shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Hunde suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Häufige Rassen:


Alter
Geschlecht
Geeignet für
Größe
Kinderlieb
Temperament
Verträglich mit


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 536
Weiter zur Seite

NANCY2 ist lieb zu jedem und mag auch Katzen

Mischlingshund

2 Jahre , 1 Monat

Weiblich

Notfall

Nancy- liebt wirklich jeden Geschlecht: weiblich, kastriert Alter: geb. ca. Anang 2016 Rasse: Mischling Größe: Schulterhöhe ca. 50cm Aufenthaltsort: Sofia Charakter: verspielt, sozial, verschmust, zutraulich, kinderlieb, katzenverträglich Februar 2018: Auch Nancy hat den lieben Kindern aus Bulgarien einiges zu verdanken. Erinnert ihr euch noch an die Kinder aus der kleinen Stadt in Bulgarien, mit denen wir zusammen arbeiten, um die vernachlässigten Straßentiere zu retten? Vor ein paar Monaten trafen die Kinder auf Nancy. Sie schien aus dem nichts erschienen zu sein. Nancy läuft den Kindern nach , und fängt an sie zur Schule zu begleiten und sie dann sicher nach Hause zu bringen. Die Kinder versuchen sie in dem Keller unter zu bringen, wo auch Obry für kurze Zeit gewohnt hatte. Nur Nancy weint fürchterlich wenn die Kinder nicht da sind. Die Nachbarn sind verärgert weil es ja "Lärm " gibt. Deswegen wurde sie von den Kindern in das öffentliche Tierheim gebracht, wo sie kastriert wurde. Dann sammeln die Kinder Geld , damit sie auch geimpft wird , und letztendlich wurde sie dorthin zurück gebracht wo sie sie getroffen hatten. Nancy ist sehr liebevoll und sozial, so wie mit den Kindern auch mit jedm anderenr Menschen, der freundlich zu ihr ist und sie nicht ignoriert. Sie hat nie jemanden gebissen oder verletzt, aber scheinbar weil sie kein kleiner süßer Welpe ist , und auch ihre Fellfarbe anders ist , wurden in der Stadt Gerüchte verbreitet dass jemand angegriffen worden ist. Von einem schwarzen Hund.....Und deshalb wurde Nancy wieder in das öffentliche Tierheim gesteckt, nach einer Verordnung der Stadt. Wie die Tiere dort leben, könnt ihr auf dem Bild ganz unten sehen. Wie wenig Aufmerksamkeit Nancy braucht, um ein wunderbarer Begleiter zu sein , könnt ihr ebenfalls auf den Bildern und Videos sehen. Nancy versteht sich blendend mit Menschen, mit anderen Hunden und auch mit Katzen. Die Kinder weinen bitterlich und beten um Hilfe :-(. Wir wissen nicht was wir sagen sollen. Leider es ist immer schwierig einen schwarzen Hund zu vermitteln. Wir wissen, dass es irgendwo da draußen ein Zuhause für sie gibt. Mit ihren Menschen die sie lieben würden. Wir wissen, dass es nicht einfach sein wird dieses Zuhause zu finden, weil das Schicksal oder besser gesagt die Natur es entschieden hat , Nancy in schwarz zu färben. Viele sehen leider nicht , was für eine wundervolle Seele sich hinter der Farbe versteckt. Die Kinder haben so viel für Nancy gemacht. Bitte helft uns, um ihnen zu zeigen, dass ihre Taten und Entscheidungen richtig waren. Teilt den Beitrag und helft uns, ein Zuhause für Nancy zu finden.

Bulgarien

AYRA

Mischlingshund

3 Monate

Weiblich

Name: Arya Rasse: Mischlng Geschlecht: Hündin Alter: 05.11.2017 Größe in cm: ca 20 cm (wächst noch) Aufenthaltsort: Ungarn / Abazalok Aufnahmedatum: 20.12.2017 Adoptionsstatus: vermittelbar Patenstatus: auf der Suche Darf reisen nach: Deutschland, Schweiz, Österreich Meine Geschichte Arya ist ein kleiner Wirbelwind. Das mutige Hundemädchen wünscht sich ein liebes Zuhause bei fröhlichen Menschen, die gerne mit ihr spielen! Die kleine Arya mit dem hübschen weichen Wuschelfell wurde an einem kalten Wintertag mit 3 weiteren Welpen in einem Gulli gefunden! Völlig verdreckt und fast erfroren hatten die kleinen Hunde großes Glück im Unglück! Tierfreunde brachten sie in unsere private Welpenstation! Sie wurden gewaschen, gewärmt, gefüttert und versorgt. Jetzt geht es den Kleinen längst gut und sie sind eine lustige temperamentvolle Bande! Arya ist ein kleines Hundemädel (aktuell 20 cm) und wird sicherlich auch klein bleiben. Aber sie hat ein großes Löwenherz und ist sehr mutig! Dazu noch neugierig und verspielt, ­ eine viel versprechende Mischung! Aber Arya kann auch etwas vorsichtig sein, wenn sie eine neue Erfahrung macht und sie kennt ganz friedliche, ruhige Kuschelmomente! Sie liebt es, gekrault und gestreichelt zu werden, dafür ist, für ihren Geschmack, nie genug Zeit! Aus Arya kann ein lieber kleiner Familienhund werden! Sie wäre gut für Hundeanfänger geeignet und wird sich bei kleinen und großen, jungen und älteren Menschen wohl fühlen, wenn sie respektvoll behandelt und mit Hundesachverstand geliebt wird! Andere Hunde in ihrer Familie oder auch Katzen wird sie kennenlernen und ganz selbstverständlich als Familienmitglieder akzeptieren. Wer sich für Arya interessiert sollte bedenken, dass ein kleiner Welpe zu Anfang viel Zeit braucht. Arya kann noch nicht alleine bleiben, das muss sie nach und nach üben. Sie ist noch nicht stubenrein und kann nur ein bisschen an der Leine laufen. Aber die Lebensfreude und Begeisterung, mit der so ein junges Hundchen die Welt entdeckt, ist jede Mühe wert! Wer möchte mit der kleinen Arya das große Abenteuer des Lebens wagen und schenkt ihr ein liebevolles Zuhause für immer?Bitte geben Sie bei der Kontaktaufnahme ausser Ihrer E-Mail Adresse auch Ihre Telefonnummer mit an, damit wir Sie besser kontaktieren können.? Vielen lieben Dank. Das Tier befindet sich zur Zeit in einer Auffangstation. Von da aus reist es kastriert( wenn es alt genug ist) gechipt, geimpft und entwurmt in sein neues Zuhause. ?Für weitere Information und Bildern zu dem Tier, und zu dem eingetragenen Tierschutzverein Paradies für Tiere, besuchen Sie uns bitte auf unserer Homepage www.paradies-fuer-tiere.de. Wir freuen uns auf Ihren Besuch. ?Oder besuchen Sie uns auf Facebook unter Paradies für Tiere .?Die Schutzgebühr beträgt 398€ incl. Transportkosten und Umsatzsteuer Bei Hunden ab 8 Jahren beträgt die Schutzgebühr 235€ incl. Transportkosten und Umsatzsteuer. ?Danke dass Sie einem Hund ein neues zu Hause schenken.

