shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

DAYTON - niemals ist eine schrecklich lange Zeit

Notfall

ID-Nummer480254

Tierheim NamePro-canalba e.V.

RufnameDAYTON

RasseMaremmano-Mix

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 1 Jahr , 5 Monate

Farbeweiß

im Tierheim seit13.05.2023

letzte Aktualisierung08.02.2024

AufenthaltsortAusland

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Alter: 01.11.2022
Rasse: Maremmano Mischling
Größe: 62 cm

Update Oktober 2023 - "Zeigt euch von eurer besten Seite“, warnte Peter Pan. „Der erste Eindruck ist furchtbar wichtig.“ Er war froh, dass niemand fragte, was ein erster Eindruck ist. Sie waren alle zu sehr damit beschäftigt, sich von ihrer besten Seite zu zeigen.

Wir, Dayton, Dagen und Damarius sind leider nicht im Nimmerland und erleben schon gar keine Abenteuer. Bedauerlicherweise können wir auch nicht ewig kleine vergnügte Jungs bleiben, denn in wenigen Tagen werden wir schon ein Jahr alt.

Aber wir sind Jungs, die verlorenen Jungs, die, die keiner haben wollte und die, die niemand vermisst. Leider hat sich daran nicht viel geändert und wir haben fast unsere gesamte Kindheit in einem trostlosen Tierheim verbracht. Das ist wirklich traurig.

Doch eins können wir auf jeden Fall! Nämlich uns von unserer besten Seite zeigen: Wenn unsere gute Fee (in unserer Geschichte heißt sie Manuela) von einem befreundeten Tierschutzverein zu Besuch kommt, ermutigt sie uns: „Ihr müsst nur schöne, wunderbare Gedanken denken“, erklärte sie uns, „und die heben euch dann in die Luft.“, oder sagte sie „…wir heben euch dann in einen weißen Transporter“? Und es wäre wirklich wunderbar, wenn es gelingen könnte, ein Zuhause zu finden, in dem man an uns glaubt. Das schönste Geschenk wäre für uns, wenn jemand uns in den Arm nehmen und sagen würde: "Ich bin immer für dich da, egal was passiert."

Deshalb wollen wir, die verlorenen Jungs, uns nicht entmutigen lassen. Wir wollen lieber an diese wunderschönen Gedanken denken, anstatt aufzugeben. Es wäre einfach furchtbar, wenn uns niemals jemand in den Arm nehmen würde, denn niemals ist eine schrecklich lange Zeit.

Ich, Dayton, bin übrigens nun 62 cm groß und unsere gute Fee Manuela beschreibt mich als gesellig und brav mit Hunden und Menschen. Ein bisschen schüchtern sei ich, sagt sie.

Wenn Du an uns glaubst und einen Platz für einen (oder mehrere) von uns hättest, darfst Du gerne unsere Vermittlerin kontaktieren. Wir, die „Verlorenen Jungs“, könnten dann endlich ein normales Leben führen. Es ist dabei nicht wichtig, ob dein Nachname Darling ist, oder nicht.


…nein, nicht die ganze Welt. Aber vielleicht durch Halb-Europa.
Die sechs Brüder schreiben ihre Geschichte hier selbst:

Liebe Menschen,
mein Name ist Dayton und ich bin mit meinen fünf Brüdern Dagen, Damarius, Dannel, Darell und Darryl hier in ein Canile gekommen. Das ist ein Ort, an dem Hunde leben müssen, wenn sie keinen eigenen Menschen haben, bei dem sie wohnen können. Wir wissen nicht, wo unsere Mama ist und darum sind wir hier nicht nur eingesperrt, sondern auch ganz allein.
Also, wir Brüder sind natürlich zusammen, zum Glück. So lernen wir, wie man sich verhalten muss unter Hunden. Und zusammen schlafen können wir auch, da ist es nicht ganz so kalt, wenn wir uns alle ganz dicht aneinander kuscheln.
Aber sonst ist es hier überhaupt nicht schön: nie kommt jemand und spielt mal mit uns und lernen können wir auch nichts. Aber das würden wir gerne. Schließlich wollen wir ja nicht nur (mittel-) groß und stark werden, sondern wir wollen auch lernen, wie man als Hund so in einem Menschenhaushalt zurechtkommt.
Darum wollen wir uns alle sechs auf ein schönes Zuhause bewerben
(Natürlich nicht alle zusammen, sondern immer nur einer.)

Was wir alles schon können:
- zunächst mal mächtig lieb gucken
- Zweibeiner um die Pfötchen wickeln
- Zweibeiner nicht aus den Augen lassen (Angst haben wir gar keine)
- nicht ums Futter streiten
- schön miteinander spielen

Was wir noch lernen wollen:
- an der Leine laufen
- seine Geschäfte macht man nicht da, wo man wohnt
- nicht alles darf man anknabbern
- ein Brustgeschirr muss sein (auch wenn wir es doof finden)

Wahrscheinlich gibt es noch viel mehr zu lernen, aber dafür sind wir noch zu klein. Das kommt dann später.

Die Tierschützer, die uns hier gefunden haben sagen, dass wir Maremmano-Mischlinge sein könnten. Aber wieviel von einem Maremmano bei jedem einzelnen von uns angekommen ist, wissen sie nicht.
Trotzdem suchen wir vorsichtshalber ein Zuhause mit einem Garten, der nicht allzu klein ist und am besten irgendwo, wo nicht ganz so viele Nachbarn gleich nebenan wohnen. Toll wäre auch, wenn unsere neuen Familien schon ein bisschen Bescheid wüssten über Herdenschutzhunde.

Aber am allerwichtigsten ist, dass sie uns liebhaben. Für immer. Das wäre schön, dann hätte jeder von uns einen Menschenfreund, bei dem er erwachsen werden und den er dann auch für immer liebhaben kann.

Was meint Ihr? Wollt Ihr mal meine, Daytons, Vermittlerin anrufen?

Besuchen Sie Dayton auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu

Weitere Informationen:
Alter: 01.11.2022
Schulterhöhe: 52 cm
Kastriert: ja
Krankheiten: keine bekannt, gechipt, geimpft
Schutzgebühr: 350 € + 90 € Transportkostenbeteiligung
Vermittlung: Bundesweit, A, CH
Aufenthaltsort: Italien
Organisation: pro-canalba e.V.
Ansprechpartner: Daniela Koenemann
eMail: daniela.koenemann@pro-canalba.eu
Telefon: 0176 - 24 63 36 19

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Pro-canalba e.V.

Anschrift Am Wasserturm 89
32278 Kirchlengern
Deutschland

Aufenthalts-  

land Italien

Homepage http://www.procanalba.eu/

 
Seitenaufrufe: 1262