shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Hunde suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Häufige Rassen:


Alter
Geschlecht
Geeignet für
Größe
Kinderlieb
Temperament
Verträglich mit


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 2
Weiter zur Seite

FRANZ - war ganz allein unterwegs...

Mischlingshund

5 Monate

Männlich

Der kleine Franz war ganz alleine unterwegs und musste von der Polizei eingefangen werden. Da er sehr verängstigt war, hat er sich beim Sichern leider eine Verletzung zugezogen, die aber mittlerweile gut verheilt ist. Als Franz den Tierschützern übergeben wurde, war er sehr verschüchtert und mager. Franz hat sich zu einem kleinen, properen Welpe entwickelt, der vorsichtig aber nicht ängstlich sein Umfeld erkundet. Mit 5 Monaten wiegt er ca. 6,1?kg (Stand 12/2021) und wird ausgewachsen wahrscheinlich 45?cm erreichen. Für den hübschen Buben suchen wir Menschen, die ihm behutsam das 1×1 des Lebens als Haus- und Familienhund beibringen. Altersentsprechend kennt Franz noch nichts und wird, wenn er erstmal angekommen ist, allerhand Flausen in seinem hübschen Köpfchen haben. Damit aus dem herzigen Welpen ein unkomplizierter Begleiter wird, sind Zeit, Geduld und viel Einfühlungsvermögen notwendig. Der Besuch einer Hundeschule wären hilfreich. Franz durfte am 16.01.2022 auf eine deutsche Pflegestelle umziehen und macht nun seine ersten Erfahrungen vom Leben als Familienhund. Wenn Sie sich vorstellen können dem netten Jungen ein Zuhause anzubieten, würde Franz sich über ihre Anfrage freuen. Mischling geb. 07/2021 ca. 45cm Schulterhöhe (ausgew.) nicht kastriert geimpft, gechipt, EU-Pass, MMT negativ Schutzgebühr: 395,- € (inkl.75,- € Transportkostenpauschale)

Hundepfoten in Not e.V.
Pflegestelle
61206 Wöllstadt
Deutschland

CHULIN - war im Tierhiem traurig und überfordert

Epagneul Breton

7 Jahre , 10 Monate

Männlich

Seine bisherigen Besitzer konnten ihn aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr versorgen und gaben den Rüden im Tierheim ab. Dort war er erstmal völlig überfordert und sehr traurig. Wie Chulin bis dahin gelebt hat, wissen wir nicht. Wahrscheinlich hat er sein Leben im Zwinger verbracht. Ob er auch jagdlich eingesetzt wurde und wie ausgeprägt sein Jagdtrieb ist, ist nicht bekannt. Chulin ist ein superlieber 7-jähriger Bretonen Rüde. Er ist verträglich mit Rüden und Hündinnen und hat auch mit Kindern keine Probleme. Er liebt den Umgang mit Menschen und lässt sich gerne streicheln. Chulin wird in seinem Leben außer dem Zwinger noch nicht viel kennengelernt haben. Er kennt kein Leben im Haus, keine weichen Körbchen. Er weiß nicht, dass man kommen soll, wenn man gerufen wird. Mit 7 Jahren ist Chulin aber im besten Bretonenalter und möchte die ihm noch unbekannte Welt erkunden und alles lernen, was ein Familienhund können sollte. Den nächsten Schritt in ein tolles Leben als Familienhund hat Chulin gemacht. Er ist am 16.01.2022?in eine deutsche Pflegestelle umgezogen. Da Bretonen enorm arbeitsfreudige, ausdauernde, intelligente und unermüdliche Jagdhunde sind, wird sich Chulin bestimmt schnell in seinem neuen Leben zurechtfinden. Wenn Sie Spaß daran haben, einem Hund liebevoll die Grundbegriffe der Erziehung beizubringen und einen sportlichen Begleiter suchen, freut Chulin sich auf Ihre Anfrage. Bretone geb. 01.03.2014 ca. 50cm Schulterhöhe kastriert geimpft, gechipt, EU-Pass, Schutzgebühr: 405,--€ (inkl. 75,--Transportkostenpauschale)

Hundepfoten in Not e.V.
Pflegestelle
96369 Weißenbrunn
Deutschland

MIKA - eine kleine, verschmuste Beagle-Lady

Beagle

2 Jahre

Weiblich

Bei dem Anblick dieser kleinen Beagle-Lady geht einem sofort das Herz auf, oder? Mika wurde von ihrem Jäger bei den Tierschützern abgegeben, da sie sich nicht für die Jagd zu interessieren schien und er nicht wollte, dass sie zum Wanderpokal unter den Jägern wird. In der Station zeigte sie sich als fröhliche, absolut soziale und verspielte Hündin, die zwar die Gegend typisch Beagle absucht, aber den Menschen im Blick behält, um sich ab und zu mal ordentlich knuddeln zu lassen. Mika ist nämlich sehr verschmust! Beagle sind tolle Familienhunde, die durch ihre unerschütterlich gute Laune und liebenswerte Friedfertigkeit überzeugen. Da Mika aber noch nie in einem Haus gelebt hat, wird sie die alltäglichen Dinge des Lebens noch lernen müssen. Sie wird wahrscheinlich weder stubenrein sein noch alleinbleiben können. Erste Schritt in Richtung Familienhund kann Mika nun machen. Sie ist am 16.01.2022 auf eine deutsche Pflegestelle umgezogen. So niedlich und umgänglich, wie Mika im Moment ist, kann es aber schon sein, dass sie mit mehr Sicherheit im Beagle-Köpfchen irgendwann auch ihren Jagdtrieb entdeckt. Man sollte sich bewusst sein, dass es eventuell ein gutes Stück Arbeit wird, sie irgendwann sicher ohne Leine laufen lassen zu können. Daher wäre ein gut eingezäunter Garten im neuen Zuhause für Mika wichtig. Sollten Sie sich in unsere kleine Mika verliebt haben und keine Scheu davor haben mit ihr daran zu arbeiten, ihren Jagdinstinkt beispielsweise mit Dummy-Training, Suchspielen und Schleppleine in gelenkte Bahnen zu bringen, rufen Sie uns gern an! Wir würden uns freuen, wenn Mika schon ganz bald in ihr Zuhause in ziehen darf! Sie kommt kastriert, gechipt und geimpft sowie mit einem aktuellen Blutbild und Test auf Mittelmeerkrankheiten und fliegenden Ohren zu Ihnen! Beagle geb. 1/2020 ca. 38cm Schulterhöhe / 12kg kastriert geimpft, gechipt, EU-Pass, MMT negativ Schutzgebühr: 425,- € (inkl. 75,-- € Transportkostenpauschale)

Hundepfoten in Not e.V.
Pflegestelle
76857 Eußerthal
Deutschland

LOLA - Herrchen verlor seinen Job und musste sie abgeben...