Ungarn

GARICA die ausgesetzte Kirchenhündin

Mischling evtl mit Labrador

1 Jahr , 8 Monate

Weiblich

Geschlecht:weiblich – gechipt, geimpft, entwurmt Alter: voraussichtlich Juni 2016 Rasse: Mischling- evtl Labrador Farbe: Schwarz Schulterhöhe: 53cm Gewicht: 17 kg Kastriert: Ja Schutzgebühr: 280,00 € Aufenthaltsort: Tierheim Eckertal (Bad Harzburg) Herkunft: Kroatien Beschreibung/Lebenslauf Garica bedeutet eigentlich auf kroatisch- die Graue oder Gescheckte. Garica ist einfach nur lieb. So wie ihre bernsteinfarbigen Augen schauen, so ist die junge Mama auch. Gracia lebte mit einem Rüden an der Kirche. Daher auch die Kirchenhündin. Durch unsere Kastrationsaktion, die wir mit der Tierarztstation in Zupanja, Lili ihrem Arbeitgeber, durchführen, wurde Garcia eingefangen und sollte kastriert werden. Doch es war zu spät. Garica erwartet bereits Welpen. Lili nahm Garcia bei sich auf und Garcia konnte ihre Welpen in Ruhe bekommen. 2 von ihren 4 Welpen waren leider zu geschwächt und überlebten nicht. Garcia war eine tolle Mama, sie kümmerte sich liebevoll um ihre eigenen Welpen und auch um die anderen Welpen, die Lili nach Hause brachte. Garica ist die Erste vom Rudel von Lili ihren Notfällen, die zum Menschen kommt und Aufmerksamkeit möchte. Garica sucht die Nähe von Menschen. Sie kommt mit allen Hunden und Katzen klar. Sie ist eine bescheidene, liebevolle Hündin, die Lili sehr ans Herz gewachsen ist, da sie es allen immer Recht machen möchte. Sie ist einer dieser *Herzenshunde * Und obwohl Sie an der Straße lebte, und bestimmt nicht immer gute Erfahrungen mit den Menschen gemacht hat, verjagt wurde, hungerte etc… liebt sie Menschen und sucht ihre Nähe, wenn Sie vertrauen in Sie gefasst hat. Garica ist ein schwarzer Rohdiamant, der mit etwas Zeit & Übung zu einer noch wundervolleren Hündin wird. Wenn Sie in Gracia ihre Begleiterin entdeckt haben und ihr ein Zuhause schenken möchten, dann melden Sie sich bitte bei Martina Achilles Kontakt: martina.achilles@aktiv-fuer-hunde-in-not.de

Aktiv für Hunde in Not e.V.
Lenglerner Str. 26
37120 Bovenden
Deutschland

NIVES

Mischlingshündin

5 Jahre , 3 Monate

Weiblich

Name: Nives Rasse: Mischling Geschlecht: Hündin Alter: 05.11.2017 Größe in cm: ca 15 cm (bleibt sehr klein) Aufenthaltsort: Ungarn / Abazalok Aufnahmedatum: 16.12.2017 Adoptionsstatus: vermittelbar Patenstatus: auf der Suche Darf reisen nach: Deutschland, Schweiz, Österreich Meine Geschichte Eine temperamentvolle Herzensbrecherin sucht ihre Familie! Die kleine Nives mit dem dunklen Fell und dem entschlossenen Blick ist wirklichbezaubernd. Sie gehört zu einer Gruppe von 4 Welpen, die zusammen in einem Gulli gefunden wurden! Vollkommen verdreckt und verlassen hätten die 4 nicht langein der Winterkälte überlebt, – sie hatten Glück im Unglück! Nives wurde in unsere private Welpenstation gebracht. Sie wurde gewaschen, gefüttert und gewärmt. Ganz sicher vermisste sie schmerzlich ihre Mama (wir wissen überhaupt nichts von ihr), aber immerhin war sie nicht alleine. Die Welpen haben sich gut erholt, auch Nives ist gewachsen und kräftig geworden.Sie lebt in einer kleinen Welpengruppe und liebt ihre Freundinnen sehr. Besonders mit Arya und Aika versteht sie sich sehr gut. Die drei spielen wilde Spiele miteinander! Jetzt ist Nives alt genug für alle Impfungen, die für seine Ausreise notwendig sind! Nives ist eine unkomplizierte temperamentvolle kleine welpin, die sich bei jedemMenschen wohl fühlen wird, der sie wirklich liebt und auf die Bedürfnisse eines jungen Hundes eingehen kann. Das bedeutet, dass Interessenten bereit sein sollten, Nives in den ersten Monaten viel Zeit zu widmen, – die Welpi war noch nie alleine und muss das erst ganz allmählich lernen! Auch das Laufen an der Leine, das Stubenrein sein und so vieles mehr kennt Nives noch nicht. Aber sie kennt das große Glück, gestreichelt zu werden, zu kuscheln und zu spielen! Und mit ihrem charmanten Charakter kann sie bestimmt alle lieben Menschen um ihre schwarzen Pfötchen wickeln! Auch einen schon vorhandenen Hund wird die kleine Welpin lieben, allerdings sollte der Ersthund belastbar genug für einen kleinen Welpen sein. Nicht alle (älteren) Hunde mögen so einen Wirbelwind neben sich dulden. Wer möchte Nives ein liebevolles Zuhause für immer schenken und sich mit ihr jeden Tag über tausend kleine Wunder freuen? Bitte geben Sie bei der Kontaktaufnahme ausser Ihrer E-Mail Adresse auch Ihre Telefonnummer mit an, damit wir Sie besser kontaktieren können. ?Vielen lieben Dank. Das Tier befindet sich zur Zeit in einer Auffangstation. Von da aus reist es kastriert( wenn es alt genug ist) gechipt, geimpft und entwurmt in sein neues Zuhause. ?Für weitere Information und Bildern zu dem Tier, und zu dem eingetragenen Tierschutzverein Paradies für Tiere, besuchen Sie uns bitte auf unserer Homepage www.paradies-fuer-tiere.de. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.? Oder besuchen Sie uns auf Facebook unter Paradies für Tiere.? Die Schutzgebühr beträgt 398€ incl. Transportkosten und Umsatzsteuer. Bei Hunden ab 8 Jahren beträgt die Schutzgebühr 235€ incl. Transportkosten und Umsatzsteuer.? Danke dass Sie einem Hund ein neues zu Hause schenken.

