shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Hunde suchen

Umkreissuche

Su­chen Sie nach Tie­ren in Ih­rer Um­geb­ung

Häufige Rassen:


Alter
Geschlecht
Geeignet für
Größe
Kinderlieb
Temperament
Verträglich mit


Tiere pro Seite 10 | 20 | 50 | 100
Seite 1 von 58
Weiter zur Seite

HAVANA - leidet im Shelter und nimmt ab!

Mischlingshund

8 Jahre , 8 Monate

Weiblich

Notfall

Hündin geb. ca. 2010 Größe: ca. 40cm-45cm HAVANA ist uns Menschen gegenüber noch etwas schüchtern, lässt sich aber problemlos überall anfassen und streicheln. Sie sollte am Anfang nicht bedrängt werden, damit sie nicht aus Unsicherheit reagiert oder überfordert wird. Sie wird auch etwas Eingewöhnungszeit brauchen, die beim Einleben berücksichtigt werden sollte. Mit ihren Hundekumpels vor Ort versteht sich HAVANA prima und wäre ohne Weiteres zu anderen Hunden vermittelbar. Mit Katzen und Kinder hat HAVANA noch keine Erfahrungen gemacht. Kinder sollten schon etwas älter und verständiger sein, damit HAVANA sich langsam eingewöhnen kann. Für HAVANA suchen wir ein geeignetes Zuhause bei liebevollen Menschen, die auch über etwas Hundeerfahrung verfügen. Update August 2018: HAVANA ist viel zu dünn!

Rumänien

TRASTO

Mischlingshund

14 Jahre , 8 Monate

Männlich

Handicap | Notfall

Für TRASTO suchen wir auch Paten. Eine Patenschaft ab 5,-- EUR im Monat ist möglich... :0)) *** TRASTO *** unsere Informationen der spanischen Tierschützer vor Ort: Rasse: Mischling Geschlecht: Rüde Alter: ca. 14 Jahre (Stand 01-2018) Größe: klein-mittel Der hier vorgestellte Hund kommt aus einem spanischen Tierheim, welches viele Hunde beherbergt. Für diese Hunde suchen wir ein Zuhause für ein liebevolles und sicheres Leben in Deutschland. Die Beschreibungen sind so kurz, weil einfach keine Zeit bleibt, bei der täglichen Arbeit für die Versorgung all der Hunde. Aber alle hier vorgestellten Hunde sind lieb und nett und Rudel-verträglich und es kann bei Interesse eine genaue Beschreibung angefordert werden....der Hund wird vor der Ausreise nach Deutschland kastriert, geimpft, gechipt und mit Mittelmeercheck getestet (Welpen natürlich nicht) ... TRASTO ist ein Großvater, der aus einer Konfiszierung stammt. Wir wissen, dass seine Adoption schwierig sein wird, aber wir vertrauen darauf, dass SEIN Engel erscheinen wird. Er ist taub und hat wenig Visionen und dennoch ist er in der Lage, sein Leben zu machen. Schau einfach ruhig zu und lass ihn schlafen, spazieren gehen, essen und wieder schlafen gehen. Er hat einen sehr entwickelten Geruchssinn und auch viel Schnüffeln wirkt unterhalted. Das Tierheim ist nicht an seine Bedürfnisse angepasst, also geht es ihm dort nicht so gut. Er sollte die Möglichkeit haben, sich in einem ruhigen und komfortablen Zuhause zurückziehen zu können. Mit einem Friseur-Besuch würde es ihm auch viel besser gehen.... Wenn Sie meinen, das wäre für die nächste Zeit eine wunderbare Lebensaufgabe und -erfahrung für Sie und sie diese Liebe unddas Verständnis aufbringen wollen und können, dann melden Sie sich bitte bei uns...wir freuen uns auf Ihren Kontakt. Erstkontakt -wenn möglich - bitte immer per Mail...vielen Dank.

Spanien

CARMEN "Notfall"

Mischlingshund

4 Jahre , 3 Monate

Weiblich

Notfall

Manch einer behauptet, dass der Auslandtierschutz keinen Sinn macht. Man kann nicht alle Hunde retten und die Anzahl, die gerettet werden konnten, kommt multipliziert einige Wochen später wieder neu ins Tierheim. Dem stimme ich zu. Es ist nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, die Nadel im Heuhaufen. Auf die Gesamtsumme betrachtet, macht es keinen Unterschied. Doch für die wenigen Hunde, die Glück haben und denen geholfen werden kann, genau für die macht es einen Unterschied. Es kann ihr ganzes Leben verändern, vielmehr, ihr Leben retten. Genau diese wenigen Hunde sind es, denen wir die Chance geben möchten, ein neues Leben beginnen zu dürfen. Es ist nicht immer einfach und für viele wird der Traum dennoch nie in Erfüllung gehen, doch es ist eine Chance, die letzte Chance. Alle Hunde tragen das gleiche Schicksal mit sich. Sie hatten eine Familie, ein Zuhause, in denen es ihnen nicht unbedingt schlecht ergangen sein muss. Sie wurden ausgesetzt, angebunden oder einfach sich selbst überlassen. Viele von ihnen wurden sicherlich auch geschlagen, gequält oder nicht artgerecht gehalten. Dinge, die für jedes Land zutreffen könnten. Eines haben diese Hunde alle gemeinsam: Sie sitzen alle im Tierheim von Ubeda/Südspanien mit dem Traum, endlich ein Ticket in die Freiheit zu ergattern, endlich eine neue eigene Familie zu finden, endlich zu leben. Carmen haben wir bei unserem Besuch in Spanien kennen gelernt. Die hübsche Hundedame wurde ca. im Juni 2014 geboren und hat eine Schulterhöhe von 65 cm. Carmen hat eine alte Verletzung am linken Bein, evtl. durch einen Unfall oder eine Falle verursacht. Sie kommt damit gut zu Recht, belastet das Bein auch hin und wieder. Gegenüber Menschen ist Carmen etwas unterwürfig, dementsprechend wirkte sie so, als ob sie sich gut etwas sagen lässt. Sie lässt sich gerne streicheln und kommt mit Hunden gut aus. Vor ihrer Ausreise wird sie noch komplett geimpft, gechipt, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet. Unsere Hunde sind kompl. durchgeimpft, bis auf wenige Ausnahmen (wie z. B. Welpen oder ältere, kranke Tiere) kastriert, entwurmt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet, gechipt und haben einen EU-Ausweis! Eine Vermittlung erfolgt nur mit einer Platzkontrolle, Tierschutzvertrag und einer entsprechenden Vermittlungsgebühr! Kontakt: Andrea und Katharina Hofbauer Telefonzeiten montags-freitags von 17.00 - 20.00 Uhr Tel.: 09221-6056071 oder Handy: 0151-22109272 Email: Hofbauer@hunde-ohne-lobby.de Homepage: www.Hunde-ohne-Lobby.de

