shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Hunde suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Häufige Rassen:


Alter
Geschlecht
Geeignet für
Größe
Kinderlieb
Temperament
Verträglich mit


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 2
Weiter zur Seite

EMANUEL -reserviert!

Mischlingshund

2 Jahre , 1 Monat

Männlich

Herkunftsland / Ort: Rumänien Rasse: Mischling Geschlecht: männlich, kastriert Farbe: weiss-beige Schulterhöhe: 53 cm Gewicht: 23 kg Geburtsdatum: ca. 2017/2018 In Pflegestelle seit: 9.2.2020 Standort: 14169 Berlin --------------------------------- Emanuel ist ein Prachtkerl! Ein Sonnenschein, Menschenfreund, eine fröhliche Type. Er mag Artgenossen, Katzen und seine Menschen. Kleine Kinder in unmittelbarer Nähe, stressen ihn noch und er bringt Kraft mit, von der er selber nichts weiß. Emanuel ist nicht schreckhaft, hat ein ruhiges Gemüt, will endlos gestreichelt werden, samt Bauch kraulen, würde aber auch gern nach Herzenslust mit anderen Hunden spielen und toben. Unternehmungslustige Menschen sind hier gefragt, die dem süßen Schmusebär täglich einen längeren Abenteuerspaziergang, Auslaufgebiete oder sonstige artgerechte Bewegung bieten. Ein Hund fürs Joggen oder am Fahrrad laufen ist er jedoch nicht. Aufgrund seiner Größe und seines Gewichts sollte er nicht in Etagenwohnungen vermittelt werden. Im Haus verhält er sich unauffällig, schläft noch viel, um sich vom Tierheim-Leben zu erholen. Mit einem oder mehreren anderen Hunden kann er bereits kurze Zeit alleine bleiben. Stubenrein ist er, gewährt man ihm regelmäßige Gassirunden, dass er sich schnell an einen zuverlässigen Rhythmus gewöhnt. Dafür belohnt er einen dann zwischendurch mit einem glücklichen Gassi-Hopser :0) Im Auto fährt er ruhig mit und so steht entspanntem Urlaub mit Hund auch nichts im Weg. Ein besseres Rundum-Sorglos-Paket als diesen wunderschönen Rüden gibt’s eigentlich nicht. Haben wir Ihr Interesse an Emanuel geweckt? Dann erwartet er Sie gern zu einem gemeinsamen Spaziergang. Kontakt: Uta Wohlmacher Tel: 030/811 25 32 Mail: komyo@hotmail.de Unsere Hunde: sind geimpft (Tollwut und 2 x Grundimmunisierung) sind auf gängige Krankheiten getestet: Ehrlichiose, Leishmaniose, Babesiose, Filarien, Anaplasmose, Borreliose, sind entwurmt, gechippt, sind mit dem EU-Heimtierausweis ausgestattet und sind gegen Giardien behandelt,

Tierhilfe Lebenswert e.V.
Pflegestelle
14169 Berlin
Deutschland

COCOA liebevolles Zuhause gesucht! Wo darf sie einziehen?

Mischlingshund

6 Jahre , 1 Monat

Weiblich

Name: Cocoa Rasse: Podenco Geschlecht: weiblich Geboren: ca. 2014 Größe: ca. 45 cm Kastriert: ja Andere Hunde: ja Katzen: voraussichtlich ja Kinder: ja, verständnisvolle Handicap: nein MMT: negativ aktueller Aufenthaltsort: 10369 Berlin Unsere kleine Cocoa durfte eine liebevolle Pflegestelle in Berlin beziehen und sucht nun von hier aus nach ihren Menschen. Ganz podencotypisch ist sie eine sensible Hündin, die es lieber langsam angehen lässt und nicht jedem sofort vor Freude auf den Arm hüpft. Dennoch ist sie wahnsinnig liebebedürftig und freut sich über ihre Kuschel- und Streicheleinheiten. Im Haus verhält sie sich ganz vorbildlich, ist stubenrein, macht nichts kaputt und akzeptiert auch alle Geräusche problemlos. Treppensteigen sowie Fahrstuhl fahren kennt sie auch. Am Alleine bleiben wird derzeit geübt. Cocoa liebt es draußen unterwegs zu sein und ihre neue Umgebung zu erkunden. Auch da geht sie sehr gut an der Leine, sucht immer wieder Blickkontakt zu ihrer Pflegemama und hat keine Probleme mit dem Stadtleben. Lediglich andere (vor allem größere) Hunde machen ihr noch Angst. Eventuell hat sie da in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen gemacht und muss jetzt erst wieder lernen Vertrauen in fremde Hunde zu fassen. Wir wünschen uns für die süße Cocoa mit ihren tollen Ohren und wunderschönen Augen verständnisvolle und einfühlsame Menschen, die einen ruhigen, kuscheligen aber auch sportlichen Vierbeiner suchen, mit welchem sie durch dick und dünn gehen. Wollen Sie Cocoa kennenlernen? Dann melden Sie sich gern bei uns. Die kleine Maus wartet in Berlin auf Sie. Kontakt: Annika Radecke, annika.radecke@salva-hundehilfe.de

Salva Hundehilfe e.V.
Pflegestelle
10369 Berlin
Deutschland

SUCHAR Reserviert

Mischlingshund

8 Monate

Weiblich

Name: Suchar Rasse: Mischling Geschlecht: weiblich Geboren: 10.06.2019 Größe: 41 cm Kastriert: ja Andere Hunde: ja Katzen: ja Kinder: ja Handicap: nein MMT: negativ aktueller Aufenthaltsort: 10823 Berlin Die kleine Suchar ist noch nicht lange auf ihrer Pflegestelle in Berlin, aber hat ihre Pflegemama sofort verzaubern können. Die Kleine versteht sich super mit anderen Hunden, läuft leicht und locker an der Leine und fährt problemlos im Auto mit. Da sie mit ihren acht Monaten sehr zart und leicht ist und grade mal ca. 6 kg wiegt, könnte man sie sicher überall mit hinnehmen. Auch mit Katzen hat die kleine Maus kein Problem und diese sofort akzeptiert. An der Stubenreinheit und dem Alleinsein wird noch gearbeitet, aber Suchar gibt sich alle Mühe und wird dies sicherlich bald verinnerlicht haben. Die kleine Suchar sucht ein liebevolles Zuhause und würde sich sehr über Besuch freuen! Sind Sie begeistert von ihr? Dann melden Sie sich gern bei uns. Kontakt: Annika Radecke, annika.radecke@salva-hundehilfe.de

