shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Hunde suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Häufige Rassen:


Alter
Geschlecht
Geeignet für
Größe
Kinderlieb
Temperament
Verträglich mit


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 3
Weiter zur Seite

TAMY

Galgo Español

3 Jahre , 3 Monate

Weiblich

TAMY ? Geboren: ca. 06/2015 ? Geschlecht: weiblich, kastriert ? Rasse: Galgo Español ? Größe: 62 cm ? Umgang mit Katzen: werden toleriert ? Umgang mit Kindern: gut, auch mit kleinen Kindern ? Eignung als Zweithund: geeignet ? Pflegestelle: Raum Kassel ? Anfragen an: Gabi Wende- gabi.wende@farfromfear.org TAMY ist eine ganz besondere, lackschwarze Galga mit einem Herzen aus Gold. Aus der Ferne betrachtet ist Tamy eine lackschwarze Schönheit, stolz und temperamentvoll wie eine Flamencotänzerin. Doch nähert man sich ihr, zeigt sich eine Hündin die übersät ist mit Narben einer schlimmen Vergangenheit, aber mit Augen die eine Seele und ein Herz aus glänzendem Gold vermuten lassen. Tamy muss Schlimmstes erlebt haben und in manchen Situationen verhält sie sich noch unsicher und verhuscht. Aber in der vielen restlichen Zeit ist sie eine lebensfrohe, verträgliche, verspielte und anhängliche Hündin die sich nichts mehr wünscht als geliebt zu werden. Tamy ist eine so ausdrucksstarke Galga die einen in ihren Bann zieht. Mit unserem kleinen Sohn ist sie sehr lieb und verständnisvoll, sie kann mit Katzen leben und ist im Rudel absolut sozial. Sie liebt es gestreichelt zu werden und spazieren zu gehen. Sie ist neugierig und am liebsten in Gesellschaft. Im Haus ist sie unauffällig und ruhig, bei Spaziergängen leinenführig (außer bei Wildsichtung ;-)) und im Garten verspielt aber nicht überdreht. Ausflüge findet sie spannend und Auto fährt sie gerne. Tamy ist ein absoluter Schatz der nur eine Bedingung stellt: Einen souveränen Hundefreund an ihrer Seite an dem sie sich orientieren kann. Auf der Pflegestelle hat sie sich ihrer Pflegeschwester Marilu angeschlossen und mit ihrer Hilfe bestreitet sie ganz entspannt jeden Tag. In neuen Situationen sucht sie Marilus Nähe und Souveränität, aber auch im gewohnten Umfeld bereichert sie ihre Anwesenheit. Die beiden sind wie Schwestern die sich nie streiten. Sie schlafen uns spielen zusammen wie beste Freunde. Tamy braucht Menschen die keine hohen Erwartungen an sie stellen, die sie so lieben wie sie ist. Sobald sie den Eindruck hat das man etwas von ihr erwartet ist sie schnell überfordert. Wenn sie mit dem Rudel „mitlaufen“ darf und man sie nicht verbiegen will ist sie der glücklichste Hund der Welt. Dann hüpft und springt sie vor Freude und ist stolz wie eine Flamencotänzerin. Wenn man sie nicht direkt anspricht sucht sie von sich aus die Nähe und dockt schnell bei Menschen an. Tani ist gechippt, geimpft und kastriert. Sie wurde in Spanien auf Ehrlichiose behandelt, alle anderen Tests sind negativ. Dieser Goldschatz wartet in der Nähe von Kassel auf lieben Besuch.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
34549 Edertal
Deutschland

GREGOR

Galgo Español

6 Jahre , 3 Monate

Männlich

Gregor jetzt Alano ?Geboren: 06/2012 ?Geschlecht: männlich, kastriert ?Rasse: Galgo Espanol ?Größe: 67 cm ?Umgang mit Katzen: geht leider nicht ?Umgang mit Kindern: keine Angabe/noch nicht getestet ?Eignung als Zweithund: empfohlen ?Pflegestelle: Nähe Lüdenscheid Gualo heißt nun Alano und ist inzwischen schon seit einiger Zeit bei uns. Er hat sich schnell in das vorhandene Rudel eingefügt und auch schon viel gelernt. Alano macht alles mit und will überall dabei sein. Er läuft toll an der Leine und fährt gerne im Auto mit. Er ist freundlich und offen zu Jedermann, egal ob Mensch oder Hund. Alano ist ein glücklicher junger Hund mit einer Riesenportion Power, der täglich gefordert werden will. Er braucht in jedem Fall einen Hundekumpel, der da mithalten kann. Als Einzelhund würde er nicht glücklich! Alano hat sich weiterhin gut entwickelt. Inzwischen ist er zuverlässig stubenrein und kann in Hundegesellschaft auch alleine bleiben. Er ist bei sämtlichen Unternehmungen gerne dabei und fährt problemlos Auto. Alano ist ein freundlicher und offener Hund, der mit nichts und niemandem Probleme hat. Gutes Essen, Leckerli´s, ein weicher Sofaplatz und möglichst viele Streicheleinheiten machen ihn wunschlos glücklich. Alano ist gechipt, geimpft, kastriert und negativ auf MMK getestet. Er freut sich in der Nähe von Lüdenscheid auf Ihren Besuch.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
58791 Werdohl
Deutschland

HARMONIE

Galgo Español

4 Jahre , 10 Monate

Weiblich

Handicap

Geboren: 11/2013 Geschlecht: weiblich, kastriert Rasse: Galgo Espagnol Größe: ca. 60 cm Umgang mit Katzen: werden toleriert Umgang mit Kindern: freundlich Eignung als Zweithund: geeignet Pflegestelle: Raum Gießen Anfragen an: Kerstin Aumann - kerstin.aumann@farfromfear.org Harmonie ist eine liebe und niedliche Galga, die seit Ende November bei ihrer Pflegefamilie lebt. Sie hatte in Spanien einen Unfall und wurde am rechten Hinterbein operiert. Im Dezember wurde sie noch einmal operiert und bekommt seitdem Physiotherapie. Ihr Handicap kompensiert sie mit Schmerzmitteln und Physiotherapie gut. Sie ist ein wirklicher Sonnenschein. Sie flitzt im Haus und Hof herum als wäre sie gesund. Lebensfreude pur. Harmonie liebt Spaziergänge, aber man muss sie schonen, weil sie es nicht tut. Aber am liebsten rennt sie in einem gesichertem Grundstück zwei oder drei Runden. Mehr schafft sie noch nicht. Rasse typisch hat sie einen ausgeprägten Jagdtrieb. Zu Kindern ist sie aufgeschlossen, bei Männern ein wenig vorsichtig. Kleine Treppen kann sie laufen, überspringt sie aber gerne. Sie ist stubenrein und kann auch mal alleine bleiben. Sie liebt Artgenossen, diese sollten aber nicht zu stürmisch sein. Harmonie geht gerne an der Schleppleine, sie erkundet gerne ihre Umgebung. Als Einzelprinzessin wäre Harmonie genauso glücklich wie als Zweithund. Harmonie ist gechipt, geimpft, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten negativ getestet. Besuchen können Sie diese hübsche “Nase” in der Nähe von Gießen.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
35415 Pohlheim
Deutschland