Spanien

KANA Dringender Notfall

Labrador Retriever

Männlich

Notfall

Kana ist ein Labrador-Rüde, geboren 2009. Kana kam vor einigen Monaten aus einem französischen Shelter zu einer Familie nach Leipzig. Der noch sehr fitte Hundemann ist sehr anhänglich und verschmust, auch Kinder mag er sehr gerne. Allerdings hat Kana ein grosses Problem: wahrscheinlich durch seine Unsicherheit kommt er nicht mit anderen Hunden zurecht. Wenn er einen anderen Hund begegnet, geht er in die Offensive, was ein grosses Problem für die Familie ist, da im Wohnviertel, wo Kana lebt, sehr viele Hunde unterwegs sind. Wir suchen deshalb, bevor Kana wieder zurück nach Frankreich muss, eine hundeerfahrene Familie mit Garten, gerne mit Kindern aber ohne weitere Vierbeiner, die Kana die nötige Sicherheit gibt, die er braucht. Wer kann Kana helfen? Kontakt: Fabienne Trienekens e-mail: tasafaro@pt.lu

Adozioni del Cuore e.V.
Privat
Moorweg 48
22880 Wedel
Deutschland

BALU

Mischlingshund

2 Jahre , 3 Monate

Männlich

Notfall

Name: Balu Geschlecht: männlich (kastriert) Alter: 31.05.2016 Größe: groß (SH ca. 55cm) Gewicht: 17,5 kg Bereits in 76709 Kronau ****************************** Der hübsche Kerl ist verschmust und zeigt seinen Menschen viel Zuneigung. Allerdings ist Balu Fremden gegenüber anfangs skeptisch, vor allem bei Männern. Auch bei anderen Hunden tritt er dominant auf und reagiert argwöhnisch auf diese. Deshalb sollten die neuen Besitzer auf jeden Fall Erfahrung mit Hunden haben, ein Ersthund oder ein Rudel, in das sich Balu integrieren kann, wäre von Vorteil. Kinder sollten nicht in seinem neuen Zuhause leben, da er sehr schreckhaft auf plötzliche Bewegungen reagiert. Balu hat viel Energie und tobt sich gerne aus. Lange Spaziergänge oder viel rennen sind absolut kein Problem für ihn. Viel Auslauf und Beschäftigung sind ideal für ihn. Wer verliebt sich in den hübschen Buben und schenk ihm ein liebevolles Zuhause?

Animal Souls e.V.
Privat
76709 Kronau
Deutschland

HERBIE , wer gibt ihm eine Chance?

Herdenschutzhund-Mix

9 Jahre

Männlich

Notfall

Ein ganz schön witziger Riese ist unser Herbie (Geb.: ca. Anfang September 2009, 77 cm Schulterhöhe). Herbie ist ein Herdenschutzhund Mix, aber für die Rasse total lustig, aufgeschlossen und verschmust. Er findet jeden Besuch klasse, auch wir Fremden wurden herzlich im Zwinger begrüßt und begleitet, als ob er uns sein kleines bescheidenes Reich zeigen wollte. Wenn Herbie versucht hat lustig zu werden und kleine Spielansätze zeigte, war dies sehr amüsant, da dies bei einer Größe und 70 cm und dementsprechendem Gewicht eher in Zeitlupe passierte. Im Zwinger ist er eher ein Ruhepol für jeden und er lässt sich weder von jungen Hüpfern, noch anderen selbstbewussten Hunden aus der Ruhe bringen. Ein liebevoller alter Mann, der hoffentlich noch irgendwo ein schönes Plätzchen für ein paar glückliche Jahre finden wird. Wir gönnen es ihm von Herzen. Herbie könnte bereits bei der nächsten Gelegenheit komplett geimpft, gechipt, kastriert und auf Mittelmeerkrankheiten getestet nach Deutschland reisen. Manch einer behauptet, dass der Auslandtierschutz keinen Sinn macht. Man kann nicht alle Hunde retten und die Anzahl, die gerettet werden konnte, kommt multipliziert einige Wochen später wieder neu ins Tierheim. Das ist die Realität. Es ist nur ein Tropfen auf dem heißen Stein, die Nadel im Heuhaufen. Auf die Gesamtsumme betrachtet, macht es keinen Unterschied. Doch für die wenigen Hunde, die Glück haben und denen geholfen werden kann, genau für die macht es einen Unterschied. Es kann ihr ganzes Leben verändern, vielmehr, ihr Leben retten. Genau diese wenigen Hunde sind es, denen wir die Chance geben möchten, ein neues Leben beginnen zu dürfen. Es ist nicht immer einfach und für viele wird der Traum dennoch nie in Erfüllung gehen, doch es ist eine Chance, die letzte Chance. Alle Hunde tragen das gleiche Schicksal mit sich. Sie hatten eine Familie, ein Zuhause, in denen es ihnen nicht unbedingt schlecht ergangen sein muss. Sie wurden ausgesetzt, angebunden oder einfach sich selbst überlassen. Viele von ihnen wurden sicherlich auch geschlagen, gequält oder nicht artgerecht gehalten. Dinge, die aber für jedes Land zutreffen können, auch Deutschland. Eines haben diese Hunde alle gemeinsam: Sie sitzen im Tierheim von Ubeda/Südspanien mit dem Traum, endlich ein Ticket in die Freiheit zu ergattern, endlich eine neue eigene Familie zu finden, endlich zu leben. Die Verhaltens- und Charakterbeschreibung des Hundes beruht auf Beobachtungen der Tierheimmitarbeiter vor Ort und bezieht sich ausschließlich auf die örtlichen Verhältnisse. Nach einer Vermittlung nach Deutschland kann und wird sich der Hund charakterlich anpassen und/oder verändern. Demnach kann das Verhalten danach von der jetzigen Beschreibung abweichen. Unsere Hunde sind kompl. durchgeimpft, bis auf wenige Ausnahmen (wie z. B. Welpen oder ältere, kranke Tiere) kastriert, entwurmt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet, gechipt und haben einen EU-Ausweis! Eine Vermittlung erfolgt nur mit einer Platzkontrolle, Tierschutzvertrag und einer entsprechenden Vermittlungsgebühr! Kontakt: Andrea und Katharina Hofbauer Telefonzeiten montags-freitags von 17.00 - 20.00 Uhr Tel.: 09221-6056071 oder Handy: 0151-22109272 Email: Hofbauer@hunde-ohne-lobby.de Homepage: www.Hunde-ohne-Lobby.de

