shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Katzen suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Häufige Rassen:


Alter
Geschlecht
Freigänger
Temperament
Verträglich mit


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 87
Weiter zur Seite

SIVKO Schmusebärchen

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr , 2 Monate

Männlich

Handicap

Sivko ist ein äußerst gutmütiger und lieber Kater. Er ist sehr groß und liebt es zu kuscheln.

Vox Animalis e.V.
Pflegestelle
85551 Kirchheim
Deutschland

LUCKY & BALU

Hauskatze

3 Jahre , 5 Monate

Männlich

Die lieben, verschmusten, sanftmütigen Brüder Balu und Lucky wurden aufgrund der Trennung ihrer Besitzer und des damit verbunden Umzugs in eine kleinere Wohnung bei uns abgegeben. Die beiden Kater haben ein sehr inniges Verhältnis. Sie möchten daher gern zusammen bleiben und gemeinsam in ein neues Zuhause umziehen. Der getigerte Balu und der weiße Lucky sind stubenrein, kinderlieb und lassen sich ausgiebig bürsten.

Tierschutzverein Hoffnung für Tiere e.V.
Röderhäuser 4
01900 Großröhrsdorf
Deutschland

BEVERLY wünscht sich ein liebevolles Zuhause

Siam-Mix

2 Jahre , 6 Monate

Weiblich

Beverly (geboren ca. Juli 2017) saß in der Tötungsstation in Chiclana. Ana hat sie dort zusammen mit Mia, Alicia, Henrieke, Fenrikur und Sary herausgeholt. In der Perrera hätte die Süße kaum eine Chance gehabt. Die Zustände dort sind erbärmlich. Beverly durfte dann zusammen mit den anderen auf die Finca ziehen. Alle anderen Katzen sind inzwischen schon lange vermittelt, nur Beverly wartet noch auf ein Zuhause. Die Süße hatte das Glück, am 06.04.2019 auf eine Pflegestelle in Karlsruhe ziehen zu dürfen. Hier wartet sie nun auf eine liebe Familie, die sich in sie verliebt und ihr ein Heim geben möchte. Beverly ist eine unkomplizierte Katze, die sehr verspielt, lebhaft und aufgeschlossen ist. Sie muss ihre Nase in alles hineinstecken und alles untersuchen. Mit den anderen Katzen versteht sie sich gut. Auch dem Menschen gegenüber ist sie offen und zutraulich. Für die Hübsche wünschen wir uns nun eine liebe Familie, die sie bei sich aufnimmt und bei der sie behütet leben kann. Beverlys Leben hätte beinahe in der Tötungsstation geendet, zukünftig möchte sie nur noch die Sonnenseiten des Lebens erleben. Wir freuen uns auch, wenn liebe Paten ihre Versorgung finanziell unterstützen.

Sieben-Katzenleben e.V.
Pflegestelle
76131 Karlsruhe
Deutschland

FANTA

Europäisch Kurzhaar

6 Monate

Weiblich

Mein Name ist Fanta und man sagt ich wäre aufgrund meiner Fellfarbe eine Glückskatze. Deswegen hoffe ich ganz arg, dass ich wirklich eine Glückskatze bin und mein großer Traum bald in Erfüllung geht. Ich wünsche mir nämlich so sehr eine eigene Familie! Was sollte meine zukünftige Familie über mich wissen? Entsprechend meinem Alter bin ich wahnsinnig verspielt. Nach dem Spielen ist das Schmusen eines meiner Lieblingsbeschäftigungen. Wichtig wäre mir, dass in meinem Zuhause eine Katzenfreundin auf mich wartet, welche etwa so alt ist wie ich - damit ich viel mit ihr toben kann. Ich möchte auf keinen Fall als Einzelkatze gehalten werden. Zusätzlich wünsche ich mir einen vernetzten Balkon, damit ich mich auch mal in die Sonne legen kann. Fanta ist kastriert, geimpft (zweifach gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche, einfach gegen Tollwut), gechipt, entfloht und entwurmt. Zudem wurde sie negativ auf FIV und FeLV getestet. Sie wird über den Tierschutzverein Vox Animalis e.V. gegen Schutzgebühr und mit Schutzvertrag vermittelt.