Ungarn

LOUIS -toller kleiner Kerl sucht sein Zuhause!

Mischlingshund

5 Jahre , 1 Monat

Männlich

Handicap

Darf ich mich vorstellen, ich bin Louis und habe die letzten drei Jahre in einem Tierheim in Portugal an der Kette leben müssen, im Dezember 2017 hatte ich das große Glück und konnte zu einer Pflegefamilie in die Nähe von München ausreisen. Ich habe eine Schulterhöhe von 37 cm und wiege rund 8 kg, lt. Impfpass bin ich 6 Jahre alt (wohl wegen meinem grauen Schnäutzchen), die Tierärztin der ich in Deutschland vorgestellt wurde und auch meine Pflgefamilie schätzen mich jedoch auf 3-4 Jahre. Ich bin geimpft, gechipt, kastriert, stubenrein und aufgrund meiner Größe ein idealer Begleiter. Leider habe ich, vermutlich aufgrund einer nicht behandelten Augenentzündung, ein Handicap, ich bin nämlich auf beiden Augen am grauen Star erkrankt und kann deswegen nur noch vermindert sehen. Ich selbst nehme dieses Handicap jedoch kaum wahr und komme prima damit zurecht. Zuhause, sowie auch beim Autofahren benehme ich mich vorbildlich und bleibe mit meinem vierbeinigen Rudel ohne Probleme einige Stunden alleine. Wenn man mich lässt oder mich dazu auffordert bin ich immer für einen Schabernack zu haben. Ich laufe gut an der Leine und liebe Spaziergänge, dabei orientiere ich mich meist an meinem Pflegefrauchen oder meinem Hunderudel. Durch mein Handicap bin ich immer bemüht in der Nähe meines Pflegefrauchens zu sein, so dass mich mein Pflegefrauchen jederzeit gut abrufen kann. Ich bin verträglich mit anderen Hunden, kann mich auch gut wehren, wenn es der eine oder andere Hund nicht gut mit mir meint. Ich habe keinerlei Jagdtrieb und verstehe mich auch mit den Katzen der Pflegestelle ohne Probleme. Mein Pflegefrauchen meint, ich bezaubere nicht nur mit meinem Aussehen, nämlich das eines Bonsai-Schäferhundes, sondern auch mit meinem anhänglichen Wesen und meiner unglaublichen Lebensfreude. Fremden Menschen bin ich anfangs gegenüber misstrauisch, man darf mich nicht gleich bedrängen und muss mir ein wenig Zeit geben um festzustellen, dass mir nichts Böses passiert. Hierbei hilft auch das eine oder andere Leckerli. Nun suche ich Menschen, vorzugsweise ohne kleine Kinder, denen ich mein Herz zu Füßen legen kann und die mir trotz meines Handicaps eine Chance auf ein eigenes zuhause geben. Wenn ihr mich kennenlernen wollt, meldet euch bitte bei meinem Pflegefrauchen: Anita Oettl, Tel. 089 – 851651, Mobil 0176 - 640 260 24 Email:A.Oettl@t-online.de Anmerkung: Im vorliegenden Fall leistet der Verein Pfotenhilfe ohne Grenzen e.V. lediglich Vermittlungshilfe. Das bedeutet, dass der Hund über den angegeben Ansprechpartner vermittelt wird und nicht über den Verein Pfotenhilfe ohne Grenzen e.V.

Pfotenhilfe ohne Grenzen e.V.
Pflegestelle
82166 Gräfelfing
Deutschland

BORIS so lieb zu Menschen trotz grausamer Prügel

Schäferhund

1 Jahr , 1 Monat

Männlich

Handicap | Notfall

Boris- ein echter Prachtkerl Geschlecht: männlich, kastriert Alter: geb. ca. Januar 2017 Rasse: Schäferhund Größe: Schulterhöhe 60 cm Aufenthaltsort: Klinik in Sofia Charakter: aktiv, verspielt, sozial, freundlich, verschmust, kinderlieb *Patenschaften gesucht* Februar 2018: Die Geschichte von Boris ist sehr traurig, dass er trotzdem noch so lieb zu uns Menschen ist, grenzt an ein Wunder.... Irgendwann um Weihnachten bekam ich eie Meldung über ihn - ein junger deutscher Schäferhund mit offensichtlichen Problemen an den Hinterbeinen ist an der letzten Bushaltestelle in einem Hauptstadtendviertel aufgetaucht. Ich habe das Signal nicht als dringend aufgenommen - an Feiertagen laufen viele Hunde von ihren Besitzern weg als Folge von den Feuerwerken, aber einige Tage später werden sie gefunden - Nach diesem Hund suchte jedoch niemand. Zwei Wochen später verschwand er einfach. Zuerst dachte ich, dass ihn jemand aufgenommen hatte - der Hund war offensichtlich ein schönes Exemplar seiner Rasse, und viele Leute hatten nach ihm gefragt. Nur für den Fall, habe ich in dem staatlichen Tierheim nachgeschaut und es stellte sich heraus, dass er von den Jägern gefangen und dorthin zu den restlichen 1500 Hunden verfrachtet wurde. Als ich ihn besuchte, hatte ich nicht erwartet, dass das Problem mit den Hinterbeinen so ernst ist, dass der Hund nie mehr in der Lage sein wird, seine so genannten Arbeitsaufgaben zu erfüllen. Ich nahm an, dass das Problem genetisch bedingt war oder dass es wegen seiner prächtigen Erscheinung von seinem Züchter während ihres Aufwachsens in einem Käfig gehalten wurde. Das dachten auch die Ärzte, als sie ihn das erste Mal gesehen haben. Aufgrund seines Aufenthaltes im Tierheim und der vielen Krankheiten, die es dort gab, blieb Boris zwei Wochen lang im Isolationsraum der Klinik und in dieser Zeit wurde er auch von den Giardien geheilt, die er bei der Aufnahme vorwies. Und dann, spät am Abend, kam das Ergebnis vom CT und die Nachricht vom Hauptorthopäden: „Jemand hat ihn so grausam verprügelt, dass er ihm sogar die eine Niere abgehängt hat.“ Ich ging Boris besuchen und ich fragte mich, was er wohl verbrochen haben könnte... Ein wundervolles Tier, ein ausgesprochener deutscher Schäferhund, unglaublich freundlich zu Menschen und zu anderen Hunden, mit der Energie eines einjährigen Schäferhundes und dem Charakter eines Babys dieser Rasse. Boris wird nie mehr in der Lage sein, gesund zu sein, die Folgen von den Schlägen sind irreversibel und keine Operation kann sie beheben. Wir hoffen, dass seine Bewegungsfähigkeit die Rolle einer Rehabilitation spielen wird, und dass in gewissem Maße sein Stand und Gang verbessert werden können. Mit allen notwendigen Impfungen steht Boris die Kastration bevor. Als er aufgenommen wurde, war er unglaublich schwach und wog nur 22 kg. Im Moment wiegt er fast 26 kg und wir erwarten, dass er sein normales Gewicht von mindestens 30-32 kg nach der Versorgung erreichen wird. Aufgrund des Problems mit dem Becken und den Beinen wird die Kontrolle seines Gewichts in der Zukunft absolut notwendig sein und er wird relativ schlank bleiben müssen. Boris wäre ein toller Freund eines Hundes von ähnlicher Größe und mit dem Wunsch nach ununterbrochenen Spielen. Neben den langen Spaziergängen, die für diese Rasse wichtig sind, wäre er glücklich darüber, auch einen Hof zu haben, wo er in der restlichen Zeit ausgehen könnte. Es stehen noch einige Untersuchungen für seine Rasse spezifischen Erkrankungen bevor, und die Rechnung in der Klinik beträgt bis zu diesem Zeitpunkt mehr als 600 Euro. Bitte lasst Boris nicht im Stich und helft uns, damit wir ihm helfen können! spenden@streunerhilfe-bulgarien.d http://bit.ly/spenden-fuer-tiere oder übernehmt eine Patenschaft für Boris? http://bit.ly/tieren-helfen Streunerhilfe Bulgarien e.V. Betreff: Boris IBAN: DE82460500010051038958 BIC: WELADED1SIE Per paypal: spenden@streunerhilfe-bulgarien.de

