist Autofahren, da übergibt er sich und jammert sehr. Ginger ist lt. Tierarzt Anfang 2020 geboren. Er befindet sich aktuell noch in Spanien, ist kastriert, negativ getestet auf Katzenaids und positiv auf Leukose, geimpft gegen Tollwut, Katzenschnupfen, -seuche, ist gechipt, hat einen EU-Heimtierausweis und wird vermittelt gegen eine Aufwandsentschädigung für medizinische Versorgung und Einreise in Höhe von 150,00 Euro sowie mit einem Schutzvertrag der Katzenhilfe Katzenherzen e. V. Hat sich Ginger mit seiner traurigen Geschichte in Ihr Herz geschlichen und möchten Sie ihm ein Zuhause geben, auch wenn er vermutlich nicht so alt wird wie eine gesunde Katze? Dann schreiben Sie bitte an anke.mager@katzenherzen.de. Steckbrief: Geboren: Januar 2020 Geschlecht: männlich, kastriert Rasse: EKH getestet auf: FIV negativ/FELV positiv geimpft gegen: Tollwut, Katzenschnupfen,-seuche Abgabevoraussetzungen: Wohnungshaltung mit katzensicherem Garten oder einem vor Einzug vernetztem Balkon Eigenschaften: menschenbezogen und anhänglich, verträglich mit anderen Katzen, kennt sogar Hunde Aufenthaltsort: Pflegestelle/Spanien Ansprechpartner: anke.mager@katzenherzen.de Wir Katzenherzen betreiben Tierschutz im Ehrenamt in unserer Freizeit neben Beruf, Familie und eigenen Tieren, weshalb es leider bis zu 48 Stunden dauern kann, bis wir es schaffen auf Ihre Nachricht zu antworten. Für eine erste Einschätzung, ob es passen könnte, dürfen Sie uns gerne in Ihrer Mail bereits ein wenig von sich erzählen und wie die Katze(n) bei Ihnen leben würde(n). Vielen Dank für Ihre Geduld und Ihr Interesse an unseren Katze(n) und wir freuen uns von Ihnen zu lesen.

Spanien

TANJIRO - kleiner Kater in großer Not!

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr

Männlich

Handicap | Notfall

Steckbrief Geboren: ca. Mai 2023 Geschlecht: männlich Rasse: EKH Kastriert: ja Geimpft: Grundimmunisierung Gechippt: ja Katzenaids (FIV): negativ Leukose (FeLV): negativ Katzenverträglich: ja Hundeverträglich: denkbar Kinder: ja Handicap: Urinabsatzstörung Freigang: ja, in verkehrsberuhigter Gegend Aufenthaltsort: 16356 Ahrensfelde, Brandenburg Tanjiro – kleiner Kater in großer Not! Tanjiro ist gerade einmal sieben Monate alt und unbeschreiblich süß: verspielt, verschmust, lebhaft, neugierig und noch dazu bildhübsch. Dennoch sollte er eingeschläfert werden, denn seit er im Alter von sechs Wochen von einem Auto erfasst und an der Wirbelsäule verletzt wurde, kann er nicht eigenständig Urin absetzen. Durch einen Hilferuf unseres Netzwerks erfuhren wir von Tanjiro, und da es für den Kleinen um Leben und Tod ging, übernahmen wir die Verantwortung für ihn; eine Verantwortung, die in jeder Hinsicht sehr schwer wiegt, und bei der wir dringend Unterstützung brauchen, um ihr gerecht zu werden... Noch liegt kein umfassender Befund für Tanjiro vor, wir werden ein hochauflösendes MRT durchführen lassen und zudem wird sein Schwanz, der durch die Wirbelsäulenverletzung gefühllos wurde, amputiert werden. Momentan braucht der kleine Kater Hilfe beim Urinabsatz, das heißt, seine Blase muss zwei- bis dreimal täglich manuell ausgestrichen werden, um zu verhindern, dass er eine Blasen- bzw. Niereninfektion entwickelt. Das ist kein Zauberwerk, aber natürlich ein real existierender Pflegeaufwand. Tanjiro ist noch so jung, dass die Hoffnung besteht, dass sich seine Nerven zumindest partiell regenerieren werden, sicher sagen lässt sich das zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht. Es kann sein, dass das Katzenkind dieses Handicap auch in Zukunft haben wird – aber das heißt nicht, dass es keine Lebensqualität hätte. Wer sich seine Videos anschaut, wird erkennen, welch große Lebensfreude in dem kleinen Kerl steckt! Und Menschen gegenüber ist Tanjiro ein echter Traum und würde am liebsten den ganzen Tag kuscheln und spielen. Momentan befindet sich der kleine Kater bei einer Pflegestelle nahe Berlin, die ihn aus gesundheitlichen Gründen jedoch nicht länger versorgen kann. Deshalb bitten wir auf diesem Wege nicht nur um finanzielle Unterstützung, sondern suchen zudem händeringend nach einem richtigen Zuhause oder einer neuen Pflegestelle, um Tanjiro retten zu können. Wenn Du Tanjiro aufnehmen kannst, dann wende Dich bitte so schnell wie möglich an ute.finkeldei@respektiere.com! Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: respekTiere e.V. Ute Finkeldei Tel.: 0176-99 80 89 39 E-Mail: ute.finkeldei@respektiere.com

