shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Katzen suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Häufige Rassen:


Alter
Geschlecht
Freigänger
Temperament
Verträglich mit


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 73
Weiter zur Seite

VELETA super verschmust und menschenbezogen, sozial, freundlich und friedvoll, knuffig, selbständig

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr , 3 Monate

Weiblich

*01.01.2019, EKH, tricolor, weiblich/kastriert, hat Angst vor Hunden super verschmust und menschenbezogen, sozial, freundlich und friedvoll, knuffig, selbständig Eines Tages erschien Veleta bei einer Katzenkolonie. Sie war sofort zutraulich zu dem Betreuer der Kolonie und folgte ihm auf Schritt und Tritt. Ein deutliches Zeichen, dass Veleta ein Zuhause hatte und ausgesetzt worden ist. Er brachte sie in das Tierheim Orihuela, damit diese süße und menschenbezogene Katze die Chance auf ein Zuhause bekommt. Die ersten 2 Wochen war Veleta sehr verstört. Sie hatte Heimweh, war sehr verängstigt und durcheinander. Inzwischen hat sie sich akklimatisiert aber sie ist sehr traurig. Es fehlt ihr der Lebensmut und die Spielfreude. Mit den anderen Katzen kommt sie super zurecht, sie ist sehr sozial aber sie ist nicht die Aktive, die den Kontakt aufnimmt. Vor allem ist sie sehr friedliebend - sie geht jedem Streit aus dem Weg. Mit dem Menschen ist sie super verschmust, sehr menschenbezogen, liebt es gekuschelt und gestreichelt zu werden und freut sich, wenn man sich Zeit für sie nimmt. Wir werden Veleta nicht als Einzelkatze vermitteln. Gerne zu 1-2, bereits in der Familie lebenden Katzen in ähnlichem Alter dazu, oder gerne im Doppelpack mit einer Mieze aus ihrer jetzigen Gruppe. Gerne in eine Familie mit größeren Kindern. Bitte keine Hunde. Veleta hat Angst vor ihnen. Zudem soll sie ungehinderten Freigang in verkehrsarmer Umgebung erhalten. Es sollte ein Haushalt sein, wo eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird. Veleta wird FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft, entwurmt, gechipt und kastriert abgegeben. Wir vermitteln deutschlandweit unter Abschluss eines Schutzvertrages und einem Kontaktbesuch. Weitere Informationen zu unserem Adoptionsverfahren finden Sie unter www.tierhilfe-anubis.org

Spanien

ROMINA auch sie ist mega süüüüß, total freundlich, ruhig und sehr sozial

Thai-Siam

7 Monate

Weiblich

*01.09.2019, Thai-Siam, weiblich/kastriert, tortie point auch sie ist mega süüüüß, total freundlich, ruhig und sehr sozial Ramses, Romeo und Romina lebten bei einer alten Dame, die ins Krankenhaus kam und dort verstarb. Leider hat sie sich nicht darum gekümmert, was mit ihren Tieren geschehen soll, wenn sie mal nicht mehr kann. Und natürlich war keiner ihrer Nachkommen bereit, sich um die Tiere zu kümmern, geschweige denn zu übernehmen. So kamen diese drei mega verschmusten und menschenbezogenen Katzen ins Tierheim. Glücklicherweise sind sie zu dritt und verarbeiten so die brutale Umstellung vom umsorgten Zuhause zum Tierheim einigermaßen gut. Alle drei Katzen sind extrem süüüüüß und liebevoll. Äußerst liebenswert, anhänglich und eher ruhig. Romina ist ein super soziales Katzenmädel. Sie sind derzeit zusammen mit zwei Katzenmamas in einem separaten Raum und Romina macht die große Schwester. Sie spielt und kümmert sich um die Kleinen, es ist einfach zu putzig. S. Bilder. Die drei passen sehr gut in eine Familie mit lieben Kindern aber auch in eine Familie, die noch keine große Katzenerfahrung hat. Auf alle Fälle müssen sie schnell aus dem Tierheim raus, bevor sie in die große Katzenzimmer kommen und möglicherweise noch krank werden. Auch eine Pflegestelle wäre schon prima! Romeo und Romina sind Geschwister und Romeo und Ramses sind dicke Freunde. Wir können und wollen dieses reizende Trio auf keinen Fall trennen. Sie lieben sich und hängen sehr aneinander. Gerne auch zu anderen Katzen in ähnlichem Alter dazu, alle drei sind sehr sozial mit ihren Artgenossen. Es sollte auch ein Haushalt sein, wo eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird. Sie wird auf keinen Fall als reine Wohnungskatzen vermittelt. Romeo, Ramses und Romina werden FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert abgegeben. Wir vermitteln deutschlandweit unter Abschluss eines Schutzvertrages und einem Kontaktbesuch. Weitere Informationen zu unserem Adoptionsverfahren finden Sie unter www.tierhilfe-anubis.org

Spanien

ZOLA Lieber Kater möchte dringend aus dem Käfig raus!