Chihuahua

12 Jahre

Weiblich

Diese ältere Hundedame ist die kleine Lola. Bis vor Kurzem war ihr Leben noch in Ordnung. Lola hatte ein Zuhause, in dem sie liebevoll von ihrem Herrchen umsorgt wurde. Aber dann verlor Lolas Herrchen seinen Job und konnt nicht länger für die kleine Chihuahuahündin sorgen. So kam sie in die Obhut unserer Kollegen in Nordspanien. Lola ist eine nette kleine Hündin. Sie ist sehr verschmust und eher ruhig. Mit Artgenossen verträgt sie sich gut. Auch gegen Katzen hat sie nichts einzuwenden. Mitte Januar 2022 ist Lola in eine Pflegestelle in Deutschland umgezogen. Dort wartet sie nun auf ihr endgültiges Zuhause. Wir wünschen uns für die ältere Hündin ein eher ruhiges Zuhause, in dem sie ihre “Rentenjahre” geliebt und umsorgt verleben darf. Gern darf bereits ein freundlicher Hund vorhanden sein. Möchten Sie Lola für den Rest ihres Lebens verwöhnen und ihr ein warmes, weiches Plätzchen auf dem Sofa bieten? Dann melden Sie sich gern! Chihuahua geb. 02/2010 ca. 20cm Schulterhöhe kastriert verträglich mit Rüden und Hündinnen verträglich mit Katzen geimpft, gechipt, EU-Pass, Test auf MMK negativ Schutzgebühr: 175,- € (inkl.75,- € Transportkostenpauschale)

Hundepfoten in Not e.V.
Pflegestelle
41334 Nettetal
Deutschland

WHITE - kleine Schneeflocke sucht dringend ein warmes Zuhause

Mischlingshund

6 Monate

Männlich

Handicap

White wurde von einer streunenden Hündin auf den Straßen Neapels geboren. Kein guter Start in die Welt, zumal auch das rechte Hinterpfötchen fehlt. Über die Gründe können wir nur spekulieren. Für White ist das kein Problem, er springt in sein neues Leben. Für den kleinen Mann suchen wir dringend ein Für-Immer-Zuhause, so dass er endlich Geborgenheit und Liebe erfahren darf. Mitte Januar 2022 durfte White in eine Pflegestelle nach Deutschland reisen. White ist ein kleiner Gute-Laune-Bär, der immer zu Welpenspäßen aufgelegt ist und natürlich noch einiges lernen muss. Gern kann ein Ersthund in seiner neuen Familie leben, von dem er sich die Tricks des Alltags abgucken kann. Haben Sie genügend Zeit und Geduld - vielleicht auch einen kleinen Garten – um mit White zusammen das Abenteuer Leben zu genießen? Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Mischling geb. 07/2021 ca. 55cm Schulterhöhe (ausgew.) nicht kastriert verträglich mit Rüden und Hündinnen geimpft, gechipt, EU-Pass rechte Hinterpfote fehlt Schutzgebühr: 395,- € (inkl.75,- € Transportkostenpauschale)

Hundepfoten in Not e.V.
Pflegestelle
21737 Wischhafen
Deutschland

ULK - und seine Geschwister wurden in den Bergen geboren

Segugio Italiano-Mix

5 Monate

Männlich

Der kleine Ulk wurde zusammen mit Mamma Arabella und seinen Geschwistern Loretta, Afzal, Ali, Mihaela und Zahar vor wenigen Tagen von den Tierschützern in den Bergen aufgegriffen. Arabella hat ihre Kleinen wohl dort auf die Welt gebracht. Die Kleinen wurden in Italien privat untergebracht, damit sie nicht frieren mussten. Aber dies war eine absolute Notlösung. Mitte Januar 2022 ist Ulk nach Deutschland in eine Pflegestelle gereist. Für den kleinen Hundejungen Ulk suchen wir Menschen, die sich bewusst sind, dass so ein Welpe herzig ist aber eben auch eine Menge Arbeit bedeutet. Ulk muss das Hunde 1×1 von Anfang an lernen, eine Hundeschule sollte auf jeden Fall besucht werden. Für Ulk wünschen wir uns einen Garten und Menschen, die auch die Zeit haben das kleine Hundekind in sein neues Leben zu begleiten. Altersentsprechend kann er weder alleine bleiben, noch ist Ulk schon stubenrein und weiß auch noch nicht, dass Schuhe und Tischbeine nicht zum Kauen da sind. Haben Sie genügend Zeit und Geduld, um mit Ulk das Abenteuer Leben gemeinsam zu starten? Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Segugio Italiano Mix geb. 08/2021 ca. 50cm Schulterhöhe (ausgew.) nicht kastriert verträglich mit Rüden und Hündinnen geimpft, gechipt, EU-Pass, Test auf MMK negativ Schutzgebühr: 395,- € (inkl.75,- € Transportkostenpauschale)

Hundepfoten in Not e.V.
Pflegestelle
26723 Emden
Deutschland

LORETTA - wurde mit ihren Geschwistern in den Bergen aufgegriffen

Segugio Italiano-Mix

5 Monate

Weiblich

Die kleine Loretta wurde zusammen mit Mamma Arabella und ihren Geschwistern Ulk, Afzal, Ali, Mihaela und Zahar vor wenigen Tagen von den Tierschützern in den Bergen aufgegriffen. Arabella hat ihre Kleinen wohl dort auf die Welt gebracht. Die Kleinen sind aktuell privat untergebracht, damit sie nicht frieren müssen. Aber dies ist eine absolute Notlösung. Loretta ist Mitte Januar nach Deutschland in eine Pflegestelle gereist. Für das kleine Hundemädchen Loretta suchen wir Menschen, die sich bewusst sind, dass so ein Welpe herzig ist aber eben auch eine Menge Arbeit bedeutet. Loretta muss das Hunde 1x1 von Anfang an lernen, eine Hundeschule sollte auf jeden Fall besucht werden. Für Loretta wünschen wir uns einen Garten und Menschen, die auch die Zeit haben das kleine Hundekind in sein neues Leben zu begleiten. Altersentsprechend kann sie weder alleine bleiben, noch ist Loretta schon stubenrein und weiß auch noch nicht, dass Schuhe und Tischbeine nicht zum Kauen da sind. Haben Sie genügend Zeit und Geduld, um mit Loretta das Abenteuer Leben gemeinsam zu starten? Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Segugio Italiano Mix geb. 08/2021 ca. 50cm Schulterhöhe (ausgew.) nicht kastriert verträglich mit Rüden und Hündinnen geimpft, gechipt, EU-Pass, Test auf MMK negativ Schutzgebühr: 395,- € (inkl. 75,- € Transportkostenpauschale)

