shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Hunde suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Häufige Rassen:


Alter
Geschlecht
Geeignet für
Größe
Kinderlieb
Temperament
Verträglich mit


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 1
Weiter zur Seite

NORBI -reserviert!

Mischlingshund

8 Jahre , 2 Monate

Männlich

Herkunftsland / Ort: ?Rumänien, Ploiesti/Campina Rasse: ?Mischling Geschlecht: Männlich kastriert Farbe: ?weiß-rot Schulterhöhe: ?50 cm Gewicht: ca. 18 Kilo ?Geburtsdatum: 21.8.2012 ?In Pflegestelle seit:? 18.9.2020 Standort: 14169 Berlin ----------------------------------------- Norbi (Sunny), ein Sonnenschein Zu diesem wundervollen Rüden müsste man eigentlich überhaupt nichts mehr schreiben, denn seine Fotos sprechen für ihn. Er ist solch ein Sonnenschein, dass wir nicht anders konnten, als ihn in Sunny umzubenennen. Sein Charakter ist fantastisch! Dem Menschen sehr zugetan, vertraute er uns von Anfang an, verteilte bereits am Ankunftstag Nasenküsschen, bot sein Bäuchlein zum Kraulen dar und mag es, gebürstet zu werden. Sunny ist im Haus ein ruhiger, ausgeglichener Hund und selbstverständlich ist er stubenrein. Sein Lieblingsaufenthaltsraum ist wohl die Küche. Da möchte er nichts verpassen, ist dabei aber ohne jeglichen Futterneid. Sowohl mit Katzen als auch Artgenossen ist er absolut verträglich und hat weder vor Kindern noch vor Männern Angst. Stadtverkehr, Radfahrer, Jogger und im Auto mitfahren ist ebenfalls keine große Sache für ihn. Der erste Ausflug ins Hundeauslaufgebiet war ein Gewinn – da gibt es so viel zu erschnuppern. Nur möchte er noch nicht von zu vielen Hunden oder zu direkt bedrängt werden, da er im Shelter nicht die besten Erfahrungen gemacht hat. Erfahrungsgemäß spielt sich das in kürzester Zeit ein und bald schon wird er gemerkt haben, dass hier alles unter den Hunden viel entspannter zugeht. Wir möchten nicht darüber spekulieren, wobei er vielleicht sein linkes Auge und seine vorderen Schneidezähne verloren haben mag, denn er kommt damit zurecht und seiner Schönheit tut das keinen Abbruch. Der ursprünglichen Schätzung auf ein Alter von sechs bis acht Jahren möchten wir uns nicht anschließen. Meist sind die schlechten Lebensumstände der Hunde das, was sie vorzeitig gealtert aussehen lässt. Doch nur kurze Zeit in der Pflegestelle oder im neuen Zuhause und sie blühen sozusagen auf und machen einen ganz anderen Eindruck. Auch die allesamt vorhandenen Reiß- und Backenzähne sprechen für einen jüngeren Hund, vielleicht von vier oder fünf Jahren. Wie dem auch sei: Man sieht nur mit dem Herzen gut und daher sind wir sicher, dass Sunny wegen seiner inneren Werte so angenommen werden wird wie er ist. Wir denken, dass dieser bezaubernde Rüde überall hin könnte und auch ein verlässlicher Partner für fröhliche Hunde-Anfänger wäre. Sunny lädt Interessenten zu entspannten Spaziergängen in 14169 Berlin ein. Kontakt: Uta Wohlmacher Tel: 030 – 811 25 32 Mail: komyo@hotmail.de Unsere Hunde: sind geimpft (Tollwut und 2 x Grundimmunisierung) sind auf gängige Krankheiten getestet: Ehrlichiose, Leishmaniose, Babesiose, Filarien, Anaplasmose, Borreliose, sind entwurmt, gechippt, sind mit dem EU-Heimtierausweis ausgestattet.

Tierhilfe Lebenswert e.V.
Pflegestelle
14169 Berlin
Deutschland

CALIFA schüchterner Rüde sucht liebevolles zu Hause

Mischlingshund

6 Jahre , 7 Monate

Männlich

Califa ist ein ca. 2/2014 geborener Mischlingsrüde mit einer Schulterhöhe von ca. 60 cm. Califa stammt aus dem Tierheim in Ciudad Real/Spanien. Seit einigen Monaten befindet er sich in einer Pflegestelle im Süden Berlins. Er muss in seinem Leben schon Einiges erlebt haben was ihn sehr skeptisch gegenüber Menschen macht. Er reagiert auf Fremde ängstlich - ausweichend. Zu seiner Pflegemama - einer Hundetherapeutin hat er inzwischen ein liebevolles Vertrauensverhältnis aufgebaut und sie kann mit ihm alles machen - überall streicheln, toben und Quatsch. Auch mit den anderen Hunden in der Pflegestelle versteht er sich sehr gut und das Rudel gibt ihm momentan Sicherheit beim Spazierengehen. Er gibt sich als sanfter und sensibler Gefährte, der eine innige Bindung eingehen möchte. Wir suchen für Califa ein Zuhause in ruhigem Umfeld, mit Menschen, die bereit sind, sein Tempo zu gehen. Califa ist eine Herausforderung, eine sehr schöne, aber seine zukünftigen Menschen werden ihn immer managen müssen. Das bedeutet, dass es immer wieder Situationen geben wird, die für Califa schwierig sind, und seine Menschen sollten bereit sein, vorausschauend zu handeln und mit seiner Überforderung umzugehen. Wir und auch die Therapeutin stehen für Fragen bereit und begleiten gern unterstützend eine Adoption. Auch eine andere Pflegestelle ziehen wir für Califa in Betracht, da er nun stabil genug ist ohne therapeutische Begleitung in seine Zukunft zu gehen. Califa ist bereits kastriert, geimpft, gechippt und wurde negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Er befindet sich in einer Pflege-/Therapiestelle in 12309 Berlin-Lichtenrade.

Ein Freund fürs Leben e.V.
Pflegestelle
12309 Berlin
Deutschland

DSCHINGIS KHAN - Familienhund und Schmusebär sucht euch!