Europäisch Kurzhaar

3 Jahre , 1 Monat

Männlich

Kater Zola wurde Mitte Februar in Olbia von einem Auto erfasst und blieb schwer verletzt und blutend im Straßengraben liegen. Gottseidank fanden ihn nette Menschen und gaben das arme Tier in der Krankenstation des Tierheims in Olbia ab. Hier wurde ein starkes Trauma am Kopf festgestellt. Der Kiefer, die Nase und die Lippe wurden arg in Mitleidenschaft gezogen. Eigentlich war vorgesehen, dass er mit diesen Verletzungen in der Klinik vorgestellt werden sollte, aber die Ausgangsbeschränkungen vereitelten dieses Vorhaben. Trotzdem heilen die Wunden scheinbar gut ab und der kleine Kämpfer Zola kann wieder ganz normal fressen. Lediglich ein winziges Stückchen seiner Oberlippe fehlt, was ihn nicht stört und ihm einen etwas verwegenen Look verleiht. Zola ist noch nicht kastriert, wegen seiner Verletzungen konnte er nicht in Narkose gelegt werden. Ob der hübsche Kater katzenverträglich ist, können wir nicht sagen. Aber dies liegt durchaus im Bereich des Möglichen, besonders nach der Kastration. Aber sicher wissen wir, dass der hübsche Zola ein sehr lieber und auch ruhiger Kater ist, der die Streicheleinheiten seines Pflegers genießen kann. Das ist auch einer der Gründe, warum der freundliche Kater nach seiner kompletten Genesung nicht wieder zurück auf die Straße soll. Man wandte sich an uns mit der Bitte, für ihn ein schönes Zuhause zu finden. Dieser Bitte komme ich sehr gerne nach, denn dem liebenswerten Zola wünsche ich von Herzen, dass er von einer netten Familie geliebt und gestreichelt wird und sich geborgen fühlen darf. Selbstverständlich benötigt Zola auch Freigang, diesmal in einer wirklich verkehrsarmen Gegend weitab von stark befahrenen Straßen. Zola wird sowohl einen gut gefüllten Napf sehr zu schätzen wissen als auch ein weiches Kissen, auf den er sich gemütlich im Warmen kuscheln kann. Ganz schnell werden so seine Erinnerungen an das frühere entbehrungsreiche Leben, mit Kämpfen ums tägliche Futter, schaurigem Wetter ohne Unterschlupfmöglichkeit, der Schock des Autounfalls, die Schmerzen und die Angst im Straßengraben und das Ausharren im kleinen Käfig verblassen. Zola wird wieder ein stolzer Kater werden. Ich suche also liebevolle und mitfühlende Menschen, die Zola aufnehmen und ihm die Zeit geben möchten, die er für seine Wandlung vom Streuner zum Familienmitglied braucht. Ich freue mich sehr auf Ihren Anruf oder einer Mail. Zola wurde bereits negativ auf FIV / FeLV getestet, gegen Tollwut, Katzenschnupfen/Katzenseuche geimpft, gechippt und wird mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen ausreisen. Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Zola vom nächstgelegenen Flughafen abzuholen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Christine Bininda Tel. 089 - 43 54 98 24 christine.bininda@streunerherzen.com

Italien

ALFA Er möchte nicht alleine zurückbleiben!

Europäisch Kurzhaar

7 Monate

Männlich

Der kleine Kater Alfa wurde mit Schwester Beta hilflos und schwer an Katzenschnupfen erkrankt auf der Straße gefunden und in das große Tierheim in Olbia auf Sardinien gebracht. Hier wurden die beiden winzigen, wenige Tage alten Kätzchen gleich dem Tierarzt vorgestellt und der Kampf gegen den Katzenschnupfen konnte beginnen. Katerchen Alfa erholte sich dabei schneller als die Schwester und zog deshalb alleine aus der Quarantänebox zu den anderen Katzen. Hier wurde er mit dem Kätzchen Fatina vergesellschaftet, damit beide Katzenbabys nicht alleine sein müssen. Die Katzenpfleger erzählen, dass sich die beiden Kätzchen sehr ineinander verliebt haben. Sie schmusen, spielen und putzen sich ausgiebig, das ist sehr drollig und herzerwärmend anzusehen! Fatina selbst ist ein Notfellchen, ihr rechtes Auge muss leider entfernt werden. Die Kleine hat bereits eine Zusage einer lieben Pflegestelle in Deutschland, diese kann aber keinesfalls einen Kater aufnehmen. Das bedeutet für Alfa, dass es in seinem zukünftigen Leben keine Fatina mehr geben wird. Die Trennung wird sicher nicht leicht für den lieben und sozialen Kater-Buben, aber wenn er dazu noch alleine in Italien zurückbleiben muss, wird ihn das sicher sehr mitnehmen. Deshalb suche ich für den hübschen rot-weißen Kater dringend ein Endzuhause oder eine Pflegestelle. Ich wünsche mir sehr, dass er möglichst zeitgleich mit Fatina ausreisen darf und in Deutschland viel Neues und Spannendes erlebt. Er soll all den Unfug anstellen dürfen, den Katzenkinder nun mal anstellen. Mindestens ein etwa gleichaltriger Spielkamerad soll ihm dabei helfen, über seine erste Liebe hinweg zu kommen. Nach der Eingewöhnung möchte er in einer ruhigen, verkehrsarmen Gegend durch die Gärten streifen und Abenteuer erleben. Wenn Sie für den liebenswerten Katzen-Buben das Schicksal zum Guten wenden und dem knuddeligen Alfa ein liebevolles Zuhause bieten können, freue ich mich sehr über eine Mail oder einen Anruf. Sollten Sie noch keine Katze im passenden Alter zuhause haben, kann Alfa auch gerne einen Kumpel oder eine Kumpeline aus Sardinien mitbringen. Alfa ist bereits gechippt, geimpft und wurde auf FiV/FelV negativ getestet. Somit kann Alfa bestens gerüstet für sein neues Leben nach Deutschland einreisen. Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, den Kleinen am nächsten Flughafen abzuholen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Christine Bininda Tel. 089 - 43 54 98 24 christine.bininda@streunerherzen.com

