shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Katzen suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Häufige Rassen:


Alter
Geschlecht
Freigänger
Temperament
Verträglich mit


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 82
Weiter zur Seite

MIRI Verschmuste Katze sucht ihre Menschen!

Europäisch Kurzhaar

2 Jahre , 4 Monate

Weiblich

Bei ernsthaftem Interesse bitte nur direkt über unsere Selbstauskunft unter www.catdogev.com/Selbstauskunft , da wir gerne vorab ein wenig über die Beweggründe einer Adoption wissen möchten :) M I R I • geboren ca. 02/2020 • derzeit ca. 27 cm • gechipt, geimpft, entwurmt, entfloht EU Ausweis Miri ist Ende Juni auf ihrer Pflegestelle in Görlitz eingezogen. In ihrem bisherigen jungen Leben hatte sie leider nicht viel Glück in Rumänien – erst verlor sie ihren geliebten Menschen, dann lebte sie in einem schrecklichem Keller. Eine tierliebe Frau konnte sie zum Glück dort herausholen, so zog sie in Rumänien auf eine private Pflegestelle und durfte nun vor kurzem nach Deutschland ausreisen. Miri ist eine verschmuste, redselige und behutsame Katze. Außerdem ist sie klein und zart. Anfangs war sie sehr scheu und hat sich die meiste Zeit unterm Bett versteckt, dann kam sie aber schon mehr aufs Bett zum Kuscheln. Sie liebt es, sich an uns heran zu schmiegen, gekrault zu werden und zu dösen. Sie kratzt oder beißt nicht und lässt sich auch gerne an Bauch und Pfoten streicheln. Wenn wir durch die Wohnung laufen ist sie manchmal noch ein bisschen verängstigt und läuft weg, aber mittlerweile siegt oft ihre Neugier und sie folgt uns, um zu sehen, was wir machen. Sie hat es aber noch nicht so gerne, wenn man sich zu ihr hinabbeugt und sie streicheln oder hochheben will, da läuft sie oft weg. Ab und zu hat sie ihre fünf wilden Katzenminuten und sprintet durch die Wohnung, aber die meiste Zeit läuft sie sehr behutsam und vorsichtig auf ihren Erkundungstouren. Sie mag es sehr, in Schubladen oder Schränke zu klettern, ruht sich aber auch gerne auf dem sonnigen Fensterbrett aus. Was Miri stark ausmacht ist ihre Redseligkeit. Sie hat oft viel zu erzählen und miaut, bis man ihr antwortet, worauf sie dann zu einem kommt und die Unterhaltung weiterführt. Das Interesse am Spielen wächst auch langsam, der Kuscheldrang ist aber auf jeden Fall noch überwiegend. Sie isst sowohl Trocken- als auch Nassfutter, ganz kleine Portionen über den Tag verteilt, es reicht also den Napf einmal am Tag aufzufüllen und ihn ihr stehen zu lassen. Sie trinkt gut und hat von Anfang an das Katzenklo benutzt. Für unsere liebe Miri suchen wir ein Zuhause in einer verkehrsberuhigten Gegend, damit sie ihren Freigang voll und ganz genießen kann. Wir sind gespannt, wo Miri bald einziehen darf und freuen uns über ernstgemeinte Anfragen. Wer verliebt sich in die hübsche Maus? Abgabe erfolgt nur nach Kennenlernen, nach positiver Vorkontrolle und mit Übernahmevertrag.

CATDOG e.V.
Pflegestelle
02826 Görlitz
Deutschland

MICROBA und Buddy - Zwei verspielte, menschenbezogene Katzenmädchen möchten gemeinsam die Welt entdecken!

Halblanghaarmischling

3 Monate

Weiblich

Dieses Jahr erreichte die Kittenschwemme unser Partnertierheim, die L.I.D.A. Olbia, besonders früh. Bereits an Ostern waren viele der Käfige gefüllt mit Mutterkatzen und ihren Kitten. Alle wunderschön, trotzdem ungewollt und ohne Zuhause. Microba und Buddy sind zwei dieser Kitten, die nun 7 Tage die Woche 24 Stunden am Tag in einem kleinen Käfig sitzen. Microba wurde gemeinsam mit ihrer Mutter in unser Partnertierheim gebracht. Die Mutter ist eine hübsche Langhaarkatze und Microba scheint diese Gene ebenfalls in sich zu tragen. Ihr schönes dreifarbiges Fell ist bereits jetzt schon recht plüschig. Buddy ist ein kleines schwarz-weißes Kätzchen, sie wurde von Touristen mutterlos auf der Straße aufgefunden. Weil Microbas Freund Microbo leider plötzlich verstarb, wurde Buddy zu Microba in den Käfig gesetzt. Die beiden verstehen sich gut und möchten gerne gemeinsam vermittelt werden. Bald sind Buddy und Microba alt genug, um in ein eigenes liebevolles Zuhause zu ziehen. Die Mama ist leider zu scheu, um vermittelt zu werden. Sie darf auf einer unserer betreuten Kolonien leben. Microba und Buddy sind jedoch neugierig und menschenbezogen und wünschen sich nichts sehnlicher, als bald die Enge ihres Käfigs verlassen zu dürfen. Sie möchten toben, klettern und die Welt entdecken. Wir suchen eine liebevolle Bleibe für die beiden, die fernab von stark befahrenen Straßen oder Bahnlinien liegen sollte, denn nach einer ausreichenden Eingewöhnung und der Kastration möchten Buddy und Microba Freigang genießen, sich das Fell von der Sonne wärmen lassen, dem ein oder anderen Schmetterling nachjagen und abends sicher heimkehren, um sich schnurrend an ihre Menschen zu kuscheln. Weil sie noch sehr jung sind, sollten katzenerfahrene Kinder sowie katzenerfahrene Hunde kein Problem darstellen, auch soziale Artgenossen dürfen bereits in ihrem neuen Domizil wohnen. Möchten Sie Buddy und Microba ein liebevolles Zuhause geben? Dann würde ich mich über einen Anruf oder eine E-Mail sehr freuen. Microba und Buddy sind gechippt, werden vor Ausreise noch auf Katzenaids und Leukose getestet und geimpft gegen Tollwut, Katzenschnupfen und -seuche. Vor Abreise werden sie mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Buddy und Microba können nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Bernadette Brandt Tel. 02202-9 62 82 92 bernadette.brandt@streunerherzen.com Katzen auf Sardinien: Alle Angaben zu Katzen, die sich noch auf Sardinien befinden, sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Teilweise werden die Katzen von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größenangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern, Hunden und manchmal Artgenossen machen, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Es handelt sich hier zumeist um Tiere, die von der Straße kommen, ausgesetzt wurden und bis zur Auffindung keine tierärztliche oder menschliche Fürsorge erhalten haben. Bei einigen dieser Tiere hinterlässt ein Trauma oder ein Unfall psychische Spuren und/oder körperliche Defizite.

Italien

KALEA Kleines Kätzchen sucht ihr Personal

Europäisch Kurzhaar

4 Monate

Weiblich

Charakter: Kalea ist ein sanftes und verschmustes Katzenmädchen. Sie versteht sich mit allen anderen Katzen und spielt natürlich auch gerne mit ihnen. Geschichte: Unsere Tierschützerin fand Kalea in einem Busch unmittelbar in der Nähe ihres Hauses. Vermutlich hat die Kleine jemand dort ausgesetzt, weil bekannt ist dass unsere Tierschützerin den Fellnasen hilft. Kalea hofft bald in ein schönes und liebevolles Für-Immer-Zuhause reisen zu dürfen. Sollte keine Fellnase in ihrem Alter dort auf sie warten, bringt sie eines ihrer Freund mit. geboren ca: März 2022 Geschlecht: weiblich Aufenthaltsort: Rumänien kastriert: nein FIV-Test: folgt FeLV-Test: folgt Handicaps: keine verträglich mit: Kindern: ja Katzen: ja Hunden: unbekannt Voraussetzungen: KEINE Einzelhaltung nur Wohnungshaltung, KEIN Freigang Balkon oder Terrasse wünschenswert (sofern vorhanden, ist die Sicherung erforderlich) Schutzgebühr: 160 Euro Die Schutzgebühr beinhaltet: Transport, Erstimpfungen RCP, Tollwutimpfung, Chip, EU-Pass, Tests auf FIV und FeLV, FeliD-3-Test (Felines Parvovirus, Felines Coronavirus, Giardien), Entwurmung, Entflohung und Kastration. Unsere Tiere werden nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr und mit einem Schutzvertrag vermittelt. Weitere Informationen zum Ablauf bei uns findet ihr auf unserer Homepage: https://gluecksnasen-ev.com/vermittlung/

Rumänien

BUDDY und Microba - Zwei verspielte, menschenbezogene Katzenmädchen möchten gemeinsam die Welt entdecken!

