shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Hunde suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Häufige Rassen:


Alter
Geschlecht
Geeignet für
Größe
Kinderlieb
Temperament
Verträglich mit


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 1
Weiter zur Seite

BOGAR überwindet seine Schüchternheit

Pumi-Mix

2 Jahre , 7 Monate

Männlich

Bogar, Pumi-Mix männlich/kastriert geb. ca. 01/2018 Größe: ca. 47 cm Aufnahme im Tierheim: 30.11.2018 Bogar kam sehr schüchtern aus schlechter Haltung in unser Partnertierheim Siofok am Plattensee (Ungarn). Die ersten Wochen weigerte er sich auch nur im Ansatz Kontakt zu Menschen aufzunehmen und versteckte sich nur. Nach viel Kopfzerbrechen und Fehlversuchen bekam Bogar einfach lustige und offene Spielgefährten vor die Nase gesetzt. Und genau das löste dann den Knoten. Bogar wurde offener, konnte sehen, dass seine Kumpels keine Angst hatten und freundlich auf Menschen zugingen. Anfangs ist er noch etwas schüchtern, doch alle Menschen, die Ruhe ausstrahlen, mag er und öffnet sich dann auch. Bogar möchte endlich dazugehören und hat enorme Fortschritte gemacht. Für Bogar suchen wir nun Menschen, die ihm die nötige Sicherheit geben, an denen er sich orientieren kann und die ihn anleiten. Gerne darf auch ein Hund im Haushalt leben. Bogar befindet sich noch in unserem Partnertierheim in Siofok kann aber bei unserer nächsten Reise gerne mitkommen und in der neuen Familie einziehen. Alle Hunde kommen gegen Tollwut geimpft, kastriert (altersabhängig), gechipt, entwurmt und mit EU Ausweis nach Deutschland. Jeder Hund über 12 Monate wird auf Babesiose, Ehrlichiose und Herzwürmer getestet. Hunde unter 1 Jahr können nicht getestet werden, da diese durch die Muttermilch Antikörper aufnehmen und keine Aussage dazu getroffen werden kann. Hinweis Mittelmeercheck: Da selbst bei einem negativen Test noch die Restgefahr einer Infektion besteht, raten wir allen neuen Hundebesitzern, innerhalb von ½ bis spätestens 1 Jahr und selbstverständlich bei den leisesten Verdachtsmomenten sofort bei einem Tierarzt, der sich mit sog. Mittelmeererkrankungen auskennt, einen Test vornehmen zu lassen. Ein negativ getestetes Tier ist keine Garantie dafür, dass sich kein Erreger im Körper befindet. Allerdings besteht eine Neuansteckung, wenn man z.B. den Urlaub in einer Region (auch in Deutschland, Österreich oder der Schweiz) verbringt, wo eine Ansteckungsgefahr besteht. Hundehilfe Marika e.V. hat die Erlaubnis nach § 11 TschG und ist durch das Veterinäramt München geprüft. Die Aus- und Anreise der Hunde wird ordnungsgemäß über das EU-System TRACES bei den Behörden gemeldet. Unsere Hunde werden mit einem Schutzvertrag gegen Schutzgebühr und vorheriger Platzkontrolle abgegeben. Weitere Hunde aus dem Tierschutz finden Sie auf unserer Webseite www.hundehilfe-marika.de. Hundehilfe Marika e.V. Alina Grüner Tel.: 089 / 520 37 985 info@hundehilfe-marika.de

Hundehilfe Marika e.V.
Eichenauer Str. 9 b
82178 Puchheim
Deutschland

ARON wächst über sich hinaus

Malinois-Pinscher-Mix

1 Jahr , 11 Monate

Männlich

Aron, Malinois-Pinscher-Mix männlich/unkastriert geb. ca. 09/2018 Größe: ca. 45 cm Aufnahme im Tierheim: 22.02.2019 Aron und seine 3 Geschwister kamen völlig ausgehungert, ängstlich und kaum sozialisiert in unser Partnertierheim Siofok am Plattensee (Ungarn). Er war der ängstlichste der Geschwister und hatte wohl auch die schlimmsten Erfahrungen mit Menschen gemacht. Doch nach ca. 1 Monat setzte die Verwandlung bei ihm ein. Alvin hat bereits gute Fortschritte gemacht und ist mittlerweile sehr anhänglich bei Menschen die er kennt. Bei seinen Pflegern hat er keinerlei Scheu mehr. Aus ihm wurde mittlerweile ein sehr gutmütiger und verspielter junger Hund, der über seinen Schatten gesprungen ist. Das Laufen an der Leine wurde bereits mit ihm geübt, um ihm auch andere Situationen zu zeigen als das Tierheim. In ihm unbekannten Situationen, ist er noch unsicher. Auf jeden Fall braucht man Zeit und Geduld für Aron, wobei er sich gerne an einer vertrauten Person orientieren möchte. Für Aron suchen wir Menschen, die Erfahrung und auch das nötige Einfühlungsvermögen für ängstliche Hunde haben. Auch ein bereits vorhandener Hund würde Aron sicher helfen, wobei das kein Kriterium für eine Vermittlung ist. Aron befindet sich noch in unserem Partnertierheim in Siofok kann aber bei unserer nächsten Reise gerne mitkommen und in der neuen Familie einziehen. Alle Hunde kommen gegen Tollwut geimpft, kastriert (altersabhängig), gechipt, entwurmt und mit EU Ausweis nach Deutschland. Jeder Hund über 12 Monate wird auf Babesiose, Ehrlichiose und Herzwürmer getestet. Hunde unter 1 Jahr können nicht getestet werden, da diese durch die Muttermilch Antikörper aufnehmen und keine Aussage dazu getroffen werden kann. Hinweis Mittelmeercheck: Da selbst bei einem negativen Test noch die Restgefahr einer Infektion besteht, raten wir allen neuen Hundebesitzern, innerhalb von ½ bis spätestens 1 Jahr und selbstverständlich bei den leisesten Verdachtsmomenten sofort bei einem Tierarzt, der sich mit sog. Mittelmeererkrankungen auskennt, einen Test vornehmen zu lassen. Ein negativ getestetes Tier ist keine Garantie dafür, dass sich kein Erreger im Körper befindet. Allerdings besteht eine Neuansteckung, wenn man z.B. den Urlaub in einer Region (auch in Deutschland, Österreich oder der Schweiz) verbringt, wo eine Ansteckungsgefahr besteht. Hundehilfe Marika e.V. hat die Erlaubnis nach § 11 TschG und ist durch das Veterinäramt München geprüft. Die Aus- und Anreise der Hunde wird ordnungsgemäß über das EU-System TRACES bei den Behörden gemeldet. Unsere Hunde werden mit einem Schutzvertrag gegen Schutzgebühr und vorheriger Platzkontrolle abgegeben. Weitere Hunde aus dem Tierschutz finden Sie auf unserer Webseite www.hundehilfe-marika.de. Hundehilfe Marika e.V. Alina Grüner Tel.: 089 / 520 37 985 info@hundehilfe-marika.de