MORATA

Galgo Español

5 Jahre , 6 Monate

Männlich

Morata · mehr Bilder unter: Facebook Album · Anfragen an: Gabi Däwes - gabriele.daewes@farfromfear.org · Pflegestelle: Raum Bad Bramstedt · Eignung als Zweithund: ja · Umgang mit Kindern: sollten schon größer sein · Umgang mit Katzen: nicht getestet · Größe: 65 cm · Rasse: Galgo-Español · Geschlecht: männlich, kastriert · Geboren: 03/2013 Morata lebt seit Mitte Februar bei uns auf Pflegestelle, zusammen mit 2 Galgos und einem Parson Russell Terrier. Das Rudel hat ihn sofort problemlos aufgenommen. Morata ist vorsichtig, taut aber von Tag zu Tag mehr auf. So war es die ersten Tage mit dem Fressen echt schwierig. Dann hat er rein gehauen, aber nur Veggie-Trockenfutter, alles andere wurde fein säuberlich aussortiert. Und nach einer Woche stapft er auf einmal selbstbewusst an den Napf der Mitbewohnerin und signalisiert „he, ich will auch so was leckeres“. Und seit dem gibt es auch für Morata Frischfleisch und er haut es weg und steht bei der Futterzubereitung in der ersten Reihe. Unsere müde Rentner-Gang versucht er durch Spielaufforderungen auf Trab zu bringen. Und wenn er dort nicht landen kann und ihm langweilig ist, rennt er durchs ganze Haus und ist Sachensucher. Da fliegt dann auch schon mal ein Kissen durchs Zimmer. Eine Vorliebe hat er für Schafffelle. Auch wenn er sonst nichts kaputt macht, die Felle zerlegt er in null komma nix, so dass die jetzt erstmal verbannt wurden. Seit Tag drei, kommt er mit ins Büro, was problemlos funktioniert. 7 Stunden hält er dort durch, mit einer 1 Stunde Mittagsrunde. Im Auto mitfahren ist für ihn auch kein Problem, ebenso das Mantelanziehen oder Geschirr anlegen. An der Leine geht er, wie eine Feder. Kindern gegenüber reagiert er bis jetzt vorsichtig, aber nicht panisch. Fremden Männern und Frauen gegenüber ist er gleichermaßen neugierig und lässt sich streicheln. Wir konnten keine Abneigung gegen Männer feststellen. Beim Pflegepapa holt er sich vom ersten Tag an Streicheleinheiten und tobt auch mit ihm. Das Alleinbleiben im Rudel klappt auch und seine Geschäfte verrichtet er mittlerweile auch nur noch draußen. Morata ist eine sanfte, vorsichtige Seele mit einem Schalk im Nacken. Wenn ihn etwas erschreckt oder Wild in Sicht ist, springt er aber auch mal völlig unvermittelt in die Leine. Daher läuft er auf seiner Pflegestelle momentan nur doppelt gesichert. Im Rudel ist er immer mit dabei und wenn es darum geht, Streicheleinheiten zu bekommen, drängelt er sich auch mal gerne vor. Morata ist nicht nur optisch eine Schönheit. Auch vom Charakter her, ist er einfach nur liebenswert. Er ist geimpft, gechipt und kastriert. Beim Mittelmeercheck hatte sich ein Anaplasmose-Titer (Zeckeninfektion) gezeigt, die Behandlung dafür ist aber bereits abgeschlossen. Bei Interesse kann Morata auf seiner Pflegestelle in der Nähe von Bad Bramstedt besucht werden.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
24629 Kisdorf
Deutschland

SMART

Galgo Español

2 Jahre , 6 Monate

Männlich

Smart Geboren: 03/2016 Geschlecht: männlich, kastriert Rasse: Galgo Espagnol Größe: 70 cm Umgang mit Katzen: keine Angabe/noch nicht getestet Umgang mit Kindern: eher schwierig Eignung als Zweithund: geeignet Pflegestelle: Raum Darmstadt Anfragen an: Jutta Adlon- jutta.adlon@farfromfear.org mehr Bilder unter: Smart wurde im Februar auf einem großen Gelände gesichtet, es war jedoch unmöglich ihn einzufangen. Er näherte sich nur wenn andere Hund dabei waren. Nach einem Unwetter, wodurch das ganze Gelände überflutet wurde, ward er nicht mehr gesehen und man vermutete das Schlimmste. Kurze Zeit später erhielten die Spanier dann die Nachricht, dass junge Männer den armen Bub mit dem Motorrad jagten. Mithilfe einer TÄ die mit ihrer Hündin hinzukam, konnten sie den Bub auf deren Grundstück endlich sichern. Smart, der von seiner Pflegefamilie Odin gerufen wird, hat sich, trotz seiner Vorgeschichte, in relativ kurzer Zeit zu einem ruhigen und anhänglichen Galgo entwickelt. Mit Menschen hat er kein Problem, im Gegenteil, bei seinem Pflegepapa dockt er regelrecht an und hält sich immer an seiner Seite auf. Steht der auf, geht Odin mit, setzt er sich hin, liegt Odin neben ihm. Mit den Galgas der Pflegestelle flitzt er über das Grundstück. Sind Gasthunde anderer Rassen dabei, toleriert er sie zwar aber mit ihnen spielen will er zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht, da zieht er sich lieber zu seinem Pflegepapa zurück. Spazieren gehen findet er toll, da steht er als Erster in der Reihe, Geschirr/Halsband anlegen, alles kein Problem. Mit den Galgas mal alleine zuhause bleiben, auch kein Problem für Odin. Allerdings sollte man Eßbares nicht rumstehen lassen, denn sonst sorgt Odin dafür, dass das Haltbarkeitsdatum nicht überschritten wird :-) Wir wünschen uns für Odin, der ein ganz lieber und sanfter Bub ist, eine freundliche, nicht dominante Hündin an seiner Seite. Odin ist gechippt, geimpft, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten negativ getestet. Besuchen können Sie diesen Traum von Galgo in der Nähe von Darmstadt.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
64823 Groß-Umstadt
Deutschland

DARKO

Galgo Español

6 Jahre , 6 Monate

Männlich

Darko Geboren: 03/2012 Geschlecht: männlich, kastriert Rasse: Galgo Español (Grey) Größe: 69 cm ca.30 kg Umgang mit Katzen: geht leider überhaupt nicht Umgang mit Kindern: freundlich Eignung als Zweithund: geeignet Pflegestelle: Raum Arnstein (Ostharz) Anfragen an: Gabriele Däwes - gabriele.daewes@farfromfear.org mehr Bilder unter: Facebook-Album Darko ist nun seit einiger Zeit in seiner Pflegestelle, hat sich prima eingelebt und zeigt wie sehr er die Nähe zu Menschen genießt. Er ist ein echter Freund – der, der mit seinem Menschen durch dick und dünn gehen möchte. Ein richtiger „Compadre“. Er stellt wenige Ansprüche an seine Begleitung...aber er möchte geliebt werden und genießt jede Minute, die er gemeinsam mit seinen Menschen etwas unternehmen kann. Er tippelt und trippelt sobald es zum Halsband anlegen geht. Er liebt Spaziergänge und Auslaufgelände. . Er wäre der ideale Wanderbegleiter. Auch Galgoanfänger mit Hundeerfahrung könnten gut mit ihm zu einem klasse Team werden. Im Auto verhält er sich ruhig, aber sein Blick sondiert alles! Im Kopf ist und bleibt er ein ausgebildeter Jäger. Dass er in Spanien bei einem Jäger war, ist belegt anhand seines Impfpasses, der seit dem ersten Lebensjahr lückenlos ist. Er wurde offensichtlich auch gut erzogen. Seine gesamte Erscheinung zeigt was für ein Ausnahmehund in ihm steckt. Diese Aura bleibt auch allen Beobachtern nicht verborgen. Die sichtbaren Macken im Fell, die die Geschichte eines Arbeitshundes erzählen, adeln ihn. Es wäre für ihn so wichtig dass er „seinen“ Menschen findet, der nicht nur einen „Couch Galgo“ sucht. Sicher liebt er auch das – doch er braucht auch regelmäßig die Zeiten in denen er etwas erlebt, wo die Post abgeht und er auch mal physisch gefordert wird. Natürlich gibt es auch die Schmusezeiten, die Darko ganz genüsslich annimmt Gentlemen wie er ist, schmeichelt er; mit Köpfchen auf den Schoß legen und stundenlang verständnisvoll blicken und zuhören. Wenn man ihn Zuhause alleine lassen muss, kann man sicher sein, dass er nichts umdekoriert, sondern die Zeit ganz entspannt verschläft. Darko ist ungeheuer schlau und hört auf Zuruf. Er kommt dann sehr folgsam zu seinen Menschen. Der kleine Rabenschnabel hat seine Vorliebe zu menschlicher Kost doch noch entdeckt... er bedient sich in der Not auch ganz alleine. Leckerchen liebt er über alles und wenn man ihm etwas anbietet, dann fängt er vor lauter Vorfreude an mit den Zähnen zu klappern ... das ist zu niedlich und man muss es erleben. Er ist seit dem ersten Tag stubenrein und er ist auch nicht so eine extreme Frostbeule wie viele seiner Artgenossen. Mit verträglichen Galgos kommt er prima klar. Hündinnen aller Rassen findet er klasse...nur eben Rüden anderer Rassen... da zeigt er sich als kleiner Rassist und lässt schon mal den Macho heraushängen. In Ausläufen trägt Darko daher einen Rennmaulkorb, er scheint dies zu kennen. Als wir ihm den Maulkorb zeigten, stupste er sofort seine Nase hinein und lies ihn sich anziehen. So gibt es keine Probleme und er findet die Flitzerunden einfach toll. Darko ist ein gestandener Rüde im besten Alter, gesund, fit und mit einer unglaublich tollen Ausstrahlung! Worte können ihn nicht ausreichend beschreiben, man muss ihn einfach erleben...er verzaubert in der Realität. Wir wünschen ihm die Menschen, die das erkennen und mit ihm ein Team werden wollen. Lernen Sie Darko im Südharz kennen. Natürlich ist Darko kastriert, geimpft, gechipt und hat einen negativen Mittelmeercheck.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
06456 Sandersleben
Deutschland