Hundepfoten in Not e.V.
Pflegestelle
59609 Anröchte
Deutschland

GERARDO - sucht ein "settergerechtes" Zuhause

English Setter

3 Jahre

Männlich

Jung, bildhübsch und Setter - das ist Gerardos Kurzbeschreibung. Wie viele seiner Artgenossen war auch er streunend auf der Straße unterwegs. Gechipt war Gerardo nicht und so lässt sich nicht herausfinden, wo und wie er früher gelebt hat. Er wird wohl einem Jäger gehört haben, der ihn nicht mehr wollte und kurzerhand ausgesetzt hat. Tierschützer haben den jungen Setter regelmäßig gefüttert, eine Bleibe hatten sie leider nicht für ihn. Gerardo ist weder eingeschüchtert noch ängstlich. Wie ein typischer Setter hat er immer gute Laune und ist Menschen gegenüber sehr lieb und freundlich. Mit anderen Hunden kommt er ebenfalls sehr gut zurecht. Als Angehöriger einer Jagdhundrasse wird Gerardo einigen Jagdtrieb mitbringen. Mitte Januar konnte Gerardo in eine Pflegestelle in Deutschland umziehen. Er hat den Katzentest super gemeistert, sein Wesen ist sogar für einen Setter außergewöhnlich freundlich. Er geht jedem Ärger aus dem Weg, hat schon gelernt im Auslauf auf rufen hin, zurück zu kommen. Der Jagdtrieb wird als nicht ungewöhnlich stark beschrieben, dennoch findet er es super spannend hinter Vögelchen und allem was so kreucht und fleucht hinterher zu rennen. Die Leishmaniose sieht man ihm auf den ersten Blick nicht an, dennoch sollten sich Interessenten mit der Krankheit befassen, Stichwort Ernährung und da Gerardo noch nie die Gelegenheit hatte etwas zu lernen, sollte von Beginn an klar sein, dass er regelmäßige Trainings und eine Hundeschule benötigt. Wir wünschen uns für Gerardo echte “Settermenschen”, die bereits Erfahrung mit der Haltung dieser Hunde haben und im Gebrauch einer Schleppleine geübt sind. Sein neues Zuhause sollte in einer eher ländlichen Gegend liegen, gerne mit einem sicher eingezäunten Garten. English Setter geb. 01/2019 ca. 50cm Schulterhöhe / 22kg kastriert verträglich mit Rüden und Hündinnen geimpft, gechipt, EU-Pass, MMT: Rickettsien final behandelt, Leishmaniose positiv, Rest negativ Schutzgebühr: 275,- € (inkl. 75,- € Transportkostenpauschale)

Hundepfoten in Not e.V.
Pflegestelle
63599 Biebergemünd
Deutschland

ARABELLA - wurde mit ihren Welpen in den Bergen gefunden...

Segugio Italiano

3 Jahre , 4 Monate

Weiblich

Anfang Dezember 2021 wurde Arabella in den Bergen im Süden Italiens aufgegriffen… Sie war nicht allein - auch ihre erst wenige Monate alten Welpen waren bei ihr. So war es um so größeres Glück, dass die Tierschützer vor Ort die Hundefamilie aufnahmen und vor der Winterkälte schützen konnten. Arabella und ihre Welpen wurden zu unseren Kollegen von Salva la Zampa in Mailand gebracht. Die Segugiohündin mit den wunderbaren Ohren wird von ihren Betreuern als sehr lieb und verschmust beschrieben. Mit anderen Hunden ist Arabella gut verträglich und spielt sehr gern. Wenn ihr Futter geklaut wird, dann zieht Arabella sich eher zurück als Streit zu suchen. Mitte Januar ist Arabella in eine Pflegestelle nach Deutschland gereist. Momentan zeigt die liebe Hündin noch keinen ausgeprägten Jagdtrieb. Rassegemäß kann es aber sein, dass dieser sich später durchaus noch zeigt, wenn sie erst einmal in ihrem Zuhause “angekommen” ist. Deshalb sollte eine Schleppleine zum sicheren Abruftraining unbedingt bereit liegen. Arabella hat draußen auch schon Pferde und Katzen getroffen, aber nur wenig Interesse an ihnen gezeigt. Auch an der Leine geht sie schon ganz gut. Wir wissen aber nicht, ob Arabella schon einmal in einem Haus leben durfte - vermutlich eher nicht, denn das ist bei Jagdhunden in Süditalien nicht üblich. Vermutlich muss sie also noch einige “Benimmregeln” lernen und vieles wird neu für sie sein. Daher wünschen wir uns für Arabella Menschen, die nicht nur aktiv mit ihr unterwegs sein möchten, sondern die auch die nötige Geduld mitbringen um Arabella an das Famileinleben im Haus zu gewöhnen. Ein sicher eingezäunter Garten wäre schön, damit Arabella sich richtig austoben kann. Haben Sie sich in Arabellas Samtohren verliebt und freuen sich schon auf viele gemeinsame Abenteuer in der Natur? Dann melden Sie sich gern bei uns! Segugio geb. ca. 09/2018 ca. 50cm Schulterhöhe / ca. 20kg kastriert verträglich mit Rüden und Hündinnen geimpft, gechipt, EU-Pass Schutzgebühr: 425,- € (inkl.75,- € Transportkostenpauschale)