Vox Animalis e.V.
Pflegestelle
71282 Hemmingen
Deutschland

COCO

Europäisch Kurzhaar

4 Monate

Weiblich

Die wirklich süße Coco möchte nun auch endlich ein eigenes Zuhause. Coco ist wahnsinnig verschmust - am liebsten liegt sie ganz eng Körper an Körper mit ihrem Pflegefrauchen und lässt sich ausgiebig streicheln. Mit ihren 4 Monaten ist sie wie jedes Kitten natürlich sehr verspielt. Da alleine spielen nicht so schön ist wünscht sich Coco in ihrem Zuhause auf jeden Fall eine Katzenfreundin. Wie auf den Bildern zu sehen ist liebt Coco andere Katzen und schmust auch sehr viel mit diesen. Gerne kann Coco mit der kleinen Kiki zusammen ausziehen. Coco braucht keinen Freigang aber ein vernetzter Balkon wäre toll! Coco hatte vermutlich als kleines Baby einen Unfall. Dies zeigt sich noch minimal an ihrem Gang. Coco ist geimpft (zweifach gegen Katzenschnupfen und Katzenseuche, einfach gegen Tollwut), gechipt, entfloht und entwurmt. Zudem wurde sie negativ auf FIV und FeLV getestet.

Vox Animalis e.V.
Pflegestelle
71282 Hemmingen
Deutschland

KIKI

Europäisch Kurzhaar

5 Monate

Weiblich

Aaaachtung, Zuckerschock! Kiki sieht einfach nur zum Dahinschmelzen süß aus! Aber sie sieht nicht nur so aus, sondern hat auch einen ganz bezaubernden Charakter. Die kleine ca. 4 Monate kleine Lady wünscht sich so sehr ihre eigenen Menschen mit denen sie kuscheln und spielen kann. Selbstverständlich braucht Kiki zum Glücklichsein auch eine weitere Katze im ähnlichen Alter, denn alleine sein möchte sie nicht. Falls noch keine Katze im neuen Zuhause auf sie wartet, bringt sie gerne ihre Freundin Coco mit. Kiki kennt bisher nur die reine Wohnungshaltung und würde sich über einen vernetzten Balkon sehr freuen. Kiki ist geimpft, gechipt, entfloht und entwurmt. Zudem wurde sie negativ auf FIV und FeLV getestet. Sie wird über den Tierschutzverein Vox Animalis e.V. mit einem Schutzvertrag vermittelt.

Vox Animalis e.V.
Pflegestelle
85551 Kirchheim
Deutschland

JURE Handaufzucht

Europäisch Kurzhaar

4 Monate

Männlich

Ich bin der kleine Jure und natürlich typisch für ein Katzenkind bin ich wahnsinnig verspielt! Spielsachen, welche in Bewegung sind finde ich einfach klasse! Aber ganz wichtig ist mir auch das tägliche Toben mit meinen Katzenkumpels. Neben dem Spielen ist Schmusen eines meiner Lieblingbeschäftigungen. Da lege ich mich dann immer ganz dicht an mein Pflegefrauchen und lasse mich genüsslich streicheln. Davon kann ich gar nicht genug bekommen! Mittlerweile bin ich 4 Monate alt und hätte gerne auch eine eigene Familie. In meinem Traumzuhause wünsche ich mir einen etwa gleichalten Katzekumpel mit dem ich spielen und kuscheln kann. Was jetzt auf keinen Fall fehlen sollte ist ein vernetzter Balkon, damit ich die ganzen Vögel beobachten kann. Jure ist geimpft, gechipt, entfloht und entwurmt. Zudem wurde er negativ auf FIV und FeLV getestet. Er wird über den Tierschutzverein Vox Animalis e.V. mit einem Schutzvertrag vermittelt.

