shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

AKINO - kommt in die Vermittlung zurück - Aufenthalt 97906 Faulbach

ID-Nummer479006

Tierheim Namesaving dogs e.V.

RufnameAKINO

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 9 Jahre , 6 Monate

Farbebraun gestromt

im Tierheim seit21.02.2023

letzte Aktualisierung25.02.2023

AufenthaltsortPrivat

Geeignet für Erfahrene

Größe groß

Steckbrief: Akino

Geburtsdatum: 10.2014
Geschlecht: männlich
Rasse: Mischling

Notfall: nein
kastriert: ja

Schulterhöhe: ca. 65 cm, ca. 26 kg

Krankheiten: keine bekannt
Ergebnis MMC: beide komplett negativ

verträglich mit:
- Rüden: nein
- Hündinnen: nein
- Katzen: nein
- Kindern: nein

Vermittlung:
- nur an Hundeerfahrene
- in ländliche Lage mit gut eingezäuntem Garten/Grundstück

Aufenthaltsort: 97906 Faulbach


AKINO - kommt in die Vermittlung zurück.

Der Rüde wurde als Welpe von seiner Familie adoptiert und sucht nun ein neues Zuhause bei Menschen ohne Kinder, die ein großes, komplett eingezäuntes Grundstück und nachweislich Hundeerfahrung haben. Nachfolgend die Beschreibung seiner Familie im Original. Wegen der Länge haben wir einige Passagen, die irrelevant sind, herausgenommen:

Seine Familie berichtet:
„Ich glaube, bei Hundekennern wäre er gut aufgehoben, ohne Kinder, mit viel Erfahrung und einem Grundstück zum Bewachen. Es bricht mir mein Herz, unseren 8 Jahre alten Hund abzugeben, da ich das niemals in Betracht gezogen habe. Wir waren bei vielen Trainern und sogar in einem Hundetherapiezentrum mit ihm. Ich glaube, würde er zu einem erfahrenen Menschen kommen, könnte er nochmal eine Chance haben, sich anders zu verhalten. Vielleicht ist es, weil wir bereits angespannt in einigen Situationen reagieren.
Akino kam mit 6 Monaten nach Deutschland. Wenn er einmal einem Menschen vertraut, ist er sehr anhänglich und gehorsam - man könnte fast sagen, er hört aufs „Wort“. Jedoch ist er sehr skeptisch Fremden gegenüber. Er ist extrem unsicher und ängstlich. Mit manchen Hunden versteht er sich, aber zu 90% findet er Artgenossen doof, vor allem an der Leine. Er hat dennoch noch nie einen anderen Hund verletzt. Im Inneren ist er ein ganz lieber, ängstlicher, unsicherer Hund, der ganz viel Liebe braucht. Er hat ein sehr ruhiges Wesen und schläft viel. Beim Laufen trottet er die meiste Zeit nebenher und ist sehr leinenführig.
Er bewacht sehr gerne, ihm würde aufgrund seines starken territorialen Verhaltens ein Haus mit eingezäuntem Garten ohne Kinder gefallen. Er zeigt keinerlei Futteraggression und spielt sehr gerne mit Bällen / Dummy / Suchspiele.
Mit seinem Halter geht er eine starke Bindung ein, denn er braucht die Sicherheit eines Menschen, der ihm zeigt, dass er vertrauen kann. Akino mag keine Katzen. Er mag keine Kinder. Draußen funktioniert es, dass er normal mit uns laufen kann, aber in der Wohnung ist es absolut gefährlich mit Kindern und ebenso mit Menschen. Er kann wunderbar alleine bleiben, er macht nichts kaputt etc. Auto fahren ist kein Problem, er war bereits etliche male mit uns in Kroatien, Österreich, Italien im Urlaub- also auch längere Strecken kein Problem.
Akino ist NICHT eifersüchtig. Er fühlt sich schnell bedroht, wenn man z.B. in der Wohnung auf ihn zu geht und ist dementsprechend unberechenbar wenn z.B. unser Kind auf ihn zugehen würde oder an sein Körbchen. Er hat einen Käfig und da liegt eine Decke drauf, da fühlt er sich am wohlsten und am sichersten.
Er hat schon gebissen: eine Trainerin ins Bein, die ihn provoziert hat. Einen Freund der Familie an der Nase gestreift, der mit dem Kopf nah an ihn ran ist. Diesen hat er nicht ernsthaft verletzt - die Trainerin hatte einen Zahn im Bein. Wir haben ansonsten immer aufgepasst, so dass nichts weiter passiert ist. Er ging aber auch auf meinen Cousin los, als er normal gelaufen ist und hat ihn angesprungen. Er hatte zum Glück einen Maulkorb auf. Ich kann nicht einschätzen, ob er unsere Kinder wirklich beißen würde, aber ich möchte es natürlich auch nicht ausprobieren.
Uns gegenüber ist er loyal. Wir lassen ihn dennoch in seinem Körbchen in Ruhe, denn er mag das einfach nicht, bedrängt zu werden. Auch so möchte er nicht so gern kuscheln, er genießt die Aufmerksamkeit eher draußen. Kinder jedoch würde ich nicht in seine Nähe lassen, denn ich denke es liegt an dem kindlichen unberechenbaren Verhalten bzw. an den motorischen Bewegungen eines Kindes, welches er nicht einordnen kann.
Wenn er beim Tierarzt ist, ist er in der Regel ängstlich und lässt es über sich ergehen. Es kam aber auch schon vor, dass er nach vorn ging. Wir konnten ihm bisher alles verabreichen- von Augentropfen bis Ohrentropfen- er hat sich immer hingelegt und hat es über sich ergehen lassen. Die Ohren von ihm sollten gepflegt werden. Er reagiert manchmal auf Kauartikel. Ansonsten hat er keine Allergie etc. Er ist kastriert und er hat keine Behinderung.
Das Problem liegt in seiner Unsicherheit, wenn er sich bedrängt fühlt und an seinem ausgeprägten Territorialverhalten. Wären diese Punkte nicht, wäre es ein toller Hund, der wirklich sehr gut hört und extrem unkompliziert ist. Er läuft am Kinderwagen wie ein „5. Rad“ mit da gibt es keine Probleme. Man muss aber wirklich Augen und Ohren überall haben, dass er nicht gegen einen Menschen, der z.B. aus einem Hof gelaufen kommt, an der Leine nach vorn geht.“


Ihr Ansprechpartner für diese Vermittlung:
Karin Loebnitz
Mobil: 0177/ 7 00 33 77
eMail: k.loebnitz@saving-dogs.de
Homepage: www.saving-dogs.com


Wichtige Zusatzinformationen:

Weitere allgemeine Angaben:

Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern "unbekannt" angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.
Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim saving dogs e.V.

Anschrift 97906 Faulbach
Deutschland
(Privat)

  In Google Maps öffnen

Telefon +49 (0)177 7003377

Homepage http://www.saving-dogs.de/index.php?id=100

 
Seitenaufrufe: 2287