Hundepfoten in Not e.V.
Pflegestelle
63225 Langen
Deutschland

SAURON - ein wunderschöner schwarzer Schäferhund sucht seine Menschen

Deutscher Schäferhund

1 Jahr , 4 Monate

Männlich

Wer hat angst vorm großen schwarzen Hund? Natürlich Niemand! Warum auch? Sauron ist ein Sonnenschein und mit seinem wunderschön schwarz glänzenden Fell ein absoluter Blickfang. Über die Vergangenheit des jungen Rüdens wissen wir leider nicht viel, allerdings scheint er entweder nicht viele schlechte Erfahrungen gemacht zu haben, oder diese haben sich nicht eingeprägt, denn Sauron ist ein sehr offener und fröhlicher Hund. Er ist ganz Schäferhund ein absoluter Menschenfreund, der alles für die Aufmerksamkeit seiner Menschen tun würde und eine sehr innige und intensive Bindung mit seinen Bezugspersonen eingeht. Da wir über einen selbstbewussten jungen Schäferhundrüden sprechen, der höchstwahrscheinlich seine Pubertät noch nicht ganz hinter sich gelassen hat, suchen wir Menschen, die einen sicheren und konsequenten Umgang mit Hunden haben. Natürlich sollten die Kuscheleinheiten nicht zu kurz kommen, allerdings ist die sichere Führung ebenso wichtig. Es muss also bereits Hundeerfahrung vorhanden sein. Aktuell beherrscht Sauron noch nicht viel Grundgehorsam, dass dürfen seine zukünftigen Menschen dann mit ihm trainieren. ?? Am 11.12.2021 durfte Sauron seine Reise nach Deutschland antreten und eine Pflegestelle beziehen. Dort zeigt er sich als eher dominater Rüde mit der vorhandenen Hündin. Er ist durchaus verträglich, aber sollte er als Zweithund vermittelt werden, sollte diese eine Hündin sein, die sich von einem jungen "Rüpel" nicht die Butter vom Brot nehmen lässt. Alternativ würde sich Sauron natrülich auch durchaus als Einzelhund wohlfinden. Für unseren schwarzen Prachtburschen suchen wir ein aktives Zuhause, denn Sauron ist ein agiler Hund, der auch beschäftigt werden möchte, gerne auch mit regelmäßigem Training auf dem Hundeplatz (hier möchten wir darauf hinweisen, dass wir nur Hundeplätze unterstützen, welche auf positivem Feedback trainieren und nicht Respekt und Dominanz an erster Stelle stehen). Draußen kennt er noch nicht alle Benimmregeln und Sauron muss noch lernen, wie sich ein Hund bei Hundebegegnungen verhalten sollte. Dies wird sicher auch mit kontinuerlicher Vertrauensarbeit von Tag zu Tag besser. Er muss eben Sicherheit und Gelassenheit lernen und erstmal begreifen, dass ihm niemand mehr seine Familie wegnimmt. Hier könnten auch regelmäßige "Social-Walks" ein gutes Training für den Rüden sein. Wenn Sie also einen loyalen Begleiter suchen, mit dem Sie die Natur unsicher machen können und ausreichend Geduld für die Erziehung eines Jungspundes haben, dann melden Sie sich! Wir würden uns freuen, wenn der junge Rüde schnell seine Menschen findet. Schäferhund geb. 09/2020 ca. 60cm Schulterhöhe/25kg kastriert verträglich mit Rüden und Hündinnen geimpft, gechipt, EU-Pass Schutzgebühr: 425,--€ (inkl.75,-- € Transportkostenpauschale)

Hundepfoten in Not e.V.
Pflegestelle
39624 Kalbe
Deutschland

ANGELA - wurde von unseren spanischen Tierschützern auf der Straße gefunden

Griffon-Mix

1 Jahr , 3 Monate

Weiblich

Angela wurde von unseren spanischen Tierschützern auf der Straße gefunden. Ob sie dort schon lange umherirrte oder ausgesetzt wurde, weiß leider niemand. Das Fell der Hündin war verfilzt und sie hatte kahle Stellen an den Ohren und am Körper. Sollte sie ein Zuhause gehabt haben kann man nur froh sein, dass sie dort nicht mehr lebt. Angela ist verträglich mit anderen Hunden und auch mit verständigen Kindern hat sie keine Probleme. Sie ist sehr freundlich, liebt es zu schmusen und ist altersgemäß aktiv. Sie ist wie ein großer Welpe, der immer spielen möchte und sich neugierig allen neuen Dingen zuwendet. Natürlich muss sie noch einiges vom Hundeeinmaleins lernen, aber als nette, lernfreudige Junghündin bereitet ihr das sicher große Freude. Die Hübsche - ok, im Moment sieht ihr Fell nicht schön aus, aber wenn es gepflegt und nachgewachsen ist ?? - ist eine tolle Hündin für eine tolle Familie. Ihre spanische Pflegestelle meinte, dass sie ein Hund ist, der einem ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Inzwischen ist Angela auf eine deutsche Pflegestelle umgezogen. Die Maus hat vorne ein krummes Bein, was aber ihrer Schönheit keinen Abbruch tut. Die Röntgenaufnahme hat gezeigt, dass sie es wohl seit ihrer Geburt hat. Sie ist daran gewöhnt und es scheint sie nicht zu beeinträchtigen. Ein Elternteil von Angela wird ein Griffon gewesen sein, daher kann es durchaus sein, dass sie Jagdtrieb zeigt. Das würde bedeuten, dass die junge Dame entsprechende Beschäftigung braucht. Ob es Suchspiele, Fährtenarbeit, Dummytraining oder ähnliches sein wird, ihre neue Familie wird das sicher gemeinsam mit Angela herausfinden. Wenn Sie der hübschen Strubbelmaus ein zuhause geben möchten, freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Griffonmix geb. ca. 10/2020 ca. 42cm Schulterhöhe verträglich mit Rüden und Hündinnen kastriert geimpft, gechipt, EU-Pass, Ehrlichiose positiv, in Behandlung Schutzgebühr: 425,--€ (inkl.75,-- € Transportkostenpauschale)