Bulgarien

CHAD -kleiner sanfter Bub hofft auf Rettung

Mischlingshund

3 Jahre , 1 Monat

Männlich

Der kleine, sanfte und sehr freundliche Chad ist neu im großen Hundeauffanglager von Botosani. Sicher hatten die Hundefänger leichtes Spiel ihn einzufangen, vermutlich kam er vertrauensvoll zu ihnen. Nun sitzt er bei einer Eiseskälte in seinem kleinen Zwinger und kommt immer schnell nach vorn gerannt, wenn der die Tierschützer sieht, die die Hunde in diesem großen Tierheim regelmäßig besuchen. Noch hat er die Hoffnung nicht aufgegeben, dass sich die Zwingertür für ihn öffnet und er hinausgeführt wird. Chad ist etwa 35-40 cm klein und er versteht sich bestens mit seinen Artgenossen. Mit seinen geschätzten 3-4 Jahren (geboren schätzungsweise 2014-2015) ist er noch ein junger Hund, der sein ganzes Leben vor sich hat. Chad ist bei seiner Ausreise geimpft, gechippt und auch kastriert. Wenn Sie das kleine Kerlchen gern bei sich aufnehmen möchten, melden Sie sich bitte bei: Regina Frie, Tel.: 0234 - 580330 E-Mail: frie@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Rumänien

RAFO heiße ich

Mischlingshund

8 Jahre , 1 Monat

Männlich

In meinem früheren Leben hatte ich viel Schlimmes auszuhalten. Noch heute habe ich eine große Narbe an meinem Hals, die davon erzählt. Die Kette, an der ich leben musste, hat sich tief in meinen Hals eingegraben und ist dort eingewachsen. Menschen haben mir damit viel Schmerz zugefügt. Vor Kindern habe ich heute noch Angst. Unsere Tierschützerin Vesna hat mich zu sich genommen, denn ich habe an der Kette einige Male nach den Kindern geschnappt, aber nur in die Luft – nicht gebissen. Damit wollte ich die kleinen Menschen nur von mir fernhalten. Außerdem schmerzte damals immerzu die Kette an meinem Hals. Ich glaube, ich konnte damals nicht anders handeln. Kommt Vesna zu mir in den Zwinger, dann tanze ich um sie herum vor Freude. Ein besonderes Geschenk ist es, wenn Vesna sich Zeit für mich nehmen kann. Ich liebe es so sehr von ihr berührt und geherzt zu werden. Deshalb denke ich, dass ich kein hoffnungsloser Fall bin. Ich brauche nur ein bisschen Zeit und einen Menschen, der mir diese Zeit gibt und mich versteht. Ein Mensch, für den es eine Herausforderung wäre, mir meine Unsicherheit zu nehmen. Eine bereits vorhandene liebe Hündin wäre mir eine große Hilfe, damit ich von ihr lernen kann und sie mir Sicherheit gibt. Wie man auf den Fotos sieht, hat Vesna mein vollstes Vertrauen und sie kann alles mit mir tun. Ich vertraue ihr und so würde ich auch meinen neuen Menschen vertrauen. Ich weiß, dass es schwierig ist für mich ein neues Zuhause zu finden. Jedoch weiß ich, dass es solche Menschen gibt, die gerade einen Hund wie mich zu sich nehmen möchten und mir die Welt mit Liebe und Geduld erklären. Euer Rafo Wenn Sie Rafo ein gemeinsames Zuhause schenken und seine Wünsche erfüllen möchten, dann melden Sie sich bitte bei Jasnica Mackovic. Kontakt: j-mackovic@t-online.de Tel.: 0551 300419

Kroatien

NINO - Rettung für den Hunde-Opa!

Mischlingshund

10 Jahre , 1 Monat

Männlich

Nino ist ein alter Rüde, vermutlich 10 Jahre oder noch älter - niemand kann das genau sagen. Auch er wurde von den Hundefängern in das öffentliche Tierheim gebracht. Sicher hätte Nino viel zu erzählen, wenn er es könnte... Für alte Hunde ist das Leben in diesem riesigen Hundeauffanglager extrem schwierig. Ihre alten Knochen schmerzen bei der Eiseskälte noch viel mehr als eh schon und es gibt nur morsche Hundehütten als Schutz vor den Minusgraden, die bis zu 20 Grad reichen. Die Senioren haben auch nicht mehr die Kraft, sich gegen jüngere und dominante Artgenossen beim Kampf um das täglich Futter durchzusetzen. Aufgrund seines Alters ist Nino sehr ruhig und anspruchslos. Ein weiches Kissen, ein warmer Platz bei lieben Menschen und kleine Gassirunden, das würde Nino schon reichen - es wäre ein Paradies für ihn. Bei seiner Ausreise ist Nino selbstverständlich geimpft und gechippt, eine Kastration kann man ihm im Augenblick nicht zumuten. Wenn Sie ein Herz für Hundesenioren haben und Nino noch eine schöne Zeit bereiten möchte, dann melden Sie sich bitte bei: Gabi Eberhardt, Tel. 0171 - 4724229, Email: eberhardt@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Rumänien