Spanien

TOMPIKA Langhaar Dackel-Mix, Rüde, ca. 35cm, geb. ca. 2011

Langhaardackel-Mix

7 Jahre , 8 Monate

Männlich

Notfall

Charakter: freundlich, verspielt, verschmust Freundlich zu Erwachsenen: ja Freundlich zu Kindern: ja Verträglich mit Rüden: ja Verträglich mit Hündinnen: ja Verträglich mit Katzen: Nicht getestet Notfall Hallo! Hallooooooo.....! Ich heiße Tompika… aber meistens werde ich Tompi gerufen! Leider hatte ich in letzter Zeit kein Glück – man hat mich einfach rausgeschmissen, weil man mich zu alt fand. Ich verstehe das nicht, denn mit 7 Jahren gehört man in meiner Größe ja nun wirklich noch nicht zum alten Eisen und ich weiß nicht, was ich sonst falsch gemacht hätte. Ich bin freundlich, immer noch verspielt und vertrage mich bestens mit meinen Artgenossen. Ich liiiebe alle Menschen und genieße besonders die gaaanz langen Schmusestunden. Ich träume davon wieder ein EIGENES Zuhause zu haben, bei Menschen, die mich lieben und die ich von ganzem Herzen zurück lieben darf. Ob dieser Traum wohl in Erfüllung geht? Euer Tompika Tompika wartet im Tierheim Barcs/Ungarn auf tierliebe Menschen, die ihm die Chance auf ein erfülltes Leben schenken. Er könnte schon mit der nächsten Fahrt in sein Zuhause reisen. Tompika ist gechipt, geimpft, entwurmt und mit einem Spot-on gegen Ekto-Parasiten versehen. Er wird mit EU- Heimtierpass sowie Sicherheitsgeschirr an seine Menschen übergeben. Schutzgebühr nach Absprache. Kontakt Conny Strobl Mobil: 0151-20011959 E-Mail: conny@menschen-pro-tiere.de

Menschen pro Tiere e.V.
Mainzer Str. 71 a
55278 Mommenheim
Deutschland

ASIA braucht IHRE Menschen

Mischlingshund

3 Jahre , 8 Monate

Weiblich

Handicap | Notfall

Update März 2018 Asia muss jetzt dringend ausreisen! Unsere Asia hat sich verändert... Bis vor kurzem zeigte sie sich auf der piazza unseres Kooperationstierheims als eine eher schüchterne Hündin, bei der es nicht möglich war einfach auf sie zuzugehen und anzufassen. Inzwischen hat sie dort aber ihre Angst Menschen gegenüber ein wenig ablegen können und so gelingt es ihr, auch einfach mal im Körbchen liegen zu bleiben, wenn Menschen diesen Bereich betreten. Allerdings gibt es auch eine sehr schlimme neue Nachricht von Asia. Bereits gehandicapt durch die schwere Arthrose, wurde jetzt auch noch Epilepsie bei der hübschen Hündin diagnostiziert. Bis Mitte Februar hatte sie 3 Anfälle und so steht sie nun ganz oben auf der Liste der Hunde die DRINGEND nach Deutschland ausreisen müssen. Für einen Hund mit DIESEM Handicap ist ein Leben draußen, bei Wind und Wetter, bei Regen und Kälte, bei Hitze und Sonnenschein eine Qual. Dazu kommt das andauernde Gebell der gut 700 Hunde und die Stunden in der Nacht, in der niemand da ist. Wir suchen deshalb für unsere liebenswerte Asia mit Hochdruck eine liebevolle Familie, die sie bei sich aufnehmen und auch noch weitere medizinische Untersuchungen auf Kosten des Vereins durchführen lassen kann. Asia ist kastriert, verträgt sich mit allen und jedem, ist ca. 47 cm hoch und ca. 18 kg schwer. Wenn sie ASIA einen Platz als Familienmitglied auf einer Pflegstelle oder Endstelle anbieten möchten, dann melden sie sich bitte bei: kontakt@sardinienhunde.org oder telefonisch unter 0170 2388654. MILLE GRAZIE!!!

Italien

JUMPY Maremmano-Traum möchte sein Herz verschenken!

Maremmano-Mix

8 Monate

Männlich

Notfall

Diese Geschichte hat uns viele Nerven gekostet und jetzt können wir aufatmen und sagen „Jumpy hat es geschafft“. Die Geschichte beginnt in einem kleinen Ort auf Sardinien. Dort taucht Jumpy eines Tages auf und schließt sich freundlichen Menschen an. Er sucht Nähe, Liebe und Geborgenheit. Dabei ist er total gelassen, ruhig und souverän. Katzen, Pferde, Hunde sind für den großen Rüden Jumpy kein Problem. Ganz im Gegenteil – er scheint glücklich, einfach dabei sein zu dürfen. Doch wie lang wird das gut gehen? Wie lange werden all die Bewohner des kleinen Dorfes es zulassen, wann wird sich der erste über seine Freiheit beschweren? Wann wird er gefangen und verschwindet für immer in einem Canile? Wem gehört er überhaupt? Für all diese Fragen gab es keine Antwort. So beschlossen wir, den Rüden zu fotografieren, einem Arzt vorzustellen und dann in Ruhe zur Vermittlung vorzubereiten. Doch dann ging alles ganz schnell. Scheinbar wurde Jumpy von einem Schäfer vermisst. Dieser war sehr erbost, dass Jumpy seiner Wachsamkeit an der Herde nicht nachging, sondern eher seinem Privatvergnügen – suchte er doch die Gesellschaft von Menschen und anderen Tieren. Der Schäfer wollte ihn, sobald er ihn gefunden hat, an einen Flock binden und kastrieren. Gut, gegen eine Kastration ist ja auch nichts einzuwenden, wenn sie nur nicht auf die sardische Art wäre. Nämlich ein dickes Gummiband um die Hoden binden und zusehen, wie sie langsam absterben und irgendwann abfallen. Ob das Schmerzen verursacht? Uns wurde übel, als wir von dieser Vorgehensweise bei Jumpy erfuhren und so handelten wir in wenigen Stunden. Jumpy ist mittlerweile in Olbia angekommen und ist in eine Pension gezogen. Hier wickelt er wirklich alle um seine große Pfote. Er ist, wie er auch schon von den Anwohnern des Dorfes beschrieben wurde, gemütlich, freundlich, gelassen und einfach nur großartig. Er kommt mit jedem und allem zurecht, ist ein sehr zufriedener Hund, wenn er dabei sein darf. Auf dem Video sieht man, wie freundlich er ist und auch nicht gierig nach dem Leckerchen greift – ganz im Gegenteil. Mittlerweile ist Jumpy auch von unserem Kooperationsarzt auf Sardinien kastriert worden. Wir suchen nun schnell eine Möglichkeit für Jumpy, der sein Herz endlich verschenken dürfen möchte, eine Pflegestelle oder ein Zuhause. Jemand, der ihn ins Herz schließt und sich über so einen gelassenen und ruhigen Herdenschutzhund freut. Ein ständiger, freundlicher Begleiter, der natürlich trotzdem seine Herdenschutzhundbedingungen benötigt: - Möglichst freistehendes Haus mit großzügigem Gartengrundstück, sicher und hoch eingezäunt. - Klare Menschen, die in ihrer Kommunikation mit dem Hund konsequent und eindeutig sind. - Hundeerfahrene Menschen. - Menschen, die keine Befehlsempfänger suchen, sondern einen Hund, der sehr selbstständig denkt und handelt. - Menschen, die Vertrauen gegen Vertrauen setzen, um eine intensive Bindung mit dem Herdenschutzhund einzugehen. Wenn Sie Jumpy dies bieten können, dann melden Sie sich gerne bei mir. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Jumpy kann nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner: STREUNERHerzen e.V. Stefanie Richter Tel. 0177 3268509 stefanie.richter@streunerherzen.com Steckbrief Name: Jumpy Geboren: ca. 01.01.2018 Rasse: Maremmano-Mischling Geschlecht: männlich Schulterhöhe: ca. 68cm Gewicht: ca. 36kg Kastriert: ja Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: weiß Mittelmeercheck: folgt nach Einreise Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: ja Hundeverträglich: ja Kinder: ja Handicap: nein Aufenthalt: Pflegestelle Sardinien Zuhause: ja Pflegestelle: ja Paten: nein Notfall: ja Geeignet für: erfahrene Hundehalter Garten: ja Zweithund: kein Muss Hundeschule: bedingt Jagdtrieb: unbekannt SOS Pflegestelle gesucht: ja Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Italien

