shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

Tierheime in Dresden

Ihre neue Katze in Dresden finden Sie auf shelta, dem Online-Tierheim von TASSO e.V.

shelta - Ihr Online-Tierheim für seriöse Tiervermittlung

Insgesamt warten 15 Katzen in Dresden und Umgebung auf ein neues Zuhause: 14 mit der Rasse Hauskatze und 1 mit der Rasse Europäisch Kurzhaar.

HANIA

Hauskatze

2 Jahre , 9 Monate

Weiblich

Eine Freundin des Tierheims informierte uns, dass sie an einem illegalen Müllabladeort eine ganze Menge Katzen gefunden hat. Zwischen Bauschutt, altem Maschendreht, kaputten Wäscheständern und Spülbecken tummelten sich die Samtpfötchen. Wie viele genau wusste sie nicht, aber dort bleiben, konnten die Tiere auf keinen Fall. Da wir zu diesem Zeitpunkt noch Kapazitäten im Tierheim frei hatten, sagten wir zu. Mit insgesamt drei ausgewachsenen Mutterkatzen und neun Kitten kam sie zu uns. Da absolut niemand zweifelsfrei sagen konnte, welche Kitten zu welcher Mutter gehören bezogen alle gemeinsam ein ganzes Häuschen im Tierheim. Die Katzen kannten sich ja alle und verstanden sich gut. Bis heute wissen wir nicht um die Familienzugehörigkeit der Kätzchen, da sich auch jede Mama rührend um jedes Kätzchen kümmerte - wie eine große Patchworkfamilie. Hania war eine der Mutterkatzen. Aufgrund ihrer Mangelernährung versiegte ihr Milchfluss relativ schnell, was sie aber nicht davon abhielt, die Jungtiere zu putzen und zu umsorgen. Die Zeit der Entbehrung hat auch psychisch bei Hania einen Knacks hinterlassen, denn sie frisst als gäbe es kein morgen mehr. Die Fotos zeigen es ganz gut, wie mollig sie hier geworden ist. Hania hat keine Angst vor Menschen, sie lässt sich streicheln. Dennoch merkt man ihr die Anspannung im Körper an, als wäre sie jederzeit bereit zu flüchten oder sich zu wehren. Da Hania, wie bereits erwähnt, jedoch sehr verfressen ist, kann man sie ziemlich gut bestechen. Hania ist eine ruhige Katze, die keinen Unsinn mehr macht, sondern am liebsten nur schläft und frisst. Natürlich ist sie auch stubenrein.

Tierschutzverein Hoffnung für Tiere e.V.
Röderhäuser 4
01900 Großröhrsdorf
Deutschland

WIARA

Hauskatze

2 Jahre , 9 Monate

Weiblich

Eine Freundin des Tierheims informierte uns, dass sie an einem illegalen Müllabladeort eine ganze Menge Katzen gefunden hat. Zwischen Bauschutt, altem Maschendreht, kaputten Wäscheständern und Spülbecken tummelten sich die Samtpfötchen. Wie viele genau wusste sie nicht, aber dort bleiben, konnten die Tiere auf keinen Fall. Da wir zu diesem Zeitpunkt noch Kapazitäten im Tierheim frei hatten, sagten wir zu. Mit insgesamt drei ausgewachsenen Mutterkatzen und neun Kitten kam sie zu uns. Da absolut niemand zweifelsfrei sagen konnte, welche Kitten zu welcher Mutter gehören bezogen alle gemeinsam ein ganzes Häuschen im Tierheim. Die Katzen kannten sich ja alle und verstanden sich gut. Bis heute wissen wir nicht um die Familienzugehörigkeit der Kätzchen, da sich auch jede Mama rührend um jedes Kätzchen kümmerte - wie eine große Patchworkfamilie. Wiara war eine der Mutterkatzen und unsere ''Kindergärtnerin''. Wenn sie nicht gerade mit Säugen beschäftigt war, wurden kleine Kätzchen geputzt und gesäubert. Sie tat einem schon manchmal Leid, wie sie von den Zwergen belagert wurde, aber es schien ihr nicht zu missfallen. Die Fotos lassen es vielleicht nicht vermuten, aber Wiara ist ziemlich verschmust und offen. Allerdings drängt sie sich nicht auf sondern wartet ab, bis man sich ihr zuwendet. Wiara lässt sich tragen und benutzt auch artig die Katzentoilette.

