shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Hunde suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Häufige Rassen:


Alter
Geschlecht
Geeignet für
Größe
Kinderlieb
Temperament
Verträglich mit


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 2
Weiter zur Seite

GREGOR

Galgo Español

5 Jahre , 8 Monate

Männlich

Gregor jetzt Alano ?Geboren: 06/2012 ?Geschlecht: männlich, kastriert ?Rasse: Galgo Espanol ?Größe: 67 cm ?Umgang mit Katzen: werden toleriert ?Umgang mit Kindern: keine Angabe/noch nicht getestet ?Eignung als Zweithund: empfohlen ?Pflegestelle: Nähe Lüdenscheid Gualo heißt nun Alano und ist inzwischen schon seit einiger Zeit bei uns. Er hat sich schnell in das vorhandene Rudel eingefügt und auch schon viel gelernt. Alano macht alles mit und will überall dabei sein. Er läuft toll an der Leine und fährt gerne im Auto mit. Er ist freundlich und offen zu Jedermann, egal ob Mensch oder Hund. Alano ist ein glücklicher junger Hund mit einer Riesenportion Power, der täglich gefordert werden will. Er braucht in jedem Fall einen Hundekumpel, der da mithalten kann. Als Einzelhund würde er nicht glücklich! Alano hat sich weiterhin gut entwickelt. Inzwischen ist er zuverlässig stubenrein und kann in Hundegesellschaft auch alleine bleiben. Er ist bei sämtlichen Unternehmungen gerne dabei und fährt problemlos Auto. Alano ist ein freundlicher und offener Hund, der mit nichts und niemandem Probleme hat. Gutes Essen, Leckerli´s, ein weicher Sofaplatz und möglichst viele Streicheleinheiten machen ihn wunschlos glücklich. Alano ist gechipt, geimpft, kastriert und negativ auf MMK getestet. Er freut sich in der Nähe von Lüdenscheid auf Ihren Besuch.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
58791 Werdohl
Deutschland

CANA

Galgo Español

5 Jahre , 8 Monate

Weiblich

Caña Geboren: 06/2012 Geschlecht: weiblich, kastriert Rasse: Galgo Espagnol Größe: ca. 63 cm Umgang mit Katzen: werden toleriert Umgang mit Kindern: keine Angabe/noch nicht getestet Eignung als Zweithund: geeignet Pflegestelle: Raum Schopfheim (79....) Anfragen an: Gertrud Armbruster - gertrud.armbruster@farfromfear.org Caña ist eine selbstbewusste, aufgeschlossene Galga, die auf Menschen und Hunde freundlich zugeht. Beim Spielen mit der Pflegestellenhündin ist sie manchmal etwas rauh, aber immer freundlich. Schmuseeinheiten und die Nähe zum Menschen sind für Caña das Größte. Alleine bleiben ist noch nicht so ihr Ding, daran wird noch gearbeitet.. Spaziergänge mag Caña sehr gerne, ebenso wie das anschließende Chillen auf der Couch. Die gelegentlichen Diebeszüge in der Küche oder am unbeaufsichtigten Tisch – eine Galga halt – kann man bei ihrem Augenaufschlag nicht übel nehmen. Ausserdem hat sie futtertechnisch ja Nachholbedarf;-), denn in Spanien war sie ein Streuner. Sie akzeptiert Katzen. Caña ist kastriert, geimpft, gechipt und hat einen negativen Mittelmeertest. Caña wartet in Schopfheim im Südschwarzwald auf Besuch von ihrer Familie.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
79650 Schopfheim
Deutschland

ORION

Galgo Español

5 Jahre

Männlich

Geboren: 02/2013 Geschlecht: männlich, kastriert Rasse: Galgo Espagnol Größe: 67 cm Umgang mit Katzen: werden toleriert Umgang mit Kindern: keine Angabe/noch nicht getestet Eignung als Zweithund: geeignet Pflegestelle: Raum Klagenfurt/Österreich Anfragen an: Gertrud Armbruster - gertrud.armbruster@farfromfear.org In Südspanien wurde Orion in der Tötungsstation abgegeben. Nach einem Monat erfuhr das Refugio von dem Rüden und holte ihn dort heraus. Orion war total abgemagert, man konnte seine Rippen sehen und die Wirbel standen nach oben. Zudem hatte er eine Verletzung am Bein. Orion lebt seit Mitte März in seiner Pflegefamilie. Er verträgt sich gut mit den anderen Hunden und Katzen. Orion schläft noch viel in seinem Hundebett und spielt nicht mit den anderen Hunden der Pflegestelle. Von seiner Pflegemama lässt er sich streicheln, gegenüber fremden Menschen ist er unsicher und zurückhaltend, aber nicht panisch und lässt sich nicht mit Leckerlis locken. Orion fährt ohne Probleme im Auto mit und bleibt auch mit seinen Hundefreunden kurze Zeit alleine zu Hause. Inzwischen hat Orion etwas zugenommen, aber noch einen weiten Weg vor sich, das Vertrauen in die Menschen zu finden. Orion ist geimpft, gechipt, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten negativ getestet. Er wartet in der Nähe von Klagenfurt in Österreich auf seine Familie.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
9063 Maria Saal
Österreich