Europäisch Kurzhaar

3 Monate

Weiblich

Dieses Jahr erreichte die Kittenschwemme unser Partnertierheim, die L.I.D.A. Olbia, besonders früh. Bereits an Ostern waren viele der Käfige gefüllt mit Mutterkatzen und ihren Kitten. Alle wunderschön, trotzdem ungewollt und ohne Zuhause. Microba und Buddy sind zwei dieser Kitten, die nun 7 Tage die Woche 24 Stunden am Tag in einem kleinen Käfig sitzen. Microba wurde gemeinsam mit ihrer Mutter in unser Partnertierheim gebracht. Die Mutter ist eine hübsche Langhaarkatze und Microba scheint diese Gene ebenfalls in sich zu tragen. Ihr schönes dreifarbiges Fell ist bereits jetzt schon recht plüschig. Buddy ist ein kleines schwarz-weißes Kätzchen, sie wurde von Touristen mutterlos auf der Straße aufgefunden. Weil Microbas Freund Microbo leider plötzlich verstarb, wurde Buddy zu Microba in den Käfig gesetzt. Die beiden verstehen sich gut und möchten gerne gemeinsam vermittelt werden. Bald sind Buddy und Microba alt genug, um in ein eigenes liebevolles Zuhause zu ziehen. Die Mama ist leider zu scheu, um vermittelt zu werden. Sie darf auf einer unserer betreuten Kolonien leben. Microba und Buddy sind jedoch neugierig und menschenbezogen und wünschen sich nichts sehnlicher, als bald die Enge ihres Käfigs verlassen zu dürfen. Sie möchten toben, klettern und die Welt entdecken. Wir suchen eine liebevolle Bleibe für die beiden, die fernab von stark befahrenen Straßen oder Bahnlinien liegen sollte, denn nach einer ausreichenden Eingewöhnung und der Kastration möchten Buddy und Microba Freigang genießen, sich das Fell von der Sonne wärmen lassen, dem ein oder anderen Schmetterling nachjagen und abends sicher heimkehren, um sich schnurrend an ihre Menschen zu kuscheln. Weil sie noch sehr jung sind, sollten katzenerfahrene Kinder sowie katzenerfahrene Hunde kein Problem darstellen, auch soziale Artgenossen dürfen bereits in ihrem neuen Domizil wohnen. Möchten Sie Buddy und Microba ein liebevolles Zuhause geben? Dann würde ich mich über einen Anruf oder eine E-Mail sehr freuen. Microba und Buddy sind gechippt, werden vor Ausreise noch auf Katzenaids und Leukose getestet und geimpft gegen Tollwut, Katzenschnupfen und -seuche. Vor Abreise werden sie mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Buddy und Microba können nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Bernadette Brandt Tel. 02202-9 62 82 92 bernadette.brandt@streunerherzen.com Katzen auf Sardinien: Alle Angaben zu Katzen, die sich noch auf Sardinien befinden, sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Teilweise werden die Katzen von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größenangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern, Hunden und manchmal Artgenossen machen, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Es handelt sich hier zumeist um Tiere, die von der Straße kommen, ausgesetzt wurden und bis zur Auffindung keine tierärztliche oder menschliche Fürsorge erhalten haben. Bei einigen dieser Tiere hinterlässt ein Trauma oder ein Unfall psychische Spuren und/oder körperliche Defizite.

Italien

SILVER Süßes Kätzchen ist bereit

Europäisch Kurzhaar

4 Monate

Weiblich

Charakter: O’Malley und Silver sind kittentypisch verspielt. O’Malley ist etwas ruhiger als Silver. Silver ist sehr neugierig und etwas “frech”. Sie muss alles untersuchen. O’Malley und Silver sind beide sehr sozial und verstehen sich gut mit allen anderen Katzen. Sie genießen aber auch Streicheleinheiten. Geschichte: Eine junge Frau hat unsere Tierschützerin auf O’Malley und Silver aufmerksam gemacht. Sie hatte bemerkt, dass die Kleine allein auf der Straße waren und es keine Spur der Katzenmama gab. Unsere Tierschützerin konnte sie natürlich nicht ihrem Schicksal überlassen. Sie nahm sie auf und päppelte sie auf. O’Malley und Silver waren zum Zeitpunkt ihrer Rettung gerade mal 2 Monate alt. O’Malley und Silver hängen sehr aneinander und wünschen sich ein schönes und liebevolles Für-Immer-Zuhause, in das sie bald gemeinsam einziehen können. Silver wird vor ihrer Abreise noch kastriert. Es ist nur eine gemeinsame Vermittlung möglich. geboren ca: März 2022 Geschlecht: männlich / weiblich Aufenthaltsort: Rumänien kastriert: nein/nein FIV-Test: folgt FeLV-Test: folgt Handicaps: keine verträglich mit: Kindern: ja Katzen: ja Hunden: unbekannt Voraussetzungen: gemeinsame Vermittlung nur Wohnungshaltung, KEIN Freigang Balkon oder Terrasse wünschenswert (sofern vorhanden, ist die Sicherung erforderlich) Schutzgebühr: 145 Euro pro Katze Die Schutzgebühr beinhaltet: Transport, Erstimpfungen RCP, Tollwutimpfung, Chip, EU-Pass, Tests auf FIV und FeLV, FeliD-3-Test (Felines Parvovirus, Felines Coronavirus, Giardien), Entwurmung, Entflohung und Kastration. Unsere Tiere werden nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr und mit einem Schutzvertrag vermittelt. Weitere Informationen zum Ablauf bei uns findet ihr auf unserer Homepage: https://gluecksnasen-ev.com/vermittlung/

Rumänien

STELLA und Mimi und Virgola - Drei kleine Katzenmädchen möchten die Enge ihres Käfigs verlassen un die WElt entdecken!

Europäisch Kurzhaar

2 Monate 11 Tage

Weiblich

Dieses Jahr erreichte die Kittenschwemme unser Partnertierheim, die L.I.D.A. Olbia, besonders früh. Bereits an Ostern waren viele der Käfige gefüllt mit Mutterkatzen und ihren Kitten sowie mit verwaisten Kitten, die ohne Mutter aufgefunden wurden. Alle wunderschön, trotzdem ungewollt und ohne Zuhause. Mimi, Virgola und Stella sind drei dieser Kitten. Das Trio und ihre Brüder Fiocco und Tigru wurden im Haus eines Sarden geboren, sie waren versorgt und es ging ihnen gut. Doch dann wurde die Mutterkatze überfahren und der ältere Herr wusste nicht, wie er die erst zwei Wochen alten Kätzchen durchbringen sollte. So wendete er sich an unser Kooperationstierheim, die L.I.D.A.Olbia. Eine nette Dame bot sich an, die fünf Kitten aufzupäppeln und fuhr über 400 km, um sie in der L.I.D.A. abzuholen. Inzwischen sind aus den winzigen Mäuschen gesunde, selbstständige kleine Katzen geworden. Weil sie die intensive Hilfe nun nicht mehr benötigen, wurden sie zurück in die L.I.D.A. gebracht und bewohnen dort nun einen kleinen Käfig. Weil das aber so gar kein schöner Ort für muntere, verspielte und verschmuste Kitten ist, wollen wir sie schnellstmöglich nach Deutschland holen und in ein liebevolles Zuhause vermitteln. Stella und Virgola sind zwei hübsche schwarze Pantherinnen, während sich bei Mimi wohl ein Kartäuser in der Ahnenreihe findet, sie hat hübsches blaugraues Fell. Alle drei sind kittentypisch verspielt, möchten toben, klettern, miteinander raufen und die Welt entdecken. Ab September sind Mimi, Virgola und Stella alt genug, um in ein eigenes liebevolles Zuhause zu ziehen. Sie verstehen sich sehr gut miteinander, doch wissen wir leider, dass die Vermittlung eines Trios schwierig ist. Daher würden wir auch eines der Katzenmädchen gerne zu einem Spielkameraden im ähnlichen Alter vermitteln und die anderen beiden gemeinsam als Pärchen. Wir suchen eine liebevolle Bleibe für die drei, welche fernab von stark befahrenen Straßen oder Bahnlinien liegen sollte, denn nach einer ausreichenden Eingewöhnung und der Kastration möchten Mimi, Virgola und Stella wieder Freigang genießen, sich das Fell von der Sonne wärmen lassen, dem ein oder anderen Schmetterling nachjagen und abends sicher heimkehren, um sich schnurrend an ihre Menschen zu kuscheln. Weil sie noch sehr jung sind, sollten katzenerfahrene Kinder sowie katzenerfahrene Hunde kein Problem darstellen, auch soziale Artgenossen dürfen bereits in ihrem neuen Domizil wohnen. Möchten Sie einem der Katzenmädchen oder zweien oder vielleicht sogar allen dreien ein liebevolles Zuhause geben? Dann würde ich mich über einen Anruf oder eine E-Mail sehr freuen. Mimi, Virgola und Stella sind gechippt, werden vor Ausreise noch auf Katzenaids und Leukose getestet und geimpft gegen Tollwut, Katzenschnupfen und -seuche. Vor Abreise werden sie mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und ab September können Mimi, Virgola und Stella nach Deutschland reisen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Bernadette Brandt Tel. 02202-9 62 82 92 bernadette.brandt@streunerherzen.com Katzen auf Sardinien: Alle Angaben zu Katzen, die sich noch auf Sardinien befinden, sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Teilweise werden die Katzen von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größenangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern, Hunden und manchmal Artgenossen machen, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Es handelt sich hier zumeist um Tiere, die von der Straße kommen, ausgesetzt wurden und bis zur Auffindung keine tierärztliche oder menschliche Fürsorge erhalten haben. Bei einigen dieser Tiere hinterlässt ein Trauma oder ein Unfall psychische Spuren und/oder körperliche Defizite.