Mischlingshund

11 Jahre , 8 Monate

Männlich

Dschingis Kahn • männlich, kastriert • geb. ca. 01/2009 • 65 cm groß • gechipt, entwurmt, geimpft, • auf Mittelmeerkrankheiten getestet, EU-Ausweis • sehr verschmust & freundlich Unser wunderschöner Dschingis Khan ist ein super lieber Kuschelbär: er ist ruhig, unkompliziert und verschmust und macht es sich am liebsten mit seinen Menschen zuhause bequem. Trotzdem ist er noch fit für sein Alter und freut sich über gemütliche Spaziergänge. Er läuft gut an der Leine, ist interessiert und freut sich über Hundebegegnungen. Er ist absolut umgänglich, lebt sich schnell ein und versteht sich mit allen anderen Hunden problemlos. Männern gegenüber ist er am Anfang etwas schüchtern, aber auch das legt sich mit der Zeit. Anfänglich fiel im das Alleine bleiben schwer, inzwischen kann er durchaus mal alleine zuhause bleiben, das müsste jedoch auch weiterhin mit ihm geübt werden und wir suchen für ihn am liebsten ein Zuhause, wo er das nicht viel muss. Mit Dschingis Khan hat man einen sanften Eisbär an seiner Seite, der sich über viel Zuneigung freut und nach einem langen Schläfchen gerne mal kurz wieder zum Junghund wird und mit vergnügten Sprüngen für viel Heiterkeit zuhause sorgt. Am besten passt er in einen ebenerdigen Haushalt (gerne auch mit Garten) und viel gemeinsamer Zeit auf der Couch. Er läuft auch Treppen, sollte aber nicht mehr als 1. Etage mehr laufen müssen. Aufzugfahren bei höheren Stockwerken wäre natürlich kein Thema! Zu beachten wäre, dass er wegen diagnostizierter beginnender/leichter Arthrose morgens und abends eine Tablette in sein Futter bekommt, die er problemlos zu sich nimmt und gut verträgt. Die Kosten hierfür belaufen sich auf ca. 15€/Monat. Er zeigt dadurch, aber keine sonderlichen Einschränkungen, zu absoluten Sportskanonen sollte er aufgrund dessen jedoch nicht mehr :) Abgabe erfolgt nur nach Kennenlernen und positiver Vorkontrolle! Wir freuen uns über Anfragen!

CATDOG e.V.
Pflegestelle
13467 Berlin
Deutschland

LUKY wer erweckt den fröhlich-frechen Lucky in dem noch zurückhaltenden kleinen Kerl?

Mischlingshund

2 Jahre , 8 Monate

Männlich

Name: Luky Geschlecht: männlich Rasse: Mischling Geb.: 02/2018 Größe: 40 cm Kastriert: ja Andere Hunde: ja Katzen: nicht bekannt Kinder: älter und hundeerfahren Handicap: nein MMT: negativ Aktueller Aufenthaltsort: 12557 Berlin Luky konnte den Zwinger im Tierheim gegen eine tolle und erfahrene Pflegestelle tauschen und hat sich dort bereits gut eingelebt. Seine Pflegestelle berichtet: „Luky lebt nun auf einer Pflegestelle in Berlin mit anderen Hunden zusammen und entwickelt sich zunehmend zu einem aufgeweckten kleinen Kerl, der nicht mehr in seinen Ängsten gefangen ist. Draußen präsentiert sich Luky pinschertypisch neugierig, aufgeschlossen und unternehmungslustig, aber auch in ungewohnten Situationen noch sehr zurückhaltend. Im Haus zeigte er sich leider anfänglich sehr unsicher, verkroch sich in die hinterste Ecke und quetschte sich in seiner Box an die Gitterstäbe, wenn man sich näherte. Inzwischen konnte die Pflegestelle an seinem Vertrauen zum Menschen arbeiten und Luky bleibt entspannt liegen und genießt die Streicheleinheiten seines Pflegefrauchens. Dieses Verhalten und Vertrauen muss nun zwingend gefestigt werden, da es noch auf wackeligen Beinen steht und schnell, z.B. durch eine zu bedrohliche Körperhaltung, zerstört werden kann. Die meisten Menschen neigen dazu sich den Hunden zu frontal und von oben zu nähern, aber genau davor fürchtet sich Luky und geht dann komplett in die Hemmung. Würde man sich dann weiter nähern und Luky‘s Zeichen ignorieren, scheut sich der kleine Mann im Notfall auch nicht, sich mit seinen Zähnen zu verteidigen. Mit anderen Hunden versteht sich Luky prima, er fühlt sich zu den Hündinnen etwas mehr hingezogen, zeigt aber bisher noch keine Ambitionen mit ihnen zu spielen oder zu toben. Dies ist aber sicherlich eine Frage der Zeit und des Vertrauens. Während der täglichen Fütterungen, gemeinsam mit den anderen Hunden der Pflegestelle, zeigt Luky deutlich, dass er nicht teilen möchte. Er knurrt und zeigt auch seine Zähne, wenn sich ein Artgenosse nähert, lässt sich aber ganz leicht durch Ansprache unterbrechen. Die Pflegestelle arbeitet stetig daran ihm zu zeigen, dass dieses Verhalten nicht notwendig ist und auch nicht zum Erfolg führt. Bei Menschen zeigt Luky bislang kein ressourcenverteidigendes Verhalten. Luky ist stubenrein, läuft gut an der Leine, bleibt in seiner Box auch schon einige Zeit alleine, kennt das Autofahren und sucht nun verantwortungsbewusste, geduldige und aktive Menschen, die sich ihrer eigenen Körpersprache bewusst sind und die Zeichen der Hunde erkennen und richtig deuten können. Ebenfalls wünschen wir uns für den kleinen Mann einen Haushalt in ruhiger Wohnlage, in dem bereits ein souveräner Hund lebt. Kinder sollten schon größer sein und ebenfalls einen eher ruhigen Charakter besitzen, da ihn unkontrollierte Bewegungen und Laute noch sehr verunsichern. Wer nimmt sich also dieses kleinen, hübsch gezeichneten Kerls an und erweckt den fröhlich-frechen Luky in dem noch zurückhaltenden kleinen Kerl? Wer zeigt ihm täglich, dass alle seine Ängste im neuen Zuhause für immer unbegründet sind und stellt sich mit Hingabe und Verantwortung der Aufgabe einen unsicheren und ängstlichen Hund zu adoptieren? Und wer freut sich schon auf kuschelige Herbsttage auf der flauschig weichen Couch?....vielleicht mit Luky gemeinsam? Unser kleiner Luky freut sich schon auf genau diesen Menschen!“ Luky kann auf seiner Pflegestelle kennengelernt werden. Er wird nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr vermittelt. Melden Sie sich gern bei seiner Vermittlerin. Kontakt: Andrea Funk 0173 – 5174297 andrea.funk@salva-hundehilfe.de www.salva-hundehilfe.de