ONA

Galgo Español

6 Jahre , 3 Monate

Weiblich

Geboren: ca. 11/2011 Geschlecht: weiblich, kastriert Rasse: Galgo Espagnol Größe: keine Angabe Umgang mit Katzen: keine Angabe/noch nicht getestet Umgang mit Kindern: keine Angabe/noch nicht getestet Eignung als Zweithund: geeignet Pflegestelle: Raum Hof Anfragen an: Gabi Wende - gabi.wende@farfromfear.org mehr Bilder unter: Ona und Onix….zwei geschundene Seelen kommen von einem brutalen, grausamen Galguero, wurden Gott sei Dank von der Polizei beschlagnahmt und dem Tierheim Orihuela übergeben. Ona und Onix gerieten alleine beim Anblick eines Menschen total in Panik, wir können nur erahnen was ihnen widerfahren ist Ona liess sich trotz langer Zeit im Tierheim niemals anfassen. Seit November sind die beiden Mäuse nun in Deutschland Update 29.01.17 Ona ( die Pflegefamilie nennt sie Ivy) ist nun ein viertel Jahr in Deutschland. In den ersten Wochen flüchtete sie in den Keller( der vom Haus aus erreichbar ist), verkroch sich im gut beheizten Kellerraum, der ihr ein sicheres Refugium bot. Dort konnte sie dann auch nachts fressen…es war nicht leicht für alle Beteiligten in den ersten Wochen. Holte man sie nach oben, rannte sie panisch wieder nach unten, selbst mit Leberwurstbroten konnte man nichts erreichen. Menschen machen ihr nach wie vor große Angst, sie erstarrt förmlich bei jeder Form von Annäherung Mittlerweile findet sie Step by Step zurück ins Leben, wenn es abends ruhig im Haus ist, sucht sie die Nähe ihrer 4 Hundekumpels, kommt dann auch ins Wohnzimmer und kuschelt sich zu den Anderen. Waren es anfangs noch Spaziergänge nur im Garten , geniesst sie nun schon die Welt ausserhalb. Ihrer Pflegemama vertraut und folgt sie blind…im Auto mitfahren findet sie gut. Sie kann mit ihren Kumpels schon stundenweise alleine bleiben. Ivy wird noch eine Weile benötigen, um ihr neues Leben bewusst geniessen zu können, aber sie ist auf dem richtigen Weg :) und ihr Pflegefamilie begleitet sie dabei ;) hier noch ein Video aus Spanien https://youtu.be/YQ7T8LT6_jc

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
95028 Hof
Deutschland

MAGENTA

Galgo Español

4 Jahre , 3 Monate

Weiblich

Geboren: ca. 2014 Geschlecht: weiblich, kastriert Rasse: Galgo Espagnol Größe: 58 cm Umgang mit Katzen: werden toleriert Umgang mit Kindern: lieber nicht zu kleinen Kindern Eignung als Zweithund: geeignet Pflegestelle: Raum Hof Anfragen an: Gabi Wende -gabi.wende@farfromfear.org Als Magenta im November nach Deutschland kam waren wir alle sehr erschrocken. Wir können nur erahnen , was dies arme Motte durchgemacht haben muß, eine derart panische Hündin haben wir Gottseidank nur selten. Sie ging förmlich die Wände hoch, verkroch sich in Schrankregalen….selbst in den Garten gehen…war unmöglich. Die Pflegefamilie leistet hier großartige Arbeit, lassen Milagro (zu deutsch Wunder), wie sie sie liebevoll nennen das Tempo selbst bestimmen. Sie macht winzig kleine Fortschritte, und nun kam ein erstes Update ;) Die Pflegefamilie schreibt: Über zwei Monate sind nun vergangen, dass Milagro, als Bündel voller Angst bei uns angekommen ist….. …..und es ist uns eine große Freude zu beobachten, wie sie jeden Tag ein ganz kleines bisschen mehr ihre Angst zu überwinden lernt. Inzwischen frisst sie Leckerlies und Futter aus der Hand, wobei sie insbesondere mit Leberwurst überaus bestechlich ist!!!!! :-)))))) In ihrer Schutzhöhle beginnt sie Streicheleinheiten zu genießen und mit ganz viel Glück bekommt man ab und an schon mal einen Bussi aufgedrückt. Auch ihrem Pflegepapa vertraut sie täglich etwas mehr und dreht mit ihm ihre Indoor-Gassirunden. Der Garten ist Milagro immer noch ein bisschen unheimlich, aber sie läuft ganz tapfer hinter mir und wird auch nicht mehr panisch. Ich bin sehr zuversichtlich, dass auch das mit der Zeit wesentlich entspannter wird. Noch hat der Spatz einen langen Weg vor sich, aber eines ist sicher, Milagro ist fest entschlossen, diesen Weg mit uns zu gehen. Den Weg, weg von ihrer Angst…. hin zu einem fröhlichen und glücklichen Hundemädchen!!!!!!!! Und eines Tages wird sie über die Wiese flitzen und wir werden alle heulen vor Glück!!!!!!! Magenta ist geimpft, gechipt , kastriert und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
95182 Döhlau
Deutschland

CURRILLA

Galgo Español

5 Jahre , 7 Monate

Weiblich

Handicap

Geboren: 07/2012 Geschlecht: weiblich, kastriert Rasse: Galgo Espagnol Größe: 64 cm Umgang mit Katzen: werden toleriert Umgang mit Kindern: eher schwierig Eignung als Zweithund: geeignet Pflegestelle: Raum Bonn Anfragen an: Jutta Adlon - Jutta.adlon@farfromfear.org Currilla – unser Dreibeinchen – wurde in Spanien mit einem unbehandelten Beinbruch gefunden, die Stellung des Beines war sehr nach oben verdreht. Die Tierärzte versuchten noch eine Operation und anfangs sah es auch gar nicht so schlecht aus. Dann hat sich allerdings eine Entzündung und Infektion festgesetzt, sodass letztlich doch leider eine Amputation erfolgen musste, um der Hündin weitere Schmerzen zu ersparen. Seit Kurzem ist sie jetzt hier auf einer Pflegestelle. Sie wird Milla gerufen und lebt in einem gemischten Rudel, in welchem auch Handicap-Hunde leben. Von Anfang an hat sie sich in das Rudel gut eingefügt, war sofort stubenrein und verträgt sich mit allem und jedem darunter Katzen, Hühner und auch ein Papagei :-) Milla ist eine sehr liebe Hündin, die allerdings, aufgrund ihrer Erfahrung, vor Menschen Angst hat. Liegt sie in ihrem Körbchen kann man sie anfassen, ist sie allerdings im Haus unterwegs, meidet sie den Menschen und geht weg. Mit dem Rudel geht sie in den Freilauf und dort hat sie richtig Spaß, denn sie rennt für ihr Leben gern und ihre Pflegemama sagt “sie ist die Schnellste”. Sie dort anleinen ist nicht möglich aber sie kommt auch mit dem Rudel problemlos ins Haus zurück. In ihrem neuen Zuhause sollten allerdings keine kleinen flitzefreudigen Hunde sein, denn die könnte sie versuchen festzuhalten. Jagdtrieb ist ohne Zweifel vorhanden. Für diese liebe Galga, die schon soviel Schlechtes von Menschen erleben mußte, suchen wir eine Familie ohne Kinder mit einem oder mehreren souveränen Hunden und einem großen, sicher eingezäunten Garten, damit sie das was sie liebt – nämlich flitzen – mit ihren Kumpels machen kann. Milla braucht Menschen, die verstehen was diese hübsche Hündin braucht und ihr Zeit geben, das verlorene Vertrauen wieder aufzubauen. Milla ist gechipt, geimpft, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten negativ gestestet. Besuchen können Sie diese “Zuckermaus” im Raum Bonn.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
57614 Niederwambach
Deutschland