Vox Animalis e.V.
Pflegestelle
71282 Hemmingen
Deutschland

TILDA mit Geschwistern entsorgt wie Müll

Europäisch Kurzhaar

5 Monate

Weiblich

Tilda (geboren ca. August 2019) und ihre Geschwister hatten noch einmal Glück im Unglück. Die sieben wurden als unerwünschter Nachwuchs von den Besitzern der Mutter in der Perrera Chiclana abgegeben. Anstatt ca. 60,00 Euro in die Kastration der Mutter zu investieren, entreisst man ihr lieber ihre Jungen, wenn diese noch viel zu jung dafür sind, und entsorgt diese in der Perrera, wohl wissend, dass es wahrscheinlich das Todesurteil für die Kleinen ist. Zumindest sind den Mitarbeitern der Perrera Chiclana die Tiere nicht egal. Hier ist man durchaus um die Tiere bemüht, auch wenn die Verhältnisse auf jeden Fall noch sehr verbesserungsbedürftig sind. Allerdings sind sieben gerade mal wenige Wochen alte Katzenbabys auch dort nicht gut aufgehoben. Die Kleinen benötigen ja Rund-um-die-Uhr-Betreuung und das kann in der Perrera niemand gewährleisten. So hat Ana die kleine Rasselbande mit auf die Finca genommen und kümmert sich um sie. Wir hoffen, dass die übrigen sechs durchkommen, nachdem Fipsi gestorben ist. Auf jeden Fall haben sie nun zumindest eine Chance und werden versorgt. Tilda war einige Zeit lang sehr krank, einige ihrer Geschwister sind sogar gestorben. Tilda hat sich zum Glück erholt und es geht gesundheitlich aufwärts mit ihr. Für Tilda suchen wir ein liebevolles Zuhause bei Menschen, denen bewusst ist, dass sie eine langjährige Verantwortung eingehen. Die Süße möchte gerne wie ein Familienmitglied behandelt werden. Dazu gehört, dass ihre Familie ihr beisteht, egal was passiert. Die Süße möchte für den Rest ihres Lebens glücklich sein. Eine Einzelhaltung kommt für Tilda nicht in Frage. Katzenbabys und -kinder benötigen unbedingt jemanden zum toben und kuscheln. Am Besten wäre, wenn Tilda mit einem Geschwisterchen zusammen umziehen dürfte. Wir freuen uns auch, wenn liebe Menschen Tildas Versorgung finanziell unterstützen.

Spanien

MAXEL Süßer Katzenjunge ist bereit für Dich

Europäisch Kurzhaar

9 Monate

Männlich

Charakter: Maxel ist ein verspielter und sozialer Katzenjunge. Geschichte: Dieser kleine Kerl wurde zusammen mit seinem Bruder Jasper und seinen Schwestern Eeve, Kalinda und Sila von unserer Tierschützerin aufgenommen. Jetzt ist Maxel alt genug und wünscht sich ein schönes Für-immer-Zuhause, mit einem Katzenkumpel im ähnlichen Alter. Wenn noch keiner im zukünftigen Zuhause lebt, bringt er auch gerne seinen Bruder Jasper oder eine seiner Schwestern mit. geboren: ca. April 2019 Geschlecht: männlich Aufenthaltsort: Bulgarien kastriert: ja FIV-Test: negativ FeLV-Test: negativ Handicaps: keine Haltung: keine Einzelhaltung nur Wohnungshaltung gesicherter Balkon, Terrasse o.ä. wünschenswert verträglich mit: Kindern: unbekannt Katzen: ja Hunden: unbekannt Schutzgebühr: 170 Euro Die Schutzgebühr beinhaltet: Grundimmunisierung und Tollwutimpfung, Chip, EU-Pass, Tests auf FIV und FeLV, Entwurmung, Entflohung und Kastration. Unsere Tiere werden nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr und mit einem Schutzvertrag vermittelt.