SNOOPY -wartet sehnsüchtig auf sein Glücksticket, seine eigene Familie!!

Mischlingshund

3 Jahre , 1 Monat

Männlich

Notfall

Wie sich das Leben von jetzt auf gleich radikal ändern kann, musste Snoopy leider selbst schmerzlich erfahren. Noch an einem Tag sah man Snoopy gemeinsam mit seinem Herrchen am Strand entlang spazieren. Snoopy trug dabei ein Halsband, an dem ein Strick gebunden war. Am nächsten Tag jedoch fand man Snoopy alleine vor. Nirgendwo war sein Herrchen zu sehen und auch das Halsband sowie der Strick waren abgeschnitten. Wie es dazu kam und welche Gründe der Mann hatte, Snoopy am Strand allein zurückzulassen, wissen wir wie so oft leider nicht. Glücklicherweise gehörte der Strand zu einem Ferienressort, in dem eine Kooperationspartnerin von uns arbeitet. Sie fand Snoopy, der sehnsüchtig und unruhig nach etwas Essbarem suchte und fütterte ihn. Da man ihn jedoch am Tag zuvor noch mit einem Mann gesehen hatte, wartete man die nächsten Tage erst einmal ab. Zwei Tage später tauchte der Rüde nochmals im Ressort auf. Völlig ausgehungert und unruhig suchte er wieder nach etwas Essbarem. Nachdem erneut nichts von seinem Herrchen zu sehen war, brachte sie es nicht über´s Herz, Snoopy seinem Schicksal zu überlassen und brachte ihn zu unserem befreundeten Tierarzt. Dort stellte man fest, dass Snoopy über keinen Chip verfügte. Nach einer medizinischen Erstuntersuchung kam Snoopy auf einer privaten Pflegestelle auf Sardinien unter, doch das soll nur eine Übergangslösung für den kleinen Kerl sein, denn auch die privaten Pflegestellen sind bereits total überfüllt. Wir suchen daher dringend für Snoopy ein Endzuhause oder eine liebevolle Pflegestelle. Snoopy hat einen Teil seiner Flegelzeit bereits hinter sich und wird sich bestimmt freuen, noch vieles lernen und entdecken zu können. Wie könnte das aussehen? Er findet seine eigene Familie, bei der er in Ruhe ankommen kann und Kuscheleinheiten genießen kann. Die bereit ist, mit ihm durch´s Leben zu gehen. Eine Familie, der bewusst ist, dass auch ein kleiner Hund genauso viel Aufmerksamkeit, Liebe und Erziehung braucht wie ein großer Hund. Die Snoopy das Leben zeigt und ihn gerne für immer auf seinem Weg begleiten möchte. Snoopy wartet nun sehnsüchtig auf sein Glücksticket, seine eigene Familie!! Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Snoopy kann nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner: STREUNERHerzen e.V. Tanja Beer Tel. 0176- 45 67 84 38 tanja.beer@streunerherzen.com Steckbrief Name: Snoopy Geboren: ca. 01.08.2015 Rasse: Mischling Geschlecht: männlich Schulterhöhe: ca. 32 cm Gewicht: ca. 10 kg Kastriert: ja Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: schwarz Mittelmeercheck: nach Einreise Krankheiten: nicht bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt Handicap: nein Aufenthalt: Pflegestelle Sardinien Zuhause: ja Pflegestelle: ja Paten: nein Notfall: ja Geeignet für: alle Garten: gerne Zweithund: gerne, kein Muss Hundeschule: ja Jagdtrieb: unbekannt Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Italien

TURBO

Mischlingshund

13 Jahre , 8 Monate

Weiblich

Notfall

Igor heißt der 13jährige Rüde (2005 geboren), der schon seit ca. 10 Jahren im Tierheim lebt. Mit ihm zusammen im Zwinger lebt seine Freundin Turbo (2005 geboren), die schon als ganz junges Ding ins Tierheim kam. Die beiden lernten sich im Tierheim kennen und seitdem sind ihre Leben verbunden. Sie hängen sehr aneinander und daher sollte ein Zuhause gefunden werden, wo beide willkommen sind. Das hat bislang noch nicht geklappt und so verbrachten beide Hunde nun fast ihr ganzes Leben hinter Gittern, mit kaltem Boden und kahler Hundehütte. Keine Ansprache, keine Zuwendung, keine Spaziergänge. Nur Futter und Wasser hielten sie am Leben. Ein Wunder, dass sie sich noch nicht ganz aufgegeben haben. Die Chance, dass die Zwei jemals lebend heraus kommen, ist äußerst gering. Denn wer will schon zwei uralte, große Hunde zusammen aufnehmen? Dabei sind die Beiden total lieb und genügsam. Sie kennen es ja nicht besser. Gerade für Igor wird der kommende Winter eine Herausforderung- er hat nichts auf den Rippen und auch kein wärmendes Fell. Ob er den Winter überhaupt schaffen wird? Und was wird dann aus Turbo? Sie hat ja nur ihn...Insbesondere für die Senioren ist das nass-kalte Wetter im zugigen, kahlen Zwinger furchtbar. Sie wünschen sich so sehr ein warmes, trockenes Plätzchen, wo ihre alten Knochen nicht so schmerzen (es muss nicht einmal im Haus sein). Die Hoffnung darf man nie aufgeben. Daher versuchen wir doch händeringend einen mitfühlenden Menschen zu finden, der das Herz und den Platz für die zwei hoffnungsvollen Fellnasen hat und ihnen noch einen schönen Lebensabend bereiten kann. Turbo ist eine wahnsinnig liebe und freundliche Hündin. Sie mag die Menschen und ist aufmerksam und verschmust, ein großes Kuschelbärchen. Sie hat 54 cm und ca. 40 kg. Mit anderen Hunden ist sie verträglich, Katzen können bei Bedarf gerne getestet werden. Igor hat ca. 60 cm Schulterhöhe und 40 kg. Auch er ist ein äußerst liebenswerter Hund, sehr lieb mit den Menschen. Auch mit anderen Hunden kommt er zurecht, nur manchmal entscheidet bei Rüden die Sympathie. Katzen können auch gerne getestet werden. Gerne senden wir auf Anfrage auch Videos der Beiden zu. Beide Hunde sind altersentsprechend noch fit und rüstig. Vermittelt werden sie kastriert, geimpft, gechipt, entwurmt, mit EU- Pass und Gesundheitscheck.

