shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Hunde suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Häufige Rassen:


Alter
Geschlecht
Geeignet für
Größe
Kinderlieb
Temperament
Verträglich mit


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 68
Weiter zur Seite

TWIX

Mischling

12 Jahre , 7 Monate

Männlich

Notfall

Name: Twix Geschlecht: männlich Alter: geboren in 2010 Größe: 55cm Gewicht: 25kg Rasse: Mischling Der hübsche Opa Twix wurde eingesperrt in einem Haus einer Dame gefunden, die sich nicht gekümmert hat. Nun wartet er in unserem Partnertierheim in Bulgarien auf seine Menschen. Twix wünscht sich nichts sehnlicher als endlich schönen Seiten eines Hundelebens kennenzulernen und das Gefühl zu bekommen, gewollt zu werden. Medizinische Besonderheiten: Twix sucht einen Gnadenplatz, dass heißt dass die Schutzgebühr entfällt. Diesen sucht er aufgrund seines hohen Alters und weil er eine sehr schlechte Sehkraft hat. Außerdem hatte er eine Zeit lang Blut im Urin, was behandelt wurde und Krebs ausgeschlossen wurden konnte. Jetzt geht es ihm viel besser und er hat die Behandlung gut vertragen. Der tolle Rüde ist sehr sozial seinen Artgenossen und auch Menschen gegenüber.Er ist sehr freundlich und lässt sich gerne streicheln, außerdem ist ein Katzen- und Kindertest ist in Bulgarien machbar. Er liebt Essen über alles, ist aber nicht futterneidisch. Gibst du dem tollen Opa eine zweite Chance? Twix reist geimpft, gechipt und kastriert mit einem EU-Heimtierausweis nach Deutschland und wird durch unseren gemeinnützigen Tierschutzverein Hunderettung Europa e.V. vermittelt. Hast du Twix bereits in dein Herz geschlossen oder hast du Fragen an uns ? - Dann zögere nicht, uns zu kontaktieren oder die Selbstauskunft via https://hunderettung-europa.de/selbstauskunft-adoption auszufüllen.

Rumänien

MARKO - immer wieder von seiner Familie verstoßen, soll er nun die wahre Geborgenheit bei liebevollen Hundeeltern erfahren

Foxhound-Mix

2 Jahre , 7 Monate

Männlich

Notfall

Rüde, kastriert, geb. ca. 2020 Größe: ca. 55 cm Gewicht: ca. 18 kg Aufenthaltsort: Griechenland - Ioannina (Shelter) Charakter: sehr treu und loyal, verspielt, freundlich, gehorsam, menschenbezogen und verträglich mit Artgenossen Wie sehr muss Marko seelisch gelitten haben, nachdem seine eigene Familie ihn eines Tages einfach vor die Tür setzte. Der Grund dafür? Er war so ausgehungert, dass er die Hühner vom Nachbarn jagte. Der verzweifelte Hundemann kam jedoch immer wieder zurück zu seinem Zuhause, zu seinen Menschen. Und anstatt dankbar für diesen treuen Vierbeiner zu sein, brachten sie ihn noch weiter fort, sodass er sie nicht mehr finden konnte. Unsere Tierschutzkollegin brachte ihn bei einer Pflegestelle unter, aber dort entkam er durch den Zaun, erneut auf der Suche nach einem Weg in sein altes Zuhause. Nach einer aufreibenden Suchaktion konnte er gefunden und zum Tierarzt gebracht werden. Dort wurde er medizinisch versorgt und kastriert. Anschließend konnte er im städtischen Tierheim einziehen, doch dort können aufgrund der Vielzahl an Hunden nur akute Notfälle bleiben. Für Marko heißt das, dass er bald wieder ausziehen muss. Daher suchen wir dringend ein liebevolles Zuhause für ihn. Eine Zufluchtsstätte, in der er sich geborgen fühlen kann, in der ihm gezeigt wird, wie ein richtiges Familienleben aussieht, in der er nie wieder von den Menschen enttäuscht wird. Er wird sicherlich anfangs Zeit zum Ankommen benötigen und es braucht Geduld und Einfühlungsvermögen, um sein Vertrauen zu gewinnen. Doch schon in den ersten Tagen im Shelter ist zu erkennen, dass in ihm ein verspielter Rüde steckt, der sich gut mit seinen Artgenossen versteht und die Nähe zu den Zweibeinern sucht, die er aktuell so sehr vermisst. Für Marko wünschen wir uns hundeerfahrene Menschen, mit einem sicher eingezäunten Grundstück, die sich gerne auf ihn einlassen und nach und nach die Narben auf seiner Seele verblassen lassen. Denn ist die Vergangenheit erst einmal abgeschüttelt, wird Marko mit Sicherheit IHR treu ergebener Begleiter. Lassen Sie dies nicht das Ende seiner Geschichte sein, sondern der Anfang eines wundervollen Lebens, das Marko so sehr verdient hat. Kontaktieren Sie uns und machen Sie den wundervollen Vierbeiner zu ihrem neuen Familienmitglied. Sie möchten gerne noch mehr über die süße Fellnase erfahren? Dann klicken Sie hier https://www.zorro-dogsavior.de/index.php/portfolio-item/marko/ oder wenden sich direkt an Zorro Dogsavior e.V. Marina Mantopoulos – 0173 3835260 Gabriele Nüssle – 0172 9228508 info@zorro-dogsavior.de Und hier geht es direkt zur Bewerbung: https://www.zorro-dogsavior.de/2017_SAB_adoption.pdf Wir vermitteln unsere Hunde nach einer positiven Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und Schutzgebühr, gechipt, geimpft, auf MMK getestet (ab 6 Monate) und mit EU-Pass versehen.

Griechenland

ELSA - menschenbezogenes Hundemädchen will ihre Kette gegen ein richtiges Zuhause tauschen