RespekTiere e.V.
Pflegestelle
16356 Ahrensfelde
Deutschland

MARIETA ; Eins mit Anais

Europäisch Kurzhaar

7 Jahre , 4 Monate

Weiblich

Notfall

Dicht an dicht kuschelten sich Anais und Marieta (beide geb. ca. 2017) zusammen, als sie auf der Straße gefunden wurden. Anstatt fortzulaufen, versuchten sie sich verzweifelt zusammenzuducken und unsichtbar zu machen. Eine Strategie, die es zumindest leichter machte, die beiden verschüchterten und mit der Situation völlig überforderten Katzendamen einzufangen. Vermutlich wurden sie gemeinsam ausgesetzt und kannten sich bereits aus ihrem früheren Zuhause. 2021 konnten beide dann ihre Reise nach Deutschland antreten, leider mussten sie etwa ein Jahr später aus persönlichen Gründen wieder ausziehen und leben seitdem auf einer Pflegestelle. Dort zeigen sich die beiden Mädchen als grundsätzlich sehr ruhige und unkomplizierte Katzen, sie aber den Kontakt zum Menschen noch immer sehr behutsam angehen wollen. Mit anderen Katzen gehen sie sehr viel unbefangener um. Anais und Marieta sind generell eher ruhige Gemüter, aber einem netten Spiel sind sie durchaus nicht abgeneigt. Mit sozialen Samtpfötchen in ihrem neuen Zuhause hätten die beiden also kein Problem. Marieta ist die Mutigere von beiden, sie nimmt zaghaft Kontakt auf und lässt sich auch streicheln, wenn man ihr das heißgeliebte Futter serviert. Da sie sehr verfressen und über Futter zu motivieren ist, kann man bei ihr bestimmt ansetzen. Liebe geht eben über den Magen Sie spielt gerne und hoppelt der Reizangel freudig hinterher. Dabei wirkt sie keinesfalls ängstlich. Aber es ist ganz klar, dass die beiden noch immer Fortschritte machen und zutraulicher und mutiger werden. Da ist also noch Luft nach oben! Für die beiden ist es noch ein weiter Weg zu Schoßkatze. Bisher haben sie die ersten Schritte gemacht und es ist wichtig, den beiden ihr eigenes Tempo zu ermöglichen. Die große Nähe auf dem Arm und dem Schoß macht ihnen im Moment noch große Angst. Beide sind ängstlich aber nicht aggressiv. Was die beiden brauchen, ist ein entspannter Haushalt ohne Kinder. Auf jeden Fall sollten die Besitzer geduldig sein und sich auch einfach daran erfreuen können,wie niedlich die beiden zusammen sind. Marieta ist negativ auf FIV und FeLV getestet worden, sie ist kastriert, geimpft und gechippt.

