shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Hunde suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Häufige Rassen:


Alter
Geschlecht
Geeignet für
Größe
Kinderlieb
Temperament
Verträglich mit


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 5
Weiter zur Seite

LUMPI freundlicher, agiler Jungspund sucht ein spannendes neues Zuhause

Deutscher Schäferhund

1 Jahr

Männlich

• Temperament alterstypisch/ rassentypisch • muss erzogen werden • nicht zu kleinen Kindern • verträgt sich mit Artgenossen Lumpi kam als Sicherstellung in den TV und ist recht schnell frei zur Vermittlung geworden und ist nun auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Er ist ein temperamentvoller, typischer junger Schäferhundrüde, der noch ein wenig Feinschliff benötigt. Er ist ein freundlicher, aufgeschlossener Rüde, der sich gerne streicheln lässt und den Kontakt zu Menschen genießt. Er verträgt sich gut mit Hunden und geht gerne Gassi. Wir suchen für Lumpi Menschen, die etwas Hundeerfahrung haben. Er ist meist ein schlaues Köpfchen und auch sehr lernfähig auch der Besuch einer Hundeschule würde ihm sicherlich gefallen. Wenn Sie den tollen Kerl kennenlernen möchten, schicken Sie gerne Ihre ausgefüllte Selbstauskunft an kontakt@hamburger-tierschutzverein.de Lumpis HTV-Nummer bei uns lautet 869_S_22 / Altes Hundehaus https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/hunde/grosse-hunde/19293-869-s-22-lumpy

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

HEXE kleiner Wirbelwind sucht erfahrene neue Lieblings-Menschen

Mischlingshund

4 Jahre

Weiblich

• Temperament rassentypisch • freundlich zu Bezugspersonen • Vorsicht bei Fremden • nicht zu Kindern • verträgt sich mit Artgenossen Hexe kam zusammen mit einer Freundin als behördliche Sicherstellung zu uns ins Tierheim. Ihre Kumpanin hat schon das große Glück, Interessenten zu finden und nun suchen wir für Hexe ebenso das Glück. Den Namen "Hexe" hat sie hier bei uns bekommen und er lässt schon auf einiges schließen. Sie war anfangs sehr misstrauisch und schoss auch das ein oder andere Mal aus ihrem Körbchen nach vorne, wenn sie eine Person nicht kannte. Auch das Anleinen war anfangs nicht nach ihrem Geschmack. Mit etwas Zeit und Geduld, freut sie sich jetzt jedoch sehr über ihre Bezugspersonen und lässt sich gerne streicheln und macht Spielaufforderungen. Dennoch ist Hexe mit Vorsicht zu genießen und ihre Körpersprache sollte schnell gedeutet werden. Dann ist sie eine super Wegbegleiterin. Wir vermitteln Hexe nur in einen kinderlosen Haushalt oder zu erwachsenen Kindern mit Hundeerfahrung. Wenn Sie Hexe kennenlernen möchten, schicken Sie gerne Ihre ausgefüllte Selbstauskunft an kontakt@hamburger-tierschutzverein.de Hexes HTV-Nummer bei uns lautet 748_F_22/ Seniorenstation https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/hunde/mittlere-hunde/19382-748-f-22-hexe

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

BOLLE kleiner Chaot sucht ein sportliches, ländliches Zuhause

American Staffordshire Terrier-Rottweiler-Mix

3 Jahre

Männlich

• freundlich bei Bezugspersonen, sonst ängstlich und unsicher • gut verträglich mit anderen Hunden • alters- und rassetypisches Temperament • muss noch erzogen werden • braucht ein ländliches Zuhause außerhalb Hamburgs ohne Katzen und kleine Kinder Bolle kam als behördliche Sicherstellung zu uns, da er laut Hamburger Hundegesetz als unwiderlegbar gefährlich gilt und ohne Genehmigung gehalten wurde. Vermittelt wird er aufgrund seiner Rassezugehörigkeit nur außerhalb Hamburgs und in eine ruhige, ländliche Umgebung, gerne mit gesichertem Grundstück. Bolle ist ein kleiner Chaot, sehr agil, sportlich, freundlich zu Bezugspersonen und zudem sehr wachsam. Er steckt voller Energie, die ihm schnell über den Kopf wächst. Für Bolle und seine neuen Halter ist es sehr wichtig, weiter mit ihm an der Erregungslage zu arbeiten. Dies bedeutet, das Aushalten von stressreichen Situationen zu trainieren, ebenso einfach mal zu entspannen und sich auf seinen Menschen zu konzentrieren und zu verlassen. Bolle zeigt außerdem starkes jagdliches Interesse an unterschiedlichen Objekten. Es reicht auch die kleine Taube, die über die Wiese hüpft, um sein Jagdfieber zu entfachen. Wenn man ihm aus solchen Situation nicht raushilft bzw. ihn lässt, kann das soweit führen, dass selbst das vorbeifahrende Auto, Fahrrad oder Ähnliches zum Jagdobjekt wird. Bolles Grunderziehung ist ausbaufähig, besonders die Leinenführigkeit sollte verbessert werden. Auch ist wichtig, ihm Sicherheit und Vertrauen zu geben, damit er seine Unsicherheiten und sein schreckhaftes Verhalten ablegen kann. Mit Hunden gleicher Größe ist er im Tierheim gut verträglich, aber hier entscheidet letztendlich auch Sympathie und die Art des anderen Vierbeiners. An der Leine zeigt er Tendenzen zur Leinenaggression, ist aber durch konsequentes und erfahrenes Handeln seines Leinenendes gut zu kontrollieren. Der junge Kerl sucht sportliche, ausgeglichene Menschen mit Geduld, die ihn körperlich fordern, aber bei denen er ebenso lernt abzuschalten, ein sicherer Vierbeiner zu werden und auch mal der Quatschkopf sein darf. Wenn Sie dieser Mensch für ihn sein möchten, schicken Sie gerne Ihre ausgefüllte Selbstauskunft an kontakt@hamburger-tierschutzverein.de Bolles HTV-Nummer bei uns lautet 242_S_22 https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/hunde/listenhunde/19329-242-s-22-bolle

