shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

MINAS großer, freundlicher, sehr menschenbezogener Hundejunge

ID-Nummer492321

Tierheim NameStray Einsame Vierbeiner e.V.

RufnameMINAS

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 6 Jahre , 6 Monate

Farbeweiß-schwarz

im Tierheim seit14.05.2023

letzte Aktualisierung21.06.2023

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Alle

Größe groß

Temperament freundlich

Verträglich mit Hündinnen

Ansprechpartnerin Miriam Balders:
Mobil: 0176 24705960
Email: m.balders@stray-ev.de


Minas‘ Geschichte in Kürze: Minas und sein Kumpel oder Bruder Zino lebten in einer abgelegenen Gegend, bis sie sich, warum auch immer, entschlossen, in ein Wohngebiet abzuwandern – ein Wohngebiet, dessen Anwohner keine Hunde dulden und die Gefahr bestand, dass die beiden Jungs vergiftet werden. Minas und Zino wurden deshalb von dort weggebracht und in einer Pension untergebracht. Beide sind sehr entspannt, sehr freundlich und offen.

21.06.2023: In wenigen Tagen schließt das Fureverland für immer seine Tore. Minas gehört zu den Hunden, die ihre vertraute Unterkunft verlassen müssen und er wird somit sein bisher einziges Zuhause verlieren...
Gary schreibt:
Unser wunderbarer Minas ist ein großer Kuschelbär, der uns viel Freude und Zuneigung bereitet, wenn wir im Fureverland sind. Er war zusammen mit seinem Bruder Zino, der gerade auf eine Pflegestelle gezogen ist, zu uns gekommen.
Seitdem ist Minas etwas traurig und verlangt immer mehr nach menschlicher Gesellschaft.
Fureverland ist das einzige Zuhause und die einzige Stabilität, die Minas bisher in seinem Leben hatte, und ist dabei, sie bald zu verlieren.
Wir bitten darum, diesen wunderbaren Jungen noch einmal zu betrachten und uns zu helfen, seine Zukunft zu sichern.
Minas passt perfekt zu jeder Familie, auch mit nicht sehr erfahrenen Hundebesitzern, und er kann gut mit Katzen umgehen. Er ist ein sehr cooler, entspannter und sehr, sehr lustiger Junge und man kann ihn nur lieben, wenn man ihn trifft.
BITTE erwägen Sie, ihm eine Chance auf Glück zu geben. Adoptieren, fördern oder unterstützen Sie die Zukunft von Minas. Er wird seine Familie für immer lieben und beschützen.
Grüße Gary

25.01.2022: Minas, ein großer freundlicher Hundejunge sucht seine Familie.
Gary schreibt: Minas und Zino sind seit ein paar Monaten bei uns. Sie waren sehr freundlich mit jeder neuen Person, denen sie seit den ersten Tag begegnet sind.Beide ganz menschenbezogene Hundejungs.Minas ist der stärkere Charakter von beiden. Er möchte gern der Chef sein...Also mussten wir sie in verschiedene Käfige trennen, weil wir nicht wollten, dass irgendeine Art von Unfällen zwischen ihnen passiert. Jetzt sind sie in getrennten Käfigen, aber genau nebeneinander. Manchmal bellen sie sich an, wie zwei Kinder, dass sie das gleiche Spielzeug beanspruchen müssen. Minas hat jedoch ein ganz besonderes Lächeln.Wenn er glücklich ist, zeigt er seine vollen Zähne, er ist wirklich lustig. Er liebt es, von uns gestreichelt zu werden und normalerweise dreht er seinen Bauch auf den Kopf.Er ist ein sehr beeindruckender Hund und ich glaube, er kann zu jeder Familie gehen, er wäre wirklich ein großartiger Begleiter. Wir würden jedoch nicht empfehlen, dass er mit einem anderen Rüden in einer Familie wohnt, es sei denn, die Familie ist erfahren oder der andere Rüde ist ein weicher Charakter und definitiv kein Alpha-Männchen.Ich hoffe, dass sich bald jemand in diesen Kerl verliebt.
06.11.2021: Eine Tierschützerin, mit der Zena und Eirini zusammenarbeiten, ist kürzlich Minas und seinem Kumpel oder Bruder Zino begegnet. Sie hielten sich in einem abgelegenen Gebiet auf. Die beiden „schweren“ Jungs waren sehr freundlich und zutraulich, aber sie waren nicht kastriert. Deshalb planten die Tierschützer, die beiden einzufangen und kastrieren zu lassen. Aber Minas und Zino hatten andere Pläne – keine guten! Sie wanderten von der entlegenen Gegend ab und in ein Wohngebiet ein. Sehr zum Ärger der dortigen Anwohner, die Hunde überhaupt nicht dulden. Die Tierschützer mussten fürchten, dass Minas und Zino vergiftet werden. Zum Glück konnten inzwischen beide gesichert und in einer Pension untergebracht werden. Noch können wir wenig sagen über Minas‘ Charakter, nur soviel, dass er, als die Tierschützerin ihm und Zino das erste Mal begegnete, sehr entspannt, sehr freundlich und ohne Scheu war.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

bedingt mit Rüden verträglich.
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Stray Einsame Vierbeiner e.V.

Anschrift Schillerstr. 25
66851 Bann
Deutschland

Aufenthalts-  

land Griechenland

Homepage http://www.stray-einsame-vierbeiner.de/

 
Seitenaufrufe: 667