MARILU

Galgo Español

5 Jahre , 3 Monate

Weiblich

MARILU ? Geboren: ca. 06/2013 ? Geschlecht: weiblich, kastriert ? Rasse: Galgo Español ? Größe: 60 cm ? Umgang mit Katzen: werden toleriert ? Umgang mit Kindern: sehr gut, auch mit kleinen Kindern ? Eignung als Zweithund: geeignet ? Pflegestelle: Raum Kassel ? Anfragen an: Gabi Wende- gabi.wende@farfromfear.org MARILU ist eine ganz aufgeschlossene, lustige und lebensfrohe kleine Hündin im besten Alter :-) Diese entzückende Ballerina ist einfach nur prima! Sie hat immer gute Laune, ist absolut aufgeschlossen allen Menschen und Tieren gegenüber und verschmust bis zum Umfallen. Marilu ist sehr sozial (sie hat sich problemlos in unser Rudel eingefügt und gibt ihrer unsicheren Pflegeschwester Tamy Hilfe und Souveränität) und sprüht förmlich vor Lebensfreude! Wir können gar nicht verstehen warum sich niemand für MARILU interessiert, denn diese tolle Hündin ist einfach nur lieb, verträglich, unkompliziert und voller Elan! Sie hat aufgrund einer Trennung ihr Zuhause verloren und ist jetzt unverschuldet wieder auf der Suche nach einer Familie fürs Leben. MARILU ist absolut verträglich mit allen anderen Hunden, prima mit Katzen (sie hat in einem Katzenhaushalt gelebt) und prima mit kleinen Kindern (unseren 1-jährigen Sohn hat sie gleich ins Herz geschlossen). Sie ist prima mit allen Menschen (sie mag Männer und Frauen gleichermaßen und ist sehr verschmust) und absolut prima im Alltag und beim Autofahren (im Haus ist sie unsichtbar und im Auto legt sie sich ab und ist nicht mehr zu hören). Bei Spaziergängen trippelt sie federleicht , zeigt aber auch rassetypischen Jagdtrieb. Marilu ist eine ganz liebe und leichtführige Galga die sich ganz unbekümmert in die Herzen ihrer Menschen schleichen wird. Für die Tanzmaus suchen wir eine Familie mit Garten (denn Rennen bereitet ihr enorm viel Freude) und streichelnden Händen (denn sie liebt nichts mehr als auf dem Schoß zu sitzen und beschmust zu werden). Marilu ist geimpft, gechipt, kastriert und in Spanien negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Eine Nachtestung hat einen Ehrlichiosetiter ergeben der allerdings nicht behandlungswürdig ist. Die kleine Tanzmaus wartet in der Nähe von Kassel auf lieben Besuch. Aber Vorsicht: Sie liebt Küsse zu verteilen ;-)

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
34549 Edertal
Deutschland

SOFIA

Galgo Español-Mix

1 Jahr , 8 Monate

Weiblich

Sofia § Geboren: 01/2017 § Geschlecht: weiblich, kastriert § Rasse: Galgo Mix § Größe: 58 cm § Umgang mit Katzen: verträglich mit Katzen § Umgang mit Kindern: sehr lieb § Eignung als Zweithund: geeignet § Pflegestelle: Raum Paderborn § Anfragen an: gabriele.daewes@farfromfear.org § mehr Bilder unter: Facebook Album Sofia ist eine Fundhündin, somit wissen wir über ihr Vorleben leider gar nichts. Aber sehr schlimme Erfahrungen kann Sonja nicht gemacht haben, denn sie mag Menschen sehr. Insbesondere Kinder findet Sofia toll, sie hat den Weckdienst der kleinen Tochter der Pflegestelle übernommen und legt da ganz vorsichtig ihre Nase aufs Kissen und schaut sie wach. Sofia ist eine liebe, fröhliche und verspielte Hündin, die auch mit anderen Hunden gut verträglich ist. Sie geht gut an der Leine und achtet auf ihre Menschen. Im Garten dreht sie gerne ihre Runden. Anfangs hat Sofia sehr neugierig auf offen liegende Esswaren regiert, mittlerweile hat sie aber gelernt, dass man hier nicht klauen muss und am Tisch auch nicht bettelt. Sie legt sich auf ihrer Decke ab und wartet. Wenn Sie aber ein besonderes Leckerli hat, z.B. einen schönen Knochen, dann möchte sie den für sich alleine in Ruhe verspeisen und sagt das sagt sie dann auch den anderen Hunden recht deutlich. Von Menschen lässt sie sich das Leckerchen aber wegnehmen. Stubenreinheit, da gab es in den ersten Tagen mal ein Malheur, aber inzwischen hat sich Sofia an die Abläufe gewöhnt und erledigt ihre Geschäfte brav draussen. Sofia ist kastriert, geimpft und gechipt. Der Mittelmeercheck ist Leishmaniose negativ, es wurde aber eine Zeckeninfektion festgestellt, die aber bereits mit Antibiotika behandelt ist. Sofia ist in einer Pflegestelle im Raum Paderborn und wartet auf die Menschen, die ihr ein eigenes Zuhause anbieten möchten.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
59602 Rüthen
Deutschland