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

BUDDHA liebes, gemütliches Kerlchen sucht ein tolles Zuhause

American Staffordshire Terrier-Mix

2 Jahre , 10 Monate

Männlich

• freundlich und folgsam bei Bezugspersonen • alters- und rassetypisches Temperament • muss noch erzogen werden • kann nicht alleine bleiben, fährt aber gerne im Auto mit • braucht ein ebenerdiges Zuhause außerhalb Hamburgs ohne Katzen oder kleine Kinder Buddha wurde aufgrund seiner Rassezugehörigkeit und der fehlenden Haltungserlaubnis für diese Rasse in Hamburg sichergestellt und kam zu uns ins Tierheim. Nach bestandenem Wesenstest ist Buddha nun auf die Suche nach einem neuen Zuhause. Bei uns im Tierheim ist Buddha zauberhaft, er liebt es, Zeit mit seinen Menschen zu verbringen und geht in der Regel auch offen und fröhlich auf neue Leute zu. Doch es gibt auch mal Ausnahmen, bei denen der Funke nicht sofort überspringt. Buddha ist eher ein gemütlicher Vertreter seiner Rasse. Riesige Gassirunden braucht er nicht zwingend, viel lieber lässt er sich ordentlich durchknuddeln und mit reichlich Liebe beschenken. Im Kontakt mit anderen Hunden ist er mitunter sehr aufdringlich, was nicht jedem Artgenossen gefällt. Bei Hündinnen ist er meist ein Gentleman, deshalb wäre eine Vermittlung zu einer gut sozialisierten, geduldigen Hündin durchaus denkbar. Bei Rüden entscheidet die Sympathie. Buddha ist sehr grobmotorisch, nicht böse, aber es macht sich bemerkbar, wenn knapp 33 Kilo ungezügelte Masse auf einen zukommen und Laien könnten solche Situationen falsch einschätzen oder als bedrohlich empfinden. Daher ist eine Vermittlung zu standhaften hundevorerfahrenen Kindern erst ab etwa14 Jahren ist möglich Das Alleine bleiben muss trainiert werden, da Buddha damit Probleme hat und dies auch lautstark deutlich macht. Aufgrund seines Körperbaus (hoch x breit x tief) wünschen wir uns für ihn ein ebenerdiges, barrierefreies Zuhause. Während seiner Zeit im Tierheim wurde bei Buddha bereits das Gaumensegel gekürzt, was seine Atmung deutlich verbesserte. Aufgrund seiner furchtbaren anatomischen Züchtung sollten sich seine zukünftigen Halter auf Probleme des Bewegungsapparates und dementsprechend höhere Tierarztkosten einstellen. Wenn Sie keinen Hochleistungssportler suchen und sich mit einem gemütlichen Faulpelz zufriedengeben, schicken Sie gerne Ihre ausgefüllte Selbstauskunft an kontakt@hamburger-tierschutzverein.de Buddhas HTV-Nummer bei uns lautet 403_S_22 https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/hunde/listenhunde/19328-403-s-22-buddha

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

ACHILLES freundlicher Bollerkopp mit kleinen Unsicherheiten sucht ein liebevolles neues Zuhause

American Bulldog

7 Jahre

Männlich

• Freundlich bei Bezugspersonen • unsicher • benötigt sachkundige Menschen • behördliche Auflagen (Leine + Maulkorb) • muss barrierefrei leben • benötigt dauerhafte medizinische Versorgung Achilles, (fast) unverwundbarer Heros und furchtloser Krieger…von wegen! Auch wenn seine körperliche Erscheinung von vorne betrachtet erst einmal imposant ist (Typ Schrankwand ), so zeigt bereits die hintere Hälfte seines Heldenkörpers, dass der „Kleine“ doch auf eher wackligen Füßen steht – physisch wie psychisch. Der unkastrierte Rüde kam als behördliche Sicherstellung zu uns und scheint bei seinen vorherigen Haltern wenig kennengelernt zu haben. Als Folge zeigt sich der Rüde gegenüber belebten und unbelebten Umweltreizen sehr unsicher. Schon ein neuer Raum mit anderem Boden versetzt ihn in Angst und Schrecken. Unser „Held“ zeigt sich auch bei anderen Hunden zuerst einmal unsicher, wobei andere Rüden seines Kalibers eher unerwünscht sind, während die weibliche Hälfte der Hundebevölkerung durchaus gern gesehen ist. Bei ihm bekannten Personen ist Achilles sehr anhänglich und auch fremden Menschen begegnet er vorsichtig, aber freundlich. Aufgrund der genetischen Eigenschaften hat er diverse Baustellen, so ist er Bandscheiben vorbelastet, anfällig für Arthrosen und hat eine Futtermittelallergie. Das neue Zuhause sollte ebenerdig sein und seine Menschen bereit, seine Gesundheit durch physiotherapeutische Behandlung zu verbessern. Wir suchen zukünftige Halter:innen, die ihm Sicherheit geben, ihn kompetent an neue Situationen gewöhnen und das im Tierheim begonnene Training fortsetzen. Achilles kann einen bestandenen Wesenstest vorweisen, hat jedoch als Auflage die Leinenpflicht und Maulkorbpflicht in engen Situationen. Wenn Sie Achilles ein liebevolles Zuhause schenken möchten, schicken Sie gerne Ihre ausgefüllte Selbstauskunft an winand@hamburger-tierschutzverein.de ! Bis wir die richtigen Menschen gefunden haben, freuen wir uns über die finanzielle Unterstützung durch Patenschaften Achilles HTV-Nummer bei uns lautet 445_S_22 https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/hunde/grosse-hunde/19304-445-s-22-achilles