Sieben-Katzenleben e.V.
Pflegestelle
Europastr. 38
72622 Nürtingen
Deutschland

ANAIS ; unzertrennlich mit Marieta

Europäisch Kurzhaar

7 Jahre , 4 Monate

Weiblich

Notfall

Dicht an dicht kuschelten sich Anais und Marieta (beide geb. ca. 2017) zusammen, als sie auf der Straße gefunden wurden. Anstatt fortzulaufen, versuchten sie sich verzweifelt zusammenzuducken und unsichtbar zu machen. Eine Strategie, die es zumindest leichter machte, die beiden verschüchterten und mit der Situation völlig überforderten Katzendamen einzufangen. Vermutlich wurden sie gemeinsam ausgesetzt und kannten sich bereits aus ihrem früheren Zuhause. 2021 konnten beide dann ihre Reise nach Deutschland antreten, leider mussten sie etwa ein Jahr später aus persönlichen Gründen wieder ausziehen und leben seitdem auf einer Pflegestelle. Dort zeigen sich die beiden Mädchen als grundsätzlich sehr ruhige und unkomplizierte Katzen, sie aber den Kontakt zum Menschen noch immer sehr behutsam angehen wollen. Mit anderen Katzen gehen sie sehr viel unbefangener um. Anais und Marieta sind generell eher ruhige Gemüter, aber einem netten Spiel sind sie durchaus nicht abgeneigt. Mit sozialen Samtpfötchen in ihrem neuen Zuhause hätten die beiden also kein Problem. Marieta ist die Mutigere von beiden, aber Anais guckt sich vieles ab, trotzdem ist sie bis heute nicht am gestreichelt werden interessiert. Anais rollt sich auch schon mal direkt vor einem auf dem Boden und auch über Füße, zeigt ihren Bauch und wirkt wie eine ganz normale Katze, aber kommt man ihr dann mit den Händen näher, rennt sie weg. Aber es ist ganz klar, dass die beiden noch immer Fortschritte machen und zutraulicher und mutiger werden. Da ist also noch Luft nach oben! Für die beiden ist es noch ein weiter Weg zu Schoßkatze. Bisher haben sie die ersten Schritte gemacht und es ist wichtig, den beiden ihr eigenes Tempo zu ermöglichen. Die große Nähe auf dem Arm und dem Schoß macht ihnen im Moment noch große Angst. Beide sind ängstlich aber nicht aggressiv. Was die beiden brauchen, ist ein entspannter Haushalt ohne Kinder. Auf jeden Fall sollten die Besitzer geduldig sein und sich auch einfach daran erfreuen können,wie niedlich die beiden zusammen sind. Anais ist negativ auf FIV und FeLV getestet worden, sie ist kastriert, geimpft und gechippt.

Sieben-Katzenleben e.V.
Pflegestelle
Europastr. 38
72622 Nürtingen
Deutschland

FRANCIS einäugiger lieber Kater

Europäisch Kurzhaar

4 Jahre , 1 Monat

Männlich

Handicap | Notfall

Jeden Abend füttern meine Eltern eine riesige Katzenkolonie in der Nachbarschaft. Ich lausche seit Monaten den fantastischen Gecshichten über den tollen schwarz-weißen Kater, der nur aus der Hand meines Vaters frisst und tatsächlich lieber auf seinen Schoß klettert, als zu fressen! Eines Tages rief mein Vater weinend an, weil er sah, dass seinem schwarz-weißen Lieblingskater ein Auge fehlt. Wie sich herausstellte, fehlte Francis' Auge aber schon seit Jahren und mein Vater muss seine Brille tragen ... Francis scheint tatsächlich äußerst zufrieden mit der Wendung der Ereignisse! Er schnurrt gerne auf dem Schoß seines Lieblingsmenschen, akzeptiert alle seine neuen Katzenfreunde und bringt sie mit seinen Straßengeschichten zum Lachen! Er liebt die Tatsache, dass er schon fast eine „Hauskatze“ ist. Jetzt fehlt ihm nur noch ein richtiges Zuhause ohne Dutzende anderer Kätzchen, die die Aufmerksamkeit seiner Lieblingsmenschen stehlen!