Hundehilfe Marika e.V.
Eichenauer Str. 9 b
82178 Puchheim
Deutschland

SASCHA sucht seine Menschen

Jagdterrier-Mix

5 Jahre , 3 Monate

Männlich

Sascha, Jagdterrier-Mischling männlich/kastriert geb. ca. 05/2015 Größe: ca. 30 cm Aufnahme im Tierheim: 22.03.2019 Der kleine Sascha wurde gefunden und von freiwilligen Helfern in unser Partnertierheim Siofok am Plattensee (Ungarn) gebracht. Bei der Erstuntersuchung stellt man fest, dass er alte Frakturen hat, die zu Schäden der Nerven geführt haben, was sich in einem unkoordinierten Gang äußert, was Sascha aber keine Schmerzen bereitet und ihn nicht stört. So wie es aussieht hat der kleine Kerl viel mitgemacht und viele Schmerzen aushalten müssen. Dennoch möchte er jetzt einfach nur geliebt werden und hat auch viel zu geben. In der Gruppe nerven ihn die anderen Hunde, doch zu einer ruhigen Hündin können wir ihn empfehlen. Ansonsten ist er ein sehr liebenswerter Kerl, der sich trotz lautem Tierheimalltag als anpassungsfähig zeigt. Auch an der Leine läuft er gut, was vermuten lässt, dass er sicher einmal ein Zuhause hatte, wo es für ihn normal war an der Leine zu gehen. Für Sascha suchen wir Menschen, die sein Gangbild nicht stört und ihn trotzdem als ganz normalen Hund sehen. Spaziergänge und Aufmerksamkeit wären für ihn das Größte. Sascha befindet sich noch in unserem Partnertierheim in Siofok kann aber bei unserer nächsten Reise gerne mitkommen und in der neuen Familie einziehen. Alle Hunde kommen gegen Tollwut geimpft, kastriert (altersabhängig), gechipt, entwurmt und mit EU Ausweis nach Deutschland. Jeder Hund über 12 Monate wird auf Babesiose, Ehrlichiose und Herzwürmer getestet. Hunde unter 1 Jahr können nicht getestet werden, da diese durch die Muttermilch Antikörper aufnehmen und keine Aussage dazu getroffen werden kann. Hinweis Mittelmeercheck: Da selbst bei einem negativen Test noch die Restgefahr einer Infektion besteht, raten wir allen neuen Hundebesitzern, innerhalb von ½ bis spätestens 1 Jahr und selbstverständlich bei den leisesten Verdachtsmomenten sofort bei einem Tierarzt, der sich mit sog. Mittelmeererkrankungen auskennt, einen Test vornehmen zu lassen. Ein negativ getestetes Tier ist keine Garantie dafür, dass sich kein Erreger im Körper befindet. Allerdings besteht eine Neuansteckung, wenn man z.B. den Urlaub in einer Region (auch in Deutschland, Österreich oder der Schweiz) verbringt, wo eine Ansteckungsgefahr besteht. Hundehilfe Marika e.V. hat die Erlaubnis nach § 11 TschG und ist durch das Veterinäramt München geprüft. Die Aus- und Anreise der Hunde wird ordnungsgemäß über das EU-System TRACES bei den Behörden gemeldet. Unsere Hunde werden mit einem Schutzvertrag gegen Schutzgebühr und vorheriger Platzkontrolle abgegeben. Weitere Hunde aus dem Tierschutz finden Sie auf unserer Webseite www.hundehilfe-marika.de. Hundehilfe Marika e.V. Alina Grüner Tel.: 089 / 520 37 985 info@hundehilfe-marika.de

Hundehilfe Marika e.V.
Eichenauer Str. 9 b
82178 Puchheim
Deutschland

LUCAS ein loyaler Begleiter

Deutscher Schäferhund

8 Jahre , 7 Monate

Männlich

Lucas, Schäferhund männlich/wird noch kastriert geb.: ca. 01.01.2012 Größe: 68 cm Aufnahme im Tierheim: 13.04.2018 Lucas kommt ursprünglich aus der Tötung in Balatonbozsok bevor unsere Kollegen ihn in unserem Partnertierheim Siofok/Plattensee (Ungarn) unterbringen konnten. Über seine Vorgeschichte ist nichts bekannt. Lucas war sehr unruhig, nachdem er ins Tierheim kam und ertrug die vielen, herumwuselnden Hunde nur schlecht. In der großen Gruppe fand er sich nur schwer hinein, aber als es ihm gelang in einem der großen Kennels ein vorläufiges Quartier zu finden, und zwei temperamentvolle, bewegungsfreudige Mitbewohner kennenzulernen, fühlt er sich in seinem kleinen Gebiet heimischer. Lucas ist ein guter Wachhund, er benimmt sich an dem die Grenze bedeutenden Gartenzaun ganz anders als bei Spaziergängen oder im Auslauf. Er ist etwas für einen Besitzer, der dies gut händeln kann oder genau so einen Hundepartner für sich sucht. Wie im allgemeinen bei Deutschen Schäferhunden, ist es auch für Lucas wichtig einen Rudelführer zu haben, auf den er hochschauen kann, dem er es recht machen kann und der ihn mit der entsprechenden Konsequenz zu einem tollen Familienmitglied erzieht. Auch jetzt ist für ihn das Tierheim noch etwas stressig, er wartet darauf, in einer Familie seinen wirklichen Platz zu finden, wo er in Sicherheit und mit Liebe leben kann. Lucas befindet sich noch in unserem Partnertierheim in Siofok/Plattensee, kann aber bei unserer nächsten Reise gerne mitkommen und in der neuen Familie einziehen. Alle Hunde kommen gegen Tollwut geimpft, kastriert (altersabhängig), gechipt, entwurmt und mit EU Ausweis nach Deutschland. Jeder Hund über 12 Monate wird auf Babesiose, Ehrlichiose und Herzwürmer getestet. Hunde unter 1 Jahr können nicht getestet werden, da diese durch die Muttermilch Antikörper aufnehmen und keine Aussage dazu getroffen werden kann. Hinweis Mittelmeercheck: Da selbst bei einem negativen Test noch die Restgefahr einer Infektion besteht, raten wir allen neuen Hundebesitzern, innerhalb von ½ bis spätestens 1 Jahr und selbstverständlich bei den leisesten Verdachtsmomenten sofort bei einem Tierarzt, der sich mit sog. Mittelmeererkrankungen auskennt, einen Test vornehmen zu lassen. Ein negativ getestetes Tier ist keine Garantie dafür, dass sich kein Erreger im Körper befindet. Allerdings besteht eine Neuansteckung, wenn man z.B. den Urlaub in einer Region (auch in Deutschland, Österreich oder der Schweiz) verbringt, wo eine Ansteckungsgefahr besteht. Hundehilfe Marika e.V. hat die Erlaubnis nach § 11 TschG und ist durch das Veterinäramt München geprüft. Die Aus- und Anreise der Hunde wird ordnungsgemäß über das EU-System TRACES bei den Behörden gemeldet. Unsere Hunde werden mit einem Schutzvertrag gegen Schutzgebühr und vorheriger Platzkontrolle abgegeben. Weitere Hunde aus dem Tierschutz finden Sie auf unserer Webseite www.hundehilfe-marika.de. Hundehilfe Marika e.V. Alina Grüner Tel.: 089 / 520 37 985 Mobil: 0176 / 328 307 41 info@hundehilfe-marika.de

