shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Hunde suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Häufige Rassen:


Alter
Geschlecht
Geeignet für
Größe
Kinderlieb
Temperament
Verträglich mit


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 11
Weiter zur Seite

NILDE Ich möchte ins Leben starten, vielleicht bei dir?

Mischlingshund

5 Monate

Weiblich

Einmal mehr wurden wieder kleine Welpen ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen. So erging es Anfang September 2020 den drei kleinen Rackern Nilde, Nux und Nilo, die glücklicherweise aufgefunden und in Sicherheit gebracht wurden. Allein und ohne die Unterstützung ihrer Mama wären sie zum Tode verurteilt gewesen. Nun befinden sie sich in der Obhut unseres Kooperationstierheims, der L.I.D.A., wo sie erst einmal mit allem Nötigen versorgt werden. Aber das ist nicht das, was wir den Kleinen für ihre Zukunft wünschen. Dafür ist das Leben in einem Tierheim einfach zu trostlos. Keine Abwechslung und immer der gleiche monotone Tagesablauf ohne Aussicht auf eine Zukunft. Das macht uns zutiefst traurig und daher wollen wir das ganz schnell ändern, damit die Kleinen in eine schöne Zukunft starten können. Eine Kollegin hat die Drei kennengelernt und war einfach nur begeistert von ihnen. Daher möchten wir diese drei zuckersüßen Mäuse vorstellen, damit sie schnell ein Zuhause finden. Nilde ist schwarz-weiß, hat ein raues Fell und ist die Kleinste von den Dreien. Nilde kennt natürlich noch nicht viel von unserer Welt und für uns alltägliche Geräusche könnten sie ängstigen. Stubenrein ist sie natürlich auch noch nicht, aber mit Ihrer Hilfe wird Nilde es sicher schnell lernen. In ihrer Wachstumszeit sollte Nilde noch nicht übermäßigen Strapazen ausgesetzt sein, wie am Fahrrad laufen, beim Joggen begleiten oder zu viele Treppen steigen. Spaziergängen mit viel Spiel und Spaß steht nichts im Wege, ebenso ist der Besuch einer Hundeschule ein Pflichtprogramm, denn auch junge Hunde sollten das Hundeeinmaleins lernen. Wir wünschen uns für Nilde eine liebevolle Familie, die sich darüber im Klaren ist, dass die Erziehung eines Junghundes viel Geduld, Ruhe und Konsequenz verlangt. Auch die Nähe, genauso wie bei uns Menschen, ist sehr wichtig, denn Hunde sind Rudeltiere. Wenn Sie Nilde in Ihr Herz geschlossen haben und ihr ein glückliches Zuhause schenken wollen, würde ich mich über einen Anruf oder eine Mail sehr freuen. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Nilde kann nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner: STREUNERHerzen e.V. Nicole Sonnenschein Tel.:0179-6649477 nicole.sonnenschein@streunerherzen.com Steckbrief Name: Nilde Geboren: ca. 01.04.2020 Rasse: Mischling Geschlecht: weiblich Schulterhöhe: ca.28cm( Stand 18.8.20, im Wachstum, klein bleibend) Gewicht: - Kastriert: nein Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: schwarz/weiß Mittelmeercheck: nach Einreise Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt Handicap: - Aufenthalt: L.I.D.A. Olbia, Sardinien Zuhause: ja Pflegestelle: ja Paten: - Notfall: - Geeignet für: alle Garten: gerne Zweithund: gerne Hundeschule: ja Jagdtrieb: unbekannt Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Italien

NILO Ich möchte ins Leben starten, vielleicht bei dir?

Mischlingshund

5 Monate

Männlich

Einmal mehr wurden wieder kleine Welpen ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen. So erging es Anfang September 2020 den drei kleinen Rackern Nilo, Nux und Nilde, die glücklicherweise aufgefunden und in Sicherheit gebracht wurden. Allein und ohne die Unterstützung ihrer Mama wären sie zum Tode verurteilt gewesen. Nun befinden sie sich in der Obhut unseres Kooperationstierheims, der L.I.D.A., wo sie erst einmal mit allem Nötigen versorgt werden. Aber das ist nicht das, was wir den Kleinen für die Zukunft wünschen. Dafür ist das Leben in einem Tierheim einfach zu trostlos. Keine Abwechslung und immer der gleiche monotone Tagesablauf ohne Aussicht auf eine Zukunft. Das macht uns zutiefst traurig und daher wollen wir das ganz schnell ändern, damit die Kleinen in eine schöne Zukunft starten können. Eine Kollegin hat die Drei kennengelernt und war einfach nur begeistert von ihnen. Daher möchten wir diese drei zuckersüßen Mäuse vorstellen, damit sie schnell ein Zuhause finden. Nilo ist schwarz- weiß, hat ein glattes, glänzendes Fell und nur eine kurze Rute. Nilo kennt natürlich noch nicht viel von unserer Welt und für uns alltägliche Geräusche könnten ihn ängstigen. Stubenrein ist er natürlich auch noch nicht, aber mit Ihrer Hilfe wird Nilo es sicher schnell lernen. In seiner Wachstumszeit sollte Nilo noch nicht übermäßigen Strapazen ausgesetzt sein wie am Fahrrad laufen, beim Joggen begleiten oder zu viele Treppen steigen. Spaziergängen mit viel Spiel und Spaß steht nichts im Wege, ebenso ist der Besuch einer Hundeschule ein Pflichtprogramm, denn auch junge Hunde sollten das Hundeeinmaleins lernen. Wir wünschen uns für Nilo eine liebevolle Familie, die sich darüber im Klaren ist, dass die Erziehung eines Junghundes viel Geduld, Ruhe und Konsequenz verlangt. Auch die Nähe, genauso wie bei uns Menschen, ist sehr wichtig, denn Hunde sind Rudeltiere. Wenn Sie Nilo in Ihr Herz geschlossen haben und ihm ein glückliches Zuhause schenken wollen, würde ich mich über einen Anruf oder eine Mail sehr freuen. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Nilo kann nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner: STREUNERHerzen e.V. Nicole Sonnenschein Tel.:0179-6649477 nicole.sonnenschein@streunerherzen.com Steckbrief Name: Nilo Geboren: 01.04.2020 Rasse: Mischling Geschlecht: männlich Schulterhöhe: ca.30cm ( Stand 18.08.20, im Wachstum, klein bleibend) Gewicht: - Kastriert: nein Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: schwarz/weiß Mittelmeercheck: nach Einreise Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt Handicap: - Aufenthalt: L.I.D.A. Olbia, Sardinien Zuhause: ja Pflegestelle: ja Paten: - Notfall: - Geeignet für: alle Garten: gerne Zweithund: gerne Hundeschule: ja Jagdtrieb: unbekannt Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Italien

NUX Ich möchte ins Leben starten, vielleicht bei dir?

Mischlingshund

5 Monate

Männlich

Einmal mehr wurden wieder kleine Welpen ausgesetzt und ihrem Schicksal überlassen. So erging es Anfang September 2020 den drei kleinen Rackern Nux, Nilo und Nilde, die glücklicherweise aufgefunden und in Sicherheit gebracht wurden. Allein und ohne die Unterstützung ihrer Mama wären sie zum Tode verurteilt gewesen. Nun befinden sie sich in der Obhut unseres Kooperationstierheims, der L.I.D.A., wo sie erst einmal mit allem Nötigen versorgt werden. Aber das ist nicht das, was wir den Kleinen für die Zukunft wünschen. Dafür ist das Leben in einem Tierheim einfach zu trostlos. Keine Abwechslung und immer der gleiche monotone Tagesablauf ohne Aussicht auf eine Zukunft. Das macht uns zutiefst traurig und daher wollen wir das ganz schnell ändern, damit die Kleinen in eine schöne Zukunft starten können. Eine Kollegin hat die Drei kennengelernt und war einfach nur begeistert von ihnen. Daher möchten wir diese drei zuckersüßen Mäuse vorstellen, damit sie schnell ein Zuhause finden. Nux, ist schwarz- weiß mit rauem Fell und ist der Größte von den Dreien. Nux kennt natürlich noch nicht viel von unserer Welt und für uns alltägliche Geräusche könnten ihn ängstigen. Stubenrein ist er natürlich auch noch nicht, aber mit Ihrer Hilfe wird Nux es sicher schnell lernen. In seiner Wachstumszeit sollte Nux noch nicht übermäßigen Strapazen ausgesetzt sein wie am Fahrrad laufen, beim Joggen begleiten oder zu viele Treppen steigen. Spaziergängen mit viel Spiel und Spaß steht nichts im Wege, ebenso ist der Besuch einer Hundeschule ein Pflichtprogramm, denn auch junge Hunde sollten das Hundeeinmaleins lernen. Wir wünschen uns für Nux eine liebevolle Familie, die sich darüber im Klaren ist, dass die Erziehung eines Junghundes viel Geduld, Ruhe und Konsequenz verlangt. Auch die Nähe, genauso wie bei uns Menschen, ist sehr wichtig, denn Hunde sind Rudeltiere. Wenn Sie Nux in Ihr Herz geschlossen haben und ihm ein glückliches Zuhause schenken wollen, würde ich mich über einen Anruf oder eine Mail sehr freuen. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Nilo kann nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner: STREUNERHerzen e.V. Nicole Sonnenschein Tel.:0179-6649477 nicole.sonnenschein@streunerherzen.com Steckbrief Name: Nux Geboren: ca. 01.04.2020 Rasse: Mischling Geschlecht: männlich Schulterhöhe: ca. 34 cm ( Stand 18.08.20, im Wachstum, klein bleibend) Gewicht: - Kastriert: nein Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: schwarz/weiß Mittelmeercheck: nach Einreise Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt Handicap: - Aufenthalt: L.I.D.A. Olbia, Sardinien Zuhause: ja Pflegestelle: ja Paten: - Notfall: - Geeignet für: alle Garten: gerne Zweithund: gerne Hundeschule: ja Jagdtrieb: unbekannt Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Italien

SABATINOBIANCO Wechselbad der Gefühle!

