shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Hunde suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Häufige Rassen:


Alter
Geschlecht
Geeignet für
Größe
Kinderlieb
Temperament
Verträglich mit


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 3
Weiter zur Seite

FLYNN braucht ein neues Zuhause

Mischlingshund

Männlich

Alter: 3,5 Jahre alt Gewicht: 12kg Größe: 46 cm Flynn ist ein sehr kuscheliger und schlauer Hund, der seine Menschen über alles liebt. Zuhause kann er sich gut entspannen und liebt es sich einzurollen und gekuschelt zu werden. Leider ist er anfangs neuen Menschen skeptisch gegenüber und zeigt in der Wohnung territoriales Verhalten. Am besten schließt er neue Freundschaften mit Menschen, die auch einen Hund haben. Auf Spaziergängen an der Leine verhält sich Flynn reaktiv bei manchen Hundebegegnungen. Im Hundepark oder an der Schleppleine im Wald ist er allerdings entspannter und reagiert sehr selten. Er ist sehr Aufnahmefähig für Training mit Leckerlis, kann viele Kommandos und respektiert seine Grenzen zuhause (kein Essen vom Tisch, nicht in die Küche gehen etc.). Er kann einige Stunden alleine zuhause bleiben und kommt auch mit dem Rudel von 10 Hunden mit der Dog Walkerin im Wald klar. Flynn hat auch gut auf unser Neugeborenes Kind reagiert und freut sich immer ihn zu sehen. Trotzdem würden wir ihn nicht als Kinder-Kuschelhund sehen. Schweren Herzens müssen wir ihn abgeben aus akuten gesundheitlichen Gründen und weil wir mit Kind nun nicht ausreichend Zeit haben um Flynn richtig zu trainieren.

Hand in Hand for Strays e.V.
Anna-Seghers-Str. 136
12489 Berlin
Deutschland

MALIO sucht seine Lieblingsmenschen

Mischlingshund

5 Monate

Männlich

15834 Rangsdorf. Hier kommt unser kleiner Malio. Malio ist ein beige-grauer Strubbelwupp mit dem Flauschebart. Er sieht selbstbewusst seiner Zukunft auf grünen Wiesen und mit ganz vielen Erlebnissen mit ihn liebenden Menschen entgegen. Er ähnelt einem kleinen stolzen Löwen , findet ihr nicht auch? Er ist wie ein Welpe sein sollte und will einfach etwas erleben und ganz viel lernen und viel mit seinen Menschen erleben. Selbstverständlich muss er noch so einiges lernen, das Laufen an der Leine, stubenrein werden, das gesamte Hunde 1×1. Wie alle Hunde, kommt jeder noch so süße Zwerg irgendwann in die Pubertät. Es werden Grenzen ausgetestet und bereits Gelerntes gerne auch mal vergessen. Die Hormone spielen verrückt und es herrscht oft Chaos im Kopf. Hier ist es wichtig, dem Schützling mit Liebe und jeder Menge Geduld beiseite zu stehen. Mit einer Erziehung, die auf positiver Verstärkung basiert, setzt man den Grundstein für eine gute Bindung und tiefes Vertrauen. Respekt, Verständnis und Fürsorge ist in dieser Phase besonders wichtig. So wird sich auch der größte Frechdachs zu einem wunderbaren Alltagsbegleiter entwickeln. Der Besuch einer Hundeschule ist besonders in dieser Phase hilfreich für die Entwicklung. Dort kann er unter Aufsicht mit Fellkumpels herumtollen, positive Erfahrungen sammeln und gemeinsam mit seinem Menschen das Hunde-ABC trainieren. Das macht nicht nur Spaß, sondern stärkt auch die Bindung zwischen Hund und Mensch. Sobald Malio sich eingelebt hat, freut er sich über ausgiebige Spaziergänge in der Natur, sowie Spieleinheiten und Kuschelstunden mit seinen Menschen. Wir können nicht ausschließen, dass Malio Hüte- oder Herdenschutzeigenschaften mitbringt. Daher suchen wir für ihn optimalerweise ein Zuhause, das bereits Erfahrungen mit diesen Eigenschaften gemacht hat oder dazu bereit ist, sich mit diesen auseinander zu setzen und vor allem die optimalen Bedingungen mitbringt. Hüte oder Herdenschutzhunde sind keine Stadthunde. Sie sollten eher ländlich leben, ein Garten wäre super toll. Malio zeigt sich in seiner Pflegestelle sehr entspannt, er sucht die Nähe zum Menschen, ist neugierig und welpentypisch verspielt. In seiner Pflegestelle lebt Malio mit anderen Hunden zusammen, auch die 3 Katzen sind kein Problem für den kleinen süßen Fratz. Wenn ihr Malio kennenlernen möchtet, dann kommt ihn doch gern auf seiner Pflegestelle in Rangsdorf besuchen. Malio ist gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht. Er wird nach positiver Vorkontrolle gegen eine Schutzgebühr von 405 Euro vermittelt. Der Kleine bringt selbstverständlich einen EU-Heimtierausweis mit. Wer verliebt sich in den tollen Kerl und schenkt ihm ein liebevolles Zuhause?

Ein Herz für Streuner e.V.
Pflegestelle
15834 Rangsdorf
Deutschland

QUINOA ist noch eine ganz fitte Hündin

Mischlingshund

Weiblich

Notfall

Quinoa ist 10 Jahre alt, 45 cm. groß, wiegt 10,7 kg. und hat in ihrem Alter noch ihr Zuhause verloren. Sie ist noch sehr aktiv und gehört noch lange nicht zum alten Eisen. Man hat sich auch nicht mehr gut um sie gekümmert. Sie kam mit Hautproblemen zu uns ins Tierheim, bekommt jetzt eine Therapie, die super anschlägt. Mittlerweile ist an den kahlen Stellen das Fell am Nachwachsen und glänzt auch schon ganz schön. Sie wird bald wieder in alter Schönheit glänzen und freut sich auf ihre neue Familie. Wer möchte ihr diese sein? Sie ist auf einer Pflegestelle in 13088 Berlin und würde sich über Ihren Besuch freuen!!! Sie ist entwurmt, geimpft, gechipt, kastriert und besitzt einen EU-Heimtierausweis. Vermittelt wird sie nach positiver Vorkontrolle mit Schutzvertrag und Schutzgebühr.

Ein Freund fürs Leben e.V.
Pflegestelle
13088 Berlin
Deutschland

NARISARA -Gnadenplatz gesucht!