Salva Hundehilfe e.V.
Pflegestelle
10823 Berlin
Deutschland

COURAGE liebevolle, verschmuste Hundedame

Mischlingshund

6 Jahre , 1 Monat

Weiblich

Notfall

Courage- liebevolle, sanfte Hundedame (jetzt Anami) Geschlecht: weiblich, kastriert Alter: geb. ca. 2014 Rasse: Mischling Größe: Schulterhöhe ca. 55cm Aufenthaltsort: Pflegestelle 14195 Berlin Charakter: freundlich, verspielt, sozial,liebevoll,verschmust *Patenschaften gesucht* *aktuell nicht vermittelbar* Update Anami, 14.02.2020: Endlich Aufatmen! Anami ist wieder auf den Beinen! Sie hat ihre akute Leberentzündung überstanden und glaubt mir, dass ich momentweise nicht mehr so wirklich daran geglaubt hatte. Aber die kleine blonde Maus ist ein Stehaufmännchen und springt rum und freut sich, als wäre nichts gewesen. Die kleine Maus läuft 1a an der Leine und auch ohne Leine ist sie immer in der Nähe. Wir konnten richtig merken, wie sie sich in den letzten 1,5 Monaten immer mehr an ihre Umgebung, ihren Alltag und ihre Menschen gewöhnt hat. Sie wird immer süßer und umgänglicher (hätte am Anfang nicht gedacht, dass das noch geht! Die war auch da schon soooo lieb). Anami hat auch endlich mal etwas zugenommen. Gott sei Dank ist sie ziemlich verfressen! Ganz geschafft ist es leider nicht... Anami braucht immer noch eine OP an der Milchsäugeleiste, wo sich ein Tumor ausgebreitet hat. Außerdem kämpfen wir noch mit einer Blutanämie und wenn sie schonmal unter Narkose ist, müssten eigentlich, ihre völlig kaputten Zähne gemacht werden. Daher sammeln wir immer noch Spenden für die Maus. http://bit.ly/spenden-fuer-tiere Oder übernehmt eine Patenschaft für Anami: http://bit.ly/tieren-helfen Streunerhilfe Bulgarien e.V. Betreff: Anami IBAN: DE82460500010051038958 BIC: WELADED1SIE Per paypal: spenden@streunerhilfe-bulgarien.de Tatsächlich Umziehen wird Anami frühestens im März können, aber wenn es jetzt schon verliebte Interessent*innen gibt, die sie gerne kennenlernen würden und vielleicht mit ihr einen schrittweisen Übergang machen (das heißt, z.B. regelmäßige Besuche vor dem Umzug), nehmen wir gerne Bewerbungen an! Anami ist für alle Anfänger*innen, Familien, gemütliche Spaziergänger*innen, Stadtmenschen und eigentlich jede*n ein Traum von Hund. Sie bleibt gut alleine, sie fährt klasse im Auto mit (siehe Foto), sie bellt nicht, nervt nicht, zickt nicht! Sie ist sanft, kinderlieb und uuuuuuunheimlich weich. Was Anami nicht kann ist: mit Katzen oder anderen Kleintieren zusammenleben (dafür kommt sie mit auf den Pferdehof), viel Sport treiben, regelmäßig Treppen laufen. Dafür kann sie: Türen öffnen (nach außen öffnende), Mülleimer durchforsten, ewig kuscheln, lächeln, spielen, beleidigt gucken, böse gucken, wie eine Professorin gucken, ihre Ohren fliegen lassen, Freude verbreiten, Leute anziehen, ein Herz erobern. Update Courage, 24.01.2020: Innerhalb von wenigen Tagen wurde Courage vom Ass im Ärmel zum Sorgenkind. Am 23. Dezember kam sie in Berlin an und eroberte zunächst alle Herzen im Sturm. Die Familie, die über Weihnachten da war, verfiel ihr vollkommen, im Wald wurden wir ständig auf „diesen süßen Hund“ angesprochen und mein Postfach quoll über vor Anfragen und Bewerbungen. „Jackpot“, dachte ich, „die wird schneller vermittelt, als dass Sie sich mein Gesicht merken kann!“ Doch es kam anders: Dass Courage nicht zunahm, hat uns schon etwas gewundert, denn sie ist der verfressenste Hund der Welt und hat sich einiges mopsen können. Doch die meisten Pflegehunde haben zu Beginn Störungen mit der Verdauung. Als sie dann blutigen Durchfall bekam, eilte ich mit ihr zur Tierärztin. Den Durchfall führte Sie auf die Medikamente zurück, mit der ihre Ehrlichiose behandelt wird - also kein Grund zur Panik. Allerdings machte sie eine unschöne Zufallsdiagnose - Tumore in der Mammaleiste (die canine Version von Brustkrebs). Mittlerweile frage ich mich, ob nicht das vielleicht der Grund war, warum sie damals überhaupt im Tierheim landete. Ein Termin zum Röntgen wurde direkt vereinbart, um zu sehen, ob der Krebs gestreut hat - an dieser Stelle greife ich schon mal vor: hat er nicht! Was für ein Glück! Dies wurde uns allerdings erst beim nächsten Tierärztinnenbesuch klar und dort fanden wir auch endlich eine Erklärung für ihr Körpergewicht, ihre Schwächeanfälle, die sich mittlerweile eingestellt hatten und ihre Verdauungsprobleme: ihre Leberwerte sind schrecklich, grauenhaft: gefährlich! Sofort starteten wir eine Behandlung mit Leberkur, Magenschutz, Leberunterstützung etc. pp und drücken jetzt nur noch die Daumen, dass ihre Werte sich bis in zwei Wochen verbessern. Wundersamerweise ist Courage, als wüsste sie überhaupt nichts von Krankheit und Gesundheit. Sie wedelt mit dem Schwanz, spielt, springt ab und zu mal rum, sucht Menschenkontakt, lächelt. Daher glauben wir einfach nicht, dass sie es nicht schaffen wird. So sieht kein Hund aus der aufgibt! Wie ihr euch denken könnt, ist die Rechnung von Courage jetzt schon sehr hoch. Dazu kommt wichtiges Spezialfutter, weitere Blutuntersuchungen und evtl noch ein Ultraschall. Wir bitten euch dafür aus vollem Herzen um eure Unterstützung! Courage ist eine Seele von Hund, ist treu, sanft und hat auf viele Menschen eine unglaublich tiefe, ausgleichende und beruhigende Wirkung. Sie wird nochmal jemanden wirklich, wirklich glücklich machen können! Helft ihr mit uns, wieder zu der Kraft zu kommen, die sie verdient hat: http://bit.ly/spenden-fuer-tiere Oder übernehmt eine Patenschaft für Courage: http://bit.ly/tieren-helfen Streunerhilfe Bulgarien e.V. Betreff: Courage IBAN: DE82460500010051038958 BIC: WELADED1SIE Per paypal: spenden@streunerhilfe-bulgarien.de Update Courage, 28.12.2019: Courage macht in Berlin ihrem Namen alle Ehre. Als ich sie am 23.12. vom Flughafen abholte, spazierte sie ganz easy aus ihrer Box, vorbei an Menschenmengen, Autos, Flugzeuglärm, rein in mein Auto, dann die Treppe in den ersten Stock hoch, über den knarrenden Dielenboden und in die Herzen aller, die sie getroffen haben. Diese Dame scheint vor nichts Angst zu haben, noch nicht mal vor dem Erzfeind aller Hunde - dem Staubsauger! Dabei ist sie unheimlich sanft zu großen und kleinen Menschen, wird unheimlich gern gestreichelt und gekrault, lässt sich überall anfassen, Futter wegnehmen, umarmen, knuddeln… Ich kann sie mir also sehr gut als Familienhund vorstellen. Courage ist eher von der ruhigen und trödeligen Fraktion und nicht der allergrößte Fan von riesigen Gassi-Runden. Anfangs hopst sie noch ein bisschen, aber nach kurzer Zeit schlurft sie einem eigentlich nur noch hinterher. Also perfekt für Senior*innen, gemütlichere Menschen und auch für Städter, denn der ganze Verkehr und Trubel macht ihr gar nix aus. Mit anderen Hunden versteht sie sich draußen okay, aber Zuhause wäre sie lieber eine Einzelprinzessin. Außerdem ist sie unheimlich verfressen - dann ist kein Tisch zu hoch und kein Deckel ein Hindernis. Da musste leider auch ein Teil der Weihnachtsgans dran glauben… Courage geht also nur an Leute mit gut verschlossenen Mülleimern. Courage ist schon stundenweise alleine geblieben (mit meinem anderen Pflegehund zusammen), läuft klasse an der Leine und hat innerhalb kürzester Zeit Sitz gelernt. Jetzt wartet sie nur noch auf jemanden, den sie das vorführen kann! Dezember 2019: Oft wirft man uns vor, dass wir abstumpfen. Dass wir das Elend nicht mehr sehen und dass wir den Blick für den Einzelnen vergessen. In Wirklichkeit aber haben wir gelernt, dass Schicksal der einzelnen nicht mehr an uns heranzulassen, damit wir für alle gleich da sein können. Der Schmerz über das Schicksal von 1500 Hunden, weicht der Wut über die Ahnungslosigkeit einer ganzen Generation, die scheinbar einfach nicht begreifen will, wie das Streunerproblem endlich gelöst w

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Pflegestelle
14195 Berlin
Deutschland