Hundepfoten in Not e.V.
Pflegestelle
01796 Pirna
Deutschland

TOM II - wurde zusammen mit einer Hündin gefunden

Grand Gascon Saintongeois

4 Jahre , 3 Monate

Männlich

„Langohr“ Tom wurde in Spanien zusammen mit Melona gefunden und kam in unser spanisches Partnertierheim. Beide waren ziemlich abgemagert und hatten Wunden an den Pfoten. Über die Vergangenheit können wir nur Vermutungen anstellen. Nun sind sie in der Obhut tierlieber Menschen und können eine glückliche Zukunft in Geborgenheit antreten! Tom konnte auf einer Notfallpflegestelle unterkommen. Dort wurde er gehegt und gepflegt, außerdem wäre es im Tierheim auch viel zu kalt gewesen. Leider wurde bei der tierärztlichen Untersuchung eine Patellaluxation - also eine Verlagerung der Kniescheibe - an beiden Kniegelenken festgestellt. Eine Korrektur ist durch Operationen möglich, die hintereinander stattfinden, damit Tom sich wenigstens noch etwas bewegen kann. Beide Operationen hat Tom nun hinter sich und während er das zuerst operierte Bein bereits wieder völlig schmerzfrei bewegen kann, gab es am anderen Knie leider erhebliche Komplikationen. Eine der eingesetzten Schrauben hatte sich verschoben und eine Entzündung ausgelöst. Tom wurde erneut operiert und alle 14 Tage dem Tierarzt zur Kontrolle vorgestellt. Der Heilungsprozess verlief sehr gut und Tom konnte am 11.12.2021 die Reise auf eine deutsche Pflegestelle antreten. Aufgrund der hohen Kosten würden wir uns über eine Unterstützung durch Patenschaften und Spenden für unser spanisches Partnertierheim sehr freuen. Lassen Sie sich nicht von dem treuen Blick täuschen, denn der Gascon Saintongeois ist ein großer Jäger. Er wurde dafür gezüchtet in der Meute auf Hasenjagd zu gehen, und sicher weiß auch Tom in seinem zukünftigen Zuhause seine Nase einzusetzen. Aktuell ist der Jagdtrieb zwar noch nicht ganz so ausgeprägt, aber das kann sich mit einem Schlag ändern, sobald er wieder all seine Kräfte zurückgewonnen hat. Sie sollten also keine Probleme damit haben, wenn Tom beim Gassi gehen möglicherweise nie abgeleint werden kann! Wenn Sie einen treuen Begleiter suchen, Tom wartet! Grand Gascon Saintongeois geb. ca. 09/2017 ca. 65cm Schulterhöhe / 25kg verträglich mit Rüden und Hündinnen geimpft, gechipt, EU-Pass Schutzgebühr: 425,-€ (inkl. 75,-€ Transportkostenpauschale)

Hundepfoten in Not e.V.
Pflegestelle
33129 Delbrück
Deutschland

CROQUETA - braucht Unterstützung, um sich auf uns Menschen einzulassen

Griffon-Mix

2 Jahre

Weiblich

Croqueta wuchs gemeinsam mit ihren drei Geschwistern in einem schlecht betreuten spanischen Tierheim auf. Keiner kümmerte sich dort richtig um die Hunde, die verwahrlost und menschenscheu wurden. Als das Tierheim durch die Polizei geschlossen wurde, kamen die vier Geschwister in die Obhut unseres Partnervereins. Leider haben die Vier in ihrem bisherigen Leben nichts kennengelernt und reagierten entsprechend ängstlich auf alle Umweltreize. Obwohl ihre neuen Betreuer sich alle Mühe gaben, hatte niemand ausreichend Zeit, sie auf ein Leben außerhalb des Tierheims vorzubereiten. Croqueta möchte den Menschen gerne vertrauen, kann aber ihre Angst noch nicht überwinden. Sie ist nach Bollito diejenige unter den Geschwistern, die am ehesten bereit für den nächsten Schritt ist, nämlich für den Umzug aus dem Tierheim in eine Pflegestelle oder in ein endgültiges Zuhause. Sie ist mit Rüden und Hündin verträglich und ein lebhafter Hund. Auch für sie wäre eine erfahrene, verständnisvolle Bezugsperson, die sie behutsam anleitet, sehr wichtig. Bestimmt würde sich Croqueta dann an das Abenteuer Mensch heranwagen. Noch kann es nicht genießen, gestreichelt zu werden. Auch Leine und spazieren gehen sind für die junge Hündin neue, aufregende Erlebnisse. Croqueta ist am 11.12.2021 auf eine deutsche Pflegestelle umgezogen. Als Griffon-Mix gehört Croqueta einer Jagdhunderasse an, die sich durch eine ausgesprochen gute Nase auszeichnet. Griffons gehören zu den Laufhunden und arbeiten hochkonzentriert und ausdauernd auf der Fährte. Außerhalb des jagdlichen Einsatzes haben sie sich bei der Personensuche bewährt. Aber auch mit Suchspielen, Fährtenarbeit etc. kann man die vierpfotigen Jäger gut beschäftigen und auslasten. Wenn Croqueta in ihrem neuen Zuhause angekommen ist und ihre Ängste etwas abgelegt hat kann es durchaus sein, dass sie auch Jagdtrieb zeigt und entsprechend beschäftigt werden muss. Croqueta braucht ein angsthundeerfahrenes Zuhause, in dem bereits einer oder mehrere Hunde leben und ihr dabei helfen, sich in der neuen Welt zurechtzufinden. Ihr neues Zuhause muss in einer ruhigen ländlichen Gegend liegen und einen ausbruchsicheren Garten haben. Wenn Sie sich vorstellen können, mit Croqueta zu arbeiten und sie an das Leben als Familienhund zu gewöhnen, freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Griffon-Mix geb. 01/2020 ca. 55cm Schulterhöhe kastriert verträglich mit Rüden und Hündinnen geimpft, gechipt, EU-Pass, MMT: Leishmaniose, Ehrlichiose, Filarien negativ, Babesiose positiv - wurde behandelt Schutzgebühr: 425,--€ (inkl.75,-- € Transportkostenpauschale)

Hundepfoten in Not e.V.
Pflegestelle
40822 Mettmann
Deutschland

MINI - kleines Ömchen sucht Päppelplatz

Mischlingshund

12 Jahre

Weiblich

Das kleine Ömchen Mini haben unsere Kollegen eher zufällig in einer spanischen Perrera entdeckt. Dort drohte sie inmitten der großen Hunde unterzugehen und so haben sie die kleine Maus kurzerhand mitgenommen. Doch Mini konnte mehr schlecht als recht laufen und hatte offensichtlich starke Schmerzen. Mit Hilfe von Röntgenbildern wurde ein komplizierter Bruch an einem Hinterbeinchen und an dem anderen eine Patellaluxation festgestellt. Leider war der schon einige Wochen alte Bruch nie versorgt worden und musste deshalb operiert werden. Die OP ist gut verlaufen, aber da Minis Knochen nicht mehr die jüngsten sind, verheilte der Bruch nur langsam. Zur Unterstützung bekam Mini zweimal wöchentlich Physiotherapie, was ihr sehr gut getan hat. Mini lebte in einer spanischen Pflegestelle einträglich mit vielen anderen Hunden zusammen. Sie ist eine liebe kleine Hundedame, die sich über jede menschliche Zuwendung sehr freut. Mini ist am 11.12.2021 auf eine deutsche Pflegestelle umgezogen und ihr fehlt jetzt nur noch ein schönes Zuhause bei Leuten mit Herz und Verständnis für kleine Senioren. Stufen kann sie allerdings keine mehr bewältigen und braucht ein ebenerdiges Zuhause. Mini und unsere spanischen Tierschutzkollegen würden sich über finanzielle Unterstützung in Form von Patenschaften oder einmalige Spenden für die vielen Tierarzt- und Physiotherapietermine sehr freuen! Mischling geb. 01/2011 ca. 25cm Schulterhöhe kastriert verträglich mit Rüden und Hündinnen geimpft, gechipt, EU-Pass Schutzgebühr: 175,--€ (inkl. 75,--€ Transportkostenanteil)