Mischlingshund

3 Jahre , 7 Monate

Weiblich

Notfall

Hündin, geb. ca. 2019 Größe: ca. 50 cm Gewicht: ca. 25 kg Aufenthaltsort: Griechenland – Ioannina Charakter: freundlich, menschenbezogen, kinderlieb, verträglich mit Artgenossen, Jagdtrieb auf Vögel/Hühner, unverträglich mit Streunerkatzen Die nun knapp dreijährige Elsa lebt noch immer unter schrecklichen Bedingungen bei ihren Besitzern. Diese halten sie und ihre Mutter nach wie vor an der Kette, lassen sie hungern und nun ist es so weit, dass die Halter sie einschläfern lassen wollen, weil sie ihnen lästig geworden sind. Seit sechs Monaten versuchen wir fieberhaft ein neues Zuhause für Elsa und ihre Mutter Laura zu finden, bisher vergeblich. Auch auf einer Pflegestelle konnten wir die beiden noch nicht unterbringen und so ist unser einziger Ausweg eine Pension. Am schönsten wäre es aber, wenn die hübsche Elsa mit dem hellen, flauschigen Fell bei einer neuen Familie einziehen dürfte, die sie herzlich bei sich aufnimmt, ihr Geborgenheit schenkt und zeigt, dass ein Hundeleben auch anders aussehen kann – ohne Ketten, ohne Hunger, ohne Angst. In der jungen Hündin schlummern so viele großartige Eigenschaften, die nur darauf warten, ausgelebt zu werden. Trotz der schlechten Erfahrungen mit Menschen, freut sie sich immer schwanzwedelnd, sobald Besucher an ihrem Zaun vorbeikommen und ihr Aufmerksamkeit und ein kurzes Kraulen schenken. Elsa kennt sich mit den Aufgaben eines Familienhundes zwar heute noch nicht aus, doch mit Zuneigung, Geduld und ein bisschen Training wird aus ihr eine wahrhaft treue Begleiterin. Möchten Sie Elsa die Chance auf ein erfülltes Leben schenken und sie auf ihrem weiteren Weg begleiten? Dann melden Sie sich gerne bei uns und lassen Sie so ein Hundeherz höher schlagen. Sie möchten gerne noch mehr über die süße Fellnase erfahren? Dann klicken Sie hier https://www.zorro-dogsavior.de/index.php/portfolio-item/elsa/ oder wenden sich direkt an Zorro Dogsavior e.V. Marina Mantopoulos – 0173 3835260 Gabriele Nüssle – 0172 9228508 info@zorro-dogsavior.de Und hier geht es direkt zur Bewerbung: https://www.zorro-dogsavior.de/2017_SAB_adoption.pdf Wir vermitteln unsere Hunde nach einer positiven Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und Schutzgebühr, gechipt, geimpft, auf MMK getestet (ab 6 Monate) und mit EU-Pass versehen.

Griechenland

LAURA - freundliche Hündin möchte in ein Leben ohne Ketten in einem liebevollen Zuhause starten

Mischlingshund

6 Jahre , 7 Monate

Weiblich

Notfall

Hündin, geb. ca. 2016 Größe: ca. 50 cm Gewicht: ca. 25 kg Aufenthaltsort: Griechenland – Ioannina Charakter: freundlich, menschenbezogen, kinderlieb, verträglich mit Artgenossen, nicht mit Streunerkatzen, Jagdtrieb auf Vögel/Hühner Laura, mit ihrem wuschelig-goldenen Fell und dem süßen Hundeblick, ist mittlerweile sechs Jahre alt und hat in dieser Zeit viel leiden müssen. Sie wird nach wie vor an der Kette gehalten, muss oft hungern und nun ist so weit, dass der Mann, bei dem sie lebt, sie einschläfern lassen will, weil sie ihm lästig wird. Ihr einziger Lichtblick an den trostlosen Tagen ist ihre Tochter Laura, die jedoch das gleiche Schicksal erleiden soll. Seit sechs Monaten suchen wir fieberhaft nach einem neuen Zuhause für die beiden, doch leider vergeblich. Wir können jedoch nicht zulassen, dass ihr Leben vorzeitig enden soll und somit ist der einzige Ausweg eine Pension. Viel schöner wäre es jedoch, wenn die Hundemama in den Genuss eines eigenen weichen Körbchens kommen könnte. Für viele Vierbeiner ist das eine Selbstverständlichkeit, doch für Laura wäre es der Himmel auf Erden. Dazu noch herzliche Menschen, die ihr mit viel Verständnis, Geduld und einer großen Portion Zuneigung zeigen, dass ein Hundeleben auch anders aussehen kann. Sie mag anfangs etwas Zeit brauchen, um sich in einer neuen Umgebung zurecht zu finden, die für sie so ungewohnt ist. Doch Laura liebt die Menschen und sehnt sich nach ihrer Aufmerksamkeit und Streicheleinheiten, sodass sie sich schnell öffnen wird. Gegen einen souveränen Ersthund, an dem sie sich die Gepflogenheiten eines Familienhundes abschauen kann, hat sie sicherlich nichts einzuwenden. Laura ist lieb, aufmerksam und neugierig und möchte so gerne unter Beweis stellen, dass in ihr eine treue Begleiterin steckt. Möchten Sie die gute Seele vor ihrem schrecklichen Schicksal bewahren und ihr die Chance auf ein erfülltes Hundeleben schenken? Dann zögern Sie nicht und melden sich bei uns. Gemeinsam besprechen wir die nächsten Schritte. Sie möchten gerne noch mehr über die süße Fellnase erfahren? Dann klicken Sie hier https://www.zorro-dogsavior.de/index.php/portfolio-item/laura/ oder wenden sich direkt an Zorro Dogsavior e.V. Marina Mantopoulos – 0173 3835260 Gabriele Nüssle – 0172 9228508 info@zorro-dogsavior.de Und hier geht es direkt zur Bewerbung: https://www.zorro-dogsavior.de/2017_SAB_adoption.pdf Wir vermitteln unsere Hunde nach einer positiven Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und Schutzgebühr, gechipt, geimpft, auf MMK getestet (ab 6 Monate) und mit EU-Pass versehen.

Griechenland

SALMA - ihre Welpen hat sie mit allem geschützt, was sie hat, nun ist sie an der Reihe, beschützt zu werden

Mischlingshund

2 Jahre , 7 Monate

Weiblich

Notfall | Fundtier

Hündin, kastriert, geb. ca. Ende 2020 Größe: ca. 50-55 cm Gewicht: ca. 23 kg Aufenthaltsort: Griechenland - Ioannina (Shelter) Charakter: anfangs schüchtern, dann aber freundlich und offen gegenüber Menschen und Artgenossen, verspielt, mit Leckerlis und Streicheleinheiten entspannt sie sich schnell und kuschelt gerne Die junge Salma irrte in der rauen Gegend umher, ausgemergelt von ihrer Schwangerschaft, als zwei junge Männer sie fanden und sich ihrer annahmen. Sie fütterten sie, damit sie etwas zu Kräften kommen konnte, bevor ihre sieben Babys das Licht der Welt erblickten. Die Retter hatten leider nicht den Platz, um die Hunde bei sich aufzunehmen und so kamen sie erst einmal in einer zugigen Hütte unter. So sehr Salma sich auch aufopferte für ihre Winzlinge, sie konnte es nicht verhindern, dass drei von ihnen die ersten Tage nicht überstanden. Welch eine Trauer sie erfasst haben muss, zusätzlich zu der Angst vor den lauernden Gefahren der Wildnis! Als die Tierschützer eine Unterkunft fanden und die Vierbeiner einsammeln wollten, ließ Salma sich tagelang nicht fassen. Doch die Kollegen vor Ort gaben nicht auf und schafften es schlussendlich doch noch, sie im städtischen Shelter unterzubringen. Doch dort kann die hübsch gestromte Hundemama nicht lange verweilen und ist daher auf der Suche nach einem geborgenen Zuhause, in dem sie in Ruhe ankommen und sich von den Strapazen der letzten Wochen und Monate erholen kann. Sie ist anfangs noch etwas schüchtern, aber dabei stets freundlich den Menschen und ihren Artgenossen gegenüber, nie aggressiv. Lockt man sie ein wenig mit schmackhaften Leckerlis, lässt sie ihre Mauern schnell fallen und genießt die Streicheleinheiten. Manchmal zeigt sie einige Ansätze vom Jagen, weswegen wir davon ausgehen, dass ein wenig Jagdhund-Blut in ihren Adern fließt. Salma ist noch jung, möchte noch viel lernen und ihre Geschichte neu schreiben, gespickt mit vielen positiven Erfahrungen. Dafür benötigt sie liebevolle Hundeeltern, gerne auch mit einem souveränen Ersthund, der Salma besonders in der Anfangszeit eine Orientierung im Familienalltag geben kann. Möchten Sie der ruhigen Fellnase ihr persönliches Happy End schenken und sie schon bald bei sich zu Hause begrüßen? Dann nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf. Wir beraten Sie über die nächsten Schritte. Sie möchten gerne noch mehr über Salma erfahren? Dann klicken Sie hier https://www.zorro-dogsavior.de/index.php/portfolio-item/salma/ oder wenden sich direkt an Zorro Dogsavior e.V. Marina Mantopoulos – 0173 3835260 Gabriele Nüssle – 0172 9228508 info@zorro-dogsavior.de Und hier geht es direkt zur Bewerbung: https://www.zorro-dogsavior.de/2017_SAB_adoption.pdf Wir vermitteln unsere Hunde nach einer positiven Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und Schutzgebühr, gechipt, geimpft, auf MMK getestet (ab 6 Monate) und mit EU-Pass versehen.