Tierschutzverein Hoffnung für Tiere e.V.
Röderhäuser 4
01900 Großröhrsdorf
Deutschland

MIJOU

Hauskatze

4 Monate

Weiblich

Eine Freundin des Tierheims informierte uns, dass sie an einem illegalen Müllabladeort eine ganze Menge Katzen gefunden hat. Zwischen Bauschutt, altem Maschendreht, kaputten Wäscheständern und Spülbecken tummelten sich die Samtpfötchen. Wie viele genau wusste sie nicht, aber dort bleiben, konnten die Tiere auf keinen Fall. Da wir zu diesem Zeitpunkt noch Kapazitäten im Tierheim frei hatten, sagten wir zu. Mit insgesamt drei ausgewachsenen Mutterkatzen und neun Kitten kam sie zu uns. Da absolut niemand zweifelsfrei sagen konnte, welche Kitten zu welcher Mutter gehören bezogen alle gemeinsam ein ganzes Häuschen im Tierheim. Die Katzen kannten sich ja alle und verstanden sich gut. Bis heute wissen wir nicht um die Familienzugehörigkeit der Kätzchen, da sich auch jede Mama rührend um jedes Kätzchen kümmerte - wie eine große Patchworkfamilie. Leider erkrankten die Jungtiere schon recht bald nach ihrer Ankunft an einem Virus der mit sehr starkem Fieber und andere unschönen Symptomen einher ging. Es kostete uns viele Nerven, Mühe und Zeit die Kätzchen gesund zu pflegen - doch wir haben es geschafft! Ab heute suchen die Miezen ein liebevolles Zuhause in reiner Wohnungshaltung, am liebsten mit einem ''Geschwisterchen''. Da Mijou einen wichtigen Teil ihres Lebens ohne menschlichen Kontakt verbracht hat, fällt es ihr oft noch sehr schwer Vertrauen zu fassen und sie fremdelt dann sehr. Als sie mit dem Fieber zu kämpfen hatte, wir sie tagelang intensiv betreuen mussten, hat sie sich aber recht zügig zu einer entspannten Schmusekatze gemausert, die einige Stunden auf dem Schoß geschlafen hat. Dies erfordert jedoch einige Zeit. Mijou geht zuverlässig auf die Katzentoilette. Sie ist altersbedingt noch sehr neugierig und lässt sich gut mit Leckerlies bestechen. Und sie ist Feuer und Flamme für jede Art von Jagdspielchen.

Tierschutzverein Hoffnung für Tiere e.V.
Röderhäuser 4
01900 Großröhrsdorf
Deutschland

JAREK

Hauskatze

4 Monate

Männlich

Eine Freundin des Tierheims informierte uns, dass sie an einem illegalen Müllabladeort eine ganze Menge Katzen gefunden hat. Zwischen Bauschutt, altem Maschendreht, kaputten Wäscheständern und Spülbecken tummelten sich die Samtpfötchen. Wie viele genau wusste sie nicht, aber dort bleiben, konnten die Tiere auf keinen Fall. Da wir zu diesem Zeitpunkt noch Kapazitäten im Tierheim frei hatten, sagten wir zu. Mit insgesamt drei ausgewachsenen Mutterkatzen und neun Kitten kam sie zu uns. Da absolut niemand zweifelsfrei sagen konnte, welche Kitten zu welcher Mutter gehören bezogen alle gemeinsam ein ganzes Häuschen im Tierheim. Die Katzen kannten sich ja alle und verstanden sich gut. Bis heute wissen wir nicht um die Familienzugehörigkeit der Kätzchen, da sich auch jede Mama rührend um jedes Kätzchen kümmerte - wie eine große Patchworkfamilie. Leider erkrankten die Jungtiere schon recht bald nach ihrer Ankunft an einem Virus der mit sehr starkem Fieber und andere unschönen Symptomen einher ging. Es kostete uns viele Nerven, Mühe und Zeit die Kätzchen gesund zu pflegen - doch wir haben es geschafft! Ab heute suchen die Miezen ein liebevolles Zuhause in reiner Wohnungshaltung, am liebsten mit einem ''Geschwisterchen''. Da Jarek einen wichtigen Teil seines Lebens ohne menschlichen Kontakt verbracht hat, fällt es ihm nicht leicht Vertrauen zu fassen. Nimmt man sich jedoch Zeit, entspannt er recht zügig. Jarek ist immer sehr interessiert, ein Leckerli abzugreifen und lässt sich dann auch gern streicheln. Er ist natürlich zudem stubenrein.