Italien

PATTY

Hauskatze

10 Monate

Weiblich

Patty ist bei Gabi aufgewachsen, nicht alle ihrer Geschwister haben überlebt, aber Patty hat es geschafft und ist zu einer kräftigen Katze herangewachsen. Zusammen mit einigen anderen Katzen ähnlichen Charakters wohnt sie in der großzügigen Halle, wo es an den vielen Kartons mit Sachspenden, Futterpaletten und Baumaterial immer viel zu entdecken gibt. Und wie herrlich man dort Verstecken spielen kann. Außerhalb der Halle wurde Patty bislang nicht gesehen. Wir vermuten, daß sie keine Lust auf die übermütige Hundemeute hat, die sich immer mal wieder einen Spaß daraus macht, die Katzen zu jagen, um sie zu stellen und ausgiebigst zu beschnüffeln. Nicht alle Katzen haben gelernt, nervenstark stehenzubleiben und das Unvermeidliche über sich ergehen zu lassen ;-) Obwohl es ursprünglich nicht so geplant war, werden die Katzen natürlich auch in der Halle gefüttert und haben Katzentoiletten, die von Patty auch genutzt werden. Patty ist bislang keine Schmusekatze. Es benötigt eine gute Portion Geduld und unwiderstehliche Leckerlies um überhaupt ihre Aufmerksamkeit zu bekommen. Während das Streicheln und Kraulen dann doch ganz angenehm ist, möchte sie vom Arm am liebsten schnell wieder runter. Wir suchen für Patty ein großzügiges Zuhause ohne Hunde, aber mit - vorzugsweise spielfreudigen - Katzen und natürlich Menschen, die Patty zeigen, daß der Kontakt zu Menschen angenehmer ist, als gedacht. Patty wird grundimmunisiert an Impfungen, gechipt, entwurmt, entfloht und mit EU Heimtierausweis vermittelt. Schutzgebühr: 140,00 Euro

Rumänien

MERLE

Hauskatze

1 Jahr , 3 Monate

Weiblich

Merle wurde vermutlich ausgesetzt. Eines Tages saß sie vor dem Tor von Gabis Gelände und wartete instinktsicher, daß sich das Tor für sie öffnen würde. Wir vermuten, daß sie ein gutes Zuhause gehabt hatte, denn sie ist gepflegt und gut genährt. Und sie ist ausgesprochen zugänglich zu Menschen, tretelt und trampelt mit Hingabe, um ihr Wohlbefinden auszudrücken. Sie hat sich gut eingelebt, dennoch soll sie ein sicheres Zuhause bekommen, wo sie die Aufmerksamkeit bekommt, die sie so dringend braucht. Als schmusebedürftige Katze kommt in der großen Gruppe aller zu versorgenden Tiere doch schnell zu kurz. Merle sitzt bereits vor Deiner Tür - auch wenn Du sie noch nicht sehen kannst. Sie wartet, daß Du ihr öffnest. Merle wird grundimmunisiert an Impfungen, gechipt, entwurmt, entfloht und mit EU Heimtierausweis vermittelt. Schutzgebühr: 140,00 Euro

Rumänien

RAMSES selbstbewusst, suuuper süß, freundlich, ruhig, sehr sozial,

Thai-Siam

1 Jahr , 3 Monate

Männlich

*01.01.2019, Thai-Siam, männlich/kastriert, red point selbstbewusst, suuuper süß, freundlich, ruhig, sehr sozial Ramses, Romeo und Romina lebten bei einer alten Dame, die ins Krankenhaus kam und dort verstarb. Leider hat sie sich nicht darum gekümmert, was mit ihren Tieren geschehen soll, wenn sie mal nicht mehr kann. Und natürlich war keiner ihrer Nachkommen bereit, sich um die Tiere zu kümmern, geschweige denn zu übernehmen. So kamen diese drei mega verschmusten und menschenbezogenen Katzen ins Tierheim. Glücklicherweise sind sie zu dritt und verarbeiten so die brutale Umstellung vom umsorgten Zuhause zum Tierheim einigermaßen gut. Alle drei Katzen sind extrem süüüüüß und liebevoll. Äußerst liebenswert, anhänglich und eher ruhig. Romina ist ein super soziales Katzenmädel. Sie sind derzeit zusammen mit zwei Katzenmamas in einem separaten Raum und Romina macht die große Schwester. Sie spielt und kümmert sich um die Kleinen, es ist einfach zu putzig. S. Bilder. Die drei passen sehr gut in eine Familie mit lieben Kindern aber auch in eine Familie, die noch keine große Katzenerfahrung hat. Auf alle Fälle müssen sie schnell aus dem Tierheim raus, bevor sie in die große Katzenzimmer kommen und möglicherweise noch krank werden. Auch eine Pflegestelle wäre schon prima! Romeo und Romina sind Geschwister und Romeo und Ramses sind dicke Freunde. Wir können und wollen dieses reizende Trio auf keinen Fall trennen. Sie lieben sich und hängen sehr aneinander. Gerne auch zu anderen Katzen in ähnlichem Alter dazu, alle drei sind sehr sozial mit ihren Artgenossen. Es sollte auch ein Haushalt sein, wo eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird. Sie wird auf keinen Fall als reine Wohnungskatzen vermittelt. Romeo, Ramses und Romina werden FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert abgegeben. Wir vermitteln deutschlandweit unter Abschluss eines Schutzvertrages und einem Kontaktbesuch. Weitere Informationen zu unserem Adoptionsverfahren finden Sie unter www.tierhilfe-anubis.org