Griechenland

IDA zum Sterben verurteilt?

Mischlingshund

4 Monate

Weiblich

Notfall

Sie ist so lieb, niedlich, freundlich und verträglich. Ein süßes Welpenmädchen. Dennoch sitzt IDA völlig unschuldig in einer rumänischen Tötungsstation! Ihre Tage sind gezählt, kaltblütig wird man sie töten, wenn sie nicht in absehbarer Zeit vermittelt wird. Die hübsche IDA ahnt noch nicht, dass sie von der Tötung bedroht ist. Es sind einfach zu viele Hunde und zu viele Welpen. In Rumänien werden die überflüssigen Hunde in den Tötungsstationen im Lauf der Zeit getötet. Gerne möchten wir dem netten Schnuckelchen helfen, diesen grausamen Ort zu verlassen! Endlich liebevolle Menschen, die das süße Plüschnäschen als neues Familienmitglied bei sich aufnehmen, wäre unser größter Wunsch. Sicherlich durfte IDA noch nicht viel kennenlernen. Die Eingewöhnung im Haus und das Heranführen an die Umwelt kann daher anfangs viel Zeit in Anspruch nehmen. Auch kann IDA noch nicht alleine gelassen werden. Wer möchte sich mit IDA eine treue Begleiterin an die Seite holen und ihr das Hunde-ABC liebevoll und geduldig beibringen? Der Besuch einer mit positiver Verstärkung arbeitenden Hundeschule in der Welpengruppe würde ihr sicher viel Freude bereiten. Ihre Vermittlerin Birgid Hager freut sich auf Ihren Kontakt unter 0151 112 759 22 oder per Mail an b.hager@casa-animale.de Bewerben können Sie sich auch direkt über unsere Selbstauskunft, die Sie hier finden: https://casa-animale.de/vermittlung/selbstauskunft/ (Link bitte kopieren). IDA wird geimpft, entwurmt und gechipt mit einem EU-Heimtierpass nach positiver Vorkontrolle gegen Schutzgebühr in Höhe von € 400,00 vermittelt. In Zwinger- oder Außenhaltung wird IDA nicht abgegeben.

Rumänien

INES geboren um zu sterben?

Affenpinscher

4 Monate

Weiblich

Notfall

Sie ist so lieb, niedlich, freundlich und verträglich. Ein süßes Welpenmädchen. Dennoch sitzt INES völlig unschuldig in einer rumänischen Tötungsstation! Ihre Tage sind gezählt, kaltblütig wird man sie töten, wenn sie nicht in absehbarer Zeit vermittelt wird. Die hübsche INES ahnt noch nicht, dass sie von der Tötung bedroht ist. Es sind einfach zu viele Hunde und zu viele Welpen. In Rumänien werden die überflüssigen Hunde in den Tötungsstationen im Lauf der Zeit getötet. Gerne möchten wir dem netten Schnuckelchen helfen, diesen grausamen Ort zu verlassen! Endlich liebevolle Menschen, die das süße Plüschnäschen als neues Familienmitglied bei sich aufnehmen, wäre unser größter Wunsch. Sicherlich durfte INES noch nicht viel kennenlernen. Die Eingewöhnung im Haus und das Heranführen an die Umwelt kann daher anfangs viel Zeit in Anspruch nehmen. Auch kann INES noch nicht alleine gelassen werden. Wer möchte sich mit INES eine treue Begleiterin an die Seite holen und ihr das Hunde-ABC liebevoll und geduldig beibringen? Der Besuch einer mit positiver Verstärkung arbeitenden Hundeschule in der Welpengruppe würde ihr sicher viel Freude bereiten. Ihre Vermittlerin Birgid Hager freut sich auf Ihren Kontakt unter 0151 112 759 22 oder per Mail an b.hager@casa-animale.de Bewerben können Sie sich auch direkt über unsere Selbstauskunft, die Sie hier finden: https://casa-animale.de/vermittlung/selbstauskunft/ (Link bitte kopieren). INES wird geimpft, entwurmt und gechipt mit einem EU-Heimtierpass nach positiver Vorkontrolle gegen Schutzgebühr in Höhe von € 400,00 vermittelt. In Zwinger- oder Außenhaltung wird INES nicht abgegeben.

Rumänien

TINA Hundekind in Lebensgefahr

Mischlingshund

4 Monate

Weiblich

Notfall

Sie ist so lieb, niedlich, freundlich und verträglich. Ein süßes Welpenmädchen. Dennoch sitzt TINA völlig unschuldig in einer rumänischen Tötungsstation! Ihre Tage sind gezählt, kaltblütig wird man sie töten, wenn sie nicht in absehbarer Zeit vermittelt wird. Die hübsche TINA ahnt noch nicht, dass sie von der Tötung bedroht ist. Es sind einfach zu viele Hunde und zu viele Welpen. In Rumänien werden die überflüssigen Hunde in den Tötungsstationen im Lauf der Zeit getötet. Gerne möchten wir dem netten Schnuckelchen helfen, diesen grausamen Ort zu verlassen! Endlich liebevolle Menschen, die das süße Plüschnäschen als neues Familienmitglied bei sich aufnehmen, wäre unser größter Wunsch. Sicherlich durfte TINA noch nicht viel kennenlernen. Die Eingewöhnung im Haus und das Heranführen an die Umwelt kann daher anfangs viel Zeit in Anspruch nehmen. Auch kann TINA noch nicht alleine gelassen werden. Wer möchte sich mit TINA eine treue Begleiterin an die Seite holen und ihr das Hunde-ABC liebevoll und geduldig beibringen? Der Besuch einer mit positiver Verstärkung arbeitenden Hundeschule in der Welpengruppe würde ihr sicher viel Freude bereiten. Ihre Vermittlerin Birgid Hager freut sich auf Ihren Kontakt unter 0151 112 759 22 oder per Mail an b.hager@casa-animale.de Bewerben können Sie sich auch direkt über unsere Selbstauskunft, die Sie hier finden: https://casa-animale.de/vermittlung/selbstauskunft/ (Link bitte kopieren). TINA wird geimpft, entwurmt und gechipt mit einem EU-Heimtierpass nach positiver Vorkontrolle gegen Schutzgebühr in Höhe von € 400,00 vermittelt. In Zwinger- oder Außenhaltung wird TINA nicht abgegeben.

