shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

NICKY … möchte in Deutschland feiern!

ID-Nummer436826

Tierheim Namesaving dogs e.V.

RufnameNICKY

RasseMischlingshund

Geschlecht/KastriertMännlich, Kastriert

Alter 5 Jahre , 3 Monate

Farbeschwarz

im Tierheim seit21.04.2022

letzte Aktualisierung02.06.2024

AufenthaltsortAusland

Kinderlieb ja

Geeignet für Erfahrene

Größe groß

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

Steckbrief: Nicky

Geburtsdatum: 01.03.2019
Geschlecht: männlich
Rasse: Mischling

Notfall: nein
kastriert: ja

Schulterhöhe: ca. 55 cm, ca. 26 kg

Krankheiten: keine bekannt
1. MMC erfolgt nach Einreise

verträglich mit:
- Rüden: ruhige, nicht dominante Rüden
- Hündinnen: ja
- Katzen: ja
- Kindern: ja, ab 12 Jahre

Vermittlung:
- nur an Hundeerfahrene
- in ländliche Lage
- mit gut eingezäuntem Garten/Grundstück

Aufenthaltsort: Sardinien

Meine Transportgebühr wurde gespendet von Belinski F.


Update 04.01.2024 – Nicky möchte in Deutschland feiern

Im April ist unser Senkrechtstarter Nicky bereits 2 Jahre auf HOPE, also viel zu lange! Was muss er noch tun, um ein Herz zu berühren? Abgesehen davon, dass er ein bildschöner Junge ist, glänzt er mit so vielen tollen Charakterzügen:
• er ist menschenbezogen und verschmust
• er tobt und spielt für sein Leben gern mit allen Hündinnen
• er verträgt sich mit Rüden
• er findet Katzen völlig in Ordnung
• er ist mit seiner einmaligen, sanften Art zum Sozialarbeiter für neue Hündinnen geworden
• er spaziert sogar mit „Männerfreunden“ wunderbar an der Leine über das Gelände

Nicky ist nach sorgsamer Aufarbeitung seiner Vergangenheit als Kettenhund bereit für ein Leben als Familienmitglied. Er fällt nicht jedem Menschen gleich begeistert um den Hals, sondern muss zunächst Vertrauen fassen, insbesondere zu Männern. Sobald das geschehen ist, kommt ein wunderbarer Weggefährte zum Vorschein.
Claudia ist seine Sonne, er liebt sie sehr und begrüßt sie mittlerweile liebevoll und sehr freudig. Unser Hübscher ist im besten Sinne ein Gewohnheitstier, dem routinierte Abläufe helfen, sich mit allem Neuen anzufreunden.

Wir wünschen uns so sehr, dass Nicky sein zweijähriges Jubiläum bei saving-dogs nicht auf HOPE, sondern bei seiner Familie verbringen darf. Eine Fahrkarte für den Shuttlebus hat er schon lange, die Koffer stehen gepackt bereit. Zu wem darf er zeitnah reisen?
---------------------------------------------------------------------------------------------------

Update Juli 2023 – Neuigkeiten von Senkrechtstarter Nicky

Unser Nicky hat sich wirklich prächtig entwickelt: Vom Kettenhund zum Schmusekater und Sozialarbeiter - das muss ihm erst mal jemand nachmachen!
Wenn man ihn heute beobachtet, kann man sich kaum vorstellen, dass er sehr schwer traumatisiert war, als er zu uns kam. Männer? Nicky hatte Todesangst vor ihnen. Leine, Geschirr? Er warf sich schreiend auf den Boden, voller Panik. Andere Hunde mit ihm im Auslauf? Nicky fand das als ehemaliger Kettenhund, der Artgenossen schutzlos ausgeliefert war, absolut gruselig.