Ungarn

IGOR

Mischlingshund

13 Jahre , 8 Monate

Männlich

Notfall

Igor heißt der 13jährige Rüde (2005 geboren), der schon seit ca. 10 Jahren im Tierheim lebt. Mit ihm zusammen im Zwinger lebt seine Freundin Turbo (2005 geboren), die schon als ganz junges Ding ins Tierheim kam. Die beiden lernten sich im Tierheim kennen und seitdem sind ihre Leben verbunden. Sie hängen sehr aneinander und daher sollte ein Zuhause gefunden werden, wo beide willkommen sind. Das hat bislang noch nicht geklappt und so verbrachten beide Hunde nun fast ihr ganzes Leben hinter Gittern, mit kaltem Boden und kahler Hundehütte. Keine Ansprache, keine Zuwendung, keine Spaziergänge. Nur Futter und Wasser hielten sie am Leben. Ein Wunder, dass sie sich noch nicht ganz aufgegeben haben. Die Chance, dass die Zwei jemals lebend heraus kommen, ist äußerst gering. Denn wer will schon zwei uralte, große Hunde zusammen aufnehmen? Dabei sind die Beiden total lieb und genügsam. Sie kennen es ja nicht besser. Gerade für Igor wird der kommende Winter eine Herausforderung- er hat nichts auf den Rippen und auch kein wärmendes Fell. Ob er den Winter überhaupt schaffen wird? Und was wird dann aus Turbo? Sie hat ja nur ihn...Insbesondere für die Senioren ist das nass-kalte Wetter im zugigen, kahlen Zwinger furchtbar. Sie wünschen sich so sehr ein warmes, trockenes Plätzchen, wo ihre alten Knochen nicht so schmerzen (es muss nicht einmal im Haus sein). Die Hoffnung darf man nie aufgeben. Daher versuchen wir doch händeringend einen mitfühlenden Menschen zu finden, der das Herz und den Platz für die zwei hoffnungsvollen Fellnasen hat und ihnen noch einen schönen Lebensabend bereiten kann. Turbo ist eine wahnsinnig liebe und freundliche Hündin. Sie mag die Menschen und ist aufmerksam und verschmust, ein großes Kuschelbärchen. Sie hat 54 cm und ca. 40 kg. Mit anderen Hunden ist sie verträglich, Katzen können bei Bedarf gerne getestet werden. Igor hat ca. 60 cm Schulterhöhe und 40 kg. Auch er ist ein äußerst liebenswerter Hund, sehr lieb mit den Menschen. Auch mit anderen Hunden kommt er zurecht, nur manchmal entscheidet bei Rüden die Sympathie. Katzen können auch gerne getestet werden. Gerne senden wir auf Anfrage auch Videos der Beiden zu. Beide Hunde sind altersentsprechend noch fit und rüstig. Vermittelt werden sie kastriert, geimpft, gechipt, entwurmt, mit EU- Pass und Gesundheitscheck.

Ungarn

CHERRY ängstliche Schönheit

Mischlingshund

2 Jahre , 7 Monate

Weiblich

Notfall

Cherry kam vor ca. 4 Wochen zu Ihrer Pflegestelle nach Nürnberg. Cherry war sehr ängstlich, wollte nicht mal spazieren gehen, hat sich sehr vor dem neuen Leben gefürchtet. Da waren viel zu viele Menschen, zu viele Geräusche, zu viele Dinge, die Cherry Angst machten. Cherry war ein richtiger "Couchpotato" Trotzdem ihrer Angst, lernt Cherry schnell. Sie ist sehr klug sagt die Pflegemama. Noch immer aber gibt es viele Ängste, die es zu überwinden gilt. Cherry wäre sicher für immer bei Pflegemama geblieben, denn sie hat inzwischen großen Vertrauen gefasst. Leider muss die Pflegemama jetzt ins Krankenhaus und so muss Cherry doch auf die Suche nach einem neuen zu Hause gehen. Sie ist noch immer ängstlich und es dauert etwas bis sie Vertrauen fasst. Da Cherry das aber bei Ihrer Pflegemama geschafft hat, wird sie das natürlich auch bei einem neuen Frauchen schaffen, mit Geduld. Die Übernahme von Cherry ist aus oben beschriebenen Gründen sehr dringend, deshalb würde auch eine neue Pflegestelle erstmal helfen. Vermittelt wird Cherry von der Hundehilfe Rheinland, nach positiver Vorkontrolle und mit Schutzvertrag. Cherry ist natürlich geimpft und gechipt und im Besitz eines blauen EU Ausweises. Bei den letzten drei Bildern ist Cherry noch nicht in Deutschland. Cherry kann in Nürnberg besucht werden.