PEKA

Galgo Español

4 Jahre , 9 Monate

Weiblich

Geboren: ca. 05/2013 Geschlecht: weiblich, kastriert Rasse: Galgo Espagnol Größe: 66 cm - 22 kg Umgang mit Katzen: werden toleriert Umgang mit Kindern: freundlich Eignung als Zweithund: geeignet Pflegestelle: Raum Mainz Anfragen an: Gabi Wende - gabi.wende@farfromfear.org Peka (von uns Pepper gerufen) ist bezaubernd, ein Herzensbrecher und hat das Zeug zum Seelenhund. Gerade erst in Deutschland eingetroffen, lernt sie sehr schnell und fügt sich nahezu unbemerkt in das vorhandene Familien-Rudel ein. Sie mag Kinder und zeigt auch keine Angst vor Männern oder Frauen. Katzen sind überhaupt kein Problem. Unsere Katzen können sogar unter ihrem Bauch hindurchlaufen, ohne dass Peka sich nach ihnen umdrehen würde. Peka ist in neuen Situationen abwartend,aber nicht ängstlich. Sie reagiert sehr gut auf Gesten mit der Hand und ruhige Kommandos. Die üblichen Geräusche im Haus – Fernseher, Staubsauger, Spülmaschine etc. – machen ihr überhaupt nichts aus. Beim Gassigehen orientiert sie sich sowohl am Menschen als auch an unseren Hunden und läuft leichtfüßig an der Leine. Entgegenkommende Menschen, Hunde, Autos bringen sie dabei nicht aus der Fassung. Peka stellt keine großen Ansprüche, zeigt sich aber freudig überrascht über weiche Körbchen und kuscheliges Spielzeug. Sie macht im Haus nichts kaputt, stibitzt nur, wenn sich die Gelegenheit ergibt, Stofftiere unserer Kinder trägt sie ins Körbchen – zum Kuscheln, nicht zum Zerbeißen. Die Küche sollte gut aufgeräumt sein, denn Peka ist noch sehr hungrig! Aber sie wird täglich entspannter, weil sie merkt, dass sie immer genug Futter bekommt. Wir wünschen uns für Sie einen ruhigen Haushalt, gerne mit schon etwas größeren nicht zu wilden Kindern. Peca ist geimpft, gechipt, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten negativ getestet. Sie freut sich über Ihren Besuch im Raum Mainz.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
55278 Undenheim
Deutschland

KASH

Galgo Español

3 Jahre , 9 Monate

Männlich

Geboren: 05/2014 Geschlecht: männlich, kastriert Rasse: Galgo Espagnol Größe: keine Angabe Umgang mit Katzen: werden toleriert Umgang mit Kindern: keine Angabe/noch nicht getestet Eignung als Zweithund: geeignet Pflegestelle: Raum Bad Homburg Anfragen an: Jutta Adlon - jutta.adlon@farfromfear.org Kash ist einer von vier Rüden, die von unserem Partnertierheim in Spanien eingefangen wurden. Wie lange die Hunde bereits auf der Straße lebten, ob sie je zu jemandem gehört haben, weiß niemand. Fakt ist, dass die Hunde absolut wild waren und rein gar nichts kannten. Kash ist derjenige, der von den Freiwilligen, die mit ihm geübt haben, am besten sozialisiert war als er auf seine Pflegestelle ausreisen durfte. Er ist nun seit knapp einem Monat hier und entwickelt sich sehr positiv weiter. Die Rudelzusammenführung, er lebt mit 2 Galgos (einem Rüden und einer Hündin) zusammen, erfolgte völlig problemlos und er orientiert sich an dem was sie machen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit Leine und Halsband anlegen, hat er dieses nun auch akzeptiert, heißt es doch Gassi gehen, wo man soviel Neues erleben kann. Kash ist sehr gut leinenführig, jedoch sind ihm Menschen oder Hunde, die ihm entgegen kommen oder hinter ihm laufen, noch etwas unheimlich. Er bleibt dann stehen, schaut sich die Situation an und nach positiver Einschätzung entspannt er sich wieder. Hier sollten seine zukünftigen Menschen ihn mit Geduld und Einfühlungsvermögen unterstützen. Überhaupt will er bei seinen Menschen alles richtig machen, ein “nein” bei Wildkontakt wird sofort akzeptiert. Er sucht sehr die Nähe seines Menschen, will geschmust und gelobt werden und möglichst immer dicht dabei sein und das alles ohne aufdringlich zu werden. Alleine bleiben in Hundegesellschaft ist kein Problem, er wartet dann einfach bis man wieder für ihn da ist. Alles in Allem ist Kash ein liebenswerter Hund, der trotz seiner schwierigen Vergangenheit mit den richtigen Menschen, die ihm Zeit lassen anzukommen, glücklich werden kann. Ein Hundekumpel wäre schön aber wir könnten uns auch vorstellen ihn als Einzelhund zu vermitteln. Kash ist geimpft, gechipt, kastriert und zeigt einen niedrigen Leishmaniosetiter, der in einigen Wochen noch einmal nachgetestet wird. Kash freut sich auf Ihren Besuch in der Nähe von Bad Homburg.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
61350 Bad Homburg
Deutschland