Salva Hundehilfe e.V.
Pflegestelle
12557 Berlin
Deutschland

ELVIS - möchte die Welt entdecken

Mischlingshund

2 Jahre , 9 Monate

Männlich

Elvis ist ein ca. 2018 geborener Mischlingsrüde mit einer Schulterhöhe von ca. 45 cm und einem Gewicht von ca. 20 kg. Elvis hatte das Pech in einem großen Tierheim in Taiwan zu landen, wo die Hunde in Hühnerkäfigen sich selbst überlassen werden. Sie werden zwar gefüttert, erhalten aber weder medizinische Behandlung noch sonstige Zuwendung. Eine Hundeliebhaberin brachte ihn in ein kleines Tierheim, wo die Tiere etwas mehr Aufmerksamkeit erhalten und vor allem eine Chance auf Vermittlung. Elvis wird dort als freundlicher junger Hund erlebt, der voller Energie steckt und sich sehr gut mit anderen Hunden verträgt. Da Elvis einen Großteil seines Lebens im Tierheim verbracht hat und wenig von der Welt außerhalb kennenlernen durfte, reagiert er in unbekannten Situationen eher vorsichtig und braucht etwas Zeit, um sich an Neues zu gewöhnen. Elvis ist ein intelligenter und lernfähiger Hund, der allerdings im Tierheim nur bedingt gefördert werden kann, da dort nur wenig Zeit dafür besteht. Wir wünschen uns für Elvis liebevolle und aktive Menschen, die ihm ein Zuhause für immer geben können und bereit sind, ihm das beizubringen, was er noch nicht kennt. Elvis ist ein toller junger Hund, der darauf wartet, gemeinsam mit seinen Menschen die Welt da draußen kennenzulernen und sein Hundeleben genießen zu können. Elvis befindet sich aktuell in einem Tierheim in Taiwan und könnte voraussichtlich (je nach aktueller Lage) im August nach Deutschland kommen. Er wird kastriert, geimpft und gechippt vermittelt und der Mittelmeertest wird noch durchgeführt. Die Schutzgebühr für Elvis beträgt 370 Euro.

Ein Freund fürs Leben e.V.
Nieritzweg 3 a
14165 Berlin
Deutschland

FLORA

Mischlingshund

1 Jahr , 11 Monate

Weiblich

Kurzinfo Geboren: 30. Oktober 2018 Geschlecht: weiblich Rasse: Mischling Schulterhöhe: ca. 44 cm (Stand: 17. März 2019) Kastriert: ja Gechippt: ja Mittelmeercheck: negativ Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt Handicap: keines bekannt Pflegestelle: 16356 Ahrensfelde Während unserer Sardinientour Mitte März 2019 besuchten wir natürlich auch unsere Partner im Rifugio der LIDA in Olbia, wo wir wie immer sehnsüchtig erwartet wurden. Wir bemühen uns ja schon nach Kräften, den Bestand an Insassen zu reduzieren. Aber es kommen halt immer wieder neue Hunde nach, weil sich die Einstellung zu den Tieren, der Respekt vor ihrem Leben sowie das Verständnis für notwendige Geburtenkontrolle nur langsam verändert. Wir spüren nach den vielen Jahren aktiven Tierschutzes auf Sardinien durchaus Verbesserungen, aber es ist noch ein weiter Weg und es gibt noch viel zu tun ... Zu den Neuzugängen, die Marco uns vorstellte, gehörte auch dieses Quintett: Frida, Fabiano, Flora, Fiore und Flick. Die fünf waren als Babys gefunden worden, ausgesetzt an der Landstraße von Olbia nach Telti. Im Rifugio waren sie dann erst einmal in Sicherheit, aber wie wir alle wissen, ist das Rifugio eben kein Ersatz für ein Zuhause bei einer eigenen Familie. Frida, Fabiano, Flora, Fiore und Flick waren lieb und freundlich, aber auch sichtlich gestresst von dem unglaublichen Lärmpegel und der dauernden Hektik, die ständig im Rifugio herrschen. Auch wenn sie das schon seit ein paar Monaten kennen: Es gibt Hunde, die gewöhnen sich nie daran. Manche resignieren, mache geben auf und sterben. Dass so etwas auch bei diesen hübschen, freundlichen Hunden passiert, möchten wir unbedingt verhindern. Deshalb möchten wir sie auch so schnell wie möglich aus dem Rifugio holen. 18. Juli 2020: Die wunderbare Flora durfte auf ihren deutschen Pflegeplatz reisen. Zu ihrem endgültigen Glück fehlt ihr nur noch die eigene Familie, auf die sie sehnsüchtig wartet. Wenn Sie Flora ein Zuhause für immer geben möchten und sich bewusst sind, dass ein Hund neben viel Freude auch Arbeit und Verantwortung für ein glückliches und hoffentlich langes Hundeleben bedeuten, dann freuen wir uns auf ihre Nachricht. Wir vermitteln bundesweit. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Sylvia Otto Mobil: 0176 67057877 E-Mai: sylvia.otto@protier-ev.de

proTier e.V.
Pflegestelle
16356 Ahrensfelde
Deutschland

GIANA 2 Mädels – ein Felsspalt war ihr Zuhause

Mischlingshund

6 Monate

Weiblich

Aufmerksam geworden sind Einheimische auf die Beiden und sie haben die Kollegen der LIDA in Olbia informiert. Sofort haben sich die Helfer auf den Weg gemacht und diese beiden Schwestern unter dem Felsen gefunden. Da sie sehr hungrig waren, ließen sie sich schnell anlocken und konnten so in Sicherheit gebracht werden. Noch ziemlich verschreckt und schüchtern sitzen sie nun in der Quarantänebox und werden mit Prophylaxen und Impfungen versorgt. Sobald die 2. Impfung erfolgt ist, dürfen sie auch zusammen mit den Artgenossen im Gehege toben. <<< Update 3. September 2020: >>> Ende September reist Giana auf eine Pflegestelle nach Berlin aus. <<< Update August 2020: >>> Die neueren Fotos stammen von Anfang August 2020. >>>Update Juli 2020<<< neues Video: https://www.sardinienhunde.org/2-chance/welpen/2-m%C3%A4dels-unter-dem-felsen/ Bei Fragen zu unseren Schützlingen, oder aber wenn Sie EINEM der 2 MÄDELS einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@sardinienhunde.org oder telefonisch unter 0170 2388654 Steckbrief Geburtsdatum: ca. 05.20 Chip: noch nicht Rasse: Mischling Geschlecht: weiblich Schulterhöhe: im Wachstum Kastriert/sterilisiert: noch nicht Handicap: - Katzenverträglichkeit: unbekannt Jagdtrieb: unbekannt Mittelmeercheck: nach Einreise Impfstatus: Grundimmunisierung Aufenthaltsort: Italien, Lida Olbia Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pflegern und Tierärzten). Das Geburtsdatum wird beim Setzen des Chips vom Amtstierarzt festgelegt.