Spanien

ROMEO :suuuuper süüüüß, sehr sozial, freundlich, ruhig, total verschmust

Thai-Siam

7 Monate

Männlich

*01.09.19, Thai-Siam, männlich/kastriert, tabby point suuuuper süüüüß, sehr sozial, freundlich, ruhig, total verschmust Ramses, Romeo und Romina lebten bei einer alten Dame, die ins Krankenhaus kam und dort verstarb. Leider hat sie sich nicht darum gekümmert, was mit ihren Tieren geschehen soll, wenn sie mal nicht mehr kann. Und natürlich war keiner ihrer Nachkommen bereit, sich um die Tiere zu kümmern, geschweige denn zu übernehmen. So kamen diese drei mega verschmusten und menschenbezogenen Katzen ins Tierheim. Glücklicherweise sind sie zu dritt und verarbeiten so die brutale Umstellung vom umsorgten Zuhause zum Tierheim einigermaßen gut. Alle drei Katzen sind extrem süüüüüß und liebevoll. Äußerst liebenswert, anhänglich und eher ruhig. Romina ist ein super soziales Katzenmädel. Sie sind derzeit zusammen mit zwei Katzenmamas in einem separaten Raum und Romina macht die große Schwester. Sie spielt und kümmert sich um die Kleinen, es ist einfach zu putzig. S. Bilder. Die drei passen sehr gut in eine Familie mit lieben Kindern aber auch in eine Familie, die noch keine große Katzenerfahrung hat. Auf alle Fälle müssen sie schnell aus dem Tierheim raus, bevor sie in die große Katzenzimmer kommen und möglicherweise noch krank werden. Auch eine Pflegestelle wäre schon prima! Romeo und Romina sind Geschwister und Romeo und Ramses sind dicke Freunde. Wir können und wollen dieses reizende Trio auf keinen Fall trennen. Sie lieben sich und hängen sehr aneinander. Gerne auch zu anderen Katzen in ähnlichem Alter dazu, alle drei sind sehr sozial mit ihren Artgenossen. Es sollte auch ein Haushalt sein, wo eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird. Sie wird auf keinen Fall als reine Wohnungskatzen vermittelt. Romeo, Ramses und Romina werden FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft, gechipt, entwurmt und kastriert abgegeben. Wir vermitteln deutschlandweit unter Abschluss eines Schutzvertrages und einem Kontaktbesuch. Weitere Informationen zu unserem Adoptionsverfahren finden Sie unter www.tierhilfe-anubis.org

Spanien

POCAHONTAS nicht sehr selbstbewusst, beugierig aber doch noch etwas ängstlich, ruhig und sehr friedvoll und sozial, sehr liebevoll

Europäisch Kurzhaar-Langhaarkatze-Mix

1 Jahr , 8 Monate

Weiblich

*01.08.2018, EKH - Halblanghaar - Mix, weiblich/kastriert, grau-weiß nicht sehr selbstbewusst, beugierig aber doch noch etwas ängstlich, ruhig und sehr friedvoll und sozial, sehr liebevoll Pocahontas wurde bei einer Kastrationsaktion eingefangen. Beim Tierarzt stellte man fest, dass sie bereits kastriert war. Man nahm an, dass sich die hübsche Mieze verlaufen hatte und verteilte weitläufig Flyer. Aber niemand meldete sich und insofern gehen wir davon aus, dass Pocahontas ausgesetzt wurde und man sie nicht mehr haben wollte. Pocahontas war sehr durch den Wind, als sie im Tierheim ankam und auch jetzt, in der neuen Umgebung. Es ist klar zu erkennen, dass sie das Leben im Tierheim mit so vielen Tieren, die Lautstärke, das Gebell der Hunde, einfach nicht gewohnt ist. Sie ist sehr eingeschüchtert und gestresst. Sie lebt eigentlich, seit sie angekommen ist, in einem Katzenhäuschen und erst jetzt traut sie sich schön langsam auch mal raus. Sie ist neugierig und möchte eigentlich mitmachen aber ihre Zurückhaltung überwiegt noch. Was Pocahontas am meisten ängstigt ist die Geräuschkulisse im Tierheim. Es ist selten Ruhe. Pocahontas ist sehr interessiert an den anderen Katzen aber sie traut sich einfach noch nicht. Sie ist so eine liebenswerte Katze, hat aber kein großes Selbstvertrauen - sie braucht einfach das richtige Zuhause, wo es ruhig zugeht, damit sie endlich aus sich herauskommt. Das richtige Zuhause wäre eine liebe Familie, die ihr die nötige Zeit gibt "aufzutauen" und Vertrauen aufzubauen; wo es ruhig zugeht und vor allem keine Hunde sind. Auch kleine Kinder wären für Pocahontas nicht geeignet. Pocahontas ist sehr sozial zu ihren Artgenossen und daher wird sie auf keinen Fall als Einzelkatze vermittelt. 1-2 andere Katzen in ihrem Alter wären perfekt. Sie soll auch ungehinderten Freigang in verkehrsarmer Umgebung erhalten. Es sollte ein Haushalt sein, wo eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird. Pocahontas wird FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft, gechipt, entwurmt und auch kastriert abgegeben. Wir vermitteln deutschlandweit unter Abschluss eines Schutzvertrages und einem Kontaktbesuch. Weitere Informationen zu unserem Adoptionsverfahren finden Sie unter www.tierhilfe-anubis.org

Spanien

PERSEO sehr selbstbewusst, akti und verspielt, freundlich sehr sozial und sehr verschmust, menschenbezogen

