shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

NIKKI sucht einfühlsame Menschen

ID-Nummer483329

Tierheim NameTierschutzverein Europa e.V.

RufnameNIKKI

RasseDeutscher Schäferhund-Mix

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 1 Jahr , 8 Monate

Farbebraun-grau-schwarz

im Tierheim seit17.03.2023

letzte Aktualisierung25.12.2023

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Name: Nikki
Rasse: Schäferhund Mischling
Geschlecht: männlich
Geburtstag: 09.2022 (1 Jahr alt)
Ungefähre Größe: ca. 56 cm
Kastriert: ja
Katzentest: auf Anfrage
Erkrankungen: keine bekannt
Mittelmeertest: alles negativ getestet
Aufenthaltsort: Tierheim Odai

Update 04. November 2023:

Nikki ist nicht mehr schüchtern, er wurde sozialisiert und inzwischen ist er entspannt und liebt Menschen, besonders wenn er mit ihnen zum Spielplatz läuft und dort mit ihnen Zeit verbringt.
Allgemein ist er ein ruhiger, lieber Hund, der gerne alles beobachtet. Nach kurzem Toben legt er sich hin und entspannt sich.

Beschreibung:

Nikki und sein Bruder tauchten irgendwann einmal aus dem Nirgendwo auf und wurden freundlicherweise von einer Dame gefüttert, die Mitleid mit den beiden Kerlchen hatte. Die beiden blieben immer in der Nähe der Wohnung dieser Frau, weil sie wussten, dass es dort immer wieder etwas zu Fressen geben wird. Doch irgendwann kam der Punkt, da entschied die Dame, dass die Jungs nun zu groß sind um weiter durchgefüttert zu werden und sie fand es eine gute Idee, beide ins Tierheim Odai zu bringen.

Dort angekommen, das war übrigens im Februar 2023, waren Nikki und sein Bruder zwar gut aufgehoben, hatten in ihren wenigen Lebensmonaten aber keinerlei Impfungen erhalten und waren deshalb recht schnell den Krankheiten ausgesetzt, die zwangsläufig in einem großen Tierheim mit vielen Hunden existieren. Leider machte damals auch das Virus Parvovirose nicht vor den beiden Welpen halt und beide erkrankten daran. Obwohl Nikki und sein Bruder sofort in die Notaufnahme auf die Intensivstation eingeliefert wurden, schaffte es nur Nikki dieses Virus zu besiegen, sein Bruder musste leider über die Regenbrücke gehen.

Nikki war stark genug und nach ein paar Tagen hartem Kampf gegen dieses Virus und der Nachsorge und dem Aufpäppeln durch die Ärzte durfte Nikki die Tierklinik verlassen und ins Tierheim zurück kehren. Das Impfschema konnte nun beginnen und Nikki durfte im Tierheim in einen Zwinger mit kleineren Welpen einziehen. Dort ist er körperlich nun zwar der größte, aber von allen Welpen der schüchternste kleine Kerl.

Durch den nicht ganz so tollen Start in sein junges Leben hat er noch etwas Angst vor Menschen und weiß noch nicht so genau, wie er diese einschätzen soll. Von den Pflegerinnen lässt er sich nun schon auf den Arm nehmen und zum Spielplatz tragen, doch es wird bestimmt noch ein bisschen dauern, bis er ganz unbefangen auf fremde Menschen zugehen wird. Dazu bedarf es viel Geduld und positive Verstärkung.

Auf dem Spielplatz allerdings benimmt er sich ganz welpentypisch verspielt und liebt es, mit seinen Welpenkumpels zu toben und zu rennen. Er lernt jedes Mal ein bisschen mehr, wie schön das Leben sein kann und durch die netten Freiwilligen auch, dass nicht alle Menschen böse sind.

Die kurzen Zeiten auf dem Hundespielplatz sind zwar schön und lassen Nikki vielleicht Stück für Stück seine Vergangenheit vergessen, doch das Leben hat noch mehr zu bieten und deshalb suchen wir liebevolle, verständnisvolle und geduldige Menschen für Nikki.

Mit viel Ruhe und Geduld sollte Nikki sein neues Leben bei Ihnen betreten und auch für immer bleiben dürfen. Nikki wird sich sicherlich ganz fest an seine Bezugspersonen binden, wenn er Vertrauen aufbauen konnte und sich immer auf Sie verlassen kann. Der Besuch einer guten Hundeschule oder die Arbeit gemeinsam mit Ihnen und einem erfahrenen Hundetrainer hilft sicherlich, zusammenzufinden zu einem Team zusammenzuwachsen. Nikki kennt noch nicht das Spazierengehen an der Leine und hatte auch noch nicht die Chance stubenrein zu werden, all das muss, wie mit jedem anderen Welpen auch, in seinem neuen Zuhause noch geübt werden.

Für die Abwechslung im Alltag wünschen wir uns für Nikkis Zukunft lange und ausgedehnte Spaziergänge, spannende Wanderungen, gemeinsame Urlaube, Besuche am See oder am Meer. Mit den richtigen Menschen an Nikkis Seite werden diese Aktivitäten auch für ihn bald zu unvergesslichen Erlebnissen werden. Nikki wünscht sich natürlich ein bequemes Körbchen als Rückzugsort und immer streichelnde und kuschelnde Hände, sowie eine Tasche voller Leckerlis.

Haben wir nun Ihr Interesse an Nikki geweckt? Dann melden Sie sich gerne bei seiner Vermittlerin Bianca Kaiser. Nikki könnte schon bald bei Ihnen sein. Beachten Sie bitte bei telefonischer Kontaktaufnahme die ggf. angegebenen Telefonzeiten und die Nachtruhe. Oder schicken Sie Ihre Anfrage gerne zu jeder Zeit per E-Mail unter Angabe Ihrer Telefonnummer.


Bianca Kaiser (Sprachen: Deutsch, Englisch) Mobile: 0172 6284569 e-Mail: kaiser@tsv-europa.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Europa e.V.

Anschrift Barbarastr. 23
77756 Hausach
Deutschland

Aufenthalts-  

land Rumänien

Homepage http://www.tierschutzverein-europa.de/

 
Seitenaufrufe: 1758