Sardinienhunde e.V.
Pflegestelle
10115 Berlin
Deutschland

LOLA ...Haus mit Garten sucht wunderschöne Hundedame? ;)

Mischlingshund

4 Jahre , 4 Monate

Weiblich

Stand 17.01.2018 Mischling geb: 01.06. 2016, gross Bald auf Pflege in 10369 Berlin Mutter Amazona wurde mit ihren Welpen aus einem Keller gerettet wo sie ihre Jungen geboren hat. Schnell fanden Lola und Curro (auch bei uns in der Vermittlung) in Spanien eine neue Familie und das Glück schien auf ihrer Seite zu sein. Nach über einem Jahr im vertrauten Zuhause wurden sie nun aus familiären Gründen wieder im Tierheim abgegeben. Der Wechsel vom kuscheligen Körbchen in den tristen Zwinger müssen die beiden Hunde erst einmal verkraften. Lola ist eine sehr liebe und aktive Hündin die gerne mit anderen Hunden spielt und sehr sozial ist. Zum Menschen ist sie sehr lieb und anhänglich. Wir hoffen nun, dass sie bald eine neue Familie findet wo sie diesmal bis zu ihrem Lebensende bleiben kann. Aktive sportliche Menschen , vorzugsweise mit einem Garten das wünscht sich Lola. Gerne bringt sie auch ihren Bruder mit, freu sich aber auch über bereits vorhandene vierbeinige Gesellschaft im neuen Zuhause. Haben Sie sich in Lola verliebt und möchten sie adoptieren, dann schicken Sie uns bitte das ausgefüllte Kontaktformular zu. Dieses finden Sie unter http://vergissmichnicht-tiernothilfe.de/kontakt/formular-zur-adoption/ Lola wird geimpft, gechipt, entwurmt, kastriert, mit einem gültigen EU-Ausweis und auf Mittelmeerkrankheiten getestet, in ihr endgültiges Zuhause umziehen. Bei Fragen nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf! P.S.: Bitte lesen Sie unsere Informationen zum Vermittlungsablauf. Vermittlungskontakt: Roswitha Reidenbach 07441- 92 539 49 roswitha.reidenbach@vergissmichnicht-tiernothilfe.de

Vergiss mich nicht Tiernothilfe e.V.
Pflegestelle
10369 Berlin
Deutschland

MERLINO Ein Kämpferherz auf der Zielgeraden ins Glück

Mischlingshund

9 Jahre , 9 Monate

Männlich

Handicap | Notfall

Anfang 2013 kam Merlino ins Tierheim, vermutlich hatte er zuvor einen Autounfall, woraus seine schlimmen Verletzungen und Brüche resultierten. Seit diesem Tag lebte der leidgeplagte Rüde in einem kleinen Zwinger im Canile und teilte sich seine spärliche Bleibe mit einem Maremmano-Rüden. Merlino war zu Beginn nicht händelbar, hat gebissen, sobald man versuchte, ihn anzufassen und hatte absolut kein Vertrauen zum Menschen. Vielleicht wurde er misshandelt und war aus diesem Grund so misstrauisch – vielleicht waren es aber auch einfach nur die ständigen Schmerzen, die ihn quälten und so reagieren ließen. Seit Beginn unserer Kooperation mit dem Canile Tortoli vor fast drei Jahren standen wir bei jedem unserer Besuche hilflos vor Merlino und es schnürte mir jedes Mal den Hals zu, ihn so zu sehen. Im Laufe der Zeit hatte sich sein Verhalten gegenüber Menschen verbessert. Er ließ sich streicheln und begrüßte uns wedelnd, wenn wir die Tür seines Zwingers öffneten. Trotzdem waren wir uns bewusst, dass es eine große Herausforderung werden würde, Merlino auf den richtigen Weg zu bringen, denn er könnte jederzeit wieder zuschnappen – besonders dann, wenn er unter Stress steht. Wir machten uns also auf die Suche nach „der Nadel im Heuhaufen“ und nach vielen Wochen des Wartens und Hoffens meldete sich Merlinos Pflegefrauchen, die bereits ein STREUNERHerz als Pflegehund beherbergt. Mit dem Wissen, dass sie definitiv die Voraussetzungen auch für einen schwierigen Hund mitbringt, war unsere Freude riesig und wurde von der ein oder anderen Freudenträne begleitet! Endlich sollte Merlino seine Chance bekommen! Endlich, endlich durfte er das Canile verlassen! Am Tag seiner Ausreise war ich mit Sicherheit genauso aufgeregt wie Merlino und ich war beruhigt, als ich die Nachricht erhielt, dass er sicher in seiner Flugbox sitzt. Zwar hatte er es dem Tierheimleiter nicht allzu leicht gemacht, aber wir hatten es auch nicht anders erwartet. Natürlich hat Merlino nach fünf Jahren Canile ganz übel gerochen, sein Fell war übersäht mit Filzplatten und seine Krallen waren viel zu lang. Sein Pflegefrauchen beschloss kurzerhand, ihn zumindest äußerlich von den Spuren der Vergangenheit zu befreien und schon bald schickte sie mir Fotos von einem wunderhübschen Burschen, der sein Wellnessprogramm bravourös gemeistert hatte. Zwar mit Meckerei, aber am Ende zählt ja bekanntlich das Ergebnis. In den folgenden Monaten standen Merlino zahlreiche Arztbesuche und Operationen bevor. Der tapfere Rüde hat diese schwierige Zeit zusammen mit seinem Pflegefrauchen prima gemeistert und das Schönste ist, dass die Operationen zum erhofften Erfolg geführt haben. Mit der Prothese kommt Merlino prima zurecht und er liebt es zu rennen und auf den Spaziergängen jeden Grashalm abzuschnüffeln. Er hat großen Spaß daran, alle Gerüche in sich aufzusaugen und einfach mit dabei sein zu dürfen. Für Katzen interessiert er sich draußen bisher nicht – er ignoriert sie. Abends liegt Merlino neben seinem Pflegefrauchen auf dem Sofa und bildet sich beim Fernsehen fort. Neben Fressen gehören Streicheleinheiten inzwischen zu seinen Vorlieben und er genießt diese täglich sehr. Wir suchen für Merlino ein ebenerdiges Zuhause mit eingezäuntem Garten und Menschen, die sich im Umgang mit Handicap-Hunden auskennen. Er hat sein neues Leben dankbar angenommen und ist durchaus selbstbewusst. Mit Mitleid hilft man ihm also nicht – viel mehr benötigt er eine liebevolle, aber klare und konsequente Führung. Menschen, die einen echten Charakterhund suchen und gut damit umgehen können, wenn Merlino auch mal rumnörgelt und seine schlechte Laune kund tut. Menschen, die ihm Sicherheit geben, damit er Vertrauen aufbauen kann und die Gewissheit spürt, sich auf sie verlassen zu können. Wenn Sie glauben, dass Sie die richtigen Menschen für Merlino sind und ihm ein liebevolles Zuhause schenken möchten, freue ich mich sehr auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Merlino auf seiner Pflegestelle zu besuchen und abzuholen. Ihr Ansprechpartner: STREUNERHerzen e.V. Beate Roeder (02181) 49 53 52 1 oder (0172) 92 37 39 4 beate.roeder@streunerherzen.com Steckbrief Name: Merlino Geboren: ca. 01.01.2011 Rasse: Mischling Geschlecht: männlich Schulterhöhe: ca. 50 cm Gewicht: --- Kastriert: ja Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: weiß Mittelmeercheck: Hepatozoonose positiv, Rest negativ Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: nein Handicap: Teilamputation Vorderbein rechts Aufenthalt: 13089 Berlin Zuhause: ja Pflegestelle: nein Paten: nein Notfall: ja Geeignet für: erfahrene Hundehalter Garten: ja Zweithund: gerne, kein Muss Hundeschule: bedingt Jagdtrieb: unbekannt