Italien

VIRGOLA und Mimi und Stella - Drei kleine Katzenmädchen möchten die Enge ihres Käfigs verlassen und die Welt entdecken!

Europäisch Kurzhaar

2 Monate 10 Tage

Weiblich

Dieses Jahr erreichte die Kittenschwemme unser Partnertierheim, die L.I.D.A. Olbia, besonders früh. Bereits an Ostern waren viele der Käfige gefüllt mit Mutterkatzen und ihren Kitten sowie mit verwaisten Kitten, die ohne Mutter aufgefunden wurden. Alle wunderschön, trotzdem ungewollt und ohne Zuhause. Mimi, Virgola und Stella sind drei dieser Kitten. Das Trio und ihre Brüder Fiocco und Tigru wurden im Haus eines Sarden geboren, sie waren versorgt und es ging ihnen gut. Doch dann wurde die Mutterkatze überfahren und der ältere Herr wusste nicht, wie er die erst zwei Wochen alten Kätzchen durchbringen sollte. So wendete er sich an unser Kooperationstierheim, die L.I.D.A.Olbia. Eine nette Dame bot sich an, die fünf Kitten aufzupäppeln und fuhr über 400 km, um sie in der L.I.D.A. abzuholen. Inzwischen sind aus den winzigen Mäuschen gesunde, selbstständige kleine Katzen geworden. Weil sie die intensive Hilfe nun nicht mehr benötigen, wurden sie zurück in die L.I.D.A. gebracht und bewohnen dort nun einen kleinen Käfig. Weil das aber so gar kein schöner Ort für muntere, verspielte und verschmuste Kitten ist, wollen wir sie schnellstmöglich nach Deutschland holen und in ein liebevolles Zuhause vermitteln. Stella und Virgola sind zwei hübsche schwarze Pantherinnen, während sich bei Mimi wohl ein Kartäuser in der Ahnenreihe findet, sie hat hübsches blaugraues Fell. Alle drei sind kittentypisch verspielt, möchten toben, klettern, miteinander raufen und die Welt entdecken. Ab September sind Mimi, Virgola und Stella alt genug, um in ein eigenes liebevolles Zuhause zu ziehen. Sie verstehen sich sehr gut miteinander, doch wissen wir leider, dass die Vermittlung eines Trios schwierig ist. Daher würden wir auch eines der Katzenmädchen gerne zu einem Spielkameraden im ähnlichen Alter vermitteln und die anderen beiden gemeinsam als Pärchen. Wir suchen eine liebevolle Bleibe für die drei, welche fernab von stark befahrenen Straßen oder Bahnlinien liegen sollte, denn nach einer ausreichenden Eingewöhnung und der Kastration möchten Mimi, Virgola und Stella wieder Freigang genießen, sich das Fell von der Sonne wärmen lassen, dem ein oder anderen Schmetterling nachjagen und abends sicher heimkehren, um sich schnurrend an ihre Menschen zu kuscheln. Weil sie noch sehr jung sind, sollten katzenerfahrene Kinder sowie katzenerfahrene Hunde kein Problem darstellen, auch soziale Artgenossen dürfen bereits in ihrem neuen Domizil wohnen. Möchten Sie einem der Katzenmädchen oder zweien oder vielleicht sogar allen dreien ein liebevolles Zuhause geben? Dann würde ich mich über einen Anruf oder eine E-Mail sehr freuen. Mimi, Virgola und Stella sind gechippt, werden vor Ausreise noch auf Katzenaids und Leukose getestet und geimpft gegen Tollwut, Katzenschnupfen und -seuche. Vor Abreise werden sie mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und ab September können Mimi, Virgola und Stella nach Deutschland reisen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Bernadette Brandt Tel. 02202-9 62 82 92 bernadette.brandt@streunerherzen.com Katzen auf Sardinien: Alle Angaben zu Katzen, die sich noch auf Sardinien befinden, sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Teilweise werden die Katzen von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größenangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern, Hunden und manchmal Artgenossen machen, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Es handelt sich hier zumeist um Tiere, die von der Straße kommen, ausgesetzt wurden und bis zur Auffindung keine tierärztliche oder menschliche Fürsorge erhalten haben. Bei einigen dieser Tiere hinterlässt ein Trauma oder ein Unfall psychische Spuren und/oder körperliche Defizite.

Italien

OMALLEY Süßes Katerchen ist bereit

Europäisch Kurzhaar

4 Monate

Männlich

Charakter: O’Malley und Silver sind kittentypisch verspielt. O’Malley ist etwas ruhiger als Silver. Silver ist sehr neugierig und etwas “frech”. Sie muss alles untersuchen. O’Malley und Silver sind beide sehr sozial und verstehen sich gut mit allen anderen Katzen. Sie genießen aber auch Streicheleinheiten. Geschichte: Eine junge Frau hat unsere Tierschützerin auf O’Malley und Silver aufmerksam gemacht. Sie hatte bemerkt, dass die Kleine allein auf der Straße waren und es keine Spur der Katzenmama gab. Unsere Tierschützerin konnte sie natürlich nicht ihrem Schicksal überlassen. Sie nahm sie auf und päppelte sie auf. O’Malley und Silver waren zum Zeitpunkt ihrer Rettung gerade mal 2 Monate alt. O’Malley und Silver hängen sehr aneinander und wünschen sich ein schönes und liebevolles Für-Immer-Zuhause, in das sie bald gemeinsam einziehen können. Silver wird vor ihrer Abreise noch kastriert. Es ist nur eine gemeinsame Vermittlung möglich. geboren ca: März 2022 Geschlecht: männlich / weiblich Aufenthaltsort: Rumänien kastriert: nein/nein FIV-Test: folgt FeLV-Test: folgt Handicaps: keine verträglich mit: Kindern: ja Katzen: ja Hunden: unbekannt Voraussetzungen: gemeinsame Vermittlung nur Wohnungshaltung, KEIN Freigang Balkon oder Terrasse wünschenswert (sofern vorhanden, ist die Sicherung erforderlich) Schutzgebühr: 145 Euro pro Katze Die Schutzgebühr beinhaltet: Transport, Erstimpfungen RCP, Tollwutimpfung, Chip, EU-Pass, Tests auf FIV und FeLV, FeliD-3-Test (Felines Parvovirus, Felines Coronavirus, Giardien), Entwurmung, Entflohung und Kastration. Unsere Tiere werden nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr und mit einem Schutzvertrag vermittelt. Weitere Informationen zum Ablauf bei uns findet ihr auf unserer Homepage: https://gluecksnasen-ev.com/vermittlung/

Rumänien

MIMI , Virgola und Stella - Drei kleine Katzenmädchen möchten die Enge ihres Käfigs verlassen und die Welt entdecken!