HOOK

Galgo Español

1 Jahr , 4 Monate

Männlich

Geboren: 10/2016 Geschlecht: männlich Rasse: Galgo Espagnol Größe: z.Z. 55 cm Umgang mit Katzen: werden toleriert Umgang mit Kindern: lieber nicht zu kleinen Kindern Eignung als Zweithund: geeignet Pflegestelle: Raum Linz/Österreich Anfragen an: Gertrud Armbruster - gertrud.armbruster@farfromfear.org Nach einer Woche mit ihm sind wir heftig verliebt in diesen zauberhaften Burschen. Er hat so garnichts von einem Seeräuber an sich. Im Gegenteil. Er ist ein sanfter, liebevoller Junghund, gelegentlich wirkt er angesichts der vielen Eindrücke sogar irgendwie nachdenklich. Wir nennen ihn Kenzo, den Weisen. Von Anfang an ist Kenzo ganz auf uns ausgerichtet. Wie ein Schatten trippelt er immer und überall mit, beteiligt sich an allem, sei es Geschirrspüler befüllen, Wäsche sortieren, Kochen oder Staubsaugen. Seine wunderbare Nase ist nie weit weg. Um keinen falschen Eindruck entstehen zu lassen, aufdringlich ist Kenzo keinesfalls, jedenfalls nicht, solange es nicht ans Kuscheln geht. Da kriegt er kaum genug und holt sich schon mal ein paar Extrastreicheleinheiten, verteilt Küsschen und kann sich manchmal euch ein zartes Knabbern an den Menschenohren nicht verkneifen. Im Haus ist Kenzo einfach nur süß, anhänglich, lustig, neugierig aber immer höfllich und der schmusigste Hund, den wir jemals kennenlernen durften. Er liebt Spaziergänge und findet noch alles ziemlich aufregend. Wenn ihn sein Bruder Timo zum Spielen im Garten auffordert, zeigt sich seine ganze Power. Er saust über die Wiese, durch die Büsche, springt über Blumenbeete und ja, wir finden, er lacht dabei. Wir staunen jedes Mal aufs Neue und genießen die kraftvolle Eleganz eines echten Galgos und den Ausbruch purer Lebensfreude. Frische Luft und wildes Toben machen hungrig. Kenzo hat immer Appetit und es schmeckt ihm eigentlich alles. Mit vollem Bäuchlein rollt er sich dann im weichsten unserer Hundebetten zusammen und wartet darauf, dass sich seine Menschen endlich auch aufs Sofa verfügen. Dann robbt er dazwischen, schiebt seine Nase unter eine Hand und wenn er dann gekrault wird, ist er für den Moment wohl der glücklichste Hund der Welt. Kenzo ist im Herzen noch ein Baby. Er wird noch viel lernen, wir wünschen uns für ihn, dass er bald eine liebevolle Familie findet, die ihm zeigt, wie schön ein Hundeleben sein kann. Er teilt seine Menschen jetzt mit zwei anderen Hundefreunden und Katzen im Haushalt. Wir haben den Eindruck, dass er sich in jede Situation gut einfinden wird. Dem Alter entsprechend ist Kenzo noch nicht kastriert und nicht auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Er ist ein wunderschöner junger Hund, derzeit etwa 55cm hoch, wird aber noch ein gutes Stück wachsen. Die Fotos zeigen nicht wirklich wie hübsch er ist, kommen sie ihn doch in der Nähe von Linz / Österreich besuchen. Er ist immer für Knuddelmomente zu begeistern.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
4040 Lichtenberg
Österreich

REBECA

Galgo Español

6 Jahre , 6 Monate

Weiblich

Geboren: 08/2011 Geschlecht: weiblich, kastriert Rasse: Galgo Espagnol Größe: ca. 58 cm Umgang mit Katzen: werden toleriert Umgang mit Kindern: keine Angabe/noch nicht getestet Eignung als Zweithund: geeignet Pflegestelle: Raum Darmstadt Anfragen an: Jutta Adlon - jutta.adlon@farfromfear.org Rebeca wurde in einem sehr üblen Zustand auf der Strasse gefunden. Sie hatte große Wunden und es wurde ein Bruch in der Hüfte festgestellt, der in Spanien operiert wurde. Sie ist jetzt in ihrer Pflegestelle angekommen und zeigt sich hier recht entspannt, trotz ihrer unschönen Vorgeschichte. Sie ist klein, zierlich, leicht flusig und angegraut, was ihr einen besonderen Charme verleiht. Sie hat sich schnell in den täglichen Ablauf eingefügt und aufgrund der Tatsache, dass sie in Spanien bereits in einer Pflegestelle gelebt hat, sind ihr die Alltagsgeräusche nicht fremd. Zu Menschen findet sie schnell Kontakt. Sie ist zwar anfänglich etwas vorsichtig, lässt sich aber dann streicheln und genießt das auch. Mit den Hunden und Katzen der Pflegestelle kommt sie gut aus. Spazieren gehen findet sie toll und bei Be-gegnungen mit fremden Hunden zeigt sie sich freundlich. Kleinere Hunde scheint sie besonders zu mögen, denn die fordert sie zum Spielen auf. Sie zeigt keine Anzeichen von Schmerzen, läuft die Treppe rauf und runter und auch 2 Stunden Spaziergänge sind kein Problem für sie. Rebeca würde sich über ein Zuhause mit einem Kumpel freuen, könnte aber vielleicht auch als Einzelhund mit ihrem Menschen, der dann aber auch Zeit für sie haben muß, glücklich werden. Rebeca ist geimpft, gechipt, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten negativ getestet. Besuchen können Sie die kleine Fluse in der Nähe von Darmstadt.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
64823 Groß-Umstadt
Deutschland

