shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

PEPET wartet sehnsüchtig auf seine große zweite Chance!

Notfall

ID-Nummer475862

Tierheim NameTierschutzverein Europa e.V.

RufnamePEPET

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 14 Jahre , 3 Monate

Farbetricolor

im Tierheim seit01.02.2023

letzte Aktualisierung15.07.2023

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament unkompliziert

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

Name: Pepet
Rasse: Mischling
Geschlecht: männlich
Geburtsdatum: 01.01.2010
Größe: ca. 40 cm
Kastriert: ja
Katzentest: ja, lebt mit Katzen zusammen
Erkrankungen: Flüssigkeit in der Lunge gehabt (wieder vollkommen weg); Bronchialskopie hat Krebs ausgeschlossen sowie Bakterien (Ursache der Flüssigkeitsbildung unbekannt)
Mittelmeertest: negativ getestet auf Leishmaniose; Rest bei Ausreise
Aufenthaltsort: ADA Canals in Spanien

Unser goldiger Pepet ist in Spanien auf einer ländlichen Pflegestelle untergekommen und darf dort seinen restlichen Lebensabend genießen.

Es gab viele hilfsbereite Menschen, die ihm eine Pflegestelle in Deutschland anbieten wollten oder sogar adoptieren, aber die unvorhersehbare mögliche Verschlechterung seines Gesundheitszustandes durch den Transport nach Deutschland ist zu risikoreich.

Hätte er seinen Lebensabend im tristen Betonzwinger fristen müssen wäre die Entscheidung wahrscheinlich anders ausgefallen, aber nach langen Überlegungen darf er auf seiner liebevollen Pflegestelle in Spanien sein Gnadenbrot bekommen.

Für anfallende Kosten und seine Herzmedikamente freut sich Pepet und unsere Tierschützer von ADA Canals, wenn sie eine Patenschaft abschließen, um bei der Finanzierung zu helfen.

Ihm geht es gut gerade, aber überzeugen sie sich selbst mit den Videos unten ??

Hier können sie Pepets Geschichte nochmal lesen: Es ist kaum vorstellbar, aber wer auch immer Pepet ausgesetzt hat, scheint kein Herz gehabt zu haben. Denn der goldige Senior wurde in seinem Alter einfach mit Maulkorb in Chella gefunden. Der Maulkorb wurde ihm entweder aufgesetzt, damit er verhungert oder, weil man den Eindruck eines bösen Hundes erwecken wollte. Er wurde also mehr oder weniger seinem fast sicheren Tod ausgesetzt. Doch zum Glück wurde er von Tierschützern gefunden. Er war sehr abgemagert und total unterwürfig als diese ihm näherkamen. Nun ist Pepet in Sicherheit, wieder wohlauf und daher voll und ganz bereit, endlich in sein neues Leben zu starten!

Leonie Gessinger (Sprachen: Deutsch, Englisch) Mobile: 0179 4360839 e-Mail: gessinger@tsv-europa.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Europa e.V.

Anschrift Barbarastr. 23
77756 Hausach
Deutschland

Aufenthalts-  

land Spanien

Homepage http://www.tierschutzverein-europa.de/

 
Seitenaufrufe: 1277