Hundepfoten in Not e.V.
Pflegestelle
37213 Witzenhausen
Deutschland

AUDREY II - ertrug das Zwingerleben nur schwer

Mischlingshund

6 Jahre , 7 Monate

Weiblich

Wenn sich Menschen um sie kümmern, ist Audrey glücklich und strahlt über das ganze Hundegesicht, aber wenn nicht… Im Mai 2020 fand man die Hündin in einem ziemlich schlechten Zustand auf der Straße. Damals nahmen Tierschützer sie auf, damit sie nicht in ein Canile gebracht wurde. Audrey wurde in Neapel auf der Straße gefunden. Sie ließ sich ohne Probleme anfassen und mitnehmen… endlich kümmerte sich jemand um sie… Sie wurde von einer Tierschützerin aufgepäppelt und erholte sich sehr gut, bis sie dann in einen Zwinger musste. Vor lauter Stress fraß sie die Decke, die sie eigentlich wärmen sollte. Es gelang, dass sie die Decke ohne Operation auf natürlichem Weg wieder los wurde, aber wer weiß, was sie als nächstes anstellen würde und so zog sie in eine Tierpension nach Mailand um. In Mailand muss Audrey leider auch in einem Zwinger leben und wieder macht ihr das sehr zu schaffen. Diesmal hat sie versucht, die Gitterstäbe durchzubeißen und sich dabei so verletzt, dass ein paar Zähne gezogen werden mussten. Arme Audrey, es tut uns allen so leid, dass sie solche Probleme hat und wenn immer es geht, kümmern sich die Helfer um sie und nehmen sie mit in den Freilauf, aber das ersetzt natürlich kein eigenes Zuhause, keinen eigenen Menschen… Da sie viel Zeit mit Audrey verbringen, haben die Tierschützer die Zeit genutzt und der Hündin das An-der-Leine-laufen beigebracht. Sie ist ein kluges Mädchen und hat sehr schnell gelernt. Mit anderen Hunden kommt die mittelgroße Hündin gut aus, reagiert aber eifersüchtig, wenn Menschen dazu kommen. Dann möchte sie unbedingt diese Menschen ganz für sich allein haben, springt ausgelassen und kann ihre Energie kaum kontrollieren. Audrey braucht offenbar nur eines zu ihrem Glück - Menschen, die sich mit ihr beschäftigen! Nachdem wiederholt Probleme aufgetreten waren und Audrey sich beim Versuch, die Gitterstäbe des Zwingers zu zerbeißen, erheblich verletzt hatte, wurde sie von der behandelnden Tierärztin gründlich untersucht. Die Ursache für ihr Verhalten konnte tatsächlich gefunden werden: Audrey leidet an einer hepatischen Enzephalopathie. Das ist eine Störung der Gehirnfunktion. Ursache ist eine fortgeschrittene Lebererkrankung, wie beispielsweise eine Leberzirrhose. Dabei wird das Gehirn zunehmend durch Ammoniak und andere Stoffe vergiftet, die sich im Blut anreichern. Mit einer speziellen Diät und einigen Medikamenten ist es gelungen, Audreys Körper zu entgiften. Sie hatte bisher keine weitere Attacke und hat auch wieder ihr normales Gewicht erreicht. Das Diätfutter und unterstützende Medikamente wird Audrey dauerhaft benötigen. Wir würden uns über eine Unterstützung durch Patenschaften oder Spenden sehr freuen, um die Behandlungskosten tragen zu können. Und diese Menschen suchen wir nun ganz dringend, damit Audrey endlich nicht mehr im Zwinger leben muss. Audrey ist eine aktive Hündin, die gerne draußen unterwegs ist und vermutlich auch Spaß an Nasenarbeit hätte. Sie ist nicht ängstlich, lernt schnell und möchte vor allem endlich zu jemandem gehören. Sie hat bereits gelernt, an der Leine zu laufen und macht das auch in der Stadt schon ganz großartig. Den nächsten Schritt hat Audrey gemacht. Sie ist am 27.11.2021 auf eine Pflegestelle nach Deutschland umgezogen. Wir denken, dass Audrey in ihrem neuen Zuhause nicht unbedingt andere Hunde braucht, dafür aber freundliche Menschen, die sie liebevoll aufnehmen und ihr die schönen Seiten eines Hundelebens zeigen. Suchen Sie gerade eine vierpfotige Begleitung, die Ihnen buchstäblich nicht mehr von der Seite weicht? Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Unserer Ansprechpartnerin beantwortet gerne weitere Fragen zu Audreys Diätfutter und Medikamenten. Mischling geb. ca. 05/2015 ca. 55cm Schulterhöhe / 22kg kastriert geimpft, gechipt, EU-Pass, Rickettsiose leicht positiv, restl. MMK negativ getestet Schutzgebühr: 405,--€ (inkl.75,-- € Transportkostenpauschale)

Hundepfoten in Not e.V.
Pflegestelle
44803 Bochum
Deutschland

NUTY - unser Flusenkopf muß sich leider wieder auf die Suche machen...

