shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

MARLON friedlich, sanftmütig & sozial

ID-Nummer422667

Tierheim NameStreunerherzen e.V.

RufnameMARLON

RasseMaremmano-Deutscher Schäferhund-Mix

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 2 Jahre , 3 Monate

Farbetricolor

im Tierheim seit20.03.2022

letzte Aktualisierung21.11.2023

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe mittel

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen

Marlon, Brando, Frank und Sinatra wurden als Welpen in einem Industriegebiet in Olbia aufgefunden und in unser Kooperationstierheim, die L.I.D.A, gebracht. Die vier Rüden bekamen noch nie eine Anfrage, auch nicht als sie mit ihren süßen Knopfaugen ins Bild schauten. Nun sind die Rüden zu stattlichen Junghunden herangewachsen und haben alle ihre Persönlichkeiten weiterentwickelt. Wenn auch unter den schlechtesten Bedingungen, die ein Welpe und Junghund vorfinden kann.

Ihr Alltag ist trist und öde. Marlon, Brando und Sinatra leben gemeinsam ein einem kleinen Gehege. Frank wurde zu anderen Hunden gesetzt, da er von seinen Brüdern sehr gemobbt wurde. Der Tag ist immer gleich, sie leben auf wenigen Quadratmetern mit Schotter gefülltem Boden. Hütten und ein Sonnenschutz geben Schutz vor den Wettereinflüssen. Einmal am Tag wird das Gehege von Kot gereinigt und Futter verteilt, sowie das Wasser aufgefüllt. Es gibt keinerlei Spaziergänge, Zuneigung oder Abwechslung.

Daraus resultiert, dass die Hunde in ihrem bisherigen Leben wenig kennenlernen durften.

Marlon ist der Clevere der Männerrunde. Er hält sich aus allem raus und zieht sich eher zurück. Dabei ist er aber nicht ängstlich, sondern eher besonnen. Den Rangeleien seiner beiden Brüder geht er immer aus dem Weg und zieht sich hier zurück. Das sichert ihm sein Überleben, sodass keine Gefahr entsteht, dass er ggf. bei einer Beißerei schwer verletzt werden würde. Er macht den Eindruck des überlegten Handelns. Er ist friedlich, ruhig und ausgeglichen in seinem Handeln. Er scheint eher zurückhaltend zu sein, sodass ich davon ausgehe, dass er, wenn er nach Deutschland kommt, Hilfe und Führung benötigt, um sich in unser Leben einzugliedern. Dabei gilt es ihn eher aus der Reserve zu locken und ihm das neue Leben schmackhaft zu machen, als dass man Angst haben müsste, dass er „die Bude rockt“.

Brando ist der Kleinste unter den Brüdern und auch der dunkelste mit seinem vorwiegend schwarzen Fell. Dennoch ist sein Muster mit den hellbraunen Beinen und der weißen Brust auffällig schön.

Wir denken, dass er eine Mischung aus Maremmano und Schäferhund sein könnte. Dafür wünschen wir uns von Dir folgende Lebensbedingungen:

- Haus mit großzügigem Gartengrundstück, sicher und hoch eingezäunt.
- Klare Menschen, die in ihrer Kommunikation mit dem Hund konsequent und eindeutig sind.
- Hundeerfahrene Menschen
- Menschen, die keine Befehlsempfänger suchen, sondern einen Hund, der sehr selbstständig denkt und handelt
- Menschen, die Vertrauen gegen Vertrauen setzen, um eine intensive Bindung mit dem Herdenschutzhund einzugehen
- Er sollte als Familienhund gehalten werden und nicht auf dem Grundstück bleiben müssen
- Tägliche Spaziergänge müssen auf der Tagesordnung stehen
- Ländliche Umgebung

Wenn Du ausreichend Hundeerfahrung hast, dann wird er als Einzelhund durchaus glücklich. Ansonsten wäre ein freundlicher Ersthund sicherlich förderlich. Wir sehen ihn nicht bei dominanten Hunden, da er sich hier zurückziehen würde. Die ersten Tage in Deinem Zuhause sollten nur dem Vertrauen, dem Kennenlernen und der Eingewöhnung gewidmet sein. Hierbei helfe ich Dir gerne im Vorfeld, aus was Du achten musst und was Du vorbereiten kannst.

Ob Marlon gut allein bleiben kann, wie er sich im Auto verhält und wie lange er braucht, um sich an Deine Umgebung und Abläufe zu gewöhnen, können wir nicht schätzen und auch nicht vorhersagen. Es handelt sich um ein Individuum, was abhängig von seinen Menschen sein wird und nur durch Euch lernen kann, was für ein Verhalten gewünscht ist. Wie immer ist das Ende der Leine für das glückliche und zufriedene Hundeleben verantwortlich und auch für die Qualität der Verbindung zwischen Mensch und Hund ausschlaggebend.

Hundeschule und ggf. auch Einzelstunden beim Hundetrainer sollten immer mit einkalkuliert werden bei der Anschaffung eines Hundes.

Wir vermitteln bundesweit. Die Koffer sind gepackt und Marlon kann nach Deutschland reisen.

Ihr Ansprechpartner:
STREUNERHerzen e.V.
Stefanie Richter
Telefon: (0177) 32 68 50 9
E-Mail: stefanie.richter@streunerherzen.com


Steckbrief

Name: Marlon
Geboren: ca. 01.01.2022
Rasse: Maremmano-Schäferhund-Mischling
Geschlecht: männlich
Schulterhöhe: ca. 56 cm
Gewicht: im Wachstum
Kastriert: folgt
Geimpft: ja
Gechippt: ja
Farbe: schwarz-beige-weiß
Mittelmeercheck: nach Einreise
Krankheiten: keine bekannt
Katzenverträglich: unbekannt
Hundeverträglich: ja
Kinder: unbekannt
Handicap: nein
Aufenthalt: L.I.D.A. Olbia, Sardinien

Zuhause: ja
Pflegestelle: nein
Paten: nein
Notfall: nein
Geeignet für: erfahrene Hundehalter

Garten: ja
Zweithund: gerne
Hundeschule: ja

Jagdtrieb: unbekannt

Die Informationen stammen von unseren sardischen Kollegen und Tierärzten vor Ort. Alle Hunde werden/wurden meistens mehrfach von den Vermittlern besucht und auch beurteilt - so gut dies in den jetzigen Lebensumständen möglich ist. Alter, Größen- und Gewichtsangaben können abweichen. Wir können keine weiteren Auskünfte im Umgang mit Kindern und Katzen geben, wenn hier „unbekannt“ angegeben ist. Krankheiten sind nicht bekannt, sofern keine Krankheit angegeben ist. Schlummernde Krankheiten sind natürlich immer möglich.

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Streunerherzen e.V.

Anschrift Emil-Nolde-Str. 42
50259 Pulheim
Deutschland

Aufenthalts-  

land Italien

Homepage http://www.streunerherzen.com/

 
Seitenaufrufe: 1324