Ungarn

PRESTON lag erschöpft am Straßenrand

Kaukasischer Schäferhund-Mix

5 Jahre , 7 Monate

Männlich

Fundtier

Preston, Kaukasen-Mix männlich/unkastriert geb. ca. 01/2015 Größe: ca. 63 cm Aufnahme im Tierheim: 16.06.2016 Preston kam am 16. Juni 2017 in unser Partnertierheim Siofok/Ungarn. Er wurde auf der Autobahn gefunden, er lag ganz erschöpft am Straßenrand und nach einigen Versuchen, gelang es unseren Kollegen den verschreckten Hund einzufangen. Preston gewöhnte sich innerhalb von ein paar Tagen an das Leben im Tierheim und begann sich schnell mit den Pflegern anzufreunden. Er geht geschickt an der Leine und erkundet auch gern mit für ihn unbekannten Besuchern die Umgebung. Mit Rüden haben wir es vorläufig noch nicht probiert, aber mit Hündinnen ist er freundlich. Wegen seiner Rasse glauben wir, dass er nicht für ein Rudel geeignet ist, eher als Zweithund oder alleine. Er ist etwas für einen Besitzer, der ihn konsequent erzieht und der Respekt und Sicherheit ausstrahlt. Da wir nicht wissen, wie Preston sich mit Katzen außerhalb des Tierheims verhält, sehen wir von einer Vermittlung zu Katzen im Haushalt ab. Für Preston suchen wir nun eine Familie, gerne mit Kindern ab 10 Jahre, die ihm zeigen, dass es noch viele Abenteuer zu entdecken gibt. Sicher wäre der Besuch einer Hundeschule gut für beide Seiten, da er noch viel zu lernen hat, aber immer bemüht ist alles richtig zu machen. Auch für sein Sozialverhalten wäre es sicher förderlich. Wie bei allen unseren Hunden bitten wir die neuen Besitzer anfangs um etwas Geduld, da sich die Hunde erneut wieder in einer neuen Situation befinden und sich erst eingewöhnen müssen. Auch über den Verlust der Hundefreunde und der gewohnten Pfleger müssen einige Vierbeiner erst hinwegkommen. Über Stubenreinheit können wir keine Auskunft geben. Preston befindet sich noch in unserem Partnertierheim in Siofok/Plattensee, kann aber bei unserer nächsten Reise gerne mitkommen und in der neuen Familie einziehen. Alle Hunde kommen gegen Tollwut geimpft, kastriert (altersabhängig), gechipt, entwurmt und mit EU Ausweis nach Deutschland. Jeder Hund über 12 Monate wird auf Babesiose, Ehrlichiose und Herzwürmer getestet. Hunde unter 1 Jahr können nicht getestet werden, da diese durch die Muttermilch Antikörper aufnehmen und keine Aussage dazu getroffen werden kann. Hinweis Mittelmeercheck: Da selbst bei einem negativen Test noch die Restgefahr einer Infektion besteht, raten wir allen neuen Hundebesitzern, innerhalb von ½ bis spätestens 1 Jahr und selbstverständlich bei den leisesten Verdachtsmomenten sofort bei einem Tierarzt, der sich mit sog. Mittelmeererkrankungen auskennt, einen Test vornehmen zu lassen. Ein negativ getestetes Tier ist keine Garantie dafür, dass sich kein Erreger im Körper befindet. Allerdings besteht eine Neuansteckung, wenn man z.B. den Urlaub in einer Region (auch in Deutschland, Österreich oder der Schweiz) verbringt, wo eine Ansteckungsgefahr besteht. Hundehilfe Marika e.V. hat die Erlaubnis nach § 11 TschG und ist durch das Veterinäramt München geprüft. Die Aus- und Anreise der Hunde wird ordnungsgemäß über das EU-System TRACES bei den Behörden gemeldet. Unsere Hunde werden mit einem Schutzvertrag gegen Schutzgebühr und vorheriger Platzkontrolle abgegeben. Weitere Hunde aus dem Tierschutz finden Sie auf unserer Webseite www.hundehilfe-marika.de. Hundehilfe Marika e.V. Alina Grüner Tel.: 089 / 520 37 985 Mobil: 0176 / 328 307 41 info@hundehilfe-marika.de

Hundehilfe Marika e.V.
Eichenauer Str. 9 b
82178 Puchheim
Deutschland

PACEK sucht verständnisvolle Besitzer

Terrier-Mix

5 Jahre , 10 Monate

Männlich

Fundtier

Pacek, Terrier Mischling männlich/kastriert geb. ca. 10/2014 Größe: ca. 26 cm Aufnahme im Tierheim: 07.09.2017 Pacek streunte auf der Straße rum. Leider muss er auch zwischendurch einen Unfall erlitten haben, denn am hinteren Teil seiner Wirbelsäule hat er Schmerzen und braucht deshalb Schmerzmittel, ebenso ist seine Rute gebrochen. Dem armen, kleinen Hund versuchen wir seit Wochen wieder zusammen zu bringen, zu stärken, aber vorläufig haben wir kaum eine Besserung bemerkt. Er hat auch Probleme beim Wasser lassen und beim koten, die starke Blasenentzündung gelang es uns erfolgreich zu behandeln. Er hat fast keine Muskeln und ist sehr abgemagert. Da er aber trotzdem aktiv ist, versucht er sich den Gegebenheiten anzupassen, darum liebt er es, sich in Ruhe , zwischen weichen Kissen auszuruhen und Kraft zu tanken. Da er aber leider noch so schwach ist, trauen wir uns noch nicht, ihn in unter Narkose in der richtigen Position zu röntgen, darum wartet die reale Diagnose noch auf sich. Wir bemühen uns, einen Neurologen für ihn zu finden, der wenigsten seine Wirbelsäulen Probleme entsprechend beurteilen kann, damit sich herausstellt, ob es weitere Möglichkeiten für eine Behandlung oder sogar Operation gibt. Pacek ist trotz seiner vielen gesundheitlichen Probleme ein friedliebender, geduldiger und dankbarer Hund, mit anderen Hunden vollkommen problemlos. Pacek befindet sich noch in unserem Partnertierheim in Siofok/Plattensee, kann aber bei unserer nächsten Reise gerne mitkommen und in der neuen Familie einziehen. Alle Hunde kommen gegen Tollwut geimpft, kastriert (altersabhängig), gechipt, entwurmt und mit EU Ausweis nach Deutschland. Jeder Hund über 12 Monate wird auf Babesiose, Ehrlichiose und Herzwürmer getestet. Hunde unter 1 Jahr können nicht getestet werden, da diese durch die Muttermilch Antikörper aufnehmen und keine Aussage dazu getroffen werden kann. Hinweis Mittelmeercheck: Da selbst bei einem negativen Test noch die Restgefahr einer Infektion besteht, raten wir allen neuen Hundebesitzern, innerhalb von ½ bis spätestens 1 Jahr und selbstverständlich bei den leisesten Verdachtsmomenten sofort bei einem Tierarzt, der sich mit sog. Mittelmeererkrankungen auskennt, einen Test vornehmen zu lassen. Ein negativ getestetes Tier ist keine Garantie dafür, dass sich kein Erreger im Körper befindet. Allerdings besteht eine Neuansteckung, wenn man z.B. den Urlaub in einer Region (auch in Deutschland, Österreich oder der Schweiz) verbringt, wo eine Ansteckungsgefahr besteht. Hundehilfe Marika e.V. hat die Erlaubnis nach § 11 TschG und ist durch das Veterinäramt München geprüft. Die Aus- und Anreise der Hunde wird ordnungsgemäß über das EU-System TRACES bei den Behörden gemeldet. Unsere Hunde werden mit einem Schutzvertrag gegen Schutzgebühr und vorheriger Platzkontrolle abgegeben. Weitere Hunde aus dem Tierschutz finden Sie auf unserer Webseite www.hundehilfe-marika.de. Hundehilfe Marika e.V. Alina Grüner Tel.: 089 / 520 37 985 Mobil: 0176 / 328 307 41 info@hundehilfe-marika.de