Kartäuser-Mix

2 Monate 11 Tage

Weiblich

Dieses Jahr erreichte die Kittenschwemme unser Partnertierheim, die L.I.D.A. Olbia, besonders früh. Bereits an Ostern waren viele der Käfige gefüllt mit Mutterkatzen und ihren Kitten sowie mit verwaisten Kitten, die ohne Mutter aufgefunden wurden. Alle wunderschön, trotzdem ungewollt und ohne Zuhause. Mimi, Virgola und Stella sind drei dieser Kitten. Das Trio und ihre Brüder Fiocco und Tigru wurden im Haus eines Sarden geboren, sie waren versorgt und es ging ihnen gut. Doch dann wurde die Mutterkatze überfahren und der ältere Herr wusste nicht, wie er die erst zwei Wochen alten Kätzchen durchbringen sollte. So wendete er sich an unser Kooperationstierheim, die L.I.D.A.Olbia. Eine nette Dame bot sich an, die fünf Kitten aufzupäppeln und fuhr über 400 km, um sie in der L.I.D.A. abzuholen. Inzwischen sind aus den winzigen Mäuschen gesunde, selbstständige kleine Katzen geworden. Weil sie die intensive Hilfe nun nicht mehr benötigen, wurden sie zurück in die L.I.D.A. gebracht und bewohnen dort nun einen kleinen Käfig. Weil das aber so gar kein schöner Ort für muntere, verspielte und verschmuste Kitten ist, wollen wir sie schnellstmöglich nach Deutschland holen und in ein liebevolles Zuhause vermitteln. Stella und Virgola sind zwei hübsche schwarze Pantherinnen, während sich bei Mimi wohl ein Kartäuser in der Ahnenreihe findet, sie hat hübsches blaugraues Fell. Alle drei sind kittentypisch verspielt, möchten toben, klettern, miteinander raufen und die Welt entdecken. Ab September sind Mimi, Virgola und Stella alt genug, um in ein eigenes liebevolles Zuhause zu ziehen. Sie verstehen sich sehr gut miteinander, doch wissen wir leider, dass die Vermittlung eines Trios schwierig ist. Daher würden wir auch eines der Katzenmädchen gerne zu einem Spielkameraden im ähnlichen Alter vermitteln und die anderen beiden gemeinsam als Pärchen. Wir suchen eine liebevolle Bleibe für die drei, welche fernab von stark befahrenen Straßen oder Bahnlinien liegen sollte, denn nach einer ausreichenden Eingewöhnung und der Kastration möchten Mimi, Virgola und Stella wieder Freigang genießen, sich das Fell von der Sonne wärmen lassen, dem ein oder anderen Schmetterling nachjagen und abends sicher heimkehren, um sich schnurrend an ihre Menschen zu kuscheln. Weil sie noch sehr jung sind, sollten katzenerfahrene Kinder sowie katzenerfahrene Hunde kein Problem darstellen, auch soziale Artgenossen dürfen bereits in ihrem neuen Domizil wohnen. Möchten Sie einem der Katzenmädchen oder zweien oder vielleicht sogar allen dreien ein liebevolles Zuhause geben? Dann würde ich mich über einen Anruf oder eine E-Mail sehr freuen. Mimi, Virgola und Stella sind gechippt, werden vor Ausreise noch auf Katzenaids und Leukose getestet und geimpft gegen Tollwut, Katzenschnupfen und -seuche. Vor Abreise werden sie mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und ab September können Mimi, Virgola und Stella nach Deutschland reisen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Bernadette Brandt Tel. 02202-9 62 82 92 bernadette.brandt@streunerherzen.com Katzen auf Sardinien: Alle Angaben zu Katzen, die sich noch auf Sardinien befinden, sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Teilweise werden die Katzen von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größenangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern, Hunden und manchmal Artgenossen machen, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Es handelt sich hier zumeist um Tiere, die von der Straße kommen, ausgesetzt wurden und bis zur Auffindung keine tierärztliche oder menschliche Fürsorge erhalten haben. Bei einigen dieser Tiere hinterlässt ein Trauma oder ein Unfall psychische Spuren und/oder körperliche Defizite.

Italien

EMANUELE und Emanuela, Junges Pärchen hat den Boden unter den Pfoten verloren

Langhaarkatze-Mix

9 Monate

Männlich

Emanuela und Emanuele wurden in Obhut einer alten Dame geboren. Damit hatten die Kätzchen die auf Sardinien eher seltene Chance, ein schönes Familienleben kennenzulernen. Doch das Schicksal schlug erbarmungslos zu. Leider verstarb die alte Dame, als die Kitten noch keine vier Wochen alt waren. Die Katzenmutter wurde samt ihrem Wurf vor die Tür gesetzt und ein mitleidiger Nachbar fütterte die Katzenmutter zwar noch ab und an, aber die restliche Zeit blieb die kleine Familie sich selbst überlassen. Emanuela und ihr Brüderchen wurden mobiler und liefen immer wieder zur nahe gelegenen Straße. Der Nachbar hatte ein Einsehen, fing die mittlerweile scheuen Kitten ein und brachte sie in das große Hundetierheim in Olbia. Damit sind die Kleinen erstmal in Sicherheit, aber die richtige Umgebung zum Aufwachsen ist ein kleiner Gitterkäfig sicher nicht! Die schreckensweiten Augen von Emanuela auf den Fotos vom März spiegeln das wider. Die Enge des Käfigs, die plötzliche Nähe zu Menschen ohne Fluchtweg und der ohrenbetäubende Lärm von hunderten bellenden Hunden hatten besonders das dreifarbige Glückskätzchen völlig überfordert. Als unsere Kollegin die Kleinen im Mai nochmals besuchte, war Emanuela zwar schon etwas zugänglicher, aber immer noch sehr gestresst. Ihr einziger Halt und Rettungsanker in den letzten Monaten ist ihr Bruder Emanuele. Hinter ihm kann sie sich verstecken und seine Körperwärme beruhigt sie ein wenig. Die beiden werden deshalb nur zusammen vermittelt. Emanuele, der bildhübsche, rote Plüschkater hingegen hat bereits Vertrauen in seine Pfleger gefasst, er lässt sich schon anfassen und wird im neuen Zuhause vermutlich schneller ankommen und es dann auch genießen können, viel Platz, weiche Schlafplätze, einen Kratzbaum zum Klettern und Toben und vor allem Menschen nur für sich und seine Schwester zu haben. Für ihr Endzuhause sollten sich katzenerfahrene, geduldige Menschen angesprochen fühlen, die die jetzt noch zurückhaltenden Geschwister in Ruhe ankommen und auftauen lassen. Sicher wird noch einiges an Vertrauensarbeit vonnöten sein, damit die Kleinen zu den ausgelassenen Katzenkindern werden, die sie bisher noch nicht sein durften. Da beide Miezen Halb-Langhaar tragen, sollten die späteren Dosenöffner auch gerne mal zur Bürste greifen. Die Geschwister möchten später auf jeden Fall durch die Gärten stromern und sich die Sonne auf den Pelz brennen lassen. Daher wünschen wir uns für die Geschwister eine eher ländliche Gegend, fernab von stark befahrenen Straßen oder Bahngleisen. Die sozialen Katzen hätten vermutlich nichts gegen eine bereits vorhandene, freundliche Katze einzuwenden. Wenn Sie sich nun in die schöne Emanuela, deren lustige Gesichtszeichnung aussieht, als hätte sie ein Maler entworfen, und dem roten Emanuele mit dem weißen Milchbärtchen verguckt haben, zögern Sie bitte nicht und kontaktieren mich entweder per Mail oder Anruf! Emanuela und Emanuele sind bereits kastriert, geimpft, auf FIV/FelV negativ getestet und gechippt. Vor der Einreise werden sie mit einer kompletten Parasitenprophylaxe versehen. Ihr Ansprechpartner: PfotenFreundeSardinien e.V. Christine Bininda Mail : christine.bininda@pfotenfreunde-sardinien.de Tel. 089 435 498 24 Steckbrief Vermittlungsstatus: Sucht Zuhause Aufenthaltsland: Sardinien Aufenthaltsort: L.I.D.A. Olbia Geb.-Datum (ca.): 01.10.2021 Geschlecht: männlich Rasse: Halblanghaar Fell: d rot Altersklasse: Jungkatze kastriert: Ja Krankheiten: Keine bekannten Krankheiten Handicaps: Keine bekannten Handicaps gechippt: Ja Haltung: Freigang gesucht wird: Zuhause Charakter: schüchtern, sehr gestresst Test- und Impfstatus Katzenaids (FIV): negativ Leukose (FeLV): negativ Tollwut: Ja Katzenschnupfen/-seuche: Ja Reisespende Pflegesp Alle Angaben entsprechen dem Kenntnisstand unserer sardischen Kollegen und Tierärzte sowie unserer persönlichen Einschätzung bei der Sichtung der Tiere vor Ort. Die Angaben über die Katzen in Deutschland werden in Zusammenarbeit mit unseren Pflegestellen laufend aktualisiert und neu bewertet. Eine tierärztliche Untersuchung in Deutschland erfolgt in der Regel aus begründetem Anlass, nicht jedoch automatisch. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind immer möglich. Die Mehrzahl unserer Vermittlungstiere hat nie ein festes Zuhause kennengelernt, einige haben traumatische Ereignisse durchlebt. Diese Prägungen können bei manchen Tieren psychische Spuren oder körperliche Defizite hinterlassen.

Italien

NARA - Verschmuste und hundefreundliche Glückskatze sucht ihr Für-Immer-Zuhause!