ADRIAN

Galgo Español

3 Jahre , 8 Monate

Männlich

Adrian § Geboren: 01/2015 § Geschlecht: männlich, kastriert § Rasse: Galgo Español § Größe: 65 cm / 23 kg § Umgang mit Katzen: nicht wirklich ein Katzenfreund § Umgang mit Kindern: kein Problem § Eignung als Zweithund: geeignet § Pflegestelle: Raum Eckernförde § Anfragen an: gabriele.daewes@farfromfear.org § mehr Bilder unter: Facebook Album Adrian wurde in Spanien in einem schlimmen Zustand aufgefunden, er war völlig abgemagert, erschöpft, hatte viele schlimme Wunden und um seinen Hals hing noch ein Stück Strick. Was er wirklich erlebt hat können wir wohl nur ahnen, aber Tatsache ist, dass es sein Vertrauen in Menschen nicht erschüttert hat. Adrian ist ein absoluter "Gute-Laune" Hund, bildhübsch mit „Mäntelchen“, also eine Fluse. Viele Narben hat er mitgebracht, aber seine Hundeseele ist unversehrt. Wenn er morgens , nach brav im Hundebett verbrachter Nacht, die Augen öffnet scheint er zu lachen und sich auf den Tag zu freuen und abends schläft er sehr zufrieden und entspannt wieder ein. Dazwischen geniesst er sein neues Leben, mag Spaziergänge, das Spielen und Rennen im Garten, die Relaxstunden im Körbchen oder auf dem Sofa, gutes Futter und die Zuwendung der Menschen. Adrian ist sehr verschmust, er mag alle Menschen, egal ob groß oder klein. Er spielt mit allen Hunden, egal ob groß oder klein. ?? Er ist durchaus jagdlich ambitioniert, aber die Hühner der Pflegestelle lässt er brav in Ruhe. An der Leine geht er gut, im Auto mitfahren macht Spass und im Haus markieren ist Schnee von gestern. Ein Hund, der trotz der schrecklichen Verletzungen die Liebe zu Menschen nicht verloren hat. Wir wünschen Adrian ein Zuhause mit Hundekumpel oder bei aktiven Menschen, die viel Zeit mit ihm verbringen möchten, denn eines ist er nicht: eine Couchpotatoe. Der Junge ist kastriert, gechipt und geimpft, sein Mittelmeercheck ist komplett negativ. Besuchen Sie diesen fröhlichen Rüden an der Ostsee bei Eckernförde.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
24369 Waabs
Deutschland

PIA

Galgo Español-Mix

5 Monate

Weiblich

Name: Pia/Hermine Geburtsdatum: 29.04.2018 Geschlecht: weiblich (noch nicht kastriert) Rasse: Galgo-Mix Verhalten gegenüber Hunden: verträglich Verhalten gegenüber Kindern: sehr gut Verhalten gegenüber Katzen: sie findet sie gruselig MMC: altersbedingt noch nicht erfolgt Geimpft/gechipt: Ja Stubenrein: sie ist stets bemüht ;-) Schlafverhalten: Schläft die ganze Nacht, wie der Stein der Weisen Pflegestelle: Raum Aschaffenburg Kontakt : gabi.wende@farfromfear.org Zauberlehrling sucht ihre Zauberschule Unsere Hermine ist ein zauberhaftes Geschöpf. Nicht nur optisch ähnelt sie ihrer Namensgeberin aus Harry Potter, sondern auch der Charakter passt eins zu eins. Hermines Frisur sitzt nicht immer, denn genau wie die Filmfigur mit struppigen Haaren, hat auch unsere Hermine manchmal Ohrensalat und sieht dadurch besonders charmant aus. Hermine ist ein Muggel. Nicht reinrassig und das ist auch gut so. Welcher andere Rasseanteil auch immer in ihr schlummern mag, er ist eine Bereicherung für ihren Charakter. Hermine ist sehr schlau und herzensgut. Hier im Rudel steckt sie die 3 Rüden absolut in den Sack. Durch ihre Intelligenz und Zielstrebigkeit, weiß sie genau was sie will und was nicht. Sie möchte hündisch höflich behandelt werden und bringt diese Höflichkeit auch jedem Artgenossen zurück ohne zickig zu sein. Für einen 4,5 Monate alten Hund ist sie sehr bei sich. Mit der vorhandenen älteren Hündin hat sie einen Meister gefunden. Von ihr lernt Hermine viel und „hört“ auch genau und respektvoll zu. Hermine hat keine Probleme im Alltag im Haus und Grundstück. Draußen in der Welt sind manche Sachen noch etwas gruselig, aber nichts was sie nicht durch hinsetzen und beobachten lösen kann. Sie braucht hier nur geringe und ruhige Anleitung ihrer Menschen und die Sache läuft. Hermines bester Freund hier ist der 10 Monate alte Boxer-Mix-Rüde Manfred. Man könnte sagen, er ist ihr „Ron Weasley“. Jeder für sich ist schon klasse, aber „arbeiten“ sie zusammen sind sie magisch. Hermine profitiert von der stoischen Unerschrockenheit des Bollerkopps, der oft nicht denkt, sondern handelt und sie somit auch durch zuerst – für sie – unlösbar erscheinende Aufgaben zieht. Im wahrsten Sinne des Wortes. Treppen laufen schien am Anfang schwer, doch dank Manfred ist es jetzt kein Problem mehr und selbstverständlich. Im Auto liegt sie brav neben ihm, denn wenn er das kann, kann sie es auch. Und sollte Manfred mal nicht zur Stelle sein, dann hat sie immer noch etwas Nützliches in ihrer geistigen Zauberhandtasche. Man könnte sie fast als wissensbegierige Streberin bezeichnen. Wäre sie ein Mensch, würde sie genau wie ihre Namensgeberin, Bücher wälzen, um noch mehr zu wissen. Aber Hermine ist nicht nur geistig ein Überflieger, auch körperlich kann sie was ab. Im Duell mit den anderen Zauberschülern hier zieht sie trotz ihres Alters nicht den Kürzeren. Und hätte unsere Hermine am trimagischen Turnier teilgenommen, wäre der Sieger kein bleicher Jüngling mit Blitz auf der Stirn gewesen, sondern eine rotbraune kleine Mix-Galga mit Ohrensalat. Hermine hat das Zeug zu einer wahrhaft großen Zauberin und erhält hier die beste „Ausbildung“ als Grundstein für ihr weiteres Leben in einer Welt voller Magie und Zauberei. Wer möchte der kleinen Muggel-Dame mit der Zauberhandtasche ihr eigenes Hogwarts anbieten? Wer überreicht den passenden Zauberstab an unser kleines, treues und mutiges Fräulein? Hermine kann gerne im Raum Frankfurt/Aschaffenburg kennengelernt werden