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

BUDDY sehr verschmuster und sehr gelehriger Spielgefährte sucht ein aktives neues Zuhause

Siberian Husky

6 Jahre

Männlich

• freundlich zu Bezugspersonen • muss noch erzogen werden • rassetypisches Temperament • kann Türen öffnen • unverträglich mit Artgenossen • wird nur ländlich und nicht zu kleinen Kindern vermittelt Buddy muss trotz seines Alters noch viel lernen. Er hatte vermutlich nie Kontakt zu Artgenossen und wurde mit Abstand zur Familie gehalten. Jetzt suchen wir ein liebevolles Zuhause, das seine Versäumnisse wieder gut macht.  Um sein Potential zu entfalten, wünschen wir uns huskyerfahrene und sportliche Tierhalter, welche keine anderen Tiere Zuhause haben sollten. Hat Buddy erstmal Vertrauen aufgebaut, ist er ein sehr verschmuster und sehr gelehriger Spielgefährte!  Er kam stark unterernährt zu uns und hatte wegen seiner Mangelernährung oft Durchfall oder Erbrechen. Momentan behandeln wir auch noch seine Blutarmut.  Wir hoffen, dass Buddy das richtige Hundeleben endlich kennenlernen kann und noch viele tolle Jahre vor ihm liegen.  Wenn Sie Buddy kennenlernen und ihm eine Chance geben möchten, schicken Sie uns gerne Ihre ausgefüllte Selbstauskunft an kontakt@hamburger-tierschutzverein.de Buddys HTV-Nummer bei uns lautet 963_S_22 https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/hunde/grosse-hunde/19264-963-s-22-buddy

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

KRÜMEL freundliches, temperamentvolles Kraftpaket sucht ein aktives neues Zuhause

Rottweiler

5 Jahre

Männlich

• freundlich • temperamentvoll • muss noch erzogen werden „Darf`s ein bisschen mehr sein?“ Wer Zeus aka Krümel ein neues Zuhause geben möchte, bekommt eine dicke Scheibe Hund mehr dazu. Lackschwarz und wuchtig wie ein aufgepumpter Medizinball ist Zeus viel Hund für`s Geld. Der unkastrierte Rüde kam als behördliche Sicherstellung zu uns, da er in seinem vorherigen „Zuhause“ keine ausreichende Fürsorge erfahren hat. Ergebnis: Zeus hüpft und strahlt vor Freunde, wenn er seine Pfleger:innen und Gassigeher:innen sieht und kann wohl zurecht als Liebling seiner Abteilung bezeichnet werden. Da hat der „kleine Wonneproppen“ wohl einiges an Liebe nachzuholen. Der stattliche Rüde zeigt sich zudem anderen Hunden gegenüber zumeist sehr freundlich und interessiert, andere Rüden werden dennoch nur nach Sympathie akzeptiert. Zu einer stabilen Hündin würden wir ihn als Zweithund dennoch vermitteln. Und jetzt zu dem Teil, von dem Krümel eigentlich gar nichts hören will: Mit der Selbstbeherrschung hat er es nicht so. Vielleicht, weil er in seinem Leben vor dem Tierheim so rein gar nichts kennengelernt oder beigebracht bekommen hat, reagiert er insbesondere auf Bewegungsreize mit großer Aufregung. An seinem fehlgeleiteten Beutefangverhalten müssen die neuen Besitzer:innen gut arbeiten, damit es zukünftig keine Probleme gibt. Wir suchen zukünftige Halter:innen, die ihm körperlich gewachsen sind und das im Tierheim begonnene Training fortsetzen. Zeus kann einen bestandenen Wesenstest vorweisen, hat jedoch Leinen- und Maulkorbzwang als Auflage. Wenn Sie Zeus ein liebevolles Zuhause schenken möchten, schicken Sie gerne Ihre ausgefüllte Selbstauskunft an kontakt@hamburger-tierschutzverein.de! Bis wir die richtigen Menschen gefunden haben, freuen wir uns über die finanzielle Unterstützung durch Patenschaften. Krümel-Zeus HTV-Nummer bei uns lautet 713_S_22 https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/hunde/grosse-hunde/19258-713-s-22-kruemel-zeus

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

PEGGY super liebe Familienhündin, die bisher noch nicht viel Schönes erleben durfte, sicht ein liebevolles, aktives Zuhause

Siberian Husky

4 Jahre

Weiblich

• Rassetypisches Temperament • Freundlich • Lebhaft Mrs Peggy kam als Fundtier zu uns, sie war übergewichtig, verfloht und ihr Fell war geschoren, was man bei Huskys unter keinen Umständen machen darf. Jetzt suchen wir ein fürsogliches und aktives Zuhause für die liebe Hündin. Sicherlich hat Mrs Peggy in der Vergangenheit nicht die Auslastung erfahren, die sie benötigt. Eine aktive Familie, die mit ihr viel erleben möchte, wäre ein Traum.  Die Hündin ist überaus freundlich und freut sich sehr über jede Gesellschaft. Rassetypisch ist sie sehr mitteilsam und ob sie alleine bleiben kann, können wir nicht sagen. Bei anderen Hunden entscheidet die Sympathie, mit einem Rüden hat sie sich bereits gut verstanden, hat diesem aber auch ihre Grenzen direkt kommuniziert.  Wenn Sie die liebe Dame kennenlernen möchten, schicken Sie uns gerne Ihre ausgefüllte Selbstauskunft an kontakt@hamburger-tierschutzverein.de Mrs Peggys HTV-Nummer bei uns lautet 8057_F_22 https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/hunde/mittlere-hunde/19257-8057-f-22-mrs-peggy