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr

Weiblich

Das hübsche sardische Katzenmädchen Nara wurde während des Hunde-Spazierganges in einem kleinen Waldgebiet entdeckt. Sie saß mutterseelenallein in einem Busch und weil sie sehr zutraulich war und mit Hunden auch gar keine Probleme hatte, entschlossen sich die Spaziergänger, sie mitzunehmen und ihr vorübergehend eine Bleibe zu geben. Leider können ihre Finder sie nicht behalten, daher suchen wir nun dringend ein Für-Immer-Zuhause in Deutschland für sie. Nara ist eine bildschöne Tigerin mit Weißanteilen. In der Tigerung befinden sich rote Fellfärbungen, ein wenig so, also hätte ihr Schöpfer sich nicht für eine Tigerfärbung entscheiden können und einfach mehrere Farben zusammengepuzzelt. An den Schulterblättern ist sie rotgetigert, am Rücken ist die Tigerung schwarz-braun. So ist sie auch eine Tricolor-Glückskatze, die jetzt auf das große Glück eines eigenen Zuhauses hofft. Nach einer entsprechenden Eingewöhnungszeit braucht Nara wieder Freigang, deshalb sollte ihre zukünftige Bleibe weit entfernt von stark befahrenen Straßen und Bahnlinien liegen. Nara möchte sich den Wind ums Näschen wehen lassen, wieder Gras unter den Pfötchen spüren und den ein oder anderen Baum erklettern, um sich dann abends nach einem aufregenden Tag an ihren Menschen zu kuscheln. Sie ist kittentypisch verspielt, menschenbezogen und verschmust, einfach eine völlig unkomplizierte Traumkatze. Nara ist zudem eine sehr soziale Kätzin und Spielen, Raufen und Toben macht zu zweit einfach viel mehr Spaß. Es sollte also bereits ein etwa gleichaltriger Artgenosse im neuen Zuhause leben. Wohnt noch kein Samtpfötchen bei Ihnen, bringt Nara gerne eine Freundin aus Sardinien mit. Weil sie noch sehr jung ist, werden katzenerfahrene Kinder vermutlich kein Problem darstellen. Hunde dürfen gerne in ihrem neuen Domizil wohnen, diese kennt sie bereits von ihrer Pflegestelle. Möchten Sie dem kleinen Glückskätzchen mit der außergewöhnlichen Färbung ein liebevolles Zuhause geben? Dann würde ich mich über einen Anruf oder eine E-Mail sehr freuen. Nara ist gechippt, ist negativ auf Katzenaids und Leukose getestet und geimpft gegen Tollwut, Katzenschnupfen und -seuche. Vor Abreise wird sie mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Nara kann nach Deutschland reisen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Bernadette Brandt Tel. 02202-9 62 82 92 bernadette.brandt@streunerherzen.com Katzen auf Sardinien: Alle Angaben zu Katzen, die sich noch auf Sardinien befinden, sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Teilweise werden die Katzen von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größenangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern, Hunden und manchmal Artgenossen machen, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Es handelt sich hier zumeist um Tiere, die von der Straße kommen, ausgesetzt wurden und bis zur Auffindung keine tierärztliche oder menschliche Fürsorge erhalten haben. Bei einigen dieser Tiere hinterlässt ein Trauma oder ein Unfall psychische Spuren und/oder körperliche Defizite.

Italien

EMANUELA und Emanuele, Junges Pärchen hat den Boden unter den Pfoten verloren

Langhaarkatze-Mix

9 Monate

Weiblich

Emanuela und Emanuele wurden in Obhut einer alten Dame geboren. Damit hatten die Kätzchen die auf Sardinien eher seltene Chance, ein schönes Familienleben kennenzulernen. Doch das Schicksal schlug erbarmungslos zu. Leider verstarb die alte Dame, als die Kitten noch keine vier Wochen alt waren. Die Katzenmutter wurde samt ihrem Wurf vor die Tür gesetzt und ein mitleidiger Nachbar fütterte die Katzenmutter zwar noch ab und an, aber die restliche Zeit blieb die kleine Familie sich selbst überlassen. Emanuela und ihr Brüderchen wurden mobiler und liefen immer wieder zur nahe gelegenen Straße. Der Nachbar hatte ein Einsehen, fing die mittlerweile scheuen Kitten ein und brachte sie in das große Hundetierheim in Olbia. Damit sind die Kleinen erstmal in Sicherheit, aber die richtige Umgebung zum Aufwachsen ist ein kleiner Gitterkäfig sicher nicht! Die schreckensweiten Augen von Emanuela auf den Fotos vom März spiegeln das wider. Die Enge des Käfigs, die plötzliche Nähe zu Menschen ohne Fluchtweg und der ohrenbetäubende Lärm von hunderten bellenden Hunden hatten besonders das dreifarbige Glückskätzchen völlig überfordert. Als unsere Kollegin die Kleinen im Mai nochmals besuchte, war Emanuela zwar schon etwas zugänglicher, aber immer noch sehr gestresst. Ihr einziger Halt und Rettungsanker in den letzten Monaten ist ihr Bruder Emanuele. Hinter ihm kann sie sich verstecken und seine Körperwärme beruhigt sie ein wenig. Die beiden werden deshalb nur zusammen vermittelt. Emanuele, der bildhübsche, rote Plüschkater hingegen hat bereits Vertrauen in seine Pfleger gefasst, er lässt sich schon anfassen und wird im neuen Zuhause vermutlich schneller ankommen und es dann auch genießen können, viel Platz, weiche Schlafplätze, einen Kratzbaum zum Klettern und Toben und vor allem Menschen nur für sich und seine Schwester zu haben. Für ihr Endzuhause sollten sich katzenerfahrene, geduldige Menschen angesprochen fühlen, die die jetzt noch zurückhaltenden Geschwister in Ruhe ankommen und auftauen lassen. Sicher wird noch einiges an Vertrauensarbeit vonnöten sein, damit die Kleinen zu den ausgelassenen Katzenkindern werden, die sie bisher noch nicht sein durften. Da beide Miezen Halb-Langhaar tragen, sollten die späteren Dosenöffner auch gerne mal zur Bürste greifen. Die Geschwister möchten später auf jeden Fall durch die Gärten stromern und sich die Sonne auf den Pelz brennen lassen. Daher wünschen wir uns für die Geschwister eine eher ländliche Gegend, fernab von stark befahrenen Straßen oder Bahngleisen. Die sozialen Katzen hätten vermutlich nichts gegen eine bereits vorhandene, freundliche Katze einzuwenden. Wenn Sie sich nun in die schöne Emanuela, deren lustige Gesichtszeichnung aussieht, als hätte sie ein Maler entworfen, und dem roten Emanuele mit dem weißen Milchbärtchen verguckt haben, zögern Sie bitte nicht und kontaktieren mich entweder per Mail oder Anruf! Emanuela und Emanuele sind bereits kastriert, geimpft, auf FIV/FelV negativ getestet und gechippt. Vor der Einreise werden sie mit einer kompletten Parasitenprophylaxe versehen. Ihr Ansprechpartner: PfotenFreundeSardinien e.V. Christine Bininda Mail : christine.bininda@pfotenfreunde-sardinien.de Tel. 089 435 498 24 Steckbrief Vermittlungsstatus: Sucht Zuhause Aufenthaltsland: Sardinien Aufenthaltsort: L.I.D.A. Olbia Geb.-Datum (ca.): 01.10.2021 Geschlecht: weiblich Rasse: Halblanghaar Fell: tricolor Altersklasse: Jungkatze kastriert: Ja Krankheiten: Keine bekannten Krankheiten Handicaps: Keine bekannten Handicaps gechippt: Ja Haltung: Freigang gesucht wird: Zuhause Charakter: schüchtern, sehr gestresst Test- und Impfstatus Katzenaids (FIV): negativ Leukose (FeLV): negativ Tollwut: Ja Katzenschnupfen/-seuche: Ja Alle Angaben entsprechen dem Kenntnisstand unserer sardischen Kollegen und Tierärzte sowie unserer persönlichen Einschätzung bei der Sichtung der Tiere vor Ort. Die Angaben über die Katzen in Deutschland werden in Zusammenarbeit mit unseren Pflegestellen laufend aktualisiert und neu bewertet. Eine tierärztliche Untersuchung in Deutschland erfolgt in der Regel aus begründetem Anlass, nicht jedoch automatisch. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind immer möglich. Die Mehrzahl unserer Vermittlungstiere hat nie ein festes Zuhause kennengelernt, einige haben traumatische Ereignisse durchlebt. Diese Prägungen können bei manchen Tieren psychische Spuren oder körperliche Defizite hinterlassen.

Italien

ROSITA - Dreifarbiges, dreibeiniges verschmustes Katzenmädchen sucht ihr Für-Immer-Zuhause!