BEAUTY3 -zur Pflege in 12207 Berlin-

Mischlingshund

5 Jahre

Weiblich

Beauty hat eine Pflegestelle in 12207 Berlin gefunden und kann dort gerne ab dem 16.02.20 besucht werden. Beschreibung aus der Pflegestelle (Februar 2020): Beauty ist erst kurze Zeit hier, hat sich aber schon in unsere Herzen geschlichen. Sie ist etwas schüchtern, aber freundlich zu Menschen und Hunden, fährt gerne Auto, geht gerne spazieren und hört bereits gut auf ihren Namen. Für andere Hunde interessiert sie sich nicht großartig, dafür frisst sie für ihr Leben gerne. Beauty war zwei Jahre im Tierheim auf Zypern und ist jetzt genau 5 Jahre alt. Als sie abgegeben wurde, war sie sehr abgemagert und auch jetzt ist sie noch sehr, sehr dünn. Wir werden sie weiter päppeln und suchen ein schönes Zuhause für dieses tolle Mädchen. Beauty ist ein sportlicher Hund und lernt schnell. Sie würde sich über viel Auslauf und geistige Beschäftigung freuen. Für Leckerlies tut sie alles! Sie ist stubenrein, geimpft, gechipt und kastriert. Wenn Sie Beauty kennenlernen möchten, kommen Sie uns doch gerne in Berlin Lichterfelde besuchen. Beschreibung aus Zypern: Beauty (Schulterhöhe ca. 50 cm) wurde im Tierheim am Tor angebunden... Ihre Besitzer wollten sie so entsorgen. Bei uns im Tierheim zeigte sich Beauty erst sehr ängstlich und völlig eingeschüchtert. Inzwischen ist sie aber aufgetaut und weiss, das wir ihr nichts Böses wollen. Vorsichtig ist sie aber trotzem immer noch, wie man auch auf dem Video erkennen kann. Vor allem neue Dinge, wie eben z.B. Fotokameras.. irritieren sie sehr und sie braucht einfühlsame Menschen, die sie diesen Dingen näher bringen. Es scheint, das Beauty bis jetzt keine guten Erfahrungen gemacht hat... und sie muss noch sehr viel lernen. Vom Wesen her ist sie sehr temperamentvoll. Deshalb können wir sie auch noch nicht in ein Rudel integrieren, weil ihr lebhaftes Wesen für viele andere Hunde einfach zuviel ist. Dies wird aber auch durch den ganzen Stress im Tierheim noch gefördert. Es kann sein, dass sie sich in einem Zuhause von einer ganz anderen Seite zeigen wird... und endlich zur Ruhe kommt. Email: zypernhunde@googlemail.com www.zypernhunde.eu

Zypernhunde e.V.
Pflegestelle
12207 Berlin
Deutschland

MINO Letzte Chance: Traumhund noch nicht vergeben!

Mischlingshund

6 Jahre , 3 Monate

Männlich

Notfall

Mino ist in den meisten Punkten ein Traumhund, den man im Tierschutz gar nicht vermutet, denn Mino ist - Ein toller Beifahrer im Auto - Katzenversteher - Kinderbetreuer - Gehorsam und lernwillig - Ein guter Schmuser und Wärmeflasche - Ein stetiger Begleiter überall hin - Ein schlauer Fuchs - Ein Pferde- und Entenbegleiter Tja, nur hat das bisher niemanden interessiert, denn es gab noch nie eine Anfrage für unseren bezaubernden Mino! Mino ist der Liebling der Katze, er spielt mit den Nachbarskindern, er kuschelt für sein Leben gerne mit seiner Pflegemama und ist dabei immer nah bei ihr. Er fährt überall mit hin und ist gerne dabei. Was ist sein Problem, werden jetzt viele Fragen. Mino ist traurig, wenn er viel allein ist und Herrchen und Frauchen mit zahlreichen anderen Tieren teilen muss. Das ist leider so auf seiner jetzigen Pflegestelle. Dort teilt er den Platz mit ein paar Katzen und weiteren fünf Hunden. Die möchten natürlich alle die Aufmerksamkeit von Frauchen und so wird am Tag ein langer Spaziergang gemacht und im Garten getobt. Sein bester Freund ist ein freundlicher Rüde auf der Pflegestelle, wobei wir eher empfinden, dass Mino ein Einzelprinz sein möchte. Zu Beginn hatte er große Verlassensängste und sein Pflegefrauchen konnte noch nicht mal duschen gehen, auch nachts liegt er gerne bei ihr im Schlafzimmer – natürlich auch gerne als Wärmeflasche im Bett. Da auch noch ein paar Stunden Arbeit am Tag und die Arbeit auf dem Hof mit den Pferden und Enten anstehen, bleibt also nicht viel Zeit für Mino. Jedenfalls nicht, um mit ihm Kopfauslastung zu machen wie Mantrailing, Fährtensuche, vielleicht auch einfach nur Hundeschule. Etwas was Mino nicht nur körperlich bewegt, sondern auch geistig. Denn das 1x1 der Gehorsamkeit beherrscht Mino schon richtig gut. Auch Jagdtrieb scheint überhaupt nicht vorhanden, denn es interessieren ihnen außerhalb des Grundstücks keine Katzen. Mit den Pferden und Enten auf dem Grundstück hat er überhaupt keine Probleme. Mino wird immer trauriger und das macht die Pflegestelle traurig. Wir wünschen uns so sehr, dass Mino endlich ankommen darf, eine Familie, die ihm ein Strahlen ins Gesicht zaubert. Natürlich muss das Alleinesein geübt werden, aber wir denken, wenn er auch geistig ausgelastet ist und seine Familie viel Zeit für den anhänglichen Rüden hat, wird sich das auch geben. Ein Garten sollte vorhanden sein. Mino wurde vor ca. einem Jahr an der Hüfte operiert. Diese ist aber nun wieder voll im Einsatz und es läuft richtig rund. Ggf. muss die zweite Hüfte irgendwann auch noch gemacht werden, da würden wir aber die kompletten Arztkosten übernehmen, denn wir möchten nicht, dass dies eine Hürde ist für Sie! Gerade wird er noch mit Schilddrüsentabletten eingestellt. Wenn Sie als Pflegestelle oder auch natürlich als Endstelle Mino zu sich nehmen können und den o.g. Rahmen bieten können, dann freue ich mich auf Ihre Nachricht. Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Mino auf seiner Pflegestelle zu besuchen und abzuholen. Ihr Ansprechpartner: STREUNERHerzen e.V. Stefanie Richter Tel. 0177 3268509 stefanie.richter@streunerherzen.com Steckbrief Name: Mino Geboren: ca. 06.11.2013 Rasse: Mischling Geschlecht: männlich Schulterhöhe: ca. 53 cm Gewicht: ca. 25 kg Kastriert: ja, chemisch durch Kastrationschip Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: weiß mit braun Mittelmeercheck: 2. Test komplett negativ Krankheiten: Schilddrüsenunterfunktion Katzenverträglich: ja Hundeverträglich: ja Kinder: ja Handicap: nein Aufenthalt: 16766 Kremmen Zuhause: ja Pflegestelle: ja Paten: nein Notfall: ja Geeignet für: alle Garten: ja Zweithund: kein Muss Hundeschule: bedingt Jagdtrieb: nein SOS Pflegestelle gesucht: ja

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
16766 Kremmen
Deutschland

BARNY Der kleine Mann ist einfach ein Schatz. Darf er bald bei dir einziehen?

Mischlingshund

5 Jahre , 3 Monate

Männlich

Barny ist sehr nett, genügsam, verschmust und einfach lieb. Der kleine Mann ist 35cm klein und wurde am 05.11.2014 geboren. Auf seiner Pflegestelle in PLZ 14513 wird er von allen Menschen für seine tolle Art geliebt. Barny ist sozial mit seinen Artgenossen, möchte aber manchmal seine Ruhe haben. Wir würden uns für ihn eine souveräne Ersthündin wünschen, die nicht zu groß und nicht zu alt ist. Barny ist leinenführig, stubenrein, macht Sitz und fährt gut im Auto mit. Er kennt Kinder und Katzen und versteht sich gut mit ihnen. Sein Zuhause sollte in einer ruhigen Gegend liegen, da Barny keinen Krach mag und dann nervös wird. In seinem neuen Zuhause sollte es entspannt zugehen, ohne Hektik und Trubel. Barny kann aufgrund seiner krummen Beine keine Treppen laufen. Ein Hof bzw. Garten wäre schön für den kleinen Mann. Mit einem Hundekumpel kann Barny gut alleine bleiben. Wer verliebt sich in diesen schönen Kerl? Barny ist kastriert, geimpft, gechipt und hat seinen EU- Heimtierausweis. Er wird nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr vermittelt.