Hundehilfe Rheinland e.V.
Pflegestelle
90473 Nürnberg
Deutschland

ROSIE spezielles Notfellchen sucht besonderen Menschen

Mischlingshund

7 Jahre , 11 Monate

Weiblich

Handicap | Notfall

Rosie - eingefangen auf einer Straße in Brasov - dem Tod mehrfach ganz knapp entkommen, weil eine Tierschützerin sie über 5 Monate in der Tötung immer wieder reserviert hat. Wir konnten sie dann aus dieser Tötung befreien, weil eine liebe Pflegestelle in DORTMUND Rosi bei sich aufgenommen hat. Seit dem 02. September lebt Rosie nun bei ihrer pflegefamilie in DORTMUND und ist dort sehr glücklich. Sie lernt sehr schnell und gerne. Sitz und Platz auf Handzeichen klappt nicht so gut, weil Rosie denkt, in der Hand befindet sich ein Leckerli und das muss sie dann unbedingt überprüfen. Sie läuft perfekt an der Leine, Treppen sind auch kein Problem für sie und stubenrein ist sie auch schon lange. Auf der Auslaufwiese liebt sie das Spielen und Rennen - sie ist ein richtiger Ball-Junkie - Ballspielen könnte sie den ganzen Tag. Seit ein paar Tagen gibt es leider immer öfter heftigen Zoff mit der ersten Hündin in der Familie, so dass die Situation nicht mehr entspannt ist. Niemand fühlt sich so richtig wohl, weil jeder nur noch darauf achtet, dass die beiden Hundemädchen sich nicht streiten. Rosie liebt die Menschen. Sie kuschelt für ihr Leben gerne und genießt jede Streicheleinheit absolut und braucht in ihrem Zuhause keinen anderen Hund. Wir denken, dass Rosie eine perfekte Einzel-Prinzessin wäre - bei einer Einzelperson, einem Paar oder in einer ganzen Familie, denn sie mag auch Kinder. Leider können wir noch nicht sagen, wie es mit Katzen im neuen Zuhause klappen würde. Die Erfahrung hat Rosie noch nicht gemacht - jedoch draußen ignoriert sie die Tiger. An ihrer linken vorderen Pfote fehlen ihr einige "Zehen", was aber nicht weiter schlimm ist. Sie rennt und tobt auch ohne die sehr gut. Das Bein wird nur ein bisschen schneller müde, weil sie nur auf dem Ballen läuft und das strengt wohl an. Rosie ist eine zauberhafte Seele, die sich jetzt endlich ihr eigenes Zuhause wünscht. Mit Schutzvertrag und gegen eine angemessene Schutzgebühr kann Rosie nach positiver Vorkontrolle geimpft, gechippt und entwurmt in Ihr neues Zuhause umziehen. Natürlich besitzt sie auch einen EU-Heimtierausweis. Wir freuen uns auf Ihre WhatsApp, SMS oder schriftliche Nachricht hier im Postfach.

Hundehilfe Rheinland e.V.
Pflegestelle
44135 Dortmund
Deutschland

LUTZ Verschmuste Herausforderung gesucht?

Griechischer Hirtenhund-Mix

6 Jahre , 8 Monate

Männlich

Notfall

Lutz ist ein griechischer Schäferhund und kam als Lazarus über eine andere Organisation von Griechenland nach Deutschland. Als er seinem ersten deutschen Frauchen Sorgen machte, wurde keine Hilfe von dieser Organisation angeboten, sondern eine Abgabe ins Tierheim oder Einschläfern empfohlen. Der damit beauftragte Tierarzt verständigte die STREUNERHerzen und so kam Lutz in eine sehr nette Pflegestelle, wo er zwei Jahre mit anderen Hunden lebte und sehr geliebt wurde. Sehr verantwortungsvoll suchte sein Pflegefrauchen mit nach einer neuen Stelle, als sie berufsbedingt ins Ausland versetzt wurde und brachte Lutz persönlich in seine jetzige Pflegestelle. Vorweg genommen: Lutz ist kein Anfängerhund. Er benötigt einen Hundeführer/in, der/die mit einer ruhigen und ausdauernden Konsequenz mit ihm umgeht. Mit Lutz zu arbeiten, macht Spaß, da er sehr intelligent ist und einen schönen "Will to please" besitzt. Er ist sehr anhänglich, verschmust und will gefallen. Menschen begegnet Lutz sehr nett und charmant. Doch man sollte immer aufmerksam sein, da er auch auf seinen Vorteil bedacht ist (wer "erzieht" wen ? ) und ein übertriebenes Übersprungsverhalten zeigen kann, welches es zu händeln gilt. Schnell baut er Verhaltensketten auf, auf die man sich immer wieder neu einstellen muss. So sehr er nach außen hin den großen Macker herauskehrt, umso unsicherer ist er in Wahrheit. Das andere Ende seiner Leine muss ihm daher Sicherheit geben und auch fair Grenzen setzen können. Neue Hunde setzt man ihm am besten völlig entgegen Hundeknigge direkt (mit Zahnspange) vor die Nase, das Thema "Hundebegegnungen an der Leine" wird ständig weiter geübt. Wir vermitteln bundesweit, wenn Sie bereit sind, Lutz auf der Pflegestelle zu besuchen und abzuholen. Ihr Ansprechpartner: STREUNERHerzen e.V. Sylvia Promoli 07309-928950 und 0173-4690975 sylvia.promoli@streunerherzen.com Steckbrief Name: Lutz Geboren: ca. 2012 Rasse: Herdenschutzhundmischling Geschlecht: männlich Schulterhöhe: ca. 56 cm Gewicht: 26 kg Kastriert: ja Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: weiß-schwarz Mittelmeerkrankheiten: Leishmaniose positiv- symptomfrei, Rest negativ Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: nein Hundeverträglich: bedingt Kinder: ab ca. 12 Jahren Handicap: fehlender Teil an der Lefze rechts Aufenthalt: 25718 Friedrichskoog Zuhause: ja Pflegestelle: nein Paten: nein Notfall: ja Geeignet für: Hundeerfahrene Garten: ja Zweithund: möglich Hundeschule: ja Jagdtrieb: wenig