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
63776 Mömbris
Deutschland

QIRAK

Mischlingshund

2 Jahre , 7 Monate

Weiblich

Handicap

Name: Qirak (An) Geschlecht: weiblich, kastriert Alter: 02.2016 Größe: 56 cm Gewicht: 15 kg Charakter: noch zurückhaltend Verhalten mit Hunden: kein Problem Verhalten mit Katzen: werden toleriert Mittelmeer-Checks: negativ Pflegestelle: Raum Hanau Kontakt: gabi.wende@farfromfear.org Ende Februar 2017 wurden die Tierheimmitarbeiter von der Polizei verständigt, dass es eine Beschlagnahme-Aktion geben würde. Als man dort eintraf, wurden 15 Hunde aus sehr verwahrlosten Verhältnissen herausgeholt. Galgos und Galgo-Mixe, alle sehr verstört, schüchtern bis ängstlich und in schlechtem körperlichem Zustand. Alle Tiere brauchten erst mal Ruhe und medizinische Versorgung. Es war ein langer Weg zurück in´s Leben, die Tierheimmitarbeiter haben da eine tolle Vorarbeit geleistet,derart ängstlich wie sie anfangs waren, war an eine Ausreise lange noch nicht zu denken. Hier nun die Vorstellung von Qirak, Die junge Hündin entwickelte sich sehr gut. Sie ist neugierig, zwar noch vorsichtig aber dabei auch clever. Mit anderen Hunden ist sie sehr sozial und lieb. Als Qirak aus der Beschlagnahme kam wurde eine unversorgte Beinverletzung festgestellt, die sich bereits sehr infiziert hatte. Trotz aller Behandlung wollte die Wunde nicht wirklich heilen,letztendlich musste das Beinchen trotz intensiver Behandlung im September ´17 amputiert werden. Der Knochen war bereits mit angegriffen, nur so konnte ein Fortschreiten der Entzündung verhindert werden. So komisch es auch klingt, aber danach ging es Step by Step bergauf, Qirak hatte endlich keine Schmerzen mehr, war viel offener, liess sich anfassen, ein Geschirr anlegen...und so konnte das Leinentrainig beginnen. Update Mai 2018: Qirak( die Pflegefamilie nennt sie Joline) ist eine wundervolle zauberhafte liebe Maus,sie ist immer noch sehr vorsichtig,dennoch siegt stets die Neugier ;). Sie mag alle Menschen ob groß ob klein, jedoch sollte sie keinesfalls bedrängt werden , dann versucht sie zu flüchten....sie muß selbst entscheiden dürfen Ihren Pflegepapa liebt sie über alles , da wird gekuschelt gecoucht und geschmust was das Zeug hält. Autofahren mag sie noch nicht, wobei es da nicht um das Auto selbst geht, sie mag es nicht hochgehoben zu werden...das macht ihr noch Angst. Sie ist auch schon mit ihren Hundekumpels mal kurze Zeit alleine, macht nix kaputt. Die Spaziergänge werden immer entspannter( an der Leinenführigkeit wird gerade gearbeitet), wobei Joline niemals ein Stadtkind werden wird, ein Zuhause mit einem gesicherten Garten ,verständnisvollen Menschen einen lieben Hundekumpel dabei...das wünschen wir uns für unser Engelchen. Joline kann trotz ihrer Behinderung(die für sie selbst Keine ist) ein relativ normales Leben führen, jedoch sollten ihre Menschen schon eine gewisse Sensibilität für gefährliche Situationen haben, wir klären da natürlich sehr gut auf, die Pflegestelle hat bereits seit vielen Jahren ein Dreibeinchen,ist da sehr erfahren. *Nur Vorurteile behindern sie wirklich* Wenn die kleine liebe Maus ihr Herz berührt hat, würden wir uns sehr über eine Kontaktaufnahme freuen, sie wartet im Raum Hanau, ist geimpft , kastriert , gechipt und negativ auf Mittelmeererkrankungen getestet.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
63538 Großkrotzenburg
Deutschland

CASTAUELA

Galgo Español

7 Jahre , 3 Monate

Weiblich

CASTANUELA Geboren: 06/2011 Geschlecht: weiblich, kastriert Rasse: Galgo Espagnol Größe: 64 cm Umgang mit Katzen: geht leider überhaupt nicht Umgang mit Kindern: freundlich Eignung als Zweithund: geeignet Pflegestelle: Raum Würzburg Anfragen an: Jutta Adlon - jutta.adlon@farfromfear.org mehr Bilder unter: Castanuela ist eine in sich ruhende, sehr freundliche und aufgeschlossene Hündin. Sie geht freundlich auf alle Menschen zu, egal ob groß oder klein, zu. In ihrer Pflegestelle lebt sie problemlos mit einem Kleinkind und einem Labradorrüden zusammen. Sie spielt und tobt gerne mit ihrem Hundekumpel im Garten, wobei sie den jungen Wilden gut im Griff hat. Castanuela liebt es den Tag im Garten auf der Wiese zu verschlafen, bei schlechtem Wetter liegt sie im Körbchen oder auch mal im Bett ;-). Streicheleinheiten und Nähe zum Menschen findet sie toll und fordert diese auch sehr charmant ein. Sie läuft brav an der Leine. Wegen ihres sehr stark ausgeprägten Jagdtriebes kann man sie im freien Geländer nicht ableinen. Sobald man mit ihr „draußen“ unterwegs ist, scannt sie permanent ihre Umgebung nach etwas Jagdbaren. Fremden Hunden gegenüber ist sie meist freundlich oder ignoriert sie, ab und zu bellt sie auch mal einen an, sie ist aber gut händelbar und hört auch sofort wieder auf. Katzen bringen die sonst so ruhige und ausgeglichene Castanuela völlig aus dem Häuschen, die möchte sie gerne jagen und vermutlich auch fangen. Kleine Hunde können bei ihr ein ähnliches Verhalten auslösen, wie der Anblick einer Katze. Im Haus und Garten verhält sie sich vorbildlich. Essbares sollte allerdings außerhalb ihrer Reichweite sein, schaut sich Castanuela doch schon mal auf der Küchenarbeitsfläche um, was es so gibt. Alleine bleiben klappt mit ihrem Hundekumpel zusammen sehr gut. Ohne ihn möchte sie aber nicht alleine sein. Castanuela braucht auf jeden Fall einen Hundekumpel, alleine ist sie unglücklich, und einen Garten, da sie die Freiheit liebt und so viel Zeit wie möglich draußen verbringt. Castanuela ist kastriert, geimpft, gechipt und negativ auf die Mittelmeerkrankheiten getestet. Castanuela wartet in Lauda im lieblichen Taubertal auf Besuch.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
97922 Lauda-Königshofen
Deutschland

PAULO

Galgo Español

4 Jahre , 6 Monate

Männlich

PAULO Geboren: 2014 Geschlecht: männlich, kastriert Rasse: Galgo Español Größe: ca. 68 cm Umgang mit Katzen: werden toleriert Umgang mit Kindern: keine Angabe/noch nicht getestet Eignung als Zweithund: geeignet Pflegestelle: Raum Darmstadt Anfragen an: Jutta Adlon - jutta.adlon@farfromfear.org mehr Bilder unter: Paulo war 2 Jahre lang ein Streuner in Tarragona und es gelang den dortigen Tierschützern nicht ihn einzufangen. Sie baten die ANAA um Hilfe aber auch sie mussten 3 Anläufe nehmen, um ihn einzufangen. Auf einer erfahrenen Pflegestelle in Spanien lernte er das Leben im Haus mit Menschen und weiteren Hunden. Er ist kürzlich auf seiner Pflegestelle in Deutschland angekommen und das Lernen geht für ihn hier weiter. Paulo ist ein wunderschöner schwarzer (silber durchgestromter :-)) – kommt auf den Bildern leider nicht so gut raus – und lieber Hund, der jetzt beginnt, sich mit seinem neuen Leben zu arrangieren. Seiner Pflegefamilie gegenüber zeigt er sich freundlich, lässt sich anfassen und streicheln und auch das Leine anlegen ist kein Problem. Er lebt mit 2 Galgos, einer Galga und 3 Hauskatzen problemlos zusammen aber so richtig Kontakt aufnehmen will er im Moment noch nicht. Die ersten Tage hat er nur geschlafen, wobei er doch recht schnell die Couch entdeckt hat. Seine Geschäfte erledigte er im Moment noch an der Leine im Garten, will aber dann sofort wieder ins Haus, denn die Geräusche draußen machen ihm noch Angst. Paulo bleibt problemlos mit den anderen Vierbeinern alleine, er verschläft die Zeit in der man nicht da ist. Spazieren gehen findet er jetzt ganz toll und da kann es gar nicht weit genug gehen. Er läuft an der Leine wie eine Feder, ist aber noch doppelt gesichert, da ihm fremde Menschen noch sehr viel Angst machen. Bisher interessieren ihn auch andere Hunde noch nicht, sie werden ignoriert. Man merkt, dass er eine lange Zeit alleine unterwegs war, denn manchmal will er abbiegen und auf einem Acker weiterlaufen und man muß ihn dann ruhig wieder auf den “rechten Weg” führen. Paulo ist noch ziemlich dünn, hat aber jetzt entschieden, dass er nicht mehr aus der Hand gefüttert werden will (in den ersten Tagen ging es nicht anders) und steht jetzt auch mit den anderen Hunden in der Küche wenn das Futter vorbereitet wird. Er putzt dann auch tatsächlich alles weg und schaut sogar, ob es nicht noch einen Nachschlag gibt :-) Paulo wird sich, nachdem er sich eingewöhnt hat und verstanden hat, dass Menschen ihm nichts Böses wollen, zu einem liebevollen freundlichen Begleiter entwickeln. Für ihn suchen wir Menschen, die ländlich wohnen, denn er ist kein Stadthund. Sie sollten Erfahrung mit ängstlichen Hunden haben und ihm die Zeit geben, die er braucht, um anzukommen. Ein souveräner Ersthund an seiner Seite würde bestimmt dazu beitragen, dass es mit dem “Ankommen” noch schneller geht. Paulo ist geimpft, gechippt, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten negativ getestet. Er freut sich auf Besuch in der Nähe von Darmstadt.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
64823 Groß-Umstadt
Deutschland