Europäisch Kurzhaar

10 Monate

Weiblich

Handicap

Das hübsche sardische Katzenmädchen Rosita wurde im Motor eines Autos gefunden. Sie war sehr zutraulich und so durfte sie vorübergehend auf eine private Pflegestelle ziehen, die sie nun liebevoll versorgt. Weil sie dort aber leider nicht bleiben kann, suchen wir nun dringend ein Für-Immer-Zuhause in Deutschland für sie. Rosita hat ein kleines Handicap, eines ihrer Vorderbeinchen ist gelähmt. Ob sie sich verletzt hat oder bereits so geboren wurde, ist nicht bekannt. Aber sie selbst stört es überhaupt nicht, sie ist kittentypisch verspielt und ist eine sehr menschenbezogene, verschmuste kleine Glückskatze. Weil sie aber mit dem Beinchen nicht klettern kann, suchen wir nun eine schöne Bleibe mit gesichertem Freigang für sie. Ein großer eingenetzter Balkon, eine gesicherte Dachterrasse oder im Idealfall ein katzensicher eingezäunter Garten, das würden wir uns für die kleine Maus wünschen. Rosita möchte sich das Fell von der Sonne wärmen und den frischen Wind ums Näschen wehen lassen und sich abends schnurrend an ihre Menschen kuscheln. Zudem ist Rosita eine sehr soziale Katze und Spielen, Raufen und Toben macht zu zweit einfach viel mehr Spaß. Es sollte also bereits ein etwa gleichaltriger Artgenosse im neuen Zuhause leben. Wohnt noch kein Samtpfötchen bei Ihnen, bringt Rosita gerne eine Freundin aus Sardinien mit. Weil sie noch sehr jung ist, sollten katzenerfahrene Kinder kein Problem darstellen. Hunde dürfen bereits in ihrem neuen Domizil wohnen, diese kennt sie bereits von ihrer Pflegestelle. Möchten Sie dem kleinen Glückskätzchen ein liebevolles Zuhause geben? Dann würde ich mich über einen Anruf oder eine E-Mail sehr freuen. Rosita ist gechippt, ist negativ auf Katzenaids und Leukose getestet und geimpft gegen Tollwut, Katzenschnupfen und -seuche. Vor Abreise wird sie mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Rosita kann nach Deutschland reisen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Bernadette Brandt Tel. 02202-9 62 82 92 bernadette.brandt@streunerherzen.com Katzen auf Sardinien: Alle Angaben zu Katzen, die sich noch auf Sardinien befinden, sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Teilweise werden die Katzen von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größenangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern, Hunden und manchmal Artgenossen machen, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Es handelt sich hier zumeist um Tiere, die von der Straße kommen, ausgesetzt wurden und bis zur Auffindung keine tierärztliche oder menschliche Fürsorge erhalten haben. Bei einigen dieser Tiere hinterlässt ein Trauma oder ein Unfall psychische Spuren und/oder körperliche Defizite.

Italien

FIOCCO und Tigru - Zwei kleine Kater möchten die Enge ihres Käfigs verlasssen und die Welt entdecken!

Siam-Mix

2 Monate 11 Tage

Männlich

Dieses Jahr erreichte die Kittenschwemme unser Partnertierheim, die LIDA-Olbia, besonders früh. Bereits an Ostern waren viele der Käfige gefüllt mit Mutterkatzen und ihren Kitten sowie mit verwaisten Kitten, die ohne Mutter aufgefunden wurden. Alle wunderschön, trotzdem ungewollt und ohne Zuhause. Tigru und Fiocco sind zwei dieser Kitten. Die beiden und ihre Geschwister Mimi, Virgola und Stella wurden im Haus eines Sarden geboren, sie waren versorgt und es ging ihnen gut. Doch dann wurde die Mutterkatze überfahren und der ältere Herr wusste nicht, wie er die erst 2 Wochen alten Kätzchen durchbringen sollte. So wendete er sich an unser Kooperationstierheim, die L.I.D.A.-Olbia. Eine nette Dame bot sich an, die 5 Kitten aufzupäppeln und fuhr über 400km, um sie in der L.I.D.A. abzuholen. Inzwischen sind aus den winzigen Mäuschen gesunde, selbstständige kleine Katzen geworden. Weil sie die intensive Hilfe nun nicht mehr benötigen, wurden sie zurück in die L.I.D.A. gebracht und bewohnen dort nun einen kleinen Käfig. Weil das aber so gar kein schöner Ort für muntere, verspielte und verschmuste Kitten ist, wollen wir sie schnellstmöglich nach Deutschland holen und in ein liebevolles Zuhause vermitteln. Tigru ist ein kleiner Tiger mit weißen Pfötchen, sein Bruder Fiocco hat eine schöne Tabby-Färbung. Vermutlich hat er einen Siam in seiner Ahnenreihe. Beide sind kittentypisch verspielt, möchten toben, klettern, miteinander raufen und die Welt entdecken. Ab September sind Tigru und Fiocco alt genug, um in ein eigenes liebevolles Zuhause zu ziehen. Da sie sich sehr gut miteinander verstehen, möchten wir sie gerne zusammen vermitteln. Wir suchen eine liebevolle Bleibe für die Beiden, welche fernab von stark befahrenen Straßen oder Bahnlinien liegen sollte, denn nach einer ausreichenden Eingewöhnung und der Kastration möchten Tigru und Ficco Freigang genießen, sich das Fell von der Sonne wärmen lassen, dem ein oder anderem Schmetterling nachjagen und abends sicher heimkehren, um sich schnurrend an ihre Menschen zu kuscheln. Weil sie noch sehr jung sind, sollten katzenerfahrene Kinder, sowie katzenerfahrene Hunde kein Problem darstellen, auch soziale Artgenossen dürfen bereits in ihrem neuen Domizil wohnen. Möchten Sie Tigru und Fiocco ein liebevolles Zuhause geben? Dann würde ich mich über einen Anruf oder eine E-Mail sehr freuen. Tigru und Fiocco sind gechipt, werden vor Ausreise noch auf Katzenaids und Leukose getestet und geimpft gegen Tollwut, Katzenschnupfen und -seuche. Vor Abreise werden sie mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und ab September können Tigru und Fiocco nach Deutschland einreisen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Bernadette Brandt Tel. 02202-9 62 82 92 bernadette.brandt@streunerherzen.com Katzen auf Sardinien: Alle Angaben zu Katzen, die sich noch auf Sardinien befinden, sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Teilweise werden die Katzen von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größenangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern, Hunden und manchmal Artgenossen machen, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Es handelt sich hier zumeist um Tiere, die von der Straße kommen, ausgesetzt wurden und bis zur Auffindung keine tierärztliche oder menschliche Fürsorge erhalten haben. Bei einigen dieser Tiere hinterlässt ein Trauma oder ein Unfall psychische Spuren und/oder körperliche Defizite.

Italien

TIGRU und Fiocco - Zwei kleine Kater möchten die Enge ihres Käfigs verlassen und die Welt entdecken!

Europäisch Kurzhaar

2 Monate 11 Tage

Männlich

Dieses Jahr erreichte die Kittenschwemme unser Partnertierheim, die LIDA-Olbia, besonders früh. Bereits an Ostern waren viele der Käfige gefüllt mit Mutterkatzen und ihren Kitten sowie mit verwaisten Kitten, die ohne Mutter aufgefunden wurden. Alle wunderschön, trotzdem ungewollt und ohne Zuhause. Tigru und Fiocco sind zwei dieser Kitten. Die beiden und ihre Geschwister Mimi, Virgola und Stella wurden im Haus eines Sarden geboren, sie waren versorgt und es ging ihnen gut. Doch dann wurde die Mutterkatze überfahren und der ältere Herr wusste nicht, wie er die erst 2 Wochen alten Kätzchen durchbringen sollte. So wendete er sich an unser Kooperationstierheim, die L.I.D.A.-Olbia. Eine nette Dame bot sich an, die 5 Kitten aufzupäppeln und fuhr über 400km, um sie in der L.I.D.A. abzuholen. Inzwischen sind aus den winzigen Mäuschen gesunde, selbstständige kleine Katzen geworden. Weil sie die intensive Hilfe nun nicht mehr benötigen, wurden sie zurück in die L.I.D.A. gebracht und bewohnen dort nun einen kleinen Käfig. Weil das aber so gar kein schöner Ort für muntere, verspielte und verschmuste Kitten ist, wollen wir sie schnellstmöglich nach Deutschland holen und in ein liebevolles Zuhause vermitteln. Tigru ist ein kleiner Tiger mit weißen Pfötchen, sein Bruder Fiocco hat eine schöne Tabby-Färbung. Vermutlich hat er einen Siam in seiner Ahnenreihe. Beide sind kittentypisch verspielt, möchten toben, klettern, miteinander raufen und die Welt entdecken. Ab September sind Tigru und Fiocco alt genug, um in ein eigenes liebevolles Zuhause zu ziehen. Da sie sich sehr gut miteinander verstehen, möchten wir sie gerne zusammen vermitteln. Wir suchen eine liebevolle Bleibe für die Beiden, welche fernab von stark befahrenen Straßen oder Bahnlinien liegen sollte, denn nach einer ausreichenden Eingewöhnung und der Kastration möchten Tigru und Ficco Freigang genießen, sich das Fell von der Sonne wärmen lassen, dem ein oder anderem Schmetterling nachjagen und abends sicher heimkehren, um sich schnurrend an ihre Menschen zu kuscheln. Weil sie noch sehr jung sind, sollten katzenerfahrene Kinder, sowie katzenerfahrene Hunde kein Problem darstellen, auch soziale Artgenossen dürfen bereits in ihrem neuen Domizil wohnen. Möchten Sie Tigru und Fiocco ein liebevolles Zuhause geben? Dann würde ich mich über einen Anruf oder eine E-Mail sehr freuen. Tigru und Fiocco sind gechipt, werden vor Ausreise noch auf Katzenaids und Leukose getestet und geimpft gegen Tollwut, Katzenschnupfen und -seuche. Vor Abreise werden sie mit der kompletten Parasitenprophylaxe versehen. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und ab September können Tigru und Fiocco nach Deutschland einreisen. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Bernadette Brandt Tel. 02202-9 62 82 92 bernadette.brandt@streunerherzen.com Katzen auf Sardinien: Alle Angaben zu Katzen, die sich noch auf Sardinien befinden, sind Informationen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Teilweise werden die Katzen von den Vermittlern besucht und auch beurteilt, so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter und Größenangabe können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern, Hunden und manchmal Artgenossen machen, wenn hier "unbekannt" angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Es handelt sich hier zumeist um Tiere, die von der Straße kommen, ausgesetzt wurden und bis zur Auffindung keine tierärztliche oder menschliche Fürsorge erhalten haben. Bei einigen dieser Tiere hinterlässt ein Trauma oder ein Unfall psychische Spuren und/oder körperliche Defizite.