Bulgarien

RASMUS ist Katerliebe pur!

Siam Sealpoint

4 Jahre

Männlich

Handicap | Notfall

Dieser wunderschöne Kater hatte ganz viel Pech in seinem bisherigen Leben. Unsere Kollegin Esther in Spanien wurde auf ihn aufmerksam, da er sich immer wieder bei ihrer Kolonie herumtrieb und Futter mopste. Wider Erwarten fand sie sogar seine Familie, zu der er gehörte, und musste zu ihrem Entsetzen feststellen, dass dies kein gutes Zuhause war. Der unglaublich menschenbezogene Kater saß vor verschlossener Tür und wurde nur notdürftig im Freien versorgt. Esther war hartnäckig, und als sie letztendlich gezwungen war, ihre Kolonie aufzulösen (wer uns folgt, kennt die Geschichte dahinter), konnte sie die Familie endlich überzeugen, ihr den Kater zu überlassen. Soweit so gut, es hätte ein Happy End geben können, doch beim obligatorischen Gesundheitscheck stellte sich heraus, dass Rasmus sich in seiner Zeit auf der Straße mit dem Katzenaidsvirus infiziert hatte. Aktuell geht es ihm gut, und wer sich schon mit dem Thema beschäftigt hat, weiß, dass Katzen damit auch alt werden können. Man sollte dies nur immer im Hinterkopf behalten und lieber einmal mehr zum Tierarzt gehen. Rasmus persönliches Katzenherz berät sie hier gerne! Rasmus ist Siam pur, er ist unglaublich menschenbezogen und kann gerne in eine Familie mit katzenverständigen Kindern ziehen. Was er nicht sollte: viel alleine bleiben, darunter würde er leiden!!! Rasmus hat ganz viel Katerliebe zu vergeben, liebt es mit seinen Menschen zu kuscheln und schnurrt dabei ganz laut. Da er positiv getestet ist, lebt er in Spanien aktuell nur leider ohne andere Katzen in einer Pflegestelle. Auf der Straße war er sozial mit anderen Katzen, wie das in Wohnungshaltung wäre, können wir aktuell nicht sagen. Er sollte zudem zu seinem eigenen Schutz ausschließlich in Wohnungshaltung leben, ein vor Einzug katzensicher vernetzter Balkon wäre ein Traum für unseren Spanier! Rasmus ist im Mai 2020 geboren, befindet sich aktuell noch in Spanien, ist kastriert, positiv getestet auf Katzenaids und negativ Leukose, geimpft gegen Tollwut, Katzenschnupfen, -seuche und Leukose, ist gechipt, hat einen EU-Heimtierausweis und wird vermittelt gegen eine Aufwandsentschädigung für medizinische Versorgung und Einreise in Höhe von 220,00 Euro sowie mit einem Schutzvertrag der Katzenhilfe Katzenherzen e.V. Möchten Sie diesem Traumkater mit Handicap ein Zuhause geben? Dann schreiben Sie bitte an anke.mager@katzenherzen.de . Steckbrief: Geboren: Mai 2020 Geschlecht: männlich, kastriert Rasse: Siam getestet auf: FIV positiv/FELV negativ geimpft gegen: Tollwut, Katzenschnupfen,-seuche und Leukose Abgabevoraussetzungen: ausschließlich Wohnungshaltung, gerne mit einem vor Einzug katzensicher vernetzten Balkon, zu seinem Sozialverhalten mit anderen Katzen können wir leider aktuell nichts sagen Eigenschaften: unglaublich menschenbezogen, sollte nicht viel alleine sein Aufenthaltsort: Pflegestelle/Spanien Ansprechpartner: anke.mager@katzenherzen.de Wir Katzenherzen betreiben Tierschutz im Ehrenamt in unserer Freizeit neben Beruf, Familie und eigenen Tieren, weshalb es leider bis zu 48 Stunden dauern kann, bis wir es schaffen auf Ihre Nachricht zu antworten. Für eine erste Einschätzung, ob es passen könnte, dürfen Sie uns gerne in Ihrer Mail bereits ein wenig von sich erzählen und wie die Katze(n) bei Ihnen leben würde(n). Vielen Dank für Ihre Geduld und Ihr Interesse an unseren Katze(n) und wir freuen uns von Ihnen zu lesen.