Tierengel Grenzenlos e.V.
Pflegestelle
14513 Teltow
Deutschland

MIKO aktiv, verspielt, sozial und verschmust

Mischlingshund

3 Jahre , 1 Monat

Männlich

Miko- möchte endlich ankommen Geschlecht: Rüde, unkastriert Alter: geb. ca. 2017 Rasse: Mischling Größe: Schulterhöhe ca.55 cm Aufenthaltsort: Berlin Charakter: aktiv,verspielt, verschmust,sozial,sucht hundeerfahrene Menschen April 2019: Miko wurde von seinem Herrchen einfach im Stich gelassen, er hat ihn bei einer Bekannten abgegeben und einfach nicht wieder abgeholt :-(. Miko hat Glück im Unglück, denn er ist bei einer sehr netten Dame gelandet die sich um ihn kümmert! Doch das ist kein Dauerzustand für Miko, sie schafft es zeitlich und körperlich nicht, ihm gerecht zu werden, so sehr sie es auch möchte. Zudem ist Miko gerade mitten in der Pupertät und mit seiner neuen Situation völlig überfordert... Wir möchten unbedingt verhindern, dass Miko im Tierheim landet, darum möchten wir ihm nun helfen schnell das richtige Zuhause bei hundeerfahrenen Menschen, gerne vorübergehend auch eine Pflegestelle zu finden! Er braucht unbedingt liebevolle, konsequente Führung, dann ist er ein super Kerl. Miko ist ein liebevoller, aufgeweckter und verspielter Hund der sich nichts mehr wünscht als endlich ankommen zu dürfen!

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Pflegestelle
10717 Berlin
Deutschland

PAUROSA

Mischlingshund

6 Monate

Weiblich

Kurzinfo Geboren: 10. August 2019 Geschlecht: weiblich Rasse: Mischling Schulterhöhe: 30 cm (Stand: 10. Dezember 2019) Kastriert: nein Gechippt: ja Mittelmeercheck: nein, zu jung Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: ja Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt, aber wahrscheinlich Handicap: keines bekannt Pflegestelle: 10318 Berlin Während unserer Sardinientour im Dezember 2019 war natürlich auch ein Besuch in Stintino eingeplant. Denn - wie immer - gab es etliche Neuzugänge, die uns unsere Partner Paola und Pierpaolo vorstellen wollten. Zu diesen Neuzugängen gehörten diese Geschwistergruppe - 6 Mädchen und ein Bube - Priscilla, Pratolina, Pretty, Pina, Paurosa, Patty und Percy. Die sieben Hundekinder waren noch sehr klein, als sie in der Gegend von Ittiri gefunden und dann in das Canile in Alghero gebracht wurden. Paola hatte die Kleinen dort schon vor einigen Wochen gesehen, wie sie zusammengepfercht in einem kleinen Käfig hockten. Natürlich hatte sie sofort versucht, die Kleinen dort herauszuholen. Das war jedoch von den Canile-Mitarbeitern abgelehnt worden... (wir wollen jetzt nicht über die Gründe spekulieren…) Glücklicherweise war es aber nun wenige Tage vor unserem Besuch endlich gelungen, Priscilla, Pratolina, Pretty, Pina, Paurosa, Patty und Percy aus der Käfighaltung zu holen. Bei Paola haben sie nun einen abgezäunten Gartenbereich, in dem sie sich frei bewegen können. Das genießen die Hundekinder sehr. Mit den Katzen von Paola, die sich natürlich auch dort aufhalten, gibt es keine Probleme. Die sieben Zwerge sind sehr hübsche Hundekinder. Vermutlich stecken Labrador und vielleicht auch etwas Husky in ihnen (dafür sprechen die auffällig nach oben gerollten Ruten). Noch sind sie etwas schüchtern, aber sie sind alle ausgesprochen freundlich und lieb. Was sie nun brauchen, sind richtig tolle Menschen, die sie in ihre Familien aufnehmen und ihnen ein gutes Zuhause für immer schenken. 25. Januar 2020: Paurosa durfte auf ihren deutschen Pflegeplatz reisen. Zu ihrem endgültigen Glück fehlt ihr nur noch die eigene Familie, auf die sie sehnsüchtig wartet. Wenn Sie sich bewusst sind, dass eine Adoption neben viel Freude auch Arbeit und Verantwortung für ein glückliches und hoffentlich langes Hundeleben bedeutet, dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Wir vermitteln bundesweit. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Sylvia Otto Mobil: 0176 67057877 E-Mai: sylvia.otto@protier-ev.de

proTier e.V.
Pflegestelle
10318 Berlin
Deutschland

PINA

Mischlingshund

6 Monate

Weiblich

Kurzinfo Geboren: 10. August 2019 Geschlecht: weiblich Rasse: Mischling Schulterhöhe: 31 cm (Stand: 10. Dezember 2019) Kastriert: nein Gechippt: ja Mittelmeercheck: nein, zu jung Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: ja Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt, aber wahrscheinlich Handicap: keines bekannt Pflegestelle: 10625 Berlin Während unserer Sardinientour im Dezember 2019 war natürlich auch ein Besuch in Stintino eingeplant. Denn - wie immer - gab es etliche Neuzugänge, die uns unsere Partner Paola und Pierpaolo vorstellen wollten. Zu diesen Neuzugängen gehörten diese Geschwistergruppe - 6 Mädchen und ein Bube - Priscilla, Pratolina, Pretty, Pina, Paurosa, Patty und Percy. Die sieben Hundekinder waren noch sehr klein, als sie in der Gegend von Ittiri gefunden und dann in das Canile in Alghero gebracht wurden. Paola hatte die Kleinen dort schon vor einigen Wochen gesehen, wie sie zusammengepfercht in einem kleinen Käfig hockten. Natürlich hatte sie sofort versucht, die Kleinen dort herauszuholen. Das war jedoch von den Canile-Mitarbeitern abgelehnt worden... (wir wollen jetzt nicht über die Gründe spekulieren…) Glücklicherweise war es aber nun wenige Tage vor unserem Besuch endlich gelungen, Priscilla, Pratolina, Pretty, Pina, Paurosa, Patty und Percy aus der Käfighaltung zu holen. Bei Paola haben sie nun einen abgezäunten Gartenbereich, in dem sie sich frei bewegen können. Das genießen die Hundekinder sehr. Mit den Katzen von Paola, die sich natürlich auch dort aufhalten, gibt es keine Probleme. Die sieben Zwerge sind sehr hübsche Hundekinder. Vermutlich stecken Labrador und vielleicht auch etwas Husky in ihnen (dafür sprechen die auffällig nach oben gerollten Ruten). Noch sind sie etwas schüchtern, aber sie sind alle ausgesprochen freundlich und lieb. Was sie nun brauchen, sind richtig tolle Menschen, die sie in ihre Familien aufnehmen und ihnen ein gutes Zuhause für immer schenken. 25. Januar 2020: Pina durfte auf ihren deutschen Pflegeplatz reisen. Zu ihrem endgültigen Glück fehlt ihr nur noch die eigene Familie, auf die sie sehnsüchtig wartet. Wenn Sie sich bewusst sind, dass eine Adoption neben viel Freude auch Arbeit und Verantwortung für ein glückliches und hoffentlich langes Hundeleben bedeutet, dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Wir vermitteln bundesweit. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Sylvia Otto Mobil: 0176 67057877 E-Mai: sylvia.otto@protier-ev.de