Ungarn

CSILL sucht souveräne Besitzer

Labrador-Mix

9 Jahre , 2 Monate

Weiblich

Csill, Labrador Mischling weiblich/kastriert geb. ca. 06/2011 Größe: ca. 68 cm Aufnahme im Tierheim: 21.09.2017 Die große und imposante Hündin wurde im September 2017 aus der Tötung ins Tierheim in Siofok übernommen. Csill ist eine sehr selbstbewusste Hündin, die einen souveränen Besitzer sucht, der sie konsequent führt. Im Allgemeinen ist sie Menschen gegenüber sehr freundlich. Gegenüber anderen Hunden ist sie leider sehr dominant und sollte daher als Einzelhund gehalten werden. Csill befindet sich noch in unserem Partnertierheim in Siofok/Plattensee, kann aber bei unserer nächsten Reise gerne mitkommen und in der neuen Familie einziehen. Alle Hunde kommen gegen Tollwut geimpft, kastriert (altersabhängig), gechipt, entwurmt und mit EU Ausweis nach Deutschland. Jeder Hund über 12 Monate wird auf Babesiose, Ehrlichiose und Herzwürmer getestet. Hunde unter 1 Jahr können nicht getestet werden, da diese durch die Muttermilch Antikörper aufnehmen und keine Aussage dazu getroffen werden kann. Hinweis Mittelmeercheck: Da selbst bei einem negativen Test noch die Restgefahr einer Infektion besteht, raten wir allen neuen Hundebesitzern, innerhalb von ½ bis spätestens 1 Jahr und selbstverständlich bei den leisesten Verdachtsmomenten sofort bei einem Tierarzt, der sich mit sog. Mittelmeererkrankungen auskennt, einen Test vornehmen zu lassen. Ein negativ getestetes Tier ist keine Garantie dafür, dass sich kein Erreger im Körper befindet. Allerdings besteht eine Neuansteckung, wenn man z.B. den Urlaub in einer Region (auch in Deutschland, Österreich oder der Schweiz) verbringt, wo eine Ansteckungsgefahr besteht. Hundehilfe Marika e.V. hat die Erlaubnis nach § 11 TschG und ist durch das Veterinäramt München geprüft. Die Aus- und Anreise der Hunde wird ordnungsgemäß über das EU-System TRACES bei den Behörden gemeldet. Unsere Hunde werden mit einem Schutzvertrag gegen Schutzgebühr und vorheriger Platzkontrolle abgegeben. Weitere Hunde aus dem Tierschutz finden Sie auf unserer Webseite www.hundehilfe-marika.de. Hundehilfe Marika e.V. Alina Grüner Tel.: 089 / 520 37 985 Mobil: 0176 / 328 307 41 info@hundehilfe-marika.de

Ungarn

SINDY ein gutmütiges ruhiges Schätzchen

Labrador-Deutscher Schäferhund-Mix

7 Jahre , 8 Monate

Weiblich

Notfall | Fundtier

Sindy, Labrador-Mix weiblich/unkastriert geb. ca. 12/2012 Größe: ca. 55 cm Aufnahme im Tierheim: 04.11.2013 Sindy kam zusammen mit ihren Welpen zu uns. Sie hat ihre Kleinen im Hof eines leerstehenden Hauses zur Welt gebracht und dort gepflegt, die Anwohner aus der Straße haben sie über mehrere Wochen gefüttert und umsorgt. Sindy ist eine sehr gutmütige, überaus anhängliche Hündin. Sie sehnt sich nach Aufmerksamkeit und ist hin und weg von Liebkosungen. Für sie ist eine feste Bindung zu einem Herrchen oder Frauchen besonders wichtig. Im Haushalt sollten jedoch keine Katzen und andere Hunde leben. Sie ist lieber Einzelhund. Daher suchen wir für sie eine Familie, in der sie viel mit ihren Menschen zusammen sein, mit ihnen reisen kann und in der Wohnung sein darf. Sindy braucht konsequente Erziehung, da sie sonst gerne die Chefrolle übernehmen möchte. Sie ist eine wunderbare, warmherzige Hündin, die sich nach den vielen Tiefen in ihrem Leben nun endlich nach einem sicheren Zuhause sehnt. Sindy befindet sich noch in unserem Partnertierheim in Siofok/Plattensee, kann aber bei unserer nächsten Reise gerne mitkommen und in der neuen Familie einziehen. Alle Hunde kommen gegen Tollwut geimpft, kastriert, gechipt, entwurmt und mit EU Ausweis nach Deutschland. Auf Wunsch werden die Hunde auch auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Unsere Hunde werden mit einem Schutzvertrag gegen Schutzgebühr und vorheriger Platzkontrolle abgegeben. Weitere Hunde aus dem Tierschutz, die auch bei uns in der Vermittlung stehen, finden sie auf unserer Homepage www.hundehilfe-marika.de. Kontakt: Alina Grüner Tel.: 089 / 520 37 985 Mobil: 0176 / 328 307 41 info@hundehilfe-marika.de

Belgien

LILI wartet auf ihr Glück

Mischlingshund

2 Jahre , 9 Monate

Weiblich

Lili, Schäferhund-Mix weiblich/unkastriert geb. ca. 11/2017 Größe: ca. 45 cm Aufnahme im Tierheim: 03/2018 Lili kam im März 2018 in unser Partnertierheim in Siofok am Plattensee (Ungarn). Über ihr Vorleben ist momentan nichts bekannt. Sie hat sich in das Tierheimleben integriert und beobachtet aufmerksam alles, was um sie herum passiert. Lili ist ein typischer Junghund, läuft und tobt gerne herum und ist aktiv. Alles möchte sie erforschen und auch in der Gruppe auf dem Welpenhof sucht sie keinen Streit. Zeit und Geduld sollte man noch in ihre Erziehung investieren. Sie ist eine kluge Hündin, mit der man sicher viele Dinge entdecken und unternehmen kann. Wir suchen nun eine Familie für Lili, die ihr Zeit und Aufmerksamkeit schenkt. Sie wäre eine tolle Begleiterin für Familien, die gerne Spaziergänge unternehmen und auch noch etwas an ihrer Erziehung arbeiten, wobei Saci immer bemüht ist, alles richtig zu machen. Sportliche Aktivitäten und eine Hundeschule wären für die junge Dame sicher eine wunderbare Kombination, um sie zu fordern und zu fördern. Lili befindet sich noch in unserem Partnertierheim in Siofok, kann aber bei unserer nächsten Reise gerne mitkommen und in der neuen Familie einziehen. Alle Hunde kommen gegen Tollwut geimpft, kastriert (altersabhängig), gechipt, entwurmt und mit EU Ausweis nach Deutschland. Jeder Hund über 12 Monate wird auf Babesiose, Ehrlichiose und Herzwürmer getestet. Hunde unter 1 Jahr können nicht getestet werden, da diese durch die Muttermilch Antikörper aufnehmen und keine Aussage dazu getroffen werden kann. Hinweis Mittelmeercheck: Da selbst bei einem negativen Test noch die Restgefahr einer Infektion besteht, raten wir allen neuen Hundebesitzern, innerhalb von ½ bis spätestens 1 Jahr und selbstverständlich bei den leisesten Verdachtsmomenten sofort bei einem Tierarzt, der sich mit sog. Mittelmeererkrankungen auskennt, einen Test vornehmen zu lassen. Ein negativ getestetes Tier ist keine Garantie dafür, dass sich kein Erreger im Körper befindet. Allerdings besteht eine Neuansteckung, wenn man z.B. den Urlaub in einer Region (auch in Deutschland, Österreich oder der Schweiz) verbringt, wo eine Ansteckungsgefahr besteht. Hundehilfe Marika e.V. hat die Erlaubnis nach § 11 TschG und ist durch das Veterinäramt München geprüft. Die Aus- und Anreise der Hunde wird ordnungsgemäß über das EU-System TRACES bei den Behörden gemeldet. Unsere Hunde werden mit einem Schutzvertrag gegen Schutzgebühr und vorheriger Platzkontrolle abgegeben. Weitere Hunde aus dem Tierschutz finden Sie auf unserer Webseite www.hundehilfe-marika.de. Hundehilfe Marika e.V. Alina Grüner Tel.: 089 / 520 37 985 Mobil: 0176 / 328 307 41 info@hundehilfe-marika.de

Ungarn

ÖSZI kleiner Mann was nun?