Rumänien

THEA ihr junges Leben ist in großer Gefahr

Thea

4 Monate

Weiblich

Notfall

Sie ist so lieb, niedlich, freundlich und verträglich. Ein süßes Welpenmädchen. Dennoch sitzt THEA völlig unschuldig in einer rumänischen Tötungsstation! Ihre Tage sind gezählt, kaltblütig wird man sie töten, wenn sie nicht in absehbarer Zeit vermittelt wird. Die hübsche THEA ahnt noch nicht, dass sie von der Tötung bedroht ist. Es sind einfach zu viele Hunde und zu viele Welpen. In Rumänien werden die überflüssigen Hunde in den Tötungsstationen im Lauf der Zeit getötet. Gerne möchten wir dem netten Schnuckelchen helfen, diesen grausamen Ort zu verlassen! Endlich liebevolle Menschen, die das süße Plüschnäschen als neues Familienmitglied bei sich aufnehmen, wäre unser größter Wunsch. Sicherlich durfte THEA noch nicht viel kennenlernen. Die Eingewöhnung im Haus und das Heranführen an die Umwelt kann daher anfangs viel Zeit in Anspruch nehmen. Auch kann THEA noch nicht alleine gelassen werden. Wer möchte sich mit THEA eine treue Begleiterin an die Seite holen und ihr das Hunde-ABC liebevoll und geduldig beibringen? Der Besuch einer mit positiver Verstärkung arbeitenden Hundeschule in der Welpengruppe würde ihr sicher viel Freude bereiten. Ihre Vermittlerin Birgid Hager freut sich auf Ihren Kontakt unter 0151 112 759 22 oder per Mail an b.hager@casa-animale.de Bewerben können Sie sich auch direkt über unsere Selbstauskunft, die Sie hier finden: https://casa-animale.de/vermittlung/selbstauskunft/ (Link bitte kopieren). THEA wird geimpft, entwurmt und gechipt mit einem EU-Heimtierpass nach positiver Vorkontrolle gegen Schutzgebühr in Höhe von € 400,00 vermittelt. In Zwinger- oder Außenhaltung wird THEA nicht abgegeben.

Rumänien

IRO - seinen Überlebenswillen hat er schon bewiesen, nun möchte er zeigen, dass ein treuer Familienhund in ihm steckt

Mischlingshund

5 Monate

Männlich

Notfall | Fundtier

Rüde, geb. ca. März 2022 Größe: 53 cm (Stand August 2022, geschätzte Endgröße ca. 60-65 cm) Gewicht: ca. 35 kg (geschätztes Endgewicht) Aufenthaltsort: Griechenland - Thessaloniki (Pflegestelle) Charakter: verspielt, fröhlich, singt und spricht vor Freude, schlau, gelehrig, mag Streicheleinheiten, aber keine Umarmungen, ängstigt sich vor langen Stöckern, liebt es mit Wasser zu spielen, kann sich behaupten Der niedliche Iro mit dem hellen Fell und den süßen Schlappohren hatte einen schweren Start ins Leben. Seine Mama lebt auf der Straße, hochschwanger und ausgemergelt schlug sie sich durch und völlig entkräftet brachte sie ihre drei Welpen zur Welt. Glücklicherweise fand eine Urlauberin Iro, seinen Bruder Hektor und seine Schwester Pippa und nach eifrigem Einsatz konnte eine Pflegestelle für alle gefunden werden. Aus dem kleinen struppigen Iro wird langsam ein stattlicher und wunderhübsch anzusehender Junghund. Wurde er anfangs immer mal wieder von seinem größeren Bruder Hektor untergebuttert, so ist er nun kräftiger geworden und weiß sich mittlerweile zu behaupten. Dabei ist er aber so freundlich und fröhlich, dass man ihn am liebsten den ganzen Tag knuddeln könnte. Er liebt es mit fließendem Wasser zu spielen und gestreichelt zu werden, doch mit Umarmungen tut er sich noch schwer. Will sein Pflegepapa mit einem Besen das Gehege reinigen oder hat Iro das Gefühl, dass er eingefangen werden soll, verkriecht er sich ängstlich. Es ist kaum auszumalen, was die junge Fellnase in den ersten Wochen erlebt haben mag, dass sie jetzt bei solchen Schlüsselerlebnissen Gefahr wittert. Doch abgesehen davon ist Iro ein schlauer, überaus entzückender Hund, der verspielt und vergnügt den Tag verbringt. Seine Freude, wenn er Menschen sieht, sieht man ihm am ganzen Körper an – selbst im Gesicht, denn das zeigt immer wieder ein fröhliches Lächeln. Als wäre das noch nicht genug, begrüßt er einen „singend“ und „sprechend“. Iro ist ein durch und durch positiv gestimmter Hund, der sich am Leben erfreut, gelehrig ist und bereit, sich auf den Weg in die weite Welt zu machen. Ob sich sein Wunsch nach einem eigenen Zuhause schon bald erfüllt? Sie möchten gerne noch mehr über die süße Fellnase erfahren? Dann klicken Sie hier https://www.zorro-dogsavior.de/index.php/portfolio-item/iro/ oder wenden sich direkt an Zorro Dogsavior e.V. Marina Mantopoulos – 0173 3835260 Gabriele Nüssle – 0172 9228508 info@zorro-dogsavior.de Und hier geht es direkt zur Bewerbung: https://www.zorro-dogsavior.de/2017_SAB_adoption.pdf Wir vermitteln unsere Hunde nach einer positiven Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und Schutzgebühr, gechipt, geimpft, auf MMK getestet (ab 6 Monate) und mit EU-Pass versehen.