Mischlingshund

11 Jahre , 9 Monate

Weiblich

Herkunftsland / Ort: Rumänien, Bucov Rasse: Carpatin-Mix Geschlecht: weiblich/ nicht kastriert Farbe: beigeblond Schulterhöhe: ca. 60 cm Gewicht: 26 kg Geburtsdatum: August 2010 (laut Pass) In Pflegestelle seit: 02.11.2021 Standort: 14169 Berlin ---------------------------------

Tierhilfe Lebenswert e.V.
Pflegestelle
14169 Berlin
Deutschland

KAY Junghündin sucht liebevolles Zuhause

Mischlingshund

5 Monate

Weiblich

Kay wurde mit ihren beiden Geschwistern in einem Kanal gefunden. Im Shelter zeigte sie sich freundlich und aufgeweckt - ein typischer Junghund. Am 29. April war es dann soweit - Kay und ihre Geschwister starteten ihre Reise nach Deutschland. Mittlerweile ist Kay bei ihrer Pflegestelle in Königs Wusterhausen gut angekommen und war nach der langen Reise mindestens genauso erschöpft wie seine Geschwister. Sie ist sehr freundlich und etwas vorsichtig, dabei aber nicht ängstlich. Treppen sind in Ordnung, werden aber noch langsam genommen. Draußen bewegt sie sich mit lockerer, erhobener Rute. Fremde Menschen sind noch seltsam für sie, aber die Neugier ist da und siegt meist. Die Stubenreinheit ist und kann nach der kurzen Zeit noch nicht gegeben sein, allerdings wurden Geschäfte auch schon draußen erledigt. Das Laufen an der Leine wird langsam gelernt und zeigt bereits kleine Erfolge. Fremden Hunden bringt sie vorsichtiges Interesse entgegen. Fremde Geräusche auf der Straße sind bei entspannter und souveräner Führung ein kurzes Aha-Erlebnis, dass sie derzeit mit einem Bogen umgehen möchte. Für Kay wünschen wir uns Interessenten, die sie ruhig, freundlich und konsequent führen können und die sich darüber im klaren sind, dass aus der Junghündin ein erwachsener Hund wird und, dass ein junger Hund neben all der Freude auch einiges an Arbeit mit sich bringt. Geduld und liebevolle Konsequenz sind daher unabdingbar. Wenn all das bewusst ist und ernsthaftes Interesse an Kay besteht, freuen wir uns über eine Nachricht. Wir vermitteln nur nach positiver Vorkontrolle im Raum Berlin/Brandenburg mit Schutzvertrag und Schutzgebühr. ************** Wer jetzt Interesse an unserer Kay gefunden hat, sollte uns bitte kontaktieren mit ein paar Informationen zu dem möglichen Zuhause (Wohnort, Wohnart, Größe und Beschreibung der Familie, wie lange der Hund alleine bleiben muss.....) Kay ist kastriert, geimpft, gechipt, frisch auf Ekto- und Endoparasiten behandelt und besitzt einen EU-Heimtierausweis. Wir vermitteln nur nach positiver Vorkontrolle im Raum Berlin/ Brandenburg mit Schutzvertrag und Schutzgebühr! Wir lassen die Hunde vor der Ausreise mit dem SNAP® 4Dx testen, welcher auf folgende Erkrankungen testet: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose und Dirofilariose. Europas Pfoten e.V. !!!!!!!!!! Wir sind ein als gemeinnützig anerkannter, eingetragener Tierschutzverein und arbeiten mit amtstierärztlichen Sachkundenachweis nach §11 Abs 1 Nr 5 TierSchG (nicht zu verwechseln mit §11 LHundG!).

Europas Pfoten e.V.
Pflegestelle
15711 Königs Wusterhausen
Deutschland

CLARA verspielter Wirbelwind sucht liebevolles Zuhause

Mischlingshund

3 Jahre , 2 Monate

Weiblich

Am Valentinstag 2022 wurde Energiebündel Clara auf einem Feld nahe einer viel befahrenen Straße gefunden. Ihrem Verhalten im Shelter war zu entnehmen, dass sie wohl mal ein Zuhause gehabt haben muss. Sie zeigte sich direkt nach der Ankunft in Deutschland sehr offen und neugierig. Unsere Vermutung, dass sie bereits ein Zuhause gehabt haben muss, bestätigte sich: In der Wohnung bewegt sie sich direkt völlig selbstsicher. Das Sofa hat sie direkt erobert, Haushaltsgeräusche stören sie gar nicht. Auch Treppen geht sie ganz selbstverständlich rauf und runter. Clara war von Anfang an stubenrein. Der strubbelige Wirbelwind genießt die Nähe zu ihren Menschen sehr, sie ist verschmust und spielt gern. Auch mit dem Ersthund versteht sie sich sehr gut und sucht oft seine Nähe. Typisch Junghund tobt sie gern mit Artgenossen und ist gut verträglich. Mit dem Ersthund bleibt sie problemlos und entspannt bis zu 4 Stunden allein. Auch das Mitfahren im Auto kennt sie und hat damit keinerlei Probleme. Clara ist sehr gerne in der Natur und genießt ausgiebige Spaziergänge. Sie läuft sehr gut an der Leine, wenn sie souverän geführt wird. Clara ist sportlich und voller Energie, sie kann drinnen aber auch schnell entspannen und döst. Auch an der Straße läuft sie täglich besser an der Leine. Sie orientiert sich stark an ihrer Bezugsperson und braucht Menschen, die sie konsequent führen und ihr Sicherheit geben, da sie ansonsten dazu neigt, Unbekanntes verbellen zu wollen. Sie ist dabei jedoch stets ansprechbar und schnell zu beruhigen. Hier sollte im zukünftigen Zuhause weiter mit ihr gearbeitet werden. Stichwort Impulskontrolle - im Training mit der Pflegestelle zeigt Clara täglich Fortschritte. Clara ist eine sehr schlaue Hündin, die sehr schnell lernt. Clara zeigt sehr deutliche Züge des Wesen eines Bobtails - auch optisch lässt sich das nicht leugnen. Sie verfügt über viel Selbstbewusstsein, das es gilt, in zuverlässigen Gehorsam zu entwickeln. Mit konsequenter und liebevoller Führung wird Clara sicher ein toller Familienhund - sie liebt den engen Kontakt zum Menschen und blüht bei gemeinsamen sportlichen Aktivitäten und gemeinsamen Spielstunden richtig auf. Wer möchte dieser sehr freundlichen, anhänglichen, klugen und treuen Junghündin ein Zuhause für immer geben? ************** Wer jetzt Interesse an unserer Clara gefunden hat, sollte uns bitte kontaktieren mit ein paar Informationen zu dem möglichen Zuhause (Wohnort, Wohnart, Größe und Beschreibung der Familie, wie lange der Hund alleine bleiben muss.....) Clara ist kastriert, geimpft, gechipt, frisch auf Ekto- und Endoparasiten behandelt und besitzt einen EU-Heimtierausweis. Wir vermitteln nur nach positiver Vorkontrolle im Raum Berlin/ Brandenburg mit Schutzvertrag und Schutzgebühr! Wir lassen die Hunde vor der Ausreise mit dem SNAP® 4Dx testen, welcher auf folgende Erkrankungen testet: Borreliose, Anaplasmose, Ehrlichiose und Dirofilariose. Europas Pfoten e.V. !!!!!!!!!! Wir sind ein als gemeinnützig anerkannter, eingetragener Tierschutzverein und arbeiten mit amtstierärztlichen Sachkundenachweis nach §11 Abs 1 Nr 5 TierSchG (nicht zu verwechseln mit §11 LHundG!).