Dackel-Mix

Männlich

Öcsi kam im April 2018 in unser Partnertierheim in Siofok am Plattensee (Ungarn). Über sein Vorleben ist momentan noch nichts bekannt. Für ihn ist es ungewohnt im Tierheim und noch weiß er nicht genau, was er davon halten soll. Er fügt sich eher in sein Schicksal und beobachtet die Vorgänge um sich herum. Wir suchen nun eine Familie, die Öcsi die Chance gibt endlich ein schönes Leben führen zu dürfen und dem Lärm zu entkommen. Anfangs bitten wir alle neuen Hundebesitzer um Geduld, denn erklären können wir Öcsi leider nicht, dass das Leben auch schön sein kann, wenn die richtigen Menschen für ihn kommen. Öcsi befindet sich noch in unserem Partnertierheim in Siofok, kann aber bei unserer nächsten Reise gerne mitkommen und in der neuen Familie einziehen. Alle Hunde kommen gegen Tollwut geimpft, kastriert (altersabhängig), gechipt, entwurmt und mit EU Ausweis nach Deutschland. Jeder Hund über 12 Monate wird auf Babesiose, Ehrlichiose und Herzwürmer getestet. Hunde unter 1 Jahr können nicht getestet werden, da diese durch die Muttermilch Antikörper aufnehmen und keine Aussage dazu getroffen werden kann. Hinweis Mittelmeercheck: Da selbst bei einem negativen Test noch die Restgefahr einer Infektion besteht, raten wir allen neuen Hundebesitzern, innerhalb von ½ bis spätestens 1 Jahr und selbstverständlich bei den leisesten Verdachtsmomenten sofort bei einem Tierarzt, der sich mit sog. Mittelmeererkrankungen auskennt, einen Test vornehmen zu lassen. Ein negativ getestetes Tier ist keine Garantie dafür, dass sich kein Erreger im Körper befindet. Allerdings besteht eine Neuansteckung, wenn man z.B. den Urlaub in einer Region (auch in Deutschland, Österreich oder der Schweiz) verbringt, wo eine Ansteckungsgefahr besteht. Hundehilfe Marika e.V. hat die Erlaubnis nach § 11 TschG und ist durch das Veterinäramt München geprüft. Die Aus- und Anreise der Hunde wird ordnungsgemäß über das EU-System TRACES bei den Behörden gemeldet. Unsere Hunde werden mit einem Schutzvertrag gegen Schutzgebühr und vorheriger Platzkontrolle abgegeben. Weitere Hunde aus dem Tierschutz finden Sie auf unserer Webseite www.hundehilfe-marika.de. Hundehilfe Marika e.V. Alina Grüner Tel.: 089 / 520 37 985 Mobil: 0176 / 328 307 41 info@hundehilfe-marika.de

Ungarn

LILI muss gefördert werden

Deutscher Schäferhund-Mix

6 Jahre , 7 Monate

Weiblich

Fundtier

Lili, Deutscher Schäferhund-Mix weiblich/kastriert geb.: ca. 01/2014 Größe: 63 cm Aufnahme im Tierheim: 14.08.2017 Lilli wurde von Tierschützern ins Tierheim gebracht. Sie ist eine äußert kluge, gelehrige und vor allem anhängliche Hündin. Im Rudel zeigt sie sich dominant gegenüber anderen Hunden. Sie sollte daher als Einzelhund gehalten werden. Wir suchen für Lilli nun Besitzer, die Lust und Zeit haben mit ihr zu arbeiten. Sie ist ein typischer Schäferhund, der arbeiten will und muss. Lilli befindet sich noch in unserem Partnertierheim in Siofok/Plattensee, kann aber bei unserer nächsten Reise gerne mitkommen und in der neuen Familie einziehen. Alle Hunde kommen gegen Tollwut geimpft, kastriert (altersabhängig) , gechipt, entwurmt und mit EU Ausweis nach Deutschland. Jeder Hund über 12 Monate wird auf Babesiose, Ehrlichiose und Herzwürmer getestet. Hundehilfe Marika e.V. hat die Erlaubnis nach § 11 TschG und ist durch das Veterinäramt München geprüft. Die Aus- und Anreise der Hunde wird ordnungsgemäß über das EU-System TRACES bei den Behörden gemeldet. Unsere Hunde werden mit einem Schutzvertrag gegen Schutzgebühr und vorheriger Platzkontrolle abgegeben. Weitere Hunde aus dem Tierschutz finden Sie auf unserer Webseite www.hundehilfe-marika.de. Hundehilfe Marika e.V. Alina Grüner Tel.: 089 / 520 37 985 Mobil: 0176 / 328 307 41 info@hundehilfe-marika.de

Ungarn

JOCKEY

Mischlingshund

11 Jahre , 7 Monate

Männlich

Notfall | Fundtier

Jockey, Schäferhund-Mix männlich/unkastriert geb. ca. 01/2009 Größe: ca. 62 cm Jockey kam mit 2 anderen Hunden in unser Partnertierheim/Siofok. Jockey freundete sich zuerst schwer an, aber nach ein paar Tagen gewöhnte er sich an das Leben im Tierheim. Er liebt eine eher ruhige Umgebung, die vielen Hunde machen ihn etwas nervös, doch im Grunde passte er sich der fremden Situation gut an. Wahrscheinlich lebte er bis jetzt an der Kette, darum ist er glücklich jetzt im grossen Zwinger oder im Auslauf herumlaufen zu können, wie er will und an allem schnuppern kann. Ein ruhiger, ausgeglichener, kinderloser Besitzer wäre für ihn am idealsten, mit einem grossen Gelände, wo er nach Lust bewachen und flitzen darf und wo man ihn zu schätzen weiß. Mit Hündinnen kommt er gut aus, mit Rüden wird er noch getestet. Vorläufig sehen wir mit Freude, dass er von Tag zu Tag stabiler wird. Jockey befindet sich noch in unserem Partnertierheim in Siofok/Plattensee, kann aber bei unserer nächsten Reise gerne mitkommen und in der neuen Familie einziehen. Alle Hunde kommen gegen Tollwut geimpft, kastriert, gechipt, entwurmt und mit EU Ausweis nach Deutschland. Auf Wunsch werden die Hunde auch auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Unsere Hunde werden mit einem Schutzvertrag gegen Schutzgebühr und vorheriger Platzkontrolle abgegeben. Weitere Hunde aus dem Tierschutz, die auch bei uns in der Vermittlung stehen, finden sie auf unserer Homepage www.hundehilfe-marika.de. Kontakt: Alina Grüner Tel.: 089 / 520 37 985 Mobil: 0176 / 328 307 41 info@hundehilfe-marika.de

Ungarn

RALPH

Mischlingshund

7 Jahre , 7 Monate

Männlich

Ralph, Golden Retriever-Mix männlich/unkastriert geb. ca. 01/2013 Größe: ca. 52 cm Ralph und sein Gefährte Raul wurden von unseren Kollegen aus schlechter Haltung ins Tierheim Siofok/Ungarn gebracht. Leider haben sie ihr bisheriges Leben zum grössten Teil an der Kette verbracht. Ralph war zuerst sehr ängstlich, man konnte ihn kaum anfassen. Im Tierheim öffnet er sich von Tag zu Tag mehr und wurde immer interessierter. Vorläufig ist er mit Fremden immer noch etwas misstrauisch, aber wir hoffen, dass er mit Hilfer der Spaziergänge sozialisierter und freundlicher wird. In den Händen eines geduldigen und lieben Besitzers, wird er zu einem ausserordentlich anhänglichen Hund werden. Aber bis er sich ganz öffnen wird, muss noch viel mit ihm gearbeitet werden. Zu kleinen Kindern empfehlen wir ihn nicht aber in einer Familie mit grösseren Kindern und einem ruhigen und ausgeglichenen Besitzer könnte er glücklich leben. Der grosse Trubel in einem Hunderudel macht ihn nervös, aber mit Hunden, die eine ruhige Natur haben, kommt er gut aus. Ralph befindet sich noch in unserem Partnertierheim in Siofok/Plattensee, kann aber bei unserer nächsten Reise gerne mitkommen und in der neuen Familie einziehen. Alle Hunde kommen gegen Tollwut geimpft, kastriert, gechipt, entwurmt und mit EU Ausweis nach Deutschland. Auf Wunsch werden die Hunde auch auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Unsere Hunde werden mit einem Schutzvertrag gegen Schutzgebühr und vorheriger Platzkontrolle abgegeben. Weitere Hunde aus dem Tierschutz, die auch bei uns in der Vermittlung stehen, finden sie auf unserer Homepage www.hundehilfe-marika.de. Kontakt: Alina Grüner Tel.: 089 / 520 37 985 Mobil: 0176 / 328 307 41 info@hundehilfe-marika.de

