shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

BOLLE unser imposanter Hundebub braucht noch Erziehung

ID-Nummer440489

Tierheim NameSOS Strassentiere e.V.

RufnameBOLLE

RasseHerdenschutzhund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 4 Jahre , 1 Monat

Farbeweiß-braun

im Tierheim seit21.05.2022

letzte Aktualisierung14.06.2024

AufenthaltsortPflegestelle

Geeignet für Erfahrene

Größe groß

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Beethoven (jetzt Bolle) wurde mit seinen Schwestern Ronja und Senta auf Rumäniens Straßen gefunden. Zwei weitere Geschwister verstarben an Verwurmung. Der gutmütige kleine Riese war sehr verschmust und menschenbezogen, da er früh in Menschenobhut kam. Gern ging er zu seinen Menschen und bettelte um Liebe und Aufmerksamkeit.
Ende 2020 fand er in Deutschland sein Zuhause. Er war welpentypisch aktiv und unauffällig. Nun, ein knappes Jahr später, bittet uns die Familie, Bolle in ein neues Zuhause zu vermitteln, da sie die Erziehung verpassten und sie sich mit ihm überfordert fühlt.
Nun befindet er sich in einer Pflegestelle, welche verständnisvoll mit ihm umgehen kann.
Sie beschreibt den grundsätzlich netten Bolle so:
Bolle, ein Herdenschutzhund-Mix ist eine echte Erscheinung.
Bolle "denkt" gern selbstständig, dabei gibt es nur ein kleines Problem, seine Unsicherheit steht ihm dabei im Wege.
Wer sicher im Umgang mit unsicheren Hunden ist, hat schnell einen guten Freund an seiner Seite. Männer können ihn verunsichern und er neigt dazu, diese anzubellen. Wer hier jedoch Souveränität und Geduld mitbringt, hat schnell einen Stein im Brett.
Seine Menschen und seine Familie sind ihm dann heilig und er möchte sie beschützen.
Diesen Job muss man ihm souverän abnehmen.
Mit anderen Hunden hat Bolle kein Problem, jedoch sollte es ein Gegenüber sein, welche mit 39 kg Kampfgewicht umgehen und gegenhalten kann.
Was Bolle als sein Eigentum ansieht, das verteidigt er auch zur Not mit seinen Zähnen, jedoch akzeptiert er es, abzugeben, nach kurzer Klärung der Spielregeln.
Bolle trägt zu seiner eigenen Sicherheit einen Maulkorb, wenn er durch die Weltgeschichte spaziert. Damit kommt er super klar und es gibt ihm Sicherheit.
Bolle besucht sehr erfolgreich die Hundeschule und sein Verhalten hat sich grundlegend verändert. Er macht immer mit und wer seinen Sturkopf kennt, hat schnell heraus, wie er ihn zur Mitarbeit bewegen kann.
Wer ernsthaftes Interesse an Bolle hat, sollte sich darauf einstellen, ihn 2-3x zu besuchen, so dass alle Facetten von Bolle kennengelernt werden können.
Natürlich ist auf Wunsch auch seine Trainerin anwesend, die ein paar Tipps und Ratschläge zur Verfügung stellt.
Interessenten sollten sich darüber bewusst sein, was es bedeutet, einen Herdenschutzhund/Mix im Haus zu haben und welche Bedürfnisse und Eigenarten dieser Typus Hund mit sich bringt.
Kinder sind an sich kein Problem, jedoch sollten sie mehr als standfest sein und Erfahrung mit Hunden und ihre eigene Pubertät hinter sich haben.
Haus und Garten wären gut. Auch ein souveräner Zweithund würde passen. Katzen sollten nicht mit ihm wohnen.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Rüde, geb. ca. 05/2020, kastriert: 03/2021, ca. 70 cm, ca. 39 kg, geimpft, entwurmt, gechipt, mit EU-Heimtierpass. Bolle befindet sich in 27616 Beverstedt. Kostenbeteiligung 330 Euro. Kontakt über info@sos-strassentiere.de oder WhatsApp 0175 809 34 66.
Kontakt zum Tierheim

Tierheim SOS Strassentiere e.V.

Anschrift 27616 Beverstedt
Deutschland
(Pflegestelle)

  In Google Maps öffnen

Telefon +49 (0)30 64398040

Homepage http://www.sos-strassentiere.de/

 
Seitenaufrufe: 1926