shelta - such's tier aus: das Online-Tierheim von TASSO

CHERUBINO - NOTFALL - Die Wachenden haben eine einzige und gemeinsame Welt

Handicap Notfall

ID-Nummer419697

Tierheim NamePro-canalba e.V.

RufnameCHERUBINO

RasseKaukasischer Schäferhund-Mix

Geschlecht/KastriertMännlich

Alter 2 Jahre , 9 Monate

Farbebraun-weiß-schwarz

im Tierheim seit14.02.2024

letzte Aktualisierung17.02.2024

AufenthaltsortAusland

Geeignet für Erfahrene

Größe groß

Temperament freundlich

Verträglich mit Rüden, Hündinnen, Katzen

Rasse: Kaukasen Mischling
Geschlecht: Rüde
Geboren: September 2021
Schulterhöhe: 70 cm

Februar 2024 -Cherubino ist einer von ihnen, einer von den Wachenden, die in zwei Welten leben. Auf der einen Seite ist Cherubino der stattliche und imposante Riese, der die typischen Eigenschaften eines Kaukasen mit sich bringt und darauf aufpasst, dass keiner seine Welt gefährdet. Denn Kaukasen sind sehr mutige, wachsame und eigenständige Herdenschutzhunde, deren Aufgabe es ist, ihr Territorium vor Eindringlingen zu schützen. Auf der anderen Seite möchte Cherubino nicht alleine sein und wünscht sich eine gemeinsame Welt, denn er hat gezeigt, dass er sich auf neue Situationen einstellen kann und den Menschen, die er kennt, sozial gegenüber ist.

Cherubinos Herzschlag begleiten wir nun seit dem Welpenalter, aber leider konnte er das Herz eines Zweibeiners noch nicht höherschlagen lassen. Es fehlt einfach noch der passende Deckel auf den Topf, denn Cherubino braucht sein perfektes Match. Am besten jemanden, der sich mit Herdenschutzhunden und/oder mit Kaukasen auskennt. Jemanden, der Cherubinos Eigenständigkeit schätzt und weiß, wie man mit dieser umgehen kann. Jemanden, der dem ca. 2,5 Jahre alten Cherubino ein Gelände bieten kann, auf das er aufpassen kann. Jemanden, der dem hübschen Vierbeiner, ein Zuhause schenkt, wo Cherubino sich angekommen und geliebt fühlen kann. Denn ja, Cherubino ist ein Herdenschutzhund, der konsequente Lenkung und klare Signale braucht. Aber Cherubino ist auch ein Herdenschutzhund, der seiner Bezugsperson treu ergeben sein kann, wenn er weiß, dass er sich auf sie verlassen kann. In den gut zwei Jahren, die wir Cherubino kennen, hat er sich, wie jeder Hund, körperlich und charakterlich weiterentwickelt. Von einem kleinen, einäugigen Wollknäuel, welches mit einem sogenannten „Hypophysärer Zwergwuchs“ zu Welt kam (ja, Sie haben richtig gelesen!), hat er sich, entgegen den Erwartungen, prächtig entwickelt und wuchs und wuchs und wuchs. Doch schon als kleiner Knirps zeigte er, dass Kaukasen-Gene in ihm vorherrschend sind. Immer sein Territorium im Blick, zeigte er sich aber gleichzeitig sozial den Menschen gegenüber, die er kannte. Als er größer wurde, wurden Eindringlinge verbellt und seine Körpersprache zeigte eindeutig, dass er keine ungebetenen Gäste wünschte. Auch andere Hunde, waren zu diesem Zeitpunkt nicht gerngesehene Gäste, während Katzen keine Gefahr für ihn darstellten.

Doch als weitere Monate ins Land gingen, zeigte Cherubino, dass er seine Nachbarshündin, die kleine Beagle-Hündin Nicky gar nicht so doof fand und verbrachte mit ihr häufig Zeit zusammen in ihrem Gehege. Er öffnete sich hündischer Gesellschaft ein wenig, solange sie sich nicht seinem Futter näherten. Auch die Leine lernte er in dieser Zeit kennen und akzeptiert sie seitdem. Nun ist Cherubino ca.2,5 Jahre alt, was für einen Herdenschützer noch immer Pubertät bedeutet. Bei unserem letzten Besuch im Januar zeigte sich Cherubino aber ruhiger als zuvor, war aufgeschlossener und sozialer uns fremden Menschen gegenüber und machte eine passable Figur an der Leine. Gleichzeitig ist aber auch aufgefallen, dass er etwas abgenommen hat. Ob es der Stress im Canile ist oder ob es auf seine genetische Krankheit zurückzuführen ist, können wir nicht beurteilen. Aber wir kennen es ja von uns: Wenn man glücklich und zufrieden ist, sieht die Welt ganz anders aus. Und ein wenig Glück braucht Cherubino jetzt, damit sich seine Welt ändert und er im Canile nicht noch mehr abbaut.

Wir würden uns so sehr wünschen, dass es da draußen jemanden gibt, der Cherubino in seine gemeinsame Welt aufnimmt und ihm das Leben außerhalb der grauen Gitterstäbe zeigt. Einen verantwortungsvollen, konsequenten und liebevollen Menschen mit Herdenschutzhundeverstand, der Cherubino endlich das bieten kann, was er braucht. Wir wissen, dass wir die Nadel im Heuhaufen suchen, aber wir wissen auch, dass es diese Nadel irgendwo gibt. Und wir durchkehren so viele Heuballen wie nötig, um Cherubino in einem passenden, liebenden Zuhause zu wissen. Und vielleicht sind ja genau Sie Cherubinos „perfect match“.