Europäisch Kurzhaar

2 Jahre , 6 Monate

Männlich

PERSEO *01.10.2017 EKH weiß sehr selbstbewusst, aktiv und verspielt, freundlich sehr sozial und sehr verschmust, menschenbezogen Eine Frau beobachtete, wie Perseo aus einem fahrenden Auto geworfen wurde. Er wurde einfach auf der Straße entsorgt. Es ist unvorstellbar, wozu der Mensch imstande ist ..... Natürlich kümmerte sich die Dame umgehend um die arme Katze und brachte Perseo in das Tierheim Alicante. Glücklicherweise war er unverletzt. Die Frau notierte sich auch das Nummernschild des Autos und meldete es der Polizei, nur ob es irgendwelche Konsequenzen haben wird, sei dahingestellt. Er hat sich sehr schnell an das Tierheim-Leben adaptiert. Wie wenn er froh gewesen sei, endlich Kumpels um sich herum zu haben, Streicheleinheiten und ausreichend Fressen. Wir sind sicher, dass er sich auch ganz schnell eine neue Familie einleben wird. Er ist ein problemloser Katermann. Perseo ist recht selbstsicher und sehr sozial, sowohl zu seinen Artgenossen, als auch zum Menschen. Er freut sich, im Tierheim ausreichend Spielkumpanen zu haben. Allerdings spielt Perseo mit anderen Katern etwas grob - nicht böse! - aber nicht jeder Kater mag dieses Katerspiel. Mit Katzenmädels geht er dagegen ganz sanft um, wie wenn er sich bewusst wäre, dass man mit den Damen etwas zarter umgehen muss. Nun hat sich Perseo unsterblich in die Katzendame Samantha (wir stellen sie separat vor) verliebt. Die beiden sind so ein süßes Pärchen - wir werden sie nicht trennen und nur gemeinsam vermitteln. Mit dem Menschen ist Perseo super nett, anhänglich, verschmust und er freut sich, wenn man sich Zeit für ihn nimmt und ihn beschmust. Er ist ein lieber und freundlicher Katermann. Da wir Samantha und Perseo nur zusammen vermitteln, er aber dennoch gerne nach Katerart spielt und dies doch etwas zu doll ist für Samantha, wäre es super, wenn noch ein weiterer Kater in der Familie wäre, mit dem er spielen kann. Perseo würde auch sehr gut in eine Familie mit lieben Kindern passen. Zudem soll er ungehinderten Freigang in verkehrsarmer Umgebung erhalten. Es sollte ein Haushalt sein, wo eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird. Er wird FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft, gechipt, entwurmt und auch kastriert abgegeben Wir vermitteln deutschlandweit unter Abschluss eines Schutzvertrages und einem Kontaktbesuch. Weitere Informationen zu unserem Adoptionsverfahren finden Sie unter www.tierhilfe-anubis.org

Spanien

FANY sehr sozial, sehr sehr freundlich, selbstbewusst, menschenbezogen, total verschmust und sosososo süüüüß

Europäisch Kurzhaar

10 Monate

Weiblich

Handicap | Notfall

*01.06.2019, EKH, weiblich/kastriert, schwarz-weiß Krankheiten/Handicaps: querschnittsgelähmt Freigang: leider nein aber ein kleiner Garten wäre super sehr sozial, sehr sehr freundlich, selbstbewusst, menschenbezogen, total verschmust und sosososo süüüüß Weiteres Video: https://youtu.be/dJp9yYuy7vg Fany hatte einen schlimmen Unfall - sie wurde von einem Hund angriffen und schwerst verletzt. Man ließ sie einfach liegen. Eine Dame bekam das Szenario mit und brachte die Kleine sofort zum Tierarzt. Sie dachte, man muss sie einschläfern aber die Tierärtzin Pilar tat das Katzenmädel leid und wollte ihr eine Chance geben. Sie tat alles, damit Fany überlebte. Und Fany überlebte! Sie hat einen starken Willen und will leben. Auch wenn leider eine Querschnttslähmung zurückblieb. Die Wirbel .......... sind unwiederruflich betroffen. Inzwischen hat sich ihre Muskulatur aber etwas aufgebaut und sie fährt souverän mit ihrem Rolli durch die Praxis (s. Video). So stärkt sie auch weiterhin ihre Muskulatur an den Hinterbeinen. Sie kann leider auch nicht selbständig Urin und Kot ablassen. D.h. man muss die Blase ausdrücken und den Bauch massieren. Fany verliert aber von sich aus weder Harn noch Kot, sie kann es kontrollieren. Dennoch zieht Pilar ihr zeitweise eine Babywindel an. Fany ist voll von Leben. Sie ist sozial und verschmust, total menschenbezogen und liebt es zu kuscheln. Sie ist neugierig und so wie sie kann, ist sie auf ihre Weise richtig verspielt. Mit ihrem Rolli fährt sie durch die Klinik. Fany ist ein ganz wunderbares Katzenmädel. Derzeit ist sie noch in der Tierklinik. In Spanien einen geeigneten Pflegeplatz zu finden ist sehr schwierig. Daher darf sie bei Pilar in der Klinik bleiben, bis wir eine Lösung gefunden haben. Natürlich ist das kein schöner Ort für Fany. Nachts muss sie in einer geschlossenen Box schlafen. Da wird sie das Kuscheln mit dem Menschen sehr vermissen. Wir suchen also erfahrene Leute, die eine querschnittsgelähmte Katze handeln können. Die auch wissen wie man die Blase ausdrückt und massiert und auch die Geduld und Zeit für sie aufbringen kann und will. Wir wären sehr dankbar, wenn wir ein schönes Zuhause für sie finden würden. Wir werden Fany auf keinen Fall in Einzelhaltung vermitteln. Sie ist sehr sozial und vielleicht ist in ihrer neuen Familie bereits ein querschnittsgelähmtes Kätzchen. Fany wird FIV und Leukose getestet, Schnupfen, Seuche, Leukose und Tollwut geimpft, entwurmt, kastriert und gechipt übergeben. Wir vermitteln deutschlandweit unter Abschluss eines Schutzvertrages und einem Kontaktbesuch. Weitere Informationen zu unserem Adoptionsverfahren finden Sie unter www.tierhilfe-anubis.org