JOJO -kommt bald auf eine Pflegestelle in 91099 Poxdorf

Mischlingshund

3 Jahre , 5 Monate

Männlich

Jojo ist ein sehr kleiner und zarter Rüde, etwa 3 Jahre alt (geboren schätzungsweise 2014-2015). Auch er wurde von den Hundefängern in das große Hundeauffanglager gebracht, welches ständig zwischen 700 und 800 Hunde beherbergt. Ein Entkommen ist nur durch eine Adoption möglich. Mit seinem extrem kurzen Fell ist er besonders gefährdet, da er den kalten Minusgraden kaum trotzen kann. Vor einiger Zeit wurde er aufgrund der Eiseskälte auch sehr krank und die Tierschützer bangten um sein Leben - aber Jojo hat es geschafft, er hat um sein Leben gekämpft. Noch lange ist der Winter nicht vorbei und Jojo wünscht sich nichts sehnlicher, als diesen furchtbaren Ort so schnell wie möglich verlassen zu können. Bei seiner Ausreise ist Jojo selbstverständlich geimpft, gechippt und kastriert. Wenn Sie dem kleinen Rüden ein liebevolles Zuhause schenken möchten, melden Sie sich bitte bei: Regina Frie, Tel.: 0234 - 580330 E-Mail: frie@pfotenhilfe-ohne-grenzen.de

Rumänien

ZOEY liebe Welpenhündin in Rumänien, sucht Familienanschluss

Mischlingshund

4 Monate

Weiblich

Notfall

Geburtsdatum: 06.10.2017, kann erst im April nach Deutschland kommen, nach der Kastrtion Körpermaße Schulterhöhe:35 cm zur Zeit Körpelänge:36 cm Gewicht:6.5 kg zur Zeit Gesundheits Blut-Teste: Snap test 4DX: 12.02.2018 negativ Test Leishmania: 12.02.2018 negativ Test Babesia (Mikroskop): 12.02.2018 negativ Zoey ist ein langhaariger Welpe. Sie wurde zusammen mit ihren 5 Brüdern auf dem Gelände einer Fabrik gefunden. Sie versteckten sich unter einem Auto. Das war November 2017. Die Angestellten der Fabrik konnten sie nicht behalten, daher brachten sie die Welpen in unser Tierheim. Die Welpen wachsen gesund auf. Zoey hat eine gute Beziehung zu ihren Brüdern, mit denen sie eine Box teilt. Sie ist es gewohnt, mit diversen anderen Welpen zusammenzuleben, daher könnte sie gut als Zweit- oder Merhfachhund mit anderen jungen Hunden leben. Sie würde glücklich sein mit ihnen spielen zu können. Zoey ist nicht besitzergreifend bezüglich Spielzeug. Sie ist freundlich zu Menschen und fragt nach Streicheleinheiten und Pflege. Sie spielt jedoch auch sehr gerne mit Menschen, bevorzugt mit Kuscheltieren. Die junge Zoey hat gerade erst begonnen die Welt kennenzulernen. Diese Erfahrungen müssten zwingend fortgesetzt werden, sie ist ein neugieriger und mutiger Hund, es wird also leicht. Sie geht gut am Geschirr und kennt bereits kurze Spaziergänge an der Leine. Dennoch muss dies natürlich weiter geübt werden. Zoey wäre ein perfektes neues Familienmitglied, sogar mit Kindern. Sie würde es lieben mit ihnen zu spielen. Letztlich ist Zoey ein sozialer, hübscher und verspielter Welpe, auf der Suche nach einem neuen Zuhause. Da wir ihre Eltern nicht kennen, können keinerlei Aussagen über mögliche Rassenkombinationen getroffen werden. Es handelt sich um einen Hund aus dem Tierschutz. Weiterhin bitten wir um Verständnis, dass wir die Vergangenheit eines Hundes nicht kennen und wir die Hunde in der Regel auch nicht im Umgang mit Kindern und Katzen testen können, da nicht jede Pflegestelle über diese verfügt. Die Vermittlung wird nach einer Platzkontrolle mit Schutzvertrag und einer Schutzgebühr von 350 € durchgeführt. Diese beinhaltet Impfungen, Mikrochip, Eu-Impfpass, Gesundheitsprüfung, Kastration, Entwurmung, Entflohung. Der Hund stammt aus Rumänien, aus dem Tierheim wo monatlich 100 Hunde sterben. Er könnte auf offiziellem Wege nach Deutschland kommen, über die Veterinärämter, mit rundem Behördenstempel.

Helfe4Pfoten e.V.
Moststr. 13
93326 Abensberg
Deutschland

ERIK

Mischlingshund

6 Monate

Männlich

aktiv, freundlich, Hündinnen+, Rüden+, Kinder+ Zurzeit lebt er in unserer ungarischen Auffangstation in Cegléd. Der super liebe, ca. im August 2017 geborene Puli-Mix Erik wurde im Februar auf der Straße gefunden und zu Kata in die Station gebracht. Unglaublich, wie man etwas so unfassbar Süßes einfach aussetzen kann. Er wurde aber rechtzeitig gefunden und wartet nun im Zwinger auf ein neues Leben. Zu den Menschen in der Station ist er sehr freundlich und aufgeschlossen und mit all seinen Artgenossen, ob Rüde oder Hündin, verträgt er sich wunderbar. Er könnte sehr gut zu einer aktiven Familie, gerne mit Kindern und auch einem Zweithund passen. Leider hat Erik einen gekrümmten Schwanz und es müsste daher bei einer Vermittlung in die Schweiz im Röntgen genauer abgeklärt werden, ob der Schwanz gebrochen war oder abgeschnitten wurde. An der Leine kann der kleine Mann noch nicht perfekt laufen, aber die Kinder der Station üben so oft es geht mit ihm und den anderen Welpen und Erik liebt sie für diese Zuwendung. Wer schenkt diesem süßen Knopf ein Zuhause in Sicherheit mit Liebe und einem artgerechten Leben? Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns bitte eine Nachricht über das Kontaktformular auf unserer Homepage www.pfotenretter-ungarn.de.