Maremmano-Jagdhund-Mix

4 Monate

Männlich

Notfall

Sabatino bianco ist einer von zahlreichen Welpen, die auf einem stillgelegten Fabrikgelände das Licht der Welt erblickten. Dort musste seine Mutter ums Überleben kämpfen, ständig trächtig und nie auf sich selber bedacht, suchte sie nach Nahrung und erzog ihre Jungen. Es ist uns gelungen, die Welpen mit einer Mutterhündin zu fangen, zwei weitere Mutterhündinnen sind so ängstlich, dass wir sie bisher noch nicht einfangen konnten. Sabatino bianco kam mit seinen Geschwistern in unser Partnertierheim, wo er nun auf eine Adoption oder einen Pflegeplatz wartet. Warum die Überschrift „Wechselbad der Gefühle?“ mögen Sie sich jetzt fragen? Sabatino bianco ist ein freundlicher Rüde, der sich aber vor den anderen Junghunden nicht behaupten kann. Ganz im Gegenteil, mit den wenigen Wochen hat er schon einige Schrammen am Körper, die ihm von den anderen Hunden zugefügt wurden. Hierbei handelt es sich aber nicht um mal eine Schramme im wilden Spiel, sondern Sabatino bianco wird extrem gemobbt. Das führte dazu, dass er schon mehrfach das Gehege wechseln musste und nun alleine in einer kleinen Box sitzt. Die Angst ist zu groß, dass er einen Angriff nicht überleben könnte. Das ist natürlich kein Zustand, denn der freundliche und zurückhaltende Sabatino möchte genauso leben, wie es unsere Hunde tun. Er möchte eine Familie, die ihn anleitet, die ihm Schutz und Sicherheit bietet. Er möchte in einem Körbchen ruhig schlafen ohne das ständige laute Gebell der 800 anderen Hunde. Er möchte regelmäßiges gutes Futter und Zuneigung von uns Menschen. Das was dort am meisten fehlt, benötigt Sabatino bianco so dringend, um ein selbstbewusster Hund zu werden. Sabatino bianco ist eine Mischung aus Jagdhund und Maremmano, die zwei klassischen Hundetypen auf Sardinien. Der Jagdhund wird für die Wildschweinjagd gehalten und der Maremmano, um die Ziegen und Schafe zu bewachen. Hier scheinen beide Rassen in einem Hund vereint. Was den Charakter angeht, können wir keine Auskunft geben, da er noch zu jung ist und sich in dem Gehege weder ein Jagd- noch ein Wachtrieb zeigt. Insgesamt macht er einen absolut freundlichen Eindruck. Wenn Sie der Rettungsanker für Sabatino bianco sein möchten, dann melden Sie sich gerne bei mir. Wir suchen folgende Menschen und Strukturen für Sabatino: - Haus mit Gartengrundstück, hoch und sicher umzäunt. - Klare Menschen, die in ihrer Kommunikation mit dem Hund konsequent und eindeutig sind. - Hundeerfahrene Menschen. - Menschen, die Vertrauen gegen Vertrauen setzen, um eine intensive Bindung mit dem Herdenschutzhund einzugehen und einen Jagdhund geistig auslasten können. Je nachdem wohin sich der Hund entwickelt. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Sabatino bianco kann nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner: STREUNERHerzen e.V. Stefanie Richter Tel. 0177 3268509 stefanie.richter@streunerherzen.com Steckbrief Name: Sabatino bianco Geboren: ca. 01.05.2020 Rasse: Maremmano-Jagdhund-Mischling Geschlecht: männlich Schulterhöhe: 43 cm (Stand 20.09.2020 - im Wachstum) Gewicht: im Wachstum Kastriert: nein Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: weiß Mittelmeercheck: folgt nach Einreise Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt Handicap: nein Aufenthalt: L.I.D.A. Olbia, Sardinien Zuhause: ja Pflegestelle: ja Paten: nein Notfall: ja Geeignet für: erfahrene Hundehalter Garten: ja Zweithund: gerne, kein Muss Hundeschule: bedingt Jagdtrieb: unbekannt Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Italien

SPARK Schaf im Wolfsfell?

Maremmano-Jagdhund-Mix

4 Monate

Männlich

Notfall

Spark ist einer von zahlreichen Welpen, die auf einem stillgelegten Fabrikgelände das Licht der Welt erblickten. Dort musste seine Mutter ums Überleben kämpfen, ständig trächtig und nie auf sich selber bedacht, suchte sie nach Nahrung und erzog ihre Jungen. Es ist uns gelungen, die Welpen mit einer Mutterhündin zu fangen, zwei weitere Mutterhündinnen sind so ängstlich, dass wir sie bisher noch nicht einfangen konnten. Spark kam mit seinen Geschwistern in unser Partnertierheim, wo er nun auf eine Adoption oder einen Pflegeplatz wartet. Warum die Überschrift „Schaf im Wolfsfell?“ mögen Sie sich jetzt fragen? Spark ist der Größte der Rasselbande. Er hat so viel Fell, dass sein Körper noch überhaupt nicht da rein passt. Seine Pfoten sind enorm groß. Doch all die Größe hat ihm unter seinen Geschwistern und den anderen Junghunden nicht geholfen – ganz im Gegenteil. Spark ist sich seiner Größe und Kraft nicht bewusst und zeigt sich eher unterwürfig vor den anderen Junghunden. Daher wird er auch enorm gemobbt. Bereits im Alter von wenigen Wochen musste er das erste Mal aus dem Junghundgehege genommen werden, da er von den anderen zu stark dominiert wurde. So begann seine Reise von Junghundgehege zu Junghundgehege, mit dem Fazit, dass er überall das schwächste Glied ist. Aber was bedeutet das nun? Spark ist eine absolut treue Seele. Trotz seiner Größe zeigt er sich unterwürfig gegenüber anderen Hunden und braucht deswegen dringend eine Pflegestelle oder eine Endstelle. Sein Selbstbewusstsein muss gefördert und in die richtigen Bahnen gelenkt werden, sodass er sich selbst behaupten kann. Wir möchten nicht, dass Spark in dem Tierheim schwere Verletzungen drohen durch andere Hunde, darum suchen wir dringend eine Familie für ihn. Spark ist eine Mischung aus Jagdhund und Maremmano, die zwei klassischen Hundetypen auf Sardinien. Der Jagdhund wird für die Wildschweinjagd gehalten und der Maremmano, um die Ziegen und Schafe zu bewachen. Hier scheinen beide Rassen in einem Hund vereint. Was den Charakter angeht, können wir keine Auskunft geben, da er noch zu jung ist und sich in dem Gehege weder ein Jagd- noch ein Wachtrieb zeigt. Insgesamt macht er einen absolut freundlichen Eindruck. Wenn Sie der Rettungsanker für Spark sein möchten, dann melden Sie sich gerne bei mir. Wir suchen folgende Menschen und Strukturen für Spark: - Haus mit Gartengrundstück, hoch und sicher umzäunt. - Klare Menschen, die in ihrer Kommunikation mit dem Hund konsequent und eindeutig sind. - Hundeerfahrene Menschen. - Menschen, die Vertrauen gegen Vertrauen setzen, um eine intensive Bindung mit dem Herdenschutzhund einzugehen und einen Jagdhund geistig auslasten können. Je nachdem wohin sich der Hund entwickelt. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Spark kann nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner: STREUNERHerzen e.V. Stefanie Richter Tel. 0177 3268509 stefanie.richter@streunerherzen.com Steckbrief Name: Spark Geboren: ca. 01.05.2020 Rasse: Maremmano-Jagdhund-Mischling Geschlecht: männlich Schulterhöhe: 47 cm (Stand 20.09.2020 - im Wachstum) Gewicht: im Wachstum Kastriert: nein Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: weiß Mittelmeercheck: folgt nach Einreise Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt Handicap: nein Aufenthalt: L.I.D.A. Olbia, Sardinien Zuhause: ja Pflegestelle: ja Paten: nein Notfall: ja Geeignet für: erfahrene Hundehalter Garten: ja Zweithund: gerne, kein Muss Hundeschule: bedingt Jagdtrieb: unbekannt Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Italien