BETTY

Galgo Español

1 Jahr , 1 Monat

Weiblich

Geboren: 08/2017 Geschlecht: weiblich Rasse: Galgo Espagnol Größe: keine Angabe Umgang mit Katzen: werden toleriert Umgang mit Kindern: freundlich Eignung als Zweithund: geeignet Pflegestelle: Raum Kulmbach Anfragen an: Gabi Wende - gabi.wende@farfromfear.org Die kleine fröhliche Betty( Welpe von Lili) ist nun seit drei Wochen auf ihrer Pflegestelle, an der Stubenreinheit wird fleissig gearbeitet ;) Das Alleine bleiben funktioniert jedoch altersmässig noch nicht wirklich gut, dann wird gejammert und auch mal geschreddert….sie liebt es überall dabei zu sein, benimmt sich aber auch wirklich vorbildlich. Die Pflegestelle trainiert das in kleinen Schritten und wenn das Zwerglein mal richtig ausgepowert ist…klappt´s auch schon ein Stündchen. Schmusen und Kuscheln ist das Grösste für Betty…auch andere Hunde findet sie toll. Betty ist geimpft gechipt, jedoch altersmässig noch nicht kastriert, hat auch noch keinen Mittelmeercheck. Besuchen können Sie die kleine Maus im Raum Kulmbach. Update 27.02.2018 Die freundliche Maus ist nun 55 cm hoch, freut sich sehr über den Familienzuwachs ;), und kann , wenn es seeeehr gut ausgeräumt ist schon etwas mit ihrem Hundekumpel alleine bleiben Update 09.April 2018 Mittlerweile ist Betty stubenrein, sie ist eine sehr verschmuste Nase, liebt es immer und überall dabei zu sein, das Alleinebleiben funktioniert leider dementsprechend noch nicht so wirklich, aber die Pflegemama arbeitet daran. Sie läuft schon sehr gut an der leine...und toben mit anderen Hundekumpels ist das Grösste für sie :) Betty liebt Kinder. Betty hat nun 15 Kg

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
95346 Stadtsteinach
Deutschland

THRALL

Galgo Español

3 Jahre , 6 Monate

Männlich

Name: Thrall (CD) Geschlecht: männlich, kastriert Alter: geb. ca 03/2015 Größe: 70cm Gewicht: 32 kg Charakter: entspannt und zutraulich Verhalten mit Hunden: gut Verhalten mit Katzen: nicht zu Katzen Verhalten mit Kindern: sollten schon größer sein ( ca.12) Mittelmeer-Checks: hat einen Titer 1:320 wird z. Zt mit Allopurinol behandelt weitere Untersuchungen folgen Pflegestelle: Raum Kulmbach Kontakt: gabi.wende@farfromfear.org Über Thralls Vergangenheit weiss man nichts, vermutlich war er für seine Besitzer nicht mehr gut genug. Er wurde ohne Wasser und Futter einfach zurückgelassen, glücklicherweise aber rechtzeitig gefunden und ins Tierheim gebracht. Er wurde von der ersten Minute an von allen anderen Hunden akzeptiert. Obwohl das Leben in einem Tierheim für kein Tier ideal ist, hat man den Eindruck dass Thrall allen Situationen etwas Gutes abgewinnt. Er ist immer der erste der kommt, freundlich offen und zugänglich. Er ist ein toller Begleiter mit einem ganz ausgeglichenen Charakter, verträglich mit anderen Hunden Update die Pflegemama schreibt uns: Neues Leben, neuer Name. Und getreu unserem Motto, haben wir aus Thrall einen Aragorn gemacht. Nomen est Omen! Und so passt dieser Name perfekt zu Aragorns Charakter. Gleich der Filmfigur aus Herr der Ringe ist Aragorn nicht nur optisch eine königliche Erscheinung, sondern auch sein Geist ist groß. Er zeigt sich hier sehr freundlich und höflich mit allen, die ihm genauso begegnen. Aragorn ist ein großer, schwerer, stattlicher Rüde ... stets in sich ruhend.Er ist ein wahrer Menschenfreund und ist den 2-Beinern immer zugetan. Aragorn ist ein Anführertyp und deshalb sollte er in seinem neuen Zuhause nicht auf einen ebenbürtigen „Gegner“ treffen müssen. Er braucht verlässliche, klare Menschen, die ihm eine Richtung geben, dann wird er sie, ohne es in Frage zu stellen einhalten und gelassen folgen. Diese Klarheit bringt er aber auch zurück. . . Er ist ein gütiger, gerechter und imposanter Hund, ein König eben, um noch einmal Bezug auf seinen Namensgeber zu nehmen. „Nun kommen die Tage des Königs, mögen sie glückselig sein!“ Filmzitat aus der Herr der Ringe Update Februar: Aragorn zeigt sich weiterhin als sehr souveräner, ruhiger Hund. Er ist verträglich mit Artgenossen, wobei diese schon mindestens kniehoch sein sollten... das ist alles kein Problem mehr für den König. Mittlerweile ist auch eine Nachtestung der Blutwerte erfolgt. Zusätzlich zum Leishmaniosetiter hat sich ein Anaplasmosetiter gezeigt und hier erfolgte nun eine Antibiotika-Behandlung in Kombination mit Allopurinol, die er gut vertragen hat, und die bereits abgeschlossen ist. Aufgrund seines starken Jagdtriebes sollten weder Katzen noch andere Kleintiere...auch keine Pferde und Ziegen in seinem neuen Zuhause leben, Freilauf bitte nur auf einem gesicherten Grundstück. Da er sich gut umlenken und führen lässt ...sind Spaziergänge trotzdem nicht stressig mit ihm, durch seine Körpergröße ist jedoch schon etwas Kraft von Nöten ;) Aragorn ist ein wirklicher Traumtyp, der sich sehr stark an seine Menschen bindet. Dadurch ist das Alleinebleiben nach wie vor ein Problem für ihn. Aus diesem Grund suchen wir für ihn ein Zuhause , wo er seinen Menschen begleiten darf, er fährt perfekt im Auto mit und weiß sich auch sonst sehr gut zu benehmen Ein netter Hundekumpel wäre sicher schön, ein großes Rudel braucht er jedoch nicht.Auch sollte es in seinem neuen Zuhause ruhig zugehn, Stress und Hektik tun seiner Seele nicht gut Thrall ist geimpft, gechipt und kastriert, wartet im Raum Kulmbach auf seine Menschen,bei aufkommenden Fragen stehn wir ihnen gerne zur Verfügung.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
95339 Neuenmarkt
Deutschland