Ungarn

BUBI

Deutscher Schäferhund-Mix

8 Jahre , 7 Monate

Männlich

Bubi, Deutscher Schäferhund männlich/unkastriert geb. ca. 01/2012 Größe: ca. 62 cm Aufnahme im Tierheim: 07.10.2016 Bubi wurde zusammen mit einem Kameraden von seinem Besitzer beschlagnahmt. Alle beide, vor allem Bubi war so unterernährt, dass er kaum auf seinen Beinen stehen konnte. In unserem Partnertierheim Siofok/Ungarn werden beide Hunde nun aufgepäppelt. Bubi erholte sich im Tierheim schnell, und das hochqualitative Futter und die Vitamine zeigten innerhalb von Tagen ihre Wirkung. Er wurde immer schöner und seine Kondition besserte sich von Tag zu Tag. Er wurde ein lebenslustiger, aktiver, sehr freundlicher und anhänglicher Hund, der ständig bei seinem Menschen sein möchte. Grosse Rüden mag er nicht, mit jungen, kleineren kommt er zurecht mit Hündinnen spielt er gerne. In jeder Familie würde er sich schnell anpassen, ist mit Kindern und Erwachsenen freundlich und geht gut an der Leine. Er ist etwas für Menschen, mit denen er viel zusammen sein kann. Bubi befindet sich noch in unserem Partnertierheim in Siofok/Plattensee, kann aber bei unserer nächsten Reise gerne mitkommen und in der neuen Familie einziehen. Alle Hunde kommen gegen Tollwut geimpft, kastriert (altersabhängig) , gechipt, entwurmt und mit EU Ausweis nach Deutschland. Jeder Hund über 12 Monate wird auf Babesiose, Ehrlichiose und Herzwürmer getestet. Hundehilfe Marika e.V. hat die Erlaubnis nach § 11 TschG und ist durch das Veterinäramt München geprüft. Die Aus- und Anreise der Hunde wird ordnungsgemäß über das EU-System TRACES bei den Behörden gemeldet. Unsere Hunde werden mit einem Schutzvertrag gegen Schutzgebühr und vorheriger Platzkontrolle abgegeben. Weitere Hunde aus dem Tierschutz finden Sie auf unserer Webseite www.hundehilfe-marika.de. Hundehilfe Marika e.V. Alina Grüner Tel.: 089 / 520 37 985 Mobil: 0176 / 328 307 41 info@hundehilfe-marika.de

Ungarn

FLOKI

Mischlingshund

10 Jahre , 10 Monate

Männlich

Floki, Collie-Terrier-Mix männlich/kastriert geb. ca. 10/2009 Größe: ca. 60 cm Aufnahme im Tierheim: 03.11.2012 Dieser hübsche Rüde wurde erneut in unserem Partnertierheim abgegeben, da ihn mit Katzen keine tiefe Freundschaft verbindet. Seine erneute Rückkehr ins Tierheim hat ihn verändert, da er nicht weiß, was er falsch gemacht hat. Er lebt eher zurückgezogen im Tierheim und möchte seine Ruhe haben. Floki hat bei uns keinerlei Anzeichen von aggressivem Verhalten gezeigt sondern war eher ein bisschen schüchtern. Leider musste er jedoch nach der Vermittlung an eine Familie wieder an uns zurück gegeben werden, weil er einen starken Schutztrieb entwickelt hat, auch bei einzelnen Familienmitgliedern, Fremden und auch was das Grundstück betraf. Im Tierheim gab es keine Probleme, wieder mit ihm zurecht zu kommen, aber er kann nur an sehr erfahrene Halter vermittelt werden. Floki entscheidet klar nach Sympathie, welche Menschen er mag. Für Floki würden wir uns ein eher ruhiges liebevolles Zuhause in einer geborgenen Umgebung wünschen. Floki befindet sich noch in unserem Partnertierheim in Siofok/Plattensee, kann aber bei unserer nächsten Reise gerne mitkommen und in der neuen Familie einziehen. Alle Hunde kommen gegen Tollwut geimpft, kastriert (altersabhängig), gechipt, entwurmt und mit EU Ausweis nach Deutschland. Jeder Hund über 12 Monate wird auf Babesiose, Ehrlichiose und Herzwürmer getestet. Hunde unter 1 Jahr können nicht getestet werden, da diese durch die Muttermilch Antikörper aufnehmen und keine Aussage dazu getroffen werden kann. Hinweis Mittelmeercheck: Da selbst bei einem negativen Test noch die Restgefahr einer Infektion besteht, raten wir allen neuen Hundebesitzern, innerhalb von ½ bis spätestens 1 Jahr und selbstverständlich bei den leisesten Verdachtsmomenten sofort bei einem Tierarzt, der sich mit sog. Mittelmeererkrankungen auskennt, einen Test vornehmen zu lassen. Ein negativ getestetes Tier ist keine Garantie dafür, dass sich kein Erreger im Körper befindet. Allerdings besteht eine Neuansteckung, wenn man z.B. den Urlaub in einer Region (auch in Deutschland, Österreich oder der Schweiz) verbringt, wo eine Ansteckungsgefahr besteht. Hundehilfe Marika e.V. hat die Erlaubnis nach § 11 TschG und ist durch das Veterinäramt München geprüft. Die Aus- und Anreise der Hunde wird ordnungsgemäß über das EU-System TRACES bei den Behörden gemeldet. Unsere Hunde werden mit einem Schutzvertrag gegen Schutzgebühr und vorheriger Platzkontrolle abgegeben. Weitere Hunde aus dem Tierschutz finden Sie auf unserer Webseite www.hundehilfe-marika.de.

Ungarn

HARI

Deutscher Schäferhund-Mix

5 Jahre , 7 Monate

Männlich

Hari streunte monatelang ängstlich im Ort herum und es war sehr schwer ihn einzufangen. Zwischendurch überfiel er das Geflügel der Einwohner, um seinen Hunger zu stillen, somit war jeder der Bewohner sehr aggressiv zu ihm, wenn sie ihn erwischten und er wurde geschlagen. Es dauerte lange Zeit, bis er sich endlich streicheln ließ, vergingen Monate. Zuerst verkroch er sich verschreckt in die entfernteste Ecke. In den letzten Wochen hat er grosse Schritte nach vorne gemacht, er flitzt fröhlich um die Pfleger herum, die Leckerchen sammelt er freudig ein und ist jeden Tag freundlicher. Der nächste Schritt ist, dass er auch an der Leine keine Angst haben soll und auch mit den Besuchern (Gassigängern) immer lockerer spazierengehen soll. Hari sucht einen erfahrenen, lieben und geduldigen Besitzer, der sich weiter um die Sozialisierung des jungen Hundes kümmert, in einer familiären Umgebung, wo er sich endlich öffnen kann und ein glückliches, ausgeglichenes Hundeleben führen kann. Mit anderen Hunden kommt er gut aus , dominante Kameraden widerum stressen ihn. Zu kleinen Kindern ist er noch nicht zu empfehlen. Hari befindet sich noch in unserem Partnertierheim in Siofok/Plattensee, kann aber bei unserer nächsten Reise gerne mitkommen und in der neuen Familie einziehen. Alle Hunde kommen gegen Tollwut geimpft, kastriert, gechipt, entwurmt und mit EU Ausweis nach Deutschland. Auf Wunsch werden die Hunde auch auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Unsere Hunde werden mit einem Schutzvertrag gegen Schutzgebühr und vorheriger Platzkontrolle abgegeben. Weitere Hunde aus dem Tierschutz, die auch bei uns in der Vermittlung stehen, finden sie auf unserer Homepage www.hundehilfe-marika.de.