proTier e.V.
Pflegestelle
10625 Berlin
Deutschland

AMERICA

Mischlingshund

5 Monate

Weiblich

Kurzinfo Geboren: 10. September 2019 Geschlecht: weiblich Rasse: Mischling Schulterhöhe: 30 cm (Stand: 12. Dezember 2019) Kastriert: nein Gechippt: ja Mittelmeercheck: nein, zu jung Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt, aber wahrscheinlich Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt, aber wahrscheinlich Handicap: keines bekannt Pflegestelle: 16244 Schorfheide Auch im Dezember, während der letzten Sardinientour 2019, stand ein Besuch im Rifugio der LIDA auf dem Programm. Wie immer warteten etliche Neuzugänge darauf, von uns fotografiert zu werden. Zu den Neuzugängen gehörten die vier Schwestern Asia, Oceania, America und Africa. Die Geschwister waren in der Campagna ausgesetzt worden, wo man sie glücklicherweise entdeckte, bevor sie Opfer der dort lebenden Wildtiere wurden. Im Rifugio der LIDA waren sie erst mal in Sicherheit. Die Schwestern sind - wie wir es ja schon kennen - Fremden gegenüber etwas schüchtern. Sie müssen erst noch lernen, dass nicht alle Zweibeiner schlecht sind und ihnen nur Böses wollen. Im Rifugio werden sie gut versorgt. Soweit die Mitarbeiter dort etwas Zeit haben, schenken sie den Hunden auch etwas Zuneigung. Bei rund 700 Hunden und dem ständigen Stress, die tägliche Arbeit zu schaffen, ist eine intensive Zuwendung jedoch leider unmöglich. Es liegt uns deshalb immer sehr daran, die Hunde so schnell wie möglich aus dem Rifugio zu holen, bevor sie vollends scheu sind, oder sich sogar aufgeben. Für Aisa, Oceania, America und Africa wünschen wir uns nun liebe Familien, die ihnen ein gutes Zuhause schenken und ihnen zeigen, wie schön ein Hundeleben sein kann. 25. Januar 2020: Die kleine America durfte auf ihren deutschen Pflegeplatz reisen. Zu ihrem endgültigen Glück fehlt ihr nur noch die eigene Familie, auf die sie sehnsüchtig wartet. Wenn Sie gerade auf der Suche nach einem neuen fellnasigen Familienmitglied sind und Ihnen bewusst ist, dass Welpen und Junghunde nicht nur viel Freude bringen, sondern auch Arbeit und große Verantwortung bedeuten, dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Wir vermitteln bundesweit. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Sylvia Otto Mobil: 0176 67057877 E-Mai: sylvia.otto@protier-ev.de

proTier e.V.
Pflegestelle
16244 Schorfheide
Deutschland

OCEANIA

Mischlingshund

5 Monate

Weiblich

Kurzinfo Geboren: 10. September 2019 Geschlecht: weiblich Rasse: Mischling Schulterhöhe: 27 cm (Stand: 12. Dezember 2019) Kastriert: nein Gechippt: ja Mittelmeercheck: nein, zu jung Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt, aber wahrscheinlich Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt, aber wahrscheinlich Handicap: keines bekannt Pflegestelle: 16356 Ahrensfelde Auch im Dezember, während der letzten Sardinientour 2019, stand ein Besuch im Rifugio der LIDA auf dem Programm. Wie immer warteten etliche Neuzugänge darauf, von uns fotografiert zu werden. Zu den Neuzugängen gehörten die vier Schwestern Asia, Oceania, America und Africa. Die Geschwister waren in der Campagna ausgesetzt worden, wo man sie glücklicherweise entdeckte, bevor sie Opfer der dort lebenden Wildtiere wurden. Im Rifugio der LIDA waren sie erst mal in Sicherheit. Die Schwestern sind - wie wir es ja schon kennen - Fremden gegenüber etwas schüchtern. Sie müssen erst noch lernen, dass nicht alle Zweibeiner schlecht sind und ihnen nur Böses wollen. Im Rifugio werden sie gut versorgt. Soweit die Mitarbeiter dort etwas Zeit haben, schenken sie den Hunden auch etwas Zuneigung. Bei rund 700 Hunden und dem ständigen Stress, die tägliche Arbeit zu schaffen, ist eine intensive Zuwendung jedoch leider unmöglich. Es liegt uns deshalb immer sehr daran, die Hunde so schnell wie möglich aus dem Rifugio zu holen, bevor sie vollends scheu sind, oder sich sogar aufgeben. Für Aisa, Oceania, America und Africa wünschen wir uns nun liebe Familien, die ihnen ein gutes Zuhause schenken und ihnen zeigen, wie schön ein Hundeleben sein kann. 25. Januar 2020: Die süße Oceania durfte auf ihren deutschen Pflegeplatz reisen. Zu ihrem endgültigen Glück fehlt ihr nur noch die eigene Familie, auf die sie sehnsüchtig wartet. Wenn Sie gerade auf der Suche nach einem neuen fellnasigen Familienmitglied sind und Ihnen bewusst ist, dass Welpen und Junghunde nicht nur viel Freude bringen, sondern auch Arbeit und große Verantwortung bedeuten, dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Wir vermitteln bundesweit. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Sylvia Otto Mobil: 0176 67057877 E-Mai: sylvia.otto@protier-ev.de

proTier e.V.
Pflegestelle
16356 Ahrensfelde
Deutschland

RON der liebe Seelenhund hat soviel überstanden...

Mischlingshund

9 Jahre , 1 Monat

Männlich

Handicap | Notfall

Ron- ein echter Seelenhund Geschlecht: Rüde, kastriert Alter: geb. Rasse: Mischling Größe: Schulterhöhe ca. 54 cm Aufenthaltsort: Tierheim in Sofia Charakter: verschmust, verspielt, sozial Update Ron, 27.01.2020: Was mag wohl im Kopf von unseren alten Senioren vorgehen, wenn sie endlich die Paletten und die Zwingertüren hinter sich lassen können? Wenn sie, nach langer Fahrt, endlich hier ankommen und einen Garten erkunden, sich auf ein Bettchen legen oder einen Knochen kauen dürfen? Alles normale Dinge, die für viele selbstverständlich sind, außer für sie, die ihr Leben schon immer im Tierheim verbracht haben oder die einst ein Treuer Diener waren, und im Alter gegen einen neuen Hund eingetauscht worden sind. Rons genaue Geschichte kennen wir nicht, aber wir wissen, dass das nun hinter ihm liegt und dass dieser rüstige Senior es verdient hat, ein liebevolles zu Hause zu finden! Und diese Chance hat er dieses Wochenende bekommen. Er ist jetzt auf einer Pflegestelle in Berlin, darf den Grunewald erkunden, darf gutes Futter bekommen, darf abnehmen (ja, nicht nur dünne Hunde müssen uns leid tun!) und das ein oder andere Arthrose- Mittelchen bekommen, und euch dann zeigen, was für ein toller Hecht er noch ist! In den nächsten Wochen werden wir mehr über ihn berichten und wie er sich in der Stadt eingefügt hat. Natürlich darf er derweil schon gerne besucht werden! Update Ron, 07.09.2019: Und jede Woche kommt sie. Es gibt keinen Sonntag, den sie auslässt. Oft lassen wir das große Tor des Tierheims hinter uns. Dann führt sie mich weit weg und erzählt mir wie viele solche Spaziergänge ich machen werde wenn ich endlich in mein Zuhause komme. Welches Zuhause sie wohl meint? Sie nahm mich mit an einen See, ich genoss das Wasser und vor allem eins: die Freiheit. Sie sagt, Freiheit ist vor allem in unseren Köpfen. Und dann sitzen wir beieinander,schließen die Augen und stellen uns vor frei zu sein. Update Ron, 31.01.2019: Am Sonntag kam sie mit einer Fotografin. Sie sagte, wenn dich eine echt Fotografin fotografiert, dann sehen die Menschen erst wie schön du bist. Mein Mädchen. Nächste Woche werde ich ihr eine Geschichte erzählen. Von einem Prinzen und davon, dass das Wesentliche den Augen verborgen bleibt. Nur das Herz wird es sehen... Januar 2019: Was ist, wenn deine einzige Hoffung ein junges Mädchen ist? Ein junges Mädchen, dass dich jeden Sonntag besucht und mit dir weint. Sie weint, weil sie bei ihren Eltern wohnt und schon drei Hunde hat, die genauso aussehen wie du. Sie weint, weil sie weiss, dass ihre verzweifelten Versuche ein Zuhause für dich zu finden, scheitern. Sie weint, weil sie weiss, dass deine Uhr tickt. Tick-Tack. Du bist nicht mehr jung. Du hast ein irgendwann schief zusammen gewachsenes Bein, das du nicht mehr benutzt. Du hast leichte Ticks, vielleicht, weil du irgendwann die teufliche Krankheit Staupe überlebt hast. Aber das ist schon lange her. Zu lange. Und das einzige was dir jetzt noch bleibt ist das junge Mädchen, das jeden Sonntag kommt und erst ganz fröhlich ist. Dann, wenn sie dich in deinen Zwinger zurück bringt, weint sie wieder. - jede Woche. Ron träumt davon, dass sein junges Mädchen nicht mehr weint. Und wir träumen davon, dass Ron in seinem langen Leben noch einmal erfährt, was es heisst eine Familie zu haben, die ihn liebt. Ron hat einen negativen 4D Test. Er ist geimpft, kastriert und könnte jederzeit