Deutscher Schäferhund-Mix

11 Monate

Weiblich

Notfall

Ende Oktober durfte Nuty die Reise nach Deutschland und ihr Happy End antreten. So dachten wir zumindest. Leider ist dem nicht so und Nuty, die nun in ihrem aktuellen Zuhause Zazu gerufen wird, muss sich wieder auf die Suche nach einem passenden Zuhause machen. Die Adoptantin hat sich überschätzt und ist mit einer pubertierenden Schäferhündin, die voller Energie steckt, schlichtweg überfordert. Nuty ist eine normale Junghündin, die sich austestet und klare Grenzen benötigt. Auch muss sie noch lernen sich Zuhause zu entspannen. Viele Tierschutzhunde müssen dies am Anfang lernen, da sie im Tierheim eigentlich immer unter Strom stehen. Draußen ist Nuty eine tolle Begleiterin, läuft entspannt an der Leine, kennt bereits Grundgehorsam und als verfressene Schäferhündin führt sie natürlich gerne Kommandos aus. Auch Hundebegegnungen sind überhaupt kein Problem. Ihr Sozialverhalten Artgenossen gegenüber ist großartig, daher könnte Nuty auch bedenkenlos und gerne als Zweithund vermittelt werden. Mit dem Alleinbleiben tut sie sich aktuell noch etwas schwer, es wird aber von Mal zu Mal besser. Ihre zukünftige Familie sollte dies weiter mit ihr üben und festigen. Das mit der Stubenreinheit hat die schlaue Hündin schnell verstanden. Auch eine gute Beifahrerin im Auto ist sie schon. Die aktuelle Familie berichtet, dass Nuty viel Spaß auf dem Hundeplatz hat. So würden wir uns wünschen, dass dies auch in Zukunft als fester Termin im Kalender eingeplant wird und zusammen auf dem Hundeplatz an der Mensch-Hund-Bindung gearbeitet wird. Damit unser Flusenkopf nun endlich in die richtigen Hände kommt, suchen wir Menschen, die wissen was mit einer pubertierenden jungen Schäferhündin auf sie zu kommt. Klare Regeln, eine sichere Führung und auch die richtige Auslastung sollten unbedingt gegeben sein. Außerdem sollten ihre zukünftigen Menschen Verständnis dafürhaben, dass ein Hund nach drei Wochen nicht angekommen sein kann und einfach Zeit braucht um sich an die neue Situation zu gewöhnen. Wir, und auch ihre aktuelle Familie, sind uns sicher, dass Nuty eine wirklich tolle Hündin ist und bei den richtigen Menschen zu einem wahren und strahlenden Diamanten heran geformt werden kann. Wer traut sich also das Projekt Junghund zu? Wir warten auf Ihren Anruf. Schäferhundmischling geb. ca. 02/2021 ca. 57cm Schulterhöhe / ca.20kg nicht kastriert verträglich mit Rüden und Hündinnen geimpft, gechipt, EU-Pass, Test auf MMK negativ Schutzgebühr: 320,-€

Hundepfoten in Not e.V.
Pflegestelle
22869 Schenefeld
Deutschland

HADES - verbrachte sein ganzes bisheriges Leben bei einem Jäger

Pointer

9 Jahre , 7 Monate

Männlich

Hades lebte bei einem Jäger, der hatte ihn und seinen Bruder von einem französischen Züchter gekauft, was sogar durch einen Stammbaum belegt ist. Die beiden führten das entbehrungsreiche Leben der meisten italienischen Jagdhunde. Nur während der Jagdsaison gebraucht, verbrachten sie die überwiegende Zeit des Jahres in einem Zwinger. Der Jäger hat die Jagd aus Altersgründen aufgegeben und so kamen die beiden Pointer zu unseren Tierschutzkollegen. Beide Hunde sind pointertypisch freundlich und noch ziemlich aktiv. Da sie das Leben in einem Haus nicht kennen, brauchen sie etwas Nachhilfeunterricht in Sachen "Benimmregeln". Sie wissen nicht, was Stubenreinheit bedeutet, kennen kein weiches Hundebett und die Geräusche eines Staubsaugers können sie auch nicht einordnen. Die beiden brauchen also dringend geduldige, verständnisvolle Menschen, die ihnen Zeit lassen, sich an das neue, völlig andere Leben zu gewöhnen. Als Jagdhunde, die nur zu diesem Zweck gehalten wurden wissen die beiden recht gut, wie das Jagen funktioniert und deshalb suchen wir sportliche Menschen, die die Eigenheiten der Rasse kennen und lieben. Ideal wäre, wenn wetterfeste Kleidung, Wanderschuhe und Schleppleine schon parat liegen und nur auf einen Pointer als Begleiter warten würden ?? Wenn Sie selbst sportlich ambitioniert und wetterfest und dazu noch pointeraffin sind, freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Pointer geb. ca. 06/2012 ca. 60cm Schulterhöhe kastriert geimpft, gechipt, EU-Pass, MMT negativ verträglich mit Rüden und Hündinnen Schutzgebühr: 375,--€ (inkl. 75,-- Transportkostenpauschale)

Hundepfoten in Not e.V.
Pflegestelle
26209 Hatten
Deutschland

FRED - braucht ein neues Zuhause

Mischlingshund

2 Jahre , 8 Monate

Männlich

Fred wurde 2019?in Italien geboren und dort mit seinen drei Geschwistern in einem Karton gefunden. Die vier Racker entwickelten sich gut und durften Ende 2019 auch alle in eine Familie reisen. Leider haben sich aber die Lebensumstände von Freds Adoptanten so geändert, dass er sich nun wieder auf die Suche in ein passendes Zuhause machen muss. Ende August 2021 zog Fred in eine Pflegestelle, in der er nun Findus gerufen wird. Er darf vorübergehend bleiben, bis sich die passenden Menschen für ihn gefunden haben. Fred/Findus ist nun 10 Wochen in der Pflegestelle und hat in der kurzen Zeit wahnsinnige Fortschritte gemacht. Unser Schönling ist ein schlaues Köpfchen und lernt unheimlich schnell. Er lässt sich mittlerweile auch schon oft komplett in die Sicherheit seiner Menschen fallen. Das Jagen von Autos, Motorädern und Fahrrädern gehört komplett der Vergangenheit an. An Spaziergängern läuft er auch ganz normal und unauffällig vorbei. Ebenfalls gibt es Fortschritte bei Hundebegegnungen. Entspannt ist es noch nicht, aber die meisten Hundebegegnungen lässt er nun schon ohne pöbelndem Verhalten vorbei laufen. Auch klappt immer öfter die Situation, in der wir und der fremde Hund einfach aneinander vorbei laufen können. Es ist wirklich faszinierend, wenn man seine Fortschritte mit erlebt. Tatsächlich sind wir davon ausgegangen, dass es deutlich länger dauern wird, bis wir überhaupt an diesem Punkt landen! Anfangs war er total überdreht und kaum ansprechbar, wenn wir zum Gassi gehen aufgebrochen sind. Er konnte seine Aufregung nicht verbergen und bellte und quietschte vor Freude. Auch das hat sich gut eingespielt und es wesentlich angenehmer geworden und es wissen nicht mehr alle Dorfbewohner wenn Fred/Findus zum Spaziergang aufbricht ?? Er ist auch bereits auf den ersten Metern ansprechbar, natürlich fällt es ihm hin und wieder etwas schwerer, aber er ist „da“ und versucht sein Möglichstes. Die anderen Hunde tun ihm gut und auch diese tragen ihren Teil bei Fred/Findus bei. So hat er zum Beispiel auch gelernt, dass durchs Dorf laufen gar nicht schlimm ist und auch bei einem kleinen Schwätzchen mit dem Nachbarn kann er sich mittlerweile entspannt absetzten, selbst wenn hier noch ein Hund dabei ist ?? Bei neuen Dingen braucht es noch immer etwas Geduld, auch fremde Menschen werden nie seine Freunde werden. Er akzeptiert es mittlerweile wenn Besuch kommt, lässt sich aber dann nicht blicken. Auch der Kontaktaufbau mit ihm unbekannten Menschen braucht Zeit und Geduld. Fred/Findus ist ein toller Hund und wenn man seinen aktuellen Fortschritt in der kurzen Zeit sieht, kann man sich nur vorstellen wie viel Potenzial wirklich in ihm steckt und was man noch alles aus ihm heraus holen kann. Wichtig ist, dass seine zukünftigen Menschen bereit sind weiter mit ihm zu arbeiten und nicht den Baustellen aus dem Weg gehen. Auch ist eine sichere Führung und eine Schulter, an der sich Fred/Findus anlehnen kann und Sicherheit bekommt essentiell von Bedeutung. Border Collie Mix geb. ca. 05/2019 ca. 55cm Schulterhöhe nicht kastriert (derzeit mit Kastrationschip) geimpft, gechipt, EU-Pass, Ricketsiose positiv - ausbehandelt, restl. MMK negativ getestet verträglich mit Rüden, Hündinnen Schutzgebühr: 350,--€