Spanien

LUCKIE - kleiner Pechvogel erholt sich von einem Autounfall

Europäisch Kurzhaar

Männlich

LUCKIE Herkunft: Varna / Bulgarien Alter: folgt Geschlecht: männlich Rasse: EKH - Mix Gesucht : Zuhause / Pflegestelle Ausreise ab: sofort Haltung: Wohnung Besonderheit: Autounfall - Schwanz gebrochen. Trauma Hinterbeine scheint allein zu heilen - er läuft schon wieder. Katzen: ja Hunde: nicht bekannt Kinder: ja Charakter: folgt Geimpft, gechipt, EU-Pass vorhanden Wenn ich dein Interesse geweckt habe, schreibe bitte den Fellnasen eine Nachricht. Kommentare gehen immer so schnell unter

Fellnasen e.V.
Pflegestelle
32602 Vlotho
Deutschland

BIMBO - wartet auf sein Für-Immer-Zuhause

Europäisch Kurzhaar

7 Monate

Männlich

BIMBO Herkunft: Nessebar / Bulgarien Alter: September 2019 Geschlecht: männlich Rasse: EKH - Mix Gesucht : Zuhause / Pflegestelle Ausreise ab: sofort Haltung: Wohnung Besonderheit: - Katzen: ja Hunde: nicht bekannt Kinder: nicht bekannt Charakter: folgt Geimpft, Gechipt, EU-Pass vorhanden Wenn ich dein Interesse geweckt habe, schreibe bitte den Fellnasen eine Nachricht. Kommentare gehen leider so schnell unter

Fellnasen e.V.
Pflegestelle
33647 Bielefeld
Deutschland

TIANA - und ihre Babies suchen ein Zuhause

Europäisch Kurzhaar

Weiblich

TIANA Herkunft: Varna / Bulgarien Alter: folgt Geschlecht: weiblich Rasse: EKH - Mix Gesucht : Zuhause / Pflegestelle Ausreise ab: Juli 2019 Haltung: Wohnung / Freigang Besonderheit: Mutter der „T-Kitten“ - TOMKE, TONI und THEMBA Katzen: nicht bekannt Hunde: nicht bekannt Kinder: nicht bekannt Charakter: folgt Geimpft, gechipt, EU-Pass vorhanden Wenn ich dein Interesse geweckt habe, schreibe bitte den Fellnasen eine Nachricht

Fellnasen e.V.
Pflegestelle
30855 Langenhagen
Deutschland

TWEETY - wann wird sie endlich bemerkt?

Europäisch Kurzhaar

2 Jahre , 3 Monate

Weiblich

TWEETY Herkunft : Varna / Bulgarien Alter: 2017/2018 Geschlecht: weiblich/kastriert Rasse: EKH - Mix Gesucht : Zuhause / Pflegestelle Ausreise ab: sofort Haltung: Freigang / Wohnung Besonderheit: - Katzen: ja Hunde: nicht bekannt Kinder: ja Charakter: folgt Geimpft, gechipt, EU-Pass vorhanden Wenn ich dein Interesse geweckt habe, schreibe bitte den Fellnasen eine private Nachricht. Kommentare gehen leider immer so schnell unter

Fellnasen e.V.
Pflegestelle
30855 Langenhagen
Deutschland

ILANO - lieber Kuschelkater sucht ein Zuhause

Europäisch Kurzhaar

11 Monate

Männlich

ILANO Herkunft: Burgas / Bulgarien Alter: geb. Mai 2019 Geschlecht: männlich Rasse: EKH-Mix Gesucht : Zuhause / Pflegestelle Ausreise ab: sofort Haltung: Wohnung / Freigang Besonderheit: - Katzen: ja Hunde: nicht bekannt Kinder: ja Charakter: sehr lieb und kuschelig Bester Kumpel von INDIO Geimpft, Gechipt, EU-Pass vorhanden Wenn ich dein Interesse geweckt habe, schreibe bitte den Fellnasen eine private Nachricht. Kommentare gehen leider immer so schnell unter

Fellnasen e.V.
Pflegestelle
30627 Hannover
Deutschland

INDIO - möchte gerne in ein eigenes Zuhause umziehen

Europäisch Kurzhaar

11 Monate

Männlich

INDIO Herkunft: Burgas / Bulgarien Alter: Mai 2019 Geschlecht: männlich Rasse: EKH-Mix Gesucht : Zuhause / Pflegestelle Ausreise ab: sofort Haltung: Wohnung / Freigang Besonderheit: - Katzen: ja Hunde: nicht bekannt Kinder: ja Charakter: folgt Bester Kumpel von ILANO Geimpft, Gechipt, EU-Pass vorhanden Wenn ich dein Interesse geweckt habe, schreibe bitte den Fellnasen eine private Nachricht. Kommentare gehen leider immer so schnell unter