Bulgarien

CASANOVA aus der Perrera Chiclana

Birmakatze-Mix

2 Jahre

Männlich

Casanova (geboren ca. 2018) ist eine der vielen Katzen, die in der Perrera in Chiclana gelandet sind. Die Betreiber der Perrera wollen die Katzen nicht töten und arbeiten schon seit geraumer Zeit mit Ana zusammen. Ana holt Notfälle auf die Finca, da diese aber stets gut gefüllt ist, sitzen immer noch viele Katzen in der Perrera. Wir möchten diesen Katzen eine Chance geben, ebenfalls ein Zuhause zu finden. Die Tiere werden versorgt und sind nicht von der Tötung bedroht. Allerdings gibt es natürlich schönere Aufenthaltsorte als die Perrera, auch wenn hier versucht wird, die Verhältnisse zu verbessern. Casanova hat anscheinend ein Zuhause und eine Familie gehabt. Er ist dem Menschen gegenüber extrem zutraulich und verschmust. Warum man ihn einfach abgeschoben hat, können wir nicht nachvollziehen. Das wird aber leider in Spanien oft so gehandhabt. In der Regel werden die Katzen als kleine, niedliche Kitten angeschafft und wenn sie etwas älter sind und die Leute merken, dass Katzen auch Arbeit machen, werden sie einfach entsorgt. Casanova wünscht sich, dass er eine Familie findet, die nicht nur aufs Aussehen achtet sondern auch seine inneren Werte zu schätzen weiß. Der Süße möchte gerne Menschen, die mit ihm durch dick und dünn gehen, auch wenn es mal Probleme geben sollte. Da wir Vermehrer auf keinen Fall unterstützen möchten, werden unsere Katzen nur kastriert vermittelt. Casanova wird auch nicht als Einzelkater vermittelt. Der Süße ist, wie die meisten Katzen, sozial mit Artgenossen und braucht jemanden zum Toben und Schmusen. Er bringt gerne noch einen Freund mit ins neue Zuhause. Wir freuen uns auch, wenn liebe Paten seine Versorgung finanziell unterstützen.

Spanien

PANCHO aus schlimmer Perrera gerettet

Siam-Mix

11 Monate

Männlich

Pancho (geboren ca. Februar 2019) war übel dran. Der Kleine stammt aus einer Perrera, in der es bisher kaum möglich war, Katzen herauszuholen. Ana ist es gelungen, dorthin Kontakte aufzubauen und die Leute zu überzeugen, sie helfen zu lassen. Da sie leider nur begrenzte Aufnahmekapazitäten in der Quarantäne hat, kann sie immer nur einigen wenigen Katzen helfen, was für sie eine ganz schlimme Situation ist. Sie geht in die Gehege und muss entscheiden, wen sie mitnimmt, im vollen Bewusstsein, dass sie von den anderen Katzen nicht mehr alle wiedersehen wird, weil diese entweder an Krankheiten gestorben sind oder getötet wurden. Man mag sich überhaupt nicht vorstellen, wie es ihr dabei gehen muss. Trotzdem ist es natürlich ein großer Erfolg, dass nun zumindest einigen Katzen geholfen werden kann. Pancho ist einer der Glücklichen. Der Süße hat nun eine Zukunft und kann in ein besseres Leben durchstarten. Pancho ist ein typischer Jungkater. Neugierig, verspielt, aufgeschlossen und lebhaft. Dem Menschen gegenüber ist er offen, alles in allem also ein lieber Kater. Für den Hübschen suchen wir nun liebe Menschen, die ihm ein Heim auf Lebenszeit geben. Pancho möchte gerne bald in ein Heim umziehen und dann so richtig verwöhnt und geliebt werden. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Katzenkinder nur zu einer weiteren nicht zu alten Katze oder zusammen vermitteln. Pancho bringt gerne noch ein Geschwisterchen mit ins neue Zuhause.

Spanien

FANNY sitzt ohne Mama in der Perrera

Europäisch Kurzhaar

9 Monate

Weiblich

Fanny (geboren ca. April 2019) ist eine der vielen Katzen, die in der Perrera in Chiclana gelandet sind. Die Betreiber der Perrera wollen die Katzen nicht töten und arbeiten schon seit geraumer Zeit mit Ana zusammen. Ana holt Notfälle auf die Finca, da diese aber stets gut gefüllt ist, sitzen immer noch viele Katzen in der Perrera. Fanny sitzt nun also in der Perrera, wenn sie eigentlich noch bei ihrer Mutter sein sollte. Sie wurde einfach dort abgegeben, vermutlich war den Leuten die Kastration ihrer Katze zu teuer, also hat man den ungewollten Nachwuchs einfach entsorgt, indem man ihn in die Perrera brachte. Dabei ist Fanny so eine süße kleine Maus. Sie ist total goldig, dem Menschen gegenüber sehr aufgeschlossen und verschmust. Mit anderen Katzen dürfte sie sich gut verstehen, sie ist ja ein typisches Kitten. Das wird sich endgültig zeigen, wenn sie den Quarantänekäfig verlassen darf. Solange muss sie sich leider mit recht wenig Platz und wenig Ansprache begnügen, denn die Mitarbeiter der Perrera haben keine Zeit, sich intensiv mit den Tieren zu beschäftigen. Fanny hätte gerne ein Zuhause bei lieben Menschen, denen bewusst ist, dass sie ein Lebewesen mit Gefühlen bei sich aufnehmen, das so akzeptiert und geliebt werden möchte, wie es ist. Fanny möchte nicht bei der kleinsten Kleinigkeit wieder abgeschoben werden, sondern ein Heim auf Lebenszeit haben. Sind Sie bereit, diese Verantwortung zu übernehmen? Eine Einzelhaltung kommt bei Kitten nicht in Frage. Fanny möchte entweder einen halbwegs gleichaltrigen Spielgefährten vorfinden oder bringt gerne noch einen Freund oder eine Freundin mit. Wir freuen uns auch, wenn liebe Paten ihre Versorgung finanziell unterstützen.