Heute tobt er ausgelassen mit allen Hündinnen auf HOPE, kann gar nicht genug bekommen von ausgelassenen Spielen. Besonders schätzt er Jolin als Partnerin, denn die ist genauso unermüdlich wie er selbst, wenn es um Wettrennen oder Löcher buddeln geht. Uns geht jedes Mal das Herz auf, wenn wir sehen, wie fröhlich und unbeschwert er inzwischen ist.
Neu ankommende Hündinnen nimmt Nicky unter seine Fittiche. Seine Art, mit ihnen umzugehen, beruhigt sie. Er bedrängt sie nicht, sondern zeigt ihnen auf seine einmalige Weise die Welt, wo ein Hund dies besser kann als ein Mensch. Nach einigen Tagen laufen die neuen Mädels dann genau so unbeschwert herum wie jeder andere. Seine Angst vor Männern ist Vergangenheit, sobald er diese kennt und ihnen vertraut. Er ist schon oft mit Günter, Niels oder Christian perfekt an der Leine über das HOPE-Gelände marschiert. Nicht selbstverständlich für einen ehemaligen Kettenhund! Günter übt dies, nachdem die anderen Männer abgereist sind, kontinuierlich weiter.

Nickys Selbstvertrauen hat ganz viel mit Gewohnheiten zu tun: Routinierte Abläufe geben ihm Sicherheit. Er liebt es zum Beispiel, wenn sich Günter auf einen Stuhl in den Auslauf setzt. Dann kommt er angetrabt und lässt sich oft lange kraulen und beschmusen.
Kommt Günter aber z.B. mit einer Schubkarre oder dem Rasenmäher in den Auslauf, ist Nicky perplex und bellt ihn erst mal an. Dann hält er inne. Man sieht förmlich, was in seinem hübschen Kopf vor sich geht: „Huch, Moment mal - da ist ja mein Freund hinter dem komischen Metallding“. Nicky schaltet um und trabt zu Günter, um sich sofort kraulen zu lassen.
Anderes Beispiel: Karin ist auch im Auslauf. Nicky schmust mit ihr und trottet dann los, um irgendwo ein Loch zu buddeln oder die Büsche zu inspizieren. Derweil hat sich Günter unbemerkt einen Stuhl geschnappt und sich zu Karin gesetzt. Nicky erblickt die neue Situation und schreckt erst mal zurück: Wo kommt DER denn jetzt her?! Ein paar Sekunden später registriert er, dass nun zwei Freunde statt nur einem dort sind. Alles gut, nun kann er sich von immerhin 4 Händen bekrabbeln lassen – klasse.

Wir wünschen uns für diesen wunderbaren Hund mit sehr zarter Seele empathische Menschen, die sich auf genau solche Gegebenheiten einlassen können und Nicky zugestehen, dass er ein Gewohnheitstier im besten Sinne ist. Er braucht halt etwas Zeit, um sich an Neues heranzutasten. Männer werden vielleicht etwas länger benötigen als Frauen, um sein Herz zu erobern. Aber es lohnt sich! Eine souveräne, nicht dominante Ersthündin im neuen Zuhause wäre toll zur Orientierung - und natürlich zum gemeinsamen Toben und Spielen. Nicky ist bereit – Sie auch?
----------------------------------------------------------------------------------------------

Lesen Sie Nickys ganze Geschichte unter:

https://www.saving-dogs.com/hunde/hunde-mn/nicky/



Ansprechpartner:
Claudia Hansmann
Fon: 02323 / 2 78 82
Mobil: 01578 / 9 34 73 45
eMail: c.hansmann@saving-dogs.de
Homepage: www.saving-dogs.com


Wichtige Zusatzinformationen:

Weitere allgemeine Angaben:

In regelmäßigen Abständen besuchen unsere Vermittler die Schützlinge vor Ort.
Die Angaben zur Körpergröße sind geschätzt. Gewichts- und Altersangaben können, in Abhängigkeit vom Zeitpunkt der Feststellung, abweichen.
Sofern "unbekannt" angegeben ist, kann saving-dogs leider keine näheren Angaben machen.
Krankheiten geben wir grundsätzlich an, sofern sie uns bekannt sind. Bisher unerkannte Krankheiten können wir nicht ausschließen.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim saving dogs e.V.

Anschrift Cronenfelder Str. 9
42349 Wuppertal
Deutschland

Aufenthalts-  

land Italien

Homepage http://www.saving-dogs.de/index.php?id=100

 
Seitenaufrufe: 2671