MIRTILLA Freundliche Lakritzschnute möchte ihr Herz verschenken

Mischlingshund

1 Jahr , 8 Monate

Weiblich

Wie sich das Leben von jetzt auf gleich radikal ändern kann, musste Mirtilla leider selbst schmerzlich erfahren. Die kleine Hündin teilt das Schicksal vieler ihrer Artgenossen. Wie so viele Hunde auf Sardinien hatte auch Mirtilla zuvor ein Zuhause. Vermutlich war die kleine Hündin eines Tages von einer Familie nicht mehr gewollt und man hat sie dann einfach so vor die Tür gesetzt. Es ist für jeden Hund ein unsagbarer Schock, wenn er plötzlich alles verliert. Doch Mirtilla hatte das Glück, gefunden und in unser Kooperationstierheim die L.I.D.A., gebracht zu werden. Jetzt kann die hübsche Hündin durch uns ein Gesicht bekommen und hat somit auch die Chance, von jemandem ganz schnell entdeckt zu werden, der genau solch einen lieben Hund sucht und bei sich aufnehmen möchte. Mirtilla ist eine freundliche und besonnene Hündin und auch ihr schwarzes Fell schimmert wunderschön im Sonnenlicht. Leider ist der Stress und die Überforderung mit dieser neuen Situation auch bei ihr schon unverkennbar. Sie ist ein so liebes Mädel und hat Angst vor der großen Unruhe und den vielen Hunden. Denn gerade für die kleinen Hunde ist das Leben in einem solch großen Tierheim nicht einfach. Für Mirtilla wünschen wir uns ein liebevolles Zuhause, mit Menschen, an die sie ihr Herz wieder verschenken kann. Menschen, die sie nicht mehr enttäuschen, ihr Geborgenheit geben und gemeinsam mit ihr durchs Leben gehen. Vermutlich benötigt Mirtilla anfangs etwas Zeit, um anzukommen und sich an das neue Leben zu gewöhnen, doch mit der nötigen Zeit wird die Süße das für sie bisher Unbekannte gerne annehmen und ihr großes Glück realisieren. Ein souveräner Ersthund darf gerne bereits in der Familie sein, denn Mirtilla würde sich sicher über einen Hundefreund in der Familie freuen. Auch der Besuch einer Hundeschule darf nach entsprechender Eingewöhnungszeit gerne mit auf dem Programm stehen. Möchten Sie Mirtilla das schönste Glück - ein liebevolles Zuhause- schenken, dann freue ich mich heute schon auf Ihren Anruf oder eine E-Mail. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Mirtilla kann nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner: Tanja Beer STREUNERHerzen e.V. Tel. 0176- 45 67 84 38 tanja.beer@streunerherzen.com Steckbrief Name: Mirtilla Geboren: ca. 01.01.2019 Rasse: Mischling Geschlecht: weiblich Schulterhöhe: ca. 36 cm Gewicht: - Kastriert: folgt Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: schwarz Mittelmeercheck: nach Einreise Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt Handicap: nein Aufenthalt: L.I.D.A. Olbia, Sardinien Zuhause: ja Pflegestelle: ja Paten: nein Notfall: nein Geeignet für: alle Garten: gerne Zweithund: gerne, kein Muss Hundeschule: ja Jagdtrieb: unbekannt Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Italien

TONINO braucht dringend wieder eine Familie!

Mischlingshund

1 Jahr , 1 Monat

Männlich

Und wieder einmal müssen wir einem kleinen Hund ein Gesicht auf unserer Homepage geben, da dieser von seiner Familie in unserem Kooperationstierheim abgegeben wurde. Diesmal ist es Tonino. Nun sitzt unser „kleines Füchschen“, wie wir Tonino liebevoll nennen, in der L.I.D.A in Olbia, versteht die Welt nicht mehr und fragt sich, was er falsch gemacht hat, dass man ihn nun einfach nicht mehr haben möchte. Und wie sieht sein Leben jetzt aus? Zwar versorgt, aber ansonsten langweilig und für einen so kleinen Hund auch nicht ungefährlich unter all den vielen großen Hunden. Sicherlich können wir von Glück sprechen, dass sie ihn nicht ausgesetzt oder in eines der zahlreichen staatlichen Canile gebracht haben, doch für Tonino hat sich dennoch alles verändert. Wie schlimm muss dies für ihn jetzt sein. Ich will es mir nicht vorstellen müssen, wie er nun leidet. Wo er bis vor kurzem noch eine Familie hatte, sitzt er nun inmitten von zahlreichen anderen Artgenossen und versteht die Welt nicht mehr. Wo ist seine Familie und was erwartet ihn nun? Tonino sitzt nun traurig in einem kleinen Gehege im vorderen Teil des Tierheims. Das bedeutet für ihn Langeweile auf ganz wenig Raum – kein kuscheliges Körbchen, kein Spielzeug oder gar Auslauf. Tonino fällt es sehr schwer, die Zwingerhaltung und den dauerhaft hohen Lärmpegel in der L.I.D.A. anzunehmen. Für Tonino suchen wir nun dringend Menschen, die ihn liebevoll bei sich aufnehmen und ihm ein Hundeleben lang ein tolles Zuhause schenken. Tonino ist ein kleiner Rüde mit einem lieben und sanften Wesen, daher sollten Kinder in seiner neuen Familie schon älter sein. Einen souveränen Ersthund könnten wir uns an seiner Seite vorstellen, denn Tonino würde sich sicher über einen netten Spielkameraden freuen. Doch das Wichtigste für Tonino wird sicherlich sein, endlich wieder Liebe und Sicherheit erfahren und dem großen Tierheim entfliehen zu dürfen. Aber noch muss er Tag für Tag in seinem Gehege sitzen und auf seine Familie warten. Eine Familie, die ihn nicht mehr enttäuscht, die ihm Geborgenheit und ein liebevolles Plätzchen gibt. Können Sie sich vorstellen, Tonino diese Geborgenheit zu geben und haben ein Körbchen frei? Dann freue ich mich heute schon auf ihren Anruf oder eine E-Mail. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Tonino wird am 03.10.2020 zu seiner Pflegestelle nach Deutschland ausreisen, sucht aber noch sein endgültiges Zuhause. Ihr Ansprechpartner: Tanja Beer STREUNERHerzen e.V. Tel. 0176- 45 67 84 38 tanja.beer@streunerherzen.com Steckbrief Name: Tonino Geboren: ca. 14.08.2019 Rasse: Mischling Geschlecht: männlich Schulterhöhe: ca. 36 cm Gewicht: - Kastriert: nein Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: beige Mittelmeercheck: nach Einreise Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt Handicap: nein Aufenthalt: L.I.D.A. Olbia, Sardinien, ab 03.10.2020 auf Pflegestelle in 34125 Kassel Zuhause: ja Pflegestelle: nein Paten: nein Notfall: nein Geeignet für: alle Garten: gerne Zweithund: gerne, kein Muss Hundeschule: ja Jagdtrieb: unbekannt Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Italien

NERINO wartet auf Dich!

Yorkshire Terrier-Mix

1 Jahr , 8 Monate

Männlich

Und wieder einmal müssen wir zwei kleinen Hunden ein Gesicht auf unserer Homepage geben, da diese von ihrer Familie in unserem Kooperationstierheim abgegeben wurden. Diesmal sind es Nerino und Sheila, die gemeinsam im Tierheim ankamen. Nun sitzen Nerino und Sheila in der L.I.D.A in Olbia, verstehen die Welt nicht mehr und fragen sich, was sie falsch gemacht haben, dass man sie nun einfach nicht mehr haben möchte. Und wie sieht ihr Leben jetzt aus? Zwar versorgt, aber ansonsten langweilig und für einen so kleinen Hund auch nicht ungefährlich unter all den vielen großen Hunden. Sicherlich können wir von Glück sprechen, dass sie die Hunde nicht ausgesetzt oder in eines der zahlreichen staatlichen Canile gebracht haben, doch für Nerino und Sheila hat sich dennoch alles verändert. Wie schlimm muss dies für die Beiden sein. Ich will es mir nicht vorstellen müssen, wie sie nun leiden. Wo sie bis vor kurzem noch eine Familie hatten, sitzen sie nun inmitten von zahlreichen anderen Artgenossen und verstehen die Welt nicht mehr. Wo ist ihre Familie und was erwartet sie nun? Gemeinsam mit Sheila sitzt Nerino in einem kleinen Einzelgehege im vorderen Teil des Tierheims. Das bedeutet für die beiden Langeweile auf ganz wenig Raum – kein kuscheliges Körbchen, kein Spielzeug oder gar Auslauf. Nerino fällt es sehr schwer, die Zwingerhaltung und den dauerhaft hohen Lärmpegel in der L.I.D.A. anzunehmen. Für Nerino suchen wir nun dringend Menschen, die ihn liebevoll bei sich aufnehmen und ihm ein Hundeleben lang ein tolles Zuhause schenken. Nerino ist ein kleiner Rüde mit einem lieben und sanften Wesen, daher sollten Kinder in seiner neuen Familie schon älter sein. Einen souveränen Ersthund könnten wir uns an seiner Seite vorstellen, denn Nerino würde sich sicher über einen Spielkameraden freuen. Doch das Wichtigste für Nerino wird sicherlich sein, endlich wieder Liebe und Sicherheit erfahren und dem großen Tierheim entfliehen zu dürfen. Aber noch muss er Tag für Tag in seinem Gehege sitzen und auf seine Familie warten. Eine Familie, die ihn nicht mehr enttäuscht und ihm wieder Geborgenheit und ein liebevolles Plätzchen gibt. Können Sie sich vorstellen, Nerino diese Geborgenheit zu geben und haben ein Körbchen frei? Dann freue ich mich heute schon auf ihren Anruf oder eine E-Mail. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Nerino kann nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner: Tanja Beer STREUNERHerzen e.V. Tel. 0176- 45 67 84 38 tanja.beer@streunerherzen.com Steckbrief Name: Nerino Geboren: ca. 01.01.2019 Rasse: Yorkshire-Mischling Geschlecht: männlich Schulterhöhe: ca. 31 cm Gewicht: - Kastriert: ja Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: schwarz-braun Mittelmeercheck: nach Einreise Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt Handicap: nein Aufenthalt: L.I.D.A. Olbia, Sardinien Zuhause: ja Pflegestelle: ja Paten: nein Notfall: nein Geeignet für: alle Garten: gerne Zweithund: gerne, kein Muss Hundeschule: ja Jagdtrieb: unbekannt Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Italien

SHEILA wartet auf Dich!

