shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

GWENI - geliebt sollst Du werden

Notfall

ID-Nummer491934

Tierheim NamePro-canalba e.V.

RufnameGWENI

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich

Alter 5 Jahre , 6 Monate

Farbeschwarz-weiß

im Tierheim seit25.05.2024

letzte Aktualisierung06.06.2024

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament freundlich

Alter: 01.01.2019
Rasse: Mischling
Größe: 56cm


März 2024 - Gweni durfte in unseren Sicheren Hafen umziehen. Hier können wir sie medizinisch versorgen.


Update Mai 2024 - Erinnert ihr euch noch, als ich gesagt habe, dass mein Fell so schlimm aussieht und ich deshalb nie einen Menschen bekomme? Also passt auf, neben meinen Bädern habe ich jetzt auch noch ein paar Pillen verschrieben bekommen und was meint ihr? Ich fühle mich schon viel wohler in meiner Haut und in meinem Fell! Ich bin so stolz, schaut mal, mein Fell wächst wieder! Und das blöde Jucken wird auch immer weniger. Im Ernst, ich kann mich wirklich sehen lassen!

Ich gebe mir wirklich Mühe, bade und nehme brav jeden Tag meine Pillen. Die netten Tierschützer und ich sind schon richtige Freunde geworden.

Das Spezialfutter gefällt mir mittlerweile auch ganz gut und ich habe schon 2 Kilo zugenommen. Alle haben sich gefreut, als ich auf die Waage gestellt wurde.

Das Warten auf die Blutprobe hat auch ein Ende, zum Glück habe ich keine Leishmaniose! Ich sehe der Zukunft schon sehr positiv entgegen, es wird täglich besser. Mit meinem neuen Fell findet mich bestimmt bald jemand hübsch!


April 2024- Vor ein paar Tagen ist was Sonderbares passiert: Die Tierschützer sind wieder zu mir in die Zelle gekommen. Aber diesmal haben sie keine neuen Fotos gemacht, sondern mir die Leine umgelegt. Und wir sind auch nicht auf die Wiese gegangen – nein, wir sind einfach durch das große Tor spaziert. Vor lauter Aufregung hab ich sogar kurz das furchtbare Jucken vergessen, dass ich überall habe.

Dann sind wir in ein Auto gestiegen und wisst ihr was? Ich bin umgezogen, direkt in den Sicheren Hafen. Die Tierschützer wollen mir da helfen, das Jucken loszuwerden. Zuerst musste ich zu dem Arzt für Tiere und der hat ihnen erzählt, was ich schon längst weiß: ich bin gar nicht wirklich krank – ich habe eine schlimme Allergie und wir versuchen jetzt, herauszufinden, wogegen (der Tierarzt tippt auf Stress).

Zunächst bekomme ich regelmäßig medizinische Bäder und ein ganz besonderes Futter. Die Menschen hier geben sich richtig Mühe, aber das Beste sind nicht die Bäder und schon gar nicht das Futter (sie sagen nämlich, es sei besonders, in Wahrheit schmeckt es aber einfach nur komisch). Das Beste hier sind die Spaziergänge: jeden Tag fast eine halbe Stunde darf ich an der Leine mit einem von ihnen rumlaufen – und nicht nur drinnen. Nein, wir verlassen das Tierheim und gehen nach draußen aufs Feld…das ist beinahe so, als hätte ich einen eigenen Menschen.

Ja, wir träumen hier alle von unseren eigenen Menschen. Aber mein Fell sieht so schlimm aus, dass ich fürchte, niemals jemanden zu finden. Dabei sagen die Leute hier im Hafen, dass ich mich in einem richtigen Zuhause bestimmt viel schneller erholen würde und man dann wieder die wunderschöne Hündin sehen könne, die ich eigentlich bin…

Und Menschen habe ich immer noch genauso gerne wie damals, als ich mich hier zum ersten Mal vorstellen durfte (guckt mal weiter unten). Andere Hunde muss ich aber erst noch kennenlernen, damit hab ich nicht so viel Erfahrung.

Ihr seht schon, ich bin nicht ganz perfekt, aber ich suche ja auch keinen ganz perfekten Menschen – nur einen, der mich liebhat und dem ich endlich mein Herz schenken kann.


August 2023 - Gweni - Es ist an uns, ihnen zu helfen…

…denn sie haben sonst niemanden. Sie haben niemanden, der sie schützt vor Menschen, denen das Leben eines Hundes nichts wert ist.

Unsere Gweni ist schon immer der Willkür eben solcher Menschen ausgeliefert. Es ist eine lieblose Welt, in der sie lebt, begleitet von dem ständigen Bellen und Weinen ihrer Mitinsassen. Sie hat niemanden, der ihr etwas Trost spendet und vielleicht gibt sie den anderen Hunden die Schuld an ihrer verzweifelten Situation und knurrt deshalb, wenn sie sie sieht. Wir wissen es leider nicht, was wir aber wissen, ist, dass Menschen trotz allem immer noch ihr Ein und Alles sind.