Fellnasen e.V.
Pflegestelle
30627 Hannover
Deutschland

KIKO sucht gemeinsam mit MOTTE ein Zuhause

Hauskatze

11 Monate

Weiblich

Motte war eine Streunerkatze, die an einer Futterstelle von anderen Katzen gemobbt wurde. Aufgrund ihrer geringen Größe und ihrer damaligen inneren Unsicherheit hatte sie wenige Chancen, sich gegen die anderen Katzen durchzusetzen, um Futter abzubekommen. Dies, gepaart mit Parasitenbefall und Schnupfen, hätte ihr das Überleben während des Winters enorm erschwert. Deshalb wurde sie in Pflege genommen. Kiko wurde als kleines Kitten an einer Straßenecke einsam und verwaist mit einem schlimmen Auge gefunden und kam ebenfalls in Pflege, wo sie und Motte dicke Freundinnen wurden. Ihr Auge konnte durch Medikamente gerettet werden, wird aber immer ein wenig trüb sein und nicht 100% funktionsfähig, was sie aber nicht einschränkt. Kiko ist ein kleiner Wirbelwind, dem nie langweilig wird und der nie müde zu bekommen ist. Sie spielt gern fangen und liebt es auch, katermäßig zu raufen. Motte, die anfangs eher die ruhigere war, ist jetzt durch Kikos Aufforderungen offenbar auch auf den Geschmack gekommen. Inzwischen raufen sie zusammen, was das Zeug hält oder machen anderen Schabernack. Mit den beiden holt man sich Energie und Leben ins Haus! Wenn sie nicht gerade durch die Wohnung fegen, wird geschmust und geputzt. In diesen Videos sind Motte & Kiko bei einer ihrer Lieblingsbeschäftigungen zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=rCFU_MaRafc https://www.youtube.com/watch?v=ddtbp-FIcAY https://www.youtube.com/watch?v=yHeV3P2Yd2g Sie schätzen es außerdem sehr, wenn der Mensch auch mal die Federangel oder den Dabird für sie schwingt. Kiko und Motte sind dem Menschen gegenüber sehr schmuse- und liebesbedürftig und fordern regelmäßig ihre Streicheleinheiten ein. Daher wollen sie im zukünftigen Zuhause auch gern mit im Bett schlafen. Andere, schon vorhandene Katzen sollten sozial, aber nicht zu sensibel sein, da die beiden auch gern mal austesten, wo ihre Grenzen sind (vor allem Kiko, und Motte guckt sich das dann ab). Mit selbstbewussten Katzen, die sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen, kämen die beiden jedoch super zurecht. Aufgrund von Kikos Sehbeeinträchtigung auf dem linken Auge und ihrer aufgeweckten und ungestümen Art ist für sie ungesicherter Freigang zu gefährlich. Da Kiko und Motte aber das “Gras unter ihren Füßen” und das „Bäume erklettern“ lieben, suchen wir ein Zuhause mit gesichertem Freigang. Wer möchte den zwei süßen Wildhummeln einen Platz schenken, wo sie ihre Spiel- und Kuschellaunen in Sicherheit und vor allem gemeinsam ausleben können? - Charakter: verspielt, verschmust, aufgeschlossen gegenüber Menschen und Artgenossen, neugierig, voller Energie - Geburtsdatum: Mai 2019 (Kiko) / 2018 (Motte) - Rasse: EHK (beide) - Geschlecht: weiblich (beide) - kastriert: ja (beide) - Fell, Farbe und Zeichnung: Kurzhaar, weiß mit schwarz (Kiko) / Kurzhaar, getigert mit rot (Motte) - Kennzeichnung: Transponderchip (beide) - Impfungen: Katzenschnupfen, -seuche, Tollwut (beide) - Tests: FeLV negativ, FIV negativ, Giardien negativ (beide) - Handicaps: keine (beide) - Haltung: gesicherter Freigang (beide) - katzenverträglich: ja (beide) - hundeverträglich: Kiko ja, bei Motte nicht bekannt - familientauglich: ja (beide) - Katzenerfahrung: nicht notwendig - Kontakt: kontakt@cats-at-andros.de oder über das Anfrageformular unserer Homepage www.cats-at-andros.de (über die “Vermittlungs-Infos” im Menü erreichbar) - Vermittlung: bundesweit (Transport kann organisiert werden, Selbstabholung ist aber auch möglich) - Abgabebedingungen: nach einem positiven Vorbesuch, mit Schutzvertrag und Schutzgebühr