Noch ein Satz zu Cherubinos fehlendem Auge: Das ist schon passiert, als er noch sehr klein war (bevor er in das Lager kam). So sind uns die Ursachen leider nicht bekannt, aber es beeinträchtigt ihn nicht.

Oktober 2022 - Hallo da draußen! Ich habe es endlich geschafft: Ich bin ein großer, starker, hübscher Junghundemann geworden! Leider fällt das in diesem öden Canile keinem auf. Naja, außer den Tierschützern, wenn sie kommen. Über deren Besuch freue ich mich immer. Menschen mag ich gerne und mit denen habe ich auch geübt wie man an der Leine geht! Das mach ich schon richtig gut.

Öfters mal springe ich in die Box zu meinem Kumpel Nicky. Da leisten wir uns dann Gesellschaft in dieser trostlosen, langweiligen Umgebung. Zum Abendessen geh ich dann aber besser heim in meine Box, weil es sonst wieder Diskussionen darüber gibt wer die besten Happen bekommt. Solange keiner der Hundekumpels meint, ich teile mein Futter, komme ich mit den andren hier nun gut aus. Nun wünsche ich mir so sehr endlich ein Zuhause in dem ich ein gemütliches Revierchen habe, das ich sogar noch bewachen darf. Einfühlungsvermögen, Konsequenz und Hundeerfahrung sollten meine Leute mitbringen, dann steht einer innigen Freundschaft auf Lebenszeit Nichts im Wege. Meine Vermittlerin freut sich auf Deinen Anruf… und ich erst mal!


Mai 2022 - Unser "noch" kleiner Cherubino ist ein typischer Vertreter seiner Art. Er verteidigt mutig und lautstark sein Revier. Mit anderen Hunden versteht er sich leider nicht, jedoch mag der hübsche Puschel Katzen.

--------

Ja, und hier bin ich - sehe aus wie ein Wollknäuel - momentan noch, das ändert sich aber bestimmt bald.
Ich bringe den Namen Cherubino mit und werde mal groß und stark.
In mir steckt nämlich ein Kaukase, das heißt ich werde mal groß, bekomme dichtes Fell, das jedem Wetter trotzt. Ich liebe es draußen zu sein, mir eine richtige Kuhle zu buddeln, wo ich dann vielleicht auch gleich drin schlafen werde. Ich liebe es außerdem, meinen Menschen und mein Anwesen zu beschützen. Das was mir lieb und teuer ist, verteidige ich auch gern.

Das wird sich alles noch entwickeln, denn jetzt zu Jahresbeginn bin ja gerade mal 4 Monate alt - also so kein Welpe mehr, sondern jetzt im besten Jungspundalter.

Warum ich schon seit Ende letzten Jahres in diesem Canile bin, kann ich Dir leider nicht sagen. Ich hoffe nicht, dass ich hier gelandet bin, weil ich nur ein Auge habe. Das beeinträchtigt mich überhaupt nicht und durch mein wuscheliges Fell wird es kaum auffallen. Gerade jetzt, wo man in diesem Alter so viel lernt und auf das Leben vorbereitet wird, da sitze ich nun hier und warte darauf, dass mich ein lieber Mensch entdeckt, welcher Erfahrung für einen Herdenschutzhund mitbringt. Das Warten ist für mich ganz schlimm, denn ich bin sehr gesellig und leide in der Einsamkeit.

Ich bin fit und bereit für mein neues Leben und warte nur darauf, dass Du mich entdeckst.
Möchtest auch Du mein Partner sein?
Meine Vermittlerin wartet schon auf Deinen Anruf. Klingle einfach mal durch.
Mein Koffer für die Reise zu Dir ist gepackt, ich könnte ganz schnell bei Dir sein.

Niemand hat Zeit zu verschenken.
Dein - noch - Wollknäuel Cherubino

Besuchen Sie Cherubino auch auf unserer Homepage www.pro-canalba.eu

Weitere Informationen:
Alter: geb. September 2021
Schulterhöhe: Welpe eher großwerdend
Kastriert: nein
Krankheiten: nur ein Auge, keine bekannt, gechipt, geimpft
Schutzgebühr: nach Absprache + 90 € Transportkostenbeteiligung
Vermittlung: Bundesweit, A, CH
Aufenthaltsort: Italien
Organisation: pro-canalba e.V.
Ansprechpartner: Daniela Koenemann
eMail: daniela.koenemann@pro-canalba.eu
Telefon: 0176 - 24 63 36 19

Wichtiger Hinweis: Bevor Sie eine Adoption in die Wege leiten, vergewissern Sie sich, dass der Hund hinsichtlich seiner Rasse keinem Einfuhr- und Verbringungsverbot nach Bundes- oder Landesrecht unterliegt. Wenden Sie sich im Zweifel an Ihr zuständiges Ordnungsamt.

Kontakt zum Tierheim

Tierheim Pro-canalba e.V.

Anschrift Am Wasserturm 89
32278 Kirchlengern
Deutschland

Aufenthalts-  

land Italien

Homepage http://www.procanalba.eu/

 
Seitenaufrufe: 4914