shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

ANTONELLINA – ihr Zuhause war eine kleine Höhle

ID-Nummer453206

Tierheim NameSardinienhunde e.V.

RufnameANTONELLINA

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertWeiblich, Kastriert

Alter 2 Jahre , 1 Monat

Farbebraun-schwarz

im Tierheim seit22.07.2022

letzte Aktualisierung04.09.2023

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Alle

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

Inmitten von Felsen wurden diese Geschwister gesehen, als sie immer mal wieder vorsichtig zwischen den Steinen herausschauten.
Zunächst waren es nur 2, die gesehen und mit viel Geduld und Beharrlichkeit eingefangen werden konnten. Bei den Kontrollen in den darauf folgenden Tagen wurden weitere 2 Welpen gesehen und auch sie konnten nach geraumer Zeit in Sicherheit gebracht werden. Schließlich wurden nochmals 2 weitere Welpen gefunden.
Alle Geschwister befinden sich nun im rifugio der LIDA in Olbia, und zu Beginn waren sie noch so verängstigt, dass sie nicht einmal das Futter angerührt haben.
Ganz langsam gewöhnt sich das Sixtett an die neue Umgebung und die neuen Eindrücke, aber gerade für so extrem sensible und ängstliche Hunde bietet das rifugio mit all seinen Eindrücken und Einflüssen nicht die ideale Umgebung, um das Verhalten positiv zu beeinflussen.


<<>>
Antonellina ist eine sehr athletische und kraftvolle Hündin, die viel Bewegung und Auslastung braucht. Nach nunmehr 5 Monaten auf ihrer Pflegestelle sieht man deutlich, dass die Menschen in ihrem zukünftigen Zuhause eine tolle, schlaue und anhängliche Hündin bekommen werden, die man aber durchaus auch anspruchsvoll nennen darf. Auch wenn sie mit den Katzen der Pflegefamilie ruhig und harmonisch zusammenlebt, zeigt sich draußen, dass sie eine Sichtjägerin ist. Bewegungsreize -auch am fernen Horizont- lassen sie nach vorne sprinten und man muss ihr schon auch körperlich was entgegensetzen können, um die Kontrolle zu behalten.
Antonellina hat nach wie vor eine gewisse "Grundnervosität", sie ist schnell in Alarmbereitschaft, wenn sich im direkten Umfeld Dinge abzeichnen, die sie nicht einordnen kann, bzw., die sie als furchterregend oder bedrohlich empfindet. Sie neigt dann zum Bellen und Kläffen und man wird konsequent daran arbeiten müssen, dass sie lernt, schneller an ihre Menschen abzugeben und wieder in einen entspannteren Modus zu finden.
Wo sind die Liebhaber von Jagdhundmischlingen, die sich gerne den oben genannten Herausforderungen stellen möchten....? Bei Interesse kontaktieren Sie uns gerne unter kontakt@sardinienhunde.org.

<<>>
Unsere Antonellina befindet sich nun seit 3 Monaten auf ihrer Pflegestelle und macht kontinuierlich Fortschritte. Sie wird entspannter, abgeklärter und selbstbewußter, ist aber laut Aussage ihrer Pflegemama immer noch kein Hund für Anfänger.

Antonellina entwickelt eine sehr starke Bindung zu "ihren" Menschen und möchte alles richtig machen. Sie ist ihrem Bruder Antonio an Intelligenz und schneller Auffassungsgabe deutlich überlegen. Sie hat eine Affinität zu kleineren, zierlichen Frauen mit heller, weicher Stimme. Große, "laute" Männer und Kinder aller Altersstufen verursachen ihr nach wie vor Unbehagen. Den Sohn der Familie liebt sie inzwischen allerdings sehr, sie sucht seine Nähe und schmust mit ihm. Ebenso liebt sie die Katzen.
Im Haus ist Antonellina perfekt abrufbar, draußen wird sie noch einige Zeit gesichert an der Schleppleine gehen müssen. Zum einen erwacht deutlich ihr jagdliches Interesse, zum anderen ist ihr Fokus hier noch stark von diversen Außenreizen beansprucht. Aber Antonellina ist schlau und kooperativ und wird unter guter Anleitung sicher schnell lernen, stärker in Kommunikation mit ihren Menschen zu treten.

Das Größte für Antonellina sind lange, ausgedehnte Spaziergänge in der so spannenden Natur (sie liebt auch Wasser!) und Zuhause das enge, entspannte Kontaktliegen mit ihrer Familie.

<<>>
Es gibt neue Fotos von dem hübschen Mädel.

<<>>
Die neuen Bilder zeigen Antonellina mit ihrem Bruder.

<<>>
Unsere bildhübsche Antonellina durfte Anfang April 2023 ihren Pflegeplatz in Sachsen beziehen, die Adoptanten ihres Wurfbruders Antonio wollten ihr ein Sprungbrett für ein schönes Leben in Deutschland bereiten.