BUBA

Galgo Español

1 Jahr , 10 Monate

Männlich

BUBA § Geboren: 11.2016 § Geschlecht: männlich, kastriert § Rasse: Galgo Espagnol § Größe: 67 cm § Umgang mit Katzen: keine Angabe/noch nicht getestet § Umgang mit Kindern: sollte kein Problem sein § Eignung als Zweithund: geeignet § Pflegestelle: Raum Ostfriesland § Anfragen an: Gabi Däwes - gabriele.daewes@farfromfear.org § mehr Bilder unter: Facebook Album Buba wir rufen ihn Pepe ist seit Ende März bei uns in Ostfriesland zur Pflege. Er hat sich problemlos in unser Rudel ( zwei Galgo Damen und ein Galgo Rüde) integriert. Er ist ein ca. 1 1/2 Jahre junger Rüde, bei dem auf Grund von Augenverletzungen das rechte Auge in Spanien entfernt wurde und am linken Auge eine aufwändige Behandlung notwendig war, um dort zumindest einen Teil der Sehkraft zu erhalten. Laut spanischem Augenspezialisten ist die Behandlung abgeschlossen und keine weitere Intervention notwendig. Ein Besuch bei einem deutschen Spezialisten bestätigte das gute Ergebnis. Gelegentliche Kontrollen wären aber sicher ratsam. Pepe kommt mit dieser "Einschränkung" super zurecht, er tobt mit den anderen im Garten, hat genug Selbstbewusstsein den "Hasen" zu spielen und scheint den Rest der Bande ganz gut im Griff zu haben. Auf Grund der Gesichtsfeldeinschränkung kommt es hin und wieder zu versehentlichen Rempeleien, aber alles vollkommen harmlos. Pepe läuft sehr gut an der Leine, bevorzugt immer das rechte Bein zur Orientierung, mit der blinden Seite nach außen. Nach anfänglicher Unsicherheit klappt das Mitfahren im Auto nun schon sehr gut. Pepe hat keine Probleme beim Treppen steigen im Haus, macht seine Geschäftchen immer draussen und ist im Haus recht entspannt und anhänglich. Er ist sehr lernwillig und schlau und hat einen gutmütigen Charakter. Als Einzelhund sollte er nicht vermittelt werden, er braucht die Orientierung an seinen Hundekumpels. Am Besten wäre für ihn, wenn er zusammen mit einem, besser zwei weiteren Galgos und einem großen Garten ein neues zu Hause finden würde. Er hat es so verdient. Pepe ist kastriert, geimpft, gechipt und hat einen negativen Mittelmeercheck. Im Zuge der Augenuntersuchung hier wurde auch noch mal ein komplettes Blutbild gemacht, sieht alles prima aus. Lernen Sie Buba/Pepe in Rhauderfehn-Ostfriesland kennen.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
26817 Rhauderfehn
Deutschland

CAYA

Galgo Español-Mix

1 Jahr , 5 Monate

Weiblich

Caya mehr Bilder unter: Facebook Album · Anfragen an: Gabi Däwes - gabriele.daewes@farfromfear.org · Pflegestelle: Raum Bad Homburg · Eignung als Zweithund: ja gerne · Umgang mit Kindern: kein Problem · Umgang mit Katzen: nicht getestet daher vorsichtshalber nicht · Größe: 63 cm · Rasse: Galgo-Mix · Geschlecht: weiblich, kastriert · Geboren: 04/2017 Caya ist eine zauberhafte Hündin mit gaaanz viel Galgo in sich. Alterbedingt ist sie agil und bei jeder Unternehmung gerne dabei. Verspielt mit ihren Artgenossen, einfach eine fröhliche, junge Hündin. Mit uns Zweibeinern zeigt sie sich lustig und offen, aber auch einfach nur mal ruhig miteinander schmusen klappt gut. Auch Kindern gegenüber verhält sie sich lieb und freundlich. Caya mag Spaziergänge und zeigt sich dabei gut leinenführig . Jagen hat Caya nie gelernt, aber natürlich sind die Windhund-Urinstinkte vorhanden. Wie bei jedem jungen Hund braucht es einfach ein bisschen liebevolle Konsequenz in der Erziehung. Grundkommandos begreift Caya sehr schnell und Regeln akzeptiert sie gut. Das Alleinebleiben fällt ihr noch etwas schwer, sie weint dem Menschen etwas nach, aber daran arbeitet die Pflegestelle gerade. Katzen ??? - wie sie sich da verhält, können wir leider nicht sagen. Für Caya wünschen wir uns eine Familie, die Lust auf Leben und Lernen mit einem jungen Hund hat. Ein Hundefreund für Spiel und Spass wäre toll und ebenso ein gesicherter Garten. Caya ist kastriert, geimpft und gechipt. Kennenlernen können Sie die hübsche Hündin im Raum Bad Homburg.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
61350 Bad Homburg
Deutschland

PLUSCUAMPERFECTA

Galgo Español

8 Jahre , 3 Monate

Weiblich

§ Geboren: 06/2010 § Geschlecht: weiblich, kastriert § Rasse: Galgo Espagnol § Größe: 61 cm § Umgang mit Katzen: mit Hunden erfahrene Katzen möglich § Umgang mit Kindern: freundlich § Eignung als Zweithund: geeignet § Pflegestelle: Raum Eckernförde § Anfragen an: Gabriele Däwes - gabriele.daewes@farfromfear.org § mehr Bilder unter: Facebook Album Hallo, ihr Menschen, ich bin Plusquamperfecta… das heißt vollendete Vergangenheit. Und das stimmt ja auch das in Spanien Erlebte habe ich hinter mir gelassen und durfte in Deutschland in eine wundervolle, neue Zukunft starten. Hier habe ich einen neuen Namen bekommen „Yuna“, klingt doch schön oder? Ich genieße das Leben mit all den Annehmlichkeiten, die mir meine Pflegemama so bietet, ein weiches Bettchen, gerne auch ein Leckerchen oder 2 oder meeehr…. Mit meinen Hundefreunden hier verstehe ich mich gut und manchmal flitzen wir richtig toll durch den Garten. Ich kann aber auch mit mir alleine spielen und nun weiss ich auch, was schwimmen ist. Ich habe versucht den Teich zu überqueren aber die Entengrütze war nicht trittfest – zurück gibt’s nicht also quer durch paddeln aber war halt schon ziemlich nass . Natürlich kann ich mich im Haus gut benehmen und bin stubenrein. Naja manchmal bin ich ein bisschen vordränglerisch was Futter betrifft, aber immerhin musste ich ja einige Jahre zusehen, wie ich über die Runden komme. Geschmuse finde ich auch ganz toll und ach überhaupt…. Meine Pflegemama sagt ich bin ein süsses kleines Herzchen hihihi“ Yuna, das sehr jung gebliebene ältere Mädchen hat sich völlig problemlos in ihr neues Rudel eingefügt. Das Galgo-ABC (An der Leine gehen, Bett benutzen und Chillen) beherrscht sie perfekt und stubenrein ist sie natürlich auch. Nur wenn es um die Futterbeschaffung geht, ist ein deutliches Nein nötig. Yuna hat mit Flecos ihren Spielkumpel gefunden und wenn der keine Lust hat, beschäftigt sie sich auch allein. Yuna hüpft mal ganz albern mit einem Spielzeug durch den Hof oder mal flugs auf die Sessellehne, um zu gucken, wer auf der Straße so einen Krach macht. Im nächsten Augenblick kringelt sie wieder ruhig und entspannt auf dem Sofa oder im Körbchen und tut so als wäre sie seit Jahren nichts anderes gewöhnt. Yuna wünscht sich einen Garten und einen Freund zum Spielen, aber sie wäre bestimmt auch als Einzelhund zufrieden, wenn ihr Mensch ausreichend Zeit für sie hat. Yuna ist geimpft, kastriert, gechipt und auf Mittelmeerkrankheiten negativ getestet. Als sie kastriert wurde, entdeckte man einige Mamatumore, die dann sofort entfernt wurden. Die Prognose der Tierärzte ist sehr positiv, dennoch sollte man das von Zeit zu Zeit kontrollieren (geht ja beim Bauchkraulen prima). Wer möchte dieser charmanten Lady einen Sofaplatz bieten ??? Besuchen können Sie Yuna im Raum Eckernförde (Ostsee). Update 13.08.2018 Die Pflegemama hat mit Yuna einen Besuch in einem Katzenhaushalt gemacht und Yuna hat sich prima bekommen. Auch die Katze ist nicht weggelaufen und die Samtpfoten spüren ja sehr schnell, ob Gefahr droht. Als bei hundeerfahrenen Katzen scheint es mit Yuna zu klappen, aber natürlich kommt es auch auf die Chemie zwischen den Tieren an.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
24369 Waabs
Deutschland