Europas Pfoten e.V.
Pflegestelle
14197 Berlin
Deutschland

LUCAS

Mischlingshund

6 Monate

Männlich

Kurzinfo Geboren: 15. November 2021 Geschlecht: männlich Rasse: Mischling Schulterhöhe: 56-58 cm (Stand: 31. März 2022) Geschätzte Endgröße: ca. 55 - 60 cm Kastriert: nein Gechippt: ja Mittelmeercheck: nein, zu jung Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt, aber wahrscheinlich Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt, aber wahrscheinlich Handicap: keines bekannt Pflegestelle: 13127 Berlin Unsere Partnerin Ester bat uns um Hilfe für diese Welpengeschwister. Die drei waren an einer Landstraße entdeckt worden: Jemand hatte sie dort einfach in einem Karton abgestellt und ihrem Schicksal überlassen. Wir sind – wie schon tausendfach – immer wieder fassungslos, wie Menschen so etwas tun können. Wo ist da das Mitgefühl? Wo ist der Respekt für unsere Mitgeschöpfe? Es gibt so viele Möglichkeiten, unerwünschten Nachwuchs zu verhindern. Auch wir helfen da immer wieder und übernehmen die Kosten für die Kastrationen, wenn jemand sich das einfach nicht leisten kann. Aber wir haben kein Verständnis, wenn die Kastrationen wegen dummer Ausreden – ist gegen die Natur, haben unsere Eltern und Großeltern auch nicht gemacht, will der örtliche Pfarrer nicht usw. usw. – verweigert wird. Als ob es „natürlich“ wäre, hilflose Katzen- oder Hundebabys einfach dem sicheren Tod auszuliefern … Dieses Trio hatte jedenfalls Glück, gefunden zu werden. Und netterweise nahm eine gute Bekannte unserer Partnerin die Kleinen in Pflege, da sie ja viel Aufmerksamkeit, Zuwendung und Pflege brauchten, die im kleinen Rifugio unserer Partnerin nicht realisierbar gewesen wäre. So konnten die Geschwister Lara, Leila und Lucas gut behütet wachsen und gedeihen und haben sich zu hübschen, unbefangenen und verspielten Hundekindern entwickelt. Auch wenn es das Trio in der Pflegestelle sehr gut hat, so soll diese nur eine Zwischenstation auf ihrem Weg in ihr weiteres Leben sein. So bald wie möglich möchten wir Lara, Leila und Lucas nach Deutschland holen. Hier sollen sie dann ihre Traumzuhause für immer bei lieben Menschen finden, die ihnen engen Familienanschluss schenken. Videolink: https://youtu.be/s1G47sNuEbg 04. April 2022: Lara, Leila und Lucas sind inzwischen zu tollen Hundekindern herangewachsen. Sie sind nicht nur hübsch, sondern auch sehr freundlich und alterstypisch aufgeweckt. Leider warten sie immer noch darauf, nach Deutschland reisen zu können, um hier ihre Familien für immer zu finden. Videolink: https://youtu.be/kJ4Shnkp18Q Videolink: https://youtu.be/DMrxqS5J7i8 16. April 2022: Lucas durfte auf seinen deutschen Pflegeplatz reisen. Wenn Sie gerade auf der Suche nach einem fellnasigen Familienmitglied sind, freuen wir uns sehr über Ihre Nachricht. Wir vermitteln bundesweit. Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung: Sylvia Otto Mobil: 0176 67057877 E-Mai: sylvia.otto@protier-ev.de

proTier e.V.
Pflegestelle
13127 Berlin
Deutschland

BIBI ist eine ganz tolle Hündin

Mischlingshund

1 Jahr , 3 Monate

Weiblich

10999 Berlin. Unsere Bibi hat einen Platz in einer Pflegestelle in Deutschland ergattert! Diese berichtet uns nun... Bibi ist die süßeste und verschmusteste Hündin, die man sich vorstellen kann. Sie mag sogar den Tierarzt! Sie will immer in deiner Nähe sein - man könnte fast denken, sie sei eine Katze, weil sie sich immer an deinen Beinen reibt. Am glücklichsten ist sie, wenn sie sich neben dich legen kann, um sich den Bauch kraulen zu lassen und dann an einem Gummispielzeug zu kauen. Sie findet auch andere Hunde toll und kann es kaum erwarten, sie alle kennenzulernen. 45 cm und 14 kg sollten jedoch nicht unterschätzt werden, denn sie spielt gerne wild und lernt noch langsam, wann sie sich zurückhalten muss. Manchmal wird sie etwas nervös, wenn Hunde zu lange an ihr schnüffeln - aber das wird von Tag zu Tag besser. Sie ist eine großartige Begleiterin für tägliche Spaziergänge im Freien und schätzt diese sehr, um ihre Energie zu rauszulassen. Sie braucht ihre Zeit zum Spielen, Laufen und Erkunden und sie liebt es, ihre Nase einzusetzen. Sie lernt gerade, nicht zu ziehen, aber manche Gerüche sind einfach zu aufregend! Katzen scheinen sie nicht sonderlich zu interessieren, aber Kaninchen und Ratten wecken den Jäger in ihr. Bibi könnte ein wunderbarer Büro-Hund in der Stadt sein: Autos und Radfahrer stören sie nicht, sie liebt Menschen und ist extrem offen und freundlich. Sie ist alles andere als eine Couch-Potato, aber wenn sie draußen Spaß und Bewegung gehabt hat, ist sie drinnen eher ruhig und beschäftigt sich gerne mit einem Kauspielzeug. Aber wenn man in ihre Richtung schaut, kommt sie sofort herbei: Es ist Zeit zum Spielen, oder? Bibi will auch immer gefallen und versucht, alles richtig zu machen – man muss nur geduldig sein und ihr zeigen, wie es geht. Der Besuch in einer Hundeschule würde der jungen Hündin mit Sicherheit sehr gut gefallen! Für Bibi wünschen wir uns eine gute Laune Familie, die Lust hat mit Bibi die Welt zu erkunden, sie ist ein Hund der gerne immer überall dabei sein darf. Bibi kann kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht umziehen. Sie bringt ihren EU-Heimtierausweis mit und kann nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 405 Euro in ihr neues Leben starten. Sie kann nach Rücksprache sehr gern in ihrer Pflegestelle besucht werden. Wer möchte täglich von diesem tollen Lächeln geweckt werden?