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
13089 Berlin
Deutschland

CASPER - ein 30 cm großes Energiebündel

Mischlingshund

5 Jahre , 4 Monate

Männlich

CASPER und seine Geschwister wurden im Sommer 2017 als Welpen ausgesetzt und von aufmerksamen Menschen gefunden und zu uns gebracht. Der Amtstierarzt hat das Geburtsdatum auf den 15. Mai 2017 festgesetzt und alle Geschwister haben sich zu freundlichen und verspielten Hunden entwickelt. Mittlerweile sind nur noch Casper und seine Schwester Carola in unserem Partnertierheim in Olbia auf Sardinien, Cassiopeia ist auf einer Pflegestelle in NRW. CASPER ist ca. 30 cm groß, wiegt etwa 25 kg und gibt so richtig Gas. Casper ist ein richtiges Energiebündel, der mit seinem Temperament nichts so richtig anzufangen weiß. Kein Wunder, ist doch der Alltag im rifugio nicht wirklich abwechslungsreich.... Vielleicht möchte jemand Casper eine 2. Chance geben? <<< Update 2020: >>> Casper reist am 26.9. auf eine Pflegestelle nach Oranienburg aus. <<< Update Februar 2020: >>> Ein Video von Casper ist bei unserem Besuch im Februar 2020 entstanden. Sehen können Sie es auf unserer Homepage unter Sie auf unserer Homepage unter https://www.sardinienhunde.org/2-chance/rueden/casper/ Wenn Sie Interesse an CASPER haben und ihm vielleicht einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegestelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte telefonisch unter 0170 23 88 654 oder kontaktieren Sie uns per e-mail über kontakt@SardinienHunde.org Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten in unserem Kooperationstierheim. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pflegern und Tierärzten). "Unbekannt" bei Kinderverträglichkeit oder Katzenverträglichkeit bedeutet nur, dass wir darüber grundsätzlich keine Aussage treffen können.

Sardinienhunde e.V.
Pflegestelle
16515 Oranienburg
Deutschland

EMIL erzliches Kerlchen ist verschmust und kontaktfreudig

Mischlingshund

9 Jahre , 9 Monate

Männlich

Emil- herzliches Kerlchen Geschlecht: männlich, kastriert Alter: geb. ca. 2011 Rasse: Mischling Größe: Schulterhöhe ca. 55 cm Aufenthaltsort: Pflegestelle in 14055 Berlin Charakter: freundlich, verschmust,lebensfroh, kontaktfreudig,sozial Mai 2020: Emil hat schon lange keine Detektive mehr. Und seit gut zwei Monaten auch keine Freunde, denn die Freiwilligen des staatlichen Tierheims können seit der Corona-Krise keine gassigänge mehr durchführen. Diese Bilder stammen noch von anderen Tagen. Einer Zeit in der Emil, wenn auch nicht so stürmisch wie seine Zwingerkollegen, freudig aus seinem Zwinger kam und sich freute, eine Runde auf weichem Boden laufen zu können. Vermutlich ist Emil ein ausgedienter Jagdhund. Irgendwann wurden ihm seine Knochen zu schwer, der Geruchssinn zu schwach und er konnte seiner Aufgabe nicht mehr gerecht werden. Leider haben solche Hunde in Bulgarien nicht etwa einen Platz vor dem Kamin, auf einem weichen Kissen, sondern fliegen einfach raus und werden ersetzt. Wir würden uns so sehr freuen, wenn jemand Emil einen Platz bietet, egal ob als Pflegestelle oder als Endstelle, wo er noch einmal aufblühen kann und die Zeit, die ihm noch bleibt in vollen Zügen genießen kann. Der 4D Test steht noch noch aus.

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Pflegestelle
14055 Berlin
Deutschland

PASQUALINO

Mischlingshund

1 Jahr , 7 Monate

Männlich

Kurzinfo Geboren: 01. März 2019 Geschlecht: männlich Rasse: Mischling Schulterhöhe: ca. 38 cm Kastriert: ja Gechippt: ja Mittelmeercheck: negativ Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: ja Hundeverträglich: ja Kinder: ja Handicap: keines bekannt Besonderheiten: fehlender Schließmuskel Pflegestelle: 16356 Ahrensfelde Eine Station unserer Sardinientour Ende April/Anfang Mai 2019 war natürlich bei unseren Partnern in Stintino, bei Paola und Pierpaolo. Wir wussten schon vorher, dass sie einige Neuzugänge hatten, und so waren wir auch nicht überrascht, dann auf dem Tisch eine lange Liste vorzufinden. Das sah nach einigen Stunden Arbeit aus. Und so machten wir uns zügig ans Werk ... Der erste Kandidat, der uns vorgestellt wurde, war der kleine Pasqualino. Dass er noch lebte und so quietschfidel war, war nur Paola zu verdanken. Pasqualino war als winziges mutterloses Baby gefunden worden, musste mit der Flasche aufgezogen werden. Und erst nach einigen Tagen fiel der Pflegemama auf, dass er zwar gut trank, aber so gut wie keinen Kot absetzte und sein Bäuchlein immer dicker wurde. Sie rief Paola um Hilfe, und die stellte dann fest, dass der Kleine nur einen extrem winzigen, nadeldünnen Darmausgang hatte. Da konnte nichts herauskommen. Sofort kam das Baby, das in höchster Lebensgefahr schwebte, in die Tierklinik, wo er operiert und sein Darmausgang vergrößert wurde. Dass die Operation glückte, machte alle Beteiligten sehr froh. Pasqualino hat sich inzwischen gut erholt, und sein Darm funktioniert nun normal. Pasqualino ist ein ganz munteres, aufgewecktes und verspieltes Hundekind, und wir hoffen sehr, dass er sich weiterhin gut entwickelt und er ein langes, glückliches Hundeleben vor sich hat. 06. Juni 2019: Anlässlich unseres Besuchs in Stintino sahen wir auch den kleinen Pasqualino wieder. Er hatte kürzlich noch einmal eine Operation durchstehen müssen: Am After hatte sich ein Abszess gebildet, das musste entfernt werden. Aber nun ist der kleine Schatz wieder ganz okay. Pasqualino hat sich auch gut entwickelt. Er ist - bedingt durch die Darmprobleme und die beiden Operationen - immer noch sehr schlank. Aber hatte er bei seiner Ankunft gerade einmal 800g auf die Waage gebracht, wiegt er jetzt schon 1,8 kg. Und um 4 cm gewachsen ist er auch. Mit seinem Freund Paco lebt er sehr vergnügt im kleinen Welpengehege. Und es ist zu schön zu sehen, wie die beiden miteinander spielen und sich dann aneinander kuscheln, um wieder Kraft für die nächste Spielrunde zu schöpfen. 25. Mai 2020: Der kleine Pasqualino hatte im Dezember 2019 sein Zuhause gefunden und kommt leider unverschuldet in die Vermittlung zurück, da er sich mit seinem Hundefreund nicht mehr verstanden hat und es immer öffter zu Krabbeleien kam. In das bestehende Rudel der Pflegestelle, was er vor der Vermittlung auch schon kannte, hat sich Pasqualino jedoch sehr schnell wieder integriert und es ist so, als wäre er nie weg gewesen. Pasqualino ist ein sehr aufgeweckter junger Rüde und eine ausgesprochene Schmusebacke, die gerne bei seinen Menschen ist und mit ihnen kuschelt. Außerdem liebt er Spaziergänge sehr. An der Leinenführigkeit wird weiterhin gearbeitet. Gerne testet er seine Grenzen aus und möchte auch mal seinen Kopf durchsetzen, doch er ist sehr gelehrig und setzt Erlerntes schnell in die Tat um. Die Besonderheit des fehlenden Schließmuskels stellt für Pasqualino kein Problem dar. Es muss lediglich auf die Ernährung geachtet werden. Er merkt, wann er sein Geschäft verrichten muss und wird dann unruhig. Da er den Stuhl nicht halten kann, muss er schnell ins Freie, wo er sein Geschäft auch verrichtet. Für Pasqualino wünschen wir uns eine Familie, die ihm mit Disziplin, Geduld und viel Liebe die schönen Seiten des Hundelebens zeigt, und in der er endlich sein Zuhause für immer findet. Möchten Sie dem kleinen Pasqualino ein Zuhause geben? Dann freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Wir vermitteln bundesweit. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Sylvia Otto Mobil: 0176 67057877 E-Mai: sylvia.otto@protier-ev.de