LAMIA

Galgo Español

2 Jahre

Weiblich

· Geboren: ca. 02/2016 · Geschlecht: weiblich, kastriert · Rasse: Galgo Espagnol · Größe: 68 cm · Umgang mit Katzen: geht leider überhaupt nicht · Umgang mit Kindern: keine Angabe/noch nicht getestet · Eignung als Zweithund: geeignet · Pflegestelle: Raum Gifhorn · Anfragen an: Jacqueline Bilau - jacqueline.bilau@farfromfear.org Lamia, die bei uns nun Mia gerufen wird, ist seit einigen Tagen bei uns. Vom Pflegerudel wurde sie freundlich empfangen und sie hat sich problemlos eingefügt. Die Narben an Mia´s Körper lassen darauf schließen, dass sie in ihrem jungen Leben bisher nicht viel Gutes erlebt hat. Mia hat ein sanftes, liebes Wesen. In manchen Situationen ist sie noch etwas unsicher. So z. Bsp. beim Spaziergang an der Straße. Wenn ein LKW, Bus oder Auto vorbeifährt, zuckt Mia zusammen, reagiert aber nicht panisch. Zu Hause zeigt Mia nun schon häufiger ihren Clownscharakter. Sie kann herrlich albern werden und sogar lachen. Dabei kräuselt sie die Nase, bleckt ihre schönen Zähne und dann schaut das aus, als würde sie über´s ganze Gesicht grinsen. Einfach nur herrlich. An der Leine läuft Mia sehr angenehm, außer…. es gibt etwas spannendes zu sehen. Dann bleibt sie mal eben stehen und sieht es für einen Moment überhaupt nicht ein, dass es weitergehen soll. Alleinbleiben mit dem Rudel meistert Mia schon ganz prima. Bei uns sind es am frühen Morgen 3 Std. und an einem Tag in der Woche nochmal 3 Std. in der Mittagszeit. Menschen findet Mia toll, auch die Männer! Sie holt sich gern Schmuseeinheiten ab und genießt diese in vollen Zügen. Scheinbar haben wir hier ganz tolle Hundebetten, in denen Mia sehr gern schläft. Das Sofa findet sie bisher noch nicht so interessant, aber das kann sich ja noch ändern ??. An der Traumfigur des süßen „Rippenklaviers“ arbeiten wir gerade, sie muss noch ein bisschen an Gewicht zulegen. Mia ist sicher nicht für die Stadt geeignet. Sie mag eine ruhige Umgebung ohne viel Trubel. In ihrem neuen Zuhause darf gern ein netter, souveräner Ersthund sein, ob Rüde oder Hündin ist völlig egal. Mia ist geimpft, gechipt, kastriert und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Besuchen können Sie die schöne Maus im Raum Gifhorn.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
38524 Sassenburg
Deutschland

UNAI

Galgo Español

3 Jahre , 11 Monate

Männlich

· Geboren: 03/2014 · Geschlecht: männlich, kastriert · Rasse: Galgo Espagnol · Größe: 66 cm , 25 kg · Umgang mit Katzen: geht leider überhaupt nicht · Umgang mit Kindern: keine Angabe/noch nicht getestet · Eignung als Zweithund: geeignet · Pflegestelle: Raum Braunschweig · Anfragen an: Jacqueline Bilau - jacqueline.bilau@farfromfear.org Unai ist ein ganz sanfter Kerl, ein richtiger Genießer. Er liebt es gestreichelt zu werden, in der Sonne zu liegen und entspannte Spaziergänge. Auf Spaziergängen geht Unai sanft wie eine Feder an der Leine. Oftmals muss ich mich umschauen, ob er noch am anderen Ende der Leine ist. Es sei denn, er sieht ein Kaninchen o.ä, dann kann er auch mal wie ein Blitz zwei Schritte nach vorne schnellen und die Ohren auf Empfang stellen. Er lässt sich aus dieser Situation jedoch leicht wieder hinausführen. Unai ist auch kein Sprinter, er genießt lieber langsame Spaziergänge dicht an der Seite seiner Menschen. Zuhause ist Unai ein kleiner Dieb. Er klaut gerne Socken und andere Utensilien seiner Menschen und legt sich dann inmitten seiner geklauten Pfundstücke und hält sein Mittagsschläfchen. Kaputt gemacht hat er dabei noch nichts. Nur in der Küche sollte man immer alles gut sauber halten und wegräumen, sonst erledigt er es schneller als man gucken kann. Denn für Unai gibt es nichts schöneres als Fressen. Da wird er zum kleinen Wirbelwind. Das ist etwas das er noch lernen muss- das er nicht mehr hungern muss und es immer genug zu Fressen gibt. Unai ist sehr zart, fast schon feminin. Er ist eben ein ganz sanfter Kerl, der noch ein paar Kilo zunehmen muss. An der Haustür begrüßt Unai einen mit überschwenglicher Freude und Schwanzwedeln. Er ist gern in der Nähe seiner 'Familie' und schmiegt sich auf dem Sofa gerne an. Fremden gegenüber ist er im ersten Moment erst einmal skeptisch, doch dann siegt sofort die Neugier. Im Auslauf hält sich Unai stets in der Nähe seiner Menschen auf. Bedingt durch seine Lieblingsbeschäftigung-das fressen, lässt er sich jedoch prima abrufen. Unai hat den Katzentest in Spanien nicht bestanden, hier konnten wir das leider noch nicht überprüfen. Beim Autofahren ist er ruhig und verschläft meistens die Fahrt. In Hundegesellschaft ist er bisher 2 Stunden allein geblieben, das hat gut geklappt. Für Unai würden wir uns Menschen wünschen die einen ruhigen Alltag haben, ihm jedoch genug Auslauf bieten. Ein Hundekumpel an dem er sich orientieren kann wäre schön, ist aber nicht zwingend erforderlich wenn man genug Zeit für Ihn hat. Unai ist geimpft, gechipt, kastriert und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Besuchen können Sie den hübschen Bub im Raum Braunschweig.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
38122 Braunschweig
Deutschland