Innerhalb von 3 Wochen hat Antonellina eine enorme Entwicklung durchlaufen. Ihre Pflegefamilie bezeichnet sie als lebhaft, schlau, sportlich, sensibel, clever und sehr lernbegierig.

Nach wenigen Tagen taute Antonellina zusehends auf, ihre anfangs starre und ängstliche Körperhaltung entspannte sich, man konnte schon kleine Spaziergänge mit ihr machen und sie verstand sehr schnell das Prinzip "an-der-Leine-gehen". Mit ihrem Bruder Antonio war sie von Beginn an ein Herz und eine Seele, sie fressen und trinken aus denselben Näpfen, teilen Spielzeug und Leckerlis und toben ausgelassen auf dem großen, eingezäunten Grundstück.

Antonellina kam zuerst abends schlecht zur Ruhe, lief unruhig im Haus hin und her und war schwer "herunterzufahren". Auch dies hat sich durch intensives Kontaktliegen bereits deutlich gelegt, auf Tuchfühlung mit ihren Menschen lässt sie los und kann dann auch schlafen.

Mit den 5 Katzen der Pflegefamilie (darunter eine schwer gehbehinderte) gibt es überhaupt keine Probleme,
der 9-jährige, sehr Tier-affine und Tier-erfahrene Sohn bereitet ihr immer mal wieder Unbehagen und wird prophylaktisch verbellt. Er bleibt sehr ruhig und zurückhaltend und die Tendenz geht auch hier in Richtung Entspannung. Dennoch würden wir uns im neuen Zuhause keine jüngeren Kinder wünschen - die enttäuschende Erfahrung, dass der neue vierbeinige Mitbewohner nicht ihr "best Buddy" sein will, ist für Kinder bitter und den meisten schwer zu vermitteln.

Wir suchen für Antonellina eine nette Familie, ein Paar oder auch eine Einzelperson, deren Leben in eher ruhigen, gut strukturierten Bahnen verläuft. Zuviel Trubel und Turbulenzen würden der sensiblen Maus zusetzen. Ein gesicherter Garten wäre sehr schön, ebenso ein netter Artgenosse oder eine Katze. Auf dem Grundstück zeigt sie bereits den Hang zur Sicherung ihres Territoriums und meldet Personen, die zu Besuch kommen oder nahe am Haus sind. Ihre neuen Menschen sollten sportlich unterwegs sein und Freude daran haben, sie körperlich und geistig auszulasten. Antonellina hat so viel Potenzial und möchte noch viel lernen und sich weiter entwickeln.

Wenn Sie Antonellina auf ihrer Pflegestelle kennenlernen möchten, nehmen Sie bitte Kontakt auf unter kontakt@sardinienhunde.org.

<<< 19. Februar 2023: >>>
Antonellina darf im April auf eine Pflegestelle zu ihrem Bruder ausreisen.

Steckbrief
Geburtsdatum: 10.04.2022
Chip: ja
Rasse: Mischling
Geschlecht: weiblich
Schulterhöhe: ca. 60cm (Stand 08/2023)
Kastriert/sterilisiert: kastriert
Handicap: -
Katzenverträglichkeit: ja
Jagdtrieb: ja
Mittelmeercheck: 1. MMC komplett negativ
Impfstatus: Grundimmunisierung
Kinder: Teenager ab 14 Jahre
Ersthund: sehr gerne
Hundeerfahrung: ja


Bei Fragen zu unseren Schützlingen, oder aber wenn Sie EINEM der Hunde einen Platz als Familienmitglied auf einer Endstelle anbieten möchten, dann melden Sie sich bitte bei: kontakt@sardinienhunde.org.
Sie erhalten dann per Mail im ersten Schritt unsere allgemeinen Infos zum Vermittlungsablauf und unser Formular zur Selbstauskunft.

August 2022:
Aus den ursprünglich 6 Welpen sind nun insgesamt 9 Hunde geworden, die in den Felsen geboren und ihre ersten Lebenswochen dort verbracht hatten. Schüchtern und zurückhaltend sind sie noch immer, die ganz große Ängstlichkeit haben sie inzwischen jedoch schon verloren, auch wenn sie sich beim Beitreten des Geheges erst mal alle ganz eng in einer Ecke zusammenkuscheln.

Die von uns in die Vermittlung genommenen Hunde kennen wir alle persönlich, die Beschreibung der Hunde schildert das aktuelle Verhalten bei unserem Kooperationspartner. Wertvolle Informationen dazu erhalten wir auch regelmäßig von unseren Kollegen vor Ort (Pflegern und Tierärzten). Das Geburtsdatum wird beim Setzen des Chips vom Amtstierarzt festgelegt.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Sardinienhunde e.V.

Anschrift 04420 Markranstädt
Deutschland
(Pflegestelle)

  In Google Maps öffnen

Telefon +49 (0)170 2388654

Homepage http://www.sardinienhunde.org/

 
Seitenaufrufe: 2723