Ein Herz für Streuner e.V.
Pflegestelle
10999 Berlin
Deutschland

ARNO sucht ein liebevolles Zuhause

Mischlingshund

6 Jahre , 6 Monate

Männlich

Alter: ca. 6,5 Jahre Geschlecht: männlich Größe: ca. 73cm Gewicht: 50kg Rasse: HSH-Mischling Besonderheiten: Arno ist super lieb zu Menschen, mit ruhigen Hündinnen versteht er sich gut, bei Rüden entschiedet die Sympathie. Aufenthaltsort: 13158 Berlin (Vermittlung nur im Umkreis von 100km um die Pflegestelle) Status: 03/2022 Arno lebt nun schon seit einiger Zeit in seiner Pflegestelle in Berlin. Seine Pflegestelle berichtet Folgendes über ihn: Arno ist ein Ruhepool, ein kleiner großer Riese, der glaube ich, noch nicht vertrauen kann, dass sich was verändert hat in seinem Leben. Er muss soviel Leid durchgemacht haben, dass er stets damit rechnet, eine übergezogen zu bekommen. Heute hat er wieder, bedingt durch seine Größe, eine Schale vom Tisch geräumt, gleich ging er in “Geprügelt- werden – Haltung”. Auf mich reagiert er nur positiv, kommt mit Freude angerannt, wenn ich ihn rufe und ich glaube, er ist von den einen oder anderen Umarmungsangriff einfach überfordert. Er scheint sowas nicht wirklich zu kennen. Am liebsten steht er wie eine Schrankwand im Weg. Ich fege dennoch um die Ecken und wir kommen klar. Keiner nimmt dem anderen was übel und Arno ist einfach nur dankbar, dass er hier ist, wo er ist. Am besten wird es ihm gehen, wenn draußen 10-15 Grad sind und man die Haustür auf Dauer offen lassen kann. Er liebt draußen genauso wie drinnen und hat am allerliebsten, den draußen und drinnen Überblick. Kleine Kinder liebt er, lässt sich gerne am Geschirr führen, folgt denen mehr als mir. Die können ihm Fressen wegnehmen und geben, was er ganz vorsichtig abnimmt. Den Freigängerkater mag er lieber jagen als kuscheln, dafür liebt er die kleinen Spatzen, die sich im Busch mit ihm unterhalten zu scheinen. Vor denen kann er Stundenlang sitzen und die auch vor ihm. Arno ist eine Seele von Hund, ausgeglichen. Nur wenn er Schmerzen hat, dann kann es vorkommen, dass ihn was stresst und er zuschnappt. Daher sollte Arno nur in erfahrene Hände, die an seinen Augen seine Gefühlswelt erkennen und ihn einzuschätzen vermögen. Kindern sollte bewußt gemacht werden, das Arno ein Hund ist, der auch mal – NEIN – anzeigt ( durch die Augen ) das er seine Ruhe möchte. Arno benötigt einmal pro Monat ein Schmerzspritze aufgrund seiner Hüfte. Dieses kostet ca 100€. Mit dieser Spritze geht es ihm aber sehr gut. Arno ist nicht der Held an der Leine und muss konsequent eine feste bestimmende Hand haben. Arno ist - entwurmt - geimpft - gechipt - kastriert Er wird nur vermittelt mit - positiver Vorkontrolle - Schutzvertrag - Sonder-Schutzgebühr von 300€ Hier kommst du zu Arnos Profil https://hands4animals.de/project/Arno/ Bei Interesse an Arno sende uns gerne deine Bewerbung in Form einer Selbstauskunft zu. Diese findest du bei Arnos Steckbrief im Reiter „Adoptiere mich“ oder unter folgendem Link: https://hands4animals.de/project/Arno/ P.S. Weitere Fellnasen sind auf der Suche nach einem Körbchen: https://www.hands4animals.de/hundevermittlung/

Hands4Animals e.V.
Pflegestelle
13158 Berlin
Deutschland

CADY ist eine besondere Hündin und sucht ebensolche Menschen!

Mischlingshund

3 Jahre , 4 Monate

Weiblich

Rasse: Mischling Geschlecht: Hündin Geboren: Herbst 2019 Größe: ca. 55 cm Kastriert: nein Andere Hunde: ja Katzen: bedingt Kinder: ältere Kinder Handicap: nein Aktueller Aufenthaltsort: 12623 Berlin Vermittlungshilfe für Cady- ein besonderer Hund sucht ebensolche Menschen Wir wurden von einer Kollegin um Vermittlungshilfe für die hübsche Cady gebeten. Cady konnte schon Einiges lernen, braucht aber auch in Zukunft Zeit, Geduld und erfahrene Menschen, um mit ihnen für immer glücklich zu werden. Unsere Kollegin schreibt zu ihr: „Cady kam im Alter von 5 Monaten über einen anderen Verein nach Deutschland. Im rumänischen Shelter zeigte sie sich bereits als unsichere und ängstliche Hündin, die nicht davor scheute ihre Zähne einzusetzen, wenn man sie zu sehr bedrängte. Mit der ängstlichen Cady war die Familie schnell überfordert und daher zog sie mit 7 Monaten auf ihre jetzige Stelle, wo sie aber bedauerlicherweise aufgrund von gesundheitlichen Gründen nicht auf Dauer bleiben kann. Inzwischen hat Cady gelernt an der Leine zu laufen, mit normalen Alltagssituationen besser umzugehen, ohne in Panik zu verfallen, und ihrer Bezugsperson zu vertrauen. Dennoch ist sie kein Schmusehund, da sie körperliche Nähe ihres Menschen nicht genießt. In für sie beängstigende Situationen hat Cady noch keine alternativen Lösungsstrategien gelernt, so dass Ausweichen aktuell die einzige Option für sie ist. Hier ist noch viel Arbeit mit professioneller Unterstützung von Nöten, damit Cady gelassener werden und gemeinsam mit ihrem Menschen Herausforderungen meistern kann. Ihr jetziges Frauchen kann sie in bestimmten Regionen ohne Leine laufen lassen, allerdings zeigt Cady deutliches Interesse an Wild und sollte daher situativ an der Schleppleine laufen. In der Anfangszeit ist es enorm wichtig Cady ausreichend zu sichern und sie auch im eigenen Garten nicht ohne Leine laufen zu lassen, da sie in der Vergangenheit bereits über Zäune gegangen ist. Für Cady wünschen wir uns Menschen, die sich mit dem Thema Unsicherheit bei Hunden auseinandersetzen möchten oder idealerweise bereits Erfahrung gesammelt haben. Ebenfalls sollte ein Ersthund vorhanden sein, an dem sie sich orientieren kann und der auch für den ein oder anderen gemeinsamen Flitz zu haben ist. In der Stadt wird Cady nicht glücklich, daher wird sie ausschließlich ländlich oder in Stadtrandlage vermittelt.“ Wer Cady helfen möchte, meldet sich gerne bei unten stehendem Kontakt, in Frage kommende Anfragen leiten wir gerne weiter. Kontakt: Andrea Funk Tel: 0173 – 5174297 Mail: andrea.funk@salva-hundehilfe.de Website: www.salva-hundehilfe.de

Salva Hundehilfe e.V.
Pflegestelle
12623 Berlin
Deutschland

PEPE aktiv, neugierig und intelligent sucht ruhiges Zuhause

Mischlingshund

2 Jahre

Männlich

Pepe - süßer Schnuckel Geschlecht: männlich, chemisch kastriert Alter: geb. ca. Mai 2020 Rasse: Mischling Größe: Schulterhöhe ca. 45 cm Aufenthaltsort: Pflegestelle in 14165 Berlin Charakter: aktiv, hundeverträglich, sucht ruhige Umgebung März 2022: Hübsch sein alleine reicht nicht aus, man benötigt als Hund auch noch die richtigen Menschen, die zudem in der passenden Umgebung wohnen. Pepe hatte leider nicht dieses Glück, als er vor 1,5 Jahren in Berlin ankam. Er fühlt sich gestresst, reagiert auf seine Außenwelt sehr nervös und zeigt Eigenschaften wie bellen und Leinenpöpelei. Pepe bringt alle Eigenschaften eines Junghundes mit. Er ist voller Power, neugierig, intelligent und Menschen gegenüber aufgeschlossen. Kinder kennt er aus seiner Welpenzeit in Bulgarien, ebenso Katzen. Leider ist aber nicht bekannt, wie er jetzt darauf reagiert. Ich denke, Kinder ab 10 oder 12 Jahren sind bestimmt okay. Wir suchen für den Rüden Menschen, die ländlich leben und große Lust darauf haben, mit Pepe Hundebegegnungen an der Leine zu trainieren. Der hübsche junge Mann sollte endlich Hund sein dürfen und mit seinen Menschen lange Spaziergänge machen dürfen, die Umgebung zu erkunden, sich im Gras zu wälzen und das Leben zu genießen. Wo sind die Menschen, die ihm das Leben schenken können, welches eigentlich jeder Hund verdient hat.