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

BENJAMIN lieber, verschmuster kleiner Kerl sucht ein fürsorgliches Zuhause für große Spaziergänge

Deutscher Schäferhund-Dackel-Mix

10 Jahre , 3 Monate

Männlich

• muss noch erzogen werden und Geduld üben • kennt Autofahren • freundlich zu Bezugspersonen • nicht zu Kindern • wird als Einzelhund vermittelt • benötigt dauerhafte medizinische Versorgung Unser Turbodackel Benjamin kam als Sicherstellung zu uns ins Tierheim und ist hier zu Bezugspersonen sehr verschmust und anhänglich, mag das Bürsten und das Kuscheln. Er kam mit extremen Übergewicht zu uns. Ganze 42 kg brachte er auf die Waage. Da Benjamin die Statur eines Schäferhunds mit kurzen Dackelbeinen hat, ist so viel Übergewicht natürlich äußerst gesundheitsschädigend. Da seine kurzen Beine das extreme Übergewicht schon ein paar Jahre tragen mussten, bleiben gesundheitliche Begleiterscheinungen leider nicht aus. Besonders in den Vorderbeinen hatte Benjamin zu anfangs schmerzen, da sich dort schon Arthrose gebildet hat. Doch durch sein Abnehm-Programm im Tierheim und der vielen Bewegung hat Benjamin eine richtig gute Figur bekommen. Er bekommt regelmäßig Physiotherapie, die Schwimmen und Massagen beinhalten. Einmal im Monat bekommt er aufgrund von Arthrose Schmerzmittel gespritzt, was er seht gut verträgt. Doch wenn man jetzt denkt, Benjamin ist faul, täuscht man sich gewaltig. Denn eigentlich ist Benjamin für seine Verhältnisse ein sportlicher Läufer, der große Spaziergänge liebt. Er wird nicht zu Kindern vermittelt, denn er zeigt an der Leine manchmal schlechte Manieren, die aber mit etwas Training gut zu handeln sind. Wir suchen für Benjamin hundeerfahrene Leute, die Lust auf einen ganz besonderen Vierbeiner haben Wenn Sie Benjamin kennenlernen möchten, schicken Sie uns gerne Ihre ausgefüllte Selbstauskunft an kontakt@hamburger-tierschutzverein.de Benjamins HTV-Nummer bei uns lautet 97_S_22 / Altes Hundehaus https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/hunde/mittlere-hunde/19200-97-s-22-benjamin

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

SARA hübsche und freundliche Hündin, die am Anfang noch etwas unsicher ist sucht ein liebevolles Zuhause

Mischlingshund

3 Jahre

Weiblich

• ängstlich/ unsicher • Temperament alterstypisch • muss erzogen werden • freundlich zu Bezugspersonen • nicht zu kleinen Kindern • verträgt sich mit Artgenossen Sara kam als Sicherstellung in den HTV, weil sich nicht mehr ausreichend um sie und die anderen Tiere des Haushaltes gekümmert werden konnte. Nun ist die aus Russland stammende Hündin auf der Suche nach einem endgültigen Zuhause. Sara ist anfangs eine unsichere Hündin die etwas Zeit benötigt, um aufzutauen. Wenn die hübsche Hündin Vertrauen gefasst hat, ist sie eine aufgeschlossene Hündin, die Kontakt sucht. Mit Artgenossen ist Sara verträglich, ein souveräner Zweithund in ihrem neuen Zuhause, der ihr hilft schneller Vertrauen aufzubauen, wäre schön, ist aber kein Muss. Für Sara suchen wir Menschen, die etwas Hundeerfahrung haben, die nicht bei der kleinsten Reiberei den Kopf in den Sand stecken und denen der Umgang mit typischen wachsamen Straßenhunden nicht fremd ist. Haben Sie die nötige Souveränität, um Sara ein dauerhaftes Zuhause zu schenken? Dann schicken Sie gerne Ihre ausgefüllte Selbstauskunft an kontakt@hamburger-tierschutzverein.de Saras HTV-Nummer bei uns lautet 706_S_22 / Altes Hundehaus https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/hunde/mittlere-hunde/19179-706-s-22-sara

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

JUNIOR agiler, lernwilliger Jungspund sucht erfahrene Menschen die sein Lehrer und Freund sein möchten

Malinois-Mix

1 Jahr , 8 Monate

Männlich

• Temperament alterstypisch/ rassentypisch • muss erzogen werden • freundlich zu Bezugspersonen • Vorsicht bei Fremden • nicht zu Kindern • verträgt sich mit Artgenossen • behördliche Auflagen (Leine + Maulkorb) Junior kam als Fundtier in den HTV anscheinend hat den reizenden Kerl auch keiner vermisst, weshalb er nun auch der Suche nach einem neuen Zuhause ist. Bei konsequenter Führung kann Junior ein toller Hund sein, der nahezu keine Probleme macht und superfreundlich im Kontakt zu seinen Menschen ist. Mit anderen Hunden ist er grundsätzlich auch verträglich. Für Junior suchen wir Menschen, die körperlich und mental stabil sind und nicht bei der kleinsten Reiberei die Flinte ins Korn werfen und bei denen Junior sich die Hörner abstoßen kann. Junior ist ein typischer junger Schäferhund, der noch Erziehung benötigt und deshalb zu erfahrenen Menschen vermittelt werden sollte, wo sein rassetypisches wachsames Verhalten nicht allzu sehr stört und sich damit auseinandergesetzt wird. Leider hatte Junior in der Vergangenheit schon einen Beißvorfall, weshalb er einen Maulkorb und Leinenzwang hat, der aber unter bestimmten Voraussetzungen wieder aufgehoben werden kann. Wenn Sie Junior kennenlernen möchten, schicken Sie bitte Ihre ausgefüllte Selbstauskunft an kontakt@hamburger-tierschutzverein.de Juniors HTV-Nummer bei uns lautet 7239_F_22 / Altes Hundehaus https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/hunde/grosse-hunde/19177-7239-f-22-junior