Spanien

SHAILA , schmusiger Notfall sucht liebes Zuhause

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr

Weiblich

Handicap | Notfall

Shaila (geb. ca. Mai/Juni 2023) wurde von unserer spanischen Kollegin Ana aus einer Perrera gerettet. Das arme Tier war ein dringender Notfall. Schließlich hatte sie offensichtlich einen heftigen Schlag auf die Wirbelsäule bekommen und musste dringend operiert werden. Der behandelnde Chirurg meinte, unsere kleine Shaila würde ein Wunder brauchen. Wochenlang wurde sie intensiv behandelt. Gleichzeitig wies der Arzt immer wieder darauf hin, dass genau solche Wunder immer wieder geschehen. Und bei unserer tapferen Kämpferin scheint ein solches Wunder tatsächlich möglich. Shaila hat die Kurve gekriegt und steht nun zur Vermittlung frei. Ana schwärmt uns von der kleinen Katze vor, sie sei enorm zutraulich und habe einen extrem liebenswerten Charakter. Der nächste Schritt zum großen Katzenglück wäre nun die Vermittlung. Was Adoptanten über unsere Shaila wissen müssen: Während die Nervenschäden auf Shailas Bewegungsapparat zum Glück keine Auswirkungen hatten, ist ihre Verdauung beeinträchtigt worden. Ihre künftigen Halter müssen Shaila durch Massagen beim Absetzen von Kot und Urin helfen. Die simplen Massagetechniken kann jeder Laie problemlos erlernen. Wichtig ist eben nur, dass Shaila von ihren künftigen Haltern aus diesen Gründen nicht allzu lange allein gelassen wird.