Wir bitten von Herzen um Hilfe für unsere Gweni, denn inzwischen sind auch die körperlichen Auswirkungen nicht mehr zu übersehen. Eine (natürlich) unbehandelte Dermatitis hat sich auf ihrem gesamten Körper ausgebreitet und ich glaube, es ist unnötig zu erwähnen, welche Qualen damit verbunden sind.

Gweni braucht dringend Hilfe durch wirklich hundeerfahrene Menschen, bei denen sie entspannen und zu Ruhe kommen kann. Menschen, bei denen ihre körperlichen und seelischen Wunden heilen können. Menschen, die den Hund zum Vorschein bringen, der unter der traurigen Hülle schlummert.

Bitte melden Sie sich bei uns, wenn Sie glauben, dass Sie unserer Gweni ein Zuhause schenken können. Wir danken Ihnen sehr.



Ja, Ihr lieben Menschen, schaut mich nur an und seht ein Bild des Jammers! Ich werde auch immer mindestens doppelt so alt geschätzt, wie ich bin. Doch so wurde ich nicht geboren - auch ich war mal ein süßes kleines Hundebaby in meinem Wurf. Neugierig aufs Leben und die Gelegenheiten und Freuden, die es mir wohl zu bieten hätte... Doch leider zeigte es mir schon viel zu früh die volle Härte: ich wurde in das grausamste Hundelager weit und breit gesteckt, obwohl ich nichts verbrochen hatte als einfach nur auf der Welt zu sein. Ich verstehe es bis heute nicht. Dort musste ich bis vor einem Jahr mein Leben fristen. Dann kam ich in ein anderes Canile, aus dem ich wenigstens heraus adoptiert werden kann.
Ich bin erst 2019 geboren, hab also noch ein paar Jährchen vor mir und mit guter Pflege, gutem Futter, viel Geduld und Liebe für mich kann sich alles dramatisch zum Besseren wenden. Auch meine Wunden am Körper und der blöde Hautausschlag, den ich schon solange ich mich erinnern kann, habe. Es heißt, der sei dem Futter oder einer Allergie und dem ständigen Stress geschuldet. Ich kann mir nur eine Allergie gegen alles, was mit zusammengepferchten Tieren in engen Betonboxen unter unwürdigen Umständen und mit Wärtern statt netten Menschen, vorstellen. Was weiß ich - ich kenne doch nichts anderes als das trostlose Canileleben und was wir dort vorgesetzt bekommen. In dem jetzigen bin ich ganz allein in meiner Box, man hat mich noch nicht mit anderen Hunden getestet. Mehr brauch ich wohl nicht zu sagen, damit ihr versteht, was mich betrübt. Klar werde ich gefüttert und bekomme Wasser, und die Box wird gesäubert, aber alles, was das Leben farbiger macht, ist unzugänglich für mich in weiter Ferne. Vielleicht in Deutschland?
Ich hätte so gern etwas, auf das ich hin hoffen könnte, aber auch da weiß ich nicht, wie und was das sein könnte. Menschen?! Menschen mag ich gern und ich habe leider viel zu selten Kontakt. Die, die mit mir zu tun haben, beschreiben mich als braves und verträgliches Mädchen, bescheiden und schön knuffig und dass ich ganz nett an der Leine marschieren könnte. Also wenn Ihr auch gern und nett am anderen Ende der Leine marschiert, könnten wir uns doch zusammentun.... Vielleicht käme auch sowas wie Spaß auf und Entspannung an der frischen Luft in der grünen Natur? Ich hätte wahrlich nichts dagegen. Wie gerne würde ich mich Euch anvertrauen und sicher sein, dass Ihr es gut mit mir meint, denn auch ich verschenke liebend gern mein großes Herz und würde Euch für immer darin wohnen lassen.
Wenn ich eine Weile angekommen bin, mich ein bisschen erholen durfte, dann könnten wir uns vielleicht auch die Zeit beim Hundetraining vertreiben und etwas dabei lernen. Es gibt noch vieles, das ich nicht weiß, aber gern wissen und können will. Ich wäre gleich mit am Start. Wie gern wär ich auch mal lebenslustig, am besten zusammen mit Euch. Macht Ihr mit? Wollt Ihr erleben, wie aus mir eine wunderbare bildhübsche Hündin erblüht? Mit dankbaren Grüßen
Eure Gweni

Besuchen Sie Gweni auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu

Weitere Informationen:
Alter: 01.01.2019
Schulterhöhe: ca.56cm
Kastriert: wird gemacht
Krankheiten: Dermatitis, gechipt, geimpft
Schutzgebühr: 350 € + 90 € Transportkostenbeteiligung
Vermittlung: Bundesweit, A, CH
Aufenthaltsort: Italien
Organisation: pro-canalba e.V.
Ansprechpartner: Margot W

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Pro-canalba e.V.

Anschrift Am Wasserturm 89
32278 Kirchlengern
Deutschland

Aufenthalts-  

land Italien

Homepage http://www.procanalba.eu/

 
Seitenaufrufe: 2643