shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

BRAUN wurde isoliert in einem Schuppen gehalten

ID-Nummer467336

Tierheim NameTierschutzverein Europa e.V.

RufnameBRAUN

RassePodenco Andaluz-Epagneul Breton-Mix

Geschlecht/KastriertWeiblich

Alter 5 Jahre , 3 Monate

im Tierheim seit02.12.2022

letzte Aktualisierung06.12.2022

AufenthaltsortAusland

Kinderlieb nein

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Name: Lisa
Rasse: Mischling Podenco Andaluz - Bretone
Geschlecht: Weibchen
Geburtstag: 03.2019 (3 Jahre alt)
Ungefähre Größe: ca. 40 cm
Kastriert: nein, krankheitsbedingt aktuell nicht möglich
Katzentest: auf Anfrage
Erkrankungen: Filarienbehandlung begonnen
Mittelmeertest: Filarien positiv, aktuell in Behandlung
Aufenthaltsort: Tierheim APAP


Hallo, liebe Leserinnen und Leser!

Heute konfrontieren wir Sie mit zwei ganz armen Hundeseelchen, über die man nicht einfach hinwegblättern kann. Zwei Seelchen, die ab jetzt erfahren sollen, dass der Mensch auch Beschützer und fürsorglicher Begleiter sein kann.

Lassi und Lisa kamen ins Tierheim, nachdem ihr Besitzer verstarb und die Familie sich um die Hunde nicht kümmern konnte. Die beiden wurden, wie es den meisten südländischen Jagdhunden ergeht, isoliert in einem Schuppen gehalten. Lisa und Lassi sind daher das Zusammenleben mit Menschen nicht gewohnt. Lisa lässt sich mittlerweile von ihren bekannten Pflegerinnen zwar anfassen, ist aber sehr ängstlich und schüchtern. Die Videos und Fotos sprechen Bände! L

Und nun wurden auch noch Herzwürmer bei ihr festgestellt. Die Behandlung von adulten Herzwürmern ist langwierig und diffizil. Unser Engelchen darf wegen drohender Lungenembolien keinerlei körperlicher Anstrengung und Stress ausgesetzt werden. Lisa wird daher bis mindestens April 2023 in einem ruhigen Quarantäneareal leben müssen. Begleitet wird sie dabei aktuell noch von ihrer ebenfalls ängstlichen Freundin Lassi. Eine Trennung der beiden Leidensgenossinnen wäre derzeit absolut kontraproduktiv in Bezug auf eine erfolgreiche Behandlung der Filarien. Da Stresssituationen unbedingt vermieden werden müssen, lässt sich an Lisas Ängstlichkeit derzeit nur sehr begrenzt arbeiten. Adoptiert werden kann sie erst nach Abschluss ihrer mehrmonatigen Wurmtherapie.

Ja, liebe Leserinnen und Leser, auch solch vergessenen Seelen möchten wir als Tierschutzverein die Chance geben, in ein behütetes Leben einsteigen zu können. Und wir wissen, da draußen gibt’s die Leute, die sagen: „Komm her, mein Schätzchen, wir packen das zusammen!“ Ängstlich bedeutet nicht verloren! Es bedeutet sanft an die Pfote nehmen und liebevoll ins Leben führen.

Vielleicht haben Sie sich ja in eine der beiden reizenden Señoritas heute schon so verliebt, dass Sie sagen: „Ich kann warten, bis die Mausis ausreisebereit sind!“ Sprechen Sie alles einmal ganz in Ruhe mit Lisa’s Vermittlerin Nicole Steib durch. Bitte beachten Sie die ggf. angegebenen Sprechzeiten. Jederzeit können Sie aber auch eine E-Mail unter Angabe Ihrer Telefonnummer senden.



1. Vorsitzende: Nicole Steib (Sprachen: Deutsch, Englisch, Italienisch) Mobile: 0176 30303848 e-Mail: steib@tsv-europa.de

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Tierschutzverein Europa e.V.

Anschrift Barbarastr. 23
77756 Hausach
Deutschland

Aufenthalts-  

land Spanien

Homepage http://www.tierschutzverein-europa.de/

 
Seitenaufrufe: 1376