shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

FIJI und Suva

ID-Nummer454591

Tierheim NameStreunerhilfe Bulgarien e.V.

RufnameFIJI

RasseHauskatze

Geschlecht/KastriertWeiblich

Alter 2 Jahre

Farbeschildpatt

im Tierheim seit05.09.2022

letzte Aktualisierung27.08.2023

AufenthaltsortAusland

14. August 2023

Bei Fiji und Suva schicken aktuellere Fotos, einige davon von der International Cat Show, wo Suva zweimal Siegerin im Wettbewerb "Hauskatze" wurde, allerdings wurden sowohl Suva, als auch Fiji sehr von allen dort gelobt, weil sie sich nicht nur wunderbar benommen haben, sondern wir erhielten auch ein spezielles Lob von den Richtern wie gut beide Katze aussehen (sprich gesund, glänzendes Fell, toller Körperbau und überhaupt :)

Suva und Fiji warten nun schon ein Jahr auf ein eigenes Zuhause. Sie wissen gar nicht, dass ihr jetziges Zuhause eigentlich nur ein vorübergehendes Zuhause sein sollte. Das nicht, weil sie dort nicht gewollt sind - im Gegenteil! Aber wenn auch Suva und Fiji bleiben, dann kann ihre Pflegemama anderen Kitten in Not nicht mehr helfen, denn im Moment leben 11 Katzen, 2 Hunde, 2 Kinder und 2 Erwachsene im Haushalt (und das ist kein Haus, sondern eine ganz normale 80qm Wohnung)...

Fiji und Suva sollten zusammen bleiben, denn beide Schwestern suchen und lieben sich. Am besten sollte keine andere Katze im Haushalt vorhanden sein, oder wenn, dann sollte diese souverän sein und am besten eine weibliche Katze, denn Suva hat es schwer selbst nach einem Jahr die Katzen im Haushalt zu akzeptieren, vorallem diese, die vor ihr Angst zeigen. Mit kleinen Kitten kommt sie gut zurecht, denn seit eineinhalb Monaten lebt nun auch ein Kitten in der Pflegestelle und Suva hat alle damit überrascht, dass sie das Kitten akzeptiert hat und nicht mobbt.

Die Schwestern kennen Hunde und kommen super damit zurecht. Beide schlafen direkt neben den Hunden und kuscheln auch gern mit ihnen. Wenn der Hund sehr energisch ist, brauchen sie anfangs etwas Zeit, aber nachdem alle ihren Platz kennen, klappt es selbst mit Energiebündel :)

Also wo sind die Insel-Fans? Wer will den zwei Schönheitsköniginnen ein Für-Immer-Zuhause schenken? Es sollten wirklich die allerliebsten Menschen der Welt sein :D

10. August 2022

Fiji, Suva und Mango (Tonga)

Fiji, Suva und Mango´s Leben, sowie das ihres verstorbenen Geschwisterchen, begann wahrscheinlich irgendwann Mitte Mai 2022. Sie sind wahrscheinlich die Kitten einer Dorf oder Kleinstadtkatze, die natürlich nicht kastriert ist, weil das ja hier als gegen Gotteswillen betrachtet wird... Dieser scheinheilige Glaube bringt die kleinen Wichte in diesem Land allerdings nicht davon ab, die Neugeborenen ihrer Hof-/Hauskatzen gleich nach der Geburt zu nehmen und irgendwo hin in die Natur zu werfen... Ob im Fluss, im Wald, in oder neben den Mülltonnen, am Straßenrand... Hauptsache weg! Keine Kitten, kein Problem... Und das immer und immer wieder...

Diese drei kleinen Geschöpfe hatten den gleichen Start im Leben. Sie wurden von ihrer Mama genommen gleich nach ihrer Geburt als man sie fand und in einem Karton neben einer Wasserquelle abgestellt. Ob man sich vorgestellt hat, dass sich jemand kümmert... keine Ahnung... Klar ist, dass die kleinen dort in der prallen Sonne im Sterben lagen als man sie nur durch Zufall fand von Bekannten, die zum Wandern unterwegs waren. Im Karton lagen 4 Kitten, eines war bereits tot, die anderen drei rührten sich kaum, waren jedoch noch am Leben. Die Menschen nahmen sie mit und kümmerten sich in den ersten drei Wochen um sie – Mamaersatz rund um die Uhr. Doch es kam die Zeit, wo sie wieder das Land verlassen mussten und mich um Hilfe baten. Zu dieser Zeit hatte gerade Karim seinen kleinen Bruder verloren und so beschloss ich, dass es auch für ihn das Beste wäre, wenn er neue Geschwister hat, auch wenn sich unsere liebe Dinya super um ihn kümmerte und mit ihm spielte, so war sie kein Ersatz für gleichaltrige Kammeraden.

