shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

GIORDANA - schaut vertrauensvoll zu uns auf, ist aber dennoch unsicher und braucht eine Familie mit Geduld und Zeit

ID-Nummer454432

Tierheim NameGrund zur Hoffnung e.V.

RufnameGIORDANA

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 2 Jahre , 3 Monate

Farbegrau-braun

im Tierheim seit19.09.2022

letzte Aktualisierung24.01.2024

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament schüchtern

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

19. Januar 2024
Giordana (geb. ca. März 2022) kam schon als Welpe zusammen mit ihrem Bruder Giorgio ins Tierheim in Schumen. Einerseits gut, denn sie waren in Sicherheit, andererseits schlecht, denn sie hatten dadurch nie die Möglichkeit, etwas kennenzulernen außer ihrer kleinen Tierheimwelt. Menschlicher Kontakt beschränkt sich auf unsere Mitarbeiter und hie und da durch Ehrenamtliche aus Deutschland, die zwei-, dreimal im Jahr vor Ort sind. In diesen kurzen Zeitspannen kann man das Versäumte leider nicht aufholen.

Giordana ist immer noch ängstlich. Wenn man mit ihr spazieren gehen möchte, ist es schwer, sie in ihrem Auslauf einzufangen. Hält man sich aber länger in ihrem Auslauf auf, ist sie doch neugierig und kommt auch mal zum Schnüffeln. Mehr geht noch nicht.

Ein freundlicher und souveräner Ersthund wäre in ihrem Fall wichtig, denn wir haben festgestellt, dass Giordana sich stark an anderen Hunden orientiert. Sie geben ihr Sicherheit. Unser ruhiger und ausgeglichener Bruno, der uns bei Spaziergängen stets begleitete, war der beste Lehrmeister für sie. Um Fortschritte machen zu können müsste man Giordana täglich ausführen, aber dafür fehlt den Mitarbeitern leider die Zeit. Und so hoffen wir auf SIE. Giordana ist mit den Außenreizen immer noch überfordert und an entspanntes Laufen ist noch nicht zu denken. Sie zeigt sich aber ruhig, ist nicht panisch.

Sie braucht Menschen mit Erfahrung mit ängstlichen Hunden und gaaaaanz viel Geduld. Ein ruhiges ländliches Umfeld, eine ruhige Familie, in ihrem Fall ohne Kinder, würde passen. Das würden wir uns für Giordana wünschen. Steter Tropfen höhlt den Stein - und stete Routine und Regelmäßigkeit wird unsere Nuss Giordana knacken und ihr helfen, sich zu einem lebensfrohen Hund zu entwickeln. Wir stehen Ihnen vor und nach der Vermittlung mit unseren Erfahrungen selbstverständlich zur Seite. Wir hatten schon einige dieser „Nüsse“ und haben alle geknackt. :-)

Giordana ist gechipt, geimpft, kastriert. Gerne würden wir ihr eine Box für die Ausreise reservieren. Wir brauchen nur die Menschen, die sich trauen...
-------------------------------------------------
Giordana (geb. ca. März 2022) wird einmal zu einer langbeinigen Schönheit heranwachsen, dessen sind wir uns sicher. Auffällig ist auch das hübsche, weiße Dreieck auf ihrer Nase.

Sie kam gemeinsam mit ihrem Bruder Giorgio als klitzekleiner Welpe ins Tierheim in Schumen. Woher sie kamen, wer ihre Eltern sind oder wo sie die Zeit nach ihrer Geburt verbracht haben, wissen wir leider nicht. Aber beide Geschwister haben die ersten Wochen, die für Welpen immer kritisch sind, glücklicherweise gut überstanden und sind quietschfidel.

Giordana ist eine noch ziemlich ängstliche Hündin, die in ihrem kurzen Leben bisher leider auch noch nichts kennenlernen konnte. Als wir im Mai im Tierheim waren, ließ sie sich noch nicht fangen, wie man jedoch sieht, lief sie im Juli aber schon tapfer ein paar Schritte an der Leine mit. Entspannt ist sie dabei noch nicht, aber aller Anfang ist schwer und wichtig ist, dass wir Giordana nicht überfordern und langsam an Halsband und Leine und an alles, was vor dem Tierheim passiert, heranführen. Geholfen hat sich auch unser altbewährtes Lockmittel: die leckere Leberwurstpaste!

Wichtig ist, dass man ganz besonders in der Anfangszeit noch nichts von einem Hund erwartet, der in seinem Leben noch nichts außer dem Leben im Tierheim kennengelernt hat. Man sollte Giordana viel Zeit zugestehen, sich an ihr neues Leben zu gewöhnen und sie ganz behutsam an alles Neue heranführen.

Sie hat noch nie in einem Haus gelebt, ist noch nicht stubenrein und kennt noch keine Haushaltsgeräusche wie Küchenmaschinen, Staubsauger oder Fernsehgeräte. Straßenverkehr ist ihr ebenso fremd wie all die Geräusche einer Großstadt. Aufgrund ihrer Schüchternheit und Unsicherheit sehen wir die liebe Hündin in einem ruhigen Haushalt ohne kleine Kinder in einer ländlichen Gegend.

Ein freundlicher, vorhandener Ersthund, der sie bei der Eingewöhnung an die Pfote nimmt, würde ihr das Ankommen erleichtern. Mit Geduld werden aber auch Menschen das hinbekommen!

Da Giordana von Anfang an in eine Hundegruppe integriert war und mit Artgenossen aufgewachsen ist, ist sie super sozialisiert. Für schüchterne Hunde, die den ständigen Kontakt mit Artgenossen gewöhnt sind, ist es sehr wichtig, dass sie auch nach einer Adoption regelmäßig Kontakt mit anderen Hunden hat, bei gemeinsamen Spaziergängen oder in einer Hundeschule.
Unsere niedliche Giordana ist gechipt und geimpft und wird vor ihrer Ausreise noch kastriert. Nun wünschen wir der jungen Hündin, dass sie bald entdeckt wird und den Tierheim-Zwinger gegen ein kuscheliges Körbchen eintauschen darf!

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Grund zur Hoffnung e.V.

Anschrift Büdesheimer Str. 7
61184 Karben
Deutschland

Aufenthalts-  

land Bulgarien

Homepage http://www.grund-zur-hoffnung.org/startseite-aktuelles

 
Seitenaufrufe: 1092