shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

KLAUS - ein sehr liebes, sensibles Seelchen

ID-Nummer456337

Tierheim NameHelfende Hände e.V.

RufnameKLAUS

RassePodenco Andaluz

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 4 Jahre , 4 Monate

Farberot-braun-weiß

im Tierheim seit04.01.2022

letzte Aktualisierung06.05.2024

AufenthaltsortAusland

Kinderlieb ja

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Klaus (*ca. 01/2020, ca. 49 cm) ist ein süßer, ruhiger und anfangs noch recht zurückhaltender Podenco Andaluz. So langsam öffnet er sich aber gegenüber seinen Bezugspersonen im Tierheim, und sobald er die Menschen ein wenig kennengelernt hat, baut er auch recht schnell eine Bindung zu ihnen auf. Man kann ihn dann problemlos streicheln, seine Pfoten berühren oder sein Geschirr anziehen. Dabei zeigt er keinerlei Abwehrverhalten und niemals Aggression. Er hat mittlerweile gelernt an der Leine zu laufen, wobei es schon wichtig ist, ihn am Sicherheitsgeschirr und doppelt gesichert zu führen. Denn bei plötzlichen Geräuschen oder hektischen Bewegungen könnte er noch schreckhaft reagieren. Gegenüber anderen Hunden ist Klaus super nett und sozial.

Klaus wurde im Januar 2022 von einem der ehrenamtlichen Helfer*innen unseres spanischen Partnertierheims Triple A Marbella unter einem Auto gefunden. Er war sehr ängstlich, ließ sich aber einfangen. Wir denken, dass er jetzt soweit ist, dass er in ein eigenes Zuhause ziehen könnte.

Klaus sucht ein eher ruhiges Zuhause- vorzugsweise ein Zuhause, das schon etwas Erfahrung mit ängstlichen Hunden hat, wo man ihm all die Zeit gibt, die er braucht, um sich nach und nach ein „normales“ Hundeleben zurückzuerobern. Man sollte keine Erwartungen an ihn haben und ihm die Möglichkeit geben, sich nach und nach an die neue Lebenssituation zu gewöhnen. Klaus muss Schritt für Schritt mit unbekannten Geräuschen, Gegenständen und Situationen vertraut gemacht werden. Man muss ihm die Zeit geben, eine vertrauensvolle Bindung zu seinen Bezugspersonen aufzubauen. Durch gemeinsame Aktivitäten und Erlebnisse wird sein Selbstbewusstsein gestärkt und wir sind zuversichtlich, dass Klaus sich recht schnell gegenüber seiner Familie öffnen wird.

Schön für Klaus wäre ein sicher eingezäunter Garten, in dem er sich nach der Eingewöhnungszeit nach seinem Belieben frei bewegen kann. Ein anderer Hund an seiner Seite kann ihm eine Stütze sein und Orientierung geben. Kinder sollten schon etwas älter sein und wissen, dass man einen Hund nicht bedrängt.

Wir hoffen sehr, dass Klaus bald von den passenden Menschen entdeckt und adoptiert wird und er eine liebevolle Familie findet.

Klaus ist kastriert, geimpft, gechipt und hat einen EU-Heimtierausweis. Bei Ausreise ist er auf Mittelmeerkrankheiten getestet sowie entwurmt und entfloht.

Christina Schneider unterstützt Klaus mit einer virtuellen Patenschaft. Hierfür bedanken wir uns, auch im Namen von Triple A, bei ihr ganz herzlich.

Alles Wissenswerte über unseren Verein und den Vermittlungsablauf finden Sie auf unserer Homepage:
www.helfende-haende-ev.com

KONTAKT:
Helfende Hände e. V.
Kris Melka
E-Mail: kris@helfende-haende-ev.com
Telefon: 0170-8323836

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Helfende Hände e.V.

Anschrift Rolander Weg 27 a
40629 Düsseldorf
Deutschland

Aufenthalts-  

land Spanien

Homepage http://www.helfende-haende-ev.com/

 
Seitenaufrufe: 1835