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

MABLE freundliche, liebe Hundedame, die nicht viel Trubel mag, sucht ein ruhiges Zuhause

Mischlingshund

8 Jahre

Weiblich

• guter Grundgehorsam • freundlich zu Bezugspersonen • verträgt sich mit Artgenossen Mable kam mit Untergewicht zu uns ins Tierheim. Sie hatte wunde Pfoten und machte einen unsicheren, ängstlichen Eindruck. Inzwischen taut sie von Tag zu Tag mehr auf und konnte auch schon etwas zunehmen. Wir vermitteln Mable nur außerhalb Hamburgs in ein ruhiges, kinderloses Zuhause. Sie ist eine freundliche, verschmuste Hunde Dame, zu viel Trubel mag sie nicht. Über ihre Vorgeschichte wissen wir leider nicht viel und können daher auch nicht sagen, ob Sie alleine bleiben kann. Mit anderen Hunden versteht sie sich im Allgemeinen gut, sie läuft bei uns tagsüber in einer gemischten Hundegruppe. Jedoch würden wir sie nur zu einem kastrierten Ründen, der genau so groß oder größer ist als sie ist, vermitteln. Zu kleine Hunden vermitteln wir Mable nicht. Sie wünscht sich eine liebevolle Familie mit der sie ihren Lebensabend verbringen kann. Wenn Sie Mable kennenlernen möchten, schicken Sie gerne Ihre ausgefüllte Selbstauskunft an kontakt@hamburger-tierschutzverein.de Mables HTV-Nummer bei uns lautet 7926_F_22 / Seniorenstation https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/hunde/mittlere-hunde/19176-7926-f-22-mable

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

GRETA selbstbewusste, liebe und verschmuste kleine Fellnase sucht ein spannendes Zuhause

Miniatur Bull Terrier-Mix

7 Monate

Weiblich

• Temperament alterstypisch/ rassentypisch • bleibt nicht alleine • muss erzogen werden • kennt Auto fahren • freundlich zu Bezugspersonen • nicht zu kleinen Kindern • unverträglich mit Katzen und Kleintieren • wird nicht innerhalb Hamburgs vermittelt Greta kam als behördliche Sicherstellung zu uns ins Tierheim. Die kleine Räubertochter zeigt sich von Anfang an in jeglichen Situationen vollkommen angstfrei, selten lässt sie sich beeindrucken, egal ob von anderen Hunden oder neuen Umweltreizen. Bereits im zarten Alter von drei Monaten zeigte Greta deutlich, was es bedeutet ein Terrier zu sein, weshalb schnell klar war, dass sie weder in einen Haushalt mit Katzen, Kleintieren oder Kleinkindern ziehen wird. Da leider nichts über Gretas Herkunft bekannt ist und wir nicht sagen können, wie ihre genetische Veranlagung ist, sollten sich zukünftige Tierhalter vorab über die Rasse informieren. Greta läuft bei uns in einer gemischten Hundegruppe und wohnt auf einer Pflegestelle mit zwei kastrierten Rüden und einer kastrierten Hündin zusammen, daher wäre eine Vermittlung zu einem gut sozialisierten Artgenossen durchaus denkbar.  Mit Menschen ist Greta einfach nur zauberhaft lieb, verschmust - sie neigt schnell dazu eine kleine Klette zu werden, typisch für die Rasse. Sie ist kein Schlechtwetter Hund und liebt es zugedeckt im Bett zu schlafen. Greta wird NICHT innerhalb Hamburgs vermittelt! Wir wünschen uns für Gerta Leute mit Hundeerfahung, die klare Grenzen setzen und nicht unterschätzen, dass der kleine süße Bulli Welpe nicht immer ein kleiner süßer Welpe bleiben wird. Da Greta in Pflege bei einer Mitarbeiterin ist, kann sie nur mit einem Termin besucht werden. Wollen Sie Greta ein neues und dauerhaftes Zuhause schenken? Dann schicken Sie gerne Ihre ausgefüllte Selbstauskunft an hundehaus2@hamburger-tierschutzverein.de Gretas HTV-Nummer bei uns lautet 629_S_22 / Neues Hundehaus https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/hunde/kleine-hunde/19138-629-s-22-greta

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

MARLIK freundlicher, aber auch noch unsichererJungspund sucht ein souveränes Zuhause auf dem Land