Hundehilfe Marika e.V.
Eichenauer Str. 9 b
82178 Puchheim
Deutschland

BINGO

Mudi-Mix

8 Jahre , 10 Monate

Männlich

Bingo, Mudi-Mix männlich/unkastriert geb. ca. 10/2011 Größe: ca. 48 cm Aufnahme im Tierheim: 26.11.2017 Bingo kam am 26.11.2017 in unser Partnertierheim Siofok am Plattensee (Ungarn). Gebracht wurde er von einem freiwilligen Helfer, der ihn bei einem Landwirt entdeckte und Bingo an einer 50cm Kette leben musste und seine Wunden still ertrug. Er war in sichtlich schlechtem Zustand und unterernährt. Mittlerweile hat sich sein Zustand durch die medizinische Behandlung und vernünftige Ernährung wesentlich gebessert und seine Wunden sind verheilt. Leider ist Bingo wegen der schlechten Behandlung seines Vorbesitzers etwas misstrauisch und geht auch wahrscheinlich wegen seiner Bisswunden nicht zu den anderen Hunden. Das Tierheim ist für ihn mit sehr viel Stress verbunden und wir hoffen, dass sich das noch für ihn bessern wird. Er freut sich sehr, wenn man sich um ihn kümmert und er langsam immer mehr Vertrauen zeigt. Bingo ist ein sehr konsequenter, aber liebevoller Rüde. Zu kleinen Kindern empfehlen wir ihn nicht, da er sich bei unerwarteten Bewegungen oder unverhofftem Lärm erschrecken könnte. Mit Hündinnen kommt er gut aus, auf Rüden und deren Gesellschaft legt er keinen großen Wert. Auch als Einzelhund wäre Bingo nicht unglücklich. Wir wünschen uns für Bingo Menschen, die Verständnis mit ihm haben, ihn aber zu führen und anzuleiten haben. Dies alles mit liebevoller Konsequenz ohne Druck und Zwang. Er wird sicher eine Eingewöhnungszeit benötigen, ist aber für jede Art von Aufmerksamkeit und Zuwendung sehr dankbar. Alles was sich Bingo wünscht ist Ruhe, ein weicher Platz zum Schlafen und Menschen, die ihm die Welt zeigen. Bingo befindet sich noch in unserem Partnertierheim in Siofok/Plattensee, kann aber bei unserer nächsten Reise gerne mitkommen und in der neuen Familie einziehen. Alle Hunde kommen gegen Tollwut geimpft, kastriert (altersabhängig), gechipt, entwurmt und mit EU Ausweis nach Deutschland. Jeder Hund über 12 Monate wird auf Babesiose, Ehrlichiose und Herzwürmer getestet. Hunde unter 1 Jahr können nicht getestet werden, da diese durch die Muttermilch Antikörper aufnehmen und keine Aussage dazu getroffen werden kann. Hinweis Mittelmeercheck: Da selbst bei einem negativen Test noch die Restgefahr einer Infektion besteht, raten wir allen neuen Hundebesitzern, innerhalb von ½ bis spätestens 1 Jahr und selbstverständlich bei den leisesten Verdachtsmomenten sofort bei einem Tierarzt, der sich mit sog. Mittelmeererkrankungen auskennt, einen Test vornehmen zu lassen. Ein negativ getestetes Tier ist keine Garantie dafür, dass sich kein Erreger im Körper befindet. Allerdings besteht eine Neuansteckung, wenn man z.B. den Urlaub in einer Region (auch in Deutschland, Österreich oder der Schweiz) verbringt, wo eine Ansteckungsgefahr besteht. Hundehilfe Marika e.V. hat die Erlaubnis nach § 11 TschG und ist durch das Veterinäramt München geprüft. Die Aus- und Anreise der Hunde wird ordnungsgemäß über das EU-System TRACES bei den Behörden gemeldet. Unsere Hunde werden mit einem Schutzvertrag gegen Schutzgebühr und vorheriger Platzkontrolle abgegeben. Weitere Hunde aus dem Tierschutz finden Sie auf unserer Webseite www.hundehilfe-marika.de. Hundehilfe Marika e.V. Alina Grüner Tel.: 089 / 520 37 985 Mobil: 0176 / 328 307 41 info@hundehilfe-marika.de

Ungarn

BOSCO ein hübsches Schlitzohr

Shar Pei-Mix

6 Jahre , 2 Monate

Männlich

Bosco, Shar Pei-Mix männlich/kastriert geb. ca. 06/2014 Größe: ca. 59 cm Aufnahme im Tierheim: 02/2016 Bosco kam 02.12.2016 erneut nach seiner Vermittlung in unser Partnertierheim in Tarnok bei Budapest (Ungarn) zurück. Ursprünglich stammt aus der Tötung in Miskolc. Leider kamen seine neuen Besitzer nicht mit seiner freidenkerischen Art zurecht. Der Charakter eines Shar Pei mit etwas Dickköpfigkeit, ließ ihn erneut sein Zuhause verlieren. Doch Bosco ist nicht nur dickköpfig. Er hat auch eine sehr heitere und verspielte Seite, die ihn zu einem bezaubernden Hund macht. Inkonsequenz jedoch nützt das Schlitzohr sofort aus. Das ist einfach der Shar Pei in ihm. An der Leine geht er sehr gut und liebt die langen Spaziergänge. In den Zwinger möchte er überhaupt nicht gerne zurück. Das ist für ihn jedes Mal schlimm. Seine Beziehung zu den anderen Hunden ist wechselhaft. Es gibt einige, die er von Anfang an mag, aber es gibt auch welche die er von Anfang an nicht ausstehen kann. Für ihn wäre ein Platz als Einzelhund sicher besser. Nun suchen wir für Bosco rasseerfahrene Menschen, auch wenn es ein Mischling ist. Liebevolle Konsequenz und Spaziergänge sollten auf jeden Fall für Bosco eingeplant werden. Mit seinem etwas dickköpfigen Charakter wird er dennoch alle schnell um die Pfote wickeln. Bosco befindet sich noch in unserem Partnertierheim in Tarnok bei Budapest kann aber bei unserer nächsten Reise gerne mitkommen und in der neuen Familie einziehen. Alle Hunde kommen gegen Tollwut geimpft, kastriert (altersabhängig), gechipt, entwurmt und mit EU Ausweis nach Deutschland. Jeder Hund über 12 Monate wird auf Babesiose, Ehrlichiose und Herzwürmer getestet. Hunde unter 1 Jahr können nicht getestet werden, da diese durch die Muttermilch Antikörper aufnehmen und keine Aussage dazu getroffen werden kann. Hinweis Mittelmeercheck: Da selbst bei einem negativen Test noch die Restgefahr einer Infektion besteht, raten wir allen neuen Hundebesitzern, innerhalb von ½ bis spätestens 1 Jahr und selbstverständlich bei den leisesten Verdachtsmomenten sofort bei einem Tierarzt, der sich mit sog. Mittelmeererkrankungen auskennt, einen Test vornehmen zu lassen. Ein negativ getestetes Tier ist keine Garantie dafür, dass sich kein Erreger im Körper befindet. Allerdings besteht eine Neuansteckung, wenn man z.B. den Urlaub in einer Region (auch in Deutschland, Österreich oder der Schweiz) verbringt, wo eine Ansteckungsgefahr besteht. Hundehilfe Marika e.V. hat die Erlaubnis nach § 11 TschG und ist durch das Veterinäramt München geprüft. Die Aus- und Anreise der Hunde wird ordnungsgemäß über das EU-System TRACES bei den Behörden gemeldet. Unsere Hunde werden mit einem Schutzvertrag gegen Schutzgebühr und vorheriger Platzkontrolle abgegeben. Weitere Hunde aus dem Tierschutz finden Sie auf unserer Webseite www.hundehilfe-marika.de. Hundehilfe Marika e.V. Alina Grüner Tel.: 089 / 520 37 985 Mobil: 0176 / 328 307 41 info@hundehilfe-marika.de