Griechenland

PIPPA - ihr Leben begann auf der Straße, in einem liebevollen Zuhause soll es weitergehen

Mischlingshund

5 Monate

Weiblich

Notfall | Fundtier

Hündin, geb. ca. März 2022 Größe: 52 cm (Stand August 2022, geschätzte Endgröße ca. 55-60 cm) Gewicht: ca. 27-30 kg (geschätztes Endgewicht) Aufenthaltsort: Griechenland - Thessaloniki (Pflegestelle) Charakter: schüchtern, gelehrig, verspielt, fröhlich, liebt Kuscheleinheiten, verteilt gerne Küsse, ängstigt sich vor Stöckern Die kleine Pippa mit dem süßen Fleck auf der Nase hatte keinen einfachen Start ins Leben. Ihre Mama lebt auf der Straße, schlug sich die Schwangerschaft über durch und brachte dann ihre drei Welpen zur Welt. Eine Urlauberin fand Pippa und ihre Brüder Hektor und Iro und nach langer Suche konnten die Welpen bei einer Pflegestelle untergebracht werden. Mit jedem neuen Tag wird Pippa hübscher und kräftiger, doch gegen ihre beiden größeren Brüder kann sie sich noch nicht allein durchsetzen. Wenn die Futternäpfe verteilt werden, schielt sie verstohlen zu den beiden rüber, ob sie ihr nicht wieder etwas stibitzen wollen. Dankbar ist sie dann, wenn ihr Pflegepapa an ihrer Seite ist und sich für sie einsetzt. Pippa ist ein eher schüchternes Hundemädchen, deren Selbstvertrauen erst noch gestärkt werden muss. In ihren ersten Wochen muss sie einige traumatische Erfahrungen gemacht haben, denn insbesondere vor langen Stöckern verkriecht sie sich ängstlich. Nicht auszumalen, was sie durchgemacht haben muss. Umso schöner ist es aber nun zu sehen, dass sie ihre Lebensfreude dabei nicht verloren hat und die Nähe zu den Menschen sucht, bei denen sie sich gerne Streicheleinheiten abholt. Mit Freude verteilt sie Küsschen – sowohl bei den Zwei- als auch bei den Vierbeinern. Pippa versteht schon jetzt die Hausregeln und bringt somit die besten Grundlagen für einen Familienhund mit. Der Besuch einer Hundeschule, in der sie das Hunde-Einmaleins lernt, würde ihr sicherlich Spaß machen. Darf sie sich schon bald auf den Weg machen und Mitglied Ihres Rudels werden? Sie möchten gerne noch mehr über die süße Fellnase erfahren? Dann klicken Sie hier https://www.zorro-dogsavior.de/index.php/portfolio-item/pippa/ oder wenden sich direkt an Zorro Dogsavior e.V. Marina Mantopoulos – 0173 3835260 Gabriele Nüssle – 0172 9228508 info@zorro-dogsavior.de Und hier geht es direkt zur Bewerbung: https://www.zorro-dogsavior.de/2017_SAB_adoption.pdf Wir vermitteln unsere Hunde nach einer positiven Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und Schutzgebühr, gechipt, geimpft, auf MMK getestet (ab 6 Monate) und mit EU-Pass versehen.

Griechenland

HEKTOR - selbstbewusster Junghund sucht nach schwerem Start ins Leben erfahrene Hundeeltern und das große Glück

Mischlingshund

5 Monate

Männlich

Notfall | Fundtier

Rüde, geb. ca. März 2022 Größe: ca. 55 cm (Stand August 2022, geschätzte Endgröße 60 cm) Gewicht: ca. 35 kg (geschätztes Endgewicht) Aufenthaltsort: Griechenland - Thessaloniki (Pflegestelle) Charakter: sehr selbstbewusst, voller Energie, liebt Kuscheleinheiten, gibt gerne den Ton an, territorial, verspielt, fröhlich, hat Angst vor langen Stöckern, gelehrig Der hübsche Hektor mit den weißen Pfoten hatte es zu Beginn seines Lebens alles andere als leicht. Seine Mama lebt auf der Straße, hochschwanger und ausgemergelt schlug sie sich durch. Völlig entkräftet brachte sie ihre drei Welpen zur Welt. Eine Urlauberin fand Hektor, seinen Bruder Iro und seine Schwester Pippa und nach langem Suchen fand sich eine geeignete Pflegestelle für die drei. Was ist er doch für ein stattlicher junger Rüde geworden. Er ist sich seiner Statur und Kraft durchaus bewusst und spielt sich gerne als der Boss auf. Gegenüber anderen Hunden verteidigt er seine Geschwister vehement, in ihrem kleinen Rudel gibt er jedoch auch den Ton an. Da werden Ressourcen wie Futter und Spielzeug erst einmal durch Hektor inspiziert, bevor ein anderer Vierbeiner an Napf oder Ball darf. In seinem jungen Alter strotzt er nur so vor Energie, kaut gerne auf allem rum und sucht immer einen Weg, um sich zu den anderen Hunden zu mogeln und mit ihnen ausgelassen herumzutollen. Doch hat er sich dann ausgetobt, genießt er auch die Ruhe mit sanften Streicheleinheiten und wird fast Wachs in den Händen seines Pflegepapas. Anweisungen folgt er problemlos. Nur bei Stöckern, wie z.B. bei einem Besen, werden Hektors Augen groß und er verkriecht sich verängstigt in eine abgelegene Ecke. Es ist davon auszugehen, dass er und seine Geschwister in den ersten Wochen geschlagen wurden. Was Hektor auf dem Weg durch die Pubertät braucht, ist eine Leitfigur, die ihm Regeln vorgibt, ihm Grenzen setzt und ihm liebevoll-konsequent alles beibringt, was ein Familienhund wissen muss. Dann wird aus diesem Rohdiamanten ein wahres Prachtstück und ein treuer Begleiter fürs Leben. Möchten Sie Hektor auf seinem weiteren Lebensweg begleiten? Sie möchten gerne noch mehr über die süße Fellnase erfahren? Dann klicken Sie hier https://www.zorro-dogsavior.de/index.php/portfolio-item/hektor/ oder wenden sich direkt an Zorro Dogsavior e.V. Marina Mantopoulos – 0173 3835260 Gabriele Nüssle – 0172 9228508 info@zorro-dogsavior.de Und hier geht es direkt zur Bewerbung: https://www.zorro-dogsavior.de/2017_SAB_adoption.pdf Wir vermitteln unsere Hunde nach einer positiven Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und Schutzgebühr, gechipt, geimpft, auf MMK getestet (ab 6 Monate) und mit EU-Pass versehen.

Griechenland

LOLAGINGER - durch einen Schicksalsschlag muss sie ihr Zuhause verlassen und sucht verzweifelt nach einem neuen Körbchen