Basenji-Mix

2 Jahre

Männlich

• freundlich zu Bezugspersonen, Vorsicht bei Fremden • ängstlich und unsicher • alters- und rassetypisches Temperament • wird nur in ein ländliches Zuhause ohne Kinder vermittelt • gut verträglich mit anderen Hunden Marlik kam als Fundhund zu uns ins Tierheim - bisher hat ihn niemand vermisst, weshalb wir nun ein neues Zuhause für den hübschen Burschen suchen. Fremden gegenüber ist Marlik sehr skeptisch und unsicher, sein Vertrauen gewinnt man jedoch mit etwas Zeit relativ schnell. Hat er einen erstmal ins Herz geschlossen, bekommt man einen sehr freundlichen und verspielten Hund. Er orientiert sich stark an seiner Bezugsperson und möchte am liebsten immer und überall dabei sein. Wir gehen davon aus, dass er es wenig bis gar nicht kennt, alleine zu bleiben. Seine neuen Halter sollten also zumindest in der ersten Zeit viel zu Hause sein und mit ihm das Alleinebleiben langsam aufbauen. In fremden Situationen reagiert er ängstlich bis panisch. Wahrscheinlich hat er zuvor in seinem Leben nur wenig kennengelernt. Außerdem ist Marlik sehr wachsam und macht sich mit viel Bellen aufmerksam, und versucht so Fremde, die bei ihm am Zwinger stehen, zu vertreiben. Ein Haus in ländlicher Umgebung mit Nachbarn, die sein Bellen nicht stört, wäre daher ideal für ihn. Der Jungspund hat bisher nicht viel Erziehung genossen, deswegen suchen wir Halter, die Spaß daran haben ihn in die richtige Richtung zu lenken und mit ihm an seinen Unsicherheiten zu arbeiten. Außerdem sollten neue Halter schon etwas Erfahrung mitbringen, im besten Fall mit Angsthunden. Mit anderen Hunden kommt Marlik gut aus, sowohl mit Hündinnen als auch mit Rüden, letztendlich entscheidet aber die Sympathie. Gerne vermitteln wir ihn zu einem souveränen Zweithund. Wie er sich mit anderen Tieren versteht, können wir bisher noch nicht sagen.   Haben Sie die nötige Souveränität, um Marlik ein dauerhaftes Zuhause zu schenken? Dann schicken Sie gerne Ihre ausgefüllte Selbstauskunft an kontakt@hamburger-tierschutzverein.de Marliks HTV-Nummer bei uns lautet 7729_F_22 / Auffanghalle https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/hunde/mittlere-hunde/19067-7729-f-22-marlik

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

ERBSE freundlicher, verspielter Spaßhund, der noch Feinschliff benötigt sucht ein tolles neues Zuhause

Mischlingshund

1 Jahr , 2 Monate

Männlich

• Temperament alterstypisch • muss erzogen werden • kennt Auto fahren • nicht zu kleinen Kindern • verträgt sich mit Artgenossen • verteidigt Ressourcen Die kleine Knallerbse Erbse ist leider zum zweiten Mal bei uns im Tierheim und sucht nun endlich ein endgültiges Zuhause. Der kleine Kerl ist ein freundlicher, verkuschelter und zu Späßen aufgelegter Zeitgenosse, der es liebt stundenlang Gassizugehen und mit anderen Hunden zuspielen. Erbse wird gerade seiner Meinung nach zum Dreh und Angelpunkt der Welt mit seinem knappen Jahr und testen massiv die Grenzen aus und kennt bei Annäherung an (sein) Futter keine Freunde und wird schnell ziemlich ausfallend, woran gearbeitet werden sollte. Für Erbe suchen wir Menschen, die körperlich und mental stabil sind und nicht bei der kleinsten Reiberei die Flinte ins Korn werfen und bei denen Erbse sich die Hörner abstoßen kann. Haben Sie Lust und genügend Erfahrung, sich dieser Herausforderungen zu stellen erwartet Sie ein Zeitgenosse bei dem sicherlich viele neidisch werden. Möchten Sie Erbse kennenlernen? Dann füllen Sie gerne unsere Selbstauskunft aus und schicken diese an kontakt@hamburger-tierschutzverein.de Erbses HTV-Nummer bei uns lautet 278_A_22 / Altes Hundehaus https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/hunde/mittlere-hunde/19038-278-a-22-erbse

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

ZEUS Grundsätzlich freundlicher Kerl, der auch eine herausfordernde Art hat sucht ein erfahrenes Zuhause

Ca de Bestiar-Mix

3 Jahre , 11 Monate

Männlich

• stubenrein • kann alleine bleiben • kann im Auto mitfahren • bewegt sich gelassen im Stadtverkehr • muss Maulkorb und Leine tragen „Gerettet“ von Mallorca, hatten seine ehemaligen Besitzer so große Probleme mit Zeus, dass er als behördliche Sicherstellung zu uns kam. Bei uns im Tierheim merkte man sehr schnell, dass er, geprägt durch seine Unsicherheit, Fremden gegenüber sehr aggressiv auftritt. Aber das ist nicht seine einzige Baustelle, er hat außerdem eine ausgeprägte Futteraggression, was den Start hier sehr schwierig gestaltete. Nach anfänglichen Kontaktversuchen der Tierpfleger:innen, kam nach zwei Wochen seine erste eigene Kontaktaufnahme – aber noch sehr skeptisch. In dieser Zeit zeigte er seinem Bezugstierpfleger, was er alles schon gelernt hat und was nicht. Außer „Pfote geben“ und „Sitz“ gab es grundlegend nichts von dem, was er bei einer vernünftigen Erziehung hätte lernen können. Beim Gassigehen erkannte man deutlich, dass ihn seine Umwelt, andere Hunde und Menschen nicht sonderlich interessierten. Von seinem Bezugstierpfleger mit nach Hause genommen, können wir nun sagen, dass Zeus stubenrein ist, im Auto mitfährt, alleine bleiben kann und sich gelassen im Stadtverkehr bewegt. Er kann bei „seinen“ Menschen auch sehr anhänglich sein, fordert dann Streicheleinheiten ein oder möchte eine Runde spielen. Dennoch ist Zeus kein Couchhund, der von morgens bis abends betüddelt werden möchte. Seine Unsicherheit birgt ein großes Risiko für fremde Menschen und Hunde, daher sollte er nicht unterschätzt werden, nur weil er sich mit „seiner“ Person umgänglich zeigt. Zeus braucht keine weiteren Artgenossen oder andere Tiere um sich, genauso ist eine Familie mit Kindern nicht sinnvoll. Wenn Sie als Einzelperson oder Pärchen Interesse an Zeus haben und bereit sind, sich einigen Herausforderungen zu stellen, melden Sie sich doch gerne unter winand@hamburger-tierschutzverein.de bei uns und wir vereinbaren einen Termin zum Kennenlernen. Zeus hat Maulkorb- und Leinenpflicht als Auflage Zeus HTV-Nummer bei uns lautet 813_S_21 / Hundesozialstation https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/hunde/grosse-hunde/19037-813-s-21-zeus