Ungarn

TEDDY

Mischlingshund

3 Jahre

Männlich

Zurzeit lebt er in unserer ungarischen Auffangstation in Cegléd. Der super liebe, ca. im Februar 2015 geborene Teddy wurde im Februar auf der Straße gefunden und zu Kata in die Station gebracht. Da die neuen Hunde anfangs separiert von anderen gehalten werden, wartet er nun alleine im Zwinger sehnsüchtig auf seine Familie. Zu den Helfern in der Station ist er sehr freundlich, freut sich über jede Art von Zuwendung und würde somit prima zu einer aktiven Familie, gerne mit Kindern passen. Demnächst kann ihn Kata auch auf Verträglichkeit mit Artgenossen testen. An der Leine kann der kleine Mann noch nicht perfekt laufen, aber er lernt es, wie auch alle anderen für das Zusammenleben mit Menschen wichtigen Dinge, sicher schnell. Wer schenkt diesem lieben Rüden ein Zuhause in Sicherheit mit Liebe und ein artgerechtes Leben? Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns bitte eine Nachricht über das Kontaktformular auf unserer Homepage www.pfotenretter-ungarn.de.

Ungarn

HARMONY

Mischlingshund

7 Monate

Weiblich

freundlich - aktiv - Hündinnen+ - Rüden+ - Kinder+ Zurzeit lebt sie in unserer ungarischen Auffangstation in Cegléd. Die süße, ca. im Juni 2017 geborene Mischlingshündin Harmony wurde im Februar bei Minusgraden auf der Straße gefunden. Mit ihrem kurzen Fell fror sie erbärmlich, konnte aber schnell eingefangen und zu Kata in die Station gebracht werden. Leider ist nicht bekannt, wie lange sie sich auf der Straße herumtrieb und wer sie ausgesetzt hatte. Das erleben wir leider immer wieder, dass sich Menschen so auf einfache Weise ihrer Hunde entledigen. In der Station war sie zunächst schüchtern, aber sie wird mit jedem Tag zutraulicher und freut sich über Streicheleinheiten und Zuwendung der Helfer. Mittlerweile ist sie auch nicht mehr alleine im Zwinger und sie verträgt sich mit allen Artgenossen ganz prima. Die Kinder der Station liebt sie über alles, denn sie sind es, die sich als Streichelpaten Zeit für die Hunde nehmen, weswegen die meisten Hunde in der Station sehr kinderlieb sind. An der Leine kann sie noch nicht perfekt laufen, aber wird es sicher in ihrem neuen Zuhause ganz schnell lernen. Sie könnte super in eine Familie, gerne mit Kindern und auch einem Zweithund vermittelt werden. Wer schenkt Harmony ein Zuhause in Sicherheit mit Liebe und Zuwendung? Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann senden Sie uns bitte eine Nachricht über das Kontaktformular auf unserer Homepage www.pfotenretter-ungarn.de.

Ungarn

BRAN ein toller Hund

Mischlingshund

9 Monate

Männlich

geb. 01.05.2017, 11,4 kg und 50,0 cm Bruder von Rickon und Sansa. Mutter ist Catelyn Kinderlieb, katzenlieb, hundeverträglich, verschmust, verspielt, Er ist kastriert, geimpft, entwurmt und gechipt. Vermittlungsgebühr 380,00 Euro

Tierhilfe Ohne Grenzen e.V.
Pflegestelle
35398 Gießen
Deutschland

QUASTI ein lustiger, kleiner Kerl

Mischlingshund

1 Jahr , 1 Monat

Männlich

Mischling, geb. 31.12.2016, 6,3 und 28,0 cm, Kinderlieb, hundeverträglich, verschmust, verspielt, Er ist kastriert, geimpft, entwurmt und gechipt. Vermittlungsgebühr 370,00 Euro

Tierhilfe Ohne Grenzen e.V.
Pflegestelle
55595 Weinsheim
Deutschland

PLUTO - von der Kette befreit

Mix

3 Jahre , 9 Monate

Männlich

'Bunter' Hundemann, dessen Welt bis vor kurzem am Ende einer Kette endete und der bisher von Menschen noch nicht viel Gutes erfahren hat, auf der Suche nach Wertschätzung und liebevoller Anleitung zum Glücklichsein. Plutos Vorleben war gekennzeichnet von menschlichem Desinteresse, Grausamkeit und Misshandlungen. Der bunte Rüde hing auf dem Gehöft eines alten Paares an der Kette, die außer ab und an etwas Futter nur Tritte und Schläge für ihn übrig hatten. Irgendwann hat sich Pluto dagegen zur Wehr gesetzt, hat zugeschnappt - und damit beinahe sein Schicksal besiegelt. Er sollte sein verzweifeltes Handeln mit dem Tod büßen, aber bevor es dazu kam, brachte eine Tierärztin den Hundemann in Sicherheit, kastrierte ihn und brachte ihn vorläufig in einer Pension unter. Dort erfährt Pluto jetzt schrittchenweise, was es heißen kann zu leben, geachtet und geliebt zu werden. Für Pluto ist alles neu, seien es Streicheleinheiten, gute Worte oder Leckerchen. Trotzdem reagiert er niemals aggressiv auf freundlich zugewandte Zweibeiner, die ihn respekt- und liebevoll behandeln. Der Hundemann ist offen dafür, sich die Welt und die artübergreifenden Freuden, die sie für einen Hund bereithält, in kleinen Schritten zeigen zu lassen. An der Leine zu gehen hat er bereits gelernt. Artgenossen ignoriert Pluto, bisher hat er keine Aggressivität ihnen gegenüber gezeigt. Sein Verhältnis zu Katzen ist unbekannt. Pluto wurde negativ auf, durch Zecken übertragene Krankheiten getestet. Da er aus dem Norden Italiens stammt, ist kein Leishmaniosetest erfolgt. Sonstige augenscheinliche Erkrankungen sind nicht bekannt. Der Herr Hund ist kastriert und zieht gechipt, grundimmunisiert und gegen Tollwut geimpft in sein neues Zuhause. Für Pluto suchen wir ein Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen, die es verstehen, ihn mit liebevoller Klarheit in ein Leben als Familienhund einzuführen, die keine Erwartungshaltung an ihn haben und die ihn seine schlechten Erfahrungen vergessen lassen. Ritualisierte Tagesabläufe schaffen Sicherheit und Konsequenz lässt die Bezugspersonen für Pluto einschätzbar werden. Kinder im Haushalt sollten auf alle Fälle schon größer und verständig sein.