Schäferhund-Mix

4 Jahre , 2 Monate

Weiblich

Notfall

Hündin, kastriert, geb. ca. Juni 2018 Größe: ca. 52 cm Gewicht: ca. 27 kg Aufenthaltsort: Deutschland - Pflegestelle Charakter: ruhig, gelassen, kuschelt gerne, mag Kinder und Katzen, läuft gut an der Leine, kann alleine bleiben, liebt Leckerlis, fährt gerne Auto; ist Trubel, Menschen und Stadt gewohnt Über zwei Jahre lebte Ginger, die von ihrer Familie liebevoll Lola getauft wurde, ein behütetes Leben, mit Garten, mit Kindern, mit Spaß und Geborgenheit. Durch einen Schicksalsschlag dreht sich ihre Welt nun jedoch komplett auf den Kopf. Sie muss ihre Menschen verlassen, da diese wegen veränderter Lebensumstände nicht mehr die Zeit und Mittel aufbringen können, um sich um den kleinen Schatz zu kümmern. Sie müsste täglich viele Stunden alleine bleiben, was für einen Hund auf Dauer die reinste Qual ist. Schweren Herzens muss die flauschige Lola daher ihre Köfferchen packen und sich auf die Suche nach einem neuen Körbchen machen. Sie hat sich so gut an das Leben in einem richtigen Zuhause gewöhnt, dass die Unterkunft in einem Gehege, in einem großen Rudel, in dem sie nur eine von vielen wäre, nicht das Richtige für sie ist. So sehr wünschen wir uns für Lola, dass sie so schnell wie möglich in eine neue Familie umziehen kann, die ihr hilft, den Verlust ihres bisherigen Lebens zu überwinden und bei der sie sich pudelwohl fühlt. Lola hat einen eher ruhigen Charakter und sie ist glücklich und zufrieden, wenn sie einfach dabei sein darf. Ob im Auto unterwegs, in der Eisdiele, beim Stadtbummel – für die Fellnase alles kein Problem. Mit Kindern und Katzen versteht sie sich prächtig und wenn sie ausgiebig gekrault wird, ist die Welt für sie in Ordnung. Entspannte Spaziergänge genießt sie sehr und dabei läuft sie brav an der Leine, egal ob es regnet, schneit oder die Sonne scheint. Auch das Allein bleiben kennt sie und zeigt dabei keinerlei Probleme. Lola ist eine intelligente Hündin, die gerne lernt und für Leckerlis jeden Wunsch erfüllt. Der Vierbeiner bringt somit alles mit, was man sich von einem Familienhund wünscht, und ist im besten Alter, um noch einmal in ein neues Abenteuer zu starten. Wenn Sie sich beim Blick in Lola’s Augen gleich verliebt haben und Sie genau auf so einen Schatz auf vier Pfoten gewartet haben, um Ihr Leben zu bereichern, dann zögern Sie nicht und melden sich bei uns. Gemeinsam besprechen wir die weiteren Schritte. Sie möchten gerne noch mehr über die süße Fellnase erfahren? Dann klicken Sie hier https://www.zorro-dogsavior.de/index.php/portfolio-item/lola-ginger/ oder wenden sich direkt an Zorro Dogsavior e.V. Marina Mantopoulos – 0173 3835260 Gabriele Nüssle – 0172 9228508 info@zorro-dogsavior.de Und hier geht es direkt zur Bewerbung: https://www.zorro-dogsavior.de/2017_SAB_adoption.pdf Wir vermitteln unsere Hunde nach einer positiven Vorkontrolle, mit Schutzvertrag und Schutzgebühr, gechipt, geimpft, auf MMK getestet (ab 6 Monate) und mit EU-Pass versehen.

Zorro Dogsavior e.V.
Privat
Hainholz 5 a
31855 Aerzen
Deutschland

BOSS sucht Kenner seiner Rasse

Rottweiler

10 Jahre

Männlich

Notfall

Er ist lieb, er ist anhänglich, er liebt das Autofahren, er will beim Fressen nicht gestört werden und er mag andere Hunde so gar nicht. Er ist der BOSS! Dummerweise muss sich BOSS mit diesen Attributen ein neues Zuhause suchen, in Portugal hat er es, wie auch immer, verloren. Dort sitzt er jetzt wie ein Häufchen Elend in einem engen Zwinger und schaut den vorbei kommenden Menschen traurig hinterher. BOSS ist an den Menschen interessiert, doch welcher Mensch interessiert sich noch für einen alten BOSS? Die Einsamkeit, der enge Zwinger, die mangelnde Bewegung und das trostlose Dasein stresst und deprimiert BOSS. Wenn er durch die Gänge der Zwingeranlagen geführt wird, lässt er sich vom Gebelle der anderen Hunde nicht beeindrucken und die beiden Hündinnen im Nachbarzwinger schaut er nur geduldig an. Eigentlich weiß niemand so recht, wie verträglich er mit Artgenossen ist und ausprobieren mag es keiner. Also halten wir ihn vorerst einmal für bedingt unverträglich. Mit 10 Jahren gehört BOSS ja noch nicht zum alten Eisen, er soll noch etwas vom Leben haben. Deshalb möchten wir ihm helfen und ihm ein neues Zuhause beschaffen. Wem darf BOSS künftig das Leben bereichern? Für BOSS suchen wir erfahrene Menschen, die sich idealerweise sogar mit Rottweilern und anderen Hunden mit Schutztrieb gut auskennen. Sicher braucht BOSS noch einen Feinschliff in der Ausbildung zum Familienhund und bei den guten Manieren. Dafür gibt er vieles zurück mit Charme und Treuherzigkeit. Aber bitte bedenken Sie noch bei Ihrer Entscheidung, dass BOSS (Rottweiler) in einigen Bundesländern als Anlagehund der Kategorie 2 geführt wird. Die Anschaffung und Haltung unterliegt besonderen Verordnungen des Bundeslandes und ggf. der Kommunen. Bitte informieren Sie sich vorab über die Bedingungen an Ihrem Wohnort. Wenn der BOSS der Richtige für Sie ist, dann freut sich seine Vermittlerin Iris Lücke auf Ihre Anfrage unter 0163 376 94 98 oder per Mail an i.luecke@casa-animale.de. Bewerben können Sie sich auch direkt über unsere Selbstauskunft, die Sie hier finden: https://casa-animale.de/vermittlung/selbstauskunft/ (Link bitte kopieren). BOSS ist kastriert, geimpft, entwurmt und gechipt, er erhält bei Ausreise einen 4 DX SNAP Test und wird mit einem EU-Heimtierpass nach positiver Vorkontrolle gegen Schutzgebühr in Höhe von € 400,00 vermittelt. BOSS reist mit TRACES-Transport auf dem Landweg nach Deutschland. Wir vermitteln keine Hunde in Zwinger- oder Außenhaltung.

Portugal

MERCADONA sehnt sich nach einem gemütlichen Altersruhesitz

Mischlingshund

11 Jahre

Männlich

Notfall

Mit treuen Äuglein und flehendem Blick schaut MERCADONA in die Kamera – kann er damit einer tierlieben Person direkt ins Herz „blitzen“? Er würde es sich so sehr wünschen! Der ca. 40 cm kleine Rüde war nicht mehr erwünscht, gefühlskalt wurde er abserviert! Er konnte vorläufig bei einer Tierschützerin Unterschlupf finden, doch das zarte Mäuschen sollte noch einmal eine fürsorgliche Familie sein eigen nennen dürfen. MERCADONA ist zu seinen Bezugspersonen sehr freundlich, er ist einfach ein liebes Fellgesichtchen, das ein kleines Hundeherzchen zu verschenken hat. Wer möchte sein Geschenk annehmen und MERCADONA ein gemütliches Kuschelkörbchen bereitstellen? Seine Vermittlerin Iris Lücke freut sich auf Ihre Anfrage unter 0163 376 94 98 oder per Mail an i.luecke@casa-animale.de Bewerben können Sie sich auch direkt über unsere Selbstauskunft, die hier zu finden ist: https://casa-animale.de/vermittlung/selbstauskunft/ (Link kopieren). MERCADONA wird kastriert, geimpft, entwurmt und gechipt mit einem EU-Heimtierpass nach positiver Vorkontrolle gegen Schutzgebühr vermittelt. Ein SNAP-Test auf Mittelmeererkrankungen wird vor Ausreise durchgeführt und ist inklusive. In Zwinger- oder Außenhaltung wird MERCADONA nicht abgegeben.