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

PAULA süße, temperamentvolle Junghündin sucht ein tolles Zuhause

Rottweiler

3 Jahre

Weiblich

• freundlich zu Bezugspersonen • alterstypisch temperamentvoll • muss noch erzogen werden • gut verträglich mit anderen Hunden • wird nur in ein ländliches Zuhause ohne Katzen oder kleine Kinder vermittelt Die liebe Paula hat das Gemüt eines Labrador mit der Energie eines Jagdhundes im Körper und Herzen eines Rottweilers. Sie liebt ihren Menschen und ausgiebige Streicheleinheiten, die sie allerdings auch vehement einfordert, was das Leben teilweise etwas unentspannt macht, woran gearbeitet werden muss. Paula ist der Meinung, dass außer ihr keiner die Kontrolle wahren kann. Ihren Menschen verfolgt sie ganz selbstverständlich bis vor die Toilettentür, damit sie aufpassen kann, dass ihm auch nichts passiert. Deshalb versucht sie auch anderen Lebewesen wie Katzen oder auch Hunden an der Leine deutlich zu machen, nicht zu nahe zu kommen. Das äußert sich in Scheinattacken und Gepöbel. Bei Hunden würde ein entsprechend großer und souveräner Mitbewohner einen guten Partner geben, der ihr zeigen kann, wo der gute Geschmack unter Hunden endet und ein gutes Miteinander anfängt. Aber auch als Einzelhund würde sie sich wohlfühlen. Dazu braucht sie einen konsequenten und ruhigen Menschen, der ihr geduldig, aber kontinuierlich zeigt, dass sie die Kontrolle getrost abgeben kann. Im Training ist sie aufgeschlossen und lernt recht schnell. Wer ihr die nötige Sicherheit geben kann und ihr volles Vertrauen gewinnt, bekommt eine sehr liebenswerte, sportliche und treue Begleiterin, die alles mitmacht. Wollen Sie Paula ein fürsorgliches und dauerhaftes Zuhause schenken? Dann schicken Sie gerne Ihre ausgefüllte Selbstauskunft an kontakt@hamburger-tierschutzverein.de Paulas HTV-Nummer bei uns lautet 5507_F_22 / Altes Hundehaus https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/hunde/grosse-hunde/18989-5507-f-22-paula

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

GROM lustiger und liebenswürdiger Bollerkopf, der aber auch noch viel Training benötigt sucht ein erfahrenes Zuhause

