shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

BONGANI , Traumkater versteht nicht warum er kein Zuhause findet

ID-Nummer454215

Tierheim NameSieben-Katzenleben e.V.

RufnameBONGANI

RasseEuropäisch Kurzhaar

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 3 Jahre

Farbeschwarz-weiß

im Tierheim seit09.09.2021

letzte Aktualisierung02.05.2024

AufenthaltsortAusland

Freigänger Wohnungskatze

Verträglich mit Artgenossen

Temperament schmusebedürftig

Während einige Perreras sich immer mehr einer Kooperation mit Tierschützern öffnen und zum Wohle der Tiere eine Zusammenarbeit anstreben, gibt es leider noch viele, die ihrem Auftrag als Tötungsstation grausam nachgehen. Die Zustände für die Tiere sind katastrophal. Sie sind hier völlig hilflos Durst, Hunger, Hitze, Kälte, Dreck und Krankheiten ausgesetzt und warten auf ihr trauriges Ende.
Gerade für Kitten sind allein diese Bedingungen oft schon tödlich. Unsere spanische Kollegin versucht immer wieder gerade aus diesen furchtbaren Perreras Tiere herauszuholen, um ihnen das Leben zu retten. Manchmal sind die Tiere jedoch bereits zu krank und geschwächt und sterben trotz größter Bemühungen. Doch für viele ist es der Start in ein neues Leben.

Auch Bongani (geb. ca. 05/2021) hatte das große Glück, zu den Geretteten zu gehören. Bongani freut sich schon richtig auf das große Abenteuer, das auf sie wartet – die Reise in ein richtiges liebevolles Zuhause.

Bongani ist ein absolut entzückendes Geschöpf. Mit ihrem Fellchen im modernen Schwarzweiß-Kontrast gehört sie zu den sogenannten Kuhkätzchen, denen man ein besonders freundliches Wesen nachsagt. Auf Bongani trifft das hundertprozentig zu!

Wie alle Katzenkinder möchte auch Bongani spielen, toben, kuscheln, faulenzen und aufregende Dinge erleben. Und hierfür benötigt sie nicht nur liebe Menschen, sondern auch einen gleichaltrigen Spielgefährten. Diesen hatte sie zunächst in Campino (geb. ca. 2021) gefunden. Der getigerte Kater wurde von Ana aufgenommen, nachdem sein vorheriger Halter ihn vom Tierarzt einschläfern lassen wollte – nur weil Campino eine kleine Wunde am Schwanz hatte, für dessen Behandlung der Halter nicht aufkommen wollte.

Ana kümmerte sich um den kleinen Mann und nahm in auf. Und so verliebten Bongani und Campino sich sofort Hals über Kopf ineinander. Doch wie sich im Laufe der Zeit herausstellte, ist Campino für Bonganis Geschmack ein bisschen zu sehr auf Krawall gebürstet. Campino rauft inzwischen gern – und das macht Bongani nicht so gern mit.
Daher hat Bongani sich nach einer anderen Freundin umgesehen und diese in Lucy gefunden. Die beiden verstehen sich prächtig, liegen auf einer Wellenlänge und werden nur gemeinsam vermittelt.

Sie liebt ihn, sie liebt ihn nicht, sie liebt ihn... Wie es manchmal bei Menschen ist, ist es auch bei Katzen. Und so war es auch bei Bongani und Campino eine On-Off-Beziehung. Erst ganz dick miteinander, dann wieder nicht, weil Campino zum Rüpel mutierte. Mittlerweile hat er seine Flegelmonate hinter sich gelassen. So sind Bongani und er nun erneut ein Herz und eine Seele, die fortan wieder gemeinsam ein Zuhause suchen.
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Sieben-Katzenleben e.V.

Anschrift Europastr. 38
72622 Nürtingen
Deutschland

Aufenthalts-  

land Spanien

Homepage http://www.sieben-katzenleben.org/

 
Seitenaufrufe: 623