Streunerherzen e.V.
Pflegestelle
25718 Friedrichskoog
Deutschland

LOLLO Quirliger Junghund bringt Schwung in Ihr Leben

Jagdhund-Mix

2 Jahre , 7 Monate

Männlich

Notfall

Lollo und seine vier Geschwister wurden von einer Familie in der L.I.D.A abgeliefert. Ob sie die Welpen gefunden haben, oder ob sie einfach nur lästig waren... egal wie, in jedem Falle waren sie leider unerwünscht. Eine Kollegin der Streunerherzen war zur gleichen Zeit in unserem Kooperationstierheim und war entsetzt vom Zustand der fünf Welpen. Sie waren winzig und völlig ausgehungert. Die Kleinen wurden zunächst mit Futter versorgt und es wurde eine Erstbehandlung gegen Zecken, Würmer und Flöhe durchgeführt. Trauriger Weise lag am nächsten Tag einer der kleinen Welpen tot im Käfig. Warum er sterben musste, kann keiner sagen. Lollo hat es jedenfalls geschafft, genauso wie seine drei Geschwister. Sie haben sich prima entwickelt und ein Bruder und eine Schwester haben schon ein Zuhause gefunden. Lollo ist mittlerweile zu einem sehr lebhaften Junghund herangewachsen. Für ihn suchen wir nun aktive, sportliche Menschen, am liebsten Menschen, die schon Erfahrung mit Jagdhunden haben. Lollo strotzt vor Energie, wir hatten Mühe, Fotos von ihm zu machen, da er eigentlich überhaupt nie stillsteht. Der Jagdhund-Mischling braucht entsprechende Auslastung und zwar sowohl körperlich als auch geistig. Jede Form der Nasenarbeit wie Fährtensuche oder auch Mantrailing wäre sicherlich gut geeignet, um Lollo auszulasten und zu einem zufriedenen Hund zu machen.. Lollo kennt natürlich das Leben in einem Haus oder einer Wohnung nicht und wird vielleicht ein wenig Zeit und Geduld brauchen, sich an Dinge wie Fernseher; Staubsauger oder an Treppen zu gewöhnen. Wenn Sie Lollo nun beim Durchstarten behilflich sein wollen melden Sie sich gerne. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Lollo kann nach Deutschland einreisen. Ihr Ansprechpartner: STREUNERHerzen e.V. Sylvia Promoli Tel. 07309 92 89 50 oder 0173 46 90 97 5 Sylvia.promoli@streunerherzen.com Steckbrief Name: Lollo Geboren: ca. 05.02.2016 Rasse: Jagdhund-Mischling Geschlecht: männlich Schulterhöhe: - Gewicht: - Kastriert: nein Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: tricolor Mittelmeercheck: nach Einreise Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt Handicap: nein Aufenthalt: L.I.D.A. Olbia, Sardinien Zuhause: ja Pflegestelle: nein Paten: nein Notfall: nein Geeignet für: erfahrene Hundehalter Garten: gerne Zweithund: gerne Hundeschule: ja Jagdtrieb: unbekannt Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Italien

MIRTA Suche erfahrene Menschen mit viel Geduld

Mischlingshund

2 Jahre , 8 Monate

Weiblich

Notfall

Mirella und ihre Geschwister Mirta, Mirto und Miranda mussten die Grausamkeit des Menschen in ihrem jungen Leben schon am eigenen Leib erleben. Sie waren gerade etwa drei Monate alt, als die vier Welpen in einer Schlucht entsorgt wurden. Selber konnten sie sich dort nicht heraus retten... Es wäre also ihr sicherer Tod gewesen. Ein qualvoller, langer Tod, denn sie wären dort elendig verdurstet und verhungert. Die Vorstellung, welche Ängste diese Hundekinder erlebt haben, macht unendlich wütend und traurig. Zum Glück konnten die Geschwister Ende April gerettet werden, doch die Helfer vor Ort brauchten hierzu mehrere Tage. Allein ihrer Hartnäckigkeit ist es zu verdanken, dass Mirto und Mirta und zwei Tage später Mirella und Miranda aus der Schlucht geholt werden konnten. Alle vier waren natürlich in einem sehr schlechten Zustand. Sie waren voller Zecken, verwurmt und hatten panische Angst vor dem Menschen. Wer kann es ihnen verdenken nach dem, was sie mitgemacht haben müssen. So wurden die vier erst einmal versorgt in unserem Partnertierheim in Olbia und zum ersten Mal in ihrem Leben lernten sie, dass Menschen auch lieb und nett sein können, dass die menschliche Hand zärtlich streicheln und die Stimme liebevoll sprechen kann. Mirto und Miranda haben inzwischen in Deutschland tolle Familien gefunden, Mirella und ihre Schwester Mirta sitzen nach wie vor in unserem Partnertierheim auf Sardinien. Mirta war von Anfang an die mißtrauischste des Quartetts und dies hat sich im Laufe der Zeit verstärkt. Bei 600 Hunden hat niemand Zeit, sich um einzelne Hunde zu kümmern. So entwickelte sich die wunderschöne Hündin zu einem wirklichen Angsthund. Sie geht sofort in die Flucht, nimmt panisch Reißaus, bellt und stellt die Nackenhaare auf. Wir suchen nun versierte Hundehalter, die bereits Erfahrung mit Angsthunden haben und die bereit sind, einen Angsthund ins Leben zu führen. Die wissen, dass man hier nicht mit Mitleid, sondern mit liebevoller, aber konsequenter Führung zum Ziel kommt, die aber auch wissen, dass dies Zeit benötigt. Ein souveräner Ersthund ist hier ein Muss, damit dieser zusätzliche Sicherheit geben kann. Mirta ist absolut kein Hund für einen Hundeanfänger. Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Mirta kann nach Deutschland ausreisen. Ihr Ansprechpartner: STREUNERHerzen e.V. Ilka Spelsberg (02261) 979965 ilka.spelsberg@streunerherzen.com Steckbrief Name: Mirta Geboren: ca. 20.01.2016 Rasse: Mischling Geschlecht: weiblich Schulterhöhe: im Wachstum Gewicht: - Kastriert: ja Geimpft: ja Gechippt: ja Farbe: hellbraun, weiße Stiefel vorne Mittelmeercheck: nach Einreise Krankheiten: keine bekannt Katzenverträglich: unbekannt Hundeverträglich: ja Kinder: unbekannt Handicap: nein Aufenthalt: L.I.D.A. Olbia, Sardinien Zuhause: ja Pflegestelle: nein Paten: nein Notfall: nein Geeignet für: erfahrene Hundehalter Garten: ja Zweithund: ja, souveräner Ersthund Hundeschule: ja Jagdtrieb: unbekannt Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Italien

FRISKY ...wunderschöner Bub sucht tolle Familie mit großem Herz!

Schnauzer-Mix

2 Jahre , 5 Monate

Männlich

Notfall

Stand: 23.01.2018 Schnauzer – Mischling geb: 01.04.2016, 19 kg, mittelgroß, kastriert Frisky wurde zusammen mit seiner Schwester auf der Strasse herumstreunend von einer Familie gefunden. Zum Glück wurden die spanischen Kollegen informiert und Frisky wurde im Tierheim aufgenommen. Seine Schwester hatte das grosse Glück von der Familie adoptiert zu werden. Nun wartet Frisky auch auf seine grosse Chance. Frisky ist ein sehr liebevoller und fröhlicher Bub der mit anderen Hunden gut zurecht kommt. Auch Menschen mag er sehr und liebt es in Ihrer Nähe zu sein. Leider stehen die Chancen für grosse und schwarze Hunde mehr als schlecht ein Zuhause zu finden. Als wäre das nicht schon schlimm genug wurde der hübsche Kerl auch noch positiv auf Leishmaniose getestet. Bitte lesen Sie unsere Informationen zur Leishmaniose oder nehmen Sie unverbindlich Kontakt per E-Mail oder Tel.: 0203 60 848 200 zu unserer Kollegin Eva Brück auf, um Fragen rund um die Leishmaniose zu klären. Friskys Adoptionschancen in Spanien sind gleich Null. Daher möchten wir alles daran setzen, dass auch Frisky seine Familie findet und dieser zauberhafte Hund nicht sein restliches Leben im Tierheim verbringen muss. https://youtu.be/yH6NcsGa5aQ Wenn Sie sich in unseren schönen Frisky verliebt haben und ihm ein Zuhause auf Lebenszeit schenken wollen, dann senden Sie uns bitte das ausgefüllte Kontaktformular zu. Dieses finden Sie unter http://vergissmichnicht-tiernothilfe.de/kontakt/formular-zur-adoption/ Frisky wird geimpft, gechipt, entwurmt, kastriert, mit einem gültigen EU-Ausweis in sein endgültiges Zuhause umziehen. P.S.: Bitte lesen Sie unsere Informationen zum Vermittlungsablauf. Vermittlungskontakt: Roswitha Reidenbach 07441- 92 539 49 roswitha.reidenbach@vergissmichnicht-tiernothilfe.de

Spanien

DONALD ...liebevoller Wegbegleiter sucht SEINEN Menschen!