Spanien

DEMODEX der Adonis unter den Katzen

Europäisch Kurzhaar

3 Jahre , 2 Monate

Männlich

Notfall

Der Tod ihres Besitzers ist für viele Tiere ein einschneidendes Erlebnis. Oft findet sich kein Familienangehöriger, der die Tiere übernehmen möchte und so ist der Weg ins Tierheim häufig unvermeidlich. Auch für die drei Geschwister Demodex, Otodectes und Trombicula (geb. ca. 03/2021) änderte sich ihr Leben von einer Sekunde auf die andere, als sie aus ihrem Zuhause in ein mit unserem Partnertierheim befreundetes Tierheim umziehen mussten. Um es vorweg zu nehmen – auch wir finden die Namen Demodex, Otodectes und Trombicula ganz scheußlich – bezeichnen sie doch alle den wissenschaftlichen Namen einer Milbenart. Und hätten unsere spanischen Kollegen die Namen vergeben, hätten wir sicherlich mit ihnen geschimpft. Ob möglicherweise ein schlechter Pflegezustand und Milbenbefall bei Aufnahme ins Tierheim die Inspiration war, wissen wir nicht. Da der ehemalige Besitzer sehr alt und krank war, konnte er vielleicht einer adäquaten Tierpflege nicht mehr nachkommen. Wie dem auch sei – unsere drei Katzengeschwister brauchen nicht nur dringend ein neues Zuhause, sondern auch unbedingt neue Namen, mit denen sie einen wundervollen Neuanfang starten können. Rotschopf Demodex wurde bei der Eingangsuntersuchung im Tierheim leider positiv auf FIV getestet. Er war laut Aussage der Nachbarn ein Freigängerkater und hat sich sicherlich bei Revierkämpfen infiziert. Demodex ist mit anderen Katzen, insbesondere mit Katern, nicht gut verträglich. Auch seine Geschwister machen da keine Ausnahme. Nähert sich ein Artgenosse, so versteckt sich Demodex und faucht ihn an. Möglicherweise hat er einmal schlechte Erfahrungen machen müssen. Aufgrund seiner Unverträglichkeit mit anderen Katzen und seines positiven FIV-Testergebnisses durfte Demodex in eine Pflegestelle umziehen. Für Demodex war dies die perfekte Lösung. Wenn Demodex eines liebt, dann sind es Menschen. Er ist extrem anhänglich und verschmust und könnte stundenlang ganz eng bei seinen Menschen liegen und zufrieden schnurren. Und wenn er dabei noch dazu ausgiebig durchgekrault wird, umso besser. Der Name Demodex (Haarbalgmilbe) könnte nicht unpassender sein. Sorgt dieser Plagegeist üblicherweise für ein Ekzem mit Haarausfall, so ist das Rotpelzchen von unserem Demodex wunderschön und lädt geradezu zum Streicheln ein. Der feurige Farbton bringt auch die komplementär kontrastfarbenen grasgrünen Augen besonders zum Strahlen. Kurzum ist Demodex wirklich ein überaus attraktiver Kater und hätte eher den Namen Adonis verdient. In seinem neuen Zuhause sollten Menschen leben, die sich viel Zeit für unseren Schmuser nehmen können und wollen. Demodex ist sehr anhänglich und möchte nicht den ganzen Tag alleine sein. Um seine geliebten Menschen auch wirklich oft um sich zu haben, schläft er auch gerne nachts mit im Bett. Demodex ist perfekt für Menschen, die einen Schmusekater suchen und gerne auf Tuchfühlung gehen. Mit seiner anschmiegsamen Art wäre Demodex auch gut für Kinder geeignet. Andere Katzen sollte es im Haushalt aber nicht geben. Demodex möchte alleine ohne Artgenossen den Thron besteigen und geliebter und umsorgter Einzelprinz sein. Hunde sind keine Katzen. Diese erfreuliche Feststellung konnte Demodex auf der Pflegestelle machen. Daher fallen Hunde in die Kategorie der Vierbeiner, die durchaus seine  Zustimmung finden. Zu gerne würde er sich wieder den Wind um die Nase wehen lassen. Doch aufgrund seines positiven FIV-Testes verbietet sich Freigang, um ein Ansteckungsrisiko für andere Katzen zu vermeiden. Daher sollte Demodex aber auf jeden Fall einen abgenetzten Balkon, eine geschützte Terrasse oder sogar ein Außengehege bekommen, um frische Luft und wärmende Sonnenstrahlen sicher genießen zu können. Demodex sitzt quasi auf einem gepackten Köfferchen. Er ist kastriert, geimpft, negativ auf FeLV getestet und mit Mikrochip und EU-Heimtierausweis ausgestattet. Was ihm noch fehlt, ist die Fahrkarte für den Bus, der ihn in sein neues Zuhause bringt.