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Pflegestelle
10787 Berlin
Deutschland

PIPER

Mischlingshund

3 Jahre , 1 Monat

Weiblich

Herkunftsland / Ort: Rumänien Rasse: Mischling Geschlecht: weiblich, kastriert Farbe: weiss-creme Schulterhöhe: 47 cm Gewicht: 12 kg Geburtsdatum: 2016/2017 In Pflegestelle seit: 26.1.2020 Standort: 14169 Berlin ---------------------------------- Piper – wir nennen sie vorerst Pippa – ist eine Seele von Hund, ein zartes Wesen, nur 12 Kilo leicht und 47 cm Schulterhöhe. Pippa ist sehr anhänglich und versucht erst einmal mit all den neuen Umweltreizen klarzukommen, die in Deutschland auf sie einstürmen. Manches schüchtert sie noch ein, denn sie kannte das meiste davon nicht, doch mit etwas Zuspruch meistert sie alle neuen Hürden. Man kann kaum glauben, welche Fortschritte sie allein schon in den ersten drei Tagen gemacht hat. Im Haus ist sie sehr ruhig, selbstverständlich stubenrein und macht gern Spaziergänge mit Menschen, denen sie vertraut. Pippa ist sehr verträglich mit anderen Hunden, hat nichts gegen freundliche Katzen einzuwenden, ihre anfängliche Angst vor Kinder schwindet sichtbar und mit ein wenig Einfühlungsvermögen öffnet sie sich auch für fremde Menschen. In ihrer Box im Auto fährt sie ganz problemlos und ruhig mit. Auch beim Tierarzt machte sie ihre Sache gut. Allerdings befürchten wir, dass sie kein Hund für die Innenstadt sein wird. Und vielleicht täte ihr auch ein anderer netter Hund im neuen Zuhause gut. Zwei Jahre hat die zierliche Hündin im Hunde-Shelter von Bucov ausgehalten. Das ist sicher ihrer Verträglichkeit mit Artgenossen beziehungsweise defensiven Art zuzurechnen, aber auch einer großen Portion Glück. Nun hoffen wir, dass ihr Glück anhält und sie auf sensible Menschen trifft, die ihr behutsam helfen, Vertrauen zu fassen und die Vergangenheit zu verarbeiten. Wenn Pippa erst mal richtig in „unserer“ Welt angekommen ist, wird sie eine wunderbare Gefährtin sein. Kontakt: Uta Wohlmacher Tel: 030/811 25 32 Mail: komyo@hotmail.de Unsere Hunde: sind geimpft (Tollwut und 2 x Grundimmunisierung) sind auf gängige Krankheiten getestet: Ehrlichiose, Leishmaniose, Babesiose, Filarien, Anaplasmose, Borreliose, sind entwurmt, gechippt, sind mit dem EU-Heimtierausweis ausgestattet und sind gegen Giardien behandelt,

Tierhilfe Lebenswert e.V.
Pflegestelle
14169 Berlin
Deutschland

MIRKO

Mischlingshund

2 Jahre , 8 Monate

Männlich

Mirko ist Anfang Januar 2020 auf seiner Pflegestelle in Brandenburg angekommen. Noch erschöpft von der Reise nimmt er seinen Platz im neuen Zuhause ein (siehe Foto). Mirko ist einer unserer letzen Vermittlungshunde des großen M-Wurfes aus dem Sommer 2017. Wie schon sein Bruder Malcolm jun. im letzten Jahr durfte auch Mirko nun zu Jahresbeginn auf die gleiche sehr erfahrene Pflegestelle in Oranienburg ausreisen. Sein Pflegefrauchen berichtet, dass Mirko ein wirklich unkomplizierter, lieber, ruhiger Hund ist, der ohne große Startschwierigkeiten sein Leben in Deutschland angenommen hat. Er ist zweieinhalb Jahre alt, 50cm hoch, kastriert und wiegt 22 KG (Stand Januar 2020). Er lebt problemlos mit der Hündin des Hauses zusammen und verhält sich auch draußen zurückhaltend und komplett unauffällig mit Artgenossen. Wenn sein Pflegefrauchen arbeitet bleibt er entspannt Zuhause, bellt nicht und macht nichts kaputt. Mirko freut sich immer über schöne Spaziergänge, ist aber darüber hinaus ein sehr genügsamer Hund. Wir denken daher, dass er ein perfekter Anfängerhund wäre und auch besonders geeignet für ältere Menschen. Wenn Sie genau so einen Hund suchen, wenden Sie sich gerne an unsere Vermittlerin unter kontakt@SardinienHunde.org oder telefonisch unter 0170 2388654. ------------------------------------------- Mirko auf Sardinien: MIRKO wurde zusammen mit seinen Geschwistern auf zwei Kisten verteilt am Lido del Sole ausgesetzt. Zum Glück wurden sie von aufmerksamen Menschen gesehen. So gelangten sie alle in unser Kooperationstierheim in Olbia auf Sardinien und wurden aufgepäppelt und medizinisch versorgt. Sie haben alle überlebt, haben sich toll entwickelt und mittlerweile sind nur noch Mirko, Milton junior und Miuccia im rifugio. <<< Update Februar 2019: >>> Mirko ist gewachsen und hat jetzt eine Größe von ca. 45 cm und ein Gewicht von ca. 30 kg. Die neuen Fotos sind von unserem Besuch im Februar 2019. <<< Update Juli 2019: >>> Mirko darf im Dezember auf eine tolle Pflegestelle in Oranienburg ausreisen! Dort wird er die Dinge des alltäglichen Lebens kennen lernen und Sie haben auch die Möglichkeit bei Bedarf Mirko kennen zu lernen. Wenn Sie Interesse an MIRKO haben und ihm vielleicht einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte telefonisch unter 0170 23 88 654 oder kontaktieren Sie uns per e-mail über kontakt@SardinienHunde.org Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten in unserem Kooperationstierheim. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pflegern und Tierärzten). "Unbekannt" bei Kinderverträglichkeit oder Katzenverträglichkeit bedeutet nur, dass wir darüber grundsätzlich keine Aussage treffen können.

Sardinienhunde e.V.
Pflegestelle
16515 Oranienburg
Deutschland

SNUPY einjähriger, kurzbeiniger Wasserfan sucht sein Zuhause!