ORION

Galgo Español

5 Jahre , 7 Monate

Männlich

Geboren: 02/2013 Geschlecht: männlich, kastriert Rasse: Galgo Espagnol Größe: 67 cm Umgang mit Katzen: werden toleriert Umgang mit Kindern: keine Angabe/noch nicht getestet Eignung als Zweithund: geeignet Pflegestelle: Raum Klagenfurt/Österreich Anfragen an: Gertrud Armbruster - gertrud.armbruster@farfromfear.org In Südspanien wurde Orion in der Tötungsstation abgegeben. Nach einem Monat erfuhr das Refugio von dem Rüden und holte ihn dort heraus. Orion war total abgemagert, man konnte seine Rippen sehen und die Wirbel standen nach oben. Zudem hatte er eine Verletzung am Bein. Orion lebt seit Mitte März in seiner Pflegefamilie. Er verträgt sich gut mit den anderen Hunden und Katzen. Orion schläft noch viel in seinem Hundebett und spielt nicht mit den anderen Hunden der Pflegestelle. Von seiner Pflegemama lässt er sich streicheln, gegenüber fremden Menschen ist er unsicher und zurückhaltend, aber nicht panisch und lässt sich nicht mit Leckerlis locken. Orion fährt ohne Probleme im Auto mit und bleibt auch mit seinen Hundefreunden kurze Zeit alleine zu Hause. Inzwischen hat Orion etwas zugenommen, aber noch einen weiten Weg vor sich, das Vertrauen in die Menschen zu finden. Orion ist geimpft, gechipt, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten negativ getestet. Er wartet in der Nähe von Klagenfurt in Österreich auf seine Familie.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
9063 Maria Saal
Österreich

ONIX

Galgo Español

6 Jahre , 10 Monate

Männlich

mehr Bilder: Facebook Album Geboren: 11/2011 Geschlecht: männlich, kastriert Rasse: Galgo Espagnol Größe: 68 cm Umgang mit Katzen: nicht zu Katzen Umgang mit Kindern: sie sollten nicht zu jung sein Eignung als Zweithund: geeignet Pflegestelle: Raum Rhauderfehn-Ostfriesland Anfragen an: Gabi Däwes - gabriele.daewes@farfromfear.org Onix – die Vorgeschichte: Beschlagnahme aus schlechter Haltung bei einem spanischen Jäger – so schlechte Erfahrungen durch Menschen, dass er im spanischen Tierheim menschliche Nähe sehr lange gemieden hat. Er wurde als traumatisierter Hund bezeichnet, der sich anfangs auch panisch verhielt. Mit sehr viel Geduld hat eine spanische Tierheimmitarbeiterin ein Vertrauensverhältnis aufgebaut, das zumindest leichte Berührungen zuliess. Und dann – im Tierheim ist nicht genug Zeit um Hunde wie Onix wirklich vorwärts zu bringen und glücklicher-weise fand sich die Pflegestelle, die Onix auf seinem Weg helfen wollte. Der Rüde ist nun seit 2 Monaten in Deutschland und hat eine gute Entwicklung gemacht. Die Pflegemama schreibt über ihn: „Der kleine Bangbüx ist nun einige Wochen bei uns und hat auch schon große Fortschritte gemacht. Als er nach Deutschland kam, hatte er vor allem und jedem Angst. Es war als wenn er gar nichts kannte. Doch langsam aber sicher entdeckt er das Leben !!! Mittlerweile entpuppt er sich als Wachhund, der Besucher meldet noch bevor die Klingel ertönt. Beim Spazier-gang entdeckt er jeden Menschen im Umkreis von 20 Metern und die meisten Fremden sind ihm noch unheimlich. Aber daran wird weiter fleissig gearbeitet und ganz gezielt die Begegnung mit Fremden gesucht. So merkt Onix immer mehr, Menschen meinen es nicht grundsätzlich schlecht. Onix ist mit anderen Hunden ganz entspannt und sehr sozial. Er kann auch problemlos einige Stunden allein bleiben, ohne Umdekorationsversuche. Stubenreinheit ist ebenfalls kein Thema. Einen Katzentest konnte man aufgrund seiner Ängstlichkeit im Tierheim nicht machen. Onix ist kastriert, geimpft und gechipt, sein Mittelmeercheck ist negativ, Natürlich muss er noch sehr viel lernen, ob es das Spielen mit anderen Hunden ist oder die Sicherheit bei Zweibeinern. Aus diesem Grund suchen wir für Onix Menschen, die geduldig, aber auch souverän und klar mit ihm umgehen und ihm zeigen, dass es für Ängste nun keinen Grund mehr gibt. Ein abgeklärter Hundefreund -egal ob Rüde oder Hündin- wären sicher von Vorteil.“ Onix lebt derzeit auf einer Pflegestelle in Ostfriesland und wenn Sie sich für diesen hübschen Rüden interessieren, dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Update März 2018 Onix und seine Schwester Ona wurden bei einem Jäger beschlagnahmt wurde. Es muss eine schlimme Haltung gewesen sein, denn beide Hunde waren tief traumatisiert. Es hat Monate gebraucht bis Onix sich im Tierheim auch nur berühren liess. Glücklicherweise fand sich hier eine erfahrene Pflegestelle und Onix konnte nach Deutschland kommen. Er ist jetzt seit gut einem Jahr hier und hat deutliche Fortschritte gemacht. Zog er sich anfangs zurück – so ist er jetzt mitten dabei, auch wenn Besuch kommt. Zwar findet er es besser, wenn ihn Fremde nicht weiter beachten und in Ruhe lassen, aber er bleibt. In gesichertem Bereich läuft er frei, lässt sich von seiner Pflegemama rufen und auch anleinen. Er lernt und was er gelernt hat, das sitzt. Menschen die er kennt, da gibt es auch keine große Scheu mehr, bei Fremden bleibt er vorsichtig und abwartend. Onix ist mit anderen Hunden ganz entspannt und sehr sozial. Die junge Hündin der Pflegestelle ist sein Sparingpartner beim rennen und toben. Er kann auch problemlos einige Stunden allein bleiben, ohne Unsinn zu machen. Stubenreinheit ist ebenfalls kein Thema. Katzen sollten besser nicht in seinem Lebensumfeld sein, denn Onix erinnert sich durchaus, dass er mal bei einem Jäger war. Er ist kastriert, geimpft und gechipt, sein Mittelmeercheck ist negativ, Natürlich muss er noch sehr viel lernen, sein Trauma hat er noch nicht verwunden und manchmal fällt er noch in eine autistisches Verhalten zurück. Er braucht Menschen, die erfahren sind und ihm ganz klare und eindeutige Hilfen geben. Onix wäre als Mitglied eines abgeklärten Hunderudels prima geeignet oder auch als Zweithund mit einem souveränen Hundkumpel an seiner Seite. Onix lebt derzeit auf einer Pflegestelle in Ostfriesland und wenn Sie sich für diesen hübschen Rüden mit den sprechenden Augen interessieren, dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Tierschutzverein Far From Fear e.V.
Pflegestelle
26817 Rhauderfehn
Deutschland

Seite 1 von 3