Tierschutzverein Hoffnung für Tiere e.V.
Röderhäuser 4
01900 Großröhrsdorf
Deutschland

MIREK

Hauskatze

4 Monate

Männlich

Eine Freundin des Tierheims informierte uns, dass sie an einem illegalen Müllabladeort eine ganze Menge Katzen gefunden hat. Zwischen Bauschutt, altem Maschendreht, kaputten Wäscheständern und Spülbecken tummelten sich die Samtpfötchen. Wie viele genau wusste sie nicht, aber dort bleiben, konnten die Tiere auf keinen Fall. Da wir zu diesem Zeitpunkt noch Kapazitäten im Tierheim frei hatten, sagten wir zu. Mit insgesamt drei ausgewachsenen Mutterkatzen und neun Kitten kam sie zu uns. Da absolut niemand zweifelsfrei sagen konnte, welche Kitten zu welcher Mutter gehören bezogen alle gemeinsam ein ganzes Häuschen im Tierheim. Die Katzen kannten sich ja alle und verstanden sich gut. Bis heute wissen wir nicht um die Familienzugehörigkeit der Kätzchen, da sich auch jede Mama rührend um jedes Kätzchen kümmerte - wie eine große Patchworkfamilie. Leider erkrankten die Jungtiere schon recht bald nach ihrer Ankunft an einem Virus der mit sehr starkem Fieber und andere unschönen Symptomen einher ging. Es kostete uns viele Nerven, Mühe und Zeit die Kätzchen gesund zu pflegen - doch wir haben es geschafft! Ab heute suchen die Miezen ein liebevolles Zuhause in reiner Wohnungshaltung, am liebsten mit einem ''Geschwisterchen''. Da Mirek einen wichtigen Teil seines Lebens ohne menschlichen Kontakt verbracht hat, fällt es ihm oft noch schwer Vertrauen zu fassen. Er ist altersbedingt neugierig, traut sich meist aber nicht so wirklich die Dinge zu entdecken und schickt seine ''Geschwister'' vor, während er erst einmal zuschaut, bis er sich sicher ist, dass keine Gefahr besteht. Mirek benutzt zuverlässig die Katzentoilette.

Tierschutzverein Hoffnung für Tiere e.V.
Röderhäuser 4
01900 Großröhrsdorf
Deutschland

Ein Tierheim ist nicht der ideale Ort, um ein Katzenleben zu verbringen. Denn schließlich braucht eine Samtpfote neben einem warmen Plätzchen auch viel Aufmerksamkeit und Liebe. Deshalb setzt sich shelta, das Online-Tierheim von TASSO e.V., für eine schnelle Vermittlung in ein neues Zuhause ein. Auf shelta finden Mensch und Tier nicht nur einfach und unkompliziert zueinander. Unser Online-Tierheim gibt Ihnen zudem die größtmögliche Sicherheit, eine Katze aus seriöser Vermittlung zu adoptieren.

Deshalb: Kaufen Sie keine Katze. Schenken Sie stattdessen einer Samtpfote aus dem Tierheim Ihr Herz. Sie wartet dort schon auf Sie. Und auch shelta-Schirmherrin Diana Eichhorn weiß aus eigener Erfahrung: "Es sind sehr dankbare Augen, die einen dann Tag für Tag anschauen."

shelta steht für Tierglück. Seien Sie ein Teil davon!