So kamen die drei Kitten im Alter von ca. 1 Monat bei uns. Zwei Mädels und ein Junge. Wir nannten sie Fiji (Schildpatt), Suva (rot) und Tonga, der nun mittlerweile auf Mango von meinem kleinen Sohn umgetauft wurde (weiß mit rot). Diese drei kleinen Wirbelwinde waren von der ersten Minute an zuhause hier. Sie sind super lieb, sozial, verschmust und haben keinerlei Probleme weder mit den Hunden, noch mit Karim oder den anderen Katzen gehabt. Ganz im Gegenteil – sie fanden sofort den Weg zu Karim´s Herz und er ist mit Sicherheit mittlerweile wie ein echter Bruder für sie.

Fiji – weiblich, Schildpatt. Fiji ist eine absolut typische Schildpatt Katze. Wer mal eine hatte, weiß was ich meine :D Wunderschön und zugleich für manche Menschen komisch ausschauend, ist Fiji eine sehr liebe und soziale Katze, welche allerdings oft ihre Ruhe sucht und mal auch nichts mit den anderen Geschwistern zu tun haben will. Sie liegt gern allein irgendwo, nicht immer mitten im Gewühl von Kitten und auch anfangs kam sie zu uns ins Bett nur am Fuß Rand. Mittlerweile ist sie ein Schmusetiger wie auch die anderen, aber trotzdem wenn man sie mit ihnen vergleicht, so würde man fairerweise sagen müssen – sie ist die selbstständigste von allen. Das macht sie aber nicht unsozial oder schroff, nein, das muss man unbedingt betonen. Aber sie wird wahrscheinlich immer mal ihre Momente haben, wo sie nicht unbedingt auf dem Arm getragen werden will oder immer auf dem Schoss schlafen wird. Verspielt ist sie typisch ihres Alters entsprechend, spielt auch gern mit Suva, die auf jeden Fall sehr aktiv und intensive, auch mal grob sich im Spiel verliert, doch wenn es Fiji reicht, dann zeigt sie das auch. Typisch für Fiji im Moment ist ein Laut, den sie von sich gibt anstatt zu miauen. Das ist ein sehr Süßes leises Pieps-Geräusch das sie von sich gibt um mit uns zu kommunizieren. Miauen kann sie aber auch ??

Fiji, Suva, Mango und Karim sind unzertrennlich und so wäre es mir am liebsten, wenn sie irgendwie paarweise zusammenbleiben könnten. Sie sind beliebig unter sich zu kombinieren, denn alle mögen und suchen sich!
Ende dieser Woche werden wir mit den Impfungen beginnen. Dreier Tests (Corona, Giardien und Panleukopänie) sind alle negativ.
Stubenrein sind absolut alle – von der ersten Minute an bei uns zuhause.
Wie auch Karim, leben die Drei bei uns zuhause problemlos mit Hunden, Katzen und Kindern zusammen.
Fiji, weiblich, bei Ausreise kastriert, bei Ausreise geimpft, geb. 05/2022 Aufenthaltsort: Sofia, Bulgarien Haltung: Keine Vermittlung in Einzelhaltung, reine Wohnungshaltung (ohne Freigang) FIV-Test: negativ FeLV-Test: negativ Handicaps: keine Verträglich mit - Kindern: ja - Katzen: ja - Hunden: ja Tierschützerin: Iva
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Streunerhilfe Bulgarien e.V.

Anschrift Postfach 350121
10210 Berlin
Deutschland

Aufenthalts-  

land Bulgarien

Homepage http://www.streunerhilfe-bulgarien.de/

 
Seitenaufrufe: 292