shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

HUGORENE Fußtritte statt Futter, aber er hat dadurch seine Menschenfreundlichkeit nicht verloren

ID-Nummer478179

Tierheim NameStray Einsame Vierbeiner e.V.

RufnameHUGORENE

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 3 Jahre , 10 Monate

Farbebraun

im Tierheim seit01.02.2023

letzte Aktualisierung18.06.2023

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Alle

Größe groß

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

* ca. Mitte 2020 – ca. 27 kg – kastriert

Ansprechpartnerin: Simone Hausenauer
01792189984 (Frau Hasenauer ruft zurück)
s.hasenauer@stray-ev.de

Hugo-Renés Geschichte in Kürze: Hugo-René und sein Bruder Egon sind die Söhne einer Straßenhündin. Leider wurde die Mama überfahren, als die beiden Jungs sieben Monate alt waren. Irgendwie haben sie es geschafft zu überleben, bis sie von Tierschützerin Mrs. Eleni entdeckt und im Shelter in Sicherheit gebracht wurden. Hugo-René ist gesund, freundlich zu Menschen und Artgenossen, und er wünscht sich sehnlichst eine Familie, die Zeit zum Knuddeln und Spielen hat.

06.05.2023:Hugo ist ein unglaublich sanfter Riese, wenn Simone ins Shelter kommt, kommt er immer zu ihnen, legt sich hin und genießt die Momente der Aufmerksamkeit. Er ist ein Seelenhund, der einfach nur gefallen will. Er ist der perfekte Wegbegleiter. Wer verliebt sich in ihn? Es lohnt sich!

13.02.2023: Wir haben neue Fotos von Hugo-René erhalten. Leider wartet er noch immer im Gehege. Er ist so freundlich und sehr menschenbezogen, ein perfekter Begleiter...

13.02.2023: Hugo-René wartet und wartet. Wir bedauern es sehr, dass ein so süßer und umgänglicher Hundejunge noch immer keine Familie gefunden hat...

10.08.2022:Unser Teammitglied Simone hat Hugo-René und seinen Bruder Egon besucht und war begeistert.
„Beide sind so unglaublich lieb und gemütlich und absolut menschenbezogen“ schreibt Simone.

25.05.2022: Hugo-René wurde auf der Straße geboren und wuchs zusammen mit seinem Bruder Egon in einer nicht sehr hundefreundlichen Gegend der Stadt Paiania auf. Als die beiden Jungs ungefähr sieben Monate alt waren, wurde ihre Mama überfahren.
Hugo-René und Egon schafften es irgendwie zu überleben, irgendwie „organisierten“ sie Futter, aber das war bestimmt alles andere als einfach für die beiden Hundekinder.
Eines Tages sah Tierschützerin Mrs. Eleni die beiden, wie sie einen Mann um Futter anbettelten – und statt Futter Tritte ins Gesicht bekamen. Mrs. Eleni zögerte nicht lange, sondern nahm die Hundekinder mit ins Shelter.
Hugo-René ist kastriert, gesund und sehr lieb. Er ist freundlich zu Menschen und Hunden, egal, ob Hündin oder Rüde. Hugo-René liebt es, geknuddelt und in den Arm genommen zu werden, aber er spielt auch gerne ausgelassen. Wenn es nicht gerade zu heiß dafür ist:

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Stray Einsame Vierbeiner e.V.

Anschrift Schillerstr. 25
66851 Bann
Deutschland

Aufenthalts-  

land Griechenland

Homepage http://www.stray-einsame-vierbeiner.de/

 
Seitenaufrufe: 764