proTier e.V.
Pflegestelle
16356 Ahrensfelde
Deutschland

LANA aktiv, freundlich, verschmust und verspielt

Mischlingshund

4 Jahre , 9 Monate

Weiblich

Lana- ein liebes Schätzchen Geschlecht: weiblich, kastriert Alter: geb. ca. 2016 Rasse: Mischling Größe: Schulterhöhe ca.44 cm Aufenthaltsort: Pflegestelle in Berlin Charakter: aktiv, verspielt, freundlich, lieb, verschmust Update Lana, 19.07.2020: Energetisch, kompakt, verschmust – Lana! Unsere Lana ist in Berlin auf einer Pflegestelle angekommen. Sie benötigt eine kurze Zeit, um anzukommen, lässt sich aber bald von einer weiblichen Bezugsperson leiten. Männern gegenüber ist sie noch skeptisch. Sollte ein Mann in ihrem zukünftigen Happy Home wohnen, muss dieser sich einige Zeit damit anfreunden, die zweite, geduldige Geige zuspielen und Lana Zeit geben, ihn einschätzen und vertrauen zu können. Ist Lana erst einmal aufgetaut, ist sie eine lebendige, verschmuste Hundedame, die es liebt mit auf der Couch zu entspannen. Hier fällt sie innerhalb von Sekunden in einen wohligen Schlaf und schnarcht wie ein kleines Bärchen. Merkt sie, dass es gleich raus zu einem Spaziergang geht, ist sie freudig aufgeregt und möchte sofort los. Draußen stört sie sich kaum an den Stadtgeräuschen. Vorbeifahrende Straßenbahnen, Fahrradfahrer, Fußgänger – alles kein Problem bisher für die Spürnase. Auch andere Hunde sind kein Thema für sie, denen begegnet sie freundlich oder ignoriert sie einfach. Nur um Männer, die sich laut unterhalten, macht sie gerne einen Bogen. Für Lana sind wir auf der Suche nach Menschen mit Hundeverstand, die auch die Körpersprache eines Hundes lesen können. Lana freut sich auf deine Bewerbung! Januar 2020: Am Sonntag war wieder mein Tag! Unsere Freiwilligen kamen und ich war dran rauszukommen. Leider passiert das nur einmal im Monat, wie ihr wisst. Ich bekam reichlich Leckerlis und durfte den Rasen spüren und vor allem konnte ich umherschnüffeln und so rausfinden, was so los war in den letzten Wochen. Jetzt- wo ich wieder in meinem Zwinger liege, denke ich mir wie schön es wohl wäre, wenn ich ein Zuhause hätte. Die Freiwilligen erzählen oft davon. Deswegen ist es an der Zeit, dass ich mich Euch vorstelle. Ich bin ca. 4 Jahre alt. Zumindest höre ich das so heraus. Die Jungs aus meinem Zwinger sagen, dass ich ein wunderschönes Lächeln habe. Na, die werden schon recht haben, denn Spiegel haben wir hier leider nicht. Ich muss denen also vertrauen. Ich bringe jedes Herz zum Schmelzen und ich habe mir vorgenommen, diese Welt ein Stückchen besser zu machen. Na ja, zumindest die Welt von demjenigen, der mich auserwählt. Ich bin schon seit ca. 2 Jahren im Tierheim. Ich bin gerade mal 50 cm hoch und wiege 18 Kilo. Jetzt im Winter werde ich wieder mehr zunehmen, weil sie uns mehr füttern, wegen der Kälte. Und weil wir zu wenig Bewegung bekommen, kann ich auch nicht auf meine Figur achten. Hat jemand denn Lust jeden Tag mit mir rauszugehen? Mir jeden Tag Futter zu machen und mich jeden Tag zu kuscheln?

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Pflegestelle
10247 Berlin
Deutschland

MAX - verschmuster Einzelprinz

Mischlingshund

3 Jahre , 5 Monate

Männlich

Max ist ein ca. 5/2017 geborener HSH-Mix-Rüde mit einer Schulterhöhe von ca. 75 cm. Max wurde 2018 herrenlos auf einer Straße in der Nähe von Barcelona/Spanien aufgegriffen und in ein kleines Tierheim gebracht. Im Frühjahr '20 durfte er schließlich nach Deutschland reisen. Max ist ein Hund, der sich innerhalb kürzester Zeit sehr stark an eine einzelne Person bindet. Max eignet sich nicht für die Haltung in einer Familie. Ideal wäre für ihn das Zusammenleben mit einer einzelnen Person, am besten in einem Haus mit Garten, das er bewachen kann. Gegenüber seiner Bezugsperson zeigt er sich verschmust und anhänglich. Sie konnte ihn gleich am ersten Abend waschen und das verfilzte Fell auskämmen, er hat das mit einem wohligen Brummen entspannt genossen. Auch andere Aktionen (z.B. das Anpassen des Geschirrs am Körper, das Entwirren einer Leine, die sich um die Beine gewickelt hat, etc.) toleriert er gutmütig. Auf freundliche Ansprache, Lob, freundliche Berührung reagiert er erfreut. Bei seiner Bezugsperson reagiert er bereits nach kürzester Zeit gut auf Korrekturen. Trotz seiner Größe und Kraft konnte sie Max schon am ersten Tag gut an der Leine führen. Schon nach kurzer Zeit und ohne besonderes Training nahm er Blickkontakt auf und „fragte“ nach Führung. Andere Hunde werden von Max höflich distanziert begrüßt, wenn sie zu ihm kommen. Hunde, die ihn meiden, ignoriert er. Katzen hat er bislang zwar registriert, aber keinen Drang gezeigt, hinzugehen. Max ist stubenrein und kann sehr gut alleine bleiben. Das macht er, ohne zu bellen oder etwas kaputt zu machen. Er legt sich entspannt auf die Seite und wartet, bis man ihn wieder abholt. Max ist bereits kastriert, geimpft, gechippt und negativ auf Mittelmeerkrankheiten getestet worden. Er befindet sich in einer Pflegestelle in 15537 Gosen-Neu Zittau. Die Schutzgebühr für Max beträgt 370 Euro.