Spanien

MATTEO wurde in der Kolonie ausgesetzt

Siamkatze

9 Monate

Männlich

Matteo (geboren ca. April 2019) und seine Geschwister wurden in der Kolonie ausgesetzt. Von der Mama war nichts zu sehen. Wahrscheinlich war mal wieder Leuten die Kastration ihrer Katze zu teuer, also machte man es sich leicht und entsorgte deren Nachwuchs kurzerhand an der Kolonie, sich nicht darum scherend, wie es diesem wohl ergehen würde. So klein haben die Katzen dort in der Regel keine Chance. Sie verhungern, verdursten, sterben an Krankheiten oder durch Unfälle oder Schlimmeres. Die kleine Bande hat Glück gehabt, denn sie wurden rechtzeitig entdeckt und konnten eingefangen werden, so dass sie auf die Finca umziehen konnten. Damit sind sie nun in Sicherheit und werden versorgt. Matteo ist ein süßer kleiner Knirps, der seiner neuen Familie bestimmt viel Freude machen wird. Wenn sie die Nerven hat, seine Kittenzeit durchzustehen. Kitten sind nun mal extrem lebhaft, neugierig und verspielt. Matteo steht dem in nichts nach. Er muss alles untersuchen und steckt seine neugierige kleine Nase in alles hinein. Von daher muss man sehr aufpassen, dass er nicht irgendwo drin landet, wo er nicht hinein soll. Wie schnell ist er versehentlich im Schrank eingesperrt oder Sonstiges. Er ist auch extrem verspielt und möchte natürlich beschäftigt werden. Die Zeit, mit ihm zu spielen, sollte man sich dann auch nehmen. Der Süße ist sozial mit anderen Katzen, auch wenn eventuell erst mal gefaucht wird, wenn er einer neuen Katze begegnet. Dieser entzückende kleine Mann wünscht sich eine Familie, die mit ihm durch dick und dünn geht und ihm sein Leben lang die Treue hält. Er möchte nicht sein Zuhause verlieren, wenn dort die Katzenhaltung mal unbequem sein sollte. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Katzenkinder nur zu einer weiteren nicht zu alten Katze oder zusammen vermitteln. Matteo bringt gerne noch ein Geschwisterchen oder einen Freund von der Finca mit. Wir freuen uns auch, wenn liebe Paten Matteos Versorgung finanziell unterstützen.

Spanien

TAWNY wurde einfach im Stich gelassen

Langhaarkatze

6 Jahre

Weiblich

Tawny (geboren ca. 2014) ist eine der unzähligen Katzen, die ein ähnliches Schicksal erleiden: Sie werden einfach auf die Straße gesetzt, weil ihre Menschen sie nicht mehr wollen. Respekt einem Lebewesen und sogar seinem ehemaligen Haustier gegenüber? Fehlanzeige. Die Menschen behandeln die Tiere wie lästig gewordene Gegenstände, bewusst ignorierend dass es sich um Lebewesen mit Gefühlen handelt, die plötzlich völlig einsam und verlassen auf der Straße sitzen und zusehen müssen, wie sie zurecht kommen. Manch eine Katze gibt sich dann einfach auf und zieht sich um Sterben zurück, nicht begreifend, wie man ihr das antun konnte. Tawny ist der Tod auf der Straße zum Glück erspart geblieben. Die Betreuerinnen der Kolonie haben sie gesehen und sich ihrer angenommen. Die Süße lebt nun auf der Finca und hofft, dass sich ihr Schicksal noch mal zum Guten wendet und die dieses Mal eine Familie findet, die es ernst meint und sie ncht bei der geringsten Kleinigkeit wieder abschiebt. Tawny möchte ein Heim auf Lebenszeit und nicht bis die Katzenhaltung mal unbequem wird. Die Süße ist dem Menschen gegenüber aufgeschlossen und lieb. Auch mit Katzen versteht sie sich gut. Wer möchte Tawny zeigen, dass nicht alle Menschen rücksichtslose Egoisten sind und ihr ein Heim geben, in dem sie geliebt und umsorgt wird? Wir freuen uns auch, wenn liebe Paten Tawnys Versorgung finanziell unterstützen.