Portugal

HALIL perfekt für Senioren

Labrador-Mix

6 Jahre , 7 Monate

Männlich

Notfall

Halil ist ein sehr verschmuster, lieber Hund mit einer Schulterhöhe von etwa 50 cm und einem ruhigen Temperament. Er ähnelt der obengenannten Rasse. Halil ist sehr verschmust und liebt jegliche Zuwendungen. Für ihn suchen wir ein besonders liebevolles Zuhause. Halil ist kinderlieb und eignet sich für eine eher ruhige Familie oder aktive Senioren. Mit anderen Hunden - egal ob Hündin oder Rüde - ist er sehr verträglich und lieb im Umgang. Halil wartet schon lange im Tierheim. Er sucht daher dringend ein Zuhause. Er ist geimpft, entwurmt, gechippt und kastriert; er könnte in 3 Wochen in Deutschland sein.

Rumänien

HANK - wünscht sich, für immer adoptiert und geliebt zu werden!

Siberian Husky

2 Jahre

Männlich

Notfall

Geschlecht: männlich Alter: August 2020 geboren kastriert: ja Größe: ca. 50 cm Sozialverträglich: ja Eine unendlich traurige Geschichte..... Dieser wahrscheinlich reinrassige Husky heißt Hank. Er wurde ausgesetzt mitten in der Stadt in Rumänien. An einem Ort wo sehr viele Menschen waren. Über Tage lag Hank in der Wiese ohne Futter und Wasser, er verlies diesen Platz nicht, was er machen hätte können, denn er war nicht angeleint. Eine Passantin beobachtet das ganze über Tage. Am dritten Tag handelte die Passantin, da Hank sehr schwach aussah. Sie leinte Hank an und er stand sofort auf und ging mit ihr an der Leinen als hätte er noch nie was anderes gemacht. Sie brachte Hank zu einer Tierschützerin unsere Doina. Hier angekommen bekam Hank erstmal Wasser und Futter. Er ist wahnsinnig menschenbezogen. Die Tierschützerin recherchierte um zu sehen ob Hank einen Besitzer hatte ? Es kam heraus ja, Hank hatte ein Zuhause! Es war ein Paar das sich scheiden lies und keiner wollte Hank haben, somit brachten sie ihn an die Promenade und haben Hank nie wieder abgeholt! Wie muss er sich fühlen? Hank ist jetzt in Sicherheit im Tierheim bei Doina, er bekommt regelmäßig Wasser und Futter. Sie geht täglich mit ihm Gassi, aber natürlich nicht so wie Hank es bräuchte. Doina hat rund 150 andere Hunde um die sie sich kümmern muss. Sie sagt Hank braucht dringend ein Zuhause. Er leidet, denn er braucht den Menschen Kontakt und seinen Auslauf. Hank ist ein sehr hübscher, lieber, freundlicher, gut erzogener Husky, er geht perfekt an der Leine. Das hat er nicht verdient, verlassen, zurück gelassen und vergessen zu werden! Wer verliebt sich in den bildschönen lieben Hank? Unsere Hunde reisen geimpft, gechipt, entwurmt, entfloht und ab dem 8. Lebensmonat sind sie kastriert und haben einem Snap Test DX4 auf Mittelleerkrankheiten.

Rumänien

CSOCSI verliert unverschuldet ihr Zuhause

Französische Bulldogge

5 Jahre , 6 Monate

Weiblich

Notfall

Rasse schützt nicht vor Abschiebung! Das muss derzeit CSOCSI am eigenen Leib erfahren, denn die kleine Hündin muss ihr Zuhause verlassen. Wir hoffen sehr, dass wir bald Menschen finden, die CSOCI bei sich aufnehmen möchten und ihr den Umzug in den hoffnungslos überfüllten Shelter der Tierschützerin Bea Jagosova in Filakovo ersparen. Das Plüschnäschen ist zu Menschen freundlich, schließlich durfte sie bisher ein beschauliches Leben führen. Wer hat ein Plätzchen in einem Körbchen und seinem Herzen für CSOCSI frei? Ihre Vermittlerin Iris Lücke freut sich auf Ihre Anfrage unter 0163 376 94 98 oder per Mail an i.luecke@casa-animale.de Bewerben können Sie sich auch direkt über unsere Selbstauskunft, die hier zu finden ist: https://casa-animale.de/vermittlung/selbstauskunft/ (Link kopieren). CSOCSI wird kastriert, geimpft und gechipt nach positiver Vorkontrolle gegen Schutzgebühr in Höhe von € 400,00 vermittelt. Ein Snap 4DX Test (Herzwurm, Lyme-Borreliose, Ehrlichiose und Anaplasmose) wird vor Ausreise gemacht und ist in der Schutzgebühr enthalten. In Zwinger- oder Außenhaltung wird CSOCSI nicht abgegeben.