Ein Freund fürs Leben e.V.
Pflegestelle
15537 Gosen-Neu Zittau
Deutschland

ZAHNFEE liebenswerter Hund auf 3 Beinen kann lachen, wer gibt ihm ein gutes Zuhause?

Mischlingshund

8 Jahre , 9 Monate

Weiblich

Handicap | Notfall

Zahnfee- einmaliges Mädchen Geschlecht: weiblich, kastriert Alter: geb. ca. 2011- 2013 Rasse: Mischling Größe: ca. 50 cm Aufenthaltsort: 14055 Berlin Charakter: fröhlich, verschmust, freundlich, sozial, kann allein bleiben September 2020: Ein älterer Hund hat kaum Chancen, meint ihr? Ein Dreibeinchen will keiner, glaubt ihr? Beides zusammen an einem Hund? No chance?? Ihr Lieben, dafür hat Zahnfee aber eines, was wohl kaum ein Hund zu bieten hat: das bezaubernste Lächeln der Hundewelt! Es sind ihre lustig abstehenden Zähnchen, die sie immer grinsen lassen, auch wenn sie wahrscheinlich oft traurig ist. Traurig, weil sie nun hoffen und bangen muss, dass genau die Leute sie sehen, die meinen, dass ein älterer Hund auf drei Beinen doch eine Chance verdient hat. Eine Chance auf einen eigenen Garten, ein eigenes warmes Plätzchen und ganz viele kraulende Finger. Und wir haben ihr versprochen, dass es irgendwo Menschen geben muss, die einen Hund wollen, mit dem man keine langen Runden wird drehen können, die einen Hund wollen, den sie trotzdem umhegen und umschmusen und einfach lieb haben können. Einen großen Schritt in Richtung eigenes zu Hause hat Zahni (die Pflegestelle nennt sie liebevoll Maja) letzte Woche gemacht. Sie ist auf ihrer Pflegestelle in Berlin angekommen und lebt sich langsam ein. Sie ist von Tag eins an stubenrein, kann bereits jetzt schon alleine bleiben ohne etwas kaputt zu machen und fordert immer wieder ihre Streicheleinheiten fiepsend ein. Da sie total gerne draußen ist, aber die Pflegestelle keinen Garten hat, suchen wir für sie deshalb eine Endstelle am Rande der Stadt oder auf dem Land. Wir könnten uns auch eine neue Dauerpflegestelle vorstellen, allerdings ebenfalls mit einem Garten. Was können wir von der süßen Ladys sonst so berichten? Derzeit zeigt sich verträglich mit Hund und Mensch, isst leider unglaublich gerne, was man ihr leider auch ansieht. Ein paar Kilos müssen also purzeln, denn auf drei Beinchen sollte man nicht so viel Last mit sich rumschleppen! Sie gönnt sich oft Ausruhpausen, hat auch schon eine größere Runde im Park geschafft, aber für exzessives Gassigehen ist sie natürlich nicht geeignet. Vielleicht bringen ihr ihr zukünftiges Herrchen oder Frauchen dann andere Dinge bei? Denn wer sich im Kopf anstrengen muss, bleibt auch fit! Update Zahnfee, 15.07.2020: Gibt es Feen auf drei Beinen? JA! Es gibt sie! Und es stört sie nicht! Das Einzige, was sie stört, ist dass sich niemand von ihr verzaubern lässt. Das sollte sich ganz schnell ändern, finden wir und deswegen beginnen wir unsere Zahnfee Challenge. Wie oft könnt ihr sie teilen, damit sie endlich ihren eigenen Menschen findet? März 2020: Wer von Euch hat seinem Kind das Märchen von der Zahnfee erzählt, als die ersten Tränen kullerten, weil der erste Zahn gefährlich wackelte? Bei unserer Zahnfee wackelt nichts. Ihr Lächeln ist einzigartig und es wurde nicht einmal getrübt, als sie eines Morgens nur noch mit drei Beinen aufwachte. Zahnfee kam vor ca. zwei Jahren ins Tierheim. Damals hatte sie noch alle vier Beine und ist eines der umgänglichsten und witzigsten Hunde, die es im Tierheim gibt. Jeder der sie sieht muss automatisch lachen und dann lacht sie zurück: mit dem schönsten Lächeln der Welt. Leider begannen irgendwann die Schmerzen im Vorderbein. Sie begann sich dauernd zu lecken und dann sahen es die Ärzte des Tierheims. Sie hatte genau am Pfötchen einen Tumor der immer größer wurde. Er schmerzte irgendwann so sehr, dass sie sich auch nicht mehr dort anfassen ließ. Als es nicht mehr anders ging, wurde das Bein amputiert. Da Zahnfee eine Kämpfernatur ist, hat sie auch diesen Schrecken gut überstanden und wackelt nun auf ihren drei Beinen wieder durch das Tierheim. Inzwischen ist sie wie zuvor Vivaldi und Opa Stavri eine der wenigen glücklichen Hunde, die sich frei bewegen können. Sie muss noch etwas abnehmen, damit ihr Körpergewicht die anderen drei Beine nicht zu sehr belastet. Wer sich in Zahnfee verliebt, muss wissen, dass sie unheimlich verfressen ist und dass sie leider nicht mehr so schnell durch die Gegend hüpfen kann wie noch vor einem Jahr. Dennoch hat sie definitiv ein Zuhause verdient-sobald der Corona-Schrecken gebannt ist. Bewerbt Euch!

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Pflegestelle
14055 Berlin
Deutschland