Italien

NEAGRA liebevolle Katzenmama

Europäisch Kurzhaar

2 Jahre , 11 Monate

Weiblich

Wichtig! Eine telefonische Kontaktaufnahme ist gerne nach Sendung des Fragebogens (den Sie unter diesem Link finden: https://www.animal-help-espania.de/tiervermittlung/fragebogen-katze ) möglich. Bitte lesen Sie dazu auch die Informationen unten in diesem Text.* Haben Sie vielen Dank für Ihr Verständnis. Die hier bei Tasso hinterlegte Telefonnummer ist die Notrufnummer für vermisste Tiere, Sie erreichen hier nicht unser Vermittlungsteam. Neagra ist eine liebevolle Mami gewesen, und das unter all den schwierigen Bedingungen, die man als Mami auf der Straße in Bukarest so meistern muss. Sie hatte wohl auch einmal einen Unfall und ein gebrochenes Bein, aber das ist sehr gut verheilt und behindert sie in keinster Weise. Unsere rumänischen Partner haben derzeit eine Mammutaufgabe. Zum einen helfen sie viel bei allen ukrainischen Flüchtlingstieren, die in Bukarest „stranden“. Zum anderen ist das landesinterne Thema mit all den notleidenden Katzen und Hunden nicht kleiner geworden. Und wenn dann noch eine private Pflegestelle aufgelöst werden muss, weil ihr das Haus gekündigt wird, ist das schlicht eine Katastrophe. In dieser Notlage helfen wir so gut wir können – und so darf die liebevolle Neagra gemeinsam mit ihrem Söhnchen Piratu – der inzwischen kein kleiner Bub, sondern ein richtiger Riesen-Teddybär geworden ist - hier in Ottobrunn auf ihr neues „für immer Zuhause“ warten. Neagra ist anfangs etwas zurückhaltend – man kann auch sagen, sie verhält sich klug und beobachtet erst einmal. Wenn sie ihr Vertrauen gewinnt, ist sie eine liebevolle und freundliche Katze, wie man auch auf den Videos sehen kann.. Mehr zu ihrem Verhalten mit anderen Katzen und mit Hunden berichten wir in Kürze, wenn sie sich auf seiner Pflegestelle hier etwas eingelebt hat. Neagra könnte zu einer etwa gleichaltrigen Katze passen oder alternativ auch seinen Sohn Piratu (auch auf unserer Homepage) mit in ihr neues Zuhause bringen. Beide freuen sich auf Besuch und warten sehnsüchtig darauf, endlich in ihrem endgültigen Heim und „ihrer eigenen Familie“ anzukommen. NEAGRA ist zurzeit in Ottobrunn bei München / NICHT IN EINZELHALTUNG!! Sie ist entwurmt, geimpft, kastriert und gechipt Abgabe nur mit Vorkontrolle sowie Schutzvertrag und Schutzgebühr. Die Schutzgebühr beträgt pro Katze 200 € Wir vermitteln die jungen Kätzchen immer nur zu zweit bzw. zu einer etwa gleichaltrigen vorhandenen Katze dazu. Die beiden möchten gern für immer zusammenbleiben. Wir freuen uns über nette Bewerbungen mit Namen/Anschrift/Telefonnummer. Die Katzen, die sich auf Pflegestellen in Deutschland befinden, können nach Absprache besucht und nach positiver Vorkontrolle von ihnen dort abgeholt werden. Die anderen Katzen, die noch in Spanien sind, können nach deren Einreise an den Ankunftsorten in Deutschland übernommen werden. Unsere Katzen kommen in der Regel im süddeutschen Raum an (Karlsruhe bis München). Weitere Infos unter: www.animal-help-espania.de

Animal Help Espania e.V.
Pflegestelle
85521 Ottobrunn
Deutschland

CREME BROULEE lebhafte, junge Katze

Europäisch Kurzhaar

4 Monate

Weiblich

Wichtig! Eine telefonische Kontaktaufnahme ist gerne nach Sendung des Fragebogens (den Sie unter diesem Link finden: https://www.animal-help-espania.de/tiervermittlung/fragebogen-katze ) möglich. Bitte lesen Sie dazu auch die Informationen unten in diesem Text.* Haben Sie vielen Dank für Ihr Verständnis. Die hier bei Tasso hinterlegte Telefonnummer ist die Notrufnummer für vermisste Tiere, Sie erreichen hier nicht unser Vermittlungsteam. "Creme" ist ein zartes, liebevolles und unkompliziertes kleines Katzenmädchen. Sie stammt aus Bukarest, wurde allerdings auf ihrer Pflegestelle geboren und hat daher von Beginn an ein liebevolles Zuhause, ihre Menschen, also ihre Pflegemama, und viele andere Katzen und Kater im verschiedenen Alter kennengelernt. Unsere rumänischen Partner haben derzeit eine Mammutaufgabe. Zum einen helfen sie viel bei allen ukrainischen Flüchtlingstieren, die in Bukarest „stranden“. Zum anderen ist das landesinterne Thema mit all den notleidenden Katzen und Hunden nicht kleiner geworden. Und wenn dann noch eine private Pflegestelle aufgelöst werden muss, weil ihr das Haus gekündigt wird, ist das schlicht eine Katastrophe. In dieser Notlage helfen wir so gut wir können – und so darf die kleine Creme gemeinsam mit ihrer Freundin Minodora hier in Haar bei München auf ihr neues „für immer Zuhause“ warten. "Creme" hatte einen guten Start ins Leben – bei diesem Geburtsdatum ist das Beste auch gerade mal gut genug. Und dann noch ihr Name, süßer als Schokolade, so ist die Kleine. Creme ist ein typisches, verspieltes und vertrauensseliges Katzenmädchen. Sie liebt es mit ihren Katzenfreunden zu spielen und zu toben und anschließend ein ausgiebiges Schläfchen zu halten, bevor es dann wieder weitergeht. Mehr zu ihrem Verhalten mit anderen Katzen und mit Hunden berichten wir in Kürze, wenn sie sich auf seiner Pflegestelle hier etwas eingelebt hat. Creme könnte zu einem Katzenkind im gleichen Alter vermittelt werden. Alternativ bringt sie auch sehr gerne ihre Freundin Minodora (auch auf unserer Homepage) mit in ihr neues Zuhause. Wie alle unsere Katzenkinder wird "Creme" keinesfalls auf einen Einzelplatz vermittelt. Beide freuen sich auf Besuch und warten sehnsüchtig darauf, endlich in ihrem endgültigen Heim und „ihrer eigenen Familie“ anzukommen. "CREME" ist zurzeit in Haar bei München / NICHT IN EINZELHALTUNG!! Sie ist entwurmt, geimpft, kastriert und gechipt Abgabe nur mit Vorkontrolle sowie Schutzvertrag und Schutzgebühr. Die Schutzgebühr beträgt pro Katze 200 € Wir vermitteln die jungen Kätzchen immer nur zu zweit bzw. zu einer etwa gleichaltrigen vorhandenen Katze dazu. Die beiden möchten gern für immer zusammenbleiben. Wir freuen uns über nette Bewerbungen mit Namen/Anschrift/Telefonnummer. Die Katzen, die sich auf Pflegestellen in Deutschland befinden, können nach Absprache besucht und nach positiver Vorkontrolle von ihnen dort abgeholt werden. Die anderen Katzen, die noch in Spanien sind, können nach deren Einreise an den Ankunftsorten in Deutschland übernommen werden. Unsere Katzen kommen in der Regel im süddeutschen Raum an (Karlsruhe bis München). Weitere Infos unter: www.animal-help-espania.de