Mischlingshund

1 Jahr , 1 Monat

Männlich

Ball, Snupy, Ball, Snupy, Ball, Snupy, Ball, Snupy, Ball, Snupy - das könnten wir den ganzen Tag so weiter machen! Unser Snupy liebt es einfach hinter dem Ball über den Hof des Streunerdorfs zu fetzen und er hat so einen fantastischen Spaß dabei! Jetzt haben wir leider nicht die Zeit jeden Tag mit Snupy Ball zu spielen, weswegen wir jetzt auf die Suche nach einem professionellen Ballprofi sind. Ballprofi in dem Sinne, dass ihr unseren Snupy nicht den ganzen Tag einen Ball nach dem anderen schmeißt, sondern ihr auch wisst wann es genug für ihn ist und wann es Zeit für ein gemeinsames Erholungsnickerchen oder ein Bad im nahegelegenen See/Fluss ist. Snupy ist ein wirklich zauberhafter Kerl, der mit anderen Hunden genauso gern spielt wie mit seinem ball und sich über jede Aufmerksamkeit freut wie ein kleines Kind. Wer möchte mit Snupy seine Liebe zum Ball auf ein neues Level heben, der melde sich gern bei uns! Snupy reist gechipt, geimpft und kastriert aus.

Streunerglück e.V.
Pflegestelle
15366 Neuenhagen
Deutschland

BART

Mischlingshund

Männlich

Bart ist jetzt seit circa zwei Wochen bei uns, seiner neuen Pflegestelle. Er wohnte zuerst in Berlin, doch es stellte sich heraus, dass das Stadtleben für die zarte Seele im großen Körper nichts ist. Entsprechend angespannt verliefen die Spaziergänge, die Autos und die neuen Eindrücke stressten ihn sehr. Bei uns auf dem Land merkt man nichts dergleichen. Bart kam zu uns und hat nur zwei Tage gebraucht, um sich komplett und nahtlos ins Familienleben einzufügen. Glücklicherweise half ihm unsere sehr forsche Hündin dabei, denn der große tollpatschige Schatz liebt seine Artgenossen, egal ob Männlein oder Weiblein. Sein temporäres Zuhause teilt er sich mit einer sehr selbstbewussten Hündin und einem ängstlichen kleinen Rüden, bei letzterem ist er sehr vorsichtig und lieb und schafft es sogar manchmal ihn zum Spielen zu animieren. Sie liegen voreinander und "schnäbeln" oder ziehen an einem Stück Schnur, wobei er den Kleinen großmütig auch mal gewinnen lässt. Mit unserer Hündin spielt er sehr wild, aber wenn es ihr zu viel wird und sie ihn zurechtweist, lässt er sofort ab und schaltet einen Gang runter. Auch anderen Hunden gegenüber hat er sich bisher nur von seiner besten Seite gezeigt. Er ist sehr neugierig und aufgeschlossen in Bezug auf seine Artgenossen. Er würde eher einer Konfrontation ausweichen, als sie zu Suchen. Ein Zweithund wäre für Bart super! Er ist ein sensibler Hund, der mit Druck nicht umgehen kann. Seine neuen Halter sollten Interesse daran haben sich mit dem Thema Hundekommunikation auseinanderzusetzen und sich nicht scheuen, mit Hilfe des Hundetrainers den Umgang mit ihm zu lernen. Aversive Trainingsmethoden sind generell abzulehnen, bei Bart jedoch sehr fatal. Der vorherige Trainer versuchte so ihn zu erziehen aber hinterließ einen noch unsicheren Hund. Bei uns, die ihn positiven trainieren und vor allem sein Wesen akzeptieren, ihn gut lesen können und wissen was ihm Angst macht, traten bisher keine Probleme auf. Sehr gern geben wir Euch am Anfang jeden Rat und telefonieren auch sehr gern bei Fragen vorher und nach dem Umzug in sein neues Heim. Wir suchen für diesen verschmusten Jungen eine Familie, die akzeptiert, dass Bart ein selbständiger und souveräner Hund ist, der einen engen Bezug zum Menschen braucht. Vor fremden Menschen fürchtet sich Bart manchmal, vor Männern mehr als vor Frauen, die wirken auf ihn sehr bedrohlich. Allerdings war bei uns, wie eingangs erwähnt, das Eis nach 24h gebrochen und Streicheleinheiten wurde eingefordert. Dennoch ist ein behutsames Kennenlernen wirklich Voraussetzung und wir fänden es auch toll, wenn wir uns vorab öfter mit Euch treffen könnten. Wir kommen auch gern zu Euch. Hat man als Mensch einmal das Vertrauen von unserm Riesenbaby gewonnen, zeigt er sich als sehr anhänglicher und schmusefreudiger Hund. Wichtig: da Bart in der Stadt zu vielen Einflüssen ausgesetzt wäre und er mit Lärm und Hektik nicht umgehen kann, sollte das neue Zuhause in einer ländlichen Region liegen. Haus mit Garten oder Hof wären natürlich super. Aber aktuell lebt er bei uns in einer großen Wohnung in Werneuchen und das klappt hervorragend, weil Felder und Wiesen direkt vor der Tür liegen. Wir würden Bart nicht zu kleinen Kindern vermitteln, weil er einfach zu tolpatschig und ungestüm ist. Jede Menge schöner Fotos und Videos haben wir gemacht (bei bedarf gerne mehr, die Handys sind voll von Bildern undVideos von diesem tollen Hund!) Natürlich machen wir eine Vorkontrolle und ein Besuch vorab sind natürlich Pflicht, wobei wir auch gern zu Euch kommen.

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Pflegestelle
16356 Werneuchen
Deutschland

MERLINO Ein Kämpferherz auf der Zielgeraden ins Glück

Mischlingshund

9 Jahre , 1 Monat

Männlich

Handicap | Notfall

Anfang 2013 kam Merlino ins Tierheim, vermutlich hatte er zuvor einen Autounfall, woraus seine schlimmen Verletzungen und Brüche resultierten. Seit diesem Tag lebte der leidgeplagte Rüde in einem kleinen Zwinger im Canile und teilte sich seine spärliche Bleibe mit einem Maremmano-Rüden. Merlino war zu Beginn nicht händelbar, hat gebissen, sobald man versuchte, ihn anzufassen und hatte absolut kein Vertrauen zum Menschen. Vielleicht wurde er misshandelt und war aus diesem Grund so misstrauisch – vielleicht waren es aber auch einfach nur die ständigen Schmerzen, die ihn quälten und so reagieren ließen. Seit Beginn unserer Kooperation mit dem Canile Tortoli vor fast drei Jahren standen wir bei jedem unserer Besuche hilflos vor Merlino und es schnürte mir jedes Mal den Hals zu, ihn so zu sehen. Im Laufe der Zeit hatte sich sein Verhalten gegenüber Menschen verbessert. Er ließ sich streicheln und begrüßte uns wedelnd, wenn wir die Tür seines Zwingers öffneten. Trotzdem waren wir uns bewusst, dass es eine große Herausforderung werden würde, Merlino auf den richtigen Weg zu bringen, denn er könnte jederzeit wieder zuschnappen – besonders dann, wenn er unter Stress steht. Wir machten uns also auf die Suche nach „der Nadel im Heuhaufen“ und nach vielen Wochen des Wartens und Hoffens meldete sich Merlinos Pflegefrauchen, die bereits ein STREUNERHerz als Pflegehund beherbergt. Mit dem Wissen, dass sie definitiv die Voraussetzungen auch für einen schwierigen Hund mitbringt, war unsere Freude riesig und wurde von der ein oder anderen Freudenträne begleitet! Endlich sollte Merlino seine Chance bekommen! Endlich, endlich durfte er das Canile verlassen! Am Tag seiner Ausreise war ich mit Sicherheit genauso aufgeregt wie Merlino und ich war beruhigt, als ich die Nachricht erhielt, dass er sicher in seiner Flugbox sitzt. Zwar hatte er es dem Tierheimleiter nicht allzu leicht gemacht, aber wir hatten es auch nicht anders erwartet. Natürlich hat Merlino nach fünf Jahren Canile ganz übel gerochen, sein Fell war übersäht mit Filzplatten und seine Krallen waren viel zu lang. Sein Pflegefrauchen beschloss kurzerhand, ihn zumindest äußerlich von den Spuren der Vergangenheit zu befreien und schon bald schickte sie mir Fotos von einem wunderhübschen Burschen, der sein Wellnessprogramm bravourös gemeistert hatte. Zwar mit Meckerei, aber am Ende zählt ja bekanntlich das Ergebnis. In den folgenden Monaten standen Merlino zahlreiche Arztbesuche und Operationen bevor. Der tapfere Rüde hat diese schwierige Zeit zusammen mit seinem Pflegefrauchen prima gemeistert und das Schönste ist, dass die Operationen zum erhofften Erfolg geführt haben. Mit der Prothese kommt Merlino prima zurecht und er liebt es zu rennen und auf den Spaziergängen jeden Grashalm abzuschnüffeln. Er hat großen Spaß daran, alle Gerüche in sich aufzusaugen und einfach mit dabei sein zu dürfen. Für Katzen interessiert er sich draußen bisher nicht – er ignoriert sie. Abends liegt Merlino neben seinem Pflegefrauchen auf dem Sofa und bildet sich beim Fernsehen fort. Neben Fressen gehören Streicheleinheiten inzwischen zu seinen Vorlieben und er genießt diese täglich sehr. Wir suchen für Merlino ein ebenerdiges Zuhause mit eingezäuntem Garten und Menschen, die sich im Umgang mit Handicap-Hunden auskennen. Er hat sein neues Leben dankbar angenommen und ist durchaus selbstbewusst. Mit Mitleid hilft man ihm also nicht – viel mehr benötigt er eine liebevolle, aber klare und konsequente Führung. Menschen, die einen echten Charakterhund suchen und gut damit umgehen können, wenn Merlino auch mal rumnörgelt und seine schlechte Laune kund tut. Menschen, die ihm Sicherheit geben, damit er Vertrauen aufbauen kann und die Gewissheit spürt, sich auf sie verlassen zu können. Wenn Sie glauben, dass Sie die richtigen Menschen für Merlino sind und ihm ein liebevolles Zuhause schenken möchten, freue ich mich sehr auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Merlino auf seiner Pflegestelle zu besuchen und abzuholen. Ihr Ansprechpartner: STREUNERHerzen e.V. Beate Roeder (02181) 49 53 52 1 oder (0172) 92 37 39 4 beate.roeder@streunerherzen.com Steckbrief Name: Merlino Geboren: ca. 01.01.2011 Rasse: Mischling Geschlecht: männlich Schulterhöhe: ca. 50 cm Gewicht: --- Kastriert: ja Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: weiß Mittelmeercheck: Hepatozoonose positiv, Rest negativ Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: nein Handicap: Teilamputation Vorderbein rechts Aufenthalt: 13089 Berlin Zuhause: ja Pflegestelle: nein Paten: nein Notfall: ja Geeignet für: erfahrene Hundehalter Garten: ja Zweithund: gerne, kein Muss Hundeschule: bedingt Jagdtrieb: unbekannt