Mischlingshund

7 Jahre , 3 Monate

Männlich

Notfall

Mischling geb: 01.06.2011, 15 kg, Höhe 48 cm, mittelgroß, kastriert Stand : 30.01.2018 Auch Donald ist wie so viele unserer vorgestellten Hunde ein „Straßenfund“. Er streunte in der Nähe eines Wohnhauses herum, getrieben von Hunger und Durst. Von einer Anwohnerin wurde er entdeckt und fürs Erste aufgenommen und versorgt. Da er nicht gechippt ist konnte man seine ursprünglichen Besitzer nicht ausfindig machen und auch sonst wurde er von Niemanden vermisst. Da seine Finderin ihn aber selbst nicht behalten konnte musste Daniel nach einiger Zeit ins Tierheim umziehen. Donald ist sehr menschenbezogen und freundlich und leidet im Tierheim unter der Situation, dass er die meiste Zeit des Tages sich selbst überlassen ist. Er ist immer freundlich, lustig , verspielt, genießt aber auch die Ruhephasen und döst dabei gerne in der Sonne Auch seine Artgenossen mag er sehr und freut sich auf die Möglichkeiten in den Auslauf zu kommen um mit den anderen Hunden zu spielen. Da Donald die etwas raueren Spiele mag und gerne auch mal den einen oder anderen zwickt ist er als Spielgefährte nicht überall so beliebt. Ein weiterer Hund in der Familie sollte daher etwas „robusterer “ Natur sein. Donald wurde positiv auf Leishmaniose getestet und wurde inzwischen auf Medikamente eingestellt. Wenn Sie Ihr Herz für Donald entdeckt haben dann schicken Sie uns doch bitte das ausgefüllte Kontaktformular zu. Dieses finden Sie unter http://vergissmichnicht-tiernothilfe.de/kontakt/formular-zur-adoption/ Donald wird geimpft, gechipt, entwurmt, kastriert, mit gültigem EU-Ausweis und auf Mittelmeerkrankheiten getestet die Reise nach Deutschland antreten. Bei Fragen nehmen Sie gerne Kontakt zu uns auf! P.S.: Bitte lesen Sie unsere Informationen zum Vermittlungsablauf. Vermittlungskontakt: Roswitha Reidenbach 07441- 92 539 49 roswitha.reidenbach@vergissmichnicht-tiernothilfe.de

Spanien

ELVIS sucht ein Kuschelplätzchen

Terrier-Mix

3 Jahre

Männlich

Notfall

Ein irisches Sprichwort besagt: „Ein Hund ist ein Herz auf vier Pfoten.“ Wie wahrlich sagen wir, wenn wir in seine süßen Äuglein schauen und die Hingabe sehen. Ihn liebkosen, während er sich glücklich in unsere Arme schmiegt oder wir ein Bällchen schmeißen, während er es uns immer wieder dankbar bringt, und das ohne, dass er uns vorher jemals kennengelernt hat. Ein total niedlicher, nur 32 cm kleiner Strubbel mit einem Gewicht von 6 kg den wir während unseres Besuches bei unseren Tierfreunden in Ubeda/Südspanien kennengelernt haben. Menschenbezogen, freundlich, äußerst liebenswert und einfach nur nett! Verspielt, kinderlieb, prima verträglich mit Artgenossen, bereits gut an der Leine laufend und das Leben im Haus gewohnt. Ein echtes Traumspätzchen sagen Sie? Oh ja, das meinen wir aber auch! Leider ist unser Traumspätzchen zum Waisenkind geworden, was ganz hoffnungsvoll auf unsere Hilfe zählt. Im falschen Land das Licht wird Welt erblickt, wurde der erst dreijährige (geb. ca. September 2015) Terriermischling ganz hilflos von seiner Familie aus dem Leben gestoßen. Herzlos haben sie ihn ausgesetzt und wir wissen überhaupt nicht warum man ihm das angetan hat. Gott sei Dank wurde der reizende kleine Kerl noch rechtzeitig von lieben Menschen gefunden, die ihm den Namen Elvis gaben. Nicht auszudenken, was ihm hätte alles passieren können, und das nur, weil er den falschen Menschen sein kleines Herzchen schenkte. Wir haben dem fröhlichen Schatz ganz fest versprochen, dass wir eine richtig tolle Familie für ihn suchen werden, die sein Dasein zu schätzen weiß und ihn für immer fest in ihre Herzen schließt. Gesucht werden Menschen mit dem Herz am rechten Fleck, denn leider hatte ihn seine alte Familie nicht geschützt. Sein Leishmaniosetest kam positiv aus dem Labor zurück, gern klären wir in einem persönlichen Gespräch auf. Elvis sucht daher hundeerfahrene Menschen mit einem nicht zu turbulentem Zuhause, was von der Umgebung her naturnah liegen sollte. Er würde sich über einen tollen Garten freuen, in dem er zusammen mit seinen Menschen unbeschwert spielen und springen kann. Gern auch mit einem bereits vorhandenen netten Hundekumpel, mit dem er Spielzeug und Bettchen teilen darf. Auch Kinder in einem bereits vernünftigen Alter sind herzlich willkommen. Selbstverständlich wäre Evis bei Ankunft gechipt, vollständig geimpft und je nach Gesundheitszustand auch kastriert. Wo ist die tolle Familie, die unserem Herzchen auf vier Pfoten das ewige Glück und endlose Liebe verspricht? Unsere Hunde sind kompl. durchgeimpft, bis auf wenige Ausnahmen (wie z. B. Welpen oder ältere, kranke Tiere) kastriert, entwurmt, auf Mittelmeerkrankheiten getestet, gechipt und haben einen EU-Ausweis! Eine Vermittlung erfolgt nur mit einer Platzkontrolle, Tierschutzvertrag und einer entsprechenden Vermittlungsgebühr! Kontakt: Jeannette Bech Tel. (03677) 84 17 74 (nach 18.00 Uhr) Email: Jeannette.Bech@hunde-ohne-lobby.de Homepage: Hunde-ohne-Lobby.de

Spanien

Seite 1 von 58