shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

NERONEPICCOLO - Etwas schüchtern, aber bereit für das Leben mit SEINEN MENSCHEN

Notfall

ID-Nummer468513

Tierheim NamePfotenFreunde Sardinien e.V.

RufnameNERONEPICCOLO

RasseLabrador-Mix

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 2 Jahre , 5 Monate

Farbeschwarz-weiß

im Tierheim seit14.12.2022

letzte Aktualisierung11.03.2024

AufenthaltsortAusland

Kinderlieb ja

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Update 01-2023

Nerone Piccolo ist zu einem prächtigen Labbi-Mix herangewachsen.

Inzwischen lebt er in einem gemischten Rudel.

Die Mitbewohnerinnen Sabrina und Carmencita tun ihm offensichtlich gut – die Mädels spielen viel miteinander und Nerone Piccolo lernt von ihnen , dass Menschen, die mit Leckerlies zu Besuch kommen, gar nicht so schrecklich sind.

Er lässt sich streicheln, auch, wenn er das noch nicht aus vollem Herzen genießen kann.

Doch die große Angst ist aus seinen wirklich wunderschönen braunen Augen gewichen – eine wunderschöne Entwicklung.

Auch wendet er sich inzwischen den Besuchern zu, wie man auf den neuen Bildern deutlich sehen kann.

Noch ist er zunächst etwas schüchtern, aber in einem liebvollen Zuhause wäre auch das sicher bald Vergangenheit.

Für diesen tollen Burschen wünschen wir uns wirklich so schnell wie möglich hundeerfahrene Menschen mit einem souveränen Ersthund, von dem Nerone Piccolo lernen kann, wie toll ein artgerechtes Hundeleben zusammen mit seinen Menschen sein kann.

Kinder im neuen Haushalt sollten schon größer und so verständig sein, zu wissen, dass man einem Hund zunächst Zeit zum Ankommen geben muss.

Auch eine erfahrene P.-Stelle, im besten Falle mit einer ruhigen, souveränen Hündin, würde Nerone Piccolo sehr helfen.
___________________________________________________________

Nerone hatte schon einmal Glück in diesem Jahr. Er wurde von einer der Helferinnen der L.I.D.A. gefunden. Diese nahm ihn dorthin mit, damit er nicht in einem der staatlichen Canile landet, was meist einer lebenslangen Haft gleichkommt.

Nun ist Nerone dort im Tierheim. Er ist zwar in Sicherheit, bekommt regelmäßig Futter und wird medizinisch versorgt, aber soll das schon alles gewesen sein?

Wir hoffen nicht und wünschen uns sehr, dass unser Verein dazu beitragen kann, dass Nerone piccolo bald sein Gehege verlassen und in ein eigenes Zuhause ziehen kann.

In dem Video kann man erkennen, dass der junge Rüde etwas schüchtern ist, aber den Kontakt mit Menschen nicht generell ablehnt. Er hat einfach bisher keine Erfahrungen machen können. All das, was Junghunde in seinem Alter in den letzten Monaten gelernt haben, ist ihm verwehrt geblieben. So kennt er nur die tägliche Tristesse des Tierheims.

Doch das soll jetzt anders werden! Wir suchen für Nerone piccolo hundeerfahrene Menschen, die ihm die nötige Sicherheit geben, die bisher nicht gemachten Erfahrungen nachzuholen.

Menschen, die ihn zu nichts drängen, keine Erwartungen an ihn stellen, was er wann oder wie schnell können muss.

Menschen, die sich über jeden noch so kleinen Fortschritt freuen und den Weg des Lernens mit ihm gehen.

Nerone sollte vorzugsweise in einer eher ruhigeren Umgebung wohnen, gerne darf ein souveräner Ersthund bereits im Zuhause vorhanden sein.

Kinder sollten bereits im Teenageralter sein.

Wenn Sie sich gerne der Aufgabe stellen möchten, einen schüchternen Hund aus seinem Schneckenhaus zu holen, dann kontaktieren Sie mich, ich berate Sie gerne .

Ihr Ansprechpartner:
PfotenFreunde Sardinien e.V.
Steffi Zimmermann
Mail : steffi.zimmermann@pfotenfreunde-sardinien.de
Tel. 0178 31 70 65 8
___________________________________________________________

Hinweis:

Alle Angaben entsprechen dem Kenntnisstand unserer sardischen Kollegen und Tierärzten sowie unserer persönlichen Einschätzung bei der Sichtung der Tiere vor Ort. Alter, Größe und Gewichtsangaben können abweichen. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind immer möglich. Die Mehrzahl unserer Vermittlungstiere hat nie ein festes Zuhause kennengelernt und mit Menschen wenig oder keine guten Erfahrungen gemacht. Diese Prägungen können bei einigen Tieren psychische Spuren oder körperliche Defizite hinterlassen.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim PfotenFreunde Sardinien e.V.

Anschrift Postach 1225
59355 Werne
Deutschland

Aufenthalts-  

land Italien

Homepage http://pfotenfreunde-sardinien.de/

 
Seitenaufrufe: 1982