shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

HANNI , geb. ca. 12/2020 liebt bei einer Familie in 59069 Hamm

ID-Nummer443867

Tierheim NameHundegarten Serres e.V.

RufnameHANNI

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 3 Jahre , 6 Monate

Farbeschwarz-braun

im Tierheim seit15.06.2022

letzte Aktualisierung31.10.2022

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Erfahrene

Größe groß

Wenn Sie sich für diesen Hund interessieren, füllen Sie bitte das Formular „Selbstauskunft“ aus, das Sie auf unserer Homepage (www.hundegarten-serres.de) finden können.
Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Hanni, geb. ca. 12/2020 liebt bei einer Familie in 59069 Hamm

Es werden kompetente Menschen gesucht, denn Hanni wäre gerne ein Hannibal.
Ein bisschen Hannibal ist er tatsächlich auch, aber eben auch ganz viel Hanni. Leider suchen wir aus Sicherheitsgründen einen neuen Platz für den zweijährigen Herdenschutzhund-Mischling.

Hanni hat viele supertolle Seiten:
Er ist für einen Herdenschutzhund mit erstaunlich viel "will to please" ausgestattet - nicht vergleichbar mit einem Malinois, aber in seiner Klasse an der Spitze. Er ist recht gut abrufbar und läuft leinenführig.
Er kommt sehr gut mit anderen Hunden zurecht (solange die nicht an sein Futter wollen, das teilt er klar mit). Hanni ist trotz seiner Größe ein sportlicher Typ, geht mit zum Joggen und wandert bis zu 20 Kilometer problemlos mit.
Er macht gerne Futterbeutelsuche und hat auch schon mal getrailt und dabei viel Motivation gezeigt. Auch die alltäglichen Pflegedinge wie Bürsten und Krallenschneiden macht er gut mit. Er ist begeisterungsfähig und kann sich gut selbst wieder beruhigen nach aufregenden Situationen.

Auf seiner Hannibal-Seite ist es wichtig zu wissen, dass er sich sehr eng an seinen einen Menschen bindet. In seinem aktuellen Zuhause ist dies der Mann. Und wenn er könnte, wie er wollte, würde er diesen Menschen auch abschirmen - und dabei kann er auch für die anderen Menschen im Haushalt oder fremde Menschen draußen durchaus zur Gefahr werden. Auslöser können hierbei das Betreten des Raums sein, aber auch Situationen, in denen man etwas von ihm will, was er nicht will (Ihn irgendwo absetzen, während man etwas vom Boden wegwischen will, eine Ohrenentzündung behandeln, usw.).
Hanni lässt sich andererseits, wenn man klar und souverän auftritt, gut führen und gibt dann auch die Zuständigkeit ab. Der jetzige Besitzer macht das im Grunde auch sehr gut, aber die Frau im Haus ist schwanger und Hanni akzeptiert sie nicht - es gab bereits Angriffe gegen sie, die bisher glimpflich gelöst werden konnten durch schnelles Einschreiten des Halters. Hanni trägt aktuell zuhause seinen Maulkorb. Aber auch mit Maulkorb kann ein Angriff aufgrund der Körperlichkeit von Hanni und der Schwangerschaft der Halterin zum Problem werden.

Hanni würde Futter, das er einmal hat, nicht wieder hergeben. Die jetzigen Besitzer können sich jedoch neben dem Hund beim Fressen aufhalten und ihn auch während des Fütterns anfassen. Dies könnte in einem neuen Zuhause erst einmal anders aussehen.

Hanni ist auch jagdlich motiviert, das sollte im Auge behalten werden und jegliches Bespaßen mit Flugobjekten aller Art zum Hinterherrennen unterbleiben.
Im Spiel mit Menschen ist er schnell zu begeistern, sehr körperlich und noch schneller übergriffig. Wer hier in der Lage ist, mit ihm zu üben und das körperlich und mental entspannt halten kann, kann sicherlich auch viel Spaß mit ihm dabei entwickeln. Aktuell akzeptiert Hanni ein "Stop" noch nicht sehr gut. Bei Menschen mit Erfahrung im Umgang mit solchen Hundetypen sollte das aber zügig zu lösen sein.

Hanni ist alles in allem sehr gut berechenbar, er kommuniziert klar und wer Hund und Herdenschutzhund kann, kann mit ihm viel Freude haben. Wäre kein Nachwuchs im Anmarsch, dürfte Hanni auch im jetzigen Zuhause bleiben und die Halter wären bereit gewesen, weiter daran zu arbeiten.

Das neue Zuhause sollte ein 1-2-Personen-Haushalt sein, der nicht täglich Besuch bekommt. Die Menschen sollten sich nicht schämen, wenn der Hund auch Maulkorb trägt und sie sollten psychisch stabil sein und souverän mit einem jungen HSH-Rüden umgehen können, der aktuell abfragt, wie weit er gehen kann und wo er steht und dem "sein" Mensch extrem wichtig ist.
Und auch körperlich sollten Hannis neue Besitzer stabil sein, denn Hanni ist 70cm groß und wiegt 42kg.

Hannis Hundetrainer beschreibt den jungen Rüden wie folgt:
„Ich persönlich finde Hanni wirklich charmant, etwas rotzlöffelig und sympathisch, bei allem Potenzial, das er hat und das nicht unterschätzt werden darf, und wünsche ihm ein tolles neues Zuhause. Am liebsten eins mit Trampolin, denn Hanni mochte mein Trampolin wirklich richtig gerne. ??“

Geschlecht: männlich
geboren: ca. Dezember 2020
Größe/Gewicht: ca. 70 cm/ca. 41 kg
kastriert: ja
Sonstiges: evtl. Herdenschutzhund-Mix

Sie möchten diesem Hund ein Zuhause geben? Füllen Sie bitte auf unserer Homepage das Formular „SELBSTAUSKUNFT“ aus. Bitte studieren Sie zuerst unsere Vermittlungskriterien. Gerne beantworten wir Ihnen dann alle Fragen zum Thema Adoption/Vermittlung. Wir vermitteln bundesweit.
Alle zur Vermittlung stehenden Hunde sind geimpft, gechippt, entwurmt und haben einen EU-Heimtierausweis.
Bitte informieren Sie sich über den aktuellen Stand der Reservierung eines Hundes auf unserer Homepage. Dort warten noch viele weitere Fellnasen auf ihre Chance: www.hundegarten-serres.de
Ihr Team vom Hundegarten Serres e.V.

https://youtu.be/y-o5AZQabV8

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

evtl. Herdenschutzhund-Mix
Kontakt zum Tierheim

Tierheim Hundegarten Serres e.V.

Anschrift 59069 Hamm
Deutschland
(Pflegestelle)

  In Google Maps öffnen

Telefon +49 (0)2251 73640

Homepage http://hundegarten-serres.de/

 
Seitenaufrufe: 1455