Ungarn

AMY bezauberndes Hundemädchen sucht Familie

Puli-Mix

1 Jahr , 9 Monate

Weiblich

Amy, Puli-Mix weiblich/unkastriert geb. ca. 10/2018 Größe: ca. 31 cm Pflegestelle: München Amy lebte mit ihren 3 Geschwistern in unserem Partnertierheim Siofok / Ungarn bis Sie im Januar ein Zuhause fand. Leider musste sie dort wieder ausziehen, da die Familie mit ihr überfordert war. Sie lebt nun in München auf einer Pflegestelle. Dort lebt sie mit 5 weiteren Hunden zusammen, läuft ohne Leine, lässt sich gut abrufen und übt mittlerweile auch das Alleinebleiben. Sie zeigt sich als sehr kluge und überaus aktive Hündin, die täglich zeigt, über welche Energie sie verfügt und was für ein nettes Wesen in ihr steckt. Amy ist ein kleines Powerpaket und den Puli in ihr zeigt sie auch durch viel Aktivität. Sie hört alles und sie sieht auch alles. ie ist ein sehr aktives Powerpaket, hört alles, sieht alles und meldet auch entsprechend, was geduldige Nachbarn erfordert und auch viel Selbstdisziplin bei ihrer weiteren Erziehung. Amy braucht täglich viel Kontakt zu Hunden, da sie dies so gewöhnt ist und das für ihr weiteres Sozialverhalten sehr wichtig ist. Schön wäre ein bereits vorhandener Hund. Zu Katzen und Kleintieren/Geflügel können wir sie leider nicht vermitteln, da sie über einen ausgeprägten Jagdtrieb verfügt. Kinder sollten bereits 13 Jahre und älter sein. Für das kleine Powerpaket suchen wir auch dementsprechend aktive Menschen, die ihren Charakter zu schätzen wissen und sie auf jeden Fall mit liebevoller Konsequenz erziehen und Erfahrung mit Hütehunden haben. Bei ihr sitzen Engelchen und Teufelchen auf jeder Schulter und sie schafft es sehr schnell alle um ihre Pfoten zu wickeln. Der Besuch einer Junghundegruppe wäre sehr wichtig für ihre weitere Entwicklung, um weiterhin spielerisch und dennoch konsequent Grenzen gesetzt zu bekommen. Amy geht durchschnittlich 4-5 Stunden ohne Leine spazieren, damit sie ihre Energie loswerden kann. Sie ist verträglich mit allen Hunden. Ebenso bleibt sie eine angemessene Zeit (leider nur in Hundegesellschaft) von 2-3 Stunden alleine. Nur ein großer Garten ist nicht ausreichend, da Amy sehr sportlich ist und regelmäßige Laufeinheiten mit anderen Hunden braucht. Ausreise Alle Hunde kommen gegen Tollwut geimpft, kastriert, gechipt, entwurmt und mit EU Ausweis nach Deutschland. Jeder Hund über 12 Monate wird auf Babesiose, Ehrlichiose und Dirofilaria getestet. Hunde unter 1 Jahr können nicht getestet werden, da diese durch die Muttermilch Antikörper aufnehmen und keine Aussage dazu getroffen werden kann. Hinweis Mittelmeercheck: Da selbst bei einem negativen Test noch die Restgefahr einer Infektion besteht, raten wir allen neuen Hundebesitzern, innerhalb von ½ bis spätestens 1 Jahr und selbstverständlich bei den leisesten Verdachtsmomenten sofort bei einem Tierarzt, der sich mit sog. Mittelmeererkrankungen auskennt, einen Test vornehmen zu lassen. Ein negativ getestetes Tier ist keine Garantie dafür, dass sich kein Erreger im Körper befindet. Allerdings besteht eine Neuansteckung, wenn man z.B. den Urlaub in einer Region (auch in Deutschland, Österreich oder der Schweiz) verbringt, wo eine Ansteckungsgefahr besteht. Hundehilfe Marika e.V. hat die Erlaubnis nach § 11 TschG und ist durch das Veterinäramt München geprüft. Die Aus- und Anreise der Hunde wird ordnungsgemäß über das EU-System TRACES bei den Behörden gemeldet. Unsere Hunde werden mit einem Schutzvertrag gegen Schutzgebühr und vorheriger Platzkontrolle abgegeben. Weitere Hunde aus dem Tierschutz finden Sie auch unter www.hundehilfe-marika.de Kontakt: Hundehilfe Marika e.V. Alexandra Brunner Tel.: 0176 - 766 09 429 info@hundehilfe-marika.de

Hundehilfe Marika e.V.
Pflegestelle
80687 München
Deutschland

CIGANY wartet sehnsüchtig auf ein Zuhause

Labrador Retriever

9 Jahre , 7 Monate

Männlich

Cigany, Labrador Retriever männlich/kastriert geb. ca. 01/2011 Größe: ca. 63 cm Aufnahme im Tierheim: 07/2019 Cigany kam mit seiner Gefährtin Cleo leider wieder in unser Partnertierheim Siofok (Ungarn) zurück, da sein Besitzer schwer krank wurde und verstarb. Für Cigany ist das nur schwer zu verkraften, da er sich dort sehr wohl gefühlt hatte und endlich ein vollwertiges Familienmitglied sein durfte. Im Tierheim fühlt er sich nun wieder in seine Anfangszeit zurückversetzt und leidet unter der Situation. Cigany hatte sich in seinem Zuhause positiv verändert und blühte richtig auf. Dort lebte er friedlich mit Cleo, seiner Hundefreundin zusammen, die nun auch im Tierheim ist. Er verträgt sich mit Hündinnen sehr gut und zeigt sich dann als Charmeur, auf Rüden jedoch kann er verzichten. Für Cigany suchen wir eine Familie, die ihm erneut eine Chance gibt wieder anzukommen. Sicher wird er anfangs etwas Zeit zum Eingewöhnen brauchen, da viel in kurzer Zeit in seinem Leben passiert ist. Gerne darf bereits eine Hündin auf ihn warten, was aber keine Bedingung für eine Vermittlung ist. Cigany befindet sich noch in unserem Partnertierheim in Siofok kann aber bei unserer nächsten Reise gerne mitkommen und in der neuen Familie einziehen. Alle Hunde kommen gegen Tollwut geimpft, kastriert (altersabhängig), gechipt, entwurmt und mit EU Ausweis nach Deutschland. Jeder Hund über 12 Monate wird auf Babesiose, Ehrlichiose und Herzwürmer getestet. Hunde unter 1 Jahr können nicht getestet werden, da diese durch die Muttermilch Antikörper aufnehmen und keine Aussage dazu getroffen werden kann. Hinweis Mittelmeercheck: Da selbst bei einem negativen Test noch die Restgefahr einer Infektion besteht, raten wir allen neuen Hundebesitzern, innerhalb von ½ bis spätestens 1 Jahr und selbstverständlich bei den leisesten Verdachtsmomenten sofort bei einem Tierarzt, der sich mit sog. Mittelmeererkrankungen auskennt, einen Test vornehmen zu lassen. Ein negativ getestetes Tier ist keine Garantie dafür, dass sich kein Erreger im Körper befindet. Allerdings besteht eine Neuansteckung, wenn man z.B. den Urlaub in einer Region (auch in Deutschland, Österreich oder der Schweiz) verbringt, wo eine Ansteckungsgefahr besteht. Hundehilfe Marika e.V. hat die Erlaubnis nach § 11 TschG und ist durch das Veterinäramt München geprüft. Die Aus- und Anreise der Hunde wird ordnungsgemäß über das EU-System TRACES bei den Behörden gemeldet. Unsere Hunde werden mit einem Schutzvertrag gegen Schutzgebühr und vorheriger Platzkontrolle abgegeben. Weitere Hunde aus dem Tierschutz finden Sie auf unserer Webseite www.hundehilfe-marika.de. Hundehilfe Marika e.V. Alina Grüner Tel.: 089 / 520 37 985 info@hundehilfe-marika.de

Ungarn

Seite 1 von 1