Streunerhilfe Bulgarien e.V.
Pflegestelle
14165 Berlin
Deutschland

PEPI Sucht sein Für-immer-zuhause

Mischlingshund

9 Jahre , 4 Monate

Männlich

Lieber Senior Pepi sucht seine Menschen ?? Pepi ist ein ganz lieber, 9 Jahre alter ca 50 cm großer Mischlingsrüde. Er stammt ursprünglich aus Rumänien und lebte dort bei einer älteren Dame die leider verstarb ??. Vor kurzem hatte er das Glück und durfte auf eine Pflegestelle nach Potsdam reisen, hier kann der liebe Schatz auch sehr gerne kennengelernt werden. Pepi zeigt sich in seiner Pflegefamilie als sehr angenehmer Begleiter. Im Haus verhält er sich immer ruhig, ist stubenrein und kann alleine bleiben. Nach anfänglicher Schüchternheit ist er ganz schnell aufgetaut. Er kuschelt sehr gerne und freut sich wenn ihm jemand Aufmerksamkeit schenkt ??. Bei Spaziergängen war der liebe Schatz anfangs ein wenig verunsichert, hat aber auch hier schon großartige Fortschritte gemacht und es wird täglich besser. Pepi läuft gut an der Leine und ist mit ein klein wenig Geduld ein ganz toller Begleiter. Er wünscht sich in seinem zukünftigen Zuhause viele Streicheleinheiten und dafür aber wenig Stufen, diese findet er etwas gruselig. Eine eher ländliche Wohngegend wäre optimal für ihn. Kinder im Haushalt sollten schon etwas älter sein, er braucht nicht allzu viel Trubel. Mit anderen Hunden ist der liebe Schatz auch verträglich. In seinem zukünftigen Zuhause darf auch gerne ein weiterer Hund wohnen, dieser sollte aber auch eher ruhig sein. Wir freuen uns wenn der bezaubernde Pepi seine Familie hier findet. Über Kennenlernbesuch auf seiner Pflegestelle in 14471 Potsdam freut er sich sehr. Pepi ist kastriert, geimpft, gechipt und im Besitz eines EU Heimtierausweises. Nach positiver Vorkontrolle darf er mit Schutzvertrag in sein neues Zuhause ziehen.

Animal Hope and Liberty e.V.
Pflegestelle
14471 Potsdam
Deutschland

KIMI sucht ein ruhiges Zuhause

Mischlingshund

4 Jahre , 4 Monate

Männlich

14163 Berlin. Unser toller Rüde Kimi wartet sehnsüchtig in seiner Pflegestelle auf ein Zuhause. Sein großer Traum: Endlich eine eigene Familie... Kimi kommt ursprünglich aus Cluj, Rumänien und konnte Mitte Januar auf seine Pflegestelle in Berlin reisen. Kimi ist ca. 4,5 Jahre alt und hat eine Schulterhöhe von 46 cm und bringt 16 kg auf die Waage. Er ist ein lebensfroher Rüde, der gern aktiv ist, Spaziergänge und Toben mag, aber auch die Ruhe mit Streicheleinheiten genießt. Kimi ist schon gut im Alltag auf seiner Pflegestelle angekommen, vieles kennt er jedoch nicht, was noch einige Unsicherheiten bei ihm auslösen. Problemlos lässt er sich Halsband und Geschirr anziehen und hat Lust rauszugehen. An der Leine läuft er gut, aber noch verbesserungswürdig. Zwei Leinen geben ihm mehr Sicherheit. Von Anfang an war er stubenrein und mittlerweile schläft er auch nachts durch. Das Alleinbleiben wird derzeit noch geübt. Kurze Sequenzen klappen gut und Kimi bleibt ruhig. An die meisten Alltagsgeräusche im Haus hat er sich schnell gewöhnt. Manchmal ist Kimi etwas schreckhaft bei lauten oder plötzlichen Geräuschen. Beim Fön oder Staubsauger geht er lieber in ein anderes Zimmer. Im Auto mitfahren ist für Kimi aber überhaupt kein Problem. Die wichtigen Grundkommandos übt Kimi noch fleißig. Der Rüde ist im Wohnumfeld sehr entspannt. Hier geht er gern spazieren und erkundigt neugierig seine Umgebung. Bei Begegnungen mit seinen Artgenossen bellt Kimi erstmal, dann legt er jedoch seine Unsicherheit schnell ab und das Toben kann losgehen. Sowohl im Auslaufgebiet, als auch beim Spaziergang geht er gern mit seinen Hundefreunden zusammen - egal ob groß oder klein. Mit Katzen ist er nicht verträglich - hier setzt sein Jagdinstinkt ein. Ebenfalls bei Füchsen kommt sein Jagdinstinkt zum Vorschein. Für Kimi sind vor allem Männer oder auch Jogger/Radfahrer große Stressfaktoren und verleiten ihn schnell zum Bellen. Hier muss mit gezieltem Training Kimi unterstützt werden. Wir empfehlen den Besuch einer ausschließlich positiv arbeitenden Hundeschule, in der Mensch und Hund miteinander lernen. Daher suchen wir für Kimi eine ruhige und erfahrene Familie, vorzugsweise ohne Kinder und Katzen. Ein souveräner Ersthund, an dem sich Kimi orientieren kann wäre toll, ist aber keine Bedingung für eine Vermittlung. Er würde sich über ein Haus mit Garten oder eine Wiese in der Nähe sehr freuen, denn er benötigt genügend Auslauf sowie geistige und körperliche Beschäftigung. Kimi kann ab sofort kastriert, gechipt, geimpft, entwurmt, entfloht und mit EU-Heimtierausweis ausgestattet in seine neue Familie ziehen. Er wird nur nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 405 Euro vermittelt.

Ein Herz für Streuner e.V.
Pflegestelle
14163 Berlin
Deutschland

KIARA wurde vor der Einschläferung gerettet

Mischlingshund

5 Monate

Weiblich

Name: Kiara Geschlecht: Weibchen Rasse: Mischling Geburtsdatum: 06.12.2021 Größe: ca. 15 cm Gewicht: ca. 2 kg Kastriert: nein, zu jung Erkrankungen: keine bekannt Mittelmeertest: nein, zu jung Katzentest: auf Anfrage Aufenthaltsort: Pflegestelle 12057 Berlin Drei Engel aus Rumänien Unsere freiwillige Helferin hörte von einem benachbarten Tierarzt, dass ein Mann aus der Nachbarschaft mit drei winzigen Welpen in seine Praxis kam. Er bat den Tierarzt, diese wundervollen Welpen einzuschläfern. Allerdings gab es keinen Grund, da kerngesund waren. Er wollte sie einfach nicht mehr haben, da sie nicht gewollt waren. Er hatte unkastrierte Hündinnen und Rüden bei sich. Sie vermehrten sich und der Herr hatte über die Hunde die Kontrolle verloren. Somit versucht er alle Welpen und erwachsene Hunde los zu werden. Diese Welpen waren Koala, Kim und Kiara. Ihre Mama ist Queenie, die ebenfalls auf der Homepage des Tierschutzverein Europa zu finden ist. Die Halbschwester Patty kommt auch von diesem Mann. Zum Glück war der Arzt damit nicht einverstanden, und hat nach einer Lösung gesucht. So wurde unser Partnertierheim gefragt, ob diese die kleinen Mäuse übernehmen. Diese haben direkt eingewilligt und somit zogen die Hunde in unser Partnertierheim ein. Diese haben zum Glück eine Pflegestelle gefunden und dort sind die drei Mädchen untergebracht. Die Hundekinder sind kleinbleibende Hunde, da wir die Mutter bei dem Mann sehen konnten. (evtl. Pekinesen-Spaniel-Mischling) Kiara ist die größte von den drei. Sie ist munter, verspielt, freundlich und lieb. Bei Fremden ist sie noch ein bisschen zurückhaltend, aber sie gewinnt nach einiger Zeit schnell vertrauen. Alle drei sind relativ brav, sie toben und spielen, aber haben bis jetzt nichts kaputt gemacht. Hier wartet ein kleiner Rohdiamant, der nur auf seine Familie wartet, wo sie geliebt, erzogen und versorgt wird. Mit liebevoller Konsequenz wird Kiara zu einer tollen Begleiterin in vielerlei hundegerechten Lebensformen. Hier sind Leute gefragt, die kleine Hunde als vollwertigen Hund ansehen und nicht als ein Mode-Accessoire. Sie will genauso beschäftigt und gefördert werden, wie jeder andere Hund auch. Kiara ist geimpft, gechipt und hat einen EU-Heimtierausweis. Jetzt sitzt Kiara auf ihrem gepackten Köfferchen und wartet auf ihre Familie, die mit ihr durch dick und dünn geht. Wenn Sie Kiara ein liebevolles Zuhause mit Geduld und Zeit geben möchten, schreiben Sie eine nette E-Mail oder rufen Kiaras Vermittler Nico Bendel an. Bitte beachten Sie die ggf. angegebenen Telefonzeiten und die Nachtruhe. Oder schicken Sie Ihre Anfrage gerne per E-Mail unter Angabe Ihrer Telefonnummer. Nico Bendel (Sprachen: Deutsch, Englisch) täglich 16 bis 20 Uhr erreichbar Mobile: 0172 6216411 e-Mail: bendel@tsv-europa.de