Slowakische Republik

SPILLA Das nächste Mal muss für immer sein

Mischlingshund

3 Jahre , 9 Monate

Weiblich

Notfall

Spilla lernten wir bei unserem letzten Besuch in unserem Kooperationstierheim, der L.I.D.A. in Olbia, kennen. Sie fiel uns sofort auf, als wir durch das Tor das Tierheim betraten, denn sie war gleich neben dem Eingang an einer Hütte angebunden und wedelte freundlich, als sie uns sah. Wir gingen zu ihr und es dauerte nur wenige Minuten, da hatte sie uns alle mit ihrer Sanftmut um ihre Pfötchen gewickelt. Spilla heißt übersetzt „Brosche“ und ganz gewiss ist diese junge Hündin ein Schmuckstück, das Ihren Alltag bereichern wird. Spilla musste nicht lange auf ihre Chance warten und durfte kurz vor Weihnachten im Jahr 2019 zu einer Familie nach Deutschland reisen. Leider kam sie mit den Katzen in der Familie nicht zurecht. Die Familie holte sich professionelle Hilfe, doch leider verbesserte sich die Situation dadurch nicht, sodass sie sich schweren Herzens dazu entschlossen haben, Spilla wieder zurückzugeben. Danach kam sie auf eine Pflegestelle nach Norddeutschland und wurde an ein Pärchen ohne Katzen vermittelt. Nach zwei Jahren hat sich ihre neue Familie nun wieder bei uns gemeldet mit der Bitte eine Pflegestelle bzw. ein neues Endzuhause für sie zu suchen. Der Grund: Spilla hat in einer alltäglichen Situation, ohne erkennbaren Grund, nach ihrem Frauchen geschnappt. Ein derber Rückfall für die Familie. In der Anfangszeit war es auch schon mal zu der ein oder anderen blöden Situation gekommen, aber mit viel Training hatten sie, bis zu dem Zwischenfall, ein harmonischen Zusammenleben mit Spilla. Aus diesem Grund traf sie dieser Rückschlag jetzt enorm. Ihre jetzige Familie beschreibt Spilla wie folgt: Spilla ist ein sehr aufmerksamer Hund. Sie beobachtet genau, was in ihrem Revier passiert. Ob im Haus oder im Garten. Sie passt genau auf, wer das Grundstück betritt. Bellen tut sie dabei allerdings nicht. Spilla kann auch ohne Probleme längere Zeit allein bleiben. Zerstört hat sie noch nie etwas. Fremden gegenüber ist sie vorsichtig, aber freundlich. Auch von Fremden lässt sie sich streicheln und nimmt auch gerne ein Leckerli an. Spilla liebt Spaziergänge und kann gar nicht genug davon bekommen. Auch längere Wandertouren meistert sie mit Bravour. Sie ist sehr gut leinenführig. Es muss nicht an der Leine gezogen werden, man muss sie nur zu sich rufen. Auf Kommando läuft Spilla bei Fuß und lässt sich auch von bellenden Artgenossen nicht aus der Ruhe bringen. Das Laufen ohne Leine klappt leider nicht so gut, denn Spilla hat einen ausgeprägten Jagdtrieb. Sie kennt alle Grundkommandos. Mit Rüden versteht sie sich hervorragend, mit den meisten Hündinnen leider nicht. Bei Kindern ist Spilla sehr skeptisch und geht ihnen lieber aus dem Weg. Im Haus hält sie sich an die aufgestellten Regeln. Sie geht nicht auf das Sofa oder das Bett, auch wenn sie allein ist und alle Türen offenstehen. Sie geht auch nicht an das "Menschenessen", auch wenn sie dazu die Gelegenheit bekommt. Sie bettelt auch nicht am Tisch, sondern liegt dann entspannt auf ihrem Hundeplatz. Mit Besuchern hat sie kein Problem. Spilla braucht ihren Freiraum. Sie liebt es gestreichelt zu werden, aber bitte wann sie es möchte. Sie liegt gerne in der Nähe ihrer Menschen, muss aber nicht immer angefasst werden. Wir suchen für Spilla hundeerfahrene Menschen ohne Katzen und ohne andere Hunde. Menschen, die sie geduldig und ruhig führen, ihr aber gleichzeitig auch ihre Grenzen aufzeigen, denn sie muss noch lernen, mit Frustsituationen umzugehen. Warum Spilla manchmal unvermittelt nach vorne geht, können wir im Moment leider nur mutmaßen. Bisher war nie ein klarer Grund für ihr Verhalten ersichtlich. Medizinisch wurde sie nochmal durchgecheckt und es folgt auch noch eine Untersuchung der Schilddrüse. Vielleicht spielt auch eine Fehlfunktion der Schilddrüse eine Rolle. Es ist bei ihr immer nur dieser kurze Moment und danach ist sie wieder völlig normal. Wir brauchen für sie jetzt Menschen, die sich davon nicht abschrecken lassen und Hunde gut lesen und führen können. Bringt man diese Eigenschaften mit bekommt man mit Spilla eine tolle Hündin, die schon viele Dinge gelernt hat und im Alltag eine entspannte Begleiterin ist. Eventuell hat bei Spilla mal ein Maremmano mitgemischt. Das würde erklären, warum sie manchmal ein bisschen stur ist. Aufgrund dessen wünschen wir uns für sie ein Haus mit gut eingezäuntem Garten. Haben Sie ein Körbchen für Spilla als Einzelprinzessin frei? Dann freue ich mich auf Ihre Kontaktaufnahme. Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Spilla auf ihrer Pflegestelle zu besuchen und abzuholen. Ihr Ansprechpartner: STREUNERHerzen e.V. Johanna Kirschner Tel. 0173 42 25 59 9 johanna.kirschner@streunerherzen.com Steckbrief Name: Spilla Geboren: ca. 01.11.2018 Rasse: Mischling Geschlecht: weiblich Schulterhöhe: ca. 53 cm Gewicht: - Kastriert: ja Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: weiß mit schwarzen Abzeichen Mittelmeercheck: komplett negativ Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: nein Hundeverträglich: ja, mit Rüden Kinder: nein Handicap: nein Aufenthalt: 24791 Alt Duvenstedt Zuhause: ja Pflegestelle: - Paten: nein Notfall: ja Geeignet für: hundeerfahrene Menschen Garten: ja Zweithund: nein Hundeschule: bei Bedarf Jagdtrieb: ja Alle Angaben entsprechen den Angaben der Pflegestelle. Alle Hunde wurden einmalig einem Tierarzt vorgestellt zur Blutprobenabnahme für den Mittelmeercheck. Hier erhält der Hund einen Erstcheck (Ohren, Augen, Zähne, etc.). Alter und Größen- sowie Gewichtsangabe können abweichen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich. Sie adoptieren Second-Hand-Hunde, die vorher kein Familienleben kannten und auf den Straßen ums Überleben gekämpft haben, dies hinterlässt oft psychische Spuren und körperliche Defizite.

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
24791 Alt Duvenstedt
Deutschland

POPIT Endzuhause ohne Katzen dringend gesucht!

Podenco

7 Jahre , 1 Monat

Männlich

Notfall

Name: Popit Rasse: Podenco Geschlecht: männlich Geboren: 01.07.2015 Endgröße: 65 cm Kastriert: ja Andere Hunde: ja Katzen: nein Kinder: größere ja Handicap: nein Aktueller Aufenthaltsort: 48369 Saerbeck Endzuhause ohne Katzen dringend gesucht! Popit ist ein Traumhund - anhänglich und dankbar. Nur Katzen sollten einfach nicht in seinem Zuhause leben! Das wissen wir jetzt, nur leider klappt es deshalb in seiner jetzigen Pflegefamilie nicht. Popit sucht daher dringend eine neue Bleibe ohne Samtpfoten. Fünf lange Jahre musste er im Tierheim auf seine Chance warten, nun hat er endlich ein eigenes Körbchen und Menschen, die ihn lieben. So soll es auch bleiben! Popit kommt gut mir anderen Hunden klar, ganz bestimmt hätte er gegen tolle Hundefreunde nichts einzuwenden. Sein neues Zuhause sollte ihm die Möglichkeiten zur Entspannung geben, zu turbulent sollte es nicht zugehen. Der Trubel mit kleineren Kindern wäre nicht so sein Ding. Seine Menschen sollten eher ländlich leben und bereit sein, mit ihm ein tolles Team zu bilden. Popit ist stubenrein, kann schon zeitweise alleine bleiben, bellt nicht im Haus und fährt gerne Auto. Bitte melden Sie sich bei seiner Vermittlerin der SALVA Hundehilfe, wenn Sie ihn kennenlernen möchten! Kontakt: Martina Henning, Tel. 0176 618 990 71 oder martina.henning@salva-hundehilfe.de

Salva Hundehilfe e.V.
Pflegestelle
48369 Saerbeck
Deutschland

Seite 1 von 68