Spanien

JULIET sucht ihr Happy End

Europäisch Kurzhaar

3 Jahre

Weiblich

Juliet (geboren ca. 2017/2018) ist eine der unzähligen Katzen, die ein ähnliches Schicksal erleiden: Sie werden einfach auf die Straße gesetzt, weil ihre Menschen sie nicht mehr wollen. Respekt einem Lebewesen und sogar seinem ehemaligen Haustier gegenüber? Fehlanzeige. Die Menschen behandeln die Tiere wie lästig gewordene Gegenstände, bewusst ignorierend dass es sich um Lebewesen mit Gefühlen handelt, die plötzlich völlig einsam und verlassen auf der Straße sitzen und zusehen müssen, wie sie zurecht kommen. Manch eine Katze gibt sich dann einfach auf und zieht sich um Sterben zurück, nicht begreifend, wie man ihr das antun konnte. Für die süße Juliet war es die Rettung, dass es liebe Menschen gibt, die die Kolonie versorgen und gegen das tägliche Elend dort ankämpfen. So konnte Juliet die Kolonie gücklicherweise rasch wieder verlassen und zumindest auf die Finca umziehen. Das ist natürlich noch kein Zuhause, aber wenigstens schon mal der erste Schritt von der Straße weg und auf dem Weg ins Glück. Juliet möchte aber gerne mehr. Sie möchte wieder ein Heim. Ein Zuhause bei einer Familie, in dem es selbstverständlich ist, dass sie auf der Couch liegt, ihre Mahlzeiten einfordert und als Familienmitglied behandelt werden möchte. Die Süße ist dem Menschen gegenüber aufgeschlossen und versteht sich auch mit anderen Katzen. Von daher ist sie eine richtige Traumkatze. Möchten Sie dieser Traumkatze ihr Traumzuhause geben? Wir freuen uns auch, wenn liebe Paten Juliets Versorgung finanziell unterstützen.

Belgien

LORENZO süßer Kerl, möchte ein Heim

Europäisch Kurzhaar

2 Jahre

Männlich

Lorenzo (geboren ca. Anfang 2018) ist eine der vielen Katzen, die in der Perrera in Chiclana gelandet sind. Die Betreiber der Perrera wollen die Katzen nicht töten und arbeiten schon seit geraumer Zeit mit Ana zusammen. Ana holt Notfälle auf die Finca, da diese aber stets gut gefüllt ist, sitzen immer noch viele Katzen in der Perrera. Lorenzo konnte inzwischen von der Perrera auf die Finca umziehen. Der Süße hat damit nun endlich ein bisschen Glück, nachdem ihm das Leben bisher eher übel mitgespielt hat. Von seinen Menschen verstoßen und in der Perrera abgegeben, hätte es leicht sein Ende sein können, wenn er in einer anderen Perrera gelandet wäre. Nun kann er hoffentlich in eine bessere Zukunft durchstarten und sein persönliches Glück finden. Der Süße ist dem Menschen gegenüber offen und aufgeschlossen und versteht sich auch mit anderen Katzen. Wir suchen für ihn nun liebe Menschen,die ihn bei sich aufnehmen wollen und ihm ein Heim auf Lebenszeit bieten. Wir hoffen, dass er nicht monate- oder jahrelang auf sein Zuhause warten muss, sondern dass sich rasch eine Familie für ihn findet. Eine Einzelhaltung kommt für Lorenzo nicht in Frage. Er möchte entweder einen halbwegs gleichaltrigen Spielgefährten vorfinden oder bringt gerne noch einen Freund oder eine Freundin mit. Wir freuen uns auch, wenn liebe Paten seine Versorgung finanziell unterstützen.