Tierschutzverein Europa e.V.
Pflegestelle
12057 Berlin
Deutschland

CORINNE sanfte Hündin sucht ihre Menschen!

Mischlingshund

7 Jahre , 7 Monate

Weiblich

Bei ernsthaftem Interesse bitte nur direkt über unsere Selbstauskunft unter www.catdogev.com/Selbstauskunft , da wir gerne vorab ein wenig über die Beweggründe einer Adoption wissen möchten :) CORINNE • geboren ca. 09/2014 • ca. 50 cm • gechipt, geimpft, entwurmt, entfloht • kastriert • EU Ausweis, auf Mittelmeerkrankheiten getestet Corinne wurde im Shelter bisher immer übersehen und umso schöner ist es nun, dass die Maus Anfang Februar diesen Jahres auf eine Pflegestelle reisen durfte. Ursprünglich kam Corinne mit ihren zwei Welpen aus einer grausamen Tötungsstation. In ihrer Pflegestelle zeigt sie sich, wie auch schon in unserem Partnertierheim, als eine sanfte und vorsichtige Hündin, die jedoch inzwischen sehr neugierig ist und schon viel Neues lernen durfte. Zwar ist Corinne inzwischen richtig aufgetaut, doch bräuchte sie eine Familie, die ihr weiterhin Zeit gibt, sich zu entwickeln und akzeptiert, dass sie nicht sofort in den engen Kontakt mit Menschen tritt. In der Pflegestelle hat sie schon riesige Fortschritte gemacht. Mit ihren Artgenossen zeigt sich Corinne, wie auch bereits im Tierheim als sehr verträglich und orientiert sich stark an dem im Haushalt lebenden Rüden. Ein ruhiger und souveräner Ersthund in ihrem zukünftigen Zuhause sind Voraussetzung, da dies für Corinne eine enorme Unterstützung bedeutet und dies wollen wir ihr nicht nehmen. Innerhalb der Wohnung verhält Corinne sich ruhig und war bereits von Beginn an stubenrein. Das Alleinebleiben sollte mit ihr noch weiter ausgebaut, bzw. geübt werden. In der Pflegestelle zusammen mit dem anderen Hund klappte dies bereits gut, sie legt sich nach ein paar Minuten ab, entspannt sich freut sich aber auch wenn ihre Menschen wiederkommen. Wenn sie für kurze Zeit ganz alleine war zeigte sie jedoch ein hohes Stresslevel. An der Leine läuft Corinne schon super. Außenreize wie Straßenlärm stören sie hierbei nicht und auch an entgegen kommende Menschen hat sie sich gewöhnt, sodass sie inzwischen relativ selbstsicher in der Stadt unterwegs ist. In der Natur zeigt Corinne sich trotzdem sichtlich entspannter und genießt schöne Spaziergänge. Derzeit lebt Corinne in Berlin-Friedrichshain. Auf Dauer möchten wir Corinne gerne in eine ruhigere Gegend Richtung Stadtrand oder auch gerne ländlich vermitteln, um ihr zusätzlichen Stress zu ersparen. Wir würden ihr ein Leben in der Stadt jedoch inzwischen auch zutrauen. Das Autofahren kennt sie und macht dies auch bei längeren Fahrten gut mit. Sie springt selber hinein und hinaus, legt sich ab und kann dabei auch entspannen. Corinne ist eine sensible, aber vor allem auch sehr intelligente und neugierige Hündin, die auf der einen Seite autark unterwegs ist, aber dennoch schnell dazu lernt und sich ihrem Umfeld anpasst. War sie am Anfang noch sehr ängstlich kommt inzwischen ihr durchaus witziger Charakter immer mehr zum Vorschein. Vor allem wenn sie beim Spaziergang über dem Waldboden robbt und sich wälzt, sieht man, ihre völlig entspannte Seite. Ansonsten ist die Hündin eine von der aktiveren Sorte, die viel Spaß an langen Spaziergängen oder auch Wanderungen hat. Wir suchen für Corinne das zu Hause für immer, in dem sie endlich nach so langer Zeit ankommen darf, ihr aber auch genug Zeit und Ruhe gegeben wird, um ihre Skepsis gegenüber Menschen weiterhin abzubauen und die bereit sind, sich ihr Vertrauen mit etwas Geduld zu erarbeiten. In der Pflegestelle klappt dies bereits gut. Sie lässt sich inzwischen problemlos streicheln und Corinne hat in den zwei Monaten wirklich viel gelernt und fängt wieder an zu vertrauen. Dennoch wird es noch dauern, bis aus Corinne eine Hündin wird, die Menschen vollends vertraut und ein Teil in ihr wird vielleicht immer etwas unsicher zurückbleiben. Sie ist teils ängstlich und braucht Menschen, die sie souverän durchs Leben führen und ihr die Angst nehmen. Im Haushalt sollten keine Kinder leben, da dies Corinne sicherlich zusätzlich verunsichern würde. Wir freuen uns auf ernstgemeinte Anfragen! Abgabe erfolgt nur nach Kennenlernen, Vorkontrolle und mit Übernahmevertrag.