Hundepfoten in Not e.V.
Pflegestelle
99334 Amt Wachsenburg
Deutschland

HARO - ein treuer Gefährte seines Jägers

Pointer

9 Jahre , 7 Monate

Männlich

Haro lebte bei einem Jäger, der hatte ihn und seinen Bruder von einem französischen Züchter gekauft, was sogar durch einen Stammbaum belegt ist. Die beiden führten das entbehrungsreiche Leben der meisten italienischen Jagdhunde. Nur während der Jagdsaison gebraucht, verbrachten sie die überwiegende Zeit des Jahres in einem Zwinger. Der Jäger hat die Jagd aus Altersgründen aufgegeben und so kamen die beiden Pointer zu unseren Tierschutzkollegen. Beide Hunde sind pointertypisch freundlich und noch ziemlich aktiv. Da sie das Leben in einem Haus nicht kennen, brauchen sie etwas Nachhilfeunterricht in Sachen “Benimmregeln”. Sie wissen nicht, was Stubenreinheit bedeutet, kennen kein weiches Hundebett und die Geräusche eines Staubsaugers können sie auch nicht einordnen. Die beiden brauchen also dringend geduldige, verständnisvolle Menschen, die ihnen Zeit lassen, sich an das neue, völlig andere Leben zu gewöhnen. Als Jagdhunde, die nur zu diesem Zweck gehalten wurden wissen die beiden recht gut, wie das Jagen funktioniert und deshalb suchen wir sportliche Menschen, die die Eigenheiten der Rasse kennen und lieben. Ideal wäre, wenn wetterfeste Kleidung, Wanderschuhe und Schleppleine schon parat liegen und nur auf einen Pointer als Begleiter warten würden ?? Wenn Sie selbst sportlich ambitioniert und wetterfest und dazu noch pointeraffin sind, freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Pointer geb. ca. 06/2012 ca. 60cm Schulterhöhe kastriert geimpft, gechipt, EU-Pass, MMT negativ verträglich mit Rüden und Hündinnen keine Katzen und andere Kleintiere Schutzgebühr: 375,--€ (inkl. 75,-- Transportkostenpauschale)

Hundepfoten in Not e.V.
Pflegestelle
26209 Hatten
Deutschland

GERMANO - ein aktiver Bretone mit großem Herzen sucht seine Familie

Epagneul Breton

4 Jahre

Männlich

Sein Jäger hat ihn aussortiert und nun sucht Germano, der kleine Bretone mit dem großem Herzen, ein neues Zuhause, in dem er anhänglicher Partner, Sportsfreund und Kumpel - kurz gesagt, ein Bretone, sein darf Germano ist noch recht jung und entsprechend bewegungsfreudig. Er hat große Lust zu schnüffeln und geistig ausgelastet zu werden. Er ist gut leinenführig, so dass die Begleitung am Fahrrad nicht ausgeschlossen sein wird. Nicht zu unterschätzen ist der rassebedingte Jagdtrieb, eine Schleppleine ist zu empfehlen. Bretonen zeichnen sich durch ihr sehr umgängliches und verträgliches Wesen aus und Germano ist ein ganz typischer Vertreter seiner Rasse. Seinen Bezugspersonen möchte er unbedingt gefallen. Intelligenz und Sensibilität sind Charakteristika, die seinen ursprünglichen Besitzer offenbar nicht überzeugten, aber Germano als wunderbaren Begleiter auszeichnen. Mitte Oktober 2021 ist Germano in eine deutsche Pflegestelle umgezogen. Seine Pflegefamilie meint, er sei ein typischer Bretone ?? Hauptmerkmal: ausgiebiger Bewegungsdrang! Sein Jagdtrieb zeigt sich bisher eher mäßig - natürlich mit Bretonenmaßstäben gemessen - aber vielleicht legt er da noch etwas zu ?? Einiges vom Leben eines Familienhundes hat Germano bereits verinnerlicht: Lange Autofahrten, Besuche, neue Umgebungen, Abduschen: Alles überhaupt kein Problem. Mit anderen Hunden versteht er sich bestens und hat sich problemlos ins Rudel der Pflegefamilie integriert. Mit großen und kleinen Menschen klappt es auch ganz wunderbar. Ganz Bretone ist Germano, den seine Pflegefamilie recht passend Toffee nennt, ein freundlicher, umgänglicher Hund. Möchten Sie unserem typischen Bretönchen ein liebevolles, aktives Zuhause geben ? Dann sollten Sie gerne in der Natur unterwegs sein und Freude an ausgedehnten Spaziergängen haben. Germano würde sie sehr gerne dabei begleiten, denn Sie wissen ja: Hauptmerkmal: ausgiebiger Bewegungsdrang! melden Sie sich gerne bei uns. Epagneul Breton geb. ca. 01/2018 ca. 50cm Schulterhöhe kastriert verträglich mit Rüden und Hündinnen geimpft, gechipt, EU-Pass, Leishmaniose, Ehrlichiose und Filarien negativ, Rickettsien leicht positiv - werden behandelt Schutzgebühr: 425,--€ (inkl. Transportkostenpauschale)

Hundepfoten in Not e.V.
Pflegestelle
52134 Herzogenrath
Deutschland

Seite 1 von 2