Spanien

HENRY , eines unserer Gefängniskaterchen

Siam Chocolatepoint

8 Monate

Männlich

Notfall

Der hübsche Siamkater Henry ist einer „unserer“ Gefängniskater. Wer uns schon länger folgt, weiß von den Katzen, welche auf dem Gelände des örtlichen Gefängnises in Spanien ihr Unwesen trieben. Unsere Helfer vor Ort wurden um Unterstützung bei Kastration und Vermittlung der Samtpfoten gebeten. Henry ist dabei ein Sonderfall. Bevor er eingefangen werden konnte, fiel der Knopf als kleines Katzenkind in ein Fallrohr, ganze drei Meter tief!!! Wie er das geschafft hat, ist uns ein Rätsel, vermutlich war die Neugierde des kleinen Katers zu groß und wurde ihm zum Verhängnis. Ganze zwei Tage konnten die Mitarbeiter sein Jammern nicht zuordnen, und so saß er zwei Tage in diesem Fallrohr, bevor er gerettet werden konnte. Leider war dieser Sturz nicht ohne Folgen für den Zwerg, er hat ein neurologisches Problem mit den Hinterbeinen zurückbehalten und kann nicht springen und klettern wie eine gesunde Katze. Lebensfroh ist er dennoch geblieben, er liebt es Mäuschen, Bällchen und Papierkugeln zu fangen, die ihm die Pflegemama in Spanien wirft und ist sozial mit den Katzen in der Pflegestelle. https://youtube.com/shorts/cuwizwCXtos?feature=share Mit fremden Menschen ist er vorsichtig, seiner Pflegemama folgt er wie ein zweiter Schatten. Was er nicht so gut findet, ist auf den Arm genommen zu werden, auch erhöhte Plätze bereiten ihm Unbehagen. Mit einer gesunden Jungkatze kann er leider nicht mithalten, weshalb wir ihn gerne als Freund zu einem weiteren Handicapkaterchen vermitteln wollen oder zusammen mit unserem Ataxiemädel Tapeni, welches auch auf unserer Homepage zu finden ist. Fragen zu Henry und was in seinem Fall zu beachten wäre beantwortet gerne sein persönliches Katzenherz Anke. Henry ist im September 2023 geboren, befindet sich aktuell noch in Spanien, ist kastriert, negativ getestet auf Katzenaids und Leukose, geimpft gegen Tollwut, Katzenschnupfen, -seuche und Leukose, sind gechipt, haben einen EU-Heimtierausweis und wird vermittelt gegen eine Aufwandsentschädigung für medizinische Versorgung und Einreise in Höhe von 220,00 Euro sowie mit einem Schutzvertrag der Katzenhilfe Katzenherzen e.V. Möchten Sie diesem vorwitzigen Katermann ein Zuhause geben? Dann schreiben Sie bitte an anke.mager@katzenherzen.de Steckbrief: Geboren: September 2023 Geschlecht: männlich, kastriert Rasse: Siam getestet auf: FIV/FELV negativ geimpft gegen: Tollwut, Katzenschnupfen,-seuche und Leukose Abgabevoraussetzungen: ausschließlich Wohnungshaltung, gerne mit einem vor Einzug katzensicher vernetzten Balkon, gerne zusammen mit Tapeni, auf jeden Fall in Katzengesellschaft Eigenschaften: lebhaft, am Anfang etwas schüchtern, sozial mit Katzen Aufenthaltsort: Pflegestelle/Spanien Ansprechpartner: anke.mager@katzenherzen.de . Wir Katzenherzen betreiben Tierschutz im Ehrenamt in unserer Freizeit neben Beruf, Familie und eigenen Tieren, weshalb es leider bis zu 48 Stunden dauern kann, bis wir es schaffen auf Ihre Nachricht zu antworten. Für eine erste Einschätzung, ob es passen könnte, dürfen Sie uns gerne in Ihrer Mail bereits ein wenig von sich erzählen und wie die Katze(n) bei Ihnen leben würde(n). Vielen Dank für Ihre Geduld und Ihr Interesse an unseren Katze(n) und wir freuen uns von Ihnen zu lesen.