Mischlingshund

4 Jahre , 8 Monate

Weiblich

Und wieder einmal müssen wir zwei kleinen Hunden ein Gesicht auf unserer Homepage geben, da diese von ihrer Familie in unserem Kooperationstierheim abgegeben wurden. Diesmal sind es Sheila und Nerino, die gemeinsam im Tierheim ankamen. Nun sitzen Sheila und Nerino in der L.I.D.A in Olbia, verstehen die Welt nicht mehr und fragen sich, was sie falsch gemacht haben, dass man sie nun einfach nicht mehr haben möchte. Und wie sieht ihr Leben jetzt aus? Zwar versorgt, aber ansonsten langweilig und für einen so kleinen Hund auch nicht ungefährlich unter all den vielen großen Hunden Sicherlich können wir von Glück sprechen, dass sie die Hunde nicht ausgesetzt oder in eines der zahlreichen staatlichen Canile gebracht haben, doch für Sheila und Nerino hat sich dennoch alles verändert. Wie schlimm muss dies für die Beiden sein. Ich will es mir nicht vorstellen müssen, wie sie nun leiden. Wo sie bis vor kurzem noch eine Familie hatten, sitzen sie nun inmitten von zahlreichen anderen Artgenossen und verstehen die Welt nicht mehr. Wo ist ihre Familie und was erwartet sie nun? Gemeinsam mit Nerino sitzt Sheila in einem kleinen Einzelgehege im vorderen Teil des Tierheims. Das bedeutet für die beiden Langeweile auf ganz wenig Raum – kein kuscheliges Körbchen, kein Spielzeug oder gar Auslauf. Sheila fällt es sehr schwer, die Zwingerhaltung und den dauerhaft hohen Lärmpegel in der L.I.D.A. anzunehmen. Für Sheila suchen wir nun dringend Menschen, die sie liebevoll bei sich aufnehmen und ihr ein Hundeleben lang ein tolles Zuhause schenken. Sheila ist eine kleine Hündin mit einem lieben und sanften Wesen, daher sollten Kinder in ihrer neuen Familie schon älter sein. Einen souveränen Ersthund könnten wir uns an ihrer Seite vorstellen, denn Sheila würde sich sicher über einen Spielkameraden freuen. Doch das Wichtigste für Sheila wird sicherlich sein, endlich wieder Liebe und Sicherheit erfahren und dem großen Tierheim entfliehen zu dürfen. Aber noch muss sie Tag für Tag in ihrem Gehege sitzen und auf ihre Familie warten. Eine Familie, die sie nicht mehr enttäuscht und ihr wieder Geborgenheit und ein liebevolles Plätzchen gibt. Können Sie sich vorstellen, Sheila diese Geborgenheit zu geben und haben ein Körbchen frei? Dann freue ich mich heute schon auf ihren Anruf oder eine E-Mail. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Sheila kann nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner: Tanja Beer STREUNERHerzen e.V. Tel. 0176- 45 67 84 38 tanja.beer@streunerherzen.com Steckbrief Name: Sheila Geboren: ca. 01.01.2016 Rasse: Mischling Geschlecht: weiblich Schulterhöhe: ca. 29 cm Gewicht: - Kastriert: folgt Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: braun Mittelmeercheck: nach Einreise Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt Handicap: nein Aufenthalt: L.I.D.A. Olbia, Sardinien Zuhause: ja Pflegestelle: ja Paten: nein Notfall: nein Geeignet für: alle Garten: gerne Zweithund: gerne, kein Muss Hundeschule: ja Jagdtrieb: unbekannt Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Italien

PITTY Süßes Toffifee braucht dringend Ruhe und Geborgenheit

Mischlingshund

1 Jahr , 3 Monate

Weiblich

„Pitty ist eine echt liebe und unglaublich hübsche kleine Hündin“, so beschrieb sie meine Kollegin Petra, als sie Pitty in unserem Kooperationstierheim, der L.I.D.A. in Olbia, besuchte. Sie legte sie mir sehr ans Herz, denn sie leidet unter den Bedingungen im Tierheim. Dort sind aktuell viel zu viele Hunde auf viel zu wenig Platz untergebracht. Pitty zählt nun zu diesen zahlreichen Schützlingen, die in der L.I.D.A. zwar erst einmal in Sicherheit sind, doch der Stress und die Überforderung mit dieser neuen Situation sind auch bei ihr unverkennbar. Sie ist eine so kleine und ruhige Maus und auch sie hat Angst vor der großen Unruhe und den vielen Hunden und zitterte ganze Zeit, als sie für unsere Aufnahmen aus ihrem kleinen Gehege geholt wurde. Denn gerade für die kleinen Hunde ist das Leben in einem solch großen Tierheim unerträglich. Daher wünschen wir uns, dass sie schon ganz bald diesen Bedingungen entfliehen und in ein neues, am liebsten eigenes Zuhause, umziehen kann. Ein außergewöhnlich hübsche Hündin mit einer tollen Fellfarbe, die einem Toffifee gleicht und süßen Fledermausöhrchen, so kann man Pitty beschreiben und für uns ist sie damit einzigartig. Wir wünschen uns für unser kleines Toffifee ein liebevolles Zuhause bei Menschen mit Einfühlungsvermögen, die ihr zeigen, wie schön das Zusammenleben mit Menschen sein kann und ihr genügend Zeit dazu geben, gemeinsam durch´s Leben zu gehen. Bisher hat Pitty sicherlich noch nicht viel Gutes erfahren und es wäre schön, wenn sich das nun ändert. Auch der Besuch einer Hundeschule darf nach entsprechender Eingewöhnungszeit mit auf dem Programm stehen, denn das Hundeeinmaleins sollte auch ein kleiner Hund erlernen. Kinder im Haushalt sollten mindestens das Schulalter erreicht haben oder mit Hunden aufgewachsen sein, um genügend Verständnis für die kleine Hündin aufzubringen. Ich wünsche mir sehr, dass wir schnell ein passendes Zuhause für sie finden. Pitty ist eine liebe kleine Hündin mit einem zarten Wesen, die so sehr auf eine Familie wartet. Wer hat sich ebenfalls in unser Toffifee verliebt, schenkt ihr ein warmes Körbchen und möchte ihr wieder ein Zuhause geben? Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Pitty kann nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner: Tanja Beer STREUNERHerzen e.V. Tel. 0176- 45 67 84 38 tanja.beer@streunerherzen.com Steckbrief Name: Pitty Geboren: ca. 01.06.2019 Rasse: Mischling Geschlecht: weiblich Schulterhöhe: ca. 29 cm Gewicht: - Kastriert: folgt Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: braun-beige Mittelmeercheck: nach Einreise Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt Handicap: nein Aufenthalt: L.I.D.A. Olbia, Sardinien Zuhause: ja Pflegestelle: ja Paten: nein Notfall: nein Geeignet für: alle Garten: gerne Zweithund: gerne, kein Muss Hundeschule: ja Jagdtrieb: unbekannt Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Italien

PATTY Kleine zarte Zottelmaus vermisst Geborgenheit

Mischlingshund

1 Jahr , 3 Monate

Weiblich

Die lange Zeit des Wartens und dem unschönen Gefühl, für unsere Schützlinge in unserem Kooperationstierheim nicht viel tun zu können, ist endlich vorbei und so konnten Ende Juli nun endlich zwei meiner Kolleginnen in unser Kooperationstierheim, die L.I.D.A. in Olbia, fliegen, um Bilder und Beschreibungen unserer Schützlinge weiterzugeben. Hierbei wurden sie auf die kleine Hündin Patty aufmerksam. Wie wir erfuhren, war Patty ganz alleine auf der Straße unterwegs, weshalb man sie in unser Kooperationstierheim brachte. Die L.I.DA. ist ein privat geführtes Tierheim, in dem sich täglich freiwillige engagierte Helferinnen und Helfer liebevoll für das Wohl ihrer Schützlinge einsetzen. Wie viel Leid sie dabei sehen und ertragen müssen und dennoch nie aufgeben, verdient unseren größten Respekt. Jeden Tag auf´s Neue werden sie mit traurigen Situationen und Neuankömmlingen konfrontiert. Auch Patty zählt nun zu diesen zahlreichen Schützlingen, die in der L.I.D.A. zwar erst einmal in Sicherheit sind, doch der Stress und die Überforderung mit dieser neuen Situation sind auch bei ihr unverkennbar. Sie ist eine so kleine und ruhige Maus und auch sie hat Angst vor der großen Unruhe und den vielen Hunden. Denn gerade für die kleinen Hunde ist das Leben in einem solch großen Tierheim nicht einfach. Für Patty wünschen wir uns einfühlsame Menschen, die ihr die Zeit geben, sich an die neue Umgebung und die vielen neuen Eindrücke in ihrem zukünftigen Zuhause zu gewöhnen. Bisher hat Patty sicherlich noch nicht viel Gutes erfahren und es wäre schön, wenn sich das nun ändert. Kinder im Haushalt sollten mindestens das Schulalter erreicht haben oder mit Hunden aufgewachsen sein, um genügend Verständnis für die kleine Hündin aufzubringen. Gerade weil Patty so ein zarter und liebevoller Hund ist, ist der Gedanke, sie dort inmitten von 700 weiteren Artgenossen sitzen zu lassen, unerträglich. Ich wünsche mir sehr, dass wir schnell ein passendes Zuhause für sie finden. Patty ist eine sehr zurückhaltende kleine Hündin mit einem ruhigen Wesen. Eine kleine liebe Zottelmaus, die auf eine Familie wartet. Wer hat sich in die hübsche Zottelmaus verliebt und möchte ihr wieder ein Zuhause geben? Vielleicht Sie? Dann freue ich mich sehr auf Ihren Anruf oder eine E-Mail. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Patty kann nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner: Tanja Beer STREUNERHerzen e.V. Tel. 0176- 45 67 84 38 tanja.beer@streunerherzen.com Steckbrief Name: Patty Geboren: ca. 01.06.2019 Rasse: Mischling Geschlecht: weiblich Schulterhöhe: ca. 30 cm Gewicht: - Kastriert: folgt Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: schwarz-weiß Mittelmeercheck: nach Einreise Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt Handicap: nein Aufenthalt: L.I.D.A. Olbia, Sardinien Zuhause: ja Pflegestelle: ja Paten: nein Notfall: nein Geeignet für: alle Garten: gerne Zweithund: gerne, kein Muss Hundeschule: ja Jagdtrieb: unbekannt Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Italien