CIRINO Lustiges Schlappohr sucht sein Glück

Mischlingshund

2 Jahre , 3 Monate

Männlich

Cirino und seine Schwester Carolina wurden im Sommer 2018 auf der Straße in Olbia aufgefunden und wurden in die L.I.D.A. gebracht. Carolina konnte bereits im Oktober 2018 in ihr Glück reisen. Cirino musste leider ausharren, bis auch er endlich im August 2020 auf eine liebevolle Pflegestelle reisen durfte. Als Cirino in seinem Zuhause auf Zeit ankam, waren alle sofort von ihm verzückt. Er ist ein liebenswerter Schatz, der einem direkt ins Herz springt. Er lebt auf einem Hof mit zwei weiteren Hunden, Pferden, Katzen und Hühnern. All dies findet er großartig und hat keinerlei Berührungsängste damit. Nach den ersten Wochen ist nur Positives über Cirino zu berichten . Er wird von Tag zu Tag mutiger, Leine und Geschirr anziehen ist kein Thema mehr . Er ist vom ersten Tag an stubenrein und ist freundlich mit der Katze und den Pferden . Ins Hunderudel hat er sich sofort integriert. Cirino ist ein freundlicher und lieber Kerl auf großen Pfoten. Fremde Männer sind ihm noch etwas suspekt, aber auch da taut er recht schnell auf , wenn er merkt, dass man ihm wohlgesonnen ist . Allein bleiben funktioniert gut und Cirino freut sich, wenn das Pflegefrauchen wieder zurückkommt. Kaputt machen tut er auch nichts, er sammelt nur gern weiche Sachen; wer seine Socken vermisst , sollte in seinem Hundebett nachsehen. Die Alltäglichen Geräusche wie die des Staubsaugers oder Autos etc. bringen ihn nicht aus der Ruhe. Cirino scheint ein paar Herdenschutzhund-Gene in sich zutragen. Er zeigt es, in dem er sehr wachsam ist und meldet, wenn sich fremde Menschen dem Grundstück nähern. Grundsätzlich zeigt er aber nur gute Eigenschaften des Herdenschutzhundes, wie zum Beispiel seine Ausgeglichenheit und sehr freundliche Art. Wir wünschen uns für Cirino hundeerfahrene Menschen, die mit ihm weiter an seinen Unsicherheiten fremden Menschen gegenüber arbeiten. Kinder ab 10 Jahren, die mit Cirino kuscheln, können gerne im Haushalt leben. Ein Haus mit gut eingezäuntem Garten ist für Cirino Pflicht, da er es liebt, draußen zu sein. Wenn wir uns ein Zuhause wünschen dürften, dann wäre es ein kleiner Hof mit vielen Tieren und einem großen Garten, gut umzäunt. Ebenso sollten aber auch ausgedehnte Spaziergänge auf dem Programm stehen. Ein vierbeiniger Spielpartner würde Cirinos Glück perfekt machen. Hier geht es zur Rassebeschreibung:http://www.streunerherzen.com/Infos/Hunde/Rassen/Maremmano.html Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Cirino auf der Pflegestelle zu besuchen und abzuholen. Ihr Ansprechpartner: STREUNERHerzen e.V. Nicole Sonnenschein Tel.:0179-6649477 nicole.sonnenschein@streunerherzen.com Steckbrief Name: Cirino Geboren: ca.15.06.2018 Rasse: Mischling Geschlecht: männlich Schulterhöhe: ca.41 cm Gewicht: ca.25 kg Kastriert: ja Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: schwarz Mittelmeercheck: 1. Test, komplett negativ Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: ja Hundeverträglich: ja Kinder: ab 10 Jahre Handicap: nein Aufenthalt: 14558 Nuthetal, Deutschland Zuhause: ja Pflegestelle: - Paten: - Notfall: - Geeignet für: erfahrene Hundehalter Garten: ja Zweithund: gerne Hundeschule: ja Jagdtrieb: nein

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
14558 Nuthetal
Deutschland

MIELE Appetit auf das Leben

Mischlingshund

3 Jahre , 9 Monate

Männlich

Dieser wunderschöne Hundemann ist Miele und er ist vermutlich einer der zahlreichen ungewollten Hunde auf Sardinien - möglicherweise wurde er als süßer Welpe angeschafft und nur ein Jahr später landete er auf der Straße, wo man ihn fand und ins Canile brachte. Vielleicht hat er aber auch nie ein Zuhause gehabt, wir wissen es nicht. Was wir aber sehr genau wissen ist, dass wir dem hübschen Kerlchen den Weg auf die Sonnenseite des Lebens ebnen möchten, indem wir ihn hier vorstellen und ihm endlich ein Gesicht geben. Wir möchten Mieles Schicksal nun in die Hand nehmen und seinen traurigen Start ins Leben zum Guten wenden. Dieser Wunsch hat sich glücklicherweise erfüllt, denn Miele durfte im August 2020 auf eine kompetente Pflegestelle nach Deutschland reisen, die nach den ersten Wochen Folgendes über den kleinen Hundemann berichtet: „Miele ist seit vier Wochen bei uns in Brandenburg bzw. Berlin und entwickelt sich prima. Vom ursprünglichen Angsthund ist nicht mehr viel übrig. Mit anderen Hunden kommt er gut klar, egal ob Rüde oder Hündin, was sich eindeutig auf dem Hundeplatz mit wechselnden Besuchern zeigt. Menschen sind ihm noch ein wenig suspekt, aber auch da gibt es täglich Fortschritte. Miele ist ein ruhiger und angenehmer Hund. Zuhause macht er gerne mal den Kasper oder liegt auf dem Rücken und möchte die Brust gekrault bekommen. Wenn er sich mitteilen möchte, fiept er leise. Wenn er doch einmal kläfft, ist seine Stimme angenehm und nicht zu laut. Der souveräne Rüde der Pflegestelle vermittelt ihm Orientierung und Sicherheit und trägt so sehr viel zur positiven Entwicklung bei. Um sich wirklich an einen Menschen zu binden, braucht er eine Weile. Sein zukünftiges Herrchen/ Frauchen sollte hundeerfahren und sicher und klar im Umgang mit ihm sein. Ein weiterer, souveräner Hund im neuen Zuhause wäre wünschenswert, Kinder sollten mindestens 14 Jahre alt sein. Auch wenn der Hundeplatz eine schöne Option in der Stadt ist, um die notwendige Bewegung sicherzustellen, sind Miele Spaziergänge in der Natur eindeutig lieber. Er kommt zwar in der Stadt gut zurecht, ein ruhigeres Leben auf dem Land wäre aber passender für ihn.“ Miele ist ein junger, noch ein wenig unsicherer Rüde, für den wir uns eine geduldige und verständnisvolle Familie wünschen, die viel Zeit für ihn hat und sich gerne mit ihm beschäftigt. Wenn Miele erst einmal Vertrauen zu Ihnen aufgebaut hat, werden Sie einen treuen und fröhlichen Begleiter an Ihrer Seite haben, der Ihnen viel Freude bereitet. Wenn Sie die Menschen sind, die den jungen Rüden auf seinem weiteren Weg begleiten und ihm ein Zuhause schenken möchten, nehmen Sie bitte Kontakt zu mir auf. Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Miele auf seiner Pflegestelle zu besuchen und abzuholen. Ihr Ansprechpartner: STREUNERHerzen e.V. Beate Roeder (02181) 49 53 52 1 oder (0172) 92 37 39 4 beate.roeder@streunerherzen.com Steckbrief Name: Miele Geboren: ca.01.01.2017 Rasse: Mischling Geschlecht: männlich Schulterhöhe: ca. 46 cm Gewicht: ca. 16,4 kg Kastriert: nein Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: braun Mittelmeercheck: Ergebnisse folgen Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: ja, ab 14 Jahre Handicap: nein Aufenthalt: 12159 Berlin Zuhause: ja Pflegestelle: nein Paten: nein Notfall: nein Geeignet für: erfahrene Hundehalter Garten: gerne Zweithund: ja Hundeschule: ja Jagdtrieb: unbekannt

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
12159 Berlin
Deutschland

Seite 1 von 1