Spanien

MILLA hatte Glück, hat überlebt

Europäisch Kurzhaar

9 Monate

Weiblich

Milla (geboren ca. April 2019) wurde offensichtlich in der Kolonie ausgesetzt. Sie wurde dort mit mehreren anderen Kitten gerettet. Ansonsten hätten sie keine Chance gehabt, sie waren noch viel zu klein, um sich alleine durchzuschlagen. Sie hätten nicht lange überlebt und das verantwortungslose Handeln der Menschen bald mit dem Leben bezahlt. Sie wären elendig verhungert und verdurstet oder von einem Auto überfahren worden. Ana bemüht sich nun nach Kräften, sie aufzupäppeln. Wir hoffen, dass Milla nicht krank wird und sich weiter gut entwickelt. Eine Krankheit würde der kleine Korper wahrscheinlich noch nicht überleben, dazu ist Milla noch zu klein und schwach. Zu Millas Charakter können wir noch nicht viel sagen, dazu ist sie noch zu jung. Nach der Quarantänezeit kommt sie zu den anderen Kitten ins Gehege und wird daher reichlich Spielkameraden haben. Von daher wird Milla ein gutes Sozialverhalten entwickeln. Da Kitten unbedingt jemanden zum Spielen, Kuscheln und Raufen benötigen, wird Milla nicht in Einzelhaltung vermittelt. Entweder, es ist eine annähernd gleichaltrige Katze vorhanden, oder sie bringt gerne noch jemanden von der Finca mit ins neue Zuhause. Milla hat aufgrund der schwarzen Fellfarbe leider nicht die besten Vermittlungschancen. Wir hatten es leider schon öfter, dass Kitten mit dieser Farbe keine Interessenten hatten und sehr lange auf der Finca bleiben mussten bis sie ein Zuhause gefunden haben. Wir hoffen, dass Milla dieses Schicksal erspart bleibt und sich eine liebe Familie findet, der die Farbe egal ist und die eher auf die inneren Werte achtet. Milla möchte gerne ein liebevolles Heim, in dem sie von den Menschen umsorgt wird und jemanden zum Kuscheln hat. Wir freuen uns auch,wenn liebe Paten Millas Versorgung finanziell unterstützen.

Spanien

FEIVEL wurde eiskalt abgeschoben

Europäisch Kurzhaar

8 Monate

Männlich

Feivel (geboren ca. Mai 2019) erlitt das gleiche Schicksal wie leider viel zu viele Katzenkinder weltweit: anstatt das Muttertier kastrieren zu lassen und damit etwas gegen die Kittenschwemme zu tun, werden die Babys der Mutter viel zu jung entrissen und einfach in der Perrera abgegeben. Da saß Feivel nun mit gerade mal ca. drei Monaten, während die Mutter ihn bestimmt verzweifelt gesucht hat. Der arme Kerl war nun völlig alleine, auch von Geschwistern war keine Spur. Ana hat ihn eingepackt und mit auf die Finca genommen. Dort wird er nun versorgt und kann nach erfolgten Tests und Impfungen ins Kittengehege umziehen. Feivel ist ein typisches Kitten: neugierig, lebhaft und extrem verspielt. Er hat sehr viel Energie und möchte gerne bespaßt werden. Wir hoffen, dass Feivel rasch jemanden findet, der sich in ihn verliebt und ihm ein schönes Zuhause gibt. Der Süße möchte gerne ganz schnell in ein richtiges Heim umziehen. Sind Sie bereit, ihm diesen Wunsch zu erfüllen? Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir Katzenkinder nur zu einer weiteren nicht zu alten Katze oder zusammen vermitteln. Feivel bringt gerne noch ein Geschwisterchen oder einen Freund mit ins neue Zuhause. Wir freuen uns auch, wenn liebe Paten seine Versorgung finanziell unterstützen.