PETRA Wuschelige Maus sucht ihre Familie

Mischlingshund

4 Monate

Weiblich

Diese beiden niedlichen kleinen Welpen wurden im Landesinneren von Sardinien, bei einer älteren Dame, geboren. Sie selbst hat zwei kleine Hündinnen, die sie mangels finanzieller Möglichkeiten und Auto nie kastrieren ließ. Irgendwie ist der Nachwuchs in den letzten Jahren immer gut verschenkt worden und so kam es auch in diesem Jahr, dass wir durch Zufall erfahren haben, dass die Frau wieder Welpen verschenkt. Wir haben Kontakt aufgenommen und sind zu ihr gefahren. Ein Welpe wurde bereits in andere Hände verschenkt, leider wissen wir nicht an wen, hoffen aber, dass es ihm dort gut gehen wird. Die beiden anderen sind nun in unserer Obhut und die zwei Mutterhündinnen werden von uns kastriert. Petra und Nicole sind zwei Sonnenscheine, bisher haben sie nichts Schlechtes erlebt, durften die ersten Monate ihres jungen Hundelebens mit zwei Mutterhündinnen verleben. Sie sind putzmunter, welpentypisch verspielt und warten auf große Abenteuer mit ihrer neuen Familie. Petra hat ein kuscheliges Fell und ist einfach nur zum Liebhaben. Wir wünschen uns für Petra eine liebevolle Familie, die sich darüber im Klaren ist, dass die Erziehung eines Welpen viel Geduld, Ruhe, Zeit und Konsequenz verlangt. Auch die Nähe, genauso wie bei uns Menschen, ist sehr wichtig, denn Hunde sind Rudeltiere. Gerade Welpen brauchen die Nähe zu ihren Bezugspersonen. Petra kennt natürlich noch nicht viel von unserer Welt und für uns alltägliche Geräusche könnten sie anfänglich erschrecken. Stubenrein ist sie natürlich auch noch nicht, aber mit Ihrer Hilfe wird sie es sicher schnell lernen. In ihrer Wachstumszeit sollte Petra noch nicht übermäßigen Strapazen ausgesetzt sein, wie am Fahrrad laufen, beim Joggen begleiten oder zu viele Treppen steigen. Spaziergängen mit viel Spielen steht nichts im Wege, ebenso ist der Besuch einer Hundeschule ein Pflichtprogramm. Wenn Sie Petra in Ihr Herz geschlossen haben und ihr ein glückliches Zuhause schenken möchten, würde ich mich über einen Anruf oder eine Mail sehr freuen. .Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Petra kann nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner: STREUNERHerzen e.V. Nicole Sonnenschein Tel.:0179-6649477 nicole.sonnenschein@streunerherzen.com Steckbrief Name: Petra Geboren: 20.06.2020 Rasse: Mischling Geschlecht: weiblich Schulterhöhe: im Wachstum, klein bleibend Gewicht: - Kastriert: nein Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: hell / dunkelbraun Mittelmeercheck: nach Einreise Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt Handicap: - Aufenthalt: Rifugio Sassari/ Sardinien Zuhause: ja Pflegestelle: ja Paten: - Notfall: - Geeignet für: alle Garten: gerne Zweithund: gerne Hundeschule: ja Jagdtrieb: unbekannt Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Italien

NICOLE Blond und unwiderstehlich

Mischlingshund

4 Monate

Weiblich

Diese beiden niedlichen kleinen Welpen wurden im Landesinneren von Sardinien, bei einer älteren Dame geboren. Sie selbst hat zwei kleine Hündinnen, die sie mangels finanzieller Möglichkeiten und Auto nie kastrieren ließ. Irgendwie ist der Nachwuchs in den letzten Jahren immer gut verschenkt worden und so kam es auch in diesem Jahr, dass wir durch Zufall erfahren haben, dass die Frau wieder Welpen verschenkt. Wir haben Kontakt aufgenommen und sind zu ihr gefahren. Ein Welpe wurde bereits in andere Hände verschenkt, leider wissen wir nicht an wen, hoffen aber, dass es ihm dort gut gehen wird. Die beiden anderen sind nun in unserer Obhut und die zwei Mutterhündinnen werden von uns kastriert. Petra und Nicole sind zwei Sonnenscheine, bisher haben sie nichts Schlechtes erlebt, durften die ersten Monate ihres jungen Hundelebens mit zwei Mutterhündinnen verleben. Sie sind putzmunter, welpentypisch verspielt und warten auf große Abenteuer mit ihrer neuen Familie. Nicole ist hochbeiniger als ihre Schwester Petra, hat ein glattes braunes Fell mit einem weißen Lätzchen auf der Brust. Ihrem süßen struppigen Schnäuzchen kann man nicht widerstehen. Wir wünschen uns für Nicole eine liebevolle Familie, die sich darüber im Klaren ist, dass die Erziehung eines Welpen viel Geduld, Ruhe, Zeit und Konsequenz verlangt. Auch die Nähe, genauso wie bei uns Menschen, ist sehr wichtig, denn Hunde sind Rudeltiere. Gerade Welpen brauchen die Nähe zu ihren Bezugspersonen. Nicole kennt, natürlich noch nicht viel von unserer Welt und für uns alltägliche Geräusche könnten sie anfänglich erschrecken. Stubenrein ist sie natürlich auch noch nicht, aber mit Ihrer Hilfe wird sie es sicher schnell lernen. In ihrer Wachstumszeit sollte Nicole noch nicht übermäßigen Strapazen ausgesetzt sein, wie am Fahrrad laufen, beim Joggen begleiten oder zu viele Treppen steigen. Spaziergängen mit viel Spielen steht nichts im Wege, ebenso ist der Besuch einer Hundeschule ein Pflichtprogramm. Wenn Sie Nicole in Ihr Herz geschlossen haben und ihr ein glückliches Zuhause schenken möchten, würde ich mich über einen Anruf oder eine Mail sehr freuen. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Nicole kann nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner: STREUNERHerzen e.V. Nicole Sonnenschein Tel.:0179-6649477 nicole.sonnenschein@streunerherzen.com Steckbrief Name: Nicole Geboren: 20.06.2020 Rasse: Mischling Geschlecht: weiblich Schulterhöhe: im Wachstum, klein bleibend Gewicht: - Kastriert: nein Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: hellbraun mit weißer Brust Mittelmeercheck: nach Einreise Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt Handicap: - Aufenthalt: Rifugio Sassari/ Sardinien Zuhause: ja Pflegestelle: ja Paten: - Notfall: - Geeignet für: alle Garten: gerne Zweithund: gerne Hundeschule: ja Jagdtrieb: unbekannt Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Italien