FOREV

Galgo Español

4 Jahre , 8 Monate

Männlich

· Geboren: 06/2013 · Geschlecht: männlich, kastriert · Rasse: Galgo Espagnol · Größe: 69 cm - 31 kg · Umgang mit Katzen: geht leider überhaupt nicht · Umgang mit Kindern: keine Angabe/noch nicht getestet · Eignung als Zweithund: geeignet · Pflegestelle: Raum Braunschweig · Anfragen an: Jacqueline Bilau - jacqueline.bilau@farfromfear.org Forev ist ein stolzer schöner Rüde, der genau weiß wie er einen um den Finger wickeln kann. Er hat ganz samtweiches Fell und liebt es gestreichelt zu werden. Er ist ein großer Schmuser, der am liebsten immer ganz nah bei seinen Menschen ist. Man könnte sogar sagen, dass er wie ein zu groß geratener Schoßhund ist- denn unabhängig von seiner stolzen Größe von 69 cm ist das für ihn kein Grund sich nicht direkt auf den Schoß seiner Menschen zu platzieren um die Streicheleinheiten noch besser genießen zu können. Um an seine Streicheleinheiten zu kommen, drängt er sich auch gern mal in den Vordergrund. Auf Spaziergängen läuft er gut an der Leine. Nur bei Eichhörnchensichtungen sollte man 'die Zügel' etwas fester in die Hand nehmen. Grundsätzlich kommt er mit allen Hunden prima zurecht. Wenn ihn jedoch jemand von der Seite anbellt, dann bellt er auch mal zurück, um zu zeigen "nicht mit mir mein Freundchen". Zu Hause kommt er mit Freund Unai gut zurecht und zeigt ihm mit seiner selbstbewussten Art wie das neue Hundeleben so läuft. Im eingezäunten Auslauf bleibt er stets in Sichtweite und mit den richtigen Leckerchen lässt er sich schon gut abrufen. In der Wohnung ist er ganz unauffällig, nur wenn es um die Hausarbeit geht, ist er gern hautnah dabei. Die typischen Haushaltsgeräusche stören ihn überhaupt nicht, ganz im Gegenteil! Er reagiert sehr neugierig auf alles was ihm neu erscheint. Wir denken in Forev steckt eine große Portion Greyhound. Er ist sehr muskulös, ein wahres Kraftpaket. Und auch die Rute sowie die Ohren gleichen eher denen eines Greyhounds. Den Katzentest hat Forev in Spanien nicht bestanden. Das Autofahren ist kein Problem für Forev. Er schaut dabei gern aus dem Fenster und beobachtet die Umgebung. Für Forev wünschen wir uns aktive Menschen die Ihn in seiner Sportlichkeit fordern, die aber auch seine heiß geliebten Schmuseeinheiten nicht zu kurz kommen lassen. Forev ist geimpft, gechipt, kastriert und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Besuchen können Sie den wunderschönen Forev im Raum Braunschweig.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
38122 Braunschweig
Deutschland

CRETA

Galgo Español

1 Jahr , 8 Monate

Weiblich

Creta Geboren : 06/2016 Rasse: Galgo Espanol Größe : 65 cm - Gewicht : 24,5 kg Umgang mit Katzen : werden toleriert Umgang mit Kindern : Gut Eignung als Zweithund : Geeignet Pflegestelle : 83022 Rosenheim Anfragen an : Gertrud Armbruster gertrud.armbruster@farfromfear.org Creta, die bezaubernde, zimtbraun gestromte Galga mit den ausdrucksvollen, hellbraunen Augen - ist nun seit dem 10.Februar bei uns in der Nähe von Rosenheim auf Pflegestelle. Sie zeigt sich hier sehr unkompliziert, lieb und freundlich und mag einfach alles und jeden. Creta ist sehr verschmust und anhänglich und sehnt sich richtig nach Streicheleinheiten. Sie sucht bewusst die Nähe zu den Menschen. Mit der Stubenreinheit haben wir auch keine Probleme, nur in der ersten Nacht ist ein kleines Malheur passiert. Creta zeigt keine Angst : weder vor ungewohnten Geräuschen noch vor neuen Situationen. Strassenverkehr, vorbeifahrende Züge, Schiebetüren - kein Problem, sie springt auch sofort ins Auto und bleibt dort nach kurzer Zeit auch ruhig liegen. Mantel und Geschirr anziehen, Pfoten saubermachen, kein Problem - sie tut einfach so, als ob sie schon immer hier gewesen wäre. Beim Spazierengehen bleibt Creta in jeder Situation cool und geht vorbildlich an der Leine. Sie kommt prima mit meiner gleichaltrigen Hündin zurecht und mag auch die anderen Hunde, mit denen wir uns zum Gassigehen treffen. Bei uns im Haus lebt auch ein Kater, der wird neugierig beschnüffelt, aber dann auch wieder in Ruhe gelassen, denn Futter findet sie interessanter. Creta ist aufgrund ihres sanften und ausgeglichenen Naturells bestimmt sehr gut für (Wind) - Hundeeinsteiger geeignet. Sie möchte einfach gefallen und alles richtig machen. Nach einer Woche ist sie hier schon sehr schön aufgetaut und fängt an zu spielen, ihr jugendlicher Leichtsinn ist entzückend. Creta hat einmal kurz in ein Buch gebissen und in ein Kissen, aber sie hört sofort mit Unfug auf, wenn man sie anspricht. Sie schläft gerne lange in ihrem Körbchen und könnte bestimmt auch ein guter Bürohund werden. Creta ist auf Mittelmeerkrankheiten negativ getestet, geimpft, kastriert und gechipt - sowie im linken Ohr tätowiert. Creta hat eine Schulterhöhe von 65 cm und wiegt von 24,5 kg. Wir freuen uns über Besuch in 83022 Rosenheim.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
83022 Rosenheim
Deutschland