Bullmastiff-Mix

4 Jahre

Männlich

• rassetypisch temperamentvoll • hat einen guten Grundgehorsam • freundlich und folgsam bei Bezugspersonen, Vorsicht bei Fremden • wird nicht zu Kindern oder zu anderen Hunden vermittelt • braucht sehr erfahrene Halter:innen • zwingend erforderliches Weiterführen des im Tierheim begonnenen Trainings • hat behördliche Leinen- und Maulkorbenauflagen Grom ist als Fundhund in den HTV gekommen. Deswegen ist leider nicht genau nachvollziehbar, was er in seinem bisherigen Leben erlebt hat. Aufgrund seiner Rasse musste er hier einen Wesenstest machen, welchen er bestanden hat. Grom sucht sehr kundige und verantwortungsvolle Menschen. Grom zeigt sich hier als typische Bulldogge, die mit vollem Körpereinsatz mit dem Kopf durch die Wand will. Bei seinen Bezugspersonen und dem richtigen Handling ist er ein zwar durchaus grober und rücksichtsloser, aber ebenso lustiger und liebenswürdiger Quatschkopf. Der kleine Rambo weist allerdings auch einige Verhaltensproblematiken auf, die unbedingt von erfahrenen Halter:innen in die richtigen Bahnen gelenkt werden müssen. Bei fremden Menschen und in für ihn bedrohlichen Situationen zeigt sich Grom sehr unsicher. Dabei fällt er schnell in ein offensives Verhalten, bei dem er nach vorne prescht. Bulldoggen-typisch lässt er dabei nicht so einfach von seinem Gegner ab, sondern steigert sich rein und verfällt in immer höhere Erregungslagen. Dieses Verhalten zeigt sich auch in seinem Zwinger, wenn er mit lautem Getöse versucht, vorbeigehende Besucher:innen zu vertreiben. Zudem zeigt Grom ein teilweise sehr ausgeprägtes Beutefangverhalten, nicht nur im Bezug auf adäquate Beuteobjekte, wie Bälle oder Spielzeug, sondern auf alle Bewegungsreize. Dazu gehören teilweise leider auch sich schnell bewegende Menschen, wie Jogger:innen oder Fahrradfahrer:innen, oder kleinere Hunde. Eine geringe Stress- und Frustrationstoleranz führen bei Grom zu Übersprunghandlungen, bei denen er sich teilweise – auch bei seiner Bezugsperson – schmerzhaft festklammert und nicht mehr loslässt. Mit Artgenossen ist Grom nur sehr bedingt verträglich. Er zeigt viel Droh- und Imponier- und bei kleineren Hunden auch Beutefangverhalten. Im Tierheim konnten nach intensivem Training mit seinen Bezugspfleger:innen und seinem Bezugsgassigeher schon deutliche Fortschritte im Hinblick auf sein Verhalten gemacht werden. Daran sollte angeknüpft werden. Wer sich für Grom entscheidet, hat also viel – zwingend auch professionell begleitetes – Training vor sich, bei dem auch Wert auf eine richtige Beziehungs- und Bindungsarbeit gelegt werden muss. Denn bei vorhandener Bindung verliert Grom in für ihn bedrohlichen Situationen nicht völlig den Kopf, sondern sucht durchaus Kontakt zu seiner Bezugsperson. Diese Rückorientierung zum Menschen sollte verfestigt werden. Zudem sollten alternative Strategien zum Stress- und Frustabbau angeboten sowie ein Antijagdtraining durchgeführt werden. Aber auch nach erfolgreichem Training sollte Grom immer kontrolliert und vorausschauend geführt werden. Er hat eine behördlich auferlegte Leinen- und Maulkorbpflicht. Sollten Sie also Erfahrungen mit sogenannten Problemhunden und Lust auf einen sozial eher unbeholfenen, aber dennoch lustigen und liebenswerten Grobian haben, besuchen Sie Grom gerne bei uns im Tierheim. Bei allen Verhaltensproblematiken ist Grom ein ungeschliffener Diamant, der bei ebenso liebevoller wie konsequenter (!) Führung mit seinen Menschen durch dick und dünn geht. Zukünftige Halter:innen sollten sich auf mehrere Besuche zum Kennenlernen einstellen. Grom wird nicht in ein Zuhause mit vorhandenen oder geplanten Kindern vermittelt. Auch andere Tiere sollten nicht vorhanden sein. Grom wird grundsätzlich nicht als Zweithund vermittelt. Bei Interesse, schicken Sie gerne Ihre ausgefüllte Selbstauskunft an kontakt@hamburger-tierschutzverein.de Groms HTV-Nummer bei uns lautet 738_S_21 / Neues Hundehaus https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/hunde/mittlere-hunde/18986-738-s-21-grom

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

MAILA fröhliche kleine Dame, die nicht gerne allein ist sucht ein liebevolles Zuhause

Terrier-Mix

7 Jahre

Weiblich

• freundlich und aufgeschlossen • stubenrein • lebhaft und verspielt Die kleine Maila kam Anfang September in unsere Obhut. Nun suchen wir ein fürsorgliches Zuhause für die kleine Maus. Hier erleben wir sie als freundliche kleine Dame: Maila ist lieb, neugierig und sehr verspielt. Bei ihrer fröhlichen Art merkt man gar nicht, dass sie schon einige Schicksalsschläge hinter sich hat: Maila hatte eine Umfangsvermehrung an der Mammaleiste, die wir entfernten. Bedauerlicherweise war die Umfangsvermehrung bösartig und könnte streuen. Mailas zukünftige Halter:innen sollten sich darauf einstellen, dass bei der kleinen Maus Metastasen in der Zukunft Probleme machen könnten. Mit dem Alleine bleiben kommt Maila nicht so gut zurecht – sie möchte am liebsten überall dabei sein. Wenn Sie Mailas Wunsch erfüllen möchten, schicken Sie gerne Ihre ausgefüllte Selbstauskunft an kontakt@hamburger-tierschutzverein.de Mailas HTV-Nummer bei uns lautet 6398_F_22 / Hundekrankenstation https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/hunde/kleine-hunde/18952-6398-f-22-maila

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

EMMA aktive Hündin, die für jeden Spaß zu haben ist sucht ein tolles neues Zuhause

American Bulldog-Mix

6 Jahre , 7 Monate

Weiblich

• Temperament rassentypisch • muss erzogen werden • freundlich zu Bezugspersonen • nicht zu Kindern Emma kam als behördliche Sicherstellung zu uns ins Tierheim und sucht nun ein neues Zuhause. Die sportliche Hündin ist für Spiel und Spaß mit ihren Menschen immer zu haben. Dabei muss man allerdings beachten, dass sie sich nicht zu sehr hochfährt, denn sie vergisst sonst auch mal, dass Menschen nicht so robust sind wie sie selbst. Ohne Führung zeigt sie sich sehr distanzlos und frech, daher wird Emma nicht zu Kindern vermittelt. Wenn man ihr aber einen klaren Rahmen vorgibt, ist die freundliche Hündin eine entspannte Begleiterin für ihre Menschen. Emma ist ein feinfühliger Hund, der schnell merkt, was sie darf und was nicht. Gibt man ihr die nötige Führung ist sie verträglich mit Artgenossen. Ohne Führung oder Grenzen geht allerdings ihr rassetypisches Temperament gerne mal mit ihr durch. Für den kleinen Dickschädel suchen wir also ein Zuhause als Einzelhund mit Menschen, die bereits etwas Hundeerfahrung haben. Wenn Sie die hübsche Hündin gerne kennenlernen würden, schicken Sie uns gerne Ihre ausgefüllte Selbstauskunft an kontakt@hamburger-tierschutzverein.de Emmas HTV-Nummer bei uns lautet 446_S_22 / Altes Hundehaus https://www.hamburger-tierschutzverein.de/tiervermittlung/hunde/grosse-hunde/18908-446-s-22-emma

Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V.
Süderstr. 399
20537 Hamburg
Deutschland

Seite 1 von 5