COFFEE eine sanfte Seele sucht neuen Wirkungskreis

Jagdhund-Mix

2 Jahre , 1 Monat

Weiblich

Die Hündin Coffee hat leider, wie viele andere Jagdhunde auf Sardinien, das gleiche traurige und unvermeidliche Schicksal erlitten. Sie wurde als Welpe angeschafft, um dann weitere Welpen zu produzieren, die dann wiederum entweder als Gebärmaschinen missbraucht werden oder ihr Dasein neben der Jagd in einem kleinen Zwinger verbringen müssen. In ihrem jungen Leben war die arme Hündin schon oft trächtig, zumindest deutet ihr Gesäuge darauf hin. Ob es Coffee letztlich gelang, dieser Hölle zu entfliehen oder sie ausgesetzt wurde, wissen wir nicht. Eine Frau fand sie kraftlos, bis auf die Knochen abgemagert und nach Futter suchend in der Nähe ihres Hauses. Sie fütterte die Hündin an, lediglich, um sie dann bei einem Tierarzt kastrieren zu lassen. Am Tag der Kastration war Rossella (eine unserer privaten Pflegestellen auf Sardinien) mit einem anderen Hund beim Tierarzt und die traurigen braunen Augen von Coffee haben sie sofort erkennen lassen, welch schlimmes Schicksal diese Hündin erlitten hat. Coffee ist eine gebrochene Seele, sie hatte solche Angst vor Menschen, dass sie sich sofort in die Ecke duckte, um sich unsichtbar zu machen. Ihr geschundener Körper zeigt Zeichen von Misshandlung und Vernachlässigung. Sie hat ein ausgerissenes Ohr, einen kupierten Schwanz und viele Narben am gesamten Körper. Rossella stand vor der Entscheidung, Coffee aufzunehmen oder dabei zuzusehen, wie sie erneut ausgesetzt und sich selbst überlassen wird. Und so fuhr Rossella an diesem Tag mit einem weiteren Hund nach Hause. Coffee hat sich in ihrem neuen, vorübergehenden Zuhause eingelebt, aber sie wird sicherlich weiterhin ihre Zeit benötigen, bis auch ihre seelischen Wunden verheilen. Die bildhübsche braune Hündin ist sozial verträglich mit anderen Hunden. Ob sie später einen Jagdtrieb entwickeln wird, kann man zum jetzigen Zeitpunkt nicht sagen. Im Moment zeigt sie weder Interesse an Katzen, noch an den Hühnern im Rifugio. Vielmehr liebt sie nun den Kontakt zu ihren neuen Menschen und holt sich Streicheleinheiten sowie Leckerlies ab. Coffee zeichnet sich rassetypisch mit einer anhänglichen Art aus. Wir wünschen uns für Coffee hundeerfahrene Menschen, die gerade zu Beginn genügend Verständnis für die sensible und devote Hündin aufbringen und zunächst keine hohen Ansprüche an sie stellen. Coffee wird sicherlich einige Zeit brauchen, bis sie sich in ihrem neuen Leben zurechtfindet. Dabei benötigt sie Menschen an ihrer Seite, die sie mit liebevoller Konsequenz behutsam an alles Neue heranführen und ihr dabei helfen, das fehlende Selbstvertrauen aufzubauen. Einen souveränen und freundlichen Hundekumpel an ihrer Seite können wir uns gut vorstellen. Nachdem es sich bei Coffee um einen Jagdhund-Mischling handelt, können wir nicht ausschließen, dass sie später wieder Jagdtrieb zeigen kann. Wir können uns daher gut vorstellen, dass Coffee, nach entsprechender Eingewöhnung, neben der aktiven körperlichen Auslastung auch geistige Beschäftigungen, wie beispielsweise Nasenarbeit, Freude bereiten könnten. Doch wann Coffee soweit ist, sollte sie selbst bestimmen können. Wir sind uns jedoch sicher, dass Coffee mit ihrer intelligenten und kooperativen Art an der Seite ihrer Menschen sicher noch vieles erlernen und Ihnen ganz viel Freude bereiten wird. Möchten Sie gemeinsam mit Coffee in ein neues schönes Hundeleben starten, dann freue ich mich sehr auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Coffee kann nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner: Tanja Beer STREUNERHerzen e.V. Tel. 0176- 45 67 84 38 tanja.beer@streunerherzen.com Steckbrief Name: Coffee Geboren: ca. 01.08.2018 Rasse: Jagdhund-Mischling Geschlecht: weiblich Schulterhöhe: ca. 55 cm Gewicht: - Kastriert: ja Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: braun Mittelmeercheck: nach Einreise Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt Handicap: nein Aufenthalt: Pflegestelle, Sardinien Zuhause: ja Pflegestelle: ja Paten: nein Notfall: nein Geeignet für: alle Garten: ja Zweithund: gerne, kein Muss Hundeschule: ja Jagdtrieb: unbekannt Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Italien

ELIA Kleiner Schatz hinter schüchterner Schale

Segugio-Maremmano- Mischling

8 Monate

Männlich

„Elia ist ein netter, wenn auch etwas schüchterner Junghund“, so die Beschreibung meiner Kollegin, als sie mir die Informationen zu Elia zum Einstellen auf unserer Homepage weiterleitete. Man fand ihn Ende Juli im Alter von ca. sieben Monaten in einem Dorf, wo er im Müll nach Futter suchte. Elia hatte Glück, dass er von den richtigen Menschen gefunden wurde, die ihn in unser Kooperationstierheim, die L.I.D.A. in Olbia, brachten. Dort sitzt er nun und meistert tapfer das Leben inmitten von vielen weiteren Artgenossen. Der süße Elia hat sich gut in das vorhandene Rudel integriert. Er ist ein freundlicher junger Rüde, der sowohl mit Hündinnen als auch mit Rüden gut auskommt. Menschen gegenüber ist er noch etwas vorsichtig und zurückhaltend, was mich jedoch nicht verwundert, war er bisher als Streuner ja nie erwünscht und wurde immer vertrieben. Elia wird uns nie erzählen können, was er in seiner kurzen Vergangenheit bereits erleben musste, aber wir können und möchten ihm eine bessere Zukunft schenken, damit er seine Vergangenheit vergessen kann. Der Segugio ist ein lieber, sanfter und anpassungsfähiger Hund, der, sobald er Vertrauen zu seinen Menschen gefasst hat, eine starke Bindung zu ihnen aufbaut. Wir wünschen uns für Elia ein liebevolles Zuhause bei Menschen mit Einfühlungsvermögen, die ihm zeigen, wie schön das Zusammenleben mit Menschen sein kann und ihm genügend Zeit dazu geben, gemeinsam durch´s Leben zu gehen. Ein souveräner Ersthund könnte bereits in der Familie sein, denn Elia würde sich sicher über einen Spielkameraden in der Familie freuen. Auch der Besuch einer Hundeschule sollte nach entsprechender Eingewöhnungszeit mit auf dem Programm stehen, um das Hundeeinmaleins zu erlernen. Elia wird viel Freude an seinem neuen Leben haben und die langen Spaziergänge in der Natur genauso genießen wie die regelmäßigen Streicheleinheiten seiner Familie. Allerdings darf man nicht vergessen, dass Elia auch rassebedingt Jagdtrieb zeigen kann, weshalb wir uns für ihn Menschen wünschen, die den Charakter des Jagdhundes lieben und ihn neben der körperlichen Auslastung auch geistig mit Mantrailing, Fährtensuche und Nasenarbeit fordern. Gerne können Sie sich auf unserer Homepage noch weiter über diese tolle Rasse informieren: https://streunerherzen.com/Infos/Hunde/Rassen/SegugioItaliano.html Elia ist ein kleiner Schatz, dessen schüchterne Schale nun von Ihnen geknackt werden möchte, sodass sich der tolle Charakter des Segugio entfalten kann, denn diese Charaktereigenschaften kommen bei ihm bereits heute schon zum Vorschein. Möchten sie den jungen Rüden bei sich aufnehmen, seine schüchterne Schale knacken und anschließend gemeinsam mit ihm in ein spannendes und hoffentlich langes Leben starten, dann freue ich mich sehr auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Elia kann nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner: STREUNERHerzen e.V. Tanja Beer Tel. 0176- 45 67 84 38 tanja.beer@streunerherzen.com Steckbrief Name: Elia Geboren: ca. 01.01.2020 Rasse: Segugio-Maremmano- Mischling Geschlecht: männlich Schulterhöhe: ca. 47 cm Gewicht: - Kastriert: nein Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: schwarz-braun gestromt Mittelmeercheck: nach Einreise Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt Handicap: nein Aufenthalt: L.I.D.A. Olbia, Sardinien Zuhause: ja Pflegestelle: ja Paten: nein Notfall: nein Geeignet für: hundeerfahrene Menschen Garten: ja Zweithund: gerne, kein Muss Hundeschule: ja Jagdtrieb: unbekannt Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Italien

DOMENICA An einem Sonntag gefunden

Epagneul Breton-Mix

5 Jahre , 8 Monate

Weiblich

Am 07.06.2020 wurde diese hübsche Bretonenhündin in Osseddu, einem kleinen Ort nordöstlich von Olbia, gefunden und in unser Kooperationstierheim, die L.I.D.A in Olbia, gebracht. Domenica hatte keinen Chip, war übersät mit Zecken und ein Besitzer war nicht ausfindig zu machen. Und nachdem sich auch wochenlang niemand für sie meldete, konnte sie nun zur Vermittlung freigegeben werden. Demnach können wir aber auch leider nichts zu ihrem Vorleben sagen. Da der Tag, an dem sie gefunden wurde, ein Sonntag war, war auch die Namensgebung schnell klar: Domenica! Domenica hat keine Rute, ob das angeboren ist oder man die Rute entfernt hat, können wir leider auch nicht sagen. Domenica ist eine ganz liebe Hündin. Sie hat sich mittlerweile ein paar Kummerkilos angefuttert, denn das Leben in unserem Kooperationstierheim ist wirklich kein Zuckerschlecken. In einem festen und sicheren Zuhause kann man aber gezielt darauf achten, dass sie nicht zu viel futtert und da werden dann mit der entsprechenden Bewegung die Pfunde von ganz alleine purzeln. In ihrem Bereich kommt Domenica mit jedem Hund gut aus. Als unsere Kolleginnen vor Ort waren, gingen sie mit ihr eine Runde spazieren. Die ganzen Gerüche, die Gebüsche, all das war hochinteressant für Domenica und sie nahm diese Abwechslung gerne an. Wir suchen für Domenica eine nette Familie, die die hübsche, im Moment etwas zu moppelig geratene Bretonenhündin mitnimmt, ihr all die schönen Dinge des Lebens zeigt und beibringt. Da wir nicht abschätzen können, ob Domenica Jagdtrieb hat, wäre ein eingezäunter Garten toll, sodass sie auf jeden Fall dort ohne Leine herumtollen kann. Da sie sich mit allen Hunden verträgt, dürfte im neuen Zuhause auch gerne schon ein netter Ersthund leben. Domenica wäre nun bereit für ihre Familie und ihr Leben könnte JETZT beginnen. Wer schenkt ihr das Ticket ins Glück? Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Domenica kann nach Deutschland reisen. Ihr Ansprechpartner: STREUNERHerzen e.V. Alexandra Sieber (Tel.) 07144/86 10 22 oder 0170/99 41 956 alexandra.sieber@streunerherzen.com Steckbrief Name: Domenica Geboren: ca. 01.01.2015 Rasse: Bretonen- Mischling Geschlecht: weiblich Schulterhöhe: ca. 40 cm Gewicht: unbekannt Kastriert: ja Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: schwarz-weiß Mittelmeercheck: Ehrlichiose positiv, behandelt, Rest erfolgt nach Einreise Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt Handicap: - Aufenthalt: L.I.D.A., Olbia, Sardinien Zuhause: ja Pflegestelle: ja Paten: nein Notfall: ja Geeignet für: alle Garten: gerne Zweithund: gerne Hundeschule: ja Jagdtrieb: unbekannt Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Italien