Italien

RINGO - das Leben kann so irritierend sein

Groenendael-Mix

5 Jahre , 1 Monat

Männlich

Neuigkeiten von Ringo 12. Februar 2017 Der schöne und intelligente, junge Rüde ist seit seiner ersten Vorstellung ‘nicht untätig gewesen‘. Er bemüht sich, die Welt und potentielle Sozialpartner besser zu verstehen, sich zu verständigen und hundliche Sicherheit zu gewinnen. Ringo konnte inzwischen gute Beziehungen zu den, ihn betreuenden Tierheimmitarbeitern entwickeln. Mit ihrer Unterstützung findet sich der lackschwarze Schöne zunehmend besser in die an ihn gestellten Anforderungen ein. Er ist interessiert an der Zusammenarbeit und Kommunikation mit vertrauten Zweibeinern. Wenn Menschen es ihrerseits verstehen, hundliche ‚Gesten‘ und Signale zu deuten und zu respektieren, offenbart Ringo seine Bedürfnisse, Vorlieben und Abneigungen. Dann zeigt er sein Vertrauen, seinen Genuss an Zuwendung und seine Liebe. Mit Menschen in Beziehung zu gehen, bedeutet für Ringo eingangs immer, sich miteinander verständigen und füreinander Verständnis entwickeln zu können. Ringo benötigt unbedingte Verlässlichkeit und muss stets erkennen können, woran er mit seinem Gegenüber ist. Mit seinesgleichen kommt Ringo ausnahmslos gut zurecht. Allerdings braucht er hundliche Kumpane, zumindest im unmittelbaren Lebensumfeld, nicht unbedingt. Nach wie vor sind viele Aspekte des alltäglichen, sozialen Lebens für Ringo ‚Terra incognita‘ und er hat noch viel zu lernen. Aber er ist ein kluger Kerl, der sich dabei voll und ganz auf seine zweibeinigen Partner und Lehrmeister konzentriert. ------------------------------------------------ Beschreibung: Vier Jahre junger, lebensunerfahrener, wunderschöner, lackschwarzer, gesunder Hundekerl mit nahezu lebenslanger Heimkarriere, auf der Suche nach hundeerfahrenen Menschen, die ihm einen Lebensrahmen und Orientierungsmöglichkeiten bieten, um zu lernen, im Leben zu bestehen. Ringo sitzt im Tierheim und versteht die Welt nicht. Davor saß der prachtvolle Rüde in einem anderen Tierheim und es erging ihm nicht besser. Ringo hat so ziemlich sein ganzes, noch junges Leben in italienischen Canili (Hundelagern) zugebracht. Er kennt von der Welt nur verschiedene Hundezwinger und soziale Beziehungen durfte er bestenfalls unter Tierheimbedingungen leben. Eine kurzzeitige Vermittlung Ringos in 'normale Verhältnisse' scheiterte denn auch am Vorstehenden. Also sitzt der lackschwarze Rüde wieder hinter Tierheimgittern und hofft auf verständnisvolle, hundeerfahrene und lebenskluge Menschen, die ihm die Chance geben, an ihrer Seite und mit ihrer Unterstützung 'innerlich' ein ebensolcher Prachtkerl zu werden wie äußerlich. Seiner traurigen Vita geschuldet, verfügt Ringo weder über ausreichendes Selbstwertgefühl noch die Kompetenz, ungewohnte Situationen einzuschätzen und angemessen darauf zu reagieren. Der grundsätzlich freundliche, artgenossenverträgliche und an menschlicher Zuwendung dringend interessierte Rüde 'schlingert' vornehmlich hilflos durch die vielfältigen Irritationen, welche das Leben für solche Hunde bereithält. Ringo ist im Kontakt mit Artgenossen darum bemüht, soziale 'Unklarheiten' zu vermeiden, soweit dies unter seinen gegenwärtigen Lebensumständen möglich ist. Letzteres hat ihm zumindest den Ruf der Ungeselligkeit eingebracht. Fakt dürfte aber eher sein, dass Ringo sich mangels eines angemessenen Verhaltesrepertoires und wegen seiner sozialen Unsicherheit Begegnungen mit Artgenossen aus dem Weg geht, wo immer es möglich ist. Was den Umgang Ringos mit den, von ihm hochverehrten Zweibeinern anbelangt, so verhält es sich da zumindest ähnlich. Ringo liebt die Menschen, ihre freundliche Zuwendung, ihre Ansprache, gestreichelt und beschmust zu werden. Aber er versteht so wenig von ihren Erwartungen und von den Rahmenbedingungen, die mensch-hundliches Zusammenleben ausmachen. Deshalb gerät er außerhalb der langgewohnten Tierheim-Abläufe, von einer für ihn neuen, uneinschätzbaren oder gar bedrohlich empfundenen Situation in die nächste. Und wenn es für Ringo dann nicht die Möglichkeit gibt, sich dem zu entziehen oder er sich gar in der hundlichen Pflicht sieht, vermeintlich für seine Menschen einstehen zu müssen, reagiert er bisweilen überzogen und unangebracht. Irgendwann, wenn Ringo 'festen Boden unter den Pfoten hat', wird es gut sein, wenn er sich einer hundlichen Aufgabe widmen kann. Es wird ihm Selbstsicherheit geben, wenn er darin zeigen und beweisen kann, dass er seinen Menschen ein wertvoller und wichtiger Partner ist. Ringo ist gesund und in guter körperlicher Verfassung. Er wurde negativ auf Dilofilarien getestet. Da Ringo aus einer Gegend stammt, wo das Infektionsrisiko bezüglich Leishmaniose gegen Null tendiert, ist kein Leishmanien-Test erfolgt. Im Bedarfsfall kann dies aber noch nachgeholt werden. Der junge Rüde ist kastriert und zieht gechipt, grundimmunisiert und gegen Tollwut geimpft in sein neues Zuhause. Ringo braucht Menschen, die dem äußerlich in hundlichem Hochglanz strahlenden Rüden das krisengeschüttelte Innere beruhigen und befrieden. Er benötigt Menschen an seiner Seite, die ihm mit Souveränit und absoluter Verlässlichkeit zur Seite stehen und ihn in die Kunst einführen, unaufgeregt und glücklich durchs Leben zu gehen. Menschen mit Hundeerfahrung und Einfühlungsvermögen in die Nöte eines, mit sich alleingelassenen Hundes. Menschen mit unendlicher Geduld, vertrauenswürdiger und liebevoller Beharrlichkeit und dem Vermögen, diese auch artübergreifend zu vermitteln. Ringo wird solcher Menschen lange - hundelebenslang - bedürfen. Und er wird ihnen dieses 'Engagement' für seine Belange mit unverbrüchlicher, hundlicher Liebe und Treue vergelten. Geben Sie sich einen Ruck und Ringo eine Chance, wenn Sie solche Menschen sind.