Animal Help Espania e.V.
Pflegestelle
85540 Haar
Deutschland

MINODORA noch etwas vorsichtige Katze

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr , 4 Monate

Weiblich

Wichtig! Eine telefonische Kontaktaufnahme ist gerne nach Sendung des Fragebogens (den Sie unter diesem Link finden: https://www.animal-help-espania.de/tiervermittlung/fragebogen-katze ) möglich. Bitte lesen Sie dazu auch die Informationen unten in diesem Text.* Haben Sie vielen Dank für Ihr Verständnis. Die hier bei Tasso hinterlegte Telefonnummer ist die Notrufnummer für vermisste Tiere, Sie erreichen hier nicht unser Vermittlungsteam. Minodora ist eine Schönheit, sie hat eine sehr hübsche Fellzeichnung und sehr schöne bernsteinfarbene Augen, sie stammt aus Bukarest. Unsere rumänischen Partner haben derzeit eine Mammutaufgabe. Zum einen helfen sie viel bei allen ukrainischen Flüchtlingstieren, die in Bukarest „stranden“. Zum anderen ist das landesinterne Thema mit all den notleidenden Katzen und Hunden nicht kleiner geworden. Und wenn dann noch eine private Pflegestelle aufgelöst werden muss, weil ihr das Haus gekündigt wird, ist das schlicht eine Katastrophe. In dieser Notlage helfen wir so gut wir können – und so darf die hübsche Minodora gemeinsam mit ihrer Freundin Creme Broulee hier in Haar bei München auf ihr neues „für immer Zuhause“ warten. Minodora ist anfangs etwas vorsichtig und zurückhaltend, sie beobachtet erst einmal. Wenn sie ihr Vertrauen gewinnt, ist sie eine liebevolle und freundliche Katze, wie man auch auf den Videos sehen kann. Mehr zu ihrem Verhalten mit anderen Katzen und mit Hunden berichten wir in Kürze, wenn sie sich auf seiner Pflegestelle hier etwas eingelebt hat. Minodora könnte zu einer etwa gleichaltrigen Katze passen oder alternativ ihre Freundin Creme (auch auf unserer Homepage) mit in ihr neues Zuhause bringen. Beide freuen sich auf Besuch und warten sehnsüchtig darauf, endlich in ihrem endgültigen Heim und „ihrer eigenen Familie“ anzukommen. MINODORA ist zurzeit in Haar bei München / NICHT IN EINZELHALTUNG!! Sie ist entwurmt, geimpft, kastriert und gechipt Abgabe nur mit Vorkontrolle sowie Schutzvertrag und Schutzgebühr. Die Schutzgebühr beträgt pro Katze 200 € Wir vermitteln die jungen Kätzchen immer nur zu zweit bzw. zu einer etwa gleichaltrigen vorhandenen Katze dazu. Die beiden möchten gern für immer zusammenbleiben. Wir freuen uns über nette Bewerbungen mit Namen/Anschrift/Telefonnummer. Die Katzen, die sich auf Pflegestellen in Deutschland befinden, können nach Absprache besucht und nach positiver Vorkontrolle von ihnen dort abgeholt werden. Die anderen Katzen, die noch in Spanien sind, können nach deren Einreise an den Ankunftsorten in Deutschland übernommen werden. Unsere Katzen kommen in der Regel im süddeutschen Raum an (Karlsruhe bis München). Weitere Infos unter: www.animal-help-espania.de

Animal Help Espania e.V.
Pflegestelle
85540 Haar
Deutschland

PIRATU Schmusebär

Europäisch Kurzhaar

1 Jahr , 5 Monate

Männlich

Wichtig! Eine telefonische Kontaktaufnahme ist gerne nach Sendung des Fragebogens (den Sie unter diesem Link finden: https://www.animal-help-espania.de/tiervermittlung/fragebogen-katze ) möglich. Bitte lesen Sie dazu auch die Informationen unten in diesem Text.* Haben Sie vielen Dank für Ihr Verständnis. Die hier bei Tasso hinterlegte Telefonnummer ist die Notrufnummer für vermisste Tiere, Sie erreichen hier nicht unser Vermittlungsteam. Dieser hübsche Teddybär ist Kater Piratu aus Bukarest. Unsere rumänischen Partner haben derzeit eine Mammutaufgabe. Zum einen helfen sie viel bei allen ukrainischen Flüchtlingstieren, die in Bukarest „stranden“. Zum anderen ist das landesinterne Thema mit all den notleidenden Katzen und Hunden nicht kleiner geworden. Und wenn dann noch eine private Pflegestelle aufgelöst werden muss, weil ihr das Haus gekündigt wird, ist das schlicht eine Katastrophe. In dieser Notlage helfen wir so gut wir können – und so darf der süße Schmusebär Piratu gemeinsam mit seiner Mami Neagra hier in Ottobrunn auf sein neues „für immer Zuhause“ warten. Piratu ist etwas vorsichtig, öffnet dann rasch sein Herz und ist ein richtiger Schmuse-Teddybär. Zudem ist er ein stattlicher Kerl, wie man auf den Videos gut sehe kann. Mehr zu seinem Verhalten mit anderen Katzen und mit Hunden berichten wir in Kürze, wenn er sich auf seiner Pflegestelle hier etwas eingelebt hat. Piratu könnte zu einer etwa gleichaltrigen Katze passen oder alternativ auch seine Mami Neagra (auch auf unserer Homepage) mit in sein neues Zuhause bringen. Beide freuen sich auf Besuch und warten sehnsüchtig darauf, endlich in ihrem endgültigen Heim und „ihrer eigenen Familie“ anzukommen. PIRATU ist zurzeit in Ottobrunn bei München / NICHT IN EINZELHALTUNG!! Er ist entwurmt, geimpft, kastriert und gechipt Abgabe nur mit Vorkontrolle sowie Schutzvertrag und Schutzgebühr. Die Schutzgebühr beträgt pro Katze 200 € Wir vermitteln die jungen Kätzchen immer nur zu zweit bzw. zu einer etwa gleichaltrigen vorhandenen Katze dazu. Die beiden möchten gern für immer zusammenbleiben. Wir freuen uns über nette Bewerbungen mit Namen/Anschrift/Telefonnummer. Die Katzen, die sich auf Pflegestellen in Deutschland befinden, können nach Absprache besucht und nach positiver Vorkontrolle von ihnen dort abgeholt werden. Die anderen Katzen, die noch in Spanien sind, können nach deren Einreise an den Ankunftsorten in Deutschland übernommen werden. Unsere Katzen kommen in der Regel im süddeutschen Raum an (Karlsruhe bis München). Weitere Infos unter: www.animal-help-espania.de

Animal Help Espania e.V.
Pflegestelle
85521 Ottobrunn
Deutschland

SUSI - dieser Traum auf 4 Samtpfoten sucht ein neues Kuschelkörbchen

Europäisch Kurzhaar

2 Jahre , 7 Monate

Weiblich

Unser Traum auf 4 Samtpfoten Susi sucht ein neues Kuschelkörbchen Bei Susi handelt es sich um eine Kätzin aus dem Tierschutz. Sie wird über unsere Tierschutzinitiative ohne Grenzen e.V. vermittelt. Susi ist eine wunderschöne weiß – rote, 2,5-jährige Katze. Sie wurde APAL´ s Tierschützern von einem Töpferladen gemeldet. Der Besitzer des Ladens wollte sie nicht im Geschäft haben und bat um Hilfe. Da sie eine absolut liebe, soziale und verschmuste Katze ist, haben die Tierschützer sie aufgenommen. Die tolle Katzendame ist absolut unkompliziert, sehr freundlich, aufgeschlossen und verspielt. Susi liebt die Gesellschaft von uns Menschen und freut sich über jede Aufmerksamkeit. Ein Traum auf vier Pfoten. Susi liebt Menschen und ihre Artgenossen und wird in ihrem Für-immer-Zuhause ganz viel Sonnenschein und Freude verbreiten. Susis neue Menschen sollten auf jeden Fall viel Zeit zum Spielen und Kuscheln haben. Ihr Wunsch von einem Zuhause für immer: Ein Platz mit späterem Freigang in verkehrsberuhigter Gegend, um ausgedehnte Streifzüge genießen zu können. Auch wünscht sie sich mindestens eine andere Samtpfoten in ihrem neuen Heim, da sie sehr sozial ist. Susi, die hübsche, anhängliche, weiß – rote, 2,5-jährige Katzendame ist geimpft, gechippt, kastriert sowie negativ auf FIV und FeLV getestet. Mit ihren wunderschönen Augen verzaubert sie alle Menschen auf Anhieb. Wer hat ein Plätzchen, an dem sich Susi auf Lebenszeit niederlassen kann? Es ist an der Zeit, dass sie ihre eigenen, liebevollen Menschen findet, das hat sich die süße Zaubermaus mehr als verdient. Bitte meldet euch unter der Tel.-Nr.: 0163-3127879 oder schickt uns eine Mail.

Griechenland

Seite 1 von 82