MARINO Es wird endlich Zeit, die schönen Seiten des Lebens kennenzulernen

Segugio Maremmano-Mix

1 Jahr , 1 Monat

Männlich

Notfall

Um das Leben eines Jagdhundes auf Sardinien zu beschreiben, benötigt man nicht viele Worte, denn kurz gesagt, ist das Leben als Jagdhund gar kein Leben, sondern vielmehr ein trauriges Dasein. Auch der ca. einjährige Segugio-Maremmano-Rüde Marino hat solch ein trauriges Dasein erleben müssen. Marino wurde Anfang Juli in Murta Maria, einem kleinen traumhaften Ort am Meer, nicht weit von Olbia, gefunden. Doch Marinos Leben war bisher alles andere als traumhaft. Man vermutet, dass er einem Jäger gehörte, der ihn entweder ausgesetzt oder nach der Jagd einfach zurückgelassen hat. Die gekürzte Rute und die vielen Zecken, mit denen sein abgemagerter Körper übersät war, deuten darauf hin. Um den jungen Rüden aufzupäppeln und zu behandeln, brachte man ihn in unser Kooperationstierheim, die L.I.D.A. in Olbia. Hier hat er nun eine Chance, von jemandem entdeckt zu werden, der den tollen Charakter eines Segugio- Maremmano kennt und auch zu schätzen weiß. Die Rasse des Segugio- Maremmano hat mit dem großen weißen Maremmano nicht viel gemeinsam, lediglich das Gebiet, die italienische Maremma, aus dem beide Rassen stammen, verbindet sie. Der Segugio- Maremmano gehört zu den Laufhunden, der speziell zur Jagd auf Wildschweine eingesetzt wird. So wie vermutlich auch Marino. Gerne können Sie sich auf unserer Internetseite weiter über die tolle Rasse des Segugio informieren: Segugio: http://www.streunerherzen.com/Infos/Hunde/Rassen/SegugioItaliano.html Marino muss derzeit in einem kleinen Käfig sitzen, was den Rüden für uns zu einem Notfall macht. Für jeden Hund ist es schwer, seinen Platz im Rudel zu finden und Marino hat sich leider zu Beginn, als er noch auf der Piazza sein durfte, etwas überschätzt. Vermutlich überfordert und gestresst mit der neuen Situation, hat er versucht, anfangs ein wenig den Macho raushängen zu lassen. Ganz schnell bekam er hierfür die Quittung und wurde von den anderen Hunden ziemlich zurechtgewiesen. Seitdem nehmen sie Marino nicht mehr ernst, was für ihn sehr gefährlich oder gar tödlich enden kann. Marino ist immer noch sehr dünn; um ihn vor weiteren Beißattacken zu schützen, hat man Marino jetzt, zu seiner eigenen Sicherheit, in einen kleinen Käfig gesetzt. Für Marino ist dies eine traurige Alternative zu seinem bisherigen- ohnehin schon unglücklichen- Leben und so sind wir nun dringend auf der Suche nach einem Pflegeplatz oder Zuhause für Marino. Marino ist ein sehr freundlicher Rüde und die kurze Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten von meinen Kolleginnen, die ihn Ende Juli besuchten, nahm er dankbar an. Er genoss sichtlich diesen schönen Moment. Wir hoffen sehr, dass er schon bald seine Menschen findet, die die positiven Eigenschaften des Segugio-Maremmano zu schätzen wissen. Nicht nur optisch besticht die Rasse durch ihre wunderschöne Fellzeichnung, sondern auch mit einem sanften, anpassungsfähigen Charakter, mit dem man in allen Sparten der Aktivitäten Freude haben wird. Mit der entsprechenden körperlichen als auch geistigen Auslastung ist der Segugio-Maremmano im Haus sehr ausgeglichen und ruhig. Für unseren hübschen Rüden mit den treuen braunen Augen suchen wir daher nun aktive, hundeerfahrene Menschen, die Marino mit liebevoller Konsequenz an sein neues Leben als Familienmitglied heranführen. Mit seiner menschenbezogenen Art wird sich Marino sicherlich schnell an sein neues Leben gewöhnen Ein Garten, in dem sich Marino dann endlich wieder nach Herzenslust bewegen kann, ist für uns Voraussetzung für eine Vermittlung. Daneben sollte er ausgedehnte Spaziergänge auf Wiesen und Wald erleben dürfen und auch geistig, beispielsweise mit Fährtensuche und Mantrailing, ausgelastet werden. Marinos bescheidener Wunsch beschränkt sich auf eine besser Zukunft, eine, in der er hoffentlich bald zu seiner Familie ausreisen kann und die ihm die schönen Seiten des Lebens zeigt. Wenn Sie ihm diesen Wunsch erfüllen möchten, dann freue ich mich sehr auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Marino kann nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner: STREUNERHerzen e.V. Tanja Beer Tel. 0176- 45 67 84 38 tanja.beer@streunerherzen.com Steckbrief Name: Marino Geboren: ca. 10.08.2019 Rasse: Segugio-Maremmano-Mischling Geschlecht: männlich Schulterhöhe: ca. 48 cm Gewicht: - Kastriert: nein Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: schwarz-braun gestromt Mittelmeercheck: nach Einreise Krankheiten: nicht bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt Handicap: nein Aufenthalt: L.I.D.A. Olbia, Sardinien Zuhause: ja Pflegestelle: ja Paten: nein Notfall: ja Geeignet für: erfahrene Hundehalter Garten: ja Zweithund: gerne, kein Muss Hundeschule: ja Jagdtrieb: unbekannt Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Italien

BILLY Wir möchten dich wieder glücklich sehen!

Mischlingshund

5 Jahre , 5 Monate

Männlich

Notfall

Vor noch nicht allzu langer Zeit hatte Billy seine eigene Familie. Persönliche Umstände jedoch bewegte sie dazu, Billy an einen Bekannten abzugeben, von dem sie glaubten, dass es ihm dort gut gehen wird. Anfang August wurde Billy von Touristen umherstreunend auf einer stark befahrenen Straße entdeckt. Da die Autos sehr schnell an ihm vorbeifuhren, hatte man Angst, dass Billy möglicherweise überfahren werden könnte und brachte ihn in unser Kooperationstierheim, die L.I.D.A. in Olbia. Dort stellte man fest, dass Billy einen Microchip hat, der allerdings nicht in der regionalen Datenbank registriert war. Die Tierheimleitung versuchte nun über viele Umwege, die ursprünglichen Besitzer ausfindig zu machen, was ihnen auch gelang. Diese hatten aber kein Interesse mehr an Billy und hatten ihn mittlerweile auch an einen Bekannten abgegeben. Erst kürzlich hätten sie bei ihm nachgefragt und erfahren, dass es ihm dort sehr gut gehe. Zu diesem Zeitpunkt saß Billy jedoch schon seit über einer Woche in unserem Kooperationstierheim. Solange ein Hund gechippt ist, können wir ihn nicht in die Vermittlung aufnehmen, da der Besitzer grundsätzlich das Recht auf seinen Hund hat und wenn er ihn nicht mehr zurückhaben möchte, erst eine Freigabe unterzeichnen muss. Der Bekannte erteilte seine Zustimmung aber und wir können Billy helfen, ein neues Zuhause zu finden. Lieber Billy, ich verspreche dir, ich finde eine Familie, die dich nie mehr im Stich lässt……. Billy ist ein freundlicher, lieber Rüde, der unter den aktuellen Bedingungen im Tierheim sehr leidet. Aufgrund der hohen Anzahl an Rüden in der L.I.D.A. gestaltet sich eine Zusammenführung unter den Hunden immer schwieriger. So muss Billy nun Tag ein- Tag aus in einem kleinen Käfig sitzen. Der Rüde kommt mit dieser Situation sehr schlecht zurecht, hatte er zuvor doch noch ein Zuhause und seine Freiheit. Sein Blick ist traurig. Nur einmal am Tag darf er für kurze Zeit sein kleinen Käfig verlassen und mit den Gassigängern das Gelände vor dem Refugio erkunden. In diesen Momenten gewinnt der kleine Wuschel wieder etwas an Lebensfreude und ist dankbar für ein paar wenige Streicheleinheiten. Für jeden unserer Schützlinge ist der Aufenthalt im Refugio nicht einfach, doch gerade die Hunde, die bereits einmal das Leben zusammen mit einem Menschen erfahren durften, ist es besonders schwer und sie leiden besonders darunter. Gerne möchten wir Billy wieder glücklich sehen und ihm seine Freiheit zurückgeben, indem wir für ihn schnell eine neue Familie finden, die den hübschen Rüden wieder bei sich aufnimmt. Er wird sich sicherlich schnell an der Seite SEINER Familie in sein neues Leben einfinden können. Gerne kann in seinem neuen Zuhause auch bereits ein Ersthund vorhanden sein, doch dies ist keine Bedingung für eine Vermittlung. Billy wäre nur dankbar, wenn er endlich wieder in einem geschützten Umfeld leben könnte. Wenn Billy sich in Ihr Herz geschlichen hat und Sie ihm einen Pflegeplatz oder gar ein Hundeleben lang ein Zuhause geben möchten, freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Billy kann nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner: STREUNERHerzen e.V. Tanja Beer Tel. 0176- 45 67 84 38 tanja.beer@streunerherzen.com Steckbrief Name: Billy Geboren: ca. 20.04.2015 Rasse: Mischling Geschlecht: männlich Schulterhöhe: ca. 36 cm Gewicht: - Kastriert: folgt Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: beige-weiß Mittelmeercheck: nach Einreise Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt Handicap: nein Aufenthalt: L.I.D.A Olbia, Sardinien Zuhause: ja Pflegestelle: ja Paten: - Notfall: ja Geeignet für: alle Garten: gerne Zweithund: gerne Hundeschule: ja Jagdtrieb: unbekannt Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Italien