Italien

AIDA - so besonders, wie der Name, den sie trägt

Mischlingshund

4 Jahre , 9 Monate

Weiblich

Aida kommt ursprünglich aus Sizilien. Über ihr dortiges, früheres Leben gibt es keine Informationen. Allerdings dürfte Aida mit einiger Sicherheit noch nie in den Genuß einer eigenen Familie und eines Zuhauses, das diesen Namen verdient, gekommen sein. Jetzt hat Aida ein Interims-Obdach gefunden, in einem, von Tierschützern geführten, kleinen Tierheim im Norden Italiens. Und mittels der hier für sie geschalteten 'Kontaktanzeige' hoffen wir, für die ebenso schöne wie besondere Hündin, diejenigen Menschen zu finden, die ihr eine Zukunft im oben beschriebenen Sinne offerieren. Aida ist ein ruhiges, unaufgeregtes Hundemädchen von ausgeglichener Wesensart. Überschwengliches - fast könnte man sagen, unüberlegtes - Getue ist ihr fremd. Sie lässt es vorsichtig angehen, 'prüft' Beziehungsofferten auf Vertrauenswürdigkeit, bevor sie sich genußvoll einläßt auf Zuwendung, Streicheleinheiten, soziale Interaktion. Dann saugt das Tigerfräulein jedes Fünkchen Aufmerksamkeit wie ein pelziger Schwamm in sich auf und vermag ihrerseits sehr deutlich zu machen, dass Zuneigung und Kooperationbereitschaft auf Gegenseitigkeit beruhen. Mit Ihresgleichen, egal ob Rüde oder Hündin ist Aida prinzipiell gut verträglich und pflegt einen unproblematischen Umgang mit ihnen. Nur die kleinen Vertreter der Gattung canis lupus familiaris (denen ja nicht selten eine ausgesprochen möchtegerngroße Wesensart zueigen ist) scheinen so gar nicht Aidas Kragenweite zu sein. Mit ihnen sollte die Tigerlady besser nicht vergesellschaftet werden. Gleiches gilt für Katzen und Kleintiere, die Aida möglicherweise als Jagdbeute fehlinterpretieren könnte. Aida geht mit viel Freude am gemeinsamen 'Weltentdecken' in menschlicher Gesellschaft spazieren und weiß sich dabei nachgerade perfekt an der Leine zu benehmen. Von anderen, weiterführenden Tugenden eines zivilisierten Familienhundes dürfte die Schöne eher 'unbeleckt' sein. Es steht aber außer Frage, dass das kluge und kooperative Hundemädchen sich das erforderliche know how für den versierten Familienhund und Menschenpartner im Pfoteumdrehen anzueignen vermag. Aida wurde negativ auf alle vorkommenden Mittelmeerkrankheiten getestet. Sonstige Erkrankungen sind nicht bekannt. Aida ist kastriert und zieht gechipt, grundimmunisiert und gegen Tollwut geimpft in ihr neues Zuhause. Mit Aida holen sich ihre zukünftigen Menschen nicht nur ein besonderes und besonders schönes Hundemädchen in ihr Leben. Sie übernehmen und tragen künftige Verantwortung dafür, dass diese außergewöhnliche Hundepersönlichkeit ihrem Wesen wie ihren Kompetenzen und Bedürfnissen gerecht werdend, hundelebenslang ihre koexistenziellen 'Beziehungsqualitäten' artübergreifend-partnerschaftlich leben kann. Aidas Bedürfnisse hinsichtlich spannender und auslastender Betätigung in der freien Natur und die Gelegenheit zur Pflege hundlicher Sozialkontakte sollten ausreichend erfüllt werden. Und last but not least braucht die Tigerlady einen stabilen, Schutz und Sicherheit bietenden, familiären Rahmen, für eine mensch-hundliche Beziehungsgestaltung der extraordinären Art.

adopTiere e.V.
Pflegestelle
Sternsruher Str. 5
19258 Granzin
Deutschland

VASCO - wo geht's nach Hause?

Deutscher Schäferhund

4 Jahre , 1 Monat

Männlich

Zwei Jahre junger Hundemann mit 'Gardemaß', menschenlieb und geradezu wohlerzogen, artgenossenverträglich und sozial kompetent sucht neuen Wirkungskreis mit liebevoller Familienanbindung, in Kost und Logis. Vasco hat das Schicksal und vielleicht auch sein Gespür für vertrauenswürdige Menschen, nach einer Leidenszeit als 'Obdachloser' in die Obhut von Tierschützern geführt. Seinerzeit völlig abgemagert, am Ohr verletzt und völlig verzweifelt, haben seine Retter Vasco an einem Strand gefunden. Jetzt hofft der freundliche, junge Rüde darauf, ein richtiges Zuhause und eine eigene, endgültige Familie zu finden. Man könnte sagen, Vasco ist so groß, wie artig. Der imposante Rüde zeigt sich im Umgang mit großen, ebenso wie kleinen Menschen stets von seiner allerbesten Seite. Was auch immer Vasco in der Vergangenheit erleben musste, hat weder seinem freundlich-offenen Verhältnis zu Zweibeinern, noch seinem Grundvertrauen in diese etwas anhaben können. Rassetypisch geht dem jungen Herrn Hund die Interaktion und Kooperation mit vertrauenswürdigen Menschen über alles. Der intelligente Vasco beherrscht bereits einige 'Kommandos' und ist auch sonst stets bereit, dem Menschen sein Ansinnen 'aus dem Gesicht zu lesen'. Der enge Bezug zu einem menschlichen Partner ist Vascos hundliches 'Lebenselixier' und die einsamen Zeiten 'auf der Straße' müssen schrecklich für den lieben Kerl gewesen sein. Vasco versteht sich, ohne jede Einschränkung, gut mit Seinesgleichen. Wie er Katzen findet und ob er mit ihnen zusammenleben könnte, ist bis dato nicht bekannt, könnte im Bedarfsfall aber getestet werden. Vasco wurde positv auf Leishmaniose getestet und unverzüglich dagegen behandelt. Aktuell geht es dem jungen Rüden hervorragend und von Untergewicht ist auch keine Rede mehr. Sonstige augenscheinliche Erkrankungen sind nicht bekannt. Vasco ist kastriert und zieht gechipt, grundimmunisiert und gegen Tollwut geimpft in sein neues Zuhause. Für Vasco bedeutet 'Zuhause' 'Beziehung'. Ein Dach über dem Kopf haben und versorgt sein, ist nur die Kehrseite der Medaille, welche Vasco und seine zukünftigen Menschen gemeinsam zu gewinnen. haben. Das Bild auf der Vorderseite zeichnet mensch-hundliche Partnerschaft, aktives Miteinander in allen erdenklichen Lebenslagen, die kooperative Bewältigung gemeinsamer Aufgaben und nicht zuletzt gemeinsamen Genuß daran. Förderliches 'Beiwerk' der künftigen, artübergreifenden Lebenssituation wäre mit Sicherheit ein, Vasco zur Verfügung stehender Garten, eine annähernd ebenerdige Häuslichkeit und Gelegenheit zur Pflege hundlicher Sozialkontakte.

Italien

Seite 1 von 536