CATDOG e.V.
Pflegestelle
10245 Berlin
Deutschland

PIPPA die sensible Schönheit

Mischlingshund

8 Monate

Weiblich

Vorgeschichte und Charakter: Pippa wurde zusammen mit ihren Schwestern Ronja und Ebby von Anwohnern auf einem Grundstück entdeckt. Sie informierten unsere Pfleger und diese nahmen sie im Dezember 2021 mit in unser Shelter. Pippa durfte sich dann im Februar 2022 auf die lange Reise in ihr Pflegekörbchen nach 10997 Berlin machen. Charakter und Eigenschaften: Umgang mit Menschen: Pippa hat sich gut in ihren neuen Alltag eingelebt. Sie ist eine freundliche, neugierige, aber noch recht unsichere junge Hündin. Im Umgang mit Frauen zeigt sie sich offen, aber vor Männern hat Pippa noch Angst. Da bedarf es noch Zeit, damit sie vertrauen fassen kann. Kinder hat Pippa noch nicht kennengelernt. Deshalb sollten Kinder im neuen Zuhause bereits älter sein (Teenageralter). Das Spielen mit dem Menschen ist noch nichts für Pippa. Umgang mit Artgenossen: Vor den meisten anderen Hunden hat Pippa Angst. Auch hier braucht es Zeit und Vertrauen, damit Pippa lernt, das Spielen und Rennen mit ein paar Freunden sicher großen Spaß machen kann. Ein Futterneid konnte bisher nicht beobachtet werden. Umgang mit anderen Tieren: Katzen hat Pippa bisher nicht kennengelernt, deshalb können wir zur Verträglichkeit keine Aussage treffen. Ängste und Besonderheiten: Pippa hat Angst vor den meisten anderen Hunden und vor Männern. Sie braucht einfach Zeit, Geduld und Vertrauen um zu verstehen, dass sie keine Angst haben muss. Wenn Pippa sich sehr freut und deshalb sehr aufgeregt ist, kann es passieren, dass sie ein bisschen Urin verliert. Das Hunde – ABC: Pippa ist meistens stubenrein, es kommt aber mal vor, dass ihr noch ein kleines Malheur passiert. Das Autofahren entspannt Pippa regelrecht, denn sie schläft fast augenblicklich ein. An der Leine läuft sie bereits gut mit, es braucht aber noch etwas Übung und Training. Das Alleinbleiben wird bereits geübt und das Treppenlaufen bereitet ihr keine Schwierigkeiten Gesundheitszustand: Bei Pippa wurde Babesiose festgestellt, gegen die sie bereits behandelt wird. Am Bauch hat sie juckende Stellen, die tierärztlich abgeklärt werden. Eine genaue Ursache ist bisher noch nicht bekannt. Im neuen Zuhause: Pippa ist nun bereit, in ihr endgültiges Zuhause zu ziehen. Sie stellt dabei keine großen Ansprüche. Pippa liebt es zu laufen und zu toben. Dabei freut sie sich so sehr, dass sie Freudensprünge macht. Pippa ist eine aktive junge Hündin, die sich freuen würde, wenn ihre Familie ebenso großen Spaß am gemeinsamen Spiel und Unternehmungen hat. Ihre Liebsten sollten ihr besonders am Anfang Zeit lassen, damit sie sich gut einleben kann. Mit Geduld und Verständnis kann man ihr über die erste Zeit helfen. Weiterhin braucht Pippa Anleitung und Sicherheit im Alltag. Demnach sollten ihre Menschen bereits über Hundeerfahrung verfügen. Welcher liebe Mensch möchte unsere Pippa auf ihrer Pflegestelle kennenlernen und ihr ein endgültiges Zuhause schenken? Information: Pippa ist circa 7 Monate alt, 50 cm groß und wiegt 12 kg. Sie wird entwurmt, entfloht, gechipt, geimpft und mit europäischem Pass gegen eine Schutzgebühr von 420 € mit Schutzvertrag über den Verein Little Souls‘ Home e. V. vermittelt. Ein Bluttest auf Mittelmeerkrankheiten wurde durchgeführt. Außerdem erfolgte in Deutschland ein Check – Up beim Tierarzt und eine Kotuntersuchung im Labor auf Parasiten / Giardien.

Little Souls Home
Pflegestelle
10997 Berlin
Deutschland

ELKA unser aktives Hundekind auf kurzen Beinchen

Mischlingshund

7 Monate

Weiblich

Elka wurde in Rumänien mit ihrer Mama und ihren Geschwistern in einem Graben gefunden. Entweder entsorgt oder die heimatlose Mama hatte sich dort einen Platz zum Gebären gesucht. Elkas Geschwister haben inzwischen schon ein Zuhause gefunden. Da Elka schon in Rumänien früh in liebevolle Hände kam, ist sie menschenbezogen und offen. Sie ist ein ganz normales Hundekind: sozial und welpentypisch verspielt. Natürlich kennt sie noch nicht viel und muss noch viel lernen. Wir gehen davon aus, dass sie kaum noch wächst. Sie ist der Typ kräftiger Körper und kurze Beine, was immer sehr niedlich aussieht. Inzwischen ist Elka in Deutschland in einer Pflegestelle und hat sich erstaunlich schnell in die Familie eingefunden. Dort lebt sie mit 3 Hunden unterschiedlicher Größe in Haus und Garten. An der souveränsten Hündin orientiert sie sich gern und hat sie schon als ihre Freundin auserkoren. Kinder und Jugendliche gehören ebenfalls zur Pflegestelle. An Katzen aus der Nachbarschaft zeigt Elka kein Interesse. Elka sucht gern die Nähe zum Menschen. Sie liebt den Garten, spielt dort Rennspiele mit der Pflegemama oder döst in ihrem Körbchen. Sie kann schon drei Stunden alleine bleiben und ist stubenrein bzw. zeigt an, wenn sie raus möchte. Elka lässt sich problemlos das Sicherheitsgeschirr anlegen und an die Leine nehmen und ist immer voller Vorfreude, wenn es rausgeht. Sie ist aktiver, als ihr Körperbau und ihre kurzen Beinchen vermuten ließen. Sie liebt zügige und ausgedehnte Spaziergänge. Die Pflegemama könnte sich sogar vorstellen, dass Elka am Fahrrad laufen könnte, um ihrem Bewegungsbedürfnis noch besser gerecht werden zu können. Umweltreize wie z.B. Fahrradfahrer, Hunde oder andere Personen verunsichern sie manchmal noch und sie legt dann gern mal den Rückwärtsgang ein. Aber auch das wird mit der Zeit immer besser. Elka erkundet gern herumliegende Dinge und kaut auch mal darauf herum. Doch lässt sie sich gut auf ein Hundespielzeug umlenken. Autofahren verträgt sie, bereitet ihr aber noch ein wenig Stress. Für die kleine Rennmaus Elka suchen wir ein aktives Zuhause mit viel Zuwendung und Bewegung. Möglichst Haus/Wohnung mit Garten und nicht mitten in der Stadt. Aufgrund ihres Körperbaus sollte sie nicht allzu viele Treppen laufen müssen. Gern auch als Zweithund zu einem souveränen Ersthund.