BRENDA Ungeliebt und missbraucht

Deutscher Schäferhund-Mix

5 Jahre , 1 Monat

Weiblich

Was kann einem Wesen Schlimmeres passieren, als ungeliebt zu sein, missbraucht und misshandelt zu werden? Genau das ist der kleinen Schäferhündin Brenda widerfahren und kennzeichnete ihr bisheriges Leben. Brenda wurde von einem Schäfer zu Zuchtzwecken missbraucht und misshandelt. Sie wurde ausschließlich an der Kette gehalten und durfte sich nie frei bewegen, geschweige denn mit ins Haus. Als Tierschützer sie fanden, war die Hündin in einem erbärmlichen Zustand. Sie befreiten Brenda und päppelten sie liebevoll auf. Zu ihrem Erstaunen stellten sie fest, dass die Hündin das Vertrauen zum Menschen, trotz ihrer Vorgeschichte, scheinbar noch nicht verloren hat. Brenda ist total lieb, jedoch verständlicherweise erst einmal schüchtern und zurückhaltend. Zudem hat sie in ihrem vorherigen Leben ja nicht viel kennenlernen dürfen, sodass sie mit vielen Dingen noch überfordert ist. Aufgrund ihrer Vorgeschichte hat sie Angst vor hektischen Bewegungen. Niemand weiß, was man mit ihr gemacht hat, aber fest steht, dass man nicht gut mit ihr umgegangen ist. Sie diente lediglich als Mittel zum Zweck, als Wachhund und als Gebärmaschine...ungeliebt und einsam führte sie ein trostloses Leben an der Kette. Nun ist Brenda in unserem Partnertierheim in Olbia untergebracht und soll nun die Chance bekommen, ein schönes und sorgenfreies Leben zu führen. Ihre neuen Menschen sollten Hundeerfahrung mitbringen. Ebenso viel Geduld und das Wissen, dass es eben nicht von heute auf morgen geht in der Erziehung eines vorbelasteten Hundes. Menschen, die nicht alles sofort hinschmeißen, wenn sie wirklich noch einmal knurrt, sondern souverän und konsequent mit ihr weiterarbeiten. Kinder im Haushalt sollten auf jeden Fall mindestens im Teenager-Alter sein, da wir nicht wissen, wie Brenda bei unbedachten Bewegungen auf sie zu reagieren wird. Mit kleinen Kindern wäre die Hündin vermutlich überfordert. Ein netter Ersthund darf gerne bereits im neuen Zuhause leben. Da Brenda bisher nur das Leben an der Kette kennt, sollten ihre Menschen also bedacht und ruhig sein, damit sie sie an alles in Ruhe heranführen können. Wir glauben jedoch, dass in Brenda ein echter Juwel steckt und sie mit der richtigen Anleitung ein wunderbarer und treuer Hund wird. Und wir denken auch, dass Brenda wirklich Spaß daran hätte, wenn mit ihr gearbeitet wird. Wo sind nun also die Menschen, die die schwarze Brenda weiter päppeln und in ein schönes Leben führen, damit sie ihr wunderbares Wesen endlich entfalten kann? Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Brenda kann nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner: STREUNERHerzen e.V. Johanna Engemann Tel. 0173 42 25 59 9 johanna.engemann@streunerherzen.com Steckbrief Name: Brenda Geboren: ca. 19.08.2015 Rasse: Schäferhund-Mischling Geschlecht: weiblich Schulterhöhe: ca. 47 cm Gewicht: unbekannt Kastriert: ja Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: schwarz Mittelmeercheck: nach Einreise Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt Handicap: nein Aufenthalt: L.I.D.A. Olbia, Sardinien Zuhause: ja Pflegestelle: ja Paten: nein Notfall: nein Geeignet für: erfahrene Hundehalter Garten: ja Zweithund: gerne, kein Muss Hundeschule: ja Jagdtrieb: unbekannt Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Italien

MADDALENA Über Umwege in ein besseres Leben

Beagle-Mix

1 Jahr , 1 Monat

Weiblich

„Gewöhnlich kann jeder“ – dachte sich wohl auch Maddalena, denn wie sie den Weg in unser Kooperationstierheim, die L.I.D.A. in Olbia, fand, ist alles andere als alltäglich. Touristen fanden Maddalena erstmals Mitte Juli an einem Rastplatz in der Nähe von Olbia. Sie benachrichtigten sogleich Cosetta, die Leiterin unseres Kooperationstierheims, die umgehend zu dem genannten Rastplatz fuhr, um Maddalena in Sicherheit zu bringen. Doch leider gelang es ihr nicht, Maddalena anzulocken und einzufangen. Wenige Tage später staunte Cosetta und das Team der L.I.D.A. nicht schlecht, als Maddalena von Touristen auf einem Motorrad in die L.I.D.A. gebracht wurde. Die Touristen waren auf ihren Motorrädern unterwegs, als sie die zarte Hündin sahen. Sie lockten sie mit Futter und letztendlich gelang es ihnen, Maddalena einzufangen und auf diese ungewöhnliche Weise in unser Kooperationstierheim zu bringen. Maddalena hat die Fahrt problemlos mitgemacht – möglicherweise hat sie geahnt, dass dies der erste Schritt in ein besseres Leben war. In der L.I.D.A. ist Maddalena erst einmal in Sicherheit. Nun wartet Maddalena geduldig darauf, dass ihre Reise weitergeht und wir hoffen sehr, dass dies schon bald so sein wird. Meine Kollegin besuchte Maddalena Ende Juli im Tierheim. Mit ihrem zarten süßen Unterbiss hinterließ sie sofort einen bleibenden Eindruck bei ihr, aber auch ihre vorsichtige, sehr liebevolle und süße Art berührten sie sehr. Maddalena kommt gut mit den anderen Hunden in ihrem kleinen Gehege aus. Derzeit befindet sie sich noch im vorderen Teil des Tierheims. Aber schon bald wird auch sie sicherlich in eines der zahlreichen großen Gehege umgesetzt. Mit ihrer vorsichtigen Art wird es die süße Hündin nicht leicht haben, sich unter den zahlreichen anderen Hunden in den größeren Gehege zu behaupten. Wir wünschen uns daher sehr, dass Maddalena schon bald und hoffentlich auf direktem Weg mit dem nächsten Transport in ein besseres Leben starten kann. Für unsere hübsche Maddalena suchen wir Menschen, die sie zunächst einmal in ihrem neuen Zuhause ankommen lassen und ihr dann Schritt für Schritt ihr neues Leben zeigen. Ihre Menschen dürfen gerne auch sportlich und aktiv sein, denn Maddalena ist ein Beagle-Jagdhund-Mischling. Eine Rasse, welche gerne sowohl körperlich, als auch geistig ausgelastet werden möchte. Lange Spaziergänge, ausgiebige Schnüffelspiele oder auch aktives Mantrailing, Spurensuche, etc…. all das würde Maddalena, sobald sie dazu bereit ist, sicherlich gefallen. Im Haus wird sie eher ausgeglichen und ruhig sein. Beagle sind Meutehunde und bevorzugen es, einem Rudel anzugehören. Bedingung für uns ist es, dass Maddalena in ihrem neuen Zuhause keine Einzelprinzessin ist, sondern von einem freundlichen und sozialen Ersthund begleitet wird. Auf unserer Homepage finden Sie noch mehr Informationen über den Beagle. Hier geht es zur Rassebeschreibung: Führt Maddalenas nächste Reise vielleicht zu Ihnen? Wenn Sie Maddalena bei sich aufnehmen möchten, freue ich mich sehr über Ihren Anruf oder eine E-Mail. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Maddalena kann nach Deutschland reisen. Ihr Ansprechpartner: STREUNERHerzen e.V. Tanja Beer Tel. 0176- 45 67 84 38 tanja.beer@streunerherzen.com Steckbrief Name: Maddalena Geboren: ca. 19.08.2019 Rasse: Beagle-Mischling Geschlecht: weiblich Schulterhöhe: ca. 38 cm Gewicht: - Kastriert: folgt Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: tricolor Mittelmeercheck: nach Einreise Krankheiten: nicht bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt Handicap: nein Aufenthalt: L.I.D.A. Olbia, Sardinien Zuhause: ja Pflegestelle: ja Paten: nein Notfall: nein Geeignet für: alle Garten: ja Zweithund: ja Hundeschule: ja Jagdtrieb: unbekannt Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Italien

Seite 1 von 11