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
13089 Berlin
Deutschland

SIBYL dringend festes Zuhause gesucht!!!

Mischlingshund

5 Jahre , 1 Monat

Weiblich

Notfall

Sybil ist seit November 2018 auf Pflegestelle in Berlin und muss diese leider krankheitsbedingt verlassen, da ihre Pflegemama ihr nicht mehr gerecht werden kann. Sybil ist eine ganz ruhige und ängstliche Hündin. Sie läuft mittlerweile ruhig an der Leine , mag aber keine Leute die ihr entgegen kommen . Bei Frauen geht es, bei Männern leider nicht . Nach den Runden verzieht sie sich auf ihre Decke. Sie lässt sich nicht anfassen / streicheln . Mit einer jungen Hündin auf der PS tobt sie herum und nimmt gerne Spielzeug auseinander. Sie geht allen aus dem Weg. Kommt ein Fremder in die Wohnung, ist sie weg in ihrem Zimmer. Leine lässt sie sich jetzt schon anmachen, kommt auch schon bis zum Flur und freut sich . In den Garten geht sie gar nicht wehrt sich mit aller Kraft. Einen souveräner Ersthund nach dem sie sich richten kann MUSS vorhanden sein. Sie braucht Regelmäßigkeit.....Veränderungen mag sie nicht ....wird unsicher... Am besten immer die selben Runden.... Die Strecken kennt sie und läuft inzwischen ruhig und fängt an auch mal zu schnuppern. Einige Hunde unterwegs kennt sie und akzeptiert es dann auch wenn Zoe sie begrüsst oder man sich kurz mit jemanden unterhält. Dann bleibt sie stehen und zieht nicht weiter. Aber am liebsten ist sie drin. Sie lässt sich nicht füttern. Leckerli muss man ihr hinlegen. Sie ist eine tolle Hündin, die schon viel gelernt hat, aber es ist noch viel Geduld und Liebe gefragt - wer kann ihr das schenken ? Sybil - wurde Anfang 2015 aus dem öffentlichen Shelter Pallady gerettet. Leider steckt nicht jeder der Hunde das einfangen durch Hundefänger so gut weg :-( Mit ihren Artgenossen versteht sie sich gut, ist auch nicht dominant. Nun brauchen wir jemanden, der unserer jungen hübschen Sybil wieder Vertrauen beibringt und sie einfach nur ein junger Hund sein darf. Bei Interesse oder Fragen, schickt uns einfach eine Nachricht. Bei Interesse oder Fragen, schickt uns einfach eine Nachricht. Hier sind kurze Video's von Sybil: https://www.facebook.com/629882593782301/videos/842412329195992/ https://www.facebook.com/hoffnungshunde/videos/1224260150987068/ Sybil würde gechipt, geimpft, kastriert, entwurmt, mit Spot-on versehen und mit EU-Heimtierausweis ausreisen. Der Transport erfolgt über Traces. Wir sind ein eingetragener Verein und haben ebenfalls den Sachkundenachweis nach §11 des Tierschutzgesetzes. Selbstverständlich würde auch ein Tierschutzvertrag ausgestellt werden. Sie können über das u.a. Kontaktformular Kontakt zu uns aufnehmen, oder direkt an: info-hoffnungshunde@t-online.de schreiben.

Hoffnungshunde e.V.
Pflegestelle
14089 Berlin
Deutschland

DEIMOS muss sein Zuhause verlassen

Mischlingshund

1 Jahr , 4 Monate

Männlich

Deimos (geb. 25.09.2018), sucht ein aktives, sportliches Zuhause. Er befindet sich zurzeit in PLZ 13583. Leider ist Deimos ein Trennungsopfer und muss im Moment super lange alleine zuhause bleiben. Dies ist natürlich kein Zustand für den aktiven jungen Mann. Daher hat sich die Besitzerin, schwereren Herzens dazu entschieden, ihm die Chance auf ein wundervolles Hundeleben, mit viiieell Zeit, zu ermöglichen. Deimos das sind 40 cm und 17 kg absolute Lebensfreude. Er ist stubenrein, unkastriert und genießt Spaziergänge. Er ist ein Powerpaket und liebt es mit anderen Hunden zu spielen. Er ist beim Spielen eher ein Grobmotoriker und erkennt manchmal einfach nicht, wann Schluss ist. Deimos ist ein eher überschwänglicher Junghund, der manchmal ausgebremst werden muss. Er ist freundlich zu allem und jedem. Kuscheln und im Bett schlafen, ist für ihn sehr wichtig. Die Nähe zu „seinem/seinen“ Menschen gibt ihm Sicherheit. Katzen sind ihm bekannt und er versucht auch mit ihnen zu spielen. Er hört auf die Grundkommandos, Sitz, Platz, Stopp und high Five. Noch wird er durch äußere Reize abgelenkt, aber mit ein bisschen Geduld und Konsequenz, wird er das noch lernen. Auto fahren, bzw. Zugfahren mag er nicht so. Dies sind Situationen, die ihm unheimlich sind. Unsere attraktive "Sportskanone" möchte so schnell wie möglich in ein neues Zuhause (ohne zu kleine Kinder, da er doch sehr überschwänglich ist. Pubertät halt...Interessenten sollten Lust und Know-How haben, aus ihm mit Beschäftigung und guten Richtlinien eine super Wegbegleiter zu machen. Er wird nur nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr vermittelt.

Tierengel Grenzenlos e.V.
Pflegestelle
13583 Berlin
Deutschland

Seite 1 von 2