MORRIS

Galgo Español

2 Jahre , 9 Monate

Männlich

Morris · mehr Bilder unter: Facebook Album · Anfragen an: Gabi Däwes - gabriele.daewes@farfromfear.org · Pflegestelle: Raum Mönchen-Gladbach · Eignung als Zweithund: ja · Umgang mit Kindern: kein Problem · Umgang mit Katzen: werden ignoriert · Größe: 68 cm · Rasse: Galgo-Español · Geschlecht: männlich, kastriert · Geboren: 05/2015 Mein Name ist Morris und ich werde im Mai 3 Jahre alt. Ich bin ein stattlicher Galgojunge von ca 68 cm und knappen 25 Kilo. Ein bisschen darf ich noch zunehmen, aber das geht bei mir leider nicht so schnell wie bei meiner Pflegemama. Das findet sie richtig doof! ;O) Ich habe wunderschönes Fell und eine tolle Fellfarbe, da sieht man nicht eine einzige der schlimmen Narben, die mir in meinem früheren Leben zugefügt wurden. Zum Glück ist dieser Teil jetzt vorbei! Ich spiele auch schon wieder toll mit Artgenossen, egal ob groß oder klein, Rüde oder Hündin. Allerdings bekomme ich schreckliche Angst, wenn ich gejagt werde. Dann schreie ich ganz fürchterlich und bekomme Panik. Aber auch das wird von Tag zu Tag besser. Ich kann schon recht gut an der Leine gehen und Tauben und Kaninchen gehe ich nicht hinterher...aber gucken, ja gucken darf ich. Im gesicherten Gelände kann ich dafür dann aber auch richtig Gas geben, dabei bin ich allerdings ein " Körperklaus" sagt meine Pflegemama. Guuuut, ich weiss, es sieht bescheuert aus, wenn man über seine eigenen Beine stolpert. Aber so bin ich halt! In der Stadt war ich auch schon, da durfte ich mit in Geschäfte und sogar in ein Cafe. Das hab ich wirklich souverän gemeistert! Ich grusele mich noch sehr vorm Alleinebleiben, obwohl ich 3 coole Hündinnen bei mir zu Hause habe. Da weine ich dann auch ganz fürchterlich, das muss ich DEFINITIV noch üben sagt meine Pflegemama. Ich fresse sehr ruhig und entspannt und bin überhaupt nicht futterneidisch. Auch bei Leckerchen stehe ich immer mit an. Gut, also eigentlich drängel ich mich vor, bin aber nicht beleidigt, wenn ein anderer vor mir was bekommt. Manchmal fällt mir was aus dem Maul und die kleine Gisela holt sich das dann. Dann gucke ich immer etwas dumm aus der Wäsche, weil die einfach soooo flink ist. Aber ich überlasse es ihr gerne. Schließlich darf ich sie auch immer als mein Kopfkissen benutzen. Das liebe ich nämlich sehr. Gemütlich schlafen finde ich klasse. Am liebsten auf dem Sofa oder im Bett und gerne auf, neben oder unter meinen Hundefreunden oder meiner Pflegemama. Ansonsten sagt meine Pflegemama immer, dass ich ein Goldschatz bin. Ich bin lieb zu anderen Menschen, vor allem zu den kleinen Menschen, die finde ich klasse! Ich schmuse wirklich super gerne und wenn jemand aufhört, fange ich an die Menschen zu knibbeln, aber ganz vorsichtig, nur ein kleines Knabbern. Ich glaube das heisst " LIEBESBEISSEN"..und so ist es auch...ich liebe sie einfach ALLE! Den Katzentest in Spanien hat Morris bestanden, er ignoriert Samtpfoten. Er ist kastriert, geimpft und gechipt und sein Mittelmeercheck ist negativ. Lernen Sie Morris im Ruhrgebiet kennen.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
41748 Viersen
Deutschland

BONO

Galgo Español

4 Jahre , 9 Monate

Männlich

Geboren: ca. 05/2013 Geschlecht: männlich, kastriert Rasse: Galgo Espagnol Größe: 68 cm Umgang mit Katzen: werden toleriert Umgang mit Kindern: freundlich Eignung als Zweithund: geeignet Pflegestelle: Raum Hamburg Anfragen an: Ulrieke Gerken - ulrieke.gerken@farfromfear.org Bono – ein Prinz aus 1001 Nacht Seit dem 27.01.2018 lebt Bono bei uns in Glückstadt an der Elbe zur Pflege. Sein jetziges Rudel besteht aus zwei Kindern und vier weiteren spanischen Langnasen. Durch seine ruhige, unkomplizierte, ausgeglichene und freundliche Art liebt ihn jeder. Bono ist in jeder Hinsicht ein wunderschöner Hund, der in unterschiedlichsten Brauntönen schimmert. An der Leine läuft Bono leicht wie eine Feder. Selbst ein vorbeifahrender LKW bringt ihn nicht aus der Ruhe. Seinen ersten Kindergeburtstag hat er auch mit Bravour gemeistert. Er ist nicht ängstlich, aber auch kein Draufgänger. Er genießt sein neues Leben und die Nähe zu den Menschen (auch den Kindern) und den Langnasen. Bono ist aus unserer Sicht ein 6er im Lotto, der seine neue Familie bestimmt schnell bezaubern wird. Bono ist gechipt, kastriert, geimpft und auf Mittelmeerkrankheiten negativ getestet.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
25348 Glückstadt
Deutschland

FLECOS

Galgo Español

3 Jahre , 11 Monate

Männlich

Geboren: 03/2014 Geschlecht: männlich, kastriert Rasse: Galgo Espagnol Größe: ca. 68 cm Umgang mit Katzen: werden toleriert Umgang mit Kindern: freundlich Eignung als Zweithund: geeignet Pflegestelle: Raum Eckernförde Anfragen an: Gabi Däwes - gabriele.daewes@farfromfear.org Flecos – ist ein junger freundlicher Rüde, der seit Ende Januar in seiner Pflegestelle lebt und sich dort problemlos den beiden älteren Galgos angeschlossen hat. Er hat ein liebes und feinfühliges Wesen. Momentan findet er alles noch sehr spannend und er scheint oft überrascht, wie frei das Leben sein kann und was man alles darf. Seine Körpersprache zeigt an, dass er einiges noch gar nicht fassen kann – wirklich mein Futter? mein Leckerchen? mein Hundebett? und dann freut er sich wie ein Schneekönig. Im Haus benimmt er sich vorbildlich und ist stubenrein. Auch alleine bleiben in Gesellschaft seiner Oldie-Freunde ist gar kein Problem. Ins Auto einsteigen ist Flecos noch etwas komisch, aber wenn er drin ist, dann legt er sich ruhig ab und schaut aus dem Fenster. Er geht gut und ruhig an der Leine und wenn er im Garten seine Beine streckt, dann zeigt er Lebenslust und Spielfreude. Mitunter geht er sogar in den Paddock und fordert die Pferde der Pflegestelle zu einem kleinen Rennspiel auf. Nur in einem Punkt ist er ein alsolutes Weichei „er friert“ und rausgehen kann man nur mit Mantel am besten sogar zwei Decken. ?? Ansonsten ist Flecos ein toller, sehr sensibel reagierender Hund, der gerne gefallen möchte und sich sehr bemüht alles gut und richtig zu machen. Dem Katzentest in Spanien hat er bestanden, er ignoriert Samtpfoten. Flecos hat einen alten Bruch im Vorderbein, der aber problemlos verheilt ist, ihn in seiner Bewegung in keiner Weise einschränkt oder Schmerzen verursacht. Flecos ist kastriert, geimpft und gechipt und sein Mittelmeercheck ist negativ. Besuchen und kennen lernen können Sie Flecos an der Ostsee.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
24369 Waabs
Deutschland