SOS Strassentiere e.V.
Pflegestelle
15831 Blankenfelde-Mahlow
Deutschland

OLA - imposanter Blickfang

Mischlingshund

2 Jahre , 1 Monat

Männlich

Ola ist ein ca. 4/2020 geborener Griechischer Schäferhund-HSH-Mix-Rüde mit einer Schulterhöhe von ca. 70 cm. Als Welpe kam Ola aus Griechenland in eine zentrale Berliner Stadtwohnung. Das Zusammenleben stellte für seine Halter, aber auch für Ola selbst, eine Herausforderung dar. So blieb, unter den pandemischen Zuständen, kaum die Möglichkeit, Ola in den zukünftigen familiären Alltag sowie das Stadtleben adäquat zu intergieren und seinen Bedürfnissen als Herdenschutzhund gerecht zu werden. Denn es gibt Situationen, in denen Ola sich besorgt und unsicher oder bewachend verhält. Dabei positionierte er sich deutlich verbal sowie körperlich agierend. Mit zunehmenden Konflikten wurde zu Olas Gunsten entschieden, dass er ein anderes Lebensumfeld benötigt als das, was seine damalige Familie ihm bieten konnte. Seitdem kümmert sich ein erfahrendes Team von Hundetrainern und -pflegern um Ola. Die erste Station war eine Hundepension in Brandenburg. Dort lief er problemlos in einer Hundegruppe mit, kam mit wechselndem Personal gut zurecht und trug auch auf Spaziergängen keinen Maulkorb mehr. Im Einzeltraining konnte er lernen, dass er etwas Fressbares gegenüber Menschen nicht verteidigen muss. Innerhalb von drei Monaten hat er sehr gute Entwicklungsschritte vollzogen und gezeigt, dass er ein lernwilliger Schüler ist. Um an diese Erfolge anzuknüpfen, durfte Ola wie geplant auf eine private Pflegestelle, ebenfalls in Brandenburg, umziehen. Dort lernt er weiterführend, sich angemessen in Alltagssituationen zu verhalten. Die zuständige Trainerin konnte in den ersten 14 Tagen weitere Fortschritte mit dem liebenswerten Ola verzeichnen. Er lebt dort mit einer Hündin zusammen. Der junge Ola ist seiner Bezugsperson aufmerksam gegenüber und löst mit Begeisterung ihm gestellte Aufgaben. Fühlt er sich wohl, dann kann er auch mal den Clown rauslassen oder fordert sich eine Streicheleinheit ein. Das Team sucht für Ola nun ein passendes Zuhause, wo er sein gutes Potential weiter entfalten darf. Er wird nur in einen kinderlosen Haushalt vermittelt, bei dem er die Möglichkeit einer gut gesicherten Hof- oder Gartennutzung hat. Bereits im Haushalt lebende Hunde wären für Ola eine schöne Ergänzung. Auch Erfahrung mit Herdenschutzhunden wäre von Vorteil. Das Team berät und unterstützt gerne vor und nach der Übergabe. Ola ist ein Hund, der alle Voraussetzungen zu einem großartigen Weggefährten mitbringt, wenn Sie ihm das bieten, was er braucht. Ola ist kastriert, gechippt und vollständig geimpft. Er befindet sich in einer Pflegestelle in 16348 Wandlitz. Die Schutzgebühr für Ola beträgt 390 Euro.

Ein Freund fürs Leben e.V.
Pflegestelle
16348 Wandlitz
Deutschland

EVAN unser sensibler Rüde braucht dringend ein Zuhause

Mischlingshund

11 Monate

Männlich

Notfall

Evan kommt aus Rumänien und seine Vorgeschichte ist unbekannt. Unsere Tierärztin entdeckte den lieben Kerl in einem Tötungslager. Er hatte Glück, dass unsere Tierärztin beschloss, dass er eine Chance bekommen soll und ihn in ihre Auffangstation mitnahm. Dort lebte er friedlich und sozial mit vielen anderen Hunden. Unsere Tierärztin und Tierschützerin liebte ihn von ganzem Herzen, Evan hatte volles Vertrauen zu ihr. Seit 19.2. ist er nun in Berlin (Stand 22.2.). Hier zeigt er sich gegenüber den zwei anderen Hunden sehr sozial, möchte mit ihnen spielen, leider spielen sie nicht mit ihm. Dabei liebt er es, zu toben und zu spielen. Er ist ein aktiver Junghund. Fremden Menschen gegenüber ist er zurückhaltend, er liebt jedoch die Gesellschaft. Vertrauten Personen "rückt er auf die Pelle" und will schmusen. Ein altersentsprechender Partnerhund gibt ihm Sicherheit und ist Spielpartner. Auch läuft er gut an der Leine, möchte jeden Hund freundlich begrüßen. Mittlerweile fährt er auch gern Auto und ist auch als Bürohund geeignet, sofern nicht zu viel Kundenbetrieb oder Großraumbüro... Wir suchen nun ein Zuhause, mit viel Empathie und gern mit altersentsprechendem Partnerhund. Er braucht ein Haus mit Garten, sollte nicht in die Stadt und ohne Kleinkinder im Haushalt sein. Wer möchte dem hübschen Hundekind zeigen, dass es nette Menschen gibt? Er muss seine Pflegestelle verlassen, da die Familie umzieht, wo er nicht mit kann. Auch ist er nun im Flegelalter und braucht Erziehung. Gern senden wir bei ernsthaftem Interesse Videos.

SOS Strassentiere e.V.
Pflegestelle
15712 Königs Wusterhausen
Deutschland

HASHTAG sucht sein Für-Immer-Zuhause

Mischlingshund

1 Jahr , 2 Monate

Männlich

15834 Rangsdorf. Hashtag konnte Mitte Februar in seine Pflegestelle reisen! Hashtag, liebevoll kleiner Mausbär in seiner jetzigen Pflegestelle genannt, kommt aus dem Shelter Bistrita, wo er auf 2qm in einem dreckigen, nassen und kalten Zwinger eingesperrt war. Das Vertrauen an die Menschen hatte er komplett verloren. Anfang 2022 konnte er in eine Pflegestelle reisen, die er leider nach kurzer Zeit unverschuldet wieder verlassen musste. Hashtag war zu Beginn sehr schüchtern und ließ sich nicht anfassen. Er war sehr unruhig und hat immer die Flucht ergriffen, wenn man ihm zu nah kam oder nur auch nur an ihm vorbeiging. Nun konnte Hashtag in seine neue Pflegestelle umziehen und hat dort bereits viele Fortschritte in sehr kurzer Zeit gemacht. Er ist neugierig, lässt sich streicheln und schummelt sich auch nachts mit ins Bett und sucht die Nähe zum Menschen. Die Leine ist noch nicht so sein Ding, aber es wird von Tag zu Tag besser. Hashtag wartet jetzt endlich auf seine ganz eigene Familie, die ihn einfach nur lieb hat. Hashtag hat auf seinem Kopf eine lange Narbe. Woher sie kommt ist ungewiss, was er in seinem Leben vor dem Shelter erlebt hat, kann man bedauerlicherweise nicht sagen - auf jeden Fall hat er keine guten Erfahrungen gemacht mit Menschen. Man kann sein Vertrauen nur gewinnen, wenn man ihn in Ruhe ankommen lässt und nicht bedrängt. Mit seinen Hundekumpels verträgt er sich allerdings sehr, sehr gut. Ein toller souveräner Ersthund wäre für Hashtag eine echte Bereicherung. Momentan lernt Hashtag, dass die Leine nichts Böses bedeutet und geht auch schon mal Gartenluft schnuppern. Von Tag zu Tag macht er Fortschritte. Hashtag sucht eine Familie, die ihn in Ruhe ankommen lässt. Kinder sollten nicht in seinem neuen Zuhause leben, die machen ihn leider sehr viel Angst. Hashtag braucht geduldige Menschen, die ihm zeigen, dass ein Hundeleben auch schön sein kann und er vor Menschen keine Angst haben muss. Wer an dem kleinen, 40 cm hohen Fratz Interesse hat, kann Hashtag sehr gerne in seiner Pflegestelle besuchen und kennenlernen. Unser Hashtag ist gechipt, geimpft, entwurmt und entfloht. Er besitzt seinen EU-Heimtierausweis und kann nach positiver Vorkontrolle und gegen eine Schutzgebühr von 405 Euro in sein eigenes Zuhause ziehen. #Zuhausegesucht #Beidir? https://youtu.be/fzJ3doSRSSw

Ein Herz für Streuner e.V.
Pflegestelle
15834 Rangsdorf
Deutschland

Seite 1 von 3