shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

ALANI sanft, aufgeschlossen, zutraulich, kommunikativ

ID-Nummer464153

Tierheim NameStreunerhilfe Bulgarien e.V.

RufnameALANI

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 9 Jahre , 5 Monate

Farbeweiß-hellrotblond

im Tierheim seit09.11.2022

letzte Aktualisierung29.03.2024

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Anfänger

Größe groß

Temperament freundlich

Alani -verletzliche Seele unter ihrem temperamentvollem Wesen möchte so gerne eine Einzelprinzessin sein!

Geschlecht: weiblich, kastriert
Alter: geb. ca. 2015
Rasse: Mischling
Größe: Schulterhöhe ca. 55 cm
Aufenthaltsort: Tierheim in Sofia

Charakter: temperamentvoll, sanft, kommunikativ, aufgeschlossen, zutraulich



März 2024:
Wie oft wünschen wir uns für Hunde ein Zuhause mit anderen Hunden. Bei Alani jedoch wünschen wir uns, dass sie endlich in den Genuss kommt, eine EInzelprinzessin zu sein. Dass sie keine Angst haben muss, die wenige Aufmerksamkeit der Menschen mit anderen Hunden teilen zu müssen. Alani wartet schon so lange und ist doch dabei eine perfekte Begleiterin.

Sie ist entspannt, ruhig und wäre eine perfekte Begleiterin auch für Anfänger. Wir denken, dass sie auch für ein Leben in der Stadt geeignet wäre.

Februar 2023:
Alani lebt im größten Tierheim auf der Balkanhalbinsel, und ihre einzige Chance auf menschliche Zuneigung sind 30 Minuten außerhalb ihres Zwingers, einmal im Monat. Alani war nicht immer obdachlos. Sie wurde 2018 adoptiert und ist erst kürzlich wieder mit anderen Streunerhunden zusammen eingefangen worden.
Jetzt wollen wir euch mehr über sie erzählen:
Alani ist jetzt in ihrem vierten Jahr im Tierheim. Sie ist eine temperamentvolle Dame mit Selbstvertrauen und einem ständigen Hunger nach menschlicher Aufmerksamkeit - man kann keinen anderen Hund streicheln, nur sie!
Einem anderen Hund Leckerlis geben? Warum? Alani könnte zwei essen! Kurz gesagt, Alani hat gelernt, um ihr Überleben zu kämpfen und bis jetzt hat sie das gut gemeistert. Wenn man einen anderen Hund streichelt und die orangefarbene Prinzessin ignoriert, wird sie dem Hund mit Sicherheit ihre Zähne zeigen und ihn schnell verjagen. So ist Alani - sehr selbstbewusst.
Aber einmal, nachdem sie ihre Zähne gezeigt hatte, wurde ihr Zwingerkumpel zu aufgeregt und biss Alani ins Ohr, wobei er wütend den Kopf schüttelte. Alani kreischte. und ein Freiwilliger musste einspringen. Kaum war Alani von dem Biss des anderen Hundes befreit, versteckte sie sich schnell zu den Füßen des Mannes und weinte leise weiter.
Hinter der Maske einer tapferen, unabhängigen Hündin ist Alani in Wirklichkeit eine sanfte, verletzliche Seele. Es fällt ihr schwer, sich im Tierheim zwischen den 1.500 Hunden zu entspannen, die genau wie sie um ihr Überleben kämpfen.
Alani hat die Fellpflege geduldig über sich ergehen lassen, der Zustand ihres flauschigen Fells war alles andere als gut, aber schließlich gab sie das Zeichen, dass wir mit dem Striegeln aufhören sollten. Alani ist gut darin, zu kommunizieren und anderen mitzuteilen, wann ihr etwas gefällt und wann nicht.

Ihr 4D-Test war positiv auf Herzwürmer, aber im September 2022 hat Alani erfolgreich eine einmonatige Doxycyclin-Behandlung durchlaufen, nun steht nur noch die Weiterbehandlung mit Advocate an.
Unser Sonnenschein sucht eine geduldige und freundliche Familie, die ihr zeigt, dass andere Hunde keine Bedrohung für ihr Glück sind und der Kampf ums Überleben vorbei ist!

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Vorgeschichte: November 2022: Alani lebt im größten Tierheim auf der Balkanhalbinsel, und ihre einzige Chance auf menschliche Zuneigung sind 30 Minuten außerhalb ihres Zwingers, einmal im Monat. Alani war nicht immer obdachlos. Sie wurde 2018 adoptiert und ist erst kürzlich wieder mit anderen Streunerhunden zusammen eingefangen worden. Jetzt wollen wir Ihnen mehr über sie erzählen: Alani ist jetzt in ihrem vierten Jahr im Tierheim. Sie ist eine temperamentvolle Dame mit Selbstvertrauen und einem ständigen Hunger nach menschlicher Aufmerksamkeit - man kann keinen anderen Hund streicheln, nur sie! Einem anderen Hund Leckerlis geben? Warum? Alani könnte zwei essen! Kurz gesagt, Alani hat gelernt, um ihr Überleben zu kämpfen und bis jetzt hat sie das gut gemeistert. Wenn man einen anderen Hund streichelt und die orangefarbene Prinzessin ignoriert, wird sie dem Hund mit Sicherheit ihre Zähne zeigen und ihn schnell verjagen. So ist Alani - sehr selbstbewusst. Aber einmal, nachdem sie ihre Zähne gezeigt hatte, wurde ihr Zwingerkumpel zu aufgeregt und biss Alani ins Ohr, wobei er wütend den Kopf schüttelte. Alani kreischte. und ein Freiwilliger musste einspringen. Kaum war Alani von dem Biss des anderen Hundes befreit, versteckte sie sich schnell zu den Füßen des Mannes und weinte leise weiter. Hinter der Maske einer tapferen, unabhängigen Hündin ist Alani in Wirklichkeit eine sanfte, verletzliche Seele. Es fällt ihr schwer, sich im Tierheim zwischen den 1.500 Hunden zu entspannen, die genau wie sie um ihr Überleben kämpfen. Alani hat die Fellpflege geduldig über sich ergehen lassen, der Zustand ihres flauschigen Fells war alles andere als gut, aber schließlich gab sie das Zeichen, dass wir mit dem Striegeln aufhören sollten. Alani ist gut darin, zu kommunizieren und anderen mitzuteilen, wann ihr etwas gefällt und wann nicht. Ihr 4D-Test war positiv auf Herzwürmer, aber im September 2022 hat Alani erfolgreich eine einmonatige Doxycyclin-Behandlung durchlaufen, nun steht nur noch die Weiterbehandlung mit Advocate an. Unser Sonnenschein sucht eine geduldige und freundliche Familie, die ihr zeigt, dass andere Hunde keine Bedrohung für ihr Glück sind und der Kampf ums Überleben vorbei ist!
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Streunerhilfe Bulgarien e.V.

Anschrift Postfach 350121
10210 Berlin
Deutschland

Aufenthalts-  

land Bulgarien

Homepage http://www.streunerhilfe-bulgarien.de/

 
Seitenaufrufe: 1739