Spanien

SINDY , schüchtern und mag Hunde

Europäisch Kurzhaar

2 Jahre , 3 Monate

Weiblich

Notfall

Unsere Tierschutzkollegin Elvira kannte Sindy schon einige Zeit, die hübsche Maus hat sie immer verfolgt, wenn sie mit den Hunden spazieren gegangen ist. Nur anfassen war nicht. So wurde Sindy zwar gefüttert und während ihrer Zeit auf der Straße auch kastriert (deshalb auch der Cut im Ohr), aber ein Zuhause suchen war leider nicht möglich. Doch dann beschloss Sindy, in die Tiefgarage des Wohnblocks einzuziehen, in dem Elvira ihre Wohnung hat. Der Ärger der Tiefgaragennutzer über die Pfotenabdrücke auf den Autos war groß und Elvira bekam Angst um Sindy. Leider sind manche Spanier nicht zimperlich was das angeht, das „harmloseste“ was Sindy hätte passieren können, wäre eingefangen zu werden und im öffentlichen Shelter zu landen. Dies konnte Elvira nicht zulassen und so fing sie Sindy mit einer Lebendfalle und nahm sie bei sich auf. Doch Elvira hat für Sindys Geschmack zu viele Katzen, es herrscht zu viel Trubel bei ihr in der Wohnung. Auch neigt sie dazu, sich von anderen Katzen in die Enge treiben zu lassen. So versteckt sie sich viel und ist sichtlich unglücklich. Sindy sucht in der Pflegestelle immer wieder die Nähe der anderen Katzen, doch bekommt dort immer wieder von den anderen Katzen eine auf die Mütz, die arme Maus würde so gerne, wird aber einfach nicht von den anderen Katzen akzeptiert. Wir suchen nun für diese vorsichtige, liebe, schüchterne Katzendame ein ruhiges Zuhause in dem gerne ein nicht zu großer, lieber, katzenverträglicher Hund leben darf. Auch ein Katzenfreund oder -freundin wäre schick, doch sollte diese/r sozial und unaufdringlich sein und Sindy bei der Pfote nehmen und ihr zeigen, wie schön das Leben sein kann. Videos von Sindy mit Hund - bitte kopieren und in die Browserleiste einfügen: https://youtu.be/F2QZF6Ri9tg https://youtu.be/cZCpWp4GXBE Ob sie unbedingt wieder in Freigang möchte, können wir aktuell nicht sagen. So ist sie für alles offen: Freigang in ruhiger Umgebung und nach ausreichender Zeit sich an ihre Menschen zu binden oder auch Wohnungshaltung mit einem vor Einzug katzensicher vernetzten Balkon. Sindy ist im Februar 2022 geboren und befindet sich noch in Spanien auf einer Pflegestelle. Sie ist bei Ausreise kastriert, gechipt, auf FIV/FELV negativ getestet, geimpft gegen Katzenschnupfen,- seuche, Leukose und Tollwut und behandelt gegen Parasiten, sie ist gechipt und hat einen EU- Heimtierausweis. Sie wird vermittelt gegen eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 200,00 € für Einreise, die bisherige medizinische Versorgung und mit einem Schutzvertrag der Katzenhilfe Katzenherzen e. V. Hat das Schicksal von Sindy Ihr Herz erweicht und möchten Sie die kleine Katzendame lieben und umsorgen? Dann melden Sie sich bitte bei anke.mager@katzenherzen.de. Steckbrief: Geboren: Februar 2022 Geschlecht: weiblich /kastriert Rasse: EKH getestet auf: FIV/FELV negativ geimpft gegen: Katzenschnupfen,-seuche, Leukose und Tollwut Abgabevoraussetzungen: Wohnungshaltung mit gesichertem Balkon oder Freigang in ruhiger verkehrsarmer Umgebung nach ausreichend langer Eingewöhnung. Eigenschaften: Sindy ist schüchtern, liebt trotzdem Menschen, braucht Eingewöhnungszeit. Liebt Hunde, braucht soziale, ruhige Katzengesellschaft, da sie dazu neigt von anderen gemobbt zu werden. Aufenthaltsort: Spanien Ansprechpartner: anke.mager@katzenherzen.de Wir Katzenherzen betreiben Tierschutz im Ehrenamt in unserer Freizeit neben Beruf, Familie und eigenen Tieren, weshalb es leider bis zu 48 Stunden dauern kann, bis wir es schaffen auf Ihre Nachricht zu antworten. Für eine erste Einschätzung, ob es passen könnte, dürfen Sie uns gerne in Ihrer Mail bereits ein wenig von sich erzählen und wie die Katze(n) bei Ihnen leben würde(n). Vielen Dank für Ihre Geduld und Ihr Interesse an unseren Katze(n), und wir freuen uns, von Ihnen zu lesen.

Spanien

Seite 1 von 9