AMBER

Galgo Español

1 Jahr , 3 Monate

Weiblich

Geboren: ca. 11/2016 Geschlecht: weiblich, kastriert Rasse: Galgo Espagnol Größe: 68 cm - 26 kg Umgang mit Katzen: werden toleriert Umgang mit Kindern: keine Angabe/noch nicht getestet Eignung als Zweithund: geeignet Pflegestelle: Raum Darmstadt Anfragen an: Jutta Adlon - jutta.adlon@farfromfear.org Amber heisst Bernstein und diesen Namen trägt sie aufgrund ihrer wunderschönen Stromung auch zu recht. Sie wurde in einem Dorf bei Cáceres ausgesetzt und von ehrenamtlichen Helfern des dortigen Tierheims eingefangen. Da die Vermittlungschancen dort aber sehr gering sind, bat man die Alba um Hilfe und siedelte sie um. Am Anfang war sie etwas schüchtern und zurückhaltend, wie die meisten Galgos, aber das hat sich ganz schnell geändert und sie konnte Streicheleinheiten recht schnell genießen. Erst kürzlich hier auf ihrer Pflegestelle angekommen, zeigt sie sich fröhlich und unkompliziert. Die in der Pflegestelle lebenden Galgas hat sie freundlich begrüßt, von der “Chefin” akzeptiert sie “Korrekturen” und vor allem den Menschen ist sie sehr zugetan und kann gar nicht genug Streicheleinheiten abbekommen. Amber ist eine fröhliche, gute Laune Galga, die noch etwas Erziehung benötigt aber die, das kann man jetzt schon sagen, leicht zu führen ist und sich schnell an ihre Menschen und vierbeinigen Freunde anschließt. Wir werden weiter berichten, wenn sich etwas eingelebt hat. Amber ist gechipt, geimpft, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten negativ getestet. Sie freut sich über Ihren Besuch in der Nähe von Darmstadt.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
64832 Babenhausen
Deutschland

QUAIER

Galgo Español-Mix

5 Jahre , 8 Monate

Männlich

Geboren: 06/2012 Geschlecht: männlich, kastriert Rasse: Galgo-Podenco Mix Größe: 65 cm Umgang mit Katzen: keine Angabe/noch nicht getestet Umgang mit Kindern: keine Angabe/noch nicht getestet Eignung als Zweithund: geeignet Pflegestelle: Raum Essen Anfragen an: Jutta Adlon- jutta.adlon@farfromfear.org Quaier wurde in Spanien aus schlechter Haltung beschlagnahmt. Er und seine Hundkumpel wurden in einem Verschlag unter sehr schlimmen Bedingungen gehalten. Die Hunde kannten nichts und waren absolut menschenscheu. In mühevoller und geduldiger Arbeit haben die spanischen Tierheimmitarbeiter der ANAA ihnen das Leben nahe gebracht. Alles war ein Problem, Anfassen, Halsband umlegen, Leine gehen. Hinzu kommt bei Quaier, dass er taub ist. Es hat Monate gebraucht bis überhaupt an eine Ausreise zu denken war. Quaier ist vor einigen Wochen auf seiner Pflegestelle angekommen und hat sich hier anfänglich als scheuer Hund gezeigt, der vor allem und jedem Angst hatte, weil er einfach nichts kannte- Häuser, fremde Menschen, Autos und auch fremde Hunde, die er verbellt hat, waren ihm unheimlich. Nicht einfach für seine Pflegemama, zumal man ihn aufgrund seiner Taubheit nicht ansprechen und beruhigen kann und er auf Handzeichen trainiert werden muß. In der Zwischenzeit hat sich zwar eine gewisse Routine entwickelt aber bei Begegnungen mit fremden Menschen und auch bei manchen Hunden kommt seine Angst richtig durch. Seine Pflegemama sagt “er kreiselt” und da gibt es nur eins, Abstand halten. Mit Mary, der Galga der Pflegestelle, fängt er jetzt an im häuslichen Bereich zu spielen und auch zu seiner Pflegemama baut er Vertrauen auf, lässt er sich schmusen und sucht ihre Nähe. Es ist noch ein langer Weg bis Quaier, der jetzt Querido gerufen wird, die Schatten der Vergangenheit hinter sich lassen kann aber er ist auf einem guten Weg. Quaier ist geimpft, gechipt, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten negativ getestet. Er lebt auf seiner Pflegestelle in Essen und bei Interesse geben wir gerne weitere Auskünfte.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
45279 Essen
Deutschland

GAIA

Galgo Español

1 Jahr , 11 Monate

Weiblich

Geboren: 03/2016 Geschlecht: weiblich, kastriert Rasse: Galgo Espagnol Größe: 60 cm Umgang mit Katzen: geht leider überhaupt nicht Umgang mit Kindern: freundlich Eignung als Zweithund: geeignet Pflegestelle: Raum Mülheim/Ruhr Anfragen an: Gabi Däwes - gabriele.daewes@farfromfear.org Gaia ist seit Anfang Februar 2018 in ihrer Pflegestelle und sie wird nun Mira gerufen. Die kleine Maus ist ein aufgeschlossenes, fröhliches und lebendiges Mädchen, wobei sie nicht zu übermütig ist. Mit den anderen Hunden der Pflegestelle kommt sie prima klar (gemischtes Rudel – auch kleine Hunde dabei). Mia lernt gern und schnell, kommt auf Zuruf, im gesicherten Freilauf, ist stubenrein und auch im Auto benimmt sie sich ruhig. Sie achtet sowohl auf Menschen, als auch auf die Hunde der Pflegefamilie und fügt sich gut ein. Sie schaut sich alles ab und lebt hier, als wäre sie nie woanders gewesen. Sie bleibt im Rudel bis zu 2-3 Std alleine und kann auch problemlos zu Kindern. Ihre Schönheit wird nochmals durch ihrer Farbe …fawn brindle also hell beige gestromt….unterstrichen. Mira ist kastriert, geimpft, gechipt und hat einen negativen Mittelmeercheck. Als fröhliche und offene Hündin, passt Mira sich in jedes neue Zuhause, in dem ausreichend Zeit für sie vorhanden ist und gegen einen netten Hundefreund/in hat Mira natürlich auch gar nichts einzuwenden. Lernen Sie die kleine Maus im Raum Mülheim kennen.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
45479 Mülheim
Deutschland

Seite 1 von 2