Cats at Andros e.V.
Pflegestelle
Glockenblumenweg 100
12357 Berlin
Deutschland

MOTTE sucht gemeinsam mit KIKO ein Zuhause

Hauskatze

2 Jahre , 3 Monate

Weiblich

Motte war eine Streunerkatze, die an einer Futterstelle von anderen Katzen gemobbt wurde. Aufgrund ihrer geringen Größe und ihrer damaligen inneren Unsicherheit hatte sie wenige Chancen, sich gegen die anderen Katzen durchzusetzen, um Futter abzubekommen. Dies, gepaart mit Parasitenbefall und Schnupfen, hätte ihr das Überleben während des Winters enorm erschwert. Deshalb wurde sie in Pflege genommen. Kiko wurde als kleines Kitten an einer Straßenecke einsam und verwaist mit einem schlimmen Auge gefunden und kam ebenfalls in Pflege, wo sie und Motte dicke Freundinnen wurden. Ihr Auge konnte durch Medikamente gerettet werden, wird aber immer ein wenig trüb sein und nicht 100% funktionsfähig, was sie aber nicht einschränkt. Kiko ist ein kleiner Wirbelwind, dem nie langweilig wird und der nie müde zu bekommen ist. Sie spielt gern fangen und liebt es auch, katermäßig zu raufen. Motte, die anfangs eher die ruhigere war, ist jetzt durch Kikos Aufforderungen offenbar auch auf den Geschmack gekommen. Inzwischen raufen sie zusammen, was das Zeug hält oder machen anderen Schabernack. Mit den beiden holt man sich Energie und Leben ins Haus! Wenn sie nicht gerade durch die Wohnung fegen, wird geschmust und geputzt. In diesen Videos sind Motte & Kiko bei einer ihrer Lieblingsbeschäftigungen zu sehen: https://www.youtube.com/watch?v=rCFU_MaRafc https://www.youtube.com/watch?v=ddtbp-FIcAY https://www.youtube.com/watch?v=yHeV3P2Yd2g Sie schätzen es außerdem sehr, wenn der Mensch auch mal die Federangel oder den Dabird für sie schwingt. Kiko und Motte sind dem Menschen gegenüber sehr schmuse- und liebesbedürftig und fordern regelmäßig ihre Streicheleinheiten ein. Daher wollen sie im zukünftigen Zuhause auch gern mit im Bett schlafen. Andere, schon vorhandene Katzen sollten sozial, aber nicht zu sensibel sein, da die beiden auch gern mal austesten, wo ihre Grenzen sind (vor allem Kiko, und Motte guckt sich das dann ab). Mit selbstbewussten Katzen, die sich nicht die Butter vom Brot nehmen lassen, kämen die beiden jedoch super zurecht. Aufgrund von Kikos Sehbeeinträchtigung auf dem linken Auge und ihrer aufgeweckten und ungestümen Art ist für sie ungesicherter Freigang zu gefährlich. Da Kiko und Motte aber das “Gras unter ihren Füßen” und das „Bäume erklettern“ lieben, suchen wir ein Zuhause mit gesichertem Freigang. Wer möchte den zwei süßen Wildhummeln einen Platz schenken, wo sie ihre Spiel- und Kuschellaunen in Sicherheit und vor allem gemeinsam ausleben können? - Charakter: verspielt, verschmust, aufgeschlossen gegenüber Menschen und Artgenossen, neugierig, voller Energie - Geburtsdatum: Mai 2019 (Kiko) / 2018 (Motte) - Rasse: EHK (beide) - Geschlecht: weiblich (beide) - kastriert: ja (beide) - Fell, Farbe und Zeichnung: Kurzhaar, weiß mit schwarz (Kiko) / Kurzhaar, getigert mit rot (Motte) - Kennzeichnung: Transponderchip (beide) - Impfungen: Katzenschnupfen, -seuche, Tollwut (beide) - Tests: FeLV negativ, FIV negativ, Giardien negativ (beide) - Handicaps: keine (beide) - Haltung: gesicherter Freigang (beide) - katzenverträglich: ja (beide) - hundeverträglich: Kiko ja, bei Motte nicht bekannt - familientauglich: ja (beide) - Katzenerfahrung: nicht notwendig - Kontakt: kontakt@cats-at-andros.de oder über das Anfrageformular unserer Homepage www.cats-at-andros.de (über die “Vermittlungs-Infos” im Menü erreichbar) - Vermittlung: bundesweit (Transport kann organisiert werden, Selbstabholung ist aber auch möglich) - Abgabebedingungen: nach einem positiven Vorbesuch, mit Schutzvertrag und Schutzgebühr

Cats at Andros e.V.
Pflegestelle
Glockenblumenweg 100
12357 Berlin
Deutschland

LUCAS suuuuper süß, ganz lieber Charakter, super freundlich, sehr sozial, sehr verschmust und anhänglich, verspielt

Europäisch Kurzhaar

6 Monate

Männlich

*01.10.2019, EKH, männlich/kastriert, schwarz-weiß suuuuper süß, ganz lieber Charakter, super freundlich, sehr sozial, sehr verschmust und anhänglich, verspielt Lucas wurde ohne seine Mama im Tierheim abgegeben. Er war gerade mal 2 Wochen alt und konnte noch nicht einmal selbständig fressen. Silvia nahm ihn mit zu sich nach Hause und zog ihn mit der Flasche auf. Lucas ist ein kleiner Sonnenschein, ein ganz liebenswerter und süßer Katerjunge, freundlich mit all seinen Katzenkumpels, mit den Hunden und auch mit dem Menschen. Er ist ein typische Flaschenkind und sehr menschenbezogen. Seine ganz besondere Freundin ist Polilla (wir stellen sie separat vor). Mit ihr kann er rumtollen und spielen, Polilla macht immer mit. Die beiden sind so ein süßes Paar, es wäre zu schade, sie zu trennen und eigentlich wollen wir es auch nicht. Auf keinen Fall wird Lucas als Einzelkatze abgegeben, sondern nur zusammen mit Polilla und gerne auch in eine Familie, wo ein oder auch mehrere Katzen in ähnlichem Alter bereits vorhanden sind. Zudem soll Lucas in seinem neuen Zuhause auch ungehinderten Freigang in ruhiger und verkehrsarmer Umgebung bekommen. Es sollte ein Haushalt sein, wo eine Katzenklappe vorhanden ist oder noch installiert wird. Er wird FIV und Leukose getestet, Tollwut, Schnupfen, Seuche und Leukose geimpft, entwurmt, gechipt und kastriert abgegeben. Wir vermitteln deutschlandweit unter Abschluss eines Schutzvertrages und einem Kontaktbesuch. Weitere Informationen zu unserem Adoptionsverfahren finden Sie unter www.tierhilfe-anubis.org

Spanien

Seite 1 von 73