Spanien

MUFASA mit seiner Mama auf die Straße gesetzt

Europäisch Kurzhaar

9 Monate

Männlich

Mufasa (geboren ca. April 2019) und seine Mama Lunita verloren zusammen ihr Zuhause. Vermutlich wurde Lunita als Familienkatze gehalten, aber nicht kastriert, wie es immer wieder passiert. Den Leuten sind die an sich nicht besonders hohen Kosten für eine Kastration zu viel. Sie wollen das Geld nicht ausgeben. Wenn das unvermeidliche dann passiert, werden die Kitten in der Regel entsorgt, indem sie auf die Straße gesetzt, in Kartons ausgesetzt in der Perrera abgegeben, oder noch schlimmer, einfach im Müll entsorgt. Bei Mufasa und Lunita hat man Mama Lunita gleich mit auf die Straße gesetzt, so dass die beiden zusammen zusehen mussten, wie sie sich durchschlagen. Wir wissen leider auch nicht, ob Lunita anfangs noch mehr Kitten hatte, die leider ums Leben kamen oder ob Mufasa von Anfang an ihr einziges Kind war. Die beiden versuchten also, so gut es ging, den Gefahren der Straße zu trotzen und irgendwie zu überleben. Wahrscheinlich wäre dies aber nicht lange gutgegangen, zumindest für Mufasa. Zum Glück wurden sie von einer tierlieben Dame entdeckt und von der Straße geholt. Sie leben nun auf einer Pflegestelle. Mufasa kann nun also ungefährdet spielen und toben und ganz Katzenkind sein, ohne um sein Leben fürchten zu müssen. Der Süße ist ein sehr aktiver kleiner Kerl, der entsprechend beschäftigt werden möchte. Natürlich ist er auch extrem neugierig und muss alles untersuchen, was ihm vor die Pfoten kommt. Für Mufasa wünschen wir uns, dass er von lieben Menschen aufgenommen wird, denen klar ist, dass sie eine langjährige Verantwortung eingehen. Mufasa möchte gerne ein Heim auf Lebenszeit, in dem er wie ein Familienmitglied behandelt wird. Ein Leben als Einzelkatze kommt für Mufasa nicht in Frage. Kitten benötigen unbedingt einen Rauf- und Kuschelkumpel. Mit dem Temperament und dem Schmusebedürfnis von jungen Katzen kann der Mensch nicht mithalten. Nichts ist trauriger, als ein Kitten, das sein Leben alleine verbringen muss. Wir freuen uns auch, wenn liebe Menschen seine Versorgung finanziell unterstützen.

Spanien

LUNITA sehr liebe Katze

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr , 11 Monate

Weiblich

Lunita (geboren ca. Februar 2018) und ihr Sohn Mufasa verloren zusammen ihr Zuhause. Vermutlich wurde Lunita als Familienkatze gehalten, aber nicht kastriert, wie es immer wieder passiert. Den Leuten sind die an sich nicht besonders hohen Kosten für eine Kastration zu viel. Sie wollen das Geld nicht ausgeben. Wenn das unvermeidliche dann passiert, werden die Kitten in der Regel entsorgt, indem sie auf die Straße gesetzt, in Kartons ausgesetzt in der Perrera abgegeben, oder noch schlimmer, einfach im Müll entsorgt. Bei Mufasa und Lunita hat man Mama Lunita gleich mit auf die Straße gesetzt, so dass die beiden zusammen zusehen mussten, wie sie sich durchschlagen. Wir wissen leider auch nicht, ob Lunita anfangs noch mehr Kitten hatte, die leider ums Leben kamen oder ob Mufasa von Anfang an ihr einziges Kind war. Die beiden versuchten also, so gut es ging, den Gefahren der Straße zu trotzen und irgendwie zu überleben. Wahrscheinlich wäre dies aber nicht lange gutgegangen, zumindest für Mufasa. Zum Glück wurden sie von einer tierlieben Dame entdeckt und von der Straße geholt. Sie leben nun auf einer Pflegestelle. Lunita kann nun also unbeschwert leben, ohne ständig auf Mufasa aufpassen zu müssen oder Angst um ihn zu haben. Die Süße wünscht sich allerdings ein endgültiges Zuhause, in dem sie geliebt und umsorgt wird, bei Menschen, die sie nicht wieder abschieben. In ihrem bisherigen noch nicht so langen Leben musste sie schon eine Menge ertragen, zukünftig möchte sie nur noch die Sonnenseiten des Lebens kennenlernen. Für Lunita wünschen wir uns, dass sie von lieben Menschen aufgenommen wird, denen klar ist, dass sie eine langjährige Verantwortung eingehen. Die Süße möchte gerne ein Heim auf Lebenszeit, in dem sie wie ein Familienmitglied behandelt wird. Wir freuen uns auch, wenn liebe Menschen ihre Versorgung finanziell unterstützen.

Spanien

Seite 1 von 87